Internationaler Frauentag 2013 Endfassung - Landkreis Emsland

emsland.de

Internationaler Frauentag 2013 Endfassung - Landkreis Emsland

Internationaler Frauentag 2013

08. März - Internationaler Frauentag

Landkreis Emsland – Programm 2013

Im März 1911 fanden in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Dänemark und

den USA erste große organisierte Demonstrationen für die Rechte der Frauen

statt. Ihr wichtigstes Anliegen war das Frauenwahlrecht, doch sie marschierten

auch für andere Anliegen: Arbeitsschutzgesetz, Mutter- und Kinderschutz, 8-

Stunden-Tag, gleicher Lohn für gleiche Arbeit, Senkung der Lebensmittelpreise,

Einführung einer Sozialversicherung, die Legalisierung des Schwangerschaftsabbruchs

und die Verhinderung des sich am Horizont bereits abzeichnenden 1.

Weltkrieges. Die Initiative zum Internationalen Frauentag kam von Clara Zetkin,

die einen entsprechenden Antrag bei der II. Internationalen Sozialistischen

Frauenkonferenz in Kopenhagen im Jahr 1910 eingebracht hatte. Es war dies der

Beginn einer kämpferischen Frauentradition, die jedes Jahr am 8. März, dem

Internationalen Frauentag, die Anliegen der Frauen in die Öffentlichkeit trägt.

Rund um diesen Tag werden weltweit Veranstaltungen, Vorträge,

Kulturhighlights, Frauenfeste und vieles mehr durchgeführt.

Auch im Landkreis Emsland!

Im Namen der Arbeitsgemeinschaft der

kommunalen Gleichstellungsbeauftragten im

Landkreis Emsland lade ich alle Bürgerinnen

und Bürger herzlich ein, das vielfältige

Angebot wahrzunehmen.

Marlies Kohne

Gleichstellungsbeauftragte

Landkreis Emsland

Ordeniederung 1

49716 Meppen

05931 44-1553

gleichstellungsbuero@emsland.de


Internationaler Frauentag 2013

Gemeinde Emsbüren

Veranstaltung in der Partnergemeinde

Losser (Niederlande)

Veranstaltungsort: Losser (Niederlande)

Termin/Uhrzeit: 09.03.2013 um 19:30 Uhr; Abfahrt Parkplatz Volksbank Emsbüren

um 18:30 Uhr

Eintritt: 10,00 €

Anmeldung: Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Emsbüren, Maria Hülsing,

Kooperation: Tel. 05903 9305-117, Euregio (deutsch-niederländischer Kommunalverband)

und Netzwerk Seitenblicke Emsbüren

Samtgemeinde Freren

Zu Gast beim Frauenfest sind in diesem Jahr

vier Damen aus Hildesheim, die

„Schmidt`s Katzen“.

Es handelt sich um ein Improvisationstheater, bei dem es kein Textbuch, keine Souffleuse

und keine Kostüme gibt. Die Geschichten auf der Bühne entstehen spontan aus der Situation

heraus und nach den Vorgaben des Publikums. Das Thema ist der Internationale Frauentag.

Das Salatbüfett organisiert in diesem Jahr die kfd Suttrup-Lohe/Thuine. Bitte bringen Sie Ihr

eigenes Essgeschirr mit.

Veranstaltungsort: Alte Molkerei Freren, Bahnhofstr. 79, 49832 Freren

Karten:

Karten nur im Vorverkauf bei den Kfd-Vorsitzenden, im

Schreibwarengeschäft Menke Freren, im Rathaus Freren und

telefonisch bei der Gleichstellungsbeauftragten der Samtgemeinde

Freren, Mechthild Kümling, Tel. 05905 525

Termin/Uhrzeit: 08.03.2013 um 19:30 Uhr

Eintritt: 13,00 €

Veranstalterin: Gleichstellungsbeauftragte der Samtgemeinde Freren,

Mechthild Kümling


Internationaler Frauentag 2013

Gemeinde Geeste

Gottesdienst in der St. Nikolaus-Kirche Gr.

Hesepe mit anschließendem gemütlichem

Frühstück im Pfarrheim

Eingeladen sind natürlich auch die ausländischen Mitbürgerinnen der Pfarreiengemeinschaft

Geeste. Nach dem Gottesdienst findet ein gemütliches Frühstück im Pfarrheim statt.

Termin/Uhrzeit:

Veranstalter/in:

06.03.2013 um 8:30 Uhr

Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Geeste, Annelene Stenzel,

örtliche Kfd Gr. Hesepe, Gemeindereferentin Annegret Marien,

Chorleiterin Katrin Peter und Pfarrer Altmeppen

Stadt Haren (Ems)

Frauenfrühstück mit Vortrag:

„Das ewig schlechte Gewissen der Frauen“

Dipl. Pädagogin Frau Maike Carls

Ein schlechtes Gewissen, Scham und Schuldgefühle

sind für uns Frauen ständige Begleiter. Egal, wie viel

Arbeit wir erledigen, es ist immer noch nicht genug:

Haushalt, Arbeit, Kinder, Garten, Sport und Fitness,

Ehrenamt, Figur. Wir steigern unsere Leistung oft ins

Unermessliche: alles soll weißer, sauberer, leckerer,

hygienischer sein, oft ohne Rücksicht auf uns selbst.

Haben wir einfach die entsprechenden Gene, so dass

wir nicht davon lassen können? Ist uns das Wörtchen

"nein" aus dem Wortschatz abhandengekommen und

sagen wir deshalb oft (auch widerwillig) zu allem Ja

und Amen?

Veranstaltungsort: Saal Hagen, Wesuweer Str. 40, 49733 Haren (Ems)

Karten:

Touristikinformation, Neuer Markt 3, 49733 Haren (Ems),

Tel. 05932 71313

Termin/Uhrzeit: 10.03.2013 um 10:00 Uhr

Eintritt: 14,00 €

Veranstalterin: Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Haren (Ems), Annegret Schepers

Tel. 05932 8288


Internationaler Frauentag 2013

Internationaler Frauentreff mit Frauen aus Haren,

Lathen und Sögel am 13.03.2013 um 15:00 Uhr

im Heimathaus Sögel – siehe auch unter

Veranstaltung der Samtgemeinde Sögel.

Anmeldung:

Gleichstellungsbeauftragte der

Stadt Haren (Ems),

Annegret Schepers,

Tel. 05932 8288 oder per Mail:

schepersa@haren.de

Gemeinsame Veranstaltung der

Frauenverbände 2013

Freundeskreis Frauengruppe Haren

(Ems)

„Alter und Sucht“ – Sucht im Alter –

Auswirkungen des demographischen

Wandels?

Alfred Hinrichs, Geschäftsführer,

Freundeskreis Emsland e.V.

Mit der steigenden Lebenserwartung der Bevölkerung gewinnt auch das Thema Sucht im

Alter immer mehr an Bedeutung. Im Alter reagiert der Körper sensibler auf Alkohol, der auch

langsamer abgebaut wird. Daher ist die Gefahr der Alkoholabhängigkeit im Alter sehr viel

höher. Ursachen sind dabei Arbeitslosigkeit, vorzeitiges Ausscheiden aus dem Berufsleben

oder Pensionierung. Weitere Ursachen können auch in den Kriegs- und Nachkriegserfahrungen

liegen, die im Alter wieder vermehrt den Alltag bestimmen. Eigene Erkrankungen

oder auch das Nachlassen körperlicher und geistiger Kräfte können darüber hinaus vermehrt

zur empfundenen oder tatsächlichen Hilflosigkeit führen. Vielen älteren Menschen wird auch

von der Gesellschaft keine Rolle mehr zugesprochen. Ohne ein Umdenken in der

Gesellschaft wird sich auch nur schwerlich etwas in der Suchtkrankenhilfe ändern. (aus

einem Vortrag von Elke Papen, Diplom Sozialarbeiterin)

Veranstaltungsort:

Termin/Uhrzeit:

Eintritt:

Veranstalterin:

Haus der Begegnung, Papenwiese 2, 49733 Haren (Ems)

03.04.2013 von 19:00 – 21:00 Uhr

kostenlos

Freundeskreis Frauengruppe Haren (Ems) in Zusammenarbeit mit

der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Haren (Ems),

Annegret Schepers

Die Veranstaltung ist für alle Frauen und Männer offen.


Internationaler Frauentag 2013

Stadt Haselünne

Blumenaktion zum Internationalen Frauentag

Die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Haselünne, Anne-Rose Lübken, und die Ratsfrauen

verteilen am 08.03.2013 Blumen an Ehrenamtliche.

Samtgemeinde Herzlake

Blumenaktion zum Internationalen Frauentag

Die Gleichstellungsbeauftragte der Samtgemeinde Herzlake, Maria Schwenker, überreicht

Blumen und die Geschichte des Internationalen Frauentages an ehrenamtlich engagierte

Frauen.


Internationaler Frauentag 2013

Samtgemeinde Lathen

Frauenfrühstück im Haus des Gastes

in Lathen mit Lesung der Autorin Else

Wiegard „Heute sterbe ich, heute

lebe ich“

Veranstaltungsort: Haus des Gastes, Große Straße 3, 49762 Lathen

Karten:

Vorverkauf bis zum 07.03.2013 bei der Gleichstellungsbeauftragten

der Samtgemeinde Lathen, Karin Memering, Tel. 05933 1216,

Vorsitzende der Kfd Lathen, Maria Germer, Tel. 05933 4427,

Haus des Gastes in Lathen, Tel. 05933 66 47

Termin/Uhrzeit: 09.03.2013 um 9:30 Uhr

Eintritt: 6,00 €

Veranstalterin: Gleichstellungsbeauftragte der Samtgemeinde Lathen,

Karin Memering

Vortrag „Frauen und Rente“ mit anschließender Diskussion im April 2013

(genaues Datum steht noch nicht fest) -

Referent: Herr Uwe Hinze von der Deutschen Rentenversicherung Braunschweig-

Hannover (DRV)

Internationaler Frauentreff mit Frauen aus Haren, Lathen und Sögel am 13.03.2013 um

15:00 Uhr im Heimathaus Sögel

– siehe auch unter Veranstaltung der Samtgemeinde Sögel.


Internationaler Frauentag 2013

Samtgemeinde Lengerich

Musikalisches Kabarett „Damenwahl“

mit Elisabeth Tondera (Gesang,

Rezitation) und Rainer Rohe

(Klavier, Gesang, Rezitation)

Veranstaltungsort: Aula des Gymnasium Leoninum Handrup, Hestruper Str. 1,

49838 Handrup

Karten: Postagentur Lengerich, Tel. 05904 932810

Gleichstellungsbeauftragte der Samtgemeinde Lengerich,

Brigitte Saxen, Tel. 05904 963461

Termin/Uhrzeit: 10.03.2013 um 15:00 Uhr

Eintritt: Schüler/innen: 5,00 € und Erwachsene 10,00 €

Veranstalterin: Gleichstellungsbeauftragte der Samtgemeinde Lengerich,

Brigitte Saxen

Stadt Lingen (Ems)

„Das neue Unterhaltsrecht und die

Auswirkungen für Frauen“

Termin/Uhrzeit:

Auskunft und Anmeldung:

04.03.2013 um 19:00 Uhr.

Volkshochschule Lingen, Am Pulversturm 3, 49808 Lingen,

Tel. 0591 912020.

„Wie aus Wünschen Ziele werden!“ – Anja Rosemeyer

Wer von uns wäre nicht gern reich, berühmt und glücklich? Aber warum schaffen das nur

einige wenige? Und: Was macht diese Glückspilze so erfolgreich? Ganz einfach, sie setzen

sich konkrete, absichtsvolle und mitreißende Ziele. Das können Sie auch. In diesem Seminar

geht es darum, Ihre persönlichen Wünsche und Träume in klare und erreichbare Ziele zu

verwandeln, bis zum ersten kleinen Schritt, den Sie sofort gehen können. Sie lernen dazu die

wichtigsten Kriterien für attraktive, hoch motivierende Zielsetzungen kennen und entwickeln

daraus für ein eigenes ausgewähltes Vorhaben einen Zielplan, bei dem es Ihnen Spaß

machen wird auch wirklich "dranzubleiben".

Ort, Anmeldung, Volkshochschule Lingen, Am Pulverturm 3, 49808 Lingen,

Auskunft: Tel. 0591 912020

Kurszeiten: 08.03.2013 von 19:00 – 21:00 Uhr

09.03.2013 von 14:00 – 18:00 Uhr


Internationaler Frauentag 2013

Internationales Frauenfrühstück mit kulinarischen Köstlichkeiten und Rahmenprogramm

Veranstaltungsort: Saal der Wilhelmshöhe Lingen (Ems) e.V., An der Wilhelmshöhe 14,

49808 Lingen (Ems)

Termin/Uhrzeit. 10.03.2013 um 10:00 Uhr

Karten:

Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Lingen (Ems), Angelika Roelofs,

Tel. 0591 9144-390 oder 391

Lingen Wirtschaft + Tourismus e.V., Neue Straße 3a, 49808 Lingen

(Ems), Tel. 0591 9144-144

Film „Kaltes Land“ im Centralkino Lingen

Eine Frau kämpft wegen sexueller Belästigung gerichtlich gegen einen übermächtigen

Industriekonzern.

Veranstaltungsort:

Termin/Uhrzeit:

Centralkino Lingen, Marienstraße 8, 49808 Lingen (Ems)

12.03.2013 um 20:00 Uhr

„Frauencomputerkurs für Einsteigerinnen ab 50 Jahren“

Veranstaltungsort:

Termin/Uhrzeit:

Auskunft und Anmeldung:

Bildungszentrum für Informationstechnologien (b.i.t.),

An der Kokenmühle 7, 49808 Lingen (Ems)

16.03.2013 und 17.03.2013 von 9:00 – 13:00 Uhr

Volkshochschule Lingen, Am Pulversturm 3, 49808 Lingen,

Tel. 0591 912020.

„Alt und arm? – Frauen und Rente“.

Auskunft und Anmeldung:

Volkshochschule Lingen, Am Pulversturm 3, 49808 Lingen,

Tel. 0591 912020.


Internationaler Frauentag 2013

Stadt Meppen

Schwimmkurs für Migrantinnen

Termin/Uhrzeit:

02.03.2013 um 15:30 Uhr

(keine Anmeldungen mehr möglich)

Blumenaktion zum Internationalen Frauentag

Rosenaktion des Meppener Frauenforums mit fair gehandelten Rosen am 08.03.2013

Internationales Frauentreffen „Hochzeitsrituale in verschiedenen Kulturen“

Ein internationales Büffet zum Abschluss rundet die Veranstaltung ab. Die Besucherinnen

werden gebeten, eine Kleinigkeit (möglichst Finger-Food) für das Internationale Büffet

mitzubringen.

Veranstaltungsort:

Termin/Uhrzeit:

Eintritt:

Propsteigemeindehaus St. Vitus Meppen, Kuhstr. 44, 49716 Meppen

09.03.2013 um 14:30 Uhr

kostenlos

Frühstück und Kabarett „Die Weibsbilder“ (ausverkauft)

Die Weibsbilder präsentieren Auszüge aus seinem aktuellen Programm „Botox to go – Bei

uns kriegst du dein Fett weg“. Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, dem Beauty-Wahn

den Spiegel vorzuhalten und Makel aufzuspüren, wo sie durch reichlich Make-up überdeckt

werden. Wie fast alle Frauen machen auch sie sich Gedanken übers Altern und den oft damit

einhergehenden Attraktivitätsverlusten. Wer will schon gerne als Runzelstilzchen enden?

Steigern ein kurviger Oberbau und ein aufgepolstertes Heck tatsächlich den Fahrspaß? Der

Beantwortung nicht nur dieser Fragen werden sich Anke Brausch und Claudia Thiel in ihrem

einstündigen Programm ausführlich widmen.

Veranstaltungsort: Kossehof Meppen, Vogelpohlstr. 3, 49716 Meppen

Karten: Touristinformation Meppen, Tel. 05931/153-333

Termin/Uhrzeit: 17.03.2013 um 10:00 Uhr, Einlass: 9:30 Uhr

Eintritt: 20,00 €

Veranstalterin: Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Meppen, Elisabeth Mecklenburg


Internationaler Frauentag 2013

Fahrt zur Synagoge nach Osnabrück „Frauen im jüdischen Glauben und im konservativen

jüdischen Gemeindeleben“

Termin/Uhrzeit: 23.04.2013 um 9:00 Uhr.

Abfahrt:

Busbahnhof Meppen, Hallenbad

Kosten: 10,00 €

Informationen zum Programm des Internationalen Frauentages erteilt die Gleichstellungsbeauftragte

der Stadt Meppen, Elisabeth Mecklenburg, unter Tel. 05931 153-156.

Stadt Papenburg

Blumenaktion zum Internationalen Frauentag

Die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt

Papenburg, Regina Gerdes, verteilt traditionell

lila Tulpen am 08. März 2013 im und rund um

das Rathaus der Stadt Papenburg.

Musiktheater - Die Mütter - „Wir meinen’s

doch nur gut!“ mit Thea Eichholz, Carola

Rink und Margarete Kosse

Sie balancieren zwischen Wäschebergen und Stimmungstälern, lackierten Fußnägeln und

Windpocken, Küche und Bühne, Puschen und Pailletten. Ein gewagter Drahtseilakt, den „Die

Mütter” bereits seit 1999 mit Bravour meistern. Seither sind sie Balsam für die gestresste

Frauenseele und geben auch den Männern Einblick in die geheimnisvolle Welt des anderen

Geschlechts. Mit ihrer Erfolgsshow zünden die drei Freundinnen Thea Eichholz, Carola Rink

und Margarete Kosse ein Feuerwerk aus Gags und Slapstick, Hip-Hop, Schnulzen und

Chansons – und das mit wunderschönem Satzgesang. Mal komisch, mal nachdenklich

singen, plaudern und tratschen die drei Freundinnen über ihr Leben. Dazu gehört der

alltägliche Überlebenskampf genauso wie das Gezicke unter Frauen und der Glaube an

Gott, der unweigerlich Humor haben muss, wenn man sich dieses Trio genauer betrachtet.

In Zusammenarbeit mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Papenburg.

Veranstaltungsort: Theater im Forum Alte Werft, Ölmühlenweg 9, 26871 Papenburg

Karten:

Kulturkreis Papenburg, Hauptkanal re. 73, 26871 Papenburg,

Tel. 04961/82307

Termin/Uhrzeit: 25.04.2013 um 19:30 Uhr

Eintritt: 15,00 €


Internationaler Frauentag 2013

Gemeinde Rhede

Weltgebetstag 2013 – Frankreich

„Ich war fremd – ihr habt mich

aufgenommen“

Der Weltgebetstag wird abwechselnd in der Gemeinde Rhede-Brual (Ems) und der

Gemeinde Stapelmoor (Ostfriesland) veranstaltet.

Veranstaltungsort:

Termin/Uhrzeit:

Kirche Gemeinde Stapelmoor

01.03.2013 um 19:00 Uhr

Gemeinde Salzbergen

Blumenaktion zum Internationalen Frauentag

Frühlingsblumenaktion zum Internationalen Frauentag in den Kindertagesstätten und Grundschulen

der Gemeinde Salzbergen am 08.03.2013.

Die Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Salzbergen, Christel Kleppe, die Ratsfrauen

und zwei für Kindergartenangelegenheiten zuständige Sachbearbeiterinnen des Rathauses

überreichen Blumen an die Mitarbeiterinnen der Tagesstätten und Grundschulen.

Ziel dieser Aktion ist es, Kontakte zu knüpfen und zu pflegen, um so ein gutes Miteinander

zu fördern. Wir geben dem Rathaus ein Gesicht!


Internationaler Frauentag 2013

Samtgemeinde Sögel

Internationaler Frauentreff im Heimathaus Sögel

Neben einem regen Austausch aller Teilnehmerinnen, zeigen wir Ihnen Eindrücke vom

Interkulturellen Frauensporttag 2012 in Sögel. Frau Schütte vom Landkreis Emsland

berichtet über den Stand des Gesundheitsprojektes „MiMi – Mit Migranten für Migranten“.

Außerdem informieren einige Teilnehmerinnen über Aktivitäten vor Ort. Alle Frauen sind zu

einem gemütlichen Nachmittag bei Kaffee, Tee und Kuchen herzlich eingeladen.

Nehmen Sie sich ein wenig Zeit und kommen Sie zum Internationalen Frauentreff nach

Sögel.

Veranstaltungsort:

Termin/Uhrzeit:

Eintritt:

Veranstalterin:

Heimathaus Sögel, Bei dem Fehn 1, 49751 Sögel

13.03.2013 um 15:00 Uhr

kostenlos

Gleichstellungsbeauftragte der Samtgemeinde Sögel, Annelene Abeln


Internationaler Frauentag 2013

Samtgemeinde Spelle

Veranstaltung „K“ wie … Frauen „K“önnen mehr“ – Anja Rosemeyer

„K“ wie Kinder, Küche, Kirche. Jahrhundertelang charakterisierte dieser „Dreisatz“ das Leben

von Frauen. Das gilt im Jahr 2013 Gott sei Dank nicht mehr. Die weiblichen „Ks“ der Zukunft:

Kontakte – Kommunikation – Kompetenzen – Karriere. Ablauf: Begrüßung und Eröffnung,

Einführung in das Thema mit dem Vortrag „Kommunikative Kompetenzen“ mit Anja

Rosemeyer.

Es wird die Ausstellung „Arbeitsplatz sucht Frau!“ während der Veranstaltung gezeigt.

Veranstaltungsort: Bürgerbegegnungszentrum Wöhlehof, Pastor-Batsche-Weg 1,

48480 Spelle

Termin/Uhrzeit: 07.03.2013 um 20:00 Uhr

Eintritt:

kostenlos

Veranstalterin: Gleichstellungsbeauftragte der Samtgemeinde Spelle, Nina Berning, in

Kooperation mit der Kfd, den Landfrauen, der CDU und den

Ratsfrauen

Anmeldungen:

Gleichstellungsbeauftragte der Samtgemeinde Spelle, Nina Berning,

Tel. 0175/4102807 oder Email: Gleichstellungsbeautragte@Spelle.de


Internationaler Frauentag 2013

Weltgebetstag der Frauen am 01.03.2013

Frauen aller Konfessionen laden zum

Weltgebetstag ein. In diesem Jahr kommt

das Motto: „Ich war fremd – ihr habt mich

aufgenommen“ aus Frankreich. In vielen

Gemeinden des Landkreises Emsland

finden an diesem Tag Gottesdienste statt,

oft auch mit einer Einladung zum

gemütlichen Beisammensein in den

Gemeindehäusern. Nähere Informationen

erhalten Sie in Ihrer Kirchengemeinde.

Im Jahr 2013 kommt der Weltgebetstag von Christinnen aus unserem Nachbarland

Frankreich, mit dem uns viel verbindet. Frankreich ist mit seinen mehr als 540.000 km² eines

der größten Länder Europas. In Frankreich, wo zwischen 50 und 88 % der Bevölkerung

römisch-katholisch sind, ist die strikte Trennung zwischen Staat und Religion in der

Verfassung verankert. Sehnsüchtig blickt manche Frau aus anderen Ländern auf die

Französinnen, die dank gut ausgebauter staatlicher Kinderbetreuung scheinbar mühelos

Familie und Berufstätigkeit vereinbaren. Dennoch bleiben Frauen in Frankreich, die

durchschnittlich 18 % weniger verdienen als die Männer, wirkliche Führungsposten in Politik

und Wirtschaft oft verwehrt. Schwer haben es häufig auch die Zugezogenen, meist aus den

ehemaligen frz. Kolonien in Nord- und Westafrika. Was bedeutet es, Vertrautes zu verlassen

und plötzlich „fremd“ zu sein? Wie können wir „Fremde“ bei uns willkommen heißen? Mutig

konfrontiert uns dieser Weltgebetstag so auch mit den gesellschaftlichen Bedingungen in

unserer „Festung Europa“, in der oft nicht gilt, wozu Jesus Christus aufruft: „Ich war fremd

und ihr habt mich aufgenommen“.


Internationaler Frauentag 2013

Notizen

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine