Aufrufe
vor 4 Jahren

Leibniz Universität Hannover Bachelor Sozialwissenschaften

Leibniz Universität Hannover Bachelor Sozialwissenschaften

Bachelor Sozialwissenschaften – Wahlpflichtbereich C – Rechtswissenschaften Völkerrecht II 61508, Vorlesung, SWS: 2, ECTS: 4 Epping, Volker / Birkner, Stefan § P.-M. Dupuy, Droit International Public, 9. Aufl., Paris 2008. § K. Ipsen (Hrsg.), Völkerrecht, 5. Aufl., München 2004 (6. Auflage in Vorbereitung für das 2. Quartal 2011). § D. Nguyen Quoc / P. Dailler / M. Forteau / A. Pellet, Droit International Public, 8. Aufl., Paris 2009. § T. Schweisfurth, Völkerrecht, Tübingen 2006. § A. Verdross / B. Simma, Universelles Völkerrecht, 3. Aufl., Berlin 2010 (unveränd. Nachdruck der 3. Aufl. von 1984). Rechtsprechungssammlungen: § O. Dörr, Kompendium völkerrechtlicher Rechtsprechung, Tübingen 2004. § D. J. Harris, Cases and Materials on International Law, 7. Aufl., London 2010. § W. Heintschel v. Heinegg, Casebook Völkerrecht, München 2005. § J. Menzel / T. Pierlings / J. Hoffmann, Völkerrechtsprechung, Tübingen 2005. § K. Odendahl / G. Odendahl, Völkerrecht, Sammlung höchstrichterlicher Rechtsprechung, Neuwied / Kriftel 1999. Fallsammlungen: § A. v. Arnauld, Völkerrecht, Klausurfälle mit Lösungen, Tübingen 2005. § D. Blumenwitz / M. Breuer, Fälle und Lösungen zum Völkerrecht, 2. Aufl., Stuttgart / München 2005. § P. Kunig / R. Uerpmann-Wittzack, Übungen im Völkerrecht, 2. Aufl., Berlin 2006. § B. Kempen / C. Hillgruber, Fälle zum Völkerrecht, München 2009. § E. Schmidt-Jortzig / U. Schliesky, 40 Klausuren aus dem Staats- und Völkerrecht, 6. Aufl., Frankfurt/M. 2007. § M. Schweitzer / W. Hummer, Übungsbuch zum Europarecht und Völkerrecht, 5. Aufl., München 1994. § W. Weiß, Examensfälle zum Europa- und Völkerrecht, 2. Aufl., Neuwied / Kriftel 2005. Mo, wöchentl., 10:00 - 12:00, 18.10.2010 - 06.12.2010, 1502 - 1214 (II 1214) Fr, wöchentl., 08:00 - 10:00, 19.11.2010 - 05.02.2011, 1502 - 009 (II 009) Kommentar Literatur Die Vorlesung Völkerrecht wendet sich in erster Linie an Studierende des Schwerpunktbereichs 5 „Internationales und Europäisches Recht“ (§ 22 Abs. 1 lit. e, Abs. 6 SPBPO). Sie steht aber allen an Fragestellungen des Völkerrechts Interessierten offen. Prof. Dr. Epping wird den 1. Teil der Veranstaltung bis Anfang/Mitte Dezember lesen, Herr Birkner wird mit dem 2. Teil am Freitag, den 19.11., beginnen, sodass die Vorlesungen eine zeitlang parallel laufen werden. Thematisch werden folgende Bereiche des Völkerrechts behandelt: § 1 Regelungsbereich, Geschichte und Funktion des Völkerrechts § 2 Die Völkerrechtssubjekte § 3 Die Rechtsquellen § 4 Völkerrecht und Landesrecht § 5 Der Staat im Völkerrecht § 6 Internationale Organisationen (einschließlich Recht der Vereinten Nationen und Friedenssicherungsrecht) § 7 Diplomaten- und Konsularrecht § 8 Völkerrechtliche Verantwortlichkeit und Völkerstrafrecht § 9 Internationales Öffentliches Seerecht § 10 Internationales Öffentliches Luft- und Weltraumrecht § 11 Internationales Öffentliches Umweltrecht § 12 Internationales Öffentliches Wirtschaftsrecht § 13 Friedenssicherung § 14 Humanitäres Völkerrecht Für die Vorlesung unverzichtbar ist eine der folgenden Quellensammlungen: § A. Randelzhofer (Hrsg.), Völkerrechtliche Verträge, 12. Aufl., C. H. Beck: München 2010. § Sartorius II, Internationale Verträge. Europarecht, Loseblattsammlung, C. H. Beck: München 2010 (Schwerpunkt im Europarecht, enthält aber die wesentlichen völkerrechtlichen Texte). § C. Tomuschat (Hrsg.), Völkerrecht, 4. Aufl., Baden-Baden 2009. Wintersemester 2010/11 12

Bachelor Sozialwissenschaften – Wahlpflichtbereich C – Rechtswissenschaften § R. Schwartmann (Hrsg.), Völker- und Europarecht, Mit WTO-Recht, 7. Aufl., Heidelberg 2010. Zu Beginn der Vorlesung wird den Hörern ein umfängliches Vorlesungsskript zur Verfügung gestellt. Als begleitende Literatur wird darüber hinaus empfohlen: § M. Herdegen, Völkerrecht, 9. Aufl., München 2010. § S. Hobe, Einführung in das Völkerrecht, 9. Aufl., Tübingen / Basel 2008. § B. Kempen / C. Hillgruber, Völkerrecht, München 2007. § P. Malanczuk, Akehurst’s Modern Introduction to International Law, 8. Aufl., London 2009. § T. Stein / C. v. Buttlar, Völkerrecht, 12. Aufl., Köln / Berlin 2009. § W. Graf Vitzthum (Hrsg.), Völkerrecht, 4. Aufl., Berlin / New York 2007. Zur Vertiefung: § R. Bernhardt (Hrsg.), Encyclopedia of Public International Law, 2. Aufl., Amsterdam / New York u.a. 1992 (Bd. I), 1995 (Bd. II), 1997 (Bd. III), 2000 (Bd. IV) und 2003 (Bd. V). § I. Brownlie, Principles of Public International Law, 7. Aufl., Oxford 2008. § A. Cassese, International Law, 2. Aufl., Oxford 2005. § G. Dahm / J. Delbrück / R. Wolfrum, Völkerrecht, 2. Aufl., Berlin / New York 1989 (Bd. I/1) und 2002 (Bd. I/2 und I/3). § K. Doehring, Völkerrecht, 2. Aufl. Heidelberg 2004. § P.-M. Dupuy, Droit International Public, 9. Aufl., Paris 2008. § K. Ipsen (Hrsg.), Völkerrecht, 5. Aufl., München 2004 (6. Auflage in Vorbereitung für das 2. Quartal 2011). § D. Nguyen Quoc / P. Dailler / M. Forteau / A. Pellet, Droit International Public, 8. Aufl., Paris 2009. § T. Schweisfurth, Völkerrecht, Tübingen 2006. § A. Verdross / B. Simma, Universelles Völkerrecht, 3. Aufl., Berlin 2010 (unveränd. Nachdruck der 3. Aufl. von 1984). Rechtsprechungssammlungen: § O. Dörr, Kompendium völkerrechtlicher Rechtsprechung, Tübingen 2004. § D. J. Harris, Cases and Materials on International Law, 7. Aufl., London 2010. § W. Heintschel v. Heinegg, Casebook Völkerrecht, München 2005. § J. Menzel / T. Pierlings / J. Hoffmann, Völkerrechtsprechung, Tübingen 2005. § K. Odendahl / G. Odendahl, Völkerrecht, Sammlung höchstrichterlicher Rechtsprechung, Neuwied / Kriftel 1999. Fallsammlungen: § A. v. Arnauld, Völkerrecht, Klausurfälle mit Lösungen, Tübingen 2005. § D. Blumenwitz / M. Breuer, Fälle und Lösungen zum Völkerrecht, 2. Aufl., Stuttgart / München 2005. § P. Kunig / R. Uerpmann-Wittzack, Übungen im Völkerrecht, 2. Aufl., Berlin 2006. § B. Kempen / C. Hillgruber, Fälle zum Völkerrecht, München 2009. § E. Schmidt-Jortzig / U. Schliesky, 40 Klausuren aus dem Staats- und Völkerrecht, 6. Aufl., Frankfurt/M. 2007. § M. Schweitzer / W. Hummer, Übungsbuch zum Europarecht und Völkerrecht, 5. Aufl., München 1994. § W. Weiß, Examensfälle zum Europa- und Völkerrecht, 2. Aufl., Neuwied / Kriftel 2005. IT-Recht und geistiges Eigentum Europäisches Wirtschaftsrecht 61301, Vorlesung, SWS: 2, ECTS: 4 Salje, Peter Mo, wöchentl., 12:00 - 14:00, 18.10.2010 - 05.02.2011, 1502 - 009 (II 009) Kommentar Unter „Europäischem Wirtschaftsrecht“ ist das Recht der EU sowie ihrer Mitgliedstaaten mit Bezug auf unternehmerische Tätigkeit zu verstehen; eingeschlossen sind das Vertragsrecht und die Regulierung der wirtschaftlichen Beziehungen (Organisationsrecht). Die Veranstaltung wird für die Schwerpunktbereiche 3 und 7 angeboten. Veranstaltungsgliederung: - Rechtsgrundlagen im Primär- und Sekundärrecht - Institutionen: Organe und Adressaten Wintersemester 2010/11 13

Untitled - Leibniz Universität Hannover
im eLearning - Leibniz Universität Hannover
Jahresbericht 2009/2010 - RRZN - Leibniz Universität Hannover
PDF-Datei - uniKIK - Leibniz Universität Hannover
Hier kommt ein Text hin - Leibniz Universität Hannover
2009 und 2010 - RRZN - Leibniz Universität Hannover
Clusterjahresbericht 2012 - RRZN - Leibniz Universität Hannover
R|Z|N - RRZN - Leibniz Universität Hannover
Tagungsf lyer - Leibniz Universität Hannover
uni Intern 10 2010, Okt. - Leibniz Universität Hannover
Untitled - Leibniz Universität Hannover
ERSTE HALBZEIT, ZWEITER WINTER - Leibniz Universität Hannover
00__u1_titel.qxd - Leibniz Universität Hannover
Jahresbericht 2011 - LNQE - Leibniz Universität Hannover
Droht wieder einmal Chaos? - asta - Leibniz Universität Hannover
2009 - LNQE - Leibniz Universität Hannover
Programm - Fakultät für Sozialwissenschaft der Ruhr-Universität ...
Jahresbericht 2012 - LNQE - Leibniz Universität Hannover
Programmflyer - Juristische Fakultät - Leibniz Universität Hannover
Geschichte, Gebäude und Personen - Leibniz Universität Hannover
Link - Juristische Fakultät - Leibniz Universität Hannover
IPA ADVO-Zertifikatsstudium - Juristische Fakultät - Leibniz ...