Flyer - Integration in Bonn

integration.in.bonn.de

Flyer - Integration in Bonn

Was ist das ifz?

Das internationale Frauenzentrum bonn e .V.

– ifz –

• entwickelte sich 1999 aus der lokalen Agenda

21; Initiatorinnen waren engagierte Frauen

aus dem Ausländerbeirat der Stadt Bonn und

dem Agenda Arbeitskreis „Frauen Eine Welt“

• ist ein Ort der nationalen, internationalen

und kulturellen Begegnung. Mitglieder im ifz

sind Frauen aus Europa, Asien, Afrika und

Lateinamerika sowie Organisationen aus

der Friedens-, Frauen- und Migrationsarbeit

• setzt sich ein für Frieden, Menschenrechte

und Gleichberechtigung

• nimmt aktiv an Aufklärungskampagnen für

die Rechte der Frau teil. Frauen werden ermuntert

sich für ihre Belange einzusetzen und

sozial zu engagieren

• dient als Plattform für die Vernetzung des

viel fältigen Frauenengagements in Bonn

• ist ein offenes Forum, überparteilich, überkonfessionell

und generationsübergreifend

• ist u.a. Mitglied im Deutschen Paritätischen

Wohlfahrts verband, im Frauennetzwerk für

Frieden e.V., bei ASA e.V. und FEMNET e.V.

• beteiligt sich an dem Bonner Netzwerk für

Entwicklung und fördert die kommunale Entwicklungszusammenarbeit

• ist in mehreren Arbeitskreisen der Stadt Bonn

vertreten

Preise & Infos

Eintritt: 10,– €

Einlass ab 17:30 Uhr

Internationales Fingerfood-Buffet: 5,- €

Getränke: unterschiedliche Preise

Kontakt

Evangelische Trinitatiskirche

Brahmsstraße 16, 53121 Bonn-Endenich

Bus-Linien 606, 607 und 631

Haltestelle Brahmsstraße

www.trinitatiskirche-bonn.de

internationales frauenzentrum bonn e. V.

Quantiusstraße 8, 53115 Bonn

Tel.: 02 28 / 9 65 24 65

Fax: 02 28 / 9 65 02 45

ifz.bonn@t-online.de

www.ifzbonn.de

Mo., Di. und Do., 9 – 15 Uhr

Mi., 9 – 17 Uhr und nach Vereinbarung

Tanz, Rhythmus und Gesang

aus drei Kontinenten

BENEFIZKONZERT

Sonntag, 2. September 2012, 18 Uhr

Trinitatiskirche, Bonn-Endenich

Der Erlös des Konzertes fließt in Aktivitäten des ifz im Bereich

Bildung, Beratung und Begegnung von Frauen in Bonn.


Programm

Die Künstlerinnen und Künstler

• Musikalischer Auftakt

• Sax5Connection, Saxophon-Quintett

• Begrüßung und Vorstellung des ifz

Noushin Shojaei, Vorsitzende

• Grußwort

Bürgermeisterin der Stadt Bonn:

Angelika Kappel

• Manduco, Musik aus Kolumbien

• d‘acchordbonn, A cappella-Chor

• Michel and Friends, Trommelgruppe

Pause

• Behaviorem, Tanztheater

• Sax5Connection, Saxophon-Quintett

BonnAfrika, Musik aus Afrika

In der Pause und im Anschluss an die Veranstaltung

bieten wir ein internationales„Fingerfood-

Buffet“ und Getränke (separate Preise) an.

• Sax5Connection

Das Ensemble spielt als Quintett oder Quartett

aus Spaß an der Musik, live und unplugged,

leicht angejazzt und mit viel Groove in den

Genres Jazz, Pop, Rock und Latin.

• Behaviorem

Das Tanztheater der kolumbianischen Choreographin

und Tänzerin Bibiana Jiménez zeigt,

wie sich Menschen verschiedener Kulturen in

identischen Situationen z.B. bei der Begrüßung

unterschiedlich verhalten.

• d‘acchordbonn

Der 2004 gegründete Chor ist ein ambitionierter,

gemischter, vierstimmiger Laienchor, bei

dem die Freude am gemeinsamen Musizieren

im Vordergrund steht. Unter der Leitung von

Jan Groth besteht das Repertoire aus vorwiegend

weltlicher Musik aller Epochen.

BonnAfrika

Unter der Leitung von Saico Balde spielen

Musiker aus verschiedenen Ländern, um einen

aktiven Beitrag zur Integration in Deutschland

zu leisten. Die Lieder erzählen vom Alltag in

Afrika und Deutschland, von Optimismus, Liebe

und Weisheit.

• Manduco

Manduco spielt traditionelle Folklore der kolumbianischen

Atlantikküste. Die Sängerin Indira

Alvarez und die Musiker spielen mit Gaitas,

Trommeln und Maracas, bei Rhythmen

wie Cumbia, Tambora und Bullerengue in der

Tracht ihres Landes

• Michel and Friends

Die afrikanisch-deutsche Trommelgruppe mit

dem kongolesischen Bandleader Michel Sanya

Mutambala spielt auf traditionellen Instrumen

ten heiße Rhythmen aus dem zentralen und

westlichen Afrika.

Wir bedanken uns herzlich bei den Künstlerinnen

und den Künstlern für ihr Engagement und bei allen

Frauen des ifz für ihre Hilfe und ihre Beiträge

zum Buffet.

Gestaltung und Satz: Jorge Loureiro, jgloureiro@gmx.net

Foto: © Chamil Thanthrimudalige