Folien zur Sitzung (pdf, 44kB)

hs.coburg.de

Folien zur Sitzung (pdf, 44kB)

Die berufs- und

professionsbezogene

Perspektive

Prof. Dr. Ralf Bohrhardt

Fachhochschule Coburg

Prof. Dr. Ralf Bohrhardt

Fachhochschule Coburg

Qualitäten sozialpädagogischer Tätigkeit

am Beispiel der Kinderbetreuung

Kinder

hüten

Mit Anstrengung

verbundene

Tätigkeit

Babysitten

Entlohnte

Tätigkeit

Kindergärtnern

Institutionalisierte

& sozial

organisierte

Erwerbsarb.

Konzeptentwicklung

Berufliche

Anwendung

einer

Wissenschaft

Mutter

Tagesmutt.

Kindergärtn.

Dipl.-Päd.

Arbeit

Erwerbsarbeit

Beruf

Profession

Ehrenamt

bürgerschaftliches

Engagement

Arbeit

Verberuflichung Professionalisierung

Entberuflichung/Laisierung Deprofessionalisierung

1


Prof. Dr. Ralf Bohrhardt

Fachhochschule Coburg

Kennzeichen einer Profession

rationale Systematisierung eines spezialisierten

beruflichen Wissens zu einer Wissenschaft

(Fachzeitschriften, Lehrstühle …)

Hochschulausbildung (eig. Studiengang)

Autonomie der Arbeitsgestaltung

Handlungsmonopol (staatliche Zulassung)

Selbstverwaltung (z.B. Kassenärztl. Vereinigung)

Berufsverband / Kammer (Standesorganisation)

(Interessensvertretung / Selbstkontrolle)

verbindlicher Ethikkodex (Schutz der KlientInnen)

hohes Einkommen, hohes Berufsprestige

Prof. Dr. Ralf Bohrhardt

Fachhochschule Coburg

Beispiele

Erwerbsarbeit




SuppenküchenhelferInnen

HilfspflegerInnen

Tagesmütter

Berufe

ErzieherInnen

HeilerziehungspflegerInnen

LogopädInnen

Professionen






RechtsanwältInnen

ÄrztInnen

PharmazeutInnen

PsychotherapeutInnen

KlerikerInnen

Semi-Professionen



Soziale Arbeit

Krankenpflege

2

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine