Wohin mit den Abfällen? - in Fulda

fulda.de

Wohin mit den Abfällen? - in Fulda

Wohin mit den Abfällen?

Was?

Wohin?

Abbeizer SITA, Hermann-Muth-Straße 8

Aceton SITA, Hermann-Muth-Straße 8

Akku

Aluminiumverpackung

Fachhandel

Gelber Sack/Tonne

Ammoniak SITA, Hermann-Muth-Straße 8

Asbestzementplatte

Asche, Holzkohlenreste

Autobatterie

Autoglas

Autoteile

Babywindeln

Badewanne (Metall)

Batterien (Trockenbatterien)

Bauschutt

(Sand, Steine, Fliesen,

Putzreste etc.)

Baureststoffe (Balken, Bretter,

Kabelreste, Kunststoffrohre,

usw.)

Bekleidung

Bettfedern im Inlett

Bettwäsche

Blechdose (leer)

Blechteil (Haushalt)

Bleihaltige Abfälle

(Lametta, Bleifiguren,

Zierverschlüsse etc.)

Bodenbelag

Bohrmaschine

Boiler

Bremsflüssigkeit

Brief

Buch ohne Einband

Dachdecker

Restmüll

Fachhandel

Restmüll, Fachhandel

Altmetallhandel

Restmüll

Wertstoffhof

Fachhandel, Wertstoffhof

Kleinmengen zum Wertstoffhof, größere

Mengen: Firma Meister (Großenlüder),

Firma Schrimpf (Neuhof)

Kleinmengen zum Wertstoffhof,

größere Mengen zur Deponie Kalbach

Kleidersammlung, Kleidercontainer

Restmüll

Kleidersammlung, Kleidercontainer

Gelber Sack/Tonne

Wertstoffhof

SITA, Hermann-Muth-Straße 8

Sperrmüll, Wertstoffhof

Grümel gGmbH, Wertstoffhof

Wertstoffhof, Altmetallhandel,

Fachhandel,

SITA, Hermann-Muth-Straße 8

Blaue Tonne

Blaue Tonne

Chemikalien (Haushaltsreiniger,

Fotochemikalien, Holzschutz- SITA, Hermann-Muth-Straße 8

mittel etc.)

CD/CD-ROM

Computer

Computermonitor

Umweltzentrum, Wertstoffhof

Grümel gGmbH, Wertstoffhof

Dachpappe SITA, Liebigstraße 3

Grümel gGmbH, Wertstoffhof,

Abholung nach Anmeldung ( 102-1777)

Desinfektionsmittel SITA, Hermann-Muth-Straße 8

Deckenfarbe

Dispersionsfarbe

Dose (leer)

Drahtglas

Druckerpatrone, -toner

Durchschreibpapier

DVD

Eierschale

Einwegspritze

Eisenteil

Elektrokleingerät

Energiesparlampe

eingetrocknet – Restmüll

eingetrocknet – Restmüll

Gelber Sack/Tonne

Restmüll

Fachhandel, Restmüll

Restmüll

Umweltzentrum, Wertstoffhof

Kompost, Biotonne

Restmüll (Kanüle schützen!)

Wertstoffhof, Altmetallhandel

Grümel gGmbH, Wertstoffhof

Wertstoffhof (bis 10 Stck.)

Entkalker SITA, Hermann-Muth-Straße 8

Fahrrad

Farbiger Lack,

Lösungsmittel etc.

Federbett

Federn

Fensterglas

Fensterrahmen

Fernsehgerät

Feuerlöscher (voll)

Sperrmüll, Wertstoffhof,

Altmetallhandel

flüssig – SITA, Herm.-Muth-Str. 8,

eingetrocknet – Restmüll

Restmüll, Sperrmüll

Kompost, Biotonne

Restmüll

Wertstoffhof, Fachhandel

Wertstoffhof, Abholung nach

Anmeldung ( 102-1777)

Fachhandel, SITA,

Hermann-Muth-Straße 8

Was?

Wohin?

Fieberthermometer SITA, Hermann-Muth-Straße 8

Flasche

Föhn

Folienverpackungen

Glascontainer

Grümel gGmbH, Wertstoffhof

Gelber Sack/Tonne/Wertstoffhof

Fotochemikalien SITA, Hermann-Muth-Straße 8

Foto

Frittier- und Speisefett (fest)

Restmüll

in geringen Mengen Restmüll

Frostschutzmittel SITA, Hermann-Muth-Straße 8

Gartenabfall

Gasflasche

Kompost, Biotonne, Reisigsammelplatz

Fachhandel

Gasherd Anmeldung ( 102-1777)

Gasheizofen

Geschirr

Getränkedose

Getränkeverpackung

Sperrmüll

Restmüll

Gelber Sack/Tonne

Gelber Sack/Tonne

Gift SITA, Hermann-Muth-Straße 8

Gipskartonplatte

Glasflasche

Glasgeschirr

Wertstoffhof

Glascontainer

Restmüll

Glaswolle SITA, Liebigstraße 3

Glühbirne

Grasschnitt

Gummi

Gürtel

Haare

Handy

Haushaltsgroßgerät

(Wasch- und Spülmaschine,

Trockner, Herd etc.)

Heckenschnitt

Heizkörper

Heizöl

Restmüll

Kompost, Biotonne, Reisigsammelplatz

Restmüll

Restmüll

Kompost, Biotonne

Wertstoffhof

Grümel gGmbH, Wertstoffhof oder

Abholung nach Anmeldung

( 102-1777)

Kompost, Biotonne, Reisigsammelplatz

Wertstoffhof , Altmetallhandel

Heizungsfachbetriebe

Holz SITA, Liebigstraße 3

Holzspäne

Hygieneartikel

Illustrierte

Restmüll

Restmüll

Blaue Tonne

Isolierwolle SITA, Liebigstraße 3

Kaffeesatz, -filter

Karton

Kassette (Audio-,Video-)

Katalog

Kehricht

Klebeband

Kleber

Kleidung

Kleinakku

Kleintierstreu

Knochen

Knopfzelle

Körperpflegemittelflasche

Kohleasche

Kohleofen

Kompost, Biotonne

Blaue Tonne, Wertstoffhof

Restmüll

Blaue Tonne

Restmüll

Restmüll

flüssig – SITA, Hermann-Muth-Straße 8,

eingetrocknet – Restmüll

Kleidersammlung, Kleidercontainer

Fachhandel

Restmüll

Biotonne

Fachhandel

Gelber Sack/Tonne

Restmüll

Sperrmüll, Wertstoffhof

Kondensator SITA, Hermann-Muth-Straße 8

Konservendose

Konservenglas

Korken

Kosmetikartikel

Küchenabfall, organisch

Küchenmaschine

Kühlgerät/Gefriergerät

Kunststoffflasche

Kunststoffverpackung

Kunststofffolie

Gelber Sack/Tonne

Glascontainer

Wertstoffhof, Umweltzentrum

Restmüll

Kompost, Biotonne

Grümel gGmbH, Wertstoffhof

Wertstoffhof, Abholung nach

Anmeldung ( 102-1777)

Gelber Sack/Tonne

Gelber Sack/Tonne

Gelber Sack/Tonne

3


Was?

Kupfer

Lampe

Lack

Laub

Wohin?

Wertstoffhof, Altmetallhandel

Restmüll

flüssig – SITA, Hermann-Muth-Straße 8,

eingetrocknet – Restmüll

Kompost, Biotonne, Reisigsammelplatz

Lauge SITA, Hermann-Muth-Straße 8

Leder

Leuchtstoffröhre

Restmüll

Wertstoffhof (bis 10 Stck.)

Lösungsmittel SITA, Hermann-Muth-Straße 8

Maschendraht

Matratze

Medikament

Wertstoffhof, Altmetallhandel

Sperrmüll, Wertstoffhof

fest – Restmüll,

flüssig – SITA, Hermann-Muth-Straße 8

Metallputzmittel SITA, Hermann-Muth-Straße 8

Metallverpackung

(Dosen, Schalen)

Milchkarton

Gelber Sack/Tonne

Gelber Sack/Tonne

Mineralwolle SITA, Liebigstraße 3

Mixer

Möbel

Grümel gGmbH, Wertstoffhof

Sperrmüll, Wertstoffhof

Nagellackentferner SITA, Hermann-Muth-Straße 8

Nachtspeicherofen

Neonröhre

Nussschalen

Obst- und Gemüseabfall

Öl, ölhaltiger Abfall

Ölofen (ohne Öl)

Öltank

Organischer Abfall

Papier, Packpapier, Pappe

Elektrofachbetriebe

Wertstoffhof (bis 10 Stck.)

Kompost, Biotonne

Kompost, Biotonne

Fachhandel,

SITA, Hermann-Muth-Straße 8

Sperrmüll, Wertstoffhof

Heizungsfachbetriebe

Kompost, Biotonne

Blaue Tonne, Altpapiersammlung

Pflanzenbehandlungsmittel SITA, Hermann-Muth-Straße 8

Pinselreiniger SITA, Hermann-Muth-Straße 8

Plastikschüssel, -wanne

Plastikverpackung

Porzellan

Radiator

Radio

Rasenschnitt

Reifen

Reisig

Restmüll

Gelber Sack/Tonne

Restmüll

Grümel gGmbH, Wertstoffhof

Grümel gGmbH, Wertstoffhof

Kompost, Biotonne, Reisigsammelplatz

Fachhandel, Wertstoffhof

(bis zu 5 Pkw-Reifen)

Kompost, Biotonne, Reisigsammelplatz

Rostschutzmittel SITA, Hermann-Muth-Straße 8

Säure SITA, Hermann-Muth-Straße 8

Schachtel (aus Papier)

Schachtel (Verbundstoff)

Blaue Tonne, Altpapiersammlung

Gelber Sack/Tonne

Schädlingsvernichter SITA, Hermann-Muth-Straße 8

Schaumstoffverpackung

Schnittblumen

Schreibpapier

Schuhe

Sonnenschutzmittel

Gelber Sack/Tonne

Kompost, Biotonne

Blaue Tonne

Schuhsammelbehälter, Restmüll

Restmüll

Speiseöl SITA, Hermann-Muth-Straße 8

Speisereste

Sperrmüll

Spiegelglas

Spraydose

Spritze

Spülmittelflasche

Staubsauger

Staubsaugerbeutel

Steingutgeschirr

Biotonne

Sperrmüllabfuhr (2-mal jährlich),

Wertstoffhof

Restmüll

voll – SITA, Hermann-Muth-Straße 8,

leer – Gelber Sack/Tonne

Restmüll (Kanüle schützen!)

Gelber Sack/Tonne

Grümel gGmbH, Wertstoffhof

Restmüll

Restmüll

Steinwolle SITA, Liebigstraße 3

Stereoanlage

Strauchschnitt

Grümel gGmbH, Wertstoffhof

Kompost, Biotonne, Wertstoffhof

Was?

Styropor (sauber)

Tabletten

Tapete

Telefon

Wohin?

Gelber Sack/Tonne, Wertstoffhof

Apotheken, Restmüll

Restmüll

Grümel gGmbH, Wertstoffhof,

Terpentin SITA, Hermann-Muth-Straße 8

Teppichboden (gebündelt)

Textilien

Sperrmüll, Wertstoffhof

Kleidersammlung, Kleidercontainer

Thermometer SITA, Hermann-Muth-.Straße 8

Tiefkühlverpackung

(gewachst)

„Tipp-Ex“-

Korrekturflüssigkeit

Toaster

Toilettenbecken

Tonware

Topfpflanze (ohne Topf)

Topf (von Pflanzen),

Kunststoff

Tragetasche (Kunststoff)

Tube (leer)

Gelber Sack/Tonne

eingetrocknet – Restmüll

Grümel gGmbH, Wertstoffhof

Wertstoffhof

Restmüll

Kompost, Biotonne

Gelber Sack/Tonne

Gelber Sack/Tonne

Gelber Sack/Tonne

Unkrautvernichter SITA, Hermann-Muth-Straße 8

Vakuumverpackung

Verbundglas

Verbundstoffverpackung

Verschlüsse

Videorekorder

Wandfarbe (wasserverdünnt)

Waschbecken

Waschmittelflasche

Weihnachtsbaum

(ohne Lametta)

Weißblechdose

Wellpappe

Windeln

Wolldecke

Zeitung

Zementsack

Zündkerze

Zweige

Stand: 12/13

Gelber Sack/Tonne

Restmüll

Gelber Sack/Tonne

Gelber Sack/Tonne

Grümel gGmbH, Wertstoffhof

eingetrocknet bzw. eingedickt Restmüll

Wertstoffhof

Gelber Sack/Tonne

Biotonne, Reisigsammelplatz,

Wertstoffhof

Gelber Sack/Tonne

Blaue Tonne, Altpapiersammlung

Restmüll

Kleidersammlung, Kleidercontainer

Blaue Tonne, Altpapiersammlung

Restmüll

Restmüll

Biotonne, Reisigsammelplatz

Alle Angaben und Angebote gelten nur für Abfälle und

Wertstoffe aus privaten Haushalten.

Für Information und Beratung steht Ihnen das Umwelttelefon

der Stadt Fulda (102-1777) montags bis freitags

von 8.30 bis 12.30 Uhr und montags und donnerstags

von 14.00 bis 16.00 Uhr zur Verfügung.

4


Ansprechpartner/Servicenummern

Die folgenden Ansprechpartner geben Ihnen gern Auskunft zu Umwelt- und Entsorgungsfragen:

Abfallberatung/Mülltonnenbestellung/

Elektrogeräteentsorgung

Umwelttelefon, ( 102-17 77

Abfalldeponie

Kreisabfalldeponie Kalbach, ( 0 66 55/9 61 90

Aktenvernichtung

Schmitt Recycling und Entsorgung, (7 39 66

Altkleiderannahme

Förderkreis Brasilien, ( 4 16 43

Kleidermarkt der Caritas, ( 2 42 83 80

Kleiderladen Deutsches Rotes Kreuz ( 2 50 04 24

Kleiderkammer der Diakonie, ( 90 19 04 58

Kolpingwerk im Bistum Fulda, ( 1 00 00

Kolping Recycling GmbH, ( 9 01 94 44

Altschuhannahme

Kolping Recycling GmbH, (9 01 94 44

Kolpingwerk im Bistum Fulda, ( 1 00 00

Bauschutt

Umwelttelefon, ( 1 02-17 77

Blaue Tonne

Umwelttelefon, ( 1 02-17 77

Beschädigte Blaue Tonnen, SITA (86 86-2 43

CD-/DVD-Annahme

Wertstoffhof der Stadt Fulda,

Stadtschloss, Haupteingang

Umweltzentrum, Johannisstraße 44, Fulda

Elektrogeräte-Annahme

Grümel gGmbH, Steubenallee 6, Fulda, ( 9 02 93 -34

Entrümpelung/ Sperrmüllannahme

Rammrath Entsorgung und Verwertung, ( 5 35 40

Schmitt Recycling und Entsorgung, ( 7 39 66

SITA Mitte GmbH & Co. KG, ( 86 86-0

Gebrauchtmöbel

“Sammelsurium”/Grümel gGmbH,

Steubenallee 6, Fulda,( 9 02 93 -40

Gelber Sack/Gelbe Tonne

SITA Mitte GmbH & Co. KG, ( 86 86-2 43

Industrie- und Gewerbeabfälle

SITA Mitte GmbH & Co. KG, ( 86 86-0

Veolia Umweltservice West GmbH, ( 0 66 59/8 14 43

Schmitt Recycling und Entsorgung, ( 7 39 66

Mietcontainerservice

SITA Mitte GmbH & Co. KG, ( 86 86-0

Veolia Umweltservice West GmbH, ( 0 66 59/8 14 43

Schmitt Recycling und Entsorgung, ( 7 39 66

Reisig/Gartenabfall

Umwelttelefon, ( 102-17 77

Biothan Bio-Erdgas-Anlage, Finkenberg, ( 2 99 91 11

Restmüll und Bioabfall/Beschädigte Mülltonnen

Veolia Umweltservice West GmbH, ( 0 66 59/ 8 14 44

Schadstoffe/Sondermüll

SITA Mitte GmbH & Co. KG , ( 86 86-0

Sperrmüll

Weisgerber Umweltservice GmbH, ( 06053/70689-13

Verfolgung von Umweltstraftaten

Polizeipräsidium, ( 1 05-0 Stand: 12/13

Abfall- und Wertstoffentsorgungsangebote in der Stadt Fulda

Altglas

Verwertbares Altglas wird auf 100 Plätzen im Stadtgebiet

in Containern getrennt nach Weiß-, Grün- und

Braunglas gesammelt. Das erfasste Glas wird farbsortiert

der Glasindustrie zugeführt, um daraus wieder

neue Flaschen und Gläser herzustellen. Anders gefärbtes

Glas – z.B. blaue oder rote Flaschen – gehört in den

Behälter für Grünglas, da dieses beim Einschmelzen

und der Herstellung neuen Grünglases Toleranzen an

Fehlfarben erlaubt.

Gesammelt werden nur Hohlgläser wie Flaschen und

Konservengläser ohne Verschlüsse. Verschlüsse aus

Metall oder Kunststoff gehören in den Gelben Sack/

Gelbe Tonne, Korkverschlüsse werden auf dem Wertstoffhof

gesammelt.

Nicht in die Altglascontainer gehören Glasgeschirr,

Fensterglas, Glasbausteine, Drahtgläser, zerbrochene

Leuchtstoffröhren, Glühlampen, Porzellan, Keramikteile

sowie hitzebeständige und optische Gläser, Brillen,

Lupen, etc. Diese Materialien können nicht wiederverwertet

werden und gehören in die graue Restmülltonne!

Die Altglascontainer werden von der Firma SITA Mitte

GmbH & Co. KG, Fulda, ((86 86-243) für Sie geleert.

Altkleider und Textilien

Altkleider werden durch karitative Verbände gesammelt.

Regelmäßige Straßensammlungen werden beispielsweise

durch das Kolpingwerk, das Rote Kreuz

und den Malteser Hilfsdienst organisiert. Die nächste

Straßensammlung des Kolpingwerkes ((1 00 00) im

Stadtgebiet Fulda wird z. B. am Samstag, 5. April 2014

durchgeführt.

Gut erhaltene Altkleider und Textilien werden außerdem

nach telefonischer Anmeldung in den folgenden

Sammelstellen angenommen:

Kleidermarkt der Caritas, Abtstor/Ecke Wilhelmstraße

(Eingang mittleres Tor), Fulda, ( 2 42 83 80;

5


Kleiderladen des Deutschen Roten Kreuzes,

Am Rosengarten 12, Fulda, ( 2 50 04 24

„Jacke wie Hose“ – Kleiderkammer der Diakonie,

Heinrich-v.-Bibra-Platz 14, Fulda, ( 90 19 04 58;

Kolping Recycling GmbH, Kleider- und Schuhe,

Künzeller Straße 15, Fulda, (9 01 94 44;

Kolpingwerk im Bistum Fulda, Goethestraße 13,

Fulda, (1 00 00;

Förderkreis Brasilien, Oderstraße 1, Fulda, ( 4 16 43.

Altmetalle

Konservenbüchsen, Kronkorken, Verpackungsdosen, und

-deckel aus Weißblech oder Aluminium sollten in den

Gelben Sack oder die Gelbe Tonne gegeben werden.

Metallmöbel, Kohleherde, Öfen (ohne Öl- und Brennstoffreste),

Fahrräder und Ähnliches werden bei der

Sperrmüllabfuhr mit eingesammelt und auf dem

Wertstoffhof angenommen.

Dachrinnen, Autoteile, Autofelgen, Draht in Rollen usw.

können bei Altmetallhändlern abgegeben werden (z.

B. Firma Döring, Bellingerstraße 22, ( 4 10 24 und Firma

Resler, Neptunstraße 1, ( 7 32 86).

Altpapier

Papier wie Zeitungen, Zeitschriften, Schreib-, Kopierund

Druckerpapier sowie auch sämtliche Kartonagen

und Pappe können problemlos wiederverwertet werden.

Altpapier wird über die Blauen Tonnen erfasst,

die im vierwöchentlichen Turnus geleert werden. Die

Leerungstermine der Blauen Tonnen für Ihre Straße

oder Ihren Stadtteil finden Sie in der „Terminliste für

die Abfall- und Wertstoffsammlungen” in diesem

Heft. Grundsätzlich können alle gebührenpflichtigen

Restmülltonnen oder Restmüllcontainer durch Altpapierbehälter

mit blauem Deckel ergänzt werden. Zur

Bestellung wenden Sie sich bitte an das städtische Umwelttelefon

102-1777.

Sperrige Pappen und Kartons werden auch auf dem

städtischen Wertstoffhof in der Weimarer Str. 26 angenommen.

In vielen Stadtteilen werden zudem zwei bis sechs Mal

jährlich von Vereinen und Organisationen Straßensammlungen

für Altpapier und Kartonagen durchgeführt.

Die Abholtage finden Sie im Kapitel „Altpapiersammeltermine

der Vereine”.

Nicht ins Altpapier, sondern in die graue Restmülltonne

gehören verschmutzte oder beschichtete Papiere,

abgelöste Tapeten und Hygienepapiere!

Altpapier wird von der Firma SITA Mitte GmbH & Co.

KG, Fulda, (86 86-243 entsorgt.

Altreifen

Gebrauchte Reifen (auch Lkw-Reifen) werden von den

entsprechenden Fachbetrieben und Werkstätten – z.B.

im Rahmen des Reifenwechsels – zurückgenommen.

Auf dem Wertstoffhof der Stadt Fulda werden gegen

Gebühr bis zu 5 Pkw-Reifen mit oder ohne Felgen angenommen.

Altschuhe

Gebrauchte Schuhe nehmen die Kolping Recycling

GmbH und das Kolpingwerk im Bistum Fulda (Kontakt

siehe „Altkleider und Textilien”) an, um diese an

Hilfsorganisationen in Osteuropa und Afrika weiterzuleiten.

Außerdem stehen Schuhcontainer auf dem

Wertstoffhof.

Asbest

Es gibt in Fulda keine Annahmestelle für die private

Anlieferung asbesthaltiger Abfälle! Bitte verzichten

Sie im Zusammenhang mit diesen Abfällen, die die

Gesundheit beeinträchtigen können, auf „Heimwerker-Aktionen”!

Ausbau, Transport und Entsorgung asbesthaltiger

Baustoffe, z.B. von Asbestzementplatten,

die als Dachabdeckungen oder Fassadenverkleidungen

verbaut wurden, ist nur fachkundigen Unternehmen

des Bau- bzw. Dachdeckerhandwerks gestattet. Beim

Ab- und Ausbau dieser asbesthaltigen Teile muss unbedingt

jede Staubentwicklung vermieden werden.

Auch die Entsorgung von asbesthaltigen Nachtspeicheröfen

darf nur von Unternehmen der Elektrobranche

vorgenommen werden, die ihre Sachkunde nachweisen

können.

Bauschutt und Baustellenabfälle

Schon auf Ihrer Baustelle sollten Sie Bauschutt, Baustellenabfälle,

Bauverpackungen, Restmüll und Sondermüll

getrennt erfassen, um sich die Entsorgung zu

erleichtern.

Bauschutt:

Mit Steinen vermischter unbelasteter Erdaushub

Mauerwerk aus Ziegel- und Naturstein

Ziegelbruch

Beton

Kleinere Mengen (Kofferraumladung bis ca. 500 l)

Bauschutt können gegen Gebühr auf dem städtischen

Wertstoffhof abgeben werden.

6


Baustellenabfälle:

Mörtelreste

Heraklitplatten

Fliesenreste

Gipskartonplatten

Bauholzabfälle

Toiletten- und Waschbecken

Metalle

Baustellenrestabfälle aus den privaten Haushalten

der Stadt Fulda können auf dem Wertstoffhof gegen

Gebühr abgegeben werden. Auch hier gilt die Mengenbegrenzung

auf eine Kofferraumladung (bis ca. 500 l).

Großmengen:

Zur Abfuhr von größeren Mengen Bauschutt und Baustellenrestabfällen

bieten die Firmen

SITA Mitte GmbH & Co. KG (( 86 86-0),

Veolia Umweltservice West GmbH (( 0 66 59/8 14 43)

und Schmitt Recycling und Entsorgung (( 7 39 66)

Container in den verschiedensten Größenordnungen

an. Bauschutt von Bauunternehmen und anderen

Gewerbebetrieben muss direkt bei speziellen Aufbereitungsanlagen

und Verwertungsstellen angeliefert

werden, von wo er einer Wiederverwertung zugeführt

wird.

Solche Bauschuttaufbereitungsfirmen sind z. B.:

Firma Schrimpf in Kalbach

Firma Meister in Großenlüder

Firma Nüdling in Rupsroth und Seiferts

Firma Bock in Hünfeld

Bauverpackungen:

Saubere Kunststoffverpackungsfolien, Styropor und

Kartons können auf dem Wertstoffhof abgegeben

werden.

Restmüll:

Kabelreste, Dichtungsmaterialien, Installationsabfälle,

verdreckte Folien, verschmutztes Papier oder Zementsäcke

gehören in die graue Restmülltonne, in Müllsäcke

der Stadt Fulda oder müssen zur Kreisabfalldeponie

Kalbach gebracht werden.

Sondermüll:

Mineralische Dämmstoffe (Glas- und Steinwolle) sowie

teerhaltige Dachpappen und Bitumenwellplatten gelten

als Sonderabfall und werden gegen Gebühr von der

Firma SITA Mitte GmbH & Co. KG in der Liebigstraße 3

angenommen.

Problemabfälle am Bau wie z. B. nicht eingetrocknete

Reste von Lacken und Farben, öl- und lösungsmittelhaltige

Materialien und nicht ausgehärtete Kleberreste

müssen als Sondermüll bei der Sondermüllannahmestelle

der Firma SITA, Hermann-Muth-Straße 8, abgegeben

werden. Termine hierfür erfahren Sie am Servicetelefon

des Unternehmens ( 86 86-0.

Bioabfall

Haushalten, die nicht selbst kompostieren, stehen ergänzend

zu den Restmülltonnen gleichgroße Biotonnen

zur Verfügung. Durch die Getrenntsammlung im

Haushalt werden organische Abfälle dem Restmüll entzogen.

Organische Abfälle wie Gemüse-, Salat-, Obstund

andere Speisereste, Nussschalen, Tee-/Kaffeesatz

mit Filter, Knochen, Haare, Federn, Gartenabfälle, Blumen

und Eierschalen machen mehr als 30 % des gesamten

häuslichen Abfallgewichtes aus. 2013 wurden

im gesamten Stadtgebiet durchschnittlich 491 t Bioabfall

monatlich erfasst.

Die Biotonnen mit braunem Deckel werden 14-täglich

in den „braunen Wochen” des Umweltkalenders geleert.

Die getrennt erfassten organischen Abfälle werden

in einer regionalen Anlage zur Bio-Erdgas-Produktion

genutzt. Die Gärreste aus der Anlage werden in

Landwirtschaft und Gartenbau als Bodenverbesserer

eingesetzt.

Die Biotonnen entleert die Firma Veolia Umweltservice

West GmbH ((0 66 59/8 14 44) für Sie.

Elektrogeräte/Elektroschrott

Elektrogeräte aller Art können kostenlos in der Elektrowerkstatt

der Grümel gGmbH, Steubenallee 6 (Montag

bis Donnerstag 7.30 bis 15.30 Uhr und Freitag 7.30 bis 12.30

Uhr) oder auf dem städtischen Wertstoffhof (Dienstag,

Mittwoch, Donnerstag, Freitag 9.00 bis 17.30 Uhr und

Samstag 9.00 bis 13.30 Uhr) abgeben werden.

Haushaltsübliche Elektrogroßgeräte wie Waschmaschinen,

Wäscheschleudern, Spülmaschinen, Elektroherde,

Trockner, Kühlgeräte, Wärmepumpen, TV-Geräte, Monitore

und Gasherde können nach Terminvereinbarung

am Umwelttelefon (1 02-17 77) auch vom Straßenrand

abgeholt werden. Die Geräte müssen dazu von Ihnen

am Abholtag bis 6.00 Uhr am Straßenrand bereitgestellt

werden.

Die Abholung von Großgeräten aus dem Haus ist an

den Sammeltagen möglich, aber kostenpflichtig.

Die Geräte werden repariert und wieder verwendet

oder “ausgeschlachtet”. Nicht wieder verwertbare Teile

werden fachgerecht entsorgt.

Elektrogroßgeräte holt die Grümel gGmbH für Sie ab.

Energiesparlampen/Leuchtstoffröhren

Defekte Energiesparlampen, LED-Leuchten und Leuchtstoffröhren

sind recycelbar und gehören nicht in den

Hausmüll! Sie werden in haushaltsüblichen Mengen

(bis 10 Stück) auf dem städtischen Wertstoffhof

(Dienstag bis Freitag, 9.00 bis 17.30 Uhr und Samstag,

9.00 bis 13.30 Uhr) kostenlos angenommen. Bitte legen

7


Sie die Altlampen vorsichtig in den Sammelbehälter,

damit sie nicht zerbrechen. Den sicheren Transport

zur Wiederverwertung übernimmt das bundesweit

tätige Unternehmen „Lightcycle”. So können in Recyclingunternehmen

die verwertbaren Materialien wieder

aufbereitet und die in den Lampen enthaltenen

Schadstoffe – unter anderem Quecksilber in geringen

Mengen – umweltfreundlich entsorgt werden.

Für größere Leuchtmittelmengen und für Firmen ist

die Annahmestelle bei der Firma SITA, Tel. 8686-237 in

der Hermann-Muth-Str. 8 montags und mittwochs von

08.30 bis 11.30 Uhr geöffnet.

Gartenabfälle

Gartenabfälle aller Art können problemlos über die Biotonne

entsorgt werden. Die Biotonnen mit braunem

Deckel werden 14-täglich in den „braunen Wochen” des

Umweltkalenders geleert.

Außerdem werden ganzjährig Kofferraum- bzw. PKW-

Anhängerladungen Laub, Rasenschnitt, Fallobst und

Reisig auf dem Wertstoffhof in der Weimarer Straße

26 und auf dem Reisigsammelplatz in Maberzell, Zum

Sportplatz 8, angenommen.

Der Wertstoffhof ist dienstags bis freitags von 09.00

bis 17.30 Uhr und samstags von 09.00 bis 13.30 Uhr geöffnet.

Der Reisigplatz ist montags, mittwochs und freitags

von 10.00 bis 17.00 Uhr und samstags von 10.00 bis

15.00 Uhr geöffnet.

Größere Mengen Gartenabfälle und Wurzelstöcke

nimmt die Bio-Erdgas-Anlage der Biothan GmbH ((

2999-111, 2999112) auf dem „Finkenberg” an. Die Anlage

ist mittwochs von 14.00 – 17.00 Uhr und samstags von

10.00 – 14.00 Uhr geöffnet und über die Haimbacher

Straße/L 3139 Richtung Kleinlüder zu erreichen.

Gelber Sack/ Gelbe Tonne

Gelbe Säcke erhalten Sie im Bürgerbüro im Stadtschloss,

auf dem Wertstoffhof, in der SITA-Betriebsstelle,

Liebigstraße 3 und bei einigen Fuldaer Einzelhandelsgeschäften

und Tankstellen. Die Adressen erfahren Sie

bei der Firma SITA Mitte GmbH & Co. KG (( 86 86-0).

Gelbe Tonnen bekommen Sie auf Wunsch von der Firma

SITA Mitte GmbH & Co. KG (( 86 86-2 43).

In den Gelben Sack bzw. die Gelbe Tonne gehören ausschließlich

Verpackungsmaterialien, z. B. Kunststoffbehälter

wie Plastikflaschen, Joghurtbecher, Kunststofffolien,

Aluminiumverpackungen, Styropor und

Verbundstoffe wie Milch- und Safttüten, Vakuum- und

Süßwarenverpackungen, Getränke- und Konservendosen,

Deckel von Marmeladengläsern und Joghurtbechern.

Wichtig ist, dass die gesammelten Behältnisse

vollständig entleert und grob – am besten im letzten

Spülwasser – gereinigt wurden.

Gelbe Säcke und Gelbe Tonnen können von der Abholung

bzw. Leerung ausgeschlossen werden, wenn sie

unzulässige Materialien enthalten. Bitte nutzen Sie die

Gelben Säcke stets sachgerecht für die Sammlung und

Abfuhr von Verpackungsabfällen. Die Zweckentfremdung

Gelber Säcke verteuert die Produktverpackungen

und schadet damit Ihnen und allen anderen Verbrauchern!

Die Gelben Säcke und Gelben Tonnen werden 4-wöchentlich

abgeholt bzw. geleert. Den Abfuhrtag für Ihre

Straße oder Ihren Stadtteil finden Sie im Kapitel „Ter-

minliste für die Abfall- und Wertstoffsammlungen".

Am Abhol- und Leerungstag müssen die Gelben Säcke

bzw. die Gelben Tonnen vor 6.00 Uhr morgens gut

sichtbar am Straßenrand platziert werden. Falls sie bis

ca. 15.00 Uhr noch nicht abgeholt bzw. geleert sein sollten,

informieren Sie bitte unverzüglich die zuständige

Betriebsstelle der Firma SITA (( 86 86-2 43).

Hausmüll

Hausmüll ist fester Abfall aus privaten Haushalten, der

nicht mehr wieder verwendet bzw. verwertet werden

kann. Beispiele: Kehricht, erkaltete Asche, Zigarettenkippen,

gebrauchte Windeln, Glühbirnen, Farbbänder,

Kabelstücke, Draht, zerbrochenes Porzellan und Steingut,

Hausrat aus Kunststoff, Spiegel- und Fensterglasscherben,

Lumpen, Bälle, Staubsaugerbeutel, abgelöste

Tapeten, Tonband- und Videokassetten, Papiertaschentücher

und Hygienepapier etc.

Diese sogenannten Restabfälle gehören in die grauen

Müllbehälter mit schwarzen Deckeln oder in größeren

Wohngebäuden in die Restmüllcontainer mit schwarzen

Deckeln. Die Behälter werden je nach Anmeldung

14-täglich oder 4-wöchentlich in den „roten” bzw.

„grünen” Wochen des Umweltkalenders geleert. Das

jeweilige Entleerungsintervall der Behälter ist auf den

weißen Aufklebern auf der Behälterflanke ablesbar.

Die Restmülltonnen und –container entleert die Firma

Veolia Umweltservice West GmbH((0 66 59/ 8 14 44)

für Sie.

Müllsäcke der Stadt Fulda

Reicht Ihre Mülltonne einmal nicht aus – zum Beispiel

nach Renovierungen oder Umzügen – pressen Sie den

Abfall bitte nicht hinein. Achten Sie darauf, dass sich

der Deckel der Tonne immer schließen lässt, nur dann

ist eine schnelle und saubere Müllabfuhr gewährleistet.

Für aktuelle Mehrmengen können Sie bei folgenden

Verkaufsstellen amtliche Müllsäcke der Stadt Fulda

gegen eine Gebühr von 4,00 € erwerben:

8


– Presse-Tabak-Lotto Hans Dudeck, Dr.-Dietz-Str. 4

– Lebensmittelmarkt Schaurich, Niesiger Straße

– Bürgerbüro im Stadtschloss, Schlossstraße 1

Die Kunststoffsäcke fassen bis zu 70 l Abfall und tragen

die Aufschrift: “Stadt Fulda, Müllsack zur Abfuhr

von zerkleinertem Sperrmüll und Hausmüll”. Mit dem

Kaufpreis wird zugleich auch für Abtransport und Entsorgung

bezahlt. Die amtlichen Müllsäcke müssen verschlossen

am Abholtag der Restmülltonne herausgestellt

werden. Andere Säcke, Kartons oder Eimer dürfen

von den Mitarbeitern des Müllabfuhrunternehmens

weder geleert noch mitgenommen werden.

Schadstoffe/Sondermüll

Umweltgefährdende Stoffe wie Pflanzenschutz-, Desinfektions-

und Lösungsmittel, Abbeizer, Fotochemikalien,

Bremsflüssigkeit, Frostschutzmittel, Kalkreiniger, Entkalker,

Säuren, Laugen etc. dürfen auf gar keinen Fall in

Hausmüll oder Bioabfall gelangen. Die flüssigen oder

pulverförmigen Chemikalien gehören auch nicht in den

Abfluss oder in die Toilette, da sie für das Kanalsystem

und den Kläranlagenbetrieb gefährlich werden können.

Schadstoffe/Sonderabfälle in haushaltsüblichen Mengen

(bis zu 100 kg je Anlieferer) werden an jedem ersten

Samstag im Monat von 08.00 bis 12.00 Uhr und

jedem dritten Donnerstag im Monat von 08.00 bis

12.00 Uhr und von 13.00 bis 16.00 Uhr bei der Firma

SITA Mitte GmbH & Co. KG in der Hermann-Muth-Straße

8 angenommen. Weitere Informationen gibt das

Unternehmen unter ( 0661/86 86-0.

Wegen der besseren Zuordnung sollten Sonderabfälle

möglichst in der Originalverpackung belassen und

dem annehmenden Fachpersonal die entsprechenden

Hinweise zur Identifizierung gegeben werden.

Autobatterien, Altöl und Bremsflüssigkeit sind wieder

verwendbar und werden vom Fachhandel angenommen.

Verkaufsstellen von frischem Motorenöl sind

beim Kauf zur kostenlosen Rücknahme von Altöl in gleicher

Menge verpflichtet. Beim Kauf einer Autobatterie

muss eine Pfandsumme gezahlt oder eine Altbatterie

zurückgegeben werden. Bewahren Sie daher den Kassenzettel

für eine künftige Batterierückgabe gut auf!

Sperrmüll/ Entrümpelung

Die Sperrmüllabfuhr wird in jeder Straße zweimal im

Jahr durchgeführt. Die Sperrmülltermine für Ihre Straße

oder Ihren Stadtteil finden Sie im Kapitel „Terminliste

für die Abfall- und Wertstoffsammlungen“. Zusätzliche

Sperrmüllabfuhren werden gegen Bezahlung

von den Firmen SITA Mitte GmbH & Co. KG (( 86

86-0), Veolia Umweltservice (( 06659/81443) und

Schmitt Recycling (( 73966) angeboten, die dafür

Container in verschiedenen Größen anliefern.

Der Sperrmüll ist an den jeweiligen Abfuhrtagen vor

6.00 Uhr bereitzustellen. Er darf Straße und Gehweg

weder versperren noch verschmutzen oder Gefahren

für Personen oder Verkehr verursachen. Die Sperrmüllabholung

von Privatgrundstücken ist nicht möglich.

Die Verantwortung für die Abfälle trägt der jeweilige

Grundstückseigentümer, vor dessen Grundstück Sperrmüll

abgeholt wird. Verunreinigungen der öffentlichen

Flächen müssen nach der Abholung des Sperrmülls von

Ihm, seinen Beauftragten oder seinen Mietern sofort

beseitigt werden.

Sperrmüll ist fester Abfall aus privaten Haushalten, der

wegen seiner Abmessungen nicht in die Restmülltonne

passt, aber gemeinsam mit Hausmüll beseitigt werden

kann. Unter den Begriff Sperrmüll fallen alle sperrigen

Gegenstände, die - wären sie noch brauchbar - auch bei

einem Umzug in eine andere Wohnung mitgenommen

würden.

Abgeholt werden z. B.:

– altes Mobiliar, Matratzen, Teppiche;

– sperrige Hausratsgegenstände, Kinderwagen,

Fahrräder;

– Gasheizöfen (keine Gasherde!), Ölheizöfen

(entleert, gereinigt), Kohleherde und -öfen;

– leere große Behältnisse wie Kisten (keine

Kartonagen!), Koffer,

– Körbe o. Ä. (ohne Inhaltsreste).

Von der Sperrmüllabfuhr ausgeschlossen sind:

– Gegenstände, die wegen ihrer Größe (über 2 m

Länge oder über 1 m Breite) oder ihres Gewichts

(über 75 kg) nicht abtransportiert werden können;

– Abfälle aus Geschäfts- und Gewerbebetrieben;

– Abfälle aus Hausentrümpelungen größeren Umfangs;

– Autoteile, Altreifen;

– Schadstoffe aller Art;

– Hausmüll, der in die Mülltonne passt;

– übelriechende Abfälle;

– Reisig, Grünabfälle;

– Bauschutt;

– Baustellenrestabfälle, Fenster, Türen, Toilettenbecken,

Badewannen, u. ä.;

– Elektrogeräte und Gasherde;

– Ölöfen mit Ölresten;

– alle Abfälle und Wertstoffe, für die gesonderte

Sammlungen angeboten werden etc.

Einzelne Sperrmüllteile werden gegen Gebühr auch auf

dem Wertstoffhof angenommen.

Gut erhaltene Möbel können Sie gegen Gebühr und

nach telefonischer Vereinbarung von „Sammelsurium“/

Grümel gGmbH, Steubenallee 6, 36041 Fulda, (

9 02 93-40, abholen lassen oder nach Anmeldung auch

selbst dort abgeben.

9


Haushaltsauflösung, Möbel- und Hausratentsorgung,

Entrümpelung oder Sperrmüllcontaineraufstellung

bieten die Firmen

Rammrath Entsorgung, (5 35 40,

Schmitt Recycling und Entsorgung, (7 39 66,

SITA Mitte GmbH & Co. KG,( 86 86 -0.

Veolia Umweltservice West GmbH (( 0 66 59/8 14 43)

Wertstoffhof

Der Wertstoffhof liegt am Justus-Schneider-Weg und

ist von der Weimarer Straße aus über den Parkplatz zu

erreichen.

Angenommen werden dort verschiedene Wertstoffund

Abfallarten, die von privaten Haushalten aus der

Stadt Fulda angeliefert werden. Abfälle und Wertstoffe

aus anderen Gemeinden sowie aus Industrie-, Gewerbe-

und Dienstleistungsbetrieben sind nicht zugelassen.

Folgende Materialien werden in haushaltsüblichen

Mengen (bis 500 Liter) auf dem Wertstoffhof der

Stadt Fulda entgegengenommen:

• Altpapier/Kartonagen

• Altglas

• Schaumstoffe und Styropor

• Aluminium

mit Verpackungen gefüllte Gelbe Säcke

• Altreifen (bis zu 5 Pkw-Reifen mit

bzw. ohne Felgen)

• Trockenbatterien

• Altmetalle

• Sperrmüll (einzelne sperrige Teile)

• Elektrokleingeräte (Fernseher, Radio, Computer,

Toaster, Föhn etc.)

• Elektrogroßgeräte/Elektroschrott (Herd, Wasch-,

Spülmaschine, Kühlgerät)

• Bauschutt

• Grünabfälle

• Korkabfälle (ohne Fremdstoffe), keine Kunststoff-

Korken

• Altkleider

• Schuhe

• CD, CD-Rom, DVD

• Leuchtstoffröhren, Energiespar- und LED-Lampen

(bis zu 10 Stück). Für größere Mengen und für

Firmen ist die Annahmestelle bei der Firma SITA,

(8686-237 in der Hermann-Muth-Str. 8 montags

und mittwochs von 08.30 bis 11.30 Uhr geöffnet.

Mineralische Dämmstoffe (Steinwolle, Glaswolle etc.)

sowie teerhaltige Dachpappe und andere Sonderabfälle

sind von der Annahme im Wertstoffhof ausgeschlossen.

Diese gesundheits- bzw. wassergefährdenden

Stoffe müssen bei der Firma SITA Mitte GmbH & Co. KG

in der Liebigstraße 3 ((86 86-0) abgegeben werden.

Öffnungszeiten des Wertstoffhofes

Der Wertstoffhof am Justus-Schneider-Weg ist

dienstags bis freitags 09.00 bis 17.30 Uhr

samstags

09.00 bis 13.30 Uhr

geöffnet.

Gebühren

Für die Annahme von einigen Abfällen bzw. Wertstoffen

werden Gebühren erhoben. Die Annahme von

• Pkw- und Motorradreifen ohne Felgen kostet

1,50 €/Stück

• Pkw- und Motorradreifen mit Felgen kostet

3,00 €/Stück.

Bei der Annahme von Bauschutt wird unterschieden

zwischen mineralischem Bauschutt und Baustellenrestabfällen.

Für mineralische Baustoffe in haushaltsüblichen

Mengen (bis 500 Liter), z. B. mit Steinen vermischte

Erde, Betonsteine oder Ziegelbruch etc. werden

folgende Gebühren erhoben:

bis 50 Liter 3,00 €

50 – 250 Liter 6,00 €

250 – 500 Liter 9,00 €

Die Annahme von Baustellenrestabfällen in haushaltsüblichen

Mengen (bis 500 Liter) z. B. Fenster und Türen,

Fliesen, Kunststoffrohr- und Kabelreste, verschmutzte

Verpackungen von Baustoffen jeweils frei von wasser-,

boden- und gesundheitsgefährdenden Stoffen kostet.

bis 50 Liter 6,00 €

50 – 250 Liter 12,00 €

250 – 500 Liter 18,00 €

Für Sperrmüll werden je Sperrstück 3,00 € berechnet,

z. B. je Tisch, Stuhl, Regal oder Teppich.

Das Personal des Wertstoffhofs stuft bei Ihrer Einfahrt

in den Hof die Abfälle ein und kassiert die Gebühren.

26


Abfalltonnengrößen, Entleerungsintervalle und Gebühren

Restmülltonnen werden 14-täglich bzw. auf Antrag

4-wöchentlich entleert, Biotonnen immer 14-täglich.

Den für Ihre Straße bzw. Ihren Stadtteil gültigen Entleerungswochentag

für 120 l und 240 l Restmüll- und

Bioabfallbehälter finden Sie in der Terminliste in dieser

Fibel. Rot oder grün markierte Restmülltonnen auf

deren Aufkleber „4-wöchentlich/Grüne Woche“ oder

„4-wöchentlich/Rote Woche“ steht werden 4-wöchentlich

entleert. Die roten und grünen Wochen für die

4-wöchentliche Restmülltonnenleerung finden Sie im

Umweltkalender auf der letzten Seite der Abfallfibel.

Restmüll- und Biotonnen müssen von Ihnen am Abholtag

vor 6.00 Uhr am Straßenrand zur Entleerung bereitgestellt

werden.

Bitte stellen Sie die Behälter nach erfolgter Leerung unverzüglich

auf Ihr Grundstück zurück!

Folgende Restmüllbehälter und Entleerungsintervalle

können – vorbehaltlich der Regelungen der städtischen

Abfallsatzung – bei der städtischen Abfallwirtschaftsabteilung/Umwelttelefon

((102-17 77) bestellt werden:

Zu jedem Restmüllbehälter wird das entsprechende

Biotonnenvolumen zur Verfügung gestellt.

Für Ihre Abfallgebühren erhalten Sie ein umfassendes

Dienstleistungspaket:

1. Entleerung der Restmülltonnen und Biotonnen

2. Sperrmüllsammlung, zweimal jährlich

3. Abfalltransport, -verwertung und -entsorgung

4. Altpapiersammlung über Blaue Tonnen,

Depotcontainer und Straßensammlungen

5. Entsorgungsangebote auf Wertstoffhof und

Reisigsammelplatz

6. Elektro- und Elektronikschrottsammlung

7. Sondermüllannahme und -entsorgung

8. Abfallbehälterservice (Transporte bei An-, Ab- und

Ummeldungen, Reparaturen)

9. Beseitigung “wilder” Abfallablagerungen

10. Abfallberatung, Öffentlichkeitsarbeit und

Verwaltung

Abfallbehälter Monatsgebühr Jahresgebühr

120-Liter-Restmüllbehälter + 120-Liter-Biobehälter, je 14-tägl. Leerung

(zulässig bis 8 Personen) 16,90 € 202,80 €

120-Liter-Restmüllbehälter, 4-wöchentl. Leerung + 120-Liter-Biobehälter,

14-tägl. Leerung (zulässig bis 4 Personen) 8,45 € 101,40 €

240-Liter-Restmüllbehälter + 240-Liter-Biobehälter, je 14-tägl. Leerung

(zulässig bis 16 Personen) 33,80 € 405,60 €

240-Liter- Restmüllbehälter, 4-wöchentl. Leerung + 240-Liter-Biobehälter,

14-tägl. Leerung (zulässig bis 8 Personen) 16,90 € 202,80 €

1.100-Liter-Restmüllcontainer +4 Stück 240-Liter-Biotonnen, je 14-tägl.

Leerung 154,80 € 1.857,60 €

1.100-Liter- Restmüllcontainer, 4-wöchentl. Leerung +4 Stück 240-Liter-

Biobehälter, 14-tägl. Leerung 77,40 € 928,80 €

27


Altpapiersammlungen der Vereine

Bezirk Sammler Termine 2014

dend, Edelzeller Siedlung

Bronnzell, Ziegel, Kohlhaus

Fuldaer Freizeit- und Karnevalsclub

(FFCK)

Katholische Junge Gemeinde (KJG)

Bronnzell

18.01., 22.03., 14.06., 11.10.

15.03., 28.06., 27.09., 06.12.

Edelzell SG Edelzell 25.01., 29.03., 24.05., 13.09., 08.11.,

20.12.

Haimbach, Besges, Malkes, Rodges Sportverein Haimbach 01.02., 03.05., 15.11.

Harmerz Freiwillige Feuerwehr Harmerz 08.02., 10.05., 13.09., 22.11.

Istergiesel, Zell Freiwillige Feuerwehr Istergiesel-Zell 25.01., 03.05., 20.09., 29.11.

Johannesberg und Zirkenbach

Sportgemeinschaft (SG)

Johannesberg

08.02., 24.05., 20.09., 29.11.

Kämmerzell Kirchengemeinde Kämmerzell 18.01., 22.03., 14.06., 27.09.

Maberzell ohne Trätzhof Sportverein Maberzell 22.02., 28.06., 29.11.

Niesig Feuerwehr Niesig 08.02., 03.05., 06.09., 22.11.

Oberrode, Niederrode, Reinhards,

Mittelrode

Jugendfeuerwehr Oberrode 25.01., 12.04., 14.06., 08.11.

Sickels Sportgemeinschaft Sickels 01.02., 28.06., 15.11.

Durch Handzettelaktionen geben die Sammler in ihren

Bezirken vorab nochmals die entsprechenden Termine

bekannt. Falls die Tabelle für Ihren Stadtteil keine Daten

enthält, hat sich keine Institution für die Altpapiersammlung

gefunden.

Die Entleerungstage für die Blaue Tonne finden Sie

im Kapitel „Terminliste für die Abfall- und Wertstoffsammlungen“.

Stand: 12/2013 – Angaben ohne Gewähr

28


Feiertagsregelung für

Restmüllabfuhr/Biotonnenentleerung

Neujahr

Statt Mittwoch, 01.01.2014 Donnerstag, 02.01.2014

statt Donnerstag, 02.01.2014 Freitag, 03.01.2014

statt Freitag, 03.01.2014 Samstag, 04.01.2014

Fastnacht

Statt Rosenmontag, 03.03.2014 Samstag, 01.03.2014

Karwoche

Statt Montag, 14.04.2014 Samstag, 12.04.2014

statt Dienstag, 15.04.2014 Montag, 14.04.2014

statt Mittwoch, 16.04.2014 Dienstag, 15.04.2014

statt Donnerstag, 17.04.2014 Mittwoch, 16.04.2014

statt Karfreitag, 18.04.2014 Donnerstag, 17.04.2014

Ostern

Statt Montag, 21.04.2014 Dienstag, 22.04.2014

statt Dienstag, 22.04.2014 Mittwoch, 23.04.2014

statt Mittwoch, 23.04.2014 Donnerstag, 24.04.2014

statt Donnerstag, 24.04.2014 Freitag, 25.04.2014

statt Freitag, 25.04.2014 Samstag, 26.04.2014

Tag der Arbeit, 01. Mai

statt Donnerstag, 01.05.2014 Freitag, 02.05.2014

statt Freitag, 02.05.2014 Samstag, 03.05.2014

Christi Himmelfahrt

Statt Donnerstag, 29.05.2014 Freitag, 30.05.2014

statt Freitag, 30.05.2014 Samstag, 31.05.2014

Pfingsten

Statt Montag, 09.06.2014 Dienstag, 10.06.2014

statt Dienstag, 10.06.2014 Mittwoch,11.06.2014

statt Mittwoch, 11.06.2014 Donnerstag, 12.06.2014

statt Donnerstag, 12.06.2014 Freitag, 13.06.2014

statt Freitag, 13.06.2014 Samstag, 14.06.2014

Fronleichnam

Statt Donnerstag, 19.06. 2014 Freitag, 20.06.2014

statt Freitag, 20.06.2014 Samstag,21.06.2014

Tag der Deutschen Einheit

statt Freitag, 03.10.2014 Samstag, 04.10.2014

Weihnachten

Statt Montag, 22.12.2014 Samstag, 20.12.2014

statt Dienstag, 23.12.2014 Montag, 22.12.2014

statt Mittwoch, 24.12.2014 Dienstag, 23.12.2014

statt Donnerstag, 25.12.2014 Mittwoch, 24.12.2014

statt Freitag, 26.12.2014 Samstag, 27.12.2014

29


Benutzung des Umweltkalenders 2014

Als letztes Blatt dieser Umweltbroschüre finden Sie den

abtrennbaren Umweltkalender der Stadt Fulda 2014.

Um keine Abhol- und Sammeltermine für die verschiedenen

Abfall- und Wertstoffarten zu verpassen, tragen

Sie diese bitte gleich für das gesamte Jahr in den Umweltkalender

ein. Die für Ihre Straße oder Ihren Stadtteil

geltenden Abhol- und Sammeltermine finden Sie in

den Kapiteln „Termine der Abfall- und Wertstoffsammlungen“,

„Feiertagsregelungen für Restmüllabfuhr/

Biotonnenentleerung” sowie „Altpapiersammlungen

der Vereine”.

Terminplanung Restmüll:

In der Tabelle „Termine der Abfall- und Wertstoffsammlungen”

steht in der äußerst rechten Spalte – „Rest- und

Biomüll” – der Entleerungstag, der für Ihre Straße oder

Ihren Stadtteil gilt. Falls Sie Großcontainer für den Restmüll

nutzen, könnten spezielle Entleerungstage gelten,

die Sie bei Ihrem Vermieter, Hausverwalter oder unter

( 0 66 59/ 8 14 44 bei der Firma Veolia Umweltservice

West GmbH erfahren.

Im Umweltkalender 2014 finden Sie in der linken Spalte

eines jeden Monats die Kalendertage und -wochen. Die

Kalenderwochen wurden farblich unterlegt, damit Sie

sich den jeweiligen Tag für die Entleerung Ihrer Restabfalltonne

im Umweltkalender markieren können. Die

im Jahr 2013 ausgegebenen neuen Restabfalltonnen

wurden an den Behälterflanken mit weißen Aufklebern

versehen, die bei 4-wöchentlich zu leerenden Restabfalltonnen

angeben, ob die Leerungen in den roten

oder grünen Wochen erfolgen. Restabfalltonnen mit

der Angabe „Grüne Woche” werden in den grün unterlegten

Wochen, die mit der Angabe „Rote Woche” in

den rot unterlegten Wochen geleert. Restabfalltonnen

ohne die Angabe „Rote Woche” bzw. „Grüne Woche”

werden 14-täglich in den „roten und grünen Wochen”

geleert. Bitte beachten Sie auch die Feiertagsregelungen!

Markieren Sie die Entleerungstermine in Ihrem

Umweltkalender.

Terminplanung Bioabfall:

Biotonnen werden 14-täglich in den braun markierten

Wochen des Umweltkalenders 2014 und meist am gleichen

Wochentag wie Ihre 120 l bzw. 240 l Restmülltonnen

geleert. Bitte beachten Sie auch die Feiertagsregelungen!

Markieren Sie die 26 Entleerungstermine in

Ihrem Umweltkalender.

Terminplanung Gelbe Tonne/Gelber Sack:

In der Tabelle „Termine der Abfall- und Wertstoffsammlungen”

finden Sie die monatlichen Abhol- bzw.

Leerungstermine für den Gelben Sack/die Gelbe Tonne

für Ihre Straße oder Ihren Stadtteil. Markieren Sie die

12 Termine bitte in Ihrem Umweltkalender.

Terminplanung Blaue Tonne:

In der Tabelle „Termine der Abfall- und Wertstoffsammlungen”

finden Sie die für Ihre Straße oder Ihren

Stadtteil gültigen monatlichen Entleerungstermine für

die Altpapiertonnen. Markieren Sie die 12 Termine bitte

in Ihrem Umweltkalender.

Terminplanung Altpapiersammlungen:

In der Tabelle „Altpapiersammeltermine der Vereine”

finden Sie die für Ihren Stadtteil gemeldeten Sammlungen.

Markieren Sie die Termine bitte in Ihrem Umweltkalender.

Falls die Tabelle für Ihren Stadtteil keine

Daten enthält, hat sich keine Institution für die Altpapiersammlung

gefunden.

Terminplanung Sperrmüll:

In der Tabelle „Termine der Abfall- und Wertstoffsammlungen”

finden Sie die beiden für Ihre Straße oder Ihren

Stadtteil gültigen Sammeltermine in der zweiten Spalte

von rechts. Markieren Sie die beiden Termine bitte in

Ihrem Umweltkalender.

Unser Tipp:

Farbige Markierungen oder Buchstaben (z.B. „M“

für Hausmüll, „B” für Biotonne, „A” für Altpapier,

„G” für Gelben Sack/Gelbe Tonne etc.) in der freien

Spalte an den für Ihre Straße oder Ihren Stadtteil

gültigen Terminen bzw. Abholtagen erhöhen die

Übersichtlichkeit des Kalenders. An zentraler Stelle,

z. B. in der Küche aufgehängt, ist der Umweltkalender

2014 die ideale Erinnerungshilfe für alle wichtigen

Abhol- und Sammeltermine von Wertstoffen und

Abfall.

Die Umweltbroschüre „Abfallfibel 2014” enthält alle

wichtigen Hinweise zu den Themen Wertstoff- und

Abfallentsorgung und soll Sie zusammen mit dem

Umweltkalender durch das Jahr 2014 begleiten. Bitte

bewahren Sie also beide gut auf.

Fragen? Rufen Sie an!

Umwelttelefon der Stadt Fulda

1 02-17 77

Montag bis Freitag von 8.30 bis 12.30 Uhr und

Montag und Donnerstag von 14.00 bis 16.00 Uhr.

Impressum:

Alle Angaben Stand: 12/13 – Änderungen vorbehalten.

Herausgeber: Magistrat der Stadt Fulda

Grünflächen-, Umwelt- und Friedhofsamt

Layout, Satz und Druck:

AK-Druck & Medien GmbH, Donaustraße 4, Fulda

Gedruckt auf 100% Recycling-Papier

30

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine