Ausgabe April 2013 - Der Vorstädter

der.vorstaedter.de

Ausgabe April 2013 - Der Vorstädter

Vorgestellt

Glück auf, Glück auf, der Steiger kommt

Der Chor der Berg- und Hüttenknappschaft stellt sich vor

staltungen gehören: das Frühlingskonzert,

das Adventskonzert, die Mitwirkung am

Freiberger Bergmännischen Zapfenstreich

im Schlosshof und seit 2003 die Freiberger

Weihnacht in der Nikolaikirche.

Gern erinnern wir uns auch an Auftritte zum

21. Tag der Sachsen 2012 in unserer Bergstadt,

an die Aufführungen des Chorwerkes

aus dem Alt-Freiberger Bergmannsleben

Der Bergmannsgruß“, an einen Auftritt im

bayrischen Fischbachau beim Schützen-

Dass es eine Historische Freiberger Berg- und Trachtenzug zum Münchener Oktoberund

Hüttenknappschaft (HFBHK) gibt, ist fest, an Freiluftveranstaltungen wie „Freiwohl

jedem Freiberger bekannt. Minde- berg singt“. In den Jahren wuchsen Reperstens

zweimal im Jahr, zum Bergstadtfest toire und Qualität des Chorgesangs. Neben

und zur traditionellen Mettenschicht, Sonn- den Liedern aus dem Leben der Berg- und

abend vor dem ersten Advent, zieht dieser Hüttenleute singt der Chor auch Volks- und

Traditionsverein als Historische Freiberger Weihnachtslieder. Die historischen Unifor-

Berg- und Hüttenparade auf und die Frei- men und adäquaten Trachten unserer

berger sowie ihre Gäste in ihren Bann. An- Chordamen geben dem Chor einen besonliegen

der ca. 420 Mitglieder der HFBHK ist deren Glanz. Sängerinnen und Sänger sind

die Traditionspflege aus über 800 Jahren gleichzeitig HFBHK-Vereinsmitglieder und

aktivem Bergbau und Hüttenwesen, so damit an den Paraden und Aufzügen im Inauch

der Bergmusik und des Berggesangs. und Ausland beteiligt. Viele Choristen nah-

Man zählt über 500 Bergmannslieder, mehr men an den Knappschaftsreisen nach New

als in jeder anderen Berufsgruppe.

York, Norwegen, Südengland, Brasilien

Der Pflege dieses berg- und hüttenmänni- und Namibia teil und werden zum französischen

Liedgutes widmet sich der gemisch- schen Nationalfeiertag am 14. Juli 2013 im

te Chor der Historischen Berg- und Hütten- Elsass bei einer Berg- und Hüttenparade

knappschaft. 30 sangesfreudige Frauen dabei sein. Wie man sieht: Verein und Chor

und Männer treffen sich jeden Dienstag zur leben! Wir wollen aber nicht verhehlen,

Chorprobe. Musikalischer Chef ist Berglie- dass wir wie viele andere Chöre Nachdermeister

Andreas Schwinger, seines wuchs brauchen.

Zeichens Kulturamtsleiter der Stadt. Für die Liebe Leser! Wenn auch Sie Lust am Georganisatorischen

Belange ist Hermann meinschafts-Erlebnis „Chorsingen“ haben

Fleischer, 2. Vorsitzender der HFBHK, zu- und Neugier auf bergmännisches Liedgut

ständig. Seit Chorgründung im April 1993 – verspüren, dann „schnuppern“ Sie doch

es steht also unser 20-jähriges Jubiläum an mal bei unseren Proben. Sie sind herzlich

– absolvierte der Chor mehrere hundert willkommen!

Auftritte. Zu unseren traditionellen Veran- Glück auf! Dr. Eberhard Pönitz

Probenzeit

jeden Dienstag von 19.00 - 20.30 Uhr in der Knappenstube der HFBHK

im Gebäude der Saxonia-Freiberg-Stiftung („Arbeitsamt“), Chemnitzer Straße 8

6

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine