Aufrufe
vor 4 Jahren

Volltext (PDF) - Deutsches Institut für Erwachsenenbildung

Volltext (PDF) - Deutsches Institut für Erwachsenenbildung

Inhaltsverzeichnis 1

Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 1 1.1 Lernberatung als Aufgabe der Erwachsenenbildung . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 1.2 Theoretische Zugänge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2 1.3 Empirische Zugänge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4 1.4 Synthese . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4 2 Einordnung und Begründung im pädagogischen Diskurs 7 2.1 Anknüpfungspunkte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7 2.1.1 Vernetzung der Diskurse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8 2.1.2 Begründete Auswahl der vier Kernbereiche . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9 2.2 Diskursgestützte Begründungen von Lernberatung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11 2.2.1 Gesellschaftliche Anforderungen: Lebenslanges Lernen . . . . . . . . . . . 12 2.2.2 Institutionelle Entwicklungen: Wandel der Lernkulturen . . . . . . . . . . . 15 2.2.3 Neue Formen der Interaktion: Selbstgesteuertes Lernen . . . . . . . . . . . . 18 2.2.4 Die Perspektive des Individuums: Umgang mit Konstruktivität . . . . . . . . 22 2.3 Zusammenfassung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25 3 Lernen 27 3.1 Klassische Lerntheorien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29 3.2 Lernen in der Erwachsenenpädagogik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30 3.2.1 Traditionelle erwachsenenpädagogische Lernkonzepte . . . . . . . . . . . . 33 3.2.2 Wandel der Lernkulturen und Lernkultur der Postmoderne . . . . . . . . . . 35 3.2.3 Nachhaltiges Lernen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37 3.2.4 Bemerkungen zum Lernen von Organisationen . . . . . . . . . . . . . . . . 41 3.3 Folgerungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46 4 Zur Konstruktion des Beratungsbegriffs 51 4.1 Entwicklung eines pädagogischen Beratungsbegriffs . . . . . . . . . . . . . . . . . 51 4.2 Außerwissenschaftliche Beratungskonzepte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55 4.2.1 Allgemeinsprachliche Aspekte von Beratung . . . . . . . . . . . . . . . . . 55 4.2.1.1 Zusammenfassung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57 4.2.2 Ratgeberliteratur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57 4.2.2.1 Begriffsbestimmung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57 4.2.2.2 Dauerhaftigkeit der Inhalte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 58 4.2.2.3 Erkenntnisquellen, Stil und Ansprache in der Ratgeberliteratur . . 59 4.2.2.4 Zusammenfassung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 61 4.3 Wissenschaftliche Beratungskonzepte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62 4.3.1 Klientenzentrierte Beratung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 63 4.3.1.1 Klientenzentrierte Beratung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 65 4.3.1.2 Beratungsanlass: Inkongruenz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 65 I Online: http://www.die-bonn.de/doks/2013-lernberatung-01.pdf

Inhaltsverzeichnis 4.3.1.3 Emotionale Zuwendung, Wärme und Empathie . . . . . . . . . . 66 4.3.1.4 Hilfesuche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 67 4.3.1.5 Innere Übereinstimmung / Echtheit . . . . . . . . . . . . . . . . . 68 4.3.1.6 Zusammenfassung und Weiterführung . . . . . . . . . . . . . . . 68 4.3.2 Brief Psychotherapies . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 69 4.3.2.1 Zeit und Lösungsorientierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 70 4.3.2.2 Zusammenfassung und Weiterführung . . . . . . . . . . . . . . . 72 4.3.3 Individualpsychologische Beratung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 72 4.3.3.1 Menschenbild . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 73 4.3.3.2 Methodik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 75 4.3.3.3 Zusammenfassung und Weiterführung . . . . . . . . . . . . . . . 76 4.3.4 Systemische Beratung und Therapie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 77 4.3.4.1 Systemtheoretische Grundannahmen . . . . . . . . . . . . . . . . 77 4.3.4.2 Die Einstellung zum System . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 80 4.3.4.3 Die Einstellung des Beraters zu sich selbst . . . . . . . . . . . . . 81 4.3.4.4 Die Einstellung zum Klienten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 81 4.3.4.5 Methodische Folgerungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 82 4.3.4.6 Zusammenfassung und Weiterführung . . . . . . . . . . . . . . . 83 4.3.5 Beratung in der sozialen Arbeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 85 4.3.5.1 Ziele . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 86 4.3.5.2 Methoden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 89 4.3.5.3 Theorie und Orientierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 90 4.3.5.4 Zusammenfassung und Weiterführung . . . . . . . . . . . . . . . 93 4.3.6 Weiterbildungsberatung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 94 4.3.6.1 Zusammenfassung und Weiterführung . . . . . . . . . . . . . . . 97 4.3.7 Philosophie und Beratung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97 4.3.7.1 Sprachphilosophische Vorüberlegungen . . . . . . . . . . . . . . . 97 4.3.7.2 Konstruktive Ethik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 98 4.3.7.3 Die ideale Sprechsituation bei Habermas . . . . . . . . . . . . . . 100 4.3.7.4 Zusammenfassung und Weiterführung . . . . . . . . . . . . . . . 102 4.4 Analyse der Aspekte von Beratung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 103 4.4.1 Defizitorientierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 104 4.4.2 Freiwilligkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 105 4.4.3 Konflikt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 107 4.4.4 Verantwortung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 108 4.4.5 Sprache . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 109 4.4.6 Umgang mit Lösungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 111 4.4.7 Personal, Qualifizierung und Kompetenzen . . . . . . . . . . . . . . . . . . 113 4.4.8 Weitere analytische Aspekte von Beratung . . . . . . . . . . . . . . . . . . 114 4.5 Zusammenfassung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 118 5 Von der Beratung zur Lernberatung 121 5.1 Korrespondenz zwischen Erwachsenenbildung und Lernberatung: Praktische Erfahrungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 121 5.1.1 Lernprobleme bei besonderen Zielgruppen: „Alphabetisierung“ und „Elementarbildung“ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 123 5.1.1.1 Grundlagen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 123 5.1.1.2 Ziele und Inhalte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 124 5.1.1.3 Methoden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 125 II Online: http://www.die-bonn.de/doks/2013-lernberatung-01.pdf

  • Seite 1 und 2: Henning Pätzold Lernberatung und E
  • Seite 3 und 4: Online: http://www.die-bonn.de/doks
  • Seite 5: ˝ ' x [ n j · C † [ n † ' }
  • Seite 9 und 10: Inhaltsverzeichnis 6.2.2.3 Lernbera
  • Seite 11 und 12: Vorwort Vorwort des Reihenherausgeb
  • Seite 13 und 14: 1 Einleitung 1.1 Lernberatung als A
  • Seite 15 und 16: 1.2 Theoretische Zugänge Abbildung
  • Seite 17 und 18: 1.4 Synthese die Aufgabe hat, Kompe
  • Seite 19 und 20: 2 Einordnung und Begründung im pä
  • Seite 21 und 22: 2.1 Anknüpfungspunkte Qualitätssi
  • Seite 23 und 24: 2.2 Diskursgestützte Begründungen
  • Seite 25 und 26: 2.2 Diskursgestützte Begründungen
  • Seite 27 und 28: 2.2 Diskursgestützte Begründungen
  • Seite 29 und 30: 2.2 Diskursgestützte Begründungen
  • Seite 31 und 32: 2.2 Diskursgestützte Begründungen
  • Seite 33 und 34: 2.2 Diskursgestützte Begründungen
  • Seite 35 und 36: 2.2 Diskursgestützte Begründungen
  • Seite 37 und 38: 2.3 Zusammenfassung Lernberatung di
  • Seite 39 und 40: 3 Lernen Der Beratungsdiskurs der v
  • Seite 41 und 42: 3.1 Klassische Lerntheorien 3.1 Kla
  • Seite 43 und 44: 3.2 Lernen in der Erwachsenenpädag
  • Seite 45 und 46: 3.2 Lernen in der Erwachsenenpädag
  • Seite 47 und 48: 3.2 Lernen in der Erwachsenenpädag
  • Seite 49 und 50: 3.2 Lernen in der Erwachsenenpädag
  • Seite 51 und 52: 3.2 Lernen in der Erwachsenenpädag
  • Seite 53 und 54: 3.2 Lernen in der Erwachsenenpädag
  • Seite 55 und 56: 3.2 Lernen in der Erwachsenenpädag
  • Seite 57 und 58:

    3.2 Lernen in der Erwachsenenpädag

  • Seite 59 und 60:

    3.3 Folgerungen aus Sicht des Subje

  • Seite 61 und 62:

    3.3 Folgerungen über verschiedene

  • Seite 63 und 64:

    4 Zur Konstruktion des Beratungsbeg

  • Seite 65 und 66:

    4.1 Entwicklung eines pädagogische

  • Seite 67 und 68:

    4.2 Außerwissenschaftliche Beratun

  • Seite 69 und 70:

    4.2 Außerwissenschaftliche Beratun

  • Seite 71 und 72:

    4.2 Außerwissenschaftliche Beratun

  • Seite 73 und 74:

    4.2 Außerwissenschaftliche Beratun

  • Seite 75 und 76:

    4.3 Wissenschaftliche Beratungskonz

  • Seite 77 und 78:

    4.3 Wissenschaftliche Beratungskonz

  • Seite 79 und 80:

    4.3 Wissenschaftliche Beratungskonz

  • Seite 81 und 82:

    4.3 Wissenschaftliche Beratungskonz

  • Seite 83 und 84:

    4.3 Wissenschaftliche Beratungskonz

  • Seite 85 und 86:

    4.3 Wissenschaftliche Beratungskonz

  • Seite 87 und 88:

    4.3 Wissenschaftliche Beratungskonz

  • Seite 89 und 90:

    4.3 Wissenschaftliche Beratungskonz

  • Seite 91 und 92:

    4.3 Wissenschaftliche Beratungskonz

  • Seite 93 und 94:

    4.3 Wissenschaftliche Beratungskonz

  • Seite 95 und 96:

    4.3 Wissenschaftliche Beratungskonz

  • Seite 97 und 98:

    4.3 Wissenschaftliche Beratungskonz

  • Seite 99 und 100:

    4.3 Wissenschaftliche Beratungskonz

  • Seite 101 und 102:

    4.3 Wissenschaftliche Beratungskonz

  • Seite 103 und 104:

    4.3 Wissenschaftliche Beratungskonz

  • Seite 105 und 106:

    4.3 Wissenschaftliche Beratungskonz

  • Seite 107 und 108:

    4.3 Wissenschaftliche Beratungskonz

  • Seite 109 und 110:

    4.3 Wissenschaftliche Beratungskonz

  • Seite 111 und 112:

    4.3 Wissenschaftliche Beratungskonz

  • Seite 113 und 114:

    4.3 Wissenschaftliche Beratungskonz

  • Seite 115 und 116:

    4.4 Analyse der Aspekte von Beratun

  • Seite 117 und 118:

    4.4 Analyse der Aspekte von Beratun

  • Seite 119 und 120:

    4.4 Analyse der Aspekte von Beratun

  • Seite 121 und 122:

    4.4 Analyse der Aspekte von Beratun

  • Seite 123 und 124:

    4.4 Analyse der Aspekte von Beratun

  • Seite 125 und 126:

    4.4 Analyse der Aspekte von Beratun

  • Seite 127 und 128:

    4.4 Analyse der Aspekte von Beratun

  • Seite 129 und 130:

    4.4 Analyse der Aspekte von Beratun

  • Seite 131 und 132:

    4.5 Zusammenfassung Abbildung 4.8:

  • Seite 133 und 134:

    5 Von der Beratung zur Lernberatung

  • Seite 135 und 136:

    Erwachsenenbildung und Lernberatung

  • Seite 137 und 138:

    Erwachsenenbildung und Lernberatung

  • Seite 139 und 140:

    Erwachsenenbildung und Lernberatung

  • Seite 141 und 142:

    Erwachsenenbildung und Lernberatung

  • Seite 143 und 144:

    Erwachsenenbildung und Lernberatung

  • Seite 145 und 146:

    Erwachsenenbildung und Lernberatung

  • Seite 147 und 148:

    Erwachsenenbildung und Lernberatung

  • Seite 149 und 150:

    Erwachsenenbildung und Lernberatung

  • Seite 151 und 152:

    5.2 Definitorische Abgrenzung aus d

  • Seite 153 und 154:

    5.2 Definitorische Abgrenzung Grö

  • Seite 155 und 156:

    5.2 Definitorische Abgrenzung nicht

  • Seite 157 und 158:

    5.3 Zusammenfassung: Lernberatung a

  • Seite 159 und 160:

    5.3 Zusammenfassung: Lernberatung a

  • Seite 161 und 162:

    6 Empirischer Teil 6.1 Anlage der U

  • Seite 163 und 164:

    6.1 Anlage der Untersuchung Alterna

  • Seite 165 und 166:

    6.1 Anlage der Untersuchung • ein

  • Seite 167 und 168:

    6.2 Vergleich theoretischer Erkennt

  • Seite 169 und 170:

    6.2 Vergleich theoretischer Erkennt

  • Seite 171 und 172:

    6.2 Vergleich theoretischer Erkennt

  • Seite 173 und 174:

    6.2 Vergleich theoretischer Erkennt

  • Seite 175 und 176:

    6.2 Vergleich theoretischer Erkennt

  • Seite 177 und 178:

    6.2 Vergleich theoretischer Erkennt

  • Seite 179 und 180:

    6.2 Vergleich theoretischer Erkennt

  • Seite 181 und 182:

    6.2 Vergleich theoretischer Erkennt

  • Seite 183 und 184:

    6.3 Zusammenfassung der empirischen

  • Seite 185 und 186:

    6.3 Zusammenfassung der empirischen

  • Seite 187 und 188:

    7 Synthese: Ein Konzept von Lernber

  • Seite 189 und 190:

    7.1 Lernberatung und Gesellschaft s

  • Seite 191 und 192:

    7.2 Institutionalisierung von Lernb

  • Seite 193 und 194:

    7.3 Interaktion der Lernberatung 7.

  • Seite 195 und 196:

    7.3 Interaktion der Lernberatung Ab

  • Seite 197 und 198:

    7.3 Interaktion der Lernberatung an

  • Seite 199 und 200:

    7.4 Lernberatung und Individuen Ans

  • Seite 201 und 202:

    7.4 Lernberatung und Individuen wer

  • Seite 203 und 204:

    8 Schlussbetrachtung: Überlegungen

  • Seite 205 und 206:

    8.2 Methodik und Inhalte bieten, je

  • Seite 207 und 208:

    8.3 Umfang und institutionelle / be

  • Seite 209 und 210:

    8.5 Ausblick den Maße zu einer Auf

  • Seite 211 und 212:

    A Leitfaden für Interviews Wir spr

  • Seite 213 und 214:

    B Auswertungskategorien Ablauf →

  • Seite 215 und 216:

    Literaturverzeichnis Ackeren, Elisa

  • Seite 217 und 218:

    Literaturverzeichnis Arnold, Rolf u

  • Seite 219 und 220:

    Literaturverzeichnis Brockett, Ralp

  • Seite 221 und 222:

    Literaturverzeichnis Flavell, John

  • Seite 223 und 224:

    Literaturverzeichnis Habermas, Jür

  • Seite 225 und 226:

    Literaturverzeichnis Klafki, Wolfga

  • Seite 227 und 228:

    Literaturverzeichnis Martin, Lothar

  • Seite 229 und 230:

    Literaturverzeichnis Pieper, Annema

  • Seite 231 und 232:

    Literaturverzeichnis Schüßler, In

  • Seite 233:

    Literaturverzeichnis Wells, R.A. un

Volltext (PDF) - Deutsches Institut für Erwachsenenbildung
Volltext (PDF) - Deutsches Institut für Erwachsenenbildung
Werden Sie Mitwisser! - Deutsches Institut für Erwachsenenbildung
Programm - Deutsches Institut für Erwachsenenbildung
1 - Deutsches Institut für Erwachsenenbildung
Gesundheit - Deutsches Institut für Erwachsenenbildung
1 - Deutsches Institut für Erwachsenenbildung
Sprachen - Deutsches Institut für Erwachsenenbildung
Jahresprogramm 2011/12 - Deutsches Institut für Erwachsenenbildung
EDV - Deutsches Institut für Erwachsenenbildung
Frühjahr 2010 - Deutsches Institut für Erwachsenenbildung
Vhs-Büro - Deutsches Institut für Erwachsenenbildung
Herbstprogramm 2012 - Deutsches Institut für Erwachsenenbildung
Herbstprogramm 2013 - Deutsches Institut für Erwachsenenbildung
Herbstprogramm 2011 - Deutsches Institut für Erwachsenenbildung
Sommerprogramm 2011 - Deutsches Institut für Erwachsenenbildung
Dialogic Learning - Deutsches Institut für Erwachsenenbildung
Frühjahrsprogramm 2008 - Deutsches Institut für Erwachsenenbildung
Frühjahrsprogramm 2013 - Deutsches Institut für Erwachsenenbildung
Kultur und Kreativität - Deutsches Institut für Erwachsenenbildung
Kultur und Kreativität - Deutsches Institut für Erwachsenenbildung
Herbstprogramm 2009 - Deutsches Institut für Erwachsenenbildung
Gesundheit - Deutsches Institut für Erwachsenenbildung
VHS Schongau - Deutsches Institut für Erwachsenenbildung
Kultur und Kreativität - Deutsches Institut für Erwachsenenbildung
Frühjahrsprogramm 2010 - Deutsches Institut für Erwachsenenbildung
Frühjahrsprogramm 2014 - Deutsches Institut für Erwachsenenbildung
VHS Lennetal - Deutsches Institut für Erwachsenenbildung
Herbstprogramm 2011 - Deutsches Institut für Erwachsenenbildung
Vhs-Büro - Deutsches Institut für Erwachsenenbildung