Skatmagazin Juni 2013 - DSkV

dskv.de

Skatmagazin Juni 2013 - DSkV

SKATVERBAND BADEN-WÜRTTEMBERG e.V.

gegr. 1971

Sitz Stuttgart

19. Jahrgang

Nr. 2

Juni 2013

4. Platz Senioren, Hartmut Dietrich, vlnr: Vizemeister Gerhard Riedel, Wolfram Vögtler

(Gut Blatt Esslingen) ( (Gut Blatt Esslingen)

Deutsche Einzelmeisterschaften Ulm


Baden-Württembergische Einzelmeisterschaften

in Bruchsal-Untergrombach

Meister der Senioren Gerd Braun, Meisterin der Damen

Carola Nagel, Meister der Herren Michael Schwaderer

Vizemeister der Senioren Peter Werling, Vizemeisterin

der Damen Ursula Spingler, Vizemeister der Herren

Günter Kotschner

Schüler

Junioren


SKATVERBAND BADEN-WÜRTTEMBERG e.V

LV 07 im Deutschen Skatverband e.V.

Sitz: Stuttgart Gegründet 1971

Alle Ansprechpartner auf einen Blick

Präsident Wolfram Vögtler Tel.: 0 75 31 - 4 34 51

St. Katharinenweg 15 Mobil: 0151 - 6152 7419

78 465 Konstanz eMail: Praesident@lv7.dskv.de

Vizepräsident Rüdiger Manke Tel.: 0 62 05 - 15 46 5

Neugärtenring 16

68 766 Hockenheim eMail: Vizepraesident@lv7.dskv.de

Schatzmeister Harald Blank Tel.: 0 71 41 - 48 22 70

Beethovenstraße 20 Fax: 0 7141 -979 1889

71 696 Möglingen eMail: Schatzmeister@lv7.dskv.de

Bankverbindung des LV 07: Konto-Nr. 46 018 000 • VR-Bank Asperg-Markgröningen eG • BLZ 604 628 08

Schriftführer Herbert Binder Tel.: 0 74 73 - 22 4 88

Pressereferent Schönblickstraße 21 Mobil: 0151 - 55649599

Internetbeauftragter 72 116 Mössingen Fax: 0 74 73 - 2 37 87

eMail: Presse@lv7.dskv.de

Spielleiter Tobias Scheibel Tel.: 07805 - 4839777

Badener Straße 1 Mobil: 0176-67279425

77704 Oberkirch-Zusenhofen eMail: Spielleiter@lv7.dskv.de

Schiedsrichterobmann Gerhard Kraft Tel.: 0 72 25 - 43 45

Brunngasse 7 Fax: 0 72 25 – 98 91 30

76 571 Gaggenau eMail: Schiedsrichterobmann@lv7.dskv.de

Damenreferentin Brigitte Hille Tel.: 0 75 31 - 5 27 12

Riedstraße 38

78 467 Konstanz eMail: Damen@lv7.dskv.de

Jugendreferent Verena Lamparter Tel.: 07051 – 20 504

Tulpenstraße 11

75 382 Neuhengstett eMail: Jugend@lv7.dskv.de

Landesverbandsgericht Joachim Trommler Tel.: 0 70 42 - 37 16 72

Friedrich-List-Weg 16 Mobil: 0160 – 702 60 50

71 665 Vaihingen/Enz eMail: Verbandsgericht@lv7.dskv.de

Internet:

www.LV07.DSkV.de

Verbandsgruppen

SkV 07.01 Rudolf Hausmann Gustav-Gross-Str. 83 72764 Reutlingen Tel.: 0 71 21 - 31 08 52

SVG 07.04 Rüdiger Manke Neugärtenring 16 68766 Hockenheim Tel.: 0 62 05 - 15 46 5

SVG 07.05 Wolfgang Haaf Hinter Oberkirch 22 72202 Nagold Tel.: 0 74 52 - 13 78

SVG 07.06 Erhard Siehl Hauptstraße 232 77694 Kehl Tel.: 0 78 51 - 27 09

SVG 07.07 Michael Raff Jahnstraße 10 78467 Konstanz Tel.: 0 75 31 - 99 52 150

SkV 07.08 Bernd Domnik Belliweg 1 79111 Freiburg Tel.: 0 76 1 - 44 25 45

SVG 07.09 Günter Hirschle Gartenstraße 53/5 88212 Ravensburg Tel.: 0 75 1 - 46 507

Deutscher Skatverband e. V. • DSkV

Geschäftsstelle Deutscher Skatverband e.V.

04600 Altenburg • Markt 10 • Telefon: 0 34 47 - 89 29 09 • Fax: 03447 – 51 19 16

Herausgeber: SKATVERBAND BADEN-WÜRTTEMBERG e.V. • Landesverband 07 im Deutschen Skatverband e.V.

Redaktion: Herbert Binder • Schönblickstr. 21 • 72116 Mössingen • Tel.: 07473-22488 • Mobil 0151-55649599 • Fax 23787

Verantwortlich für den Inhalt: Präsidium LV 07 • Namentlich gezeichnete Beiträge stellen nicht unbedingt die Meinung des Präsidiums dar.


Skatverband Baden-Württemberg e.V.

Landesverband 07 im Deutschen Skatverband e.V.

Stärkemeldung zum 1. Januar 2013

Verbandsgruppe 07.01 07.04 07.05 07.06 07.07 07.08 07.09 Gesamt LV 07

Herren 739 318 329 230 331 327 153 2.427

Damen 74 22 51 26 44 38 19 274

Junioren (w/m)

(Jahr - 21) 3 2 4 15 1 1 26

Jugend (w/m)

unter 18 12 9 41 1 3 7 73

Gesamt 828 342 393 312 376 369 180 2.800

Gemeldete Vereine 62 27 30 18 30 25 18 210

Mitgliederstärkste Vereine im Skatverband Baden-Württemberg e.V. per 1.1.2013

Verein

VG

Mitglieder

gesamt

-2013-

Herren Damen Jugend

Mitglieder

gesamt

-2012-

1 SC 61 Heilbronn e.V. 07.01 57 51 4 2 58

2 SSG "Neger" Kehl e.V. 07.06 54 30 9 15 54

3 Riedskat Meissenheim e.V. 07.06 41 23 0 18 43

4 Achalmbuben Reutlingen e.V. 07.01 40 36 3 1 40

5 SC Hohenlohe Öhringen e.V. 07.01 38 37 1 0 36

6 Contra Zusenhofen e.V. 07.06 36 17 0 19 40

Skattr. TSV Neuhengstett e.V. 07.05 36 21 6 9 35

8 Seerose Radolfzell 07.07 34 33 1 0 36

9 Reizende Jungs Wehr 07.08 31 28 3 0 32

10 Frischer Wind Kappel e.V. 07.06 28 23 5 0 26

Barbarossa Göppingen e.V. 07.01 28 23 3 2 21

1. DSSV Rottweil 07.01 28 26 1 1 21

13 Pik Dame Schönau 07.04 27 26 1 0 34

Dreiländereck Weil 07.08 27 23 4 0 28

SC Gundelfingen 07.08 27 23 2 2 25

16 Skatfreunde '62 LB/Möglingen 07.01 25 21 3 1 24

Skatvereinigung Konstanz 07.07 25 17 8 0 28

Herz As Bräunlingen 07.07 25 21 4 0 28

1. SC Rottweil 07.07 25 21 4 0 27

Schnippel die 10 Haslach e.V. 07.06 25 24 1 0 25

21 Hochrhein Grenzach-Wyhlen 07.08 24 22 2 0 25

22 Alle Asse Sandhofen 07.04 24 21 3 0 24

23 1. SC Bruchsal 07.04 23 22 0 1 24

Löwenklasse Schwenningen 07.07 23 18 5 0 22

25 Stuttgarter Skatunion e.V. 07.01 22 20 2 0 22

SSC 2000 Stuttgart 07.01 22 21 1 0 22

27 Ohne 4 Malsch 07.05 21 17 2 2 25

Skatfreunde Blankenloch 07.05 21 18 3 0 24

SG 1985 Neckarau 07.04 21 19 2 0 22

Skatburg Pfullendorf 07.07 21 19 2 0 21

Drei Könige Tübingen 07.01 21 21 0 0 17

Herz Dame Altlußheim 07.04 21 19 2 0 18

33 Sternwaldbrummer Freiburg 07.08 20 13 7 0 22

Reizende Jungs S-Heumaden 07.01 20 16 4 0 20

Skatclub 83 e.V. Rust 07.06 20 18 2 0 20


Harald Blank

LV 07-Schatzmeister


- 05 -

Mitgliederversammlung des Baden-Württ.

Skatverbandes in Bruchsal-Büchenau

Spielleiter Peter Meyer aus Gaggenau und Vizepräsident Hans-Jürgen

Blumenthal zu Ehrenmitgliedern ernannt

Die im Rhythmus von 4 Jahren stattfindende Mitgliederversammlung des Baden-

Württembergischen Skatverbandes (2800 Mitglieder) fand am 23. März 2013 im

Hotel Ritter in Bruchsal-Büchenau statt. Je einen Delegierten pro 100 Mitglieder

konnten die dem Verband angehörenden Verbandsgruppen entsenden. Somit

nahmen 36 Delegierte aus 7 Verbandsgruppen und das Präsidium an dieser, für

den Skatverband wichtigen, Versammlung teil.

Sinkende Mitgliederzahlen, trotz steigendem Jugendanteil, gaben der

Versammlung zu denken. Ehrungen wurden an verdiente Inhaber von

Ehrenämtern vergeben. Auf die im Jahr 2012 erzielten skatsportlichen Erfolge

wurde Rückblick genommen. Danach standen Neuwahlen an.

Skfr. Karlheinz Harlinghaus, Ehrenpräsident der VG 07.01, übernahm als

Wahlleiter mit 2 Helfern diese Aufgabe. Ein leichtes Unterfangen für den

Wahlleiter, denn viele der Amtsinhaber stellten sich zur Wiederwahl. Lediglich

Vizepräsident Hans-Jürgen Blumenthal und Spielleiter Peter Meyer stellten sich

nicht mehr zur Verfügung. Kandidaten hierfür waren im Vorfeld schon

ausgewählt. Und so setzt sich das neue Präsidium zusammen:

Präsident: Wolfram Vögtler, Konstanz, VG 07.07

Vizepräsident: Jürgen Manke, Hockenheim, VG 07.04

Schatzmeister: Harald Blank, Möglingen, VG 07.01

Pressereferent/Schriftführer: Herbert Binder, Mössingen, VG 07.01

Spielleiter: Tobias Scheibel, Zusenhofen, VG 07.06

Damenreferentin: Brigitte Hille, Konstanz, VG 07.07

Jugendreferentin: Verena Lamparter, Neuhengstett, VG 07.05

Schiedsrichterobmann: Gerhard Kraft, Gaggenau, VG 07.05

Das Verbandsgruppengericht setzt sich wie folgt zusammen:

Vorsitzender: Joachim Trommler, Vaihingen/Enz, VG 07.01

1. Beisitzer: Erich Götzmann, Ravensburg, VG 07.09

2. Beisitzer: Dieter Grethler, Wehr, VG 07.08

Stellvertreter: Franz Hauser, Lahr-Langenwinkel, VG 07.06

Bild 6077

Ein Antrag der VG 07.08 auf Rücknahme der Höhe

der Verlustspielgelder auf das vorherige Niveau

wurde abgelehnt. Als Kassenprüfer für die Saison

2013 wurden die VG 07.04 und VG 07.09 gewählt.

Mit dem neuen Vizepräsidenten Rüdiger Manke tut

sich die Hoffnung auf, dass sich im Skatverband

Baden-Württemberg der Deutsche Städtepokal

wieder integrieren kann. Ein Termin für die

Vorrunde ist schon anberaumt.

Für ihre Verdienste um den Deutschen Einheitsskat wurden die scheidenden

Präsidiumsmitglieder Hans- Jürgen Blumenthal (Vizepräsident) und


- 06 -

Bild 6078

Peter Meyer (Spielleiter) zu Ehrenmitgliedern des

Skatverbandes Baden-Württemberg ernannt. Skfr.

Blumenthal wurde zudem die Goldene Ehrennadel

des Verbandes und Skfr. Wolfgang Haaf die Silberne

Ehrennadel des DSkV überreicht.

Quoten zur B-W-MM 2013

VG 01 04 05 06 07 08 09

72 21 +1 9 10 6 10 10 5

Resümierend konnte man feststellen, dass nach 3

Stunden eine Versammlung in harmonischer

Stimmung zu Ende ging. HerBi

Baden-Württembergische Einzelmeisterschaften

in Bruchsal-Untergrombach

Der baden-württembergische Skatverband spielte am 24. März 2013 in der

Mehrzweckhalle in Bruchsal-Untergrombach das Qualifikationsturnier zu den

Deutschen Einzelmeisterschaften, die im Mai in Ulm stattfinden werden. 218

Herren, 40 Damen, 26 Jugendliche und 60 Senioren aus allen Landesteilen

Baden-Württembergs nahmen daran teil. 5 Serien zu je 48 Spielen mussten

absolviert werden. Die Senioren spielten je Serie nur 40 Spiele. Die Spielzeit war

auf 2 Stunden beschränkt, manchem Raucher mussten zum Schluss der Serie

einige Spiele gestrichen werden.

Verbandspräsident Wolfram Vögtler begrüßte die Teilnehmer und wies darauf hin,

dass der LV 07 ab sofort durchgehend 1 Euro für die Verlustspiele nimmt. Bei

einigen sah man unwilliges Stirnrunzeln. Der Skatverein 1. SC Bruchsal, mit

seinem 1. Vorsitzenden Klaus Ühlein, zeichnete verantwortlich für die

Durchführung dieser Meisterschaften. Sie brachten vollstens ihre Erfahrung aus

dem Jahr 2008 ein, alles klappte bestens.

Der neu gewählte Spielleiter Tobias Scheibel arbeitete mit dem PC-Spezialisten

Bernd Meyer gut zusammen. Die Meisterschaften verliefen ohne Schwierigkeiten.

Es waren kaum Schiedsrichterentscheidungen zu treffen. So macht das Skatspiel

Spaß!

Der Skatsportverband Nordwürttemberg heimste 2 Meistertitel ein, die anderen 2

Meistertitel gingen an den Skatsportverband Bodensee-Oberschwaben. Der

Juniorenmeister errang nun zum 3. Mal seinen Titel, der Schülermeister zum 2.

Mal. Herzliche Gratulation an die Qualifikanten, die sich nun in Ulm wiedersehen

werden.

HerBi


- 07 -

Damen

Pl NAME EDV Verein Ges WT

1 Nagel, Carola 701042 Barbarossa e.V. Göppingen 6242 15

2 Spingler, Ursula 707019 Löwenklasse Schwenningen 5897 12

3 Eggert, Rose 701035 Fauststadtbuben Knittlingen 5717 10

4 Schäfer-Nägele, Sabine 708002 Sternwaldbrummer Freiburg 5636 9

5 Fuhrer, Maria 707035 Skatburg Pfullendorf 5518 8

6 Hille, Brigitte 707024 Skatvereinigung Konstanz 5297 7

7 Haas, Sandra 707020 St. Georg 1979 5234 6

8 Weidenhüller, Isabella 706030 Schnippel die 10 Haslach e.V. 5203 5

9 Thutewohl, Irmgard 701022 1. SC e.V. Schorndorf 5157 4

10 Emanuel, Julia 708006 SC Gundelfingen 5154 3

11 Wieland, Elke 701023 Skfrd. '72 e.V. Winterbach 5145 2

12 Petri, Elfe 704009 Alle Asse Sandhofen 5086 1

Senioren

Pl. NAME EDV Verein Ges. WT

1 Braun, Gerd 709012 SC Blumenau Weingarten e.V. 5275 15

2 Werling, Peter 705035 Iffezheimer Skatbube 5239 12

3 Griesbach, Manfred 701026 Kocher-Jagst Künzelsau e.V. 5080 10

4 Dietrich, Hartmut 701040 Gut Blatt Esslingen 4906 9

5 Benkler, Karlheinz 704108 Bruhrainer Asse Kronau 4853 8

6 Wehner, Lothar 708052 Ohne Luschen Lörrach 4850 7

7 Goetzke, Kurt 701103 Kreuz Bube 63 Neckarsulm e.V. 4817 6

8 Schilder, Josef 704117 Olympia 2010 Kronau 4778 5

9 Thiesen, Fritz 708014 Herz Dame Dreisamtal 4726 4

10 Wallburg, Waldemar 708035 SC Neuenburg 4701 3

11 Spankowski, Peter 705031 1. SC Birkenfeldt 4523 2

12 Buss, Alfred 706014 Herz Bube Appenweier 4412 1

13 Hadula, Joachim 701101 SC 61 Heilbronn e.V. 4404

14 Altenhof, Matthias 709012 SC Blumenau Weingarten e.V. 4375

15 Maier, Helga 701017 Gäubube Bondorf 4316

16 Fischer, Gustav 701026 Kocher-Jagst Künzelsau e.V. 4296

17 Spiesberger, Gerd 704018 Enderle Asse Ketsch 4278

18 Druck, Reinhard 704116 Grand Hand Sulzbach 4264

19 Hildebrand, Siegfried 707018 Romäus Villingen 4250

20 Berchtold, Franz 709006 SC Skatfreunde Senden 4236


Herren

- 08 -

Pl. NAME EDV Verein Ges. WT CW

1 Schwaderer, Michael 701059 SSC Millennium Tübingen 7249 25 25

2 Kotschner, Günther 701056 SG Stern Stuttgart e.V. 6321 22 22

3 Thim, Wilhelm 705036 Grand Hand Neuenbürg 6280 20 20

4 Arnscheid, Götz 701046 Krauthofbuben Ludwigsburg 6280 19 19

5 Lingg, Herbert 707029 Seerose Radolfzell 6181 18 18

6 Trossin, Tilman 707003 1. SC Zimmern 6052 17 17

7 Schmittel, Thomas 704007 SG Ma.-Neckarau 6009 16 16

8 Riedel, Gerhard 701040 Gut Blatt Esslingen 5980 15 15

9 Schomacker, Harald 701048 Achalmbuben e.V. RT 5951 14 14

10 Serrer, Walter 706032 SG Neger Kehl e.V. 5942 13 13

11 Blank, Harald 701110 Skatfreunde '62 Ludwburg 5919 12 12

12 Oechsle, Herbert 701107 SC von 1953 e.V. Vhg./Enz 5897 11 11

13 Nestler, Stephan 701048 Achalmbuben e.V. RT 5828 10 10

14 Weiss, Christian 701059 SSC Millennium Tübingen 5805 9 9

15 Kinback, Thomas 701047 Drei Könige Tübingen 5801 8 8

16 Mehlin, Reiner 708025 Dreiländereck Weil a.R. 5793 7 7

17 Hübner, Georg 705032 Fair Play Rastatt 5771 6 6

18 Kulzer, Hubert 707036 1.SC Salem 5741 5 5

19 Burger, Tobias 705009 Skfr. Pfinztal Söllingen 5717 4 4

20 Scheler, Dieter 701039 SF Rems-Murr 86 e.V. Backnang 5712 3 3

21 Haus, Markus 708031 Storchenturm Tiengen 5707 2 2

22 Schilling, Franz 705022 Die Ramscher Durmersheim 5702 1 1

23 Maier, Daniel 705033 Skfr. Sinzheim 5696

24 Rommel, Bernd 701112 Böse Buben Bietigheim 5689

25 Becker, Friedrich 705039 Skfr. Waldbronn 5674

26 Männle, Thomas 707019 Löwenklasse Schwenningen 5665

Jugend

Pl. Name Vorname VG Verein Ges. WT

1 Macho Martin 07.09 Escher Asse Ravensburg 7987 15

2 Lamparter Verena 07.05 TSV Neuhengstett e.V. 5108 14

3 Maier Timo 07.01 Achalmbuben Reutlingen e.V. 4978 13

4 Kratzert Kay 07.05 Grand Ouvert Unterreichenbach 4618 12

5 Nagel Dominik 07.01 Barbarossa Göppingen e.V. 4444 11

6 Bauknecht Markus 07.09 Skatjugend Oberschwaben 4368 10

7 Meinel Lukas 07.07 Seerose Radolfzell 4366 9

8 Wiedemer Robin 07.06 Skatverein 88 Sand 4314 8


- 09 -

9 Grumbach Cindy 07.06 Herz Bube Appenweier 4063 7

10 Fleger Martin 07.09 Skatjugend Oberschwaben 3784 6

11 Vogt Daniel 07.06 Contra Zusenhofen e.V. 3572 5

12 Zintgraf Franz 07.09 Skatjugend Oberschwaben 3390 4

13 Scheibel Benjamin 07.06 Contra Zusenhofen e.V. 3296 3

14 Dienert Manuel 07.06 Contra Zusenhofen e.V. 2384 2

15 Loch Andreas 07.06 Skatverein 88 Sand 2098 1

Schüler

Pl. Name Vorname VG Verein Ges. WT

1 Kolbenschlag Laurin 07.04 Grand Hand Sulzbach 4491 11

2 Kolbenschlag Jan 07.04 Grand Hand Sulzbach 3959 10

3 Huber Carlos 07.06 Contra Zusenhofen e.V. 3098 9

4 Götz Oliver 07.06 Contra Zusenhofen e.V. 2681 8

5 Schindele Wilhelm 07.08 Batzenberger Asse 2666 7

6 Obrecht Florian 07.06 Contra Zusenhofen e.V. 2622 6

7 Entgens Lukas 07.06 Contra Zusenhofen e.V. 2427 5

8 Nagel Lauren 07.01 Barbarossa Göppingen e.V. 2132 4

9 Obrecht Jannik 07.06 Contra Zusenhofen e.V. 2027 3

10 Götz Christopher 07.06 Contra Zusenhofen e.V. 1978 2

11 Ell Jannis 07.06 Contra Zusenhofen e.V. 1339 1

Hotel Bären

Rainer Kuber

77784 Oberharmersbach

Tel.: 07837 - 92 880 Fax: 12 80

• 240 Betten-Hotel neuester Stand

• Saal mit 400 Sitzplätzen

• Hoteleigene Metzgerei

• Behindertengerechte Zimmer

• Rollstuhlgerechte Räumlichkeiten

• Lift

• Tagungs- und Konferenzräume

• Clubprogramm an Wochenenden

• Saisoneröffnung- und Abschluss

• Ideal für Mittagessen- und Kaffeestops

• Tanz- und Unterhaltungsabende

• Großer Biergarten - 600 Sitzplätze für

Barbecue- und Grillfeste

Bärenstark


Ehrungen

Ehrenmitgliedschaft im LV:

Biber Asse Biberach Hans-Jürgen Blumenthal

Gut Blatt Gaggenau Peter Meyer

Goldene Ehrennadel:

Gut Blatt Esslingen Gerhard Riedel

Silberne Ehrennadel:

Frischer Wind Kappel e.V. Walter Benz

Schnippel die 10 Haslach e.V. Arnold Kopp

Skatfreunde Offenburg Michael Meyer

Bronzene Ehrennadel:

Filderblättler 80/87 Filderstadt Dr. Albert Bechteler

Barbarossa Göppingen e.V. Peter Block

Böse Buben Bietigheim Klaus Dennhardt

Null Hand Heilbronn e.V. Karl Dörfler

Kreuz Bube 63 Neckarsulm e.V. Kurt Goetzke

Schnapper 99 Gingen Hans-Bernd Grübl

1. SSC Geislingen e.V. Gerhard Klingl

SC 61 Heilbronn e.V. Rudolf Muth

Gäubube Bondorf Uwe Reiss

Lokomotive 03 Deggingen Roland Wiedmann

Herz Bube Appenweier Hugo Vollmer

Herz Bube Appenweier Thomas Sester

SSG Neger Kehl e.V. Toni Schweizer

Skatclub 83 Rust e.V. Volker Schmidt

Contra Zusenhofen e.V. Rudolf Scheibel

Skatclub 83 Rust e.V. Klaus Ohnemus

Skatverein 88 Sand Georg Loch

Riedskat 90 Meißenheim e.V. Hansjörg Leppert

SSG Neger Kehl e.V. Peter Kolb

Achertaler Schwachspieler Gert-Uwe Hüller

Hans-Jürgen Blumenthal – W. Vögtler – Peter Meyer Jug,ref. Verena Lamparter Vizepräsident Rüdiger Manke


- 11 -

30. Deutscher Damenpokal 17. 3. 2013

45 Damen mehr, gegenüber dem Vorjahr, haben am DDP in Hamburg

teilgenommen. Insgesamt waren es 279 Damen, davon 18 Damen aus dem

Skatverband Baden-Württemberg. Einige Damen nutzten dieses Turnier für

einen Ausflug in die Hansestadt, besuchten Musicals, Bars oder Vorführungen

von Männerstriptease.

In der Länderwertung belegte der Skatverband Baden-Württemberg den 5. Rang

mit 33201 Punkten. Die Ergebnisse der 10 besten Damen aus dem jeweiligen

LV werden hierzu herangezogen.

Einzelwertung

Pl. Damen Verein Ges. gw verl

1 Müller, Jana Null Ouvert 68 Berlin 4313 49 6

2 Volz, Anna Herz Dame Kastel 4267 41 1

3 Eggert, Rose Knittlingen "Fauststadtbuben" 4114 40 6

17 Kuschel, Brigitte Unterreichenbach 3740 38 3

24 Riecker, Yvonne Skattreff TSV Neuhengstett e.V. 3667 35 5

42 Brenner Petra SC Pik Ass Bürstadt 3393 34 3

62 Nagel, Carola Göppingen "SSC Barbarossa" 3246 40 8

68 Hille Brigitte Skatvereinigung Konstanz 3173 31 4

74 Butsch, Margarete Skattreff TSV Neuhengstett e.V. 3108 31 5

87 Welteroth, Antje Stuttgarter Skatunion e.V. 3027 33 3

113 Schnitzhofer, Renate Skattreff TSV Neuhengstett e.V. 2893 30 4

120 Nägele Theresia Stuttgarter Skatunion e.V. 2840 33 9

133 Zele, Monika StrudelbachAsse e.V.Weissach-Flacht 2780 31 5

139 Knobloch, Sigrid Skatvereinigung Konstanz 2743 26 5

143 Kranz, Christina IBM Klub Böblingen e.V. 2725 25 2

167 Liess, Jutta Skatvereinigung Konstanz 2555 19 1

202 Otto, Broni Wellenasse Laupheim 2332 30 9

207 Kratzert, Nicole Unterreichenbach 2303 22 3

212 Maier, Helga IBM Klub Böblingen e.V. 2289 21 2

241 Pross, Marion Skattreff TSV Neuhengstett e.V. 1955 24 4

Länderwertung

Platz Bundesland Landesverband Gesamt

1 Niedersachsen Bremen 3 35.019

2 Sachsen 9 34.128

3 Bayern 8 32.657

4 Berlin / Brandenburg 1 32.605

5 Baden-Württemberg 7 32.391

6 Schleswig Holstein / Hamburg 2 32.196


- 12 -

38. Baden-Württembergische

Mannschaftsmeisterschaften

für Damen-, Herren- und Jugendmannschaften ( Jug. bis 21 Jahre)

Termin:

Beginn:

Serien:

Spielzeit:

Sonntag, 30. Juni 2013 in der Mehrzweckhalle

74638 Waldenburg, Hauptstraße 109, Tel. 07942 / 942900

1. Serie pünktlich um 9.00 Uhr. Die Halle ist ab 07.00 Uhr geöffnet.

Die Anfangszeiten der weiteren Serien 2 - 4 werden vor Turnierbeginn bekannt

gegeben.

Gespielt werden 4 Serien zu je 48 Spielen an Vierertischen.

Die Spielzeit ist auf 2 Stunden (einschließlich Raucherpausen) je Serie

beschränkt.

Spieltische/plätze: Die Tisch- und Platznummern der SpielerInnen für die 1. Serie werden an den

Wänden der Halle ausgehängt.

Startkarten: Die Startkarten werden während der 1. Serie verteilt.

Mittagessen: Wird während der 2. Serie eingenommen. Die Kosten trägt der Skatverband

Baden-Württemberg e.V.

Ausrichter, Leitung, Skatverband Baden - Württemberg e.V.

und Aufsicht Landesverband 07 im Deutschen Skatverband e.V.

Preise:

Geldpreise, Pokale und Erinnerungsplaketten

Herren 1. Platz € 240,00 • 2. Platz € 160,00 • 3. Platz € 80,00

Damen 1. Platz € 150,00 • 2. Platz € 100,00 • 3. Platz € 50,00

Startgeld: Damen- und Herrenmannschaften: € 45,00 einschl. Kartengeld auch dann,

wenn einer Mannschaft Jugendliche angehören.

Jugendmannschaften: € 10,00 (Kein Kartengeld, keine Abgabe für verlorene

Spiele.) Zahlbar gesammelt durch die Verbandsgruppen.

1 Ersatzspieler ist zugelassen. Die namentliche Meldung muss, unter

gleichzeitiger Überweisung der Gebühr in Höhe von € 10,00 auf das Konto des

LV , bis zum Meldeschluss getätigt werden.

Verlorene Spiele: Neu: Jedes verlorene Spiel kostet durchgehend € 1,00.

Verlorene Spiele sind auch von Jugendlichen zu entrichten, die in Damen- oder

Herrenmannschaften mitspielen.

Delegationsleiter: Die Verbandsgruppen werden gebeten einen Delegationsleiter zu benennen.

Dieser hat vor Spielbeginn die Namensänderungen in Mannschaften seiner

Verbandsgruppe der Spielleitung bekannt zu geben.

Meldungen: Nur durch die Verbandsgruppen. Die Aufstellungen der Mannschaften müssen

sorgfältig aufgelistet, bis zum 20. Juni 2013 an den Spielleiter des LV 07

Tobias Scheibel • Badener Straße 1 • 77 704 Oberkirch

schriftlich oder eMail Spielleiter@LV7.dskv.de geschickt werden. Die

Reihenfolge bleibt den Verbandsgruppen überlassen. Namensänderungen

können noch am Spieltag vorgenommen werden.

Bei den Jugendlichen, in Jugendmannschaften, ist das Geburtsdatum

anzugeben.

Spielerpass: Der Spielerpass mit der gültigen Beitragsmarke von 2013 ist mitzubringen. Der VG-

Delegationsleiter hat die Spielerpässe, komplett zur Prüfung der Spielleitung

vorzulegen.


Teilnehmer:

Keine Beschränkung der Teilnehmerzahl bei Damen- und Jugendmannschaften. Die

Spielerinnen einer Mannschaft müssen der gleichen VG angehören; sie können aber

Mitglied verschiedener Clubs dieser VG sein.

Bei Herrenmannschaften sind nur komplette Clubmannschaften teilnahmeberechtigt, die

sich innerhalb ihrer Verbandsgruppe qualifiziert haben,

sowie der LV-Meister des Jahres 2012. Einer Mannschaft können Herren, Damen und

Jugendliche des gleichen Clubs angehören. Gemischte Mannschaften aus Mitgliedern

verschiedener Clubs sind nicht teilnahmeberechtigt.

Die Teilnehmerquote errechnet sich immer aus der Mitgliedermeldung des Vorjahres.

Zahl der Herrenmannschaften: 71 + Meister des Jahres 2012

„1. DSSV Rottweil“

Mannschaften 07.01 07.04 07.05 07.06 07.07 07.08 07.09

72 21 + 1 9 10 6 10 10 5

Die Teilnahme an allen Serien ist Pflicht !!!

Die Meisterschaften gelten als Qualifikation zu den 43. Deutschen Mannschaftsmeisterschaften 2013. Diese

finden vom 19. bis 20. Oktober 2013 in Magdeburg, Hotel Maritim statt.

Ausrichtender Club: „ Kocher Jagsttal Künzelsau e.V. „ VG 07.01

Der ausrichtende Verein hat für die Verteilung der Spiellisten und Spielkarten, der Anmeldung zum

Sportabzeichen sowie Entgegennahme der Spiellisten und der Verlustspielgelder ausreichend Helfer zur

Verfügung zu stellen!

Wegbeschreibung:

A6 Abfahrt Nr. 42 nehmen und B19 Richtung Kupferzell/Künzelsau fahren; nach 1,5 km an der Ampel links

abbiegen auf die L1036 Richtung Öhringen/Waldenburg; nach weiteren 1,6 km links abbiegen auf die L1046

Richtung Waldenburg; immer der Straße hoch nach Waldenburg folgen; in Waldenburg der Hauptstraße noch

etwa 1,0 km folgen, dann kommt links die Mehrzweckhalle.

Mit freundlichen skatsportlichen Grüßen und "Gut Blatt"

Tobias Scheibel

Spielleiter LV 07

Vorständeturnier 2013

Der Skatverband Baden-Württemberg e.V. lädt zum Turnier der

Vereinsfunktionäre ein. Die Namen der Teilnehmer, die sich auf VG-Ebene

qualifiziert haben, sind dem Spielleiter des LV 07

Tobias Scheibel • Badener Straße 1 • 77 704 Oberkirch

durch die VG zu übersenden.

Das Turnier findet statt am Sonntag, den 07. Juli 2013 • Beginn 11.00 Uhr

Vereinsgaststätte TV- Möglingen • Brunnenstraße 7 • 71 696 Möglingen • Telefon: 0 71 41 - 48 801 95

An der Zwischenrunde auf LV 07-Ebene können nur die auf VG-Ebene qualifizierten Funktionäre

eines Skatvereines, die Präsidenten (im Verhinderungsfall deren Stellvertreter) der dem LV 07

angehörenden Verbandsgruppen, die Präsidiumsmitglieder des LV 07 (einschl. der LL- und OL-

Staffelleiter) die Goldnadelträger des DSkV sowie die Mitglieder des LV-Verbandsgerichtes

teilnehmen. Ebenso können die Inhaber der goldenen und silbernen Ehrennadel des LV 07 daran

teilnehmen. 20% dieser Teilnehmer können dann am Turnier auf DSkV-Ebene in Rotenburg a.d.

Fulda teilnehmen.

Meldeschluss ist der 05. Juli 2013. Gespielt werden 3 Serien nach der internationalen Skatordnung

und den Turnierrichtlinien des DSkV. Das Startgeld für die Neueinsteiger beträgt € 17,50 incl.

Kartengeld. Die auf VG-Ebene qualifizierten Teilnehmer bezahlen kein Startgeld mehr. Der

Vorjahresmeister Jürgen Goeks, Skfr. Ohne Elf Münstertal, ist außerhalb der Clubquote zugelassen.

Er bezahlt ein Startgeld von 17,50 €. Ein gesonderter Preisskat ist zulässig.

Das Endturnier auf DSkV-Ebene findet am 25. August 2013 (nach dem Deutschland-Pokal) in

Rotenburg a.d.F. im Göbelhotel statt. Eine rege Teilnahme würde mich sehr freuen, bis dahin

verbleiben wir mit freundlichen Grüßen und "GUT BLATT" Harald Blank +

Tobias Scheibel


- 14 -

Deutsche Einzelmeisterschaften in Ulm

Bis zum Jahr 2015 finden die Deutschen Einzelmeisterschaften in Ulm statt. Das

Organisationsteam wechselt zwischen dem LV Bayern und dem LV Baden-

Württemberg. Dieses Jahr zeichnete der LV 08 für die DEM verantwortlich. Sie

begann für das DSkV-Präsidium und einige Landesfürsten mit einem Empfang im

historischen Rathaus von Ulm. Der Oberbürgermeister, Ivo Gönner, ließ es sich

nicht nehmen, hier ganz gezielt einzuladen. Die bayerische LV-Präsidentin,

Annemarie Hasl, bedankte sich mit einem bayerischen Spezialitätenkorb.

Pünktlich mit dem Einmarsch der Landesfürsten, den jeweiligen Meistern und

Landesfahnen, begann die Meisterschaft im Einsteinsaal des Hotels Maritim in

Ulm. OB Ivo Gönner leitete gekonnt auf seine Nachredner über. Der Vertreter des

Hotels und Präsidentin Hasl begrüßten und Präsident Peter Tripmaker gab das

Spiel frei. Nach dem Wettkampfeid, gesprochen von der amtierenden Deutschen

Meisterin Erika Suhling, sang ein Chor die Nationalhymne. Das Klarinettenquintett

des Bundeswehr-Musikkorps 10 spielte auf. 5 Serien waren am Samstag und 3

Serien am Sonntag zu absolvieren.

Stark begann Skfr. Gerhard Riedel, Gut Blatt Esslingen, die letzten Serien immer

an Tisch 1, Platz 1. Skfr. Daniel Maier, Skfr. Sinzheim schwächelte in der 4.

Serie, es reiche aber noch zu Platz 9. Bei den Senioren kämpfte sich Skfr.

Hartmut Dietrich, Gut Blatt Esslingen, erst in der letzten Serie an Tisch 1 vor. 4

Serien saß Skfr. Joachim

Hadula, SC 61 Heilbronn e.V.,

an Tisch 1 und musste sich in

der 6. Serie geschlagen geben.

Skfrin. Sabine Schäfer-Nägele,

Sternwaldbrummer Freiburg,

erlebte in der letzten Serie ihr

Fiasko. Mit 5:3 Spielen war eine

vordere Platzierung in weite

Ferne gerückt.

Bei den Junioren arbeitete sich

die Jugendreferentin des LV 7

sehr gut auf Rang 10 vor.

Am Samstag nach der 5. Serie

übernahm der DSkV die Kosten

für ein Abendbuffett. Manchem

hing zu diesem späten Zeitpunkt

der Magen in der Kniekehle,

doch die gute Qualität des

Buffets machte alles wieder

wett.

Im Jahr 2014 wird der badenwürtt.

Skatverband wieder

Organisator der DEM sein.

HerBi


Junioren

46 Teilnehmer

- 15 -

Platz LV.VG.Ver Name Verein Ges. WT

1 03.38.056 Campe, Moritz SC Hoya 10149

2 03.30.074 Strömel, Timo Auetaler Schnippelbrüder 9685

3 02.21.021 Kramer, Nikki Hummel Hummel 9334

10 07.05.017 Lamparter, Verena TSV Neuhengstett e.V. 8060 6

21 07.09.015 Macho, Martin Escher Asse Ravensburg 7517 5

23 07.07.029 Meinel, Lukas Seerose Radolfzell 7489 4

26 07.01.048 Maier, Timo Achalmbuben Reutlingen e.V. 7257 3

28 07.05.040 Kratzert, Kay Grand Ouvert Unterreichenbach 7103 2

46 07.05.005 Wiedemer, Robin Skatverein 88 Sand 3390 1

Damen

64 Teilnehmerinnen

Platz LV.VG.Ver Name Verein Ges. WT

1 14.63.012 Caspary, Bettina 1. Steinbacher SV 9710

2 10.01.020 Grommisch, Yvonne SC Skatstadt Altenburg 9702

3 09.01.015 Clauß, Janet Skatrunde Vier Luschen Lichtenstein 9340

9 07.07.019 Spingler, Ursula Löwenklasse Schwenningen 8604 4

14 07.08.002 Schäfer-Nägele, Sabine Sternwaldbrummer Freiburg 8223

26 07.01.035 Eggert, Rose Fauststadtbuben Knittlingen 7608

28 07.07.020 Haas, Sandra St. Georg St. Georgen 7599

53 07.07.024 Hille, Brigitte Skatvereinigung 6603

61 07.07.035 Fuhrer, Maria Skatburg Pfullendorf 5788

Herren

252 Teilnehmer

Pl. LV.VG.Ver Name Verein Ges. WT CW

1 03.39.007 Matzke, Daniel Müsselbuben Oldenburg 10454

2 07.01.040 Riedel, Gerhard Gut Blatt Esslingen 10450 25 25

3 03.38.120 Witt, Olaf SC Kalübbe 06 10230

9 07.05.033 Maier, Daniel Skatfreunde Sinzheim 9376 17 17

37 07.01.048 Schomacker, Harald Achalmbuben Reutlingen e.V. 8572

39 07.04.009 Zimmer, Claus Alle Asse Sandhofen 8536

47 07.01.048 Ackermann, Lorenz Achalmbuben Reutlingen e.V. 8391

63 07.01.059 Weiss, Christian SSC Millennium Tübingen 8145

85 07.04.007 Schmittel, Thomas SG Mannheim-Neckarau 7940

89 07.01.110 Blank, Harald Skatfreunde 62 LB-Möglingen 7913

92 07.01.039 Scheler, Dieter Skatfreunde Rems-Murr 1986 e.V. 7849

102 07.05.036 Thim, Wilhelm Grand Hand Neuenbürg 7781

103 07.07.029 Lingg, Herbert Seerose Radolfzell 7760

111 07.01.047 Kinback, Thomas Drei Könige Tübingen 7672


- 16 –

113 07.08.031 Haus, Markus Storchenturm Tiengen 7660

136 07.06.027 Meyer, Michael Skatfreunde Offenburg 7457

144 07.08.023 Pergjegjaj, Ramiz Markgräfler SC Müllheim 7369

149 07.06.032 Serrer, Walter SG Neger Kehl e.V. 7329

153 07.05.022 Schilling, Franz Die Ramscher Durmersheim 7323

159 07.05.039 Becker, Friedrich Skatfreunde Waldbronn 7265

162 07.05.032 Hübner, Georg Fair Play Rastatt 7243

169 07.01.046 Arnscheid, Götz Krauthofbuben Ludwigsburg 7131

183 07.01.059 Schwaderer, Michael SSC Millennium Tübingen 6987

186 07.09.015 Sorg, Manfred Escher Asse Ravensburg 6972

189 07.08.025 Mehlin, Reiner Dreiländereck Weil 6937

194 07.05.039 Jentner, Hugo Skatfreunde Waldbronn 6804

196 07.01.056 Kotschner, Günter SG Stern Stuttgart e.V. 6762

207 07.05.009 Burger, Tobias Skatfreunde Pfinztal Söllingen 6562

219 07.07.029 Lingg, Philipp Seerose Radolfzell 6325

229 07.07.036 Kulzer, Hubert 1. SC Salem 6058

235 07.07.003 Trossin, Tilmann SC Harlekin Villingen 6007

239 07.01.107 Oechsle, Herbert Skatclub von 1953 e.V. Vaihingen/Enz 5792

244 07.01.048 Nestler, Stephan Achalmbuben Reutlingen e.V. 5656

Senioren

100 Teilnehmer

Pl. LV.VG.Ver Name Verein Ges. WT

1 03.38.104 Münzenberg, Wolfgang Harten Lena Lemwerder 8.900

2 03.39.065 Schneider, Kurt Die weißen Tauben Bad Zwischenahn 8.584

3 06.65.022 Simon, Dieter Altenburg Asse Weitersborn 7.899

4 07.01.040 Dietrich, Hartmut Gut Blatt Esslingen 7.846 9

9 07.01.101 Hadula, Joachim SC 61 Heilbronn e.V. 7.429 4

10 07.08.052 Wehner, Lothar Ohne Luschen Lörrach 7.344 3

13 07.09.012 Altenhof, Matthias SC Blumenau Weingarten e.V. 7.227

16 07.08.035 Wallburg, Waldemar SC Neuenburg 7.131

33 07.01.103 Goetzke, Kurt Kreuz Bube 63 Neckarsulm e.V. 6.575

57 07.05.031 Spankowski, Peter 1. SC Birkenfeldt 6.094

69 07.05.035 Werling, Peter Iffezheimer Skatbube 5.740

87 07.04.108 Benkler, Karlheinz Bruhrainer Asse Kronau 5.212

89 07.06.014 Buss, Alfred Herz Bube Appenweier 5.083

91 07.01.043 Binder, Herbert Frohe Runde Mössingen e.V. 5.025

94 07.04.117 Schilder, Josef Olympia 2010 Kronau 4.890

97 07.01.017 Maier, Helga Gäubube Bondorf 4.465


- 17 -

Deutsche Schüler- und Jugendmeisterschaft in ABG

Erfolgreiche Titelverteidigung der Schüler aus dem LV 07

In diesem Jahr wird das Skatspiel 200 Jahre alt. Deshalb fand die DSJM 2013 in

der Gründungsstadt des Skatspiels in Altenburg/Thüringen statt. Aus dem

Skatverband Baden-Württemberg nahmen in diesem Jahr 16 Schüler und

Jugendliche mit 4 Betreuern teil.

4 Serien à 36 Spiele mussten in der Einzelschülerwertung gespielt werden.

Laurin Kolbenschlag vom SC „Grand Hand Sulzbach“ löste in diesem Jahr seinen

Bruder von Platz eins ab und wurde mit überragendem Vorsprung Deutscher

Meister. Carlos Huber von SC „Contra Zusenhofen e.V.“ sicherte sich den

zweiten Platz. Somit gab es einen erneuten Doppelsieg für den Skatverband

Baden-Württemberg bei den Schülern.

Es folgten auf Platz 13 Kay Kratzert vom SC „Grand Ouvert Unterreichenbach“,

auf Platz 15 Jan Kolbenschlag vom SC „Grand Hand Sulzbach“, auf Platz 55

Jannis Ell vom SC „Contra Zusenhofen e.V.“ und Jessica Lörch auf Platz 76 von

der „ SSG Neger Kehl“.

Die Mannschaft der Schüler bestand aus den Titelverteidigern vom Vorjahr Jan

und Laurin Kolbenschlag, Carlos Huber und Kay Kratzert. Auch in diesem Jahr

wurden sie mit über 1000 Punkten Vorsprung Deutscher Meister.

Für die Jugend galt es 4 Serien zu je 48 Spielen zu absolvieren. Hier konnte sich

Daniel Vogt vom SC „Contra Zusenhofen e.V.“ Platz 5 sichern. Timo Maier von

den „Achalmbuben Reutlingen e.V.“ wurde 16. und rutschte knapp an den

Pokalplätzen vorbei.

Allerdings erreichte er mit einer LV übergreifenden Mannschaft den 2. Platz in der

Mannschaftswertung. Den 5. Platz erhielt Clemens Zintgraf mit seinen

Mannschaftkollegen aus Braunschweig.

Für den LV 07 waren die Deutschen Schüler- und Jugendmeisterschaften also

erneut ein voller Erfolg.

Verena Lamparter

Bambini

47 Teilnehmer

Keine Teilnehmer aus dem LV 07

Schüler

78 Teilnehmer

1 Kolbenschlag Laurin Grand Hand Sulzbach LV 07 5496

2 Huber Carlos Contra Zusenhofen e.V. LV 07 4329

3 Wilhelm Vincent 18 und weg Altenburg LV 10 3950

13 Kratzert Kay Grand Ouvert Unterreichenbach LV 07 3242

15 Kolbenschlag Jan Grand Hand Sulzbach LV 07 3189

55 Ell Jannis Contra Zusenhofen e.V. LV 07 2003

76 Lörch Jessica SSG Neger Kehl e.V. LV 07 868


- 18 -

Junioren 76 Teilnehmer

1 Jussait Tony Grand Hand Zossen e.V. LV 01 5359

2 Braun Merlin Herz Dame Radevormwald LV 05 5315

3 Schüler Vincent Concordia Lübeck LV 02 5242

5 Vogt Daniel Contra Zusenhofen e.V. LV 07 4581

16 Maier Timo Achalmbuben Reutlingen e.V. LV 07 4207

23 Fleger Martin SC Blumenau Weingarten e.V. LV 07 3876

26 Scheibel Benjamin Contra Zusenhofen e.V. LV 07 3816

32 Bauknecht Markus SC Blumenau Weingarten e.V. LV 07 3556

36 Remensberger Benjamin SC Blumenau Weingarten e.V. LV 07 3457

48 Zintgraf Clemens SC Blumenau Weingarten e.V. LV 07 3073

53 Zintgraf Franz SC Blumenau Weingarten e.V. LV 07 2928

61 Dienert Manuel Contra Zusenhofen e.V. LV 07 2560

67 Lamparter Johannes TSV Neuhengstett e.V. LV 07 1950

Mannschaften Junioren 47 Teilnehmer

Pl. Mannschaft Namen Ges.

1 LV 5 und Ich - TV

Rönnspeck Bente, Braun Merlin, Haupt

Marvin, Mehner Moiken,

9336

2

Grängelchen &

Greinus Tim, Maier Timo, Klose

Friends Hermannsburg Christoph, Zielosko Daniel

8555

4

SC 85 Braunschweig - Zintgraf Clemens,

LV 07

Kunz Luca, von Carnap Carlo

7940

11 LV 07 I

Remensberger Benjamin, Zintgraf

Franz, Fleger Martin, Bauknecht Markus

7328

15 LV 07 II

Lamparter Johannes, Scheibel

Benjamin,Vogt Daniel, Dienert Manuel

6242

Mannschaften Schüler

Pl. Mannschaft Namen Ges.

1 LV 07

Kolbenschlag Laurin u. Jan, Kratzert

Kay, Huber Carlos

7563

2 Die Mischlinge LV 04 6546

3 Herz-Schrittmacher LV 06 6147

SKAT IM VEREIN MACHT SPASS


- 19 -

8. BW-Jugend-Cup

am Donnerstag, den 03. 10. 2013

um 14 Uhr in 77974 Meißenheim (Festhalle)

Schülerwertung: Schüler bis einschließlich 15 Jahre, 2 x 36 Spiele,

Startgeld 3,- €, je verlorenes Spiel 0,20 € Jugendwertung: Jugendliche

von 16 Jahre bis einschließlich 21 Jahre, 2 x 48 Spiele, Startgeld 5,- €, je

verlorenes Spiel 0,50 €. In beiden Wertungen werden Pokale, Preisgelder und

Sachpreise ausgespielt. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Für die

Betreuer besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an einem parallel stattfindenden

Preisskat. 1. Preis 200 € (bei 50 TN), 300 € (bei 80 TN).

Markus Oberle Tel. 07824/3161 Verena Lamparter Tel. 07051-20504

Jugendleiter Riedskat ’90 Meißenheim Jugendleiterin Baden-Württemberg

18. Champions-League in Bremen

Der Deutsche Skatverband e.V. veranstaltet am 13. + 14. Juli 2013 im Maritim-

Hotel in Bremen die 18. Champions-League. Teilnehmen wird für den Skatverband

Baden-Württemberg eine Mannschaft vom SkV NW „1. DSSV Rottweil“

und die Erste der Liga-Rangliste Damen „Skatvereinigung Konstanz“. Große

Erwartungen werden in diese Mannschaften gesetzt. Es geht letztendlich um

hohe Geldprämien. Die Ausschreibung hierzu findet man im Internet.

HerBi

12. Damenpokal des Skatverbandes Baden-Württbg.

(Punktturnier für die Teilnehmerinnen des SkV NW)

am Freitag, den 1. November 2013

Beginn 10.30 Uhr - Vereinsgaststätte TV Möglingen, Brunnenstr. 7

1. Preis € 150,00 + Wanderpokal

2. Preis € 100,00

3. Preis € 75,00

bei einer Mindestteilnehmerzahl von 30 Spielerinnen. Die weiteren Geldpreise richten

sich nach der Teilnehmerzahl. Das gesamte Startgeld, einschließlich der Einnahmen aus

den verlorenen Spielen, wird ausgespielt. Gespielt werden 3 Serien á 48 Spiele nach den

internationalen Skatregeln. Das Startgeld beträgt € 11,00 incl. Kartengeld. Verlorene

Spiele 1-3 je € 0,50 und ab dem 4. verlorenen Spiel je € 1,00. Wir freuen uns im Voraus

auf eine rege Teilnahme. Anmeldung erwünscht unter Tel. Nr. 07195/941718 oder per

eMail awelteroth1@aol.com oder 07531-52712 oder per eMail Damen@LV7.dskv.de.

Bis dahin „Gut Blatt“ Antje Welteroth und Brigitte Hille.

Anreise: A 81 Ausfahrt Ludwigsburg-Süd, Richtung Möglingen, nach Ortsschild Möglingen

ca. 200 m links Richtung Bürgersaal. Gaststätte direkt neben Bürgersaal. Achtung

stationäres Blitzgerät.


- 20 -

Der Schiedsrichter entscheidet:

Fall 1: Vorhand wird bei einem Reizwert von 48 Alleinspieler, sagt Null ouvert

Hand an und deckt seine Karten auf. Er führt in Herz und Karo jeweils 7, 9, Bube,

König und Ass. Mittelhand fragt: „Was wird ausgespielt“? worauf der Alleinspieler

antwortet: „Karo-9“. Nachdem keine Reaktion der Gegenspieler erfolgt, spielt

Vorhand jetzt Herz-9 aus. Damit sind die Gegenspieler nicht einverstanden, weil

sich die drei Karo-Karten auf einer Hand befinden und mit dem Ausspiel der Karo-

9 der Alleinspieler sein Spiel verlieren würde.

Entscheidung: Der Alleinspieler muss die ausgespielte Herz-9 zurücknehmen

und die angekündigte Karo-9 ausspielen. Das Spiel ist durchzuführen und seinem

Ausgang entsprechend zu werten.

Begründung: Die Bestimmung ISkO 4.1.2 (siehe oben) wurde auf dem XXX.

Deutschen Skatkongress am 20.11.2010 in Hannover dahingehend geändert,

dass bei offenen Spielen eine angekündigte Karte als ausgespielt gilt.

In vorliegenden Fall hat der Alleinspieler klar und unmissverständlich

angekündigt, dass er die Karo-9 zum ersten Stich ausspielen wird. Mit dieser

Aussage hat sich der Alleinspieler verpflichtet, die angekündigte Karte zu spielen.

Bei einer anderen Entscheidung würde man dem Alleinspieler einen ihm nicht

zustehenden Vorteil verschaffen. Nachdem die Gegenspieler auf die

Ankündigung, welche Karte er beabsichtigt auszuspielen, nicht reagieren (Karten

zusammengeworfen) haben, kann der Alleinspieler vermuten, dass das Ausspiel

dieser Karte evtl. zum Spielverlust führen kann. Aus diesem Grund kann (darf)

man ihm nicht gestatten, eine andere als die angekündigte Karte zu spielen.

Gerhard Kraft

1. Deutsche Skat-Seniorenmeisterschaft

HANNOVER 5. und 6. Oktober 2013

MARITIM AIRPORT Hotel, Flughafenstraße 5, 30669 Hannover Einzel-/Tandemund

Mannschaftswettbewerb (4er Mannschaft) 5 Serien á 40 Spiele nach der

internationalen Skatordnung

Samstag, 5. Oktober 2013, Beginn 13:00 Uhr (3 Serien)

Sonntag, 6. Oktober 2013, Beginn 09:00 Uhr

Startgeld: Einzel: 25 € , Tandem 30 € , Mannschaft 40 € inkl. Kartengeld

Verlustspielgeld: ab dem 1. Spiel durchgehend 1,- €

Startkartenausgabe: Samstag, 5. Oktober 2013 ab 11:00 Uhr

Im Einzelwettbewerb werden 5 Geldpreise im Gesamtwert von 2.000 € garantiert

1. Preis 600 € , 2. Preis 500 € , 3. Preis 400 €

4. Preis 300 € und 5. Preis 200 €

Preisgelder im Tandem- und Mannschaftswettbewerb nach Beteiligung !

Die Sieger in den einzelnen Wettbewerben erhalten Preisgelder/Pokale und einen

Freiplatz in der jeweiligen Konkurrenz zur Endrunde der Deutschen Einzel-

/Tandem- und oder Mannschaftsmeisterschaft 2014


POKAL

Sonntag, 22. 22. September 2013

in 71522 Backnang

Stadthalle Jahnstraße 10 0152-28662707

Ausrichter:

Aufsicht:

Skatfreunde Rems-Murr 1986 Backnang e.V.

Skatsportverband Nordwürttemberg e.V.

Schirmherr: Herr Oberbürgermeister Dr. Frank Nopper

Konkurrenzen: Mannschafts- und Tandemwertung,

Einzelwertung für Damen, Herren und Jugend

Preise: Pokale und Geldpreise -

Einzel: 1. Preis: € 250,00

2. Preis € 150,00

3. Preis € 120,00

weitere Geldpreise nach TN

Beginn:

Startgeld:

1. Serie um 10.30 Uhr

Gespielt werden 3 Serien zu je 48 Spielen

nach den internationalen Spielregeln. .

€ 11,00 einschl. Kartengeld

€ 5,00 Jugendliche (Geburtsdatum bitte angeben)

€ 11,00 zusätzlich für Tandem

€ 15,00 zusätzlich für Mannschaften

je € 0,50 für verlorene Spiele 1 bis 3

je € 1, 00 ab dem 4. verl. Spiel je Serie

Meldeschluss: Freitag, den 20. September 2013

Verspätete Meldungen können nicht berücksichtigt werden !

Das Turnier ist offen für jedermann !

LV 07

e. V.

Anmeldungen: Skfr. Karl-Heinz Sevenich

Wiesenstraße 9

70794 Filderstadt, Telefon: 0711-705419

Fax: 03212-1949628 - Spielleiter@VG07.01.dskv.de

Anmeldung auch über ein Internetformular unter

www.bw-pokal.dskv.de möglich!

Bitte angeben: Vor- und Zuname, Club und Mannschaftsaufstellung

Kommend aus Richtung Stuttgart oder Autobahnzubringer von A 81

auf B14 fahren, nach ESSO Tankstelle abbiegen, ausgeschildert ist

“Schulzentrum”, Sportgelände Victoria Backnang, sowie Stadthalle.

Wir wünschen allen Teilnehmern eine gute Anreise und einen

guten Aufenthalt bei bester Bewirtung zu angemessenen

Preisen.

Mit freundlichem Skatgruß "Gut Blatt"

Bernhard Boceck


Bilder zur MGV 2013

Verbandsgericht

Erich Götzmann

Verbandsgericht

Dieter Grethler

Ehrenmitglied Hans-Jürgen Blumenthal

DSkV-Silbernadel: Wolfgang Haaf


Bilder zur DEM

Wolfram Vögtler – Vizemeister Riedel – Meister – Dritter – Peter Tripmaker

9. Platz, Daniel Maier, Skatfreunde Sinzheim 4. Senior Hartmut Dietrich „Gut Blatt Esslingen“

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine