Freiwillige Feuerwehr Berne

feuerwehr.berne.de

Freiwillige Feuerwehr Berne

Grußwort der Gemeinde Berne

Das 100-jährige Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Berne findet seine besondere

Würdigung durch den auf den gleichen Termin gesetzten Kreisfeuerwehrtag

in Berne, der zum 25. Mal als Vierteljahrhundert-Jubiläum stattfindet. Er

bedeutet Würdigung einer Wehr, die sich im Rahmen der Kreisfeuerwehrbereitschaft

besondere Verdienste erworben hat.

100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Berne: damit spannt sich von 1877 bis heute

ein weiter Bogen, gebildet aus Hilfsbereitschaft und Einsatzfreude. Die Mannschaft

hat gewechselt, geblieben ist die Idee: Leben, Hab und Gut der Bürger

vor der Vernichtung durch Feuer und Katastrophen zu schützen.

Daraus leitet sich der Dank der Bürger her. Er sollte nicht nur in anerkennenden

Worten bestehen, sondern in der Teilnahme an den Veranstaltungen der

Jubiläumstage.

Rat, Verwaltung und Bürger beglückwünschen die Freiwillige Feuerwehr Berne

zum 100. Geburtstag und heißen die Wehren der Wesermarsch in der Gemeinde

Berne zum Kreisfeuerwehrtag herzlich willkommen.

Groeneveld

Bürgermeister

Mahlstadt

Gemeindedirektor

1.


A L J 0 - Fertigung, Liefe~ung und Montage V1on L,eichtmetaii­

Fenstern und Tür·en individuell nach Ihren Angaben

und schallg,e­

AL J 0 - LM- Fenster und -Türen in wärmedämmten

p.nofilen

AL J 0 - LM- Fenster und -Türen silber und dun~elbmnz·e

s'owie

einbrennlakiert nach allen RAL-Farben

AL J 0 - LM- F.enster und -Tür,en mit Einfach-, lso!ier-, Schallschutz-

:und Sonnenschutzv,erglasung

AL J 0 - LM- Fenster und -Tür.en zeichnen sich durch ausg·ereifte

Technik und FunkUonsfah'igkeit aus, si'e sind

pflegeleicht und farbbeständig

AL J 0 - Zulief,erer für Seeschiffbau-, B!nnenschiffbau-, 8JO.Otsbau-,

Schiffsmöbelbau

- Raumfahrtpnogramme -

NE-Metallschweißungen nach DIN 8561

AUO. Aluminium· Bau

GERH. JONUSCHEIT

2876 BERNE / WESERDEICH - RUF (04406) 262


Leistung zählt

Unsere Kunden wissen, warum sie

ihr Gald gerade uns anvertrauen.

Landessparkasse

.Größtes Kreditinstitut des Oldenburger Landes


Ei

2


Grußwort/Kreisbrandmeister

100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Berne ist eine stolze Bilanz. Die vergangene

Zeit zeigte, daß die damaligen Gründer der Freiwilligen Feuerwehr die Notwendigkeit

einer solchen Einrichtung richtig erkannt haben. Erfreulich ist aber

auch, daß in all den Zeiten Berner Bürger bereit waren, freiwillig Dienst zum

Wohle der Allgemeinheit zu leisten.

Die Aufgaben der Feuerwehr erstreckten sich zunächst auf die Brandbekämpfung.

Im Laufe der Jahre kamen weitere Anforderungen, vor allen Dingen die .

technische Hilfeleistung, hinzu. Heute ein Aufgaben-Katalog, der vor 100 Jahren

wohl kaum vorstellbar war.

Die Ausrüstung der Wehr wurde, besonders in den letzten Jahren, durch die

Gemeinde den Erfordernissen angepaßt. Rat und Verwaltung gebührt Dank für

das Verständnis, das dem freiwilligen Feuerlöschwesen entgegen gebracht

wurde.

Der Kreisfeuerwahr-Verband Wesarmarsch hält gerne den Kreisfeuerwehrtag

1977 und damit verbunden die 25. Vertreterversammlung des Verbandes in

Verbindung mit dem 100-jährigen Jubiläum der Ortswehr in Berne ab. Die

Gesamtveranstaltung möge in erster Linie der Kameradschaftspflege dienlich

sein, aber auch einen überblick über die Leistungsfähigkeit der Feuerwehren

des Landkreises Wesarmarsch geben.

Der Jubiläums-Wehr darl ich die herzlichsten Glückwünsche aller Feuerwehr­

Kameraden des Landkreises überbringen, Dank und Anerkennung für die bisherigen

Leistungen im Feuerlöschwesen sagen.· Der Freiwilligen Feuerwehr

Berne wünsche ich in ihrem Bereich weiterhin erfolgreiches Wirken. Ich grüße

aber auch alle Teilnehmer der Veranstaltung und wünsche dem großen Fest in

Berne einen recht guten Verlauf.

(E. Schnittjer)

Kreisbrandmeister u.

1. Vors. d. KFV-Wesermarsch

3


KÄFER

POLO

DERBY

~ · Autohaus ~ 1

Günther Lampe

LANGE STRASSE 71 - 2 8 7 6 B E R N E - TEL. (04406) 2.00

NEU- UND GEBRAUCHTWAGENVERKAUF

VW-AUDI-LEASING (AUCH AN PRIVAT)

KFZ.-VERSICHERUNGEN -

KFZ.-FINANZIERUNGEN

Moderner Reparaturbetrieb

GESCHULTE FACHKRÄFTE - UNFALLREPARATUREN

EINBRENNLACKIERUNG -

BREMSENPRÜFSTAND

OPTISCHE FAHRZEUGVERMESSUNG

ARAL-TANKSTELLE -

ADAC-ABSCHLEPPDIENST

PASSAT

GOLF. AUDI 100

4


Gruß zum 100-jährigen Jubiläum

ln Dankbarkeit denken wir an die Gründer der Freiwilligen Turner-Feuerwehr

in Berne.

Vor 100 Jahren haben sich Männer zusammen getan, um mit ehrlichem Gewissen

der Nächstenliebe die Einwohner unserer Gemeinde und ihre !::fabe vor

Feuer und Naturgewalten zu schützen.

Aus diesen Gründen entstanden auch die Wehren Hekeln, Weserdeich, Neuenkoop,

Warfleth und Neuenhuntorf. Fleiß, Disziplin und Einsatzbereitschaft zeichnen

die Wehren aus, so daß wir heute 200 Männer in der Gemeinde haben, die

mit einem hohen Ausbildungsstand bei jedem Einsatz ihre Schlagkraft beweisen.

Allen Mitgliedern der Wehren unserer Gemeinde danke ich für die treue Mitarbeit

im Brand- und Katastrophenschutz. Auch den Familienangehörigen gilt

mein Dank für ihr Verständnis, daß sie dem Gedanken des freiwilligen Helfens

entgegengebracht haben.

Braüe

Gemeindebrandmeister

5


EmstMeyer

2876 Berne, Tel.: 04406/227

6


Grußwort der Ortswehr Berne

Die Freiwillige Feuerwehr Berne hat es in diesem Jahr aus Anlaß ihres 100-

jährigen Bestehens übernommen, den 25. Kreisfeuerwehrtag des Landkreises

Wesermarsch zu gestalten. Wir heißen alle Kameraden, Freunde und Gäste zu

diesem Jubiläum recht herzlich willkommen.

100 Jahre, das bedeutet 10 Jahrzehnte Dienst, Einsätze und Bereitschaft für die

Allgemeinheit, die von Männern, die sich für diesen Dienst immer wieder

uneigennützlich bereit fanden, geleist~t wurden, um Leben, Hab und Gut der

Mitmenschen vor Feuer und Katastrophenfälle zu schützen.

Wir möchten an dieser Stelle allen Kameraden Dank sagen für ihren steten

Einsatz und ihren freiwilligen Dienst. Dank gebührt aber auch denen, die uns

das Rüstzeug gegeben haben durch die vortreffliche Ausstattung und Ausrüstung,

nämlich Rat und Verwaltung der Gemeinde Berne und des Landkreises

Wesermarsch.

Dank sagen möchten wir aber auch der Berner Einwohnerschaft für ihre Unterstützung

zu diesem Fest. Möge sie nie in eine ernste Gefahr gelangen und

unserer Hilfe bedürfen.

Die Ortswehr Berne verpflichtet sich auch weiterhin, getreu ihren Dienst für die

Allgemeinheit zu leisten, getreu Ihrem Wahlspruch: "Gott zur Ehr, dem Nächsten

zur Wehr".

Ortswehr Berne

Ernst Meyer

Ortsbrandmeister

7


Ihr "Allianz-Mann"

in der Nachbarschaft

Gerold Vogt

HAUPTVERTRETER DER ALLIANZ VERS. A. G.

2876 BE RN E - AN DER TIEFER 1

TELEFON (04406) 7 87

IHRE PREISGÜNSTIGE EINKAUFSSTÄTTE

FÜR LEBENSMITTEL UND MILCHPRODUKTE IN BERNE

H" Bisehoff ·

2876 BERNE - AM BREITHOF

* Im Sommer auch sonntags auf dem

* Campingplatz Juliusplate

8


Gasthof Schütte

2876 Berne - Am Breithof

INH.: GERD DRIELING - TELEFON {04406) 3 82

r

._

- IN ALTER TRADITION -

* *

GROSSER SAAL - CLUBRAUME

* BUNDESKEGELBAHN

HOCHZEITEN und FAMILIENFEIERN

VEREINS- und BETRIEBSFEIERN

TAGUNGEN - KONFERENZEN -

SEMINARE und VERSAMMLUNGEN

SPEZIALITÄT: KOHL- und PINKELESSEN

SPANFERKEL- und AALESSEN

aller Art

"1ut tJUiuuÜuf../"

INH. GERD GROSSE

2871 Weserdeich

4 BUNDESKEGELBAHNEN

FREMDENZIMMER

FAHRVERBINDUNG BREMEN-NORD

TELEFON (04406) 4 31

Siedinger Landhaus

FR. SIEBJE - 2871 DREISIELEN ...:. RUF (04406) 7 63

CLUBZIMMER - AUTOM. DOPPEL-KEGELBAHN

FREMDENZIMMER - GR. KAFFEEGARTFN

BESONDERS GEEIGN. FÜR

VEREINS- UND BETRIEBSAUSFÜGE

9


Eine sparsame Olheizung

ist_ auch umweltfreundlich

e Unser neu ·eingerichteter Wanurnrgsdi·enst sorgt

dafür, daß Ihre Ölh


·· SPAR Lebensmittel.

WOLDEMAR ERDMANN

2876 BERNE

LANGE STRASSE 66 - TEL. (04406) 546

• Chem. Reinigung

HEISSMANGEL

Günler Weber

Bem.e, Lang,e Str. 53,

Tel. 717

'

WIR FÜHREN AUS:

• RAMM-, ERD-, BETON-, MAURER- UND

• STRASSENBAUARBEITEN

SOWIE

• TISCHLERARBEITEN (Holz ·Und J


LVAti:j

VERSICHERUNGEN

Hahn-Assekuranz

2800 BREMEN

HEMMSTR. 161

TEL. (0421) 354031 -32

UND IN 8 ERN E

Siegmar Bohlken

AHORNSTR. 12 - TEL. (04406) 1031

"WARUM WOLLEN SIE MEHR ZAHLEN"?

Wir gehö~en zu den aner~anrnt pr.eisgünstig·en Versiche~em·.

Z. B. zahlen wir in der Kraftfahrzeugv,ersiche~ung für 1976 bis

zu - 40% - 8/Uif di>e eingezahlten Be~räg.e Z!U.rück.

Richard lnnecken

ELEKTRO- UND SANITÄR-INSTALLATION

2876 BERNE (OLDB) - TELEFON (04406) 219

Mit uns k önnen Sie's machen •••

Eigentlich alles, was mit Geld zu tun hat. Wir führen Ihr Gehalts·

konto mit allem was dazugehört (z. B. Daueraufträge, Schecks,

Überweisungen, Vorschußkredit). Wir geben Ihnen Geld, wenn Sie

welches brauchen. Für kleinere Anschaffungen, für das Eigen·

heim, für das Auto. Wir legen Ihre "Reserven" gewinnbringend an.

Sie sollten einfach mit uns reden. 111

OLDENBURGISCHE LANDESBANK AG

12


SCHUHWAREN UND BEDARFSARTIKEL

AUS IHREM SCHUHFACHGESCHÄFT

Elfriede Horn

2876 BERNE - LANGE STR. 33 - TEL. 12 28

AUSFÜHRUNG SÄMTLICHER REPARATUREN

.. JZe,st~lt,..,st ßc}J,..,~re

BUSVERMIETUNG

VORWAHL 04406 -

-TAG UND NACHT-

481

MAGNUS SCHNARE

2876 BERNE .(OLDB) - LANGE STRASSE 85

&VIA

A VIA-TANKDIENST

WAGENPFLEGE

REIFEN- UND BATTERIEDIENST

ZUBEHÖR

WARTUNGSDIENST

INSPEKTIONEN

PANNENHILFE

-KAROSSERIE- REPARATUREN-

FRITZ HECKER -

2876 BERNE

WESERSTRASSE - TELEFON (04406) 4 54

13


EXKLUSIV

929 - 1 ,8 I - 83 PS

DM 12990,-

- RX 5 COUPE - 115 PS

DM 21990,-

Auto Asendorf

2876 BERNE -LANGE STRASSE 64 - TELEFON (04406) 716

VERTRAGSHÄNDLER - REPARATUR - PFLEGE

ALLE PKW - GEBRAUCHTWAGEN

ZONDAPP FAHRZEUGE - STÖVER-RAD

KLEIN- UND BOOTSMOTORE - ZUBEHÖR - ERSATZTEILE

Unsere Werkstatt mit dem richti:gten Maß für di-e Steding,er und

Umg-ebung.

14


Stellvertretend für viele schwere Einsätze,

dieses Bild vom Einsatz in Bettingbühren

am Heiligabend 1972.

15


G. B.

2876 8 E R N E - RUF (04406) 2 34

AUGENOPTIK

Bernhard Wötzel

TISCHLERMEISTER

BAU- UND MOSELTISCHLEREI -

B.ESTATTUNGEN

. 2876 .8 ERN E - . TEL. (04406) 3 62

1924 - 1974

AUS EIGENER SCHLACHTUNG:

FRISCHE FLEISCH- UND WURSTWAREN

FLEISCHER-FACHGESCHÄFT

Karl Wilhelm Bober

2876 8 E RN E - LANGE ·STRASSE 48 - TEL. (04406) 2 63

16


Anmerkung: Dieser Brief dürfte das älteste Dokument

zur Gründung der Freiw. Feuerwehr Berne

sein!

An Herrn Gemeindevorsteher Wenke zu Bettingbührenl

Durch § 29 der Ministerialbekanntmachung vom 3. Aug. 1876 ist den Gemeinden

auferlegt eine Feuerspritze etc. zu halten, nach § 44 der angezogenen

Ministerialbekanntm. kann die Bedienung der Spritze mit Genehmigung der

Gemeindevertretung einer organisierten freiwilligen Feuerwehr übertragen werden.

Der Vorstand des Stedinger Turnvereins hat sich nun der Sache angenommen,

um eine freiwillige Feuerwehr zu organisieren, zunächst als Grundlage auch die

anliegende Feuerwehrordnung - welche zurückerbeten wird - ausgearbeitet.

Sie werden nun ersucht, der Gemeindevertretung vorzustelle, daß die demnächst

zu organisierende freiw. Feuerwehr sich zur Bedienung der für die

Gemeinde Berne anzuschaffenden Spritze erbietet, wenn

1, die Gemeindevertretung mit der anliegenden Feuerwehrordnung einverstanden

ist und

2, für die Feuerwehr geliefert werden:

a. eine gute Spritze und ein besonderer Anbringer

b. ca. 100 Meter Schläuche

c. für das Rettercorps 6 Anzüge, bestehend aus:

Oelrock, Helm, Schwamm, Kreuzhacke mit Beil und breitem Gurt.

d. 2 große Laternen (eigentlich Zubehörungen der Spritze und des Anbringers)

e. 6 kleine Laternen

f. 6 Abzeichen für die Beamten und für die gesamte Mannschaft Armbinden

mit Nummern, die Zahl ist noch unbestimmt.

Etwaige demnächst erforderliche Reparaturen und sonstige für die freiw. Feuerwehr

noch erforderlichen Kleinigkeiten muß die Gemeinde natürlich auch

stellen.

Berne, 1877 März 29.

Der Turnrath des Stad. Turnv.

I.A.

Rost, Sprecher

17


Anmerkung: Auszug aus dem Gründungsprotokoll der

Freiw. Turnerfeuerwehr Berne!

So gelangte diese von vielen Mitgliedern des Stedinger Turnvereins mit Energie

verfolgte Idee zur Verkörperung. Eine Spritze nebst Zubringer und Schlauchwagen

(200 Meter Schläuche) wurde von Gemeinderat angeschafft und dem

Stedinger Turnverein resp. der daraus entstandenen freiwilligen TurnereFeuerwehr

am

3. September 1877

zur Bedienung übergeben.-ln der im April 1877 stattgehabten allgemeinen Versammlung

der Mitglieder des "St.T.V. " wurde die Constituierung der freiwilligen

Turner-Feuerwehr beschlossen und gewählt:

Herr L Frank als Hauptmann

Herr E. Dümler als Zugführer der Bedienung der Spritze

·. . Herr W. Hölling,_als Rohrführer bei dieser Spritze · --,

Herr B. Behsin, als Zugführer der Bedienung bei dieser Spritze

Herr F. Sanders, als Schlauchmeister

.. Herr G, Landgraf, als Oqmann der Rettermannschaft-

Herr f=. Dümler, als Atjutant. ·

In dieser Versammlung erklärten circa 30 Personen ihren :Beitritt .zu r. Feuerwehr.

Die erste Spritzenprobe fand am 3. S.eptember 1877 stattund erwies sich

schon bei dieser Probe, daß das Institut Lebensfähigkeit erlangt. - Nach

kurzer Zeit stieg die Zahl der Feuerwehrleute auf 56.

8. Bassin

Irihab.er: · Aug 1~ 1st weykiopf

2876 BERNE - POSTFACH 16 - FERNRUF (04406) 7 73

Papi·er- -u. Schr-eibwaren - Schul- u: Bü tiobedarf · ·

· Zieits-ch.riften .-. ~ ~ BüCher - Geschenk.arti~el -

Kuns t !] '~erbe - Spielwar,en - Glas - p,orzellao

· Ker~lllfk ,;~ _ Angelgeräte und Lederwaren

18


L:eitarti~el .aus der Ftestschrift 21üm 90jähriglen Jubiläum

Gemeinde-Feuerwehren bestehen seit dem Jahre 1877

Eine Rückblende in die Geschichte

der Ortswehren in der Gemeinde Berne

von Heinz G roeneveld

Der Kreis- und Gemeindefeuerwehrtag in Berne am 9. September 1967, gibt

Anlaß, die Entwicklung des gemeindlichen Feuerlöschwesens darzustellen.

Dieser Aufgabe stellen sich Schwierigkeiten entgegen, da schriftliche Unterlagen

vornehmlich aus der Gründerzeit der einzelnen Ortswehren vielfach

fehlen. Darum kann es nicht Sinn dieses Beitrages zur Festschrift sein, über

alle die einzelnen Ortswehren betreffenden Ereignisse lückenlos zu berichten.

Dem Verfasser stellt sich vielmehr die Aufgabe, ein Bild vom Aufbau der

Gruppen und den damit verbundenen Schwierigkeiten zu zeichnen, und es

macht keinen Unterschied, ob Geschehnisse aus der Geschichte dieser oder

jener Ortswehr beispielhaft skizziert sind: der Bericht stellt ein Lob dar für die

Gesamtheit der Gemeindewehren und meint jeden einzelnen Feuerwehrmann,

der bereit ist, mit Gesundheit und Leben für seine Mitbürger einzustehen.

ln der zweiten Hälfte des vergangeneo Jahrhunderts setzten überall im Oldenburger

Land die Bestrebungen ein, Feuerwehren auf freiwilliger Grundlage zu

gründen. Das Auftreten größerer Schadenfeuer weckten mehr und mehr die

Erkenntnis, daß nur schlagfertige Wehren in der Lage sein würden, größere

Werte zu retten. Bis dahin behalfen sich die Bürger vielerorts mit alten ledernen

Feuerlöscheimern oder einer alten Kastenspritze mit dürftigem Schlauchmaterial,

ganz zu schweigen von vielen Ortschaften, die auf nachbarliche Hilfe

angewiesen waren, weil sie überhaupt keine Mittel zum Löschen des Feuers

besaßen.

Der Impuls zur Gründung der Berner Freiwilligen Feuerwehr ging vom Stadingar

Turnverein aus. Der Turner Edo Dümler trug im Sommer 1876 in einer

Versammlung den Plan zur Aufstellung einer Freiwilligen Turnerfeuerwehr vor.

Er fand Billigung auch beim Gemeinderat, der Mittel für die Anschaffung einer

Handdruckspritze bereitstellte. Den Antrag auf Zuschüsse zur Beschaffung von

Uniformen allerdings lehnten die Gemeindeväter mit dem Argument ab, auf der

Grundlage der Freiwilligkeit· habe die Wehr für sich selbst zu sorgen. Aus

gleichem Grund lehnten sie, wie aus Sitzungsprotokollen ersichtlich, 1894 den

Bau eines Spritzenhauses a.b.

sigmar lang

MALERMEISTER

2876 B E R N E - WESERSTRASSE 7

19


Die Berner Gründung scheint die

Initialzündung für den weiteren

Feuerwehr-Aufbau in der Gemeinde

gewesen zu sein. Einige

Jahre später waren für alle Bezirke

Züge aufgestellt. Neben

Berne gehörten zum Zug 1:

Bernebüttel, Glüsing, Ollen, Hannöver,

Ranzenbüttel; zum Zug 2:

Harmenhausen, Hekeln, Hiddigwarden;

zum dritten Zug: Schlüte,

Bettingbühren und Wehrder;

zum vierten Zug: Weserd eich,

zum fünften Zug die Moorbezirke.

Seit dem Gründungsjahr

bestand auch ein Retterkorps,

das 1882 zum Steigerkorps ausgerüstet

wurde.

Edo Dümler

Mit der organisatorischen Verbesserung hielt die technische Ausrüstung nicht

ganz Schritt. Auf Vorschlag der Brandkasse erhielt Bernes Wehr erst 1916 eine

Brandspritze. Bei der Erprobung nahm die Bevölkerung regen Anteil, und die

Begeisterung war groß, als man mit drei Schläuchen hoch über den Berner

Kirchturm spritzen konnte. - Die einzelnen Züge erhielten zu dieser Zeit

Handdruckspritzen. Das Jahr 1927 erlebte die Beschaffung einer Motorspritze

und eines Kraftwagens, der später von Bardewisch übernommen wurde und

legendären Ruf genoß. - ln der Folgezeit wurden die einzelnen Züge neu

durchorganisiert und auf volle Einsatzbereitschaft gebracht. 1928 löste die elektrische

Alarmanlage die bisher geübte Benachrichtigung durch das Hornsignal

ab. 1938 erhielt Berne ein modernes Löschfahrzeug, und ein Jahr nach Beginn

des 2. Weltkrieges wurden alle Ortswehren mit 800-Liter-Spritzen ausgerüstet.

Solche technischen Daten vermitteln vor allem dem Laien ein wenig aufschlußreiches

Bild von Stand und Mühsal der damaligen Feuerwehr als Augenzeugenberichte

aus der Pionierzeit Folgende Schilderung gab ein Feuerwehrmann

aus dem Warflether Bezirk: "Brach ein Brand aus, bliesen Hornisten ein

Feuerhorn, das bis zu drei Kilometer weit zu hören war. Die aufgeschreckten

Feuerwehrleute kletterten blitzschnell in ihre Autos - Halt, die gab es gar

nicht! - sie rannten vielmehr zum Spritzenhaus in der Nähe der Bootswerft

Schweers, wo eine zweirädrige Kübelspritze stand. Diese war mit einer Deichsel

versehen, daran war ein Tau geknotet, an dem man wiederum acht Querhölzer

befestigte. Acht Männer umfaßten die Gi"iffe, und dann galoppierten sie

los, holterdipolter, sausten sie über die holprige Klinkerstraße zum Brandherd.

Dieser war manchmal 2% Kilometer entfernt, und einmal hat man 25 Minuten

20


nach der Alarmierung Wasser geben können. Das Wasser kam in Eimern. Die

Männer bildeten eine Kette bis zur Weser. Der Letzte schöpfte das Wasser, und

dann wanderten die Eimer von Hand zu Hand, um in den Kübel entleert zu

werden. Die an der Seite befindlichen Pumpenschwengel wurden per Armkraft

in Gang gesetzt, auf und ab, auf und ab, um das Wasser durch den Schlauch

zu pressen. Immerhin reichte der Druck aus, den Wasserstrahl bis über den

Dachfirst zu leiten. Beim großen Brand im April "19"12 besaß man schon eine

Saug- und Druckpumpe. in Motzen brannten damals i i Gebäude nieder, aber

die Wehr vermochte ein Übergreifen des Brandes auf die Bootswerft Oftmanns

und das Wohnhaus Vosteen zu verhindern. Der Hauptmann selbst hielt damals

die Spritze, und um ihn nicht zu heiß werden zu lassen, begoß man ihn ständig

mit Wasser. Und das war bestimmt kein Leitungswasser."

Ergötzliches wird auch aus Berne erzählt: "Die Handdruckspritze samt Zubringer

hatte ihren Standort beim Stedinger Hof. Sie war für eine Bespannung mit

Pferden eingerichtet. Einmal jedoch hat es in Weserdeich gebrannt, und da

waren keine Zugpferde da. Die Folge: Man setzte für das erste am Spritzenhaus

eintreffende Pferdepaar eine Prämie von "15 Mark aus, seitdem waren

immer Pferde da. - Sobald nun Feuerwehrmann Sehröder in das Horn blies,

sausten die Gespannbesitzer Karl Lange, Gerhard Kaper und Christel Wefer

schnell wie die Feuerwehr zum Spritzenhaus. Das war eine Hatz! Wie man sich

nun einigte, wenn alle drei zugleich ankamen, hat der Chronist nicht erfahren

können. Als "19"16 die Dampfspritze angeschafft wurde, war auch die Sache mit

HEINZ MEVERHOFF

Schuhwaren

Reparaturen

Anfertigung von Fuf3stützen

2876 Harmenhausen, Tel.: 04406-1056

2"1


dem Dampf nicht immer ganz einfach. Das Wasser mußte erst einmal kochen.

Dietrich Keilsehen hätte gern zwei Stunden vor Ausbruch des Brandes eingeheizt,

aber solch weise Voraussicht fehlte auch damals. Sobald das Horn

ertönte, sauste er zur Spritze und heizte an. Endlich brauste sie fauchend los.

Am Brandherd entstand die groteske Situation, daß ein Haus brannte und

nicht brennen sollte, und daß das Feuer in der Feuerbüchse brennen sollte

und nicht brennen wollte. Die Motorspritze 1925 machte aller Not ein Ende."

Heute sind die Ortsfeuerwehren auf den organisatorisch und technisch besten

Stand gebracht und damit jederzeit in der Lage, bei Bränden und in Katastrophenfällen

schnelle und wirksame Hilfe zu leisten.

Die Feuerwehr der Gemeinde Berne besteht erst 90 Jahre und hat . doch eine

erstaunliche Entwicklung hinter sich. Dank und Anerkennung gebührt den Männern,

die in . klarer Erkenntnis der Notwendigkeit überall in der Gemeinde

Wehren gründeten, für Weitblick und Einsatzbereitschaft. Sie waren Beispiel

und Wegbereiter für eine segensreiche ·Entwicklung. Dank und Anerkennung

gebührt aber auch denen, die ihr Werk in selbstloser Weise fortsetzten und

heute fortsetzen. Mit den modernen Feuerlöschgeräten allein ist es nicht getan.

Sie bedürfen der Handhabung durch Feuerwehrmänner, die bereit sind zu

aufopfernder Einsatzbereitschaft, steter Dienstfreude und treuer Kameradschaft

zum Wohle der Allgemeinheit nach dem alten Wahlspruch:

" GOTT ZUR EHR', DEM NÄCHSTEN ZUR WEHR!"

22


25jahriges Bestehen im Jahne 1902

75jähirig;es Bestehlen im J.ahne 1952

23


VERANSTALTUNGSFOLGE

Freitag, 2. September 1977

18.00 Uhr Übergabe des neuen Feuerwehrhauses an

die FF Berne (Ladestr. am Bahnhof Berne)

20.00 Uhr "Disko" International in der Reithalle in

Berne

24


Sonnabend, 3. September 1977

9.00 Uhr Wettkämpfe der Gemeindewehren

10.00 Uhr 25. Vertreterversammlung des KFV

"Gasthof Schütte", Berne, Am Breithof

12.00 Uhr Platzkonzert auf dem Breithof - Stadtkapelle

Nordenharn

12.30 Uhr Gemeinsames Essen im "Gasthof Schütte"

14.00 Uhr Eintreffen der Wehren - Sammelplatz

Ortsausfahrt in Richtung Bremen (Omnibusbetrieb

Schnare)

14.30 Uhr Beginn Festmarsch

16.00 Uhr Vorführungen der Jugendwehren, Geräteschau

und Platzkonzert bei der Reithalle

in Berne

18.00 Uhr Kommers aus Anlaß des 100jährigen Bestehens

der Freiw. Feuerwehr Berne

20.00 Uhr Festball mit den "Bückeburger Jägern"

(16 Mann) in der Reithalle in Berne

Sonntag, 4. September 1977

9.00 Uhr Wecken mit Musik und Frühschoppen mit

Konzert in der Reithalle

25


GEMEINDEBRANDMEISTER

Hbm F.ritz Braue, Weserdeich

.....

ORTSWEHR BERNE

ORTSBRANDMEISTER

Obm Ernst Meyer, Berne-Ooldewei

STELLVERTRETER

Bm Heinz Borchers, Berne

ORTSWEHR HEKELN

ORTSBRANDMEISTER

Bm Heino von Essen, He~eln

STELLVERTRETER

Olm Heinz K·rämer, Hekeln

ORTSWEHR KÖTERENDE

ORTSBRANDMEISTER

Bm Wilhelm Dunkws, Köterende/Buttel

STELLVERTRETER

Lm E9on Mönnicll, Köterende/Buttel

ORTSWEHR NEUENKOOP

ORTSBRANDMEISTER

Lm Horst Gode, Pfahlhausen

STELLVERTRETER

Hfm Gcl0i9 Buschmann, Hiddigwardermo,or

ORTSWEHR WARFLETH

ORTSBRANDMEISTER

Bm F,ritz Stührmann, Ganspe

STELLVERTRETER

Olm Horst Böning, Gansp1e

ORTSWEHR WESERDEICH

ORTSBRANDMEISTER

Olm Erich Poppe, Weserdeich

STELLVERTRETER

Lm Jürg·en Peters, Weserdeich

~küfyeu/wf J/UJerleick

INHABER FRITZ BRAUE

* CLUBRÄUME FÜR VERSAMMLUNGEN,

* FAMILIEN- UND GESELLSCHAFTSFEIERN

BIS 100 PERSONEN

IM . AUSSCHANK HERFORDER BIER

26


ggerar eiten

AUFREINIGUNG VON GRÄBEN, KELLER- UND

GRUBENAUSHUB SOWIE PLANIERARBEITEN

Heino Müller

2876 COLDEWEI BEl BERNE - RUF (04406) 8 52

S tii6clzen

Marhild Kliege

2876 BERNE - WESERSTRASSE 14

RUF (04406) 5 84

)

HOCHZEITSSTR.l\USSE


Nimm Leute vom Fach für Wand und Dach

Die

Römer-Pfanne

von

BRAAS

Die Römer-Pfanne

- der neue Dachstein

mit einer

ausdrucksvollen

Reliefwirkung.

Rustikal und

klar in der Form.

··-~-----.~----. ./

Sämtliche Dachdeckungsarbeiten 10b Neubau, Umdeckung.en 10der

Repa~ratur•en

führt aus:

ErnstMeyer

2876 BERNE - COLDEWEI - RUF (04406) 2 27

BEDACHUNGSGECSÄFT -

Wir halten für Sie am Lager:

GMBH & CO. KG.

Alle Arten Dachzieg·el, Dachpappen, F'oli·en, Wellasbestplatten,

Dach- und Wohnraumfenster u.s.w.

28


50 Jahre

Hans Meier

STELLMACHERMEISTER

SÄGEREI -

ZiMMEREI

BERNEBOTTEL B. BERNE - RUF (04406) 419

J ede W oclte das ~ueste im

STEDINGER UND BUT JADINGER LESEZIRKEL

HANS BREITHAUPT -

2876 BERNE

Auto-Ruf

318

FUNK-MIETWAGEN

KLEINBUS (17 Sitze)

KRANKENTRANSPORTE (sitzend)

JÜRGEN AHMEVER

2876 BERNE

29


FARBEN - LACKE - TAPETEN - GLAS

AUS DEM FACHGESCHÄFT GONTER BUSCH

MALERMEISTER

LIEFERUNG UND VERLEGUNG V. FUSSBÖDEN

AUSFÜHR. SAMTL. MALER- U. GLASERARBEITEN

2876 BERNE - LANGE STRASSE - TEL. (04406) 2 11

FOTO - DROGERIE - KOSMETIKPRAXIS

C A RS T E N KR OOG

KOSMETIK -- PARFüMERiE - KINDERNAHRUNG

DIÄTSTÄTTE - SONNENSCHUTZ

STÄRKUNGSMITTEL

2876 BERNE - LANGE STRASSE - TEL. (04406) 10 40

INH. MARIANNE CRAMER

Stedinger Jt'of

2876 BERNE - LANGE STRASSE - TEL. . (04406) 3 31

tlextilfzaus

Friedrich Harmsen

2876 BE RN E

30


LEBENSMITTEL

Bernhard von S eggern

2876 BERNE - WESERSTRASSE - RUF (04406) 2 18

Im Wiesengrund

MITTAGSTISCH - KAFFEE - KUCHEN

ÜBERNACHTUNGEN

2876 CAMPE B. BERNE - TELEFON (04406) 459

BACKEREI -

KONDITOREI

Gerhard Joost

AM BREITHOF - TELEFON ·7 89

Das Fachgeschäft für Qualitätsgebäck, T•orten,

Bunte Pl atten, Eis

NOTSCHLACHTUNGEN

K. H. Kunst

2876 BERNE - TELEFON (04406) 312

31"


Zartes Fleisch

und stets frische

Wurstwaren

FLEISCHEREI-FACHGESCHÄFT

2876 BERNE - LANGE STRASSE 34 - TEL (04406) 2 39

* DAS GESCHÄFT DER FEINEN QUALITÄTEN *

Ernst Büsing

GARDINEN -

DEKORATIONEN

POLSTERMÖBEL -

LEDERWAREN

2876 B E RN E - TELEFON 301

ERIKA BLASE

2876 B E R N E - TELEFON (04406) 841

32


f ,.".,st }$t>sc~e ".,

FEINKOST - LEBENSMITTEL - PORZELLAN

2876 B ERN E - LANGE STRASSE - TEL. (04406) 2 61

)/31!etJ. Cjaa.la.lätle

2876 B E RN E - LANGE STRASSE 41 - TEL. (04406) 2 73

ERD-,

MAURER­

UND

BETON­

ARBEITEN

BAU.-ING.

GERD "JANZEN

BAUUNTERNEHMNUG

2872 HUDE - LANGENBERGER STR. 7 - TEL. (04408) 4 26

MIT NIEDERLASSUNG IN BE RN E

IHR FACHGESCHÄFT FÜR:

BETTEN - AUSSTEUERARTIKEL

BETTFEDERN-REINIGUNG

TEXTIL-MODEWAREN - MOD. STRICKWAREN

FÜR DAMEN, HERREN UND KINDER

BERUFSBEKLEIDUNG

Wi,r sind stets bemüht, Ihnen gute Qualitäten zu

niedrig,en P~eisen zu bi,eten.

D I E D R I C H W E N K E :....

2876 BERNE (OLDB)

33


KonradBull

BÄCKEREI UND KONDITOREI

2 8 7 6 B E R N E - LANGE STRASSE 43 - TEL. (04406) 4 37

Fritz Treutier

ZEITSCHRIFTEN -

SPIELWAREN -

PAPIERWAREN

SCHULARTIKEL

2 8 7 6 B E R N E - LANGE STRASSE 38 - TEL. (04406) 2 05

Udo Dencker

LVAI~

VERSICHERUNGEN TELEFON (04406) 247

2876 RANZENBÜTTEL

Ob Leben • Rechtschutz • Unfall

Haftpflicht · Feuer

alles ist bei uns nicht teuer

Die Versicherung für Jedermann

34


Immer im Dienste

Ihrer Gesundheit!

Stedinger Apotheke

ILSE

KOWAL

2876 8 E R N E (OLDB) - WESERSTRASSE 2 - RUF 2 02

35


Siedinger

Molkereigenossenschaft:

Berne

SPEZIALITÄTEN :

DEUTSCHE MARKENBUTTER (DLG prämiert 1977)

SCHLAGSAHNE -

TRINKMILCH -

QUARK

BUTTERMILCH

Ueferung, durch die örtlichen Fachgeschäfte

36


HABEN SIE HAARSORGEN ?

BEl UNS FINDET IHR HAAR VERSTÄNDNIS !

DAMEN-

UND HERRENSALON

Meyer

LANGE STR. 61 - 2876 BERNE - TEL. (04406) 407

Reg:elmäßige Schulungen unseres Teams garanti,e­

,r:en Ihn en .eine :optimale Typb:eratung'. S.o werden

auch Sie feststeHen, daß sich :ein Besuch bei ,uns

l•ohnt.

IHR LIEFERANT IN :

DÜNGEMITTEL - FUTTERMITTEL

BRENN- UND KRAFTSTOFFE

PFLANZENSCHUTZ - MASCHINEN - GERÄTE

Landwirtschallliehe

Bezugsgenossenschaft eG

Neuenkoop

2876 NEUENKOOP - TELEFON (04406) 8 81

(mit ang·eschhossener Landmaschinenr-Heparaturwerkstatt)

37


Schützenhof Huntebrück

RAST- UND GASTSTÄTTE

TREFF FÜR JUNG UND ALT AN DER B 212

ANNEMARIE BÖHME - TELEFON (04406) 7 39

Getränke-Diskont

2876 B E R N E - WESERSTRASSE 27

IHR PARTNER FÜR FESTLICHKEITEN

Bier - Spirituosen - Limonaden - .Säfte

und auch Wein. (Ständig·e We.inpnobe)

* "IHR PARTY-KNÜLLER":

Selbstgezapftes BIER V10m Fass.

Fahrschule Heinz Göbel

2876 BERNE - LANGE STRASSE 37

THEORETISCHER UNTERRICHT: DONNERSTAG 19.30 UHR

Ausbildung auf VW-GOLF AUTOMATIK und AUDI 80 .L:

BLUMEN UND KRÄNZE

Karl Stuck

2 8 7 6 B E R N E - LANGE STRASSE 26 - TEL. (04406) 3 81'

38


- ,-, ,., ,-, - ", t"t

1946. 1971

Gustav Thümler

INH. JAN-DIRK THÜMLER - SCHMIEDEMEISTER

SACHS-MOTOR-DIENSTSTELLE

LANDMASCHINEN-REPARATURWERKSTATT

HAUSHALTSWAREN -

FLÜSSIGGAS

MARKEN-FAHRRÄDER

ORIGINAL HOLLANDRÄDER

DAS GESAMTE HERKULES-PROGRAMM

(Faihnäder, Mofas, Mopeds, Kleinkrafträder und Motorräder)

Wir verkaufen nicht ,n;ur Fahrräder, Mofas usw.;

wir ~eparier·en

sie auch.

2876 8 ERN E - LANGE STRASSE 62 - TEL (04406) 416

CUt JUli ·- CU! 4&5 QU!i JUli ~ -

39


Wir bedienen Sie im

(I t] n) -Stückgut-Hausverkehr

über den Stückgutbahnh,of Delmen:hlorst schnell 'und pünktlich.

Wir sind zuständig' für;

Berne, Elsflet h, Hude und Bo,ok'hiolzberg.

Wir führ.en

auch Transporte im Gütennahverkiehr aus.

G ustav Kaper

INHABER GEORG EISCHEID

BAHNSPEDITION - GÜTERNAHVERKEHR

2876 BE RN E - WESERSTR. 15-16 - TEL. 2 12

SILIEREN -

MÄHDRESCHEN

DONGERSTREUEN

FRÄS- UND BAGGERARBEITEN

Wilhelm Wussow

LOHN BET RI E B

WESERSTR. 35 - 2876 B E RN E - TEL. 484

40


$J2.aaferke/- E.ssea

Tel.

044.061131

Die Bemer Feuerweh-r löscht seit 100 Jahren.

Wir löschen in Berne und Umg,ebung

seit über 60 Jahren den Durst mit

Heriorder Pils

ein stolzer Genuß!

Bierverlag Gustav Kaper

INHABER GEORG EISCHEID

2876 B E R N E - WESERSTRASSE 15- 16

41


Nicht allein sein

geringer Benzinverbrauch

macht den

Ascona zu einem

wirtschaftlichen Auto. Bei ihm kommt da

einiges hinzu.

Ein günstiger Anschaffungspreis, niedrige

Unterhaltskosten, Zuverlässigkeit, hoher

Wiederverkaufswert Und sein Verbrauch?

Mit dem 1.2 Ltr.-Motor verbraucht er nur

8.3 Liter auf 100 km (nach DIN).

Testen Sie ihn.

e

II


2673 8001(!-IOLZBERG - B 212 - TELEFON (04223) 17 99

42


.j>.

c..:>

NEUBAUTEN UMBAUTEN REPARATUREN

GEBRU

SCHIFFSWERFT -

BARDENFLETH / WESER

TELEFON (0421) 6731- 1 - 2876 BE RN E 2 - TELEX: 0245151


POSTFACH 785 - 2 9 0 0 0 L D EN B U RG - TELEFON 31051

.!>.

.!>.

~

Service

macht

den Unterschied

Oberzeugen Sie sich in unserer 1000 qm Ausstellung S

S


.................

Auto Asendorf

2876 BE RN E - LANGE STRASSE 64 - TEL. (04406) 716

V·ertra;gshändler, Reparatur, Pflege, all·e Pkw-Geb1rauchtwagen;

Zündapp, Stöver-Rad, Klein- und B•o•otsmotore, Zubehör und

Ersatzteil.

Unsere Werkstatt mit dem richtig•en Maß für di.e Stedirnger und

Umgebung .

••••••••••••••••

Gaststätte Ernst Lohse

2871 NEUENKOOP - TELEFON (04406) 3 71

SAAL FÜR FESTLICHKEITEN UND KOHLFAHRTEN

Heinrich Oebker

BREMEN-AUMUND - AM RABENFELD 10 (ABFAHRT B 74)

HAAKE-BECK-BIERE

DIVERSE SPEZIALBIERE

WEINE UND SPIRITUOSEN

ALKOHOLFREIE GETRÄNKE

+ VERLEIH VON TISCHEN UND STÜHLEN

Wir lieliern fr·ei Haus! - Abholer Preisnachlaß - Tel. 66 70 40

45


. .. und wenn die

Feuerwehr rasch ihr

Ziel erreicht, ist sie

sicheriich über Betonsteine

von den

Oldenburger Betonsteinwerken

gefahren.

Die sind griffig und

rutschfest - da kann man

im Notfall schon mal

scharf in die Kurve gehen.

So sind sie Partner,

die Feuerwehrleute und die

Oldenb~rg®r Braionstahnverke in Wardenburg und Aurich


DM wari~Wngsi1!fe6e

Dati:&ilr7Bfffili'il®ltila$)1$\tel!!'ilil

k®liflüfit W@riil Eli"~$e

LIEFERUNG UND MONTAGE DURCH

t

yer

BEDACHUNGSGESCHÄFT - GMBH & CO KG

2876 B E R N E - C 0 L D EWE I - TEL. 04406- 227

IHR FACHMANN FÜR DIE GESAMET HAUSINSTALLATION

* ELEKTRO * SANITÄR ~'- GASHEIZUNG *

2876 BERNE - LANGE STR. 11 u. 49 - TEL. (04406) 4 05

47


Notizen:

DRUCKEREI D. BARKEMEYER - TELEFON (04408) 1800 - 2872 HUDE 1

48


1877- 1977

100 Jahre Freiw. Feuerwehr Berne

Wichtige Rufnummern

(Stand Sept. 1977)

Landkreis Wesermarsch:

Rettungsdienst- Krankentransport- Feuer

über Tel. 0 44 01 - 37 77 oder Polizei-Notruf 110

Gemeinde Berne/Lemwerder:

Ärztliche Notfallbereitschaft Tel. 04 21 -6 75 51

Wichtige Rufnummern für die Einwohner

der Gemeinde Berne:

Feuerwehr Berne

Ruf 266

Feuerwehr Hekeln

Ruf 759

Feuerwehr Köterende

Ruf 747

Feuerwehr Neuenkoop Ruf 12 59

Feuerwehr Warfleth Ruf 864

Feuerwehr Weserdeich Ruf 558

Gemei ndeve rwa I tun g/

Gemeindedirektor Ruf 798

Gemeindebrandmeister Ruf 558

Polizei Berne Ruf 220

Ärzte:

Dr. Bulgrin Ruf 3 51

Dr. Detering Ruf 376

Or. Schnackenberg Ruf 2 71

Energieversorgung,

Betriebsst. Hude Ruf 0 44 08-342

Energieversorgung,

Betriebsst. Lernwerder Ruf 04 21 - 67 01 21

Energieversorgung Deimanhorst

(Tag u. Nacht) Ruf 04221-1071


1897 1977

80 Jahre

Spar- und Darlehnskasse Berne

Att·raktive Geburtstagsan·gebote im Kreditgeschäft:

FÜR BAUVORHABEN


e FÜR MODERNISIERUNG UND RENOVIERUNG

e FüR ANSCHAFFUNGEN



FÜR VORFINANZIERUNG DES

LOHNSTEUER-JAHRESAUSGLEICHS

SCHNELL, GÜNSTIG UND PROBLEMLOS

Nutzen Sie die z. Zt. günstigen Zinsb·edingungen.

SPAR- UND -DARLEHNSKASSE BERNE

MIT ZWEIGSTELLE IN MOTZEN

Die Bank OHNE Buchungs- und K·ontoführungsgebühren und

mit ~osten110ser UnfaJiv.ersicherung· für aJJ,e Inhaber V•on Spark•onten

ab 1 000,- DM. . •

Ähnliche Magazine