Vortrag

informdoku.de

Vortrag

Finanzmarktkrise – Auswirkungen und Reaktionen

Bernd Jorkisch, 5. November 2009


Starthilfe und Unternehmensförderung

Agenda

• Auswirkungen der Finanzmarktkrise

• Blitzumfrage der IHK Schleswig-Holstein zur Kreditvergabe im Sommer

2009

• Ergebnisse bundesweit

• „Kurs09: Volle Kraft für den Mittelstand“ – Angebot der IHKs in der Krise


Apr 01

Jul 01

Okt 01

Jan 02

Apr 02

Jul 02

Okt 02

Jan 03

Apr 03

Jul 03

Okt 03

Jan 04

Apr 04

Jul 04

Okt 04

Jan 05

Apr 05

Jul 05

Okt 05

Jan 06

Apr 06

Jul 06

Okt 06

Jan 07

Apr 07

Jul 07

Okt 07

Jan 08

Apr 08

Jul 08

Okt 08

Jan 09

Apr 09

Jul 09

Frühjahr 2009: Absturz ins Bodenlose bei

den Auftragseingängen in der Industrie?

130

125

120

115

110

105

100

95

90

85

80

75

Auftragseingänge in Deutschland

(Saison- und kalenderbereinigte Werte nach Census X- 12- ARIMA; 2005=100)

Quelle DIHK


Mai 01

Aug 01

Nov 01

Feb 02

Mai 02

Aug 02

Nov 02

Feb 03

Mai 03

Aug 03

Nov 03

Feb 04

Mai 04

Aug 04

Nov 04

Feb 05

Mai 05

Aug 05

Nov 05

Feb 06

Mai 06

Aug 06

Nov 06

Feb 07

Mai 07

Aug 07

Nov 07

Feb 08

Mai 08

Aug 08

Nov 08

Feb 09

Mai 09

Aug 09

Sommer 2009: Auftragseingänge machen

wieder Mut, aber …

130

125

120

115

110

105

100

95

90

85

80

75

Auftragseingänge in Deutschland

(Saison- und kalenderbereinigte Werte nach Census X- 12- ARIMA; 2005=100)

Quelle DIHK


Grafik: DIHK | Deutscher Industrie- und Handelskammertag 2009

Große etwas stabilisiert,

KMU-Finanzierung verschlechtert

5

Veränderung der Kreditkonditionen gegenüber Vorjahr nach Größenklassen

- Saldo aus "verbessert" - minus "schlechter und abgelehnt" - Meldungen in Prozent -

0

-5

-10

-15

-20

-25

-30

-35

1-19 Beschäftigte 1-499 Beschäftigte ab 1000 Beschäftigte alle Klassen

Jahresbeginn 2005 Jahresbeginn 2008 Jahresbeginn 2009 Frühsommer 2009 Herbst 2009

Quelle DIHK


Situation im Norden nicht weiter verschlechtert

Erfahrungen der Unternehmen mit ihren Finanzierungskonditionen

- Saldo in Prozentpunkten; * Norden keine Beteiligung -

0

-5

-10

-15

-20

-25

-30

Deutschland Norden Süden Westen Osten

-35

Jahresbeginn

2002

Jahresbeginn

2004

Jahresbeginn

2005

Jahresbeginn

2008

Jahresbeginn

2009

Frühsommer

2009*

Herbst 2009

Quelle DIHK


DIHK-Konjunkturprognose für 2009 und 2010

Verwendung des Bruttoinlandsprodukts (BIP) in Deutschland

Veränderung gegenüber Vorjahr, in Prozent, preisbereinigt, verkettet

2008 DIHK-Prognose

2009

DIHK-Prognose

2010

BIP 1,3 -4,8 2,0

Private Konsumausgaben 0,2 0,7 -0,5

Konsumausgaben des Staates 2,1 2,1 1,0

Bruttoanlageinvestitionen 3,1 -10,0 2,1

– Ausrüstungen 3,3 -21,0 3,0

– sonstige Anlagen 5,3 3,5 4,0

– Bauten 2,6 -0,2 2,0

Export (Waren und Dienstleistungen) 2,9 -14,5 5,5

Import (Waren und Dienstleistungen) 4,3 -8,5 4,0

Arbeitsmarkt in Deutschland

Arbeitslosenzahl (Jahresdurchschnitt in

Millionen)

Quelle DIHK

2008

DIHK-Prognose

2009

DIHK-Prognose

2010

3,27 3,45 3,9


Konjunkturumfrage der IHK Schleswig-Holstein –

Langsam aus der Krise

Starthilfe und Unternehmensförderung


Starthilfe und Unternehmensförderung

Blitzumfrage zur Kreditvergabe der IHK Schleswig-

Holstein – Eckdaten der Befragung

• Sonderbefragung der IHK Schleswig-Holstein im Juli 2009

• Themen Kreditvergabe und Kreditkonditionen

• 256 Unternehmen sowie Banken und Sparkassen der

Vollversammlungen der drei Industrie- und Handelskammern in

Flensburg, Kiel und Lübeck sowie bei den Vorständen der

Wirtschaftsjuniorenkreise wurden befragt

• Insgesamt erreichten die IHKs 113 Antworten (Rücklaufquote 44%)


Blitzumfrage zur Kreditvergabe – Ergebnisse bei den

Unternehmen

Starthilfe und Unternehmensförderung


Blitzumfrage zur Kreditvergabe – Ergebnisse bei den

Unternehmen

Starthilfe und Unternehmensförderung


Blitzumfrage zur Kreditvergabe – Ergebnisse bei den

Unternehmen

Starthilfe und Unternehmensförderung


Blitzumfrage zur Kreditvergabe – Ergebnisse bei den

Banken

Starthilfe und Unternehmensförderung


Blitzumfrage zur Kreditvergabe – Ergebnisse bei den

Banken

Starthilfe und Unternehmensförderung


Starthilfe und Unternehmensförderung

Ergebnisse der DIHK-Umfrage bei den Industrie- und

Handelskammern Herbst 2009

Welche Erfahrungen macht Ihr Unternehmen bei seinen Finanzierungskonditionen im Vergleich

zum Vorjahr?

In Prozent

Zusatzbefragung

aus DIHK-

Konjunkturumfrage

im:

Jahresbeginn

2005

Jahresbeginn

2008

Jahresbeginn

2009

Frühsommer

2009

Herbst

2009

verbessert 10 10 7 10 9

gleich geblieben 68 71 70 64 62

verschlechtert 19 16 20 23 26

Kredite nicht

verlängert /

abgelehnt

3 3 3 3 3

Saldo* - 12 - 9 - 16 - 16 - 20


Ergebnisse der DIHK-Umfrage bei den Industrie- und

Handelskammern Herbst 2009

Starthilfe und Unternehmensförderung


Ergebnisse der DIHK-Umfrage bei den Industrie- und

Handelskammern Herbst 2009

Starthilfe und Unternehmensförderung


Starthilfe und Unternehmensförderung

Fazit:

Aktuell gibt es in Schleswig-Holstein keine allgemeine flächendeckende

Kreditklemme. Die Finanzierungsbedingungen für Unternehmen in

Schleswig-Holstein haben sich in den letzten Monaten aber verschlechtert.

Ausblick:

Es ist zu befürchten, dass sich die Konditionen im nächsten Jahr weiter

verschlechtern. Viele Unternehmen haben im Jahr 2009 schlechte

Ergebnisse erzielt bzw. Verluste gemacht. Wird mit diesen Bilanzzahlen im

Jahr 2010 ein Kredit beantragt, werden aufgrund der Vorschriften von

Basel II erneut schlechtere Konditionen gewährt, bzw. Kredite könnten u.

U. sogar verweigert werden.

Ausweg:

Gemeinsam verantwortlich handeln – u. a. Selbstverpflichtung der

Bundesregierung, der Spitzenverbände der Wirtschaft und der

Kreditwirtschaft vom 1. September 2009


Starthilfe und Unternehmensförderung

www.ihk-schleswig-holstein.de/kurs09

Kurs09 – Volle Kraft für den Mittelstand

Mit “Kurs 09: Volle Kraft für den Mittelstand" bündelt die IHK Schleswig-

Holstein landesweit ihre Informationsangebote und Beratungsdienstleistungen

zum Thema Wirtschafts- und Finanzkrise.

Mit zahlreichen Veranstaltungen, einem umfangreichen

Informationsangebot und persönlichem Kontakt am Telefon leisten die

IHKs schnelle, unkomplizierte und zielgerichtete Hilfe für ihre

Unternehmen.

Ihre IHK ist auch in diesen schwierigen

Zeiten erster Ansprechpartner!


Starthilfe und Unternehmensförderung

www.ihk-schleswig-holstein.de/kurs09

Die wichtigsten Maßnahmen von Kurs09 im Überblick:

‣ Informationsangebot im Internet unter

www.ihk-schleswig-holstein.de/kurs09 (Themen: Finanzierung,

Personal, Qualifizierung, Beratungsangebote, Chancen,

Veranstaltungen)

‣ Artikelserie in der landesweiten IHK-Zeitschrift "Wirtschaft zwischen

Nord- und Ostsee“

‣ landesweite Veranstaltungsreihe zu den Konjunkturpaketen in

Zusammenarbeit mit den Förderinstituten und regionalen Banken

bzw. Sparkassen

‣ landesweite Veranstaltungsreihe zum Kurzarbeitergeld und zum

Thema Qualifizierung in der Krise

‣ weitere Veranstaltungen zum Thema in allen

drei IHKs in Schleswig-Holstein und mit der Handelskammer

Hamburg


Starthilfe und Unternehmensförderung

www.ihk-schleswig-holstein.de/kurs09

Beratungs- und Kooperationsangebote der IHKs:

‣ Beratungsangebot zum Thema Finanzierung durch den

Finanzierungssprechtag für Unternehmen

‣ Beratungsangebot für Unternehmen in Not, sog. Runde Tische

‣ Beratungsangebot Stabwechsel - Nachfolgedialog für Senior-

Unternehmer, die einen Nachfolger suchen

‣ Infotage Existenzgründung

‣ Beratung zu den Themen Energieeffizienz- und Innovationsförderprogrammen

‣ Börsen (nexxt-change, Lehrstellenbörse, IHK-Kooperationsbörse)

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine