12.03.2014 Aufrufe

Leben & erziehen Unser zweites Kind (Vorschau)

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

April 4/2014

Deutschland 2,50 €

Österreich 2,80 € · Schweiz 5,00 sfr · BeNeLux 2,90 €

Italien 3,00 € · Spanien 3,00 €

Fit in den

Frühling

Das macht

müde Mütter munter

Seite 52

Das Elternmagazin

Unser

Zweites

• Wie Sie Ihr älteres Kind

aufs Baby vorbereiten

• Was für Schwangere

Die Zähne

kommen

Tipps, die

dem Baby

jetzt helfen

Seite 38

Wir

schaffen

Platz

Die besten

Adressen fürs

Verkaufen

und Spenden

Seite 42

jetzt anders ist

SEITE 20

EXTRA

PARTNERSCHAFT

Schöne

Ostern

Hasen zum Nähen,

Stricken, Basteln

+ Tolle Preise zu gewinnen

Seite 58

Wie Paare die Familienarbeit

gerecht teilen

SEITE 48

Pipikack

Schmuddelwörter überhören

oder verbieten?

Seite 28


Die Hasen sind los

Zum Stricken, Basteln,

Malen, Backen und

Verschenken: Kreative

Ideen finden Sie in

unserem Oster-Spezial

[58]

Dran denken:

Am 20. März ist

Frühlingsanfang;

am 30. März wird

die Uhr vorgestellt

Noch

ein

Baby

Paare erzählen,

warum sie mit

zwei Kindern

so glücklich sind

[20]

a

Was machst du, was mach ich?

Martina Kaiser

Chefredakteurin

Über wenige Themen können Paare

so streiten wie über die Aufteilung

der Hausarbeit. Waschen, spülen,

aufräumen, Staub saugen, putzen

– wer macht was? Selbst Paare,

die auf eine halbwegs partnerschaftliche

Auf teilung stolz waren,

rutschen mit dem ersten Kind

schnell in die Einer-macht-alles-Falle. Meistens sind das

wir Mütter. Wer für sein Kind Elternzeit nimmt und

daheim bleibt, muss oft auch die ganze Haus arbeit

wuppen. „Immer bleibt alles an mir hängen!“ –

ein Seufzer, den wir alle kennen. Was also tun? Streiten,

streiken, mehr Mithilfe einfordern? Kreative Lösungen

einer Paarberaterin finden Sie ab Seite 48.

Manchmal reicht es schon, wenn wir uns von unserem

Perfektionsdrang lösen: lieber die Frühlingssonne mit

den Kindern genießen, etwas spielen oder für Ostern

basteln. In diesem Heft finden Sie viele Ideen.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Frühlingsanfang!

Ihre

Kackapups &

Pipikack

Überhören oder

verbieten? Das fragt sich

Florian Junker, wenn

seine Söhne Leopold (6)

und Ferdinand (3) mit

Kraftausdrücken um sich

werfen. Charlotte (1)

übt auch schon

[28]

martina.kaiser@bayard-media.de

FOTOS: CHRISTINE BARTHEL, F1ONLINE, FRECHVERLAG, DANIEL GERST

Mit einem Abo haben Sie jede Ausgabe von Leben & erziehen pünktlich im Briefkasten.

Infos finden Sie auf Seite 35 und 74.

Abonnenten-Service Telefon 0 83 82/277 57 - 925 (Mo – Fr von 8 – 18 Uhr), Fax 0 83 82/277 57 - 777

Redaktion Leben & erziehen | Böheimstraße 8 | 86153 Augsburg | Telefon 08 21/45 54 81 - 51

Fax 08 21/45 54 81 - 12 | E-Mail-Adresse: redaktion@bayard-media.de

Leben & erziehen 4/2014 3


SERIE

Ran an

die Löffel

Im zweiten Halbjahr ist

in Babys Breiteller

Abwechslung angesagt

[ 30 ]

Ja, wir wollen

ein Zweites!

Noch mal ein Baby?

Drei Paare erzählen,

warum sie sich dafür

entschieden haben –

und was sie dabei

glücklich macht

[20]

AUSGABE 4

LEBEN MIT KINDERN

16 Spitz die Ohren

Geräusche, Stimmen,

Musik: Jeder Laut hilft

dem Baby, sein Gehör

zu entwickeln

20 Noch mal ein Baby?

Paare erzählen

vom Glück mit

dem zweiten Kind

28 Du alter Kackapups!

Schmuddelwörter: überhören

oder verbieten?

54 Tschüss, Schnuller

Tagebuch einer Mutter:

Luis trennt sich von

seinem besten Freund

68 So heißt unser Kind

Die schönsten

Namengeschichten

GESUNDHEIT

& ERNÄHRUNG

Heim, Herd,

Haushalt — alles

Mamas Job?

Eine alte Streitfrage,

auch für Paare, bei denen

beide berufstätig sind.

So kriegen Sie

eine faire Aufteilung hin

[48]

TITELFOTOS: SABINE DÜRICHEN/HASE: NICI, ISTOCKPHOTO.COM, WESTEND61

FOTOS: CORBIS, GLOWIMAGES, HERSTELLER (3), SHUTTERSTOCK.COM; ILLUSTRATION: KARIN CLAUSS

30 Ernährungs-Serie:

So wird Ihr Baby

groß und stark

Folge 3: Mehr Vielfalt

im Breiteller

38 Die Zähne kommen

Was Ihrem Kind jetzt

am besten hilft

Mit anderen Eltern quatschen,

Erfahrungen austauschen,

Freunde finden:

www.leben-und-erziehen.de

4

Leben & erziehen 4/2014


Pipikack und Kackapups:

INHALT

Schimpfwörter verbieten oder

einfach ignorieren? Wir haben nachgefragt

[ 28 ]

FAMILIE

& PARTNERSCHAFT

48 Immer bleibt alles

an mir hängen

Wie Paare es schaffen,

die Familienarbeit

gerecht zu verteilen

58 Das große

Oster-Spezial

Geschenke fürs Nest

Ideen zum Stricken,

Basteln, Backen

71 Vaterfreuden

Interview mit

Matthias Schweighöfer

GELD, TEST & SERVICE

42 Wir schaffen Platz

Die besten Adressen

fürs Verkaufen

und Verschenken

44 Kinderschuhe

Alles außer langweilig:

die neuen Trends

RUBRIKEN

26 Kindermund

Wir verlosen:

Kamera und

10 CEWE-Gutscheine

64 Die Seite für Kinder

Der Osterhase

und seine Freunde

66 Community

Aktuelles von

www.leben-underziehen.de

69 Kreuzworträtsel

Zu gewinnen:

4 Hüpfpolster von

JAKO-O + „Flotte

Karotte“ von HiPP

72 Impressum, Vorschau

Das sind unsere

Titelthemen

Der erste Zahn

Beißring, Kamille,

Globuli: Was Ihrem

Baby jetzt guttut

[38 ]

Horch

mal

Wie sich Babys

Gehör entwickelt

[ 16 ]

Verkaufen oder

verschenken?

Die Klamotten passen

nicht mehr, sind aber

zu schade zum Wegwerfen?

Die besten

Tipps für Verkäufer

und Spender

[42 ]

Der große

Ratgeber

6 Leben mit Kindern 0 – 1

• Wärmekissen

in die Mikrowelle?

• Das Band der Liebe –

wie Mutter und Baby

ein Team werden

10 Leben mit Kindern 1 – 3

• Dem Trotz trotzen

• Eingewöhnung

im Eiltempo?

• Die schönsten

Ausreden

14 Leben mit Kindern 3 – 6

• Ideen für

kleine Gärtner

• Warum feiern wir

Ostern?

36 Ernährung

• Her mit den Ostereiern!

• Leser-Sprechstunde

zur Baby-Ernährung

40 Gesundheit & Pflege

• Sanfte Griffe

gegen Bauchweh

59 tolle

Preise zu

gewinnen

52 Elternleben

• So werden Sie fit

für den Frühling

• Unfall im Garten –

wer haftet?

FROHE STERN

Schöne Geschenke, die der Osterhase

ins Nest legen kann — und fast alle gibt es

zu gewinnen. Und wer gern bastelt, backt

oder strickt, findet viele Anregungen

[ 58 ]

Leben & erziehen 4/2014

5


Kuschelig im Nest

Wendehose und -jacke

für Neugeborene

mit Rüschen und

kleiner Applikation.

www.sigikid-shop.de;

29,95 Euro (Hose) und

32,95 Euro (Jacke)

Und täglich grüßt

der Osterhase

Set aus sieben

Wickelbodys mit

Häschen-Motiven.

www.vertbaudet.de;

34,95 Euro

Frohe

Ostern

Wer ist eigentlich süßer:

Baby oder Häschen?

Ganz klar: Baby mit Häschen

6

Leben & erziehen 4/2014


R A T G E B E R

0-1Jahr

Tierische Schnuller

Schnuller Original

„Animals“ von MAM.

www.mambaby.com;

6,50 Euro

(Doppelpack)

Überraschungs-Ei

Sechs Paar Babysocken

im Eierkarton,

Gr. 0 bis 12 Monate.

Von Xplorys,

www.heldenkind.de;

12,90 Euro

Flausch-Hülle

Wilkinson-Kindernagelschere

im handgenähten

Filzetui.

www.engelundbengel.

com; 36 Euro

Nicht vergessen:

Uhren vorstellen

Der 23-

Stunden-

Tag

Am 30. März ist es so

weit: Die ohnehin viel zu

kurze Nacht wird wegen

der Zeitumstellung eine

Stunde kürzer. Um das

dem Kind zu erleichtern,

sollten Eltern

1.

mit dem Nachwuchs

tagsüber viel raus

an die frische Luft,

2.

abends früh für ruhige

Stimmung sorgen,

3.

bereits einige Tage

vorher den Schlafrhythmus

täglich um

einige Minuten

verschieben,

4.

schon einige Zeit vor

dem Zubettgehen

das Zimmer abdunkeln

(draußen ist es länger

hell), damit das Baby

Schlafhormone

ausschütten kann,

5.

nach der Zeitumstellung

noch ein paar Tage

einplanen, bis das Kind

wieder im Rhythmus ist.

Lachen mit

Mama

Babys finden erst mal

nur das lustig, über das

ihre Eltern lachen:

Mit sechs Monaten

ahmen sie die Reaktion

von Mama und Papa

nach. Doch mit einem

Jahr wissen sie selbst,

was sie witzig finden.

Gut

dokumentiert

Fast ²/ ³

der Fotos,

die es vom Kind bis

zum Schulanfang

gibt, machen Eltern

im ersten Jahr,

nur 6 % zwischen

dem vierten und

sechsten Jahr.

Unser kleines

Kleines

Eltern vertun sich

oft bei der Größe

des Nesthäkchens.

„Baby Illusion“

nennen Forscher

diesen Eindruck.

Mütter schätzen

ihr jüngstes (oder

einziges) Kind um

einige Zentimeter

kleiner, als es ist.

FRAGE AN DIE EXPERTIN

Wärmekissen

in die

Mikrowelle?

Mein Baby hat oft Bauchweh.

Ich verwende deshalb

ein Wärmekissen, das ich in

der Mikrowelle warm mache.

Meine Freundin behauptet,

das wäre zu gefährlich und

ich soll den Backofen

benutzen. Hat sie recht?

Anja Weidner, Inhaberin von Efie

Plüschspielwaren, antwortet:

ie können Ihr Kissen

Sweiterhin in der Mikrowelle

aufwärmen. Aber Sie sollten

damit vorsichtig umgehen,

sonst kann es tatsächlich

schnell passieren, dass Sie

die Kerne oder Körner im

Kissen zu stark erhitzen.

Lesen Sie vorher unbedingt

die Gebrauchsanweisung und

halten Sie sich daran. Wenn Sie

an Ihrer Mikrowelle Zeit oder

Wattzahl nicht exakt einstellen

können, wählen Sie besser

eine niedrigere Einstellung,

um das Inlett (und nicht

die Plüschhülle!) zu erwärmen.

Auf keinen Fall die Backofenfunktion

aktivieren und das

Kissen nie erneut erwärmen,

bevor es wieder abgekühlt ist.

Ob es die richtige Temperatur

hat, spüren Sie gleich beim

Rausnehmen: Es passt, wenn

Sie es mit bloßen Händen gut

anfassen können.

Sind die Kerne oder Körner

verschmort, was Sie vermutlich

gleich riechen, dürfen Sie

das Säckchen nicht mehr

verwenden. Mein Tipp: Solange

die Heizung an ist, das Kissen

darauf lagern, dann hat es

die richtige Temperatur, wenn

Sie es für Ihr Baby brauchen.

Leben & erziehen 4/2014 7


Leben

R A T G E B E R

MIT KINDERN

0-1Jahr

Das besondere

Band der Liebe

Bonding zwischen Mama und Baby:

Bei manchen macht es gleich „Klick“, andere

brauchen ein wenig Geduld

Es ist ein magischer Moment:

Das Neugeborene liegt nach

der Geburt auf Mamas Brust,

beide sehen sich zum ersten

Mal, riechen sich, spüren sich.

In einer entspannten Atmosphäre

findet jetzt etwas statt,

das sie für immer verbindet:

das Bonding.

„Eigentlich ist der Zeitpunkt

nach der Geburt optimal“,

weiß Mechthild Deyringer,

Referentin für Emotionelle

Erste Hilfe, die eine Praxis für

Eltern und Babys in München

leitet. Die Hormone sorgen für

ein Glücksgefühl, die Mutter

ist im Idealfall in einem euphorischen

Zustand. Aber:

„Um sich öffnen zu können,

braucht die Familie Ruhe und

Sicherheit.“ Und das lässt sich

nicht alleine durch den Willen

steuern. Nach einer sehr anstrengenden

Geburt oder nach

einem Kaiserschnitt ist die

Kontaktaufnahme oft nicht

gleich oder nur eingeschränkt

möglich.

Viele Mütter reagieren enttäuscht,

sie glauben, eine einmalige

Chance verpasst zu

haben. Dem ist nicht so: „Bonding

ist ein Prozess, der auch

länger dauern kann.“ Durch

engen Hautkontakt entsteht

das Gefühl ebenso intensiv –

nötig sind Geduld, Ruhe und

das Bewusstsein für den eigenen

Körper. „Auch gute Stillerfahrungen

unterstützen

Bonding“, sagt Mechthild Deyringer.

„Es ist eben nicht

immer Liebe auf den ersten

Blick, manchmal entwickelt

sich die Liebe langsam.“

Hilfe beim Annähern

Damit Mama und Baby ein eingespieltes

Team werden, können sie sich

Unterstützung holen: von speziell ausgebildeten

Hebammen und Fachberatern

für Emotionelle Erste Hilfe

(www.emotionelle-erste-hilfe.org).

Wer erwischt die Karotte in der Mitte?

Da brauchen die Rennhasen

viel Rückenwind, um ranzukommen.

Mobile von JaBaDaBaDo, über

www.takatomo.de; 21,50 Euro

9 %

… der Babys in Deutschland sind Frühchen

und kommen vor der vollendeten

37. Schwangerschaftswoche auf die Welt.

QUELLE: WHO

Still-Stars Sie zeigen es auf Twitter-Fotos,

auf Titelblättern und im Straßencafé.

Stars wie Gisele Bündchen, Pink, Shakira oder Beyoncé

stillen ihr Baby gerne und lange –

und reden auch darüber.

„Stillen macht süchtig!

Es ist wirklich hart,

wenn der Tag kommt,

an dem man damit

aufhören

muss.“

Penélope Cruz,

die ihrem zweiten Kind,

der 7 Monate alten Luna,

mindestens ein Jahr lang

die Brust geben will

FOTOS: CAIA IMAGES, HERSTELLER (12), ISTOCKPHOTO.COM, SHUTTERSTOCK.COM, THINKSTOCK

8

Leben & erziehen 4/2014


Zarte Baby-Pos sind schnell gereizt, gerötet, wund

oder gar entzündet. Dagegen hilft Mirfulan®! Seine

bewährte Wirkformel schafft schnell und zuverlässig

Linderung – bereits bei den ersten Anzeichen.

Bewährte Wirkformel

Schützt die entzündeten Stellen

und unterstützt den Heilungsprozess

bei wundem Baby-Po

• schützt die wunden Stellen

• bindet Wundnässe

• unterstützt die Bildung neuer Hautzellen

Mirfulan ® . Wirksam gegen wunde Haut.

Mirfulan®, Salbe Anwendungsgebiete: Abdeckende-protektive und sekretbindende Behandlung von nichtinfizierten akuten und subakuten Hautschäden, die mit Rötung, Juckreiz und Schmerzen einhergehen

(z.B. Windeldermatitis). Zinkoxid wirkt hierbei abdeckend-protektiv und sekretbindend. Enthält Butylhydroxytoluol und Wollwachs. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen

Sie Ihren Arzt und Apotheker. Apothekenpflichtig. Stand: Juni 2013. Recordati Pharma GmbH, 89075 Ulm.


Leben

Dem Trotz

trotzen

Ganz ohne Wutanfälle

geht es nicht. Aber ein bisschen

können Eltern gegensteuern

Verhätschelt

von Oma

Ist es der gute Kuchen?

Werden Kleinkinder hauptsächlich

von den Großeltern

betreut, ist die Gefahr um

ein Fünftel größer, dass sie

übergewichtig werden. Das ist

das Ergebnis einer Studie

der Universität Helsinki, an der

9 000 Familien mit Kindern

zwischen neun Monaten und

drei Jahren teilnahmen.

IM VORFELD:

Nicht ärgern

„Ich bin ich und habe

meinen eigenen Willen!“

Das ist die normale

Entwicklung zur

Eigenständigkeit,

keine Boshaftigkeit.

Vorbeugen

Trotzt Ihr Kind, wenn es

müde ist? Wenn es

mit der Auswahl überfordert

ist? Oder wenn

es nicht auswählen

darf? Achten Sie darauf,

welche Faktoren einen

Wutanfall auslösen.

Wer sie umgeht,

vermeidet Geschrei.

MITTENDRIN:

Nichts tun

Der amerikanische

Kinderarzt und

Neurologe Michael

Potegal hat jahrelang

zum Thema Trotz

geforscht.

Sein Ergebnis:

„Der schnellste Weg,

den Anfall zu beenden,

ist nichts zu tun.“

Komisch sprechen

Kurze Sätze,

Wort-Wiederholungen,

übertriebene

Grimassen: Das ist

laut Dr. Harvey Karp,

Professor und Buchautor,

der Schlüssel,

um zum trotzenden Kind

durchzudringen.

UND DANACH:

Trösten

„Meine Eltern haben

mich immer lieb, auch

wenn ich mal kurz

durchdrehe.“ Das Kind

braucht nach seinem

Ausnahmezustand

diese Bestätigung.

BUCH-TIPP

Wähhhh!

Sie brüllen, werfen sich hin,

schlagen um sich. Und warum?

„Weil wir den Käse in zwei

Stücke gebrochen haben.“

99 Gründe, warum mein Kind

weint, (Ullstein; 12,99 Euro).

Kein Ratgeber erklärt Trotz

besser als diese Gesichter.

„An all deinen Tagen

und Nächten

werde ich da sein.

Geh unbeschwert

durch dein Leben.

Wenn du es willst,

werde ich da sein,

wenn du mich

brauchst, werde ich

für dich da sein.“

Robbie Williams im Lied „Go Gentle“,

das er seiner 1 ½-jährigen Tochter

Theodora Rose gewidmet hat

Diese Experten stehen unserer Redaktion zur Seite

Schwangerschaft Dr. Hiltrud Kessler, Frauenärztin, und Irene Gruber, Hebamme | Stillen Brigitte Benkert, Stillberaterin | Ernährung Dr. Ute Alexy, Ernährungsberaterin |

Entwicklung Prof. Dr. Sabina Pauen, Entwicklungspsychologin | Schlafen Dr. Daniela Dotzauer, Baby-Coach | Kindergesundheit Dr. Herbert Renz-Polster, Kinderarzt

Homöopathie Dr. Patrick Kreisberger, Homöopath und Kinderarzt | Erziehen Dr. Anita Schächter, Kinderpsychologin | Fernsehen & Co. Elisabeth Schallhart, Medienpädagogin

Kindergarten Martina Bentenrieder, Erzieherin | Familienpolitik Claudia Hagen, Familienbund der Katholiken

10

Leben & erziehen 4/2014


R A T G E B E R

1-3Jahre

Mode-Minis

Die stylischen

Nachwuchsposer

vom Blog „Fashion

Kids“ begeistern

über 1,5 Millionen

Follower (www.

instagram.com/

Fashionkids).

Was halten Sie

davon? Sagen Sie

es uns auf www.

leben-und-erziehen.

de/community

FRAGE AN DIE EXPERTIN

Eingewöhnung im Eiltempo?

Ab Mai geht Antonia (18 Monate) zur Tagesmutter, vier Tage

später kehre ich in den Job zurück. Die Tagesmutter findet diese

Eingewöhnung viel zu kurz. Was raten Sie?

Inge Losch-Engler vom Bundesverband für Kindertagespflege antwortet:

J

a, vier Tage sind zu wenig. Es

kann bis zu vier Wochen dauern,

bis sich Antonia sicher eingewöhnt

hat. Aber davon hängt es ab, ob sie

sich bei der Tagesmutter wohlfühlt,

darum sollten Sie sich ausreichend

Zeit nehmen. Gehen Sie behutsam

vor: Die ersten zwei Wochen

bleiben Sie am besten bei Antonia

oder in ihrer Nähe. Die Ablösung

bereiten Sie in Abstimmung mit

der Tagesmutter in kleinen

Schritten vor. Verabschieden Sie

sich immer bewusst von Ihrer

Tochter, damit sie merkt: Mama

kommt wieder. Am besten ist es,

wenn immer dieselbe enge Bezugsperson

diese Aufgabe übernimmt.

Das könnte natürlich auch Ihr

Mann sein, wenn es bei Ihnen nicht

möglich ist. Oder Sie starten schon

im April mit der Eingewöhnung.

25

Wörter sollte ein

zweijähriges Kind

mindestens

beherrschen.

Im Durchschnitt

haben Kinder

in diesem Alter

schon einen

Wortschatz

zwischen 75 und

225 Wörtern.

QUELLE: LESLIE RESCORLA/

BRYN MAWR COLLEGE

Beim Kinderarzt

Die Nummer Eins *

Exklusiv in Ihrer

Apotheke erhältlich

Fragen Sie nach

Linola Fett

Im Bemühen extrem trockene Haut erfolgreich zu

behandeln, sind verschiedene Wirkstoffe immer wieder

im Gespräch: Die wich tigs ten sind Harnstoff (Urea)

und essentielle Fettsäuren – die bekann teste unter

ihnen ist die Linolsäure. Weil Harnstoff auf Kinderhaut

oft brennt, greifen nicht nur Mütter seit langem auf

Damit Kinderhaut nicht austrocknet: Linola

Linolsäure-Präparate zurück, um die Qualen trockener

Haut abzustellen. So wird auch neuen Schüben mit

starkem Juckreiz und Entzündungen entgegengewirkt.

Linola lindert die Folgen der Neurodermitis und hilft,

die gestörte Hautbarriere wieder aufzubauen.

* Linola® Fett ist die am häufigsten verordnete Creme bei Kindern bis zu 12 Jahren mit Neurodermitis

Quelle: IMS, VIP, Verordnungen 2006–2009, Insight Health, Verordnungen 2010–2012

Linola® Fett Wirkstoff: ungesättigte Fettsäuren. Anwendung: unterstützende Anwendung bei leichten bis mittelschweren Formen des

atopischen Ekzems (Neurodermitis) im subakuten bis chronischen Stadium. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage

und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. DR. AUGUST WOLFF GmbH & Co. KG Arzneimittel, 33532 Bielefeld

Merkzettel für die Apotheke:

Bitte

Linola Fett


Leben

R A T G E B E R

MIT KINDERN

1-3Jahre

[1] [2]

[3]

Eher Buch

als Film

Was machst du

in deiner Freizeit

am liebsten?

47 % der

Zwei- und

Dreijährigen

meinten „Buch

anschauen/

Vorlesen“, nur

18 % „Fernsehen“.

QUELLE: MINIKIM-STUDIE

Ich doch

nicht!

Heimlich genascht oder

etwas kaputt gemacht:

Was die Meister der

Ausreden dazu sagen

1 Teddy war’s.

Fürs

Nest

Von Hase, Küken und Eiern:

Neue Bücher passend zum Fest

[1] Eine Ente auf Rädern!

Ohne Motor, mit lustigen

Reimen. Fahr los,

kleine Ente!, Dorling

Kindersley; 6,95 Euro

[2] Schieben, ziehen,

schauen. Ist da das Ei

versteckt? Die große

Osterei-Versteckerei,

Oetinger; 8,95 Euro

[3] Mal ist die Nase

zu kraus, mal die Pfote

zu kratzig: Es dauert,

bis das richtige Häschen

auftaucht. Fühlbuch Das

ist nicht mein Häschen,

Usborne; 7,95 Euro

[4]

[5]

[4] Was passiert

zwischen Aschermittwoch

und Pfingsten?

Erkläre mir die Osterzeit,

Coppenrath; 7,95 Euro

[5] Er kann alles und hat

niemals Angst. Na ja,

manchmal eben doch.

Simon Superhase,

Moritz; 12,95 Euro

230

Millionen Kleinkinder

unter

5 Jahren sind

nach Angaben

von Unicef nie

offiziell registriert

worden.

HOCHBEGABT?

Mein

Kind,

das Genie

Auf die Google-

Anfrage „Is my two

year old ...“ folgt

am häufigsten

das Wort „gifted“,

übersetzt also: „Ist

mein zweijähriges

Kind besonders

begabt?“ Das

fragten übrigens

zweieinhalb mal

mehr Jungen- als

Mädchen-Eltern.

Ja, warum nur immer ich? Für unsere kleinen Unschuldsengel

gibt es dieses Longsleeve aus 100 Prozent-Bio-Baumwolle.

Zu bestellen unter www.kindsstoff.de, Gr. 104 – 122; 14 Euro

2 Ich hab vergessen,

wie Einschlafen geht.

3 Ich hab die Wand für

dich angemalt, du magst

doch Gelb.

4 Den Schal hab ich

dem Baum geschenkt,

der friert sonst so.

5 Püppchen wollte unbedingt

zu euch ins Bett.

6 Es war schon so sauber,

als die Piraten alles wieder

rausgeworfen haben.

7 Ich kann den Salat

nicht essen, den brauchen

die Schnecken.

8 Ich kann noch nicht

einschlafen, ich hab mir

noch keinen Traum

ausgedacht.

9 Ich musste die Kekse

aufessen, die waren

schon bröselig.

10 Wenn ich aufräume,

finde ich nix.

FOTOS: HERSTELLER, PRIVAT (12), MR PICS/SHUTTERSTOCK.COM, THINKSTOCK

12

Leben & erziehen 4/2014


www.elefanten.de


rröö!

Hier kommt dein

Geburtstagsgast!

Jetzt mitmachen

und eine von 12 Geburtstagsparties

mit dem roten Elefanten gewinnen.

Und so einfach funkioniert‘s:

Kerzen zählen, Code scannen und auf

elefanten.de deine Geburtstagsparty gewinnen!

Aktionszeitraum vom 27.02. - 12.12.2014


Da blüht uns was

Holen Sie mit Ihren Kindern

den Frühling ins Haus: Ideen für kleine Gärtner

/ Grün fürs Osternest

In eine Schale Küchenkrepp,

Watte oder Papiertaschentücher

legen, wässern, Kressesamen

aussäen. Täglich mit

Wasser besprühen, dann

wachsen in wenigen Tagen

kleine Pflänzchen heran.

Das Tolle daran: Gartenkresse

ist nicht nur hübsch, sondern

auch lecker und voller

Vitamine.

/ Buntes für die Fensterbank

Im Topf gekaufte Frühlingsblumen

wie Narzissen,

Tulpen, Hyazinthen sorgen

sofort für Frühlingsstimmung.

Der Clou für kleine Gärtner:

Nach der Blüte ist vor

der Blüte. Die getrockneten

Zwiebelpflanzen kühl und

trocken bis zum Herbst lagern.

Dann dürfen die Kinder

die Zwiebeln im Garten oder

am Weg zum Kindergarten

eingraben. Was da wohl im

nächsten Frühjahr wächst?

/ Vom Samen zur Blume

Probieren Sie gemeinsam aus,

wie aus einem Korn eine

prächtige Blume wird.

Zum Beispiel mit Schoko ladenblumen,

die so lecker duften.

Oder der schnell wachsenden

Topfbaumwolle. Tipp: statt

Erde Kokos-Quelltabletten

in einen Pflanzbehälter geben.

Darin werden die Pflanzen

gut versorgt und können

kinderleicht mit dem Ballen

umgetopft werden.

SOFORT LOSLEGEN

Hier ist alles mit dabei:

Im Mini-Gewächshaus

„Fröhliche Tupfen“

mit Klimahaube

stecken Blumenerde,

Saatgut für Blumen,

ein Frosch-Metallstab,

eine Anleitung und

ein Pflanzentagebuch.

Die Spiegelburg;

12,95 Euro

FOTOS: F1ONLINE, HERSTELLER (3);ILLUSTRATION:FOTOLIA.COM

14

Leben & erziehen 4/2014


R A T G E B E R

3-6Jahre

Der tut nix

Ein Hund ist ein Tier.

Leider vergessen

Kinder das manchmal

und glauben,

ein Spielzeug

vor sich zu haben.

Gefährlich wird es,

wenn sie die Signale

des Hundes

falsch verstehen.

Die Deutsche

Veterinärmedizinische

Gesellschaft

hat ein interaktives

Lernspiel auf CD

(mit Begleitheft

für Eltern) für Kinder

ab drei entwickelt,

bei dem sie üben,

richtig zu reagieren.

Erhältlich unter

www.dvg.net, Stichwort:

„Der Blaue

Hund“; 9,80 Euro

kino-tipp

Wir freuen uns auf

die neuen Abenteuer:

„Pettersson und

Findus — kleiner

Quälgeist, große

Freundschaft“ läuft

ab Mitte März im Kino.

app-tipp

„Zahlenrabe“

von Haba (ab 4).

Lehrreich,

liebevoll, lustig.

Über www.

haba-apps.de;

2,69 Euro (im

iTunes Store)

„Meine Frau ist berufstätig

und mittwochs bin ich mit dem Abholen

aus der Kita dran.

Darauf freue ich mich auch.“

verkündete vizekanzler sigmar gabriel,

vater von marie (2). ob das wohl immer so klappt?

Happy

Birthday!

Playmobil feiert

40. Geburtstag.

Dazu ein paar Zahlen:

★ 2,7 Milliarden Figuren

wurden bisher produziert

★ 3,2 Figuren entstehen

pro Sekunde

★ 7,5 Zentimeter misst

die klassische Figur

★ 3 995 Figurenvarianten

sind seitdem entstanden

FRAGE AN DIE EXPERTIN

Warum feiern

wir Ostern?

Wie kann ich Louisa (3 ½)

die Bedeutung von Ostern

erklären, ohne sie zu überfordern

oder zu verstören?

Margret Färber, Religionspädagogin

und Bildungsreferentin

aus Augsburg, antwortet:

A

m besten sprechen Sie mit Ihrer

Tochter schon im Vorfeld über

Jesus und die biblischen Geschichten,

damit sie seine Botschaft

kennenlernt. Sie können auch

erzählen, wie er nach dem Abendmahl

Angst hatte und fest -

ge nommen wurde. Das Gefühl

der Angst kann Louisa sicher

schon nachvollziehen. Dass Jesus

gestorben ist, müssen Sie nicht

beschönigen – damit haben auch

Kindergartenkinder bereits

Erfahrung. Doch das Entscheidende

ist Jesu Auferstehung. Das ist

die Botschaft der Passions- und

Ostergeschichte und das gehört

in den Mittelpunkt gerückt und

gefeiert. So erfährt Ihr Kind:

Das Leben ist stärker als der Tod,

Gott will, dass auch mein Leben

Hoffnung hat. Zusätzlich zu

den Ostererzählungen veranschaulichen

Symbole das Geheimnis

der Auferstehung. Zum Beispiel

die Osterkerze: Eine kleine Kerze

überwindet die Dunkelheit.

Dieses Bild macht Louisa Hoffnung.

Darauf fliegen Kinder: Der Trolley „Biene“

mit seinen zwei Rollen darf mit zu Oma

und in den Sommerurlaub als Bordgepäck.

Aus der Kollektion „Funny Face“ von Samsonite; 99 Euro

Leben & erziehen 4/2014 15


Spitz

die

Ohren

Mamas Schlaflied. Die Türklingel.

Das Knisterbuch.

So viele Geräusche, Stimmen.

Und jeder einzelne Laut hilft

dem Baby, sein Gehör zu entwickeln

So entwickelt sich

das kindliche Gehör

Schon in Mamas Bauch reagieren Babys auf Töne.

Besonders intensiv entwickelt sich das Hören — und

damit das Begreifen — aber ab dem sechsten Monat

1 bis 3 Monate

Sprechen Eltern

ihr Baby von der Seite

an, dreht es die Augen

in ihre Richtung und

gelegentlich auch

das Köpfchen.

Laute Geräusche

erschrecken es.

3 bis 6 Monate

Das Baby beschäftigt

sich gerne mit Spielzeug,

das Geräusche

macht. Wird in der Nähe

laut gesprochen, wacht

es auf.

16

Leben & erziehen 4/2014


LEBEN MIT KINDERN Entwicklung

Eine ruhige Kugel schieben?

Von wegen! Selbst

hochschwanger war für

Nina Kathrein klar: „Beim

Pink-Konzert bin ich dabei.“

Das erste Lied sang

nicht nur die 32-Jährige

aus Stuttgart begeistert

mit, auch ihr Baby im Bauch „tanzte“

dazu – deutlich an den Rippenstößen

zu erkennen. Inzwischen ist Martha

zwei Jahre alt. Und großer Pink-Fan.

„Wenn ich mein Lieblingslied von Pink

aufdrehe, legt Martha ein Tänzchen

hin“, erzählt Mama Nina. Kein Wunder,

Babys hören gern das,

was Mama gefällt

die Kleine kennt die Lieder ja längst.

Denn Babys sind sogar schon in Mamas

Bauch ganz Ohr!

Spätestens in der 28. Schwangerschaftswoche

reagieren Babys auf

Musik mit Bewegung und einer Veränderung

der Herzfrequenz. Und sie

mögen, was Mama gefällt: Entspannt

sie bei klassischen Tönen, wird auch

das Kind ruhig. Durch den Mutterleib

und das Fruchtwasser kommen die

Schallwellen nur sehr gedämpft beim

Baby an. Trotzdem kann es zwischen

Sprachrhythmen und Tonhöhen unterscheiden.

Schwangere, die öfter eine

Spieluhr auf ihren Bauch legen, haben

nach der Geburt mit etwas Glück bereits

eine Einschlafhilfe für ihren kleinen

Schatz. Am vertrautesten sind

dem Kind aber Mamas Herzschlag und

ihre Stimme.

„Dennoch darf man sich nicht vorstellen,

dass das Kind im Mutterleib bereits

im eigentlichen Sinne des Wortes

,hören‘ kann. Es hat noch nicht die gleichen

Hörempfindungen wie wir“,

erklärt Expertin Roswitha Berger, Leiterin

der Klinik für Phoniatrie und Pädaudiologie

am Universitätsklinikum

Gießen und Marburg. Denn die Hörschnecke

nimmt zwar akustische Reize

auf, interpretiert werden sie aber erst

später vom Gehirn.

Zunächst hört das Neugeborene

alles wie durch

Watte. Leise Geräusche

nimmt es noch gar nicht

wahr. Aber schon in den

ersten Lebensstunden

zeigt es reges Interesse

an Stimmen. Und das

hat vor allem einen

Grund: Das Baby will mit

seinen Eltern kommunizieren.

Bereits wenige

Tage alte Säuglinge können

die Stimme ihrer

Mutter von anderen unterscheiden.

Und bald freuen sie sich

auch, wenn ein Knisterbuch

neben dem Ohr

raschelt oder ein Glöckchen

klingelt. Doch was

die einzelnen Geräusche

Säuglinge

können früh

zwischen

der Muttersprache

und

einer fremden

Sprache

unterscheiden.

Schon

vor der Geburt

haben sie sich

an den Klang

von Mamas

Stimme

gewöhnt

bedeuten, muss das Baby noch lernen.

Wie das geht, beschreibt Professorin

Roswitha Berger so: „In den ersten

Lebensmonaten reift die Nervenverbindung

zwischen Innenohr und

Gehirn – die sogenannte Hörbahn –

unter Einfluss akustischer Reize.“ Erst

im Gehirn werden die Schallwellen

entschlüsselt und mit anderen Eindrücken

und Erfahrungen verknüpft – also

als laut oder leise, als Sprache oder

Musik wahrgenommen. Diese Entwicklung

ist entscheidend fürs Sprechenlernen.

Damit sie nicht gestört wird,

sollten alle Neugeborenen auf ein gesundes

Gehör getestet werden (siehe

Infokasten auf Seite 18).

6 bis 9 Monate

Das Kind erkennt

bereits seinen eigenen

Namen und hört mit

dem Spielen auf, wenn

es ein klares „Nein!“

vernimmt. Es reagiert

auf Geräusche außerhalb

des Raumes.

9 bis 12 Monate

Jetzt blickt das Kind

schon auf vertraute

Personen oder Objekte,

wenn es gefragt wird:

„Wo ist Papa? Wo ist

der Teddy?“ Es bewegt

sich zu Musik.

12 bis 18 Monate

Das Kleinkind kann auf

Körperteile wie Mund

oder Bauch zeigen.

Auf Aufforderung

bringt es den Ball oder

die Puppe herbei.

18 bis 24 Monate

Alltagsgeräusche wie

den Staubsauger oder

Tierlaute erkennt das

Kind. Geflüsterte Worte

spricht es nach, beim

Vorlesen hört es zu und

kann auf Aufforderung

Bilder identifizieren.

Leben & erziehen 4/2014 17


LEBEN MIT KINDERN Entwicklung

Die Hörschnecke

eines Babys

ist bei der Geburt

schon so groß

wie die eines

Erwachsenen

Die ersten Eltern-Kind-Dialoge laufen

meist intuitiv richtig ab. Mama und

Papa reden langsam, in erhöhter

Stimmlage und mit vielen Vokalen mit

ihrem Baby. Diese Ammensprache ist

perfekt: Das Kind kann sie gut aufnehmen

und begreift schnell, dass die noch

unverständlichen Worte allein ihm gelten.

Mit sechs Monaten ahmen die Kleinen

dann schon die ersten Laute nach.

„Das sind meist Lautverdoppelungen

Ein großer Entwicklungsschritt:

Babys erste Laute

wie ,mamamam‘ oder ,babababa‘“, so

Roswitha Berger. Ein erster großer

Schritt auf dem Weg zum echten Gespräch

ist vollbracht – denn das Hören

und Nachahmen der Sprache hilft dem

Kind, sie zu lernen.

Ab dem sechsten Lebensmonat

entwickelt

sich das Hören und

damit das Begreifen besonders

intensiv. Mit anderthalb

Jahren verstehen

die Kleinen dann

bereits bis zu 40 Wörter.

Aber selbst das Hörvermögen

eines Dreijährigen

entspricht noch

nicht dem eines Erwachsenen.

„Darum sind Kinder auch im

Straßenverkehr gefährdet. Erst mit vier

bis fünf Jahren können sie besser zuordnen,

aus welcher Richtung ein Geräusch

kommt“, sagt die Ohrenärztin.

Den Reifeprozess des Gehörs unterstützen

Eltern, indem sie ihrem Baby

helfen, neue Töne und Geräusche einzuordnen.

Kinder müssen erst lernen,

das Gehörte mit Personen,

Handlungen und

Gegenständen zu verknüpfen.

„Wenn Eltern

ihre Aktivitäten sprachlich

begleiten, ist dies

das beste Gehör- und

Sprechtraining“, rät die

Expertin. Und genau das

versucht Nina Kathrein.

„Auch wenn es mir peinlich

ist – ich weiß, dass

es Martha hilft, wenn

ich auf Nachbars Katze

deute und miaue oder

das Tatütata der Feuerwehr

nachmache.“

Der Klang eines Windspiels,

das Ticken einer

Uhr – je mehr Hörvielfalt

Bach und

Beethoven

hören Babys

lieber als Pop,

Rock oder

Jazz. Denn

die Klangmuster

klassischer

Musik sind

unserer

Stimme

ähnlicher

den Knirpsen geboten wird, umso

schneller gewöhnen sie sich auch an

Geräusche. Aber: Ist der Geräuschpegel

zu hoch, überfordert das Kleinkinder.

Mit der wachsenden Fähigkeit, genau

hinzuhören, entwickelt sich auch das

Sprachvermögen rasant. Meistens um

den ersten Geburtstag herum überraschen

Kinder ihre Eltern mit dem ersten

Wort. In den Monaten darauf gibt es

häufig einen Rollentausch: Der Nachwuchs

plappert und die Eltern sind

ganz Ohr.

ruth wenger

Hört Ihr Kind gut?

Ob mit dem Gehör Ihres Babys alles in Ordnung ist,

können Sie mit einem Hörscreening testen lassen

Hörscreenings sind zuverlässig

und schmerzfrei. In der Regel

werden sie bereits bei

Neugeborenen in der Klinik

gemacht. Der Kinderarzt führt

dazu eine kleine Sonde ins Ohr

ein, die ein leises Geräusch

aussendet. Ein gesundes

Innenohr reagiert darauf mit

einer leichten Vibration.

Eine Hörstörung kann aber

auch erst später auftreten.

Deshalb müssen Eltern darauf

achten, ob ihr Kind gut hört

und auf Ansprache reagiert.

Übrigens: Alle Säuglinge

plappern im ersten Lebenshalbjahr,

auch gehörlose Babys.

Nehmen sie die eigene Stimme

aber nicht wahr, hören sie

wieder damit auf. Bei diesem

Warnsignal bitte zum Kinderarzt.

FOTOS: ALAMY, THINKSTOCK


April

Lernspaß Hündchen

oder Hundefreundin

Mai

Babys erste

Bausteine

Juni

Lernspaß

Liederbuch

Er entdeckt die Welt auf seine Art.

Mit Fisher-Price

Die Welt ist voller Farben und Wunder

fisher-price.de

Teilen Sie Ihre Erfahrungen

Mehr Infos auf

www.fisher-price.de

* nur bei teilnehmenden Händlern

Jeden Monat 1 Favorit

zum Favoritenpreis *


LEBEN MIT KINDERN Familienplanung

Jetzt oder nie!

Ein zweites

Baby

Ja, es wird Ihr Leben auf den Kopf stellen. Einige Nerven

kosten — vom Schlaf ganz zu schweigen. Aber da sind

auch so wunderbare Erlebnisse wie das erste Lächeln,

das erste feuchte Küsschen, das erste „Mama“. Und diese

tiefe Sehnsucht, noch mal ein Baby im Arm zu halten …

Unsere

Expertinnen

Helga Gürtler

ist Diplom-Psychologin

und Expertin für

Erziehungsthemen.

Sie hat zahlreiche

Ratgeber geschrieben

und lebt in Berlin

Judith Schuster

ist seit über 20 Jahren

Hebamme. Sie arbeitet

halbtags im Klinikum

Großhadern (München)

und freiberuflich als

Nachsorgehebamme.

Sie hat eine Tochter (10)

und einen Sohn (4)

Liebe Eltern; ihr denkt zu

lange nach. Macht euch

zu viele Gedanken. Viel zu

viele Sorgen. Immer wollt ihr

alles planen, stets perfekt sein,

die Lage im Griff haben. Bloß

nicht die Kontrolle verlieren …

Macht doch einfach und freut

euch, wie es ist!“ Das rät die Berliner

Diplom-Psychologin Helga

Gürtler Eltern, die sich gerade

fragen, ob sie es wagen sollen,

das Abenteuer mit dem zweiten

Kind. Und allen, die im Fragebogen

schon eine Seite weiter sind

und gerade mit boxendem Baby

im Bauch und quengelndem

Kleinkind an der Hand ein winziges

bisschen zweifeln, ob das

wirklich so eine gute Idee war

mit dem Geschwisterchen. Ja,

das sagt ausgerechnet Helga

Gürtler, die vor etlichen Jahren

mit Babybauch und Babyblues

heulend im Bett lag, weil sie

selbst keine Ahnung hatte, wie

sie das Leben mit zwei Kindern

auf die Reihe kriegen sollte.

Eins und eins ist zwei – in der

Theorie ist diese Rechnung

babyleicht. In der Praxis haben

vor dem zweiten Kind so ziemlich

alle Eltern (ja, auch Diplom-

Psychologinnen) ihre Zweifel.

Was wird aus

den Auszeiten zu zweit?

Bedeuten zwei Kinder auch doppelt

so viel Arbeit? Kosten sie

zweimal so viel Nerven? Wird

der Schlaf noch mal um die

Hälfte gekürzt? Und was ist mit

den kleinen Auszeiten zu zweit,

die man sich gerade erkämpft

hat? Vom Knick in der Karriere

ganz zu schweigen.

Andererseits ist da diese Sehnsucht,

die in letzter Zeit verdächtig

oft am Herz kratzt

20

Leben & erziehen 4/2014


Familien mit

zwei Kindern

sind am

zufriedensten

QUELLE: STAATSINSTITUT

FÜR FAMILIENFORSCHUNG

(IFB) IN BAMBERG

Jane, derzeit schwanger, und Raimund Enderle

aus Landshut mit Jake (2)

die schwangerschaft läuft

zum Glück völlig problemlos.

Das war schon beim ersten Mal

so, nur hab ich jetzt keine

Verschnaufpause mehr:

30 Wochenstunden im Job,

ein Haus, ein zweijähriger Sohn

– und jetzt putze ich auch noch

den Heizungsraum: Nestbau-

Wahnsinn!

angst? Hab ich keine. Aber

Respekt vor der Geburt. Und

den Nächten. Eigentlich wollten

wir Jake noch bei bringen,

in seinem Zimmer zu schlafen,

bevor das Baby kommt. Aber

so wie das läuft, schlafen wir

wohl bald zu viert in einem

Zimmer. Bin sowieso mal

gespannt auf seine Reaktion:

Ich darf momentan nicht mal

ein fremdes Kind auf den Arm

nehmen. Keine Ahnung, wie er

reagiert, wenn dann gleich

zwei neue Babys in der Familie

sind – meine Schwägerin hat

eine Woche nach mir Geburtstermin.

Das heißt, auch

sein Patenonkel nebenan

wird nicht mehr so viel Zeit

für ihn haben.

vorfreude? Jede Menge!

Wieder so ein kleines

Knäuel im Arm halten.

Zwei Jungs in der Bude.

Vier Kinderhände, die

uns ins Gesicht patschen.

Vielleicht sogar zwei

Brüder, die sich gut

verstehen. Auf jeden Fall

zwei Kinder, zwei Eltern

– für uns ein gutes

Gleichgewicht.

Leben & erziehen 4/2014 21


LEBEN MIT KINDERN Familienplanung

Nadine und Stefan Fedunik aus München mit

Johanna (3) und Josefine (5 Monate)

die geburt war aus gesundheitlichen

Gründen wieder

ein Kaiserschnitt. Nur diesmal

geplant. Johannas Betreuung

konnten wir gut organisieren.

die erste zeit mit zwei

Kindern hat uns ziemlich aus

der Bahn geworfen. Josefine

fing jeden Abend gegen 23 Uhr

an zu schreien und war nicht

zu beruhigen. Dafür hat sie

tagsüber fast nur geschlafen.

jetzt läuft es ganz gut.

Die Kleine lacht viel, die Nächte

sind ruhig, wir haben schon

zweimal „Tatort“ geguckt.

schönster moment: Zu sehen,

wie vorsichtig und liebevoll

Johanna ihre kleine Schwester

zum ersten Mal gehalten hat.

was geholfen hat: Die Nacht,

in der Josefine stundenlang

geschrien hat. Irgendwann ist

Stefan mit dem Kinderwagen

los, da ist sie eingeschlafen.

Jetzt schläft sie nur im Kinderwagen

ein. Stört uns nicht.

Freut sich über das

Baby, tobt aber auch

gerne allein oder mit

Mama und Papa:

Johanna liebt beides

und sich durch nichts vertreiben

lässt. Klar, der Job hat gerade

wieder richtig Spaß gemacht

und der Urlaub zu dritt war toll.

Aber unterm Strich hat irgendwas

gefehlt … irgendwer. Und

das erste Kind ist jetzt schon so

groß. Noch ein Baby – das wär‘s!

Liebe hoch zwei.

Noch einmal all die wunderbaren

Premieren erleben: das

erste glucksende Lachen. Das

erste „Mama“. Den ersten

Schritt. Ja, der Duft der Freiheit

ist verlockend. Aber was ist er

schon gegen den Duft eines

Babys. Die Nächte? Können

grausam sein. Sind aber auszuhalten,

wenn einem morgens

das Baby seine Händchen entgegenstreckt.

Noch mal alle Kinderkrankheiten

durchmachen?

Hart. Aber schnell vergessen.

Was Eltern aber nicht vergessen:

Patschhändchen, feuchte Küsschen,

Speckröllchen. Und auf

einmal ist da das ganz sichere

Eltern haben das alles ja

schon mal geschafft

Gefühl im Bauch, dass man das

alles schon noch irgendwie hinbekommen

wird.

Schließlich haben die Eltern das

alles schon einmal geschafft.

Sie haben das Baby nicht kaputt

gemacht – obwohl sie beim ersten

Kind eigentlich keinen Peil

hatten. Das gibt Mut. Außerdem

ist beim Zweiten vermutlich

keine Zeit mehr, Trinkmengen

und Schlafzeiten in Excel-Tabellen

einzutragen. Ergibt unterm

Strich eine Menge mehr Zeit,

das Baby zu genießen. Beim

zweiten Kind wählt man auch

nicht gleich die 112, wenn die

Nase verstopft ist (schließlich

hat einen der Notarzt schon

beim ersten Mal aufgeklärt,

dass ein Säugling nicht an einem

Popel erstickt). Der Sex hat sich

immerhin wieder soweit entwickelt,

dass man noch einmal

schwanger geworden ist. Und

wer die erste wilde Kinder-


ANZEIGE

Spiel, wie es

dir gefällt.

Denn:

Regeln können

warten!

Ihr Baby wird jetzt immer aktiver und beginnt,

spielerisch seine Umgebung zu erforschen? Diese

neu entdeckte Bewegungsfreiheit ist ein wichtiger

Bestandteil der glücklichen und gesunden

Entwicklung Ihres Babys. Unterstützen Sie es darin,

indem Sie Regeln einfach mal Regeln sein lassen

und Ihrem Baby genügend Zeit und Raum geben,

die Welt spielerisch und auf ganz eigene Weise zu

entdecken. Denn Spielen ist Babys Art, zu lernen,

wie die Welt funktioniert.

Das Plus an Schutz und

Bewegungsfreiheit

Ein idealer Begleiter, um die täglichen Herausforderungen

zu meistern und unbeschwert nach

Herzenslust zu spielen, ist die neue Pampers Active

Fit. Sie ist Pampers trockenste und bestsitzende

Windel und gehört zur Pampers „Premium

Protection TM “ Produktreihe, die ab sofort mit dem

neuen Fünf-Sterne-Label gekennzeichnet ist.

Nach Herzenslust spielen

Spielen ist Babys liebster Zeitvertreib. Eine

europaweite Studie von Pampers zeigt, dass 58 %

der deutschen Eltern täglich mehr als 90 Minuten

mit ihrem Baby spielen – in keinem anderen Land

Europas wird so viel gespielt wie bei uns. Und das

ist gut so, denn Spielen macht nicht nur Spaß,

sondern ist unverzichtbar für die Entwicklung der

körperlichen, geistigen und sozialen Fähigkeiten

jedes Babys.

3

1

2

Die perfekte Windel für kleine Entdecker

Pampers Active Fit – Pampers trockenste und

bestsitzende Windel

• Eine 20 % längere

Trockenheitslage nimmt

Feuchtigkeit jetzt noch

besser auf.

• Egal, ob Ihr Baby spielt oder

schläft, Pampers Active Fit

Windeln halten Ihr Baby bis

zu 12 Stunden trocken.

• Die 3D-Passform schmiegt sich

perfekt an Babys Bauch,

Beine und Po an für grenzenlose

Bewegungsfreiheit.

Ab sofort mit dem neuen

Fünf-Sterne-Label von

Pampers gekennzeichnet.

NEU

SPIELEN TUT EINFACH GUT! (Prof. Dr. Malte Mienert, Experte für frühkindliches Lernen)


Lassen Sie sich von der Spontaneität, der kindlichen Lebensfreude und dem Spieltrieb Ihrer Liebsten

mitreißen.


Kinder stecken voller Ideen. Im Spiel suchen sie sich von ganz allein ihre Anregungen, die ihrem Alter, ihrer

Entwicklung und ihren Fähigkeiten entsprechen.


Kinder haben ein natürliches Interesse an „echten Sachen“ wie richtigem Werkzeug und Töpfen. „Zeug zum

Spielen“ ist dabei häufig beliebter als echtes Spielzeug.

Für mehr Informationen, welche Windel für Ihr Kind die beste ist, besuchen Sie www.pampers.de


LEBEN MIT KINDERN Familienplanung

Geburtstagsparty im eigenen

Wohnzimmer gemeistert hat,

der traut sich auch locker eine

weitere Geburt zu.

Eine Unbekannte gibt es allerdings

doch: Wie wird die bisherige

Nummer eins auf das Geschwisterchen

reagieren? Das

wird Hebamme Judith Schuster

aus München oft gefragt in ihren

Vorbereitungskursen für das

zweite Kind. „Wie eine Geburt

abläuft, wie sich Wehen anfühlen

– das alles macht Müttern

beim zweiten Mal keine Angst

Ein Vorbereitungskurs

aufs zweite Kind

mehr. Die Gefühle der großen

Kinder aber schon.“ Allein deshalb

rät sie jeder Mutter zu

einem speziellen Vorbereitungskurs

fürs zweite Baby.

Psychologen empfehlen, das

Erstgeborene schon während

der Schwangerschaft miteinzubeziehen,

zum Beispiel, indem

die Eltern es mit zum Ultraschalltermin

beim Gynäkologen

nehmen. Das lief allerdings bei

Nadine und Stefan Fedunik aus

München nicht so toll. Was als

Babykino für die Familie ge plant

war, wurde zum Drama, weil die

zweijährige Johanna nicht

wollte, dass der Arzt die Mama

anfasst. Dafür war der Familienurlaub

auf Mallorca ein paar

Wochen vor der Geburt eine

gute Idee. Nadine hat die Pause

während des Endspurts sehr genossen.

Und Johanna hat viel

mit ihrem Papa unternommen.

Auch das mit dem Kinderwagen

hat gut geklappt: Zuerst war Johanna

nicht begeistert davon,

IHREN Kinderwagen an das

neue Baby abzutreten. Aber als

sie den Buggy mit ihrem Papa

zusammen umbauen durfte,

war sie einverstanden.

Einen ähnlichen Plan hatten die

schwangere Jane (36. Woche)

Verena und Thomas Raßhofer aus Landshut

mit Sophia (fast 3) und Hanna (9 Monate)

das leben zu viert ist, als

hätte man plötzlich Familie

in 3-D statt 2-D. Es ist faszinierend

und oft sehr witzig, wie

die Kinder Kontakt miteinander

aufnehmen.

Glücksgefühle: Wenn Sophia

ihrer kleinen Schwester ihre

Legosteine zum Zerkauen leiht.

Ihr zum Trost den Schnuller

bis zum Anschlag in den Mund

steckt. Als die Große mitten

in einem Heulkrampf plötzlich

die Kleine in einem neuen Kleid

entdeckte und bewundernd

schluchzte: „Ach Hanna,

du feine Dame!“

vorsätze? Kinder beide

gleich erziehen: gebrochen.

Nie Händchenhalten

zum Einschlafen:

gebrochen. Bei der

Großen funktionierte

alles nach

Hat ihren Platz in

der Familie gefunden:

Hanna ist ein

fröhliches Kind

Lehrbuch – Essen, Schlafen,

Spielen. Bei der Kleinen läuft

das nicht: Sie hat anfangs

tagsüber kaum geschlafen,

wollte nur getragen werden.

Hätte ich beim ersten Kind

nie gemacht, aus Angst, es zu

verwöhnen. Jetzt weiß ich,

dass das Tragetuch genau

das Richtige war; die Kleine ist

total ausgeglichen. Nachts

stehen wir allerdings zwischen

zwei- und achtmal auf.

Das hätte uns beim ersten Kind

in den Wahnsinn getrieben.

Jetzt lässt es uns nur noch

müde lächeln.

24

Leben & erziehen 4/2014


Das zweite Kind ist

pflegeleichter

Scheint so, weil die Eltern

entspannter sind und mehr

Erfahrung haben

und ihr Mann Raimund Enderle,

die mit ihrem Sohn Jake (2) vor

ein paar Wochen eine neue Kinderzimmereinrichtung

kauften.

„Wir dachten, dass Jake so vielleicht

lernt, in seinem Zimmer

zu schlafen, bevor sein Bruder

geboren wird“, erzählt Jane Enderle.

Das Zimmer findet Jake

toll, vor allem die Rutsche. Aber

schlafen will er trotzdem lieber

noch bei Mama und Papa. Seine

Eltern tragen es mit Fassung:

Auf einen mehr im Schlafzimmer

kommt es in Zukunft auch

nicht mehr an.

Für Helga Gürtler ist das die

beste Einstellung, die Eltern

haben können. „Egal, wie gut sie

ihr Erstgeborenes auf das Baby

vorbereiten, sie sollten anfangs

Gelassen umgehen mit

den Gefühlen des Großen

nicht zu viel von dem Großen

erwarten“, sagt sie. „Vor allem

jüngere Kinder finden ihre

Geschwis ter zunächst gar nicht

süß: Babys schreien und klauen

Aufmerksamkeit – so ist das.“

Das hört sich vielleicht ein bisschen

hart an, ist aber normal

und kein K.-o.-Schlag für

eine gute Beziehung. Je gelassener

und verständnisvoller

Eltern mit den Gefühlen

ihrer Großen

umgehen, desto besser

ist es für alle.

Das bestätigt auch

Hebamme Judith

Schuster. Wenn Eltern

und Kinder es

wollen, zeigt sie den

großen Geschwistern, wie man

die Babys hält und wickelt.

Überredet wird niemand.

Sophia, die Tochter von Verena

und Thomas Raßhofer, war bei

der Geburt ihrer Schwester

Hanna im Juni 2013 gerade zwei

Jahre alt. Also nicht in dem Alter,

in dem man dem Baby großzügig

den Vortritt lässt, wenn es

hungrig oder müde ist und die

Mama braucht. Für Verena Raßhofer

eine sehr anstrengende

Zeit. Aber dann gibt es auch wieder

die Situationen, die ihr Herz

vor Liebe überfließen lassen:

zum Beispiel, wenn die beiden

Mädchen zusammen in einem

Bett kuscheln oder wenn die

Große mit der Kleinen so nett

„Kuckuck“ spielt.

Viele Dinge laufen überraschend

gut. Ein Paar kann auch mit zwei

Kindern noch zu zweit ausgehen

– dann eben zwischen zwei

Stillpausen. Mit Glück schlafen

Geschwister sogar zur selben

Zeit. Und falls nicht, kommt der

Mensch mit noch weniger Schlaf

aus, als er denkt. Beim ersten

Kind haben Eltern oft noch

Angst, sich selbst zu verlieren.

Beim zweiten wissen sie, dass

sie wieder zu sich finden. Beim

ersten denken sie in anstrengenden

Phasen: Wo soll das hinführen?

Beim zweiten vertrauen

sie darauf: Das wird schon wieder.

Sie machen sich weniger

Gedanken. Nicht mehr so viele

Sorgen. Sie können mehr genießen.

Wollen nicht mehr alles

planen, nicht mehr so perfekt

sein … Sie machen einfach und

freuen sich, wie ihr Leben zu

viert ist. Abenteuer eben.

silke weiher

Übrigens: Auch Helga Gürtler und

ihr Mann haben das Leben mit

dem Zweiten auf die Reihe bekommen.

Nicht immer reibungslos, aber

am Ende sogar so gut, dass sie sich

für ein drittes Kind entschieden haben.

Doch das ist eine andere Geschichte.

FOTOS: FOTOLIA.COM, ASTRID KÜHLE (4), PHILIPP NEMENZ (2), PRIVAT (2), THINKSTOCK,

ILLUSTRATIONEN: ISTOCKPHOTO.COM

So bereiten Sie

die Nummer 1 gut vor

• Kleinere Kinder erst einweihen, wenn

man den Bauch sieht — dann fällt

das Warten nicht so schwer.

• „Du bist schon groß, dein Kinderbett

braucht jetzt deine kleine Schwester.“

Verlangen Sie keine Opfer. Bauen Sie

das Bett gemeinsam auf und

bieten Sie dem Großen einen Ersatz an,

zum Beispiel ein Hochbett.

• Bleiben Sie ehrlich: Mit einem Säugling

kann ein Kind noch nicht spielen,

aber es kann beim Wickeln helfen.

• Wieso hält Mama ein anderes Baby

im Arm? Gut, wenn der Papa vor

dem ersten Besuch im Krankenhaus

anruft, dann schauen die beiden sich

das Geschwisterchen erst mal

gemeinsam in seinem Bettchen an.

• Ein Geschenk vom Baby für das große

Kind? Schön, sollte aber keine

Bestechung sein à la: Jetzt musst du

dein Geschwisterchen auch lieb haben.

Über eine Extraportion Aufmerk samkeit

freuen sich Kinder genauso.

• Das große Kind reagiert abweisend?

Fragen Sie: „Was stört dich denn?

Was könnten wir ändern, damit du dich

nicht ärgern musst?“

• Auch wenn es nur für einen Moment ist:

Ein vierjähriges Kind kann noch nicht

auf ein Baby aufpassen.

• „Mama, können wir das Baby

zurückgeben?“ — „Nö, das geht nicht,

mein Schatz, weil ich es genauso lieb

habe wie dich! Und dich würde ich auch

nie wieder weggeben.“

• Große Geschwister wollen oft wieder

klein sein und verlangen nach Windeln,

Flasche, Schnuller. Machen Sie den

Spaß mit — diese Phase geht vorbei.

• Wetten, dass Ihr Kind wieder groß sein

will, wenn Sie die Vorteile betonen:

„Das kann ich mit dir schon machen,

das geht mit dem Baby noch nicht.“

• Kleine Babys sind süß, klar. Aber es tut

gut, wenn der Besuch dem Großen

ein Kompliment macht — doch bitte

nichts mit „Bruder“ oder „Schwester“.

• „Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich

hab?“ Das kann man die Großen

gar nicht oft genug wissen lassen.

Leben & erziehen 4/2014 25


Kindermund

Was Kindern so alles durch den Kopf geht – zum Staunen und Schmunzeln

grrrr ...

grrrr ...

Florian (3) mit seinem Papa

beim Kräftemessen:

„Wetten, dass

ich stärker bin

als du?“

[ Timo Weber, Bodenheim ]

Lotta (8 ½ Monate)

Greta (6 Monate)

„Die Welt ist so ungerecht.

„Opa,

kann es sein,

dass du das

Rotkäppchen

gegessen

hast?“,

überlegt Jakob (3) laut,

während er den Bauch

seines Opas streichelt.

[ Annette Pilhofer, Amberg ]

Keiner versteht mich!“

[ Carmen Böckmann, Berlin ]

Als beim Fernsehen

der Strom ausfällt,

ruft Julia (4) entsetzt:

„Mama, komm

schnell, wir

haben Stromdurchfall!“

[ Maria Gerstenberger, Telgte ]

„Mist, wie komm’

ich jetzt an

die leckere

Schokolade?“

[ Viviane Ekelmann, Fürstenwalde ]

Satz des Monats

Kann man auch

PhiloMarie studieren?

[ Daniela Teschke, Wohltorf ]

Anna (4 ½) kann zu ihrem

Ärger noch nicht pfeifen,

verkündet aber überzeugt:

„Ich kann

pfeifen! Man

hört es nur

nicht.“

[ Kai Wetzel, Chemnitz ]

Papa erzählt Sophie (5) und Marie (7) von einem

Freund, der Philosophie studiert hat. Marie fragt:

FOTOS: HERSTELLER (2), PRIVAT (3)

MITMACHEN UND GEWINNEN

Kamera und 10 CEWE Gutscheine

Die im CEWE FOTOBUCH festgehaltenen Erinnerungen werden

jetzt noch realer! Mithilfe eines QR-Codes lassen sich

auch Videos integrieren und neben den anderen Fotos platzieren.

Die Darstellung erfolgt als Einzelbild oder Filmstreifen

mit bis zu sechs Bildern. Und mit einem kostenlosen Reader

können Sie die bewegten Bilder auf dem Tablet oder Smartphone

immer wieder anschauen.

Leben & erziehen und CEWE verlosen eine Samsung Kamera

EX2F und zehn 50-Euro-Gutscheine für das CEWE FOTOBUCH

(www.cewe-fotobuch.de). Gesamtwert ca. 900 Euro.

SCHICKEN SIE EIN BILD oder einen lus tigen Spruch Ihres Kindes bis zum 2. April 2014 an: Leben & erziehen | Kindermund

Böheimstr. 8 | 86153 Augsburg | Fax: 08 21/45 54 81-13 | E-Mail: redaktion@bayard-media.de | Bitte geben Sie Ihre Adresse und Telefonnummer an.

Für die Rücksendung der Fotos bitte einen frankierten Rückumschlag beilegen.

26

Leben & erziehen 4/2014


FÜR JEDES ALTER

DER PASSENDE

BAUSPASS!

LEGO, das LEGO Logo und DUPLO sind Marken der LEGO Gruppe. ©2014 The LEGO Group. 091918_DE

Überraschend vielfältig!

Die extragroßen LEGO® DUPLO® Steine in vielen

bunten Farben bieten kleinen Baumeistern den

perfekten Einstieg in die Welt des Bauens!

Neben dem klassischen Bau- und Rollenspiel

können auch die Allerkleinsten schon ihre Kreativität

entwickeln und Mädchen sowie Jungen spannende

Fantasiewelten der beliebtesten Kinderfilme erleben.


Leben mit Kindern KINDERGARTEN

Wie reagieren Eltern am besten,

wenn Kinder solche Schimpfwörter

benutzen? Verbieten oder einfach

überhören? Das hat sich auch

unser Autor, Vater von drei

Kindern, schon oft gefragt

und sich jetzt schlaugemacht

28

Leben & erziehen 4/2014


An manchen Tagen herrscht in

unserem Kinderzimmer ein

Ton wie in einem Piratennest.

„Nimm das, du Stinkbombe“, tönt da

Leopold (6) beim Schwertkampf mit

seinem Widersacher. „Du alter Kackapups!“,

hält Ferdinand (3) dagegen.

„Jungs, so was sagen wir nicht“, will ich

mich gerade einschalten, da brabbelt

Charlotte (1): „Soll Seiße!“ Na bravo, die

Kleine hat etwas Neues gelernt – nur

mir fehlen die Worte. Wo haben

unsere drei Piraten solche Ausdrücke

her? Und wie soll ich als

guter Kapitän jetzt reagieren –

lieber gelassen weghören,

einen Vortrag halten oder gar

Schimpfwörter-Strafen einführen?

„Eltern sollten es nicht zu ernst

nehmen, wenn ihr Kind mal ein

deftigeres Wort aus dem Kindergarten

mitbringt“, empfiehlt Diplom-

Psychologin und Kindertherapeutin

Melanie Gräßer, Autorin des Ratgebers

„Familien-Chaos im Griff“ (Humboldt;

12,95 Euro). Denn das gehört zur gesunden

Sprachentwicklung wie Popcorn

zum Kino – und ist ein gutes Zeichen!

Wer schimpft,

zeigt Gefühle

„Kraftausdrücke zeigen, dass ein Kind

lernt, starke Gefühle wie Wut, Enttäuschung

oder Ekel wahrzunehmen und

diese Empfindungen mitzuteilen“, erklärt

Gräßer. Natürlich müssen (und

sollten!) Eltern nicht „Hurra!“ rufen,

wenn ihr Kind wild zu fluchen anfängt

und „Pipikack“ durch den Raum schreit.

Sie dürfen sich aber über das freuen,

was hinter dem manchmal rüden Ton

der Kleinen steckt: ein emotionaler

Entwicklungsschritt.

Etwa um den dritten Geburtstag herum

lernen Kinder, negative Gefühle wie

Wut, Frust und Ärger statt in trotzige

Taten (im Supermarkt auf den Boden

werfen, Bauklötze in die Ecke pfeffern

etc.) in Worte zu packen und sich bei

Geschwistern oder Kindergartenfreunden

auch mal verbal durchzuboxen.

Dazu kommt der Wunsch, aufzufallen

und dazuzugehören. Schon gewinnen

Schimpfwörter an Reiz: Ein beherztes

„Scheiße!“ und die Erzieherin guckt

streng. Und mit „furzi-egal“ erntet man

im Morgenkreis garantiert Lacher.

Solange Ihr Kind zu Hause nur ab und

zu einen Kraftausdruck verwendet, ist

es am besten, ihn einfach zu überhören.

Das nimmt dem Schimpfer ein

bisschen Wind aus den Segeln.

Von der Trotzphase

in die Motzphase

Werden Schimpfwörter zum Dauergast,

sind klare Regeln gefragt. Die stellen Eltern

am besten alleine auf (z. B. welche

Wörter sind noch okay, welche tabu).

Alle Schimpfwörter einfach rigoros zu

verbieten, hält die Kindertherapeutin

Melanie Gräßer allerdings für wenig Erfolg

versprechend. Der Grund sind die

Zauberkräfte, die in Kraftausdrücken

schlummern. Deftige Vokabeln sind erstaunlich

nützlich, um Spannungen

abzubauen und Stress wegzustecken.

Der britische Psychologe Richard Stephens

von der Universität in Keele hat

in Tests sogar herausgefunden, dass

Menschen, die fluchen, Schmerzen

besser verkraften. Seien Sie also nicht

zu streng mit sich, wenn Ihnen mal vor

den Kindern ein „Mist“ herausrutscht,

weil der Autofahrer vor Ihnen Sie geschnitten

hat oder Ihr Fuß unsanft auf

einem Legostein gelandet ist.

Es geht nicht darum, Kindern das

Schimpfen abzugewöhnen. Sondern es

ihnen richtig beizubringen. Etwa indem

man der Vierjährigen erklärt, dass sie

es „superblöd“ finden kann, dass ihr

Ball kaputt ist, aber dass die Eltern

Worte wie „verdammt“ oder „scheiße“

nicht noch mal hören wollen.

„Fallen solche Ausdrücke trotzdem

wieder, sollten Eltern ganz unaufgeregt

eine Grenze ziehen“, rät die Expertin.

Zum Beispiel mit der Schimpfwörter-

Schlange: Dafür wird aus Bauklötzen

oder Autos eine Reihe gebaut. Fällt ein

unerwünschtes Wort, nimmt Mama

oder Papa ein Teil weg. Ist die Schimpfwörter-Schlange

verschwunden, fällt

z. B. der geplante Schwimmbad-Besuch

ins Wasser oder eine Folge Sandmännchen

aus.

Manche Kraftausdrücke („Ben ist ein

Blödhammel!“) oder Schimpfthemen

(„Mist-Kindergarten!“) tauchen immer

wieder auf? Dann hilft: weniger reden

und mehr zuhören. Mit etwas Glück

lässt sich so herausfinden, warum der

Vierjährige gerade Streit mit seinem

Freund hat und ob sich das Vorschulkind

im Kindergarten nur langweilt

oder ob doch mehr dahintersteckt.

Ihr Kind schimpft eher mal „blöde

Mama“ oder „doofer Papa“? Nehmen Sie

es sportlich – und als Vertrauensbeweis.

Ihr Kind weiß, dass es mit Ihnen

streiten und uneinig sein kann, weil Sie

es trotzdem lieb haben. Das heißt aber

natürlich nicht, dass man sich von seinen

Kindern beschimpfen lassen muss!

Ein ungewöhnlicher

Vertrauensbeweis

Schon Dreijährige verstehen, dass auch

Worte anderen richtig wehtun können.

Sagen Sie Ihrem Kind, dass Sie keine

Lust haben zu spielen oder vorzulesen,

wenn es so mit Ihnen spricht.

Ihrem Kind ist im Streit ein richtig blödes

Wort („Arschloch“) herausgerutscht?

Dann nicht lange diskutieren.

Das verleiht dem Kraftausdruck viel zu

viel Aufmerksamkeit. Nach einer kleinen

Auszeit lieber gemeinsam beim

Schimpfwörter-Abc (Angelassel, Biberzausel,

Circusblongel etc.) nach witzigen

Alternativen suchen. Oder Sie

durchstöbern deutsche Dialekte nach

deftigen Worten. Meine Empfehlung

als gebürtiger Bayer: „Kreiz Birnbam

und Hollastaun“. Da kichert selbst der

coolste Pirat, versprochen.

florian junker

ILLUSTRATION: KARIN CLAUSS

Leben & erziehen 4/2014 29


SERIE So wird Ihr Kind groß und stark


9. – 12. Monat | Beikost für größere Babys 3

Vielfalt im

Breiteller

Das Baby thront im Hochstuhl am Familientisch.

Und freut sich über ganz neue Perspektiven —

auch was den eigenen Speiseplan betrifft

3

UNSERE SERIE

Folge 1: vom 1. bis 4. Monat

Milch satt

Folge 2: vom 5. bis 8. Monat

Jetzt gibt‘s Brei

Folge 3: vom 9. bis 12. Monat

Mehr Vielfalt

im Breiteller

Folge 4: im 2. und 3. Jahr

Mit den Großen am Tisch

Karotten

mit

Kartoffeln und Hühnchen?

Immer. Nudeln mit Brokkoli

und Fisch? Gerne. Hirsebrei

mit frischem Obst? Her

damit! Die zehn Monate alte

Mia hat einen gesunden Appetit

und ist auch für Neues

sehr aufgeschlossen.

Der einen Monat jüngere Ben

dagegen isst wie ein Spatz. Er

schafft mittags oft nicht mal

ein ganzes Gläschen. Und obwohl

er schon drei Zähnchen

hat, mag er noch keine stückigen

Speisen. Beides ist

normal. Gegen Ende des ersten

Jahres sind bei Babys

Mahlzeiten statt strenger Ernährungspläne

Vielfalt und

Individualität angesagt.

Manche Babys bestehen noch

auf püriertem Brei, während

Gleich altrige genüsslich

gröbere Fleisch- und Gemüsebröckchen

im Mund zerdrücken.

„Da brauchen Eltern

Geduld“, sagt die Ernährungsberaterin

Claudia Thienel.

„Manchmal hilft es, eine

oder zwei Wochen zu warten

und es dann noch einmal mit

gröberer Kost zu versuchen.“

Schließlich entwickeln sich

die Zähne, das wichtigste

Werkzeug der Kleinen beim

Zerkleinern von Nahrung,

unterschiedlich schnell.

Wie viel Babys essen

Ihr Appetit schwankt je nach

Aktivität und Tagesform. Das

kann Eltern irritieren. „Die

Altersangaben auf den Etiketten

sind aber nur Richtwerte“,

stellt Claudia Thienel

klar. Eltern müssen ihr

Kleines nicht zum Auf-

Leben & erziehen 4/2014

31


SERIE 9. – 12. Monat | Beikost für größere Babys 3

Gutes Vorbild: Eltern,

die mit Genuss essen

essen nötigen, wenn es

statt 220 nur 170 Gramm

schafft. Und wenn das Gläschen

leer ist, das Kind aber

„Mehr!“ sig nalisiert? Viele Eltern

gönnen ihm dann einen

Nachtisch in Form von Obstmus

oder Joghurt. Doch ein

süßes Dessert könnte wichtige

Nahrungsmittel wie Gemüse

oder Getreide verdrängen.

Stattdessen darf es gern

ein Menü für die nächste

Altersstufe sein, wenn der

kleine Feinschmecker die

stückigere Konsistenz akzeptiert.

Oder die Mama öffnet

noch ein zweites Gläschen

des gleichen Menüs.

Tabu sind jetzt nur noch wenige

Lebensmittel (s. S. 34, Punkt 5).

Ansonsten dürfen und sollen die

Kleinen alles probieren. „Vielfalt

ist ausdrücklich erwünscht“, betont

Claudia Thienel. „Das beste

Vorbild für Babys sind Eltern, die

selbst mit Genuss essen.“ Und

die sich nicht entmutigen lassen,

wenn die Kleinen anfangs skeptisch

sind. Manche lassen sich

erst zehn- oder zwölfmal einladen,

ehe sie bereit sind, etwas

Neues zu probieren.

Das Fundament von Babys Ernährung

bilden deshalb vorerst

noch die gewohnten Breie und

Milchmahlzeiten. Alternative

Konzepte wie das „Baby-led weaning“

(BLW) sehen die meisten

Experten skeptisch. Bei dieser

Methode kriegt das Kind statt

„Je näher der erste Geburtstag rückt,

desto mehr meldet sich Babys Drang zur

Selbstständigkeit. Die ersten Zähne brechen

durch; schon vorher kann es (halb-)feste

Lebensmittel mit der Kieferleiste zerdrücken

und Stücke davon abbeißen. Wie die Eltern

und Geschwister möchte es vom Löffel essen

und aus der Tasse trinken. Gut, wenn

die Eltern es gewähren lassen. Daneben

bleiben die gewohnten Brei- und Milchmahl -

zeiten auf dem Speiseplan. Denn während

das Wachstum sich verlangsamt, wächst

der Aktionsradius des Babys schnell

— und damit sein Bedarf an Energie

und Nährstoffen.“

Dr. Annett Hilbig, Ernährungswissenschaftlerin am

Forschungsinstitut für Kinderernährung, Dortmund

Auftauen, pürieren, dampfgaren:

Die Baby Menu

Küchenmaschine ist

ein echtes Multitalent.

Von NUK; 129,99 Euro

Babys Speisekarte

Das schmeckt dem Kind – und das steckt drin

Brot

Am besten ist Vollkornbrot, für

Babys fein vermahlen, ohne harte

Kruste; es sättigt und liefert

wichtige Nähr- und Ballaststoffe.

Die Kleinen dürfen aber gerne auch

andere Sorten probieren. Vorsicht

nur bei Körner-Broten — daran

können sie sich verschlucken.

Folgemilch 3

bieten Babynahrungshersteller für

Kinder ab dem 10. Monat an. Ähnlich

wie die Milch mit der Kennziffer 2

ist sie mit wichtigen Vitaminen und

Nährstoffen und je nach Hersteller

mit LCP, Pre- und/oder Probiotika

angereichert. Im Vergleich zu

Folgemilch 2 enthält sie außerdem

weniger Laktose (das Kohlenhydrat

der Muttermilch) und mehr Stärke.

Als „unerwünscht“ beurteilt

das Netzwerk Gesund ins Leben,

ein Zusammenschluss von Fach -

gesell schaften, neben süßenden

Zusätzen auch Aromastoffe wie

Vanilleextrakt. Sie erschweren die

Umstellung auf normale Kuhmilch.

Joghurt und Quark

dürfen Babys jetzt gern probieren.

Am liebsten „natur“ mit (frischen)

Früchten, ohne Süßungsmittel und

Aromastoffe. Zudem empfehlen

Ernährungsberater, die Menge auf

den täglichen (Kuh-)Milchkonsum

(200 ml) anzurechnen, um

die Verdauung nicht durch zu viel

Eiweiß zu überfordern und

Übergewicht zu vermeiden.

Obstsäfte und –mus

ohne weitere Zusätze versorgen

Babys mit Vitaminen und sind

deshalb eine wichtige Zutat in

Menüs und Milchbreien. Darüber

hinaus gehen Eltern besser

sparsam damit um. Denn sie

enthalten natürlichen Zucker.

Als Durstlöscher für Babys,

die pures Wasser verschmähen,

empfehlen Experten Säfte deshalb

nur verdünnt (1: 5).

Reiswaffeln, Dinkelstangen

und ähnliche Getreideprodukte

knabbern die Kleinen gerne

zwischendurch, der Appetit auf

die Hauptmahlzeiten darf darunter

aber nicht leiden. Ein Blick auf

die Zutatenlisten lohnt sich:

gut, wenn die Hersteller Vollkorn -

getreide verwenden und auf

den Zusatz von Salz, Zucker

und anderen Süßungsmitteln

verzichten.

Tee

hilft Babys nicht nur gegen

den Durst. Vor allem Fencheltee hat

sich als Hausmittel gegen Blähungen

bewährt. Schlagzeilen über

krebserregende Stoffe, die bei

Stichproben darin entdeckt wurden,

müssen Eltern nicht beunruhigen:

Wissenschaftler sehen darin kein

Gesundheitsrisiko, solange Babys

nicht über längere Zeit hinweg viel

davon trinken. Als Durstlöscher

für die Kleinsten sind Kräuter- und

Früchtetees nach Leitungswasser

zweite Wahl, aber eine willkommene

Abwechslung. Hauptsache, sie sind

ausdrücklich für Babys produziert

und nicht gezuckert oder anders

gesüßt.

32 Leben & erziehen 4/2014


Jetzt

am Kiosk

für nur € 2,95

Der große Extra-Ratgeber von Leben & erziehen

mit wertvollen Tipps und Spiel- und Beschäftigungsideen

für die ersten drei Jahre

Das Elternmagazin

Besuchen Sie uns auf unserer Homepage und gehen Sie auf Entdeckungstour: www.leben-und-erziehen.de

Information und Bestellmöglichkeit unter Tel. 08382/27757925 oder per E-Mail: Einzelhefte@guell.de


SERIE 9. – 12. Monat | Beikost für größere Babys 3

Die Häppchen werden

zum Hauptgang

Brei gleich das Essen der

Großen als Fingerfood (babytauglich

zubereitet, plus Muttermilch

oder Fläschchen).

Doch dabei könnte der Nachwuchs

zu wenig Energie und

wichtige Nährstoffe, vor

al lem Eisen, bekommen,

fürchtet zum Beispiel die Ernährungswissenschaftlerin

Dr. Annett Hilbig.

Mit einem gleitenden Übergang

vom Brei zur Familienkost,

bei dem das Baby sein

Tempo vorgibt, sind Eltern

auf der sicheren Seite. Ganz

allmählich können die Häppchen

von Mamas oder Papas

Teller sich so zum Hauptgang

entwickeln. Am ersten Geburtstag

könnte Babys Speiseplan

etwa so aussehen:

morgens fein gemahlenes

Vollkornbrot mit Frischkäse,

150 ml Vollmilch (aus

der Tasse) oder Säuglingsmilch

aus dem Fläschchen;

weiches Obst

vormittags Knäckebrot mit

Bananenstücken

mittags Reis mit Putengeschnetzeltem

und Blumenkohl,

Wasser

nachmittags Reiswaffeln

mit Birne

abends Brot mit Butter oder

Frischkäse, fein geriebene

Karotte und eine Tasse

Milch oder Säuglingsmilch.

Alter native: Nudelsalat mit

gekochtem Gemüse.

josef pütz

UNSERE

EXPERTIN

Claudia Thienel ist

Diplom-Ökotrophologin

und Ernährungsberaterin

mit eigener

Praxis in Bonn.

Ihre Schwerpunkte

sind gesunde Kinderernährung sowie

Fütter- und Essstörungen

6 Tipps und Infos

... rund um den Esstisch

[1]

Fünfmal täglich …

… brauchen Kinder jetzt

neue Energie. Denn im

Vergleich zu Erwachsenen

können sie weniger

davon speichern.

Bei einer Snackpause

vormittags und nach -

mittags tanken sie auf.

[2]

Wurst nur mit Brot

Mhm, der Belag auf

dem Brot schmeckt ja

leckerer als die Unterlage!

Also schnell ablecken

und dann: das nächste

Brötchen, Mama! Doch

da gilt die Regel: Den Belag

gibt‘s nur samt Brot. Denn

die Inhaltsstoffe darin sind

meist viel wichtiger als

die vom Belag.

[3]

Leichter

trinken

Macht das selbstständige

Trinken

aus der Tasse

einfacher: Eine Rille

im „Schnabel“ des

CamoCups leitet

Getränke zielgenau

in Babys Mund. Bei

www.hoppediz.de;

14,95 Euro

[4]

Für daheim

und

unterwegs

Der Hochstuhl

Pocket Lunch lässt

sich leicht zusammenklappen

und

verstauen. Mit

dreifach verstellbarer

Rückenlehne.

Von Chicco; 89 Euro

[5]

Jetzt noch nicht!

Einige Speisen sind

für Kinder in diesem Alter

tabu:

• Alles, was scharf

gebraten, gewürzt oder

sehr fett ist.

• Alles, was klein und hart

ist, wie Nüsse, Rosinen,

Johannisbeeren oder rohe

Möhrenstücke, an denen

sich Babys verschlucken

können.

• Alles, was roh gegessen

oder getrunken wird,

wie Rohmilch(-käse),

rohe Eier, Mett- und

Teewurst, Tatar, rohes

Getreide, roher Fisch —

und alles, was damit zubereitet

wird, wie Frischkornmüsli,

Mayonnaise

und manche Süßspeisen.

• Honig. Naturbelassen

enthält er Keime, die für

Babys gefährlich sind.

[6]

Fingerfood

Ihr Baby mag keine

festeren Stücke im Brei?

Vielleicht hilft Fingerfood.

Weich gedünstete

Möhren- und Kohlrabi -

stücke, Brokkoli-Röschen,

Dinkelstangen und

weiches Obst schmecken

nicht nur gut. Sie wecken

auch Babys Neugier und

seinen Spieltrieb.

NÄCHSTES HEFT

Folge 4: Im 2. und 3. Jahr

Mit den Großen am Tisch

Mit der Expertin Beate Laumeyer

von der Initiative

Bewusste Kinderernährung

4

FOTOS: ISTOCKPHOTO.COM (2), SHUTTERSTOCK.COM, HERSTELLER (3), PRIVAT

34 Leben & erziehen 4/2014


Vorteils-Angebot:

2 Jahre Leben & erziehen

+ Geschenk

Tolle Tipps für Mama und Papa

Wenn Paare Eltern werden, haben sie viele Fragen: zur Schwangerschaft, den ersten

Wochen mit Baby, Ernährung und Gesundheit ihres Kindes. Leben & erziehen

begleitet Sie durch die ersten spannenden Jahre und ist Ihr kompetenter Ratgeber.

Mit Tipps von Experten und Erfahrungen anderer Eltern.

Geschenk!

Nur

€ 2. 30

pro Heft!

Bobby-Car-Classic

ist durch seine hervorragende

Qualität und das

kindgerechte Design das

beliebteste Kinderfahrzeug.

Die Karosserie ist

ergonomisch perfekt

auf die Bedürfnisse der

kleinen Fahrer und

Fahrerinnen abgestimmt.

Ab 1 Jahr.

Gratis!

Wertvoll!

2 Jahre lang keine

Ausgabe verpassen.

Ihre

Vorteile!

Günstig! Nur € 2,30

statt € 2,50 pro Heft. Sie sparen 8%!

Gratis! Tolles Geschenk.

Bequem! Versandkostenfreie

Lieferung direkt nach Hause.

Fair! Nach 24 Monaten

jederzeit kündbar.

Gleich bestellen!

Ja, ich möchte Leben & erziehen mit 8% Ersparnis + Geschenk! Bestell-Nr.: 12730

Ich bestelle 24 Ausgaben von Leben & erziehen + 4 Spezial-Hefte ohne jedes Risiko für zur Zeit nur € 2,30 (anstatt € 2,50 im Einzelverkauf) pro Heft frei Haus. Der Jahresabo-Preis

beträgt somit € 32,20. Den Bezug kann ich nach 2 Jahren jederzeit beenden. Dieses Angebot gilt nur in Deutschland. Mein Geschenk erhalte ich umgehend nach Zahlungseingang.

Meine persönlichen Angaben:

Ich zahle bequem per Bankeinzug und erhalte zusätzlich 1 Heft GRATIS!

Name, Vorname

Kontonummer

Straße, Hausnummer

Bankleitzahl

PLZ, Ort

Telefonnummer (für Rückfragen und besondere Angebote)

Geldinstitut

Ich zahle per Rechnung.

E-Mail (für Rückfragen und Newsletter)

Ja, ich möchte von weiteren Vorteilen profitieren. Deshalb bin ich einverstanden –

jederzeit widerruflich –, dass Bayard Media und der Sailer Verlag mich zukünftig per

Telefon und/oder E-Mail über interessante Angebote und Aktionen informieren.

Wir nutzen nur Ihre anlässlich von Bestellungen anfallenden Daten für die Bestellabwicklung und für Werbezwecke. Sie können der Nutzung oder Übermittlung Ihrer Daten für Zwecke der Werbung oder der Markt- oder Meinungsforschung

jederzeit widersprechen. Geschenk, solange Vorrat reicht. Vertragspartner: Bayard Media GmbH & Co. KG, Böheimstraße 8, 86153 Augsburg, HRA 15029 Augsburg, Geschäftsführung: Horst Ohligschläger.

Noch schneller bestellen:

Tel.: 08382 / 27 75 79 25 · Fax: 08382 / 27 75 77 77

Datum

Unterschrift

Schicken Sie den ausgefüllten Coupon bitte an:

Aboservice, Leben & erziehen, Heuriedweg 19, 88131 Lindau

E-Mail: abo.lebenunderziehen@guell.de · Internet: www.leben-und-erziehen.de/abo


Gesund

RATGEBER ERNÄHRUNG

Her mit

den Ostereiern!

Schokohasen, Nougateier — Ostern

ist auch ein Fest für Schleckermäuler.

Und die Kleinen dürfen mitnaschen

„Ein achtjähriger Knabe

kann gleichzeitig 42 kleine

Zuckereier und einen

großen Schokoladenhasen

im Mund haben.“

Sagt Loriot. Was kleinere

Kinder schon dürfen,

weiß Silke Restemeyer

von der Deutschen Gesellschaft

für Ernährung:

/ Babys, die bereits am

Familientisch mitessen,

können hartgekochte

Ostereier probieren. Aber

bitte ohne Salz!

/ Zur gesunden Mischkost

für Kinder ab 1 gehören

ein bis zwei Eier

pro Woche. Wenn zu Ostern

die bunten Farben

locken, dürfen‘s auch

mal ein paar mehr sein.

/ Bunt kaufen oder selbst

färben? Ist Geschmackssache.

Aus Kinder-Sicht

entscheidet der Spaß-

Faktor: selbst bemalen!

/ Auch für Nougateier

und Schokohasen gilt:

An Ostern drücken die

Eltern beide Augen zu,

wenn Kinder etwas mehr

naschen. Am besten halten

Familien ihren Vorrat

in Grenzen und kalkulieren

dabei mögliche Mitbringsel

von Großeltern

und Paten ein.

/ Ostereier, Weißbrot

und Süßigkeiten können

stopfen. Die beste Vorbeugung:

genug trinken,

Gemüse und Obst essen

und sich viel bewegen.

zum

selberbacken

Schoko-

Osterhase

v 1 großes Ei

trennen

v das Eiweiß mit

20 g Zucker steif

schlagen

v 65 g Butter,

20 g Zucker,

1 Prise Salz und

das Eigelb

schaumig rühren

v 55 g Nuss-

Nougat-Creme

dazugeben,

mit 75 g Mehl,

20 g Speisestärke

und

1 gestr. TL

Backpulver

unterrühren

v den Eischnee

darunterheben

v Backform mit

Butter fetten,

zusammensetzen

und mit

Semmel bröseln

ausstreuen

v Teig einfüllen,

glatt streichen

v bei 180 Grad

35 — 40 Minuten

backen

v die Form für

10 Minuten in

ein feuchtes

Tuch wickeln

v den Hasen

vorsichtig lösen,

abkühlen lassen

und mit

Puder zucker

bestäuben

Die machen Laune: lustige Eierwärmer,

aus Baumwolle handgehäkelt.

Die Hasen-

Backform

(Inhalt ca. 0,5 l)

gibt’s von Zenker;

10 Euro

www.donkey-products.com; je 8,95 Euro

FRAGE AN DIE EXPERTIN

Was kurbelt die

Milchbildung an?

Ich will mein Baby

möglichst lange stillen.

Was kann ich essen

oder trinken, damit

die Milch üppig fließt?

Dr. Ute Alexy, Forschungsinstitut

für Kinderernährung

in Dortmund, antwortet:

Z

u den weit verbreiteten

„Geheimtipps“ gehört

Bier, besonders Malzbier.

Seine milchfördernde

Wirkung ist aber nirgends

nachgewiesen. Viele Frauen

haben gute Erfahrungen

gemacht mit Milchbildungstees

oder homöopathischen

Mitteln, die Hebammen oft

empfehlen. Ein Versuch

damit kann nicht schaden.

Wenn Sie Bier trinken, dann

unbedingt alkoholfreies,

weil der Alkohol auch in

die Muttermilch übergeht

und zudem den Milchspende

reflex hemmt.

Wichtig ist, dass Sie sich

vollwertig ernähren,

viel trinken und das Baby

oft anlegen: Seine Nachfrage

steigert das Angebot

am nachhaltigsten.

LESER-

SPRECHSTUNDE

Sie haben Fragen

zum Thema

Ernährung? Dann

rufen Sie unsere

Expertin an! Dr. Ute Alexy ist

Ernährungswissenschaftlerin

am Forschungsinstitut für

Kinder ernährung in Dortmund.

Sie erreichen sie am

26. März, 10 bis 12 Uhr,

Tel. 08 21/45 54 81-52

FOTOS: FANCY, HERSTELLER (4), PRIVAT

36

Leben & erziehen 4/2014


Ich will deine Haut schonen,

aber nicht die Flecken.

NUK is a registered trademark of MAPA GmbH/Germany

Kraftvoll bei Flecken, sanft zur Haut:

NUK Vollwaschmittel und Fleckenspray.

Milch, Brei und Obst landen oft nicht nur in Babys

Mund, sondern gern auch auf dem frisch gewaschenen

Body. Kein Problem mit dem neuen NUK Vollwasch-


wäscht es Babytextilien richtig sauber. Das NUK Vollwaschmittel

ist dermatologisch getestet und lässt

sich komplett ohne Rückstände ausspülen. Auch das

kraftvolle NUK Fleckenspray kommt ohne aggressive


Vollwaschmittel ein unschlagbares Team gegen babytypische

Flecken! Entdecken Sie das ganze NUK Reiniger-

Sortiment – jetzt im Babyregal und auf nuk.de

NUK. Das Leben verstehen.


GESUNDHEIT Zähne

Die Zähne

kommen

Was Ihrem Kind jetzt am besten hilft

Rote Bäckchen, Fieber, Unruhe: Viele Babys leiden,

wenn die ersten Zähnchen durchbrechen. Zum Glück

gibt es Hilfe. Antworten auf die wichtigsten Fragen

[ 1 ]

Wann kommt

der erste Zahn?

In der Regel bricht

im Alter von sechs bis

acht Monaten einer

der unteren Schneidezähne

durch. „Dies ist

aber nur eine Faustregel,

denn jedes Baby

zahnt individuell“, sagt

Kinderzahnärztin

Dr. Katharina Kaul.

„Wenige kommen

schon mit einem

Zähnchen zur Welt,

bei anderen zeigt sich

der erste Zahn erst

gegen Ende des ersten

Lebensjahres. Bis zum

Alter von 2 ½ Jahren

sind in der Regel alle

20 Milchzähne durchgebrochen.

Ein Jahr

früher oder später ist

aber auch normal.“

[ 2 ]

Woran erkenne ich, ob

das erste Zähnchen

bald durchbricht?

Einige Zeit vorher

kauen die Kleinen auf

allem herum, was sie

in die Finger kriegen.

Sie sind reizbarer und

unruhiger. Das Zahnfleisch

ist gerötet und

geschwollen. Das Baby

hat rote Backen und

speichelt mehr als

sonst.

[ 3 ]

Lindert eine Zahnfleischmassage

den Druckschmerz?

Ja. Es hilft, wenn Sie

Zahnfleisch und

Kieferleiste Ihres

Babys vor dem Durchbruch

des Zähnchens

mit dem sauberen

Finger oder mit

einem Silikon-Fingerling

massieren.

[ 4 ]

Warum haben

Babys beim

Zahnen oft

Fieber?

Mit etwa einem

halben Jahr lässt

der natürliche

Nestschutz nach.

Die Kleinen sind

nun empfänglicher

für Infektionskrankheiten.

Wenn sie beim

Zahnen fiebern,

steckt oft

ein leichter Infekt

dahinter, der

zufällig zeitgleich

auftritt.

[ 5 ]

Hemdchen, T-Shirts

und Jacken sind jetzt

immer klatschnass.

Ist das normal?

Ja. Bei allen zahnenden

Babys fließt reichlich

Speichel. Binden Sie

Ihrem Kind in dieser

Phase am besten

ein kleines Halstuch

um.


TEXT: MARGRET NUSSBAUM; FOTOS: ISTOCKPHOTO.COM, PRIVAT; ILLUSTRATION: ROBERT ERKER

[ 6 ]

Soll ich abstillen,

wenn mein Baby

die ersten Zähnchen

bekommt?

Nein, Sie können

weiter stillen. Mit

den unteren Schneidezähnchen

kann

das Baby noch nicht

richtig zubeißen.

Es fehlt der Gegenbiss

von oben. Hinzu

kommt, dass

die Zunge beim

Saugen an der Brust

über den kleinen

Zahnspitzen liegt.

[ 7 ]

Wie hilft

die Homöopathie?

Chamomilla (Kamille)

ist das klassische

Mittel gegen die

Zahnungsbeschwerden.

Bei Fieber hilft

Belladonna. Darüber

hinaus gibt es homöopathische

Komplexmittel,

zum Beispiel

Fieber- und Zahnungszäpfchen,

die Belladonna

und Kamille

enthalten.

Noch mehr Fragen rund

ums Zahnen beant -

worten wir im Internet:

www.leben-underziehen.de/zaehne

[ 8 ]

Welche Heilkräuter

tun beim Zahnen gut?

Kamille und Salbei

sind richtige Wundermittel:

einen Tee aus

einem oder beiden

Heilkräutern kochen,

ein Wattestäbchen

darin eintauchen und

das Zahnfleisch

bestreichen. Oder:

den Zipfel einer Stoffwindel

mit dem Tee

befeuchten, das Baby

darauf kauen lassen.

[ 9 ]

Hilft eine Bernsteinkette

beim Zahnen?

Zumindest manchen

Eltern hilft der Glaube

daran. Wissenschaftliche

Belege dafür gibt

es nicht. Am besten ist

es, auf die Kette zu

verzichten. Das Baby

könnte daran hängen

bleiben oder die Steine

in den Mund stecken,

falls die Kette reißt.

[ 10 ]

Wie wirken

Zahnungs-Gels?

Sie enthalten

schmerzstillende

Wirkstoffe in kindgerechter

Dosierung.

Drei- bis viermal täglich

vor den Mahlzeiten

auftragen. Das

Zahnfleisch ist dann

etwas betäubt und tut

beim Essen nicht weh.

Die Wirkung des Gels

lässt nach einer

halben Stunde nach.

[ 11 ]

Sind Beißringe

zu empfehlen?

Ja, denn sie sind

völlig ungefährlich.

Das Baby

kann sich nicht

daran verschlucken.

Leicht

gekühlt lindern

Beißringe zusätzlich

den Schmerz.

Zahnpflegesets für

die Kleinsten

enthalten oft auch

einen Kühlstab.

Halten Sie ihn

kurz auf die

schmerzende

Stelle und

massieren Sie

damit anschließend

vorsichtig

das Zahnfleisch.

[ 12 ]

Dürfen Beißringe

ins Eisfach?

Nein, denn sie können

die empfindliche

Mundschleimhaut

des Babys verletzen.

Kühlschranktemperatur

reicht völlig aus.

Die Top 5

beim Zahnen

1 Zahnfleisch massieren

2 Beißring

3 Feuchter Waschlappen

4 Kamille und Salbei

5 Zuwendung und Ablenkung

[13]

Darf ich meinem Kind

ein Fieber- und

Schmerzmittel geben,

wenn sonst nichts

hilft?

Ja, wenn ein Kind sich

nachts herumquält, ist

ein Schmerzzäpfchen

oft die letzte Rettung.

Paracetamol oder Ibuprofen

wirken aufs

Schmerzzentrum.

Das Kind kann entspannen

und ist in

der Regel am nächsten

Tag besser drauf.

[ 14 ]

In welcher Reihenfolge

brechen

die Zähnchen durch?

6 – 7 Monate

9 – 12 Monate

14 Monate

17 – 19 Monate

23 – 26 Monate

Unsere

Expertin

Dr.

Katharina Kaul,

Kinderzahnärztin,

ist Inhaberin der

Kinderzahnarztpraxis

„Kaulquappe“

in Aachen

Leben & erziehen 4/2014 39


GesundL

Buch-Tipp

Sauber!

Zähne putzen, Pipi machen.

Und außerdem: Hände

waschen, kämmen, baden …

Die spielerische

Fröhlichkeit, mit der Marie

und Jonas ihre alltäglichen

Hygiene-Rituale erledigen,

ermutigt Kinder zum

Nachmachen. Ravensburger;

9,99 Euro, ab 2

Sanfte Griffe

gegen Bauchweh

Babys, die mit Bauchweh kämpfen, hilft oft eine Massage.

Thordis Zwartjes, Babymassage-Expertin, empfiehlt dazu:

Das Wasserrad Die Hände

nacheinander langsam

quer zum Brustbein abwärts

über den Bauch

wandern lassen (jede

Hand 6-mal). Dabei nicht

drücken; das Gewicht der

Hände genügt! Danach

die Beine des Babys gleichzeitig

sanft zum Bauch

führen, sechs Sekunden

halten und strecken.

Sonne und Mond Mit der

linken Hand im Uhrzeigersinn

Babys Nabel umkreisen.

Wenn sie bei 6 Uhr

(unten) ankommt, mit der

rechten Hand über dieser

Bahn einen Halbkreis

(ungefähr von 9 bis 5 Uhr)

beschreiben. 6-mal wiederholen,

danach wie beim

„Wasserrad“ die Beine

zum Bauch führen.

Am besten massieren

Eltern ihr Baby zur Vorbeugung

2-mal täglich und

wiederholen die Sequenz

mit beiden Übungen dabei

3-mal. „Bei akuten Koliken

kann das allerdings schon

zu viel Reiz sein“, weiß

Thordis Zwartjes.

Wichtig sind eine entspannte

Atmosphäre und

ruhige Hände.

Die Basics

der Babymassage:

• Am besten massieren Sie

Ihr Baby auf einer warmen,

weichen Decke am Boden.

• Die Hände anwärmen.

• Thordis Zwartjes

empfiehlt zur Massage

pflanzliche Öle: „Sie sollen

den Duft von Mama und

Baby nicht überdecken.“

Besonders hautfreundlich

sind Calendula-, Mandelund

Aprikosenkernöl.

Helm auf!

Ein Fahrrad- oder Skihelm

verhindert meist

das Schlimmste. Eine

Gehirnerschütterung

können Kinder sich

bei Stürzen aber trotz

Helm zuziehen, warnt

Kinderärzte-Sprecher

Dr. Ulrich Fegeler.

Eltern sollten deshalb

auf Symptome wie

Kopfschmerzen,

Übel keit, Erbrechen

oder Gleichgewichtsprobleme

achten.

Im Zweifel: gleich

zum Arzt!

FOTOS: HERSTELLER, HUNGER & SIMMETH, THINKSTOCK

40

Leben & erziehen 4/2014


RATGEBER GESUNDHEIT & PFLEGE

EBEN

1 Euro

mehr pro Tag kostet es,

sich mit Obst und

Gemüse gesund zu

ernähren. Das haben

amerikanische Wissenschaftler

errechnet.

Zum Vergleich gab‘s

eine Kost mit vielen

Weißmehl-Produkten

und Fertiggerichten.

Reif für eine Kur?

Sind Sie erschöpft vom Alltag in

Familie und Beruf? Denken Sie,

dass eine Kur Ihnen wieder auf

die Beine hilft? Nach diesem

Online-Test wissen Sie Bescheid:

www.muettergenesungswerk.

de/kurtest.html

Keine Chance für Karius

und Baktus! Das Matrosenmädchen

passt auf, dass

Kinder beim Zähneputzen

nicht zu früh aufgeben.

www.hansekind.de; 16,90 Euro

Neue

Impfung

Seit ein paar Wochen

bieten die Kinderärzte

eine neue Impfung an:

gegen Meningokokken B.

Was Eltern darüber

wissen müssen

Das Risiko Meningokokken können

gefährliche Hirnhautentzündungen

auslösen. Für Babys ist das Risiko

besonders hoch. Nach Angaben

des Berliner Robert-Koch-Instituts

gibt es bundesweit jährlich etwa

400 Meningokokken-Infektionen.

Zwei Drittel davon werden von

Erregern des Typs B ausgelöst.

Ungefähr jede Zehnte endet tödlich.

Die Impfung Den ersten Piks

können Babys nach der achten

Woche bekommen. Im Abstand von

je vier Wochen folgen zwei weitere,

der letzte im zweiten Lebensjahr.

„Weil die Infektion so gefährlich ist

und so plötzlich verläuft, sind wir

sehr froh über die neue Impfung“,

sagt Dr. Thomas Fischbach vom

Berufsverband der Kinder- und

Jugendärzte. Im Impfkalender der

STIKO (Ständige Impfkommission)

steht bisher allerdings nur die

Impfung gegen Meningokokken C

(im zweiten Jahr).

Die Kosten Die Impfung kann

in der Regel nicht über die Krankenversichertenkarte

abgerechnet

werden. Manche Krankenkassen

erstatten die Kosten. Welche

das sind, können Eltern unter

kinderaerzte-im-netz.de nachlesen.

Für Selbstzahler wird‘s teuer:

Jede Dosis kostet knapp 100 Euro.

Zahnung?

DYNEXAN MUNDGEL ®

stoppt den Schmerz!

schnelle und gezielte Wirkung

alkohol- und zuckerfrei

gluten- und laktosefrei

rezeptfrei in Ihrer Apotheke

ELTERNRATGEBERR

jetzt gratis bestellen: en:

info@dynexan.de

– die Helden

der Mundgesundheit

DYNEXAN MUNDGEL® Wirkstoff: Lidocainhydrochlorid 1H 2

O.

Anwendungsgebiete: Zur zeitweiligen, symptomatischen Behandlung

von Schmerzen an Mundschleimhaut, Zahnfleisch und Lippen.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und

fragen Sie Ihren Arzt, Zahnarzt oder Apotheker. Chem. Fabrik Kreussler &

Co. GmbH, D-65203 Wiesbaden.


SERVICE Geld

WIR

SCHAFFEN

PLATZ

Im Kinderzimmer sammelt sich vieles an:

zu klein gewordene Kleidung, nicht mehr

benutztes Spielzeug, Möbel, aus denen

die Kinder rausgewachsen sind. Wohin damit?

Die besten Tipps für Verkäufer und Verschenker

42

Leben & erziehen 4/2014


FOTO: ISTOCKPHOTO.COM

Die Jeans sind zu eng,

der Pulli lässt

das Bäuchlein frei und

das Schaukelpferd

steht unbeachtet

in der Ecke: Wenn

Kinder größer werden,

sind viele Klamotten

und Spielsachen

überflüssig, aber viel

zu schade zum Wegwerfen.

Leichter fällt

die Trennung, wenn

die Dinge nicht einfach

auf dem Müll

landen, sondern einem

guten Zweck dienen.

Wer sie verkauft,

verdient damit ein

schönes Taschengeld.

Wer sie verschenkt,

erhält das Gefühl, zu

helfen – unbezahlbar.

Der klassische Ort, um

sich von Dingen zu

trennen, ist der eigene

Stand auf dem FLOH-

MARKT – am besten auf

einem, der auf Kindersachen

spezialisiert ist.

Viele Kinderkrippen und

-gärten rufen ein- bis zweimal

im Jahr zur Verkaufsparty

bei Kaffee und

Kuchen und jeder Menge

Klatsch. Verkäufer bringen

ihre Ware hier schnell unters

Volk und erleben einen

abwechslungsreichen Tag

unter Gleichgesinnten.

Immer häufiger allerdings

verkaufen Mütter und Väter

gar nicht mehr selbst,

sondern geben die Ware

ein paar Tage vorher ab –

die Veranstalter wickeln

den Verkauf gegen eine Provision

ab, die meist einem

guten Zweck dient. Wann

und wo der nächste Basar

stattfindet, steht am

Schwarzen Brett der Einrichtung,

aber auch an der

Tür des nahe gelegenen

Bäckers oder auf Zetteln,

die an Ampeln und Bäumen

befestigt sind.

Wer nicht bis zum nächsten

Kinderbasar warten will,

verkauft über SECOND-

HAND-SHOPS. Nachteil: In

professionellen Geschäften

verlangt der Händler oft

eine hohe Kommission, teilweise

wandern 50 Prozent

des Verkaufspreises in seine

Tasche. Die bundesweiten

Läden der ORGANISATION

OXFAM hingegen verkaufen

gespendete Ware und

unterstützen aus dem

Ertrag unter anderem

Entwicklungsprojekte.

Das Konzept lautet: „Wir

machen Überflüssiges

flüssig.“ Die Standorte der

Shops finden Sie im Internet:

www.oxfam.de/shops.

In Eigenregie können Eltern

ihre Ware auf dem großen

ONLINE-FLOHMARKT

EBAY an den Meistbietenden

versteigern oder zu

einem Festpreis anbieten

(www.ebay.de). Wer mehrere

Dinge verkaufen will,

muss viel Zeit investieren,

denn jedes Produkt wird

mit mindestens einem Foto

und mit einer kurzen

Beschreibung vorgestellt.

Tipp: Wenn es Ihnen zu

mühselig ist, jedes

Kleidungsstück einzeln

einzustellen, schnüren Sie

Pakete wie „Sommerkleidung

für Mädchen,

14 Teile. Größe 86/92“.

Wichtig: Der Verkäufer

sollte keine Mängel verschweigen,

sonst riskiert er

eine unangenehme Auseinandersetzung

plus

eine schlechte Bewertung in

seinem Ebay-Profil.

Gut zu wissen: AUCH

AUF UNSERER WEBSEITE

www.leben-und-erziehen.de

werden Sie fündig.

Im Forum „Suche & biete“

verkaufen Leserinnen und

Leser alles, was Kinder- und

Elternherzen begehren: vom

Dreirad über Bekleidung bis

zum Playmobil-Landhaus.

Und nebenbei können Sie

in unserer Community mit

anderen Eltern gute Tipps

austauschen.

Wohnortnah treffen sich

Käufer und Verkäufer auf

dem ONLINE-FLOH-

MARKT MAMIKREISEL

(www.mamikreisel.de).

Da können Sie das Kinderbettchen

persönlich

abholen und vor dem Kauf

noch einen Blick darauf

werfen.

FACEBOOK-MITGLIEDER

finden auf der Social-Media-

Plattform regionale Kinderflohmarkt-Gruppen

– egal

ob „Kinderflohmarkt

Nördliches Oberfranken“,

Kinderflohmarkt Köln/

Bonn“ oder „Kinderflohmarkt

Hamburg“. Weiße

Flecken auf der virtuellen

Flohmarkt-Landkarte gibt

es kaum. Wer einer solchen

Gruppe beitritt, kann Fotos

und Preisvorstellung posten

– und mit Glück findet sich

wenig später ein Käufer aus

der Gegend, der die Ware

abholt.

Wem das Geschachere zu

mühsam ist und wer gerne

schenkt, dem seien die

bundesweit unzähligen

KLEIDERKAMMERN

kirchlicher Organisationen

ans Herz gelegt. Sie

sammeln Kleider, die sie an

Bedürftige zu einem symboli

schen Preis oder umsonst

abgeben. Ebenso handeln

die Kleiderkammern des

Deutschen Roten Kreuzes.

Adressen unter www.drk.

de/angebote/hilfen-in-dernot/kleiderkammern.html.

Häufig nehmen auch

FRAUENHÄUSER ODER

KRANKENHÄUSER mit

Kinderstationen abgelegte

Baby- und Kinderkleidung

an und decken damit

weniger gut situierte Kinder

während ihres Aufenthaltes

ein. Einfach mal nachfragen!

Was viele nicht wissen:

Die regionalen Läden und

Ausgabestellen der Hilfsorganisation

DIE TAFEL

freuen sich auch über Spielsachen-Spenden

für bedürftige

Familien. Adressen

unter www.tafel.de/dietafeln/tafel-suche.html.

Das Gleiche gilt für das Projekt

DIE ARCHE, das Kinder

täglich mit Mittagessen und

Nestwärme versorgt: In den

Einrichtungen, die Sie meist

in größeren Städten finden,

sind Spielsachen und

Kleidung stets will kommen.

Mehr unter www.kinderprojekt-arche.de.

Nicht vergessen: Beim Ausmisten

auch an die eigenen

FREUNDE UND NACH-

BARN denken. Bevor Eltern

Kinderkleidung und Spielsachen

verkaufen oder

verschenken, fragen sie

am besten die schwangere

Kollegin oder die Mutter

des kleinen Jungen nebenan,

ob sie nicht ein paar

Dinge braucht. Denn:

Kleine Geschenke erhalten

die Freundschaft!

nadine luck

Leben & erziehen 4/2014 43


MODE Kinderschuhe

Ach, wären Mamas Schuhe

doch auch so bequem wie

diese hübsche Sandale mit

herausnehmbarer Sohle.

Von Naturino,

Größe 24 — 38; ab 78 Euro

Passt zu kleinen

Prinzessinnen:

Lauflernschuh aus

weichem Leder mit

Klettverschluss.

Von Clarks,

Größe 17 ½ — 21;

39,95 Euro

Cool, sportlich, glamourös.

Die neuen Kinderschuhe bringen Kleine

groß raus. Jetzt fehlt nur noch eins: der Sommer!

Der Sommer bringt

die Farbe zurück — auch

an die Füße. Leichter und

flexibler Ballerina von

Elefanten bei Deichmann.

Größe 18 — 21;

29,90 Euro

Da kommt gute Laune auf:

fröhlicher Schuh für kleine

Krabbler — biegsam, weich

und atmungsaktiv.

Von Geox, Größe 18 — 23;

49,95 Euro

So macht Laufenlernen Spaß:

weicher Lederschuh mit

süßer Blümchen-Applikation

und heller Sohle.

Von Primigi, Größe 18 — 24;

ab 57,90 Euro

44

Leben & erziehen 4/2014


Ein Schuh wie eine Blumenwiese,

mit hohem Schaft

für sichere erste Schritte.

Leicht zu reinigen —

das freut auch Mama.

Von Kavat, Größe 18 — 24;

49,95 Euro

tipps vom experten

Gut zu Fuß

1. Schuhe müssen vor allem eins:

gut passen. Kinderfüße brauchen

Freiraum und gleichzeitig Halt.

Sonst gibt es Druckstellen oder

der Fuß „schwimmt“.

Metallic ist in. Und passt

einfach prima zum zarten

Rosa des Klettriemchen-

Ballerina. Ein Jammer, dass

es den nicht in Größe 38

gibt ... Von Primigi;

Größe 20 — 29;

ab 44,90 Euro

2. Die Größe am besten in einem

Fachgeschäft messen lassen. Dort

wird nicht nur die Länge, sondern auch

die Breite des Fußes vermessen.

3. Gleich groß ist nicht gleich groß. Da

Schuhgrößen keiner Norm unterliegen,

kann es zu Schwankungen kommen.

Deshalb nicht nur den Fuß, sondern

auch gleich den Schuh messen.

Schade, dass der Sommer

so kurz ist: schicke Sandale

in Flieder und Pink mit

phantasievollen Applikationen.

Von Elefanten bei

Deichmann, Größe 19 — 23;

44,90 Euro

Ein Lauflerner zum

Verlieben: weiches

Veloursleder in kräftigem

Fuchsia, mit Nieten

besetzt. Von Salamander,

Größe 19 — 25;

49,95 Euro

4. Gut, wenn Ihr Kind beim Schuhkauf

dabei ist. So können Sie sicher sein,

dass die Schuhe passen und gefallen

— und auch wirklich getragen werden.

5. Zeit für die ersten Schuhe ist es

in der Regel, wenn das Kind zu laufen

beginnt. Etwa ab dem 9. Monat

brauchen Kinder Standsicherheit,

dafür reichen aber auch Socken mit

Noppen. Kinder im Krabbelalter sollten

keine festen Schuhe tragen, weiches

Leder ist okay.

6. Gute Kinderschuhe bieten Halt und

Rutschsicherheit. Deshalb auf eine

raue Sohle achten. Gleichzeitig sollten

die Schuhe möglichst leicht sein.

7. Passen die Schuhe noch? Etwa alle

drei Monate Länge und Weite der Füße

messen lassen.

8. Extra-Tipp für gesunde Füße:

wann immer es geht, barfuß laufen.

Und die Füße massieren — auch schon

bei den ganz Kleinen. Das tut gut und

schafft Bindung.

Unser Experte

Dr. Frank Schiedel

ist Kinderorthopäde und Fußchirurg am

Universitätsklinikum Münster und Vater

von zwei Töchtern (3 ½ und 7)

Leben & erziehen 4/2014 45


MODE Kinderschuhe

Fröhliche Farbakzente für

die ersten Schritte setzt

diese Jungensandale aus

Leder. Die Zehenkappe

schützt kleine Füße.

www.vertbaudet.de,

Größe 20 — 27;

44,95 Euro

Italienische Handwerkskunst

für kleine Trendsetter

in angesagtem Gelb.

Mit Klettverschluss. Und so

schön weich! Von Naturino,

Größe 19 — 26;

ab 64 Euro

Sportlich und trotzdem

elegant: Mit den Schnürschuhen

aus blauem Leder

treten schon die Kleinsten

stilsicher auf. Von Clarks,

Größe 20 — 23;

39,95 Euro

Die Sonne scheint: nichts

wie raus! Gut, dass diese

schicke Sandale schön

leicht ist und trotzdem

Halt gibt. Von Elefanten

bei Deichmann,

Größe 20 — 24;

39,90 Euro

Für kleine Entdecker:

froschgrüne Lauflernsandale

mit Klettverschluss

und lederbezogenem

Fußbett. Von Salamander,

Größe 20 – 26;

39,95 Euro

Würde auch zum Outfit

des großen Bruders passen:

cooler Sneaker im Used-Look

mit trendigen Farbakzenten.

Von Primigi,

Größe 18 — 26;

ab 59,90 Euro

Türkis ist die Farbe des

Sommers und passt

perfekt zu diesem luftigen

Lauflernschuh aus

ökologischer Produktion.

Von Kavat, Größe 19 — 26;

69,95 Euro

TEXT: ELISABETH GÖPEL; FOTOS: FOTOLIA.COM (2), HERSTELLER (16), PRIVAT

46

Leben & erziehen 4/2014


Törrröö! Hier kommt

dein Gebu rtstagsgast!

100 Jahre Deichmann

tstagsbesuche gewinnen.

Eine von 12 Geburtstagsparties

mit dem roten Elefanten feiern.

Jetzt Kerzen zählen

und gewinnen auf

elefanten.de

„Neue Farben und kinderleichter

Klettverschluss.“

So kann der Sommer kommen. In den neuen

Schuhen von Elefanten verlieren Kinder nie den Halt.

Aus hochwertigem Leder sind sie robust gefertigt und

fühlen sich gleichzeitig gut an. So macht das Toben

kleinen Kinderfüßen doppelt Spaß.

Kinderfüße in besten Händen

Jetzt bei

www.elefanten.de


PARTNERSCHAFT Haushalt

48

Leben & erziehen 4/2014


Immer

bleibt alles

an mir

hängen!

Heim, Herd und Haushalt sind

Mamas Job? Eine alte Streitfrage –

selbst bei Paaren, bei denen

beide Partner berufstätig sind. Wie Sie

eine faire Arbeitsteilung hinkriegen

STUDIE 1

71 % der Väter

finden, dass ihre

Partnerin ihre

Beteiligung an

der Hausarbeit

anerkennt. Doch

nur 58 % der

Mütter fühlen

sich entsprechend

gewürdigt

QUELLE: VORWERK

FAMILIENSTUDIE 2013

AAndreas ist einer von den Guten“, findet

Yvonne. Ihr Mann ist keiner, der sich

abends auf die Couch legt, während sie

das Chaos des Tages beseitigt. Keiner,

für den der Haushalt Frauensache ist.

Aufräumen, putzen und den Müll runterbringen?

Macht Andreas nicht gern,

aber Yvonne auch nicht. Weil die Eltern

von Luke (16 Monate), beide berufstätig

sind, werden die Aufgaben verteilt –

nach Unlieben, nicht nach Vorlieben:

„Ich hasse es, die Böden zu putzen,

darum macht das mein Mann“, erzählt

Yvonne. „Er macht nicht gern die Wäsche,

also übernehme ich das.“

Was ist los mit den

vielgelobten „neuen Vätern“?

Das klingt so einfach, so harmonisch.

Und so untypisch. Eine Studie des

Allensbacher-Instituts zeigt, dass der

Normalfall in Deutschland ganz anders

aussieht: Fast 80 Prozent aller Mütter

sind der Meinung, dass sie in Sachen

Haushalts- und Familienarbeit das

meiste oder alles schultern. Die Beteiligung

der Väter hat sich in den vergangenen

Jahren nicht nur kaum verstärkt,

viele Männer finden sogar: Es reicht

jetzt mit der Gleichberechtigung.

Was ist also los mit den vielgelobten

„neuen Vätern“? Lassen sie sich von

ihren Frauen eben doch die Pantoffeln

bringen, kaum dass sie sich das Tragetuch

vom Bauch gebunden haben? Dass

das nicht der Fall sein muss, zeigen

emanzipierte Paare wie Yvonne und

Andreas. „Vom traditionellen Rollenmodell

sind wir einigermaßen weit

entfernt“, sagt die 36-jährige Sachbuchautorin.

Doch selbst bei den beiden

gibt es ein Ungleichgewicht in Sachen

Bügeln, Putzen und Kochen.

Leben & erziehen 4/2014 49


PARTNERSCHAFT Haushalt

STUDIE 3

STUDIE 2

Weniger als 0,5 % aller Väter

sind Vollzeit-Hausmänner

QUELLE: VORWERK FAMILIENSTUDIE 2013

„Den größeren Teil der

Hausarbeit erledige ich. Weil

ich mir meine Zeit flexibler

einteilen kann und auch,

weil jemand den Überblick

behalten muss.“ In ihrer

spärlichen Freizeit berichtet

Yvonne im Blog „Mutter &

Mensch“ (www.muttermensch.wordpress.de)

aus

ihrem Familienleben.

Gleichberechtigung ist hier

ein großes Thema. Die Aufteilung

der Familien- und Haushaltsarbeit,

das ist Yvonnes Erfahrung, kann

auch in der besten Beziehung zum

„Kleinkrieg im Wohnzimmer“ führen:

zum aufreibenden Hochrechnen, wer

wie viel gearbeitet, wie viel geschlafen,

wie viel geputzt hat. „Zum Glück liegen

diese Diskussionen bei uns schon längere

Zeit zurück“, sagt Yvonne. „So

etwas fühlt sich nämlich an, als säge

man am Fundament seiner Familie.“

Ein Hauhalt, in dem Kinder

leben, ist ein Fass ohne Boden

Der Paarberaterin Felicitas Lehnert aus

Neuss ist dieses Thema vertraut. „Im

Thema Haushalt steckt eine Menge

Konfliktpotenzial“, sagt sie. Für die Autorin

(z. B. „Ehe der Zoff uns scheidet“,

Neukirchener Aussaat; 9,90 Euro) hat

das vor allem damit zu tun, dass die

Hausarbeit unbezahlt ist und wenig gesellschaftliches

Ansehen genießt. Tatsächlich

ist nur eine von zehn Müttern

der Meinung, Haushalts- und Familienarbeit

werde in Deutschland genügend

anerkannt. Etwas zu tun, dem so viele

andere keine Bedeutung zumessen,

kann frustrierend sein.

Zumal ein Haushalt, in dem Kinder

leben, ohnehin ein Fass ohne Boden ist.

Kaum sind die Fenster geputzt, drückt

jemand seine Nase dagegen. Kaum ist

das T-Shirt aus der Wäsche, klebt schon

wieder Marmelade dran. Erfolg fühlt

sich anders an. „Was nicht rund läuft,

führt zu Frust – im Haushalt genauso

wie im Beruf“, sagt die Paarberaterin.

„Der Unterschied ist: Für Erwerbstätige

gibt es dann immer noch das Geld. Das

50 % der Mütter

wünschen sich

für die geleistete

Haushalts- und

Familienarbeit

nur eines: dass

ihr Partner „einfach

öfter mal

Danke sagt“

QUELLE: VORWERK

FAMILIENSTUDIE 2013

reduziert den Frust beträchtlich.“

Kein Wunder, dass es bei

jedem dritten Paar Streit um

die Aufteilung der Haushaltsaufgaben

gibt. Und

längst nicht alle, bei denen

keine Diskussionen darüber

stattfinden, sind deshalb

rundum zufrieden mit ihrer

Situation. Maria und Thomas

zum Beispiel streiten

nicht darüber, wer die Wäsche

macht. Bei ihnen ist klar, wer zuständig

ist. Thomas arbeitet als Lehrer

Vollzeit – und darüber hinaus. Maria als

Musikerin hat nur wenige Wochenstunden.

„Dass der Haushalt komplett

an mir hängenbleibt, war so nicht geplant“,

erzählt Maria. „Wir sind da reingerutscht.“

Als vor acht Jahren Tochter

Hannah geboren wurde, hatte die

38-Jährige ihr zweites Studium noch

nicht beendet. Nach dem Abschluss

kamen Baby Nummer zwei und drei.

Thomas war zwischenzeitlich zum

Konrektor befördert worden. „Hätten

wir es uns aussuchen können, würden

wir heute beide Teilzeit arbeiten“, sagt

der 42-Jährige. „Solange wir unser Haus

abbezahlen, ist das unmöglich.“

Nicht nur, dass seine Frau deutlich weniger

verdient als er: Auch wenn sie

mehr arbeitet als im Moment, bleibt

trotzdem nicht mehr Geld übrig. Zur

höheren Steuerklasse kommen dann

die Kosten für Kinderbetreuung, Krankenversicherung

und ein zweites Auto.

„Maria ist Putzen zuwider“, sagt Thomas.

„Ich dagegen genieße es, die

Küche zu schrubben und würde mich

zu Hause gern mehr einbringen.“ Aber

dazu bleibt ihm leider momentan einfach

keine Zeit.

Im deutschen Durchschnitt verdienen

Frauen ein Fünftel weniger als Männer.

Häufig hat das damit zu tun, dass sich

Paare unverhofft in der traditionellen

Rollenverteilung wiederfinden. Hin

und wieder erlebt Felicitas Lehnert in

ihrer Praxis jedoch auch noch ein anderes

Phänomen: „Etwas überspitzt gesagt

bedeutet Heiraten für manche

Männer: Mama plus Sex.“ Jungen, so

erklärt sie es, würden auch heute noch

als Kinder mehr umsorgt, Mädchen da-

FOTOS: CORBIS

50

Leben & erziehen 4/2014


Was gern übersehen wird:

Zum Haushalt gehören auch

Dinge wie die Finanzen oder

die Frage „Wer repariert

das Laufrad?“

Nach einem 8-Stunden-Tag im Büro

noch schnell zwei Maschinen Wäsche

waschen, dazwischen bügeln, den Herd

polieren und nass rauswischen? Machen

mehr Mütter als Väter. Ist aber oft

auch deren hausgemachtes Problem,

wie Felicitas Lehnert in Paargesprächen

immer wieder erlebt: „Sehr häufig

höre ich von Männern den Satz: ‚Es ist

dir ja nie gut genug!‘“ Wenn Papa die

T-Shirts aufhängt, zieht er sie nicht

richtig in Form. Legt er Hosen zusammen,

streicht er sie nicht ordentlich

glatt. Zum Tischabwischen nimmt er

zu viel Spülmittel und den Fleck auf

dem Sofakissen bemerkt er nicht mal!

„Hier lautet das Stichwort für die Mütter:

gelassener werden“, sagt Felicitas

Lehnert. „Wenn ich nicht alles alleine

machen möchte, kann auch nicht alles

nach meinen Vorstellungen laufen.“

gegen eher zur Hausarbeit herangezogen.

Mit der eigenen Familiengründung

könnten sich solche Leitbilder dann

verfestigen. „Ich beobachte häufig,

dass Frauen eher bereit sind, Dinge einfach

deshalb zu tun, weil sie getan werden

müssen.“

Manche Paarprobleme

sind hausgemacht

Ohne Kinder

wird in jeder

zweiten

Partnerschaft

die Hausar beit

von der Frau

erledigt

QUELLE: STUDIE

„BEZIEHUNGEN UND

FAMILIENLEBEN

IN DEUTSCHLAND 2012“

STUDIE 4

Wenn ein Kind

dazugekommen

ist, erhöht

sich dieser

Anteil auf 74 %

Nicht jeder legt Wert

auf gebügelte Tischsets

Die Familienberaterin rät Elternpaaren,

monatlich die Haushalts- und Familienaufgaben

in einen Kalender einzutragen

und dann zu entscheiden, wer

dafür zuständig ist. „Wichtig ist: Manche

Dinge müssen in einem Haushalt

gemacht werden, andere können gemacht

werden“, betont sie. Nicht jeder

legt Wert auf gebügelte Tischsets oder

selbst gemachtes Quittengelee. „Für

Dinge, die nur mir wichtig sind, sollte

auch ich mich verantwortlich fühlen.“

Im Übrigen empfiehlt Felicitas Lehnert,

nach Vor lieben zu entscheiden. Jobs,

die übrig bleiben, weil keiner sie tun

will, können Paare gemeinsam oder im

Wechsel erledigen.

Zu guter Letzt, vermutet die Paartrainerin,

ist die Gesamtsituation oft gar

nicht so schlimm wie es scheint. „Der

Begriff ,Haushalt‘ umfasst viel mehr

als das, was gemeinhin darunter verstanden

wird: waschen, putzen und kochen.“

Wenn Väter in entsprechenden

Umfragen eine schlechte Figur machen,

dann hat das vielleicht auch damit zu

tun. „Tatsächlich gehört zur Haushaltsführung

doch alles, was über den Beruf

hinaus für eine Familie gemacht werden

muss“, sagt Felicitas Lehnert. Das

bedeutet, es geht auch darum: Wer

kümmert sich um Steuer, Versicherung

und sonstige Finanzen? Wer repariert

das Laufrad? Wer gräbt den Garten um?

Wer wartet den Computer, die Heizung,

die Waschmaschine? „Ich persönlich

finde es nicht wichtig, welche Arbeit

von mir und welche von meinem Mann

erledigt wird und ob das typische Männer-

oder Frauenarbeit ist“, sagt die

Familienberaterin. „Solange keiner von

uns öfter als der andere die Beine hochlegt,

ist die Aufteilung fair.“

claudia dambacher

Leben & erziehen 4/2014 51


Eltern

Verzichten

Und zwar auf Alkohol.

Wein und Bier beeinträchtigen

das Zentralnervensystem

und machen

schläfrig. Genauso wie

Rauchen, denn die Gifte

stören die Durchblutung:

Statt Sauerstoff wird

Kohlenmonoxid zu

den Zellen transportiert.

Er erwischt Sie beim Vorlesen,

im Auto, am späten Nachmittag: der

gemeine Durchhänger. Diese

Tipps vertreiben die Frühjahrsmüdigkeit

Das macht

Bewegen

Raffen Sie sich zu Sport

auf. Gehen Sie flott mit

dem Kinderwagen durch

den Park, das kurbelt

den Kreislauf an, Sie sind

fitter und leistungsfähiger.

Trinken

Wird dem Körper zu wenig

Flüssigkeit (Wasser, Tee,

Schorlen) zugeführt,

reagiert er mit Müdigkeit

und Konzentrationsmangel

– noch bevor das Durstgefühl

entsteht.

Rausgehen

Am besten, wenn die Sonne

durch die Wolken

kommt. Die Strahlen wirken

nach dem Winter wie

ein Wecker für den müden

Stoffwechsel.

Kneippen

Das Armbad mit Espresso-

Effekt: Die Unterarme

in kaltes Wasser legen.

Etwa eine halbe Minute

warten, bis es anfängt,

kalt zu werden. Rausnehmen,

abtrocknen,

schnell wieder aufwärmen.

Essen

munter

Aufdrehen

Musik an und tanzen.

Zum Beispiel zu „Walking

on Sunshine“ von Katrina

and the Waves, „Song 2“

von Blur oder „Beautiful

Day“ von U2.

Regelmäßig und gesund.

Ziel ist es, den Blutzucker

auf gleichmäßigem

Level zu halten. Obst, Nüsse,

Müsliriegel, Smoothies

sorgen zwischendurch für

Energie. Und der schnelle

Kick mit Süßigkeiten? Den

gibt es tatsächlich, aber

viel zu kurz, dann fällt der

Blutzuckerspiegel wieder.

Atmen

Durch die Nase einatmen,

bis runter in den Bauch

(nicht flach in die Brust).

Mehrere tiefe Atemzüge

pumpen frische Luft durch

den Körper, jede Zelle

wird so mit neuer Energie

versorgt.

FOTOS: HERSTELLER (2), ISTOCKPHOTO.COM, THINKSTOCK

52

Leben & erziehen 4/2014


R A T G E B E R

Väter heute: ein Interview

mit Matthias Schweighöfer

und anderen Promis lesen Sie auf

Seite 71

FRAGE AN

DEN EXPERTEN

Unfall:

wer haftet?

Seit wir für Julian (3)

ein Klettergerüst mit

großer Rutsche gekauft

haben, sind auch die Nachbarskinder

immer bei uns

im Garten. Wer haftet

eigentlich, wenn einem

Kind etwas passiert?

Timo Voß, Berater beim

Bund der Versicherten e. V.,

antwortet:

D

as hängt davon ab,

in welchem Zustand

das Klettergerüst ist.

Es muss vorschriftsmäßig

aufgebaut und verankert

sein, das verlangt

die „Verkehrssicherungspflicht“.

Ist das der Fall und

verletzt sich einer von

Julians Freunden bei Ihnen

im Garten, haften Sie dafür

nicht. Die Pflicht zur Beaufsichtigung

bleibt in diesem

Fall bei den Eltern des Nachbarkindes.

Etwas anderes

gilt nur, wenn Sie sich

vertraglich zur Aufsicht

verpflichtet haben.

Im Normalfall handelt

es sich aber juristisch um

eine „Gefälligkeit“, wenn Sie

auf spielende Kinder aufpassen.

Auf jeden Fall

sollten Sie eine private

Haftpflichtversicherung

abschließen, die unberechtigte

Ansprüche auf

Schadensersatz abwehrt.

Stellt sich aber heraus,

dass das Spielgerät nicht

sicher aufgebaut wurde,

können Schadensersatzansprüche

wie Schmerzensgeld

auf Sie zukommen.

Weil das Geburtsjahr des Kindes

in besonderer Erinnerung bleiben soll:

der Annual Scarf in Blau-Rot

mit der kleinen Jahreszahl 2014

www.neunmaldrei.com; 49 Euro

Ein Bild von einem Bauch

Behalten Sie Ihren Schwangerschaftsbauch

in bester Erinnerung — mit schönen Fotos

• Natürliches, indirektes

Licht schmeichelt, bei

direktem Sonnen- und

Blitzlicht ist

der Kontrast zu hart.

Interessant wirkt

die dunkle Silhouette vor

einer hellen Tür.

• Mit Kleidung

experimentieren: ein

langer Rock zu einem

Bustier, ein

durchsichtiges Kleid, ein

offenes Männerhemd.

• Verstecken, was nicht

gefällt: durch

eine andere Perspektive,

einen dünnen Schal,

eine leichte Drehung

kaschieren Sie Partien,

die Sie nicht zeigen

wollen.

• Den Hintergrund schlicht

halten:

eine einfarbige Wand,

eventuell ein Sessel,

nicht mehr. Oder

ein weißes Bettlaken

über den Schrank

hängen.

• Sich mit Mann, Kind,

Hund inszenieren:

in einer Umarmung, beim

Tanzen, im Liegen.

• Posen wie ein Profi:

Geben Sie bei Google

das Stichwort

„Schwanger“

ein und lassen Sie sich

von den Fotos

inspirieren.

• Ins Detail gehen:

Ausschnitte statt

Ganzkörperfotos;

die Finger, die auf dem

Bauch ein Herz formen,

der aufgemalte Name

des Babys ...

Schmückt all Ihre

Do-it-yourself-

Geschenke:

der Stempel

„mit Liebe

gemacht –

made with love“

von Rico.

Über www.bskreativshop.de;

6,95 Euro

Buch-Tipp

Für mich

Damit Mama nicht

immer zu kurz kommt:

Praktisches, Lustiges

und Nachdenkliches

gibt es in „Mamas

Survivalbuch“

von Karin Riesterer,

Südwest; 14,99 Euro

Willkommen,

liebe Omas

Und zwar beide:

Wer den Kontakt

zur eigenen

Mutter und

zur Schwieger -

mutter pflegt und

sie mindestens

einmal die Woche

sieht, ist

zufriedener und

glücklicher.

QUELLE: STUDIE DER DEAKIN

UNIVERSITY (AUSTRALIEN)

Leben & erziehen 4/2014 53


FAMILIE

Luis 35. bis 37. Monat

Luis (3) schickt seinen

besten Freund in die Wüste und

seine Eltern Silke (33) und

Bernhard (38) nach Spanien

dienstag, 15. januar

Der Baum ist entsorgt, Weihnachten

vorbei – Luis ignoriert

das konsequent: Er will im

Auto immer noch die Weihnachtslieder

rauf und runter

hören. Seit 30 Kilometern

gibt‘s Rudolph, the Red-Nosed

Reindeer in der Dauerschleife.

sonntag, 27. januar

Neues Jahr, neuer Vorsatz:

Der Schnuller muss weg!

Die Zahnärztin sitzt mir schon

seit einem halben Jahr damit

im Nacken. Jetzt wartet ein

Karton bei uns darauf, dass

Luis seine Freunde hineinlegt,

damit wir sie an die Schnullerfee

schicken können. Ich habe

ihm erzählt, dass sie die

den Babys bringt. Ich hoffe,

er verzeiht mir später diese

schamlose Lüge, aber nach

den Märchen mit dem Nikolaus

und dem Christkind ist

das jetzt auch schon egal.

dienstag, 29. januar

Luis hat die Schnuller in

den Karton gepackt! Freiwillig!

Jetzt will er zur Post. „Ich eile,

mein Schatz, ich eile!“

13.30 Uhr

Mist! Die Post hat noch geschlossen.

War das gerade

54

Leben & erziehen 4/2014


Luis 35. bis 37. Monat

ein Lächeln, das da über Luis’

Gesicht huschte?

donnerstag, 31. januar

Nun ist es offiziell:

Die Schnuller sind weg!

Das Paket ist unterwegs.

Luis ist stolz wie Bolle,

vor allem, seit er den Dankesbrief

der Schnullerfee im

Brief kasten gefunden hat.

3 Uhr morgens

Ein Albtraum: Das Kind heult

seit einer halben Stunde und

pfeift auf die anderen Babys.

3.15 Uhr

„Betreff: Rückruf-Aktion.

Sehr geehrte Schnullerfee.

Zu unserem Bedauern

müssen wir folgende Artikel

mit sofortiger Wirkung

zurückrufen: Schnuller

der Marken NUK und MAM,

Art.-Nr.: 1,2,3. Bitte senden

Sie die Ware umgehend

an den Absender zurück.“

sonntag, 3. februar

Das Thema Schnuller ist abgehakt.

Abgesehen von dem

einen Rückfall hat Luis

die Trennung gut verarbeitet.

Sonst hängt er allerdings sehr

an seinen Sachen: Kaputte

Überraschungsei-Hüllen,

zerbissene Strohhalme,

benutzte Taschentücher, leere

Klopapierrollen und Stöcke

aller Formen und Längen

haben bei uns sieben Leben.

Egal, was ich davon in den

Müll schmuggle, Luis findet

es. Er sagt: „Mama! Das ist

doch mein Katalog! Den

brauch ich noch!!!“ Er meint:

„Wie kannst du es wagen,

den zerfledderten Werbeprospekt

von vor drei Monaten

in den Müll zu werfen!!!!“

dienstag, 5. februar

Doch jeden Abend im Bett,

nachdem wir „Gute Nacht“

STECKBRIEF

alter: 3 Jahre

grösse:

so groß wie sein Kran

gewicht: 16,4 Kilo

lieblingslied:

Rudolph, the Red-Nosed

Reindeer

lieblingsessen:

Gummibärchen

gesagt haben, erwacht plötzlich

sein Ehrgeiz, mal so richtig

auszumisten. Gerade eben

kommt er wieder im Schlafanzug

aus seinem Zimmer und

hält mir ein Staubkorn unter

die Nase: „Mama, das muss ich

noch schnell wegschmeißen.“

Ich: „Du willst doch bloß noch

mal raus, damit du noch nicht

ins Bett musst?“

Er: „Ähm. Ja!“

montag, 11. februar

In zwei Tagen fliegen Bernhard

und ich nach Madrid.

Drei Tage, zwei Nächte nur wir

beide! Wenn nichts dazwischenkommt.

Ich traue mich

schon gar nicht mehr, Luis

in die Krippe zu bringen.

Die haben dort zurzeit

Influenza-Hochsaison.

dienstag, 12. februar

„Liebe Eltern. In der Krippe ist

ein Fall von Masern aufgetreten.

Informationen dazu

findet Ihr im Anhang dieser

E-Mail. Herzliche Grüße,

die Krippenleitung.“ Wir sind

geliefert.

donnerstag, 14. februar,

3 Uhr morgens

Noch sechs Stunden bis zum

Abflug. Bisher keine Krankheitssymptome

beim Kind. Ich

kann trotzdem nicht schlafen.

Bernhard sagt, ich sei paranoid.

Dabei sind die Zwiebeln,

die ich in Luis’ Zimmer aufgehängt

habe, eine reine

Vorsichtsmaßnahme. Damit

hat man sich schließlich

schon im Mittelalter Pest und

Cholera vom Leib gehalten …

4 Uhr morgens

Hat Luis gerade gehustet?

Seine Stirn fühlt sich irgendwie

heiß an. „Schätzchen,

wenn du deine Mami wirklich

liebst, dann werde BITTE,

BITTE nicht jetzt noch krank.

Ich verspreche dir: Ich bringe

dir auch was Schönes mit!“

9 Uhr

Wir sitzen im Flieger! Luis ist

bei der Omi – gesund und

munter. Ich liebe ihn!

Boah, ist der groß!

Zum Geburtstag hat sich Luis

einen Riesenkran gewünscht


FAMILIE

Luis 35. bis 37. Monat

Das

lesen Sie

im nächsten

Tagebuch:

Luis fordert

mehr Entscheidungsfreiheit

und steht dann

vor der Qual

der Wahl.

Und: Er zieht

ins Schlafzimmer

seiner Eltern.

freitag, 15. februar

Ein herrlicher Morgen in

Madrid. 15 Grad, die Sonne

scheint. Es gibt Frühstück auf

der Dachterrasse. Ein Traum!

Bis auf eine winzige Kleinigkeit:

Mein Ehemann hat seit

gestern Abend die Grippe.

sonntag, 17. februar

Sind zurück aus dem Urlaub.

In Spanien hat sich Bernhard

noch einigermaßen über

Wasser gehalten, aber jetzt

liegt er flach. Luis ist immer

noch fit. Gummibärchen von

der Omi sind als Immunkur

anscheinend ähnlich hilfreich

wie Zwiebeln.

donnerstag, 28. februar

Beim ersten Kind ist man noch

naiv: Ich dachte zum Beispiel,

wenn man den Kleinen Süßkram

nicht streng verbietet,

verlieren sie irgendwann

das Interesse daran ... Der Plan

ist nicht ganz aufgegangen,

fürchte ich. Für eine Packung

Gummibärchen würde Luis

alles tun: brav Danke sagen

zum Beispiel, Küsschen geben

oder unser neues Auto dafür

eintauschen.

freitag, 1. märz

Heute waren Luis’ Freundinnen

bei uns. Statt der

sonst üblichen Gummibärchen-

und Kuchenschlacht

gab es Obstschnitze;

die Kinder nahmen sie zu

meiner Überraschung dankbar

an. Dann wollten die drei

zusammen in die Badewanne.

Ich gab jedem eine bunte

Badetablette. Die beiden

Mädchen steckten sie sich

in den Mund – sie dachten,

das seien Brausebonbons.

Das kommt raus, wenn man

Kindern Süßigkeiten verbietet.

mittwoch, 6. märz

Am Samstag hat Luis Geburtstag.

Wenn die Kuchen dafür

pünktlich fertig werden

sollen, muss ich langsam

anfangen zu backen. Vor allem

für die Krippe muss ich mich

Für

Gummibärchen

tut Luis einfach

alles

Klar zum

Abflug: Luis’ Eltern

fliehen vor

dem Winter in München

nach Madrid

diesmal ins Zeug legen: Im

letzten Jahr blieb der Kuchen

in der Form kleben und

Bernhard musste beim Bäcker

Krapfen holen.

samstag, 9. märz

Heute ist Geburtstag! Luis

bekommt endlich den großen

Kran, den er sich gewünscht

hat. Wir singen Happy Birthday,

alle sind glücklich.

Dann legen wir wieder

die Weihnachts-CD ein.

montag, 11. märz

Die Sache mit dem Kuchen in

der Krippe haben wir diesmal

auch gut hinbekommen. Backmischung

sei Dank!

dienstag, 12. märz

Die in der Krippe schwärmen

immer noch vom Schokoladenkuchen.

Ha! Wenn die

wüssten …

mittwoch, 13. märz

Mist! Die Erzieherin will das

Rezept vom Schokokuchen.

samstag, 16. märz

Wir hören immer noch Weihnachtslieder

in Dauerschleife.

Zuerst hatten Bernhard und

ich ein bisschen Selbstmitleid.

Dann hat uns gestern

ein Freund besucht: Er sah

ziemlich fertig aus. Als wir ihn

fragten, was los sei, erzählte

er, dass er während der

eineinhalbstündigen Autofahrt

zu uns Bobo Siebenschläfer

nonstop hören

musste – die Lieblings-CD

seiner Kinder. In voller

Lautstärke, weil man sonst

hinten auf der Rückbank

des VW-Busses nichts

versteht. Leider fiel ihm erst

in unserer Hofeinfahrt ein,

dass er an diesem Tag ohne

Kinder unterwegs war.

FOTOS: GEORGIOS PHOTOGRAPHY (3)/HAARE UND MAKE UP: ULRIKE TISCHLER, PRIVAT (3)

56

Leben & erziehen 4/2014


Jetzt

am Kiosk

für nur

€ 2,95

Der große Extra-Ratgeber von Leben & erziehen

mit Wissenswertem rund um die Gesundheit Ihres Kindes

Das Elternmagazin

Besuchen Sie uns auf unserer Homepage und gehen Sie auf Entdeckungstour: www.leben-und-erziehen.de

Information und Bestellmöglichkeit unter Tel.: 08382 / 27 75 79 25 oder per E-Mail: Einzelhefte@guell.de


DAS GROSSE OSTER-SPEZIAL

1

5 x

zu

gewinnen

3 x

zu

gewinnen

2 3

Danke,

lieber

Osterhase

Immer nur Schoko-Eier? Muss nicht sein.

Wir haben pfiffige Geschenke für Sie gesucht.

Und fast alle gibt es sogar zu gewinnen!

5

3 x

zu

gewinnen

5 x

zu

gewinnen

4

3 x

zu

gewinnen

1 x

zu

gewinnen

7 6

5 x

zu

gewinnen

58 Leben & erziehen 4/2014


8

5 x

zu

gewinnen

10

3 x

zu

gewinnen

12

3 x

zu

gewinnen

3 x

zu

gewinnen

9

3 x

zu

gewinnen

11

1

Zum Verlieben süß

ist dieses flauschige

Plüsch-Lamm von www.

spielemax.de; 19,99 Euro

Die lustigen Stoffküken

2 hübschen jeden Osterstrauß

auf. 4er-Set

von Spiegelburg; 9,95 Euro

Achtung, hier kommt

3 Boo! Die nostalgische

Fahrradklingel sorgt für freie

Fahrt. Oetinger; 4,95 Euro

Mit dem kleinen Hasen

4 auf Bootstour macht

Baden gleich doppelt Spaß.

Lego duplo; 26,90 Euro

Möhrenjagd mit Hanna

5 Hoppel: Zieht man sie

an der Schnur, hoppelt sie

nach. Selecta; 15,99 Euro

Eier im Anflug! Wer sie

6 geschickt katapultiert,

gewinnt. Von Haba über

www.jako-o.de; 4,95 Euro

Was für ein schickes

7 Laufrad: Vespa Wanda

von Pinolino, ca. 88,90 Euro;

z. B. über www. babybutt.de

Der fröhliche Hase aus

8 weichem Stoff erobert

Babys Herz im Sturm.

Sigikid; 17,99 Euro

Wo hat der Hase seinen

9 Platz? Holzsteckpuzzle

von Djeco über www.dastropenhaus.de;

14,80 Euro

Fürs erste Osternest:

10 Klingel-Entchen,

Rassel-Häschen & Co.

Ravensburger; je ca. 7 Euro

Dieser Hase ist nicht

11 nur kuschelweich,

sondern auch noch eine

Spieluhr. Nici; 19,99 Euro

Hurra, wir reiten aus!

12 Jubiläums-Set mit

Ponykoppel und Ponywagen

von Playmobil; 14,99 Euro

Noch mehr

tolle Gewinne auf

der nächsten Seite!

Leben & erziehen 4/2014 59


DAS GROSSE OSTER-SPEZIAL

5 x

zu

gewinnen

Schau mal, wie toll

ich hüpfen kann!

1 x

zu

gewinnen

13

14

3 x

zu

gewinnen

15

17

5 x

zu

gewinnen

18

3 x

zu

gewinnen

16 13

Die handgefertigten

Schafkissen sind

ideal zum Kuscheln. www.

nostalgieimkinderzimmer.de;

34,90 Euro

Osterversion eines

14 Klassikers: Zieht man

an der Schnur, winkt Hugo

Hampelhase mit der Möhre.

Moses; 9,95 Euro

Alle an Bord: Zum

15 Flugzeug gehören

auch Pilot und Passagierin.

Little People von Fisher-

Price; 21,99 Euro

Die Haarspange aus

16 Filz ist viel zu hübsch,

um sie nur an Ostern

zu tragen. www.peeweepeople.de;

6,90 Euro

Zum Reinfallenlassen

17 und Durchknuddeln:

Das riesige Sitzkissen hat

sich als grüner Hase getarnt.

Fatboy; 299 Euro

Die bringen Action ins

18 Haus: Die Tut Tut Baby

Flitzer sind mit Geräuschen

und Musik ausgestattet und

sprechen. VTech; 7,99 Euro

60

MITMACHEN & GEWINNEN

Mit ein bisschen Glück legt Ihnen Und so geht‘s: Nennen Sie uns mit der Entscheidung nicht

der Osterhase ein Spielzeug ins das Spielzeug, das Ihnen

zu viel Zeit, schließlich braucht

Nest: Alle mit einem Button

am besten gefällt und das Sie auch der Oster hase Vorlauf,

gekennzeichneten Produkte von für Ihr Kind haben wollen.

damit der Gewinn rechtzeitig

S. 58 – 60 können Sie gewinnen! Lassen Sie sich aber bitte

bei Ihnen ankommt.

Schicken Sie uns eine Karte, ein Fax oder eine E-Mail und schreiben Sie, welches Spielzeug Sie gewinnen wollen. Bitte Adresse, Alter Ihres

Kindes und Telefonnummer (für Rückfragen) angeben. Einsendeschluss ist der 2. April 2014. Hier die Adresse: Redaktion Leben & erziehen

Kennwort: Ostern | Böheimstr. 8 | 86153 Augsburg | Fax: 08 21/45 54 81-13 | E-Mail: redaktion@bayard-media.de

Leben & erziehen 4/2014

Übrigens: Im gro en Osterkalender auf www.leben-und-erziehen.de

verlosen wir ab dem 21.3. täglich tolle Überraschungen!


Schönes

fürs Nest

Sie sind gerne kreativ?

Dann haben wir genau

das Richtige für Sie: Jede Menge

Ideen zum Basteln, Backen,

Stricken und Dekorieren

AUS: PASKE-STRIKK – STRICKEN FÜR DEN FRÜHLING, FRECHVERLAG

Niedlicher

Strickhase

Stricken macht Spaß!

Ganz besonders,

wenn das Ergebnis

so entzückend aussieht

wie dieser Hase.

Die genaue Anleitung

zum Nachstricken

gibt es auf

unserer Internetseite

www.leben-und-erziehen.de

Noch mehr tolle Ideen?

Einfach umblättern!

Leben & erziehen 4/2014 61


DAS GROSSE OSTER-SPEZIAL

Dieser Hase ist

ein Hingucker auf

jedem Fenster.

Die Vorlage gibt‘s auf

unserer Website.

Die schmusenden Hasen hübschen

als Girlande jeden Raum auf. Die Vorlage

haben wir für Sie ins Netz gestellt.

Wir halten die

Eier warm

Die putzigen Hasen

aus Filz sorgen am

Frühstückstisch für

gute Laune. Zum

Nachmachen gleich

auf unsere Website

klicken und

die Anleitung

runterladen.

AUS: FRÜHLINGSFRISCHE FILZIDEEN, FRECHVERLAG

Jetzt kommt Kunst

aufs Ei: ausgeblasene

Eier bemalen, in kleine

Stücke brechen,

aufkleben.

AUS: FRÖHLICH-BUNTES EIERLEI, FRECHVERLAG

Mama, ich bin ein Hase!

Für den Hasennachwuchs dünnen farbigen Karton

nach Vorlage (bei uns im Netz) ausschneiden, plus

Löcher für die Augen. Zwei kleine Löcher an den

Seiten einstechen und Gummiband befestigen.

Fröhlich

verpackt

Hübsche Idee

für kleine

Überraschungen:

Wasserfarben

mit

Deckweiß

mischen. Helle

Eierkartons

nach Belieben

anmalen und

verzieren.

Sind die

flauschig!

SO GEHT’S

Die Vorlage aus dem Netz auf

ein Leimholzbrett übertragen

und aussägen. Mit Schleifpapier

die Ränder glätten und

abrunden.

Wollschnur in kleine Schlingen

legen und Vorder- und Rückseite

damit bekleben, Kopf,

Schwanz und Beine aussparen.

Die Ränder auf Rücken, Bauch

und Brust mit der in Zickzack

gelegten Schnur bekleben.

Die Ohren aus einem Sperrholzrest

(4 mm dick) ausschneiden

und am Kopf anleimen.

Schwarze Holzperle mit einem

Messer halbieren und als Augen

aufkleben.

AUS: WOLLIGE FRÜHLINGSBOTEN, FRECHVERLAG

62

Leben & erziehen 4/2014


Noch mehr tolle

Tipps gibt’s in

diesen Büchern

Bastel-Tipp

für Eilige

Die „Jet Set Pets“ sind

ruck, zuck zusammengesteckt.

www.

heldenkind.de; 9,95 Euro

Erkennst du

mich?

Ich hab mal deine

Finger gewärmt! Aus

zwei Handschuhen

und Füllwatte ist Hasi

schnell genäht. Wie

das geht, erfahren

Sie auf unserer

Internetseite.

Knusper mich

DAS BRAUCHEN SIE

• 375 g Mehl

• 1 Prise Salz

• 20 g Hefe

• 5 gefärbte Eier

• 200 ml Milch

• 125 g Puderzucker

• 75 g Butter

• Schokolinse in

• 100 g Zucker

Rosa

• 2 Eier

• Zuckeraugen

SO GEHT’S

Milch erwärmen, Butter darin schmelzen

lassen. Mehl, Zucker, Salz und ein Ei

verrühren, Hefe darüber bröseln und Milch

dazugießen. Durchkneten, bis der Teig

eine glatte Kugel ist.

AUS: KNALLBUNTE OSTERN, FRECHVERLAG

Frühlingsfrische Filzideen

Viele mit der Nadel gefilzte

Dekos machen die Osterzeit

bunter und fröhlicher.

frechverlag; 7,99 Euro

Paske-Strikk — Stricken für

den Frühling Pfiffige Ideen für

Strick-Fans: vom Huhn bis zum

Eierwärmer-Pullover.

frechverlag; 12,99 Euro

Wollige Frühlingsboten Holzfiguren

mit einem Kleid aus Wollschnur

einfach selber machen.

frechverlag; 7,99 Euro

FOTOS: FRECHVERLAG (5), DANIEL GERST (2),

HERSTELLER, PHILIPP NEMENZ

Der wird

garantiert zum

Lieblingsfreund

Ihres Kindes

Ein Drittel des Teigs zu Armen, Beinen,

Kopf und Ohren formen. In die Restkugel,

den Bauch, gefärbte Ostereier eindrücken.

Mit verquirltem Ei einpinseln und

20 Minuten bei 220 Grad backen.

Aus Puderzucker und 2 EL Wasser

Zuckerguss anrühren. Augen damit

ankleben, Mund und Nase aufzeichnen.

Schokolinse auf die Nasenspitze kleben.

Häsin und Eier nach Belieben mit bunten

Bändern verzieren.

Fröhlich-buntes Eierlei Bunt

bis edel: vielfältige Vorschläge,

Ostereier kreativ zu gestalten.

frechverlag; 8,99 Euro

Die Anleitungen und Vorlagen zum Osterbasteln und weitere schöne Ideen

zum Thema Ostern finden Sie unter www.leben-und-erziehen.de/ostern

Knallbunte Ostern Das Gute-

Laune-Buch zum Basteln,

Backen und Dekorieren.

frechverlag; 12,99 Euro


DAS GROSSE OSTER-SPEZIAL

GUT, DASS DER OSTERHASE FREUNDE HAT

Der kleine Osterhase springt über Stock den Korb mit dem Schnabel an. Der Hund

und Stein und bricht sich – o weh – ein Bein. läuft zurück. Auf einem der Körbe sitzt

Er jammert: „O je! Wer versteckt denn nun die dicke Krähe. Sie hat alles mitbekommen

die Ostereier?“ Das hört das gelbe Küken. und krächzt: „Krah-krah! Ich bin schon da

Es tröstet das Häschen: „Sei nicht traurig, und helfe mit, das ist doch klar!“ Sie nimmt

ich helfe dir!“ Es läuft zum Hund: „Der Osterhase

hat sich ein Bein gebrochen. Kannst du fliegt los. Der Hund folgt der Krähe mit

den zweiten Korb in den Schnabel und

die Ostereier verstecken?“ Der Hund bellt: dem dritten Korb bis zum Wald. Dort verstecken

die beiden alle Ostereier. Geschafft!

„Klar, ich lass mir was einfallen!“ Er schleppt

einen der drei großen Körbe zum See.

Der Hund, die Ente, die dicke Krähe und

Dort schwimmt die kleine Ente. Der Hund ruft: das gelbe Küken treffen sich im Osterhasenhaus.

Der Osterhase freut sich: „Ihr seid

„Der Osterhase hat sich ein Bein gebrochen.

Bitte, bring einen Korb über den See und meine allerbesten Freunde!“ Und dann lädt er

verstecke dort die Eier!“ Die Ente schnattert: alle ein. Denn die Osterhasenoma hat

„Wird gemacht!“ Sie schwimmt los und schiebt Möhrenkuchen gebacken. Mmh, lecker!

64

Leben & erziehen 4/2014


Das Kind ist

beschäftigt –

1o Minuten Pause

für die Eltern

Mmh, der Möhrenkuchen von der Osterhasenoma schmeckt

der dicken Krähe gut! Hilfst du ihr, den Weg dorthin zu finden?

Der kleine Osterhase hat sich

beim Anmalen der Eier viel Mühe

gegeben. Zwei Eier sehen genau

gleich aus. Welche?

ILLUSTRATIONEN: NINA TAKATA

Leben & erziehen 4/2014 65


www.leben-und-erziehen.de

MARTINAS

TAGEBUCH

Martina

Dankof-Decker ist

eure Ansprechpartnerin

im Netz

[Username:

Redaktion]. In ihrem

Blog erzählt sie

von ihren Kindern

Benjamin

und Anna-Carolin

Umfrage

Wie schützt ihr euch

vor einer Erkältung?

2 %

Bei uns gibt

es jetzt extra

viel frisches

Obst und

Gemüse.

5 %

In der Erkältungszeit

gehen wir

regelmäßig

in die Sauna.

12 %

Wir achten

mehr auf

Hygiene und

waschen

regelmäßig

die Hände.

44 %

Wir machen

nichts

Besonderes,

wir leben

ohnehin

gesund.

37 %

Wir gehen

bei jedem

Wetter raus

an die

frische Luft.

QUELLE: WWW.LEBEN-UND-

ERZIEHEN.DE

Wann zur Geburt

anmelden?

Moony1989 Mein Entbindungstermin

ist in

10 Wochen. Muss ich

mich in der Klinik anmelden,

in der ich entbinden

will? Und wann?

miatinka Ich würde

mich möglichst bald anmelden.

Bei der Gelegenheit

kannst du dir das

Haus anschauen und die

eine oder andere Frage

loswerden. Sehr viele

Geburtskliniken haben

auch eigene Info-Abende.

Minchen Ich habe mich

nur beim ersten Kind

im Krankenhaus angemeldet.

Bei den anderen

beiden bin ich einfach

hin, als es losging.

grisu66 Da ich beim

ersten Kind erst eine

Woche vor der Geburt zur

Anmeldung kam und

der Arzt damals mit mir

schimpfte, habe ich mich

in der zweiten Schwangerschaft

vier Wochen

vorher angemeldet. Vor

allem wenn eine Risikoschwangerschaft

vorliegt,

ist es gut, rechtzeitig

in der Klinik Bescheid

zu sagen.

erbse81 Bei meinem

Großen galt ich als Risikoschwangere

und bin

deshalb acht Wochen vor

dem Geburtstermin zur

Anmeldung. Die Tochter

kam dann mit einem

geplanten Kaiserschnitt

zur Welt; der Termin

wurde auch zwei Monate

vorher ausgemacht.

Maike Gut zu wissen,

dann schaue ich auf

jeden Fall auch bald in

der Klinik vorbei und

melde mich an. Ich hatte

mir bisher noch nicht

richtig Gedanken darüber

gemacht. Danke für die

Tipps und Erfahrungsberichte!

66

Leben & erziehen 4/2014

Kam am 1. Februar um 21.12 Uhr auf

die Welt: Valentin, 3 630 Gramm schwer

und 52 Zentimeter groß

NADINES BLOG

Valentin ist da!

Vom ersten Ultraschallbild bis zum Warten auf die Wehen:

Schon seit Monaten hat uns Nadine Luck in ihrem Blog

(leben-und-erziehen.de/nadines-blog) an ihrer zweiten

Schwangerschaft teilhaben lassen.

Jetzt ist Valentin da und Antonia (2) eine stolze große Schwester.

Wir von Leben & erziehen gratulieren herzlich und wünschen

eine wunderbare Kennenlernzeit!


Tolle Preise im

gro en Oster-Kalender!

Ach du dickes Ei!

Bei www.leben-und-erziehen.de ist der Osterhase schon früh

unterwegs. Vom 21. März bis 13. April gibt’s jeden Tag tolle

Preise zu gewinnen wie das Plüsch-Schaf Emmala von sigikid,

die Wickeltasche von Lässig oder das Plansch- und Zooköfferchen

von playmobil 1.2.3. Also mitmachen und gewinnen!

FOTOS: DANIEL GERST, HERSTELLER (3), ISTOCKPHOTO.COM, THINKSTOCK (2), PRIVAT (2)

Vornamen

einmal anders

So heißen die Haustiere

unserer Community-User

Hamster

• Krümel

• Stubsi

• Tarzan

• Reinhold

Messner

• Rambo

• Pupsi

Kaninchen/

Hasen

• Blacky

• Flöckchen

• Pebbles

• Flecki

• Leo

• Schnubbi &

Hexi

• Pünktchen &

Anton

• Schwarzi &

Annabell

• Sissi

• Fips

Katzen/

Kater

• Tiger

• Simba

• Miezi

• Carlo

• Mogli

• Maxi Timmy

• Klitschko

• Mikesch

• Bulldogg

• Rocky

Hunde

• Britta

• Benny

• Tinka

• Otto

• Charly

Vögel

• Bubi

• Switty

• Lotte

Wie lernt mein Sohn

durchzuhalten?

wert Mein 4-Jähriger kann einfach nichts „durchziehen“.

Musikgarten, Kinderturnen, Fußball,

Schwimmen – alles fängt er an und hat nach einigen

Stunden keine Lust mehr. Im Kindergarten läuft es

prima, aber sonst möchte er nichts machen.

JoniMum Muss er denn mit vier Jahren unbedingt

in einen Verein? Vielleicht reicht es ihm auch, nach

dem Kindergarten ab und zu Freunde zu treffen.

vital Vielleicht ist er einfach noch nicht so weit. Ich

kenne das von meinem Kleinen auch. Gönne ihm

eine Auszeit und überleg in einem halben Jahr noch

mal, ob er etwas Neues machen möchte.

Martina Dankof Es gibt Kinder,

die wollen nicht ständig ins Auto und

wieder raus. Wenn dein Sohn mit dem

Kindergarten zufrieden ist, lass ihn.

Er kann auch mit sechs oder sieben

Jahren eine Sportart beginnen.

November12 Mit seinen vier

Jahren ist er wirklich noch

klein, auch wenn das dir als

Mama nicht immer auffällt.

Möglicherweise überschätzt

du ihn

manchmal, weil er

bei euch der

„Große“ ist.

+ LESER-ECHO +

Süßer

Vogel

„TIERISCHE MÜTZEN FÜR

FASCHING“, HEFT 2/2014

Vielen Dank für die

tollen Häkel-Ideen!

Unsere Lia (6 Monate)

ist bereit für Fasching!

Nadja Scholl, Obersulm

Leben & erziehen 4/2014 67


Hier erzählen unsere Leserinnen und Leser, wie sie den Namen für ihr Baby gefunden haben

Unser Kind heißt...

Leandro Walter

[20 Monate]

Während der Schwangerschaft nannten

wir unser Baby „Leo“. Eigentlich wollten

wir aber einen längeren Namen.

So kamen wir auf Leandro. Da Opa

Walter seinen Enkel nicht mehr

kennenlernen durfte, war uns

der zweite Vorname Walter wichtig.

Familie Fruh, Stuttgart

Hanna

[4 Monate]

Als ich das erste Mal schwanger war,

sahen mein Freund und ich uns im Kino

„Wer ist Hanna?“ an. Der Name blieb

uns gleich im Gedächtnis. Bei meiner

zweiten Schwangerschaft stand dann

sofort fest, dass es eine Hanna wird.

Kein Name könnte besser zu ihr passen.

Sara Probst, Langwedel

Welcher

Name

passt?

Wenn Paare sich über

den zukünftigen

Namen des Kindes

streiten, freut sich

zwar kein Dritter,

aber es hilft einer:

Wunderpanz.de

unterstützt Eltern

durch einen

analytischen

Paarvergleich bei

der Qual der Wahl.

So können Sie

die Frage klären,

ob Ihnen ein moderner

oder einfacher,

Anna Alexa

[1 Jahr]

Anna ist nach ihren Uromas

mütterlicher- und väterlicherseits

benannt. Für eine Anna ist unsere

Kleine zu wild, deshalb ist Alexa ihr

Rufname. Alexandra erschien uns zu

lang und altmodisch. Deswegen

machten wir Alexa daraus. Uns gefällt

auch die Bedeutung „die Kämpferin“.

Sindy Lehwald, Mertendorf

Johannes Elias

[10 Monate]

Wir wählten Johannes, weil auch

der Name des Vaters mit „J“ beginnt.

Und wir wollten einen zeitlosen Namen,

den man gut abkürzen kann.

Die Bedeutungen gefallen uns sehr gut,

weil wir beide christlich sind. Johannes

bedeutet „Gott ist gnädig“, Elias heißt

„mein Gott ist Jahwe“.

Brigitte Waldhier, Hernau

ein individueller oder

traditioneller Name

wichtiger ist.

FOTOS: PRIVAT; ILLUSTRATIONEN: ISTOCKPHOTO.COM

Machen Sie mit!

Wollen Sie auch Ihre Geschichte erzählen? Dann schrei ben Sie uns und schicken Sie ein Kinderfoto oder Familienfoto*

mit. Bitte das Alter des Kindes auf dem Foto, die Adresse und für Rückfragen die Telefonnummer angeben.

ADRESSE: Leben & erziehen | Kennwort: Name | Böheimstr. 8 | 86153 Augsburg | E-Mail: namen@bayard-media.de

*Wir schicken Fotos gern zurück, wenn Sie einen frankierten Rückumschlag beilegen

68 Leben & erziehen 4/2014


RÄTSEL

Ob auf dem Spielplatz oder in

der Pause: Obst und Gemüse sind

eine prima Zwischenmahlzeit. Besonders

praktisch ist die neue „Flotte

Karotte“ von HiPP im Quetschbeutel.

VERLOSUNG

4 x HiPP „Flotte Karotte“

+ Hüpfpolster von JAKO-O

Mit diesem fein pürierten Mix aus

Früchten und Karotten wird eine ausgewogene

Ernährung zum Kinderspiel.

Leben & erziehen und HiPP verlosen

vier fruchtige Vorratspakete der

„Flotten Karotte“. Weil gesunde Kinder

auch viel Bewegung brauchen, gibt es

zu jedem Paket ein Hüpfpolster von

JAKO-O. So stärken Kinder spielend

die Muskeln. Gesamtwert ca. 500 Euro.

Schicken Sie uns die Lösung des Rätsels bis zum 2. April 2014. Bitte geben Sie für Rückfragen Ihre Telefon nummer und Ihre Adresse an.

Redaktion Leben & erziehen | Kennwort: Rätsel | Böheimstr. 8 | 86153 Augsburg | Fax: 08 21/45 54 81-13 | E-Mail: redaktion@bayard-media.de

Ganz bequem geht’s im Internet: www.leben-und-erziehen.de/gewinnspiele

portugies.

Weinbaugebiet

Wintermonat,

Monatsname

Stadt

in Mittelitalien

Nagelpflegeutensil

Datenfunkstandard

bei Handys

(Abk.)

verwirrt

Abk.:

Umleitung

Windschattenseite

Schmuckkügelchen

Kfz-Z.

Hannover

Sinnbild

Bayerns

Wasservogelprodukt

Abk.:

Utah

Überbleibsel

Ausruf

Abk.: Eilzug

holl.

Käsestadt

Lösung

Seemannsbekleidung

Freizeithandwerker

höchster

Vulkan

Europas

Haar-,

Gesichtswasser

(engl.)

dicht.:

Pferd

männl.

Blutsverwandter

Ölfrucht

mit Vorliebe,

bereitwillig

Abk.:

Turbinenschiff

Schiffsleinwand

Heilmaßnahme,

Knetkur

Gewichtsmessgerät

dickflüssige

Speise

flüssiges

Behandlungsmittel

runde

Stütze

(Baukunst)

poet.:

Wiese

vorsichtig,

sachte

Preisvorschlag

ehem.

Minister

in islam.

Staaten

Ausruf des

Schmerzes

franz.:

Baskenmütze

span.

Topmodel

(Inés)

mit Bäumen

eingefasste

Straße

Kurzwort:

Auszubildende(r)

Geburtsschmerz

ugs.:

super

Hotelboy

Sucht;

Besessenheit

Versicherungsschein

Schachfigur

Liliengewächs,

Heilpflanze

Abk.:

Weltmeisterschaft

Zuckerrohrschnaps

Schminkutensil

Abk.:

Oktober

die Landwirtsch.

betreffend

Zeichen

für

Fermium

Abk.: in

Ordnung

Gesellschaftsanzug

Abk.:

Grundschule

Beauty-

konzern-

Gründerin

(Eliz.) †

schlecht

aufgelegt

abwertend:

Weichling

lat., franz.:

und

svd1816.32-62

Auflösung aus Leben & erziehen 03/14: Lebensfreude

®

Abk.:

Ablage

Spielleitung

bei Film

und TV

Initialen

Hemingways

2 7 8 5 9

5 6 1 8

7 5 2 4

6 9 7 5 2

8 6

5 1 4 9 8

3 2 9 5

6 1 8 2

1 7 2 6 4

Leben & erziehen 4/2014 69


Rund ums Thema Familie:

Die große Leben & erziehen-Community

Jederzeit …

Kontakte knüpfen

und Erfahrungen

austauschen

Melde dich kostenlos an und nutze die vielen Vorteile!

• Tausche dich mit anderen aus • Finde Hilfe bei Problemen

• Lerne neue Freunde kennen • Gründe Gruppen für Gleichgesinnte

• Rede mit Themen-Experten

www.leben-und-erziehen.de

Das Elternmagazin


INTERVIEW

Kinder sind

das Schönste

FOTOS: WARNER BROS. ENTERTAINMENT GMBH

In seinem neuen

Film „Vaterfreuden“

spielt Matthias

Schweighöfer einen

Single, der nur noch

eines will: Papa

werden. Damit

kennt der 32-jährige

Kinostar sich aus

– er wird bald zum

zweiten Mal Vater.

Mit am Set: Friedrich

Mücke (32),

Papa zweier Töchter,

und Tom Beck

(35). Ruth Wenger

sprach mit

den Schauspielern

über die wahren

Stars bei ihnen

zu Hause

dingt welche in die Welt

setzen?

schweighöfer: Wegen

der Blicke der Frauen auf

dem Spielplatz.

Möchten Sie überhaupt

Nachwuchs, Herr Beck?

beck: Auf jeden Fall. Aber

vielleicht sollte ich es erst

einmal mit einem Hund

probieren.

Herr Mücke, Sie haben

mit der Schauspielerin

Barbara Romaner zwei

Töchter im Alter von drei

und eineinhalb Jahren –

waren beide geplant?

mücke: Ja. Und ich bin

natürlich auch glücklich,

dass das so geklappt hat.

Ich habe bei beiden Kindern

Elternzeit genommen.

Das ist ja ein riesiger

Papierkram.

Wer ist bei Ihnen

zu Hause der VIP: Mama

oder Papa?

schweighöfer: Na, ganz

klar meine Tochter. Greta

ist definitiv VIP plus.

Und wer übernimmt

die Nachtschichten?

mücke: Ich versuche gerade

den Kindern beizubringen,

dass sie nachts

im Bett bleiben. Klappt

nicht immer. Das empfinde

ich echt als Niederlage.

Gruppenbild mit Dame:

Friedrich Mücke, Matthias

Schweighöfer, Isabell Polack

(sie ist seit Kurzem selbst

Mutter) und Tom Beck (v. links)

bei der Filmpremiere

Ist Maren (Isabell Polack) die richtige Mutter für das Kind von Felix

(Matthias Schweighöfer)? Eine Szene aus dem Film „Vaterfreuden“

Gibt es den idealen

Zeitpunkt, um Vater

zu werden?

mücke: Vor dem 30. Geburtstag

finde ich es

schon ganz geil. Für mich

war das jedenfalls super.

Aber das muss jedes Paar

selbst wissen.

Ging’s nach Drehschluss

auf Kneipentour? Oder

spart man sich als Papa

einen dicken Schädel?

schweighöfer: Wenn

wir um die Häuser gezogen

sind, haben wir

Elterngespräche über

unsere Töchter geführt:

Was sagt sie schon alles,

schläft sie durch, kann sie

auf Englisch zählen?

Ihr Kollege Tom Beck hat

noch keine Kinder.

Warum sollte er unbeschweighöfer:

Meine

Tochter ist ja fast schon

fünf Jahre alt. Sie geht um

halb neun abends ins Bett

und schläft bis halb acht

morgens.

Im Film sind die Eltern

ständig übermüdet und

streiten nonstop. Sind

Kinder das größte Glück

oder eher die größte

vorstellbare Belastung

für ein Paar?

mücke: Sie sind das

Schönste, was es gibt.

schweighöfer: Kinder

sind immer richtig! Das

Problem ist einfach, wenn

die Eltern keine Zeit mehr

für sich haben. Das muss

man gut organisieren.

Mit Baby sieht man zum

ersten Mal richtig, wie

man zusammen im Leben

steht. Alles kommt auf

den Prüfstand. Dann zeigt

sich: Sind wir ein Paar

oder nicht?


IMPRESSUM

erscheint in der Bayard Media GmbH & Co. KG, Augsburg

www.bayard-media.de

Anschrift Verlag und Redaktion:

Böheimstraße 8, 86153 Augsburg, Tel. 08 21/45 54 81-51,

Fax 08 21/45 54 81-10 (Verlag), -12 (Redaktion)

E-Mail: redaktion@bayard-media.de, www.leben-und-erziehen.de

ISSN 0047-4274

Chefredakteurin:

Martina Kaiser (verantwortlich)

Redaktion und Mitarbeiter:

Martina Dankof-Decker,

Elisabeth Göpel, Gitta Hopp,

Gerda Klier, Margret Nußbaum,

Josef Pütz, Silvia Schmid,

Andrea Schmidt-Forth,

Beate Spindler, Silke Weiher

Grafik:

Robert Erker (Artdirector),

Laura Hermann,

Verena Kernstein, Sabine Meyer

Bildredaktion:

Ilonka Bock, Daniel Gerst

Redaktionsassistenz:

Sylvia Herrmann,

Sabine Pomberg

Verlagsgeschäftsführer:

Horst Ohligschläger

Verlagsleitung/

Gesamtanzeigenleitung:

Armin Baier (verantwortlich)

Anzeigenverkauf Inland:

Nielsen I

Kontor M

Medienvermarktung GbR

Fuhlsbüttler Straße 145

22305 Hamburg

Tel. 0 40/63 90 84-0

Fax 0 40/63 90 84-44

E-Mail: info@kontorm.de

Nielsen II

bm mediagroup

Bonifatiusstraße 62

40547 Düsseldorf

Tel. 02 11/52 28 97-60

Fax 02 11/52 28 97-69

E-Mail:

menkhoff@bmmediagroup.de

Nielsen IIIa

Verlagsbüro Leo Krimmer GmbH

c/o QM QuadroMedia GmbH

Am Lindenbaum 24

60433 Frankfurt/Main

Tel. 0 69/53 09 08-0

Fax 0 69/53 09 08-50

E-Mail:

frankfurt@quadromedia.eu

Nielsen IIIb, IV

Medienbüro Macari

Parkstraße 27

82008 Unterhaching

Tel. 0 89/58 22 11

Fax 0 89/58 09 02 97

E-Mail: medienbuero.macari@

t-online.de

Nielsen V, VI, VII

media am südstern

Katja Herbst

Körtestraße 3, 10967 Berlin

Tel. 0 30/61 28 66 00

Fax 0 30/69 50 58 75

E-Mail: kh@mediaam-suedstern.de

Anzeigenverkauf International:

Tel. +49 (0) 8 21/45 54 81-37

E-Mail:

anzeigen@bayard-media.de

Anzeigentarif:

Preisliste Nr. 19,

gültig ab 1. Januar 2014

Download: www.bayardmedia.de/mediadaten.html

Vertriebsleiter:

Arne Biemann

Marketing-Manager:

Stefanie Kneißl

Druckvorstufe:

NV Roularta Media Group

Meiboomlaan 33

B-8800 Roeselare

Druck:

Euro-Druckservice GmbH, Passau

Vertrieb für den Handel:

MZV Moderner Zeitschriften

Vertrieb GmbH & Co. KG

Ohmstraße 1

85716 Unterschleißheim

Tel. 0 89/3 19 06-0

Fax 0 89/3 19 06-113

E-Mail: mzv@mzv.de

Internet: www.mzv.de

Bei Nichtbelieferung ohne

Verschulden des Verlags oder in

Fällen höherer Gewalt und bei

Störung des Arbeits friedens kein

Entschädigungs anspruch.

Leben & erziehen wird als

Zeitschrift und digital vertrieben.

Die Abogebühren werden unter

der Gläubiger-Identifikationsnummer

DE95ZZZ00000015331 von

der Bayard Media GmbH & Co. KG

eingezogen.

Nachdruck:

Nur mit Genehmigung der Redaktion.

Für unverlangte Manus kripte

und Fotos keine Gewähr. Bitte

schicken Sie uns nur Fotos,

die Sie selbst aufgenommen oder

an denen Sie die Rechte haben.

Beilagenhinweis:

(außer Verantwortung

der Redaktion)

Dieser Ausgabe sind Beilagen/

Beihefter/Beikleber folgender Firmen

beigefügt:

Vertbaudet GmbH & Co. KG,

Erwin Müller Versandhaus GmbH

(Baby Butt), Lego GmbH, Familotel AG.

Wir bitten um freundliche Beachtung!

Sie wollen ein Abo bestellen?

Ganz bequem unter:

www.leben-und-erziehen.de/abo

Sie haben Fragen zu Ihrem Abonnement?

Unser Kunden-Service hilft Ihnen gern weiter. Sie erreichen uns

Mo – Fr von 8 – 18 Uhr unter

Tel. 0 83 82/2 77 57-925, Fax 0 83 82/2 77 57-777

E-Mail: abo.lebenunderziehen@guell.de

Postanschrift:

Abonnenten-Service, Heuriedweg 19, 88131 Lindau

Leben & erziehen erscheint monatlich.

Das Jahresabo (12 Hefte + 2 Sonderhefte) kostet derzeit 32,20 € inkl. MwSt.

und Versand, im Einzelverkauf kostet das Heft 2,50 €,

Auslandspreise auf Anfrage.

FOTOS: GETTY IMAGES, HERSTELLER, ISTOCKPHOTO.COM

BERUF

Mein

neuer Job

Die Familienpause

ist eine Chance,

beruflich die Karten

neu zu mischen.

Hier erzählen

Mütter von ihrem

Wiedereinstieg

Kreative

Kinderküche

Was Ein- und

Zweijährigen schmeckt,

lesen Sie in unserer

Ernährungs-Serie

72

Leben & erziehen 4/2014


Toll, was Hebammen alles leisten!

Sagen Sie Danke

und machen Sie mit bei

der Hebammen-Wahl 2014

VORSCHAU

Der

sanfte

Weg

zu ruhigen

Nächten

Sie müssen Ihr Kind

nicht schreien lassen,

damit es schläft.

Zwei Schlaf-Profis

verraten

das Geheimnis

entspannter Nächte

IM RATGEBER

Was unser Leben

leichter macht

Frühling

Neue Spiel-Ideen für draußen

Familienurlaub

Wo es Eltern und Kindern gefällt

Baby-Pflege

Alles rot am Po? Was jetzt

schnell hilft

Heuschnupfen

Die richtige Therapie für Kinder

Schulranzen

So finden Sie den passenden

für Ihr Kind

DAS NEUE

HEFT IST AB

9.4.

IM HANDEL

Weitere

Themen

Besser

schlafen

Kinder müssen trödeln

… auch wenn uns Eltern

das oft nervt. Ein Lob auf

die Langsamkeit

Mit Leib und Seele

Hebamme

Reportage über den

schönsten Beruf der Welt

Kindergarten

Wenn Kinder im Bett noch

eine Windel brauchen

Wie viele

Freunde

braucht

mein Kind?

Warum manche Kinder

auch gut ohne auskommen

und Eltern besser

erst mal abwarten

Bald geht’s

in die Schule:

Der Ranzen

ist schon da!

Beauty-Tipps

Gepflegte Füße für

die Flip-Flop-Saison

Garderobe

im Kinderzimmer

Mit unserer Anleitung

einfach selber machen

Andere Mütter kennenlernen,

sich mit Eltern austauschen,

schnelle Antwort auf Fragen:

alles in unserer Community

www.leben-und-erziehen.de

Leben & erziehen 4/2014 73


1

Nur

€ 2,30

pro Heft!

Gratis!

Vorteils-Angebot:

14 x Leben & erziehen

+ Geschenk Ihrer Wahl

Tolle Tipps für Mama und Papa

Wenn Paare Eltern werden, haben sie viele Fragen:

zur Schwangerschaft, den ersten Wochen mit

Baby, Ernährung und Gesundheit ihres Kindes.

Leben & erziehen begleitet Sie durch die ersten

spannenden Jahre und ist Ihr kompetenter Ratgeber.

Mit Tipps von Experten und Erfahrungen

anderer Eltern.

NEU!

Unsere

Empfehlung

Geschenk

Ihrer

Wahl!

Zum selbst behalten

oder verschenken!

LEGO ® DUPLO ® Zahlenzug

Alles Einsteigen – der Zahlenzug fährt

ab! Zählen lernen hat noch nie so viel

Spaß gemacht.

Mit nummerierten DUPLO ® Steinen,

Kinderfigur, Wagenelementen u. v. m.

LEGO, das LEGO Logo und DUPLO sind Marken der LEGO Gruppe. ©2014 The LEGO Group.

1

Schnupper-Angebot:

Nachzieh-Bär

Der niedliche Bär von Janosch lässt sich gerne

hinterher ziehen und ist ein treuer Begleiter.

Ca. 13 x 11 cm, ab 1 Jahr.

Gratis!

7 x Leben & erziehen + Geschenk

Geschenk

Ihrer Wahl!

Gleich Bestellkarte ausfüllen

oder noch schneller bestellen

Tel.: 08382 / 27 75 79 25

Fax: 08382 / 27 75 77 77


Ihre

Vorteile!

Wertvoll! 1 Jahr lang

keine Ausgabe verpassen.

Günstig! Nur € 2,30 statt

€ 2,50 pro Heft. Sie sparen 8%!

Gratis! Tolles Geschenk.

Bequem! Versandkostenfreie

Lieferung direkt nach Hause.

Fair! Nach 12 Monaten

jederzeit kündbar.

2 3

Gratis!

Der frühe Vogel ...

Geschenk für die 40 Schnellsten!

Die ersten 40 Besteller/innen erhalten zusätzlich ein tolles Überraschungsgeschenk.

Deshalb am besten gleich antworten!

Gleich anfordern!

Reisenthel Kulturtasche

Die vielseitige Tasche kann platzsparend aufgehängt werden und

enthält ein Hauptfach, mehrere kleinere Fächer, einen Spiegel

und eine Aufhängevorrichtung. Maße ca. 23 x 10 x 21 cm.

Der sigikid Babydrache

Fördert von Anfang an die Sinne. Das Baby erlebt Bewegung,

Kontraste und Geräusche. Durch Klettverschlüsse können immer

neue Variationen zusammengestellt werden. Mit Rassel,

Quietsche, Knisterfolie und Beißring. Größe ca. 42 cm

Ihrer Wahl

2 3

sigikid Spielball mit Glocke

Ein weicher Ball mit Glöckchen für

die ersten Spielschritte. Er animiert

zum Köpfchenheben, Hochstemmen

oder Hinterherkrabbeln.

Ca. ø 11 cm. Waschbar bei 30° C.


Für

Kinder von

0-

6 Jahren

Gratis!

2 Gratishefte

Sie erhalten vor

Beginn Ihres Abos

zwei kostenlose

Ausgaben von

Leben & erziehen.

E-Mail:

abo.lebenunderziehen@guell.de

Internet: www.leben-und-erziehen.de/abo

Wir nutzen nur Ihre anlässlich von Bestellungen anfallenden Daten für die Bestellabwicklung und

für Werbezwecke. Sie können der Nutzung oder Übermittlung Ihrer Daten für Zwecke der Werbung

oder der Markt- oder Meinungsforschung jederzeit widersprechen. Geschenke, solange Vorrat reicht.

Vertragspartner: Bayard Media GmbH & Co. KG, Böheimstraße 8, 86153 Augsburg, HRA 15029

Augsburg, Geschäftsführung: Horst Ohligschläger.


Du

bist ein kleiner

Nimmersatt

ich

gebe dir das

Wertvolle aus Milch

und Getreide

Das Wertvolle aus Milch und Getreide

Eiweiß für ein normales Wachstum und die Entwicklung der Knochen

Angenehm sättigendes Getreide

Vertrauen Sie auf über 80 Jahre Erfahrung

Wir sind ein gutes Team.

Möchten Sie mehr über Milch und Getreide für Ihr Baby wissen?

Dann besuchen Sie uns auf www.babyservice.de/milch-und-getreide

oder auf Facebook.com/babyservice

Du

ich

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!