Angebote Berufsorientierung - Jugendagenturen Karlsruhe

jaka.ka.de

Angebote Berufsorientierung - Jugendagenturen Karlsruhe

Berufsorientierung ist ein mehrjähriger Prozess. Sie soll Jugendliche stark

machen. Aber: eine individuelle Arbeits- und Berufsbiographie muss selbst

gestaltet sein. Im Zentrum der Berufsorientierung steht daher die Motivierung

und Befähigung zu Selbstständigkeit und Eigenverantwortung.

Im folgenden Bereich „Berufsorientierung“ werden Projekte, Angebote und

Ansprechpartner aufgelistet, zu deren Zielen es gehört, die Schülerinnen und

Schüler auf dem Weg ihrer Berufsplanung zu begleiten und ihnen eigene

Stärken und Talente bewusst zu machen.

Berufsspezifische Kompetenzen

Individuelle Stärken und Fähigkeiten werden erarbeitet und für die ange -

strebten beruflichen Ziele eingesetzt.

Bewerbungshilfen

Konkrete Hilfestellungen bei Arbeitssuche und Bewerbungsschreiben

werden gegeben.

Information

Der Informationsfluss zwischen Unternehmen, Auszubildenden sowie

Schülerinnen und Schülern wird verbessert.

Kontakt zur Arbeitswelt/Praktika

Die Schülerinnen und Schüler lernen unterschiedliche Betriebe kennen und

können praktische Erkundungen in verschiedenen Berufsfeldern machen.

Messen

Berufsbildungsmessen im Stadtkreis, im Rahmen

derer Ausbildungsberufe vorgestellt werden.

BERUFSORIENTIERUNG

Vorstellungsgesprächstraining

Praxisorientierte Vorbereitung auf Prozesse

und Anforderungen der Berufswahl.


BERUFSORIENTIERUNG

Schulsozialarbeit

Träger

Stadt Karlsruhe

Sozial- und Jugendbehörde

Sozialer Dienst

Kontakt/

Ansprechperson(en)

Eine aktuelle Adressliste der Schulsozialarbeit der Stadt Karlsruhe finden sie in unserer

Broschüre unter:

http://www.karlsruhe.de/b3/soziales/einrichtungen/sodi/schulsozialarbeit

Zielgruppe

Schülerinnen und Schüler in allgemeinbildenden Schulen.

Eltern, Lehrkräfte an allgemeinbildenden Schulen.

Ziele

Unterstützung zum Ausgleich sozialer Benachteiligung und zur Überwindung von

individuellen Beeinträchtigungen.

Konzept/Inhalt

Unterstützung der Schule bei eigenen Konzepten und Angeboten zur Berufsorientierung.

Initiierung von Projekten zur Berufsorientierung.

Kooperation mit außerschulischen Trägern, die Angebote zur Berufsorientierung für

Schulen bieten.

Kooperation mit der Agentur für Arbeit.

Beratung von Schülern und Eltern.

Den Berufsübergang gemeinsam gestalten // Servicestelle Übergang Schule-Beruf, Karlsruhe // Stand 2012


BERUFSORIENTIERUNG > BERUFSSPEZIFISCHE KOMPETENZEN

Azubi – Starthilfe Sommerkolleg

Träger

Bildungsakademie der Handwerkskammer

Hertzstr. 177

76187 Karlsruhe

0721 1600-400 (Zentrale)

berufsorientierung@hwk-karlsruhe.de

Kontakt/

Ansprechperson(en)

Zielgruppe

Evelyn Jäck 0721 1600-425 jaeck@hwk-karlsruhe.de

Schüler/innen im letzten Schuljahr, mit erkennbarem Förderbedarf, die die Schule maximal mit

einem Hauptschulabschluss verlassen werden und noch keinen Ausbildungsplatz haben.

Ziele

Verbesserung der Ausbildungsreife, Vorbereitung der Jugendlichen auf das Arbeitsleben und

erfolgreiche Vermittlung in einen Ausbildungsplatz.

Konzept/Inhalt

Durch individuelle Betreuung der Schüler/innen, beginnend im letzten Schuljahr und

verschiedene Elemente in der Gruppe, wie Bewerbungstraining, Sozialkompetenztraining und

einem Besuch bei der Ausbildungsplatzvermittlung der Handwerkskammer, werden die

Schüler/innen auf eine Ausbildung vorbereitet und bei der Ausbildungsplatzsuche unterstützt.

In den Herbstferien erfolgt eine einwöchige Praxisphase in den Werkstätten der

Bildungsakademie der Handwerkskammer. Nach Schulabschluss sind ein einwöchiges

Betriebspraktikum und ein einwöchiges Sommerkolleg in den Werkstätten der

Bildungsakademie vorgesehen. Das Projekt wird durch nachfolgende Begleitung bis zum

Abschluss der Probezeit abgerundet. Neben den Jugendlichen werden die Eltern in das

Projekt eingebunden.

Zeitlicher Umfang

des Angebotes

Buchbar für/Kosten

individuell unterschiedlich

kostenfrei

Möglicher

Einstiegszeitpunkt

Finanziert/

Mitfinanziert über

Schuljahresbeginn

Land

Den Berufsübergang gemeinsam gestalten // Servicestelle Übergang Schule-Beruf, Karlsruhe // Stand 2012


BERUFSORIENTIERUNG > BERUFSSPEZIFISCHE KOMPETENZEN

BerufsCamp (RS)

Träger

Bildungsakademie Handwerkskammer Karlsruhe

Hertzstr. 177

76187 Karlsruhe

0721 1600-400 (Zentrale)

berufsorientierung@hwk-karlsruhe.de

Kontakt/

Ansprechperson(en)

Zielgruppe

Anja Menges 0721 1600-452 menges@hwk-karlsruhe.de

Schüler/innen der Klassenstufen 9 bis 10 von Realschulen.

Ziele

Die Schüler/innen sollen ihr Berufswahlspektrum erweitern, Karrierewege in der dualen

Ausbildung kennen lernen und ihre eigenen Fähigkeiten und Interessen austesten.

Konzept/Inhalt

Im Projekt BerufsCamp (RS) erhalten Schüler/innen von Realschulen die Möglichkeit, in zwei

Wochen drei bis vier von 20 dualen Ausbildungsberufen kennen zu lernen. Unter Anleitung

unserer Ausbildungsmeister/innen arbeiten die Jugendlichen praktisch in Kleingruppen in

unseren Werkstätten an berufstypischen Projekten. Alle Berufsbilder werden von der Planung

eines Arbeitsauftrags bis zur tatsächlichen Umsetzung von den Schüler/innen eigenständig

erarbeitet. Voraussetzung ist der Abschluss einer Kompetenzanalyse Profil AC an Schulen.

Zeitlicher Umfang

des Angebotes

Buchbar für/Kosten

2 Wochen / 80 Stunden

kostenfrei

Möglicher

Einstiegszeitpunkt

Das BerufsCamp (RS) findet, nach Absprache mit den jeweiligen Schulen, eine Woche in den

Ferien und eine Woche während der Schulzeit statt.

Finanziert/

Mitfinanziert über

Bund und Land

Den Berufsübergang gemeinsam gestalten // Servicestelle Übergang Schule-Beruf, Karlsruhe // Stand 2012


BERUFSORIENTIERUNG > BERUFSSPEZIFISCHE KOMPETENZEN

Berufsorientierungstage / Berufsorientierungscamp

Träger

Kontakt/

Ansprechperson(en)

CJD Rhein-Pfalz/Nordbaden

Christliches Jugenddorfwerk Deutschlands e.V.

CJD Maximiliansau

CJD Karlsruhe

Rheinstr. 1 Griesbachstr. 12

76744 Wörth 76185 Karlsruhe

Peter Seibel

Sonja Berthold

07271 947-0 0721 83176-14

peter.seibel@cjd.de

sonja.berthold@cjd.de

Fachstelle Übergang Schule - Beruf

Peter Seibel 07271 947-222 peter.seibel@cjd.de

Zielgruppe Schülergruppen, Schulklassen aus Förder-, Haupt- und Realschulen ab Klassenstufe 8.

Ziele praktische Vertiefung berufs-/ betriebskundlicher Kenntnisse und Erfahrungen

die Verbesserung des Entscheidungsverhaltens

die vertiefte Auseinandersetzung der Jugendlichen mit der eigenen beruflichen

Perspektive

Förderung der Selbsteinschätzung

individuelle Aktivierung

Auseinandersetzung mit der eigenen Lebens- und Berufsperspektive

Konzept/Inhalt

Zeitlicher Umfang

des Angebotes

Buchbar für/Kosten

Möglicher

Einstiegszeitpunkt

Finanziert/

Mitfinanziert über

Berufsorientierungstage und Berufsorientierungscamps finden im CJD Weiterbildungspark

Maximiliansau statt. SchülerInnen können sich mit der Berufswahl und grundlegenden

Anforderungen einzelner Ausbildungsbereiche vertraut machen. Fähigkeiten, Fertigkeiten und

Neigungen können berufsfeldbezogen unter ständiger Begleitung von Fachpersonal aus

Ausbildung und pädagogischer Begleitung erprobt und vertieft werden - eine ideale

Vorbereitung für das Praktikum.

3 - 5 Tage

nach Umfang

nach Vereinbarung

Die Durchführung kann durch Mittel der Bundesagentur für Arbeit bezuschusst werden.


BERUFSORIENTIERUNG > BERUFSSPEZIFISCHE KOMPETENZEN

Case-Management

Träger

Verein für Jugendhilfe Karlsruhe e.V.

Thomas Mann Str. 3

76189 Karlsruhe

Geschäftsführer:

Gregor Kieser 0721 50904-26 gregor.kieser@vfj-ka.de

Kontakt/

Ansprechperson(en)

Kompetenzagentur Karlsruhe

Teamleitung:

Adelheid Weber 0721 50904-21 adelheid.weber@vfj-ka.de

Case Management:

Ulrike Neuwert 0721 50904-34 ulrike.neuwert@vfj-ka.de

Rainer Lindner 0721 50904-32 rainer.lindner@vfj-ka.de

Jonas Sprißler 0721 50904-36 jonas.sprissler@vfj-ka.de

facebook: Kompetenzagentur Karlsruhe

Zielgruppe

Junge Menschen aus dem Stadtgebiet Karlsruhe, die zwischen 15 und 25 Jahre alt sind und

aufgrund ihrer aktuellen schwierigen Lebenssituation nicht von vorhandenen Regelangeboten

erreicht werden.

Ziele

ERREICHEN – HALTEN – STÄRKEN

Beratung und Begleitung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen bei der sozialen und

beruflichen Integration am Übergang Schule – Beruf.

Vermittlung in passgenaue Angebote des lokalen Hilfe-/Fördersystem in Karlsruhe.

Case-Management (Prozessbegleitung, Kompetenzfeststellung,

Förderplanung, Vermittlung in passgenaue Angebote)

Vernetzung, Koordination und Kooperation im Netzwerk Übergang Schule – Beruf.

Konzept/Inhalt Die Kompetenzagentur Karlsruhe ist ein Projekt am Übergang von Schule in den Beruf.

Wir beraten junge Menschen in den unterschiedlichsten Bereichen und unterstützten sie



bei der Lösung ihrer Probleme.

Wir entwickeln gemeinsam Ideen und suchen zusammen nach Lösungsmöglichkeiten

sowie nach passenden Unterstützungsmöglichkeiten.

Gemeinsam erarbeiten wir Stärken und Fähigkeiten und überlegen, wie diese zur

Erreichung der angestrebten Ziele eingesetzt werden können.

Zeitlicher Umfang

des Angebotes

Buchbar für/Kosten

individuell abhängig von der Problemlage, keine zeitliche Begrenzung

Für TeilnehmerInnen und zuweisende Institutionen kostenlos.

Möglicher

Einstiegszeitpunkt

Finanzierungslaufzeit

jederzeit

An die Dauer des Case-Managements gekoppelt.

Finanziert/

Mitfinanziert über

Die Kompetenzagentur Karlsruhe ist ein aus Mitteln des europäischen Sozialfonds und der

Stadt Karlsruhe gefördertes Projekt.

Den Berufsübergang gemeinsam gestalten // Servicestelle Übergang Schule-Beruf, Karlsruhe // Stand 2012


BERUFSORIENTIERUNG > BERUFSSPEZIFISCHE KOMPETENZEN

KA-Klickstarter

Träger

Stadtjugendausschuss e.V. Karlsruhe

jubez

Kronenplatz 1

76133 Karlsruhe

0721 93519-3

www.jubez.de

Kontakt/

Ansprechperson(en)

Zielgruppe

Tina Zingraff 0721 93519-52 t.zingraff@stja.karlsruhe.de

Das jubez, eine Einrichtung des Stadtjugendausschuss e.V. Karlsruhe und das Online-

Nachrichtenportal ka-news.de suchen dich als Journalistin/Journalisten. Gehe selbst als

rasende/r Reporter/in in Karlsruhe auf Themenjagd. Schreibe einen Bericht, eine Reportage

oder ein Portrait, führe Interviews, recherchiere und fotografiere. Wenn du zwischen 15 und 18

Jahren alt bist und bei KA-KlickStarter mitmachen willst, bewirb dich jetzt.

Ziele

Wie schreibt man zum Beispiel einen Text so, dass er sich von der ersten bis zur letzten

Zeile spannend liest?

Welchen Quellen kann ich trauen - und wann sollte ich misstrauisch werden?

Wie führe ich ein Interview und was ist dabei zu beachten?

Woran erkenne ich ein gelungenes Pressefoto?

Konzept/Inhalt

Zur Verfügung steht die gesamte Ausstattung der Medienwerkstatt (Rechner, Digitalfoto,

Scanner, Drucker, Internet-Anschluss etc.).

Hier können Internet-Recherche durchgeführt oder auch Fotos aufgenommen und bearbeitet

werden.

Du besuchst ka-news.de und bekommst einen Einblick in die Redaktionsarbeit.

Unter professioneller Anleitung lernst du nicht nur, wie man passende Themen findet und wie

man sie dann richtig journalistisch aufbereitet, dein Artikel wird anschließend sogar bei kanews.de

veröffentlicht!

Zeitlicher Umfang

des Angebotes

Buchbar für/Kosten

12 Termine

Das Angebot ist kostenfrei, Anmeldung bei Tina Zingraff unter oben genannter Adresse oder

einfach das Anmeldeformular unter www.jubez.de herunterladen und ausgefüllt

zurückschicken.

Möglicher

Einstiegszeitpunkt

Start Februar 2013

Den Berufsübergang gemeinsam gestalten // Servicestelle Übergang Schule-Beruf, Karlsruhe // Stand 2012


BERUFSORIENTIERUNG > BERUFSSPEZIFISCHE KOMPETENZEN

M + E Einstieg Berufsorientierung

Träger

BBQ Berufliche Bildung gGmbH

Kriegsstr. 240

76135 Karlsruhe

Martina Fuchs (Bereichsleitung)

0721 62687-18

mfuchs@bbq-online.de

Kontakt/

Ansprechperson(en)

Zielgruppe

Anette Mazar 0721 62687-10 amazar@bbq-online.de

Ausgewählte Schüler und Schülerinnen einer Haupt- und Werkrealschule.

Ziele

Förderung der Ausbildungsreife und erfolgreicher Übergang von der Schule in den Beruf.

Konzept/Inhalt Berufsorientierung und Informationen zu den gewerblich-technischen Berufen der Metall -

und Elektroindustrie.



Bewerbungstraining und Training von Schlüsselqualifikationen.

Koordination und Betreuung von Praktika.

Zeitlicher Umfang

des Angebotes

Möglicher

Einstiegszeitpunkt

Finanziert/

Mitfinanziert über

nach Absprache

jederzeit im Schuljahr

Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg e.V.

(Südwestmetall)


BERUFSORIENTIERUNG > BERUFSSPEZIFISCHE KOMPETENZEN

M + E Einstieg Grundausbildungslehrgang Metall

Träger

BBQ Berufliche Bildung gGmbH

Kriegsstr. 240

76135 Karlsruhe

Martina Fuchs (Bereichsleitung)

0721 62687-18

mfuchs@bbq-online.de

Kontakt/

Ansprechperson(en)

Anette Mazar 0721 62687-10 amazar@bbq-online.de

Svenja Grimme 0721 62687-12 sgrimme@bbq-online.de

Zielgruppe

Jugendliche und junge Erwachsene auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz im

Metallbereich.

Ziele

Die Chance auf einen Ausbildungsplatz im Metallbereich deutlich verbessern.

Konzept/Inhalt

In einem elfmonatigen Lehrgang wird durch ein betriebliches Praktikum und Fachunterricht an

der Berufsschule die Chance auf einen Ausbildungsplatz deutlich verbessert. Die Inhalte

orientieren sich an den Inhalten des ersten Ausbildungsjahres der Metallberufe.

MitarbeiterInnen von BBQ begleiten den Lehrgang und bieten den TeilnehmerInnen

Unterstützung.

Zeitlicher Umfang

des Angebotes

Möglicher

Einstiegszeitpunkt

Finanziert/

Mitfinanziert über

nach Absprache

Lehrgangsbeginn ist jeweils im Oktober.

Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg e.V.

(Südwestmetall)

Den Berufsübergang gemeinsam gestalten // Servicestelle Übergang Schule-Beruf, Karlsruhe // Stand 2012


BERUFSORIENTIERUNG > BERUFSSPEZIFISCHE KOMPETENZEN

Medienpädagogik im jubez

Träger

Stadtjugendausschuss e.V. Karlsruhe

jubez

Kronenplatz 1

76133 Karlsruhe

0721 93519-3

www.jubez.de

Kontakt/

Ansprechperson(en)

Anna Schreier 0721 133-5632 a.schreier@stja.karlsruhe.de

Tina Zingraff 0721 93519-52 t.zingraff@stja.karlsruhe.de

Zielgruppe

Schulklassen und Jugendliche bis 27 Jahren, die sich über aktuelle Themen in den “Neuen

Medien“ und über das Internet (Sicherheit, Facebook, Cybermobbing etc.) informieren wollen.

Ziele

Förderung von Medien- und Informationskompetenz

Sensibilisierung für den Umgang mit persönlichen Daten im Internet

Unterstützung bei Fragen rund um das Thema „Neue Medien“

Vermittlung von Grundlagen im technischen Umgang mit dem Computer, Film- und

Fotokameras, Software etc.

Förderung von Kreativität und Experimentierfreude

Konzept/Inhalt

Unser Konzept ermöglicht es Kindern und Jugendlichen, reflektiert und in selbst gesteuerten

Prozessen mit Medien umzugehen und sich dabei auch über Medienthemen hinaus zu

informieren. Sie können dabei ihre Inhalte selbst auswählen und damit experimentieren. Auf

spielerische Art lernen sie dabei, digitale und analoge Medien kompetent und

verantwortungsvoll zu nutzen.

Bsp. für Workshops:

„Sicherheitseinstellungen in Facebook richtig gemacht“

„Sicherheit im Internet“

„Grundlagen der digitalen Bildbearbeitung mit der Software Photoshop“

„Tastaturtraining“

„Online - Bewerbungstraining“

etc.

Inhalte und Umfang können individuell vereinbart werden.

Zeitlicher Umfang

des Angebotes

Buchbar für/Kosten

auf Anfrage

auf Anfrage

Möglicher

Einstiegszeitpunkt

auf Anfrage

Den Berufsübergang gemeinsam gestalten // Servicestelle Übergang Schule-Beruf, Karlsruhe // Stand 2012


BERUFSORIENTIERUNG > BERUFSSPEZIFISCHE KOMPETENZEN

Offene Werkstätten

Träger

Stadtjugendausschuss e.V. Karlsruhe

jubez

Kronenplatz 1

76133 Karlsruhe

0721 9351-93

www.jubez.de

Kontakt/

Ansprechperson(en)

Zielgruppe

Irmi Schucker-Hüttel 0721 13356-34 i.schucker-huettel@stja.karlsruhe.de

Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahre, die unterschiedlichste künstlerische und

handwerkliche Techniken und Medien erproben und kreativ damit umgehen wollen.

Ziele

Eigene kreative Vorstellungen entwickeln und vom Entwurf bis zum gestalteten Produkt

umsetzen.

Verschiedene Materialien und Medien erfahren und diese gestalterisch verwenden.

Konzept/Inhalt In den jubez-Werkstätten kannst du vielfältige handwerkliche Fähigkeiten, sowie künstlerisch -

kreative Talente entdecken und ausprobieren.

Die Keramik-, Holz-, Textil- und Medienwerkstatt, das Atelier und das Fotolabor bieten mit

ihrem offenen Werkstattkonzept Jugendlichen die Möglichkeit unter fachlicher Anleitung selbst

aktiv zu werden.

Die Offenen Werkstätten sind bis 27 Jahre grundsätzlich kostenlos! Man kann von Anfang bis

Ende bleiben oder auch nur eine Stunde dort verbringen, ganz wie man will. Nur die

Materialkosten sind zu bezahlen. Hier darf man einfach vorbeikommen und mitmachen.

Mehr Infos unter www.jubez.de

Den Berufsübergang gemeinsam gestalten // Servicestelle Übergang Schule-Beruf, Karlsruhe // Stand 2012


BERUFSORIENTIERUNG > BERUFSSPEZIFISCHE KOMPETENZEN

Projekt BeoPlus – Pflege und Erziehung II

Träger

Stadtjugendausschuss e.V. Karlsruhe (Xenos-Projekt)

Jugendagentur

Moltkestr. 22

76133 Karlsruhe

Susanne Günther

0721 13356-21

Kontakt/

Ansprechperson(en)

Susanne Günther 0721 13356-21 s.guenther@stja.karlsruhe.de

Projektsteuerung

Marcel Seekircher 0721 13356-24 m.seekircher@stja.karlsruhe.de

Projektkoordination

Moltkestrasse 22

76133 Karlsruhe

Zielgruppe Jugendliche aus Werkreal- und Förderschulen der Klassenstufen 7-10.

Ziele

BeoPlus bietet Unterstützung bei der Bewältigung des Übergangs Schule – Beruf und trägt zur

besseren Integration von allen Schulabgängerinnen und Schulabgängern in den

Arbeitsprozess bei.

Die Jugendlichen werden insbesondere auf eine Tätigkeit im pflegerischen und

erzieherischen Bereich vorbereitet.

Konzept/Inhalt

Berufspraktika/Projekte im pflegerischen und erzieherischen Bereich werden intensiv

vorbereitet in Abstimmung und Kooperation mit Schule, Elternhaus und Praktikumsstellen.

Während der Durchführung werden die Jugendlichen intensiv begleitet und betreut.

Anschließend werden die Projekte/Praktika nachbereitet und die Erfahrungen daraus für die

künftige Berufsorientierung verstetigt.

Das Netzwerk der sozialen und pflegerischen Institutionen sowie die Fachschulen werden für

den fachlichen Austausch – in Theorie und Praxis- integriert.

Zeitlicher Umfang

des Angebotes

Zunächst für 3 Modellschulen im Zeitraum 2012 – 2014.

Finanzierungslaufzeit bis 12/2014

Finanziert/

Mitfinanziert über

Xenos Projekt des ESF, Stadtjugendausschuss e.V. Karlsruhe

Den Berufsübergang gemeinsam gestalten // Servicestelle Übergang Schule-Beruf, Karlsruhe // Stand 2012


BERUFSORIENTIERUNG > BERUFSSPEZIFISCHE KOMPETENZEN

Schulprojekte managen

Träger

TheoPrax

Frauenhofer Institut für chemische Technologie

Joseph-von-Fraunhofer-Str. 7

76327 Pfinztal

Elke Becker

0721 4640-335

elke.becker@ict.fraunhofer.de

Kontakt/

Ansprechperson(en)

Elke Becker 0721 4640-335 elke.becker@ict.fraunhofer.de

Zielgruppe Schüler und Schülerinnen aller Schularten ab Klasse 8.

Ziele

Verknüpfung von theoretischem Wissen und der praktischen Anwendung.

Konzept/Inhalt

Das Planen und Strukturieren eines Projektes wird den Schüler/Innen in einzelnen

Lehreinheiten vermittelt. Ebenso auch die Teambildung und die Anwendung von

Kreativitätstechniken.

Bei der praktischen Umsetzung des Projektes erhält das Projektteam fachmännische

Unterstützung durch Mitarbeiter des TheoPrax-Zentrums.

Bei Wunsch können die Aufgabenstellungen durch TheoPrax von reellen Auftraggebern

aus der Wirtschaft/Industrie/Kommunen vermittelt werden.

Zeitlicher Umfang

des Angebotes

Buchbar für/Kosten

ganzjährig/nach Anfrage

projektabhängig

Möglicher

Einstiegszeitpunkt

jederzeit

Den Berufsübergang gemeinsam gestalten // Servicestelle Übergang Schule-Beruf, Karlsruhe // Stand 2012


BERUFSORIENTIERUNG > BERUFSSPEZIFISCHE KOMPETENZEN

Werkstattcamp / BerufsCamp (RS) in den Sommerferien

Träger

Bildungsakademie Handwerkskammer Karlsruhe

Hertzstr. 177

76187 Karlsruhe

0721 1600-400 (Zentrale)

berufsorientierung@hwk-karlsruhe.de

Kontakt/

Ansprechperson(en)

Zielgruppe

Anja Menges 0721 1600-452 menges@hwk-karlsruhe.de

Schüler/innen der Klassenstufen 8 bis 10 von Haupt- und Werkrealschulen und Realschulen.

Ziele

Die Schüler/innen sollen ihr Berufswahlspektrum erweitern, Karrierewege in der dualen

Ausbildung kennen lernen und ihre eigenen Fähigkeiten und Interessen austesten.

Konzept/Inhalt

Im Projekt Werkstattcamp / BerufsCamp (RS) in den Sommerferien erhalten Schüler/innen die

Möglichkeit, in zwei Wochen drei bis vier von 20 Handwerksberufen kennen zu lernen. Unter

Anleitung unserer Ausbildungsmeister/innen arbeiten die Schüler/innen praktisch in

Kleingruppen, in unseren Werkstätten an berufstypischen Projekten. In jedem Beruf

bekommen sie eine Rückmeldung von unseren Ausbildern. Voraussetzung ist der Abschluss

einer Kompetenzanalyse Profil AC an Schulen.

Zeitlicher Umfang

des Angebotes

Buchbar für/Kosten

zwei Wochen in den Sommerferien / 80 Stunden

kostenfrei

Möglicher

Einstiegszeitpunkt

Das Werkstattcamp in den Sommerferien findet in den letzten beiden Sommerferienwochen

statt.

Finanziert/

Mitfinanziert über

Bund und Land

Den Berufsübergang gemeinsam gestalten // Servicestelle Übergang Schule-Beruf, Karlsruhe // Stand 2012


BERUFSORIENTIERUNG > BERUFSSPEZIFISCHE KOMPETENZEN

Werkstattcamp plus

Träger

Bildungsakademie Handwerkskammer Karlsruhe

Hertzstr. 177

76187 Karlsruhe

0721 1600-400 (Zentrale)

berufsorientierung@hwk-karlsruhe.de

Kontakt/

Ansprechperson(en)

Zielgruppe

Anja Menges 0721 1600-452 menges@hwk-karlsruhe.de

Schüler/innen der Klassenstufen 8 bis 10 von Haupt- und Werkrealschulen.

Ziele

Die Schüler/innen sollen ihr Berufswahlspektrum erweitern, Karrierewege in der dualen

Ausbildung kennen lernen und ihre eigenen Fähigkeiten und Interessen austesten.

Konzept/Inhalt

Im Projekt Werkstattcamp PLUS erhalten Schüler/innen von unseren Kooperationsschulen die

Möglichkeit, in zwei Wochen drei bis vier von 20 dualen Ausbildungsberufen kennen zu lernen.

Unter Anleitung unserer Ausbildungsmeister/innen arbeiten die Jugendlichen praktisch in

Kleingruppen, in unseren Werkstätten an berufstypischen Projekten. In jedem Beruf

bekommen sie eine Rückmeldung von unseren Ausbildern. Voraussetzung ist der Abschluss

einer Kompetenzanalyse Profil AC an Schulen.

Zeitlicher Umfang

des Angebotes

Buchbar für/Kosten

2 Wochen / 80 Stunden

kostenfrei

Möglicher

Einstiegszeitpunkt

Finanziert/

Mitfinanziert über

Das Werkstattcamp PLUS findet nach Absprache mit den jeweiligen Schulen statt.

Bund und Land

Den Berufsübergang gemeinsam gestalten // Servicestelle Übergang Schule-Beruf, Karlsruhe // Stand 2012


BERUFSORIENTIERUNG > BEWERBUNGSHILFEN

Berufseinstiegsbegleitung

Träger

Kolping Bildungswerk e.V.

Karlstraße 115

76137 Karlsruhe

07 21 93235-0

karlsruhe@kolping-bildung.de

Kontakt/

Ansprechperson(en)

Zielgruppe

Marco Ruck 0721 93235-0 ruck@kolping-bildung.de

ab 7. Klasse, Haupt-, Werkreal- und Förderschulen.

Ziele Unterstützung bei der Berufsorientierung und Berufswahl

Unterstützung beim Erreichen des Hauptschulabschlusses



Abschluss eines Ausbildungsvertrages

Stabilisierung des Ausbildungsverhältnisses

Konzept/Inhalt

Berufseinstiegsbegleitung - Bildungsketten: Unterstützung von Förder, -Haupt und

Werkrealschülern beim Übergang Schule Beruf an 13 Schulen im Stadt- und Landkreis

Karlsruhe.

Zeitlicher Umfang

des Angebotes

Buchbar für/Kosten

Eine Vollzeit-Personalstelle für 20 Schüler/innen einer Schule.

Nur über die Agentur für Arbeit.

Möglicher

Einstiegszeitpunkt

laufender Einstieg möglich

Finanzierungslaufzeit je nach Schule bis 2017

Finanziert/

Mitfinanziert über

Bundesagentur für Arbeit

Den Berufsübergang gemeinsam gestalten // Servicestelle Übergang Schule-Beruf, Karlsruhe // Stand 2012


BERUFSORIENTIERUNG > BEWERBUNGSHILFEN

Bewerberseminar – Bewerbung kommt von Werbung

Träger

Jugendstiftung der Sparkasse Karlsruhe

Postfach 6140

76041 Karlsruhe

Kontakt/

Ansprechperson(en)

Gisela von Renteln (Geschäftsführerin)

Susanne Braun 0721 1461476

jugendstiftung@t-online.de

stiftungen@spk-karlsruhe-ettlingen.de

Zielgruppe

Alle interessierten Schulen im Geschäftsgebiet der

Sparkasse Karlsruhe Ettlingen



Klassen 8 und 9 (Werkreal- und Realschulen)

Kursstufe I (Gymnasien)

Ziele

Die Schülerinnen und Schüler erfahren aus betrieblicher Sicht, was in der Bewerbungsphase

auf sie zukommt, was verlangt wird und worum es geht. Sie kennen anschließend die

Möglichkeiten, wie sie sich erfolgreich bewerben können.

Konzept/Inhalt

Bewerbungsmappe


wissen, worauf es ankommt

Einstellungstest


gut vorbereitet, damit nichts schief gehen kann

Vorstellungsgespräch mit Umgangsformen


von Anfang an sympathisch

Alle Seminarinhalte werden regelmäßig den Entwicklungen des Arbeitsmarktes angepasst.

Zeitlicher Umfang

des Angebotes

1 Vormittag

Seminarraum der Jugendstiftung, Nähe Europaplatz

Buchbar für/Kosten

Dieses Angebot ist für die Schulklassen im Geschäftsgebiet der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen

kostenfrei.

Den Berufsübergang gemeinsam gestalten // Servicestelle Übergang Schule-Beruf, Karlsruhe // Stand 2012


BERUFSORIENTIERUNG > BEWERBUNGSHILFEN

Bewerberwerkstatt

Träger

Stadtjugendausschuss e.V. Karlsruhe

Kinder- und Jugendtreff Neureut „Trafohäusle“

Teutschneureuterstr. 54

76149 Karlsruhe

0721 700948

Kontakt/

Ansprechperson(en)

Gabi Matusik – Beo Netzwerk

Sandra Bodemer 0721 700948 kjt-neureut@stja.karlsruhe.de

Zielgruppe

Nordschule Neureut / 8. Klassen

Ziele Schüler setzen sich mit ihren Stärken auseinander

Schüler erhalten Einblick in die Bedeutung der Schule für ihre spätere berufliche Zukunft


Schüler erhalten Tipps für ihre Bewerbung.

Konzept/Inhalt

Die Bewerberwerkstatt wird für die 8. Klassen in Kooperation zwischen BEO – Netzwerk und

dem Kinder- und Jugendtreff Neureut an jeweils 2 Schulstunden an 2 Tagen durchgeführt.

Inhalt der Bewerberwerkstatt ist die Auseinandersetzung mit Stärken und Fähigkeiten am

Beispiel selbst gewählter Hobbies, das „Spiel…zum Ziel“, zusätzlich erhalten die Schüler in

Kleingruppenarbeit Tipps beim Bewerbungsschreiben, die sie anschließend bei einem

Bewerbungsquiz vertiefen können.

Zeitlicher Umfang

des Angebotes

jeweils 2 Schulstunden an 2 Tagen

Den Berufsübergang gemeinsam gestalten // Servicestelle Übergang Schule-Beruf, Karlsruhe // Stand 2012


BERUFSORIENTIERUNG > BEWERBUNGSHILFEN

Hilfe und Unterstützung bei Bewerbungen

Träger

Stadtjugendausschuss e.V. Karlsruhe

Kindertreff Jugendhaus WEST

Lindenallee 10

76189 Karlsruhe

Timm Hohler

0721 13356-43

kjh-west@stja.de

Kontakt/

Ansprechperson(en)

Zielgruppe

Martin Theurer 0721 13356-43 kjh-west@stja.de

Jugendliche Besucher auf Ausbildungsplatzsuche.

Ziele

Die jungen Menschen sollen Unterstützung bei den ersten Schritten in Richtung

Ausbildungsstelle erhalten. Wichtig sind Rückmeldung, Wertschätzung und Motivation bzw.

Aktivierung.

Konzept/Inhalt

Wir bieten individuelle Unterstützung für jugendliche Besucher unserer Einrichtung beim

Erstellen einer kompletten und aussagekräftigen Bewerbungsmappe, geben Tipps zur

Berufsfindung und für die Suche nach freien Ausbildungsplätzen, vermitteln an Arbeitsagentur

und weitere Dienstleister in diesem Bereich, begleiten den Verlauf der Ausbildungsplatzsuche.

Zeitlicher Umfang

des Angebotes

Buchbar für/Kosten

je nach individueller Situation

keine

Möglicher

Einstiegszeitpunkt

Finanziert/

Mitfinanziert über

jederzeit nach Vereinbarung

Stja e.V. Karlsruhe

Den Berufsübergang gemeinsam gestalten // Servicestelle Übergang Schule-Beruf, Karlsruhe // Stand 2012


BERUFSORIENTIERUNG > BEWERBUNGSHILFEN

Hilfe und Unterstützung beim Schreiben von Bewerbungen

Träger

Stadtjugendausschuss e.V. Karlsruhe

Kinder- und Jugendtreff Neureut „Trafohäusle“

Teutschneureuterstr. 54

76149 Karlsruhe

0721 700948

kjt-neureut@stja.karlsruhe.de

Kontakt/

Ansprechperson(en)

Einrichtungsleiterin

Sandra Bodemer 0721 700948 kjt-neureut@stja.karlsruhe.de

Zielgruppe

Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 - 24 Jahre aus Neureut.

Ziele

Jugendliche erlernen für sich geeignete Bewerbungen zu schreiben und erlernen die einzelnen

Schritte hin zu einer erfolgreichen Bewerbung.

Konzept/Inhalt

Jugendliche und junge Erwachsene aus dem Stadtteil erhalten auf Nachfrage Unterstützung

beim Verfassen von Bewerbungen. Dabei werden in einem Vorgespräch ihre Stärken

herausgearbeitet, die sie im jeweiligen Beruf einsetzen können. Ebenso wird im Internet über

die jeweilige Firma recherchiert, um diese einerseits kennen zu lernen und sich in der

Bewerbung auf diese beziehen zu können. Sie erhalten Tipps für eine ansprechende und

interessante Textformulierung und die Darstellung der eigenen Person. Gemeinsam wird dann

der Aufbau der Bewerbung und des Lebenslaufs gestaltet.

Zeitlicher Umfang

des Angebotes

nach Absprache

Den Berufsübergang gemeinsam gestalten // Servicestelle Übergang Schule-Beruf, Karlsruhe // Stand 2012


BERUFSORIENTIERUNG > BEWERBUNGSHILFEN

IHK Informationsgespräche in allgemeinbildenden Schulen

Träger

Industrie- und Handelskammer Karlsruhe

Lammstr. 13 - 17

76133 Karlsruhe

Kontakt/

Ansprechperson(en)

Zielgruppe

Sarah Jaks 0721 174-398 sarah.jaks@karlsruhe.ihk.de

Schulabgänger und Lehrer der allgemeinbildenden Schulen.

Ziele

Jugendliche und Lehrer über freie Ausbildungsplätze bzw.

EQ-Plätze informieren.

Konzept/Inhalt

Schüler und Lehrer der allgemeinbildenden Schulen werden durch Mitarbeiter der IHK

Karlsruhe auf die Möglichkeiten der Ausbildungsplatzsuche sowie über die Vielfalt der

offenen Ausbildungs- und EQ-Plätze im Kammerbezirk Karlsruhe informiert.

Den Berufsübergang gemeinsam gestalten // Servicestelle Übergang Schule-Beruf, Karlsruhe // Stand 2012


BERUFSORIENTIERUNG > BEWERBUNGSHILFEN

IHK Lehrstellenberatung

Träger

Industrie- und Handelskammer Karlsruhe

Lammstr. 13 - 17

76133 Karlsruhe

Kontakt/

Ansprechperson(en)

Zielgruppe

Sarah Jaks 0721 174-398 sarah.jaks@karlsruhe.ihk.de

Schulabgänger der allgemeinbildenden Schulen sowie Jugendliche, die noch keinen

Ausbildungsplatz gefunden haben.

Ziele

Jugendliche über freie Ausbildungsplätze bzw. EQ-Plätze informieren und gezielt vermitteln.

Konzept/Inhalt

Jugendliche, die derzeit noch auf der Suche nach einer Lehrstelle oder einem EQ-Platz sind,

werden durch ehrenamtliche Lehrstellenwerber kostenlos bei der Industrie- und

Handelskammer (IHK) Karlsruhe über freie Plätze informiert und gezielt vermittelt.

Die IHK-Lehrstellenwerber stehen immer mittwochs und donnerstags ganztägig in Karlsruhe,

Lammstraße 13 – 17 und in Baden-Baden, Lichtentaler Straße 92, mittwochs nachmittags für

Beratungsgespräche bereit.

Telefonische Anmeldung notwendig!

Den Berufsübergang gemeinsam gestalten // Servicestelle Übergang Schule-Beruf, Karlsruhe // Stand 2012


BERUFSORIENTIERUNG > BEWERBUNGSHILFEN

Individuelle Beratung

Träger

Stadtjugendausschuss e.V. Karlsruhe

Kinder- und Jugendtreff Neureut „Trafohäusle“

Teutschneureuterstr. 54

76149 Karlsruhe

0721 700948

kjt-neureut@stja.karlsruhe.de

Kontakt/

Ansprechperson(en)

Sandra Bodemer 0721 700948 kjt-neureut@stja.karlsruhe.de

Zielgruppe Nordschule Neureut / Klasse 9-10

Ziele

Die Schüler finden für sich geeignete Ausbildungen bzw. Weiterbildungsmöglichkeiten.

Sie erlernen das Schreiben einer erfolgreichen Bewerbung.

Konzept/Inhalt

Die SchülerInnen erhalten Beratung hinsichtlich ihres Ausbildungsplatzes bzw.

Weiterbildungshilfe. Zusätzlich erhalten sie die nötige Unterstützung beim Schreiben der

Bewerbungen und Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche.

Zeitlicher Umfang

des Angebotes

wöchentlich mit 1,5 Stunden pro Klasse

Den Berufsübergang gemeinsam gestalten // Servicestelle Übergang Schule-Beruf, Karlsruhe // Stand 2012


BERUFSORIENTIERUNG > BEWERBUNGSHILFEN

Jobcenter Perspektiven

Träger

Jobcenter Stadt Karlsruhe

Brauerstr. 10

76133 Karlsruhe

Jobcenter-Karlsruhe-Stadt@jobcenter-ge.de

(weitere Standorte im Rathaus West und in Durlach)

Kontakt/

Ansprechperson(en)

Zielgruppe

Persönliche Ansprechpartner der Kunden im Jobcenter: 0721 8319-0

Jugendliche unter 25 Jahren, die Leistungen nach dem SGB II beziehen.

Ziele Das Jobcenter Stadt Karlsruhe kann Jugendlichen unter 25 Jahren verschiedene Hilfen

zur Integration in den ersten Arbeitsmarkt anbieten. Dabei orientiert sich das Angebot an


den individuellen Voraussetzungen und Wünschen, die die Jugendlichen mitbringen.

Die Jugendlichen sollen Perspektiven entwickeln und bei der Heranführung an den

ersten Arbeitsmarkt aktiviert und begleitet werden.

Konzept/Inhalt

Die Inhalte sind vielfältig und richten sich an dem individuellen Handlungsbedarf des Kunden

aus.

Mögliche Inhalte sind:

Profiling, Stärken- und Schwächenanalyse

Stärkung der Sozialkompetenzen

berufliche Kenntnisvermittlung

Bewerbungstraining

Unterstützung bei der Ausbildungs- und Arbeitsplatzsuche

sozialintegrative Unterstützung

Vermittlung in Ausbildung oder Arbeit

Zeitlicher Umfang

des Angebotes

Buchbar für/Kosten

Die Dauer richtet sich nach der jeweiligen Maßnahme.

Die Kosten trägt das Jobcenter Stadt Karlsruhe.

Möglicher

Einstiegszeitpunkt

In Abstimmung mit dem persönlichen Ansprechpartner.

Den Berufsübergang gemeinsam gestalten // Servicestelle Übergang Schule-Beruf, Karlsruhe // Stand 2012


BERUFSORIENTIERUNG > BEWERBUNGSHILFEN

Unterrichtsergänzende Bausteine Übergang Schule - Beruf

Träger

CJD Rhein-Pfalz/Nordbaden

Christliches Jugenddorfwerk Deutschlands e.V.

CJD Maximiliansau CJD Karlsruhe

Rheinstr. 1 Griesbachstr. 12

76744 Wörth 76185 Karlsruhe

Peter Seibel

Sonja Berthold

07271 947-0 0721 83176-14

peter.seibel@cjd.de

sonja.berthold@cjd.de

Kontakt/

Ansprechperson(en)

Fachstelle Übergang Schule - Beruf

Peter Seibel 07271 947-222 peter.seibel@cjd.de

Zielgruppe

7. - 9. Klassen der Haupt- und Förderschulen.

Ziele

Ziel ist es, dass SchülerInnen konkrete Bildungsperspektiven für ihre berufliche Zukunft auf

der Basis ihrer eigenen Fähigkeiten und Stärken entwickeln. Diese Zielsetzung wird durch den

motivationalen Charakter der eingesetzten Methoden erreicht, die am Individuum ansetzen,

ressourcenorientiert arbeiten und Enpowerment initiieren. Das Angebot arbeitet passgenau

und bedarfsorientiert und bezieht die vorhandenen Ressourcen von Schule, Lehrkräften,

SchülerInnen und Eltern durch seine Modularisierung (ganztägige Unterrichtseinheiten,

Einzelfallbegleitung, Elternarbeit) ein.

Konzept/Inhalt

Folgende Module sind möglich:

1. Kompetenzermittlung

2. Berufswahlkompetenz

3. persönliches Profil

4. Bewerbungstraining

5. Sozialkompetenztraining

6. bewegte Bewerbung (Jugendliche drehen Ihren Bewerbungsfilm)

7. Bewerbungssimulation (Durchlauf eines Bewerbungsverfahrens inkl.

Vorstellungsgespräch)

Zeitlicher Umfang

des Angebotes

nach Vereinbarung

1/2 Tage oder tageweise

Buchbar für/Kosten

nach Vereinbarung

Möglicher

Einstiegszeitpunkt

Finanziert/

Mitfinanziert über

nach Vereinbarung

Die Durchführung kann durch Mittel der Bundesagentur für Arbeit bezuschusst werden.

Den Berufsübergang gemeinsam gestalten // Servicestelle Übergang Schule-Beruf, Karlsruhe // Stand 2012


BERUFSORIENTIERUNG > BEWERBUNGSHILFEN

Unterstützung bei Bewerbung und Vorbereitung Vorstellungsgespräche

Träger

Stadtjugendausschuss e.V. Karlsruhe

NCO-Club

Rudi Kloss

Delawarestrasse 21

76149 Karlsruhe

Kontakt/

Ansprechperson(en)

Zielgruppe

Nesrin Aman 0721 9714866 n.aman@stja.karlsruhe.de

Jugendliche Besucher auf der Suche nach einem Praktikum oder Ausbildungsplatz.

Konzept/Inhalt

Der NCO-Club bietet individuelle Beratung und Unterstützung beim Verfassen einer

Bewerbungsmappe mit Lebensläufen und Anschreiben an die Betriebe. Mithilfe von

Informationen über die jeweiligen Betriebe, sowie durch die Reflexion der Persönlichkeit der

Bewerber, werden sie auf Vorstellungsgespräche vorbereitet.

Den Berufsübergang gemeinsam gestalten // Servicestelle Übergang Schule-Beruf, Karlsruhe // Stand 2012


BERUFSORIENTIERUNG > BEWERBUNGSHILFEN

Unterstützung bei Bewerbung und Ausbildungsplatzsuche

Träger

Stadtjugendausschuss e.V. Karlsruhe

Kinder- und Jugendhaus Durlach

Weiherstr. 1

76227 Karlsruhe

0721 4905626

kjh-durlach@stja.karlsruhe.de

Kontakt/

Ansprechperson(en)

Nadine Mössinger 0721 4905626 kjh-durlach@stja.karlsruhe.de

Claus-Jürgen Sailer

Zielgruppe

Ausbildungsplatzsuchende ab 14 Jahren

Ziele

persönliche Zukunftsperspektiven entwickeln

individuelle Bewerbungsunterlagen erstellen

Konzept/Inhalt

Ausbildungsplatzsuchende Jugendliche aus Durlach haben im Kinder- und Jugendhaus

Durlach die Möglichkeit, Unterstützung bei ihrer schriftlichen Bewerbung zu erhalten. Sie

können kostenfrei im Internet nach Ausbildungsplatzstellen recherchieren, telefonisch bei

Betrieben nach freien Ausbildungsplatzstellen nachfragen, die Büroausstattung des Kinderund

Jugendhaus Durlach zur Erstellung ihrer Bewerbungsunterlagen nutzen und bei der

Formulierung und Gestaltung ihrer Bewerbungsmappe durch einen Mitarbeiter der Einrichtung

Unterstützung bekommen.

Zeitlicher Umfang

des Angebotes

variabel

Den Berufsübergang gemeinsam gestalten // Servicestelle Übergang Schule-Beruf, Karlsruhe // Stand 2012


BERUFSORIENTIERUNG > BEWERBUNGSHILFEN

Unterstützung bei Bewerbung und Ausbildungssuche

Träger

Stadtjugendausschuss e.V. Karlsruhe

Kinder- und Jugendtreff Südstadt

Augartenstr. 21

76133 Karlsruhe

0721 30659

kjt-suedstadt@stja.karlsruhe.de

Kontakt/

Ansprechperson(en)

Zielgruppe

Uli Stahl 0721 30659 kjt-suedstadt@stja.karlsruhe.de

Alle Praktika- und Ausbildungsplatzsuchende Jugendliche aus der Südstadt.

Ziele

Jugendlichen Orientierung in der beruflichen Zukunft bieten und ihnen Hilfestellungen bei der

Suche und Bewerbung geben.

Konzept/Inhalt

Ausbildungsplatzsuchende Jugendliche aus der Südstadt haben im Kinder- und Jugendtreff

Südstadt die Möglichkeit, Unterstützung bei ihrer schriftlichen Bewerbung zu erhalten.

Hierfür steht ein PC, Scanner sowie Drucker und Internet zur Verfügung. Die Mitarbeiter

beraten dabei gerne.

Zeitlicher Umfang

des Angebotes

Möglicher

Einstiegszeitpunkt

Nach Bedarf werden Termine vereinbart.

jederzeit

Den Berufsübergang gemeinsam gestalten // Servicestelle Übergang Schule-Beruf, Karlsruhe // Stand 2012


BERUFSORIENTIERUNG > BEWERBUNGSHILFEN

Unterstützung bei der schriftlichen Bewerbung

Träger

Stadtjugendausschuss e.V. Karlsruhe

Kinder- und Jugendtreff Grötzingen

Eisenbahnstr. 34

76229 Karlsruhe

0721 9151306

kjt-groetzingen@stja.karlsruhe.de

Kontakt/

Ansprechperson(en)

Einrichtungsleiterin

Stephanie Lauk 0721 9151306 kjt-groetzingen@stja.karlsruhe.de

Zielgruppe

ausbildungsplatzsuchende Jugendliche aus Grötzingen

Ziele

bestmögliche Bewerbungsmappe erstellen

Konzept/Inhalt

Ausbildungsplatzsuchende Jugendliche aus Grötzingen haben im Kinder- und Jugendtreff

Grötzingen die Möglichkeit, Unterstützung bei ihrer schriftlichen Bewerbung zu erhalten. Sie

können kostenfrei im Internet nach Ausbildungsplatzstellen recherchieren, telefonisch bei

Betrieben nach freien Ausbildungsplatzstellen nachfragen, die Büroausstattung des Kinderund

Jugendtreff Grötzingen zur Erstellung ihrer Bewerbungsunterlagen nutzen und bei der

Formulierung und Gestaltung ihrer Bewerbungsmappe durch einen Mitarbeiter der Einrichtung

Unterstützung bekommen.

Zeitlicher Umfang

des Angebotes

Buchbar für/Kosten

Nach Anfrage, pro Termin mit individueller Unterstützung ca. 2 Stunden.

Jugendliche aus dem KJT Grötzingen, Jugendliche aus Grötzingen, Grötzinger Schule als

Gruppenangebot.

Möglicher

Einstiegszeitpunkt

jederzeit

Den Berufsübergang gemeinsam gestalten // Servicestelle Übergang Schule-Beruf, Karlsruhe // Stand 2012


BERUFSORIENTIERUNG > BEWERBUNGSHILFEN

Unterstützung bei der schriftlichen Bewerbung und der Vorbereitung auf

ein Vorstellungsgespräch

Träger

Stadtjugendausschuss e.V. Karlsruhe

Kinder- und Jugendhaus Oststadt/ Jugendtreff Rintheim

Rintheimer Str. 47

76131 Karlsruhe

0721 615327

Kontakt/

Ansprechperson(en)

Zielgruppe

Elena Ganz 0721 615327 kjh-oststadt@stja.karlsruhe.de

Ausbildungsplatzsuchende Jugendliche aus der Karlsruher Oststadt und Rintheim.

Ziele

Als soziale Kinder- und Jugendeinrichtung des Stadtjugendausschuss e.V. Karlsruhe geht es

uns um die Interessen und Belange von Jugendlichen und darum, sie in allen Lebenslagen zu

unterstützen und deren Kompetenzen zu stärken. Dies bedeutet im Rahmen der

Berufsorientierung auf die Interessen und Berufswünsche einzugehen und die Jugendlichen

zielgerecht und individuell auf den Berufsweg vorzubereiten.

Konzept/Inhalt

Ausbildungsplatzsuchende Jugendliche aus der Karlsruher Oststadt und Rintheim haben in

beiden Einrichtungen die Möglichkeit, Unterstützung bei ihrer schriftlichen Bewerbung zu

erhalten.

Zusammen mit einem Mitarbeiter und der Nutzung der Büroausstattung bieten wir unter

anderem die Möglichkeit, nach freien Ausbildungsstellen im Internet zu recherchieren,

telefonisch nach freien Stellen zu fragen, sowie Unterstützung bei der Formulierung und

Gestaltung der Bewerbungsmappe zu erhalten. Zudem können sich Jugendliche nach

Terminabsprache gezielt auf ein Vorstellungsgespräch vorbereiten, z. B. durch Simulation

eines solchen Gesprächs oder Übungen.

Buchbar für/Kosten

Das Angebot ist kostenfrei.

Möglicher

Einstiegszeitpunkt

nach Bedarf bzw. zeitlicher Absprache

Den Berufsübergang gemeinsam gestalten // Servicestelle Übergang Schule-Beruf, Karlsruhe // Stand 2012


BERUFSORIENTIERUNG > INFORMATION

Berufsorientierung an allen allgemeinbildenden Haupt-, Real- und

Sonderschulen sowie an den Gymnasien in Stadt- und Landkreis Karlsruhe

Träger

Kontakt/

Ansprechperson(en)

Zielgruppe

Ziele

Konzept/Inhalt

Agentur für Arbeit Karlsruhe

Berufsberatung

Waldemar Jonait

Brauerstr. 10

76135 Karlsruhe

Die für die Schulen zuständigen Berufsberater/innen:

01801 555111 (*Festnetzpreis 3,9 ct/min; Mobilfunkpreise abweichend)

Karlsruhe.Berufsberatung@arbeitsagentur.de

Schülerinnen und Schüler der Vorentlass- und Entlassklassen.

Schülerinnen und Schüler erhalten Informationen und Hilfe zur Orientierung zum Thema

Berufsfindung.

Eine frühzeitige Information aller Jugendlichen, die vor der Ausbildungs- und Berufswahl

stehen, gehört zu unseren Aufgaben. Darum informieren wir in allen allgemeinbildenden

Schulen und teilweise in berufsbildenden Schulen über

den Ausbildungsmarkt

Grundfragen der Ausbildungs-, Berufs- und Studienwahl

Bildungswege und Studiengänge

Förderungsmöglichkeiten

Mittel und Wege der intensiven Eigeninformation

Angebote und Hilfen der Berufsberatung.

Wir arbeiten dabei eng mit den für den Berufswahlunterricht zuständigen Lehrer/innen im

Rahmen von

OiB – Orientierung in Berufsfeldern an der Hauptschule

BORS – Berufsorientierung an Realschulen und

BOGY – Berufsorientierung an Gymnasien

zusammen.

Den Berufsübergang gemeinsam gestalten // Servicestelle Übergang Schule-Beruf, Karlsruhe // Stand 2012


BERUFSORIENTIERUNG > INFORMATION

Ausbildungsbotschafter

Träger

Handwerkskammer Karlsruhe

Friedrichsplatz 4-5

76133 Karlsruhe

0721 1600-0

info@hwk-karlsruhe.de

Kontakt/

Ansprechperson(en)

Zielgruppe

Barbara Just 0721 1600-141 just@hwk-karlsruhe.de

Schülerinnen und Schüler von Hauptschulen und Realschulen, Werkrealschulen, Förderschulen

und Gymnasien.

Ziele

Unternehmen

handeln zukunftsorientiert.

fördern den direkten Einstieg von Schülerinnen und Schülern in die Berufsausbildung.

sichern ihre Fachkräfte.

Auszubildende

stärken ihre persönlichen Kompetenzen

stellen ihre fachliche Kompetenz unter Beweis

erhalten eine Schulung sowie ein Zertifikat

Schülerinnen und Schüler

bekommen authentische Einblicke in die Berufe

erweitern ihre Berufsorientierung

eröffnen sich neue Perspektiven nach dem Schulabschluss

Konzept/Inhalt

Die Ausbildungsbotschafter sind Auszubildende aller geregelten Ausbildungsberufe, die mitten

in der Ausbildung stehen (2. oder 3. Lehrjahr bzw. Anerkennungsjahr), eine ausreichende

persönliche und fachliche Erfahrung mitbringen und daher glaubwürdig berichten können, was

an ihrem Beruf Spaß macht.

17 regionale Koordinatoren übernehmen die Aufgabe, die Auszubildenden als Botschafter zu

gewinnen. Die Koordinatoren suchen interessierte Schulen und Unternehmen bzw.

interessierte Unternehmen und Schulen melden sich bei den jeweiligen Koordinatoren.

Die Koordinatoren bereiten die Botschafter durch eine Schulung auf ihre Einsätze vor. Inhalte

der Schulungen sind u. a. Präsentationstechniken, Berufsausbildung, Vielfalt der

Ausbildungsberufe und Karrieremöglichkeiten. Die Koordinatoren planen und Steuern in

Abstimmung mit der Berufsberatung der Agentur für Arbeit die Schuleinsätze der

Ausbildungsbotschafter. Dabei sind sie berufsübergreifend für alle Berufsgruppen zuständig.

Zeitlicher Umfang

des Angebotes

Möglicher

Einstiegszeitpunkt

Finanziert/

Mitfinanziert über

pro Ausbildungsbotschafter eine Schulstunde (=45 Min.)

während der Schulzeiten

Die Leitstelle der Landesinitiative „Ausbildungsbotschafter“ ist bei der Baden-

Württembergischen Industrie- und Handelskammer angesiedelt. Weitere Partner der Initiative

sind der Baden-Württembergische Handwerkstag, die Landesvereinigung Baden-

Württembergischer Arbeitgeberverbände e.V. und der Deutsche Gewerkschaftsbund Baden-

Württemberg.

Den Berufsübergang gemeinsam gestalten // Servicestelle Übergang Schule-Beruf, Karlsruhe // Stand 2012


BERUFSORIENTIERUNG > INFORMATION

Azubi gesucht - Nachwuchs gewinnen

Träger

Handwerkskammer Karlsruhe

Friedrichsplatz 4-5

76133 Karlsruhe

0721 1600-0

info@hwk-karlsruhe.de

Kontakt/

Ansprechperson(en)

Barbara Just 0721 1600-141 just@hwk-karlsruhe.de

Zielgruppe Schülerinnen und Schüler von Hauptschulen und Realschulen von Klasse 7 bis 9

Lehrkräfte von allgemeinbildenden Schulen.

Ziele

Angebot und Nachfrage nach Ausbildungsplätzen in Einklang bringen, möglichst viele

Jugendliche und Multiplikatoren zu erreichen, Zahl der unversorgten Bewerber zu senken,

Info und konkrete Erfahrungen über moderne Berufe vermitteln, die engen Vorstellungen der

Jugendlichen im Bezug auf Berufswahlmöglichkeiten zu erweitern, geschlechtsbedingte

Vorlieben an Berufen durchbrechen. Jugendliche mit Migrationshintergrund fördern.

Konzept/Inhalt Informationsveranstaltungen an Schulen, in denen wir über Karrieremöglichkeiten im

Handwerk informieren.









Infoabende in Jugendhäusern, an denen wir die Jugendlichen gezielt beraten und

informieren.

Darstellung einzelner erfolgversprechender Ausbildungswege aus dem handwerklichen

Bereich (z.B. Anlagemechaniker/in, Bäcker/in, Maler/in …).

Teilnahme unserer „Botschafter des Handwerks“ (Handwerksmeister) an

Unterrichtseinheiten und an Elternabenden.

Vermittlung von Kooperationspartnern und aktive Unterstützung ihrer Kooperation.

Bekanntgabe von Handwerksbetrieben, die Praktikums- und Lehrstellenplätze anbieten.

Teilnahme an Ausbildungs- und Praktikumsbörsen in Ihren Schulen.

Bereitstellung von pädagogischen Materialien zur Unterrichtsgestaltung im Rahmen der

Berufsorientierung.

Praktika für Lehrkräfte in den überbetrieblichen Ausbildungswerkstätten unserer

Bildungsakademie.

Zeitlicher Umfang

des Angebotes

1-2 Stunden pro Klasse im Jahr

Den Berufsübergang gemeinsam gestalten // Servicestelle Übergang Schule-Beruf, Karlsruhe // Stand 2012


BERUFSORIENTIERUNG > INFORMATION

Ferienzeit ist Praktikumszeit

Träger

Handwerkskammer Karlsruhe

Friedrichsplatz 4-5

76133 Karlsruhe

0721 1600-0

info@hwk-karlsruhe.de

Kontakt/

Ansprechperson(en)

Barbara Just 0721 1600-141 just@hwk-karlsruhe.de

Zielgruppe Schüler/innen aller Schulformen ab Klasse 7

Konzept/Inhalt

Schüler und Schülerinnen können ihre Ferienzeit für ein Praktikum in einem

Handwerksunternehmen nutzen.




In einen Betrieb ihrer Wahl schnuppern und so vielleicht ihr späteres

Ausbildungsunternehmen kennen lernen,

ihre beruflichen Fähigkeiten testen

und auf der Homepage der Handwerkskammer Jobscout werden und ihre Erfahrungen

allen Interessierten mitteilen.

Nähere Infos, rechtliche Hintergründe und eine Praktikumsbörse sind unter

www.ferienzeit-ist-praktikumszeit.de zu finden.

Den Berufsübergang gemeinsam gestalten // Servicestelle Übergang Schule-Beruf, Karlsruhe // Stand 2012


BERUFSORIENTIERUNG > INFORMATION

Spiel zum Ziel

Träger

Stadtjugendausschuss e.V. Karlsruhe

Kinder- und Jugendtreff Neureut „Trafohäusle“

Teutschneureuterstr. 54

76149 Karlsruhe

0721 700948

Kontakt/

Ansprechperson(en)

Zielgruppe

Sandra Bodemer 0721 700948

Nordschule Neureut , 8. Klassen

Ziele

Schüler setzen sich konkret mit der Bedeutung der Schule für ihre spätere Lebensplanung

auseinander.

Konzept/Inhalt

Spiel zum Ziel: In einer Übung sollen SchülerInnen spielerisch und visuell erleben wie sich

gute oder weniger gute Entscheidungen auf ihre beruflichen Ziele auswirken.

Zeitlicher Umfang

des Angebotes

1 Stunde pro Klasse pro Jahr.

Den Berufsübergang gemeinsam gestalten // Servicestelle Übergang Schule-Beruf, Karlsruhe // Stand 2012


BERUFSORIENTIERUNG > KONTAKT ZUR ARBEITSWELT / PRAKTIKA

Azubi-Pool: Passgenaue Vermittlung Auszubildender an

ausbildungswillige Unternehmen

Träger

BBQ Berufliche Bildung gGmbH

Kriegsstr. 240

76135 Karlsruhe

Martina Fuchs (Bereichsleitung)

0721 62687-18

mfuchs@bbq-online.de

Kontakt/

Ansprechperson(en)

Zielgruppe

Anne Schmolt 0721 62687-23 aschmolt@bbq-online.de

Jugendliche/junge Erwachsene, die eine duale Ausbildung anstreben.

Ziele Matchingprozess zwischen Unternehmen und zukünftigen Auszubildenden steuern.

Betriebe bei der Auswahl von zukünftigen Auszubildenden und ausbildungsrelevanten


Fragen beraten.

Jugendliche bei der Suche nach einem passenden Ausbildungsplatz unterstützen.

Konzept/Inhalt

Angesprochen werden kleine und mittelständische Betriebe, die generell bereit sind

auszubilden. Es erfolgt im Vorfeld eine Abgleichung zwischen dem Anforderungsprofil des

Betriebes und dem Bewerberprofil. Dadurch wird eine passgenaue Vermittlung möglich, die

auch präventiv Ausbildungsabbrüchen vorbeugen kann. Durch gezielte Beratung werden

Betriebe und die zukünftigen Auszubildenden im Matchingprozess unterstützt.

Zeitlicher Umfang

des Angebotes

Möglicher

Einstiegszeitpunkt

Finanziert/

Mitfinanziert über

nach Absprache

Jederzeit ist ein Einstieg möglich.

Gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie mit Mitteln des

Europäischen Sozialfonds und durch den Verband der Metall- und Elektroindustrie,

Südwestmetall.

Den Berufsübergang gemeinsam gestalten // Servicestelle Übergang Schule-Beruf, Karlsruhe // Stand 2012


BERUFSORIENTIERUNG > KONTAKT ZUR ARBEITSWELT / PRAKTIKA

Berufspraktisches Jahr (BPJ 21)

Träger

BBQ Berufliche Bildung gGmbH

Kriegsstr. 240

76135 Karlsruhe

Judith Eberhard (BPJ 21)

0721 2687-16

jeberhard@bbq-online.de

Kontakt/

Ansprechperson(en)

Judith Eberhard 0721 2687-16 jeberhard@bbq-online.de

Roswitha Schopp 0721 2687-17 rschopp@bbq-online.de

Zielgruppe

Jugendliche und junge Erwachsene ohne abgeschlossene Berufsausbildung.

Ziele berufliche Orientierung

Vermittlung in Ausbildung oder Arbeit

Konzept/Inhalt

Wir unterstützen Jugendliche auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz durch die

Vermittlung in längerfristige Betriebspraktika im angestrebten Beruf und durch wöchentliche

Seminar- und Präsenztage mit Bewerbungstraining, EDV-Schulungen, Erlebnispädagogik und

weiteren Themen zur Vorbereitung auf die Berufsschule. Bei Bedarf gibt es Deutsch- und

Mathematiknachhilfe in Kleingruppen. Es besteht die Möglichkeit, ein bezahltes Praktikum im

Rahmen einer Einstiegsqualifizierung zu absolvieren.

Die maximale Teilnahmedauer beträgt ein Jahr, der Einstieg ist flexibel. Wichtig ist uns die

individuelle Beratung und Begleitung auf dem Weg ins Berufsleben.

Möglicher

Einstiegszeitpunkt

Finanziert/

Mitfinanziert über

flexibel, Beginn des neuen Projektes jeweils am 01. Oktober

ESF, Sozialministerium, Arbeitsagentur

Den Berufsübergang gemeinsam gestalten // Servicestelle Übergang Schule-Beruf, Karlsruhe // Stand 2012


BERUFSORIENTIERUNG > KONTAKT ZUR ARBEITSWELT / PRAKTIKA

BORS Projekt – Berufsorientierung in der Realschule

Träger

Kontakt/

Ansprechperson(en)

Realschulen

Nebenius-Realschule

Ingeborg Thorwarth, Frau Fürgut, Frau Stiegler, Herr Bopp

Nebeniusstr. 22

76137 Karlsruhe

0721 133-4581

Zielgruppe

Realschülerinnen der Nebenius-Realschule, 8. und 9. Klassen.

Ziele

Die Schüler sollen während der beiden Praktika in Klasse 8 und 9 einen möglichst guten

Einblick in den Arbeitsalltag erhalten.

Die gemachten Erfahrungen sollen den Schülern dabei helfen, sich ihrer Zukunftspläne

sicherer zu werden.

Durch die anschließende Präsentation und durch die Erstellung eines Praktikumsordners,

soll sichergestellt werden, dass die Schüler ihre Arbeitserfahrungen angemessen

reflektieren.

Konzept/Inhalt

Zu Beginn von Klasse 8 führen die Fächer MuM, NuT und Franz. in die Berufsorientierung ein.

Bei einem Elternabend wird über den Ablauf informiert. Im März absolvieren alle SchülerInnen

der Klasse 8 ein einwöchiges Praktikum im Industrie- und Handwerksbereich oder im sozialen

Bereich.

In Klasse 9 nimmt die Berufsorientierung einen großen Teil des EWG-Unterrichtes ein.

Das dann im November stattfindende BORS-Praktikum hat einen Umfang von acht

Arbeitstagen. Am Ende des Projektes legen die SchülerInnen eine Projektprüfung ab.

Benotet werden die Präsentation und die Projektmappe.

Zeitlicher Umfang

des Angebotes

Klasse 8: fünf Arbeitstage im 2. Schulhalbjahr (Frühjahr).

Klasse 9: acht Arbeitstage im 1.Schulhalbjahr (Herbst).

Den Berufsübergang gemeinsam gestalten // Servicestelle Übergang Schule-Beruf, Karlsruhe // Stand 2012


BERUFSORIENTIERUNG > KONTAKT ZUR ARBEITSWELT / PRAKTIKA

Hausbauprojekt im ABZ

Träger

Ausbildungszentrum der Bauwirtschaft

Kurzheckweg 24, 76187 Karlsruhe

Kontakt/

Ansprechperson(en)

Nebenius-Realschule 0721 133-4581

Ingeborg Thorwarth / Frau Fürgut

Nebeniusstr. 22

76137 Karlsruhe

Zielgruppe

Technikschüler der 9. Klassen der Nebenius-Realschule.

Ziele

In 4 Tagen sollen die Schüler möglichst viele Erfahrungen über die Arbeit im Baugewerbe

machen. Die Schüler sollen ihre Teamfähigkeit verbessern und lernen, so genau zu arbeiten.

Konzept/Inhalt

In Gruppen von 4 Schülern mauern die Schüler unter Anleitung eines Ausbildungsleiters ein

Haus (Grundfläche etwa 8 qm). Anschließend erhält das Haus ein Dach aus Holzbalken.

Nach dem Richtfest bauen die Schüler das Haus wieder ab, was wiederum sehr

arbeitsintensiv ist, da die Steine danach wieder verwendet werden sollen.

Zeitlicher Umfang

des Angebotes

Finanziert/

Mitfinanziert über

4 Tage im 2.Schulhalbjahr (Frühjahr)

Ausbildungszentrum der Bauwirtschaft

Den Berufsübergang gemeinsam gestalten // Servicestelle Übergang Schule-Beruf, Karlsruhe // Stand 2012


BERUFSORIENTIERUNG > KONTAKT ZUR ARBEITSWELT / PRAKTIKA

Projekt BeoNetzwerk – vertiefte Berufsorientierung

Träger

Stadtjugendausschuss e.V. Karlsruhe

Jugendagentur

Moltkestr. 22

76133 Karlsruhe

Susanne Günther

0721 13356-21

Kontakt/

Ansprechperson(en)

Koordination

Gabi Matusik 0721 13356-24 g.matusik@stja.karlsruhe.de

Katrin Himmelmann 0721 13356-24 k.himmelmann@stja.karlsruhe.de

Zielgruppe

Schüler der 7.-9. Klasse aus Werkreal- und Realschulen in Stadt und Landkreis Karlsruhe.

Ziele

BeoNetzwerk motiviert Schüler sich frühzeitig und aktiv für ihre beruflichen Interessen und

individuellen Möglichkeiten zu engagieren.

Konzept/Inhalt

Baustein II: Praktische Projekte zur Berufsorientierung

Jugendliche haben die Möglichkeit sich für praktische Projekte in unterschiedlichen

Berufsfeldern anzumelden. Diese Projekte werden in Kooperation mit Betrieben,

Auszubildenden aus unterschiedlichen Ausbildungsbereichen und Berufsschulen geplant und

durchgeführt. Die Schülerinnen/Schüler erarbeiten gemeinsam mit Auszubildenden und

Fachkräften praxisbezogene Projekte. Sie erhalten einen Einblick in verschiedene

Ausbildungsbereiche und erlernen planerische sowie handwerkliche Fähigkeiten und

Fertigkeiten.

Zeitlicher Umfang

des Angebotes

Möglicher

Einstiegszeitpunkt

praktische Projekte/ Workshops ca.120 Stunden pro Jahr

März bis Juli

Finanzierungslaufzeit 2013

Finanziert/

Mitfinanziert über

Agentur für Arbeit

Den Berufsübergang gemeinsam gestalten // Servicestelle Übergang Schule-Beruf, Karlsruhe // Stand 2012


BERUFSORIENTIERUNG > KONTAKT ZUR ARBEITSWELT / PRAKTIKA

Taschengeldjobbörse

Träger

Stadtjugendausschuss e.V. Karlsruhe

NCO-Club

Rudi Kloss

Delawarestrasse 21

76149 Karlsruhe

Kontakt/

Ansprechperson(en)

Zielgruppe

Nesrin Aman 0721 9714866 n.aman@stja.karlsruhe.de

Jugendliche aus der Umgebung.

Konzept/Inhalt

An Jugendliche ab 14 Jahren vermitteln wir als Nachbarschaftshilfe Jobs um ihr Taschengeld

aufzubessern. Hierbei handelt es sich sowohl um einmalige wie auch regelmäßige

Tätigkeiten, wie z.B. Einkaufen, Gartenarbeit, Hilfe beim Umzug, Auto waschen, Hausarbeit,

Babysitten usw.

Den Berufsübergang gemeinsam gestalten // Servicestelle Übergang Schule-Beruf, Karlsruhe // Stand 2012


BERUFSORIENTIERUNG > MESSEN

Azubi-Börse Durlach

Träger

Kontakt/

Ansprechperson(en)

Stadtamt Durlach

Klaus Kühn 0721 133-4709 poststelle@pestalozzi-ghs-ka.schule.bwl.de

Pestalozzischule Durlach

Christofstr. 23

76227 Karlsruhe

www.pestalozzischule-durlach.de

Zielgruppe

Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 8 bis 10 – darüber hinaus alle interessierte

Jugendliche aus Durlach und Umgebung in der entsprechenden Altersgruppe.

Ziele

Kontaktbörse zwischen Betrieben und Schülerinnen und Schülern aus Durlach und

Umgebung.

Konzept/Inhalt

Wohnortnahe Ausbildungsbetriebe präsentieren sich einmal jährlich (in der Regel im Herbst)

in Durlach in der Karlsburg.

Dabei besteht die Möglichkeit zu Akquise von Praktikums- und Ausbildungsstellen ohne

Schwellenangst für Schülerinnen und Schüler. Weitere Angebote, wie beispielsweise ein

Bewerbungsmappencheck, runden das Konzept ab.

Zeitlicher Umfang

des Angebotes

Die Veranstaltung findet im November eines Jahres, freitags von 16 bis 18 Uhr statt –

nächster Termin 23.11.2012

Den Berufsübergang gemeinsam gestalten // Servicestelle Übergang Schule-Beruf, Karlsruhe // Stand 2012


BERUFSORIENTIERUNG > MESSEN

Berufsbildungsmessen

Träger

IHK Karlsruhe

Lammstr. 13 - 17

76133 Karlsruhe

Kontakt/

Ansprechperson(en)

Zielgruppe

Katy Klimesch 0721 174-236 katy.klimesch@karlsruhe.ihk.de

Schulabgänger der allgemeinbildenden Schulen, Ausbildungsplatzsuchende

Ziele

Die Bildungsmesse informiert über das breite Angebot der Ausbildungsmöglichkeiten in der

gesamten Region. Über 150 Ausbildungsmöglichkeiten werden von den Firmen vorgestellt.

Die Messe dient zum einen der Orientierungsphase, zum anderen aber auch als

Lehrstellenbörse – hier wird über noch offene Lehrstellen für das aktuelle Ausbildungsjahr

2013 informiert.

Konzept/Inhalt

Die Industrie- und Handelskammer Karlsruhe initiiert jährlich eine Berufsbildungsmesse, in

2013 geschieht dies in Kooperation mit der Agentur für Arbeit und der Handwerkskammer

Karlsruhe. Es ist eine allgemeine Bildungsmesse mit über 200 Ausstellern, die im

Kongresszentrum Karlsruhe stattfindet.

Nähere Infos unter:

www.karlsruhe.ihk.de/einstiegberuf2013

Zeitlicher Umfang

des Angebotes

Buchbar für/Kosten

Tagesveranstaltung: Samstag, 26. Januar 2013 von 10.00 bis 16.00 Uhr

kostenfreier Eintritt

Den Berufsübergang gemeinsam gestalten // Servicestelle Übergang Schule-Beruf, Karlsruhe // Stand 2012


BERUFSORIENTIERUNG > MESSEN

JobFit/JobTour

Träger

Stadtjugendausschuss e.V. Karlsruhe

Kinder- und Jugendtreff Grötzingen

Eisenbahnstr. 34

76229 Karlsruhe

Kontakt/

Ansprechperson(en)

Stephanie Lauk 0721 9151306 kjt-groetzingen@stja.karlsruhe.de

(Einrichtungsleiterin)

Zielgruppe

Jugendliche ab 14 Jahren aus Grötzingen und Umgebung

Konzept/Inhalt

Jährlich im Herbst/Winter findet seit 2008 JobFit im Saal der Begegnungsstätte in Grötzingen

statt. 2012 ist erstmals geplant im Herbst/Winter anstatt JobFit eine Jobtour zu veranstalten.

Konzept JobFit: Bei dieser Veranstaltung stellen sich Ausbildungsbetriebe aus Grötzingen

vor. In ungezwungener Atmosphäre können Jugendliche mit Ausbildern und Azubis ins

Gespräch kommen, sich an manchen Ständen ausprobieren, ein Praktikum vereinbaren oder

eine Bewerbung abgeben.

Konzept JobTour: Jugendliche besuchen hintereinander 3 Betriebe, können dort vor Ort mit

Ausbildern und Azubis ins Gespräch kommen, evtl etwas ausprobieren und den Betrieb

besichtigen.

Zeitlicher Umfang

des Angebotes

Buchbar für/Kosten

jährlich 1,5 Stunden

Jugendliche ab 14 Jahren aus Grötzingen, Grötzinger Schule

Möglicher

Einstiegszeitpunkt

Zum Zeitpunkt der terminlich festgelegten Veranstaltung; Termin wird nach den

Sommerferien bekannt gegeben.

Den Berufsübergang gemeinsam gestalten // Servicestelle Übergang Schule-Beruf, Karlsruhe // Stand 2012


BERUFSORIENTIERUNG > MESSEN

JobFit –Eine Veranstaltung zur Berufsorientierung von Jugendlichen

Träger

Stadtjugendausschuss e.V. Karlsruhe

NCO-Club

Rudi Kloss

Delawarestrasse 21

76149 Karlsruhe

Kontakt/

Ansprechperson(en)

Nesrin Aman 0721 9714866 n.aman@stja.karlsruhe.de

Zielgruppe

Jugendliche ab 14 Jahren aus den beteiligten Stadtteilen.

Kooperation mit der Werner von Siemens Schule, Rennbuckel Schule und Gutenbergschule

Konzept/Inhalt

Jeweils im November eines Jahres stellen sich Ausbildungsbetriebe aus der

Karlsruher Region im NCO-Club vor. Dies ist ein Kooperationsprojekt mit den Jugendzentren

von Neureut, der Nordweststadt, der Weststadt und von Mühlburg. Schulen und Betriebe der

jeweiligen Stadtteile sind ebenso involviert.

In einer ungezwungenen Atmosphäre können Jugendliche mit Ausbildern und Azubis ins

Gespräch kommen, sich z.B. am Stand des Malerfachbetriebs im Malerhandwerk

ausprobieren, ein Praktikum vereinbaren oder eine Bewerbung abgeben.

Zeitlicher Umfang

des Angebotes

1,5 Stunden pro Jahr

Buchbar für/Kosten ab Klasse 8

Den Berufsübergang gemeinsam gestalten // Servicestelle Übergang Schule-Beruf, Karlsruhe // Stand 2012


BERUFSORIENTIERUNG > VORSTELLUNGSGESPRÄCHSTRAINING

Ready, Steady, Go

Träger

Stadtjugendausschuss e.V. Karlsruhe

jubez

Kronenplatz 1

76133 Karlsruhe

0721 13356-32

www.jubez.de

Kontakt/

Ansprechperson(en)

Zielgruppe

Tanja Hartmann 0721 13356-32 / 9351944 t.hartmann@stja.karlsruhe.de

für alle Schulen möglich

hauptsächlich Klasse 8

Organisation liegt bei der Schule

Durchführung im jubez

Ziele

Praxisorientierte Vorbereitung auf Prozesse und Anforderungen der Berufswahl.

Konzept/Inhalt

Einstellungstests

Beratungsgespräche mit sozialem Dienst, weiterführenden Schulen, Firmen,

Personalleitern, Vorstellungsgespräche

soziales Planspiel

Zeitlicher Umfang

des Angebotes

Buchbar für/Kosten

Aktionstag im jubez von 8.30-13.00 Uhr.

Nur als Kooperationsprojekt durchführbar.

Möglicher

Einstiegszeitpunkt

Finanziert/

Mitfinanziert über

Nach Terminabsprache zwischen Schule und jubez.

Finanzierung liegt bei der Schule.

Den Berufsübergang gemeinsam gestalten // Servicestelle Übergang Schule-Beruf, Karlsruhe // Stand 2012


BERUFSORIENTIERUNG > VORSTELLUNGSGESPRÄCHSTRAINING

Unterstützung und Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche

Träger

Stadtjugendausschuss e.V. Karlsruhe

Kinder- und Jugendtreff Neureut „Trafohäusle“

Teutschneureuterstr. 54

76149 Karlsruhe

0721 700948

kjt-neureut@stja.karlsruhe.de

Kontakt/

Ansprechperson(en)

Zielgruppe

Sandra Bodemer (Einrichtungsleiterin) 0721 700948 kjt-neureut@stja.karlsruhe.de

Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 - 24 Jahre aus Neureut.

Ziele

Die Jugendlichen lernen sich individuell auf ihr Vorstellungsgespräch vorzubereiten. Sie lernen

für sie passende Antworten auf häufig gestellte Fragen, wie bspw. nach Stärken und

Schwächen. Sie lernen sich dem Vorstellungsgespräch entsprechend zu kleiden und erhalten

kleine Entspannungs- und Haltungstipps gegen Nervosität und Anspannung.

Konzept/Inhalt

Jugendliche und junge Erwachsene aus dem Stadtteil erhalten auf Nachfrage Unterstützung

und Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche und Eignungstests. Dabei wird zunächst über die

jeweilige Firma recherchiert, damit sich die Jugendlichen im Vorstellungsgespräch auf diese

beziehen können. Zudem wird über übliche Fragen im Vorstellungsgespräch informiert und

mögliche und passende Antworten für den Jugendlichen besprochen. Abschließend wird ein

Vorstellungsgespräch simuliert, bei dem auch Haltung, Gestik, Mimik und Kleidung reflektiert

werden. Für Eignungstests können Jugendliche verschiedene Testmöglichkeiten einsehen, um

sich auf diese vorbereiten zu können.

Zeitlicher Umfang

des Angebotes

nach Bedarf

Den Berufsübergang gemeinsam gestalten // Servicestelle Übergang Schule-Beruf, Karlsruhe // Stand 2012


BERUFSORIENTIERUNG > VORSTELLUNGSGESPRÄCHSTRAINING

Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche

Träger

Stadtjugendausschuss e.V. Karlsruhe

Kinder- und Jugendtreff Grötzingen

Eisenbahnstr. 34

76229 Karlsruhe

0721 9151306

kjt-groetzingen@stja.karlsruhe.de

Kontakt/

Ansprechperson(en)

Zielgruppe

Stephanie Lauk 0721 9151306 kjt-groetzingen@stja.karlsruhe.de

Ausbildungsplatzsuchende Jugendliche aus Grötzingen.

Ziele

Bestmögliche Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche.

Konzept/Inhalt

Jugendliche aus dem Stadtteil können sich gemeinsam mit einem Mitarbeiter auf

Vorstellungsgespräche und Eignungstests vorbereiten.

Zunächst werden über das jeweilige Unternehmen Informationen im Internet eingeholt, damit

der Jugendliche im Vorstellungsgespräch auch Fragen über das Unternehmen beantworten

und sich so bereits vor dem Gespräch ein Bild über das Unternehmen machen kann.

Nachdem über mögliche Fragen im Vorstellungsgespräch informiert und passende Antworten

für den Jugendlichen besprochen wurden, wird ein fiktives Vorstellungsgespräch simuliert (und

evtl. mit der Kamera aufgenommen) und gemeinsam ausgewertet.

Zur Vorbereitung auf Einstellungstests können Jugendliche im Kinder- und

Jugendtreff Grötzingen verschiedenste Einstellungstests durchsehen und auch

ausprobieren.

Zeitlicher Umfang

des Angebotes

Buchbar für/Kosten

nach Anfrage, pro Termin unterschiedlich

Jugendliche aus dem KJT Grötzingen, Jugendliche aus Grötzingen, Grötzinger Schule als

Gruppenangebot.

Möglicher

Einstiegszeitpunkt

jederzeit

Den Berufsübergang gemeinsam gestalten // Servicestelle Übergang Schule-Beruf, Karlsruhe // Stand 2012

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine