01.03.2014 Aufrufe

Amtsblatt Nr. 39/2013 S. 1153 - 1192 (pdf, 2.6 MB) - Frankfurt am Main

Amtsblatt Nr. 39/2013 S. 1153 - 1192 (pdf, 2.6 MB) - Frankfurt am Main

Amtsblatt Nr. 39/2013 S. 1153 - 1192 (pdf, 2.6 MB) - Frankfurt am Main

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

AMTSBLATT <strong>39</strong> 4811<br />

<strong>Amtsblatt</strong> für <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

24. September <strong>2013</strong> · <strong>Nr</strong>. <strong>39</strong> · 144. Jahrgang<br />

Öffentliche Sitzungen der<br />

Stadtverordnetenausschüsse<br />

Entsprechend den Bestimmungen der Hessischen Gemeindeordnung, § 62 (5) i. V. m. § 58 (6), werden nachstehend<br />

Zeit, Ort und Tagesordnung der Ausschusssitzungen bekannt gegeben.<br />

Kultur- und Freizeitausschuss<br />

Einladung zur 24. Sitzung des Kultur- und<br />

Freizeitausschusses <strong>am</strong><br />

Donnerstag, dem 26. September <strong>2013</strong>,<br />

17.00 Uhr, Rathaus-Südbau,<br />

Bethmannstraße 3, 3. Obergeschoss,<br />

Sitzungssaal 310<br />

(Besuchereingang: Bethmannstraße 3)<br />

TAGESORDNUNG<br />

1. Feststellung der Tagesordnung<br />

2. Genehmigung der letzten Niederschrift<br />

(23. Sitzung vom 27.08.<strong>2013</strong>)<br />

3. Unerledigte Drucksachen<br />

3.1 a) <strong>Frankfurt</strong>er Museen fehlen Depotflächen<br />

b) Planungen für ein energieeffizientes<br />

Zentraldepot beginnen<br />

Bericht des Magistrats vom 15.03.<strong>2013</strong>, B 147<br />

4. Bericht des Dezernenten<br />

5. Bürgerinnen- und Bürgerrunde<br />

(Wortmeldungen der Bürgerinnen und Bürger<br />

zu Punkten der Tagesordnung)<br />

6. Ein offenes Haus der Kulturen<br />

Antrag der SPD vom 20.02.<strong>2013</strong>, NR 534<br />

6.1 Entwurf Haushalt 2014<br />

mit Finanzplanung und eingearbeitetem<br />

Investitionsprogr<strong>am</strong>m 2014 - 2017<br />

hier: Informatorische Lesung<br />

Vortrag des Magistrats vom 23.08.<strong>2013</strong>,<br />

M 146<br />

6.2 <strong>Frankfurt</strong>er Bürgerhaushalt 2014<br />

hier: Informatorische Lesung<br />

Vortrag des Magistrats vom 12.08.<strong>2013</strong>,<br />

M 132<br />

7. Gedenkplatte für Kriegsopfer und Zerstörungen<br />

auf dem Römerberg<br />

Antrag der FREIE WÄHLER vom 04.03.<strong>2013</strong>,<br />

NR 542<br />

8. <strong>Frankfurt</strong> gedenkt seiner „Klein-Meister“, Teil 4<br />

Ferdinand Hiller (1811 - 1885)<br />

Antrag der FREIE WÄHLER vom 06.08.<strong>2013</strong>,<br />

NR 668<br />

9. Ehrenmal für die Opfer der Weltkriege auf<br />

dem alten Eckenheimer Friedhof erhalten<br />

Antrag der FREIE WÄHLER vom 22.08.<strong>2013</strong>,<br />

NR 684<br />

10. In der neuen Altstadt den Opfern von Krieg<br />

und nationalsozialistischer Gewaltherrschaft<br />

gedenken<br />

Gemeins<strong>am</strong>er Antrag der CDU und der<br />

GRÜNEN vom 26.08.<strong>2013</strong>, NR 687<br />

11. Das Heddernheimer Schloss -<br />

ein ungehobener Schatz vor Ort<br />

Bericht des Magistrats vom 10.06.<strong>2013</strong>, B 290<br />

hierzu: Anregung des OBR 8 vom 29.08.<strong>2013</strong>,<br />

OA 416<br />

12. Kein Platz für Stadtteilkultur:<br />

Vereine und Musikgruppen bald heimatlos?<br />

Bericht des Magistrats vom 10.06.<strong>2013</strong>, B 291<br />

13. Was wird aus dem Bunker in der Friedberger<br />

Anlage?<br />

Bericht des Magistrats vom 28.06.<strong>2013</strong>, B 334<br />

14. Weltkulturen<br />

Bericht des Magistrats vom 28.06.<strong>2013</strong>, B 350<br />

15. a) Kinder- und Jugendtheater qualitativ<br />

ausbauen<br />

b) Ein kommunales Kinder- und Jugendtheater<br />

als Haus der Kinder<br />

Bericht des Magistrats vom 15.07.<strong>2013</strong>, B 363<br />

Nächste Plenarsitzung der<br />

Stadtverordnetenvers<strong>am</strong>mlung<br />

Die 25. öffentliche Plenarsitzung der<br />

Stadtverordnetenvers<strong>am</strong>mlung findet<br />

<strong>am</strong><br />

Donnerstag, dem 10. Oktober <strong>2013</strong>,<br />

16.00 Uhr, im Rathaus Römer,<br />

Plenarsaal,<br />

statt.<br />

Die Tagesordnung wird <strong>am</strong> Dienstag,<br />

dem 8. Oktober <strong>2013</strong>, im <strong>Amtsblatt</strong> der Stadt<br />

<strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong> veröffentlicht.


Seite 1154 / <strong>Amtsblatt</strong><br />

16. Bolongaropalast im Sinne der Planungswerkstatt<br />

sanieren, ohne das Denkmal zu beschädigen<br />

Bericht des Magistrats vom 22.07.<strong>2013</strong>, B 377<br />

17. Bockenheimer Depot: CDU will Spielstätte für<br />

die Städtischen Bühnen aufgeben -<br />

Kulturdezernent widerspricht, was nun?<br />

Bericht des Magistrats vom 29.07.<strong>2013</strong>, B 385<br />

18. Institut für vergleichende Irrelevanz städtische<br />

Liegenschaften anbieten<br />

Bericht des Magistrats vom 23.08.<strong>2013</strong>, B 415<br />

19. Colour my way! Ein stadtweites pädagogisches<br />

Kunstprojekt<br />

Anregung der KAV vom 27.08.<strong>2013</strong>, K 42<br />

Dr. Heike H<strong>am</strong>brock<br />

Ausschussvorsitzende<br />

Ausschuss für Umwelt und Sport<br />

Einladung zur 23. Sitzung des Ausschusses für<br />

Umwelt und Sport <strong>am</strong><br />

Donnerstag, dem 26. September <strong>2013</strong>,<br />

18.00 Uhr, Rathaus Römer, 2. Obergeschoss,<br />

Sitzungssaal „Haus Silberberg“<br />

(Besuchereingang: Bethmannstraße 3)<br />

TAGESORDNUNG<br />

1. Feststellung der Tagesordnung<br />

2. Genehmigung der letzten Niederschrift<br />

(22. Sitzung vom 29.08.<strong>2013</strong>)<br />

3. Unerledigte Drucksachen<br />

3.1 Beitritt der Stadt zur Bundesvereinigung<br />

gegen Fluglärm e. V.<br />

Antrag der RÖMER vom 09.04.<strong>2013</strong>, NR 576<br />

4. Bürgerinnen- und Bürgerrunde<br />

(Wortmeldungen der Bürgerinnen und Bürger<br />

zu Punkten der Tagesordnung)<br />

5. Berichte der Dezernenten<br />

6.1 Entwurf Haushalt 2014<br />

mit Finanzplanung und eingearbeitetem<br />

Investitionsprogr<strong>am</strong>m 2014 - 2017<br />

hier: Informatorische Lesung<br />

Vortrag des Magistrats vom 23.08.<strong>2013</strong>,<br />

M 146<br />

6.2 <strong>Frankfurt</strong>er Bürgerhaushalt 2014<br />

hier: Informatorische Lesung<br />

Vortrag des Magistrats vom 12.08.<strong>2013</strong>,<br />

M 132<br />

7.1 Kein zweites Bauwerk auf der <strong>Main</strong>insel<br />

Antrag der FREIE WÄHLER vom 20.06.<strong>2013</strong>,<br />

NR 640<br />

7.2 Kein Turm auf der Alten Brücke!<br />

Antrag der RÖMER vom 24.06.<strong>2013</strong>, NR 646<br />

hierzu: Antrag der RÖMER vom 10.09.<strong>2013</strong>,<br />

NR 704<br />

7.3 Keine Luxuswohnungen auf der <strong>Main</strong>insel<br />

Antrag der SPD vom 03.07.<strong>2013</strong>, NR 662<br />

24.09.<strong>2013</strong> / <strong>Nr</strong>. <strong>39</strong>, 144. Jhg.<br />

7.4 Finger weg von der <strong>Main</strong>insel<br />

Antrag der LINKE. vom 31.07.<strong>2013</strong>, NR 665<br />

8. Ehrenmal für die Opfer der Weltkriege auf<br />

dem alten Eckenheimer Friedhof erhalten<br />

Antrag der FREIE WÄHLER vom 22.08.<strong>2013</strong>,<br />

NR 684<br />

9. Der Bockenheimer Friedhof ein Trauerspiel<br />

Antrag der SPD vom 21.08.<strong>2013</strong>, NR 686<br />

10. Sanierung der Heerstraße (L3440) zwischen<br />

Ludwig-Landmann-Straße und D<strong>am</strong>aschkeanger<br />

hier: Bau- und Finanzierungsvorlage für den<br />

3. Bauabschnitt der Heerstraße zwischen<br />

Eberstadtstraße und D<strong>am</strong>aschkeanger<br />

Vortrag des Magistrats vom 14.06.<strong>2013</strong>,<br />

M 104<br />

11. Neuordnung Gallusanlage<br />

hier: Bau- und Finanzierungsvorlage<br />

Vortrag des Magistrats vom 23.08.<strong>2013</strong>,<br />

M 145<br />

12. Kreisverkehrsanbindung des Baugebietes<br />

Harheim-Süd an den Harheimer Weg<br />

Bau-/Finanzierungsvorlage<br />

Vortrag des Magistrats vom 23.08.<strong>2013</strong>,<br />

M 149<br />

13. Abriss und Neubau und Erweiterung von zwei<br />

Gruppen des Kinderzentrums Katzenstirn<br />

(KT 30) in 65931 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong> -<br />

Zeilsheim, Katzenstirn 25<br />

Vortrag des Magistrats vom 06.09.<strong>2013</strong>,<br />

M 163<br />

14. Immer etwas los - umweltfreundlich feiern in<br />

<strong>Frankfurt</strong><br />

Bericht des Magistrats vom 08.03.<strong>2013</strong>, B 128<br />

15. Planung Umbau Niddawehre<br />

Bericht des Magistrats vom 14.06.<strong>2013</strong>, B 322<br />

16. Flugemissionen <strong>am</strong> Lerchesberg<br />

Bericht des Magistrats vom 28.06.<strong>2013</strong>, B 344<br />

17. Zukunft der landwirtschaftlichen Flächen in<br />

<strong>Frankfurt</strong> nachhaltig sichern und weiterentwickeln<br />

Bericht des Magistrats vom 28.06.<strong>2013</strong>, B 345<br />

18. Sportmöglichkeiten für Menschen mit Behinderung<br />

in <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Bericht des Magistrats vom 08.07.<strong>2013</strong>, B 353<br />

19. C<strong>am</strong>pingplatz Niederrad - „Blaues Haus“<br />

Bericht des Magistrats vom 15.07.<strong>2013</strong>, B 356<br />

20. Schwimmvereine: Nachwuchsarbeit weiterhin<br />

stärken<br />

Bericht des Magistrats vom 12.08.<strong>2013</strong>, B 401<br />

21. Harmonisierung der Umweltzonen von<br />

<strong>Frankfurt</strong>, <strong>Main</strong>z und Wiesbaden -<br />

Schritt zu einer regionalen Umweltzone<br />

Bericht des Magistrats vom 02.09.<strong>2013</strong>, B 423<br />

22. Bericht zur UN-Konvention für Menschen mit<br />

Behinderung - Inklusion in <strong>Frankfurt</strong> voranbringen<br />

Bericht des Magistrats vom 06.09.<strong>2013</strong>, B 432


24.09.<strong>2013</strong> / <strong>Nr</strong>. <strong>39</strong>, 144. Jhg. <strong>Amtsblatt</strong> / Seite 1155<br />

23. Standards zur Umsetzung der Behindertenrechtskonvention<br />

entwickeln<br />

Bericht des Magistrats vom 06.09.<strong>2013</strong>, B 433<br />

24. Lärmaktionsplan: Minderungsmaßnahmen für<br />

Autobahnen aufnehmen!<br />

Anregung des OBR 6 vom 18.06.<strong>2013</strong>,<br />

OA <strong>39</strong>2<br />

25. Lärmaktionsplan: Minderungsmaßnahmen für<br />

innerörtliche Straßen aufnehmen<br />

Anregung des OBR 6 vom 27.08.<strong>2013</strong>,<br />

OA 409<br />

26. Unterlassene Herstellung und Umwandlung<br />

von naturschutzrechtlichen Ausgleichsflächen<br />

im Baugebiet Kalbach-Süd<br />

Anregung des OBR 12 vom 30.08.<strong>2013</strong>,<br />

OA 417<br />

27. Vermehrter Einsatz von Bioerdgas in <strong>Frankfurt</strong><br />

<strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Anregung der KAV vom 27.08.<strong>2013</strong>, K 43<br />

28. Verabschiedung der Tagesordnung II<br />

Ausschuss für Bildung<br />

und Integration<br />

Angela Hanisch<br />

Ausschussvorsitzende<br />

Einladung zur 23. Sitzung des Ausschusses für<br />

Bildung und Integration <strong>am</strong><br />

Montag, dem 30. September <strong>2013</strong>, 17.00 Uhr,<br />

Rathaus Römer, 2. Obergeschoss,<br />

Sitzungssaal „Haus Silberberg“<br />

(Besuchereingang: Bethmannstraße 3)<br />

TAGESORDNUNG<br />

1. Feststellung der Tagesordnung<br />

2. Genehmigung der letzten Niederschrift<br />

(22. Sitzung vom 02.09.<strong>2013</strong>)<br />

3. Unerledigte Drucksachen<br />

3.1 Personalnot im Erzieherberuf - mehr Aus- und<br />

Weiterbildungsmöglichkeiten, bessere Arbeitsbedingungen<br />

und intensive Anwerbung sind<br />

gefragt<br />

Bericht des Magistrats vom 17.08.2012, B 362<br />

4. Bürgerinnen- und Bürgerrunde<br />

(Wortmeldungen der Bürgerinnen und Bürger<br />

zu Punkten der Tagesordnung)<br />

5. Berichte der Dezernentinnen<br />

6.1 Entwurf Haushalt 2014<br />

mit Finanzplanung und eingearbeitetem<br />

Investitionsprogr<strong>am</strong>m 2014 - 2017<br />

hier: Informatorische Lesung<br />

Vortrag des Magistrats vom 23.08.<strong>2013</strong>,<br />

M 146<br />

6.2 <strong>Frankfurt</strong>er Bürgerhaushalt 2014<br />

hier: Informatorische Lesung<br />

Vortrag des Magistrats vom 12.08.<strong>2013</strong>,<br />

M 132<br />

7. Satzung zur Änderung der Satzung über die<br />

Bildung von Schulbezirken für Grundschulen<br />

und Schulen mit Grundschulzweig der Stadt<br />

<strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong> - 15. Änderungssatzung -<br />

Vortrag des Magistrats vom 28.06.<strong>2013</strong>,<br />

M 116<br />

8. Änderung der Benutzungsordnung und der<br />

Entgeltordnung der Stadtbücherei<br />

Vortrag des Magistrats vom 23.08.<strong>2013</strong>,<br />

M 147<br />

9. Neubau einer Kindertageseinrichtung in Nied,<br />

Birmingh<strong>am</strong>straße<br />

Vortrag des Magistrats vom 23.08.<strong>2013</strong>,<br />

M 153<br />

10. Franz-Böhm-Schule: Sanierung Franz-Böhm-<br />

Schule und Außenstelle Wilhelm-Merton-Schule<br />

hier: Freigabe der Planungsmittel<br />

Vortrag des Magistrats vom 02.09.<strong>2013</strong>,<br />

M 156<br />

11. Holzhausenschule, Sanierung und Erweiterung<br />

hier: Freigabe der Planungsmittel<br />

Vortrag des Magistrats vom 06.09.<strong>2013</strong>,<br />

M 158<br />

12. Abriss und Neubau und Erweiterung von zwei<br />

Gruppen des Kinderzentrums Katzenstirn<br />

(KT 30) in 65931 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong> -<br />

Zeilsheim, Katzenstirn 25<br />

Vortrag des Magistrats vom 06.09.<strong>2013</strong>,<br />

M 163<br />

13. Lärmschutz in Schulen<br />

Bericht des Magistrats vom 28.06.<strong>2013</strong>, B 341<br />

14. a) Kinder- und Jugendtheater qualitativ<br />

ausbauen<br />

b) Ein kommunales Kinder- und Jugendtheater<br />

als Haus der Kinder<br />

Bericht des Magistrats vom 15.07.<strong>2013</strong>, B 363<br />

15. Luxuriöse Passivbauweise für Schulneubauten -<br />

Veraltete Pavillonanlagen für die Wöhlerschule<br />

Bericht des Magistrats vom 29.07.<strong>2013</strong>, B 379<br />

16. Neuapostolische Kirche Schwanheim für<br />

Kindereinrichtung nutzen<br />

Bericht des Magistrats vom 29.07.<strong>2013</strong>, B 380<br />

17. Planungsmittel für die Sanierung der Henri-<br />

Dunant-Schule<br />

Bericht des Magistrats vom 05.08.<strong>2013</strong>, B 386<br />

18. Einrichtung der lange und oft zugesagten<br />

Werkräume an der Schwanthalerschule<br />

Bericht des Magistrats vom 12.08.<strong>2013</strong>, B <strong>39</strong>3<br />

19. Aktionsplan zur UN-Behindertenrechtskonvention<br />

Bericht des Magistrats vom 06.09.<strong>2013</strong>, B 429<br />

20. Bericht zur UN-Konvention für Menschen mit<br />

Behinderung - Inklusion in <strong>Frankfurt</strong> voranbringen<br />

Bericht des Magistrats vom 06.09.<strong>2013</strong>, B 432<br />

21. Standards zur Umsetzung der Behindertenrechtskonvention<br />

entwickeln<br />

Bericht des Magistrats vom 06.09.<strong>2013</strong>, B 433


Seite 1156 / <strong>Amtsblatt</strong><br />

22. Interkulturelle Elternarbeit zur Förderung von<br />

Bildungserfolgen junger Migrantinnen und<br />

Migranten voranbringen!<br />

Bericht des Magistrats vom 06.09.<strong>2013</strong>, B 435<br />

23. Unterstützung von Optionskindern<br />

Bericht des Magistrats vom 06.09.<strong>2013</strong>, B 436<br />

24. Kommunalwahlrecht auch für Nicht-EU-<br />

Staatsangehörige<br />

Bericht des Magistrats vom 06.09.<strong>2013</strong>, B 446<br />

25. ISF Internationale Schule<br />

Bericht des Magistrats vom 06.09.<strong>2013</strong>, B 451<br />

26. Piazza della Donazione del Sangue -<br />

„Piazza der Blutspende“<br />

Anregung der KAV vom 27.08.<strong>2013</strong>, K 41<br />

Rita Streb-Hesse<br />

Ausschussvorsitzende<br />

Ausschuss für Planung, Bau<br />

und Wohnungsbau<br />

Einladung zur 23. Sitzung des Ausschusses für<br />

Planung, Bau und Wohnungsbau <strong>am</strong><br />

Montag, dem 30. September <strong>2013</strong>, 17.00 Uhr,<br />

Rathaus-Südbau, Bethmannstraße 3,<br />

3. Obergeschoss, Sitzungssaal 307<br />

(Besuchereingang: Bethmannstraße 3)<br />

TAGESORDNUNG<br />

1. Feststellung der Tagesordnung<br />

2. Genehmigung der letzten Niederschrift<br />

(22. Sitzung vom 02.09.<strong>2013</strong>)<br />

3. Bürgerinnen- und Bürgerrunde<br />

(Wortmeldungen der Bürgerinnen und Bürger<br />

zu Punkten der Tagesordnung)<br />

4. Bericht des Dezernenten<br />

5. Unerledigte Drucksachen<br />

5.1 Absage einer angedachten Bebauung der<br />

Freiflächen im <strong>Frankfurt</strong>er Norden zwischen<br />

Nieder-Eschbach und Nieder-Erlenbach<br />

Anregung des OBR 15 vom 12.04.<strong>2013</strong>,<br />

OA 366<br />

6.1 Entwurf Haushalt 2014<br />

mit Finanzplanung und eingearbeitetem<br />

Investitionsprogr<strong>am</strong>m 2014 - 2017<br />

hier: Informatorische Lesung<br />

Vortrag des Magistrats vom 23.08.<strong>2013</strong>,<br />

M 146<br />

6.2 <strong>Frankfurt</strong>er Bürgerhaushalt 2014<br />

hier: Informatorische Lesung<br />

Vortrag des Magistrats vom 12.08.<strong>2013</strong>,<br />

M 132<br />

7.1 Kein zweites Bauwerk auf der <strong>Main</strong>insel<br />

Antrag der FREIE WÄHLER vom 20.06.<strong>2013</strong>,<br />

NR 640<br />

7.2 Kein Turm auf der Alten Brücke!<br />

Antrag der RÖMER vom 24.06.<strong>2013</strong>, NR 646<br />

hierzu: Antrag der RÖMER vom 10.09.<strong>2013</strong>,<br />

NR 704<br />

24.09.<strong>2013</strong> / <strong>Nr</strong>. <strong>39</strong>, 144. Jhg.<br />

7.3 Keine Luxuswohnungen auf der <strong>Main</strong>insel<br />

Antrag der SPD vom 03.07.<strong>2013</strong>, NR 662<br />

7.4 Finger weg von der <strong>Main</strong>insel<br />

Antrag der LINKE. vom 31.07.<strong>2013</strong>, NR 665<br />

8. Keinen Hochpunkt an der Molenspitze zulassen<br />

Antrag der FDP vom 16.08.<strong>2013</strong>, NR 679<br />

9. Städtebauliche Verträge für sozial gerechte<br />

Bodennutzung und beschleunigte Baulandbereitstellung<br />

nutzen<br />

Antrag der SPD vom 28.08.<strong>2013</strong>, NR 694<br />

10. Neuordnung Gallusanlage<br />

hier: Bau- und Finanzierungsvorlage<br />

Vortrag des Magistrats vom 23.08.<strong>2013</strong>,<br />

M 145<br />

11. Eisenbahnüberführung (EÜ) Seehofstraße<br />

Bau- und Finanzierungsvorlage<br />

Vortrag des Magistrats vom 23.08.<strong>2013</strong>,<br />

M 148<br />

12. Kreisverkehrsanbindung des Baugebietes<br />

Harheim-Süd an den Harheimer Weg<br />

Bau-/Finanzierungsvorlage<br />

Vortrag des Magistrats vom 23.08.<strong>2013</strong>,<br />

M 149<br />

13. Bebauungsplan <strong>Nr</strong>. 883 -<br />

Höchst/Südliche Innenstadt<br />

hier: Beschluss zur Beteiligung der betroffenen<br />

Öffentlichkeit - § 13 (2) <strong>Nr</strong>. 2 BauGB<br />

Vortrag des Magistrats vom 23.08.<strong>2013</strong>,<br />

M 150<br />

14. Neubau einer Kindertageseinrichtung in Nied,<br />

Birmingh<strong>am</strong>straße<br />

Vortrag des Magistrats vom 23.08.<strong>2013</strong>,<br />

M 153<br />

15. Franz-Böhm-Schule: Sanierung Franz-Böhm-<br />

Schule und Außenstelle Wilhelm-Merton-Schule<br />

hier: Freigabe der Planungsmittel<br />

Vortrag des Magistrats vom 02.09.<strong>2013</strong>,<br />

M 156<br />

16. Holzhausenschule, Sanierung und Erweiterung<br />

hier: Freigabe der Planungsmittel<br />

Vortrag des Magistrats vom 06.09.<strong>2013</strong>,<br />

M 158<br />

17. Bebauungsplan <strong>Nr</strong>. 803 Ä6 -<br />

Riedberg/Niederurseler Hang<br />

hier: Aufstellungsbeschluss - Änderung -<br />

§ 2 (1) BauGB<br />

Beschluss zur öffentlichen Auslegung -<br />

§ 3 (2) BauGB<br />

Vortrag des Magistrats vom 06.09.<strong>2013</strong>,<br />

M 159<br />

18. Abriss und Neubau und Erweiterung von zwei<br />

Gruppen des Kinderzentrums Katzenstirn<br />

(KT 30) in 65931 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong> -<br />

Zeilsheim, Katzenstirn 25<br />

Vortrag des Magistrats vom 06.09.<strong>2013</strong>,<br />

M 163<br />

19. Befreiungen im Westend<br />

Bericht des Magistrats vom 29.04.<strong>2013</strong>, B 184<br />

hierzu: Antrag der FREIE WÄHLER vom<br />

25.06.<strong>2013</strong>, NR 650


24.09.<strong>2013</strong> / <strong>Nr</strong>. <strong>39</strong>, 144. Jhg. <strong>Amtsblatt</strong> / Seite 1157<br />

20. Kein Platz für Stadtteilkultur:<br />

Vereine und Musikgruppen bald heimatlos?<br />

Bericht des Magistrats vom 10.06.<strong>2013</strong>, B 291<br />

21. Parkplätze in Höchst<br />

Bericht des Magistrats vom 14.06.<strong>2013</strong>, B 309<br />

22. Bunker Petterweilstraße soll versteigert werden,<br />

Vereine ohne Bleibe<br />

Bericht des Magistrats vom 28.06.<strong>2013</strong>, B 333<br />

23. Was wird aus dem Bunker in der Friedberger<br />

Anlage?<br />

Bericht des Magistrats vom 28.06.<strong>2013</strong>, B 334<br />

24. Lärmschutz in Schulen<br />

Bericht des Magistrats vom 28.06.<strong>2013</strong>, B 341<br />

25. Ausweisung von sozialer Infrastruktur<br />

Bericht des Magistrats vom 15.07.<strong>2013</strong>, B 365<br />

26. Neubaugebiet im Norden <strong>Frankfurt</strong>s<br />

Bericht des Magistrats vom 15.07.<strong>2013</strong>, B 370<br />

27. Bebauungsplan <strong>Nr</strong>. 696 -<br />

Gewerbegebiet nördlich der Heerstraße,<br />

Teilbereich 2<br />

Bericht des Magistrats vom 22.07.<strong>2013</strong>, B 373<br />

28. Sanierung der Siedlung <strong>Main</strong>feld -<br />

Referenzprojekte in <strong>Frankfurt</strong> und anderswo<br />

Bericht des Magistrats vom 22.07.<strong>2013</strong>, B 376<br />

29. Bolongaropalast im Sinne der Planungswerkstatt<br />

sanieren, ohne das Denkmal zu beschädigen<br />

Bericht des Magistrats vom 22.07.<strong>2013</strong>, B 377<br />

30. Maßnahme „Galluswarte/Schöneres <strong>Frankfurt</strong>“<br />

hier: Ergebnis des Realisierungswettbewerbs<br />

mit Ideenteil Stadtteileingang Galluswarte<br />

mit anschließendem VOF-Verfahren<br />

Bericht des Magistrats vom 29.07.<strong>2013</strong>, B 383<br />

31. Planungsmittel für die Sanierung der Henri-<br />

Dunant-Schule<br />

Bericht des Magistrats vom 05.08.<strong>2013</strong>, B 386<br />

32. Die Ausweisung einer Fläche für einen Fernbusbahnhof<br />

ist dringlich<br />

Bericht des Magistrats vom 05.08.<strong>2013</strong>, B 388<br />

33. Quartiersgarage Glauburgschulhof<br />

Bericht des Magistrats vom 05.08.<strong>2013</strong>, B <strong>39</strong>0<br />

34. Schufa-Auskunft - Hindernis für Wohnungsbewerber<br />

bei der ABG <strong>Frankfurt</strong> Holding GmbH<br />

Bericht des Magistrats vom 05.08.<strong>2013</strong>, B <strong>39</strong>1<br />

35. Aktionsplan zur UN-Behindertenrechtskonvention<br />

Bericht des Magistrats vom 06.09.<strong>2013</strong>, B 429<br />

36. Bericht zur UN-Konvention für Menschen mit<br />

Behinderung - Inklusion in <strong>Frankfurt</strong> voranbringen<br />

Bericht des Magistrats vom 06.09.<strong>2013</strong>, B 432<br />

37. Standards zur Umsetzung der Behindertenrechtskonvention<br />

entwickeln<br />

Bericht des Magistrats vom 06.09.<strong>2013</strong>, B 433<br />

38. Kostenplanung und Budgeteinhaltung bei<br />

Bauvorhaben<br />

Bericht des Magistrats vom 06.09.<strong>2013</strong>, B 442<br />

<strong>39</strong>. Geförderter Wohnungsbau auf dem Areal des<br />

Busdepots Höchst?<br />

Anregung des OBR 6 vom 19.02.<strong>2013</strong>,<br />

OA 331<br />

40. Zeilsheim: Vorplatz der Stadthalle Zeilsheim<br />

Anregung des OBR 6 vom 27.08.<strong>2013</strong>,<br />

OA 410<br />

41. Planerische Studien für Bereich vom Bürgerhaus<br />

Griesheim bis zum Nordfuß der<br />

Omegabrücke<br />

Anregung des OBR 6 vom 27.08.<strong>2013</strong>,<br />

OA 411<br />

42. Bebauungsplan Sandelmühle<br />

Anregung des OBR 8 vom 29.08.<strong>2013</strong>,<br />

OA 415<br />

43. Unterlassene Herstellung und Umwandlung<br />

von naturschutzrechtlichen Ausgleichsflächen<br />

im Baugebiet Kalbach-Süd<br />

Anregung des OBR 12 vom 30.08.<strong>2013</strong>,<br />

OA 417<br />

44. Benennung eines Platzes im Ortsbezirk 12<br />

(Kalbach-Riedberg) in „Ewald-Heinrich-von-<br />

Kleist-Platz“<br />

Anregung des OBR 12 vom 30.08.<strong>2013</strong>,<br />

OA 418<br />

45. Wohnbebauung im Riederwald<br />

Anregung des OBR 11 vom 02.09.<strong>2013</strong>,<br />

OA 420<br />

46. Verabschiedung der Tagesordnung II<br />

Elke Sautner<br />

Ausschussvorsitzende<br />

Verkehrsausschuss<br />

Einladung zur 23. Sitzung des Verkehrsausschusses<br />

<strong>am</strong><br />

Dienstag, dem 1. Oktober <strong>2013</strong>, 17.00 Uhr,<br />

Rathaus-Südbau, Bethmannstraße 3,<br />

3. Obergeschoss, Sitzungssaal 307<br />

(Besuchereingang: Bethmannstraße 3)<br />

TAGESORDNUNG<br />

1. Feststellung der Tagesordnung<br />

2. Genehmigung der letzten Niederschrift<br />

(22. Sitzung vom 03.09.<strong>2013</strong>)<br />

3. Unerledigte Drucksachen<br />

3.1 Nahverkehrsplan für barrierefreie Haltestellen<br />

Anfrage der Piraten vom 16.01.<strong>2013</strong>, A 282<br />

3.2 Hochbahnsteige U 5<br />

Anfrage der RÖMER vom 10.06.<strong>2013</strong>, A 374<br />

3.3 Verbreiterung der BAB 5 zwischen dem Nordwestkreuz<br />

<strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong> und der<br />

Anschlussstelle Friedberg -<br />

Stellungnahme des Magistrats im Beteiligungsverfahren<br />

Bericht des Magistrats vom 17.08.2012, B 359<br />

3.4 Umgestaltung der Leipziger Straße<br />

Bericht des Magistrats vom 02.11.2012, B 470


Seite 1158 / <strong>Amtsblatt</strong><br />

4. Bürgerinnen- und Bürgerrunde<br />

(Wortmeldungen der Bürgerinnen und Bürger<br />

zu Punkten der Tagesordnung)<br />

5. Bericht des Dezernenten<br />

6.1 Entwurf Haushalt 2014<br />

mit Finanzplanung und eingearbeitetem<br />

Investitionsprogr<strong>am</strong>m 2014 - 2017<br />

hier: Informatorische Lesung<br />

Vortrag des Magistrats vom 23.08.<strong>2013</strong>,<br />

M 146<br />

6.2 <strong>Frankfurt</strong>er Bürgerhaushalt 2014<br />

hier: Informatorische Lesung<br />

Vortrag des Magistrats vom 12.08.<strong>2013</strong>,<br />

M 132<br />

7. Ticket Sospeso<br />

Antrag der Piraten vom 09.09.<strong>2013</strong>, NR 703<br />

8. Sanierung der Heerstraße (L3440) zwischen<br />

Ludwig-Landmann-Straße und D<strong>am</strong>aschkeanger<br />

hier: Bau- und Finanzierungsvorlage für den<br />

3. Bauabschnitt der Heerstraße zwischen<br />

Eberstadtstraße und D<strong>am</strong>aschkeanger<br />

Vortrag des Magistrats vom 14.06.<strong>2013</strong>,<br />

M 104<br />

9.1 Umverlegung/Neubau der Strecke „<strong>Frankfurt</strong><br />

(M) Stadion“ - „<strong>Frankfurt</strong> (M) Flughafen“<br />

Regionalbahnhof und Neubau der Verkehrsstation<br />

„<strong>Frankfurt</strong> (M) Gateway Gardens“<br />

Vortrag des Magistrats vom 28.06.<strong>2013</strong>,<br />

M 117 Ziffer I. bis IV. und VI.<br />

9.2 Umverlegung der S-Bahn-Gleise der Strecke<br />

3683 und 3687 im Abschnitt <strong>Frankfurt</strong>/M<br />

Regiobahnhof und <strong>Frankfurt</strong>/M Stadion<br />

Neubau eines unterirdischen Haltepunktes<br />

„Gateway Gardens“<br />

Vorbereitung eines Finanzierungsvertrages<br />

Bericht des Magistrats vom 03.05.<strong>2013</strong>, B 213<br />

10. Eisenbahnüberführung (EÜ) Seehofstraße<br />

Bau- und Finanzierungsvorlage<br />

Vortrag des Magistrats vom 23.08.<strong>2013</strong>,<br />

M 148<br />

11. Kreisverkehrsanbindung des Baugebietes<br />

Harheim-Süd an den Harheimer Weg<br />

Bau-/Finanzierungsvorlage<br />

Vortrag des Magistrats vom 23.08.<strong>2013</strong>,<br />

M 149<br />

12. Zweisystemuntersuchung im Raum <strong>Frankfurt</strong><br />

Vortrag des Magistrats vom 06.09.<strong>2013</strong>,<br />

M 162<br />

13. Parkplätze in Höchst<br />

Bericht des Magistrats vom 14.06.<strong>2013</strong>, B 309<br />

14. Effiziente Parkraumbewirtschaftung, weniger<br />

Verkehr<br />

Bericht des Magistrats vom 14.06.<strong>2013</strong>, B 323<br />

15. a) Planung des Kreisverkehrs Dunantring/<br />

Sossenheimer Weg/Kurmainzer Straße<br />

b) Umgestaltung des Knotenpunktes Dunantring/Sossenheimer<br />

Weg/Kurmainzer Straße<br />

in einen Kreisverkehrsplatz<br />

Bericht des Magistrats vom 28.06.<strong>2013</strong>, B 343<br />

24.09.<strong>2013</strong> / <strong>Nr</strong>. <strong>39</strong>, 144. Jhg.<br />

16. RMV-Tarifreform: Park-and-ride-Angebote<br />

fördern<br />

Bericht des Magistrats vom 28.06.<strong>2013</strong>, B 348<br />

17. Westliche Offenbacher Landstraße<br />

Bericht des Magistrats vom 28.06.<strong>2013</strong>, B 351<br />

18. Aktuelle Verkehrsbelastungen im <strong>Frankfurt</strong>er<br />

Norden<br />

hier: Faktencheck Ges<strong>am</strong>tverkehrsplanung<br />

(2005 - 2010)<br />

Bericht des Magistrats vom 15.07.<strong>2013</strong>, B 359<br />

19. Regionaltangente West: Haltepunkt <strong>Frankfurt</strong>-<br />

Stadion<br />

Bericht des Magistrats vom 15.07.<strong>2013</strong>, B 366<br />

20. Mängel <strong>am</strong> Bahnhof Rödelheim beseitigen<br />

Bericht des Magistrats vom 29.07.<strong>2013</strong>, B 381<br />

21. Bürgersteig in der Autogenstraße im Bereich<br />

des ehemaligen Bahnhofsgebäudes sowie<br />

Lösung für die Haltestellen der Buslinien 54<br />

und 59<br />

Bericht des Magistrats vom 29.07.<strong>2013</strong>, B 382<br />

22. Maßnahme „Galluswarte/Schöneres <strong>Frankfurt</strong>“<br />

hier: Ergebnis des Realisierungswettbewerbs<br />

mit Ideenteil Stadtteileingang Galluswarte<br />

mit anschließendem VOF-Verfahren<br />

Bericht des Magistrats vom 29.07.<strong>2013</strong>, B 383<br />

23. Ausbau der S6 durch die Deutsche Bahn<br />

Bericht des Magistrats vom 05.08.<strong>2013</strong>, B 387<br />

24. Westumgehung Unterliederbach<br />

Bericht des Magistrats vom 05.08.<strong>2013</strong>, B 389<br />

25. Öffnung der Straße Leuchte mit Baubeginn<br />

<strong>am</strong> Baugebiet Leuchte<br />

Bericht des Magistrats vom 12.08.<strong>2013</strong>, B 402<br />

26. Hohe Falschfahrerquote auf der A 661:<br />

Installierung von besonders gut sichtbaren<br />

Warnhinweisen im Bereich der Autobahnabfahrten<br />

der Anschlussstellen Nieder-Eschbach<br />

und Heddernheim<br />

Bericht des Magistrats vom 12.08.<strong>2013</strong>, B 403<br />

27. Harmonisierung der Umweltzonen von<br />

<strong>Frankfurt</strong>, <strong>Main</strong>z und Wiesbaden -<br />

Schritt zu einer regionalen Umweltzone<br />

Bericht des Magistrats vom 02.09.<strong>2013</strong>, B 423<br />

28. Bürger melden Schlaglöcher über das Internet<br />

Bericht des Magistrats vom 06.09.<strong>2013</strong>, B 428<br />

29. Aktionsplan zur UN-Behindertenrechtskonvention<br />

Bericht des Magistrats vom 06.09.<strong>2013</strong>, B 429<br />

30. Bericht zur UN-Konvention für Menschen mit<br />

Behinderung - Inklusion in <strong>Frankfurt</strong> voranbringen<br />

Bericht des Magistrats vom 06.09.<strong>2013</strong>, B 432<br />

31. Standards zur Umsetzung der Behindertenrechtskonvention<br />

entwickeln<br />

Bericht des Magistrats vom 06.09.<strong>2013</strong>, B 433<br />

32. Geförderter Wohnungsbau auf dem Areal des<br />

Busdepots Höchst?<br />

Anregung des OBR 6 vom 19.02.<strong>2013</strong>,<br />

OA 331


24.09.<strong>2013</strong> / <strong>Nr</strong>. <strong>39</strong>, 144. Jhg. <strong>Amtsblatt</strong> / Seite 1159<br />

33. Lärmaktionsplan: Minderungsmaßnahmen für<br />

Autobahnen aufnehmen!<br />

Anregung des OBR 6 vom 18.06.<strong>2013</strong>,<br />

OA <strong>39</strong>2<br />

34. Lärmaktionsplan: Minderungsmaßnahmen für<br />

innerörtliche Straßen aufnehmen<br />

Anregung des OBR 6 vom 27.08.<strong>2013</strong>,<br />

OA 409<br />

35. Lärmschutz für Bergen-Enkheim<br />

Anregung des OBR 16 vom 27.08.<strong>2013</strong>,<br />

OA 412<br />

36. Verkehrsüberwachung verbessern<br />

Anregung des OBR 1 vom 27.08.<strong>2013</strong>,<br />

OA 413<br />

37. Wiederaufnahme der Buslinie 30 zum<br />

Lohrberg<br />

Anregung des OBR 11 vom 02.09.<strong>2013</strong>,<br />

OA 419<br />

38. Verabschiedung der Tagesordnung II<br />

Helmut Alexander Heuser<br />

Ausschussvorsitzender<br />

Ausschuss für Wirtschaft und Frauen<br />

Einladung zur 23. Sitzung des Ausschusses für<br />

Wirtschaft und Frauen <strong>am</strong><br />

Dienstag, dem 1. Oktober <strong>2013</strong>, 18.00 Uhr,<br />

KOMPASS - Zentrum für Existenzgründungen -<br />

Hanauer Landstraße 521, III. Stock,<br />

Konferenzraum 321<br />

TAGESORDNUNG<br />

1. Feststellung der Tagesordnung<br />

2. Genehmigung der letzten Niederschrift<br />

(22. Sitzung vom 03.09.<strong>2013</strong>)<br />

3. Unerledigte Drucksachen<br />

3.1 Tarifreform der GEMA<br />

Bericht des Magistrats vom 11.02.<strong>2013</strong>, B 77<br />

4. Berichte der Dezernenten<br />

5. Bürgerinnen- und Bürgerrunde<br />

(Wortmeldungen der Bürgerinnen und Bürger<br />

zu Punkten der Tagesordnung)<br />

6.1 Entwurf Haushalt 2014<br />

mit Finanzplanung und eingearbeitetem<br />

Investitionsprogr<strong>am</strong>m 2014 - 2017<br />

hier: Informatorische Lesung<br />

Vortrag des Magistrats vom 23.08.<strong>2013</strong>,<br />

M 146<br />

6.2 <strong>Frankfurt</strong>er Bürgerhaushalt 2014<br />

hier: Informatorische Lesung<br />

Vortrag des Magistrats vom 12.08.<strong>2013</strong>,<br />

M 132<br />

7. Rekommunalisierung der Römerkantine<br />

Antrag der LINKE. vom 04.06.<strong>2013</strong>, NR 620<br />

8. Dauer des Weihnachtsmarktes verlängern<br />

Antrag der FDP vom 15.08.<strong>2013</strong>, NR 678<br />

9. Bebauungsplan <strong>Nr</strong>. 883 -<br />

Höchst/Südliche Innenstadt<br />

hier: Beschluss zur Beteiligung der betroffenen<br />

Öffentlichkeit - § 13 (2) <strong>Nr</strong>. 2 BauGB<br />

Vortrag des Magistrats vom 23.08.<strong>2013</strong>,<br />

M 150<br />

10. Zukunft der landwirtschaftlichen Flächen in<br />

<strong>Frankfurt</strong> nachhaltig sichern und weiterentwickeln<br />

Bericht des Magistrats vom 28.06.<strong>2013</strong>, B 345<br />

11. Wirtschaftsstandort <strong>Frankfurt</strong> - Jahresbericht<br />

Bericht des Magistrats vom 15.07.<strong>2013</strong>, B 368<br />

12. Straffälligkeit von Kindern und Jugendlichen<br />

Bericht des Magistrats vom 15.07.<strong>2013</strong>, B 369<br />

13. Städte-Ranking<br />

Bericht des Magistrats vom 23.08.<strong>2013</strong>, B 412<br />

14. Städtische Vertreterinnen und Vertreter in<br />

Wirtschaftsunternehmen und Einrichtungen<br />

der Wirtschaft<br />

Bericht des Magistrats vom 08.09.<strong>2013</strong>, B 427<br />

15. Tarifgerechte Bezahlung in <strong>Frankfurt</strong> -<br />

Nachfragen zur Vorlage B 145<br />

Bericht des Magistrats vom 06.09.<strong>2013</strong>, B 430<br />

16. ISF Internationale Schule<br />

Bericht des Magistrats vom 06.09.<strong>2013</strong>, B 451<br />

Ausschuss für Soziales<br />

und Gesundheit<br />

Uwe Paulsen<br />

Ausschussvorsitzender<br />

Einladung zur 23. Sitzung des Ausschusses für<br />

Soziales und Gesundheit <strong>am</strong><br />

Montag, dem 7. Oktober <strong>2013</strong>, 18.00 Uhr,<br />

Rathaus Römer, 2. Obergeschoss,<br />

Sitzungssaal „Haus Silberberg“<br />

(Besuchereingang: Bethmannstraße 3)<br />

TAGESORDNUNG<br />

1. Feststellung der Tagesordnung<br />

2. Genehmigung der letzten Niederschrift<br />

(22. Sitzung vom 05.09.<strong>2013</strong>)<br />

3. Unerledigte Drucksachen<br />

3.1 Westhafen: Grundschule, Kindertageseinrichtung<br />

und Jugendhaus<br />

Bericht des Magistrats vom 04.03.<strong>2013</strong>, B 122<br />

4. Berichte der Dezernentinnen<br />

5. Bürgerinnen- und Bürgerrunde<br />

(Wortmeldungen der Bürgerinnen und Bürger<br />

zu Punkten der Tagesordnung)<br />

6.1 Entwurf Haushalt 2014<br />

mit Finanzplanung und eingearbeitetem<br />

Investitionsprogr<strong>am</strong>m 2014 - 2017<br />

hier: Informatorische Lesung<br />

Vortrag des Magistrats vom 23.08.<strong>2013</strong>,<br />

M 146


Seite 1160 / <strong>Amtsblatt</strong><br />

6.2 <strong>Frankfurt</strong>er Bürgerhaushalt 2014<br />

hier: Informatorische Lesung<br />

Vortrag des Magistrats vom 12.08.<strong>2013</strong>,<br />

M 132<br />

7. Ticket Sospeso<br />

Antrag der Piraten vom 09.09.<strong>2013</strong>, NR 703<br />

8. Haushaltssicherungskonzept;<br />

Umsetzung des Beschlusses zum Haushaltssicherungskonzept<br />

hier: Beförderungsdienst<br />

Vortrag des Magistrats vom 12.08.<strong>2013</strong>,<br />

M 136<br />

9. Ernennung und Entpflichtung von Ehrenbe<strong>am</strong>tinnen<br />

und Ehrenbe<strong>am</strong>ten<br />

hier: Sozialbezirksvorsteher sowie Sozialpflegerinnen<br />

und Sozialpfleger<br />

Vortrag des Magistrats vom 19.08.<strong>2013</strong>,<br />

M 143<br />

10. Zukunft der Städtischen Kliniken <strong>Frankfurt</strong>-<br />

Höchst<br />

Bericht des Magistrats vom 28.06.<strong>2013</strong>, B 349<br />

11. Sportmöglichkeiten für Menschen mit Behinderung<br />

in <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Bericht des Magistrats vom 08.07.<strong>2013</strong>, B 353<br />

12. Patientin vergessen - Kommunikationspanne<br />

im Klinikum Höchst<br />

Bericht des Magistrats vom 22.07.<strong>2013</strong>, B 371<br />

24.09.<strong>2013</strong> / <strong>Nr</strong>. <strong>39</strong>, 144. Jhg.<br />

13. Aktionsplan zur UN-Behindertenrechtskonvention<br />

Bericht des Magistrats vom 06.09.<strong>2013</strong>, B 429<br />

14. Bericht zur UN-Konvention für Menschen mit<br />

Behinderung - Inklusion in <strong>Frankfurt</strong> voranbringen<br />

Bericht des Magistrats vom 06.09.<strong>2013</strong>, B 432<br />

15. Standards zur Umsetzung der Behindertenrechtskonvention<br />

entwickeln<br />

Bericht des Magistrats vom 06.09.<strong>2013</strong>, B 433<br />

16. Tariftreueerklärung auch bei Leistungsvereinbarungen!<br />

Bericht des Magistrats vom 06.09.<strong>2013</strong>, B 437<br />

17. Konzeption „Prävention legaler Drogen“<br />

Bericht des Magistrats vom 06.09.<strong>2013</strong>, B 445<br />

18. Piazza della Donazione del Sangue -<br />

„Piazza der Blutspende“<br />

Anregung der KAV vom 27.08.<strong>2013</strong>, K 41<br />

19. Colour my way! Ein stadtweites pädagogisches<br />

Kunstprojekt<br />

Anregung der KAV vom 27.08.<strong>2013</strong>, K 42<br />

Stephan Siegler<br />

Ausschussvorsitzender<br />

Öffentliche Sitzungen der Ortsbeiräte<br />

Entsprechend den Bestimmungen der Hessischen Gemeindeordnung (HGO), § 82 (6) i. V. m. § 58 (6), werden<br />

nachstehend Zeit, Ort und Tagesordnung der Ortsbeiratssitzungen bekannt gegeben.<br />

Ortsbezirk 3 (Nordend)<br />

Einladung zur 25. Sitzung des Ortsbeirates 3 <strong>am</strong><br />

Donnerstag, dem 26. September <strong>2013</strong>,<br />

19.30 Uhr, Gehörlosen- und Schwerhörigenzentrum,<br />

Rothschildallee 16 a, Saal<br />

Eröffnung<br />

Allgemeine Bürgerfragestunde<br />

TAGESORDNUNG<br />

Eigene Angelegenheiten:<br />

1. Mitteilungen der Ortsvorsteherin<br />

Die nächste Sitzung findet voraussichtlich <strong>am</strong><br />

07.11.<strong>2013</strong> um 19.30 Uhr im Haus der Volksarbeit,<br />

Eschenheimer Anlage 21, Walter-Dirks-<br />

Saal (3. Stock), statt.<br />

2. Genehmigung der letzten Niederschriften<br />

(23. außerordentliche Sitzung vom 22.08.<strong>2013</strong>)<br />

(24. Sitzung vom 29.08.<strong>2013</strong>)<br />

3.1 Feststellung der Tagesordnung<br />

3.2 Beschlussfassung über die Tagesordnung II<br />

(öffentlicher Teil)<br />

Unerledigte Drucksachen:<br />

(Fristablauf gem. § 4 Absatz 10 GO OBR)<br />

Etatanregung:<br />

4. Produktbereich: 16 Nahverkehr und<br />

ÖPNV<br />

Produktgruppe: 16.12 Verkehrsplanung<br />

Lichtkokon auf dem Alleenring wieder<br />

leuchten lassen<br />

Neue Vorlagen:<br />

Anträge:<br />

5.1 Haushalt 2014<br />

Produktbereich: 20<br />

Produktgruppe:<br />

Bildung<br />

20.01 Schulbetriebsmanagement/<br />

pädag. Aufgaben<br />

Sanierung der Elisabethenschule jetzt<br />

5.2 Haushalt 2014<br />

Produktbereich: 20 Bildung<br />

Produktgruppe: 20.01 Schulbetriebsmanagement/<br />

pädag. Aufgaben<br />

Elisabethenschule


24.09.<strong>2013</strong> / <strong>Nr</strong>. <strong>39</strong>, 144. Jhg. <strong>Amtsblatt</strong> / Seite 1161<br />

5.3 Haushalt 2014<br />

Produktbereich: 30<br />

Produktgruppe:<br />

Büro OB/Betreuung<br />

der Gremien<br />

30.01 Leitung der Stadtverwaltung<br />

Mittel für Reinigung Friedberger Platz und<br />

Luisenplatz<br />

5.4 Haushalt 2014<br />

Produktbereich: 21<br />

Produktgruppe:<br />

Kultur, Freizeit und<br />

Sport<br />

21.01 Kulturelle Dienstleistungen<br />

und<br />

Projekte<br />

Erinnerung an die einstigen jüdischen<br />

Bewohner des Nordends in Form einer<br />

Gedenktafel, Stele o. Ä.<br />

5.5 Haushalt 2014<br />

Produktbereich: 20<br />

Produktgruppe:<br />

Bildung<br />

20.01 Schulbetriebsmanagement/<br />

pädag. Aufgaben<br />

Investitionsprogr<strong>am</strong>m 2014 - 2017<br />

Klingerschule, Sanierung und Dachausbau<br />

5.6 Haushalt 2014<br />

Produktbereich: 21<br />

Produktgruppe:<br />

Kultur, Freizeit und<br />

Sport<br />

21.01 Kulturelle Dienstleistungen<br />

und<br />

Projekte<br />

Den Zuschuss für das Kulturprogr<strong>am</strong>m des<br />

Club Voltaire weiter gewähren<br />

Kulturvielfalt fördern statt kaputtsparen<br />

Vortrag des Magistrats:<br />

6. Entwurf Haushalt 2014<br />

mit Finanzplanung und eingearbeitetem<br />

Investitionsprogr<strong>am</strong>m 2014 - 2017<br />

Zurückgestellte Vorlagen:<br />

Vortrag des Magistrats:<br />

7. <strong>Frankfurt</strong>er Bürgerhaushalt 2014<br />

Anträge:<br />

8. Neues Wohngebiet auf dem ehemaligen<br />

Postgelände an der Gießener Straße<br />

9. Bepflanzung des Grünstreifens Eschersheimer<br />

Landstraße vor der Elisabethenschule<br />

10. Planung der Investitionen in die Schulgebäude<br />

im Ortsbezirk 3 für die nächsten Jahre<br />

11. Steuerungsgremium für die Sanierung von<br />

Kindertagesstätten und Schulen im Nordend<br />

12. Sanierung der Bepflanzung Friedberger Platz<br />

13. Mehr Bäume für das Nordend<br />

14. Ein Nordend-Tag für die Umwelt<br />

15. Planungswerkstatt zur Quartiersgarage<br />

Glauburgschule: Bürgerinformation<br />

16.1 Kleiner Friedberger Platz - Fortsetzung<br />

Neue Vorlagen:<br />

Antrag:<br />

16.2 Zusätzliche Begrünung für den Kleinen<br />

Friedberger Platz<br />

Zurückgestellte Vorlagen:<br />

Anträge:<br />

17. Verkehrskontrollen<br />

18. Vermüllung im Nordend?<br />

19. Lohrberg-Bus<br />

20. Fahrradfahren: Auch die untere Berger Straße<br />

für das Fahrradfahren gegen die Einbahnstraße<br />

öffnen<br />

21. Ampelschaltungen Friedberger Landstraße in<br />

Höhe Hallgartenstraße für Fußgänger und<br />

Fahrradfahrer optimieren<br />

22. Konsequenzen aus den Gesprächen über<br />

Maßnahmen zur Befriedung der Freitagabende<br />

für das Nordend-Quartier zwischen<br />

Friedberger Landstraße und Berger Straße<br />

Neue Vorlagen:<br />

Anträge:<br />

23.1 Klingerschule: Planungssicherheit für die<br />

Sanierung in 2016<br />

23.2 Maßnahmen zur Bauunterhaltung an der<br />

Klingerschule kurzfristig durchführen<br />

24. Nachhaltige Organisationsstruktur zur<br />

Sicherung des Friedberger Markts<br />

25. Fassadenbegrünung von Kindertagesstätte<br />

und Turnhalle der Quartiersgarage Glauburgschule<br />

26. Resolution betreffend Satzung des Seniorenbeirates<br />

27. Internet-Blog für Nordend-Pendler<br />

28. Kriminalität auf dem Hauptfriedhof -<br />

Entwicklung und Prävention<br />

29. Fußgänger-Ampelphase <strong>am</strong> Friedberger Platz<br />

Zurückgestellte Vorlagen:<br />

Anträge:<br />

30. Den „Schilderwald“ in <strong>Frankfurt</strong> sinnvoll<br />

reduzieren<br />

31. Frühzeitige Einbindung der Ortsbeiräte bei der<br />

Benennung von Straßen, Plätzen, Siedlungen<br />

und anderen kommunalen Einrichtungen<br />

32. Straßenschilder<br />

Vorträge des Magistrats:<br />

33. Stadtbahnlinie U5 - Hochbahnsteige<br />

Bau- und Finanzierungsvorlage zum barrierefreien<br />

Umbau von acht Bestandsstationen<br />

34. Satzung zur Änderung der Satzung über die<br />

Bildung von Schulbezirken für Grundschulen<br />

und Schulen mit Grundschulzweig der Stadt<br />

<strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong> - 14. Änderungssatzung -<br />

35. Teilfortschreibung des Schulentwicklungsplanes<br />

der Stadt <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

hier: Umwandlung der Valentin-Senger-Schule<br />

in eine eigenständige Schule


Seite 1162 / <strong>Amtsblatt</strong><br />

36. Haushaltssicherungskonzept;<br />

Umsetzung des Beschlusses zum Haushaltssicherungskonzept<br />

hier: Raumoptimierung, Zus<strong>am</strong>menlegung<br />

zweier Sozialrathäuser<br />

37. Öffentlicher Dienstleistungsauftrag gem.<br />

VO (EG) 1370/2007<br />

hier: Schienenverkehrsleistungen im lokalen<br />

Verkehr (Straßen- und Stadtbahn) in<br />

<strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong> im Jahr 2014<br />

38. Leistungsangebot im lokalen öffentlichen<br />

Personennahverkehr (ÖPNV)<br />

Veränderungen zum Jahresfahrplan 2014<br />

(ab 15.12.<strong>2013</strong>) - Ges<strong>am</strong>tnetz Bus<br />

<strong>39</strong>. - Änderung der Satzung zur Regelung der<br />

Vergnügungsmärkte im Bereich der Stadt<br />

<strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong> (Vergnügungsmarktordnung)<br />

- Aufhebung der Gebührensatzung für die<br />

Vergnügungsmärkte im Bereich der Stadt<br />

<strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong> (Vergnügungsmarktgebührenordnung)<br />

- Entgeltverzeichnis (EV) der Tourismus +<br />

Congress GmbH <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong> für die<br />

Nutzung der Vergnügungsmärkte im Bereich<br />

der Stadt <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

40. Satzung zur Änderung der Satzung über die<br />

Bildung von Schulbezirken für Grundschulen<br />

und Schulen mit Grundschulzweig der Stadt<br />

<strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong> - 15. Änderungssatzung -<br />

Neue Vorlagen:<br />

Vortrag des Magistrats:<br />

41. Zweisystemuntersuchung im Raum <strong>Frankfurt</strong><br />

Zurückgestellte Vorlagen:<br />

Berichte des Magistrats:<br />

42. Bebauungsplan nördlich Adickesallee -<br />

Belange des Sports berücksichtigen<br />

43. Planungen zu den Baumaßnahmen an der<br />

Merianschule<br />

44. Effiziente Parkraumbewirtschaftung, weniger<br />

Verkehr<br />

45. Quartiersgarage Glauburgschulhof<br />

TAGESORDNUNG II<br />

Neue Vorlagen:<br />

Anträge:<br />

1. Kriterien zur Stellplatzvergabe Quartiersgarage<br />

Glauburgschule<br />

2. Radroute entlang des Holzhausenparks<br />

während der Auslagerung der Elisabethenschule<br />

3. Umleitung des Radverkehrs an der H<strong>am</strong>manstraße<br />

4. Fußgängerüberweg Hartmann-Ibach-Straße/<br />

Rohrbachstraße<br />

5. Werbeveranstaltungen der Bundeswehr an<br />

Schulen im Nordend<br />

24.09.<strong>2013</strong> / <strong>Nr</strong>. <strong>39</strong>, 144. Jhg.<br />

Zurückgestellte Vorlagen:<br />

Antrag:<br />

6. Einstellung der Energieversorgung für einkommensschwache<br />

Menschen<br />

Neue Vorlagen:<br />

Berichte des Magistrats:<br />

7. Einzelhandels- und Zentrenkonzept 2011<br />

8. Stand und Entwicklung von Kleingartenanlagen<br />

2010 - 2012<br />

9. Elisabethenschule - Ursachen für Kostenexplosion<br />

offen darlegen!<br />

10. Die Sprachförderung an <strong>Frankfurt</strong>er Kitas und<br />

Schulen braucht einen roten Faden und eine<br />

gesicherte Finanzierung<br />

11. „Schilderwald“<br />

12. Belegung von Seniorenwohnanlagen<br />

13. Werden die <strong>Frankfurt</strong>er Markthändler und ihre<br />

Kundschaft zur (Stadt)Kasse gebeten?<br />

NICHT ÖFFENTLICHER TEIL<br />

Zur Behandlung in nicht öffentlicher Sitzung<br />

vorgeschlagen:<br />

Zurückgestellte Vorlagen:<br />

Vorträge des Magistrats:<br />

1. Bestellung eines Erbbaurechts an dem Grundstück<br />

Gemarkung <strong>Frankfurt</strong>, Flur 143, <strong>Nr</strong>. 18/3<br />

2. Ankauf einer Teilfläche des Grundstücks<br />

Gemarkung <strong>Frankfurt</strong>, Bezirk 23, Flur 348,<br />

Flurstück 28<br />

3. Ankauf der Liegenschaft Dortelweiler Straße 65<br />

Karin Guder<br />

Ortsvorsteherin<br />

Ortsbezirk 5 (Niederrad -<br />

Oberrad - Sachsenhausen)<br />

Einladung zur 24. Sitzung des Ortsbeirates 5 <strong>am</strong><br />

Freitag, dem 27. September <strong>2013</strong>, 19.00 Uhr,<br />

Ev. Lukaskirche, Gartenstraße 69 (Linie 15,<br />

16 - Otto-Hahn-Platz), Gemeindesaal<br />

Eröffnung<br />

Allgemeine Bürgerfragestunde<br />

I. Eisenbahnüberführung Seehofstraße<br />

Bau- und Finanzierungsvorlage<br />

Vertreterinnen und Vertreter des Straßenbau<strong>am</strong>tes<br />

sowie der Deutschen Bahn AG sind<br />

eingeladen, um die Bau- und Finanzierungsvorlage<br />

zur Eisenbahnüberführung Seehofstraße<br />

vorzustellen und Fragen der Bürgerinnen<br />

und Bürger sowie der Ortsbeiratsmitglieder<br />

zu beantworten.<br />

II. Allgemeine Fragen


24.09.<strong>2013</strong> / <strong>Nr</strong>. <strong>39</strong>, 144. Jhg. <strong>Amtsblatt</strong> / Seite 1163<br />

TAGESORDNUNG<br />

Eigene Angelegenheiten:<br />

1. Feststellung der Tagesordnung<br />

2. Genehmigung der letzten Niederschrift<br />

(23. Sitzung vom 29.08.<strong>2013</strong>)<br />

3. Mitteilungen des Ortsvorstehers<br />

Die nächste Sitzung findet voraussichtlich <strong>am</strong><br />

01.11.<strong>2013</strong> um 19.00 Uhr im SAALBAU Depot<br />

Oberrad, Offenbacher Landstraße 357 (Linie<br />

15, 16 - Buchrainstraße), Großer Saal, statt.<br />

4.1 Mitteilungen der Kinderbeauftragten<br />

4.2 Mitteilungen des Seniorenbeirates<br />

Zurückgestellte Vorlagen:<br />

Anträge:<br />

5. Parkfläche <strong>am</strong> Letzten Hasenpfad/Ecke<br />

Ziegelhüttenweg<br />

6. Versetzen der Glascontainer auf dem Bürgersteig<br />

Elisabethenstraße/Ecke Brückenstraße<br />

7. Abpollern des Bürgersteiges vor dem Kosmetikstudio<br />

in der Liegenschaft Offenbacher<br />

Landstraße <strong>Nr</strong>. 350<br />

8. Anbringung einer Gedenktafel zur Erinnerung<br />

an Joachim Gottschalk<br />

9. Versetzen der Glascontainer auf dem Bürgersteig<br />

Ecke Elisabethenstraße/Brückenstraße<br />

10. Der größte Bembel aller Zeiten gehört nach<br />

Sachsenhausen<br />

11. Kooperationsvertrag mit Nassauische Heimstätte<br />

für die Heimatsiedlung erneuern<br />

12. Keine weitere Bebauung der <strong>Main</strong>insel an der<br />

Alten Brücke<br />

13. Spielplatz <strong>am</strong> Affentorplatz<br />

14. Spielplatz <strong>am</strong> Mittleren Hasenpfad<br />

15. Anbringung eines verschließbaren Tores vor<br />

dem Durchgangsweg zwischen der Haltestelle<br />

„Louisa“ und dem Bauhof im verlängerten<br />

Ziegelhüttenweg<br />

Anträge:<br />

16. Kein Turm auf der Alten Brücke!<br />

17. Keine Luxuswohnungen auf der <strong>Main</strong>insel<br />

18. Finger weg von der <strong>Main</strong>insel<br />

Bericht des Magistrats:<br />

19. Schallschutzmaßnahmen der Fraport AG<br />

Neue Vorlagen:<br />

Anträge:<br />

20. Kickboard-Ständer für die Textorschule<br />

21. Schaffung einer Gedenkstelle für die Kinder<br />

des <strong>Frankfurt</strong>er Kinderhauses der Weiblichen<br />

Fürsorge e. V. in der Hans-Thoma-Straße 24<br />

hier: Umbenennung der zwischen Hans-<br />

Thoma-Straße und Gartenstraße eingeschlossenen<br />

östlichen Freifläche<br />

22. Schaffung einer Gedenkstelle für die Kinder<br />

des <strong>Frankfurt</strong>er Kinderhauses der Weiblichen<br />

Fürsorge e. V. in der Hans-Thoma-Straße 24<br />

hier: Erarbeitung einer Gestaltungsvorlage für<br />

die zwischen Hans-Thoma-Straße und<br />

Gartenstraße eingeschlossene östliche<br />

Freifläche<br />

23. Restaurierung des Rotkäppchenbrunnens<br />

24. Untersuchung von Straßenverkehrsunfällen<br />

Berichtsjahr 2010/2011 (II)<br />

25. Radwegfurt von der westlichen zur östlichen<br />

Gartenstraße<br />

26. Barrierefreie Ausgestaltung der Kreuzung<br />

Stresemannallee/Gartenstraße für Menschen<br />

mit Mobilitätseinschränkung und für blinde<br />

und sehbehinderte Menschen<br />

27. Fahrradbügel <strong>am</strong> Deutschherrnufer, 2. Versuch<br />

28. Kostenzus<strong>am</strong>menstellung für nächtliche<br />

Polizeieinsätze und Reinigungsarbeiten rund<br />

um Alt Sachsenhausen<br />

29. Verkauf der Oberbürgermeisterdienstvilla mit<br />

70 Prozent Verlust: Welche Folgen hat das für<br />

die Vermögensbilanz des „Konzerns Stadt“?<br />

30.1 Weitere Gestaltung des Buchrainplatzes<br />

hier: Aufstellen eines Bücherschrankes<br />

30.2 Weitere Gestaltung des Buchrainplatzes<br />

hier: Aufstellen zusätzlicher Mülleimer<br />

30.3 Weitere Gestaltung des Buchrainplatzes<br />

hier: Aufstellen zusätzlicher Aschenbecher an<br />

der Haltestelle<br />

30.4 Weitere Gestaltung des Buchrainplatzes<br />

hier: Aufstellen von Schaukästen<br />

30.5 Weitere Gestaltung des Buchrainplatzes<br />

hier: Farbliche Gestaltung der Pergola<br />

30.6 Weitere Gestaltung des Buchrainplatzes<br />

hier: Aufstellen des Denkmals „Gärtnersfrau“<br />

30.7 Sonnensegel auf dem Buchrainplatz<br />

30.8 Weitere Gestaltung des Buchrainplatzes<br />

hier: Begrünung der Pergola<br />

31. Gestaltung der Fläche um den Baum an der<br />

Einmündung der Hildegard-Schaeder-Straße<br />

in den Altebergsweg (II)<br />

32. Baumfällungen an der A661<br />

hier: Richtung Egelsbach zwischen Offenbach-<br />

Kaiserlei und Offenbach-Taunusring (II)<br />

33. Fahrradständer vor der Liegenschaft Offenbacher<br />

Landstraße <strong>Nr</strong>. 311<br />

34. Urnenbeisetzungen im Ortsbezirk 5 (II)<br />

hier: Schaffung von Urnen-Rasengrabstätten<br />

auf dem Friedhof Niederrad<br />

35. Radarkontrolle auf der Melibocusstraße<br />

36. Parkplatzmarkierungen auf der Rennbahnstraße<br />

37. Beginn der Arbeiten zur Neugestaltung des<br />

Bruchfeldplatzes


Seite 1164 / <strong>Amtsblatt</strong><br />

38.1 Haushalt 2014<br />

Produktbereich: 13 Stadtplanung<br />

Produktgruppe: 13.01 Stadtplanung<br />

Schaffung einer Gedenkstelle für die Kinder<br />

des <strong>Frankfurt</strong>er Kinderhauses der Weiblichen<br />

Fürsorge e. V. in der Hans-Thoma-Straße 24<br />

hier: Gestaltung der zwischen Hans-Thoma-<br />

Straße und Gartenstraße eingeschlossenen<br />

östlichen Freifläche<br />

38.2 Haushalt 2014<br />

Produktbereich: 16 Nahverkehr und<br />

ÖPNV<br />

Produktgruppe: 16.03 Verkehrsanlagen<br />

Ausbesserung der Burgenlandschneise<br />

38.3 Haushalt 2014<br />

Produktbereich: 16 Nahverkehr und<br />

ÖPNV<br />

Produktgruppe: 16.03 Verkehrsanlagen<br />

Sanierung der westlichen Offenbacher Landstraße<br />

hier: zwischen 1. Bauabschnitt und<br />

2. Bauabschnitt<br />

38.4 Haushalt 2014<br />

Produktbereich: 13.01<br />

Barrierefreiheit und Reinigung des Spielplatzes<br />

<strong>am</strong> Mittleren Hasenpfad<br />

38.5 Haushalt 2014<br />

Produktgruppe:<br />

18.01 Leistungen des<br />

Jugend- und Sozial<strong>am</strong>ts<br />

Streetworker für den Brückenspielplatz und<br />

den Adlhochplatz<br />

38.6 Haushalt 2014<br />

Produktgruppe: 22.03<br />

Inbetriebnahme der vorhandenen Toilettenanlage<br />

<strong>am</strong> Lokalbahnhof<br />

Vorträge des Magistrats:<br />

<strong>39</strong>. Entwurf Haushalt 2014<br />

mit Finanzplanung und eingearbeitetem<br />

Investitionsprogr<strong>am</strong>m 2014 - 2017<br />

40. Eisenbahnüberführung (EÜ) Seehofstraße<br />

Bau- und Finanzierungsvorlage<br />

41. Zweisystemuntersuchung im Raum <strong>Frankfurt</strong><br />

Berichte des Magistrats:<br />

42. Einzelhandels- und Zentrenkonzept 2011<br />

43. Stand und Entwicklung von Kleingartenanlagen<br />

2010 - 2012<br />

44. Vier Jahre warten sind genug:<br />

Die Schwanthalerschule braucht endlich eine<br />

Entscheidung!<br />

45. Paradieshof als Volkstheater nutzen<br />

46. Wäldchesschießen 2014 nur mit Nachtsichtgerät?<br />

47. Die Sprachförderung an <strong>Frankfurt</strong>er Kitas und<br />

Schulen braucht einen roten Faden und eine<br />

gesicherte Finanzierung<br />

48. „Schilderwald“<br />

24.09.<strong>2013</strong> / <strong>Nr</strong>. <strong>39</strong>, 144. Jhg.<br />

49. Flachstartverfahren <strong>am</strong> <strong>Frankfurt</strong>er Flughafen<br />

verhindern<br />

50. Urnenwand für den Niederräder Friedhof<br />

51. Belegung von Seniorenwohnanlagen<br />

52. Kneipptretwasserbecken und Barfußpfad in<br />

<strong>Frankfurt</strong><br />

53. Werden die <strong>Frankfurt</strong>er Markthändler und ihre<br />

Kundschaft zur (Stadt)Kasse gebeten?<br />

Anträge:<br />

54. Planungsdezernent Cunitz soll die Genehmigung<br />

für den Bau des Terminal 3 <strong>am</strong> <strong>Frankfurt</strong>er<br />

Flughafen versagen, da eine ausreichende<br />

Erschließung durch den ÖPNV nicht<br />

gesichert ist<br />

55. Sicherheitskonzept des Flughafens<br />

NICHT ÖFFENTLICHER TEIL<br />

Zur Behandlung in nicht öffentlicher Sitzung<br />

vorgeschlagen:<br />

Zurückgestellte Vorlagen:<br />

Antrag:<br />

1. Ernennung einer Sozialpflegerin<br />

Vortrag des Magistrats:<br />

2. Tausch in der Gemarkung 33, Flur 566<br />

Neue Vorlagen:<br />

Vorträge des Magistrats:<br />

3. Verkauf der Liegenschaft Nansenring 31,<br />

60598 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong>, Ortsteil Sachsenhausen<br />

(Gemarkung <strong>Frankfurt</strong>, Flur 554,<br />

Flurstücke 207/1 und 210)<br />

4. Bestellung eines Erbbaurechts an Teilflächen<br />

der Grundstücke Gemarkung Wald, Flur 630,<br />

<strong>Nr</strong>n. 1 und 2 (Waldgaststätte Oberschweinstiege)<br />

Christian Becker<br />

Ortsvorsteher<br />

Ortsbezirk 8 (Heddernheim -<br />

Niederursel - Nordweststadt)<br />

Einladung zur 23. Sitzung des Ortsbeirates 8 <strong>am</strong><br />

Donnerstag, dem 26. September <strong>2013</strong>,<br />

20.00 Uhr, Bürgerhaus Nordweststadt<br />

(SAALBAU Titus Forum), Walter-Möller-Platz/<br />

Nidaforum 2<br />

Eröffnung<br />

Allgemeine Bürgerfragestunde<br />

I. Vorstellung der aktuellen Planungen zur<br />

Regionaltangente West durch Vertreter der<br />

RTW-Planungsgesellschaft mbH<br />

II. Allgemeine Fragen


24.09.<strong>2013</strong> / <strong>Nr</strong>. <strong>39</strong>, 144. Jhg. <strong>Amtsblatt</strong> / Seite 1165<br />

TAGESORDNUNG<br />

Eigene Angelegenheiten:<br />

1. Feststellung der Tagesordnung<br />

2. Mitteilungen des Ortsvorstehers<br />

Die nächste Sitzung findet voraussichtlich <strong>am</strong><br />

31.10.<strong>2013</strong> um 20.00 Uhr im Bürgerhaus<br />

Nordweststadt (SAALBAU Titus Forum),<br />

Walter-Möller-Platz/Nidaforum 2, statt.<br />

3. Genehmigung der letzten Niederschrift<br />

(22. Sitzung vom 29.08.<strong>2013</strong>)<br />

4. Stellungnahmen des Magistrats zu Anregungen<br />

und Anfragen des Ortsbeirates<br />

5. Mitteilungen an die Stadtbezirksvorsteher/-in<br />

5.1 Instandsetzung des Verbindungsweges<br />

Weißkirchener Weg/Dorfwiesenweg<br />

6. Ortsbeiratsbudget<br />

Haushaltsvorlagen:<br />

Anträge:<br />

7.1 Investitionsmittel für die Sanierung des Dorfkerns<br />

Niederursel im Rahmen „Schöneres<br />

<strong>Frankfurt</strong>“<br />

7.2 Bereitstellung von Haushaltsmitteln für zusätzliche<br />

Angebote im Bereich der offenen Kinderund<br />

Jugendarbeit in Heddernheim<br />

7.3 Herrichtung einer Fläche für Geschwister-<br />

Scholl-Schule<br />

Vortrag des Magistrats:<br />

7.4 Entwurf Haushalt 2014<br />

mit Finanzplanung und eingearbeitetem<br />

Investitionsprogr<strong>am</strong>m 2014 - 2017<br />

Zurückgestellte Vorlagen:<br />

Anträge:<br />

8. N<strong>am</strong>ensgebung für Grünanlage<br />

9. Schulwegsicherung in der Gerningstraße<br />

10. Schrägparkplätze auf der Thomas-Mann-<br />

Straße<br />

11. Schienenersatzverkehr auf Eschersheimer<br />

Landstraße<br />

12. Beschilderung Tempo 30 in der Sandelmühle<br />

13. Beschilderung Gedenkstein jüdischer Friedhof<br />

Niederursel<br />

Vortrag des Magistrats:<br />

14. Haushaltssicherungskonzept;<br />

Umsetzung des Beschlusses zum Haushaltssicherungskonzept<br />

hier: Raumoptimierung, Zus<strong>am</strong>menlegung<br />

zweier Sozialrathäuser<br />

Berichte des Magistrats:<br />

15. Zus<strong>am</strong>menlegung der Sozialrathäuser<br />

Am Bügel (Ben-Gurion-Ring) und Nordweststadt<br />

16. Organisation der Sozialrathäuser<br />

Neue Vorlagen:<br />

Anträge:<br />

17. Graffitientfernung und Schutzanstrich an den<br />

Brücken in der Nordweststadt<br />

18. Aufhebung Halteverbot<br />

19. Nutzung des Gewerbeobjektes Ecke<br />

Antoninusstraße/Habelstraße<br />

20. Bebauungsplan <strong>Nr</strong>. 889 „An der Sandelmühle“ -<br />

autoarme Planung zwingend notwendig<br />

21. Zukunft der Streuobstwiesen <strong>am</strong> Niederurseler<br />

Hang<br />

22. Details zur Umsetzung der Freiwilligen Feuerwehr<br />

Heddernheim<br />

Vortrag des Magistrats:<br />

23. Bebauungsplan <strong>Nr</strong>. 803 Ä6 -<br />

Riedberg/Niederurseler Hang<br />

hier: Aufstellungsbeschluss - Änderung -<br />

§ 2 (1) BauGB<br />

Beschluss zur öffentlichen Auslegung -<br />

§ 3 (2) BauGB<br />

Berichte des Magistrats:<br />

24. Stand und Entwicklung von Kleingartenanlagen<br />

2010 - 2012<br />

25. Die Sprachförderung an <strong>Frankfurt</strong>er Kitas und<br />

Schulen braucht einen roten Faden und eine<br />

gesicherte Finanzierung<br />

26. Das „neue Bauen“ in <strong>Frankfurt</strong> dauerhaft und<br />

der Bedeutung entsprechend präsentieren<br />

27. „Schilderwald“<br />

28. Belegung von Seniorenwohnanlagen<br />

29. Kneipptretwasserbecken und Barfußpfad in<br />

<strong>Frankfurt</strong><br />

30. Werden die <strong>Frankfurt</strong>er Markthändler und ihre<br />

Kundschaft zur (Stadt)Kasse gebeten?<br />

Klaus Nattrodt<br />

Ortsvorsteher<br />

Ortsbezirk 9 (Dornbusch -<br />

Eschersheim - Ginnheim)<br />

Einladung zur 24. Sitzung des Ortsbeirates 9 <strong>am</strong><br />

Donnerstag, dem 26. September <strong>2013</strong>,<br />

19.30 Uhr, Gemeindehaus der kath. Kirchengemeinde<br />

Sta. F<strong>am</strong>ilia, Am Hochwehr 11,<br />

Großer Saal<br />

Eröffnung<br />

Allgemeine Bürgerfragestunde<br />

TAGESORDNUNG<br />

Eigene Angelegenheiten:<br />

1.1 Feststellung der Tagesordnung<br />

1.2 Beschlussfassung über die Tagesordnung II<br />

(öffentlicher Teil)


Seite 1166 / <strong>Amtsblatt</strong><br />

2. Genehmigung der letzten Niederschrift<br />

(23. Sitzung vom 29.08.<strong>2013</strong>)<br />

Zurückgestellte Vorlagen:<br />

Anträge:<br />

3. Albert-Schweitzer-Siedlung<br />

4. Begegnungsstäte für Jung und Alt in Eschersheim<br />

5. Fahrradabstellplätze vor der Integrativen<br />

Schule in Ginnheim<br />

Vortrag des Magistrats:<br />

6. <strong>Frankfurt</strong>er Bürgerhaushalt 2014<br />

Neue Vorlagen:<br />

Vortrag des Magistrats:<br />

7.1 Entwurf Haushalt 2014<br />

mit Finanzplanung und eingearbeitetem<br />

Investitionsprogr<strong>am</strong>m 2014 - 2017<br />

Anträge:<br />

7.2 Haushaltsantrag 2014<br />

Produktbereich: 20 Bildung<br />

Produktgruppe: 20.01 Schulbetriebsmanagement/<br />

pädag. Aufgaben<br />

Schulpavillonprogr<strong>am</strong>m an Gymnasien<br />

8. Zukünftige Bebauung des Geländes der bisherigen<br />

Kultureinrichtung Batschkapp in der<br />

Maybachstraße<br />

9. Nidda in Eschersheim renaturieren -<br />

Eschersheimer Wehr naturnah umbauen!<br />

10. Baustelleninformation und Ausgleich für<br />

Lärmbelastungen zum Ausbau der S 6<br />

planen und vorstellen<br />

11. Fußgängerbrücke über die <strong>Main</strong>-Weser-Bahnstrecke<br />

12. Sanierung des Bolzplatzes endlich in Angriff<br />

nehmen<br />

13. Vertreterin oder Vertreter des Amtes für multikulturelle<br />

Angelegenheiten (AmKa) in den<br />

Ortsbeirat einladen!<br />

14. Fahrradständer für die Bertr<strong>am</strong>swiese<br />

Eigene Angelegenheiten:<br />

15. Mitteilungen des Ortsvorstehers<br />

Die nächste Sitzung findet voraussichtlich <strong>am</strong><br />

31.10.<strong>2013</strong> um 19.30 Uhr im Haus Saalbau<br />

Dornbusch, Eschersheimer Landstraße 248,<br />

Clubraum 1 und 2, statt.<br />

TAGESORDNUNG II<br />

Neue Vorlagen:<br />

Anträge:<br />

1. Prioritätenliste der Schulbausanierungen dem<br />

Ortsbeirat mitteilen<br />

2. Prioritätensetzung bei Mitteleinsatz für die<br />

Schulcontainer<br />

24.09.<strong>2013</strong> / <strong>Nr</strong>. <strong>39</strong>, 144. Jhg.<br />

3. Bevorstehende bauliche Veränderungen in der<br />

Maybachstraße<br />

4. Verkehrsmäßige Auswirkungen einer erheblichen<br />

Erweiterung der Bebauung des Hilgenfeldes<br />

5. Verlegung der Bushaltestelle „Im Wörth“<br />

Vortrag des Magistrats:<br />

6. Franz-Böhm-Schule: Sanierung Franz-Böhm-<br />

Schule und Außenstelle Wilhelm-Merton-Schule<br />

hier: Freigabe der Planungsmittel<br />

Berichte des Magistrats:<br />

7. Stand und Entwicklung von Kleingartenanlagen<br />

2010 - 2012<br />

8. Die Sprachförderung an <strong>Frankfurt</strong>er Kitas und<br />

Schulen braucht einen roten Faden und eine<br />

gesicherte Finanzierung<br />

9. „Schilderwald“<br />

10. Flachstartverfahren <strong>am</strong> <strong>Frankfurt</strong>er Flughafen<br />

verhindern<br />

11. Belegung von Seniorenwohnanlagen<br />

12. Werden die <strong>Frankfurt</strong>er Markthändler und ihre<br />

Kundschaft zur (Stadt)Kasse gebeten?<br />

Friedrich Hesse<br />

Ortsvorsteher<br />

Ortsbezirk 11 (Fechenheim -<br />

Riederwald - Seckbach)<br />

Einladung zur 24. Sitzung des Ortsbeirates 11 <strong>am</strong><br />

Montag, dem 30. September <strong>2013</strong>, 19.30 Uhr,<br />

Pfarrsaal der kath. Kirchengemeinde Heilig<br />

Geist, Schäfflestraße 19<br />

Eröffnung<br />

Allgemeine Bürgerfragestunde<br />

I. Herr Burbach - Verein zur Unterstützung<br />

berufstätiger Eltern e. V. - stellt die Planungen<br />

zum Bau einer Kindertagesstätte in der<br />

Thünestraße vor und beantwortet Fragen der<br />

Anwesenden.<br />

II. Vertreterinnen/Vertreter des ABG <strong>Frankfurt</strong><br />

Holding wurden eingeladen, um die Sanierungspläne<br />

der Häuser Friedrich-List-Straße<br />

vorzustellen.<br />

III. Allgemeine Fragen<br />

TAGESORDNUNG<br />

Eigene Angelegenheiten:<br />

1.1 Feststellung der Tagesordnung<br />

1.2 Beschlussfassung über die Tagesordnung II<br />

(öffentlicher Teil)<br />

2. Genehmigung der letzten Niederschrift<br />

(23. Sitzung vom 02.09.<strong>2013</strong>)


24.09.<strong>2013</strong> / <strong>Nr</strong>. <strong>39</strong>, 144. Jhg. <strong>Amtsblatt</strong> / Seite 1167<br />

3. Mitteilungen des Ortsvorstehers<br />

Die nächste Sitzung findet voraussichtlich <strong>am</strong><br />

28.10.<strong>2013</strong> um 19.30 Uhr im Saal des Heimatund<br />

Geschichtsvereins Fechenheim e. V,.<br />

Burglehen 7 (<strong>Main</strong>börnchen), statt.<br />

4. Aktuelle Viertelstunde<br />

Neue Vorlagen:<br />

Antrag:<br />

5. Bezuschussung der Neuanschaffung von<br />

5 Weihnachtsmarkthütten für den Arbeitskreis<br />

Fechenheimer Vereine e. V.<br />

Sonstige Anträge:<br />

6. Versetztes Parken in der Raiffeisenstraße<br />

E-Mail des Straßenverkehrs<strong>am</strong>tes vom<br />

27.08.<strong>2013</strong><br />

7. Etatanträge<br />

Vortrag des Magistrats:<br />

8. Entwurf Haushalt 2014<br />

mit Finanzplanung und eingearbeitetem<br />

Investitionsprogr<strong>am</strong>m 2014 - 2017<br />

TAGESORDNUNG II<br />

Neue Vorlagen:<br />

Berichte des Magistrats:<br />

1. Stand und Entwicklung von Kleingartenanlagen<br />

2010 - 2012<br />

2. Die Sprachförderung an <strong>Frankfurt</strong>er Kitas und<br />

Schulen braucht einen roten Faden und eine<br />

gesicherte Finanzierung<br />

3. „Schilderwald“<br />

4. Flachstartverfahren <strong>am</strong> <strong>Frankfurt</strong>er Flughafen<br />

verhindern<br />

5. Belegung von Seniorenwohnanlagen<br />

6. Expertenrunde<br />

7. Werden die <strong>Frankfurt</strong>er Markthändler und ihre<br />

Kundschaft zur (Stadt)Kasse gebeten?<br />

NICHT ÖFFENTLICHER TEIL<br />

Zur Behandlung in nicht öffentlicher Sitzung<br />

vorgeschlagen:<br />

TAGESORDNUNG II<br />

Neue Vorlagen:<br />

Vortrag des Magistrats:<br />

1. Verkauf des Erbbaugrundstücks Ferdinand-<br />

Porsche-Straße 17<br />

Werner Skrypalle<br />

Ortsvorsteher<br />

Surfen<br />

Sie auf unserer<br />

www.frankfurt.de<br />

We ll lle<br />

!!<br />

Ortsbezirk 12 (Kalbach -<br />

Riedberg)<br />

Einladung zur 24. Sitzung des Ortsbeirates 12 <strong>am</strong><br />

Freitag, dem 27. September <strong>2013</strong>, 20.00 Uhr,<br />

Alte Turnhalle, Grubweg 6<br />

Eröffnung<br />

Allgemeine Bürgerfragestunde<br />

TAGESORDNUNG<br />

Eigene Angelegenheiten:<br />

1. Feststellung der Tagesordnung<br />

2. Genehmigung der letzten Niederschrift<br />

(23. Sitzung vom 30.08.<strong>2013</strong>)<br />

3. Mitteilungen der Ortsvorsteherin<br />

Die nächste Sitzung findet voraussichtlich <strong>am</strong><br />

01.11.<strong>2013</strong> um 20.00 Uhr in der Grundschule<br />

Riedberg, Zur Kalbacher Höhe 15, statt.<br />

Unerledigte Drucksachen:<br />

(Fristablauf gem. § 4 Absatz 10 GO OBR)<br />

Anregungen an den Magistrat:<br />

4. Einrichtung, Kennzeichnung und bessere<br />

Beleuchtung der Fußgängerüberwege in den<br />

Kreuzungsbereichen der Altenhöferallee<br />

5. Erinnerung: Sicherheit des Lärmschutzwallwirtschaftsweges<br />

an der A 5 endlich gewährleisten<br />

Zurückgestellte Vorlagen:<br />

Anträge:<br />

6. Straßenschäden im Brombeerfeld<br />

7. Lärmschutz an der Autobahn A 5 im Stadtteil<br />

Kalbach;<br />

Errichtung eines provisorischen Erdaushub-<br />

Zwischenlagers<br />

8. Bodenbrunnenanlage auf dem „Riedbergplatz“<br />

Neue Vorlagen:<br />

Anträge:<br />

9. Radwegeverbindung zwischen Nieder-<br />

Eschbach/Bon<strong>am</strong>es und Kalbach<br />

Am Martinszehnten/Am Zedernholz<br />

10. Gesperrte Stellplätze in der Straße<br />

Am Hasensprung<br />

11. Verbesserte Kennzeichnung der Tempo-30-<br />

Zonen<br />

12. Zeitnahe umfassende Information über die<br />

geplante Bebauung der Fläche im Bereich<br />

Zur Kalbacher Höhe - Riedbergallee - Nelly-<br />

Sachs-Platz - Gräfin-Dönhoff-Straße<br />

13. Verlegung eines Fußgängerüberwegs in der<br />

Konrad-Zuse-Straße<br />

14. Errichtung verkehrsberuhigter Bereiche im<br />

Baugebiet Riedberg


Seite 1168 / <strong>Amtsblatt</strong><br />

Vorträge des Magistrats:<br />

15. Entwurf Haushalt 2014<br />

mit Finanzplanung und eingearbeitetem<br />

Investitionsprogr<strong>am</strong>m 2014 - 2017<br />

16. Bebauungsplan <strong>Nr</strong>. 803 Ä6 -<br />

Riedberg/Niederurseler Hang<br />

hier: Aufstellungsbeschluss - Änderung -<br />

§ 2 (1) BauGB<br />

Beschluss zur öffentlichen Auslegung -<br />

§ 3 (2) BauGB<br />

Berichte des Magistrats:<br />

17. Stand und Entwicklung von Kleingartenanlagen<br />

2010 - 2012<br />

18. Die Sprachförderung an <strong>Frankfurt</strong>er Kitas und<br />

Schulen braucht einen roten Faden und eine<br />

gesicherte Finanzierung<br />

19. „Schilderwald“<br />

20. Belegung von Seniorenwohnanlagen<br />

21. Werden die <strong>Frankfurt</strong>er Markthändler und ihre<br />

Kundschaft zur (Stadt)Kasse gebeten?<br />

Carolin Friedrich<br />

Ortsvorsteherin<br />

Ortsbezirk 15 (Nieder-Eschbach)<br />

Einladung zur 26. Sitzung des Ortsbeirates 15 <strong>am</strong><br />

Freitag, dem 27. September <strong>2013</strong>, 19.30 Uhr,<br />

Gemeindezentrum der kath. Kirche<br />

„Am Bügel“ St. Lioba, Ben-Gurion-Ring 16 a<br />

Eröffnung<br />

Allgemeine Bürgerfragestunde<br />

I. Jugendhaus Am Bügel<br />

Vertreterinnen und Vertreter des Jugendhauses<br />

Am Bügel stellen ihre Angebote und<br />

Aktivitäten für Jugendliche vor.<br />

II. Allgemeine Fragen und Anregungen<br />

TAGESORDNUNG<br />

Eigene Angelegenheiten:<br />

1. Feststellung der Tagesordnung<br />

2. Genehmigung der letzten Niederschrift<br />

(25. Sitzung vom 30.08.<strong>2013</strong>)<br />

3. Mitteilungen des Ortsvorstehers<br />

Die nächste Sitzung findet voraussichtlich <strong>am</strong><br />

01.11.<strong>2013</strong> um 19.30 Uhr in der Gaststätte<br />

„Darmstädter Hof“, An der Walkmühle 1,<br />

Saal 1, statt.<br />

4. Anregungen und Anfragen<br />

Neue Vorlagen:<br />

Sonstiger Antrag:<br />

5. Stadtteilpreis <strong>2013</strong><br />

Anträge:<br />

6. Bebauungsplan <strong>Nr</strong>. 516 -<br />

„Am Eschbachtal/Harheimer Weg“<br />

24.09.<strong>2013</strong> / <strong>Nr</strong>. <strong>39</strong>, 144. Jhg.<br />

7. Gedrängel in der U-Bahn-Linie U 9<br />

8. Vervollständigung eines Wegweisers<br />

(Brückenschild) in der Züricher Straße<br />

9. Umsetzen eines Verkehrsschildes an der Ecke<br />

Homburger Landstraße/Berner Straße<br />

10. Pädagogischer Leiter an der Otto-Hahn-Schule<br />

11.1 Haushalt 2014<br />

Bestandssicherung des Sozialrathaus<br />

Am Bügel<br />

11.2 Haushalt 2014<br />

Produktbereich: 16 Nahverkehr und<br />

ÖPNV<br />

Produktgruppe: 16.03 Verkehrsanlagen<br />

Umgestaltung der Straße Alt-Niedereschbach<br />

11.3 Haushalt 2014<br />

Produktbereich: 22 Umwelt<br />

Produktgruppe: 22.09 Grün- und Freiflächen<br />

Grüngürtelpark Nieder-Eschbach<br />

11.4 Haushalt 2014<br />

Produktbereich: 16 Nahverkehr und<br />

ÖPNV<br />

Produktgruppe: 16.03 Verkehrsanlagen<br />

Bau des Kreisels an der Kreuzung<br />

Am Martinszehnten/Ben-Gurion-Ring<br />

11.5 Haushalt 2014<br />

Schaffen einer sozialen Infrastruktur im Neubaugebiet<br />

Am Bügel (ehemaliges SEB-<br />

Gelände)<br />

11.6 Haushalt 2014<br />

Produktbereich: 16 Nahverkehr und<br />

ÖPNV<br />

Produktgruppe: 16.03 Verkehrsanlagen<br />

Verkehrssignalanlage über die Homburger<br />

Landstraße in der Nähe vom Günter-Vogt-<br />

Ring und der Ad<strong>am</strong>-Heinstadt-Straße<br />

Vortrag des Magistrats:<br />

12. Entwurf Haushalt 2014<br />

mit Finanzplanung und eingearbeitetem<br />

Investitionsprogr<strong>am</strong>m 2014 - 2017<br />

Berichte des Magistrats:<br />

13. Einzelhandels- und Zentrenkonzept 2011<br />

14. Stand und Entwicklung von Kleingartenanlagen<br />

2010 - 2012<br />

15. Die Sprachförderung an <strong>Frankfurt</strong>er Kitas und<br />

Schulen braucht einen roten Faden und eine<br />

gesicherte Finanzierung<br />

16. „Schilderwald“<br />

17. Belegung von Seniorenwohnanlagen<br />

NICHT ÖFFENTLICHER TEIL<br />

Zur Behandlung in nicht öffentlicher Sitzung<br />

vorgeschlagen:<br />

Zurückgestellte Vorlagen:<br />

Antrag:<br />

1. Benennung einer/eines Schiedsfrau/Schiedsmannes<br />

für den Bezirk Nieder-Eschbach<br />

Holger Dyhr<br />

Ortsvorsteher


24.09.<strong>2013</strong> / <strong>Nr</strong>. <strong>39</strong>, 144. Jhg. <strong>Amtsblatt</strong> / Seite 1169<br />

Öffentliche Ausschreibungen<br />

Bekanntmachung von öffentlichen<br />

Ausschreibungen<br />

Alle öffentlichen Ausschreibungen der Stadt<br />

<strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong> finden Sie im Internet<br />

unter www.vergabe.stadt-frankfurt.de<br />

Amt für Informations- und<br />

Kommunikationstechnik<br />

Dienststellen der Stadt <strong>Frankfurt</strong><br />

<strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

– Hardware, Wartung, Software und<br />

Dienstleistungen –<br />

Nichtoffenes Verfahren <strong>Nr</strong>. 20-<strong>2013</strong>-00185 nach<br />

VOL/A Abschnitt 2<br />

1.1) N<strong>am</strong>e/Anschrift öffentlicher Auftraggeber:<br />

Stadt <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Amt für Informations- und<br />

Kommunikationstechnik<br />

Zanderstraße 7<br />

60327 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Telefon: 069 / 212 - 38 168, - 38 152<br />

Telefax: 069 / 212 - 30 780<br />

E-Mail: marc.boessler@stadt-frankfurt.de<br />

Internet: www.vergabe.stadt-frankfurt.de<br />

1.2) Nähere Auskünfte sind erhältlich bei:<br />

siehe 1.1<br />

1.4) Angebote sind an folgende Anschrift<br />

zu schicken:<br />

siehe 1.1<br />

1.5) Die vollständige Veröffentlichung finden<br />

Sie unter:<br />

1. www.simap.eu.int<br />

2. www.vergabe.stadt-frankfurt.de<br />

3. www.had.de<br />

2.1) Vergabenummer:<br />

20-<strong>2013</strong>-00185<br />

2.2) Art des Auftrages:<br />

Kauf<br />

2.2) Beschreibung des Gegenstandes/<br />

des Auftrages:<br />

Lieferung + Wartung + Software + Dienstleistungen<br />

von/für Servern + Blades / - Enclosure<br />

+ Speichersysteme + SAN-Direktor + Integration<br />

in den städt. SAN-Verbund + Backup-<br />

Software + Backup-to-Disk-Speichersysteme;<br />

Lieferung/Installation/Betriebsbereit<br />

2.3) Ort der Ausführung der Lieferung<br />

bzw. Dienstleistung:<br />

Dienststellen der Stadt <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

verteilt über das ges<strong>am</strong>te Stadtgebiet<br />

2.4) Ges<strong>am</strong>tmenge bzw. Ges<strong>am</strong>tumfang:<br />

Lieferung + Wartung + Software + Dienstleistungen<br />

von/für Servern + Blades / - Enclosure<br />

+ Speichersysteme + SAN-Direktor + Integration<br />

in den städt. SAN-Verbund + Backup-<br />

Software + Backup-to-Disk-Speichersysteme;<br />

Lieferung/Installation/Betriebsbereitschaftsherstellung<br />

von SAN-Direktoren + Systemeinweisung;<br />

Gewährleistungsübernahme; Hardwareaustausch<br />

+ Reparaturservice 24*7*4*<br />

+ Softwaresupport und -pflege; Consulting;<br />

Servicevertragsübernahmen. Genaue Bedingungen<br />

bei Kontaktstelle (1.1).<br />

CPV-Referenznummer(n):<br />

48820000-2<br />

50312100-6<br />

72253000-3<br />

48613000-8<br />

3.1) Schlusstermin für den Eingang der Teilnahmeanträge:<br />

30.10.<strong>2013</strong>, 00.00 Uhr<br />

3.2) Auftragsdauer bzw. Frist für Durchführung<br />

des Auftrages:<br />

–<br />

Branddirektion<br />

Branddirektion, Feuerwehrstraße 1<br />

– Waschen, Bügeln, Liefern und<br />

Abholen von Rettungsdienstkleidung –<br />

Offenes Verfahren <strong>Nr</strong>. 37-<strong>2013</strong>-00065 nach VOL/A<br />

Abschnitt 2<br />

1.1) N<strong>am</strong>e/Anschrift öffentlicher Auftraggeber:<br />

Branddirektion<br />

Feuerwehrstraße 1<br />

60435 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Telefon: 069 / 212 - 725 113<br />

Telefax: 069 / 212 - 725 119<br />

E-Mail: vol-ausschreibungen.<strong>am</strong>t37@<br />

stadt-frankfurt.de<br />

Internet: www.stadt-frankfurt.de/feuerwehr<br />

1.2) Nähere Auskünfte sind erhältlich bei:<br />

siehe 1.1<br />

1.4) Angebote sind an folgende Anschrift<br />

zu schicken:<br />

siehe 1.1<br />

1.5) Die vollständige Veröffentlichung finden<br />

Sie unter:<br />

1. www.simap.eu.int<br />

2. www.vergabe.stadt-frankfurt.de<br />

3. www.had.de<br />

2.1) Vergabenummer:<br />

37-<strong>2013</strong>-00065<br />

2.2) Art des Auftrages:<br />

Dienstleistungskategorie: 27


Seite 1170 / <strong>Amtsblatt</strong><br />

2.2) Beschreibung des Gegenstandes/<br />

des Auftrages:<br />

Waschen, Bügeln, Liefern und Abholen von<br />

Rettungsdienstkleidung für einen Zeitraum<br />

von vier Jahren<br />

(nähere Angaben: siehe Leistungsverzeichnis)<br />

2.3) Ort der Ausführung der Lieferung<br />

bzw. Dienstleistung:<br />

Branddirektion<br />

Feuerwehrstraße 1<br />

60435 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

2.4) Ges<strong>am</strong>tmenge bzw. Ges<strong>am</strong>tumfang:<br />

Waschen, Bügeln, Liefern und Abholen von<br />

Rettungsdienstkleidung über einen Zeitraum<br />

von 4 Jahren (insges<strong>am</strong>t ca. 27.500 Jacken,<br />

ca. 61.500 Hosen, ca. 53.500 Polo-Shirts,<br />

ca. 40.000 Sweatshirts, ca. 14.000 Wäschesäcke;<br />

die angegebenen Stückzahlen basieren<br />

auf Erfahrungswerten und führen nicht zu<br />

einer Abnahmeverpflichtung).<br />

CPV-Referenznummer(n):<br />

18113000-4<br />

3.1) Schlusstermin für den Eingang der Angebote:<br />

19.11.<strong>2013</strong>, 15.00 Uhr<br />

3.2) Auftragsdauer bzw. Frist für Durchführung<br />

des Auftrages:<br />

03.02.2014 bis 02.02.2018<br />

Hochbau<strong>am</strong>t<br />

Bergiusschule,<br />

Frankensteiner Platz 1 - 5<br />

– Holzfenster –<br />

Öffentliche Ausschreibung <strong>Nr</strong>. 65-<strong>2013</strong>-00518<br />

nach VOB/A<br />

a) Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle):<br />

Stadt <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Hochbau<strong>am</strong>t<br />

Gerbermühlstraße 48<br />

60594 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Telefon: 069 / 212 - 34 898<br />

Telefax: 069 / 212 - 46 547<br />

E-Mail: christian.knecht@stadt-frankfurt.de<br />

Internet: www.vergabe.stadt-frankfurt.de<br />

b) Vergabeverfahren:<br />

Öffentliche Ausschreibung, VOB/A<br />

Vergabenummer: 65-<strong>2013</strong>-00518<br />

c) Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren<br />

und zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen:<br />

–<br />

d) Art des Auftrags:<br />

x Ausführung von Bauleistungen<br />

o Planung und Ausführung von Bauleistungen<br />

o Bauleistungen durch Dritte<br />

e) Ort der Ausführung:<br />

Bergiusschule<br />

Frankensteiner Platz 1 - 5<br />

60594 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

24.09.<strong>2013</strong> / <strong>Nr</strong>. <strong>39</strong>, 144. Jhg.<br />

f) Art und Umfang der Leistung,<br />

allgemeine Merkmale der baulichen Anlage:<br />

Berufsschule, vollständig frei gezogen, Gebäudekomplex<br />

aus drei Schulhäusern unterschiedlichen<br />

Alters (1890 - 1970).<br />

Art der Leistung:<br />

Holzfensterelemente für einen historischen Altbau<br />

Umfang der Leistung:<br />

Arbeiten Holzfenster zur Ges<strong>am</strong>tsanierung der<br />

Bergiusschule<br />

Abbruch Fenster<br />

Abbruch diverser Fensterelemente aus verschiedenen<br />

Materialien, unterschiedliche Größen:<br />

ca. 98 Stk.<br />

ca. 7 Stk.<br />

Holz, 2-tlg. bis 8-tlg.,<br />

1-fach-Verglasung, teilw. mit<br />

Rundbogen, z. B. 1,8 x 2 m,<br />

2,56 x 3,74 m<br />

Kunststoff, 4-tlg. bis 10-tlg.,<br />

2-fach-Verglasung, mit Rundbogen,<br />

z. B. 2,96 x 3,07 m<br />

Neueinbau Fenster, Insektengitter,<br />

Glaserneuerung<br />

Einbau diverser Holz-Fensterelemente mit<br />

verschiedenen Verglasungen, unterschiedliche<br />

Größen:<br />

ca. 76 Stk.<br />

ca. 7 Stk.<br />

ca. 12 Stk.<br />

ca. 3 Stk.<br />

ca. 7 Stk.<br />

ca. 35 m 2<br />

ca. 2 m 2<br />

Holz, 1-tlg. bis 6-tlg., 3-fach<br />

Wärmeschutzisolierverglasung,<br />

z. B. 1,47 x 1,94 m,<br />

3,15 x 1,93 m<br />

Holz, 4-tlg. und 6-tlg., 3-fach<br />

Sonnenschutzisolierverglasung,<br />

z. B. 3,16 x 3,85 m<br />

Holz, 1-tlg. bis 8-tlg., 2-fach<br />

Wärmeschutzisolierverglasung,<br />

z. B. 0,72 x 2,04 m,<br />

2,52 x 3,14 m<br />

Holz, 1-tlg. bis 2-tlg., 3-fach<br />

Brandschutzisolierverglasung,<br />

z. B. 1,52 x 2,29 m<br />

Holz, 6-tlg. bis 8-tlg., mit<br />

Rundbogen, 3-fach Wärmeschutzisolierverglasung,<br />

z. B. 2,65 x 2,77 m<br />

Erneuerung 2-fach Sonnenschutzisolierverglasung,<br />

0,5 bis 1,5 m 2<br />

Erneuerung 2-fach Wärmeschutzisolierverglasung<br />

ca. 10 Stk. Einbau von Insektenschutzgittern,<br />

2-tlg. und 4-tlg.,<br />

z. B. 2,07 x 2,1 m<br />

g) Erbringen von Planungsleistungen:<br />

x Nein<br />

o Ja


24.09.<strong>2013</strong> / <strong>Nr</strong>. <strong>39</strong>, 144. Jhg. <strong>Amtsblatt</strong> / Seite 1171<br />

h) Aufteilung in Lose: x Nein<br />

o Ja<br />

Ja, Angebote sind möglich:<br />

o nur für ein Los<br />

o für ein oder mehrere Lose<br />

o nur für alle Lose (alle Lose<br />

müssen angeboten<br />

werden<br />

i) Ausführungsfristen:<br />

Beginn der<br />

Ausführung: 03.03.2014<br />

Fertigstellung der<br />

Leistungen: 26.03.2014<br />

j) Nebenangebote: o zugelassen<br />

x nicht zugelassen<br />

k) Anforderung der Vergabeunterlagen:<br />

bei:<br />

Hochbau<strong>am</strong>t<br />

Abt. 65.21.21<br />

Gerbermühlstraße 48<br />

60594 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Telefon: 069 / 212 - 36 431<br />

Telefax: 069 / 212 - 47 945<br />

E-Mail:<br />

lv-versand.hochbau<strong>am</strong>t@<br />

stadt-frankfurt.de<br />

Online-Plattform:<br />

www.vergabe.stadt-frankfurt.de<br />

l) Kosten für die Übersendung der Vergabeunterlagen<br />

in Papierform:<br />

Höhe der Kosten: 50,00 Euro<br />

Zahlungsweise:<br />

Empfänger:<br />

Banküberweisung<br />

Kassen- und Steuer<strong>am</strong>t<br />

der Stadt <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Kontonummer: 2-609<br />

BLZ, Geldinstitut: 500 100 60<br />

Postbank AG<br />

<strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

IBAN: DE16 5001 0060 0000<br />

0026 09<br />

BIC-Code: PBNKDEFFXXX<br />

Verwendungszweck:<br />

65-<strong>2013</strong>-00518,<br />

Holzfensterelemente für einen<br />

historischen Altbau<br />

Nach Vorliegen des quittierten<br />

Einzahlungsbeleges werden<br />

die Ausschreibungsunterlagen<br />

zugeschickt.<br />

Angabe auf dem Beleg:<br />

5099 Aus 0518<br />

Fehlt der Verwendungszweck auf Ihrer Überweisung,<br />

so ist die Zahlung nicht zuzuordnen und<br />

Sie erhalten keine Unterlagen.<br />

Die Vergabeunterlagen können nur versendet<br />

werden, wenn<br />

- auf der Überweisung der Verwendungszweck<br />

angegeben wurde<br />

- gleichzeitig mit der Überweisung die Vergabeunterlagen<br />

per Brief oder E-Mail (unter Angabe<br />

Ihrer vollständigen Firmenadresse) bei der in Abschnitt<br />

k) genannten Stelle angefordert wurden,<br />

- das Entgelt auf dem Konto des Empfängers eingegangen<br />

ist.<br />

Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet.<br />

o) Anschrift, an die die Angebote<br />

zu richten sind: Hochbau<strong>am</strong>t<br />

Submissionsstelle<br />

Gerbermühlstraße 48<br />

60594 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Online-Plattform:<br />

www.vergabe.stadt-frankfurt.de<br />

q) Angebotseröffnung:<br />

<strong>am</strong> 24.10.<strong>2013</strong>, 10.30 Uhr<br />

Ort:<br />

Hochbau<strong>am</strong>t<br />

Submissionsstelle<br />

Gerbermühlstraße 48<br />

60594 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein<br />

dürfen:<br />

Bieter und deren bevollmächtigte<br />

Vertreter.<br />

r) geforderte<br />

Sicherheiten: siehe Vergabeunterlagen<br />

t) Rechtsform der Bietergemeinschaften:<br />

ges<strong>am</strong>tschuldnerisch haftend<br />

mit bevollmächtigtem<br />

Vertreter<br />

u) Nachweise zur Eignung:<br />

Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis<br />

der Eignung durch den Eintrag in die Liste<br />

des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen<br />

(Präqualifikationsverzeichnis).<br />

Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf Verlangen<br />

nachzuweisen, dass die vorgesehenen<br />

Nachunternehmen präqualifiziert sind oder die<br />

Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.<br />

Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum<br />

Nachweis der Eignung mit dem Angebot das<br />

ausgefüllte Formblatt 124 „Eigenerklärung zur<br />

Eignung“ vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen<br />

sind die Eigenerklärungen auch für<br />

die vorgesehenen Nachunternehmen abzugeben,<br />

es sei denn, die Nachunternehmen sind<br />

präqualifiziert. In diesem Fall reicht die Angabe<br />

der Nummer, unter der die Nachunternehmen in<br />

der Liste des Vereins für die Präqualifikation von<br />

Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis)<br />

geführt werden.<br />

Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die<br />

Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen)<br />

durch Vorlage der in der „Eigenerklärung<br />

zur Eignung“ genannten Bescheinigungen<br />

zuständiger Stellen zu bestätigen.<br />

Das Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur<br />

Eignung) ist erhältlich.<br />

Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis<br />

seiner Fachkunde folgende Angaben gemäß § 6<br />

Abs. 3 <strong>Nr</strong>. 3 VOB/A zu machen:<br />

Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation<br />

von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis)<br />

oder Eigenerklärungen gem.<br />

Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur Eignung).


Seite 1172 / <strong>Amtsblatt</strong><br />

Soweit zuständige Stellen Eigenerklärungen<br />

bestätigen, sind von Bietern, deren Angebote in<br />

die engere Wahl kommen, die entsprechenden<br />

Bescheinigungen vorzulegen. Das Formblatt 124<br />

ist diesen Ausschreibungsunterlagen beigelegt.<br />

v) Ablauf der Zuschlagsund<br />

Bindefrist: 10.01.2014<br />

w) Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A):<br />

Regierungspräsidium Darmstadt, Dezernat III 31.4,<br />

64278 Darmstadt, Dienstgebäude: Wilhelminenstraße<br />

1 - 3, Telefax: 06 151 / 12 - 5 816<br />

Hochbau<strong>am</strong>t<br />

Sporthalle, Am Mühlgewann 1<br />

– Sportgeräte für Dreifachsporthalle –<br />

Öffentliche Ausschreibung <strong>Nr</strong>. 65-<strong>2013</strong>-00523<br />

nach VOB/A<br />

a) Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle):<br />

Stadt <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Hochbau<strong>am</strong>t<br />

Gerbermühlstraße 48<br />

60594 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Telefon: 069 / 212 - 74 446<br />

Telefax: 069 / 212 - 44 512<br />

E-Mail: robert.kuhnert@stadt-frankfurt.de<br />

Internet: www.vergabe.stadt-frankfurt.de<br />

b) Vergabeverfahren:<br />

Öffentliche Ausschreibung, VOB/A<br />

Vergabenummer: 65-<strong>2013</strong>-00523<br />

c) Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren<br />

und zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen:<br />

–<br />

d) Art des Auftrags:<br />

o Ausführung von Bauleistungen<br />

x Planung und Ausführung von Bauleistungen<br />

o Bauleistungen durch Dritte<br />

e) Ort der Ausführung:<br />

Sporthalle<br />

Am Mühlgewann 1<br />

65933 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong> - Griesheim<br />

f) Art und Umfang der Leistung,<br />

allgemeine Merkmale der baulichen Anlage:<br />

Sanierung 3-Feld-Sporthalle mit Umkleidetrakt<br />

und neuem Zuschauereingang<br />

Art der Leistung:<br />

Sprossenwände, Gitterleiter, Kletterstange,<br />

Klettertau, Schaukelringe, Reckstange, Volleyballanlage,<br />

Basketballanlagen<br />

Umfang der Leistung:<br />

2 Stk. Sprossenwände, Gitterleiteranlage,<br />

Kletterstangenanlage,<br />

Schaukelringe<br />

3 Stk. Reckstangen<br />

2 Stk. Handball-, Hockeytore<br />

3 Stk. Volleyballanlagen<br />

24.09.<strong>2013</strong> / <strong>Nr</strong>. <strong>39</strong>, 144. Jhg.<br />

3 Stk. Badmintonanlagen<br />

3 Stk. Basketballanlagen,<br />

Bodenhülsen<br />

g) Erbringen von Planungsleistungen:<br />

x Nein<br />

o Ja<br />

h) Aufteilung in Lose: x Nein<br />

o Ja<br />

Ja, Angebote sind möglich:<br />

o nur für ein Los<br />

o für ein oder mehrere Lose<br />

o nur für alle Lose (alle Lose<br />

müssen angeboten<br />

werden<br />

i) Ausführungsfristen:<br />

Beginn der<br />

Ausführung: 18.11.<strong>2013</strong><br />

Fertigstellung der<br />

Leistungen: 04.04.2014<br />

j) Nebenangebote: o zugelassen<br />

x nicht zugelassen<br />

k) Anforderung der Vergabeunterlagen:<br />

bei:<br />

Hochbau<strong>am</strong>t<br />

Abt. 65.21.21<br />

Gerbermühlstraße 48<br />

60594 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Telefon: 069 / 212 - 36 431<br />

Telefax: 069 / 212 - 47 945<br />

E-Mail:<br />

lv-versand.hochbau<strong>am</strong>t@<br />

stadt-frankfurt.de<br />

Online-Plattform:<br />

www.vergabe.stadt-frankfurt.de<br />

l) Kosten für die Übersendung der Vergabeunterlagen<br />

in Papierform:<br />

Höhe der Kosten: 20,00 Euro<br />

Zahlungsweise: Banküberweisung<br />

Empfänger: Kassen- und Steuer<strong>am</strong>t<br />

der Stadt <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Kontonummer: 2-609<br />

BLZ, Geldinstitut: 500 100 60<br />

Postbank AG<br />

<strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

IBAN: DE16 5001 0060 0000<br />

0026 09<br />

BIC-Code: PBNKDEFFXXX<br />

Verwendungszweck:<br />

65-<strong>2013</strong>-00523,<br />

Sporthalle - GAZ Sportgeräte<br />

für Dreifachsporthalle<br />

Fehlt der Verwendungszweck auf Ihrer Überweisung,<br />

so ist die Zahlung nicht zuzuordnen und<br />

Sie erhalten keine Unterlagen.<br />

Die Vergabeunterlagen können nur versendet<br />

werden, wenn<br />

- auf der Überweisung der Verwendungszweck<br />

angegeben wurde


24.09.<strong>2013</strong> / <strong>Nr</strong>. <strong>39</strong>, 144. Jhg. <strong>Amtsblatt</strong> / Seite 1173<br />

- gleichzeitig mit der Überweisung die Vergabeunterlagen<br />

per Brief oder E-Mail (unter Angabe<br />

Ihrer vollständigen Firmenadresse) bei der in Abschnitt<br />

k) genannten Stelle angefordert wurden,<br />

- das Entgelt auf dem Konto des Empfängers eingegangen<br />

ist.<br />

Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet.<br />

o) Anschrift, an die die Angebote<br />

zu richten sind: Hochbau<strong>am</strong>t<br />

Submissionsstelle<br />

Gerbermühlstraße 48<br />

60594 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Telefax: 069 / 212 - 47 945<br />

E-Mail: submissions.<strong>am</strong>t65@<br />

stadt-frankfurt.de<br />

Online-Plattform:<br />

www.vergabe.stadt-frankfurt.de<br />

q) Angebotseröffnung:<br />

Ort:<br />

<strong>am</strong> 01.10.<strong>2013</strong>, 11.30 Uhr<br />

Hochbau<strong>am</strong>t<br />

Submissionsstelle<br />

Gerbermühlstraße 48<br />

60594 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Zimmer: Submissionsstelle EG<br />

Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein<br />

dürfen:<br />

Bieter und deren bevollmächtigte<br />

Vertreter.<br />

r) geforderte<br />

Sicherheiten:<br />

siehe Vergabeunterlagen<br />

t) Rechtsform der Bietergemeinschaften:<br />

ges<strong>am</strong>tschuldnerisch haftend<br />

mit bevollmächtigtem<br />

Vertreter<br />

u) Nachweise zur Eignung:<br />

Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis<br />

der Eignung durch den Eintrag in die Liste<br />

des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen<br />

(Präqualifikationsverzeichnis).<br />

Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf Verlangen<br />

nachzuweisen, dass die vorgesehenen<br />

Nachunternehmen präqualifiziert sind oder die<br />

Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.<br />

Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum<br />

Nachweis der Eignung mit dem Angebot das<br />

ausgefüllte Formblatt 124 „Eigenerklärung zur<br />

Eignung“ vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen<br />

sind die Eigenerklärungen auch für<br />

die vorgesehenen Nachunternehmen abzugeben,<br />

es sei denn, die Nachunternehmen sind<br />

präqualifiziert. In diesem Fall reicht die Angabe<br />

der Nummer, unter der die Nachunternehmen in<br />

der Liste des Vereins für die Präqualifikation von<br />

Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis)<br />

geführt werden.<br />

Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die<br />

Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen)<br />

durch Vorlage der in der „Eigenerklärung<br />

zur Eignung“ genannten Bescheinigungen<br />

zuständiger Stellen zu bestätigen.<br />

Das Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur<br />

Eignung) ist erhältlich.<br />

Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis<br />

seiner Fachkunde folgende Angaben gemäß § 6<br />

Abs. 3 <strong>Nr</strong>. 3 VOB/A zu machen:<br />

Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation<br />

von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis)<br />

oder Eigenerklärungen gem.<br />

Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur Eignung).<br />

Soweit zuständige Stellen Eigenerklärungen<br />

bestätigen, sind von Bietern, deren Angebote in<br />

die engere Wahl kommen, die entsprechenden<br />

Bescheinigungen vorzulegen. Das Formblatt 124<br />

ist diesen Ausschreibungsunterlagen beigelegt.<br />

v) Ablauf der Zuschlagsund<br />

Bindefrist: 18.11.<strong>2013</strong><br />

w) Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A):<br />

Regierungspräsidium Darmstadt, Dezernat III 31.4,<br />

64278 Darmstadt, Dienstgebäude: Wilhelminenstraße<br />

1 - 3, Telefax: 06 151 / 12 - 5 816<br />

Hochbau<strong>am</strong>t<br />

Friedrich-Fröbel-Schule,<br />

Else-Alken-Straße 3<br />

– Rohbauarbeiten –<br />

Öffentliche Ausschreibung <strong>Nr</strong>. 65-<strong>2013</strong>-00525<br />

nach VOB/A<br />

a) Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle):<br />

Stadt <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Hochbau<strong>am</strong>t<br />

Gerbermühlstraße 48<br />

60594 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Telefon: 069 / 212 - 45 183<br />

E-Mail: cornelius.boy@stadt-frankfurt.de<br />

Internet: www.vergabe.stadt-frankfurt.de<br />

b) Vergabeverfahren:<br />

Öffentliche Ausschreibung, VOB/A<br />

Vergabenummer: 65-<strong>2013</strong>-00525<br />

c) Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren<br />

und zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen:<br />

–<br />

d) Art des Auftrags:<br />

x Ausführung von Bauleistungen<br />

o Planung und Ausführung von Bauleistungen<br />

o Bauleistungen durch Dritte<br />

e) Ort der Ausführung:<br />

Friedrich-Fröbel-Schule<br />

Else-Alken-Straße 3<br />

60528 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

f) Art und Umfang der Leistung,<br />

allgemeine Merkmale der baulichen Anlage:<br />

Rohbauarbeiten zur Errichtung eines Fluchttreppenturmes<br />

Art der Leistung:<br />

Rohbauarbeiten<br />

Umfang der Leistung:<br />

Baustelleneinrichtung:<br />

50 m Bauzaun


Seite 1174 / <strong>Amtsblatt</strong><br />

1 Stk. WC-Kabine<br />

Baustrom/-Wasseranschluß<br />

Gerüstarbeiten:<br />

340 m 2 Fassadengerüst<br />

Schutzmaßnahmen:<br />

170 m 2 Milchtütenpapier<br />

100 m 2 Staub-/Einbruch-/Wetterschutz<br />

Abbrucharbeiten:<br />

7 Stk. Tür-/Fensterelemente<br />

5 Stk. Türen<br />

10 m 2 Mauerwerk<br />

21 m Leisten<br />

Erdarbeiten:<br />

5 Stk. Ausbau Fahrradständer<br />

K<strong>am</strong>pfmittelfreimessung<br />

21 m 3 Oberboden abtragen<br />

80 m 3 Erdaushub<br />

4 Stk. Brunnengründung<br />

33 m 3 Verfüllung<br />

30 m 2 Pflaster-/Splittflächen<br />

125 m 2 Schotterrasen<br />

Mauerwerksarbeiten:<br />

5 m 2 Brüstung<br />

152 m 2 Verblendmauerwerk<br />

Beton-/Stahlbetonarbeiten:<br />

4 Stk. Brunnengründungen<br />

3 Stk. Lichtschachtertüchtigungen<br />

17 m 3 Streifenfund<strong>am</strong>ente<br />

120 m 2 Wände<br />

g) Erbringen von Planungsleistungen:<br />

x Nein<br />

o Ja<br />

h) Aufteilung in Lose: x Nein<br />

o Ja<br />

Ja, Angebote sind möglich:<br />

o nur für ein Los<br />

o für ein oder mehrere Lose<br />

o nur für alle Lose (alle Lose<br />

müssen angeboten<br />

werden<br />

i) Ausführungsfristen:<br />

Beginn der<br />

Ausführung: 11.11.<strong>2013</strong><br />

Fertigstellung der<br />

Leistungen: 28.03.2014<br />

24.09.<strong>2013</strong> / <strong>Nr</strong>. <strong>39</strong>, 144. Jhg.<br />

j) Nebenangebote: o zugelassen<br />

x nicht zugelassen<br />

k) Anforderung der Vergabeunterlagen:<br />

bei:<br />

Hochbau<strong>am</strong>t<br />

Abt. 65.21.21<br />

Gerbermühlstraße 48<br />

60594 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Telefon: 069 / 212 - 36 431<br />

Telefax: 069 / 212 - 47 945<br />

E-Mail:<br />

lv-versand.hochbau<strong>am</strong>t@<br />

stadt-frankfurt.de<br />

Online-Plattform:<br />

www.vergabe.stadt-frankfurt.de<br />

l) Kosten für die Übersendung der Vergabeunterlagen<br />

in Papierform:<br />

Höhe der Kosten: 20,00 Euro<br />

Zahlungsweise: Banküberweisung<br />

Empfänger: Kassen- und Steuer<strong>am</strong>t<br />

der Stadt <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Kontonummer: 2-609<br />

BLZ, Geldinstitut: 500 100 60<br />

Postbank AG<br />

<strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

IBAN: DE16 5001 0060 0000<br />

0026 09<br />

BIC-Code: PBNKDEFFXXX<br />

Verwendungszweck:<br />

65-<strong>2013</strong>-00525,<br />

Friedrich-Fröbel-Schule /<br />

Fluchttreppenturm<br />

Fehlt der Verwendungszweck auf Ihrer Überweisung,<br />

so ist die Zahlung nicht zuzuordnen und<br />

Sie erhalten keine Unterlagen.<br />

Die Vergabeunterlagen können nur versendet<br />

werden, wenn<br />

- auf der Überweisung der Verwendungszweck<br />

angegeben wurde<br />

- gleichzeitig mit der Überweisung die Vergabeunterlagen<br />

per Brief oder E-Mail (unter Angabe<br />

Ihrer vollständigen Firmenadresse) bei der in Abschnitt<br />

k) genannten Stelle angefordert wurden,<br />

- das Entgelt auf dem Konto des Empfängers eingegangen<br />

ist.<br />

Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet.<br />

o) Anschrift, an die die Angebote<br />

zu richten sind: Hochbau<strong>am</strong>t<br />

Submissionsstelle<br />

Gerbermühlstraße 48<br />

60594 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Online-Plattform:<br />

www.vergabe.stadt-frankfurt.de<br />

q) Angebotseröffnung:<br />

<strong>am</strong> 22.10.<strong>2013</strong>, 09.30 Uhr<br />

Ort:<br />

Hochbau<strong>am</strong>t<br />

Submissionsstelle<br />

Gerbermühlstraße 48<br />

60594 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein<br />

dürfen:<br />

Bieter und deren bevollmächtigte<br />

Vertreter.<br />

r) geforderte<br />

Sicherheiten: siehe Vergabeunterlagen


24.09.<strong>2013</strong> / <strong>Nr</strong>. <strong>39</strong>, 144. Jhg. <strong>Amtsblatt</strong> / Seite 1175<br />

t) Rechtsform der Bietergemeinschaften:<br />

ges<strong>am</strong>tschuldnerisch haftend<br />

mit bevollmächtigtem<br />

Vertreter<br />

u) Nachweise zur Eignung:<br />

Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis<br />

der Eignung durch den Eintrag in die Liste<br />

des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen<br />

(Präqualifikationsverzeichnis).<br />

Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf Verlangen<br />

nachzuweisen, dass die vorgesehenen<br />

Nachunternehmen präqualifiziert sind oder die<br />

Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.<br />

Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum<br />

Nachweis der Eignung mit dem Angebot das<br />

ausgefüllte Formblatt 124 „Eigenerklärung zur<br />

Eignung“ vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen<br />

sind die Eigenerklärungen auch für<br />

die vorgesehenen Nachunternehmen abzugeben,<br />

es sei denn, die Nachunternehmen sind<br />

präqualifiziert. In diesem Fall reicht die Angabe<br />

der Nummer, unter der die Nachunternehmen in<br />

der Liste des Vereins für die Präqualifikation von<br />

Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis)<br />

geführt werden.<br />

Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die<br />

Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen)<br />

durch Vorlage der in der „Eigenerklärung<br />

zur Eignung“ genannten Bescheinigungen<br />

zuständiger Stellen zu bestätigen.<br />

Das Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur<br />

Eignung) ist erhältlich.<br />

Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis<br />

seiner Fachkunde folgende Angaben gemäß § 6<br />

Abs. 3 <strong>Nr</strong>. 3 VOB/A zu machen:<br />

Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation<br />

von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis)<br />

oder Eigenerklärungen gem.<br />

Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur Eignung).<br />

Soweit zuständige Stellen Eigenerklärungen<br />

bestätigen, sind von Bietern, deren Angebote in<br />

die engere Wahl kommen, die entsprechenden<br />

Bescheinigungen vorzulegen. Das Formblatt 124<br />

ist diesen Ausschreibungsunterlagen beigelegt.<br />

v) Ablauf der Zuschlagsund<br />

Bindefrist: 13.12.<strong>2013</strong><br />

w) Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A):<br />

Regierungspräsidium Darmstadt, Dezernat III 31.4,<br />

64278 Darmstadt, Dienstgebäude: Wilhelminenstraße<br />

1 - 3, Telefax: 06 151 / 12 - 5 816<br />

Hochbau<strong>am</strong>t<br />

Sportanlage Ackermannwiese,<br />

Sonderhausener Straße 30<br />

– Heizungsinstallationsarbeiten –<br />

Öffentliche Ausschreibung <strong>Nr</strong>. 65-<strong>2013</strong>-00526<br />

nach VOB/A<br />

a) Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle):<br />

Stadt <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Hochbau<strong>am</strong>t<br />

Gerbermühlstraße 48<br />

60594 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Telefon: 069 / 212 - 38 230<br />

E-Mail: wencke.koenig@stadt-frankfurt.de<br />

Internet: www.vergabe.stadt-frankfurt.de<br />

b) Vergabeverfahren:<br />

Öffentliche Ausschreibung, VOB/A<br />

Vergabenummer: 65-<strong>2013</strong>-00526<br />

c) Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren<br />

und zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen:<br />

–<br />

d) Art des Auftrags:<br />

x Ausführung von Bauleistungen<br />

o Planung und Ausführung von Bauleistungen<br />

o Bauleistungen durch Dritte<br />

e) Ort der Ausführung:<br />

Sportanlage Ackermannwiese<br />

Sonderhausener Straße 30<br />

60326 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

f) Art und Umfang der Leistung,<br />

allgemeine Merkmale der baulichen Anlage:<br />

Heizungsanlage<br />

Art der Leistung:<br />

Heizungsinstallation<br />

Umfang der Leistung:<br />

Installation einer 45 kW Brennwerttherme und<br />

zwei Frischwasserstationen<br />

Installation von<br />

2 Stk. Pufferspeichern, 2 x 750 Liter<br />

ca.150 m<br />

Lieferung und Montage von<br />

11 Stk. Heizkörpern<br />

Heizungsleitung aus C-Stahl,<br />

DN 12 - 25<br />

Installation einer Solaranlage mit 15 m 2<br />

g) Erbringen von Planungsleistungen:<br />

x Nein<br />

o Ja<br />

h) Aufteilung in Lose: x Nein<br />

o Ja<br />

Ja, Angebote sind möglich:<br />

o nur für ein Los<br />

o für ein oder mehrere Lose<br />

o nur für alle Lose (alle Lose<br />

müssen angeboten<br />

werden<br />

i) Ausführungsfristen:<br />

Beginn der<br />

Ausführung: 20.01.2014<br />

Fertigstellung der<br />

Leistungen: 30.05.2014<br />

j) Nebenangebote: o zugelassen<br />

x nicht zugelassen


Seite 1176 / <strong>Amtsblatt</strong><br />

k) Anforderung der Vergabeunterlagen:<br />

bei:<br />

Hochbau<strong>am</strong>t<br />

Abt. 65.21.21<br />

Gerbermühlstraße 48<br />

60594 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Telefon: 069 / 212 - 36 431<br />

Telefax: 069 / 212 - 47 945<br />

E-Mail:<br />

lv-versand.hochbau<strong>am</strong>t@<br />

stadt-frankfurt.de<br />

Online-Plattform:<br />

www.vergabe.stadt-frankfurt.de<br />

l) Kosten für die Übersendung der Vergabeunterlagen<br />

in Papierform:<br />

Höhe der Kosten: 20,00 Euro<br />

Zahlungsweise: Banküberweisung<br />

Empfänger:<br />

Kassen- und Steuer<strong>am</strong>t<br />

der Stadt <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Kontonummer: 2-609<br />

BLZ, Geldinstitut: 500 100 60<br />

Postbank AG<br />

<strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

IBAN: DE16 5001 0060 0000<br />

0026 09<br />

BIC-Code: PBNKDEFFXXX<br />

Verwendungszweck:<br />

65-<strong>2013</strong>-00526,<br />

Sportanlage Ackermannwiese,<br />

Heizung<br />

Fehlt der Verwendungszweck auf Ihrer Überweisung,<br />

so ist die Zahlung nicht zuzuordnen und<br />

Sie erhalten keine Unterlagen.<br />

Die Vergabeunterlagen können nur versendet<br />

werden, wenn<br />

- auf der Überweisung der Verwendungszweck<br />

angegeben wurde<br />

- gleichzeitig mit der Überweisung die Vergabeunterlagen<br />

per Brief oder E-Mail (unter Angabe<br />

Ihrer vollständigen Firmenadresse) bei der in Abschnitt<br />

k) genannten Stelle angefordert wurden,<br />

- das Entgelt auf dem Konto des Empfängers eingegangen<br />

ist.<br />

Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet.<br />

o) Anschrift, an die die Angebote<br />

zu richten sind: Hochbau<strong>am</strong>t<br />

Submissionsstelle EG<br />

Gerbermühlstraße 48<br />

60594 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Online-Plattform:<br />

www.vergabe.stadt-frankfurt.de<br />

q) Angebotseröffnung:<br />

<strong>am</strong> 24.10.<strong>2013</strong>, 12.30 Uhr<br />

Ort:<br />

Hochbau<strong>am</strong>t<br />

Submissionsstelle EG<br />

Gerbermühlstraße 48<br />

60594 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Zimmer: Submissionsstelle EG<br />

Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein<br />

dürfen:<br />

Bieter und deren bevollmächtigte<br />

Vertreter.<br />

r) geforderte<br />

Sicherheiten: siehe Vergabeunterlagen<br />

24.09.<strong>2013</strong> / <strong>Nr</strong>. <strong>39</strong>, 144. Jhg.<br />

t) Rechtsform der Bietergemeinschaften:<br />

ges<strong>am</strong>tschuldnerisch haftend<br />

mit bevollmächtigtem<br />

Vertreter<br />

u) Nachweise zur Eignung:<br />

Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis<br />

der Eignung durch den Eintrag in die Liste<br />

des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen<br />

(Präqualifikationsverzeichnis).<br />

Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf Verlangen<br />

nachzuweisen, dass die vorgesehenen<br />

Nachunternehmen präqualifiziert sind oder die<br />

Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.<br />

Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum<br />

Nachweis der Eignung mit dem Angebot das<br />

ausgefüllte Formblatt 124 „Eigenerklärung zur<br />

Eignung“ vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen<br />

sind die Eigenerklärungen auch für<br />

die vorgesehenen Nachunternehmen abzugeben,<br />

es sei denn, die Nachunternehmen sind<br />

präqualifiziert. In diesem Fall reicht die Angabe<br />

der Nummer, unter der die Nachunternehmen in<br />

der Liste des Vereins für die Präqualifikation von<br />

Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis)<br />

geführt werden.<br />

Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die<br />

Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen)<br />

durch Vorlage der in der „Eigenerklärung<br />

zur Eignung“ genannten Bescheinigungen<br />

zuständiger Stellen zu bestätigen.<br />

Das Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur<br />

Eignung) ist erhältlich.<br />

Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis<br />

seiner Fachkunde folgende Angaben gemäß § 6<br />

Abs. 3 <strong>Nr</strong>. 3 VOB/A zu machen:<br />

–<br />

v) Ablauf der Zuschlagsund<br />

Bindefrist: 08.01.2014<br />

w) Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A):<br />

Regierungspräsidium Darmstadt, Dezernat III 31.4,<br />

64278 Darmstadt, Dienstgebäude: Wilhelminenstraße<br />

1 - 3, Telefax: 06 151 / 12 - 5 816<br />

Hochbau<strong>am</strong>t<br />

Sportanlage Ackermannwiese,<br />

Sonderhausener Straße 30<br />

– Lüftungsanlage –<br />

Öffentliche Ausschreibung <strong>Nr</strong>. 65-<strong>2013</strong>-00527<br />

nach VOB/A<br />

a) Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle):<br />

Stadt <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Hochbau<strong>am</strong>t<br />

Gerbermühlstraße 48<br />

60594 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Telefon: 069 / 212 - 38 230<br />

Telefax: 069 / 212 - 47 945<br />

E-Mail: wencke.koenig@stadt-frankfurt.de<br />

Internet: www.vergabe.stadt-frankfurt.de<br />

b) Vergabeverfahren:<br />

Öffentliche Ausschreibung, VOB/A<br />

Vergabenummer: 65-<strong>2013</strong>-00527


24.09.<strong>2013</strong> / <strong>Nr</strong>. <strong>39</strong>, 144. Jhg. <strong>Amtsblatt</strong> / Seite 1177<br />

c) Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren<br />

und zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen:<br />

–<br />

d) Art des Auftrags:<br />

x Ausführung von Bauleistungen<br />

o Planung und Ausführung von Bauleistungen<br />

o Bauleistungen durch Dritte<br />

e) Ort der Ausführung:<br />

Sportanlage Ackermannwiese<br />

Sonderhausener Straße 30<br />

60326 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

f) Art und Umfang der Leistung,<br />

allgemeine Merkmale der baulichen Anlage:<br />

Lüftungsanlage<br />

Art der Leistung:<br />

Lüftung<br />

Umfang der Leistung:<br />

ca. 1.650 m 3 /h Kombiniertes Zu- und Abluft<br />

gerät mit WRG<br />

ca. 25 Stk. Luftauslässe<br />

ca.100 m 2 Lüftungskanal<br />

verzinktes Stahlblech<br />

ca. 150 m Wickelfalzrohr, DN 100 - 160<br />

g) Erbringen von Planungsleistungen:<br />

x Nein<br />

o Ja<br />

h) Aufteilung in Lose: x Nein<br />

o Ja<br />

Ja, Angebote sind möglich:<br />

o nur für ein Los<br />

o für ein oder mehrere Lose<br />

o nur für alle Lose (alle Lose<br />

müssen angeboten<br />

werden<br />

i) Ausführungsfristen:<br />

Beginn der<br />

Ausführung: 20.01.2014<br />

Fertigstellung der<br />

Leistungen: 30.05.2014<br />

j) Nebenangebote: o zugelassen<br />

x nicht zugelassen<br />

k) Anforderung der Vergabeunterlagen:<br />

bei:<br />

Hochbau<strong>am</strong>t<br />

Abt. 65.21.21<br />

Gerbermühlstraße 48<br />

60594 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Telefon: 069 / 212 - 36 431<br />

Telefax: 069 / 212 - 47 945<br />

E-Mail:<br />

lv-versand.hochbau<strong>am</strong>t@<br />

stadt-frankfurt.de<br />

Online-Plattform:<br />

www.vergabe.stadt-frankfurt.de<br />

l) Kosten für die Übersendung der Vergabeunterlagen<br />

in Papierform:<br />

Höhe der Kosten: 20,00 Euro<br />

Zahlungsweise: Banküberweisung<br />

Empfänger:<br />

Kassen- und Steuer<strong>am</strong>t<br />

der Stadt <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Kontonummer: 2-609<br />

BLZ, Geldinstitut: 500 100 60<br />

Postbank AG<br />

<strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

IBAN: DE16 5001 0060 0000<br />

0026 09<br />

BIC-Code: PBNKDEFFXXX<br />

Verwendungszweck:<br />

65-<strong>2013</strong>-00527,<br />

Sportanlage Ackermannwiese,<br />

Lüftung<br />

Fehlt der Verwendungszweck auf Ihrer Überweisung,<br />

so ist die Zahlung nicht zuzuordnen und<br />

Sie erhalten keine Unterlagen.<br />

Die Vergabeunterlagen können nur versendet<br />

werden, wenn<br />

- auf der Überweisung der Verwendungszweck<br />

angegeben wurde<br />

- gleichzeitig mit der Überweisung die Vergabeunterlagen<br />

per Brief oder E-Mail (unter Angabe<br />

Ihrer vollständigen Firmenadresse) bei der in Abschnitt<br />

k) genannten Stelle angefordert wurden,<br />

- das Entgelt auf dem Konto des Empfängers eingegangen<br />

ist.<br />

Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet.<br />

o) Anschrift, an die die Angebote<br />

zu richten sind: Hochbau<strong>am</strong>t<br />

Submissionsstelle EG<br />

Gerbermühlstraße 48<br />

60594 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Online-Plattform:<br />

www.vergabe.stadt-frankfurt.de<br />

q) Angebotseröffnung:<br />

<strong>am</strong> 24.10.<strong>2013</strong>, 11.30 Uhr<br />

Ort:<br />

Hochbau<strong>am</strong>t<br />

Submissionsstelle EG<br />

Gerbermühlstraße 48<br />

60594 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein<br />

dürfen:<br />

Bieter und deren bevollmächtigte<br />

Vertreter.<br />

r) geforderte<br />

Sicherheiten: siehe Vergabeunterlagen<br />

t) Rechtsform der Bietergemeinschaften:<br />

ges<strong>am</strong>tschuldnerisch haftend<br />

mit bevollmächtigtem<br />

Vertreter<br />

u) Nachweise zur Eignung:<br />

Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis<br />

der Eignung durch den Eintrag in die Liste<br />

des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen<br />

(Präqualifikationsverzeichnis).<br />

Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf Verlangen<br />

nachzuweisen, dass die vorgesehenen<br />

Nachunternehmen präqualifiziert sind oder die<br />

Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.


Seite 1178 / <strong>Amtsblatt</strong><br />

Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum<br />

Nachweis der Eignung mit dem Angebot das<br />

ausgefüllte Formblatt 124 „Eigenerklärung zur<br />

Eignung“ vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen<br />

sind die Eigenerklärungen auch für<br />

die vorgesehenen Nachunternehmen abzugeben,<br />

es sei denn, die Nachunternehmen sind<br />

präqualifiziert. In diesem Fall reicht die Angabe<br />

der Nummer, unter der die Nachunternehmen in<br />

der Liste des Vereins für die Präqualifikation von<br />

Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis)<br />

geführt werden.<br />

Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die<br />

Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen)<br />

durch Vorlage der in der „Eigenerklärung<br />

zur Eignung“ genannten Bescheinigungen<br />

zuständiger Stellen zu bestätigen.<br />

Das Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur<br />

Eignung) ist erhältlich.<br />

Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis<br />

seiner Fachkunde folgende Angaben gemäß § 6<br />

Abs. 3 <strong>Nr</strong>. 3 VOB/A zu machen:<br />

–<br />

v) Ablauf der Zuschlagsund<br />

Bindefrist: 08.01.2014<br />

w) Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A):<br />

Regierungspräsidium Darmstadt, Dezernat III 31.4,<br />

64278 Darmstadt, Dienstgebäude: Wilhelminenstraße<br />

1 - 3, Telefax: 06 151 / 12 - 5 816<br />

Hochbau<strong>am</strong>t<br />

Sportanlage Ackermannwiese,<br />

Sonderhausener Straße 30<br />

– Sanitäranlage –<br />

Öffentliche Ausschreibung <strong>Nr</strong>. 65-<strong>2013</strong>-00528<br />

nach VOB/A<br />

a) Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle):<br />

Stadt <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Hochbau<strong>am</strong>t<br />

Gerbermühlstraße 48<br />

60594 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Telefon: 069 / 212 - 38 230<br />

Telefax: 069 / 212 - 47 945<br />

E-Mail: wencke.koenig@stadt-frankfurt.de<br />

Internet: www.vergabe.stadt-frankfurt.de<br />

b) Vergabeverfahren:<br />

Öffentliche Ausschreibung, VOB/A<br />

Vergabenummer: 65-<strong>2013</strong>-00528<br />

c) Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren<br />

und zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen:<br />

–<br />

d) Art des Auftrags:<br />

x Ausführung von Bauleistungen<br />

o Planung und Ausführung von Bauleistungen<br />

o Bauleistungen durch Dritte<br />

e) Ort der Ausführung:<br />

Sportanlage Ackermannwiese<br />

Sonderhausener Straße 30<br />

60326 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

24.09.<strong>2013</strong> / <strong>Nr</strong>. <strong>39</strong>, 144. Jhg.<br />

f) Art und Umfang der Leistung,<br />

allgemeine Merkmale der baulichen Anlage:<br />

Sanitäranlage<br />

Art der Leistung:<br />

Sanitär<br />

Umfang der Leistung:<br />

Installation einer Hauswasserstation mit<br />

Enthärtungsanlage<br />

Installation von<br />

18 Stk. Duschen<br />

4 Stk. WC´s<br />

7 Stk. Waschtischen<br />

ca. 250 m Wasserleitung aus Edelstahl,<br />

DN 12 - 40<br />

ca.100 m Abwasserrohr aus PE,<br />

DN 50 - 100<br />

Schweißarbeiten für eine Stiefelwaschanlage<br />

g) Erbringen von Planungsleistungen:<br />

x Nein<br />

o Ja<br />

h) Aufteilung in Lose: x Nein<br />

o Ja<br />

Ja, Angebote sind möglich:<br />

o nur für ein Los<br />

o für ein oder mehrere Lose<br />

o nur für alle Lose (alle Lose<br />

müssen angeboten<br />

werden<br />

i) Ausführungsfristen:<br />

Beginn der<br />

Ausführung: 12.12.<strong>2013</strong><br />

Fertigstellung der<br />

Leistungen: 30.05.2014<br />

j) Nebenangebote: o zugelassen<br />

x nicht zugelassen<br />

k) Anforderung der Vergabeunterlagen:<br />

bei:<br />

Hochbau<strong>am</strong>t<br />

Abt. 65.21.21<br />

Gerbermühlstraße 48<br />

60594 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Telefon: 069 / 212 - 36 431<br />

Telefax: 069 / 212 - 47 945<br />

E-Mail:<br />

lv-versand.hochbau<strong>am</strong>t@<br />

stadt-frankfurt.de<br />

Online-Plattform:<br />

www.vergabe.stadt-frankfurt.de<br />

l) Kosten für die Übersendung der Vergabeunterlagen<br />

in Papierform:<br />

Höhe der Kosten: 20,00 Euro<br />

Zahlungsweise:<br />

Empfänger:<br />

Banküberweisung<br />

Kassen- und Steuer<strong>am</strong>t<br />

der Stadt <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong>


24.09.<strong>2013</strong> / <strong>Nr</strong>. <strong>39</strong>, 144. Jhg. <strong>Amtsblatt</strong> / Seite 1179<br />

Kontonummer: 2-609<br />

BLZ, Geldinstitut: 500 100 60<br />

Postbank AG<br />

<strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

IBAN: DE16 5001 0060 0000<br />

0026 09<br />

BIC-Code: PBNKDEFFXXX<br />

Verwendungszweck:<br />

65-<strong>2013</strong>-00527,<br />

Sportanlage Ackermannwiese,<br />

Sanitär<br />

Fehlt der Verwendungszweck auf Ihrer Überweisung,<br />

so ist die Zahlung nicht zuzuordnen und<br />

Sie erhalten keine Unterlagen.<br />

Die Vergabeunterlagen können nur versendet<br />

werden, wenn<br />

- auf der Überweisung der Verwendungszweck<br />

angegeben wurde<br />

- gleichzeitig mit der Überweisung die Vergabeunterlagen<br />

per Brief oder E-Mail (unter Angabe<br />

Ihrer vollständigen Firmenadresse) bei der in Abschnitt<br />

k) genannten Stelle angefordert wurden,<br />

- das Entgelt auf dem Konto des Empfängers eingegangen<br />

ist.<br />

Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet.<br />

o) Anschrift, an die die Angebote<br />

zu richten sind: Hochbau<strong>am</strong>t<br />

Submissionsstelle EG<br />

Gerbermühlstraße 48<br />

60594 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Online-Plattform:<br />

www.vergabe.stadt-frankfurt.de<br />

q) Angebotseröffnung:<br />

<strong>am</strong> 16.10.<strong>2013</strong>, 09.30 Uhr<br />

Ort:<br />

Hochbau<strong>am</strong>t<br />

Submissionsstelle EG<br />

Gerbermühlstraße 48<br />

60594 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Zimmer: Submissionsstelle EG<br />

Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein<br />

dürfen:<br />

Bieter und deren bevollmächtigte<br />

Vertreter.<br />

r) geforderte<br />

Sicherheiten: siehe Vergabeunterlagen<br />

t) Rechtsform der Bietergemeinschaften:<br />

ges<strong>am</strong>tschuldnerisch haftend<br />

mit bevollmächtigtem<br />

Vertreter<br />

u) Nachweise zur Eignung:<br />

Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis<br />

der Eignung durch den Eintrag in die Liste<br />

des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen<br />

(Präqualifikationsverzeichnis).<br />

Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf Verlangen<br />

nachzuweisen, dass die vorgesehenen<br />

Nachunternehmen präqualifiziert sind oder die<br />

Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.<br />

Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum<br />

Nachweis der Eignung mit dem Angebot das<br />

ausgefüllte Formblatt 124 „Eigenerklärung zur<br />

Eignung“ vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen<br />

sind die Eigenerklärungen auch für<br />

die vorgesehenen Nachunternehmen abzugeben,<br />

es sei denn, die Nachunternehmen sind<br />

präqualifiziert. In diesem Fall reicht die Angabe<br />

der Nummer, unter der die Nachunternehmen in<br />

der Liste des Vereins für die Präqualifikation von<br />

Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis)<br />

geführt werden.<br />

Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die<br />

Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen)<br />

durch Vorlage der in der „Eigenerklärung<br />

zur Eignung“ genannten Bescheinigungen<br />

zuständiger Stellen zu bestätigen.<br />

Das Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur<br />

Eignung) ist erhältlich.<br />

Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis<br />

seiner Fachkunde folgende Angaben gemäß § 6<br />

Abs. 3 <strong>Nr</strong>. 3 VOB/A zu machen:<br />

–<br />

v) Ablauf der Zuschlagsund<br />

Bindefrist: 05.12.<strong>2013</strong><br />

w) Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A):<br />

Regierungspräsidium Darmstadt, Dezernat III 31.4,<br />

64278 Darmstadt, Dienstgebäude: Wilhelminenstraße<br />

1 - 3, Telefax: 06 151 / 12 - 5 816<br />

Hochbau<strong>am</strong>t<br />

Kita, Lenaustraße 64 - 68<br />

– Rohbauarbeiten –<br />

Öffentliche Ausschreibung <strong>Nr</strong>. 65-<strong>2013</strong>-00530<br />

nach VOB/A<br />

a) Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle):<br />

Stadt <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Hochbau<strong>am</strong>t<br />

Gerbermühlstraße 48<br />

60594 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Telefon: 069 / 212 - 45 183<br />

Telefax: 069 / 212 - 44 509<br />

E-Mail: cornelius.boy@stadt-frankfurt.de<br />

Internet: www.vergabe.stadt-frankfurt.de<br />

b) Vergabeverfahren:<br />

Öffentliche Ausschreibung, VOB/A<br />

Vergabenummer: 65-<strong>2013</strong>-00530<br />

c) Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren<br />

und zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen:<br />

–<br />

d) Art des Auftrags:<br />

x Ausführung von Bauleistungen<br />

o Planung und Ausführung von Bauleistungen<br />

o Bauleistungen durch Dritte<br />

e) Ort der Ausführung:<br />

Kita<br />

Lenaustraße 64 - 68<br />

60316 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

f) Art und Umfang der Leistung,<br />

allgemeine Merkmale der baulichen Anlage:<br />

Neubau einer Kita in Passivhausbauweise<br />

Gründung: Auf einer Tiefgarage mittels Trägerrost<br />

zur punktuellen Lastabtragung<br />

Rohbau: Konventioneller Massivbau (Hochlochziegelmauerwerk<br />

und Stahlbeton)


Seite 1180 / <strong>Amtsblatt</strong><br />

Art der Leistung:<br />

Rohbauarbeiten<br />

Umfang der Leistung:<br />

Gebäudeabmessungen<br />

ca. h/b/l: 7,80 m/16 m/46,50 m<br />

BRI: ca. 6.300 m 3<br />

BGF a-c: ca. 1.560 m 2<br />

Rohrlegearbeiten - PE-Hartrohr, Schachtbauwerke,<br />

Leerrohre und Kabelzugschächte<br />

ca. 700 m 3 Erdarbeiten, Verfüllungen mit<br />

Glasschaumschotter<br />

ca. 400 m 2 XPS Dämmung im Bereich<br />

des Trägerrostes<br />

ca. 700 m 2 Stahlbetonbodenplatte als<br />

Elementdecke<br />

ca. 1.250 m 2 Stahlbetondeckenplatte<br />

ca. 130 m 2 Stahlbetonwände<br />

ca. 1.200 m 2 Hochlochziegelmauerwerk<br />

g) Erbringen von Planungsleistungen:<br />

x Nein<br />

o Ja<br />

h) Aufteilung in Lose: x Nein<br />

o Ja<br />

Ja, Angebote sind möglich:<br />

o nur für ein Los<br />

o für ein oder mehrere Lose<br />

o nur für alle Lose (alle Lose<br />

müssen angeboten<br />

werden<br />

i) Ausführungsfristen:<br />

Beginn der<br />

Ausführung: 28.11.<strong>2013</strong><br />

Fertigstellung der<br />

Leistungen: 11.07.2014<br />

j) Nebenangebote: o zugelassen<br />

x nicht zugelassen<br />

k) Anforderung der Vergabeunterlagen:<br />

bei:<br />

Hochbau<strong>am</strong>t<br />

Abt. 65.21.21<br />

Gerbermühlstraße 48<br />

60594 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Telefon: 069 / 212 - 36 431<br />

Telefax: 069 / 212 - 47 945<br />

E-Mail:<br />

lv-versand.hochbau<strong>am</strong>t@<br />

stadt-frankfurt.de<br />

Online-Plattform:<br />

www.vergabe.stadt-frankfurt.de<br />

l) Kosten für die Übersendung der Vergabeunterlagen<br />

in Papierform:<br />

Höhe der Kosten: 35,00 Euro<br />

Zahlungsweise:<br />

Empfänger:<br />

Banküberweisung<br />

Kassen- und Steuer<strong>am</strong>t<br />

der Stadt <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

24.09.<strong>2013</strong> / <strong>Nr</strong>. <strong>39</strong>, 144. Jhg.<br />

Kontonummer: 2-609<br />

BLZ, Geldinstitut: 500 100 60<br />

Postbank AG<br />

<strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

IBAN: DE16 5001 0060 0000<br />

0026 09<br />

BIC-Code: PBNKDEFFXXX<br />

Verwendungszweck:<br />

65-<strong>2013</strong>-00530,<br />

Kita Lenaustraße, Rohbauarbeiten<br />

Fehlt der Verwendungszweck auf Ihrer Überweisung,<br />

so ist die Zahlung nicht zuzuordnen und<br />

Sie erhalten keine Unterlagen.<br />

Die Vergabeunterlagen können nur versendet<br />

werden, wenn<br />

- auf der Überweisung der Verwendungszweck<br />

angegeben wurde<br />

- gleichzeitig mit der Überweisung die Vergabeunterlagen<br />

per Brief oder E-Mail (unter Angabe<br />

Ihrer vollständigen Firmenadresse) bei der in Abschnitt<br />

k) genannten Stelle angefordert wurden,<br />

- das Entgelt auf dem Konto des Empfängers eingegangen<br />

ist.<br />

Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet.<br />

o) Anschrift, an die die Angebote<br />

zu richten sind: Hochbau<strong>am</strong>t<br />

Submissionsstelle<br />

Gerbermühlstraße 48<br />

60594 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Online-Plattform:<br />

www.vergabe.stadt-frankfurt.de<br />

q) Angebotseröffnung:<br />

<strong>am</strong> 15.10.<strong>2013</strong>, 11.00 Uhr<br />

Ort:<br />

Hochbau<strong>am</strong>t<br />

Submissionsstelle<br />

Gerbermühlstraße 48<br />

60594 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein<br />

dürfen:<br />

Bieter und deren bevollmächtigte<br />

Vertreter.<br />

r) geforderte<br />

Sicherheiten: siehe Vergabeunterlagen<br />

t) Rechtsform der Bietergemeinschaften:<br />

ges<strong>am</strong>tschuldnerisch haftend<br />

mit bevollmächtigtem<br />

Vertreter<br />

u) Nachweise zur Eignung:<br />

Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis<br />

der Eignung durch den Eintrag in die Liste<br />

des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen<br />

(Präqualifikationsverzeichnis).<br />

Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf Verlangen<br />

nachzuweisen, dass die vorgesehenen<br />

Nachunternehmen präqualifiziert sind oder die<br />

Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.<br />

Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum<br />

Nachweis der Eignung mit dem Angebot das<br />

ausgefüllte Formblatt 124 „Eigenerklärung zur<br />

Eignung“ vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen<br />

sind die Eigenerklärungen auch für<br />

die vorgesehenen Nachunternehmen abzugeben,<br />

es sei denn, die Nachunternehmen sind präqualifiziert.


24.09.<strong>2013</strong> / <strong>Nr</strong>. <strong>39</strong>, 144. Jhg. <strong>Amtsblatt</strong> / Seite 1181<br />

In diesem Fall reicht die Angabe der Nummer,<br />

unter der die Nachunternehmen in der Liste<br />

des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen<br />

(Präqualifikationsverzeichnis) geführt<br />

werden.<br />

Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die<br />

Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen)<br />

durch Vorlage der in der „Eigenerklärung<br />

zur Eignung“ genannten Bescheinigungen<br />

zuständiger Stellen zu bestätigen.<br />

Das Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur<br />

Eignung) ist erhältlich.<br />

Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis<br />

seiner Fachkunde folgende Angaben gemäß § 6<br />

Abs. 3 <strong>Nr</strong>. 3 VOB/A zu machen:<br />

Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation<br />

von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis)<br />

oder Eigenerklärungen gem.<br />

Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur Eignung).<br />

Soweit zuständige Stellen Eigenerklärungen<br />

bestätigen, sind von Bietern, deren Angebote in<br />

die engere Wahl kommen, die entsprechenden<br />

Bescheinigungen vorzulegen. Das Formblatt 124<br />

ist diesen Ausschreibungsunterlagen beigelegt.<br />

v) Ablauf der Zuschlagsund<br />

Bindefrist: 13.12.<strong>2013</strong><br />

w) Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A):<br />

Regierungspräsidium Darmstadt, Dezernat III 31.4,<br />

64278 Darmstadt, Dienstgebäude: Wilhelminenstraße<br />

1 - 3, Telefax: 06 151 / 12 - 5 816<br />

Hochbau<strong>am</strong>t<br />

<strong>Frankfurt</strong>er Schule für Bekleidung<br />

und Mode, H<strong>am</strong>burger Allee 23<br />

– d<strong>am</strong>pf- und kondensattechnische<br />

Arbeiten –<br />

Öffentliche Ausschreibung <strong>Nr</strong>. 65-<strong>2013</strong>-00533<br />

nach VOB/A<br />

a) Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle):<br />

Stadt <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Hochbau<strong>am</strong>t<br />

Gerbermühlstraße 48<br />

60594 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Telefon: 069 / 212 - <strong>39</strong> 226<br />

Telefax: 069 / 212 - 44 512<br />

E-Mail: guenter.meyer@stadt-frankfurt.de<br />

Internet: www.vergabe.stadt-frankfurt.de<br />

b) Vergabeverfahren:<br />

Öffentliche Ausschreibung, VOB/A<br />

Vergabenummer: 65-<strong>2013</strong>-00533<br />

c) Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren<br />

und zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen:<br />

–<br />

d) Art des Auftrags:<br />

x Ausführung von Bauleistungen<br />

o Planung und Ausführung von Bauleistungen<br />

o Bauleistungen durch Dritte<br />

e) Ort der Ausführung:<br />

<strong>Frankfurt</strong>er Schule für Bekleidung und Mode<br />

H<strong>am</strong>burger Allee 23<br />

60486 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Gebäude C - Kesselraum, Reinigung und<br />

Wäscherei<br />

f) Art und Umfang der Leistung,<br />

allgemeine Merkmale der baulichen Anlage:<br />

FS für Bekleidung und Mode-Gebäude C<br />

Art der Leistung:<br />

d<strong>am</strong>pf- und kondensattechnische Arbeiten<br />

Umfang der Leistung:<br />

Neuverrohrung einer Sattd<strong>am</strong>pf-Anlage mit<br />

6 bar- und 12 bar-Verteilungsleitungen<br />

Voraussichtliche Bauzeit:<br />

09.12. <strong>2013</strong> bis 31.01.2014<br />

Verteilung und Armaturen:<br />

1 Stk. Kondensat-Rückspeiseanlage,<br />

300 Liter, 1 m 3 /h, 12 mWS<br />

1 Stk. Mischkühler, 250 Liter, 1 bar,<br />

120 °C<br />

ca. 93 Stk. Armaturen und Sicherheitsarmaturen<br />

ca. 600 m nahtloses Stahlrohr,<br />

DN 15 - DN 150, St35.8<br />

g) Erbringen von Planungsleistungen:<br />

x Nein<br />

o Ja<br />

h) Aufteilung in Lose: x Nein<br />

o Ja<br />

Ja, Angebote sind möglich:<br />

o nur für ein Los<br />

o für ein oder mehrere Lose<br />

o nur für alle Lose (alle Lose<br />

müssen angeboten<br />

werden<br />

i) Ausführungsfristen:<br />

Beginn der<br />

Ausführung: 09.12.<strong>2013</strong><br />

Fertigstellung der<br />

Leistungen: 31.01.2014<br />

j) Nebenangebote: o zugelassen<br />

x nicht zugelassen<br />

k) Anforderung der Vergabeunterlagen:<br />

bei:<br />

Hochbau<strong>am</strong>t<br />

Abt. 65.21.21<br />

Gerbermühlstraße 48<br />

60594 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Telefon: 069 / 212 - 36 431<br />

Telefax: 069 / 212 - 47 945<br />

E-Mail:<br />

lv-versand.hochbau<strong>am</strong>t@<br />

stadt-frankfurt.de<br />

Online-Plattform:<br />

www.vergabe.stadt-frankfurt.de


Seite 1182 / <strong>Amtsblatt</strong><br />

l) Kosten für die Übersendung der Vergabeunterlagen<br />

in Papierform:<br />

Höhe der Kosten: 35,00 Euro<br />

Zahlungsweise: Banküberweisung<br />

Empfänger:<br />

Kassen- und Steuer<strong>am</strong>t<br />

der Stadt <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Kontonummer: 2-609<br />

BLZ, Geldinstitut: 500 100 60<br />

Postbank AG<br />

<strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

IBAN: DE16 5001 0060 0000<br />

0026 09<br />

BIC-Code: PBNKDEFFXXX<br />

Verwendungszweck:<br />

65-<strong>2013</strong>-00533,<br />

FS für B+M-D<strong>am</strong>pfanlage<br />

Fehlt der Verwendungszweck auf Ihrer Überweisung,<br />

so ist die Zahlung nicht zuzuordnen und<br />

Sie erhalten keine Unterlagen.<br />

Die Vergabeunterlagen können nur versendet<br />

werden, wenn<br />

- auf der Überweisung der Verwendungszweck<br />

angegeben wurde<br />

- gleichzeitig mit der Überweisung die Vergabeunterlagen<br />

per Brief oder E-Mail (unter Angabe<br />

Ihrer vollständigen Firmenadresse) bei der in Abschnitt<br />

k) genannten Stelle angefordert wurden,<br />

- das Entgelt auf dem Konto des Empfängers eingegangen<br />

ist.<br />

Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet.<br />

o) Anschrift, an die die Angebote<br />

zu richten sind: Hochbau<strong>am</strong>t<br />

Submissionsstelle<br />

im Erdgeschoss<br />

Gerbermühlstraße 48<br />

60594 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Ansprechpartner:<br />

Herr Bendel oder<br />

Frau Murlowsky<br />

Telefon: 069 / 212 - 48 603<br />

oder 069 / 212 - 33 215<br />

Online-Plattform:<br />

www.vergabe.stadt-frankfurt.de<br />

q) Angebotseröffnung:<br />

<strong>am</strong> 08.10.<strong>2013</strong>, 13.00 Uhr<br />

Ort:<br />

Hochbau<strong>am</strong>t<br />

Submissionsstelle<br />

Gerbermühlstraße 48<br />

60594 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Zimmer: Erdgeschoss<br />

Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein<br />

dürfen:<br />

Bieter und deren bevollmächtigte<br />

Vertreter.<br />

r) geforderte<br />

Sicherheiten: siehe Vergabeunterlagen<br />

t) Rechtsform der Bietergemeinschaften:<br />

ges<strong>am</strong>tschuldnerisch haftend<br />

mit bevollmächtigtem<br />

Vertreter<br />

u) Nachweise zur Eignung:<br />

Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis<br />

der Eignung durch den Eintrag in die Liste<br />

des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen<br />

(Präqualifikationsverzeichnis).<br />

24.09.<strong>2013</strong> / <strong>Nr</strong>. <strong>39</strong>, 144. Jhg.<br />

Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf Verlangen<br />

nachzuweisen, dass die vorgesehenen<br />

Nachunternehmen präqualifiziert sind oder die<br />

Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.<br />

Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum<br />

Nachweis der Eignung mit dem Angebot das<br />

ausgefüllte Formblatt 124 „Eigenerklärung zur<br />

Eignung“ vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen<br />

sind die Eigenerklärungen auch für<br />

die vorgesehenen Nachunternehmen abzugeben,<br />

es sei denn, die Nachunternehmen sind<br />

präqualifiziert. In diesem Fall reicht die Angabe<br />

der Nummer, unter der die Nachunternehmen in<br />

der Liste des Vereins für die Präqualifikation von<br />

Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis)<br />

geführt werden.<br />

Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die<br />

Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen)<br />

durch Vorlage der in der „Eigenerklärung<br />

zur Eignung“ genannten Bescheinigungen<br />

zuständiger Stellen zu bestätigen.<br />

Das Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur<br />

Eignung) ist erhältlich.<br />

Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis<br />

seiner Fachkunde folgende Angaben gemäß § 6<br />

Abs. 3 <strong>Nr</strong>. 3 VOB/A zu machen:<br />

Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation<br />

von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis)<br />

oder Eigenerklärungen gem.<br />

Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur Eignung).<br />

Soweit zuständige Stellen Eigenerklärungen<br />

bestätigen, sind von Bietern, deren Angebote in<br />

die engere Wahl kommen, die entsprechenden<br />

Bescheinigungen vorzulegen. Das Formblatt 124<br />

ist diesen Ausschreibungsunterlagen beigelegt.<br />

v) Ablauf der Zuschlagsund<br />

Bindefrist: 22.11.<strong>2013</strong><br />

w) Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A):<br />

Regierungspräsidium Darmstadt, Dezernat III 31.4,<br />

64278 Darmstadt, Dienstgebäude: Wilhelminenstraße<br />

1 - 3, Telefax: 06 151 / 12 - 5 816<br />

Hochbau<strong>am</strong>t<br />

Bergiusschule,<br />

Frankensteiner Platz 1 - 5<br />

– Metallbauarbeiten –<br />

Offenes Verfahren <strong>Nr</strong>. 65-<strong>2013</strong>-00534 nach VOB/A<br />

Abschnitt 2<br />

1.1) N<strong>am</strong>e/Anschrift öffentlicher Auftraggeber:<br />

Stadt <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Hochbau<strong>am</strong>t<br />

Gerbermühlstraße 48<br />

60594 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Telefon: 069 / 212 - 34 898<br />

Telefax: 069 / 212 - 46 547<br />

E-Mail: christian.knecht@stadt-frankfurt.de<br />

1.2) Nähere Auskünfte sind erhältlich bei:<br />

siehe 1.1<br />

1.4) Angebote sind an folgende Anschrift<br />

zu schicken:<br />

Hochbau<strong>am</strong>t<br />

Submissionsstelle<br />

Gerbermühlstraße 48<br />

60594 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong>


24.09.<strong>2013</strong> / <strong>Nr</strong>. <strong>39</strong>, 144. Jhg. <strong>Amtsblatt</strong> / Seite 1183<br />

1.5) Die vollständige Veröffentlichung finden<br />

Sie unter:<br />

1. www.simap.eu.int<br />

2. www.vergabe.stadt-frankfurt.de<br />

3. www.had.de<br />

2.1) Vergabenummer:<br />

65-<strong>2013</strong>-00534<br />

2.2) Beschreibung des Gegenstandes/<br />

des Auftrages:<br />

Bauvorhaben/Maßnahme:<br />

Ges<strong>am</strong>tsanierung Bergiusschule<br />

Art der Arbeiten/Leistungen:<br />

Einbau von Metallfenstern und -türen<br />

2.3) Objekt/Liegenschaft:<br />

Bergiusschule<br />

Frankensteiner Platz 1 - 5<br />

60594 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

2.4) Ges<strong>am</strong>tmenge bzw. Ges<strong>am</strong>tumfang:<br />

Metallbauarbeiten - Fenster und Außentüren -<br />

zur Ges<strong>am</strong>tsanierung der Bergiusschule<br />

Abbruch Fenster<br />

Abbruch diverser Fensterelemente aus<br />

ver-schiedenen Materialien, unterschiedliche<br />

Größen:<br />

ca. 4 Stk. Stahl, 1-tlg. bis 4-tlg.,<br />

1-fach-Verglasung,<br />

z. B. 1,98 x 2,29 m<br />

ca. 14 Stk. Holz, 1-tlg. bis 2-tlg.,<br />

1-fach-Verglasung,<br />

z. B. 1,8 x 2 m<br />

ca. 6 Stk. Alu, 1-tlg. bis 6-tlg.,<br />

2-fach-Verglasung,<br />

z. B. 3,11 x 1,42 m<br />

ca. 4 Stk. Kunststoff, 6-tlg., 2-fach-Verglasung,<br />

mit Rundbogen,<br />

z. B. 3,10 x 2,70 m<br />

ca. 23 Stk. Abbruch von Einbruchschutzgittern,<br />

diverse Größen<br />

Neueinbau Fenster und Fluchtwegetür<br />

Einbau diverser Fensterelemente aus<br />

verschiedenen Materialien, unterschiedliche<br />

Größen:<br />

ca. 9 Stk. Edelstahl, Festverglasung,<br />

1-tlg., VSG,<br />

z. B. 2,6 x 1,2 m<br />

ca. 32 Stk. Alufenster, 1-tlg. bis 6-tlg.,<br />

2-fach-Wärmeschutziso.-<br />

Vergl., z. B. 1,9 x 2 m<br />

ca. 2 Stk. Alufenster, 1-tlg. bis 6-tlg.,<br />

3-fach-Wärmeschutziso.-<br />

Vergl., z. B. 1,3 x 1,5 m<br />

ca. 21 Stk. Einbau von Insektenschutzgittern,<br />

diverse Größen,<br />

z. B. 2 x 1,5 m<br />

ca. 23 Stk. Einbau von Einbruchschutzgittern,<br />

Stahl, diverse<br />

Größen, z. B. 0,75 x 0,85 m<br />

1 Stk. PR-Konstr. mit Brandschutz-<br />

FE F90, Stahl, mehrtlg.,<br />

3-fach-Sonnenschutzisolier<br />

vergl., ca. 18,6 x 1,2 m<br />

1 Stk. Einsatz-Fluchtwegetürelement<br />

für PR-Konstr., Stahl,<br />

VSG, 1-flg. 1,4 x 2,65 m<br />

Abbruch Außentüren<br />

Abbruch diverser Türelemente aus Stahlprofilen<br />

mit Verglasung, unterschiedliche Größen:<br />

ca. 8 Stk. Stahltüren, z. T. mit Oberlicht,<br />

z. T. mit Rundbogen,<br />

div. Größen<br />

Neueinbau Außentüren<br />

ca. 6 Stk. Fluchtwege-TE mit Oberlicht,<br />

Stahl, 1-flg., 2-fach-Wärmeschutziso.-Vergl.,<br />

div. Größen,<br />

z. B. 1,3 x 3,5 m<br />

ca. 5 Stk. Fluchtwege-TE, Stahl, 1-flg.,<br />

Stahlblechpaneel,<br />

1,4 x 2,4 m<br />

ca. 1 Stk. Fluchtwege-TE mit Oberlicht,<br />

Stahl, 2-flg., 2-fach-Wärmeschutziso.-Vergl.,<br />

ca. 2 x 3,3 m<br />

ca. 3 Stk. Eingangstüranl., Stahl, 1-flg.,<br />

1 Seitenteil u. mit Oberlicht,<br />

2-fach-Wärmeschutziso.-<br />

Vergl., ca. 1,8 x 3,37 m<br />

ca. 1 Stk. Eingangstüranl. mit Rund<br />

bogen, Stahl, 2-flg., 2-fach-<br />

Wärmeschutziso.-Vergl.,<br />

ca. 2,25 x 2,75 m<br />

1 Stk. Fluchtwege-TE, T30-RS,<br />

Stahl,1-flg., 2-fach-Brand<br />

schutzisoliervergl.,<br />

1,12 x 2,06 m<br />

1 Stk. Fluchtwege-Stahlblechtür,<br />

1-flg., m. Eckzarge,<br />

ca. 0,87 x 1,56 m<br />

CPV-Referenznummer(n):<br />

45421100-5<br />

3.1) Submission/Schlusstermin für den Eingang<br />

der Angebote oder Teilnahmeanträge:<br />

30.10.<strong>2013</strong>, 09.30 Uhr<br />

3.2) Auftragsdauer bzw. Frist für Durchführung<br />

des Auftrages:<br />

07.04.2014 bis 29.04.2014<br />

Hochbau<strong>am</strong>t<br />

Dreikönigskirche, Dreikönigsstraße 32<br />

– Zimmer- und Holzbauarbeiten –<br />

Öffentliche Ausschreibung <strong>Nr</strong>. 65-<strong>2013</strong>-00536<br />

nach VOB/A<br />

a) Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle):<br />

Stadt <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Hochbau<strong>am</strong>t<br />

Gerbermühlstraße 48<br />

60594 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong>


Seite 1184 / <strong>Amtsblatt</strong><br />

Telefon: 069 / 212 - 38 640<br />

E-Mail: christine.h<strong>am</strong>mel@stadt-frankfurt.de<br />

Internet: www.vergabe.stadt-frankfurt.de<br />

b) Vergabeverfahren:<br />

Öffentliche Ausschreibung, VOB/A<br />

Vergabenummer: 65-<strong>2013</strong>-00536<br />

c) Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren<br />

und zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen:<br />

–<br />

d) Art des Auftrags:<br />

x Ausführung von Bauleistungen<br />

o Planung und Ausführung von Bauleistungen<br />

o Bauleistungen durch Dritte<br />

e) Ort der Ausführung:<br />

Dreikönigskirche<br />

Dreikönigsstraße 32<br />

60594 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

f) Art und Umfang der Leistung,<br />

allgemeine Merkmale der baulichen Anlage:<br />

Kulturdenkmal nach HDSchG, Kirchendach Nordseite<br />

= 2. Bauabschnitt<br />

Art der Leistung:<br />

Zimmer- und Holzbauarbeiten<br />

Umfang der Leistung:<br />

Abbruch und Erneuerung von<br />

ca. 850 m 2 Holzschalung, einschl. Unterkonstruktion<br />

sowie Abzimmern neuer Verstärkungen für Dachhaken<br />

und Rekonstruktion von Dachgauben.<br />

Winterschutzdach bauseits vorhanden.<br />

g) Erbringen von Planungsleistungen:<br />

x Nein<br />

o Ja<br />

h) Aufteilung in Lose: x Nein<br />

o Ja<br />

Ja, Angebote sind möglich:<br />

o nur für ein Los<br />

o für ein oder mehrere Lose<br />

o nur für alle Lose (alle Lose<br />

müssen angeboten<br />

werden<br />

i) Ausführungsfristen:<br />

Beginn der<br />

Ausführung: 02.12.<strong>2013</strong><br />

Fertigstellung der<br />

Leistungen: 29.08.2014<br />

weitere Fristen: Abbrucharbeiten vom<br />

02.12.<strong>2013</strong> bis 24.01.2014,<br />

Abbund/Schalung vom<br />

04.04.2014 bis 29.08.2014<br />

j) Nebenangebote: o zugelassen<br />

x nicht zugelassen<br />

24.09.<strong>2013</strong> / <strong>Nr</strong>. <strong>39</strong>, 144. Jhg.<br />

k) Anforderung der Vergabeunterlagen:<br />

bei:<br />

Hochbau<strong>am</strong>t<br />

Abt. 65.21.21<br />

Gerbermühlstraße 48<br />

60594 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Telefon: 069 / 212 - 36 431<br />

Telefax: 069 / 212 - 47 945<br />

E-Mail:<br />

lv-versand.hochbau<strong>am</strong>t@<br />

stadt-frankfurt.de<br />

Online-Plattform:<br />

www.vergabe.stadt-frankfurt.de<br />

l) Kosten für die Übersendung der Vergabeunterlagen<br />

in Papierform:<br />

Höhe der Kosten: 25,00 Euro<br />

Zahlungsweise:<br />

Empfänger:<br />

Banküberweisung<br />

Kassen- und Steuer<strong>am</strong>t<br />

der Stadt <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Kontonummer: 2-609<br />

BLZ, Geldinstitut: 500 100 60<br />

Postbank AG<br />

<strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

IBAN: DE16 5001 0060 0000<br />

0026 09<br />

BIC-Code: PBNKDEFFXXX<br />

Verwendungszweck:<br />

65-<strong>2013</strong>-00536,<br />

Holzbau <strong>am</strong> Dach, 2. Bauabschnitt<br />

Dreikönigskirche<br />

Fehlt der Verwendungszweck auf Ihrer Überweisung,<br />

so ist die Zahlung nicht zuzuordnen und<br />

Sie erhalten keine Unterlagen.<br />

Die Vergabeunterlagen können nur versendet<br />

werden, wenn<br />

- auf der Überweisung der Verwendungszweck<br />

angegeben wurde<br />

- gleichzeitig mit der Überweisung die Vergabeunterlagen<br />

per Brief oder E-Mail (unter Angabe<br />

Ihrer vollständigen Firmenadresse) bei der in Abschnitt<br />

k) genannten Stelle angefordert wurden,<br />

- das Entgelt auf dem Konto des Empfängers eingegangen<br />

ist.<br />

Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet.<br />

o) Anschrift, an die die Angebote<br />

zu richten sind: Hochbau<strong>am</strong>t<br />

Submissionsstelle<br />

Gerbermühlstraße 48<br />

60594 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Online-Plattform:<br />

www.vergabe.stadt-frankfurt.de<br />

q) Angebotseröffnung:<br />

Ort:<br />

<strong>am</strong> 09.10.<strong>2013</strong>, 10.30 Uhr<br />

Hochbau<strong>am</strong>t<br />

Submissionsstelle<br />

Gerbermühlstraße 48<br />

60594 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein<br />

dürfen:<br />

Bieter und deren bevollmächtigte<br />

Vertreter.<br />

r) geforderte<br />

Sicherheiten:<br />

siehe Vergabeunterlagen


24.09.<strong>2013</strong> / <strong>Nr</strong>. <strong>39</strong>, 144. Jhg. <strong>Amtsblatt</strong> / Seite 1185<br />

t) Rechtsform der Bietergemeinschaften:<br />

ges<strong>am</strong>tschuldnerisch haftend<br />

mit bevollmächtigtem<br />

Vertreter<br />

u) Nachweise zur Eignung:<br />

Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis<br />

der Eignung durch den Eintrag in die Liste<br />

des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen<br />

(Präqualifikationsverzeichnis).<br />

Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf Verlangen<br />

nachzuweisen, dass die vorgesehenen<br />

Nachunternehmen präqualifiziert sind oder die<br />

Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.<br />

Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum<br />

Nachweis der Eignung mit dem Angebot das<br />

ausgefüllte Formblatt 124 „Eigenerklärung zur<br />

Eignung“ vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen<br />

sind die Eigenerklärungen auch für<br />

die vorgesehenen Nachunternehmen abzugeben,<br />

es sei denn, die Nachunternehmen sind<br />

präqualifiziert. In diesem Fall reicht die Angabe<br />

der Nummer, unter der die Nachunternehmen in<br />

der Liste des Vereins für die Präqualifikation von<br />

Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis)<br />

geführt werden.<br />

Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die<br />

Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen)<br />

durch Vorlage der in der „Eigenerklärung<br />

zur Eignung“ genannten Bescheinigungen<br />

zuständiger Stellen zu bestätigen.<br />

Das Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur<br />

Eignung) ist erhältlich.<br />

Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis<br />

seiner Fachkunde folgende Angaben gemäß § 6<br />

Abs. 3 <strong>Nr</strong>. 3 VOB/A zu machen:<br />

Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation<br />

von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis)<br />

oder Eigenerklärungen gem.<br />

Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur Eignung).<br />

Soweit zuständige Stellen Eigenerklärungen<br />

bestätigen, sind von Bietern, deren Angebote in<br />

die engere Wahl kommen, die entsprechenden<br />

Bescheinigungen vorzulegen. Das Formblatt 124<br />

ist diesen Ausschreibungsunterlagen beigelegt.<br />

v) Ablauf der Zuschlagsund<br />

Bindefrist: 27.11.<strong>2013</strong><br />

w) Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A):<br />

Regierungspräsidium Darmstadt, Dezernat III 31.4,<br />

64278 Darmstadt, Dienstgebäude: Wilhelminenstraße<br />

1 - 3, Telefax: 06 151 / 12 - 5 816<br />

Stadtentwässerung <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

ARA Niederrad, Goldsteinstraße 160<br />

– Betonsanierungsarbeiten –<br />

Öffentliche Ausschreibung <strong>Nr</strong>. 68-<strong>2013</strong>-00077<br />

nach VOB/A<br />

a) Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle):<br />

Stadtentwässerung <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Goldsteinstraße 160<br />

60528 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Telefon: 069 / 212 - 32 781<br />

Telefax: 069 / 212 - 37 850<br />

E-Mail: frank.schardt@stadt-frankfurt.de<br />

Internet: www.vergabe.stadt-frankfurt.de<br />

b) Vergabeverfahren:<br />

Öffentliche Ausschreibung, VOB/A<br />

Vergabenummer: 68-<strong>2013</strong>-00077<br />

c) Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren<br />

und zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen:<br />

–<br />

d) Art des Auftrags:<br />

x Ausführung von Bauleistungen<br />

o Planung und Ausführung von Bauleistungen<br />

o Bauleistungen durch Dritte<br />

e) Ort der Ausführung:<br />

Stadtentwässerung <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

ARA Niederrad<br />

Goldsteinstraße 160<br />

60528 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong> - Niederrad<br />

f) Art und Umfang der Leistung,<br />

allgemeine Merkmale der baulichen Anlage:<br />

Schl<strong>am</strong>mpumpwerk (Lagerung von eingedickten<br />

Schl<strong>am</strong>m)<br />

Art der Leistung:<br />

Betonsanierung<br />

Umfang der Leistung:<br />

HDW- Strahlarbeiten in sehr beengten Räumen<br />

Spritzbeton- und Betonsanierung in sehr beengten<br />

Räumen<br />

g) Erbringen von Planungsleistungen:<br />

x Nein<br />

o Ja<br />

h) Aufteilung in Lose: x Nein<br />

o Ja<br />

Ja, Angebote sind möglich:<br />

o nur für ein Los<br />

o für ein oder mehrere Lose<br />

o nur für alle Lose (alle Lose<br />

müssen angeboten<br />

werden<br />

i) Ausführungsfristen:<br />

Beginn der<br />

Ausführung: 09.12.<strong>2013</strong><br />

Fertigstellung der<br />

Leistungen: 21.03.2014<br />

weitere Fristen:<br />

Zwischenfristen gem.<br />

Bauzeitenplan<br />

j) Nebenangebote: o zugelassen<br />

x nicht zugelassen<br />

k) Anforderung der Vergabeunterlagen:<br />

bei:<br />

Stadtentwässerung<br />

<strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Goldsteinstraße 160<br />

60528 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Telefon: 069 / 212 - 32 781<br />

Telefax: 069 / 212 - 37 850<br />

E-Mail:<br />

frank.schardt@stadt-frankfurt.de<br />

Online-Plattform:<br />

www.vergabe.stadt-frankfurt.de


Seite 1186 / <strong>Amtsblatt</strong><br />

l) Kosten für die Übersendung der Vergabeunterlagen<br />

in Papierform:<br />

Höhe der Kosten: 50,00 Euro<br />

Zahlungsweise: Banküberweisung<br />

Empfänger: Stadtentwässerung<br />

<strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Kontonummer: 200 135 511<br />

BLZ, Geldinstitut: 500 502 01<br />

<strong>Frankfurt</strong>er Sparkasse<br />

Verwendungszweck:<br />

68-<strong>2013</strong>-00077,<br />

ARA Niederrad, Betonsanierung<br />

Schl<strong>am</strong>mpumpwerk<br />

Fehlt der Verwendungszweck auf Ihrer Überweisung,<br />

so ist die Zahlung nicht zuzuordnen und<br />

Sie erhalten keine Unterlagen.<br />

Die Vergabeunterlagen können nur versendet<br />

werden, wenn<br />

- auf der Überweisung der Verwendungszweck<br />

angegeben wurde<br />

- gleichzeitig mit der Überweisung die Vergabeunterlagen<br />

per Brief oder E-Mail (unter Angabe<br />

Ihrer vollständigen Firmenadresse) bei der in Abschnitt<br />

k) genannten Stelle angefordert wurden,<br />

- das Entgelt auf dem Konto des Empfängers eingegangen<br />

ist.<br />

Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet.<br />

o) Anschrift, an die die Angebote<br />

zu richten sind: Hochbau<strong>am</strong>t<br />

Submissionsstelle<br />

Gerbermühlstraße 48<br />

60594 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Online-Plattform:<br />

www.vergabe.stadt-frankfurt.de<br />

q) Angebotseröffnung:<br />

<strong>am</strong> 08.10.<strong>2013</strong>, 11.30 Uhr<br />

Ort:<br />

Hochbau<strong>am</strong>t<br />

Submissionsstelle<br />

Gerbermühlstraße 48<br />

60594 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein<br />

dürfen:<br />

Bieter und deren bevollmächtigte<br />

Vertreter.<br />

r) geforderte<br />

Sicherheiten: siehe Vergabeunterlagen<br />

t) Rechtsform der Bietergemeinschaften:<br />

ges<strong>am</strong>tschuldnerisch haftend<br />

mit bevollmächtigtem<br />

Vertreter<br />

u) Nachweise zur Eignung:<br />

Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis<br />

der Eignung durch den Eintrag in die Liste<br />

des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen<br />

(Präqualifikationsverzeichnis).<br />

Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf Verlangen<br />

nachzuweisen, dass die vorgesehenen<br />

Nachunternehmen präqualifiziert sind oder die<br />

Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.<br />

Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum<br />

Nachweis der Eignung mit dem Angebot das<br />

ausgefüllte Formblatt 124 „Eigenerklärung zur<br />

Eignung“ vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen<br />

sind die Eigenerklärungen auch für<br />

24.09.<strong>2013</strong> / <strong>Nr</strong>. <strong>39</strong>, 144. Jhg.<br />

die vorgesehenen Nachunternehmen abzugeben,<br />

es sei denn, die Nachunternehmen sind<br />

präqualifiziert. In diesem Fall reicht die Angabe<br />

der Nummer, unter der die Nachunternehmen in<br />

der Liste des Vereins für die Präqualifikation von<br />

Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis)<br />

geführt werden.<br />

Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die<br />

Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen)<br />

durch Vorlage der in der „Eigenerklärung<br />

zur Eignung“ genannten Bescheinigungen<br />

zuständiger Stellen zu bestätigen.<br />

Das Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur<br />

Eignung) ist erhältlich.<br />

Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis<br />

seiner Fachkunde folgende Angaben gemäß § 6<br />

Abs. 3 <strong>Nr</strong>. 3 VOB/A zu machen:<br />

Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation<br />

von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis)<br />

oder Eigenerklärungen gem.<br />

Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur Eignung).<br />

Soweit zuständige Stellen Eigenerklärungen<br />

bestätigen, sind von Bietern, deren Angebote in<br />

die engere Wahl kommen, die entsprechenden<br />

Bescheinigungen vorzulegen. Das Formblatt 124<br />

ist diesen Ausschreibungsunterlagen beigelegt.<br />

v) Ablauf der Zuschlagsund<br />

Bindefrist: 20.12.<strong>2013</strong><br />

w) Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A):<br />

Stadt <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong>, Geschäftsstelle der<br />

Magistratsvergabekommission, Abteilung 20.1,<br />

Paulsplatz 9, 60311 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Stadtentwässerung <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Sebastian-Rinz-Straße<br />

– Kanalbauarbeiten –<br />

Öffentliche Ausschreibung <strong>Nr</strong>. 68-<strong>2013</strong>-00080<br />

nach VOB/A<br />

a) Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle):<br />

Stadtentwässerung <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Goldsteinstraße 160<br />

60528 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Telefon: 069 / 212 - 43 799<br />

Telefax: 069 / 212 - 32 850<br />

E-Mail: bernd.voltz@stadt-frankfurt.de<br />

Internet: www.vergabe.stadt-frankfurt.de<br />

b) Vergabeverfahren:<br />

Öffentliche Ausschreibung, VOB/A<br />

Vergabenummer: 68-<strong>2013</strong>-00080<br />

c) Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren<br />

und zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen:<br />

–<br />

d) Art des Auftrags:<br />

x Ausführung von Bauleistungen<br />

o Planung und Ausführung von Bauleistungen<br />

o Bauleistungen durch Dritte<br />

e) Ort der Ausführung:<br />

60323 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong>, Stadtteil Westend<br />

Sebastian-Rinz-Straße


24.09.<strong>2013</strong> / <strong>Nr</strong>. <strong>39</strong>, 144. Jhg. <strong>Amtsblatt</strong> / Seite 1187<br />

f) Art und Umfang der Leistung,<br />

allgemeine Merkmale der baulichen Anlage:<br />

Mischwasserkanal<br />

Art der Leistung:<br />

Kanalbauarbeiten<br />

Umfang der Leistung:<br />

60 m DN 300 STZ (H)<br />

g) Erbringen von Planungsleistungen:<br />

x Nein<br />

o Ja<br />

h) Aufteilung in Lose: x Nein<br />

o Ja<br />

Ja, Angebote sind möglich:<br />

o nur für ein Los<br />

o für ein oder mehrere Lose<br />

o nur für alle Lose (alle Lose<br />

müssen angeboten<br />

werden<br />

i) Ausführungsfristen:<br />

Beginn der<br />

Ausführung: 02.12.<strong>2013</strong><br />

Fertigstellung der<br />

Leistungen: 28.02.2014<br />

j) Nebenangebote: x zugelassen<br />

o nicht zugelassen<br />

k) Anforderung der Vergabeunterlagen:<br />

bei:<br />

Hochbau<strong>am</strong>t<br />

Abt. 65.21.21<br />

Gerbermühlstraße 48<br />

60594 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Telefon: 069 / 212 - 36 431<br />

Telefax: 069 / 212 - 47 945<br />

E-Mail:<br />

gudrun.unverfaehrt.<strong>am</strong>t65@<br />

stadt-frankfurt.de<br />

Online-Plattform:<br />

www.vergabe.stadt-frankfurt.de<br />

l) Kosten für die Übersendung der Vergabeunterlagen<br />

in Papierform:<br />

Höhe der Kosten: 24,00 Euro<br />

Zahlungsweise:<br />

Empfänger:<br />

Banküberweisung<br />

Kassen- und Steuer<strong>am</strong>t<br />

der Stadt <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Kontonummer: 2-609<br />

BLZ, Geldinstitut: 500 100 60<br />

Postbank AG<br />

<strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

IBAN: DE16 5001 0060 0000<br />

0026 09<br />

BIC-Code: PBNKDEFFXXX<br />

Verwendungszweck:<br />

68-<strong>2013</strong>-00080,<br />

Kanalerneuerung<br />

Sebastian-Rinz-Straße<br />

Fehlt der Verwendungszweck auf Ihrer Überweisung,<br />

so ist die Zahlung nicht zuzuordnen und<br />

Sie erhalten keine Unterlagen.<br />

Die Vergabeunterlagen können nur versendet<br />

werden, wenn<br />

- auf der Überweisung der Verwendungszweck<br />

angegeben wurde<br />

- gleichzeitig mit der Überweisung die Vergabeunterlagen<br />

per Brief oder E-Mail (unter Angabe<br />

Ihrer vollständigen Firmenadresse) bei der in Abschnitt<br />

k) genannten Stelle angefordert wurden,<br />

- das Entgelt auf dem Konto des Empfängers eingegangen<br />

ist.<br />

Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet.<br />

o) Anschrift, an die die Angebote<br />

zu richten sind: Hochbau<strong>am</strong>t<br />

Submissionsstelle<br />

Gerbermühlstraße 48<br />

60594 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Online-Plattform:<br />

www.vergabe.stadt-frankfurt.de<br />

q) Angebotseröffnung:<br />

Ort:<br />

<strong>am</strong> 09.10.<strong>2013</strong>, 11.30 Uhr<br />

Hochbau<strong>am</strong>t<br />

Submissionsstelle<br />

Gerbermühlstraße 48<br />

60594 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein<br />

dürfen:<br />

Bieter und deren bevollmächtigte<br />

Vertreter.<br />

r) geforderte<br />

Sicherheiten:<br />

siehe Vergabeunterlagen<br />

t) Rechtsform der Bietergemeinschaften:<br />

ges<strong>am</strong>tschuldnerisch haftend<br />

mit bevollmächtigtem<br />

Vertreter<br />

u) Nachweise zur Eignung:<br />

Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis<br />

der Eignung durch den Eintrag in die Liste<br />

des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen<br />

(Präqualifikationsverzeichnis).<br />

Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf Verlangen<br />

nachzuweisen, dass die vorgesehenen<br />

Nachunternehmen präqualifiziert sind oder die<br />

Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.<br />

Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum<br />

Nachweis der Eignung mit dem Angebot das<br />

ausgefüllte Formblatt 124 „Eigenerklärung zur<br />

Eignung“ vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen<br />

sind die Eigenerklärungen auch für<br />

die vorgesehenen Nachunternehmen abzugeben,<br />

es sei denn, die Nachunternehmen sind präqualifiziert.<br />

In diesem Fall reicht die Angabe der Nummer,<br />

unter der die Nachunternehmen in der Liste<br />

des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen<br />

(Präqualifikationsverzeichnis) geführt<br />

werden.<br />

Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die<br />

Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen)<br />

durch Vorlage der in der „Eigenerklärung<br />

zur Eignung“ genannten Bescheinigungen<br />

zuständiger Stellen zu bestätigen.<br />

Das Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur<br />

Eignung) ist erhältlich.


Seite 1188 / <strong>Amtsblatt</strong><br />

Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis<br />

seiner Fachkunde folgende Angaben gemäß § 6<br />

Abs. 3 <strong>Nr</strong>. 3 VOB/A zu machen:<br />

Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation<br />

von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis)<br />

oder Eigenerklärungen gem.<br />

Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur Eignung).<br />

Soweit zuständige Stellen Eigenerklärungen<br />

bestätigen, sind von Bietern, deren Angebote in<br />

die engere Wahl kommen, die entsprechenden<br />

Bescheinigungen vorzulegen. Das Formblatt 124<br />

ist diesen Ausschreibungsunterlagen beigelegt.<br />

v) Ablauf der Zuschlagsund<br />

Bindefrist: 13.11.<strong>2013</strong><br />

w) Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A):<br />

Nachprüfstelle (VOB) der Stadt <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong>,<br />

Abt. 20.12.3, Paulsplatz 9, 60311 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Stadtplanungs<strong>am</strong>t<br />

Stadtgebiet <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

– Leerstandsagentur –<br />

Verhandlungsverfahren <strong>Nr</strong>. 20-<strong>2013</strong>-00178 nach<br />

VOL/A Abschnitt 2<br />

1.1) N<strong>am</strong>e/Anschrift öffentlicher Auftraggeber:<br />

Stadt <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Stadtplanungs<strong>am</strong>t 61.S2<br />

Kurt-Schumacher-Straße 10<br />

60311 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Telefon: 069 / 212 - 46 591<br />

Telefax: 069 / 212 - 30 761<br />

E-Mail: eu-leerstandsagentur.<strong>am</strong>t61@<br />

stadt-frankfurt.de<br />

Internet: www.vergabe.stadt-frankfurt.de<br />

1.2) Nähere Auskünfte sind erhältlich bei:<br />

Stadtplanungs<strong>am</strong>t 61.S2<br />

Kurt-Schumacher-Straße 10<br />

60311 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

1.4) Angebote sind an folgende Anschrift<br />

zu schicken:<br />

Haupt<strong>am</strong>t, Abt. 10.13.22<br />

Limpurgergasse 8<br />

60275 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

1.5) Die vollständige Veröffentlichung finden<br />

Sie unter:<br />

1. www.simap.eu.int<br />

2. www.vergabe.stadt-frankfurt.de<br />

3. www.had.de<br />

2.1) Vergabenummer:<br />

20-<strong>2013</strong>-00178<br />

2.2) Art des Auftrages:<br />

Dienstleistungskategorie: 27<br />

2.2) Beschreibung des Gegenstandes/<br />

des Auftrages:<br />

Leerstandsagentur, Dienstleistung<br />

weitere Beschreibung siehe II.2.1<br />

24.09.<strong>2013</strong> / <strong>Nr</strong>. <strong>39</strong>, 144. Jhg.<br />

2.3) Ort der Ausführung der Lieferung<br />

bzw. Dienstleistung:<br />

<strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

2.4) Ges<strong>am</strong>tmenge bzw. Ges<strong>am</strong>tumfang:<br />

Die Leerstandsagentur fungiert im Auftrag der<br />

Stadt <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong> als Schnittstelle für<br />

das Suchen und Finden von Arbeitsräumen<br />

für Künstler und Personen der Kultur- und<br />

Kreativwirtschaft in <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong>.<br />

Das aktive Finden von günstigen Arbeitsräumen<br />

sowie Produktionsstätten im Stadtgebiet<br />

<strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong> ist eine Hauptaufgabe der<br />

Agentur. Das Vermitteln dieser freien Flächen<br />

und der Abschluss von Mietverträgen zwischen<br />

Immobilieneigentümern und Nutzungsinteressenten<br />

ist das Ziel der Arbeit.<br />

Dabei ist die Agentur die zentrale Anlaufstelle<br />

für alle Fragen von potenziellen Mietern wie<br />

für die Eigentümer. Neben der Kontaktvermittlung<br />

zwischen beiden Seiten begleitet die<br />

Agentur die Nutzungsinteressenten bis zum<br />

Mietvertragsabschluss, berät und unterstützt<br />

bei der Antragstellung von Bauzuschüssen<br />

für das <strong>Frankfurt</strong>er Progr<strong>am</strong>m zur Förderung<br />

des Umbaus leerstehender Räume, vermittelt<br />

zwischen Mieter/Eigentümer und den zuständigen<br />

Genehmigungsbehörden.<br />

Wegen des umfassenden Aufgabenspektrums<br />

muss die Agentur ein adäquates Personalkontingent<br />

dauerhaft zur Verfügung stellen. Eine<br />

enge Zus<strong>am</strong>menarbeit mit dem Auftraggeber,<br />

dem Kulturdezernat und Kultur<strong>am</strong>t, sowie der<br />

Wirtschaftsförderung <strong>Frankfurt</strong> GmbH und anderen<br />

städtischen Ämtern ist zu gewährleisten.<br />

Die zu erbringenden Agenturleistungen<br />

werden mit bis zu 45.000 Euro brutto für ein<br />

Kalenderjahr honoriert. Darin enthalten sind<br />

Büro-, Telekommunikations- und Fahrtkosten<br />

innerhalb des Stadtgebietes <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong>.<br />

Das Leistungsangebot der Agentur umfasst<br />

auch die Erarbeitung und Umsetzung einer<br />

zielgruppenspezifischen Öffentlichkeitsarbeit<br />

und einer Marketingstrategie. Für diese<br />

Leistung ist ein Budget in Höhe von bis zu<br />

15.000,00 Euro brutto vorgesehen.<br />

Die Agenturleistung ist provisionsfrei.<br />

Die Leistungen sollen zunächst für zwei Kalenderjahre<br />

vergeben werden, mit der Option,<br />

den Vertrag bis zu dreimal um jeweils ein Jahr<br />

zu verlängern.<br />

CPV-Referenznummer(n):<br />

98000000-3<br />

3.1) Schlusstermin für den Eingang der Teilnahmeanträge:<br />

17.10.<strong>2013</strong>, 10.00 Uhr<br />

3.2) Auftragsdauer bzw. Frist für Durchführung<br />

des Auftrages:<br />

01.01.2014 bis 31.12.2015


24.09.<strong>2013</strong> / <strong>Nr</strong>. <strong>39</strong>, 144. Jhg. <strong>Amtsblatt</strong> / Seite 1189<br />

Volkshochschule <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Verschiedene Dienststellen in<br />

<strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

– Empfangs- und Hausmeisterdienst –<br />

Offenes Verfahren <strong>Nr</strong>. 20-<strong>2013</strong>-00187 nach VOL/A<br />

Abschnitt 2<br />

1.1) N<strong>am</strong>e/Anschrift öffentlicher Auftraggeber:<br />

Stadt <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Volkshochschule <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Sonnemannstraße 13<br />

60314 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Telefon: 069 / 212 - 38 307<br />

Telefax: 069 / 212 - 30 718<br />

E-Mail: verwaltung.vhs@stadt-frankfurt.de<br />

Internet: www.vergabe.stadt-frankfurt.de<br />

1.2) Nähere Auskünfte sind erhältlich bei:<br />

siehe 1.1<br />

1.4) Angebote sind an folgende Anschrift<br />

zu schicken:<br />

siehe 1.1<br />

1.5) Die vollständige Veröffentlichung finden<br />

Sie unter:<br />

1. www.simap.eu.int<br />

2. www.vergabe.stadt-frankfurt.de<br />

3. www.had.de<br />

2.1) Vergabenummer:<br />

20-<strong>2013</strong>-00187<br />

2.2) Art des Auftrages:<br />

Dienstleistungskategorie: 23<br />

2.2) Beschreibung des Gegenstandes/<br />

des Auftrages:<br />

Empfangs- und Hausmeisterdienst in zwei<br />

VHS-Objekten und fünf Schulen in <strong>Frankfurt</strong><br />

<strong>am</strong> <strong>Main</strong>;<br />

Bereitstellung von Personal für den Empfangsund<br />

Hausmeisterdienste für die Volkshochschule<br />

<strong>Frankfurt</strong><br />

2.3) Ort der Ausführung der Lieferung<br />

bzw. Dienstleistung:<br />

zwei VHS-Objekte, fünf Schulen in <strong>Frankfurt</strong><br />

<strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

2.4) Ges<strong>am</strong>tmenge bzw. Ges<strong>am</strong>tumfang:<br />

Empfang<br />

Sonnemannstraße 13 : ca. 11.268 Stunden<br />

Empfang<br />

Leipziger Str. 67: ca. 8.324 Stunden<br />

Hausmeister<br />

Sonnemannstraße 13: ca. 11.256 Stunden<br />

je ein Hausmeister<br />

in fünf Schulen: ca. 13.410 Stunden<br />

CPV-Referenznummer(n):<br />

79710000-4<br />

3.1) Schlusstermin für den Eingang der Angebote:<br />

20.11.<strong>2013</strong>, 12.00 Uhr<br />

3.2) Auftragsdauer bzw. Frist für Durchführung<br />

des Auftrages:<br />

01.03.2014 bis 28.02.2018


Seite 1190 / <strong>Amtsblatt</strong><br />

24.09.<strong>2013</strong> / <strong>Nr</strong>. <strong>39</strong>, 144. Jhg.<br />

Bekanntmachung<br />

Planfeststellung gemäß §§ 28 ff. Personenbeförderungsgesetz (PBefGG) i.V.m. §§ 72 ff., 78 Hessisches<br />

Verwaltungsverfahrensgesetz (HVwVfG); Neubau der Straßenbahntrasse Stresemannallee zwischen<br />

der Paul-Ehrlich-Straße und der Mörfelder Landstraße, Ausbau der Stresemannallee zwischen der Eisenbahnüberführung<br />

und der Mörfelder Landstraße sowie Umbau des Knotenpunktes Kennedyallee/<br />

Stresemannallee mit Bau eines Radwegs an der Nordostseite der Kennedyallee zwischen der Schreyerstraße<br />

und der Stresemannallee in der Stadt <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Der Planfeststellungsbeschluss des Regierungspräsidiums Darmstadt vom 12. September <strong>2013</strong> – Az.: III 33.1<br />

– 66 e 06/13 – St (323), der die im Betreff genannten Bauvorhaben betrifft, liegt mit einer Ausfertigung des<br />

festgestellten Plans (einschließlich der Rechtsbehelfsbelehrung) in der Zeit vom<br />

30. September bis einschließlich 14. Oktober <strong>2013</strong><br />

bei dem Magistrat der Stadt <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong> im Stadtplanungs<strong>am</strong>t, Kurt-Schumacher-Straße 10,<br />

60311 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong>, Atrium, während der Dienststunden<br />

montags, dienstags, donnerstags und freitags<br />

in der Zeit von 07.10 Uhr bis 15.40 Uhr<br />

sowie mittwochs<br />

von 07.10 Uhr bis 18.00 Uhr<br />

zur allgemeinen Einsichtnahme aus.<br />

Der Planfeststellungsbeschluss und der festgestellte Plan können nach vorheriger Terminvereinbarung auch<br />

beim Regierungspräsidium Darmstadt, Dezernat III 33.1, Wilhelminenstraße 1 - 3, 64283 Darmstadt eingesehen<br />

werden.<br />

Der Planfeststellungsbeschluss wurde den Beteiligten, über deren Einwendungen entschieden worden ist, zugestellt.<br />

Mit dem Ende der Auslegungsfrist gilt der Beschluss den übrigen Betroffenen gegenüber als zugestellt<br />

(§ 74 Abs. 4 Satz 3 HVwVfG i. V. m. § 29 Abs. 5 PBefG).<br />

Regierungspräsidium Darmstadt<br />

III 33.1 - 66e 06/13 - St (323)<br />

Im Auftrag<br />

Nieratzky<br />

Der Magistrat<br />

der Stadt <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Stadtplanungs<strong>am</strong>t<br />

Wenn Sie beim Ordnen Ihrer Registratur<br />

oder beim Stöbern daheim alte Fotos oder<br />

Zeitungsausschnitte, vergilbte Plakate oder<br />

INSTITUT FÜR<br />

STADTGESCHICHTE<br />

IM KARMELITERKLOSTER<br />

FRANKFURT AM MAIN<br />

Flugblätter, Broschüren oder Festschriften, Einladungskarten oder Rekl<strong>am</strong>eschriften<br />

finden, denken Sie an die Archivs<strong>am</strong>mlungen des Instituts für Stadtgeschichte,<br />

Münzgasse 9, 60311 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong>, Telefon: 069 / 212 - 33 374.<br />

Das Institut erwirbt Material, das geeignet ist, die Stadtchronik zu ergänzen und<br />

bis zur Gegenwart lückenlos zu führen. Selbstverständlich sind auch Filme, Tonbänder<br />

und Schallplatten willkommen.


24.09.<strong>2013</strong> / <strong>Nr</strong>. <strong>39</strong>, 144. Jhg. <strong>Amtsblatt</strong> / Seite 1191<br />

Die Stadtverwaltung <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

gedenkt ehrend ihrer Verstorbenen<br />

Im Dienst verstorben<br />

28.07.<strong>2013</strong> Kaiser, Martina<br />

Zahnärtztliche Helferin<br />

Amt für Gesundheit<br />

48 Jahre<br />

27.08.<strong>2013</strong> Czikuß, Hans-Joachim<br />

Technischer Angestellter<br />

Hochbau<strong>am</strong>t<br />

59 Jahre<br />

Im Ruhestand verstorben<br />

01.08.<strong>2013</strong> Gawlick, Miranda<br />

Angestellte<br />

Amt für Gesundheit<br />

89 Jahre<br />

01.08.<strong>2013</strong> Krüger, Annemarie<br />

Angestellte<br />

Stadtbücherei<br />

84 Jahre<br />

04.08.<strong>2013</strong> Kolak, Paula<br />

Hausangestellte<br />

Stadtschul<strong>am</strong>t<br />

69 Jahre<br />

05.08.<strong>2013</strong> Domke, Dieter<br />

Oberbrandmeister<br />

Branddirektion<br />

67 Jahre<br />

05.08.<strong>2013</strong> Emirhan, Mustafa<br />

Arbeiter<br />

Palmengarten<br />

80 Jahre<br />

07.08.<strong>2013</strong> Köhler, Franz<br />

Magistratsoberrat<br />

Kassen- und Steuer<strong>am</strong>t<br />

76 Jahre<br />

12.08.<strong>2013</strong> Strobel, Edgar<br />

Kanalbetriebsarbeiter<br />

Stadtentwässerung<br />

<strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

77 Jahre<br />

14.08.<strong>2013</strong> Wagner, Horst<br />

Angestellter<br />

Klinikum <strong>Frankfurt</strong> Höchst<br />

90 Jahre<br />

16.08.<strong>2013</strong> Brodmerkel, Reinhart<br />

Angestellter<br />

Ordnungs<strong>am</strong>t<br />

77 Jahre<br />

16.08.<strong>2013</strong> Nagel, Gert<br />

Büroangestellter<br />

Bauaufsicht<br />

68 Jahre<br />

18.08.<strong>2013</strong> Bast, Fritz<br />

Angestellter<br />

Hochbau<strong>am</strong>t<br />

89 Jahre<br />

18.08.<strong>2013</strong> Schmidt, Karolina<br />

Angestellte<br />

Stadtschul<strong>am</strong>t<br />

82 Jahre<br />

20.08.<strong>2013</strong> Deutzer, Gerhard<br />

Oberinspektor<br />

Universitätsbibliothek<br />

73 Jahre<br />

20.08.<strong>2013</strong> Parlow, Gretchen<br />

Angestellte<br />

Ordnungs<strong>am</strong>t<br />

95 Jahre<br />

21.08.<strong>2013</strong> Köhler, Siegfried<br />

Arbeiter<br />

Stadtschul<strong>am</strong>t<br />

86 Jahre<br />

23.08.<strong>2013</strong> Barth, Elke<br />

Angestellte<br />

Stadtschul<strong>am</strong>t<br />

67 Jahre<br />

24.08.<strong>2013</strong> Henke, Sigrid<br />

Angestellte<br />

Stadtschul<strong>am</strong>t<br />

86 Jahre<br />

25.08.<strong>2013</strong> Friedl, Anton<br />

Angestellter<br />

Bauaufsicht<br />

79 Jahre<br />

28.08.<strong>2013</strong> Heß, Karl<br />

Schlosser<br />

Amt für Straßenbau und<br />

Erschließung<br />

87 Jahre


Seite <strong>1192</strong> / <strong>Amtsblatt</strong><br />

24.09.<strong>2013</strong> / <strong>Nr</strong>. <strong>39</strong>, 144. Jhg.<br />

VEBEG GmbH<br />

– Verkauf von Fahrzeugen –<br />

Aus Beständen der Stadt <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

(Ordnungs<strong>am</strong>t) verkaufen wir das nachstehende<br />

Fahrzeug:<br />

Los-<strong>Nr</strong>.: Bezeichnung:<br />

1363851.007 1 Pkw Opel Astra G Caravan 1,6<br />

Gebote können ausschließlich online abgegeben<br />

werden.<br />

VEBEG GmbH<br />

Rödelheimer Bahnweg 23<br />

60489 <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

Telefon: 069 / 75 897-0<br />

Telefax: 069 / 75 897-479<br />

E-Mail: mail@vebeg.de<br />

Internet: www.vebeg.de<br />

VEBEG GmbH<br />

Stadt <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong> – Presse- und Informations<strong>am</strong>t<br />

60021 <strong>Frankfurt</strong>, Postfach 102121 – 4811 –<br />

(Anschriftenfeld)<br />

Inhalt<br />

o Öffentliche Sitzungen der<br />

Stadtverordnetenausschüsse<br />

(auf den Seiten <strong>1153</strong> bis 1160)<br />

o Öffentliche Sitzungen der Ortsbeiräte<br />

(auf den Seiten 1160 bis 1168)<br />

o Öffentliche Ausschreibungen<br />

(auf den Seiten 1169 bis 1189)<br />

o Bekanntmachung<br />

Planfeststellung gemäß §§ 28 ff. Personenbeförderungsgesetz<br />

(PBefGG) über den Neubau<br />

der Straßenbahntrasse Stresemannallee zwischen<br />

der Paul-Ehrlich-Straße und der Mörfelder<br />

Landstraße, Ausbau der Stresemannallee<br />

zwischen der Eisenbahnüberführung und der<br />

Mörfelder Landstraße sowie Umbau des Knotenpunktes<br />

Kennedyallee/Stresemannallee mit<br />

Bau eines Radwegs an der Nordostseite der<br />

Kennedyallee zwischen der Schreyerstraße und<br />

der Stresemannallee in der Stadt <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong><br />

<strong>Main</strong><br />

(Seite 1190)<br />

o Die Stadtverwaltung <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong><br />

gedenkt ehrend ihrer Verstorbenen<br />

(Seite 1191)<br />

o VEBEG GmbH - Verkauf von Fahrzeugen<br />

(Seite <strong>1192</strong>)<br />

Impressum<br />

Herausgeber: Magistrat der Stadt <strong>Frankfurt</strong> <strong>am</strong> <strong>Main</strong>.<br />

Redaktion: Presse- und Informations<strong>am</strong>t, Römerberg 32, 60275 <strong>Frankfurt</strong><br />

<strong>am</strong> <strong>Main</strong>, Susana Pletz, Telefon 069 / 212 - 35 674, Telefax 069 / 212<br />

- 34 124, E-Mail: <strong>am</strong>tsblatt.<strong>am</strong>t13@stadt-frankfurt.de, Internet: www.<br />

frankfurt.de. Herstellung, Druck und Abonnementverwaltung: Verlag +<br />

Druck Linus Wittich KG, Industriestraße 9 - 11, 36358 Herbstein.<br />

Abonnement: 52 Ausgaben pro Jahr, 104 Euro (inkl. 7 % MwSt.). Einzelbezug:<br />

2 Euro zzgl. 1,45 Euro Versandkosten, über Presse- und Informations<strong>am</strong>t<br />

(Adresse siehe Redaktion). Kündigung des Abonnements:<br />

schriftlich, sechs Wochen voraus zum 1. Juli oder 1. Januar jeden Jahres,<br />

über Presse- und Informations<strong>am</strong>t. Anschriftenänderung, Rekl<strong>am</strong>ation<br />

und sonstige Änderung an den Bezieherdaten: über Presse- und<br />

Informations<strong>am</strong>t. Neubestellung: jederzeit möglich, über Presse- und<br />

Informations<strong>am</strong>t.<br />

Der Redaktionsschluss für die Veröffentlichungen im <strong>Amtsblatt</strong> ist jeweils<br />

mittwochs 10.00 Uhr. Änderungen werden rechtzeitig bekannt<br />

gegeben.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!