Kostenlos zum Mitnehmen - Reiter Spektrum Saar

reiter.spektrum.saar.de

Kostenlos zum Mitnehmen - Reiter Spektrum Saar

JAGDREITEN RUBRIK

Landesverbandsschleppjagd 2013

Die Landesverbandsjagd 2013,

die der RFV Bliesen am fünften

Oktober ausgerichtet hat, war

ein Erfolg. Daran änderte auch

das unstete Wetter nichts,

dass noch eine Stunde vor

Abritt mit heftigem Regen auf

sich aufmerksam machte. Doch

pünktlich zum Stelldichein mit

offizieller Begrüßung, Jagdbucheintragung

und Sektempfang

schloss Petrus seine Schleusen.

giert, sondern diesmal auch die Landesverbandsjagd

übernommen hat“,

lobte Rosenau. „Da das Jagdreiten ein

Kulturgut ist, das mit viel Aufwand

einhergeht und deshalb leider nur noch

von wenigen gepflegt wird, bedarf

es einer besonderen Förderung.“ Das

sieht Christoph Feidt, Vorsitzender des

RFV Bliesen, genauso: „Unser Verein

will nicht einseitig sein, sondern den

Breitensport – wozu eben das Jagdreiten

gehört – fördern.“

in Bliesen

Foto: Roland Kleinbauer

Aber auch wenn der Wettergott den

Ritt mit dem „flüssigen Sonnenschein

des schottischen Hochsommers“

bedacht hätte – wie die Breitensportbeauftragte

Uta Rosenau diese

Witterung ironisch kommentierte –,

geritten wären trotzdem alle. „Das

ist dann schließlich bestes englisches

Jagdwetter“, so Jagdherr Roland

Kleinbauer. „Der Verband ist froh, dass

der Bliesener Verein sich nicht nur in

Dressur, Springen und Fahren enga-

Neben den traditionellen Jagdreitern

waren auch Freizeit- und Westernreiter

mit von der Partie. Besonderes

„Schmankerl“ waren die Barockpferde

mit ihren kostümierten Reitern. Auch

„Catharina Reichsgräfin von Ottweiler“

alias Brigitte Meister begleitete

auf der Kutsche die Jagd als Ehrengast.

„Bunte Blätter, rote Röcke, dazu das

Geläut der Hunde – ein echter Augenund

Ohrenschmaus“, schwärmte die

Breitensportreferentin. Zur Begleitung

der Jagdgesellschaft gehörten auch die

Hardt-Meute des Badischen Schleppjagd

Vereins unter Führung von Gerd

Klapschus und das Jagdhornbläsercorps

Diana-Alstal-Blies. Auf der 18

Kilometer langen Strecke erwarteten

die 30 Teilnehmer kurze „Schnaps-

Pausen“, eine lange Rast und 20 Naturhindernisse.

„Diese Sprünge, die natürlich

alle umritten werden konnten,

haben wir extra gebaut“, informierte

Feidt. Er war zu Recht stolz, dass seinem

Verein die erste Ausrichtung der

Landesverbandsjagd gelungen ist.

(Christina Schneider)

Bildunterschrift

Master Klapschus

Foto: Christina Schneider

Foto: Roland Kleinbauer

ANDREAS SCHUWER

Mühle und Futtermittel

Ihr Partner für

Markenqualitätsfutter, Zusatzund

Kräuterfutter, Pre-Alpin

Wiesencops für Pferde

PRE-ALPIN, die Alternative zu Heu

Sauber, Staubfrei, Nährstoffreich, Allergenarm, Preisgünstig

Ormesheim / Neumühle

Tel. 0 68 93 - 22 04, Fax 0 68 93 - 73 41

Fotos: ????

33

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine