Katalog - Darski

darski

Katalog - Darski

„unterwegs“

www.tbg.de/Atelierhaus_24.aspx

Michael Alles Jojo Darski Shahram Gilak

Annika Weber Dietmar Wehr

Eröffnung am Donnerstag, 5.11.2009 um 19:30h

Begrüßung: Harald Nowoczin, 1. Vorsitzender BKG

Atelierhaus 24

geöffnet: Mittwoch 14-18 h, Samstag 14-18 h, Sonntag 12-18 h

Finissage am 16.11.2009, zeitgleich Eröffnung „Kunst im TBG“

mit Skulpturen von H.-J. Hiby


Gemälde & Stelen

Michael Alles (* 1949 in Wuppertal), Grafik-Design Studium (Fachhochschule Wuppertal).

Seit 1980 freischaffend tätig: Malerei, Zeichnungen & Objekte. Seit 1996 Mitglied

der Bergischen Kunstgenossenschaft, lebt und arbeitet in Wuppertal.

Ausstellungen (Auswahl):

Galerie Brunnenhaus / Limburg,

Galerie Du Beau / Provence, Frankreich

Kath. Soziales Institut / Bad Honnef

Hagenring Galerie / Hagen

Museum Baden / Solingen

Xantos Museum / Györ, Ungarn

Museum Cuprum / Liegnitz, Polen

Aula Carolina / Aachen

Ludwig-Harms-Haus / Hermannsburg

Haus Herbede / Witten

Wilhelm-Morgner-Haus / Soest

Ostslowakische Galerie / Kosice, Slowakei

Kunsthalle Barmen / Wuppertal

Art Fabrik / Wuppertal

Tel. Atelier: 0202 / 316057 | Internet: bkg.wtal.de

Michael Alles


Gemälde & Fotografien

Jojo Darski (*1966 in Bielefeld/Westfalen) lebt und arbeitet in Wuppertal. Der Fotograf,

Designer & Grafiker, Studiomusiker verfolgt in seinem vielfältigen und vielschichtiges

künstlerischen Gesamtwerk beharrlich einen Zweck: Formen, Farben, Töne und

Worte zur Erzeugung von Assoziationen nutzbar und verständlich zu machen, um

damit zielgerichtet Gefühle und Synästhesien im Kopf der Betrachter zu provozieren.

Besonders sein fotografisch-malerischer Stil verbindet Natur und Idee zu einem organischen

Miteinander: Er verbindet Formen (über deren Haltungen, Positionen, Proportionen

und Zuordnungen) zu Geschichten mit uns selbst. Er stellt Ideen und Verhältnisse,

Raum und Zeit aus einer individuellen Sicht dar. So verschmelzen Fotografie,

Malerei und Computergrafik bei ihm zu überraschenden Inhalten.

Angelehnt an die Vielschichtigkeit von Natur und menschlichem Miteinander nennt

Darski diese Form des künstlerischen Ausdrucks Organistisch.

Ausstellungen seit 1995 in vielen deutschen Städten wie Köln, München, Düsseldorf,

Solingen, Kamen, Bonn, Hamm, Wuppertal, als auch in Dänemark, der Schweiz und

Frankreich. Mitglied in der BKG seit 2005.

Weitere Informationen unter: www.darski.com

Jojo Darski


Mischtechniken auf Papier

Shahram Gilak, (*1967 in Teheran/ Iran), seit 1990 wohnhaft in Deutschland (Heidelberg).

1995-96 Gaststudium an der Kunstakademie Karlsruhe | 1998-99 Aufenthalt

in der Dominikanischen Republik (1 Jahr) | 1999-2001 wohnhaft in Freiburg | 2001-

2003 Aufenthalt in Caracas/ Venezuela (2 Jahre), privater Kunstunterricht bei der dort

lebenden deutschen Malerin Prof. Luisa Richter (Meisterschülerin von Willi Baumeister).

Seit 2003 wohnhaft in Wuppertal | seit 2009 Mitglied bei der BKG Wuppertal

Einzelausstellungen:

1998 Fabrikhalle, Schwetzingen „Mit den Augen…“ (Malerei)

2000 Chirurgische Klinik, Freiburg (Malerei und Fotografie)

2004 Allbank, Wuppertal (Malerei)

2005 Zentralbibliothek „Stille im Sturm“, Wuppertal (Malerei, Zeichnung, Fotografie)

2005 Rathaus, Wuppertal-Barmen (Zeichnung, Malerei)

2008 Goethe-Institut „Verlorene Stimmen – Farbtänze“, Düsseldorf (Malerei, Zeichnung)

2008 Galerie Elahe in Teheran/ Iran (Malerei und Zeichnung)

2008 Museum of Contemporary Art/ Isfahan (Fotografie und Objekt)

2008 Nationalgalerie Isfahan/ Iran (Malerei und Zeichnung)

2009 Bergische Kunstgenossenschaft Wuppertal, Kolkmannhaus (Malerei Zeichnung

und Fotografie)

Internet: bkg.wtal.de

eMail: shahramgilak@arcor.de

Shahram Gilak


Zeichnungen auf Papier

Annika Weber (*1979 in Köln) lebt und arbeitet in Solingen und Stuttgart. 2002-2005

Lehramtsstudium Kunst an der Universität Wuppertal, 2005-2008 Studium Bildende

Kunst an der Universität Dortmund, bei Prof. Bettina van Haaren. Seit 2008 Studium

Freie Kunst an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, bei Prof.

Cordula Güdemann. 2005-2007 Atelier-Stipendium der Art- Fabrik, Wuppertal & seit

2008 Mitglied der Bergischen Kunstgenossenschaft.

„Die Malereien und Zeichnungen zeigen ein Zusammenspiel von Ding, Selbst und

Raum, das in seiner metaphorischen Funktion auf Gleiches in anderer Form verweist.

Es ist die Vereinigung des Unvereinbaren oder logischer Weise nicht zusammengehörenden,

die Erzeugung eines Spannungsfeldes durch Kontraste und Gegensätze. Für

den Bildaufbau bedeutet dies eine Verknüpfung von Körpern, Dingen, Erlebnissen und

emotionalen Regungen, die auf den ersten Blick kaum in einem Kausalzusammenhang

stehen dürften. Doch letztlich spiegelt gerade ihre Vereinigung die Funktionsweise der

menschlichen Wahrnehmung und Erinnerung wieder, das Erspüren von existentieller

Leiblichkeit.

Der erfahrene und gespürte Körper ist dabei von elementarer Bedeutung, da ich ihn

als ein Leitgefäß betrachte, durch das ich Wirklichkeit wahrnehmen und erfahren

kann. Durch das ich selbst erst zur Wirklichkeit werde.“

Einzelausstellungen

2006 „Leibeskräfte“, BKG Studio – Kunsthalle Barmen, Wuppertal

2006 „Foreign body“, Cooper Museum Legnica, Polen

Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)

2005 „Garten Eden“, Art- Fabrik, Wuppertal

2006 „Naturstücke“, Museum für Naturkunde Dortmund | „Zimmer für die Kunst“,

Art- Fabrik Galerie, Wuppertal

2007 „Große Kunstausstellung NRW“, Museum Kunstpalast, Düsseldorf | „29. Internationale

Kunstausstellung“, Hollfeld

2009 „Bedingte Berührung“, Dortmunder Kunstverein | „Brückenschlag“, Künstlerbund

Hamm

Internet: bkg.wtal.de

Annika Weber


Fotografie und Video

Dietmar Wehr (*1955 in Wuppertal), lebt und arbeitet in Wuppertal. 1976 bis 1985

Studium Kontrabass an der MH Rheinland, seit 1988 Mitglied im Sinfonieorchester

Wuppertal, seit 1982 freikünstlerisches Arbeiten verbunden mit öffentlichen Ausstellungen,

2000 Aufnahme in die Bergische Kunstgenossenschaft e.V.

Seit 2003 arbeitet Dietmar Wehr an der Werkgruppe WELT. Ihr Ausgangspunkt ist

Brot, Brot in Form von Rinden und Resten. Es entstehen Objekte, die digital fotografisch

zu Bildern umgeformt werden. Auch Landschaften aus Brot sind entstanden, die

Wehr mit der Videokamera bereist.

“Nach und nach habe ich verstanden,

dass meine Arbeiten sich auseinandersetzen

mit der zerbrechlichen Oberfläche

unseres Daseins und den darunter

verborgenen Gewalten.”

Ausstellungen seit 1996:

u.a. Kunstraum Notkirche Essen, Haus Zander Bergisch-Gladbach, Kunsthalle Barmen

Wuppertal, Blauhaus Xanten, Cubus Kunsthalle Duisburg, Wilhelm Morgner-Haus

Soest, Galerie im Bahnhof Remscheid, Haus Herbede Witten, aula carolina Aachen,

Museum Baden Solingen.

Internet: www.dietmar-wehr.de | eMail: dietmar.wehr@web.de

Dietmar Wehr


So erreichen Sie uns:

Kreuz

Kreuz

Köln

Der TechnologiePark Bergisch Gladbach liegt etwa

20 km östlich von Köln im Bergisch Gladbacher Stadtteil

Moitzfeld, unmittelbar an der Autobahn A4 Köln–Olpe.

Fahren Sie bitte bis zur Ausfahrt 20 „Kürten, Herkenrath,

Moitzfeld“, dann – der Beschilderung „TechnologiePark“

folgend – geradeaus über die Bundesstraße; nach 500 m

erreichen Sie auf der „Friedrich-Ebert-Straße“ hinter

der 2. Ampel rechts die Zufahrt zum TechnologiePark.

Herzlich willkommen

im TechnologiePark Bergisch Gladbach!

Leverkusen

Kreuz

Düsseldorf

Kreuz

Kreuz

Kreuz

Dreieck

Bergisch

Gladbach

Dreieck

Stadt Bergisch Gladbach

Stadtteil

Bensberg

Köln

TechnologiePark

Bergisch Gladbach

TechnologiePark

20

Ausfahrt 20

Kürten

Herkenrath

Moitzfeld

Stadtteil

Moitzfeld

TBG TechnologiePark Bergisch Gladbach

Verwaltungs GmbH

Friedrich-Ebert-Straße

D-51429 Bergisch Gladbach

Telefon (0 22 04) 84 - 22 20

Telefax (0 22 04) 84 - 22 75

e-mail info@tbg.de

internet www.tbg.de

TechnologiePark

4

Olpe

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine