Oststadtbürger - KA-News

service.ka.news.de

Oststadtbürger - KA-News

Oststadtbürger

Bürgerheft des Bürgervereins Oststadt, www.bv-oststadt.de

Juni 2013, Ausgabe Nr. 3, Jahrgang 64

























www.buergerhefte.de


NEUSTART 2013

Unser Team hat sich erweitert und auch die Praxisräume wurden modernisiert.

Wir freuen uns, Sie bei uns zu begrüßen.

WILLKOMMEN BEI IHREN ZAHNÄRZTEN

KOMMEN SIE HEREIN UND FÜHLEN SIE SICH WOHL.

Willkommen in unserer modernen und eleganten Zahnarztpraxis in der Oststadt.

Schön, dass Sie da sind: Unsere freundlichen Helferinnen werden

sich gleich um Sie kümmern. Lange Wartezeiten oder Massenabfertigungen

gibt es bei uns nicht. Wir bieten eine individuelle Betreuung: von der ersten

Terminvereinbarung bis zur intensiven Nachsorge. Und dabei spielt es keine

Rolle, ob Sie groß oder klein, jung oder alt, gesetzlich oder privat versichert

sind. Bei uns fühlen sich alle gleichermaßen gut aufgehoben und behandelt.

KONTAKT

Haid-und-Neu-Str. 58d

76131 Karlsruhe

T 0721 62 10 00

F 0721 61 79 99

info@zahnaerzte-oststadt.de

ÖFFNUNGSZEITEN

Wir haben neue Öffnungszeiten und sind an folgenden

Tagen durchgehend wie folgt für Sie da:

Montag: 8.00 -19.00 Uhr

Dienstag: 8.00 -19.00 Uhr

Mittwoch: 8.00 -17.00 Uhr

Donnerstag: 8.00 -19.00 Uhr

Freitag: 8.00 -17.00 Uhr


Der Oststadtbürger

Aus dem Bürgerverein | 1

Der Oststadtbürger

Offizielles Bürgerheft des Bürgervereins Oststadt

Juni 2013, Ausgabe Nr. 3, Jahrgang 64

Inhaltsverzeichnis:

Aus dem Bürgerverein 1

Neue Mitglieder, Ehrentafel 7

Gedächtnistafel,

Oststadtrundschau, Aus den Schulen 8

Aus den Parteien,

Aus den Pfarrgemeinden 10

Aus dem Sportleben 14

Altpapiersammlung 18

Beitrittserklärung 20

Herausgeber:

Bürgerverein der Oststadt e.V.

Dr. Jürgen Kowalczyk, 1. Vorsitzender

Bachstraße 49, 76185 Karlsruhe

Fon 0721 591330, www.bv-oststadt.de

Redaktion:

Jörg Achatz (verantwortlich)

Haid-und-Neu-Straße 27, 76131 Karlsruhe

Beiträge per Mail an w.fritz@web.de

Namentlich gekennzeichnete Artikel stellen nicht

in jedem Fall die Meinung der Redaktion dar.

Anzeigen:

Michael Rainer (verantwortlich)

Fon 0721 97830 18, Fax 0721 97830 40,

anzeigen@stober.de, www.buergerhefte.de

Zur Zeit ist die Anzeigenpreisliste Nr. 5 gültig.

Oststadt-Zahlen

(Stand Januar 2012)

Fläche:

5,19 km²

Wohnberechtigte Bevölkerung: 20.776

Mit Hauptwohnsitz: 18.789

Einwohner je km²: 3.623

Ausländeranteil: 24,6 %

Personen unter 18 Jahren: 10,4 %

Personen über 65 Jahre: 14,0 %

Arbeitslose: 549

Wohnungen: 9.462

Kraftfahrzeuge: 11.763

Oststadt-Termine

Samstag, 8. Juni 2013

Abfahrt 12.00 Uhr

Frühjahrsausflug nach Bad Bergzabern

und zum Hambacher Schloss

Freitag, 14. Juni 2013

14.00 – 19.00 Uhr

Kinderfest auf dem Gelände des Kinderund

Jugendhauses Ecke Rintheimer- und

Tulla Straße

Samstag, 22. Juni 2013

11.00 – 18.00 Uhr

Jubiläumsfest Schuhhaus Meiler

Sonntag, 23. Juni 2013

Ab 10.00 Uhr

Ökumenisches Bürgerfest

in der Georg-Friedrich-Straße

Erscheinungsweise: 6 x jährlich in den Monaten:

Februar, März, Juni, Juli, Oktober und November

Verteilte Auflage: 13.000 Exemplare

Redaktionsschluss „Der Oststadtbürger“:

28. Juni 2013 für Heft 4/2013

Druckluft

Vakuum

www.buergerhefte.de

wissen, was im Stadtteil los ist.

EHLGÖTZ GmbH

Printzstraße 11

Industriegebiet Hagsfeld

76139 Karlsruhe

Fon 0721 62354 0

Fax 0721 62354 20

info@ehlgoetz.de

www.ehlgoetz.de


Der Oststadtbürger

2 | Aus dem Bürgerverein

Wochenmarkt

Montag, Mittwoch, Freitag 7:30 bis 12:30

Uhr auf dem Gottesauer Platz.

Sprechstunde des Bürgervereins

Der Bürgerverein der Oststadt ist gerne

Ansprechpartner für Hinweise, Anregungen

und Probleme unseres Stadtteils.

Bitte wenden Sie sich an unseren Vorsitzenden

(siehe Impressum).

Außerdem findet unsere Bürgersprechstunde

im Stadtteilbüro des Bürgervereins

in der Gottesauer Straße 3 jeweils von

17:00 bis 18:30 Uhr an folgenden Terminen,

immer montags, statt:

3. Juni, 1. Juli, 5. August,

2. September, 7. Oktober,

4. November und 2.Dezember 2013.

In eigener Sache

Bitte beachten Sie

unseren Redaktionsschluss:

Redaktionsschluss Auslieferung

04/13 Fr. 28.06.2013 Do. 26.07.2013

05/13 Fr. 06.09.2013 Mo. 07.10.2013

06/13 Fr. 01.11.2013 Do. 29.11.2013

Aus dem

Bürgerverein Oststadt

Liebe Mitbürgerinnen

und Mitbürger der Oststadt,

am Dienstag den 16. April 2013 fand im

„Pizzahaus“ die Jahreshauptversammlung

des Bürgervereines statt, zu der wir

im letzten Oststadtbürger eingeladen haben.

Nach der Begrüßung durch den 1.

Vorsitzenden Dr. Kowalczyk gedachten

die Gäste der in den vergangenen zwei

Jahren verstorbenen Mitglieder. Von den

anschließend zu ehrenden Jubilaren waren

leider viele verhindert. Für immerhin

50 Jahre Mitgliedschaft im Bürgerverein

konnte ein anderer Verein geehrt werden,

nämlich der Schaustellerverband!

Drei weitere Mitglieder konnten für vierzig

Jahre Mitgliedschaft Ehrenurkunden

in Empfang nehmen, nämlich Herr Alfred

Argast, Herr Bernd Etzkorn und Herr Prof.

Dr. Wolfgang Fritz.

Nach dem Rechenschaftsbericht, vorgetragen

von Herrn Dr. Kowalczyk, und

dem Kassenbericht, vorgetragen von

Herrn Frank Steinke als Schatzmeister,

bestätigte Herr Arno Zürcher für die Kas-

Alle Vereine und Institutionen dürfen wir

herzlich einladen, uns Manuskripte – am

besten per mail (w.fritz@web.de) – zukommen

zu lassen! Gleiches gilt auch für Termine,

die wir gerne in unserer Termin-übersicht

veröffentlichen. Bitte senden Sie uns

Bilder und Texte jeweils getrennt als Bild-

(jpg) und Textdateien (doc oder txt) zu.

Die Online-Tageszeitung für Karlsruhe

Von links, Herr Alfred Argast, Herr Bernd Etzkorn,

Frau Susanne Filder für den Schaustellerverband,

Herr Prof.Dr. Wolfgang Fritz und Dr. Jürgen

Kowalczyk.


Der Oststadtbürger

Aus dem Bürgerverein | 3

Ehrung für 40 Jahre Mitgliedschaft

senprüfer die ordnungsgemäße Kassenführung.

Dem Vorstand wurde Entlastung

erteilt.

Bei den anschließenden Vorstandswahlen

trat der gesamte bisherige Vorstand wieder

an und wurde im Amt bestätigt.

Er setzt sich damit wie folgt zusammen:

1.Vorsitzender: Dr. Jürgen Kowalczyk

2.Vorsitzender: Prof.Dr. Wolfgang Fritz

Schatzmeister: Frank Steinke

Stellvertretung: Rosl Ahl

Schriftführer: Gerhard Jödecke

Stellvertretung: Walter Kohler

Beisitzer: Michael Obert, Thomas Kalesse,

Christine Steinbach, Jörg Achatz, Marga

Kohler und Franz-Josef Exner.

Im Anschluss referierte Herr Dr. Kowalczyk

das Thema „Patientenverfügung-Vorsorgevollmacht-Betreuungsverfügung“.

Da keine Anträge eingegangen waren,

konnte die Jahreshauptversammlung

nach einigen Wortmeldungen beendet

werden.

Mein persönlicher Dank gilt allen Vorstandsmitgliedern

für ihr großes Engagement

und die vertrauensvolle Zusammenarbeit

in den vorangegangenen zwei

Jahren. Jetzt heißt es wieder: Auf ein

Neues!

Blick in den Saal

Für einige Verwirrung sorgte der Abbau

der Parkscheinautomaten im April in der

Ludwig-Wilhelm-Straße. Wie sich herausstellte,

mussten diese ausgetauscht

werden. Leider war es durch die Stadt

versäumt worden, die Anwohner zu informieren.

Das Tiefbauamt hat uns auf

Monierung zugesichert, künftig eine Unterrichtung

der Anwohner bei ähnlichen

Maßnahmen vorzunehmen.

Ihr Dr. Jürgen Kowalczyk

Bürgerfest zur Spargelzeit 2013

Am 12. Mai 2013 fand das diesjährige

Bürgerfest zur Spargelzeit auf dem Gottesauer

Platz statt. Der Platz, der eigentlich

in die Baumaßnahmen für die U-Strab

einbezogen ist, wurde von der Kasig extra

für unsere Veranstaltung freigemacht

– herzlichen Dank hierfür. Der Fassanstich

gelang unser em Oberbürgermeister Dr.

Frank Mentrup mit nur einem Schlag,

toll. Mit einem schönen Bier begrüßten


Der Oststadtbürger

4 | Aus dem Bürgerverein


Der Oststadtbürger

Aus dem Bürgerverein | 5

daraufhin unser OB. Dr. Frank Mentrup,

MdL Manfred Groh und der Vorsitzende

des Bürgervereins Oststadt, Dr. Jürgen

Kowalczyk die Aktiven und zahlreiche Besucher

welche dem kühlen Regenwetter

dieses Tages standhaft trotzten. Nach der

Eröffnungsrede, ließen die Klosterwegelagerer

mit ihrem Auftritt die Schlecht-

Wetter-Laune schnell vergehen, Seán

Treacy griff beherzt zur Gitarre und hatte

bei seinem Auftritt die Oststädter voll im

Griff. Die kleinen Festbesucher fanden in

der Anliegerstraße ein großes Angebot

für Spiel und Spaß, organisiert durch die

mobile Spielaktion des Stadtjugendausschusses.

Für das leibliche Wohl war durch

die KGO hervorragend gesorgt. Die Besucher

hatten bei dem kühlen Mai-Wetter

reichlich Hunger mitgebracht und neben

Kaffee, Kuchen und Bratwürsten auch

die gesamten 40 Kilo Spargel „verputzt“.

So darf das Fest trotz Wetterkapriolen

als gelungen beschrieben werden. Wir

bedanken uns bei der Katholischen Kirche

St. Bernhard für die zur Verfügungsstellung

der Biertischgarnituren, bei der

Firma Habura für die Aufstellung der

Zelte, bei der Brauerei Hoepfner für den

praktischen Bierwagen und die Sonnenschirme,

bei der KGO für weitere Überdachungen,

beim Kinder- und Jugendhaus

Oststadt für die Bühne und bei allen weiteren

Helfern für ihren Einsatz. Durch das

Fest führte auch in diesem Jahr wieder Dr.

Kowalczyk.

Lust auf Eis!

www.Eistortenshop.de


„Das Eisparadies“

Eis Cassata

Georg-Friedrich-Straße 30, Fon/Fax 0721 606588

Täglich von 11.00 bis 22.30 Uhr

Genießen Sie bei uns eine

große Auswahl an Eissorten und Eisspezialitäten.

Viele Neuheiten 2013

Eis Cassata´s Eistorten. Die Torten können dem

Anlass entsprechend beschriftet und dekoriert werden.

Ein Genuss, der keinen kalt lässt...

Überraschen Sie Ihre Freunde und

Bekannten mit einem Gutschein!

IHR EIS CASSATA TEAM

Hilfe bei Körperpflege, Ernährung und Mobilität


z.B. Medikamentengabe, Verbandwechsel


Der Oststadtbürger

6 | Aus dem Bürgerverein

Der Bürgerverein der Oststadt lädt ein zu


Frhahrsasg

zum Hambacher Schloss

am Samstag, 8. Juni 2013

12:00 Uhr Abfahrt Gottesauer Platz

13:00 Uhr Kaeepause / Bad Bergzabern

15:00 Uhr sachkundige Führung durch

das Hambacher Schloss

16:30 Uhr Weiterfahrt

18:00 Uhr Ausklang beim Abendessen

in Schweigen

21:00 Uhr Ankunft Gottesauer Platz

Kartenverkauf:

ab Montag, 27.Mai 2013 bei Frau Rosl Ahl

Wohlfartsweierer Str. 4, Tel.: 69 18 88

Der Fahrpreis

beträgt 20 .

Stadtrat Michael Obert

wird 60 Jahre alt

Im Juni feiert Michael Obert seinen 60. Geburtstag.

Er gehört seit über 2 Jahrzehnten

dem Vorstand des Bürgervereins Oststadt

an und war lange 15 Jahre Schriftleiter

vom Oststadtbürger. Bei seiner Wahl zum

Baubürgermeister der Stadt Karlsruhe gab

Auch in seiner Freizeit beschäftigt sich Baubürgermeister

Obert mit dem Bauen.

er 2008 das Schriftleiteramt auf, blieb aber

weiterhin engagiertes Vorstandsmitglied.

Michael Obert wurde 1953 als Jüngstes von

vier Kindern in der Oststadt geboren. Nach

dem Besuch der Tullaschule wechselte er

an das Kantgymnasium. Er absolvierte die

Bundeswehr und studierte anschließend

Jura in Mannheim. Obert beendete sein

Studium 1983 mit dem 1. Staatsexamen.

Nach seinem Referendariat in Karlsruhe

und Pforzheim erlang er das 2. Staatsexamen.

Seit 1987 ist der Jurist bei der Landesversicherungsanstalt

Baden-Württemberg

und arbeitet dort als Regionaldirektor.

1976 begann Oberts politische Laufbahn.

Er trat in die FDP ein, wurde 1994 Kreisvorsitzender,

1999 Fraktionsvorsitzender

im Gemeinderat, seit Oktober 2008 Bürgermeister.

Der Oststädter spielt gerne Theater und

engagiert sich als Amateurschauspieler

im Jakobustheater in der Fabrik. Aber

nicht nur dies ist ein beliebtes Hobby des

Juristen. Als aktiver Karnevalist ist die

Narrenzeit auch für ihn von besonderer

Bedeutung, insbesondere die Figur des

Spiegelnarrs gibt ihm die Möglichkeit

zu närrischer Schelte auf hohem Niveau.

Obert ist unter anderem auch Mitbegründer

der Landesvereinigung Baden in Europa.

Der Bürgerverein wünscht Herrn Obert alles

Gute.

Wolfgang Fritz, Stellv. Vors.

Rosl Ahl 93 Jahre

Im Juni wird Frau Rosl Ahl 93 Jahre alt,

und man merkt ihr das hohe Alter nicht

an. Die Oststadtbürger kennen unsere

stellvertretende Kassenleiterin, die immer

noch wie schon in all den letzten Jahren

in der Vorweihnachtszeit von einem Geschäft

zum anderen läuft und Tombola-


Der Oststadtbürger

Neue Mitgleider | Ehrentafel | 7

Ehrentafel

Rosl Ahl sammelt beim Bürgervereinsausflug nach

Odilienberg im Elsass Geld für den Busfahrer.

Spenden hereinholt, die den Bürgerverein

bei anderen Veranstaltungen der Stadt

oder von anderen Bürgervereinen vertritt,

die zusammen mit Herrn Gerhard Jödecke

die Ausflüge des Bürgervereins vorbereitet,

organisiert und managt.

Im Herbst 1999 wurde sie für ihr ausgeprägtes

ehrenamtliches Engagement mit

der Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg

ausgezeichnet.

Der Vorstand des Bürgervereins wünscht

der Jubilarin Gesundheit und Schaffenskraft

und weiterhin viel Freude am Leben!

Wolfgang Fritz, Stellv. Vors.

Neue Mitglieder

Der Bürgerverein braucht Mitglieder,

denn nur sie bieten die Basis für die Arbeit

in unserer Oststadt. Wir freuen uns deshalb

ganz besonders,

Elisabeth Risse

Reiner Wagner

Ines Lindemann

Helga Zimmermann

Juliane Hoerner-Vetter

Michael Vetter

als neue Mitglieder im Bürgerverein Oststadt

begrüßen zu dürfen. Seien Sie uns

herzlich willkommen!

Wir gratulieren recht herzlich

zum 93. Geburtstag

23. Juni Rosl Ahl

29. Juni Elfriede Pölckow

zum 90. Geburtstag

17. Juni Edith Enzmann

12. Juli Hilde Böhringer

zum 85. Geburtstag

29. Juni Liselotte Strauss

zum 80. Geburtstag

21. Juli Elmar Kaufmann

26. Juli Helga Schwab

zum 75. Geburtstag

18. Juni Wolf-Dieter Häss

23. Juni Christiane Ansperger

7. Juli Rainer Zacharias

9. August Artur Riepp

zum 70. Geburtstag

29. Juni Berthilde Gruber

zum 65. Geburtstag

6. Juli Reinhard Bittner

22. Juli Renate Hanisch

30. Juli Sejad Skuhic

zum 60. Geburtstag

24. Juni Michael Obert

25. Juni Brigitte Tabery

14. Juli Jochen Göpfrich

3. August Hans-Peter Germann

zum 50. Geburtstag

18. Juli Alexa Fahrenholz

3. August Michael Schweizer

10. August Dr. med.

Claudia Lanninger-Pfitzer

Unsere Glückwünsche gelten auch allen

nicht genannten Vereinsmitgliedern, die

keinen runden Geburtstag feiern, sowie

denjenigen, die das 40. Lebensjahr noch

nicht vollendet haben.


Der Oststadtbürger

8 | Gedächtnistafel | Oststadtrundschau | Aus den Schulen

Gedächtnistafel

Wir trauern um unser Mitglied

Kurt Lutz

verstorben Ende April 2013

Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen.

Oststadtrundschau

Jubiläumsfest 60 Jahre

Schuhhaus Mailer

Zum 60-jährigen Jubiläum lädt das Schuhhaus

Mailer am Samstag, den 22. Juni von

11.00 bis 18.00 Uhr zu seinem Hoffest und

verkaufsoffenen Samstag in die Ludwig-

Wilhelm-Straße 18 ein.

Margit Hock und Iris Becker freuen sich

auf zahlreiche Besucher und ein schönes

Fest. Für das Leibliche Wohl ist gesorgt.

Im Jubiläumsjahr gibt es außerdem monatlich

ein Gewinnspiel bei dem ein Einkaufsgutschein

im Wert von 100 Euro verlost

wird.

Am Ende des Jubiläumsjahres gibt es zusätzlich

einen Hauptpreis zu gewinnen.

Lidellschule

Sonderpädagogische Schule

Ein Blick zurück –

in die nähere Vergangenheit:

Manuel Memmert wird als

Konrektor der Lidellschule

offiziell eingesetzt

Am Freitag, den 15. März 2013, war es

soweit, – Herr Schulamtsdirektor Peter

Neubarth setzte offiziell Herrn Sonderschulkonrektor

Manuel Memmert als

Stellvertretenden Schulleiter der Lidellschule

ein. Dabei hatte die geladene Öffentlichkeit,

Vertreter der benachbarten

Grund- und

Werkrealschulen,

der kooperierenden

Einrichtungen

wie z.B. des

Kinder- und

Jugendheimes

Ost oder der Manuel Memmert, Konrektor

Gewerbeschule Durlach, sowie Elternund

Schülervertreter Gelegenheit, den

„Neuen“ besser kennenzulernen.

Allerdings arbeitet Hr. Memmert bereits

seit den letzten Wochen des vergangenen

Schuljahres an der Lidellschule, so

dass er längst kein Unbekannter mehr ist.

Mit diesem Termin ist er nun auch offiziell

in der Mitte der Schule angekommen.

Er kam aus Heidelberg, wo er als Sonderschullehrer

tätig war. Inzwischen ist er mit

seiner Frau und seiner kleinen Tochter

wieder in die heimatliche Pfalz zurückgekehrt,

von wo er jeden Morgen an seinen

Arbeitsplatz hereinpendelt.

In einem feierlichen Rahmen wurden ihm

nach der Einsetzung herzliche Glückwünsche

und beste Wünsche überbracht, wofür

er sich schließlich herzlich bedankte.

Er lud in der Folge zu einem Stehempfang

, bei dem dann die Bekanntschaft vertieft

werden konnte.

Ein Blick voraus – in die nächste Zukunft:

„125 Jahre Lidellschule“ –

die Förderschule in der Tullastraße

feiert Jubiläum

Am Samstag, den 29. Juni 2013, wird es

soweit sein, – die älteste Förderschule

in Karlsruhe, ja in ganz Baden, wird 125

Jahre alt.

Dies nimmt die Schule (Kollegium, Mitarbeiter/innen,

Schüler/innen und Eltern)

zum Anlass, in feierlichem Rahmen auf


Der Oststadtbürger

Aus den Schulen | 9

diese vielen Jahre guten Wirkens für

Schüler/innen, die beim Lernen mehr Hilfen

als andere brauchten, zurückzublicken.

Dazu eingeladen werden natürlich diese

Schüler/innen, die Gelegenheit haben

werden, ihren früheren Lehrer/innen, die

sicher in großer Zahl auch da sein werden,

zu begegnen. Darüber hinaus sind

aber alle interessierten (Oststadt- ) Bürger

herzlich eingeladen, sich die Schule

einmal genauer anzusehen.

Ein „Festakt“ für geladene Gäste am

Morgen wird den Tag eröffnen, doch

dann wird ab 12.00 Uhr ein tolles Schulfest

im Schulhof und - Haus für alle eröffnet

werden.

In vielfältiger Form werden die Schüler/

innen zeigen, wie heute an der Lidellschule

gearbeitet wird – sie gestalten mit

ihren musikalischen, kulinarischen, theatralischen,

kreativen und geradezu zirzensischen

Beiträgen das Fest.

Es wird möglich sein, in die Geschichte

der Schule zurück zu blicken, doch auch

die heutige Form des Unterrichts wird

erkennbar sein in den Schulräumen und

darüber hinaus in den Präsentationen

der Schüler/innen. Es wird genügend Zeit

sein, sich zu unterhalten und z.B. darüber

auszutauschen, welche Erfahrungen man

mit (dieser) Schule gemacht hat und wie

man danach durch das Leben gekommen

ist.

Für ein gutes, nicht zu teures Angebot an

Essen und Trinken für die ganze Familie

ist ebenfalls gesorgt, so dass die Zeit bis

16.00 Uhr ohne Stress genossen werden

kann.

Es wäre schön, wenn nach diesem Tag

mehr Menschen als vorher anerkennen

könnten, dass die Lidellschule nicht nur

eine große Vergangenheit und eine interessante

Gegenwart hat, sondern sicher

auch in der Zukunft – dann vielleicht

als sogenanntes „Sonderpädagogische

Förder- und Beratungszentrum“ einen

wichtigen Platz in der Förderung junger

Menschen haben sollte, die (zumindest

zeitweise) mit den Angeboten der allgemeinen

Schulen nicht zurecht kommen.

Wolfgang Schlindwein, Schulleiter

Fleischer-Fachgeschäft

Konrad Floc

Ungarische

Spezialitäten

Qualität seit 1980

in der Schillerstraße 35

76135 Karlsruhe

Tel: 0721 844429

www.metzgerei-floc.de


Der Oststadtbürger

10 | Aus den Parteien | Aus den Pfarrgemeinden

SPD

Ortsverband Oststadt

Liebe Oststädterinnen und

Oststädter,

wundern Sie sich

nicht, wenn in der

nächsten Zeit, Parsa

Marvi, unser bisheriger

Oststadtvorsitzender

und Bundestagskandidat

vor

Ihrer Tür steht. Der

Kandidat möchte

sich Ihnen persönlich vorstellen. Damit Sie

wissen, wer da vor Ihrer Tür steht, hier ein

Foto und die wichtigsten Informationen

zur Person.

Parsa Marvi wurde 1982 in Teheran im

Iran geboren. Er verlässt mit seiner Familie

Mitte der 80er Jahre das autoritär regierte

Land und findet in Deutschland eine neue

Heimat, die ihnen Freiheit und Demokratie

verspricht.

In die SPD tritt Parsa Marvi im Jahr 1999

ein und bekommt schnell Verantwortung

übertragen. 2003 wird er Vize-Vorsitzender

der Jusos Baden-Württemberg, 2004

Vorsitzender der SPD in der Karlsruher

Oststadt. 2011 und 2012 nimmt er an

den Spitzengesprächen mit den Karlsruher

Grünen teil, wo das Wahlbündnis für

den neuen Karlsruher Oberbürgermeister

Frank Mentrup geschmiedet wird. Im Jahr

2012 folgen die Wahlen zum Vorsitzenden

der Karlsruher SPD und zum SPD-Kandidaten

für den Bundestag in unserem

Wahlkreis.

Marvis beruflicher Werdegang bringt

ihn nach seinem Studium der Betriebswirtschaft

in ein großes Finanzberatungsunternehmen,

später wird er Pro-

duktmanager bei einem Karlsruher

Telekommunikationskonzern, wo er nach

wie vor arbeitet. Durch seinen beruflichen

Lebensweg kennt Parsa Marvi die Bedürfnisse

der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer

und der Familien in der Technologieregion

Karlsruhe genau.

Mehr Informationen über Parsa Marvi finden

Sie auch unter:

http://www.marvi2013.de

Auf der letzten Jahreshauptversammlung

der Oststadt wurde ein neuer Vorstand

gewählt. Die Nachfolgerin im Amt der

Oststadt-Vorsitzenden ist Silke Herzer.

Thorsten Block und Renate Föll sind nach

wie vor im Vorstand.

Termine der SPD-Oststadt:

1. Am Dienstag, den 25.6. findet im Pizzahaus

in der Oststadt (Rintheimer Straße)

eine Diskussion zum Thema „Wohnen“

statt. Der Sozialbürgermeister

Martin Lenz wird das SPD-Wohnraumkonzept

vorstellen. Weitere Referenten

sind angefragt.

2. Am 3. und 4. August werden wir wie

jedes Jahr wieder auf dem Oststadt-

Straßenfest vertreten sein. Lernen Sie

dort unseren Bundestagskandidaten

kennen und genehmigen Sie sich bei

uns ein leckeres Getränk. Sie sind herzlich

eingeladen.

Silke Herzer

Ortsvereinsvorsitzende

Katholische Kirche

St. Bernhard

Für Familien

An allen Sonntagen feiern wir um 9.15

Uhr Gottesdienst. Samstag Abend immer

im Wechsel mit St. Bernhard.


Der Oststadtbürger

| 11

KLARE SACHE!

KLARE SACHE!

FENSTER,

FENSTER,

TÜREN,

TÜREN,

GLASTECHNIK

GLASTECHNIK

VON VON SAND SAND

Kompetente

Kompetente

Beratung,

Beratung,

eigene eigene Produktion Produktion und und

Reparatur Reparatur in bester in bester Qualität Qualität

Glaserei Glaserei Sand & Sand Co. GmbH & Co. GmbH

Tel.: 0721 Tel.: – 0721 9 40 – 019 50 40 01 50

www.sand-glas.de

Seit 1889 Floristik und Friedhofsgärtnerei

Floristik zu allen Anlässen

Hochzeitsfloristik

Trauerfloristik

Grabpflege und

Dauergrabpflege

Haid & Neu Str. 36 b

76131 Karlsruhe

Tel. 07 21 / 69 81 10

www.steinbach-floristik.de

Kurse 2013 für Anfänger und Fortgeschrittene

in Karlsruhe, Langensteinbach und Eggenstein

für Kinder, Jugendliche und speziell auch für Erwachsene/

Senioren (Rückenschwimmen) ohne Zuschauer

NEU: Behindertenschwimmen für Kinder und Jugendliche

Froschkurse für Kinder ab 2 Jahren sowie

Aqua Gymnastik für Erwachsene und Senioren ab sofort

Berechtigungsscheine der Stadt Karlsruhe akzeptieren wir.

Ihre freundliche

Apotheke

in der Oststadt


www.schwimmschule-koehler.de Info: ab 10.00 Uhr

Telefon: 0721 / 61 71 67

Fax: 0721 / 961 35 90

carmen rehbock

tullastraße 74

76131 Karlsruhe

telefon 0721 615635

telefax 0721 621940

freecall 0800 88552276

www.tullaapotheke.de

info@tullaapotheke.de


Der Oststadtbürger

12 | Aus den Pfarrgemeinden

Ganz herzlich laden wir alle zu unserem

Abenteuerlandgottesdienst am 30. Juni

zum Pfarrfest St. Martin ein.

Die Vorbereitung

auf die Firmung beginnt.

In diesem Jahr sind Jugendliche im Alter

von 15 Jahren, die aus den Gemeinden

St. Hedwig, Bruder Klaus, St. Martin und

St. Bernhard stammen, ab Sa. 08. Juni

eingeladen, sich auf das Sakrament der

Firmung vorzubereiten. Der 6-monatige

Vorbereitungsweg bis zum Firmtag Ende

November umfasst Themeneinheiten

und Gespräche in Gruppenstunden oder

auf zwei Wochenenden, drei Gesamttreffen,

Sozial- und Gemeindeprojekte sowie

Gottesdienste, die die Jugendlichen

selbst gestalten können. In den Herbstferien

findet als freiwilliges Zusatzangebot

eine Fahrt zur internationalen Jugendbegegnungsstätte

Taize in Frankreich statt.

Unter dem Motto „Follow me“ geht es

bei der Firmvorbereitung darum, Jesus

Christus auf die Spur zu kommen, der diese

Einladung („Folge mir!“) ausspricht.

Gleichzeitig sollen die Jugendlichen aber

auch die Gemeinden kennen lernen und

darin bestärkt werden, selbst für ihren

Glauben gerade zu stehen und sich für

christliche Werte im eigenen Leben und

in der Gesellschaft einzusetzen.

Wir, das Firmleitungsteam, freut sich über

jeden Einzelnen, den/die wir auf diesen

Vorbereitungsweg mitnehmen dürfen

und hoffen, dass etwas von der Freude

und Hoffnung unseres Glaubens auf die

Jugendlichen überschwappen kann.

Für das Firmleitungsteam, Claus Herting

Pfarrfeste

Einladung zu den Pfarrfesten unseren Kirchen.

Jetzt schon möchten wir auf die verschiedenen

Pfarrfeste in den Sommermonaten

in unseren Stadtteilen aufmerksam machen.

Am 16.6. findet das Pfarrfest in St. Hedwig

in der Waldstadt statt. Nach dem Festgottesdienst

feiern wir im Kirchhof und Gemeindehaus.

Am 22.6. findet das ökumenische Bürgerfest

in der Oststadt statt. Beginn ist um

10.00 Uhr mit einem Gottesdienst unter

der Mitwirkung des Posaunenchors der

Luthergemeinde, des Kindergartens Marineblaus

sowie eines Projektchores. Es

wird als gemeinsames Fest der Gemeinde

St. Bernhard mit der Luthergemeinde und

dem Bürgerverein der Oststadt in der Georg-Friedrich-Straße,

zwischen Lutherkirche

und Gemeindezentrum St. Bernhard,

ein buntes Programm geben.

In Rintheim findet das Pfarrfest rund um

die Kirche St. Martin am 29.6. statt.

Am 21.7. schließlich wird das Bruder Klaus

Fest in Hagsfeld gefeiert.

Öffentliche

Gemeindebücherei

in der Lutherkirche

Lesenacht – Nachlese

Am Freitag, 26. April 2013 begrüßte Elvira

die Mädchen und Jungs zur Lesenacht im

Luthersaal.

Nach einer kurzen Kennenlern-Runde erklärten

die erfahrenen Lesenachtteilnehmer

den sechs Neuen den Ablauf der Lesenacht.

Bevor Birgitt die ersten beiden Kapitel des

Buches schilderte, stellten wir die wichtigsten

Figuren des Buches „Verloren in


Der Oststadtbürger

Aus den Pfarrgemeinden | 13

der Wildnis“ Abby und ihren Shelty Tam

vor. Dieser Abschnitt handelt von Tam`s

Teilnahme an einem Championat im Hindernislauf.

Und dem tragischen Unfall

auf der Rückfahrt vom ca 600 Meilen entfernten

Austragungsort des Championats.

Zur Verdeutlichung der Situation folgte

eine kurze Gesprächsrunde über diese

Ereignisse. Nun stärkten wir uns bei Nudelsalat,

Wiener und Rohkost. Um den

Bewegungsdrang der Kinder zu sättigen

spielten wir ein Personen-Memory und

schlängelten uns im Kreis durch den Reifen.

Anschließend präsentierte Ursula uns die

Kapitel 3 bis 5 des Buches. Jetzt war es

Zeit unseren Bücherwurm „Fridolin Zucchini

Käse“ zu suchen. Die von Fridolin

versteckten Bücher führten uns diesmal

über die Georg-Friedrich-Straße zum Karl-

Wilhelm-Platz in Richtung Hoepfner Passage.

Vorbei am A & S Bücherland zum

früheren FG Bistro auf der großen Wand

dahinter entdeckten wir die aus Ton gestalteten

Köpfe der Brauerfamilie Hoepfner.

Von dort führte uns die Spur über

die Humboldtstraße

zum Gerwig-Brunnen

und

dann schließlich zu

einem Eingang ins

Hinterhaus in der

Gerwigstraße. Hier

empfing uns der

Bildhauer Ulrich J.

Seckinger in seinem

Herr Seckinger in seinem Atelier. In dem hellen

Raum sahen wir

Atelier

die gleichen Tonköpfe, welche wir hinter

dem Bistro entdeckten.

Herr Seckinger erklärte uns seine Arbeitstechnik

und erwähnte dass die oben ge-

HEIZUNG

G SANITÄR

M BLECHNEREI

B ELEKTRO

H FLIESEN

Notdienst: Tel. 0171 / 650 19 11

• Sanitäre Installationen •

• Heizungsanlagen •

• Baublechnerei •

• Gasleitungsabdichtungen •

• Neubau · Sanierung · Planung · Ausführung •

• Fliesenarbeiten • Badkomplettlösungen •

76135 Karlsruhe

Breite Str. 155

Kundendienst

Mo-Fr 7-20 Uhr

Tel. (07 21) 9 821 821

Fax (07 21) 9 821 829

Internet: www.gawa-gmbh.de ·e-mail: gawa-gmbh@gmx.de

Service mit

Im

der Stadt

rolladen strecker

rolladen strecker

rolladen

rolladen

rolladen strecker

strecker

strecker

76133 Karlsruhe · Leopoldstraße 31 · Telefon 2 31 79

info@rolladen-strecker.de

alle Rollläden

Markisen

über

45 Jahre

Jalousien Fenster

Reparaturen

AKD * Ambulanter Krankenpflegedienst

GmbH

Unser qualifiziertes und engagiertes Pflegeteam

bietet Ihnen vorbildliche Betreuung in Ihrem gewohnten

Umfeld, um so oftmals einen Umzug ins

Pflegeheim zu vermeiden. Wir unterstützen Sie mit:

Grundpflege

Medizinische Behandlungspflege

Haushaltshilfe und Familienpflege

Pflegeberatung und -schulung bei Ihnen zuhause

Ihr Ansprechpartner in der Oststadt ist

Schwester Gaby Kempf-Bruttel

Mit uns planen Sie den Weg, der Ihnen rundum

Sicherheit und eine kontinuierliche Pflege gewährleistet.

Hirschstraße 73, 76137 Karlsruhe

Tel. 0721-981660, Fax 0721-9816666

info@akd-karlsruhe.de, www.akd-karlsruhe.de


Der Oststadtbürger

14 | Aus den Pfarrgemeinden | Aus dem Sportleben

Atelier Seckinger mit Portraits der Familie Hoepfner

nannten Köpfe in seinem Atelier entstanden

sind. Ebenso hat Herr Seckinger die

Lünette (hängt im Luthersaal)mit der Bezeichnung

„Friede“ im Auftrag von Herrn

Hoepfner geschaffen. Zwischendurch erzählte

er eine kurze Geschichte über die

Entstehung der ersten Plastik. Zum Schluss

bedankten wir uns bei Herrn Seckinger für

seine Führung und Erklärungen zum Arbeiten

mit Ton. Als Andenken bekam jedes

Kind eine kleine Tonvase oder kleinen

Tonkrug von ihm geschenkt.

ergeht es ihm so Alleine? Langsam aber

sicher wird es Winter in den Rocky Mountains!

Anschließend durften sich Alle noch

eine kleine Nachtlektüre in der Bücherei

aussuchen.

Gegen 8 Uhr frühstückten wir ausgiebig

und räumten danach unser Nachtlager

auf. Im Anschluss erklärte Claudia den Kindern

das Murmelspiel mit den halben, offenen

Röhren. Bevor Birgitt Kapitel 9 des

Buches schilderte führten wir noch eine

kurze Feedbackrunde durch. Als neues Ritual

führten wir die Verabschiedung in einer

stehenden Kreisrunde ein.

Wir bedanken uns recht herzlich bei Herrn

Ulrich J. Seckinger für die freundliche Unterstützung

während der Lesenacht. Besonders

erfreut waren wir über die sechs

neuen Gesichter .Es war diesmal eine tolle

Truppe und wir hoffen auf ein Wiedersehen

bei der Kriminacht im Luthersaal.

Die Kriminacht im Luthersaal ist auf Freitag;

11. Oktober 2013 terminiert.

InSchwung

Lünette aus dem Luthersaal

Jetzt gingen wir auf dem direkten Weg in

den Luthersaal zurück. Mittlerweile war es

bereits 21:45 Uhr und wir richteten unser

Nachtlager ein. Bei kleiner Beleuchtung

und Knabbereien präsentierte Birgitt die

Kapitel 6-8, diese Kapitel handeln von dem

Bangen und Hoffen der beiden Hauptfiguren

Abby und Tam. Finden sie sich wieder,

lebt der Freund überhaupt noch? Wie

Weiter mit SCHWUNG

IN SCHWUNG geht in die 5. Runde – und

zwar ab 3. Juni 2013. Das Ganze steht unter

dem Motto „Gesünder älter werden.“

In der Anzeige finden Sie unsere Gesundheitsangebote

im Einzelnen.

Wir freuen uns, wieder ein reichhaltiges

Programm präsentieren zu können. Es

ist in Zusammenarbeit mit vielen Institutionen

und Organisationen der Oststadt

und der Stadtmitte entstanden. Wir

möchten alle Bürger/innen ab 50 damit

ansprechen.

Tun Sie mehr für Ihre Gesundheit, bewegen

Sie sich, haben Sie Spaß mit Anderen,

informieren Sie sich über Alltagsfragen,

die auch Sie betreffen.


Der Oststadtbürger

| 15

Freunde treffen Fit bleiben Spaß haben

Programm Oststadt, Stadtmitte ab 3.Juni 2013

Rückenfit

Di 18 - 19.15 Uhr Kath. Kirchengemeinde St. Bernhard

Gemeindezentrum St. Bernhard, Saal, Georg-Friedrich-Str. 19

Sitzgymnastik

Mi 9.30 - 10.30 Uhr Kath. Kirchengemeinde St. Bernhard

Gemeindezentrum St. Bernhard, Saal, Georg-Friedrich-Str. 19

Beweglich bleiben – Gymnastik für Frauen

Di 16.30 - 17.45 Uhr Kath. Kirchengemeinde St. Bernhard

Gemeindezentrum St. Bernhard, Saal, Georg-Friedrich-Str. 19

Frauengymnastik

Mo 9 - 10 Uhr Gm. f. Seniorengymnastik + Tanz

Ev. Luthergemeinde KA, Luthersaal, Eingang Melanchthonstr.

Kraft und Balancetraining zur Sturzvorbeugung

Mo 10 - 11 Uhr Gm. f. Seniorengymnastik + Tanz

Ev. Luthergemeinde KA, Luthersaal, Eingang Melanchthonstr.

Sitzgymnastik

Mo 10 - 11 Uhr

Seniorenzentrum am Klosterweg, Klosterweg 1

Sanftes Muskelaufbautraining im Fitnessraum

Do 10.30 - 11.30 Uhr, Anmeldung unter Tel. 0721/964460

Seniorenzentrum am Klosterweg, Klosterweg 1

Sitzgymnastik

Fr 16 - 17 Uhr TS Mühlburg

Benckiserstift und Matthias Claudius Haus,

Beschäftigungstherapieraum, 2. Stock, Matthias Claudius

Haus, Stephanienstr. 68 - 72

Tai Chi / Qi Gong (10 Wochen-Kurs)

Fr 18 - 1930 Uhr für Anfänger ab 13.9.2013 MTV

Do 19.30 - 2 1 Uhr für Fortgeschrittene ab 12.9.2013

Di 20 - 21 . 30 Uhr für Fortgeschrittene ab 10.9.2013

Fichtegymnasium, Turnhalle, Stephanienstr. 12 - 16

Gesund und Fit

Fr 18 - 19 Uhr

Gartenschule, kleine Turnhalle, Gartenstr. 20 - 22

PC-Kurs für Senioren (Anfänger) ab 13.09.

Di 10 - 11 Uhr Kursgebühr 4,50 Euro pro Stunde

Anmeldung: 0721-3504085 Sportkreis Karlsruhe,

Ikarus Arbeit&Soziales e.V., Kriegstr. 47a

Weitere Informationen unter Tel.: 0721/3504085

Sportkreis Karlsruhe · Am Fächerbad 5 · 76131 Karlsruhe


BESTATTUNGSINSTITUT

Tel. (0721) 41837

Fax (0721) 43294

Tiengener Str. 4

76227 Karlsruhe



• Seit 1955 Ihr kompetenter Berater in

allen Bestattungsfragen, seit 2011

unter dem Dach der Familie Griener

• Traditionelle und Alternative Bestattungen;

Bestattungsvorsorge

• Große Sarg-, Bestattungswäscheund

Urnenauswahl in eigenen

Ausstellungsräumen

• Eigener Abschiedsraum

Fordern Sie kostenfrei unsere

neue Broschüre an.

info@beerdigungsinstitut-kiefer.de

www.beerdigungsinstitut-kiefer.de

Geschäftsleitung: Brigitte und Michael Griener; Institutsleiter: Wolfgang Bilzer

Hauptuntersuchung

fällig?

Dann am besten gleich zu DEKRA - Ihr zuverlässiger Partner für

Sicherheit und Mobilität. Ohne Voranmeldung.

Mo - Fr: 8.00-12.00 Uhr & 13.00-17.00 Uhr

DEKRA Automobil GmbH

Kfz Prüfstelle Karlsruhe - Oststadt

Wolfartsweierer Str. 11

76137 Karlsruhe

Tel. 0721/6635782


Der Oststadtbürger

16 | Aus dem Sportleben

Was bieten wir an?

Die Angebote sind wieder so, dass alle

mitmachen können, z. B. Rückenfit, Kraft

und Balance zur Sturzvorbeugung, sanftes

Muskelaufbautraining, Gymnastik, Tai Chi/

Qi Gong usw. Ab September läuft wieder

unser PC-Kurs, für den Sie wie immer keinerlei

Vorkenntnisse mitbringen müssen.

Allgemein zu den Bewegungsangeboten

von IN SCHWUNG:

Kommen Sie und machen Sie mit. Anmeldung

oder Mitgliedschaft ist nicht erforderlich.

Last but not least sind unsere

sportlichen Übungsleiter alle sehr gut

qualifiziert, um diese Programme und

Übungen mit Ihnen durchzuführen. Sie

brauchen keinerlei sportliche Voraussetzungen

zu haben, unsere Übungsleiter/innen

gehen auf Ihre unterschiedlichen Fähigkeiten

und Kenntnisse gerne ein. Auch

wer noch nie Sport gemacht hat, kann viel

davon profitieren, Bewegung in das eigene

Leben zu bringen.

Ständige Partner von IN SCHWUNG sind

die Stadt Karlsruhe, die Liga der Freien

Wohlfahrtspflege, das Geriatrische Zentrum

Karlsruhe und die AOK Mittlerer

Oberrhein und der Sportkreis Karlsruhe.

Christa Caspari

Projektleitung IN SCHWUNG

Wer sich näher informieren möchte kann

das gerne tun beim Sportkreis Karlsruhe:

Tel. 0721/35 04 085 oder per e-mail:

in-schwung@sportkreis-karlsruhe.de oder

unter www.karlsruhe.de/inschwung

www.buergerhefte.de

wissen, was im Stadtteil los ist.

DJK Ost

Neu: Damen-Floorball

bei der DJK Karlsruhe Ost

Von Mai bis September 2013 bietet die

DJK Ost für Frauen und Mädchen ab 14

Jahren ein Floorball-Training mit „Schnupperkarte“

an. Floorball ist eine schnelle

Hockeyvariante, wird in der Halle mit

einem Carbonfaserstock und einem leichten

Lochball gespielt, ist verletzungsarm

und leicht zu erlernen. Das Damentraining

findet mittwochs von 17:30 bis 19:00

Uhr in der Rheinstrandhalle statt.

Die übrigen Trainingszeiten sind:

Montags 20:30-22:00 Uhr gemischtes Training

für Erwachsene in der Europahalle

Montags 17:30-19:00 Uhr Jugendtraining

in der Europahalle

Infos finden Sie unter

www.floorball-karlsruhe.de

Ansprechpartner: Matthias Brenzinger,

Tel. 0170 3233514

MTV Karlsruhe

Neues Sportangebot beim

MTV Karlsruhe

Turnen am Großtrampolin

ab 19.04. Freitag 15 - 17 Uhr für 8 bis

12jährige in der MTV Sporthalle, Kanalweg

1, 76131 Karlsruhe

Auskunft erteilt

MTV Karlsruhe 1881 e.V.

Tel.: 0721/691173

Mail: info@mtv-karlsruhe.de


Der Oststadtbürger

Aus dem Sportleben | 17

SSC Karlsruhe

Delegiertenversammlung beim SSC:

Ende April standen beim SSC Karlsruhe

eine Mitglieder- und Delegiertenversammlung

auf der Tagesordnung. Während

die Mitgliederversammlung einige

Satzungsänderungen verabschieden

musste, darunter die Verankerung des

Hauptamtes im Vorstand, ging es in der

Delegiertenversammlung um den Haushalt

des mitgliederstärksten Karlsruher

Sportvereins und um die Entlastung und

Neuwahl des Vorstands. Auch die Haushalte

2012 und 2013 waren Gesprächsthema.

Im gut gefüllten Saal des SSC-Hauptgebäudes

hörten sich die Delegierten

die Jahresberichte von Gert Rudolph (1.

Vorsitzender), Stefan Ratzel (Geschäftsführer),

Florian Schalwat (Haushalt) und

Michael Nobbe (Jugend) an. In allen Berichten

wurde deutlich: Der SSC Karlsruhe

wächst kontinuierlich weiter und steht

sowohl was die Finanzen, als auch das Engagement

seiner Mitglieder betrifft auf

einer soliden Basis. Der Verein (Stand 1.

Januar 2013) hat inzwischen 6.686 Mitglieder

und ist damit der mitgliederstärkste

Verein im Großraum Karlsruhe und

Nr. 2 in ganz Baden. Das kontinuierliche

Wachstum basiert auf einer soliden und

guten Vereinsarbeit, geleistet, in enger

Kooperation, von haupt- und ehrenamtlichen

Kräften.

Auch was Gebäude, Angebote und Sportarten

betrifft wächst der SSC kontinuierlich.

2012 wurden eine neue Gymnastikhalle,

ein Multifunktionsspielfeld und die

Sportkita „Wirbelwind“ eröffnet. Auch

im SSC-Zentrum wurden im Umkleideund

Sanitärbereich Modernisierungsmaßnahmen

durchgeführt. Größere Baumaßnahmen

sind für das laufende Jahr nicht

vorgesehen, allerdings soll weiter modernisiert

werden. Für 2014 steht dann ein

Erweiterungsbau mit Fokus auf Gesundheitssport,

im Zentrum an, für den derzeit

die ersten Planungen laufen.

Um für die Mitglieder ein attraktives

und umfangreiches Angebot bieten zu

können, kooperiert der SSC mit anderen

Karlsruher Einrichtungen und Vereinen,

unter anderem auch mit dem Hochschulsport

am KIT. Die acht Vereine und

Institutionen, die im Traugott-Bender-

Sportpark angesiedelt sind wollen zudem

gemeinsam eine öffentliche Mehrgenerationenspielanlage

schaffen, dafür hoffen

sie auf die Unterstützung der Kommune.

SSC-Basketball - U18 ist Baden-

Württembergischer Meister:

„Jeder gegen Jeden“ hieß es Ende März

in der Karlsruher Wildparkhalle, wo der

SSC Karlsruhe Ausrichter der U18-Landesmeisterschaften

Baden-Württemberg im

Basketball war. Am Start waren Topteams

aus Baden und Württemberg: PS Karlsruhe,

MTV Stuttgart, TSV Crailsheim und der

SSC Karlsruhe. Durch deutliche Erfolge

über Crailsheim (75:49) und PS Karlsruhe

(64:37) konnte sich der SSC frühzeitig das

Weiterkommen zur Südwestdeutschen

Meisterschaft sichern. Eine kämpferische

Leistung in einem spannenden Spiel gegen

den MTV Stuttgart (71:62) brachte

am Sonntagnachmittag dann die Baden-

Württembergische Meisterschaft für das

Team des SSC. Der SSC Karlsruhe richtete

Ende April anschließend den Endkampf


Der Oststadtbürger

18 | Aus dem Sportleben | Altpapiersammlung

um den Einzug in den DBB-Pokal aus. Das

klappte nicht ganz. Aber die Mannschaft

kann stolz darauf sein, dass sie zu den besten

acht Basketballteams Deutschlands

im Rahmen des DBB-Pokals gehört.

Muay Thai Fight Night:

ge“ an den Start und kamen mit sensationellen

Erfolgen nach Hause.

Nähere Einzelheiten – vor allem Fotos

von vielen Veranstaltungen – wie auch

über „Aktuelles“ und alle Sport-Angebote

– neben Beratung und Anmeldung

– erfahren Sie wie immer auf der SSC-Geschäftsstelle

unter Tel. 0721 96722-0 oder

auf den SSC-Internetseiten unter www.

ssc-karlsruhe.de.

H. Schwitalla / M. Chaussette

Altpapiersammlung

der Kirchen und Vereine

Flight Night in der OHG Sporthalle

Ende April fand im OHG die erste Karlsruher

Newcomer Muay Thai Fight Night

statt – organisiert vom SSC und dem

Muay Thai Club Karlsruhe. Über 400 Zuschauer

sahen packende Kämpfe und

gingen begeistert mit. Das war mal eine

ganz andere Atmosphäre in der OHG-

Sporthalle als wie bei den üblichen Sportveranstaltungen

wie Basket-, Volleyball

oder Gerätturnen usw. Bei dem positiven

Eindruck hoffen die Veranstalter, dass

dieses Event auch im nächsten Jahr wieder

stattfinden wird!

Freestyle Frisbee:

Unter dem diesjährigen Motto „Wonderland“

kamen Mitte April internationale

Spieler zur 23. Auflage an die Riviera

nach Rimini zusammen. Paganello ist das

größte Frisbee Event (~1000 Spieler) in

Europa und die Strand Frisbee-Weltmeisterschaft

auf Club Ebene - vergleichbar

mit der Championsleague beim Fußball.

Sechs Frisbee-Spieler vom SSC Karlsruhe

gingen bei der „World Freestyle Challen-

Die Altpapiersammlung westlich der

Tullastraße (inkl. Tullastraße) erfolgt

durch die Ministranten von St. Bernhard

wie folgt:

13. Juli, 28. September und

7. Dezember 2013

Die Altpapiersammlung östlich der

Tullastraße erfolgt durch die Kirchengemeinde

St. Martin und den TSV

Rintheim wie folgt:

15. Juni, 3. August,

21. September, 9. November und

14. Dezember 2013

Bitte nehmen Sie diese Termine wahr –

Sie unterstützen die Jugendarbeit der

Vereine und Kirchen: eine echte Alternative

zur „Blauen Tonne“!

Die Online-Tageszeitung für Karlsruhe


Homöopathie, Naturheilkunde

und Fernreiseberatung

Der Oststadtbürger

| 19

oA

e

ost Apotheke

Inh. Julia Legner-Siegwart · Essenweinstraße 7 · 76131 Karlsruhe

Tel 0721 693737 · Fax 0721 696711 · EMail info@ost-apo.eu

Bezirksleiter

Mark Heise

Tel. 0721 4901759 - 14

Mobil 0173 3283435

mark.heise@lbs-bw.de

LBS-Beratungsstelle

Amthausstr. 33, 76227 Karlsruhe


Der Oststadtbürger

20 | Beitrittserklärung

Bürgerverein der Oststadt e. V.

Schatzmeister: Frank Steinke, Klosterweg 1

76131 Karlsruhe, Fon 0721 9644610

Sparkasse Karlsruhe (BLZ 660 501 01) Konto: 108 040 593

Beitrittserklärung

für die Mitgliedschaft im Bürgerverein der Oststadt e.V.

Jahresbeitrag Einzelperson € 6,-- / Ehepaare € 10,--

Name, Vorname

Geboren am

Beruf

Name, Vorname (Ehepartner)

Geboren am

Beruf

Straße

PLZ/Wohnort

Telefon

E-Mail

Eintritt zum

Runden Geburtstag veröffentlichen ja nein

Datum, Unterschrift

Datum, Unterschrift

Einzugsermächtigung

Hiermit ermächtige(n) ich/wir den Bürgerverein der Oststadt e.V.,

von meinem/unserem Konto den von mir/uns zu zahlenden jährlichen

Jahresbeitrag für mich/meine Familie auf das Konto 108 040 593 bei der

Sparkasse Karlsruhe abzurufen.

Euro Jahresbeitrag

(€ 6,-- bzw. 10,-- Mitgliedsbeitrag)

Bank

Kontoinhaber

BLZ

Kto.-Nr.

Datum, Unterschrift


Jetzt Gutschrift von

250 kWh sichern!

NATURSTROM

Günstiger, als Sie denken.

NatuR: zu 100 % mit regenerativen Energien versorgt.

NatuR plus: zusätzlich den Ausbau erneuerbarer

Energieerzeugungsanlagen in Karlsruhe fördern.

TÜV Süd-zertifiziert

aktiver Klimaschutz

keine lange Vertragsbindung

Für jeden Neukunden pflanzen wir einen

Baum in Karlsruhe – oder Sie erhalten eine

Energie spar lampen-Box gratis.

Wir beraten Sie gerne unter 0800 200 300 6

oder in unseren Kundenberatungen.

www.stadtwerke-karlsruhe.de


Komplettbäder · Fliesen · Blechnerei

Heizung · Sanitärtechnik

Bäderstudio:

Durlacher Allee 27 · (Gottesauer Platz)

Energie-Center:

Durlacher Allee 69 · (Ecke Tullastraße)

Fachbetrieb:

Veilchenstraße 33 · 76131 Karlsruhe

Telefon 0721 613033 · Fax 0721 613035

Notdienst 24 Stunden:

Telefon 0171/313 99 55

Wanne-in-Wanne Renovierung!

TV-Kanal-Rohrreinigung

www.fuller.de · info@fuller.de

Alle Infos

im aktuellen

Flyer 2013

Fächerbad Karlsruhe

Am Sportpark 1

76131 Karlsruhe

Tel. 0721/96701-20

info@faecherbad.de

www.faecherbad.de

Schwimmhalle mit

Sauna-Paradies:

Für Ihre Fitness und

Ihre Gesundheit !

Erleben Sie das Fächerbad !

Schwimmen, aktiv sein und

Wohlfühlen an einem Ort



Jetzt





Ganz einfach: Erfüllen Sie sich Ihren persönlichen Traum vom Wohnen! Egal ob Sie kaufen, bauen oder umbauen wollen,

zusammen mit unserem Partner LBS stehen wir Ihnen in allen Fragen kompetent zur Seite. Von der Finanzierung bis zur Absicherung

Ihrer Immobilie erhalten Sie alle Infos unter www.sparkasse-karlsruhe-ettlingen.de oder in Ihrer Sparkassenliale.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine