BEE - Greenpeace

greenpeace.de

BEE - Greenpeace

BEE

BEE

Klimaschutz durch Erneuerbare

Energien – Potentiale und

Kostenentwicklung

Dipl.-Ing. Björn Pieprzyk

Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE)


Preistendenzen auf dem

Windenergiemarkt pro kWh Referenzertrag

BEE

1,00

Spez. WEA-Preis pro kWh Jahresenergieertrag (Referenzstandort)

1990

€|1995| / kWhReferenzertrag

Progress Ratio = 90%

1996

2003

0,10

10 100 1000 10000 100000

Gesamte installierte Nennleistung MW

Quelle: ISET, Windenergie Report Deutschland 2004


Prognose Erzeugungskosten

Windkraft und konventionelle Energien

BEE

10

ct/kWh

8

6

4

2

Erzeugungskosten

Windkraft

Erzeugungskosten

konventionelle

Energien

Bezugskosten

Börse

0

2005 2010 2015


Erzeugungskosten Photovoltaik

BEE


Erzeugungskosten Photovoltaik

BEE

Quelle: RWE Schott


Entwicklung der Energiepreise

BEE

Preis Importkohle

2. Quartal 2005:

63,57 Euro je Tonne.

Das sind 22% mehr

als im zweiten

Quartal 2004, als für

eine Tonne Kohle

aus nicht EU-

Ländern 51,97 Euro

gezahlt werden

mussten.


Entwicklung der Energiepreise

BEE

Entwicklung der Rohölpreise

(Brent Crude Oil) 2003-2005.

$/barrel

Quelle: www.finanztreff.de


CO 2

Vermeidung durch Erneuerbare Energien

BEE

200

150

100

50

0

842

329

CO 2 Vermeidungskosten im Stromsektor (€/t)

Windkraft 2005: 50 €/t

44 % weniger als 2000

Windkraft

Pv

Geothermie

Biomasse

Biogas

-50

2000 2010 2020 2030 2040 2050

Quelle: eigene Berechnungen nach DLR, ifeu &Wuppertal Institut


CO 2

Vermeidung durch Erneuerbare Energien

BEE

CO2 Vermeidungskosten im Wärmesektor (€/t)

1200

1000

800

600

400

200

Solar

Geothermie

Biomasse

0

-200

-400

2000 2010 2020 2030 2040 2050

Quelle: eigene Berechnungen nach DLR, ifeu &Wuppertal Institut


CO 2

Vermeidung durch Erneuerbare Energien

BEE

CO2 Vermeidungskosten pro t bei 60$/Barrel

Pflanzenöl Sonnenblumen

Biodiesel Altspeiseöl/-fett

Pflanzenöl Raps

Biodiesel Sojabohnen

Biodiesel Sonnenblumen

Bioethanol Zuckerrohr

Biodiesel Raps

Bioethanol Weizen

Bioethanol Mais

Biogas Reststoffe

BTL Lignocellulose

Bioethanol Zuckerrüben

Bioethanol Lignocellulose

-300 -200 -100 0 100 200 300 400 500 600

Quelle: eigene Berechnungen nach ifeu


CO 2

Vermeidung durch Erneuerbare Energien

BEE

CO2 Vermeidungskosten pro t bei 120$/Barrel

Pflanzenöl Sonnenblumen

Biodiesel Altspeiseöl/-fett

Pflanzenöl Raps

Biodiesel Sojabohnen

Biodiesel Sonnenblumen

Bioethanol Zuckerrohr

Biodiesel Raps

Bioethanol Weizen

Bioethanol Mais

Biogas Reststoffe

BTL Lignocellulose

Bioethanol Zuckerrüben

Bioethanol Lignocellulose

-400 -300 -200 -100 0 100 200 300 400

Quelle: eigene Berechnungen nach DLR, ifeu &Wuppertal Institut


BEE

CO 2

-Vermeidung durch Erneuerbare Energien

im Jahr 2005 (Millionen Tonnen)

Gesamt: 88 Mio. t

Kraftstoffe

Wärme

Strom

Wasserkraft

Windenergie

Bioenergie

Fotovoltaik

Geothermie

Solarthermie

0 10 20 30 40 50 60 70


Prognose der Stromeinspeisung

Erneuerbarer Energien in Deutschland

BEE

175 Mrd.

150 Mrd.

125 Mrd.

100 Mrd.

75 Mrd.

50 Mrd.

kWh

Geothermie

Photovoltaik

Bioenergie

Windenergie

Wasserkraft

1990 1995 2000 2005 2010 2015 2020

20 Prozent des gesamten deutschen Energiebedarfs an Strom, Wärme und

Kraftstoffen können bis 2020 aus heimischen Erneuerbaren Energien

gedeckt werden. Damit können jährlich 270 Millionen Tonnen CO2

eingespart werden.


Erneuerbare Energien

Potenziale - Windenergie

Anteil regenerativer Wärme in Deutschland

BEE

BEE

Enercon E112

Mit 6000 Anlagen diesen Typs

können 20 % des deutschen

Strombedarfs gedeckt werden

Quelle: Enercon

E112 bei Engeln/ Magdeburg


Biogene Kraftstoffe

Potenziale in Deutschland

BEE

Mio t oTs/a

Energiepflanzen auf 4 Mio ha. 60

Stroh, Gras, Ernterückstände 10 -11,8

Landschaftspflegematerial/-holz 0,6 -1,1

Waldrestholz, Schachholz, Waldholz 24,1

Industrierestholz, Altholz 7,4

Exkremente, Einstreu 15,5

Abfälle aus Gewerbe u. Industrie, Organische

2

Siedelungsabfälle

Gesamtes Biomassepotential Mio oTs/a 119,6 – 121,9

Kraftstoffpotenzial Mio t ca. 24 – 40

Kraftstoffverbrauch 2005 Deutschland (Ottokraftstoffe und Diesel): 53 Mill. t.

Quellen: Biomassepotenziale: Ökoinstitut et al., Kaltschmitt & Thrän 2004;

Energiepflanzenpotenziale: Scheffer, Uni Kassel, Kraftstoffpotenziale: Eigene

Berechnung nach Angaben von Choren und Iogen


BEE


Vorteile Erneuerbarer Energien gegenüber

CO 2

–Speicherung

BEE

Erneuerbare Energien

geringe CO 2

Vermeidungskosten

umweltfreundlich

keine Risiken

große Potenziale

weit entwickelte

Technologie

CO 2 –Speicherung

hohe CO 2 Vermeidungskosten +

steigende Energierohstoffpreise

Umweltbelastungen durch Abbau von

Rohstoffen und Emissionen

sichere CO 2 –Speicherung noch

nicht wissenschaftlich bewiesen

Potenzial der CO 2 –Speicherung

begrenzt

Technologie noch im Pilot- und

Forschungsstadium


BEE

BEE

Kontakt

BEE – Bundesverband Erneuerbare Energie e.V.

Teichweg 6

D-33100 Paderborn

fon +49 (0) 5252 . 93 98 00

fax +49 (0) 5252 . 5 29 45

mailto: info@bee-ev.de

www.bee-ev.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine