pdf-Download, 5 mb - RISE

interreg.rise.de

pdf-Download, 5 mb - RISE

SCHLUSSBERICHT RISE KOMPONENTE 3

5.4 Evaluation

5.4.1 Ergebnisse

systems für die Datenintegration beider Partner durchgeführt. Eine Projektierung wurde anlässlich des

Holzkongresses 2005 und anlässlich des Konvents in Judenburg 2006 durchgeführt. Aufgrund des Projektansatzes

wurden nur Regionalstrukturen im Tischlerhandwerk berücksichtigt, damit ist ein regionaler Focus

gegeben, der innovative Maßnahmen aufgrund der Datenanalyse zulässt.

Aufgrund der regionalen Benchmarkausrichtung können hier Defizite der

Region mit den Verantwortungsträgern und regionalen Sparten besprochen

werden. Durch die angesetzte Dreiteiligkeit mit Deggendorf, Biel und dem

Raum Judenburg/Zeltweg ergibt sich somit ein Mehrwert für die regionalen

Partner. Ergebnisse aus den ersten Analysen der regionalen Struktur zeigen

die möglichen Lernpotenziale und Innovationspotenziale der Region

auf. In der Steiermark wurden 700 Tischlereien zur Befragung eingeladen,

davon haben sich 120 zur Befragung bereiterklärt und 40 bis dato die Befragung

durchgeführt. Aus diesen 40 befragten Unternehmen leiten sich

eindeutige Innovations- und Lernprozesse ab.

Durch die Einführung der neuen Methode im Bereich des Kennzahlenerarbeitens respektive Benchmark ist

Impulswirkung, die nachhaltig zu sehen ist anzurechnen, denn durch Zeitreihenvergleiche lassen sich Impulse

im Innovationsbereich messbar darstellen. Die Erhebung wurde in Kooperation mit proHolz und

Holzcluster Steiermark im Raum Steiermark durchgeführt. Die Netzwerkpartner in Deutschland und der

Schweiz nahmen Bezug auf Ihre regionalen Strukturen im Bereich der Gewerbekammern.

Das Projekt hat das Potenzial, den Regionalentwicklungsprozess im Wirtschaftssektor „Holz“ zu unterstützen,

ist aber kaum sektorenübergreifend angelegt. Es stellt eine innovative Maßnahme im Bereich der regionalen

Entwicklungsarbeit dar. Ein Mehrwert für die regionalen Verantwortungsträger und die regionalen

Partner kann erreicht und eine Impulswirkung erzielt werden, wenn es gelingt, die Erhebungsergebnisse

auch in die Umsetzung (Beratung, Problembewältigung) zu bringen. Auf diese Weise würde das Projekt eine

effiziente Hilfestellung bei der Entwicklung einer regionalen Wertschöpfungskette erreichen. Der Schritt

ist aber noch nicht vollzogen.

Ein Maßnahmen- und Aktionsprogramm wurde für die Komponente ebenso wie Kriterien für die Pilotprojekte

erstellt. Das partnerübergreifende Erfahrungsnetzwerk ist allerdings nicht vollständig vorhanden. Es haben

sich zwar Partner z.B. im Holzbereich oder im Bereich der erneuerbaren Energien gefunden, doch

konnten für andere wichtige regionale Wirtschaftszweige keine Erfahrungsnetzwerke aufgebaut werden.

Das hängt mit der zeitlichen und finanziellen Begrenzung von RISE zusammen, da die Akquisition von regionalen

Akteuren gerade im Wirtschaftsbereich mit einem erheblichen Aufwand verbunden ist und sehr

stark von der zeitlichen Verfügbarkeit von Akteur/innen im Wirtschaftsbereich abhängig ist.

Die Einbeziehung der wichtigsten wirtschaftlich orientierten regionalen Akteure in den Regionen in den Informationsprozess

ist in diesem Zusammenhang zwar erfolgt, konnte aber noch nicht die gewünschte

Nachhaltigkeit und Breite erreichen.

Eine nachhaltige Weiterführung der regionalen und transnationalen Aktivitäten und Strukturen scheint möglich.

In allen drei Regionen haben die regionalen Aktivitäten im Bereich der Wirtschaft einen Anschub durch

RISE erhalten. Die Weiterführung der transnationalen Aktivitäten und Strukturen wurde für einzelne wirtschaftliche

Themenbereiche in die Wege geleitet.

5.4.2 Messung der Zielerreichung

Ziel: Wertung: Erläuterungen

Dokumentation regionaler

Kurzprofile der Partner und

Sammlung von 10 „Good

Practices“

Durchführung von 1 –2 Pilotprojekten

erreicht

nicht erreicht

nicht bekannt

erreicht

nicht erreicht

nicht bekannt

Die regionalen Kurzprofile und insgesamt 24 Good

Practices wurden dokumentiert und auf der Webpage,

in den Component Reports sowie in der Schlussdokumentation

publiziert.

Es wurden 2 Pilotprojekte durchgeführt

39

unterstützt von der Europäischen Union

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine