etfbestx weekly - Börse Stuttgart

boerse.stuttgart.de

etfbestx weekly - Börse Stuttgart

etfbestx weekly

ETF-NEWSLETTER FÜR PRIVATANLEGER UND ANLAGEBERATER

In Kooperation mit:

KompetenzCenter für ETFs

Ausgabe 46/18.11.2013

indexpicker

Thorsten Winkler,

Geschäftsführer

52-Wochen-Hoch thorsten.winkler@ad-vanced.de 15.627 225 Titel im Index.

52-Wochen-Tief 8.830 Indexkonzentration

Schluss 15.11.2013 15.166 gering*

INDEX IM FOKUS: NIKKEI 225

externer beitrag

präsentiert von:

Thorsten Winkler,

Geschäftsführer

thorsten.winkler@ad-vanced.de

Der Nikkei 225 gilt als einer der wichtigsten Leitindizes für japanische Aktien. Bei der Indexgewichtung sind Aktien

aus dem Sektor Industriegüter und Dienstleistungen mit 26,1% führend. Danach folgen Titel aus den Sektoren

Einzelhandel mit 11,6% und Telekommunikation mit 9,5%. Die drei größten Indexmitglieder sind die Aktien von

Fast Retailing mit 8,9%, Softbank mit 6,1% und Fanuc mit 4,4%.

Mit einem Plus von 71% in den letzten 12 Monaten gehört der Nikkei 225 zu den stärksten Börsenbarometern

weltweit. In der letzten Woche verzeichnete der Index einen deutlichen Anstieg der positiven Trendstärke. Nach

dem Ausbruch aus einer charttechnischen Formation hat sich die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass der Nikkei 225

in den nächsten Wochen wieder sein altes Jahreshoch anvisieren könnte.

Thorsten Winkler,

Ausgehend von 8.830 Punkten kletterte der Nikkei 225 von Mitte November bis Mitte März um Geschäftsführer über 43% (T1).

Danach folgte eine leichte Korrektur bis auf 12.000 Punkte. Ausgehend von diesem Niveau konnte thorsten.winkler@ad-vanced.de

der Index einen

noch steileren Aufwärtstrend (T2) ausbilden und stieg bis Mitte Mai auf ein 52-Wochenhoch von 15.627 Punkten.

Danach verlor der Nikkei 225 innerhalb von 4 Wochen in einem hochdynamischen Abwärtstrend (T3) über 20%.

Mitte Juni endete der Absturz. In den nächsten Monaten bildete der Nikkei 225 einen volatilen Aufwärtstrend (T4),

der über eine deutlich geringere Aufwärtsdynamik verfügte als die vorherigen Trends T1 und T2. Bis zur letzten

Woche wurde der Nikkei 225 auf dem Weg nach oben von einer Widerstandlinie (W) im Bereich von 14.800 Punkten

gestoppt. Die Widerstandslinie (W) kann zusammen mit der Aufwärtstrendlinie (T4) als steigendes Dreieck

interpretiert werden. Der Ausbruch aus dieser Formation wird als positives Signal gewertet, denn das

Kräftesammeln der Käufer während der letzten Monate könnte abgeschlossen worden sein. Im Falle einer

Korrektur sollte der ehemalige Widerstand bei 14.800 Punkten eine erste Unterstützung liefern. Danach wartet die

Aufwärtstrendlinie (T4) bei aktuell 14.100 Punkten.

Interessierte Anleger sollten bedenken, dass über die Kursrisiken hinaus noch Währungsrisiken zu

berücksichtigen sind, die sich aus dem Wechselkurs Euro gegenüber dem japanischen Yen ergeben.

*Definition Indexkonzentration:

Hoch: Die Top 5 Indexgewichte haben zusammen eine Gewichtung von über 50%. Mittel: Die Top 10 Indexgewichte haben zusammen eine

Gewichtung von über 50%. Gering: Die Top 10 Indexgewichte haben zusammen eine Gewichtung von unter 50%.

6

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine