JAHRESBERICHT - Gymnasium Liestal

gymliestal.ch

JAHRESBERICHT - Gymnasium Liestal

6

6. September 2012

Universität: Die 4. Klassen werden von der Uni

Basel und der ETH Zürich zu einem Info-Tag

eingeladen. Das Angebot wird von unseren

Schülern/-innen rege genutzt.

7. September 2012

Sport- und Klassentag: Die Schule ist in Bewegung.

Alle Erstklässler/-innen unternehmen

Ausflüge in die nähere Umgebung, während sich

die restlichen Klassen, nach Sportarten unterteilt,

auf das Sportareal St. Jakob begeben. Hier finden

am Nachmittag Spielturniere statt.

Das Jubiläum wird eröffnet!

Von Bernadette Schnyder, Konrektorin,

zur Eröffnungsfeier am 8. März 2013

50 Jahre jung – «The show must go on»

Von Regierungspräsident Urs Wüthrich-Pelloli, Vorsteher der Bildungs-,

Kultur- und Sportdirektion des Kantons Basel-Landschaft

Fotos Barbara Hediger

18. September 2012

Gymnasiade: Vertreter/-innen aus den Gymnasien

der beiden Halbkantone treffen sich auf der Basler

Schützenmatte, um sich sportlich zu messen.

Wie im letzten Jahr haben erneut sowohl die Damen

als auch die Herren aus Liestal gewonnen.

Mit diesen Kategoriensiegen hat das GymLiestal

mit klarem Vorsprung den Gesamtsieg errungen.

Vor allem in den abschliessenden 4-mal-100-Meter-Staffeln

und in der Schwedenstaffel

(400 m, 300 m, 200 m, 100 m) setzten sich

unsere Sportler/-innen klar durch.

15. Oktober 2012

50 Jahre Gymnasium Liestal: Alle Beteiligten,

Verantwortliche und Helfer/-innen, treffen sich in

der Aula, um letzte Fragen zu den Jubiläumsfeierlichkeiten

zu klären, Arbeiten zu verteilen und

Feinkonzepte vorzubereiten. Im Anschluss daran

lädt die Schulleitung zum Apéro ein.

25. Oktober 2012

Konzert: In der Aula gibt das Orchester unter der

Leitung von Dani Haus ein Herbstkonzert; das

Motto lautet «Patch_worX». Auf dem Programm

stehen Werke von Haydn, Pergolesi und Brahms.

Am 8. März 2013 eröffnete das Gymnasium Liestal sein Jubiläumsjahr

mit einer kleinen, exquisiten Feier in der Aula. Für eine

wunderbare musikalische Umrahmung sorgten Patrizia Zanella (Gesang),

Ladislav Fortuna (Akkordeon), Bálint Csontos (Violine), alle

drei Schüler/-innen unserer Schule. Bildungsdirektor Urs Wüthrich

überbrachte die Glückwünsche der Baselbieter Regierung zum

50-jährigen Bestehen des Gymnasiums Liestal. Rektor Thomas

Rätz erinnerte in seiner Rede an das Damals und stellte ihm das

Heute gegenüber: 1963, im Jahr seiner Gründung, besuchten 82

Schüler/-innen das Gymnasium Liestal; sie wurden von 18 Lehrpersonen

unterrichtet. Heute sind es rund 1150 Schüler/-innen und

es unterrichten 180 Lehrpersonen. Im Publikum sassen viele ehemalige

Schüler/-innen, darunter 24 aus der Pioniergeneration von

1963, und manche, die inzwischen zur Prominenz gehören, wie

Lukas Ott, Stadtpräsident von Liestal, oder Regierungsrat Adrian

Ballmer. Viele Lehrpersonen, die aktuell oder in früheren Jahren an

unserer Schule unterrichtet haben – auch hier drei aus der allerersten

Generation (Silvia Regazzoni, René Schaltenbrand und René

Salathé) – genossen es offensichtlich, liebe Kollegen und Kolleginnen

wieder einmal zu sehen. Die Feier bildete auch den Auftakt

zu zwei Ausstellungen: «Baugeschichten» von Hans Ruedi Schneider,

Chlaus Würmli und Daniel Gfeller beleuchtete mit viel Sinn für

die Ästhetik von Architektur den Bau des Gymnasiums, der 1970

bezogen werden konnte. Julian Salinas und Werner Kobe realisierten

mit einer Fotoserie von 50 Schüler/-innenporträts eine wunderbare

Momentaufnahme unserer Schülerschaft im Jubiläumsjahr.

Beim anschliessenden Apéro riche, den die Betreiber unserer Mensa,

die ZFV-Unternehmungen, gestiftet hatten, wurde munter über

die Generationen hinweg geplaudert. Ein warmherziger Auftakt zu

einem denkwürdigen Jubeljahr!

Das Gymnasium Liestal hat sein 50-Jahre-Jubiläum als Chance für eine

überzeugende Leistungs- und Hoffnungsschau genutzt. Mit vielfältigen

Veranstaltungen gegen innen genauso wie mit öffentlichkeitswirksamen

Anlässen gegen aussen. Neben den traditionellen und immer

wieder neu begeisternden Theater- und Musikaufführungen verdienen

der im Rahmen der Porträtausstellung ermöglichte Blick in die Gesichter

der Schülerinnen und Schüler, der Einblick in die Baugeschichte,

die gemeinsam mit anderen Gymnasien präsentierten Maturarbeiten

und natürlich die Jubiläumsfeiern selber besondere Erwähnung.

Voraussetzung, Fundament und Orientierungsrahmen für eine erfolgreiche

Zukunft des Gymnasiums Liestal – dies gilt auch für alle anderen

basellandschaftlichen Gymnasien – bilden neben engagierten und gut

qualifizierten Lehrerinnen und Lehrern, einer zeitgemässen und zukunftstauglichen

Infrastruktur die erforderliche Lehr- und Lernzeit im

Rahmen der vierjährigen Gymnasialdauer sowie das «AAA» im Sinn

von Autonomie, Anerkennung und Artenvielfalt. Diese drei Erfolgspositionen

müssen sich die Gymnasien immer wieder neu erarbeiten: Ich

bin überzeugt, dass der Schwung aus dem Jubiläumsjahr für Energie

und Innovationskraft sorgt.

Gerne bekräftige ich meine Aufforderung und Einladung, während der

nächsten 50 Jahre immer wieder zu feiern. Dies beinhaltet natürlich

den Anspruch, dass für überzeugende Gründe und Anlässe für Feierlichkeiten

gesorgt wird, Feiern, mit denen einerseits gegen innen eine

von Wertschätzung geprägte Anerkennungskultur gelebt wird und

gleichzeitig gegen aussen Leistungsfähigkeit, Leistungswillen und Innovationskraft

demonstriert werden.

Gerne nutze ich die Gelegenheit, für das bisherige und zukünftige Engagement

von Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern,

Schulleitung und Schulrat – insbesondere auch für die Sonderleistungen

im Jubiläumsjahr – ganz herzlich zu danken.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine