Werben Sie neue Mitglieder für unseren Verband!

media.repro.mayr.de

Werben Sie neue Mitglieder für unseren Verband!

Nummer 4 | 2013

Liebe Ortsbäuerin,

lieber Ortsobmann,

Sie sind Mitglied im

Bauernverband, weil

Sie gute Gründe haben.

Vielleicht war es nur

eine Kleinigkeit, die dafür

den Ausschlag gab:

eine Serviceleistung,

aus Solidarität oder die Überzeugung,

dass eine starke geschlossene Interessenvertretung

dringend notwendig ist. Klar

ist jedoch: Sie profitieren von Informationen,

Kontakten und der berufsständischen

Vertretung.

Erzählen Sie doch auch Ihren Kollegen

davon, die noch nicht Mitglied sind:

Was gefällt Ihnen an unserem Verband

am besten? Wann hat Ihnen Ihre Mitgliedschaft

schon einmal weitergeholfen?

Sie als Verantwortlicher vor Ort

haben die Möglichkeit, Ihre Berufskollegen

direkt anzusprechen. Was Sie davon

haben? Ein kleines Dankeschön für

jedes geworbene Mitglied und ein gutes

Gefühl, die Solidarität und Geschlossenheit

nach außen gestärkt zu haben:

Denn Stärke bewegt!

Ihr Walter Heidl

INHALT

Starker Verband:

Werben Sie neue Mitglieder

Wochenende der Landwirtschaft

Tag des offenen Hofes 2014

In Kürze

Veranstaltungen/Versicherungen

Bayrischer Bauernkalender

Der Verkauf lohnt sich

IMPRESSUM

Herausgeber: Bayerischer Bauernverband

Generalsekretariat

Max-Joseph-Straße 9, 80333 München

Telefon: 089 / 558 73-370, Fax: -505

Kommunikation@BayerischerBauernVerband.de

www.BayerischerBauernVerband.de

Redaktionsschluss: 30. August 2013

Redaktion: Stefanie Härtel

Verantwortlich für den Inhalt: Hans Müller

Bitte informieren Sie uns, wenn Sie diese Information

auf E-Mail / Fax umstellen wollen.

1

2

2

2

Werben Sie neue Mitglieder

für unseren Verband!

Wer überzeugt ist, kann überzeugen – nach diesem Motto können Sie den

Bayerischen Bauernverband weiterempfehlen. Für jedes neu geworbene

Mitglied erhalten Sie eine attraktive Prämie. Mitmachen lohnt sich fürs Hauptund

Ehrenamt sowie für jedes Mitglied.

Die Kampagne „Mitglieder werben neue

Mitglieder“ wurde von der Präsidentenkonferenz

beschlossen. Sie läuft seit Juli

und wird in den Kreis- und Ortsverbänden

durchgeführt. Ziel ist, neue Mitglieder zu

werben bzw. solche Mitglieder zurückzugewinnen,

die in den vergangenen Jahren keinen

Beitrag entrichtet haben. Bei erfolgreicher

Akquise winken attraktive Prämien.

So überzeugen Sie:

Bringen Sie Nicht-Mitgliedern die Vorzüge

einer Mitgliedschaft im Bayerischen Bauernverband

nahe. Sprechen Sie dabei die

Dienstleistungen und Sonderkonditionen

an, die Mitglieder in Anspruch nehmen bzw.

von denen sie profitieren können. Ein wichtiger

Punkt dabei sind auch die regelmäßig

zur Verfügung gestellten Fachinformationen.

Zudem leistet der Verband die Interessenvertretung

für die Branche. Zu Ihrer Unterstützung

halten die Geschäftsstellen Flyer

bereit, die die Mitgliedsvorteile auf den

Punkt bringen.

Wer kommt infrage?

Neben den klassischen Ackerbau- und Tierhaltungsbetrieben

richtet sich unser Angebot

auch an Grundstückseigentümer im

ländlichen Raum und Betreiber von Photovoltaikanlagen.

Für diese vier Zielgruppen

stehen jeweils Flyer zur Verfügung. Bitte rufen

Sie diese bei Ihrer Geschäftsstelle ab.

So können Sie mitmachen:

Wenn Sie einen Betrieb für eine Mitgliedschaft

gewinnen, wenden Sie sich bitte an

Ihre Geschäftsstelle. Sie ist die erste Anlaufstelle

für Mitgliedsanträge und für die

Auswahl Ihrer Prämie. Die Geschäftsstellen

melden die erfassten Neumitglieder an das

Generalsekretariat nach München.

Diese Prämien winken Ihnen:

Für jeden Betrieb, der auf Ihre Initiative unserem

Verband beitritt, können Sie sich eine

Prämie aussuchen:

Für ein Beitragsvolumen von 64,00 Euro

(Sockelbeitrag) bis 100,00 Euro:

• Bücher aus dem BLV Verlag oder

• Polo-Shirt oder

• BBV-Kappe und Meterstab im Wert bis

20,00 Euro.

Für ein Beitragsvolumen über 100,00 Euro:

• BBV-Softshelljacke oder

• BBV-Einkaufskorb.

Für ein Beitragsvolumen über 300,00 Euro:

• dlv-Zeitschriften-Abonnement, zum

Beispiel „dlz-agrarmagazin“ oder

„Kraut und Rüben“ (Garten) oder

„Joule“ (Erneuerbare Energien) oder

• Bücher aus dem BLV Verlag (im Wert

bis 50,00 Euro) oder

• BBV-Softshelljacke oder

• BBV-Einkaufskorb.

Voraussetzung für den Erhalt der Prämie ist,

dass das neue Mitglied seinen Beitrag bereits

entrichtet hat. Diese Aktion gilt nicht

für Betriebe, die aktuell noch keinen Mitgliedsbeitrag

für 2013 bezahlt haben oder

bei Hofübergaben.

Näheres dazu finden Sie im Internet unter

www.BayerischerBauernVerband.de/mitglieder-werben-neue-mitglieder


2

Gemeinsam aktiv 04/2013

„Wochenende der Landwirtschaft“

am 14./15. Juni

Der Deutsche Bauernverband plant im Rahmen der Aktion „Tag des offenen

Hofes“ am 14. und 15. Juni 2014 ein „Leuchtturm-Wochenende“. Auch in

Bayern sollen sich an diesem Wochenende der Landwirtschaft möglichst viele

Betriebe beteiligen bzw. Aktionen durchgeführt werden.

Das Ziel – mindestens eine Aktion in jedem

Kreisverband – sollten wir daher

unbedingt erreichen. Durch die Konzentration

auf ein Wochenende und mit einer

Vielzahl an verschiedenen Aktionen

in ganz Deutschland kann sich die moderne

Land- und Forstwirtschaft medienwirksam

ins Bild setzen und einer breiten

Öffentlichkeit die ganze Bandbreite ihrer

Leistungen eindrucksvoll vermitteln. Zudem

lassen sich die Veranstaltungen durch

die Bündelung auf ein Wochenende stärker

und effizienter bewerben.

Unzählige Möglichkeiten

Vor Ort bieten

sich viele

Gestaltungsmöglichkeiten.

Was ließe

sich umsetzen?

Möglich

sind Hoffeste

auf Einzelbetrieben, Almfeste oder Veranstaltungen

von Gemeinschaften mit mehreren

Betrieben oder ganze Dörfer, auch

in Zusammenarbeit mit örtlichen Vereinen

und Organisationen. Auch Veranstaltungen

in größeren Orten bzw. Städten sind denkbar.

Dabei könnte verstärkt die nicht landwirtschaftliche

Bevölkerung angesprochen

werden. Für das authentische und unmittelbare

Erleben von Landwirtschaft sollten

die Aktionen im Schwerpunkt jedoch auf

landwirtschaftlichen Betrieben liegen. Sicherlich

haben Sie vor Ort auch noch weitere

Ideen.

Betriebe gewinnen

Wir bitten Sie, die

Planungen zum

Wochenende der

Landwirtschaft im

kommenden Jahr

aktiv zu unterstützen,

die Veranstaltung

auf Ihren nächsten Sitzungen im Ortsverband

zu beraten und zu überlegen, welche

Betriebe und Aktionen geeignet sein

könnten. Wir haben die Chance, mit dieser

Aktion tausende Verbraucher anzusprechen:

beim bundesweiten Tag des offenen

Hofes 2012 öffneten mehr als 1000 Betriebe

ihre Hoftore und über 2 Mio. Besucher

in ganz Deutschland nutzten die Gelegenheit

zum Blick hinter die Kulissen. Deshalb:

2014 unbedingt mitmachen. Wo sonst

erreichen wir an einem Wochenende so unterschiedliche

Bevölkerungsgruppen?

HÖFE ÖFFNEN!

Stallneubauten, größere Tierbestände,

großflächiger Anbau nachwachsender

Rohstoffe: das führt bei nicht wenigen

Verbrauchern zu Unverständnis

und kritischen Nachfragen. Hier ist der

landwirtschaftliche Berufsstand gefordert:

Höfe öffnen, sich der Diskussion

stellen und Vorurteile abbauen. Zeigen

Sie der Bevölkerung, dass sich moderne

Landwirtschaft mit großen Ställen,

regenerative Energien und Umweltschutz

nicht ausschließen und dass

wir Landwirte unsere Höfe verantwortungsbewusst

bewirtschaften.

Bayrischer Bauernkalender 2014

Vor einigen Tagen haben Sie ein Freiexemplar des Bayrischen

Bauernkalenders 2014 mit Bestellliste erhalten. Nun geht‘s darum,

unsere Mitglieder für den Kalender zu begeistern. Er bietet Gelegenheit,

Mitgliedern und Verwandten, Bekannten und Nachbarn

die Leistungen des Berufsstandes näherzubringen. Wir möchten

Sie deshalb aufrufen, den Bauernkalender in Ihren Ortsverbänden

zum Kauf anzubieten und die Bestellungen zu organisieren.

BBV-Mitglieder erhalten den Kalender 30 Prozent günstiger als

im Handel. Dort kostet das Exemplar 9,99 Euro. Bei Bestellung

übers Ortsehrenamt zahlt das Mitglied 7 Euro. Auch für Sie lohnt

sich dieser Vertriebsweg: Der BLV Buchverlag honoriert das Engagement

des Ortsehrenamtes mit 1,50 Euro je verkauftem Exemplar.

Bayerischer Bauernverband

IN KÜRZE

Bauernmarktmeile in München

Nach dem Erfolg

in Nürnberg findet

am 29. September

2013 die

Bauernmarktmeile

in München statt.

Von 10 bis 17.30

Uhr verwandeln

sich der Odeonsplatz

und die Ludwigstraße

wieder in Bayerns größten

Bauernmarkt. Unter dem Motto „Bayerisch

leben mit Gast- und Landwirten“

bieten mehr als 100 Bäuerinnen und

Bauern aus ganz Bayern ihre selbsterzeugten

Produkte und Schmankerl an.

Das Bühnenprogramm wird wieder vom

Bayerischen Rundfunk gestaltet.

Alle Marktstände und das Programm finden

Sie unter www.bauernmarktmeile.de

Erntedank in Muggendorf

Der kleine Ort Muggendorf

in der Fränkischen

Schweiz ist

Gastgeber für das

Zentrale Bayerische

Erntedankfest, das

zusammen mit dem

Kürbisfest vom 4.

bis 6. Oktober 2013

stattfindet.

Die Feierlichkeiten beginnen am Freitag

mit einem Unterhaltungsabend im Festzelt.

Am Samstag findet ein Großer Fränkischer

Heimatabend statt. Das eigentliche

Erntedankfest beginnt am Sonntag

um 10 Uhr mit einem ökumenischen

Gottesdienst. Am Nachmittag sprechen

Präsident Walter Heidl, Landesbäuerin

Anneliese Göller und der oberfränkische

Bezirkspräsident Hermann Greif. Der

traditionelle Kürbiszug der Kinder und

das Feuerwerk am Sonntagabend bilden

die Höhepunkte des Kürbisfestes.

Das vollständige Programm finden Sie unter

www.BayerischerBauernVerband.de

Fahrten mit dem Privat-PKW

Im Ehrenamt sind Sie viel unterwegs.

Bedenken Sie hierbei bitte stets, dass bei

Fahrten, die nicht über die bbv-Touristik

mit einem Busunternehmer organisiert

sind, kein Versicherungsschutz als Reiseveranstalter

besteht. Wenn Sie also mit

einer Gruppe im Privat-PKW unterwegs

sind, greift nur Ihre private Versicherung

– auch wenn die Fahrt durchs Ehrenamt

veranlasst ist.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine