Möglichkeiten und Herausforderungen bei der Erschließung ... - GIZ

giz.de

Möglichkeiten und Herausforderungen bei der Erschließung ... - GIZ

MöÕglichkeiten und Herausforderungen bei der Erschließ¾ung

neuer MäÃrkte am Beispiel PV-Hybrid

Hybrid-Anlagen

Rouven Lenhart

Senior Sales Manager

Hybrid Energy Solutions

PEP Fachveranstaltung

Direktvermarktung von GrüÛnstrom


Agenda

1 ܻber SMA

2 Neue GeschäÃftsmodelle am Beispiel PV-Diesel-Hybrid

3 Herausforderungen in neuen MäÃrkten

4 Kooperationen bei der Entwicklung neuer MäÃrkte

SMA Solar Technology AG

2


1 ܻber SMA

SMA Solar Technology AG

GegrüÛndet in 1981

Umsatz 2012: 1,5 Mrd. Euro

ܻber 30 GW installierte SMA

Wechselrichterleistung weltweit

Gut positioniert mit

Niederlassungen in 21 MäÃrkten auf

der ganzen Welt

Mehr als 5 500 Mitarbeiter

Mehr als 1 000 FachkräÃfte in

Forschung und Entwicklung

Hauptsitz Headquarters

Auslandsgesellschaft

Foreign companies

en

SMA Solar Technology AG

Quelle: SMA

3


1 ܻber SMA

Die SMA Solar Technology AG ist WeltmarktfüÛhrer im

Bereich PV-Wechselrichter

VollstäÃndiges Produktportfolio

Diesel

Genset+

PV

Sunny

Home

Manager

Sunny

Boy

Sunny

Tripower

Sunny

Central

Sunny

Island

Sunny Boy

Smart Energy

Hybrid

Business

Komplette Serviceangebote

Weltweite PräÃsenz

Repair/Spare

parts

Service line

Field Service

Warranty

Extension

Headquarters

Foreign companies

SMA Solar Technology AG

4


Agenda

1 ܻber SMA

2 Neue GeschäÃftsmodelle am Beispiel PV-Diesel

Diesel-Hybrid

3 Herausforderungen in neuen MäÃrkten

4 Kooperationen bei der Entwicklung neuer MäÃrkte

SMA Solar Technology AG

5


2 Das PV-Diesel-Hybrid GeschäÃftsmodell

Warum PV-Diesel

Diesel-Hybrid Systeme?

Stromkosten

($/kWh

kWh)

PV-Systemkosten sind innerhalb der

letzten drei Jahre um > 50%

gesunken

Heute

ZZeit

Treibstoffkosten füÛr Diesel Gensets

steigen kontinuierlich

PV-Diesel-Hybrid Anwendungen

bieten eine gute

GeschäÃftsopportunitäÃt füÛr

− Genset-Betreiber/Endkunden

− Unternehmen aus der Genset

Welt

− Unternehmen aus der PV-Welt

Bereits heute sehen wir einen bedeutenden Kostenvorteil von PV-

Diesel-Hybrid Systemen verglichen mit konventionellen Diesel Gensets.

Dieser Vorteil wird in der ZZukunft sogar noch signifikanter werden.

SMA Solar Technology AG

Quelle: SMA

6


2 Das PV-Diesel-Hybrid GeschäÃftsmodell

Potentielle neue Kunden und Anwendungsgebiete

Utilities/ IPP

(in off-grid/weak-grid regions)

Heavy industries

(e.g. mining, oil&gas)

Remote electrification (islands)

(e.g. Caribeean or Indonesia)

Big Agriculture

(e.g. irrigation systems, farms)

Rural electrification

(in off-grid/weak-grid regions)

Remote hospitals

(in off-grid/weak-grid regions)

Real estate

(e.g. offices, warehouses)

Remote industries

(in off-grid/weak-grid regions)

Military

(e.g. off-camps, training facilities, military

base power plants)

Tourism

(e.g. hotels, resorts)

Telecom industries / Data centers

(in off-grid/weak-grid regions)

Auxiliary power in critical situation

SMA Solar Technology AG

7


2 Das PV-Diesel-Hybrid GeschäÃftsmodell

Sechs beispielhafte Argumente füÛr PV-Diesel

Diesel-Hybrid Systeme

1. Reduktion der variablen Kosten

Wesentliche Reduktion des Treibstoffverbrauchs

PV-Diesel

Diesel-Hybrid

System

2. Reduktion der CO 2 Emission

ErfüÛllung von Obligationen und ZZertifikate-

Handel

3. Skalierbarkeit

PV-Anteil kann kontinuierlich hochskaliert

werden

4. EnergieunabhäÃngigkeit

Die Ressource Sonne ist immer vor Ort

Kosten-Reduktion

5. Planungssicherheit

Geringere AbhäÃng. von Treibstoff-

Preisschwankungen

6. Soziale Aspekte

„„GrüÛne“ Projekte eher akzeptiert/geföÕrdert

Risiko-Reduktion

Reduktion

SMA Solar Technology AG

Quelle: SMA Analyse

8


2 Das PV-Diesel-Hybrid GeschäÃftsmodell

MöÕgliche Ansprechpartner füÛr Aqkuise

Endkunde

• Anlagenbetreiber /

IPP

• Consultant

• Operator

Genset World

• Hersteller

• Distributoren

• Projektierer

• Installateure

• IPP

PV World

• Hersteller

• Distributoren

• Projektierer

• Installateure

SMA Solar Technology AG

9


2 Das PV-Diesel-Hybrid GeschäÃftsmodell

Drei Szenarien zur Finanzierung von PV-Diesel

Diesel-Hybrid Systemen

“Build, Own, Operate”

IPP 1

Investors and int. funding

Investo

r

Bank

Investo

r

Bank

Investo

r

Bank

SPV 3 ,

3rd party

SPV 3 ,

3rd party

SPV 3 ,

3rd party

EPC

End user

EPC

End user

EPC

End user

Industrial end user 2 is

operator/ owner of Genset

and PV plant

End user finally buys the

Hybrid plant from the project

SPV 3

Motivation: reduction of fuel

cost and CO 2 emissions

Benefit: short payback times

and high saving potential;

risk hedging against future

SMA Solar Technology AG

fuel cost increase

IPP acts as 3 rd party and

sells kWh to the end user

instead of the entire system

IPP secures project

financing together with

investors/banks

Motivation: diversification of

power production portfolio

and reduction of LCOE 4

Benefit: improved profit

margins and competitive

Investors/banks involve

actively as they see an

investment to be taken on

own balance sheet

International funding could

overcome local financing

issues

Motivation: high RoI 5

Benefit: sustainable

investment with highly

attractive Opportunity-to-

1. Independent Power Producer 2. E.g. mining company or textile factory 3. Special Purpose Vehicle 4. Levelized cost

of electricity differentiation

Risk ratio

5. Return on Invest

10


2 Das PV-Diesel-Hybrid GeschäÃftsmodell

Die Reduktion des Treibstoffverbrauchs durch PV-Diesel

Diesel-Hybrid

Hybrid-

Systeme erbringt einen signifikanten monetäÃren Nutzen





Annahmen (Base Case)

Das System ist so entworfen, dass die gesamte

erzeugte PV-Energie genutzt werden kann

Kein jäÃhrlicher Anstieg der Kraftstoffkosten

inbegriffen!

PV-AnlagengröÕß¾e: 2 MWp

Sonneneinstrahlung: 1600 kWh/kWp p.a.

PV-Systemkosten 1 : 2000 USD/kWp CapEx (+

OpEx 2% p.a.)



Effektive Kraftstoffkosten: 1,30 USD/Liter

Genset Effizienz: 3,5 kWh/Liter

PV-Finanzierung: 30% Eigenkapital, 70%

Fremdkapital (mit einem ZZinssatz von 7% und 5

Jahren Amortisationszeit); Cashflow Discount

Faktor: 8%

Effektive Ersparnisse 2

(‘000 USD)

8

6

4

2

0

-2

-4



DCF 2 Analyse

Break-even

nach 4 Jahren

0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 12

Eigenkapital

Fremdkapital

14

16

18

Payback ZZeit der Investition füÛr PV-

Diesel-Hybrid beträÃgt nur 4 Jahre

Nach 10 Jahren belaufen sich die

effektiven Ersparnisse (netto) auf fast 4

Mio. USD

20

Jahre

SMA Solar Technology AG

1. Die PV-Systemkosten sind stark vom Land und den Projektspezifikationen abhäÃngig 2. Discounted Cash Flows

Quelle: SMA Analyse

11


2 Das PV-Diesel-Hybrid GeschäÃftsmodell

Industrielle Beispielanlage in SüÛdafrika

Ein Referenzprojekt von SMA:

Chromerzmine in SüÛdafrika

2x800 kVA Perkins Gensets + 500 kVA Netzanschluss

AufgerüÛstet mit 1 MWp PV

Module: 4170 high-efficiency 240W poly-Si

Wechselrichter: 63 STP 17000 + FSC 1

Produzierte PV-Leistung: ca. 1,8 GWh p.a.

JäÃhrliches Einsparpotential: bis zu 450.000 Liter Diesel

SMA Solar Technology AG

Quelle: SMA

1. Fuel Save Controller

12


2 Das PV-Diesel-Hybrid GeschäÃftsmodell

Echtzeitdaten köÕnnen mit hoher Genauigkeit verfolgt werden,

um das Einsparungspotenzial zu validieren

Power (kW)

Die Hybridanlage kann genau üÛberwacht werden

Beispiel: Thabazimbi-Mine in SüÛdafrika

450

400

350

300

250

200

150

100

50

0

2:36

3:26

4:16

5:06

5:56

6:46

7:36

8:26

9:16

10:06

10:56

11:46

12:36

13:26

14:16

15:06

15:56

16:46

17:36

18:26

19:16

20:06

20:56

21:46

22:36

23:26

P_Gen_AVG [kW] P_PV_AVG [kW] P_Load_AVG [kW]

Provided by:

© Cronimet Mining Power Solutions

Ertrag an einem durchschnittlichen Tag

Durchschnittliche Last von 350 kW

300 kW PV-Leistung an diesem Tag

zugeschaltet

1440 kWh PV-Energie produziert

400 Liter Diesel gespart

PV-Erzeugung folgt direkt der Last und den

Genset-Anforderungen

Energie-Bereitstellung

(tagsüÛber

tagsüÛber)

39%

61%

Photovoltaik Diesel Generator

SMA Solar Technology AG

Quelle: Cronimet; SMA Referenzprojekt

13


2 Das PV-Diesel-Hybrid GeschäÃftsmodell

Der SMA Fuel Save Controller ermöÕglicht eine intelligente

Kommunikation zwischen PV, Gensets und Last

Mit dem Fuel Save Controller + SMA Wechselrichtern köÕnnen wir ein PV-Penetrationslevel

Penetrationslevel 1 von

bis zu 60% erreichen, wäÃhrend stets die gesamte SystemstabilitäÃt und eine reibungslose Genset

Kontrolle 2 sichergestellt wird

SMA Solar Technology AG

1. VerhäÃltnis zwischen nominaler PV-Leistung und nominaler Genset Leistung (der Gensets, die zu gleichen ZZeit

laufen) 2. Errechnet z.B. füÛr Mindest-Gensetlast und Reserveleistung

Quelle: SMA Analyse

14


Agenda

1 ܻber SMA

2 Neue GeschäÃftsmodelle am Beispiel Diesel-PV-Hybrid

3 Herausforderungen in neuen MäÃrkten

4 Kooperationen bei der Entwicklung neuer MäÃrkte

SMA Solar Technology AG

15


3

Herausforderungen in neuen MäÃrkten

Herausforderungen und HüÛrden in neuen MäÃrkten


Etablierte Marktstrukturen

Monopole im Bereich Energieversorgung


Stark subventionierte konventionelle Energien


Ressentiments gegenüÛber den Erneuerbaren


Bedenken bezüÛglich negativer EinflüÛsse der PV auf

bestehende Netzinfrastruktur oder Regelung



VerdräÃngung etablierter Marktteilnehmer im

Bereich Energieerzeugung

Investitionskosten / Finanzierungsschwierigkeiten


Unklare Gesetzliche Rahmenbedingungen


Normative Anforderungen bei Netzanbindung und

Einspeisung


Technische Herausforderungen

Anlagensteuerung und Schnittstellen

SMA Solar Technology AG

16


Agenda

1 ܻber SMA

2 Neue GeschäÃftsmodelle am Beispiel Diesel-PV-Hybrid

3 Herausforderungen in neuen MäÃrkten

4 Kooperationen bei der Entwicklung neuer MäÃrkte

SMA Solar Technology AG

17


4 Kooperationspartner

MöÕgliche Kooperationspartner im PV-Hybrid Markt

Finanzierer

Installateure

Distributoren

EPC

Hersteller

Consultant

IPP

SMA Solar Technology AG

18


4 Kooperationspartner

SMA als Partner

Strategische

Partnerschaft

ProjektunterstüÛtzung

VertriebsunterstüÛtzun

g

Starke Marke

Technische Beratung

Weltweites Partnernetzwerk

aus verschiedenen Branchen

Weltweite PräÃsenz

Planungstools

Printmaterial

QualitäÃt und ZZuverläÃssigkeit

Machbarkeitsstudien

Digitale Medien

Excellenter Service

Wirtschaftlichkeitsanalysen

Kundenbesuche

SMA Solar Technology AG

19


4 Kooperationspartner

SMA bietet Tools füÛr ein optimales Systemdesign und üÛberträÃgt

dies direkt in einen finanziellen Nutzen füÛr den Endkunden

Optimales Systemdesign

Simulation der finanziellen Vorteile

Savings (´ 000 USD)

12000

10000

8000

6000

4000

2000

0

-2000

Effective Savings (cumulative discounted cashflows)

0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

Years

Spezifische Sonneneinstrahlung, Genset

Payback ZZeit füÛr PV-Investition wird als

Leistung und Lastprofil sind relevante

Funktion des Kraftstoffpreises analysiert

Faktoren füÛr eine optimale Auslegung eines

FüÛr einen festen Kraftstoffpreis wird das

PV-Diesel-Hybrid-Systems

gesamte Einsparpotential des

Genset Spezifikationen (Minimallast,

Hybridanlagenbesitzers auf Basis einer DCF 1

Reservelast etc.) werden auch in die

Simulation bestimmt

Berechnung einbezogen

Detaillierte System/NetzstabilitäÃtsanalyse wird


als Mit zusäÃtzlicher schnellen, Service transparenten angeboten

und verläÃsslichen Informationen zur technischen und finanziellen

Realisierbarkeit unterstüÛtzen wir unsere Kunden, die beste LöÕsung zu finden!

SMA Solar Technology AG

1. DCF = discounted cash flow

Quelle: SMA Analyse

20


Vielen Dank füÛr Ihre Aufmerksamkeit!

www.sunsavesfuel.com

SMA Solar Technology AG 21

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine