01.03.2014 Aufrufe

Fachkräftemonitor & Demografierechner - und Handelskammer ...

Fachkräftemonitor & Demografierechner - und Handelskammer ...

Fachkräftemonitor & Demografierechner - und Handelskammer ...

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

C

M

Y

CM

MY

CY

CMY

K

Ansprechpartner

Gesamtprojekt:

IHK NRW e.V.

IHK-Ansprechpartner in NRW

Franz Roggemann

Gesamtprojekt: Geschäftsführer Bildung

IHK NRW e.V.

Marienstraße 8, 40212 Düsseldorf

Tel.: 0211 36702-12

Franz Roggemann

franz.roggemann@ihk-nrw.de, Tel.: 0211 36702-12

IHKs in NRW:

IHKs in NRW: IHK Aachen

IHK Aachen Fritz Rötting

Fritz Rötting fritz.roetting@aachen.ihk.de, (FKM)

Tel.: 0241 4460-231

fritz.roetting@aachen.ihk.de, Tel.: 0241 4460-231

Ellen Lenders (DR)

ellen.lenders@aachen.ihk.de, IHK Arnsberg, Tel.: Hellweg 0241 4460-146 – Sauerland

Klaus Bourdick

IHK Arnsberg, bourdick@arnsberg.ihk.de, Hellweg – Sauerland Tel.: 02931 878-121

Klaus Bourdick (FKM)

bourdick@arnsberg.ihk.de, Tel.: 02931 878-121

IHK Ostwestfalen zu Bielefeld

IHK Ostwestfalen Arne Potthoff zu Bielefeld

Arne Potthoff a.potthoff@ostwestfalen.ihk.de, (FKM, DR)

Tel.: 0521 554-222

a.potthoff@ostwestfalen.ihk.de, Tel.: 0521 554-222

IHK Bonn / Rhein-Sieg IHK Bonn / Rhein-Sieg

Dario Thomas Carina (FKM, Nillies DR)

dario.thomas@bonn.ihk.de, nillies@bonn.ihk.de, Tel.: 0228 Tel.: 2284-148 0228 2284-140

IHK zu Dortmund

Mirko Fels (FKM, DR)

m.fels@dortmund.ihk.de, Tel.: 0231 5417-216

IHK Lippe zu Detmold

Niederrheinische Maria Klaas IHK Duisburg – Wesel – Kleve zu Duisburg

Robert Schweizog (FKM, DR)

klaas@detmold.ihk.de, Tel.: 05231 7601-29

schweizog@niederrhein.ihk.de, Tel.: 0203 2821-367

Südwestfälische IHK zu Dortmund IHK zu Hagen

Andreas Mirko Fels Lux (FKM, DR)

lux@hagen.ihk.de, Tel.: 02331 390-205

m.fels@dortmund.ihk.de, Tel.: 0231 5417-216

IHK zu Köln

Dr. Niederrheinische Simon Hennchen IHK (FKM, Duisburg DR) –

simon.hennchen@koeln.ihk.de, Wesel – Kleve zu Duisburg Tel.: 0221 1640-506

Dr. Wolf-Eberhard Reiff

IHK Nord Westfalen

reiff@niederrhein.ihk.de, Tel.: 0203 2821-310

Jutta Gogräfe (FKM, DR)

gograefe@ihk-nordwestfalen.de, Tel.: 0251 707-205

Südwestfälische IHK zu Hagen

IHK Andreas SiegenLux

Stephan Jäger (FKM, DR)

lux@hagen.ihk.de, Tel.: 02331 390-250

stephan.jaeger@siegen.ihk.de, Tel.: 0271 3302-315

IHK IHK Wuppertal zu Köln – Solingen - Remscheid

Carmen Dr. Matthias Bartl-Zorn Mainz (FKM, DR)

info@wuppertal.ihk.de, Tel.: 0202 2490-0

matthias.mainz@koeln.ihk.de, Tel.: 0221 1640-506

(FKM = Fachkräftemonitor, DR = Demografierechner)

IHK Nord Westfalen

Datenqualität

Jutta Gogräfe

Die gograefe@ihk-nordwestfalen.de, Berechnungen und Prognosen werden Tel.: 0251 im Auftrag 707-205 von IHK

NRW e. V. durch das Wirtschaftsforschungsinstitut WifOR in

Darmstadt IHK Siegen erstellt.

Stephan Jäger

Das Datenvolumen beläuft sich auf mehrere hundert Gigabyte.

stephan.jaeger@siegen.ihk.de, Die jährlich aktualisierten Daten Tel.: stammen 0271 3302-315 von der

Bundesagentur für Arbeit, dem Statistischen Bundesamt,

von IHK Information Wuppertal und – Technik Solingen NRW, - Remscheid der Prognos AG sowie –

ausschließlich Carmen Bartl-Zorn hier – aus den NRW-Konjunkturumfragen der

IHKs info@wuppertal.ihk.de, und der IHK-Bildung. Tel.: 0202 2490-0

Fotos: fotolia.com | istockphoto.com | f1online.de

2028

2026

2024

2040

2022

2038

2020 2036

2034

2018 2032

Ihre

2030

2016 2028

demografische Zukunft 2026

- rechnen Sie selbst!

2014 2024

2022

2012

2020

2010

2018

2016

2014

Fachkräftemonitor

Nordrhein-Westfalen

IHK-Fachkräftemonitor und

Demografierechner NRW

www.fachkraefte-nrw.de

www.ihk-fachkraefte-nrw.de

www.demografierechner-nrw.de

Ein Informations- und

Beratungsangebot von

Industrie- und Handelskammern in NRW

IHK Lippe zu Detmold

Maria Klaas (FKM)

klaas@detmold.ihk.de, Tel.: 05231 7601-29

Martin Raithel (DR)

raithel@detmold.ihk.de, Tel.: 05231 7601-37

www.ihk-fachkraefte-nrw.de

www.demografierechner-nrw.de


Das Bewusstsein, dass durch den demografischen Wandel große Herausforderungen auf die

Betriebe zukommen, ist gewachsen. Aber erst wenn man sich die Fachkräfteentwicklung

in der eigenen Region vor Augen führt und die Folgen für den Personalbestand im eigenen

Betrieb erkennt, wird die volle Wucht der zukünftigen Entwicklung deutlich. Mit dem

Fachkräftemonitor und dem Demografierechner stehen den Unternehmen in NRW zwei

Werkzeuge zur Verfügung, rechtzeitig die richtigen Entscheidungen zu treffen.

IHK-Fachkräftemonitor NRW

Durch die demografische Entwicklung werden Fachkräfte knapp

– nicht immer und überall, aber oft gerade dort, wo Unternehmen

sie besonders benötigen. Das Einwerben und Qualifizieren

von Fachkräften benötigt Zeit und bedeutet eine hohe Investition.

Der IHK-Fachkräftemonitor liefert eine gute Informationsbasis,

Entscheidungen heute so zu treffen, dass sie sich in der Zukunft als

richtig erweisen. Die Internetanwendung ist frei zugänglich und

intuitiv verständlich.

Was analysiert er?

Der IHK-Fachkräftemonitor NRW veranschaulicht regionale Fachkräfteengpässe

mit Karten und Grafiken. Angebot und Nachfrage

auf dem NRW-Arbeitsmarkt werden gegenübergestellt. Er liefert

Angaben differenziert nach:

Region

12 IHK-Regionen und NRW insgesamt

Branche/Wirtschaftszweig

19 Branchen

Berufe

50 Berufsgruppen mit fast 4.000 Berufen, akademische und

beruflich qualifizierte Berufsgruppen höherer und mittlerer

Qualifikation

Zeit

aktuelle Daten und Prognosen in der Zeitspanne

von 2005 bis 2030

IHK-Demografierechner NRW

Mit dem Demografierechner können die Unternehmen in Nordrhein-Westfalen

die Altersstrukturentwicklung ihrer Belegschaften

im Betrieb bis ins Jahr 2030 analysieren und testen, wie gut sie

auf den Wandel vorbereitet sind. Die Internetanwendung ist frei

zugänglich und selbsterklärend.

Was bietet er?

Der IHK-Demografierechner NRW verknüpft regionale Arbeitsmarktdaten

mit Unternehmensdaten. Er liefert:

Bestandsaufnahme

Personalstruktur nach Alter, Berufgruppe und Qualifikation

Planungs- und Erfahrungswerte

jährliche Zu- und Abgänge von Mitarbeitern

Angaben zu Ersatzbedarf durch Renteneintritt

und Fluktuation

berufsgruppenspezifisch bis 2030

Zwei Versionen

Schnellversion (in nur 2 Minuten) und detaillierte Auswertung

Vergleichsmöglichkeiten

Branche und Region

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!