Handbuch

jet.apolda.de

Handbuch

Handbuch

www.concord-camera.com


INHALTSVERZEICHNIS

De

EINFÜHRUNG

Verpackungsinhalt ......................................................................................................................................................59

Sicherheitsinformationen ............................................................................................................................................60

Teilebeschreibung........................................................................................................................................................61

Front. ..........................................................................................................................................................................61

Rückseite ....................................................................................................................................................................61

Unterseite ....................................................................................................................................................................62

Anzeigen im Monitor....................................................................................................................................................62

Aufzeichnungsmodus ..................................................................................................................................................62

Wiedergabemodus ......................................................................................................................................................63

Ändern der Anzeigen im Monitor ................................................................................................................................63

Anbringen der Handschlaufe ......................................................................................................................................64

VORBEREITUNG DER KAMERA

Energieversorgung der Kamera ..................................................................................................................................65

Einlegen der Batterien ................................................................................................................................................66

Herausnehmen der Batterien ......................................................................................................................................66

Anzeige „niedrige Batterieleistung“..............................................................................................................................67

Ein- und Ausschalten der Kamera ..............................................................................................................................67

Einschalten der Kamera ..............................................................................................................................................67

Ausschalten der Kamera ............................................................................................................................................68

Bedienung des Multi-Controllers ................................................................................................................................69

Einstellen der Sprache...................... ..........................................................................................................................69

Einstellen von Datum und Uhrzeit ..............................................................................................................................70

GRUNDLAGEN DER BILDAUFZEICHNUNG

Aufzeichnung einer Aufnahme ....................................................................................................................................71

Verwenden des Zooms................................................................................................................................................71

Optischer Zoom................................... ........................................................................................................................71

Digitaler Zoom ............................................................................................................................................................72

Verwenden des Blitz ....................................................................................................................................................73

Über die Rote Augen Reduzierung..............................................................................................................................73

Verwenden des Selbstauslösers ................................................................................................................................74

Einstellen von Bildgröße und Qualität. ........................................................................................................................74

Das Einstellen der Bildgröße ......................................................................................................................................74

Das Einstellen der Bildqualität ....................................................................................................................................75

ANDERE AUFZEICHNUNGSFUNKTIONEN

Auswählen des Schärfemodus ....................................................................................................................................76

Auswahl des Autofokusbereiches................................................................................................................................76

Verwenden des Makromodus ......................................................................................................................................77

Verwenden des Abstandmodus ..................................................................................................................................77

Verwenden der manuellen Schärfeeinstellung ............................................................................................................77

Belichtungsausgleich (Veränderung der Blende) ........................................................................................................78

Einstellen des automatischen Weißabgleichs ............................................................................................................78

Manuelles Einstellen des Weißabgleichs..... ..............................................................................................................79

Verwenden des NICESHOT Modus............ ................................................................................................................79

Verwenden des Videomodus.......................................................................................................................................81

Informationen zum Histogramm.............. ....................................................................................................................82

Einstellen der ISO-Empfindlichkeit........ ......................................................................................................................82

Auswahl der Messcharakteristik........ ..........................................................................................................................83

Multi (Mehrfeldmessung)....................... ......................................................................................................................83

Mittenbetont (mittenbetont)..........................................................................................................................................83

Spot (Spot)...................................... ............................................................................................................................83

Verwenden der Filterfunktion ......................................................................................................................................83

Einstellen der Farbsättigung........................................................................................................................................84

Einstellen des Kontrasts ..............................................................................................................................................84

Einstellen der Konturschärfe ......................................................................................................................................84

Ein- und Ausschalten des Gitternetzes im Monitor ....................................................................................................84

Ein- und Ausschalten der Bildwiedergabe...................................................................................................................85

Einstellen der Starteinstellungen

Einstellen ....................................................................................................................................................................85

Zurücksetzen der Kamera ..........................................................................................................................................85

57


WIEDERGABE

Grundlagen der Wiedergabeoperationen ....................................................................................................................86

Vergrößern der Anzeige im Display ............................................................................................................................86

Bild auf Ursprungsgröße zurücksetzen....... ................................................................................................................87

Beschneiden einer Aufnahme......................................................................................................................................87

Wiedergabe eines Videos............................................................................................................................................89

Betrachten von Bildern im Thumbnailmodus ..............................................................................................................89

Drehen der Aufnahme im Display................................................................................................................................90

LÖSCHEN VON DATEIEN

LÖSCHEN EINER EINZELNEN DATEI ......................................................................................................................90

LÖSCHEN ALLER DATEIEN.......................................................................................................................................90

DATEIMANAGEMENT

Ordner..........................................................................................................................................................................91

Speichern von Ordnern und Dateien...........................................................................................................................91

Dateien schützen ........................................................................................................................................................92

Eine einzelne Datei schützen ......................................................................................................................................92

Alle Dateien im Speicher schützen..............................................................................................................................92

DPOF ..........................................................................................................................................................................93

Das Einstellen der Druckeinstellungen für eine einzelne Aufnahme...........................................................................93

Das Einstellen der Druckeinstellungen für alle Aufnahmen ........................................................................................94

PRINT Image Matching II (Drucken mit Image Matching II) ......................................................................................94

Exif Print (Drucken von Exif-Dateien)..........................................................................................................................94

Verwenden des USB-Direktdrucks ..............................................................................................................................94

ANDERE EINSTELLUNGEN

Einstellen der seriellen Dateinamen

Methodik der Nummerngenerierung............................................................................................................................96

Einstellen des Kontrolltons ..........................................................................................................................................96

Einstellen der Startanzeige..........................................................................................................................................96

Formatieren des Kameraspeichers ............................................................................................................................97

VERWENDEN EINER SPEICHERKARTE

Einsetzen der SD-Karte ..............................................................................................................................................98

Entnahme der SD-Speicherkarte ................................................................................................................................99

Formatieren der SD-Speicherkarte..............................................................................................................................99

SD-Speicherkarte (Vorkehrmaßnahmen) ....................................................................................................................99

Kopieren von Dateien ..................................................................................................................................................99

Das Kopieren aller Dateien vom Kameraspeicher auf eine SD-Speicherkarte ..........................................................99

Das Kopieren von Dateien von einer SD-Speicherkarte auf den internen Kameraspeicher.....................................100

BETRACHTEN VON BILDERN AM COMPUTER

Verwenden der Kamera mit einem Windows-PC ......................................................................................................101

Verwenden der SD-Speicherkarte um Bilder auf den Computer zu übertragen ......................................................101

Gespeicherte Daten ..................................................................................................................................................102

DCF Protokoll ............................................................................................................................................................102

INSTALLIEREN DER SOFTWARE

Installieren der Software-Treiber ..............................................................................................................................103

Installieren der Roxio PhotoSuite 5.0 SE ..................................................................................................................104

Verwenden der Roxio PhotoSuite 5.0 SE..................................................................................................................107

ANHANG

Bezugnahme auf die Menüs......................................................................................................................................108

Aufnahmemodus........................................................................................................................................................108

Wiedergabemodus ....................................................................................................................................................109

Anzeigen der LED-Leuchten ....................................................................................................................................109

Aufnahmemodus........................................................................................................................................................110

Wiedergabemodus ....................................................................................................................................................110

Anleitung zur Fehlersuche ........................................................................................................................................111

Spezifikationen ..........................................................................................................................................................113

De

58


De

EINFÜHRUNG

EINFÜHRUNG

PACKUNGSINHALT

Bitte setzen Sie sich sofort mit Ihrem Händler in Verbindung falls Teile fehlen oder beschädigt sind.

Kamera 2 wiederaufladbare Mignonzellen Kurzanleitung

Nickel-Metall Hydrid Batterien

Bedienungsanleitung CD-ROM USB-Kabel

Ladegerät Tasche Handschlaufe

(Die Form des mitgelieferten

Ladegeräts variiert je nach dem

in welchem Land oder welcher

Region Sie die Kamera erworben

haben.)

59


SICHERHEITSHINWEISE

EINFÜHRUNG

Vielen Dank, das Sie sich für diese Kamera entschieden haben. Bevor Sie mit der Kamera fotografieren, lesen

Sie bitte zunächst die Sicherheitsinstruktionen und die Vorsichtmaßnahmen die in den nachfolgenden

Abschnitten enthalten sind um sicherzustellen, des Sie die Kamera ohne Schaden einsetzen können.

• Verwenden Sie die Kamera niemals im Innern eines Flugzeuges oder an Orten wo die Verwendung der

Kamera untersagt ist. Die nicht bestimmungsgemäße Verwendung kann gefährliche Unfälle verursachen.

• Zielen Sie mit der Kamera nicht direkt in die Sonne oder andere starke Lichtquellen. Damit gefährden Sie Ihr

Augenlicht.

• Öffnen Sie keinesfalls das Gehäuse der Kamera oder versuchen Sie auch nicht die Kamera in irgendeiner

Weise zu modifizieren. Die eingebauten Starkstromkomponenten können, wenn diese freigelegt werden,

einen Stromschlag verursachen. Wartung und Reparatur sollen ausschließlich von autorisiertem

Fachpersonal durchgeführt werden.

• Das Auslösen des Blitz in der Nähe von Tieren oder Menschen, insbesondere jüngeren, kann zu einer

Beeinträchtigung der Sehfähigkeit führen. Achten Sie darauf, dass die Kamera mindestens 1 Meter von

Mensch oder Tier entfernt ist, wenn sie den Blitz verwenden.

• Halten Sie die Kamera fern von Wasser und anderen Flüssigkeiten. Verwenden Sie die Kamera keinesfalls

mit nassen Händen. Fotografieren Sie niemals bei Regen oder Schneefall. Feuchtigkeit kann zu einem

Feuer oder einem Stromschlag führen.

• Halten Sie die Kamera und das Zubehör außerhalb der Reichweite von Kindern oder Tieren um Unfällen

oder Schäden an der Kamera vorzubeugen.

• Wenn Sie Rauch oder einen strengen Geruch bemerken der aus der Kamera kommt, schalten Sie diese

bitte sofort AUS und ziehen Sie den Netzstecker. Bringen Sie die Kamera in diesem Fall zum

nächstgelegenen autorisierten Servicecenter zur Reparatur. Versuchen Sie niemals die Kamera selbst zu

reparieren.

• Verwenden Sie ausschließlich das empfohlene Zubehör zur Energieversorgung. Die Verwendung von Teilen

die nicht empfohlen sind kann zur Überhitzung, Verformung der Teile, zu Feuer, Stromschlag oder anderen

Beschädigungen führen.

• Drücken Sie niemals zu stark auf das Objektiv wenn Sie dieses reinigen. Falls doch, besteht die Gefahr,

dass das Objektiv zerkratzt wird. Dadurch wird die Qualität der Bilder verschlechtert oder es kann zu

Fehlfunktionen kommen.

• Wenn Sie die Kamera verwenden, kann sich diese leicht erwärmen. Dies ist kein Anzeichen für eine

Fehlfunktion.

• Falls die Kamerahülle einmal gereinigt werden muss, wischen Sie diese am besten mit einem trockenen,

fuselfreien Tuch ab.

De

60


EINFÜHRUNG

TEILEBESCHREIBUNG

De

Front

1 Auslöser

2 Einschaltknopf

3 Blitz

4 Anschlussabdeckung

5 Selbstauslöserlampe

6 Objektiv

7 [USB] Port

1

2

3

4

6

Back

8 Sucher

9 Betriebslampe

10 (Wiedergabemodus)

11 (Aufnahmemodus)

12 Zoomschalter

13 Anschlussabdeckung

14 Befestigung für die Handschlaufe

15 [Gleichstromeingang 3V]

16 Multi-Kontroll[ ][ ][ ][ ]

17 [DISP] Schalter

18 [SET] Schalter

19 [MENÜ] Schalter

20 LCD Monitor

8 9 10

11

12

20

19

18

17 16

15

13

7

14

61


EINFÜHRUNG

Unterseite

21 Batteriefachabdeckung

22 Stativanschluss

• Verwenden Sie dieses Gewinde, wenn Sie

die Kamera mit einem Stativ verbinden

23 Speicherkarten-Slot

24 Batteriefach

23

22

De

21

24

ANZEIGEN IM MONITOR

Der Monitor zeigt Ihnen mit verschiedenen Anzeigesymbolen den Status der Kamera und verschiedene

ausgewählte Funktionen an.

In Aufnahmemodus [REC]

1. Blitz Modus

2. Schärfe Modus

3. Weißabgleich

4. Selbstauslöser

5. Aufnahmemodus

6. Messmodus

7. Speicherkapazität

8. Bildgröße

9. Qualität

10. Typ des zum Speichern gewählten Speichers

11. Datum und Uhrzeit

12. Belichtungswert

13. Batterieanzeige

14. Messfeld

15. Anzeige des digitalen Zooms

16. Wert der Belichtungszeit

17. Blendenwert

18. ISO Empfindlichkeit

19. Zoomanzeige

62


De

EINFÜHRUNG

Im [WIEDERGABE] Modus

1. Wiedergabemodus (Schnappschuss, Video) 5. Qualität

2. geschützte Aufnahme 6. Typ des Speichers zum Speichern

3. Nummer des Ordners/ Nummer der Datei 7. Datum und Uhrzeit

4. Bildgröße 8. Batterieanzeige

ÄNDERN DER ANZEIGEN IM MONITOR

Betätigen Sie [DISP] Schalter mehrfach bis Sie sich durch die verschiedenen Anzeigen des Displays in der

folgenden Reihenfolge bewegt haben.

Für [REC] [Snapshot] Modus

MONITOR EIN

Indicators ON Histogram ON Indicators OFF

MONITOR AUS

Für [REC] [NICESHOT] Modus, [REC] [Movie] Modus, [WIEDERGABE] Schnappschuß Modus

Anzeige ON Histogramm ON Anzeige AUS

Für [WIEDERGABE] Videomodus

Anzeige ON

Anzeige AUS

Bitte beachten Sie:

Während der Aufzeichnung von Videos im Videomodus ist der [DISP] Schalter ausgeschaltet.

63


ANBRINGEN DER HANDSCHLAUFE

EINFÜHRUNG

Anbringen der Handschlaufe wie abgebildet

De

WICHTIG!

• Achten sie darauf, dass Sie die Handschlaufe verwenden. Dadurch können Sie das unbeabsichtigte

Fallenlassen der Kamera verhindern.

• Wenn Sie die Kamera an der Handschlaufe festhalten, lassen Sie diese nicht frei schwingen. Damit

verhindern Sie Erschütterungen/Beschädigung der Kamera. Dies gilt gleichermaßen für außen-

/innenliegende Teile der Kamera.

64


VORBEREITUNG

VORBEREITUNG

ANFORDERUNGEN FÜR DIE ENERGIEVERSORGUNG

Die Kamera kann auf zwei Arten mit Strom versorgt werden: 2 Mignonzellen oder Strom aus der Steckdose.

Die folgenden Typen werden von uns empfohlen:

De

• Wiederaufladbare Mignonzellen, Typ Nickel-Metall Hydridbatterien (2 Stück sind im Lieferumfang bereits

enthalten)

• Mignon Lithiumbatterien: FR6 (optional)

• Mignon Alkali-Manganbatterien: LR6 (optional)

Hinweis:

• Die ordnungsgemäße Funktion der Kamera kann nicht garantiert werden, wenn andere Typen von

Batterien als die oben beschriebenen verwendet werden.

• Die Batterien sind beim ersten Mal nicht richtig aufgeladen worden. Laden Sie die Batterien unbedingt vor

der ersten Benutzung voll auf.

• Wenn die Kamera mit Alkali-Mangan Batterien (LR6) betrieben wird, besteht die Möglichkeit, dass diese

bei Temperaturen von 5 o C (41 o F) oder darunter nicht richtig arbeitet.

65


VORBEREITUNG

Einlegen der Batterien

1. Stellen Sie sicher, das die Batteriefachabdeckung die Kamera ausgeschaltet ist.

2. Öffnen Sie die Batteriefachabdeckung (Siehe Abbildung 1).

3. Legen Sie Batterien ein, achten Sie dabei auf die korrekte Polarität (Siehe Abbildung 2).

4. Schließen Sie die Batteriefachabdeckung (Siehe Abbildung 3).

De

Abbildung 1 Abbildung 2 Abbildung 3

Ersetzen/Entnahme von Batterien aus der Kamera

1. Stellen Sie sicher sicher, das die Kamera ausgeschaltet ist.

2. Öffnen Sie die Batteriefachabdeckung (Siehe Abbildung 1).

3. Um die Batterien wieder zu entnehmen, schütteln Sie die Kamera leicht, damit diese herausgleiten können.

4. Legen Sie Batterien ein, achten Sie dabei auf die korrekte Polarität (Siehe Abbildung 2).

5. Schließen Sie die Batteriefachabdeckung (Siehe Abbildung 3).

Abbildung 4

66


VORBEREITUNG

Batterieanzeige

Die Batterieanzeige zeigt den Ladezustand der Batterien an. Die Bedeutung jedes Icon ist dabei wie folgt:

Batterien sind voll aufgeladen.

Batterien sind nicht voll, aber ausreichend für die Verwendung. Halten Sie einen Satz

frischer Batterien bereit.

De

Batterien sind fast leer, ersetzen Sie oder laden Sie die Batterien (nur bei

wiederaufladebaren Batterien) sofort auf.

Batterien sind leer, ersetzen Sie diese sofort durch einen Satz frischer Batterien oder laden

Sie wiederaufladbare Batterien auf

Hinweis:

Wenn dies angezeigt wird, wird die Kamera keine Aufnahmen mehr machen.

EIN- UND AUSSCHALTEN DER KAMERA

Einschalten der Kamera:

Betätigen Sie den [EIN/AUS] Schalter, [ ] (REC) Schalter, oder [ ] (WIEDERGABE) Schalter.

Durch Betätigen des [EIN/AUS] oder [ ] Schalters, wird die Kamera in den Aufnahmemodus versetzt

(REC), während wenn Sie den [ ] betätigen, die Kamera in den Wiedergabemodus (WIEDERGABE)

gebracht wird. Nachdem Sie einen der genannten Schalter betätigt haben, wird die grüne LED aufleuchten und

die Kamera ist eingeschaltet.

Starten des Modus beim Einschalten

Betätigen Sie diesen Schalter zum einschalten der Kamera

Aufnahme Ein-/Ausschalter oder [ ] (Aufnahme)

Wiedergabe [ ] Schalter

1

4

1. Grüne Betriebslampe

2. [ ] (WIEDERGABE)

3. [ ] (REC)

4. Ein-/Aus-Schalter [EIN/AUS]

2 3

67


VORBEREITUNG

HINWEIS

• Wenn Sie die Kamera EIN oder AUS schalten oder sich zwischen den verschiedenen Modi hin- und her

bewegen, fährt das Objektiv ein und aus. Achten Sie darauf, dass sich durch Hindernisse (wie Finger

oder wenn sich die Kamera in der Tasche befinden) die Bewegung des Objektives beim Herein- oder

Herausfahren behindern. Es wird ausdrücklich empfohlen, die Handschlaufe anzubringen (siehe auch

Abschnitt „Anbringen der Handschlaufe“), um das unbeabsichtigte Fallenlassen der Kamera zu

verhindern.

• Wenn Sie die Kamera vom Aufnahmemodus in den Wiedergabemodus gebracht haben (durch Betätigen

des [ ]), fährt das Objektiv nach 10 Sekunden in das Gehäuse zurück.

• Die Kamera ist mit einer automatischen Abschaltfunktion ausgestattet, die Ihnen dabei hilft Energie zu

sparen. Wenn die Kamera automatisch ausgeschaltet wurde, betätigen Sie entweder den [EIN/AUS]

Schalter, [ ] (REC) oder [ ] (PLAY), um die Kamera wieder einzuschalten.

De

68


VORBEREITUNG

BETÄTIGEN DES MULTI-CONTROLLER

Der Multi-Controller wird für die Auswahl eines Menüpunkts, Aufnahmen oder der Bestätigung einer Auswahl

verwendet.

Die folgenden Beispiele zeigen die Verwendung des Multi-Controller um eine Auswahl zu treffen, wenn sich die

Kamera im Aufnahmemodus befindet.

De

[MENU]

[SET]

[ ] [ ] [ ] [ ]

1. Betätigen Sie [EIN/AUS] (Ein-/Ausschalter) oder [ ] (REC)

Schalter.

2. Betätigen Sie [MENÜ] Schalter

3. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach solange bis das

gewünschte tab hervorgehoben angezeigt wird. Betätigen Sie

[SET] oder [ ] um die hervorgehobene Auswahl zur Liste

der Einstellungen zu bewegen.

4. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach solange um sich

durch die Einstellungen zu bewegen und wählen Sie die

Begriffe die sich auf die Aufzeichnung von Aufnahmen

beziehen aus. Dann betätigen Sie entweder den [ ] oder

[SET] um in das Submenü für die Einstellung der

gewünschten Auswahl zu gelangen.

5. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach solange um sich

durch Einstellungen zu bewegen und die gewünschte

Einstellung zu speichern.

6. Nun, abhängig von Ihrem Wunsch weitere

Veränderungen/Auswählen von Menüpunkten vorzunehmen, schauen Sie bitte in der nachfolgend

abgebildeten Tabelle nach:

Wählen Sie die Einstellung, verlassen Sie dann den Menüpunkt.

Betätigen Sie [SET]

Wählen Sie die Einstellung, kehren Sie dann zum Auswahlpunkt Betätigen Sie [ ]

von Schritt 4, oben, zurück.

Wählen Sie die Einstellung, kehren Sie dann zum Auswahlpunkt Betätigen Sie [ ]

von Schritt 3, oben, zurück. Betätigen Sie [ ] um in den

Auswahlmodus zurückzukehren

Einstellen der Sprache

1. Folgen Sie den Schritten 1 bis 3 im Abschnitt „Betätigen des

Multi-Controllers“ so lange bis ‘Einstellungen’

hervordgehoben dargestellt wird

2. Betätigen Sie [ ] mehrfach solange, um Sprache

auszuwählen, betätigen Sie dann [SET].

3. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach solange, um die

gewünschte Sprache hervorgehoben darzustellen und diese

auszuwählen.

4. Betätigen Sie [SET], um die Einstellungen zu bestätigen.

69


EINSTELLEN VON DATUM UND UHRZEIT

1. Betätigen Sie den Ein-/Ausschalter [EIN/AUS] oder den [ ]

(REC) Schalter.

2. Betätigen Sie [MENÜ].

3. Betätigen Sie [ ] mehrfach solange, um diesen

hervorgehoben darzustellen und wählen sie [Setup] und

dann bestätigen Sie mit[SET].

4. Betätigen Sie [ ] mehrfach solange, um diesen

hervorgehoben darzustellen und wählen Sie die gewünschte

Darstellung des Datums, dann betätigen Sie [SET].

5. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach solange, um dieses

zu ändern und um das Datumsformat einzustellen und

betätigen Sie dann [ ]

VORBEREITUNG

De

6. Betätigen Sie [ ], um „Einstellen“ auszuwählen und

betätigen Sie dann[SET].

7. Betätigen Sie [ ] [ ][ ] oder [ ] mehrfach solange,

um das gewünschte Datum und die Uhrzeit auszuwählen.

Ändern der Einstellung Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach.

Steuerung des Cursors zwischen den Einstellungen Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach.

Umschalten zwischen der Darstellung der Uhrzeit

im 12/24 Stundenmodus

Betätigen Sie [DISP].

8. Betätigen Sie [SET].

70


GRUNDLAGEN DER BILDAUFZEICHNUNG

GRUNDLAGEN DER BILDAUFZEICHNUNG

AUFZEICHNUNG EINES BILDES

Ihre Kamera stellt automatisch die richtige Belichtungszeit ein, um Ihnen eine gut belichtete Aufnahme zu

ermöglichen.

De

1. Betätigen Sie den Ein-/Ausschalter oder den [ ] (REC)

Schalter, um die Kamera einzuschalten.

2. Zielen Sie mit der Kamera auf das Motiv und schauen Sie

währenddessen durch den Sucher, um das gewünschte Motiv

entsprechend Ihren Wünschen auswählen zu können.

• Der Schärfebereich der Kamera im Autofokus-Modus liegt

zwischen ca. 60cm und unendlich ()

3. Betätigen Sie den Auslöser halb durch, um den Autofokus

einzustellen.

• Der Autofokus der Kamera wird sich nun automatisch auf das

gewählte Motiv scharf stellen, ein Piepston wird Ihnen

anzeigen, dass die Kamera den Messvorgang abgeschlossen

hat und die Anzeige neben Sucher wird grün aufleuchten.

• Belichtungszeit und Blende werden nun im LCD-Monitor

angezeigt.

• Falls das Motiv nicht scharfgestellt werden konnte, wird die

grüne LED aufblinken

Autofokus-Messfeld

Focus frame

IN

Shutter Auslöser button

4. Nachdem Sie die Schärfe wie gewünscht eingestellt haben,

betätigen Sie den Auslöser nun ganz nach unten und die

Aufnahme ist fertiggestellt.

Green Grüne operation LED-Leuchte lamp

(Green LED)

VERWENDEN DES ZOOMS

Ihre Kamera ist mit zwei Zoomtypen ausgerüstet: Optischer Zoom

und digitaler Zoom.

Optischer Zoom

Der Zoombereich des optischen Zoos ist wie nachfolgend

angezeigt:

Zoomfaktor: 1X to 3X

(1X to 1.2X im Makromodus)

1. Im Aufnahmemodus schieben Sie den Zoomschalter nach links

oder rechts, je nachdem wie Sie den Zoomfaktor verändern

möchten.

Zoomschalter Controller

71


GRUNDLAGEN DER BILDAUFZEICHNUNG

Zoom Zoom zurücknehmen

out

Zoom vergrößern

in

De

2. Aufnahme des Bildes

HINWEIS:

• Der von Ihnen gewählte Zoomfaktor des optischen Zooms hat einen Einfluss auf den Blendenwert.

• Wenn Sie eine Aufnahme mit Zoom machen möchten, empfehlen wir die Verwendung eines Stativs, vor

allem bei dunklen Lichtverhältnissen (Zoom vergrößern).

Digitaler Zoom

Der digitale Zoom wird automatisch aktiviert, wenn Sie den maximal zur Verfügung stehenden optischen Zoom

(3X) ausgeschöpft haben. Der digitale Zoom vergrößert das Zentrum der Aufnahme im Display. Der

Einsatzbereich des digitalen Zooms wird wie unten angezeigt verwendet:

• Digitaler Zoombereich: 3X to 12X

(in Kombination mit dem optischen Zoom)

1. Im Aufnahmemodus, betätigen Sie [MENÜ].

2. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach, um “REC” hervorgehoben darzustellen und damit auszuwählen.

3. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis „Digitaler Zoom“ erscheint, dann betätigen Sie [ ].

4. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis „Ein“ erscheint, dann betätigen Sie [SET].

5. Schieben Sie den Zoomschalter in Richtung [ ], um den Zoomfaktor zu verändern.

• Das Objektiv wird nun bis zum maximalen optischen Zoom herausfahren und stoppen. Lassen Sie den

Hebel nun los und betätigen Sie erneut [ ], um den digitalen Zoom zu verwenden. Die Anzeige über

den Vergrößerungsfaktor des Zooms zeigt nun den ungefähren Zoomfaktor an.

Optischer Optical Zoom Zoom

Digitaler

Zoom

1X 3X 12X

momentaner Current zoom Zoomfaktor factor

6. Machen Sie die Aufnahme.

WICHTIG!

• Der digitale Zoom ist ausgeschaltet wenn der Monitor ausgeschaltet ist.

72


GRUNDLAGEN DER BILDAUFZEICHNUNG

VERWENDEN DES BLITZ

Führen Sie die nachfolgenden Schritte durch um den gewünschten Blitzmodus auszuwählen.

1. Im Aufnahmemodus, betätigen Sie [ ] mehrfach, um den Blitzmodus auszuwählen.

2. Betätigen Sie [ ] um den Blitzmodus auszuwählen.

• Jedes Mal wenn Sie [ ] betätigen werden die verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten des Blitz im

Display angezeigt werden.

3. Machen Sie die Aufnahme.

De

Flash mode indicator

[ ]

Auto

Blitz aus

Blitz ein

Rote Augen Reduzierung,

Auto

Der Blitz wird jedes Mal entsprechend der Anforderung der

Umgebungsausleuchtung ausgelöst.

Der Blitz ist ausgeschaltet. Die Kamera blitzt nicht.

Der Blitz ist eingeschaltet und wird jedes Mal, unabhängig

von der Beleuchtung, ausgelöst.

Der Blitz wird entsprechend der jeweiligen

Beleuchtungssituation ausgelöst und der Vorblitz wird jedes

Mal ausgelöst, um das Phänomen der roten Augen zu

unterdrücken.

WICHTIG!

• Die Aufzeichnung einer Aufnahme wird möglicherweise nicht durchgeführt, wenn der Auslöser gedrückt

wird, während die rote LED blinkt.

• Möglicherweise sind Sie nicht in der Lage die gewünschten Ergebnisse zu erzielen, wenn Sie den Blitz

verwenden und sich das Motiv entweder zu nahe oder zu weit entfernt befindet.

Über die Rote Augen Reduzierung

Blitzaufnahmen in der Nacht oder in einem Raum mit reduzierter Ausleuchtung kann zu roten Punkten in den

Augen von Menschen oder Tieren führen. Dies liegt am Licht, das durch den Blitz reflektiert wird. Das Licht wird

von der Retina im Auge reflektiert. Wenn die Rote Augen Reduzierung im Blitzmodus ausgewählt ist, führt die

Kamera zwei verschiedene Operationen mit dem Vorblitz aus: Als erstes wird ein Blitz ausgelöst, der die Iris

schließen soll, dann wird der zweite Blitz ausgelöst der für die korrekte Schärfeeinstellung des Motivs benötigt

wird. Und schließlich wird der normale Blitz ausgelöst, der für die korrekte Ausleuchtung des Motivs benötigt

wird.

73


VERWENDEN DES SELBSTAUSLÖSERS

GRUNDLAGEN DER BILDAUFZEICHNUNG

Der Selbstauslöser beinhaltet zwei Optionen: Eine Verzögerung von entweder 2 oder 10 Sekunden nachdem

der Auslöser betätigt wurde.

1. Im Aufnahmemodus betätigen Sie [MENÜ].

2. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach, um “REC”

hervorgehoben darzustellen und damit auszuwählen.

3. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach, um den

Selbstauslöser hervorgehoben darzustellen, dann

betätigen Sie [ ].

4. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach, um den

Selbstauslöser hervorgehoben darzustellen und den

gewünschten Verzögerungswert festzulegen.

Betätigen Sie [SET].

Self-timer lamp

Es gibt drei verschiedene

Blitzanzeigemuster

De

5. Fertigstellen der Aufnahme.

• Sobald der Auslöser betätigt wurde, beginnt die

Selbstauslöser LED zu leuchten und der Auslöser

wird automatisch nach der Beendigung des Countdowns ausgelöst.

BILDGRÖßE UND QUALITÄT

Sie können die Bildgröße und Qualität der Aufnahmen auswählen, so dass die jeweiligen Aufnahmen in der von

Ihnen gewünschten Weise erstellt werden können.

Das Einstellen der Bildgröße

1. Im Aufnahmemodus betätigen Sie [MENÜ].

2. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach solange bis “REC“ hervorgehoben dargestellt wird.

3. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach solange bis „Größe“ hervorgehoben dargestellt wird, dann

betätigen Sie [ ].

4. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis Sie die gewünschte Einstellung erreicht haben, dann

betätigen Sie [SET].

Größe

Zweck

2560 x 1712 3:2 Zum Drucken großer Aufnahmen

2048 x 1536 Zum Drucken normal großer Aufnahmen

1600 x 1200 Zum Drucken von kleinen Aufnahmen

1280 x 960 Zum Senden von Aufnahmen per E-Mail

640 x 480 ermöglicht das Erstellen einer großen Anzahl von

Aufnahmen

74


GRUNDLAGEN DER BILDAUFZEICHNUNG

Das Einstellen der Bildqualität

1. Im Aufnahmemodus betätigen Sie [MENÜ].

2. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis “REC” hervorgehoben dargestellt wird.

3. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis “Qualität“ hervorgehoben dargestellt wird, dann

betätigen Sie [ ].

4. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis die gewünschte Einstellung angezeigt wird, dann

betätigen Sie [SET].

De

Qualität

Fine

Normal

Economy

Zweck

sehr hohe Qualität; großes Dateiformat

Normale Qualität

geringe Qualität; kleines Dateiformat

75


ANDERE AUFZEICHNUNGSFUNKTIONEN

ANDERE AUFZEICHNUNGSFUNKTIONEN

AUSWAHL DES SCHÄRFEMODUS

Sie können zwischen vier verschiedenen Schärfemodi

auswählen: Autofokus, Makro, Unendlichkeitseinstellung

und manuell.

[ ] .

1. Im Aufnahmemodus betätigen Sie [ ] mehrfach .

• Jedes Mal wenn Sie [ ] betätigen, bewegen

Sie sich einen weiteren Schritt durch den

Schärfemodus. Diese beinhalten die folgenden

Einstellmöglichkeiten:

De


MF

Autofokus

Nahaufnahmen (Makro)

Unendlicheinstellung

Manuellen Schärfeeinstellung

Schärfe Focus mode Modus indicator

Einstellen des Autofokusbereich

Folgen Sie den nachfolgend beschriebenen Schritten, um die gewünschte Zone des Autofokus, die Sie im

Autofokus Modus und im Makromodus verwenden möchten, einzustellen.

1. Im Aufnahmemodus betätigen Sie [MENÜ].

2. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis “REC” hervorgehoben dargestellt wird.

3. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach, um „AF-Zone“ auszuwählen, dann betätigen Sie [ ].

4. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach, um die gewünschte „AF-Zone“ auszuwählen, dann betätigen Sie

[SET].

Spot

Multi

Einstellung

Spot

Multi

Zweck

Messung, die eingegrenzt auf die Mitte des Motivs ausgerichtet ist.

Automatische Auswahl der Schärfeeinstellung auf das nächste Objekt

zur Kamera

76


ANDERE AUFZEICHNUNGSFUNKTIONEN

Verwenden des Makromodus

Den Makromodus verwenden Sie zur Erstellung von Nahaufnahmen. Nachfolgender Bereich ist für Aufnahmen

im Makromodus geeignet.

Abstandsbereich: von ca. 10 cm bis 70 cm

1. Im Aufnahmemodus betätigen Sie [ ] mehrfach bis [ ] im Display angezeigt wird.

2. Machen Sie die Aufnahme.

De

WICHTIG!

• Im Makromodus steht Ihnen der optische Zoom mit einer bis zu zweifachen Vergrößerung zur Verfügung.

Verwenden des Unendlichkeitsmodus

Diesen Modus verwenden Sie, wenn Sie Porträts, Gruppen oder weit entfernte Motive aufnehmen möchten.

1. Betätigen Sie [ ] mehrfach bis [ ] angezeigt wird.

2. Machen Sie die Aufnahme.

Verwenden der manuellen Schärfeeinstellung

Wenn Sie den manuellen Schärfemodus eingestellt haben, können Sie die Schärfeeinstellung Ihrer Aufnahme

selbst bestimmen. Die nachfolgende Abbildung zeigt Ihnen den Schärfebereich im Makromodus für

Vergrößerungsfaktoren mit dem optischen Zoom.

Optischer Zoomfaktor ungefährere Schärfebereich

1X

10cm (3.9 ) bis unendlich ()

3X

60cm (23.6 ) bis unendlich()

Makromodus 10cm (3.9”) bis 70cm (27.5”)

1. Betätigen Sie [ ] mehrfach bis [MF] angezeigt wird.

• Sobald Sie das gemacht haben, erscheint ein Rechteck im

Monitor, welcher anzeigt, dass der Bereich innerhalb des

Rahmens für die manuelle Schärfeeinstellung verwendet

wird.

Schärfeeinstellung

Boundary

2. Während Sie die Aufnahme am Monitor betrachten, betätigen

Sie [ ] oder [ ] mehrfach, um den Fokus einzustellen.

[ ] Fokus nicht auf dem Motiv

[ ] Fokus auf dem Motiv

Position Manual der focus manuellen position

3. Machen Sie die Aufnahme.

77


ANDERE AUFZEICHNUNGSFUNKTIONEN

BELICHTUNGSAUSGLEICH

Sie können den Belichtungsausgleich so einstellen, dass dieser an verschiedene Beleuchtungssituationen, wie

zum Beispiel Licht von hinten, indirekte Beleuchtung in Räumen und dunklen Hintergründen, angepasst werden

kann.

1. Im Aufnahmemodus betätigen Sie [MENÜ].

2. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis die

Option „REC“ hervorgehoben dargestellt wird.

3. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis „EV

Shift“ angezeigt wird, dann betätigen Sie [ ].

4. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis

„Belichtungsausgleich“ hervorgehoben dargestellt wird,

dann betätigen Sie [SET].

• Um „EV Shift” wieder abzuwählen, des betätigen

Sie [ ] oder [ ] mehrfach den Wert des

Belichtungsausgleichs wieder auf 0.0 zu setzen.

• Wenn Sie den Belichtungsausgleich einsetzen, wird der

Messmodus automatisch auf eine mittenbetonte

Messung eingestellt.

Sobald Sie den Belichtungsausgleich wieder auf den

Standardwert 0.0 zurückgesetzt haben, kehrt der

Messmodus automatisch in den Mehrfeldmessmodus

zurück.

Die Einstellungen können in Schritten von jeweils einer 1/3

Blende in einem Bereich von -2EV Bis +2EV nach Ihren Wünschen eingestellt werden.

De

ANPASSEN DES AUTOMATISCHEN WEIßABGLEICH

Wenn die Einstellung der Kamera im Weißabgleichmodus auf die jeweilige Lichtquelle eingestellt ist, werden

die Aufnahmen mit natürlicheren Farben dargestellt.

1. Im Aufnahmemodus betätigen Sie [MENÜ].

2. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis die

Option „REC“ hervorgehoben dargestellt wird.

3. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange, um den

„Weißabgleich” auszuwählen und dann betätigen Sie [ ].

4. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis der

gewünschte Typ des Weißabgleichmodus angezeigt wird,

dann betätigen Sie [SET].

Auto Auto Einstellungen werden automatisch von der Kamera vorgenommen

Tageslicht Zur Aufzeichnung bei Außenaufnahmen an einem sonnigen Tag

Schatten Zur Aufzeichnung bei Bewölkung, verhangenem Himmel oder Zwielicht

Tungsten Zur Aufzeichnung bei Beleuchtung mit Glühlampen

Neon Zur Aufzeichnung bei Beleuchtung mit Neonröhren

Manual Manual Zur Aufzeichnung in einer Umgebung mit einem Mix

verschiedener Lichtquellen, die Sie dann manuell auswählen können

78


ANDERE AUFZEICHNUNGSFUNKTIONEN

Anpassen des manuellen Weißabgleichs

Der Weißabgleich kann so eingestellt werden, damit Sie die jeweils optimale Einstellung für die jeweilige

Aufnahmebedingung erreichen. Die Kamera evaluiert ein Motiv wie zum Beispiel ein weißes Papier, ein Stoff

oder ein Graukarton in Photoqualität.

De

1. Im Aufnahmemodus betätigen Sie [MENÜ].

2. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis die

Option „REC“ hervorgehoben dargestellt wird.

3. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis

„Weißabgleich” erscheint, betätigen Sie [ ].

4. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis

„manuelle Auswahl“ erscheint.

5. Zielen Sie mit der Kamera auf ein Stück weißes Papier

oder einem vergleichbar weißem Objekt, das sich in einer

Umgebungsbeleuchtung befindet, für die Sie den

manuellen Weißabgleich einstellen möchten, dann

betätigen Sie den Auslöser.

6. Betätigen Sie [SET], um die Einstellung zu speichern.

VERWENDEN DES NICESHOT MODUS

Wählen Sie aus den 19 NICESHOT Szeneneinstellungen automatisch eine aus. Dadurch werden die

Einstellungen der Kamera automatisch auf die vergleichbare Einstellung für diesen Typ von Aufnahme

eingestellt.

Beispiel für Szeneneinstellungen

Porträt

Portrait

Tieraufnahme

Pet

Szenerie

Scenery

79


ANDERE AUFZEICHNUNGSFUNKTIONEN

Kerzenlicht Kinder Kollektion Feuerwerk

De

Blumen Speisen Schwarz/Weiß Natürliches Grün

Nachtszene mit Porträt Nachtszene Party Porträt mit Szenerie

Retro Sonnenuntergang Text Zwielicht

80


ANDERE AUFZEICHNUNGSFUNKTIONEN

1. Im Aufnahmemodus betätigen Sie [MENÜ].

2. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis die Option „REC“ hervorgehoben dargestellt wird.

3. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis „Aufnahmemodus” erscheint, dann betätigen Sie [ ].

4. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis „NICESHOT“ erscheint, dann betätigen Sie [SET].

• So gelangen Sie in den NICESHOT Modus und es erscheint eine Beispielszenerie.

5. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis die gewünschte Szeneneinstellung angezeigt wird,

dann betätigen Sie [SET].

6. Machen Sie die Aufnahme.

De

WICHTIG!

• Aufnahmen, die Sie unter Verwendung des NICESHOT Szeneriemodus aufgenommen haben, werden

möglicherweise nicht mit dem von Ihnen gewünschten Resultat aufgenommen. Dies liegt u.a. an der

jeweiligen Umgebungsbeleuchtung, wie auch an anderen Faktoren.

• Nachdem Sie in den NICESHOT Modus gelangt sind, können Sie sich durch das Betätigen von [SET]

und Drücken von [ ]oder [ ] durch die unterschiedlichen vorhandenen Szeneneinstellungen

bewegen.

Falls die gewünschte Szenerie angezeigt wird, betätigen Sie [SET].

• Nachdem Sie eine Szenerie im NICESHOT Modus ausgewählt haben, können die Einstellungen weiter

auf die jeweilige Beleuchtungssituation zugeschnitten werden. Bitte beachten Sie, dass die NICESHOT

Einstellungen jedes Mal auf die werksseitige Einstellung zurückgesetzt werden. Wenn Sie eine andere

NICESHOT Szenerie ausgewählt haben oder Veränderungen im Aufnahmemodus der Kamera

vorgenommen haben oder diese ausgeschaltet wurde.

• Das Bildrauschen wird automatisch unterdrückt wenn Sie eine Aufnahme in der Szenerie Nachtszene,

Feuerwerk oder Aufnahmen machen oder bei Aufnahmen die eine verlängerte Öffnungszeit der Blende

verlangen.

• Dadurch benötigen Sie länger, um eine Aufnahme mit

verlängerten Belichtungszeiten zu erstellen.

Verbleibende Remaining Kapazität capacity

VERWENDEN DES VIDEOMODUS

Sie können Aufzeichnungen von Videos mit einer Länge von

bis zu 60 Sekunden vornehmen.

• Bildgröße: 320 x 240 Pixel

• Maximale Videoaufzeichnungsdauer — Ein Video: 60

Sekunden

1. Im Aufnahmemodus betätigen Sie [MENÜ].

2. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis die

Option „REC“ hervorgehoben dargestellt wird.

3. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis

„Aufnahmemodus” angezeigt wird, dann betätigen Sie [ ].

4. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis

„Auswahl Video“ angezeigt wird, dann betätigen Sie [SET].

Verbleibende Remaining recording Zeit für die time

Aufzeichnung

5. Zielen Sie mit der Kamera auf das Motiv, dann betätigen Sie den Auslöser.

• Videoaufzeichnungen können bis zu einer Länge von 60 Sekunden vorgenommen werden oder bis die

Aufzeichnung durch ein nochmaliges Betätigen des Auslösers gestoppt wird.

• Während der Aufzeichnung wird im Monitor die noch verbleibende Aufnahmezeit angezeigt.

81


ANDERE AUFZEICHNUNGSFUNKTIONEN

ÜBER DAS HISTOGRAMM

Das Histogramm ist eine graphische Darstellung der Umgebungsbeleuchtung, um Ihnen bei der Aufnahme

behilflich zu sein.

Je größer die Spitze im linken Teil der Grafik ist, desto dunkler wird die Aufnahme werden. Je größer die Spitze

im rechten Teil der Grafik ist, desto heller wird die Aufnahme werden. Ist das Bild dunkel, verändern Sie den

Belichtungsausgleich zu einem positiven Wert. Gleichlautend, wenn das Bild hell ist, verändern Sie den

Belichtungsausgleich in einen negativen Wert.

Histogramm (Beispiele)

De

Dunkle Dark Aufnahme Image Helle Bright Aufnahme Image Ausgeglichene Balanced Image Aufnahme

EINSTELLEN DER ISO EMPFINDLICHKEIT

Sie können zwischen fünf verschiedenen ISO Einstellungen auswählen: Auto, 50, 100, 200 and 400. Um eine

ISO Empfindlichkeit einzustellen die dem Typ der von Ihnen gewünschten Aufnahme entspricht, gehen sie bitte

wie folgt vor:

1. Im Aufnahmemodus betätigen Sie [MENÜ].

2. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis die Option „REC“ hervorgehoben dargestellt wird.

3. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis “ISO“ hervorgehoben dargestellt wird, dann betätigen

Sie [ ].

4. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis die gewünschte Einstellung angezeigt wird, dann

betätigen Sie [SET].

WICHTIG!

• Höhere ISO Empfindlichkeiten vergrößern das Bildrauschen. Um eine Aufnahme mit geringerem

Bildrauschen zu machen, verwenden Sie am besten die geringst mögliche, passende ISO

Empfindlichkeit.

82


ANDERE AUFZEICHNUNGSFUNKTIONEN

Auswahl des Messmodus

Wenden sie die nachfolgend beschriebene Vorgehensweise an um das Einstellen von Mehrfeldmessung,

Spotmessung, mittenbetonter Messung im Messmodus vorzunehmen.

De

1. Im Aufnahmemodus betätigen Sie [MENÜ].

2. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis die Option „REC“ hervorgehoben dargestellt wird.

3. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis „Messung“ hervorgehoben dargestellt wird, dann

betätigen Sie [ ].

4. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach um die gewünschte Einstellung hervorgehoben darstellen zu

lassen, dann betätigen Sie [SET].

Multi (Mehrfeld):

Die Mehrfeldmessung unterteilt die Aufnahme in Sektionen und misst

das Licht in jeder Sektion, um eine ausgeglichene Belichtungsmessung

vorzunehmen. Die Kamera stellt mit Hilfe der Mehrfeldmessung

automatisch fest welche Aufnahmebedingungen herrschen und stellt

die entsprechenden Belichtungseinstellungen automatisch ein. Der Typ

der Messung ermöglicht Ihnen die fehlerfreie Belichtung für ein weites

Feld verschiedenster Aufnahmebedingungen.

Mittenbetont:

Die mittenbetonte Messung nimmt eine auf die Mitte des

Schärfebereiches konzentrierte Belichtungsmessung vor. Verwenden

Sie diese Messmethode wenn sie die werksseitig eingestellten

Belichtungseinstellungen überschreiben und eine auf Ihre Bedürfnisse

zugeschnittene Belichtungsmessung vornehmen wollen.

Spot (Spot):

Die Spotmessung nimmt eine Erfassung in einem sehr kleinen

Abschnitt des Bildes vor. Verwenden Sie diese Messmethode wenn Sie ausschließlich das

Belichtungsverhältnis direkt um das Motiv, ohne Einfluss durch die in der Umgebung herrschende,

Beleuchtungssituation, vornehmen möchten.

WICHTIG!

• Wenn Sie den Belichtungsausgleich auf einen Wert, der abweichend von 0.0 ändern, wird die

Messmethode auf die Einstellung “mittenbetont“ geändert. Der Messmodus wird auf “Multi“

zurückgesetzt wenn der Wert für den Belichtungsausgleich auf 0.0 zurückgesetzt wird.

Verwenden der Filterfunktion

Die Kamera verfügt über eine Filterfunktion die es Ihnen ermöglicht eine Aufnahme einzufärben, d.h. farblich

zu verändern.

1. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis die Option „REC“ hervorgehoben dargestellt wird.

2. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis “Filter“ hervorgehoben dargestellt wird, dann

betätigen Sie [ ], um die Einstellungen des Filters zu verändern.

3. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis die gewünschte Einstellung angezeigt wird, dann

betätigen Sie [SET].

• Verfügbare Filtereinstellungen sind: AUS, B/W, Sepia, rot, grün, blau, gelb, pink und lila.

WICHTIG!

• Der Einsatz der Filterfunktion der Kamera hat den gleichen Effekt wie das Anbringen eines Farbfilters vor

dem Kameraobjektiv.

83


ANDERE AUFZEICHNUNGSFUNKTIONEN

Einstellen der Farbsättigung

Folgen Sie den nachfolgenden Schritten, um die Intensität der Farbsättigung der Aufnahme einzustellen.

1. Im Aufnahmemodus betätigen Sie [MENÜ].

2. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis die Option „REC“ hervorgehoben dargestellt wird.

3. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis “Sättigung“ hervorgehoben dargestellt wird, dann

betätigen Sie [ ].

4. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach, um die gewünschte Einstellung auszuwählen, dann betätigen Sie

[SET].

Einstellen des Kontrast

Folgen Sie den nachfolgenden Schritten, um die relativen Unterschiede zwischen den verschiedenen

Abschnitten der Aufnahme zu justieren.

De

1. Im Aufnahmemodus betätigen Sie [MENÜ].

2. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis die Option „REC“ hervorgehoben dargestellt wird.

3. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis „Kontrast” hervorgehoben dargestellt wird, dann

betätigen Sie [ ].

4. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis die gewünschte Einstellung angezeigt wird, dann

betätigen Sie [SET].

Einstellen Exposéschärfe

Folgen Sie den nachfolgenden Schritten, um die Randschärfe der abgebildeten Motive zu verändern.

1. Im Aufnahmemodus betätigen Sie [MENÜ].

2. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis die

Option „REC“ hervorgehoben dargestellt wird.

3. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis

“Schärfe“ hervorgehoben dargestellt wird, dann betätigen

Sie [ ].

4. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis die

gewünschte Einstellung angezeigt wird, dann betätigen

Sie [SET].

Ein- und Ausschalten des Gitters im Monitor

Sie haben die Möglichkeit im Monitor ein Gitter anzuzeigen,

das Ihnen dabei behilflich ist das Motiv auszuwählen, um

unausgewogene Bildkompositionen zu vermeiden.

1. Im Aufnahmemodus betätigen Sie [MENÜ].

2. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis die Option „REC“ hervorgehoben dargestellt wird.

4. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis “Gitter“ hervorgehoben dargestellt wird, dann

betätigen Sie [ ].

5. Betätigen Sie [ ] oder [ ], um die gewünschte Einstellung auszuwählen, dann betätigen Sie [SET].

Ein- und Ausschalten der sofortigen Aufnahmeanzeige

Die Funktion der sofortigen Aufnahmeanzeige zeigt die gerade gemachte Aufnahme unmittelbar nachdem Sie

diese gemacht haben im Monitor an. Folgen Sie den nachfolgend beschriebenen Schritten, um diese Funktion

entweder ein- oder auszuschalten.

1. Im Aufnahmemodus betätigen Sie [MENÜ].

2. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis die Option „REC“ hervorgehoben dargestellt wird.

3. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange “Wiedergabe“ hervorgehoben dargestellt wird, dann

betätigen Sie [ ].

4. Betätigen Sie [ ] oder [ ], um die gewünschte Einstellung auszuwählen, dann betätigen Sie [SET].

84


ANDERE AUFZEICHNUNGSFUNKTIONEN

Einstellen der Starteinstellungen der Kamera

Die Kamera verfügt über eine „Modusspeicherung“ mit der Sie bestimmte Funktionen der Kamera einstellen

können, wie z.B. den Aufnahmemodus, Blitzmodus, Weißabgleichmodus, ISO Empfindlichkeit, AF Zone,

Messmodus, Blitzintensität, digitaler Zoom und die manuellen Schärfeeinstellungen.

Wenn “Ein” für einen bestimmten Modus gewählt wurde (Modus im Speicher), wird die Kamera diesen Modus

beibehalten, egal ob sie die Kamera ein- oder ausschalten. Wenn „Aus” für den Modus ausgewählt wurde,

(Modus im Speicher) wird die Kamera bei einem Neustart automatisch mit den Werkseinstellungen starten.

De

1. Im Aufnahmemodus betätigen Sie [MENÜ].

2. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis “L/R Aufnahmemodus” hervorgehoben dargestellt

wird.

3. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis die gewünschten Einstellungen angezeigt werden,

dann betätigen Sie [ ].

4. Betätigen Sie [ ] oder [ ] , um den Modus entweder zu ein- oder auszuschalten, dann betätigen Sie

[SET].

Zurücksetzen der Kamera

Folgen Sie den nachfolgenden Schritten, um alle Einstellungen der Kamera auf die Werkseinstellungen

zurückzusetzen. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie auf Seite 103.

1. Im Aufnahmemodus oder dem Wiedergabemodus betätigen Sie [MENÜ].

2. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis “Einstellungen“ hervorgehoben dargestellt wird.

3. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis “Zurücksetzen“ angezeigt wird, dann betätigen

Sie [ ].

4. Betätigen Sie [ ] oder [ ] um „Zurücksetzen“ auszuwählen, dann betätigen Sie [SET].

• Um die Rücksetzung wieder zu verlassen ohne die Einstellungen zu verändern, betätigen Sie [ ] oder

[ ] um „Reset“ auszuwählen, dann betätigen Sie [SET].

85


WIEDERGABE

WIEDERGABE

Alle Aufnahmen können am eingebauten Monitor betrachtet werden.

Basic Wiedergabe Operation

Folgen Sie den nachfolgenden Schritten um sich durch die im Speicher befindlichen Dateien zu bewegen.

1. Betätigen Sie [ ] (WIEDERGABE) um die Kamera einzuschalten.

• Dadurch gelangen Sie in den Wiedergabemodus.

• Sofern sich im Speicher eine/mehrere Aufnahmen befinden, wird/werden diese(s) dargestellt. Wenn sich

keine Dateien im Speicher befinden erscheint dagegen die Mitteilung“ Keine Dateien“ im Monitor.

2. Betätigen Sie [ ] (vorwärts) oder [ ] (zurück) mehrfach um sich durch die gespeicherten Dateien die

im Monitor angezeigt werden, zu bewegen.

De

HINWEIS:

• Wenn Sie [ ] oder [ ] dauerhaft gedrückt halten, bewegen Sie sich sehr schnell durch die

gespeicherten Aufnahmen.

VERGRÖßERN DER IM DISPLAY ANGEZEIGTEN AUFNAHMEN

Folgen Sie den nachfolgenden Schritten um die gerade im Display angezeigte Aufnahme vergrößert

anzuzeigen. Der maximale Vergrößerungsfaktor beträgt das 4-fach der normalen Bildgröße.

1. Im Wiedergabemodus, betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach um die gewünschte Aufnahme anzuzeigen.

2. Schieben Sie den Zoomschalter in Richtung [ ] um die Aufnahme zu vergrößern.

(Betätigen Sie [DISP] wenn Sie den gerade angewandten Vergrößerungsfaktor angezeigt bekommen

wollen.

3. Betätigen Sie [ ], [ ], [ ] oder [ ] mehrfach um sich entweder in den oberen, unteren, linken oder

rechten Teil der Aufnahme zu bewegen und diese damit im Display anzuzeigen.

4. Betätigen Sie [MENÜ] um die Aufnahme wieder auf die ursprüngliche Größe zurückzubringen.

WICHTIG!

• Eine Videoaufnahme kann nicht vergrößert angezeigt werden.

• Abhängig davon, welche Originalgröße die zu vergrößernde Datei hat, kann es vorkommen, das es nicht

möglich ist, die Anzeige um den Faktor 4 zu vergrößern.

86


WIEDERGABE

GRÖßENVERÄNDERUNGEN BEI AUFNAHMEN

Folgen Sie den nachfolgenden Schritten um eine Aufnahme auf eine der drei nachfolgend dargestellten

Bildgrößen zu verändern.

1600 x1200-Pixel UXGA Größe

1280 x 960-Pixel SXGA Größe

640 x 480-Pixel VGA Größe

• VGA ist die optimale Bildgröße wenn Sie eine Aufnahme per E-

Mail versenden oder diese auf einer Webseite darstellen

möchten.

De

1. Im Wiedergabemodus, betätigen Sie [MENÜ].

2. Wählen Sie „Wiedergabe“ aus, wählen Sie „Resize”, dann

betätigen Sie den [ ].

3. Verwenden Sie [ ] und [ ] um sich durch die Aufnahmen zu

bewegen und um die Aufnahme auszuwählen die Sie verändern

möchten.

4. Verwenden Sie [ ] und [ ] um die gewünschte Einstellung auszuwählen, dann betätigen Sie [SET].

WICHTIG!

Das Verändern der Größe einer Aufnahme erzeugt eine neue Datei, welche die Aufnahme in der Größe

enthält, die Sie ausgewählt haben. Die Datei mit der ursprünglichen Größe verbleibt ebenfalls im Speicher.

Eine Aufnahme mit der Größe 2560 x 1712 (3:2) Pixel Größe kann nicht verändert werden.

ZUSCHNEIDEN VON AUFNAHMEN

Folgen Sie den nachfolgenden Schritten wenn Sie einen Teil einer

vergrößerten Aufnahme aus- oder zuschneiden wollen um diesen als

Anhang mit einer E-Mail zu versenden oder als eine Aufnahme auf

einer Website etc. anzuzeigen.

1. Im Wiedergabemodus, betätigen Sie [ ] oder [ ] um sich

durch die Aufnahmen zu bewegen und die Aufnahme anzuzeigen,

die Sie zuschneiden möchten.

2. Betätigen Sie [MENÜ].

3. Wählen Sie „Wiedergabe“ und dann „Trimmen“ und betätigen Sie

dann [ ].

• Daraufhin erscheint ein “Zuschnittrahmen” im Display.

4. Verwenden Sie den Zoomschalter um den Zuschnittrahmen nun entweder größer oder kleiner ausfallen zu

lassen. Die Größe des Zuschnittrahmes ist abhängig von der Größe der Datei im Display.

5. Betätigen Sie [ ], [ ], [ ], oder [ ] um den Zuschnittrahmen entweder nach oben, unten , links

oder rechts bis zum Erreichen des Ausschnitts zu bewegen den Sie mit dem Rahmen herauslösen

möchten.

6. Betätigen Sie [SET] um den Teil der Aufnahme der sich im Zuschnittrahmen befindet herauszuschneiden.

• Sie können den Vorgang jederzeit durch das Betätigen von [MENÜ] abbrechen.

WICHTIG!

• Das zuschneiden einer Aufnahme erzeugt eine neue Datei die nur den ausgeschnitten Teil der Aufnahme

enthält. Die ursprüngliche Aufnahme verbleibt ebenfalls im Speicher.

• Für eine Aufnahme mit 640 x 480 Pixel ist es nicht möglich die Größe des Zuschnittsrahmens zu

verändern.

• Eine Aufnahme die die Bildgröße 2560 x 1712 (3:2) Pixel hat kann ebenfalls nicht verändert werden.

87


WIEDERGABE

WIEDERGABE EINES VIDEOS

Folgen Sie den nachfolgenden Schritten um ein Video abzuspielen, das Sie im Videomodus aufgezeichnet

haben.

1. Im Wiedergabemodus, betätigen Sie solange [ ] oder [ ]

mehrfach bis Sie die von Ihnen gewünschte Aufnahmen

erreicht haben.

2. Betätigen Sie [SET].

• Damit starten Sie die Wiedergabe des Videos.

• Folgende Schritte können Sie durchführen, während ein

Video abgespielt wird.

De

Schnelles Vor- oder Zurückspulen des Videos. Betätigen Sie [ ] oder [ ] und halten Sie

diese Taste gedrückt.

Pause Video Wiedergabe

Betätigen Sie [SET]

Vor- oder Zurückspringen wird die Wiedergabe Betätigen Sie [ ] oder [ ] um die

pausieren lassen.

Wiedergabe anzuhalten.

Betätigen Sie [MENÜ]

WICHTIG!

• Sie können ein Video nicht endlos abspielen. Wenn Sie eine Wiederholung wünschen, müssen die oben

genannten Schritte der Reihe nach ausgeführt werden.

BETRACHTEN VON BILDERN IM THUMBNAILMODUS

Die Wiedergabe im Thumbnailmodus ermöglicht es Ihnen bis zu

neun Aufnahmen auf einmal im Display darzustellen (falls

vorhanden).

Selection boundary

Auswahlbegrenzung

1. Im Wiedergabemodus, schieben Sie den Zoomschalter kurz

( ) nach links und lassen diesen dann los.

2. Die ausgewählte Aufnahme wird hervorgehoben dargestellt.

3. Betätigen Sie dann [ ], [ ], [ ], oder [ ] mehrfach

um eine Aufnahme auszuwählen.

4. Schieben Sie den Zoomschalter nach rechts ( ) um die

ausgewählte Aufnahme in voller Größe anzuzeigen.

88


WIEDERGABE

Drehen von Aufnahmen

Folgen Sie den nachfolgenden Schritten um Bilder um jeweils 90 Grad zu drehen und die Informationen der

Aufnahme jeweils mit zu drehen. Nach dem Sie das gemacht haben, wird die Aufnahme jeweils in der

gedrehten Ausrichtung angezeigt.

De

1. Im Wiedergabemodus, betätigen Sie [MENÜ].

2. Wählen Sie „Wiedergabe“, wählen Sie „Rotation”, dann betätigen Sie den [ ].

3. Betätigen Sie [ ] oder [ ] um sich durch die Aufnahmen zu bewegen bis Sie die Aufnahme die Sie

drehen möchten im Display angezeigt bekommen.

4. Betätigen Sie [ ] oder[ ] um „Rotation“ auszuwählen, dann betätigen Sie [SET].

• Die Aufnahmen werden jeweils um 90 Grad nach rechts gedreht.

5. Nachdem Sie die Einstellungen konfiguriert haben, betätigen Sie [MENÜ] um die Einstellungen wieder zu

verlassen.

WICHTIG!

• Sie können eine geschützte Aufnahme nicht drehen. Um eine solche Aufnahme zu drehen, müssen Sie

zunächst den Schutz der Aufnahme aufheben (mehr hierzu erfahren Sie im Abschnitt „Schutz von

Dateien“).

• Sie können Videos nicht drehen.

89


LÖSCHEN VON DATEIEN

LÖSCHEN VON DATEIEN

Eine einzelne Datei kann ebenso wie alle Dateien auf ein Mal gelöscht werden.

LÖSCHEN EINER EINZELNEN DATEI

Folgen Sie den nachfolgenden Schritten um eine einzelne Datei zu löschen.

1. Im Wiedergabemodus, betätigen Sie [ ] [ ].

2. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach um sich durch

die Aufnahmen zu bewegen und um die gewünschte Datei

die Sie löschen möchten im Display anzuzeigen.

3. Betätigen Sie [ ] oder [ ] um „Löschen“

auszuwählen.

(Um das Löschen wieder zu verlassen ohne etwas zu

löschen, betätigen Sie [ ] oder [ ] um „Cancel”

auszuwählen.)

4. Betätigen Sie [SET] um die Datei zu löschen.

(Wiederholen Sie die Schritte 2 bis 4 wenn Sie weitere

Dateien löschen möchten.)

5. Betätigen Sie [MENÜ] um das Menü wieder zu verlassen.

De

WICHTIG!

• Überlegen Sie genau ob Sie eine Datei wirklich löschen möchten! Gelöschte Dateien können nicht wieder

hergestellt werden. .

• Eine geschützte Datei kann nicht ohne weiteres gelöscht werden. Um eine gelöschte Datei zu löschen,

müssen Sie den Schutz zunächst aufheben (siehe „geschützte Dateien“.).

LÖSCHEN ALLER DATEIEN

Folgen Sie den nachfolgenden Schritten um alle ungeschützten Dateien im Speicher unwiderruflich zu löschen.

1. Im Wiedergabemodus, betätigen Sie [ ] [ ].

2. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis „alle Dateien löschen“ angezeigt wird, dann betätigen

Sie [SET].

3. Betätigen Sie [ ] oder [ ] um “Ja” auszuwählen.

(Um das Löschen wieder zu verlassen ohne etwas zu löschen, wählen Sie „Nein, dann betätigen Sie [SET].)

4. Betätigen Sie [SET] um alle Dateien zu löschen.

90


DATEIVERWALTUNG

DATEIVER

TEIVERWALTUNG

Die Kamera macht es mit Hilfe der vorhandenen Dateiverwaltungsoptionen für Sie sehr einfach die

gespeicherten Aufnahmen im Auge zu behalten. Sie können Datei gegen Löschen schützen und sogar die

vorhandene DPOF Funktion zum Drucken der Aufnahmen verwenden.

ORDNER

Ihre Kamera erzeugt automatisch ein Unterverzeichnis in dem die Aufnahmen gespeichert werden, und zwar

sowohl im internen Speicher der in der Kamera eingebaut ist als auch auf SD-Speicherkarten diese in den Slot

einführen.

De

Abspeichern von Ordnern und Dateien

Eine Aufnahme wird automatisch in einem Ordner gespeichert, dessen Name eine laufende Nummer ist. Sie

können bis zu 900 Ordner gleichzeitig verwenden. Die Namen der Ordner werden wie nachfolgend gezeigt,

generiert:

Beispiel:

Name des 100. Ordners.

100DCPIC

Laufende Nummer (3-stellig)

Jeder Ordner kann bis zu 9.999 Dateien beinhalten. Sobald Sie die 10.000ste Datei erzeugen wird diese

automatisch im Ordner mit der nächst höheren Nummer abgespeichert, die in diesem Augenblick erzeugt wird.

Die Namen von Ordnern werden wie nachfolgend gezeigt, erzeugt:

Beispiel:

Name der 26. Datei.

DSCI0026.JPG

als Erweiterung

Fortlaufende Nummer (4-stellig)

• Die jeweilige Anzahl der Dateien die sie auf einer SD-Speicherkarte abspeichern können, hängt von

Faktoren wie Bildqualität, Einstellungen, Kapazität der Karte etc. ab.

91


DATEIVERWALTUNG

DATEIEN SCHÜTZEN

Sobald Sie eine Datei geschützt haben, kann diese nicht mehr ohne weiteres gelöscht werden. Dateien können

individuell einzeln oder alle auf ein Mal mit einer einzigen Operation geschützt werden.

Eine einzelne Datei schützen

1. Im Wiedergabemodus, betätigen Sie [MENÜ].

2. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis

“Wiedergabe“ hervorgehoben dargestellt wird.

3. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis “Schutz“

hervorgehoben dargestellt wird, dann betätigen Sie [ ].

4. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach um sich durch die

Aufnahmen zu bewegen bis Sie die zu schützende Aufnahme

im Display angezeigt bekommen.

5. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis „Ein“

angezeigt wird, dann betätigen Sie [SET].

• Eine geschützte Datei wird im Display mit dem [ ] angezeigt.

• Um die Datei wieder aus dem Schutz zu entlassen, betätigen Sie in Schritt 4 „Aus“, dann betätigen Sie

[SET].

6. Betätigen Sie [MENÜ] um das Menü wieder zu verlassen.

De

Alle Dateien im Speicher schützen

1. Im Wiedergabemodus, betätigen Sie [MENÜ].

2. Folgen Sie den Schritten 2 und 3 (oben) im Abschnitt „eine

einzelne Datei schützen“.

3. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis die

Auswahl erscheint, dann betätigen Sie [SET].

Um den Schutz aller Dateien wieder aufzuheben, betätigen Sie

[SET] in Schritt 3, die Anzeige zeigt dann „Alle Dateien: Aus“

an.

4. Betätigen Sie [MENÜ] um das Menü wieder zu verlassen.

92


DATEIVERWALTUNG

DPOF

Digital Print Order Format (DPOF)

Die Kamera ist mit der DPOF Funktion ausgestattet, welche Sie in die Lage versetzt

Aufnahmen direkt aus der Kamera ohne die Verwendung eines Computers auszudrucken.

Die DPOF Datei ist direkt im Kameraspeicher (oder einer SD-Speicherkarte) enthalten.

Die Funktion wird dann direkt durch einen Doof-kompatiblen professionellen Drucker

gleichlautend wie in der Datei gespeichert in den gespeicherten Einstellungen und der

Menge, wie auf der Karte, ausgedruckt.

De

Mit dieser Kamera sollten Sie vor dem Ausdruck jeweils über den Monitor die Aufnahme prüfen. Drucken Sie

keine Datei, nur dem Dateinamen folgend, ohne diese vorher im Display geprüft zu haben.

DPOF Einstellungen

Dateiname,

Anzahl der Kopien

Datum

Konfigurieren von Druckeinstellungen für eine einzelne

Aufnahme

1. Im Wiedergabemodus, betätigen Sie [MENÜ].

2. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis

‘WIEDERGABE’ angezeigt wird.

3. Betätigen Sie [ ] hervorgehoben dargestellt wird, wählen Sie

„DPOF“, dann betätigen Sie [ ].

4. Betätigen Sie [ ] oder [ ] um „Aufnahmen auswählen“

auszuwählen, dann betätigen Sie [ ].

5. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach um die gewünschte

Aufnahme anzuzeigen.

6. Betätigen Sie [ ] oder [ ] um die Anzahl der zu druckenden

Kopien festzulegen.

• Sie können bis zu 99 Kopien auf ein Mal ausdrucken. Wählen

Sie 00 aus, wenn Sie keine Kopie gedruckt haben möchten.

7. Um die Datei mit Datum auszudrucken, betätigen Sie [DISP] und

[ ] wird angezeigt werden.

Um den Datumsdruck auszuschalten, betätigen Sie [DISP] und

[ ] wird nicht mehr angezeigt.

8. Nachdem Sie die Einstellungen vorgenommen haben, betätigen

Sie [SET] zum Bestätigen.

Hinweis: Wiederholen Sie die Schritte 5 bis 7 wenn Sie weitere

Aufnahmen zum Drucken einstellen möchten.

93


DATEIVERWALTUNG

Die Einstellungen für alle Aufnahmen ändern

1. Folgen Sie den Schritten 1 bis 3 im Abschnitt

„Konfigurieren der Druckeinstellungen einer einzelnen

Aufnahme“.

2. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange “Alle

Aufnahmen“ hervorgehoben dargestellt wird, betätigen Sie

[ ].

3. Folgen Sie den Schritten 6, 7, und 8 im Abschnitt

„Konfigurieren der Druckeinstellungen einer einzelnen

Aufnahme“.

De

PRINT IMAGE MATCHING II

Die Dateien beinhalten außerdem alle Information für PRINT Image Matching II

(Einstellungen der Modi und andere Kameraeinstellungen). Ein Drucker der das

Format PRINT Image Matching II unterstützt, liest diese Daten aus den Dateien aus

und stellt den Bilddruck automatisch entsprechend ein, so dass Ihre Aufnahmen so

ausgedruckt werden, wie Sie es wollten als Sie die Aufnahme gemacht haben.

• Inhaberin des Copyright für PRINT Image Matching und PRINT Image

Matching II ist die Seiko Epson Corporation.

EXIF PRINT

Exif Print ist ein international unterstütztes, offenes Standarddateiformat das es

ermöglicht eine digitale Aufnahme mit korrekten Farben zu erzeugen und

anzuzeigen Mit Exif 2.2, beinhalten Dateien eine große Anzahl von

Informationen über die Aufnahmebedingungen, die dann von einem Drucker der

das Format Exif Print unterstützt entsprechend ausgewertet werden können

und qualitativ gute Bilder zu drucken.

VERWENDEN DES USB DIRECT-PRINT

Ihre Kamera unterstützt USB DIRECT-PRINT. Sobald die Kamera direkt mit einem

Drucker der USB DIRECT-PRINT unterstützt, verbunden ist, können Sie Aufnahmen

auswählen und diese Bilder direkt aus der Kamera mit dem Drucker ausdrucken.

• Die Verwendung des Wechselstromadapters (optional erhältlich) ist

empfohlen, wenn Sie Aufnahmen mittels USB DIRECTPRINT ausdrucken.

1. Folgen Sie der DPOF-Prozedur auf Seite 34 um die

Einstellungen vorzunehmen, damit Sie Aufnahmen

über das USB-Kabel zum Drucker senden können.

2. Verbinden Sie das AC adaptor to the Kamera.

3. Verwenden Sie das USB-Kabel, das im Lieferumfang

enthalten ist, um die Verbindung zwischen Kamera

und Drucker herzustellen.

4. Schalten Sie den Drucker ein.

5. Betätigen Sie denthe Kamera’s Ein-/Ausschalter.

• Damit erreichen Sie, das das Menü zum Ausdruck

der Aufnahme im Display der Kamera angezeigt

wird.

USB

USB

94


DATEIVERWALTUNG

De

6. Wählen Sie „Drucken“ aus dem Menü im Display der Kamera

aus und bestätigen Sie [Set].

• Damit wird der Druckvorgang der Aufnahmen die Sie zuvor

mit Hilfe der DPOF Einstellungen festgelegt haben,

eingeleitet.

• Eine Nachricht erscheint im Display, gefolgt von der DPOF

Einstellungsanzeige, sofern bisher keine Einstellungen für

DPOF durch Sie festgelegt wurden um den Druckvorgang

zu steuern. Sollte dies geschehen, nehmen Sie bitte die

gewünschten Einstellungen für DPOF vor und fahren dann

mit Schritt 5 der oben beschriebenen Anweisung fort.

7. Die Kamera wird sich, nachdem der Druck abgeschlossen wurde, automatisch abschalten.

WICHTIG!

• Lesen Sie sich die mit dem Drucker erhaltene Dokumentation über die Druckqualität und die

Papiereinstellungen durch.

• Kontaktieren Sie den Hersteller des Druckers über mögliche Upgrades etc. die USB Direktdruck

unterstützen.

• Um einen gerade stattfindenden Druckvorgang abzubrechen, führen Sie die dazu notwendige Operation

am Drucker durch.

• Das Display der Kamera wird sich, sobald der Druckvorgang eingeleitet wurde, ausschalten. Ein dunkles

Display bedeutet nicht unbedingt das der Druckvorgang bereits abgeschlossen wurde. Überprüfen Sie

daher unbedingt den Status am Drucker ob der Druck bereits abgeschlossen wurde.

95


ANDERE EINSTELLUNGEN

ANDERE EINSTELLUNGEN

EINSTELLEN DER ERZEUGUNG FORTLAUFENDER SERIENNUMMERN FÜR DATEIEN

Folgen Sie den nachfolgend beschriebenen Schritten um die Methode zur Erzeugung der fortlaufenden

Nummerierung von Dateinamen anzupassen.

1. Im Aufnahmemodus oder dem Wiedergabemodus, betätigen Sie [MENÜ].

2. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis “Einstellungen“ hervorgehoben dargestellt wird.

3. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis “Dateinummer“ hervorgehoben dargestellt wird, dann

betätigen Sie [ ].

4. Betätigen Sie [ ] oder [ ] um die Einstellungen zu verändern, dann betätigen Sie [SET].

De

Einstellungen

Fortlaufend

Reset

Zweck

Speichert die jeweils zuletzt benutzte Dateinummer und erhöht diese jeweils

fortlaufend, unabhängig davon ob Dateien gelöscht oder die SD-Speicherkarte

durch eine neue Karte ersetzt wurde.

Sucht die jeweils höchste vorhandene Nummer und erhöht diese f

fortlaufend

EINSTELLEN DES KONTROLLTONS

Folgen Sie den nachfolgend beschriebenen Schritten um den Kontrollton entweder ein- oder auszuschalten.

1. Im Aufnahmemodus oder dem Wiedergabemodus, betätigen Sie [MENÜ].

2. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis „Einstellungen“ hervorgehoben dargestellt wird.

3. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis “Kontrollton“ hervorgehoben dargestellt wird, dann

betätigen Sie [ ].

4. Betätigen Sie [ ] oder [ ] um den Kontrollton entweder ein- oder auszuschalten, dann betätigen Sie

[SET].

AUSWÄHLEN EINER AUFNAHME FÜR DIE ANZEIGE BEIM START DER KAMERA

Sie können eine Aufnahme auswählen die jedes Mal wenn die Kamera startet, im Monitor für rund zwei

Sekunden angezeigt wird, und zwar jedes Mal wenn Sie den Ein-/Ausschalter [EIN/AUS] oder [ ] (REC)

betätigen, um die Kamera einzuschalten. Die Startaufnahme wird nicht angezeigt wenn Sie [ ]

(WIEDERGABE) betätigen um die Kamera einzuschalten.

1. Im Aufnahmemodus oder dem Wiedergabemodus, betätigen Sie [MENÜ].

2. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis „Einstellungen“ hervorgehoben dargestellt wird.

3. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis “Starten“ hervorgehoben dargestellt wird, dann

betätigen Sie [ ].

4. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach um die gewünschte Aufnahme für den Start auszuwählen, dann

betätigen Sie [SET].

Hinweis: Sie können ein Bild oder ein Video auswählen das maximal zwei Sekunden

Lang oder höchstens 200 KB groß ist.

WICHTIG!

• Die Auswahl einer neuen Start-Datei überschreibt alles was sich vor im Startverzeichnis befunden hat.

Daher ist es notwendig, das jedes Mal wenn Sie eine bereits vorhandene Start-Datei verändern, die

bisherige gesichert wird.

96


ANDERE EINSTELLUNGEN

FORMATIEREN DES INTERNEN SPEICHERS

Formatieren des internen Speichers löscht alle gespeichert Daten unwiderruflich.

WICHTIG!

• Beachten sie unbedingt das Daten nach einer Formatierung nicht wieder hergestellt werden können.

Überprüfen Sie daher unbedingt vorher, ob Sie die Daten im Speicher nach dem Formatieren noch

benötigen.

• Formatieren des internen Speichers löscht alle Dateien, inklusive geschützter Dateien und der beim Start

erscheinenden Datei.

De

1. Stellen Sie sicher, das sich keine SD-Speicherkarte in der Kamera befindet.

• Falls sich eine SD-Speicherkarte in der Kamera befindet, nehmen Sie diese bitte heraus.

2. Im Aufnahmemodus oder dem Wiedergabemodus, betätigen Sie [MENÜ].

3. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis „Einstellungen“ hervorgehoben dargestellt wird, dann

betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange „Format“ angezeigt wird, dann betätigen Sie [ ].

4. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis „Format“ angezeigt wird, dann betätigen Sie [SET].

• Um den Vorgang abzubrechen ohne zu Formatieren, wählen Sie „Cancel“ aus.

97


VERWENDEN EINER SPEICHERKARTE

VERWENDEN EINER SPEICHERKARTE

Sie können die Speicherkapazität Ihrer Kamera durch den Einsatz einer optional

erhältlichen Speicherkarte (SD-Speicherkarten oder MultiMediaCard) erweitern.

Außerdem können Sie Dateien vom internen Speicher auf eine SD-

Speicherkarte und umgekehrt, kopieren.

• Normalerweise werden die Dateien im internen Speicher der Kamera

gespeichert. Sobald Sie jedoch eine SD-Speicherkarte einlegen werden

die Dateien automatisch auf dieser SD-Speicherkarte gespeichert.

• Beachten Sie bitte, das es nicht möglich ist, Dateien im internen Speicher der Kamera zu speichern,

solange sich eine SD-Speicherkarte in der Kamera befindet.

• Verwenden Sie ausschließlich SD-Speicherkarten oder MultiMediaCard. Eine ordnungsgemäße Funktion

kann mit anderen Typen von Karten nicht gewährleistet werden.

• Verschiedene Kartentypen können die Verarbeitungsgeschwindigkeit reduzieren.

• SD-Speicherkarten sind mit einem beweglichen Schreibschutz ausgestattet, der es Ihnen ermöglicht die

gesamte Karte vor unbeabsichtigtem Löschen von Daten zu schützen. Beachten Sie aber, das Sie bevor

Sie Daten auf die Karte überspielen, sei es durch das Überspielen einer Datei oder dem Erstellen einer

Aufnahme, dem Löschen von Dateien oder dem Formatieren, dieser Schutz ausgeschaltet werden muss.

De

EINLEGEN EINER SD-SPEICHERKARTE

1. Schalten Sie die Kamera aus.

2. Schieben Sie die SD-Speicherkarten-Slot/

Batteriefachabdeckung in Pfeilrichtung um diese zu

öffnen (Abbildung 1).

fig. 1

3. Positionieren Sie die SD-Speicherkarte so, dass die

Rückseite (das ist die Seite mit den Kontaktflächen) in

die gleiche Richtung wie der Monitor der Kamera zeigt.

Schieben Sie die SD-Speicherkarte vorsichtig in den

Karten-Slot, dann drücken Sie diese leicht ganz nach

unten bis Sie ein Klickgeräusch vernehmen (siehe

Abbildung 2). Wenn die Karte nicht korrekt in den Slot

eingeführt oder aber mit Gewalt hereingedrückt wird,

kann dies entweder eine Beschädigung der SD-

Speicherkarte oder der Kamera nach sich ziehen.

fig. 2

4. Schieben Sie die SD-Speicherkarten-

Slot/Batteriefachabdeckung in Pfeilrichtung um die

Abdeckung zu schließen (Abbildung 3).

fig. 3

98


VERWENDEN EINER SPEICHERKARTE

ENTNEHMEN DER SD-SPEICHERKARTE

1. Folgen Sie den Schritten 1 und 2 im Abschnitt „Installieren einer SD-Speicherkarte’.

2. Drücken Sie leicht auf die Kante der SD-Speicherkarte bis Sie ein Klickgeräusch vernehmen.

3. Nehmen Sie die Karte nun aus dem Slot und schließen Sie die Abdeckung (siehe Abbildung 3 auf Seite 39).

WICHTIG!

• Öffnen Sie niemals die Abdeckung und entnehmen Sie niemals eine SD-Speicherkarte während die

Betriebslampe blinkt. Wenn Sie es dennoch tun kann es sein, das der Speichervorgang fehlschlägt und

sogar die SD-Speicherkarte beschädigt wird.

De

FORMATIEREN EINER SD-SPEICHERKARTE

Formatieren einer SD-Speicherkarte löscht alle Daten die auf dieser gespeichert sind unwiderruflich.

1. Legen Sie die SD-Speicherkarte in die Kamera (Siehe Abschnitt „Einlegen einer SD-Speicherkarte).

2. Schalten Sie die Kamera nun ein. Danach gehen Sie bitte entweder in den Aufnahmemodus oder den

Wiedergabemodus, dann betätigen Sie [MENÜ].

3. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis „Einstellungen“ hervorgehoben dargestellt wird.

4. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange „Formatieren“ angezeigt wird, dann betätigen Sie [ ].

5. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis „Format“ angezeigt wird, dann betätigen Sie [SET].

• Um das Formatieren abzubrechen ohne zu Formatieren, wählen Sie „Cancel“.

Vorsichtsmaßnahmen zur Speicherkarte

• Nachdem Sie die SD-Speicherkarte erworben haben, empfehlen wir das Sie diese zunächst einmal

formierten bevor Sie diese verwenden. Formatieren Sie die SD-Speicherkarte auch, wenn die Karte

ungewöhnliche Aktionen zu generieren scheint.

• Bevor Sie das Formatieren durchführen, prüfen Sie bitte ob die Batterien noch voll aufgeladen sind. Eine

Unterbrechung der Energieversorgung kann zu einem nicht korrekten Abschluss des Formatiervorgangs

und damit zu einer Beschädigung der SD-Speicherkarte führen und es gegebenenfalls unmöglich machen

die Karte weiter zu verwenden.

KOPIEREN VON DATEIEN

Folgen Sie den nachfolgend beschriebenen Schritten um Dateien zwischen dem internen Speicher der Kamera

und einer SD-Speicherkarte zu kopieren.

WICHTIG!

• Nur Bilder und Videodateien die mit dieser Kamera aufgenommen wurden, können kopiert werden.

• Andere Dateien können nicht kopiert werden.

So kopieren Sie die Dateien vom internen Speicher auf eine

SD-Speicherkarte:

1. Legen Sie die SD-Speicherkarte in die Kamera. (Siehe auch

Abschnitt „Einlegen einer SD-Speicherkarte’)

2. Schalten Sie die Kamera ein. Danach gehen Sie in den

Wiedergabemodus und dann betätigen Sie [MENÜ].

3. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis

„Wiedergabe“ hervorgehoben dargestellt wird.

4. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis

„Kopieren“ angezeigt wird, dann betätigen Sie [ ].

• Dies startet den Kopiervorgang und im Display wird die

Mitteilung „in Arbeit ... bitte warten...“ angezeigt. Nachdem

der Kopiervorgang abgeschlossen wurde wird im Monitor die

letzte Datei im Ordner angezeigt.

99


Das Kopieren einer Datei von einer Speicherkarte in den internen Speicher

VERWENDEN EINER SPEICHERKARTE

1. Folgen Sie den Schritten 1 bis 4 im Abschnitt „Kopieren aller Dateien vom internen Speicher zur SD-

Speicherkarte”.

2. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach so lange bis and „interner Speicher“ angezeigt wird, dann

betätigen Sie [SET].

3. Betätigen Sie [ ] oder [ ] mehrfach um die zu kopierende Datei auszuwählen.

4. Betätigen Sie [ ] oder [ ] um „Kopieren“ hervorgehoben darzustellen, dann betätigen Sie [SET].

• Um mehrere Aufnahmen zu kopieren, wiederholen Sie bitte die Schritte 3 und 4 wie oben angegeben.

5. Betätigen Sie [MENÜ] um das Menü für das Kopieren zu verlassen.

De

100


BETRACHTEN VON AUFNAHMEN AM COMPUTER

BETRACHTEN VON AUFNAHMEN AM COMPUTER

Nachdem Sie mittels eines USB-Kabel eine Verbindung zwischen Ihrer Kamera und einem Computer

hergestellt haben, können Sie den Computer verwenden um entweder Aufnahmen zu betrachten, Dateien auf

die Festplatte des Computers oder andere Medien zu kopieren. Um dies tun zu können, müssen Sie zunächst

den USB-Treiber (befindet sich auf der mitgelieferten CD-ROM) auf Ihrem Computer installieren.

De

VERWENDEN DER KAMERA AUF EINEM COMPUTER MIT WINDOWS

Um Aufnahmen zu betrachten oder zu kopieren und/oder um Videos von Ihrer Kamera auf den Computer zu

transferieren, müssen zunächst die Treiber und die Software installiert werden. Für detaillierte Anweisungen zu

Treiber- und Softwareinstallation lesen Sie bitte im Abschnitt „Installieren von Softwaretreibern“ nach.

WICHTIG!

• Geringe Batterieleistung kann das Ausschalten der Kamera während einer Datenübermittlung

verursachen. Es wird daher empfohlen einen Wechselstromadapter (optional) zu verwenden um die

Kamera während der Datenübertragung mit Strom zu versorgen.

• Versuchen Sie auf keinen Fall eine USB-Verbindung zwischen der Kamera und dem Computer

herzustellen bevor der USB-Treiber auf dem Computer installiert wurde.

• Wenn Sie Dateien vom internen Speicher der Kamera zu einem Computer übertragen wollen, müssen

Sie unbedingt darauf achten, das keine Speicherkarte im Karten-Slot steckt, da die Daten sonst auf die

Karte übertragen werden.

VERWENDEN EINER SD-SPEICHERKARTE UM AUFNAHMEN AUF EINEN COMPUTER ZU

ÜBERTRAGEN

Die Prozedur in diesem Abschnitt beschreibt wie Sie Aufnahmen von der Kamera auf den Computer

übertragen.

Verwenden einer SD-Speicherkarte.

Verwenden eines Computers mit einem eingebauten Speicherkarte Slot

Legen Sie die SD-Speicherkarte direkt in den Slot ein. (Denken Sie dabei an die Positionierung/Richtung in der

Sie die Karte einlegen. Das Einschieben der Karte mit Gewalt kann die SD-Speicherkarte sowie den Computer-

Slot beschädigen. Für Anweisungen über die Positionierung und die Einlegerichtung, lesen Sie bitte in der

entsprechenden Dokumentation die mit dem Computer geliefert wurde, nach.

Verwenden eines Computers mit einem eingebauten PC-Karten Slot

Wenn sie einen herkömmlichen PC-Karten Adapter verwenden (für eine SD-Speicherkarte/MMC). Für

Anweisungen über die Positionierung und die Einlegerichtung, lesen Sie bitte in der entsprechenden

Dokumentation die mit dem Computer geliefert wurde, nach.

101


BETRACHTEN VON AUFNAHMEN AM COMPUTER

Verwenden eines herkömmlichen SD-Speicherkartenlesgeräts

Für Anweisungen über die Positionierung und die Einlegerichtung, lesen Sie bitte in der entsprechenden

Dokumentation die mit dem Computer geliefert wurde, nach.

De

Verwenden eines herkömmlichen PC-Kartenlesers/schreibers und einem PC

PC-Kartenadapters (für SD-Speicherkarten und MMCs)

Für Anweisungen über die Positionierung und die Einlegerichtung, lesen Sie bitte in der entsprechenden

Dokumentation die mit dem Computer geliefert wurde, nach.

SPEICHERDATEN

Aufnahmen die mit dieser Kamera gemacht wurden und andere Daten verwenden das DCF (Design rule for

Kamera File System) Protokoll. Das DCF Protokoll wurde entwickelt um einen einfacheren Datenaustausch

zwischen Digitalkameras und anderen Geräten zu ermöglichen.

DCF Protokoll

DCF Geräte (Digitalkameras, Drucker, etc.) können Aufnahmen mit einander austauschen. Das DCF Protokoll

definiert das Kameraformat für Aufnahmen und die Verzeichnisstruktur für Datenspeicherung, so dass

Aufnahmen auch auf Geräten anderer Hersteller betrachtet und auch mit anderen DCF kompatiblen Druckern

gedruckt werden können.

102


INSTALLIEREN DER SOFTWARE

INSTALLIEREN DER SOFTWARE

INSTALLIEREN DER TREIBERSOFTWARE

Sie müssen die Treibersoftware der Kamera installieren BEVOR Sie die Kamera mit dem Computer verbinden.

Sobald ein USB-Treiber ein Mal installiert wurde, muss er nicht ein weiteres Mal installiert werden, außer sie

haben den Computer oder Teile davon ersetzt oder die Software gelöscht.

De

Die nachfolgenden Schritte sind für Verwender von Windows 98/98SE/Me/2000/XP. Die beschriebene Prozedur

wird möglicherweise nicht exakt mit den von Windows gelieferten Anzeigen in den Dialogboxen

übereinstimmen. Das liegt an den verschiedenen Konfigurationen, installierten Programmen, geänderten und

angepassten Einstellungen etc. Nicht desto trotz, wird die Prozedur in etwa der nachfolgend beschriebenen

entsprechen. Falls Zweifel bestehen, folgen Sie am besten den am Bildschirm angezeigten Instruktionen.

1. Starten Sie den Computer und legen Sie für die Installation der Software die mitgelieferte CD-ROM in das

CD-ROM Laufwerk ein.

2. Das CAM-IN Suite III Installationsfenster erscheint.

3. Klicken Sie auf „Kameratreiber“.

4. Der Dialog zum „Setup der Sprache“ erscheint. Klicken Sie auf [ ] um die gewünschte Sprache

auszuwählen, dann klicken Sie auf „OK“.

5. Der Computer wird automatisch mit der Installation beginnen und später wird ein weiteres Fenster „USB-

Treiber Setup für DigitalCAM“ erscheinen. Klicken Sie auf „Next“ um fortzufahren.

6. Der Computer fährt mit der automatischen Installation ´fort und ein weiteres Fenster „InstallShield Wizard

Completed“ wird erscheinen. Klicken Sie auf „Finish“ um die Installation fortzusetzen.

Hinweis: Bei Windows XP wird nun eine Dialogbox „Windows Logo Testing“ erscheinen. Klicken Sie auf

„Continue Anyway“.

USB

7. Der Kameratreiber ist nun installiert. Klicken Sie auf „EXIT“ im CAM-IN Suite III Installationsfenster.

8. Verbinden Sie das USB-Kabel (mitgeliefert) mit der Kamera und Ihrem USB-Port am Computer.

9. Betätigen Sie [EIN/AUS] den Ein-/Ausschalter an Ihrer Kamera. Die grüne LED-Leuchte blinkt nun.

• Bei einigen Systemen, wird die „Found New Hardware…“ Dialogbox am Bildschirm erscheinen. Der

Computer zeigt an, das er den Kameraspeicher automatisch erkannt hat.

• Bei Windows XP, klicken Sie auf „Next“ um die Software automatisch zu installieren, dann erscheint die

„Windows Logo Testing“ Dialogbox. Klicken Sie auf „Continue Anyway“. Der Computer fährt automatisch

mit der Installation fort. Nachdem die Installation komplett ist, erschein ein weiteres Fenster. Klicken Sie

auf „Finish“.

103


INSTALLIEREN DER SOFTWARE

10. Am Computer, doppelklicken Sie auf „My Computer“; doppelklicken Sie auf „Removable Disk“, dann

doppelklicken Sie auf „DCIM“.

11. Dann doppelklicken Sie auf den Ordner der die Aufnahmen enthält, die Sie betrachten möchten.

12. Um eine Aufnahme zu betrachten, doppelklicken Sie auf eine Datei.

Um die USB-Verbindung zu beenden, müssen je nach Betriebssystem unterschiedliche Prozeduren

vorgenommen werden.

Für Nutzer von Windows 98/98SE/ME/XP: Betätigen Sie [EIN/AUS] Ein-/Ausschalter an der Kamera, achten

Sie darauf, das die grüne LED-Leuchte nicht länger leuchtet, dann lösen Sie die Verbindung des USB-Kabels

zwischen der Kamera und dem Computer.

Für Nutzer von Windows 2000: Klicken Sie auf den „card services“ Icon (normalerweise direkt neben der

Uhr in der Statusleiste) und unterbrechen Sie die Verbindung. „Stop DigitalCAM“ erscheint. Klicken Sie auf die

nun erscheinende Dialogbox und „Safe To Remove Hardware“ erscheint. Dann klicken Sie auf „OK“. Nun kann

das USB-Kabel vorsichtig sowohl aus dem Anschluss der Kamera als auch am Computer gezogen werden.

De

INSTALLIEREN DER ROXIO PHOTOSUITE 5.0 SE

Die Roxio PhotoSuite 5.0 SE ist eine Bildbearbeitungssoftware die Sie als kostenlose Zugabe mit der

Softwareinstallations CD-ROM erhalten. Um mit der Software arbeiten zu können, muss Ihr Computer mit

einem der folgenden Betriebssysteme betrieben werden: Windows 98/98SE/Me/2000/XP.

1. Starten Sie Ihren Computer und legen Sie die CD-ROM mit der Installationssoftware in das CD-ROM

Laufwerk Ihres Computers ein.

2. Die Anzeige für die Modusauswahl erschein. Falls diese nicht erscheinen sollte, doppelklicken Sie auf „My

Computer“ und suchen Sie nach dem CD-ROM Laufwerk. Dann doppelklicken Sie auf das Menü.

3. Klicken Sie auf die Roxio PhotoSuite 5.0 SE in der Anzeige für die Modusauswahl. Folgen Sie nun den am

Bildschirm angezeigten Instruktionen für die Installation der Software.

104


De

INSTALLIEREN DER SOFTWARE

4. Ein Begrüßungsfenster erscheint. Klicken Sie auf „Next“ um mit der Installation fortzufahren.

5. Das „Software License Agreement“ Fenster erscheint. Um die Lizenz zu akzeptieren, klicken Sie auf „I

accept the terms in the license agreement“ und dann klicken Sie auf „Next >“. (Wenn Sie die

Lizenzvereinbarung nicht akzeptieren, klicken Sie auf „I do not accept the terms im license agreement“ und

dann klicken Sie auf „Cancel“. Um die Installation, klicken Sie auf „Yes“).

6. Geben Sie Ihren Namen im „User Name“ Feld ein. Dann geben Sie den Namen Ihrer Organisation ein (oder

„NA“ foü Not Applicable) wenn Sie ein privater Nutzer sind. Wählen Sie die Option für „Install this application

for:”. (Hinweis: Die Auswahl für die verschiedenen Optionen erscheint möglicherweise nicht bei allen

Windows Betriebssystemen. Dann klicken Sie auf „Next“.

7. Wählen Sie nun den Zielordner aus, in dem Sie die Software installieren möchten. Für die meisten Nutzer ist

C:\Program Dateien\ die am besten passende Auswahl. Dann klicken Sie auf „Next“.

105


INSTALLIEREN DER SOFTWARE

8. Das „Shortcut on Desktop and Content Location“ Fenster erscheint, klicken Sie nun entweder auf eins,

beider oder keines in den Boxen. Nach dem Sie auf eine der Boxen geklickt haben, erscheint ein haken.

Klicken Sie auf „Next“ um fortzufahren.

9. Lesen Sie sich die angezeigten Hinweise genau durch. Dann klicken Sie auf „Next“.

De

10. Das „Ready to Install the Program“ Fenster erscheint. Klicken Sie auf „Install“.

Hinweis: Wenn das CAM-IN Suite III Installationsfenster geöffnet ist, zeigen einige Windowsversionen nun

möglicherweise in einem Fenster „Dateien in Use“ an und fordern Sie auf das CAM-IN Suite III

Installationsfenster zunächst zu schliessen. Schließen Sie die Anwendung. Dann klicken Sie auf „Retry“. Die

Installation wird dann automatisch vorgenommen.

11. Wenn die Installation komplett ist, klicken Sie auf „Finish“ um den InstallShield Wizard zu schließen.

Bitte beachten Sie: Bei einigen Windows Betriebssystemen, erscheint nun ein Fenster, das „Roxio

PhotoSuite 5 Installer Information“. Sie werden aufgefordert Ihr System neu zu starten damit die

vorgenommene Konfigurationen aktiviert werden. In diesem Fall klicken Sie auf „Yes“ um den Computer

sofort zu starten, oder klicken Sie auf „Nein“ um das System später zu starten. Wenn Ihr System wieder

gestartet ist, besteht keine Notwendigkeit mit Schritt 12 fortzufahren.

12. Das „CAM-IN Suite III Installer“ Fenster bleibt auf dem Bildschirm sichtbar. Klicken Sie auf „Exit“.

106


INSTALLIEREN DER SOFTWARE

VERWENDEN DER ROXIO PHOTOSUITE 5.0 SE

Mit der Roxio PhotoSuite 5.0 SE können Sie die Bilder verändern, zuschneiden und ausdrucken die Sie von

Ihrer Kamera auf den Computer heruntergeladen haben. Um das Programm zu starten, klicken Sie auf Start >

Program > Roxio PhotoSuite 5 (für Nutzer von Windows 98/98SE/Me/2000).

Für Nutzer von Windows XP: Klicken Sie auf Start>All Programs>Roxio PhotoSuite 5.

De

Hinweis: Wenn Sie während der Installation die Box „Place Shortcut on Desktop“ angekreuzt haben, wird auf

dem Desktop ein Icon mit dem Programmsymbol angezeigt. Doppelklicken Sie auf dieses Symbol um das

Programm zu starten.

Um Informationen zu erhalten, wie Sie das Programm benutzen, klicken Sie auf Help > Roxio PhotoSuite Help

(oder betätigen Sie F1).

107


ANHANG

MENÜREFERENZ

ANHANG

Die nachfolgende Abbildung zeigt eine Liste von Menüs die im Aufnahmemodus und Wiedergabemodus

erscheinen und deren Einstellungen.

AUFNAHMEMODUS

REC tab Menü

Aufnahmemodus

Selbstauslöser

Größe

Qualität

Belichtungsstufen

Schnappschuss / NICESHOT / Video

10 Sekunden/2 Sekunden

2560 x 1712 (3:2), 2048 x 1536, 1600 x 1200, 1280 x 960, 640 x

480

Fine / Normal / Economy

–2.0 / –1.7 / –1.3 / –1.0 / –0.7 / –0.3 / 0.0 / +0.3 / +0.7 / +1.0 /

+1.3 / +1.7 / +2.0

De

Weißabgleich

ISO

AF-Bereich

Messung

Filter

Schärfe

Sättigung

Kontrast

Blitzintensität

Gitter

Digitaler Zoom

Wiedergabe

Auto / (Sonnenschein)/ (Schatten) / (Tungsten) /

(Neon) / manuell

Auto, 50, 100, 200, 400

Spot / Multi

Multi / Mittenbetont / Spot

AUS / B/W / Sepia / Rot / grün / blau / gelb / pink / lila

soft / Normal / hart

weich/ Normal / Hoch

Gering / Normal / hoch

schwach / Normal / Stark

Ein / Aus

Ein / Aus

Ein / Aus

Memory tab Menü

Aufnahmemodus

Blitz

Schärfe

Weißabgleich

ISO

AF Bereich

Messung

Blitzintensität

Digitaler Zoom

MF Position

Ein / Aus

Ein / Aus

Ein / Aus

Ein / Aus

Ein / Aus

Ein / Aus

Ein / Aus

Ein / Aus

Ein / Aus

Ein / Aus

108


ANHANG

Einstellungsmenü

Kontrollton

Starten

Dateinummer

Datumstyp

Einstellen

ein/aus

Starten Ein (auswählbare Aufnahme) aus

fortlaufend/ Reset

YY/MM/DD / DD/MM/YY / MM/DD/YY

Zeit Einstellen

De

Sprache

/ English / Französisch/ Deutsch / Spanisch/ Italienisch / Portugísi/

/ /

Bereitschaft

30 sek / 1 min / 2 min / aus

Ausschaltaut

2 min / 5 min

Formatieren

Formatieren/ Cancel

Rücksetzen Rücksetzen / (Zurück setzeu zur Fabrikeinstellung )

WIEDERGABEMODUS

WIEDERGABE Menü

DPOF

Aufnahmen auswählen / Alle Aufnahmen / Cancel

Schutz

ein / Alle Dateien : Ein/ Cancel

Drehen

Drehen / Cancel

Größe

1600 x 1200 / 1280 x 960 / 640 x 480 / Cancel

Trimmen --

Kopieren

interner SpeicherSpeicherkarte / Speicherkarteinterner Speicher / Cancel

SELBSTAUSLÖSERLEUCHTE

The Kamera verfügt über drei verschiedene Anzeigelampen: Eine grüne LED-Leuchte, eine rote Betriebslampe

und eine Lampe für den Selbstauslöser. Diese Leuchten leuchten und blinken um den jeweiligen

Betriebsstatus der Kamera anzuzeigen.

Betriebslampe

Es gibt drei verschiedene

Blitzanzeigemuster

grün

rot

109


ANHANG

Blitzmuster. Muster 1 blinkt ein Mal pro Sekunde, Muster 2 blink zwei Mal pro Sekunde und Muster 3 blinkt vier

Mal pro Sekunde. Die nachfolgende Tabelle erklärt Ihnen was jedes Blitzmuster bedeutet:

AUFNAHMEMODUS

Selbstauslöser

Betriebslampe

Lampe

Grün rot rot

Leuchtet

Muster 3

Leuchtet

Leuchtet

Muster 3

Leuchtet

Muster 2

Muster 1

Muster 1

Muster 2

Muster 1

Muster 2

Leuchtet

Muster 3

Muster 3

Muster 3

Leuchtet

Bedeutung/angezeigte Mitteilung

Operation (eingeschaltet, Aufzeichnung möglich)

Blitz ist geladen.

Blitz ist komplett aufgeladen

Autofokus wurde erfolgreich eingestellt

Kann den Autofokus nicht aktivieren

Monitor ist ausgeschaltet

Speichere Aufnahme

Speichere Video

Selbstauslöser Countdown (10 bis 3 Sekunden)

Selbstauslöser Countdown (3 bis 0 Sekunden)

Kann den Blitz nicht laden

SD-Speicherkartenproblem / SD-Speicherkarte ist nicht formatiert

SD-Speicherkarte is gesperrt / Kann den Ordner nicht

erzeugen / Speicher ist voll./ Schreibfehler

Batterien sind leer

Formatiere Karte

herunterfahren

USB Verbindung

De

WIEDERGABEMODUS

Betriebslampe

Selbstauslöser

Lampe

Grün rot rot

Leuchtet

Muster 3

Muster 2

Leuchtet

Muster 3

Leuchtet

Meaning/Meaning Displayed

Betriebsbereit (eingeschaltet, Aufzeichnung möglich)

Eine der folgenden Operation wird gerade durchgeführt:

Löschen, DPOF, Bildschutz, Kopie, Formatieren, abschalten

SD-Speicherkartenproblem / SD-Speicherkarte ist nicht formatiert

SD-Speicherkarte ist geschützt/ Kann den Ordner nicht erstellen

Speicher ist voll

Batteriealarm

USB Verbindung

110


ANHANG

ANLEITUNG ZUR PROBLEMLÖSUNG

Problem Ursache Lösung

Kamera lässt sich nicht

einschalten

Die Batterien sind falsch herum

eingelegt.

Die Batterien sind leer.

Legen Sie die Batterien erneut in der

richtigen Richtung ein.

Lden oder ersetzen Sie die Batterien.

De

Die Kamera schaltet sich

plötzlich aus

Sie verwenden ein nicht passenden

Wechselstrom-Adapter.

Die automatische Abschaltung ist

aktiviert.

Verwenden Sie ausschließlich den für

diese Kamera vorgesehenen Adapter.

Schalten Sie die Kamera wieder ein.

Die Kamera macht keine

Aufnahmen

Der Autofokus arbeitet

nicht einwandfrei

Der Blitz arbeitet nicht.

Bilder sind unscharf

Image is not displayed

on the LCD monitor

Die Batterien sind komplett geleert.

The Kamera befindet sich im

Wiedergabemodus.

Der Blitz wird geladen.

Der Speicher ist voll.

Die SD-Speicherkarte ist nicht

korrekt formatiert.

The Objektiv ist verschmutzt.

Das Motive war nicht in der Mitte

des Autofokus-Rahmens zentriert

während Sie das Motiv gewählt

haben.

Das Motiv das Sie versuchten

aufzunehmen ist nicht mit einer

Autofokussierung zu erfassen.

Das Bild wurde verwackelt.

Blitz ist ausgeschaltet.

Sie verwenden die Manuelle

Schärfeeinstellung.Daher war das

Motiv nicht fokussiert worden.

Sie versuchen eine Aufnahme im

Makromodus zu erstellen, obwohl

sich das Objekt dafür zu weit

entfernt befindet.

Sie versuchen den Autofokus im

Abstandmodus zu verwenden

obwohl es sich im Makrobereich

befindet.

An SD-Speicherkarte with non-DCIF

Aufnahmen (Aufnahmeed by

another Kamera) is loaded.

111

Laden oder ersetzen Sie die Batterien.

Betätigen Sie [REC] um in den

Aufnahmemodus zu gelangen.

Warten Sie bis der Blitz geladen wurde.

Legen Sie eine neue SD-Speicherkarte ein

oder löschen Sie nicht mehr benötigte

Aufnahmen.

Die Karte ist möglicherweise defekt.

Verwenden Sie eine neue Karte.

Reinigen Sie das Objektiv.

Achten Sie darauf, das sich das

Hauptmotiv innerhalb der Anzeige des

Autofokus-Rahmens befindet.

Verwenden Sie die manuelle

Schärfeeinstellung Verwenden Sie ein

Stativ.

Montieren Sie die kamera auf ein stativ.

Verändern Sie den Blitzmodus so das der

Blitz ausgelöst wird.

Fokussieren Sie das Motiv.

Verwenden Sie den Autofokus für die

Einstellung im Abstandsmodus.

Verwenden Sie für Nahaufnahmen den

Makromodus.

This Kamera does not display non-DCIF

Aufnahmen.


ANHANG

Aufgenommene Bilder

sind nicht in der

Speicherkart gespeichert.

Aufnahmen können nicht

auf den Computer

übertragen werden

obwohl die Kamera

mittels des USB-Kabels

verbunden ist.

Die Kamera schaltel sich aus, bevor

die Speicheroperation beendet ist.

Entfernen der Speicherkarte bevor

die Speicheroperation beendet ist.

USB Treiber ist nicht installiert.

Wenn die Batterieanzeige zeigt, ersetzen

oder laden Sie bitte die Batterien auf.

Die Speicherkarte darf nur entnommen werden,

nachdem die Speicheroperation beendet ist.

Andernfalls kann ein Datenverlust oder eine

Kamerafehlfunktion auftreten.

Installieren Sie den USB Treiber BEVOR

Sie die Kamera mit dem Computer

verbinden oder verbinden Sie die Kamera

mit dem Computer bevor Sie diese

einschalten.

De

Monitor ist ausgeschaltet.

USB Datenübermittlung wird gerade

durchgeführt.

Der Monitor ist ausgeschaltet. Die

Kamera befindet sich im

Aufnahmemodus.

Nachdem Sie geprüft haben das der

Computer keine Daten von der Kamera

übertragen bekommt, können Sie das USB

Kabel lösen.

Betätigen Sie [DISP] um den Monitor

wieder einzuschalten.

Alle Schalters und

Knöpfe funktionieren

nicht.

Stromversorgungsproblem das

durch Elektrostatik, einen Sturz oder

ähnlichem verursacht wurde

während die Kamera mit einem

anderen Gerät verbunden war.

Entnehmen Sie die Batterien, legen Sie

diese erneut ein und versuchen Sie es

nochmals.

112


ANHANG

SPEZIFIKATIONEN

De

Gehäuse

kompakt, Metall

Bildauflösung 5 MP 2560 x 1920

Bildratio (Breite x Höhe) 4 zu 3

Pixel (effektiv) 4.915.200

Pixel (brutto)

5.36 Millionen

Sensorgröße

1/1.8" (7.18 x 5.32 mm) CCD

Farbfilter

RGB

Objektiv

8-24 mm (vergleichbar zu 39 - 117 mm im 35mm Format

ISO-Messung

Auto, 50, 100, 200, 400 (durch Anwender auswählbar)

Zoom

3-fach optisch/4-fach digitaler Zoom

Schärfebereich

Normal 60 cm - unendlich, Makro 10 - 70 cm

Blende Weitwinkel f2.8 - 4.9, Tele 4.9 - 8.4

Weißabgleich

Automatisch und Voreinstellung auf: Neon, Tungsten, Tageslischt und Schatten

Szenenauswahl

19 spezielle Szenen sind auswählbar: Porträt, Szenerie, Porträt mit Szenerie,

Kinder, Kerzenlicht, Porträt, Party, Tiere, Blumen, natürliches Grün,

Sonnenuntergang, Nachtszene, Nachtszene mit Porträt, Feuerwerk,

Speisen, Text, Kollektion, Schwarz/Weiß, Retro, Zwielicht

minimale

1/8 Sekunde

Auslösegeschwindigkeit

maximale

1/2000 Sekunde

Auslösegeschwindigkeit

Blitz

4 Modi: Auto/Aus/An/Rote Augen Reduzierung

Blitzleitzahl

Tele 60 cm - 1.8 m (2 ft. - 6.5 ft), Weitwinkel: 60 cm - 3.2 m (2 ft - 13 ft)

Belichtungskompensation - 2.0 EV bis + 2.0 EV in 1/3 EV-Schritten

Messung

zentral gewichtet, Sport oder Multizone

Serienbildmodus

ja, 3 Aufnahmen in jeder Auflösung & Qualität, ohne Blitz

Movieclips

ja, 320 x 240 Bildpunkte, 15 Bilder pro Sekunden, 60 Sekunden @

9.7 MB internem Speicher (mit Tonwiedergabe am Computer)

Stativgewinde

Standard 1/4 Zoll

Selbstauslöser

2 Sekunden/ 10 Sekunden

interner Speicher

9.7 MB intern

Speicherkapazität bei Auflösung 2560 x 1920 2560 x 1712 (3.2) 2048x1536 1600 x 1200 1280 x 960 640 x 480

Verwendung des

Fine 4 4 5 8 13 46

Normal 5 5 7 12 20 61

Economy 7 8 14 24 35 98

113


ANHANG

Speichermedium

interner Speicher und SD/MMC-Karte

Kompressionsformat JPEG (EXIF 2.2)

Qualitätsabstufungen Fine, Normal, Economy

Sucher

Optischer Realbildsucher mit Zoom

Farb-LCD

1.6" (4.0 cm) großes TFT

Auflösung des LCD 85.000 Bildpunkte

Zoom bei der Wiedergabe vorhanden

USB

vorhanden

Ladegerät

vorhanden

Energieversorgung 2 AA Batterien (wiederaufladbare NiMH werden empfohlen)

Gewicht

ca. 160 g (ohne Batterien)

Abmessungen

88 x 60 x 32.7 mm

Im Lieferumfang

MGI

enthaltene PC-Software

Zubehör

2x AA wiederaufladbare Batterien und Ladegerät , USB-Kabel,

Handschlaufe, CDROM mit Bedienungsanleitung , Kurzanleitung, CD-ROM

mit Software

Systemkompatibilität Windows 98, 98SE, ME, 2000, XP und MAC OS 9.1, 9.2 10.1 und10.2

Systemanforderungen 486 MHz Pentium II Prozessor, 128 MB RAM und mindestens 10 MB freier

Speicher auf der Festplatte des Computers, Display mit einer Auflösung von

1024x768 und 24 bit Color (True Color), 4-fach CD-ROM Laufwerk, ein freier

USB-Port

Mehrsprachige

Englisch, Japanisch, traditionelles Chinesisch, vereinfachtes Chinesisch,

Unterstützung

Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Holländisch, Koreanisch (die

Konfiguration kann in unterschiedlichen Ländern variieren)

Treiber

Windows-Treiber für USB-Massenspeicher

Zertifikate

CE, FCC

De

Alle Spezifikationen und das Design können ohne vorherige Ankündigung geändert werden.

Concord, Concord Eye-Q und das Concord Eye-Q Logo sind eingetragene Warenzeichen oder Warenzeichen der Concord Camera Corp. in den

Vereinigten Staaten und/oder anderen Ländern. Microsoft, Microsoft NetMeeting und Windows sind entweder eingetragene Warenzeichen oder

Warenzeichen von Microsoft Corporation in den Vereinigten Staaten und/oder anderen Ländern. Mac, Macintosh und Power Mac sind

eingetragene Warenzeichen oder Warenzeichen von Apple Computer, Inc. in den Vereinigten Staaten und/oder anderen Ländern. Alle anderen

Handelsmarken und Produktnamen sind entweder eingetragene Warenzeichen oder Warenzeichen Ihrer entsprechenden Eigentümer.

114


Visit Concord on the Internet

www.concord-camera.com

Concord 5345z User’s Guide

Copyright 2004 Concord Camera Corp.

Version 1.0

514588-00

R1

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine