Einladung Jahreskonzert 2014

cassiopeia

Trachtenkapelle Ebene Reichenau

Einladung

zum

Jahreskonzert

am Samstag

den 29. März 2014

um 19:30 Uhr

im Nockstadl Ebene Reichenau

unter der musikalischen Leitung von

Roman Gruber

1


TK Ebene Reichenau Jahreskonzert 2014

Sehr geschätzte Damen und Herren, verehrte Konzertbesucher,

liebe Freunde der Blasmusik!

Für das diesjährige Jahreskonzert wurden wieder viele

Probenstunden aufgewendet und unser Kapellmeister Roman

Gruber hat ein Programm zusammengestellt, welches von

symphonischer Blasmusik bis zu Solostücken reicht.

Im ersten Teil erklingen vorwiegend Stücke von Komponisten

des 19. Jahrhunderts. Auch erklingt ein Solostück für 3

Alphörner und Blasorchester.

Der zweite Teil widmet sich symphonischer Blasmusik,

kirchlicher Musik sowie Solostücken für Alphorn und Trompete.

Das Konzertwertungsspiel am 13. April 2014 in Ossiach ist einer

der Höhepunkte des heurigen Jahres. Erstmals ist auch ein

Choral als Pflichtstück für alle Stufen vorgesehen. Alle Stücke

für das Konzertwertungsspiel erklingen auch im Jahreskonzert.

In einem voll besetzten Nockstadl zu zeigen, welche musikalischen

Möglichkeiten ein Blasorchester hat, ist für die

Musikerinnen und Musiker der Lohn für die getätigte

Probenarbeit.

Deshalb freuen wir uns auf Ihren Besuch und wünschen bereits

jetzt viel Vergnügen.

Musikalische Grüße

Johannes Dörfler

Obmann

Roman Gruber

Kapellmeister

2


TK Ebene Reichenau Jahreskonzert 2014

Programmfolge Jahreskonzert 2014

1. Festmusik der Stadt Wien Richard Strauss

Am 16. Dezember 1942 nahm der bekannte deutsche Komponist Richard

Strauss (*1864; †1949), den neu ausgelobten Beethoven-Preis der Stadt Wien

entgegen. Er revanchierte sich dafür mit der Komposition Festmusik für die

Stadt Wien für Blechbläser und Pauken. Im Jahr 2014 werden viele Sonderkonzerte

zu Ehren seines 150. Geburtstages gegeben. Dies nahm auch die

Trachtenkapelle Ebene Reichenau zum Anlass und eröffnet das Jahreskonzert

mit dieser Fanfare.

2. 2nd Suite in F Gustav Holst

Die Second Suite in F for Military Band (op. 28, No. 2) ist Gustav Holsts

(*1874; † 1934) zweite und letzte Suite für Concert Band. Obwohl sie seltener

als die First Suite aufgeführt wird, gehört sie immer noch zum Standard-

Bandrepertoire. Die Second Suite, komponiert 1911 und zuerst veröffentlicht

1922, ist länger und schwieriger zu spielen als ihre Schwestersuite. Sie besteht

aus vier Sätzen, die alle auf englischen Folksongs basieren:

I. Satz: "March: Morris dance, Swansea Town, Claudy Banks"

II. Satz: "Song Without Words, 'I'll Love My Love'"

III. Satz: "Song of the Blacksmith"

IV. Satz: "Fantasia on the Dargason"

Mit diesem Stück wird die Trachtenkapelle Ebene Reichenau am 13. April

bei der Bezirkskonzertwertung in der Stufe D antreten!

3

3


TK Ebene Reichenau Jahreskonzert 2014

3. Begegnung - Solo für 3 Alphörner Kurt Gäble

„Begegnung“ ist Kommunikation; „Begegnung“ von Tradition und Moderne;

„Begegnung“ bringt neue Impulse; „das Alphorn“ als Übermittler von

Botschaften und Nachrichten; „das Alphorn“ ein faszinierendes Musikinstrument…

Es wären sicherlich noch weitere Punkte anzuführen, die Kurt Gäble

(*1953) zu seiner Komposition „Begegnung“ inspirierten. Das Werk, in der

ungewöhnlichen Besetzung von Alphorn und Blasorchester-Begleitung, ist

musikalisch dreigeteilt und enthält einen Andante-, Allegro- und Espressivo-

Teil.

Die Solisten:




Arztmann Rafael

Maierbrugger Martin

Tschurnig Gerhard

4. Florentiner Marsch Julius Fučík

Julius Fučík's (* 18. Juli 1872; † 15. September 1916) unzweifelhaft

bekanntester und wahrscheinlich auch schönster Marsch trägt den Titel

„Florentiner Marsch“. Er ist ein Idealmodel für Fučík's besondere

Marschkunst. Sowohl in der Fassung für sinfonisches Orchester, als auch in

der Blasmusikausgabe wurde die Komposition zu einem der meist gespielten

Märsche überall auf der Welt.

PAUSE

5. The Olympic Spirit John Williams

Mit der Eröffnungsfanfare „The Olympic Spirit“ startet die Trachtenkapelle

Ebene Reichenau in den 2. Teil des Jahreskonzertes. Der amerikanisch

Komponist, Dirigent und Produzent John Williams (* 8. Februar 1932) schrieb

dieses Stück 1988 im Auftrag der "NBC Sports Division" anlässlich der

Olympischen Sommerspiele in Seoul/Südkorea.

4


TK Ebene Reichenau Jahreskonzert 2014

6. subTerra Daniel Weinberger

Bilder vom Bergunglück in Chile im Jahr 2010 haben sich bei vielen Menschen

in den Kopf gebrannt. Der Kärntner Komponist Daniel Weinberger (*1978) hat

sich dem Thema „Bergunglück“ angenommen und seine Komposition »subterra«

war das Siegerstück beim österreichischen Kompositionswettbewerb.

Daniel Weinberger erzählt in fünf Sätzen die Geschichte eines Bergarbeiters,

der den Einsturz eines Stollens überlebt. Die fünf Teile sind in den Stimmen

nicht als einzelne Sätze erkennbar, sondern bilden ein großes Ganzes:

1. Der Traum: Ein schrecklicher Albtraum, quasi eine Vorahnung, quält den

Bergarbeiter, was in vielen Dissonanzen und ungewohnten und schrägen

Klängen ausgedrückt wird.

2. Die Arbeit: Von der Einfahrt mit dem Förderwagen bis hin zur Arbeit unter

Tage erzählt der zweite, rhythmische Teil des Werkes.

3. Das Unglück: Plötzlich erklingt ein Alarmsignal. In heller Aufruhr versuchen

alle aus dem Stollen zu fliehen, als dieser einbricht und den Bergarbeiter

unter sich begräbt.

4. Die Hoffnung: Zusammengekauert unter Massen von Geröll findet der

Arbeiter sich wieder. Man vernimmt ein Gebet.

5. Die Rettung: Ein mächtiges Maestoso zum Ende des Stückes symbolisiert

die glückliche Rettung des Verschütteten.

subTerra ist das Pflichtstück, welches die Trachtenkapelle Ebene Reichenau

bei der Konzertwertung in der Stufe D vortragen wird!

7. Locus Iste (Choral) Anton Bruckner

„Locus iste“ (dieser Ort) sind die Anfangsworte der lateinischen Motette für

vierstimmigen gemischten Chor a cappella von Anton Bruckner in C-Dur.

Bruckner stellte das Werk am 11. August 1869 fertig und es wurde am 29.

Oktober 1869 uraufgeführt. Der Text ist das Graduale (Zwischengesang) für

das Kirchweihfest. Noch heute wird es gerne zu diesem Anlass gesungen.

Locus iste a Deo factus est,

inaestimabile sacramentum,

irreprehensibilis est.

Dieser Ort ist von Gott geschaffen,

ein unschätzbares Geheimnis,

kein Fehler ist an ihm.

5

„Locus Iste“ ist von allen Kapellen in Kärnten bei den

Konzertwertungen 2014 als 2. Pflichtstück zu spielen.

5


TK Ebene Reichenau Jahreskonzert 2014

8. Alphorn Swing - Solo für 3 Alphörner Günther Schromm

Das Alphorn gilt als ein Nationalsymbol der Schweiz und Österreichs. Es

gehört aufgrund seiner Anblastechnik instrumentenkundlich zu den

Blechblasinstrumenten, obwohl es traditionell überwiegend aus Holz gefertigt

wird. Das Alphorn besitzt weder Klappen, Züge noch Ventile und ist daher

bezüglich der zu spielenden Töne auf die Naturtonreihe beschränkt.

Beim „Alphorn Swing“ treten wieder die Solisten Arztmann Rafael,

Maierbrugger Martin und Tschurnig Gerhard auf.

9. Buglers Holiday Leroy Anderson

Der US-amerikanische Komponist Leroy Anderson (*1908; †1975) wurde

bekannt durch seine kurzen, originellen Konzertstücke. Eines der wohl

bekanntesten und beliebtesten Werke von ihm ist das 1954 entstandene

Solostück für 3 Trompeten mit dem Titel „Bugler's Holiday“ – ein Stück, das

wohl jeder Trompeter einmal gespielt haben muss!

Die TK Ebene Reichenau tritt mit dem gesamten Trompetenregister

solistisch in Erscheinung:

Arztmann Dietmar

Arztmann Florian

Maierbrugger Florian

Rossmann Heribert

Steiner Christian

Rossmann Mathias

Rossmann Meinhard

Rossmann Philipp

Schusser Martin

Mit diesem rhythmischen Stück beendet die Trachtenkapelle Ebene

Reichenau das diesjährige Jahreskonzert!

6


TK Ebene Reichenau Jahreskonzert 2014

BESETZUNG

Berger Jasmin Flöte Arztmann Gerhard Horn

Lassnig Martina Flöte Lassnig Katharina Horn

Maierbrugger Hannah Flöte Lassnig Thomas Horn

Ortner Jennifer Flöte Maierbrugger Marlies Horn

Rossmann Cornelia

Flöte

Tschurnig Sandra Flöte Trattler Tobias Tenorhorn

Tschurnig Gerhard Tenorhorn

Brandstätter Carina

Oboe

Maier Yvonne

Bariton

Arztmann Judith B-Klarinette Maierbrugger Martin Bariton

Bacher Johanna B-Klarinette Maierbrugger Maximilian Bariton

Brandstätter Hans-Peter B-Klarinette

Brandstätter Raymund B-Klarinette Arztmann Dietmar Trompete

Dörfler Hannes B-Klarinette Arztmann Florian Trompete

Dörfler Isabella B-Klarinette Maierbrugger Florian Trompete

Kremser Gerhard B-Klarinette Rossmann Mathias Trompete

Rossmann Dietmar B-Klarinette Rossmann Meinhard Trompete

Schmölzer Markus B-Klarinette Rossmann Philipp Trompete

Unterrainer Thomas B-Klarinette Schusser Martin Trompete

Steiner Christian Trompete

Huber Ramona Bassklarinette

Maierbrugger Elena Bassklarinette Arztmann Rafael Posaune

Brandstätter Andreas Posaune

Gruber Michael Fagott Gärtner Roland Posaune

Maier Christina Es-Saxophon Brandstätter Helmut Tuba

Pertl Katharina Es-Saxophon Krenn Thomas Tuba

Rossmann Manfred Es-Saxophon Rossmann Hartwig Tuba

Ertler Anna

Tenor-Sax.

Schmölzer Andrea Tenor-Sax. Maier Alexander Schlagwerk

Brandstätter Susanne Bariton-Sax. Mühlbacher Andreas Schlagwerk

Ortner Fabian Schlagwerk

Lassnig Harald Flügelhorn Pirker Christoph Schlagwerk

Rossmann Christoph Flügelhorn Pürgy Peter Schlagwerk

Rossmann Daniel Flügelhorn Rossmann Alfred Schlagwerk

Rossmann Heribert Flügelhorn Schusser Stefan Schlagwerk

Walder Gerhard

Flügelhorn

Weißmann Helmut Flügelhorn

Marketenderinnen: Brandstätter Simone, Maierbrugger Silvia

Kapellmeister: Gruber Roman / Obmann: Dörfler Hannes

7

Gangl Sandra - in Karenz

Kollmitzer Christian u. Brandstätter Manfred - beurlaubt

7


TK Ebene Reichenau Jahreskonzert 2014

EINTRITT:

Vorverkauf: € 7,- Abendkasse: € 10,-

Vorverkaufskarten sind bei den Musikerinnen und Musikern, beim

Sparmarkt Maierbrugger, bei der Sparkasse Patergassen sowie bei den

Bankstellen der RB Reichenau-Gnesau erhältlich.

Die Musikerinnen und Musiker der Trachtenkapelle

Ebene Reichenau bitten um Ihren Besuch

beim Jahreskonzert 2014.

Denn, was wäre die Musik ohne Zuhörer und

ein Konzert ohne Applaus?

8

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine