Wettbewerbsbekanntmachung - Deutsche Schule Bilbao ... - BauNetz

baunetz.de

Wettbewerbsbekanntmachung - Deutsche Schule Bilbao ... - BauNetz

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1) Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer: (falls zutreffend)

Die Erfüllung der nachfolgend definierten Teilnahmekriterien für die Leistungsbereiche örtlicher Partner/

Kontaktarchitekt und für die Sprachkenntnisse (A. 7 und 8) werden erst zum Abschluss des Wettbewerbs

auf gesonderte Aufforderung des Auslobers binnen einer zu benennenden Frist von 6-8 Wochen nach

Preisverleihung von den Preisträgern darzustellen und nachzuweisen sein. Sollten diese Kriterien von einem

Preisträger nicht erfüllt werden können, wird der Preis aberkannt und an einen Nachrücker vergeben, sofern

das Preisgericht solche festgelegt hat. Die Ausstellung der Wettbewerbsarbeiten findet im Anschluss an die

vollständige Prüfung der Teilnahmekriterien statt.

A. Ausschlusskriterien/ vorzulegende Unterlagen/ Mindestanforderungen:

Fachkunde, Leistungsfähigkeit, Zuverlässigkeit und Erfahrung nachgewiesen durch frist- und formgerechtes

Vorliegen der folgenden Unterlagen:

1. vollständig ausgefüllter und vom Bewerber, dem federführenden Architekten, (Büroinhaber, Geschäftsführer

oder bevollmächtigter Vertreter der Bewerbergemeinschaft) unterschriebener Bewerbungsbogen . Der

Bewerbungsbogen ist für die Bewerbergemeinschaft als Ganzes vorzulegen – es ist nur eine Bewerbung

zugelassen. (Download unter www.bbr.bund.de)

2. bei Bewerbergemeinschaften: Bevollmächtigung des Unterzeichnenden (federführender Architekt) durch

jeden Partner der Bewerbergemeinschaft ggf. inkl. Nachweis der Unterschriftsbefugnis des jeweiligen

Vollmachtgebers (durch die Vorlage eines Handelsregisterauszuges, oder Vollmacht der Büropartner); hierfür

kann die Anlage 2 zum Bewerbungsbogen verwandt werden.

3. Nachweis über die Führung der Berufsbezeichnung "Architekt" und „Landschaftsarchitekt“ durch Kopie

der Eintragungsurkunde einer Architektenkammer oder durch Eintragung der entsprechenden Angaben im

Bewerbungsbogen. Bei ausländischen Bewerbern vergleichbarer Nachweis entsprechend der Richtlinien

2005/36/EG und 2001/19/EG.

4. rechtsverbindlich unterschriebene Eigenerklärungen nach VOF § 4 (Formular Anlage 1a/1b zum

Bewerbungsbogen, Download unter www.bbr.bund.de). Diese Anlage ist ggf. von jedem Mitglied der

Bewerbergemeinschaft vorzulegen.

5. Mindestanforderungen an den Bewerber/ die Bewerbergemeinschaft im Leistungsbereich Gebäudeplanung

(Architektur):

Innerhalb der letzten 7 Jahre (seit 2007) wurde ein Projekt unter eigenem Namen realisiert (realisiert bedeutet

funktionsfähig, bis auf unerhebliche Restarbeiten, im genannten Zeitraum fertig gestellt) mit mind. € 1,5 Mio.

Baukosten in den KG 200-500 nach DIN 276 (oder vergleichbar) mind. Leistungsphasen 2-8 (Vorplanung bis

Objektüberwachung), mindestens Honorarzone III nach §§ 34/35 HOAI (oder vergleichbar). Das realisierte

Projekt (P1) muss gleichzeitig als Referenzprojekt (siehe B. Auswahlkriterien) vorgelegt werden.

6. Mindestanforderungen an den Bewerber/die Bewerbergemeinschaft im Leistungsbereich

Landschaftsarchitektur

Innerhalb der letzten 7 Jahre (seit 2007) wurde ein Projekt unter eigenem Namen realisiert (realisiert

bedeutet funktionsfähig, bis auf unerhebliche Restarbeiten im genannten Zeitraum fertig gestellt) und an

den Nutzer übergeben mit mind. 150.000,- € Baukosten in der KG 500 nach DIN 276 (oder vergleichbar) mit

Leistungsumfang mind. Leistungsphasen 2-8 (Vorplanung bis Ausführungsplanung), mindestens Honorarzone

III nach HOAI §§ 39/40 (oder vergleichbar). Das realisierte Projekt (P3) muss gleichzeitig als Referenzprojekt

(siehe B. Auswahlkriterien) vorgelegt werden.

Nachfolgende Mindestanforderungen für den örtlichen Partner/Kontaktarchitekt und für die Sprachkenntnisse

sind erst nach Preisverleihung von den Preisträgern darzustellen und nachzuweisen:

7. Mindestanforderungen an den örtlichen Partner des Bewerbers/der Bewerbergemeinschaft

(Kontaktarchitekt):

a. örtliche Bauvorlageberechtigung

b. Innerhalb der letzten 5 Jahre wurde ein Projekt unter eigenem Namen in Spanien fertiggestellt und an den

Nutzer übergeben mit mind. 0,5 Mio. € Baukosten in den KG 200-500 nach DIN 276 (oder vergleichbar) mit

Leistungsumfang mind. Leistungsphasen 2-8 (Vorplanung bis Objektüberwachung, Übergabe an den Nutzer),

mindestens Honorarzone III nach §§ 34/35 HOAI (oder vergleichbar).

DE Standardformular 12 - Wettbewerbsbekanntmachung 4 / 11

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine