kein schiff für sonnentage - Berliner Abendblatt

abendblatt.berlin.de

kein schiff für sonnentage - Berliner Abendblatt

RAtgeBeR

Spandau | 8. Februar 2014 | Berliner Abendblatt

05

Bild: Thinkstock.de

lernen an der Fern-uni

Ausbildung Wer sich im Job weiterentwickeln möchte, kann über ein Studium nachdenken

Schule, Lehre und dann ab in den Beruf

– so ist für Menschen mit Haupt- oder

Realschulabschluss oft der typische

Werdegang. Geht es aber irgendwann

darum, sich im Job weiterzuentwickeln

und Karriere zu machen, stößt man nicht

selten an die eigenen Grenzen. Jetzt ist

eine höhere Qualifikation gefragt. Wer

bisher dachte, er müsse nun mühsam

die Schulbank drücken, mit Verdienst-

Ausfall und Rentenlücken rechnen,

irrt jedoch. Tatsächlich ist der klassische

Weg mit Abitur und Studium nicht

mehr die einzige Möglichkeit, einen

akademischen Abschluss zu erlangen.

So bieten berufsbegleitende Studiengänge

auch für qualifizierte Fachkräfte

ohne Abitur gute Aufstiegschancen.

Vor allem Fachhochschulen bieten

hier gute Konzepte, die bequem neben

dem Beruf absolviert werden können.

Das Gute ist: Studierende sind an ihre

Fern-Hochschule nicht gebunden. Zwar

gibt es auch hier sogenannte Präsenz-

Seminare, doch lassen die sich im Vorfeld

gut organisierten. Insofern ist die

Wahl der jeweiligen Institution vielmehr

für die Fächer ausschlaggebend,

weniger für den eigenen Wohnort. An

der Hamburger Fern-Hochschule gibt

Die Wahl der Institution

ist nicht abhängig vom

Wohnort

es beispielsweise einen alternativen

Zugang zum Studium schon seit 1998,

die Institution gehört diesbezüglich

zu den bundesweiten Spitzenreitern.

Hier können ohne fachgebundene

oder allgemeine Hochschulreife folgende

Bachelorstudiengänge absolvieren:

Betriebswirtschaft, Facility

Management, Gesundheits- und Sozialmanagement,

Health Care Studies,

Pflegemanagement, Wirtschaftsingenieurwesen

und Wirtschaftsrecht. Die

Fern-Uni Hagen bietet die klassischen

Fächer wie Bildungswissenschaften,

Kultur- und Politikwissenschaften,

daneben Psychologie, Informatik oder

Mathematik.

Verschiedene Möglichkeiten. Um die

Studiengenehmigung zu erhalten, gibt

es unterschiedliche Voraussetzungen

und Möglichkeiten. Dazu gehören

Fortbildungsprüfungen wie Meister

oder Fachwirt, ebenso Fortbildungsabschlüsse

eines Berufs im Gesundheitswesen

oder sozialpflegerischen

und sozialpädagogischen Bereich. Aber

auch eine Ausbildung mit mehrjähriger

Berufserfahrung kann über eine Eignungsprüfung

zur Zulassung führen.

Das Fernstudium verbindet das Lernen

am eigenen Schreibtisch mit dem

Angebot regelmäßiger Präsenzlehrveranstaltungen

in kleinen Gruppen an

einem der regionalen Studienzentren

in Deutschland.

(RGZ-P)

Wir suchen zur Verstärkung

unseres Teams in Berlin-Spandau

für die Druckweiterverarbeitung

Helfer (m/w)

in TZ oder 450-x-Basis

und

Schichtleiter (m/w)

in Vollzeit mit Lohn

nach Vereinbarung

AZ:Mo.–Sa. im 3-Schicht-System.

Siesindein Teamplayer, flexibel

undbelastbar?

Dann freuenwir uns

auf Ihre Bewerbungper E-Mail

oder auch gerne telefonisch unter

Angabe derKennnummer 148!

TabelGmbH

Nürnberger Str. 2

30880Laatzen

8,50 v/

Stunde +

Zuschläge

TABEL

E-Mail:Jessica.Krieger@tabel.com

Tel. 030 -36757903

EIN EURO

am Tag rettet

sein Zuhause

Werden Sie

PATE FÜR DIE NATUR

Als Pate leisten Sie Ihren ganz

persönlichen Beitrag zur weltweiten

Naturschutzarbeit des WWF.

Helfen Sie uns dabei, bedrohte

Tierarten in ihren natürlichen

Lebensräumen zu erhalten. Ob

Tiger in Asien, Orang-Utans in

den Regenwäldern Indonesiens

oder Wale in den Weltmeeren –

viele Tiere warten auf unsere

Hilfe. Für kostenlose Informationen

rufen Sie uns an:

WWF Deutschland • Nina Dohm

Tel.: 030.311 777-702 oder schauen Sie

ins Internet: wwf.de/paten

© A. Shah/Wildlife

Stellenangebote

Profi-Ausbildung zum/zur Nageldesigner/in.

Neue Kurse! 0 94 02 / 93 84 15,

www.nails-company.de

Wittenauer Sportverein sucht für unser

Kleinkinderturnen (3-6 Jahre), dienstags

16.30-18.30, eine fachlich kompetente

Übungsleitung, die selbständig Turnstunden

plant und durchführt. Schwerpunkt ist die

Förderung der motor. Entwicklung durch

sportliche und spielerische Bewegungsangebote.

Infos M. Runge, 030/40 00 91 93

Mitarbeiter Flughafen Luftsicherheit

und Service Tegel/BER, notwendige Ausbildung

förderfähig. 0 391 / 56 30 856,

info@interportconsult.de

Hauspflegerinnen mit Basisqualifikation

(200Std.) für amb. Pflegedienst in Teilzeitbeschäftigung

(30Std./Woche) zur sofortigen

Einstellung gesucht. Einsatzgebiet beschränkt

sich auf Spandau. FS erforderlich,

Dienstwagen und Diensthandy werden gestellt.

Wir bieten u.a. intensive Einarbeitung,

bez. Fortbildungen, Wochenendzuschläge,

volle Wegezeiterstattung, Zweischichtsystem.

Ihre Bewerbungsunterlagen

senden Sie bitte an: Pegasus Häusliche

Krankenpflege GmbH, Cosmarweg 40,

13591 Berlin. Wir freuenuns aufSie!

Senioren- / Einkaufshilfe ges., bis 16,-€

/ Std., freie Zeiteinteilung, selbstst. Basis,

Info: 01 52 0/47 97 19 5

Zusatzeinkommen für Selbständige

und Angestellte, flexibel - Firma Krüger

03338/70 80 65

Arbeiten von zu Hause!!! Freiberufl. Basis,

über 145,- € täglich mögl., Fr. Feuerherdt,

www.ReichWieNie.de 030 /86385529

Eccos GmbH - Wir suchen für ein Textilhaus

in Berlin zuverl. Reinigungskräfte.

Spandau AZ: Mo.-Sa. 7:45 - 9.30 Uhr/ 1-2

Std. tägl. als Urlaubs- u. Krankheitsvertretung.

Steglitz AZ: Mo.-Sa. 6:30 - 10.00 Uhr/

1-2 Std. tägl. Reinigungskraft u. Urlaubsund

Krankheitsvertretung auf 450€-Basis.

Bew. telef. Mo.-Fr. v. 9-12 Uhr unter

02064/82 82 77

ZWANGSVERSTEIGERUNG

2-Zimmer-Eigentumswohnung Spandauer

Str. 2C (3.OG links) , 13591

Berlin. Bj.: 1962. Wfl.: 77,29 m².

Verkehrswert: 78.000,00 EUR

Versteigerungstermin am 06.03.2014

um 10:30 Uhr, Saal 140 des Amtsgerichts

Spandau, Altstädter Ring 7,

13597 Berlin. Gutachten zum kostenlosen

Download im Internet. Auskünfte:

Rechtspflegerin Schweinoch,

Telefon 90 157-366/367/369.

Vorstehende Angaben erfolgen ohne

Gewähr für die Richtigkeit. Amtsgericht

Spandau ** 30 K28-13 **

Alle Termine im Internet:

www.zvg-portal.de

Bildung & Beruf

Sicherheitsunternehmen sucht Mitarbeiter

m/w mit IHK SK-34a, sauberes FZ für den

ÖPNV-Bereich. Bewerbungen mit Lichtbild

und Lebenslauf an: info@kerberos-sis.de

Start: 27.02. Fortbildung

„Spritzenschein“

mit ärztlicher Überprüfung

Dauer: 10 Tage.

Kostenübernahme d. AA/JobCenter

Anmeldung: l 030 - 60 923 150,

Stralauer Platz 34 am Ostbahnhof,

www.gesundheitsschulen-bergmann.de

Taxifahrer werden! Fa. Taxiwelt im

Prenzlauer Berg bildet Euch aus. Nähere Infosunter

www.taxiwelt.de 030/44056200

Berliner Hilfswerk sucht MA für Öffentlichkeitsarbeit!

Generation 50+ & Senioren

erw., 44 03 13 01 o. 0171 /268 57 62

Traum-Lokführer!!! Wir bilden Sie in nur

9 Monaten zum Lokführer aus. Förderung

durch Bildungsgutschein. Arbeitsplatzgarantie,

super Verdienstmöglichkeiten. bildung@dispo-tf.de,

030/577013874

Nachhilfe - Hausbesuch für nur 11 € je

Schulstunde, www.top-nachhilfe.de,

030/201 81 705.

Pflege- und Betreuungsassistent/in,

5 Mo. Ausbildung mit gerontopsych. Spezialis.,

inkl. Medikamenten- u. Spritzenschein,

Führerschein, gefördert, Jobvermittlung.

364 05 666, www.medipoint-berlin.de

Mathematik, Deutsch, Englisch 6Euro /

45 minvon Studenten, 01579 /2320699

Nachhilfe für Schüler von Studenten:

Mathe, Deutsch, Englisch. 6,-€/45 Min.

015 79/23 20 699

Zwangsversteigerung

ZWANGSVERSTEIGERUNG

Schwendyweg 38, 13587 Berlin,

vermietete 2-Zimmerwohnung im

1.OG, Wfl.: 46,00 m², Balkon, Keller.

NKM: 275,00 EUR/Mon.; Wohngeld:

154,00 EUR/Mon. inkl. Heizkostenvorauszahlung.

Verkehrswert: 50.000,00 EUR

Versteigerungstermin am 06.03.2014

um 09:00 Uhr, Saal 140 des Amtsgerichts

Spandau, Altstädter Ring 7,

13597 Berlin. Gutachten zum kostenlosen

Download im Internet. Auskünfte:

Telefon 90 157-366/367/369.

Vorstehende Angaben erfolgen ohne

Gewähr für die Richtigkeit. Amtsgericht

Spandau ** 30 K63-13 **

Alle Termine im Internet:

www.zvg-portal.de

Pauker auf Reisen

Reise In der Fremde zu arbeiten, eröffnet Horizonte

Offen, mutig und anpassungsfähig müssen

sie sein – junge Leute, die Erfahrungen

im Ausland sammeln wollen. Die

entsprechende Angebotspalette ist mittlerweile

sehr groß, die Länder werden

immer ausgefallener.

Wer den vorübergehenden

Schritt ins

Ausland wagen will,

sollte sich im Vorfeld

gut informieren und

überlegen, welche

Erfahrung er selbst sammeln will. Als

Perlentaucher in der Südsee zu arbeiten,

ist eine wunderbare Erfahrung fürs

Leben. Andere arbeiten als Lehrer im

Ausland und sammeln so wichtige Lektionen

fürs spätere Berufsleben.

Freizeit nutzen. Eines der beliebtesten

Überbrückungsprogramme zwischen

Abitur und Studium ist „Work & Travel“.

Der Gedanke dabei ist, dass man

herumreist und seine Reisekasse durch

Jobben aufbessert. Die beliebtesten

Länder dabei sind unverändert Australien,

Neuseeland und Kanada. Eine ganz

Bild: Thinkstock.de

Warum nicht als

Englisch-Lehrer nach

China

andere Möglichkeit ist beispielsweise

das „Teach & Travel“-Programm der

Austauschorganisation Stepin in China.

Hier geht es beispielsweise darum,

chinesischen Schülern Englisch oder

Deutsch beizubringen.

Um sich ihren Aufenthalt

im aufregenden

„Reich der Mitte“ zu

finanzieren, arbeiten

die jungen Leute

ein halbes Jahr als Englischlehrer an

einer chinesischen Grundschule. Dabei

lernen sie Land und Leute besonders

intensiv und authentisch kennen und

erfahren viel über Kultur, Gepflogenheiten

und die fremden Bräuche. Vorkenntnisse

im Lehrberuf sind nicht

notwendig, im Vorfeld werden die

Teilnehmer allerdings vier Wochen

lang in Peking auf die Pädagogenrolle

vorbereitet. Zum Abschluss der Schulung

gibt es das sogenannte TEFL-

Zertifikat, mit dem man überall auf

der Welt Englisch als Fremdsprache

unterrichten kann.

(RGZ-P)

Bild: Thinkstock.de

Pausen sind wichtig

„Können wir eine Pause machen?“,

viele Eltern kennen die Frage und wirken

dabei schnell genervt. Das muss

aber gar nicht sein, denn Pausen gehören

zum Lernen dazu. Ob daheim oder

in der Schule: Ein Erfolgsfaktor beim

Lernen sind regelmäßige Auszeiten.

Schon nach einer kurzen Lernpause

fühlen sich die Schüler ausgeruht

und erfrischt. Zu den Signalen dafür,

dass eine Pause nötig ist, zählen das

Verlangen, sich zu recken, aber auch

Gähnen und Seufzen oder der Appetit

auf einen kleinen Imbiss. Je länger

gelernt wurde, desto länger sollten die

Pausen sein. Nach zehn Minuten Lernen

ist eine Minute Pause, nach vier

Stunden mindestens eine einstündige

Erholungsphase unverzichtbar. Darauf

sollten vor allem Eltern achten, wenn

sie zu Hause mit ihren Kindern lernen

oder Hausaufgaben machen. Manchmal

hilft es schon, sich einen Wecker

zu stellen, der nach einer ausgemachten

Zeit bimmelt. Dann ist genug Zeit,

um sich zu unterhalten oder etwas

zu essen. Anschließend geht es frisch

gestärkt ans Werk.

(RGZ-P)

Nachrichten und Geschichten aus dem Kiez,

Hintergründe und Menschen, Kultur,

Verkehr und alles, wassonstnoch

spannend, wissenswert und wichtig ist,

gibt es jetzt auch per Mausklick:

www.abendblatt-berlin.de

Berlins neue startseite.

+++ Neuigkeiten und Termine aus Berlins Kiezen +++

+++ spannend +++ übersichtlich +++ aktuell +++

+++ ideal für Smartphones &Tablets+++

+++ News auf Karten darstellbar +++

+++ die Startseitefür Berliner +++

neu

Berlin lebt lokal.

Berlin liestlokal.

Berlin surft lokal.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine