Samstag, 2. März 2013 - in Fulda

fulda.de

Samstag, 2. März 2013 - in Fulda

diversity

Frauenwoche

2013

Vielfalt

Veranstaltungsprogramm

2. bis 10. März 2013


diversity

Nicht verpassen!

35 Musicaltalente aus dem gesamten

Landkreis Fulda werden am 12. April 2013

bei der Weltpremiere von „Merga Bien –

das Musical“ auf der Bühne stehen – begleitet

von einem 20-köpfigen Live-Orchester

unter der Leitung des Komponisten Steffen

Dargatz. Regie: Nadine Eisenhardt.

Das Musical erzählt die Lebensgeschichte

der unschuldig als Hexe verurteilten Merga

Bien, die 1603 in Fulda auf dem Scheiterhaufen

verbrannt wurde.

Vielfalt

Weitere Informationen sowie alle

Aufführungstermine unter:

www.mergabien-musical.de

Eine kleine musikalische Kostprobe

mit Merga-Bien-Darstellerin Elena Müller,

begleitet von Komponist Steffen Dargatz

am Flügel, gibt es bei der Eröffnung der

Frauenwoche im Fürstensaal.

2


Herzlich willkommen zur

Frauenwoche 2013

Unter dem Motto diversity – Vielfalt stellen wir in diesem

Jahr ganz unterschiedliche Frauen in den Mittelpunkt. Mit

dem Begriff diversity bzw. Diversity-Management verbinden

wir heute eine besondere, offene Geisteshaltung. Die Vielfalt

soll nicht nur gleichwertig anerkannt und wertgeschätzt

werden, sondern es geht auch und gerade um die Wertschätzung

der Unterschiede. Andersartigkeit wird dann nicht

als zu beseitigendes Defizit sondern als wertvolle Chance

begriffen.

Wir laden Sie ein, in Offenheit, mit Respekt und Wertschätzung

dieser Vielfalt zu begegnen. Lassen Sie sich faszinieren von der

Unterschiedlichkeit und entdecken Sie Ähnlichkeiten. Lassen

Sie sich auf die Begegnung mit beidem ein. So können wir die

Vielfalt immer mehr als Wert erkennen und fördern.

Ein buntes Spektrum von verschiedenen Frauenleben stellen

wir dafür zur Verfügung, z. B. mit der Ausstellung „99 Frauen

und Du“ im Vonderau Museum, die den Rahmen der Frauenwoche

bildet. Ebenso zeugen die Veranstaltungen der Woche

von dieser Vielseitigkeit.

Alle sollen Ihnen Mut und Anregung geben, Ihren eigenen

Impulsen, der eigenen Intuition zu vertrauen und den eigenen

Weg zu wählen und zu gehen.

Für das Frauennetzwerk

Leiterin des Frauenbüros

Organisation:

Kinderbetreuung während der Tagesveranstaltungen

durch das Mütterzentrum.

Info bei den einzelnen Veranstaltungen

Weltgebetstag der Frauen am Freitag, 1. März

zum Motto: „Ich war fremd – ihr habt mich aufgenommen“.

Ein Ökumenischer Gottesdienst im Dom beginnt um 16:00 Uhr.

Im Anschluss besteht die Möglichkeit zum Austausch über die

Thematik im Priesterseminar.

3


Samstag, 2. März 2013

11:00 Uhr Fürstensaal Stadtschloss

Eröffnung

Begrüßung durch die Frauenbeauftragte Hildegard Hast

Grußworte des Oberbürgermeisters Gerhard Möller

Festvortrag

„Eine Frau geht ihren Weg“ – Abenteuer Sahara

Eine Live-Multivision von und mit der „Wüstenfrau“

Andrea Nuß

Auf den Spuren Alexanders des Großen begibt sich die Fotografin

Andrea Nuß auf einem alten Karawanenweg zur geheimnisvollen

Oase Siwa. Um zu erfahren, wie Menschen mit ihren

Karawanen seit Urzeiten den entbehrungsreichen Weg durch

die Sahara bewältigen, kaufte Andrea Nuß fünf Kamele und

engagierte zwei ägyptische Oasenbauern als Begleitung. Für

sechs Wochen war diese kleine Schicksalsgemeinschaft weitab

von jeder Zivilisation aufeinander angewiesen – ein spannendes

Abenteuer voller Herausforderungen und Überraschungen.

Es blieb nicht aus, dass zwischen einer westlichen Frau und zwei

orientalischen Männern zahlreiche Konflikte entstanden – ein

unendlicher Quell humorvoller und spannender Situationen.

Musikalische Umrahmung: Alexandra Pesold-Weidemann

Kostprobe aus Musical: Elena Müller und Steffen Dargatz

Anschließend: Einladung zum Umtrunk

Dabei können im Oberen Vestibül Schmuck und Taschen aus

dem Projekt von Andrea Nuß erworben werden. Damit ermöglicht

sie Beduinenfrauen, durch die Herstellung von traditionellem

Handwerk zum Familieneinkommen beizutragen.

Kinderbetreuung: im Kurfürstenzimmer

Um 14:15 Uhr gehen wir gemeinsam zur

Ausstellungseröffnung ins Vonderau Museum.

4


Frauenwoche 2013 – Programm

Samstag, 2. März – Sonntag, 24. März

Vonderau Museum

Ausstellung

„Die Hälfte des Himmels“ –

99 Frauen und Du

99 lebensgroße Portraits von Frauen + 1 Spiegel –

ob Frisörin, Hausfrau, Simultandolmetscherin, Rentnerin,

Ordens schwester, Studentin, Verkäuferin, Druckerin, Prostituierte,

Friedensaktivistin … ob aus Heidelberg, Hamburg, Bielefeld,

Sinsheim, Stuttgart, Huchenfeld, Berlin … ob aus Kopenhagen,

Kazamos, Antalia, Jerusalem.

In 99 Hör-Interviews beantworten die Frauen

zwischen 16 und 92 Jahren u. a. folgende Fragen:

• Worauf sind Sie in Ihrem Leben stolz?

• Was ist für Sie das Schöne daran, eine Frau zu sein?

• Was haben Sie als Nachteil erlebt?

• Sind Sie jemals mit Gewalt in Berührung gekommen?

• Was wünschen Sie sich von der guten Fee, damit

unsere Mädchen und Jungen in Würde leben können?

Die Ausstellung im Vonderau Museum ist zu sehen

vom 2. – 24. März 2013. Die Audioguides sind im Austausch

gegen den Personalausweis an der Information erhältlich.

5


Samstag, 2. März 2013

14:30 Uhr Vonderau Museum

Ausstellungseröffnung

Eröffnung

durch Stadtverordnetenvorsteherin Margarete Hartmann

Einführung durch die Kuratorin Annette Schiffmann

15:30 Uhr Kapelle Vonderau Museum

Begleitworkshop zur Ausstellung

Die Kuratorin erzählt über die Entstehung der Ausstellung und

„ihre“ Frauen. Über die Herausforderung, 99 Frauen zu suchen

und zu finden. Über Höhen und Tiefen der Interviews, Lachen

und Tränen, Ängste und Beflügelndes. Über Mühen, Tücken und

Gelächter bei den Foto-Sessions und die besten Lösungen für

die Portraitierten.

Mit DIAS und Hörbeispielen

Künstlerische Betreuung für die Kinder der

teilnehmenden Eltern (ab 8 Jahren)

14:30 bis 17:00 Uhr

Künstlergalerie Vonderau Museum

Malthema: 99 Luftballons und ich

(Wen magst du? Male für jeden

einen Luftballon – Eltern, Geschwister,

Freunde, Oma, Opa, die Katze …)

und der wichtigste Luftballon bist du!

Malutensilien werden gestellt (Acrylfarben, Malkartons, Pinsel)

Mitbringen: Malerkittel / altes T-Shirt o. ä., da die Acrylfarben

nicht mehr aus der Kleidung gehen

Anzahl: max. 15 Kinder

Leitung: Verena Kühnlein und Konny Wagner

Weitere Kinderbetreuung, auch für Kinder unter

8 Jahren, durch das Mütterzentrum im Vortragsraum.

6


Frauenwoche 2013 – Programm

Sonntag, 3. März 2013

16:00 Uhr Oratorium der Adolf-von-Dalberg-Schule

PAAR-WEISEN

Begegnungen und Gespräche mit Paaren

in unterschiedlichen Lebensabschnitten

Talk – Musik – Szenen

»Wenn

du Kinder hast,

hast du Kinder und sonst

gar nichts!?«

»Jetzt

haben wir endlich Zeit

für einander!?«

»In dem

Alter …….!?«

Unterhaltsam begleitet von:

„Theater mittendrin

Barbara und Christoph Gottwald, Fulda

und Arno Volkmar (Pianist)

Angerichtet von der AG Gender

Künstlerische Betreuung für die Kinder der

teilnehmenden Eltern (ab 8 Jahren)

15:30 bis 18:30 Uhr

Künstlergalerie Vonderau Museum

Malthema: Wenn man von Paaren spricht,

sind nicht nur Personen gemeint

(wie Mama und Papa). Welche Paare gibt es

noch? Male ZWEI, die zusammen gehören!

Z. B. Deine zwei Hände, Füße, Augen, Ohren, ein paar Schuhe,

Sonne und Mond …

Malutensilien werden gestellt (Acrylfarben, Malkartons, Pinsel)

Mitbringen: Malerkittel / altes T-Shirt o. ä., da die Acrylfarben

nicht mehr aus der Kleidung gehen

Anzahl: max. 15 Kinder

Leitung: Verena Kühnlein und Konny Wagner

Weitere Kinderbetreuung, auch für Kinder unter 8 Jahren,

durch das Mütterzentrum in der Adolf-von Dalberg-Schule.

7


Montag, 4. März 2013

14:00 Uhr Stadtrundgänge Innenstadt Fulda

„Blaue Bänke – Frauenorte in Fulda

Der Serviceclub „Soroptimist International Club Fulda“ will mit

den „Blauen Bänken“ im öffentlichen Raum an das Leben und

Wirken von Frauen erinnern, die maßgeblichen Einfluss auf

Fulda und die Gesellschaft hatten. Eine Bank zum Verweilen als

Ort der Begegnung und Kommunikation.

Leitung: Ortrud Wörner-Heil

Treffpunkt: Eingang Historische Räume/Stadtschloss

„Auf den Spuren der Merga Bien“

Zwischen 1600 und 1606 sind ca. 270 Fuldaer Frauen der

Hexenverfolgung zum Opfer gefallen. Das Schicksal der Merga

Bien ist in den alten Akten besonders ausführlich dokumentiert.

Anhand eines Stadtrundgangs sind die letzten Stationen

ihres Lebens heute noch nachvollziehbar.

Leitung: Ingrid Möller-Münch

Treffpunkt: Eingang Historische Räume / Stadtschloss

Weiterer Termin für die Stadtrundgänge:

Samstag, 9. März

(siehe Seite 16)

8

Einweihung der

Gedenkstätte 2008


Frauenwoche 2013 – Programm

Dienstag, 5. März 2013

Ganztägig in Fulda

Stadtrallye für Beruf und

Wiedereinstieg

Sie wollen wieder beruflich durchstarten … ?

… dann machen Sie mit bei unserer Berufsrallye!

Bei den einzelnen Stationen finden Sie Beratung,

Tipps und Hilfestellung.

Stationen:

• Agentur für Arbeit

• DGB

• Frauenbüro Fulda (im Frauenzentrum)

• Hessen Campus, Bildungsberatung (im ITZ)

• Hochschule Fulda (Fulda Transfer)

• Industrie- und Handelskammer Fulda

• Jugendamt Landkreis Fulda

• Jugendamt Stadt Fulda

• Kreishandwerkerschaft Fulda und

Unternehmerfrauen im Handwerk

• Kreisjobcenter Fulda

• Migrationsberatung Caritas

• Migrationsberatung Kreidekreis

• Netzwerk Alleinerziehende (im ITZ)

• Qualifizierungsoffensive Landkreis Fulda (im ITZ)

• Staatliches Schulamt (Frauenbeauftragte)

• Schule für Erwachsene

• Teilzeitausbildung AltenpflegehelferIn (AWO im ITZ)

• Teilzeitausbildung Fachfrau für Bürokommunikation

und Erzieherin, Konrad-Zuse-Schule

(im Staatlichen Schulamt)

• Volkshochschule Landkreis Fulda (im ITZ)

Den Rallyebogen mit der aktuellen Auflistung der Angebote

erhalten Sie ab dem 14. Februar 2013 bei den teilnehmenden

Stationen, im Bürgerbüro der Stadt Fulda oder unter

www.frauenbuero-fulda.de.

Mindestens 5 Stationen müssen Sie besuchen, um an unserer

Rallye-Verlosung teilnehmen zu können. Als Gewinn locken

u. a. kostenfreie Teilnahmen an Fortbildungsseminaren etc.

Veranstalterin: AG Frau und Beruf

9


Dienstag, 5. März 2013

17:00 – 18:00 Uhr Vonderau Museum

Ausstellungsbesuch

Die „kfd-Frauen“ treffen sich zum gemeinsamen Ausstellungsbesuch

und laden interessierte Frauen dazu ein.

19:30 Uhr Luthersaal im Haus Oranien

Filmabend im Haus Oranien

Mit Popcorn und Getränken – ab 12 J. – Eintritt frei

Zum Ausklang des Tages zeigen wir Chris Kraus’ international

gefeiertes und ausgezeichnetes Drama über zwei grundverschiedene

Frauen und die Leidenschaft zur Musik, die sie

verbindet – ganz großes Kino! Im Anschluss besteht die

Möglichkeit zu Gespräch und Austausch.

Zur Filmhandlung: Seit Ende des zweiten Weltkrieges gibt die

80-jährige Pianistin Traude Krüger (Monica Bleibtreu) Klavierunterricht

im Frauengefängnis. Dort begegnet sie der jungen

Jenny (Hanna Herzsprung), die wegen Mordes verurteilt wurde.

Sie ist eine große musikalische Begabung und zugleich äußerst

aggressiv. Die alte Klavierlehrerin möchte, dass Jenny am

Wettbewerb „Jugend musiziert“ teilnimmt. Sie willigt ein,

widersetzt sich aber der strengen Disziplin und persönlichen

Kälte der Lehrerin. So unterschiedlich beide erscheinen

– verbunden sind sie durch Gewalterfahrungen, die ihre

Zukunft zerstört haben. Während Jenny von ihrem Stiefvater

missbraucht wurde, hat Traude Krüger die Liebe ihres Lebens

verloren, eine kommunistische Freundin, die von den Nazis

ermordet wurde. Nach einer gewaltsamen Auseinandersetzung

mit Mithäftlingen soll Jenny nicht am Finale des Wettbewerbs

teilnehmen dürfen. Frau Krüger kündigt ihren Unterricht auf

und flieht mit ihr. Als die Polizei sie findet, bleiben Jenny noch

vier Minuten für einen furiosen musikalischen Auftritt.

„Ein großartiger Film über die Kraft der Musik, Auflehnung

und Hingabe, leidenschaftlich und kraftvoll in Szene gesetzt …

Musik, so tief empfunden, dass alles in Tönen zusammenkommt.

Wut, Liebe und eine unstillbare Lust auf Freiheit.“

(ZDF, Heute Journal)

Veranstalterin:

Evangelische Frauenarbeit für den Kirchenkreis Fulda /

Referat Erwachsenenbildung für den Kirchenkreis Fulda

10


Frauenwoche 2013 – Programm

Mittwoch, 6. März 2013

11:00 Uhr Vonderau Museum

Präsentation

Die politische und soziale Bedeutung der

weiblichen Haartracht im Wandel der Zeit

Frisurenmode ist Ausdruck des Lebensgefühls und des

aktuellen Zeitgeschehens. Welche Bedeutung hatte die

Frisurenmode in vielen Jahrhunderten für die Frauenrolle?

Diese Frage stellen sich die Schülerinnen und Schüler im

zweiten Ausbildungsjahr der Friseurin / des Friseurs. Hierzu

gestalten sie Frisuren aus verschiedenen Epochen und arbeiten

die jeweilige Bedeutung über das Rollenverständnis in der

jeweiligen Zeit heraus. Auch werden Bezüge zur heutigen

Frisurenmode hergestellt.

Die Arbeiten der Schülerinnen und Schüler werden in der

Kapelle des Vonderau Museums präsentiert und anschließend

bis zum Wochenende ausgestellt.

Hierzu laden wir, die Schülerinnen und Schüler der Eduard-

Stieler-Schule Fulda und das Frauenwochenteam herzlich ein.

– Anschließend gemeinsamer Rundgang –

Veranstalterinnen: Eduard-Stieler-Schule und Frauenbüro

11


Mittwoch, 6. März 2013

18:30 Uhr Frauenzentrum Fulda

Von der Vielfalt des bunten Frauen-Daseins

Hetero – Bisexuell – Lesbisch -->

und das ist gut so!

Ab 18:30 Uhr treffen sich Frauen aus allen Daseins-Formen in

ungezwungener Atmosphäre bei einem kleinen Imbiss.

ca. 19:00 Uhr – Vortrag (ca. 20 Min.)

Un-Sichtbarkeit von Lesben in Fulda

Wie geht Frau selbstbewusst damit um, anders zu sein?

Referentin: Dr. Doris Gruber, LIBS – Lesben Informations- und

Beratungsstelle e. V., Frankfurt am Main

Anschließende Diskussion und Austausch.

20:00 Uhr Kulturkeller Vonderau Museum

Nummernprogramm der komischen Käthe Lachmann

Ich werd’ nicht mehr – ich bin ja schon

Ist man irgendwann tatsächlich

das, was man immer sein wollte,

oder eben gerade nicht? Eben noch

Quark im Schaufenster, jetzt schon

Bettwäsche-Büglerin und Sitzplatz-

Reserviererin? Muss das sein?

Käthe sagt: Nö.

Wir verschieben uns im Weltenlauf, doch Käthe Lachmann

behält ihre tiefsinnige Albernheit und sieht das Leben als

Hochseilgarten, in dem die Parcours immer einfacher werden.

Mal selbst aktiv im Spiel des Lebens, mal nur als Spielerfrau,

besticht sie mit ihren mikroko(s)mischen Beobachtungen,

die sie mit leidenschaftlicher Ganzkörpercomedy darbringt.

Zu Hilfe eilen ihr dabei Rollen, Dialekte, Charaktere und

professionell dargebrachtes Liedgut. Vergessen Sie Yoga,

Bungeespringen und vergorene Getränke, ein Abend mit Käthe

ist bewusstseinsfördernd auf eine privilegierte Art und Weise.

Einlass:

Eintritt:

19:30 Uhr

13,10 € VVK Ticketservice Fuldaer Zeitung

14,00 € Abendkasse

Veranstalterin: Kulturzentrum Kreuz e. V.

12


Frauenwoche 2013 – Programm

Donnerstag, 7. März 2013

16:00 Uhr Vonderau Museum

Ausstellungsbesuch

Die Mitglieder der attac Gruppe Fulda treffen sich zum

gemeinsamen Ausstellungsbesuch und laden Interessierte

dazu ein.

18:00 Uhr Vonderau Museum

Ausstellungsbesuch

Die „Grünen Frauen“ treffen sich zum gemeinsamen

Ausstellungsbesuch und laden interessierte Frauen dazu ein.

19:30 – 21:00 Uhr Kapelle Vonderau Museum

Frauen in den Religionen

Glaube und Religion spielen in Fulda eine wichtige Rolle.

Sie prägen das alltägliche Zusammenleben und sind vielen

Menschen wichtig. Ein Thema für die Frauenwoche!

Drei Vertreterinnen der monotheistischen Religionen Judentum,

Islam und Christentum sprechen miteinander über die

individuelle und gesellschaftliche Bedeutung von Religion.

Was ist in ihren Religionen zentral? Was ist ihnen persönlich

wichtig? Wo gibt es Ähnlichkeiten und Unterschiede in den

Frauenbildern? Wo können Frauen im interreligiösen Dialog

aktiv werden und aus ihrem Glauben heraus gesellschaftliche

Verantwortung übernehmen?

Referentinnen:

Hamideh Mohagheghi, islamische Theologin,

Mitglied der Deutschen Islamkonferenz, Hannover

Dr. Ellen Ueberschär, Generalsekretärin

Deutscher Evangelischer Kirchentag, Fulda

Linde Weiland, ehemalige Vorsitzende

Jüdische Gemeinde Fulda

Moderation: Dr. Silke Lechner, Fulda

Musikalische Umrahmung: Elena Perevertailo

Veranstalterin: AG Interreligiöser Dialog

13


Freitag, 8. März 2013

Bäckereien und Cafés

Internationaler Frauentag

Alle Bäckereien und Cafés in Fulda sind in diesem Jahr aufgerufen,

sich zum 8. März etwas Besonderes zu überlegen und

darüber mit ihren Kundinnen ins Gespräch zu kommen. Ob

nun ein spezielles „8. März-Frühstück“, ob bestimmte Gebäcksorten,

ob eine „Spezialtorte 8. März/Internationaler Frauentag“,

spezielle Kaffee-Mischungen, Sonderpreise oder was auch

immer. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Achten Sie auf die Frauenwochenplakate

„Wir machen mit am 8. März

und fragen Sie bei Ihrer Bäckerei, Ihrem Café nach,

was sie sich haben einfallen lassen.

Um 12:30 Uhr und um 17:00 Uhr

Politische Aktionen in der Innenstadt

Diese Forderungen aus dem Gleichstellungsbericht der

Bundesregierung müssen sich endlich in Gesetzen

wiederfinden!

Dafür setzen

wir uns am

8. März ein

und brauchen

die Solidarität

und Unterstützung

vieler Frauen

für zwei

15 Minuten-

Aktionen.

Gerechte

Steuerpolitik !

Kinderbetreuung

!

Gleicher Lohn für

gleiche / gleichwertige

Arbeit !

Ausreichende

Rente !

Umsetzung des

Gleichstellungsberichtes

!

Mindestlohn

!

Um 12:30 und 17:o0 Uhr Treffpunkt

beim Brunnen auf dem

Universitätsplatz.

»Ich bin dabei,

und Du?«

Verantwortlich: AG-Politik

14


Internationaler Frauentag – Programm

Freitag, 8. März 2013

16:00 Uhr Vonderau Museum

Ausstellungsbesuch

Die „ver.di Frauen“ treffen sich zum gemeinsamen Ausstellungsbesuch

und laden interessierte Frauen dazu ein.

17:30 Uhr – 21:00 Uhr

Oratorium der Adolf-von-Dalberg-Schule

Internationales Frauenfest

Herzlich Willkommen, egal woher du auch bist!

Unter diesem Motto gestalten dieses Jahr Fuldaer Frauen aus

verschiedenen Kulturkreisen das Internationale Frauenfest

zum Weltfrauentag.

Seien Sie unser Gast und lernen Sie die Vielfalt Fuldaer Frauen

und Frauengruppen …

• Eritreische Frauengruppe

• Frauenclub Rodnik e. V.

• Harmonie e. V.

• Integrative Frauengruppe – Rhythmische Sportgymnastik

• Internationaler Frauentisch

• Internationales Frauenfrühstück

• Internationales Frauentreffen

• Interreligiöser Dialog

• Stadtteilmütter

… bei einem bunten Mitmach-Programm, Musik, Tanz und

Kulinarischem kennen.

Feiern Sie mit uns und lassen Sie sich einfach überraschen!

Kinderbetreuung durch das Mütterzentrum.

Veranstalterin: AG-Internationale

15


Samstag, 9. März 2013

11:00 Uhr Innenstadt Fulda

Stadtrundgänge

• Stadtrundgang „Blaue Bänke“

• Stadtrundgang „Auf den Spuren der Merga Bien“

Treffpunkt: Eingang Historische Räume / Stadtschloss

Beschreibung siehe Seite 8!

Sonntag, 10. März 2013

17:00 Uhr Vonderau Museum

Ausstellungsbesuch

Die Soroptimistinnen (Soroptimist International Club Fulda)

treffen sich zum gemeinsamen Ausstellungsbesuch und laden

interessierte Frauen dazu ein.

19:00 Uhr Kulturkeller Vonderau Museum

Weibsbilder: „Botox to go – Bei uns

kriegst du dein Fett weg!“

Schönheit liegt im Auge des Betrachters! Und so haben es sich

die Weibsbilder in ihrem neuen Programm „Botox to go – Bei

uns kriegst du dein Fett weg!“ zur Aufgabe gemacht, dem

Beautywahn den Spiegel vorzuhalten und Makel da aufzuspüren,

wo sie durch reichlich Make-up überdeckt werden. Wie fast

alle Frauen machen auch sie sich Gedanken übers Altern und

den oft damit einhergehenden Attraktivitätsverlust. Wer will

schon gerne

als Runzelstilzchen

enden? Fakt

ist, da wo der

Herrgott nicht

höchstpersönlich

gemeißelt

hat, müssen

die Götter in

Weiß Hand

anlegen.

16


Frauenwoche 2013 – Programm

Begeben Sie sich in die zarten Hände der beiden Kabarettistinnen

Anke Brausch und Claudia Thiel, die auf der Schönheitsfarm den

Beautygeheimnissen auf der Spur sind. Braucht man wirklich

Collagen im Mund, um eine dicke Lippe zu riskieren? Steigern ein

kurviger Oberbau und ein aufgepolstertes Heck tatsächlich den

Fahrspaß?

Einlass:

Eintritt:

Veranstalterin:

18:30 Uhr

12,00 € VVK Bürgerbüro der Stadt Fulda

(Hotline 0661 102-1111)

13,00 € Abendkasse

Frauenbüro der Stadt Fulda

Samstag, 16. und Sonntag, 17. März

Kinder- und Jugendtreff Zitrone

Selbstbehauptung und Selbstverteidigung

für Mädchen

„Mädchen sind unschlagbar!“

Unter diesem Motto bieten wir zwei Tage Selbstbehauptung und

Selbstverteidigung für Mädchen mit einer erfahrenen Trainerin

an. In dem Selbstverteidigungskurs bekommst du Techniken

vermittelt, mit denen du dich gegen Anmachen oder Belästigungen

wirksam wehren kannst. Jedes Mädchen kann sich wehren!

Anmeldungen müssen schriftlich eingereicht werden

beim Jugendbildungswerk, Heike Münker,

Zitronemannsgässchen 2, 36037 Fulda

Mehr Infos bei: Heike Münker:

Tel: 0661 102-1993

Der Kurs findet in Kooperation mit

der Arbeitsgemeinschaft

Mädchenarbeit statt.

Ort: Kinder- und Jugendtreff Zitrone

Altersgruppe: 9 bis 12 Jahre

Teilnahmebeitrag: 25,00 €

(inkl. Imbiss und Getränk)

17


Dienstag, 19. März 2013

20:00 Uhr Kapelle Vonderau Museum

Frauenbüro und tatort Fulda präsentieren

Auftragskillerin Sandra Lüpkes mit Sex & Crime

„Mörderisch weiblich …“

Sie haben Ärger mit dem Chef, oder vielleicht mit dem ekeligen

Nachbarn oder gar mit dem Gatten? Kein Problem! Nehmen Sie

Kontakt auf mit Sandra Lüpkes. Diese Frau hat für solche Fälle

Lösungen – ideenreich, sympathisch und vor allem final. Ex und

Hopp – oder besser gesagt: Hopp (und weg) mit dem Ex. Sandra

Lüpkes Texte sind voller Sprachwitz, dabei eindeutig zweideutig

und hinterlassen literarische Blutspuren.

Die Autorin und Sängerin liest an diesem Abend eine Auswahl

ihrer knackigen Kurzkrimis, in denen die Männer selten gut

wegkommen.

Zu dieser Veranstaltung sind ausdrücklich auch die

Opfer … ääh, Herren herzlich eingeladen.

Einlass: 19:30 Uhr

Eintritt: 8,00 €, VVK Ticketservice Fuldaer Zeitung

18


Mitwirkende

1 AG Frau und Beruf

Roswitha Birkemeyer (Industrie- und Handelskammer), Regina

Blum (UFH), Melanie Bonacker (Agentur für Arbeit), Carolin

Dreis (Kreishandwerkerschaft), Hildegard Hast (Frauenbüro),

Birgit Hohmann (Hochschule Fulda), Martina Hering (Staatliches

Schulamt), Beate Möller (Netzwerk Alleinerziehende),

Claus Schüller (DGB), Anke Wehner (Kreisjobcenter Fulda)

2 AG Gender

Bettina Faber-Ruffing (kfd), Hildegard Hast (FB), Knut Heiland

(Bündnis90 / Die Grünen), Dr. Andreas Ruffing (Kirchliche

Arbeitsstelle für Männerseelsorge und Männerarbeit),

Hannelore Romberg (Förderverein Frauenzentrum)

3 AG Internationale

Zebiha Asci, Maria Becker, Gudula Danzer (Internationaler

Freundeskreis), Hildegard Hast und Coriena Krönung

(Frauenbüro), Shaida Naeem, Johanna Pflüger, Irina Taskin

(Harmonie e. V.), Larissa Timpel (Rodnik e. V.), Dehab Yemane

4 AG Interreligiöser Dialog

Gudula Danzer, Karin Eichel (kfd), Bettina Faber-Ruffing (kfd),

Edibe Hertel, Dr. Silke Lechner (Bündnis90 / Die Grünen),

Johanna Pflüger

5 AG Politik:

Monika Bracht (Förderverein Frauenzentrum) Maren Brandt

(Soroptimist International Club Fulda), Beate Fischer (Arbeitsgemeinschaft

Sozialdemokratischer Frauen), Elke Hohmann

(DGB), Beate Kann (CDU-Frauenunion), Hiltrud Wahl (Katholische

Familienbildungsstätte Helene Weber), Gabriele Wolf (ver.di)

Weiteres Organisationsteam:

Emine Aster, Sabina Gebremariam, Michaela Gutberlet (Mütterzentrum),

Eden Habtu, Susanne Jahn, Ingrid Möller-Münch

(Förderverein Frauenzentrum), Heike Münker (AG Mädchenarbeit),

Katja Schmirler (Kreuz GmbH), Sabine Schött (Regionalbeauftragte

evang. Frauenarbeit für den Kirchenkreis Fulda)

Titelblatt, Gestaltung und Satz: Greb&Friends

Nicht vergessen:

21. März 2013: Equal-Pay-Day

25. April 2013: Girls’ Day und Boys’ Day

19


Frauenwoche

2013

Veranstaltungsorte:

Vonderau Museum (Kapelle, Vortragsraum,

Künstlergalerie, Kulturkeller): Jesuitenplatz 2

Oratorium / Aula der Adolf-von-Dalberg-Schule:

Universitätsstraße 1

Fürstensaal und Kurfürstenzimmer im Stadtschloss:

Schlossstraße 1

Luthersaal im Haus Oranien: Heinrich-von-Bibra-Platz 14a

Frauenzentrum Fulda: Schlossstraße 12

Kinder- und Jugendtreff Zitrone: Zitronemannsgässchen 2

Infos: Frauenbüro der Stadt Fulda

Tel. 0661 102-1040 und 1042

Mail: frauenbuero@fulda.de

Internet: www.frauenbuero-fulda.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine