Abbildung 1 - Institut der deutschen Wirtschaft

iwkoeln.de

Abbildung 1 - Institut der deutschen Wirtschaft

Studie – Die Bedeutung von Nearsourcing in Bayern

vbw – Dezember 2013

Bayern im Zuge der EU-Osterweiterung 13

Trotz der positiven Entwicklung des Bruttoinlandsprodukts blieben die Landkreise direkt

an der tschechischen Grenze deutlich unter dem bayerischen Niveau: Während

das BIP je Einwohner in Bayern im Jahr 2009 im Durchschnitt 33.897 Euro betrug, lag

es in den Landkreisen und kreisfreien Städten direkt an der Grenze lediglich bei 26.309

Euro. Auch die grenznahen Landkreise und kreisfreien Städte wiesen gegenüber den

anderen Regionen mit 29.449 Euro ein deutlich geringes BIP je Einwohner auf.

Gleichwohl lag das BIP je Einwohner in den grenznahen Landkreisen und kreisfreien

Städten immer noch über dem deutschlandweiten Durchschnitt von 29.278 Euro.

3.2 Struktureller Wandel

Der strukturelle Wandel lässt sich anhand der Anteile einzelner Sektoren an der Bruttowertschöpfung

darstellen (siehe Abbildung 4). Nach den neuesten amtlichen Daten,

die eine Revision der alten Daten sowie eine Neugliederung der Wirtschaftszweige

umfasst, konnte die Industrie in Bayern seit dem Jahr 2000 Anteile gewinnen. Zwischen

den Jahren 2000 und 2011 konnte das Produzierende Gewerbe (ohne Bau)

demnach seinen Anteil um 3,2 Prozentpunkte erhöhen, während der Dienstleistungssektor

um 2,5 Prozentpunkte an Bedeutung verlor. Ebenfalls verloren haben der Bausektor

(-0,5 Prozentpunkte) und die Landwirtschaft (-0,2 Prozentpunkte). In den Landkreisen

und kreisfreien Städten mit direkter Grenze zu Tschechien blieb der Anteil des

Produzierenden Gewerbes nahezu unverändert, während der Anteil in den grenznahen

und grenzfernen Regionen zugelegt hatte. Insgesamt wies das Produzierende Gewerbe

in Grenznähe eine höhere Bedeutung auf als in den grenzfernen Regionen.

Abbildung 4

Bruttowertschöpfung nach Sektoren in Bayern 2000 und 2011 (Anteile in %)

Quelle: VGR der Länder, 2013; eigene Berechnung

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine