13.03.2014 Aufrufe

jettingen KW 3.indd

jettingen KW 3.indd

jettingen KW 3.indd

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

www.<strong>jettingen</strong>.de<br />

3 17. Januar 2013<br />

Waldkindergarten Jettingen e.V.<br />

Für Kinder und Erwachsene<br />

Annahme der zu<br />

verkaufenden<br />

Gegenstände<br />

Freitag<br />

18.01.2013 von<br />

13:00 – 15:00 Uhr<br />

in unserer Hütte<br />

Weitere Infos/Anfahrt: www.waki-<strong>jettingen</strong>.de<br />

Nicht verkaufte Ware kann am Freitag 18.01.2013 direkt um 15Uhr in der Hütte abgeholt werden oder am Do den<br />

24.1.2013 von 15-17 Uhr. 10% des Verkaufspreises behält der Waldkindergarten Jettingen e.V. als Erlös ein.<br />

Die Volkshochschule<br />

informiert<br />

7<br />

Am Donnerstag, 24.1. findet<br />

um 17.00 Uhr die Sprechstunde<br />

des Sozialen Dienstes,<br />

LRABB im Rathaus statt<br />

12<br />

Jahresrückblick 2012<br />

der Gemeinde Jettingen<br />

25


2 17. Januar 2013<br />

Altpapiersammlung<br />

Am kommenden Samstag, 19. Januar<br />

2013 wird die blaue Tonne in Zusammenarbeit<br />

mit dem Württem. Christusbund<br />

in allen Ortsteilen geleert.<br />

Einladung zur Gemeinderatssitzung<br />

am Dienstag, 22. Januar 2013<br />

Einladung zur öffentlichen Gemeinderatssitzung am 22. Januar<br />

2013 um 19.30 Uhr, im Sitzungssaal des Rathauses Jettingen<br />

1. Einwohnerfragestunde*<br />

2. Bekanntgabe nichtöffentlicher Beschlüsse aus der letzten Sitzung<br />

3. Vorstellung der Ergebnisse der Verkehrszählung am Verkehrsknoten<br />

Marktplatz durch das Büro Kölz<br />

4. Bauantrag der Volksbank Herrenberg-Rotteburg für den Neubau<br />

eines Bankgebäudes mit 6 Wohnungen am Zollernweg 1<br />

5. Neubeschaffung eines Löschfahrzeuges für unsere Feuerwehr<br />

6. Vergabe der Brandschutzarbeiten an den Grundschulen in<br />

Ober<strong>jettingen</strong> und Unter<strong>jettingen</strong><br />

7. Bausache<br />

– Errichtung eines Einfamilienwohngebäudes mit Doppelgarage<br />

auf Flst. Nr. 3277, Friedrichstraße 15 auf Gemarkung<br />

Unter<strong>jettingen</strong><br />

8. Verschiedenes und Bekanntgaben<br />

Nach der öffentlichen Gemeinderatssitzung schließt sich eine<br />

nichtöffentliche Sitzung an. Die Bevölkerung ist zu der öffentlichen<br />

Gemeinderatssitzung herzlich eingeladen.<br />

Die Sitzungsunterlagen können vor dem Sitzungssaal eingesehen<br />

werden.<br />

*§ 27 Einwohnerfragestunde<br />

Geschäftsordnung<br />

(1) Einwohner und die ihnen gleichgestellten Personen und Personenvereinigungen<br />

nach § 10 Abs. 3 und 4 GemO können bei<br />

öffentlichen Sitzungen des Gemeinderats Fragen zu Gemeindeangelegenheiten<br />

stellen oder Anregungen und Vorschläge<br />

unterbreiten (Fragestunde).<br />

(2) Grundsätze für die Fragestunde:<br />

a) Die Fragestunde findet in der Regel am Beginn der ersten<br />

öffentlichen Sitzung jedes dritten Monats statt. Ihre Dauer<br />

soll 60 Minuten nicht überschreiten.<br />

b) Jeder Frageberechtigte im Sinne des Absatzes 1 darf in<br />

einer Fragestunde zu nicht mehr als zwei Angelegenheiten<br />

Stellung nehmen und Fragen stellen. Fragen, Anregungen<br />

und Vorschläge müssen kurz gefasst sein und sollen die<br />

Dauer von drei Minuten nicht überschreiten.<br />

c) Zu den gestellten Fragen, Anregungen und Vorschlägen<br />

nimmt der Vorsitzende Stellung. Kann zu einer Frage nicht<br />

sofort Stellung genommen werden, so wird die Stellungnahme<br />

in der folgenden Fragestunde abgegeben. Ist dies<br />

nicht möglich, teilt der Vorsitzende dem Fragenden den<br />

Zeitpunkt der Stellungnahme rechtzeitig mit. Widerspricht<br />

der Fragende nicht, kann die Antwort auch schriftlich gegeben<br />

werden. Der Vorsitzende kann unter den Voraussetzungen<br />

des § 35 Abs. 1 Satz 2 GemO von einer Stellungnahme<br />

absehen, insbesondere in Personal-, Grundstücks-,<br />

Sozialhilfe- und Abgabensachen sowie in Angelegenheiten<br />

aus dem Bereich der Sicherheits- und Ordnungsverwaltung.<br />

Sprechstunde des Bürgermeisters<br />

Am Donnerstag, 24. Januar 2013 findet die Sprechstunde von<br />

Bürgermeister Burkhardt nicht statt.<br />

Wir bitten um Beachtung.<br />

Bitte beachten Sie:<br />

Die Altpapiertonnen müssen bis 6.00 Uhr<br />

am Straßenrand bereit gestellt sein.<br />

Bitte stellen Sie keine Altpapier bündel oder Kartons an den<br />

Straßen rand. Diese werden nicht mehr mitgenommen.<br />

Das darf in die blaue Tonne:<br />

Zeitungen und Zeitschriften, Kataloge, Prospekte, Schulhefte,<br />

Büroaltpapier, Bücher ohne festen Einband, Kartonagen, Wellpappe,<br />

Schachteln.<br />

Das darf nicht hinein:<br />

• verschmutztes Papier,<br />

• beschichtetes Papier wie Backpapier,<br />

Fotopapier, Pergamentpapier,<br />

• Trägerpapier von Aufklebern,<br />

• Aktenordner<br />

• Eierschachteln<br />

• Tapeten (auch unbenutzte)<br />

• Nassfeste Papiere wie Servietten, Küchenpapier,<br />

Papierhandtücher, Papiertaschentücher, Pappgeschirr<br />

• Beschichtete Verpackungen wie Getränkekartons,<br />

Suppentüten, Kartons von Tiefkühlkost<br />

• Kunststofftüten und -folien<br />

• Restmüll wie Windeln und Staubsaugerbeutel<br />

Besetzung der Dienststellen des<br />

Bürgermeisteramts am 23. Januar 2013<br />

Wegen einer Personalversammlung sind die Ämter des Bürgermeisteramtes<br />

am Mittwochnachmittag, 23. Januar 2013 telefonisch<br />

nicht erreichbar.<br />

Wir bitten um Beachtung.<br />

Baumfällarbeiten an der K1031<br />

in Gäufelden-Nebringen<br />

In der Zeit zwischen dem 21.01-25. Januar 2013 finden Baumfällarbeiten<br />

entlang der K 1031 zwischen Gäufelden-Nebringen und<br />

Jettingen-Sindlingen statt.<br />

Die Sperrung erfolgt im oben genannten Zeitraum intervallweise<br />

mit einer Ampelanlage.<br />

In diesem Bereich werden entlang der Straße Bäume gefällt, um<br />

auch weiterhin die Verkehrssicherheit zu gewährleisten.<br />

Wir bitten die Bevölkerung um Verständnis und Beachtung.<br />

Folgende Fundsachen wurden im Dezember<br />

2012/Januar 2013 abgegeben:<br />

Div. Schlüssel<br />

Handy<br />

Div. Kleidungsstücke<br />

Armbanduhren


17. Januar 2013<br />

3<br />

Verkauf des Gemeindebaugrundstückes Flst.<br />

Nr. 6210/6209 im Gebiet „Leintel Ober<strong>jettingen</strong>“<br />

Im Zuge der Sanierungsumlegung „Leintel Ober<strong>jettingen</strong>“ bietet<br />

die Gemeinde noch das durch Grenzverschiebung neu gebildete<br />

und gut zugeschnittene Bauplatzgrundstück Flst.Nr. 6210/6209,<br />

Fläche insgesamt 524 qm (Leintelstraße 6) für Bauinteressenten<br />

zum Kauf an. Das Gemeindebaugrundstück ist im nachstehenden<br />

Lageplan schwarz umrandet dargestellt und eignet sich zur Bebauung<br />

mit einem Einfamilienwohngebäude oder auch mit einem<br />

Doppelwohngebäude. Der vom Gemeinderat festgelegte Veräußerungspreis<br />

beträgt 200 Euro/qm. Das Baugrundstück ist neben<br />

Wasser/Abwasser auch mit Strom und Gas sowie mit Breitbandkabeln<br />

(Kabelfernsehen, schnelles Internet) versorgt. Der Bauplatz<br />

liegt zentral, aber doch ruhig zwischen den nach Süden geneigten<br />

Wohnstraßen Leintelstraße und Hintere Leintelstraße.<br />

Die Veräußerung erfolgt unter Anwendung und Beachtung der<br />

Bauplatzvergaberichtlinien der Gemeinde, d.h. Bewerber dürfen<br />

keinen eigenen Bauplatz oder eigenes, ausreichendes Wohneigentum<br />

haben (ausreichend ist nach dieser Definition für einen<br />

5-Personenhaushalt 150 qm Wohnfläche. Bei abweichender Personenzahl<br />

wird dieser Wert um 10 qm/Person erhöht bzw. reduziert).<br />

Sollten sich mehrere Bewerber für dieses Baugrundstück<br />

bewerben, werden Bewerber, die in Jettingen wohnen oder arbeiten<br />

bevorzugt. Aus der Bewerbung muss hervorgehen, wie<br />

groß die Familie ist, seit wie vielen Jahren in Jettingen gewohnt<br />

oder gearbeitet wird und ob schon ein eigenes Wohngrundstück<br />

bzw. eigener Wohnraum vorhanden ist. Die Gemeinde gewährt<br />

Bewerbern mit Kind/ern bis 18 Jahre einen Kaufpreisnachlass in<br />

Höhe von 2.000 Euro/Kind. Die Vergabe bzw. der Verkauf eines<br />

gemeindlichen Baugrundstückes erfolgt grundsätzlich nur, wenn<br />

sich der Bewerber und Kaufinteressent kaufvertraglich verpflichtet,<br />

das erworbene Grundstück innerhalb einer Frist von 2 Jahren<br />

nach Vertragsabschluss mit einem Wohngebäude bezugsfertig zu<br />

überbauen.<br />

auch von Herrn Holzhauer, Telefon 7 44 14. Die Bewerbungsfrist<br />

für diesen Bauplatz läuft bis einschließlich 17. Februar 2013.<br />

Danach entscheidet der Gemeinderat über die Vergabe entsprechend<br />

den Bauplatzvergaberichtlinien der Gemeinde, die auch auf<br />

der Homepage der Gemeinde Jettingen (www.<strong>jettingen</strong>.de) aufgerufen<br />

werden können.<br />

Jahresauftakt mit Neujahrsempfang<br />

Der traditionelle Neujahrsempfang der Gemeinde am vergangenen<br />

Sonntag im Gemeindezentrum war wiederum ein schöner und gut<br />

besuchter kommunaler Jahresauftakt.<br />

Das Mundharmonika-Orchester des HC Jettingen sorgte für einen<br />

angenehmen musikalischen Rahmen.<br />

Erstmals waren die Sternsinger beim Neujahrsempfang mit dabei<br />

und segneten das Rathaus und warben um Spenden für ein Kinderheim<br />

in Simbawe und eine Grundschule im Kongo.<br />

620,41 Euro wurden beim Neujahsempfang von den Besucherinnen<br />

und Besuchern hierfür gespendet und können somit für die<br />

Hilfsprojekte überwiesen werden.<br />

Bürgermeister Hans Michael Burkhardt ging in seiner Neujahrsrede<br />

auf die geplanten Investitionen der Gemeinde im neuen Jahr<br />

ein und stellte heraus, wie die Gemeinde vor Ort mit den aktuellen<br />

Herausforderungen wie dem demographischer Wandel und der<br />

Energiewende umgehe.<br />

Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen aber wiederum Gespräche<br />

untereinander, traditionell bei Most-Secco und Neujahsbrezeln.<br />

Kaufinteressenten können sich ab sofort bei der Gemeindeverwaltung,<br />

Herrn Bürgermeister Burkhardt, Telefon 7 44 10, oder<br />

schriftlich bewerben. Weitere Informationen zur Bebauung bzw.<br />

zum Bebauungsplan „Leintel Ober<strong>jettingen</strong>“ erhalten Sie gerne<br />

<br />

Der Mikrozensus startet wieder<br />

im Januar 2013<br />

Ergebnisse aus Vorjahren können online abgerufen werden<br />

Am 7. Januar 2013 starteten in Baden-Württemberg, wie auch in<br />

ganz Deutschland, die Befragungen zum Mikrozensus 2013. Der<br />

Mikrozensus ist eine gesetzlich angeordnete Befragung über die<br />

Bevölkerung und den Arbeitsmarkt, die seit 1957 jedes Jahr bei<br />

1 Prozent aller Haushalte in Deutschland durchgeführt wird.<br />

Bei der Stichprobenziehung werden durch ein mathematisches<br />

Zufallsverfahren Gebäude ausgewählt. Die Haushalte, die in diesen<br />

Gebäuden wohnen, werden innerhalb von fünf aufeinander<br />

folgenden Jahren bis zu viermal befragt. Der Mikrozensus wird<br />

unterjährig durchgeführt. Das heißt, der Stichprobenumfang von<br />

etwa 48 000 Haushalten wird gleichmäßig auf alle Monate und<br />

Wochen des Jahres verteilt. Somit werden in Baden-Württemberg<br />

pro Woche rund 920 Haushalte von den Interviewern des Statistischen<br />

Landesamtes befragt. Die Angaben beziehen sich dann<br />

jeweils auf die Woche vor dem Interview. Alle erhobenen Einzelangaben<br />

unterliegen der Geheimhaltung und dem Datenschutz und<br />

werden weder an Dritte weitergegeben noch veröffentlicht. Nach<br />

Eingang und Prüfung der Daten im Statistischen Landesamt wer-


4 17. Januar 2013<br />

den diese anonymisiert und zu aggregierten Landes- und Regionalergebnissen<br />

weiterverarbeitet.<br />

Die Interviewerinnen und Interviewer, die die Mikrozensusbefragung<br />

durchführen, sind zur strikten Verschwiegenheit verpflichtet.<br />

Sie kündigen sich einige Tage vor ihrem Besuch schriftlich bei den<br />

Haushalten an und übergeben mit der Ankündigung auch Informationsmaterial<br />

über die Erhebung sowie das Mikrozensusgesetz.<br />

Sie weisen sich mit einem Interviewerausweis des Statistischen<br />

Landesamtes aus. Die Befragung wird mit einem Laptop durchgeführt.<br />

Neben der mündlichen Beantwortung der Fragen gegenüber<br />

einem Interviewer, die für die Haushalte am wenigsten zeitaufwendig<br />

ist, besteht zudem die Möglichkeit, den Erhebungsbogen<br />

selbst auszufüllen.<br />

Die Präsidentin des Statistischen Landesamtes, Dr. Carmina Brenner,<br />

bittet alle auskunftspflichtigen Haushalte um Unterstützung:<br />

„Um repräsentative Ergebnisse zu gewinnen, ist es notwendig,<br />

dass alle in die Erhebung einbezogenen Haushalte die Fragen des<br />

Mikrozensus beantworten. Die Auskünfte von älteren Personen<br />

oder Rentnern sind dabei genauso wichtig wie die Angaben von<br />

Angestellten, Selbstständigen, Studenten oder Erwerbslosen. Es<br />

ist nicht möglich, einzelne für die Erhebung ausgewählte Personen<br />

von der Befragung zu befreien.“ Um qualitativ zuverlässige Ergebnisse<br />

zu erhalten, hat der Gesetzgeber die meisten Fragen mit<br />

einer Auskunftspflicht belegt (§ 7 Mikrozensusgesetz). Das Statistische<br />

Landesamt bittet jedoch darum, auch die freiwilligen Fragen<br />

zu beantworten.<br />

Die Daten des Mikrozensus bilden für Politik, Wirtschaft, Verwaltung,<br />

Wissenschaft, Presse und nicht zuletzt für interessierte Bürgerinnen<br />

und Bürger eine aktuelle Informationsquelle über die<br />

wirtschaftliche und soziale Lage der Bevölkerung, der Familien<br />

und der Haushalte, den Arbeitsmarkt, die Berufsstruktur und die<br />

Ausbildung. Meldungen wie z.B. „Frauen im Alter finanziell<br />

schlechter gestellt als Männer“, „Jeder vierte Baden-Württemberger<br />

hat einen Migrationshintergrund“, „Jeder vierte abhängig Beschäftigte<br />

in einem atypischen Beschäftigungsverhältnis“ oder<br />

„Frauen rücken verstärkt in Führungspositionen auf“ basieren auf<br />

Ergebnissen des Mikrozensus.<br />

Die Mikrozensusergebnisse für Baden-Württemberg werden vom<br />

Statistischen Landesamt fortlaufend veröffentlicht. Ausgewählte<br />

Ergebnisse stehen kostenlos unter www.statistik-bw.de (Fläche<br />

Bevölkerung/ Landesdaten/ Mikrozensus) zur Verfügung.<br />

10. Dezember 2012<br />

Bujar Shala, wohnhaft Bussardstraße 4 in Jettingen und Besa<br />

Kuci, wohnhaft Thielenstraße 1 in Hamburg<br />

22. Dezember 2012<br />

Andreas Teufel und Nadine Stäbler, wohnhaft Hauptstraße 20<br />

Sterbefälle<br />

Dezember 2012<br />

Frieda Rinder, geb. Sigl, zuletzt wohnhaft Finkenweg 27 ist am 4.<br />

Dezember 2012 in Jettingen verstorben.<br />

Maria Erika Renz, geb. Schmelzle, zuletzt wohnhaft Sindlinger<br />

Straße 44 ist am 7. Dezember 2012 in Herrenberg verstorben.<br />

Hans Joachim Kahlo, zuletzt wohnhaft Heubergring 10 ist am<br />

29. Dezember 2012 in Jettingen verstorben.<br />

Für Kinder übernehmen wir Verantwortung<br />

– dank Ihrer Spende!<br />

Spendenkonto Albert-Schweitzer-Kinderdorf e. V.<br />

Sparkasse Hohenlohekreis / Konto 57204 / BLZ 622 515 50<br />

www.albert-schweitzer-kinderdorf.de<br />

Reger Betrieb herrschte noch im Dezember des vergangenen Jahres<br />

im Trauzimmer in der Jettinger Kulturscheuer. Einige Paare<br />

starteten in einen neuen Lebensabschnitt und gaben sich im Kreise<br />

ihrer Familien und Freunden das Ja-Wort.<br />

Die Gemeinde gratuliert allen Frisch-Vermählten ganz herzlich und<br />

wünscht ihnen für den gemeinsamen Lebensweg alles Gute.<br />

Unsere Bilder zeigen:<br />

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung:<br />

Statistisches Landesamt Baden-Württemberg<br />

70158 Stuttgart, Tel. (0711) 641 – 2971 oder – 2513<br />

Mail: mikrozensus@stala.bwl.de<br />

Standesamtliche Nachrichten<br />

Geburten<br />

Dezember 2012<br />

Johanna Laura Gutbrod, geb. am 22. Dezember 2012 in Herrenberg,<br />

Tochter von Michael und Anja Gutbrod, geb. Hirschberger,<br />

Heubergring 70<br />

Lenja Philine Priester, geb. am 24. Dezember 2012 in Herrenberg,<br />

Tochter von Ralph und Stefanie Alexandra Priester, geb. Kolbeck,<br />

Mötzinger Straße 6<br />

Max Honold, geb. am 25. Dezember 2012 in Nagold, Sohn von<br />

Dirk und Bianca Honold, geb. Hämmerle, Nagolder Straße 37/1<br />

Nachtrag November 2012<br />

Freya Theresia Wanner, geb. am 1. November 2012 in Tübingen,<br />

Tochter von Michael Wanner und Nadine Simone Fuchslocher,<br />

Sindlinger Straße 21<br />

Eheschließungen<br />

Dezember 2012<br />

6. Dezember 2012<br />

Joachim David Ufers und Daniela Fortenbacher, wohnhaft Hofäckerstraße<br />

8<br />

Joachim Ufers und Daniela Fortenbacher (06.12.2012)


17. Januar 2013<br />

5<br />

Gemeindebücherei Jettingen<br />

Albstraße Albstr. 2, 2, 71131 71131 Jettingen<br />

Albstr. 2, 71131 Jettingen Jettingen<br />

Tel.:<br />

Tel.:<br />

0 Tel.: 0<br />

74<br />

740 52<br />

52 74 /<br />

/<br />

752 7<br />

44-50,<br />

44-50, / 7 44-50, Fax:<br />

Fax: Fax: 0 74<br />

740 52<br />

52 74 / 52 7<br />

44-52 / 44-52 7 44-52<br />

buecherei@<strong>jettingen</strong>.de, buecherei@<strong>jettingen</strong>.de, www.<strong>jettingen</strong>.de<br />

www.<strong>jettingen</strong>.de<br />

Öffnungszeiten:<br />

Öffnungszeiten:<br />

Montag<br />

Montag Montag 10.00<br />

10.00 10.00 Uhr<br />

Uhr Uhr bis<br />

bis bis 13.00<br />

13.00 13.00 Uhr<br />

Uhr Uhr<br />

Dienstag<br />

Dienstag Dienstag 15.00<br />

15.00 15.00 Uhr<br />

Uhr Uhr bis<br />

bis bis 18.00<br />

18.00 18.00 Uhr<br />

Uhr Uhr<br />

Donnerstag<br />

Donnerstag Donnerstag 15.00<br />

15.00 15.00 Uhr<br />

Uhr Uhr bis<br />

bis bis 19.00<br />

19.00 19.00 Uhr<br />

Uhr Uhr<br />

Freitag<br />

Freitag Freitag<br />

15.00<br />

15.00 15.00<br />

Uhr<br />

Uhr Uhr<br />

bis<br />

bis bis<br />

18.00<br />

18.00 18.00<br />

Uhr<br />

Uhr Uhr<br />

Bujar Shala und Besa Kuci (10.12.2012)<br />

VORLESESTUNDEN FÜR KINDER<br />

Die Vorlesestunden sind für die Altersgruppen der 4-6jährigen<br />

(Kindergartenkinder) und 6-9jährigen (Schulkinder). Wir möchten<br />

Sie allerdings bitten, keine jüngeren oder älteren Kinder als jeweils<br />

angegeben zu schicken. In der Regel funktioniert das nicht.<br />

Die genauen Termine können Sie in der Bücherei erfragen oder<br />

finden Sie aktuell hier im Mitteilungsblatt. Die Vorlesestunden finden<br />

in den Räumlichkeiten der Gemeindebücherei statt und sind<br />

natürlich kostenlos.<br />

Es ist keine Anmeldung notwendig.<br />

Die nächsten Vorlesestundentermine:<br />

Montag, 4. Februar 2013 von 16.00 bis 17.00 Uhr<br />

für 4-6jährige<br />

Montag, 21. Januar 2013 von 16.00 bis 17.00 Uhr<br />

für 6-9jährige<br />

Unsere Vorlesepatinnen freuen sich auf die Kinder!<br />

Andreas Teufel und Nadine Stäbler (22.12.2012)<br />

KINDERBÜCHER AB 9 JAHRE<br />

Blyton, Enid: Fünf Freunde auf den Spuren skrupelloser Entführer:<br />

In diesem Doppelband klären Anne, Georg (die eigentlich<br />

Georgina heißt), Richard, Julius und Tim, der Hund, das Verschwinden<br />

von Filmschauspielern und verfolgen die Entführer eines zahmen<br />

Geparden.<br />

Brooke, Lauren: Rose Hill – Ein goldenes Geheimnis: Dana und<br />

ihre Freundinnen genießen ihre Ferien in den Rocky Mountains.<br />

Doch dann machen sich einige Urlauber auf die Suche nach einem<br />

legendären Goldgräberstollen. Ein Unwetter kommt auf und die<br />

Mädchen werden zu Lebensrettern.<br />

Bradford, Chris: Samurai – Der Ring des Wassers: Der Matrosenjunge<br />

Jack ist im fremdenfeindlichen Japan nicht mehr sicher,<br />

denn ein Kopfgeld wurde auf ihn ausgesetzt. Prompt läuft er einer<br />

Gruppe Samurais in die Arme und entgeht nur knapp der Verhaftung.<br />

Als er längst nicht mehr weiß, wem er noch trauen kann, lernt<br />

er den Samurai Ronin und die Diebin Hana kennen. Sie lehren ihn<br />

nicht nur wirkungsvolle Kampftechniken, sondern geben ihm auf<br />

einer waghalsigen Odyssee auch das Vertrauen in Freundschaft<br />

und Loyalität zurück.<br />

Fraillon, Zana: Monstrum House – Haus des Grauens: Monstrum<br />

House – was für ein seltsamer Name für ein Internat. Angeblich<br />

die letzte Hoffnung für Kinder, die schon von mehreren Schu-


6 17. Januar 2013<br />

len geflogen sind. Jasper McPhee, 13 Jahre alt, ist ein solches<br />

Kind. In Monstrum House herrschen andere Regeln. Statt Mathe<br />

und Englisch steht Monsterkunde auf dem Stundenplan. Jasper<br />

ist mutig und unerschrocken – aber hat er auch das Zeug zum<br />

Monsterjäger...?<br />

Kinney, Jeff: Gregs Tagebuch 7 – Dumm gelaufen!: Greg steht<br />

vor neuen Herausforderungen. Der Valentinstag rückt näher, und<br />

er hat immer noch keine Tanzpartnerin für den an diesem Abend<br />

stattfindenden Schulball. Kein Wunder, denn Mädchen sind Greg<br />

nicht nur ein ziemliches Rätsel, sondern irgendwie auch nicht ganz<br />

geheuer. Folglich macht er auch einfach alles falsch, was man bei<br />

Mädchen falsch machen kann. Am Telefon stottert er nur herum<br />

und hinterlässt dann auch noch zwanzig Nachrichten auf dem Anrufbeantworter,<br />

weil er denkt, man könne die einfach löschen.<br />

Schriftliche Einladungen sind aber irgendwie auch nicht so sein<br />

Ding, denn er begeht den fatalen Fehler, gleich zwei Mädchen mit<br />

einer Karte einladen zu wollen. Und ein Mädchen einfach persönlich<br />

ansprechen: Never! Dass es Gregs Freund Rupert nicht anders<br />

geht, ist da nur ein schwacher Trost. Und vor allem ist es ganz und<br />

gar nicht hilfreich, dass es mehr Jungs als Mädchen in der Klasse<br />

gibt. Dazu kommt, dass Greg keine Ahnung hat, wie man Mädchen<br />

beeindruckt. Mit Sonnenbrille und Lederjacke? Wohl eher<br />

nicht, denn Gregs Mutter ist schnell dahintergekommen, dass<br />

Greg die Jacke angezogen hat, obwohl sie es verboten hat und<br />

steht auf einmal peinlicherweise im Klassenzimmer.<br />

Neuhaus, Nele: Charlottes Traumpferd: Als Charlottes Pflegepferd<br />

Gento verkauft wird, ist sie am Boden zerstört. Nie wieder<br />

will sie reiten – bis sie auf der französischen Insel Noirmoutier ihr<br />

Pferdeparadies findet. So hat Charlotte sich die Ferien gewünscht:<br />

Den Strand entlanggaloppieren mit dem Wind in den Haaren. Und<br />

dann begegnet sie ihrem Traumpferd. Nur leider ist Won Da Pie<br />

völlig verängstigt. Ob Charlotte sein Vertrauen gewinnen und ihn<br />

dazu bringen kann, mit ihm das wohl gefährlichste Abenteuer ihres<br />

Leben zu bestehen?<br />

Charlottes Traumpferd – Gefahr aus dem Reiterhof: Als Charlottes<br />

Traumpferd endlich in Deutschland ankommt, kann sie es<br />

kaum erwarten, Won Da Pie ihren Freundinnen zu zeigen. Doch<br />

besonders Inga scheint ihr das neue Glück nicht zu gönnen. Und<br />

sie ist nicht die Einzige. Kurz vor dem Reiterabzeichen macht sich<br />

ein Unbekannter an Charlottes Sattel zu schaffen. Als dann noch<br />

ein geheimnisvoller Brief auftaucht, ist Charlotte klar: Jemand will<br />

ihr schaden. Aber sie gibt nicht auf und macht sich auf eine gefährliche<br />

Spurensuche...<br />

Stephens, John: Die Chroniken von Anbeginn – Das Buch Rubyn:<br />

Nachdem es den drei Geschwistern Kate, Michael und Emma<br />

erfolgreich gelungen ist, das erste der »Bücher vom Anbeginn«<br />

aus den Händen des finsteren Magnus zu retten, sind sie nun bereit<br />

für den zweiten Teil ihres Abenteuers. Dieses wird sie an der<br />

Seite ihres großväterlichen Freundes Dr. Pym erneut vor gewaltige<br />

Herausforderungen stellen, in ferne Welten und Zeiten führen und<br />

sie zwingen zu entscheiden, was ihnen wirklich wichtig ist im Leben.<br />

Und so kommen die tapfere Kate, der kluge Michael und die<br />

unerschrockene kleine Emma dem Geheimnis ihrer Familie und<br />

dem mächtigen »Buch Rubyn« langsam immer näher.<br />

www.kindernest-rumaenien.de<br />

HILFE FÜR KINDER IN NOT<br />

ALLEIN MIT KINDERN<br />

IN JETTINGEN<br />

Ein Nachmittag mit Informationen<br />

Begegnungen<br />

Anregungen<br />

Samstag,<br />

19. Januar 2013<br />

um 16.00 Uhr<br />

Bürger– und<br />

Jugendtreff Jettingen<br />

VERANSTALTER<br />

Caritas Zentrum Böblingen<br />

Claudia Buff<br />

Hanns-Klemm-Straße 1 A<br />

71034 Böblingen<br />

Telefon (0 70 31) 64 96 20<br />

Gemeindejugendreferat<br />

Manfred Aberle<br />

Hauptstraße 11<br />

71131 Jettingen<br />

Telefon (0 74 52) 79 05 59<br />

Landratsamt Böblingen<br />

Karin Braitmaier<br />

Parkstraße 16<br />

71034 Böblingen<br />

Telefon (0 70 31) 6 63 12 79<br />

Ansprechpartnerin<br />

für die Gruppe:<br />

Angela Rettenmaier<br />

Wenn Sie...<br />

alleinerziehend sind, in Jettingen leben, sich in verschiedenster<br />

Hinsicht Unterstützung wünschen oder einfach unverbindlich<br />

andere alleinerziehende Menschen kennen lernen möchten<br />

... laden wir Sie am<br />

Samstag, 19. Januar 2013 um 16.00 Uhr herzlich zu unserer<br />

Veranstaltung ein.<br />

Neue Teilnehmer/-innen sind herzlich willkommen,<br />

Programm:<br />

16.00 Uhr: Begrüßung<br />

ANMELDUNG: Bitte trennen Sie den Anmeldeabschnitt ab und<br />

senden ihn oder bringen ihn persönlich bis spätestens<br />

Donnerstag, 17. Januar 2013 an<br />

Bürger- und<br />

Jugendtreff in Jettingen<br />

Jugendreferent Herr Aberle<br />

Hauptstraße 11<br />

71131 Jettingen<br />

ANMELDUNG Für die Veranstaltung am 19. Januar 2013<br />

„Allein mit Kind/ern in Jettingen“<br />

Name, Vorname<br />

oder Rathaus Jettingen<br />

Frau Ruoß<br />

Albstraße 2<br />

71131 Jettingen<br />

Straße<br />

Thema:<br />

„Einen schönen Urlaub<br />

und gute Erholung... für alle“<br />

Denkanstöße, Anregungen und Tipps für einen<br />

gelungenen Familienrlaub<br />

17.45 Uhr: Schlußrunde mit Kindern<br />

PLZ, Ort:<br />

Telefon/Telefax/E-Mail:<br />

Name der Kinder, Alter<br />

Unterschrift<br />

Für Kinder bis 12 Jahre wird begleitend<br />

Kinderbetreuung angeboten.<br />

Impressum: 2012, Landkreis Böblingen • Landratsamt Böblingen, Soziales


17. Januar 2013<br />

7<br />

Sozialpädagogische<br />

Einrichtungen<br />

Gemeindejugendreferat Jettingen<br />

Manfred Aberle und Katharina Fuchs<br />

Hauptstr. 11 (Bürger- und Jugendtreff, 1. Stock)<br />

Telefon: 07452/790559 (Büro), mobil: 0173/6945378<br />

Fax: 07452/6202510, E-Mail: info@jugendreferat-<strong>jettingen</strong>.de<br />

Homepage: www.jugendreferat-<strong>jettingen</strong>.de<br />

⇒ Bei allen Fragen zur Jugendarbeit<br />

⇒ Offenes Gesprächsangebot für Jugendliche und Eltern<br />

Sprechzeit: Donnerstag 16.00 bis 18.00 Uhr<br />

und nach Vereinbarung<br />

Volkshochschule Jettingen, Marktplatz 3<br />

Tel. (0 74 52) 7 87 88, Telefax (0 74 52) 7 40 60 72<br />

E-mail: vhs-<strong>jettingen</strong>@gmx.de<br />

Geschäftszeiten: Di 9.00 bis 12.00 Uhr /<br />

Do 15.00 bis 18.00 Uhr<br />

In den Ferien ist die Geschäftsstelle der VHS nicht besetzt.<br />

Leitung: Sabine Protschka, Urdorfstr. 5, Telefon (0 74 52) 88 95 85<br />

Das neue Programm ist auch auf der Homepage der Gemeinde<br />

Jettingen zu finden: www.<strong>jettingen</strong>.de<br />

(„Bildung und Betreuung“)<br />

Anmeldungen sind möglich per Fax, E-Mail oder an die Anschrift<br />

der Volkshochschule. Sie erhalten keine schriftliche Bestätigung,<br />

werden aber benachrichtigt, wenn ein Kurs ausgebucht ist oder<br />

nicht zustande kommt.<br />

Hinweis:<br />

Das neue Semesterprogramm 1/2013 erscheint in <strong>KW</strong> 4.<br />

Programmvorschau<br />

Geburtstage<br />

Wir gratulieren:<br />

am 18. Januar<br />

Herrn Werner Höckh, Heubergring 6, zum 75. Geb.<br />

am 19. Januar<br />

Frau Christine Peterl, Drosselweg 9, zum 73. Geb.<br />

am 21. Januar<br />

Herrn Hasan Findik, Leintelstraße 31/2, zum 73. Geb.<br />

am 22. Januar<br />

Frau Maria Schmidt, Heubergring 10, zum 80. Geb.<br />

Frau Hedwig Müller, Schulstraße 31, zum 75. Geb.<br />

am 23. Januar<br />

Frau Rosalia Kastner, Beethovenstraße 39, zum 75. Geb.<br />

Hierzu herzlichen Glückwunsch!<br />

www.dkhw.de<br />

2,7 Mio. Kinder in Deutschland<br />

leben in Armut – bitte helfen Sie!<br />

SMS mit FREUND an 8 11 90*<br />

senden und mit 5 Euro helfen!<br />

Spendenkonto 333 11 11<br />

Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 100 205 00<br />

*Einmalig 5 Euro zzgl. SMS-Gebühr, davon gehen 4,83 Euro<br />

direkt an das Deutsche Kinderhilfswerk.<br />

„In der Nacht ist der Mensch nicht gern alleine“ -Neujahrskonzert<br />

mit den Tübinger Salonikern<br />

Chansons und Evergreens der Kaffeehausmusik mit den Tübinger<br />

Salonikern und Katharina Zerres<br />

Die Tübinger Saloniker entführen das Publikum in die Welt der alten<br />

Schlager, die ihre Blütezeit in den 20er Jahren des vorigen<br />

Jahrhunderts hatten. In den Chansons wurden die damaligen Sorgen,<br />

Nöte und Illusionen der Menschen humorvoll aufgegriffen.<br />

Die einfallsreichen Texte und die Musik haben inzwischen nicht nur<br />

literarischen Rang, sondern auch kulturgeschichtliche Bedeutung<br />

erreicht.<br />

Die Tübinger Saloniker präsentieren außerdem Evergreens der Salon-<br />

und Kaffeehaus-Musik, die damals von unzähligen Ensembles<br />

gespielt wurden. Aus der Fülle der Arrangements werden<br />

beliebte und bekannte Stücke gespielt, die den Reiz der klassischen<br />

Salonmusik ausmachen und heute zu den Perlen dieses<br />

Genres gehören. Das Konzert wird durch Anekdoten und Ge-


8 17. Januar 2013<br />

schichten, die den jeweiligen kulturgeschichtlichen Hintergrund<br />

der einzelnen Stücke beleuchten, ergänzt.<br />

Geschenkgutscheine der Gemeinde können für dieses Konzert<br />

eingelöst werden.<br />

JE 01<br />

So 20. Januar 2013, 17.00 Uhr<br />

Bürgersaal, Unter<strong>jettingen</strong><br />

12,00 Euro Vorverkauf<br />

14,00 Euro Abendkasse<br />

Alpencross – mit Mountainbike und Tourenrad von Innsbruck<br />

an den Gardasee<br />

Reisebericht mit Fotopräsentation<br />

Unterwegs auf ganz unterschiedlichen Routen überquerten im<br />

Sommer 2012 die Teilnehmer der Radfreizeit des Jugendreferates<br />

die Alpen. Dabei standen klassische Alpencrossübergänge wie<br />

das 2246 m hoch gelegene Pfitscherjoch ebenso auf den Programm<br />

wie anspruchsvolle Singletrails in den Gardaseebergen.<br />

Als gemütlichere Variante haben sich die Radwege entlang des<br />

Eisacktals und des Vinschgaus angeboten. Die spannenden Videos<br />

und Fotoaufnahmen vermitteln einen authentischen Eindruck<br />

von wilden Abfahrten, schweißtreibenden Anstiegen und<br />

fantastischen Natureindrücken. In Zusammenarbeit mit dem Jugendreferat.<br />

JE 14<br />

Manfred Aberle und Teiln. der Radfreizeit 2012<br />

Do 17. Januar 2013, 20.00 Uhr<br />

Rathaus Jettingen, Mehrzweckraum<br />

3,00 Euro<br />

Kurse:<br />

Mobil bleiben im Alter<br />

Gesprächskreis für Verkehrsteilnehmer/innen ab 50 Jahren<br />

Wenn mit zunehmendem Alter die körperlichen und geistigen<br />

Funktionen teilweise nachlassen, kann die Mobilität dadurch eingeschränkt<br />

werden. Ob sie mit dem Auto, dem Fahrrad, zu Fuß<br />

oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sind, diese Seminarreihe<br />

richtet sich an jeden, der seine Mobilität erhalten möchte.<br />

Themen sind u.a. Leistungsfähigkeit und Gesundheit, Einrichtungen<br />

und technische Hilfen im Pkw, unterwegs im Dunkeln,<br />

neue Verkehrsregeln, neue Verkehrszeichen.<br />

Eine Seminarreihe des Deutschen Verkehrssicherheitsrates.<br />

JE 25<br />

Ulrich Kipp, Moderator DVR<br />

Do 24. Januar 2013, 19.00 Uhr<br />

Haus der VHS, am Marktplatz<br />

kostenlos<br />

Kursangebote des neuen Semesters:<br />

Folkloretänze aus aller Welt 60 +<br />

Kreis- und Folkloretänze vermitteln nicht nur Kulturtradition verschiedener<br />

Nationen, sondern Lebensfreude, Gemeinschaftsgefühl<br />

und Geselligkeit. Der Rhythmus bringt den Kreislauf in<br />

Schwung, die Koordination der Schritte fördert Körperbeherrschung<br />

und allgemeine Fitness. Das Gedächtnis wird trainiert, die<br />

Musik bringt Leben ins Gemüt, und nicht zuletzt werden die<br />

Lachmuskeln aktiviert, denn es geht fröhlich zu beim Seniorentanz.<br />

Wir tanzen zu Musik aus Folklore und Klassik, vor allem aber<br />

zu volkstümlichem Melodien. Tanzfreudige Neulinge sind jederzeit<br />

herzlich willkommen!<br />

Bitte bequeme Schuhe mitbringen.<br />

JE 61<br />

Vera Kern<br />

montags, ab 21. Januar 2013, 14.30 bis 16.00 Uhr<br />

Martinshaus Ober<strong>jettingen</strong><br />

46,00 Euro, 12 Termine<br />

JE 62<br />

Vera Kern<br />

donnerstags, ab 24. Januar 2013, 9.00 bis 10.30 Uhr<br />

Martinshaus Ober<strong>jettingen</strong><br />

46,00 Euro, 12 Termine<br />

Rückenfitness am Nachmittag (NEU)<br />

Die Ursachen vieler Alltagsbeschwerden stehen häufig in Zusammenhang<br />

mit Inaktivität und der daraus resultierenden Muskelschwäche.<br />

Ziel des Kurses ist es muskuläre Schwächen oder Dysbalancen<br />

auszugleichen und die Rücken- und Bauchmuskulatur<br />

zu stärken. Im Kurs lernen Sie unter anderem einfache Übungen<br />

kennen, die auch zu Hause ausgeführt werden können. Wechselweise<br />

werden Dehnungs-, Atem- und Entspannungsübungen mit<br />

variabler Intensität durchgeführt, sodass sowohl Anfänger als<br />

auch Fortgeschrittene problemlos teilnehmen können.<br />

JE 56<br />

Manuel Klenk<br />

mittwochs, ab 27. Februar 2013, 16.30 bis 17.30 Uhr<br />

GS Unter<strong>jettingen</strong>, Gymnastikraum<br />

52,50 Euro, 15 Termine<br />

VHS-Studienfahrt – Loire<br />

Busreise in den Garten Frankreichs<br />

09.06. (So) bis 15. Juni 2013 (Sa)<br />

Die herrlichsten Baudenkmäler, Zeugen einer reichen Vergangenheit<br />

und kulturellen Hochblüte, reihen sich an den Ufern und Seitentälern<br />

der Loire aneinander. Sie waren bevorzugter Aufenthaltsort<br />

der französischen Könige im 15. und 16. Jahrhundert, und bis<br />

in die heutige Zeit hat das liebliche Loire-Tal als „der Garten Frankreichs“<br />

mit seinen schimmernden Wasser-läufen, sonnigen<br />

Weinbergen und blumengeschmückten Dörfern nichts von seiner<br />

Attraktivität verloren.<br />

Programm:<br />

1. Tag: Anreise nach Blois (ca. 850 km) mit ausreichenden Pausen.<br />

Zimmerbezug und Abendessen im 3***HotelNovotel<br />

Blois, 1 rue de l‘Almandin, F-41260 La Chaussee<br />

Saint Victor (ca. 5 km nördlich von Blois), wo wir 6 Nächte<br />

bleiben werden.<br />

2. Tag: Blois, das sich wegen seiner zentralen Lage als Standort<br />

anbietet, ist das Handels-zentrum einer landwirtschaftlich<br />

geprägten Region. Seine schönste Sehenswürdigkeit<br />

ist das Schloß, kunstgeschichtlicher Brennpunkt der<br />

ganzen Gegend. Vormittags Schloßbesichtigung und<br />

Stadtführung, nach der Mittagspause Weiterfahrt zur unterirdischen<br />

Weinkellerei La Grande Bosse in Chemery.<br />

Dort Führung mit anschließender Weinprobe, und zum<br />

Abschluß geht es zum Jagdschloß Cheverny. Im Gegensatz<br />

zur königlichen Residenz Blois ist Cheverny „nur“<br />

Herrensitz in elegantem klassizistischen Stil; Besichtigung<br />

und Fütterung der berühmten Jagdhundemeute<br />

(Rundtour 66 km).<br />

3. Tag: Clos-Lucé – Amboise – Chenonceau – Schiffsfahrt<br />

auf dem Flusse Cher: Der Herrensitz Clos-Lucé ist dem<br />

Andenken Leonardo da Vincis gewidmet, der hier seine<br />

letzten Lebensjahre verbrachte; Besichtigung von Haus<br />

und Garten. Das Schloß Amboise überragt stolz die<br />

Stadt, seine Geschichte ist reich an dramatischen Ereignissen.<br />

Auf die Schloßbesichti-gung folgen ein Bummel<br />

durch die Unterstadt von Amboise und die Mittagspause.<br />

Am Nachmittag fahren wir zum Schloß Chenonceau. Besichtigung<br />

des Schlosses; wer es kennt durchstreift die<br />

schönen Gärten. Anschließend genießen wir bei einer


17. Januar 2013<br />

9<br />

einstündigen Schifffahrt auf dem romantischen Flüßchen<br />

Cher einen wunderbaren Rundumblick auf das Schloß.<br />

(Rückkehr nach Blois, insgesamt 92 Buskilometer)<br />

4. Tag: Ussé – La Chatonnière – Chinon: Am Vormittag besichtigen<br />

wir das Dornröschen-schloß Ussé, das sich mit<br />

seinen blumenübersäten Terrassen über das Flüßchen<br />

Indre erhebt. Mittags lustwandeln wir in den neun (9)!<br />

Gärten des Schlosses La Chatonnière – Frankreichs Vorzeigegarten<br />

der Eleganz und der Romantik. Rückkehr<br />

nach Blois über Chinon, eine auf einem Bergsporn gelegene<br />

Festung, von wo aus Jeanne d‘Arc ihren Feldzug<br />

gegen die Engländer begann (ca. 260 Buskilometer).<br />

Alternativprogramm bei Regen: Besuch des unterirdischen<br />

Höhlendorfes Louresse-Rochemenier, wo man<br />

Bauernhöfe in ausgehöhlten Felsen besichtigen und<br />

Holzofen-Spezialitäten genießen kann und/oder Besuch<br />

der beeindruckenden Klosteranlage Fontevraud, Grablege<br />

Heinrich II. (ca. 330 Buskilometer).<br />

5. Tag: Azay-le-Rideau – Saché – Villandry: Wir beginnen unsere<br />

Besichtigungsrundfahrt mit dem „Juwel“ der Renaissance,<br />

dem malerischen Schloß Azay-le-Rideau.<br />

Nicht weit entfernt liegt in einem schönen Park das im 16.<br />

Jhdt. erbaute romantische Schloß Saché, Landsitz des<br />

Schriftstellers Balzac. Sein Arbeitszimmer kann besichtigt<br />

werden, ebenso der Speisesaal und der Salon im Untergeschoß<br />

mit Originalmöbeln und Tapeten. Villandry<br />

verdankt seinen Ruf als eines der originellsten Touraine-<br />

Schlösser seinen berühmten Gartenanlagen, die nach<br />

alten Stichen rekonstruiert und auf 3 Ebenen angelegt<br />

wurden (ca. 200 Buskilometer).<br />

6. Tag: Loches – Tours: In Loches, dem Provinzstädtchen im Tal<br />

der Indre, residierten Heinrich II., Graf von Anjou und König<br />

von England, und seine legendären Söhne Richard<br />

Löwenherz und Johann Ohneland. Nach einem Gang<br />

durch die mittelalterliche Stadt fahren wir weiter nach<br />

Tours, der gallo-römischen Hauptstadt der Touraine.<br />

Nach Besichtigung der Kathedrale St. Gatien und einem<br />

Altstadtrundgang haben wir den Rest des Nachmittags<br />

zur freien Verfügung (ca. 170 km).<br />

7. Tag: Heimreise.<br />

Leistungen:<br />

Fahrt im 4**** Fernreisebus mit Klimaanlage, Bordküche etc.<br />

6 x Übernachtung in gutem 3***Hotel, Zimmer mit Dusche oder<br />

Bad/WC, TV, Frühstücksbüffett und 3-Gang-Abendessen<br />

Fahrer: Thomas Kaupp, der sich mit einem eigenen Reiseservice<br />

selbständig gemacht hat<br />

ADAC-Reiseführer „Schlösser der Loire“<br />

Eintritte der Schlösser Blois, Cheverny, Clos Lucé, Amboise,<br />

Chenonceau, Ussé, Chinon, Azay-le-Rideau, Saché, Villandry<br />

(Schloß und Garten),Besichtigung der Weinkellerei mit Probe,<br />

Schifffahrt auf dem Fluß Cher<br />

Insolvenzversicherung durch den Veranstalter<br />

Aufenthaltssteuern, Kurtaxen<br />

Stornierung kostenlos möglich bis 1 Monat vor Anreise.<br />

Änderungen im Reiseablauf vorbehalten!<br />

Paketpreis:<br />

pro Person im DZ – 810,00 Euro bei mind. 30 Teilnehmern<br />

pro Person im EZ – 1030,00 Euro bei mind. 30 Teilnehmern<br />

pro Person im DZ – 790,00 Euro bei mind. 35 Teilnehmern<br />

pro Person im EZ – 1010,00 Euro bei mind. 35 Teilnehmern<br />

Koordination für die VHS Gäufelden & Anmeldung:<br />

Ursula Schöppe,<br />

71131 Jettingen,<br />

Telefon (0 74 52) 87 37 01,<br />

Telefax 87 37 00, ursula.schoeppe@gmx.net<br />

Waldkindergarten Jettingen e.V.<br />

Neujahrsempfang 2013<br />

Am Freitag, den 11. Januar 2013, trafen sich alle Mitglieder des<br />

Waldkindergartens um gemeinsam mit den Erziehern und ihrem<br />

Vorstand das neue Jahr zu begrüßen. Die Kinder hatten zuvor fleißig<br />

Neujahresbrezeln gebacken und sangen zur Einstimmung<br />

Neujahreslieder, mit Wunderkerzen in der Hand bis schließlich die<br />

Eltern eintrafen. Bei warmen Punch und Knabbereien konnte der<br />

eine oder andere das letzte Jahr Revue passieren lassen, ein<br />

nettes Gepräch führen oder im neuen Fotobuch sich an die vergangenen<br />

Ereignisse des letzten Jahres erinnern. Gemeinsam<br />

begüßte man das neue Jahr 2013 voller Hoffnung und Zuversicht.<br />

Zum Jahreswechsel in Deutschland gehören Glücksbringer, wie<br />

beispielsweise die Neujahresbrezel, vierblättriger Klee, Schweinchen,<br />

Schornsteinfeger und vieles mehr. Die Neujahresbrezel soll<br />

vor Krankheit, Unglück und Hunger schützen. Zudem symbolisieren<br />

die Brezel Verbundenheit.<br />

Faschingsflohmarkt am 18. Januar 2013<br />

Am Freitag, den 18. Januar 2013 findet von 13.00 bis 15.00 Uhr, in<br />

der Hütte im Badwald, der Faschings-Sachen-Flohmarkt des<br />

Waldkindergartens statt.<br />

Die Faschingszeit steht vor der Tür, und wer möchte sich nicht<br />

rechzeitig um ein neues, tolles Kostüm kümmern? Gerne nehmen<br />

wir auch Faschingskostüme und Zubehör jeglicher Art von Kindern<br />

und Erwachsenen an.


10 17. Januar 2013<br />

Spenden sind uns auch immer wieder gerne willkommen!!! Wer<br />

sein altes Kostüm abgeben möchte, ein neues erwerben oder einfach<br />

einmal stöbern möchte, ist herzlich eingeladen.<br />

Viele selbstgenähte, ungewöhnliche Kostüme und Kopfbedeckungen,<br />

die im Laden so nicht zu finden sind, werden angeboten.<br />

Sind Sie neugierig geworden? Dann schauen Sie auf jeden Fall<br />

vorbei!<br />

Abgabe ist in der Bäckerei Wörner (Di. 15. und Mi. 16. Januar 2013<br />

zu den Öffnungszeiten).<br />

Waldkindergarten Jettingen e.V.<br />

Waldkindergarten<br />

„Die Waldameisen“ Jettingen e.V.<br />

Mitglied im Landesverband der Wald- und Naturkindergärten Baden-Württemberg e.V.<br />

Wir suchen für das Kindergartenjahr 2013/2014<br />

eine Kindergartenleitung<br />

(60%-100% möglich)<br />

Der Verein „Die Waldameisen“ Jettingen e. V. betreibt unter freier Trägerschaft seit 2003 einen<br />

Waldkindergarten. Angelehnt an das Konzept des Waldkindergartens verbringt die Kindergartengruppe<br />

den Vormittag unter freiem Himmel. Für extreme Witterungsverhältnisse steht eine<br />

Schutzhütte zur Verfügung.<br />

Annahme der zu<br />

verkaufenden<br />

Gegenstände<br />

Für Kinder und Erwachsene<br />

Freitag<br />

18.01.2013 von<br />

13:00 – 15:00 Uhr<br />

in unserer Hütte<br />

Weitere Infos/Anfahrt: www.waki-<strong>jettingen</strong>.de<br />

Nicht verkaufte Ware kann am Freitag 18.01.2013 direkt um 15Uhr in der Hütte abgeholt werden oder am Do den<br />

24.1.2013 von 15-17 Uhr. 10% des Verkaufspreises behält der Waldkindergarten Jettingen e.V. als Erlös ein.<br />

Zusätzliche Abgabemöglichkeiten, nach Absprache, bei den Elternbeiräten:<br />

Gudula Franz (74 02 19) Seitenweg 6<br />

Katharina Kouniou (87 33 50) Brühlstr. 22<br />

Bitte die Kleidung mit Namen und Preisvorstellung beschriften.<br />

Gerne helfen wir Ihnen dabei.<br />

Nicht verkaufte Ware kann am Freitag, den 18. Januar 2013, direkt<br />

im Anschluss, ab 15.00 Uhr oder am Donnerstag, den 24. Januar<br />

2013, von 15 – 17 uhr abgeholt werden. Zehn Prozent des Verkaufpreises<br />

behält der Waldkindergarten Jettingen e.V. als Erlös ein.<br />

Wir freuen uns auf diesen 2. Faschings-Sachen-Flohmarkt und<br />

hoffen auf Unterstützung und viel Interesse seitens der Gemeinde<br />

Jahreshauptversammlung<br />

Die Jahreshauptversammlung des Waldkindergartens e.V. findet<br />

dieses Jahr am 22. Februar 2013 statt.<br />

Weitere informationen folgen.<br />

Wir bieten:<br />

Wir suchen:<br />

Informationen gibt es hier:<br />

‣ Bis zu 25 quietschfidele „Waldameisen“ (im Alter von 3-6 Jahren)<br />

‣ Bis zu 8 wuselige „Waldflöhe“ (im Alter von 2-3 Jahren)<br />

‣ Ein tolles Team<br />

‣ Einen besonderen Arbeitsplatz mitten in der Natur<br />

‣ Umsetzung des Orientierungsplanes BaWü<br />

‣ Eine sehr engagierte Elternschaft und einen tatkräftigen Vorstand<br />

‣ Wetterfeste Erzieherin/Erzieher mit Liebe zur Natur<br />

‣ Teamfähige Menschen, die auch Spaß an Elternarbeit haben<br />

‣ Gerne auch WiedereinsteigerInnen! (Fortbildungskosten für Orientierungsplan<br />

können übernommen werden!)<br />

Stefanie Fouquet oder www.waki-<strong>jettingen</strong>.de<br />

Baumäckerstr. 5/1<br />

71131 Jettingen<br />

07452/882417<br />

mailto: stefanie.fouquet@googlemail.com<br />

Das Waldameisen Team:<br />

Stefanie Fouquet (1. Vorstand), Tel. (0 74 52) 88 24 17,<br />

e-Mail: stefanie.fouquet@googlemail.com<br />

Inge Schilling (Waldkindergarten-Leiterin),<br />

Tel. (0 70 32) 7 17 27<br />

oder auch:<br />

2. Vorstand: Cordula Maidel, Telefon (0 74 52) 7 40 68 85<br />

Kassenwart: Ingrid Hillburger, Telefon (0 74 52) 73 00<br />

Beisitzer: Anja Achilles, Telefon (0 74 52) 81 84 14<br />

Arvid Buth, Telefon (0 74 52) 74 09 87<br />

Lynn-Ann Gauger, Telefon (0 74 52) 6 05 21 10<br />

Elke Rinderknecht, Telefon (0 74 52) 70 22<br />

Unsere Homepage: www.waki-<strong>jettingen</strong>.de<br />

Grund- und<br />

Werkrealschule Jettingen<br />

Herzliche Einladung – NARRI – NARRO –<br />

Um unsere Klassenkasse für die Abschlussfahrt weiter aufzubessern,<br />

haben wir, die Klasse 9b der Werkrealschule, am<br />

26. Januar 2013 beim Nachtumzug in Jettingen wieder einen<br />

Stand für Sie.<br />

Bei uns gibt es Rote und verschiedene Getränke.<br />

Sie finden uns gegenüber dem Sprecherwagen vor der<br />

Metzgerei Seeger.<br />

Wir freuen uns sehr über Ihren Besuch!<br />

Ihre Klasse 9b


17. Januar 2013<br />

11<br />

Gottlieb-Daimler Schule<br />

Informationstag über Weiterbildungsangebot an der Gottlieb-<br />

Daimler-Schule 1<br />

Die Gottlieb-Daimler-Schule 1 in Sindelfingen lädt ihre Bewerber<br />

und Bewerberinnen sowie alle an der Weiterbildung zum „staatlich<br />

geprüften Maschinenbautechniker“ und zum „staatlich geprüften<br />

Farb- und Lacktechniker, Schwerpunkt Industrielle Beschichtungstechnik“<br />

Interessierten recht herzlich zum Informationstag<br />

am 2. Februar 2013 ein. Mit dem Techniker-Abschluss wird gleichzeitig<br />

die Fachhochschulreife erworben.<br />

Beginn: 9.00 Uhr in der Aula der Gottlieb-Daimler-Schulen<br />

Technisches Schulzentrum Sindelfingen<br />

Gottlieb-Daimler-Schule 2<br />

Infotag am Technischen Gymnasium (TG) der Gottlieb-Daim-<br />

traße 73, D-71065 Sindelfingen Telefon +49(0)7031/6117-103<br />

ler-Schule 1<br />

Telefax +49(0)7031/6117-119<br />

E-Mail schule@gds2-verw.de<br />

Das Technische Gymnasium (TG) der Gottlieb-Daimler-Schule 1<br />

(GDS 1) öffnet am Samstag, 26. Januar 2013 zwischen 9 und 13.00<br />

Uhr ihre Türen anlässlich des diesjährigen Infotages für die Besucher.<br />

Nicht nur der offene, persönliche Charakter des TG’s ist mittlerweile<br />

weit bekannt. Als eines von sehr wenigen beruflichen<br />

Gymnasien im Land bietet es gleich vier Profilfächer an: Gestaltungs-<br />

und Medientechnik, Informationstechnik, Technik- und<br />

Management und Technik/Mechatronik.<br />

Bewerbungsschluss für das Technische Gymnasium ist der<br />

1. März 2013.<br />

Interessierte kommen also am Samstag, 26. Januar 2013 zwischen<br />

9.00 und 13.00 Uhr in die Neckarstraße 22. Parkmöglichkeiten<br />

finden Sie in den Tiefgaragen des Technischen<br />

Schulzentrums Zufahrt Böblinger Straße und Neckarstraße<br />

oder auf dem Außenparkplatz Zufahrt Lange Anwanden.<br />

Termine der Familienbildungsstätte<br />

Herrenberg und Umgebung<br />

2-17 · Spiel, Spaß & Bewegung für Babys<br />

Für Babys, die bei Beginn des Kurses zwischen 3 und 6 Monate<br />

alt sind Einstieg noch möglich!!!<br />

Lieder, Finger- und Bewegungsspiele regen zum Wiegen, Schaukeln,<br />

Hopsen, Strampeln, Spüren und Schauen an. Materialien wie<br />

Tücher, Bälle, Kartons laden zum Spielen und Erforschen ein. Die<br />

Babys knüpfen erste Kontakte mit Gleichaltrigen. Die Eltern lernen<br />

sich gegenseitig kennen und finden Zeit sich über die Entwicklungsschritte<br />

Ihres Kindes und seine Bedürfnisse auszutauschen.<br />

Dabei erhalten Sie Information und hilfreiche Tipps zu Themen wie<br />

Weinen, Babyschlaf und Ernährung sowie vielfältige Anregungen<br />

für den Alltag mit dem Baby.<br />

Bei diesen Kursen können Sie Ihren Stärkegutschein einlösen<br />

Termin: Mi., bis 20. März 2013, 11.15 bis 12.45 Uhr<br />

Ort: Haus der Begegnung, Schliffkopfstr. 5,<br />

Babyraum im UG<br />

Leitung: Serap Öfkeli, Lefino-Gruppenleiterin<br />

Gebühr: für 10x+ EA o. Famtag n. Abspr. 83 Euro,inkl. Mat.<br />

Anmelden können sie sich schriftlich in unserer Geschäftsstelle,<br />

Stuttgarter Straße 10, 71083 Herrenberg, Telefax 50 82 24, e-mail:<br />

anmeldung@fbs-herrenberg.de und unter www.fbs-herrenberg.<br />

de. Bitte benutzen Sie für Ihre Anliegen auch unseren Anrufbeantworter.<br />

Persönliche Informationen erhalten Sie gerne während<br />

unserer Öffnungszeiten: dienstags und freitags von 9.00 bis 11.30<br />

Uhr und donnerstags von 17.00 bis 18.30 Uhr, Telefon (0 70 32)<br />

2 11 80.<br />

Während der Schulferien bleibt unser Büro geschlossen.<br />

Anmeldungen sind dann nur schriftlich möglich!!!<br />

Weitere Informationen unter www.fbs-herrenberg.de<br />

Das Frühjahrsprogramm erscheint am 1. Februar 2013 !!!<br />

Kerschensteinerschule<br />

Die Kerschensteinerschule veranstaltet am Samstag, den<br />

2. Februar 2013, 9.00 bis 13.00 Uhr einen Informati onstag über<br />

ihre Bildungsangebote.<br />

Mit ihrem breiten Angebot an Vollzeitschulen bietet die Kerschensteinerschule<br />

nicht nur Alternativen zu dualen Ausbildungsgängen,<br />

sie schlägt mit ihren Möglichkeiten zur Doppelqualifikation<br />

„zwei Fliegen mit einer Klappe“: Im Technischen Gymnasium (Angewandte<br />

Naturwissenschaften) sowie in den Berufskollegs für<br />

physikalisch-technische, chemisch-technische, umweltschutztechnische<br />

und pharmazeutisch-technische Assistenten, im Berufskolleg<br />

für Mode und Design haben Schülerinnen und Schüler<br />

mit mittlerem Bildungsabschluss die Möglichkeit, eine staatlich<br />

anerkannte Berufsausbildung und gleichzeitig eine Hochschulzugangsberechtigung,<br />

nämlich die Allgemeine Hochschulreife bzw.<br />

die Fachhochschulreife, zu erwerben. Die Ausbildung ist jeweils<br />

gebührenfrei.<br />

Unsere Schülerinnen und Schüler sowie das Lehrerkollegium freuen<br />

sich darauf, interessierten Besuchern in den Werkstätten, Labors,<br />

Klassenzimmern und Ausstellungsräumen die große Bandbreite<br />

der Bil dungsmöglichkeiten an der Kerschensteinerschule<br />

vorstellen zu dürfen.<br />

Kerschensteinerschule<br />

Steiermärker Str. 72<br />

70469 Stuttgart (Feuerbach)<br />

Telefon (0 71 11 35 49) 6<br />

www.Kerschensteinerschule.de<br />

Ihre Spende hilft schwer kranken Kindern!<br />

www.kinderhospiz-bethel.de<br />

Ärztlicher Sonntagsdienst<br />

Für die Praxen in Bondorf, Gäufelden, Jettingen, Mötzingen,<br />

Rottbg.-Hailfingen u. Rottbg.-Seebronn:<br />

19. Januar 2013<br />

Dr. Speer, Mötzingen,<br />

Telefon 7 63 30<br />

20. Januar 2013<br />

Dres. Ikker, Bondorf,<br />

Telefon (0 74 57) 12 84 oder (01 77) 5 27 53 21<br />

Zahnärztlicher Bereitschaftsdienst<br />

Für den Landkreis Böblingen<br />

Auskunft erteilt die Kassenärztliche Vereinigung Stuttgart unter der<br />

Nummer (07 11) 7 87 77 22<br />

(Warten auf Ansage für den übrigen Kreis Böblingen)<br />

Apotheken<br />

Der Dienst beginnt morgens um 8.30 Uhr und endet am nächsten<br />

Tag um 8.30 Uhr.<br />

19. Januar 2013<br />

Römer-Aptoheke, Kuppingen, Hemmlingstraße 20<br />

Telefon (0 70 32) 3 19 03


12 17. Januar 2013<br />

Stadt-Apotheke, Haiterbach, Marktplatz 9<br />

Telefon (0 74 56) 3 95<br />

20. Januar 2013<br />

Apotheke am Markt, Altensteig, Poststraße 31<br />

Telefon (0 74 53) 36 50<br />

Apotheke Aidlingen, Badstraße 2<br />

Telefon (0 70 34) 53 55<br />

Zweckverband<br />

Sozial-Diakoniestation<br />

Oberes Gäu<br />

Tierärztlicher Notdienst<br />

19. / 20. Januar 2013<br />

Nadine Reutter, Bondorf, Seebronner Straße, 1<br />

Telefon (0 74 57) 9 46 79 05<br />

Zentraler kinderärztlicher Notdienst<br />

Zentraler kinderärztlicher Notdienst für den Kreis Böblingen<br />

Kinderklinik Böblingen, Bunsenstraße 120<br />

Telefon (0 70 31) 66 80<br />

Samstag, Sonntag, Feiertage: ab 9.00 Uhr<br />

Werktags: ab 19.30 Uhr<br />

Telefonische Anmeldung nicht erforderlich!<br />

Störungsnummern<br />

– bei Gasstörungen oder Gasgeruch ist folgende Telefonnummer<br />

24 Std. geschaltet: EnBW, Betriebsstelle Nagold, Telefon<br />

(0 74 52) 84 68 12<br />

– Bei Stromstörungen wenden Sie sich an die: EnBW, Herrenberg,<br />

Telefon (08 00) 3 62 94 77<br />

– Bei Störungen im Kabelnetz wenden Sie sich an die<br />

Service-Nr. (08 00)8 88 81 12<br />

„WIR FÜR SIE,<br />

DAMIT SIE DAHEIM BLEIBEN KÖNNEN“<br />

Kranken- und Altenpflege zuhause<br />

Heubergring 10, 71131 Jettingen<br />

Telefon (0 74 52) 7 89 55, Fax: 7 82 35<br />

Pflegedienstleiterin: Frau Marianne Klauser<br />

Bürozeiten: Mo.–Fr., 8.00–12.00 Uhr<br />

Außerhalb der Bürozeiten nimmt ein Anrufbeantworter Ihr Anliegen<br />

entgegen.Der Anrufbeantworter wird täglich um 7.00, 12.00,<br />

16.30, 19.00 und 21.00 Uhr abgehört.<br />

Bitte hinterlassen Sie Name, Adresse und Telefonnummer und<br />

schildern Sie Ihr Anliegen.<br />

Für persönliche Gespräche vereinbaren Sie bitte mit uns einen<br />

Beratungstermin.<br />

Rufbereitschaft in pflegerischen Notfällen:<br />

für Pflege-Sachleistungsempfänger:<br />

21.00—6.00 Uhr<br />

Entnehmen Sie die Notrufnummer bitte der vor Ort liegenden<br />

Dokumentenmappe!<br />

Pro Notfalleinsatz entstehen Gebühren entsprechend unserer<br />

Gebührenordnung in Höhe von bis zu 40,00 Euro.<br />

Bitte wenden Sie sich bei medizinischen Notfällen direkt an<br />

den Notarzt. Tel.: 112<br />

Wochenenddienst haben:<br />

19. / 20. Januar 2013<br />

Sr. Elke, Sr. Jessica, Sr. Karin, Sr. Daniela R., Sr. Simona<br />

Landratsamt Böblingen<br />

Amt für Soziales – Sozialer Dienst<br />

Frau Schmidt-Dannert, Telefon (0 70 31) 6 63 15 85<br />

E-Mail: s.schmidt-dannert@lrabb.de<br />

Informationen über Sozialleistungen nach SGB XII wie Hilfe zum<br />

Lebensunterhalt, Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung,<br />

Hilfe und Pflege<br />

Sprechstunde im Rathaus Jettingen<br />

am Donnerstag, 24. Januar 2013<br />

von 17.00 bis 18.30 Uhr<br />

Frau Schmidt-Dannert<br />

im Besprechungsraum Zimmer 18<br />

Anmeldung ist nicht erforderlich!<br />

Die Rettung aus der Luft.<br />

Eine Initiative der Björn Steiger Stiftung e.V.<br />

DRF (Deutsche Rettungsflugwacht e.V.) · German Air Rescue<br />

Raiffeisenstraße 32 · 70794 Filderstadt<br />

Telefon (0711) 70 07-0 · Telefax (0711) 70 07-23 49 · www.drf.de<br />

Telefonnummern im Rathaus<br />

Zentrale: 07452/7 44-0<br />

Bareither, Ingrid Gemeindekasse 7 44-23<br />

Burkhardt, Hans Michael Bürgermeister 7 44-11<br />

Haag, Birgit Finanzverwaltung 7 44-25<br />

Häring, Stefan Poststelle 7 44-41<br />

Hasenburger, Jochen Leiter Ordnungsamt<br />

u. Bürgerbüro 7 44-30<br />

Hauser, Otto<br />

Leiter Technisches<br />

Ortsbauamt 7 44-16<br />

Holzhauer, Peter Leiter Hauptamt 7 44-14<br />

Lang, Walter Leiter Finanzverwaltung 7 44-24<br />

Maulbetsch, Damaris Bürgerbüro 7 44-34<br />

Notter, Monika Hauptamt 7 44-12<br />

Rinderknecht, Renate Bürgerbüro 7 44-32<br />

Rink, Evi Bürgerbüro 7 44-33<br />

Ruoß, Judith Vorzimmer Bürgermeister 7 44-11<br />

Schöllkopf, Andrea Bürgerbüro 7 44-31<br />

Wagner, Simone Hauptamt 7 44-13<br />

Wagner, Ursula Technisches Ortsbauamt 7 44-15<br />

Widmaier, Marina Finanzverwaltung 7 44-22


17. Januar 2013<br />

13<br />

Wichtige Notrufnummern<br />

Polizeiposten Gäu 0 70 32/9 54 91-0<br />

Polizei 110<br />

Feuerwehr 112<br />

Rettungsdienst 112<br />

Öffnungszeiten<br />

Bürgerbüro Montag und Freitag 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr<br />

Dienstag 9.00 Uhr bis 12.30 Uhr<br />

15.00 Uhr bis 18.00 Uhr<br />

Donnerstag 9.00 Uhr bis 12.30 Uhr<br />

<br />

15.30 Uhr bis 19.00 Uhr<br />

Übrige Ämter: Montag und Freitag 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr<br />

Dienstag 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr<br />

15.00 Uhr bis 17.00 Uhr<br />

Donnerstag 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr<br />

15.30 Uhr bis 19.00 Uhr<br />

Essen auf Rädern<br />

Von ehrenamtlichen Mitbürgern wird der Service „Essen auf<br />

Rädern“ angeboten. Dieses Angebot soll hauptsächlich Einwohnern<br />

zur Verfügung stehen, für die die tägliche Zubereitung<br />

eines warmen Mittagessens aus verschiedenen Gründen nicht<br />

mehr möglich ist.<br />

Den Service können aber auch Familien und Haushalte nur vorübergehend<br />

in Anspruch nehmen, weil sich z.B. die Mutter im<br />

Krankenhaus oder in Kur befindet, oder wenn man z.B.selbst<br />

krank ist.<br />

Angeboten werdentäglich 3 verschiedene Menüs zur Auswahl,<br />

u.a. auch als Schonkost z.B. für Diabetiker.<br />

Jedes Menü besteht aus einer Suppe, einem Hauptgang und<br />

einem Nachtisch.<br />

Das Essen wird in Warmhaltebehältern rechtzeitig zum MIttag<br />

zu Hause angeliefert.<br />

Die Kosten liegen derzeit bei 6,80 Euro/Menü; 7,30 Euro/Diät-<br />

Menü für Mitglieder. Für Nichtmitglieder 7,50 Euro/Menü<br />

und 8,00 Euro/Diät-Menü.<br />

Wenn mit diesem Angebot auch Ihr Interesse geweckt wurde,<br />

können Sie sich gern an Herrn Max Rauser, Telefon 7 51 74<br />

oder an Frau Jutta Gutekunst, Telefon 6 05 28 72 wenden.<br />

Thamar<br />

Beratungsstelle gegen sexuelle Gewalt<br />

Stuttgarter Straße 17, 71032 Böblingen<br />

Telefon (0 70 31) 22 20 66, Fax (0 70 31) 22 20 63<br />

Frauen helfen Frauen e.V.<br />

Bürozeiten<br />

Montag, Dienstag, Donnerstag<br />

Mittwoch<br />

10.00 bis 13.00 Uhr<br />

13.00 bis 16.00 Uhr<br />

Notrufzeiten<br />

Nachts<br />

Samstag, Sonntag und Feiertag<br />

20.00 bis 7.00 Uhr<br />

durchgehend<br />

Krankenpflegeverein Jettingen e.V.<br />

In der Trägerschaft der bürgerlichen Gemeinde sowie der beiden<br />

evangelischen Kirchengemeinden in Ober- und in Unter<strong>jettingen</strong><br />

stehend, nimmt der Krankenpflegeverein folgende Aufgaben<br />

wahr:<br />

Nachbarschaftshilfe<br />

Brigitte Schmidt<br />

Aischbachstraße 1<br />

Telefon 6 05 38 86<br />

Email: Nachbarschaftshilfe-Jettingen@Kabelbw.de<br />

Bürozeiten:<br />

Montag und Dienstag<br />

Donnerstag<br />

Freitag<br />

10.00 bis 11.30 Uhr<br />

16.30 bis 18.00 Uhr<br />

10.30 bis 12.00 Uhr<br />

(und nach Vereinbarung)<br />

In ehrenamtlicher Tätigkeit helfen Mitbürger der Gemeinde in der<br />

häuslichen Versorgung von älteren, hilfsbedürftigen Menschen und<br />

Familien in der Gemeinde Jettingen mit.<br />

Unsere Hilfsangebote sind: Betreuung, Spazierengehen; Häusliche<br />

Pflege (Kochen, Putzen, Betten machen etc.); Familienhilfe (Betreuung<br />

von Kindern, Hausaufgabenhilfe, Haushalt Begleitung) und<br />

Fahrt in Therapiegruppen, zum Arzt, Krankenhaus.<br />

Unser Mittagstisch findet immer montags von 11.30 bis 13.00<br />

Uhr im DRK-Altenpflegeheim „Franziska-von-Hohenheim-Stift“<br />

statt. Wir laden Sie dazu herzlich ein.<br />

Der Seniorenmittagstisch bietet Ihnen die Möglichkeit, in geselliger<br />

Runde bei einem Schwätzchen ein leckeres Mittagessen<br />

zu sich zu nehmen, nach dem Motto „gemeinsam statt<br />

einsam“.<br />

Wenn Sie einen Fahrdienst benötigen holen wir Sie gerne von<br />

zu Hause ab. Rufen Sie unseren Herr Günther, Telefon 7 66 95<br />

oder Mobil (01 72) 2 17 52 12 an.<br />

Für den Fahrdienst zum Montagsmittagstisch wird 1,00 Euro<br />

Kostenbeteiligung pro Person erhoben.<br />

Auf Ihren Besuch und über neue Gäste freuen wir uns immer.<br />

<br />

Ihr DRK-Seniorenmittagstisch-Team<br />

Der Jettinger Seniorenbürgerbus<br />

Wenn Sie zum Einkaufen, Arzt / Apotheke, Friseur, Rathaus müssen<br />

oder auch einen Bekannten besuchen möchten und selbst<br />

nicht mehr hinkommen, können Sie sich bei der Gemeinde Jettingen<br />

bis montags 16.00 Uhr, unter der Telefon-Nr. (0 74 52)<br />

7 44 11 melden.<br />

Der ehrenamtliche Fahrdienst ist immer dienstags (außer an Feiertagen)<br />

zwischen<br />

13.00 und 17.00 Uhr<br />

unterwegs. Das Fahrzeug ist mit einer Hebeeinrichtung für Rollstühle<br />

ausgestatet, so dass auch Rollstuhlfahrer transportiert<br />

werden können.<br />

Es handelt sich um ein ehrenamtliches Angebot der Gemeinde<br />

und des Roten Deutschen Kreuzes.


14 17. Januar 2013<br />

Niemand wird gefragt, wann es ihm recht ist,<br />

Abschied zu nehmen von einem geliebten Menschen.<br />

Du kannst darüber weinen, dass er gegangen ist,<br />

oder du kannst lächeln, weil er gelebt hat.<br />

Du kannst deine Augen schließen und beten,<br />

dass er wieder kommt.<br />

Oder du kannst sie öffnen und sehen,<br />

was er zurückgelassen hat, was er im Leben gegeben hat.<br />

Dafür ist jeder Dank zu klein.<br />

<br />

– HOSPIZDIENST – was ist das?<br />

Wir kommen zu chronisch Kranken und deren Angehörigen.<br />

Wir begleiten Schwerkranke und Sterbende.<br />

Vermittlung von Kinderhospizdiensten.<br />

Unsere Mitarbeiter sind ausgebildet in der Hospizarbeit.<br />

Wir sind qualifiziert durch Palliative-Care Ausbildung<br />

Es entstehen Ihnen keine Kosten, da unser Dienst ehrenamtlich ist.<br />

Wir nehmen die Schweigepflicht ernst.<br />

Wir fragen nicht nach Religion oder Konfession.<br />

Wir halten Sitzwache bei Tag und bei Nacht.<br />

Auf Wunsch begleiten wir Sie in Ihrer Trauer.<br />

Die Häufigkeit und Dauer der Besuche legen wir mit<br />

Ihnen zusammen fest.<br />

Da wir für Sie persönlich da sein wollen, übernehmen wir<br />

keine Hausarbeiten und Einkäufe.<br />

Nehmen Sie Kontakt auf:<br />

Rathaus, 71149 Bondorf im Gäu<br />

Hindenburgstraße 33<br />

Sprechzeiten: Montag 8.00 - 11.00 Uhr<br />

Dienstag<br />

13.00 - 16.00 Uhr<br />

Mittwoch<br />

8.00 - 11.00 Uhr<br />

Donnerstag 15.00 - 18.00 Uhr<br />

Freitag<br />

8.00 - 11.00 Uhr<br />

Leiterin: Regina Stukenborg-Jung<br />

Telefon (0 74 57) 9 46 39 69<br />

Mail:<br />

info@pflegestuetzpunkt-boeblingen.de<br />

Web:<br />

www.pflegestuetzpunkt-boeblingen.de<br />

Einsatzleitung:<br />

Rita Brukner<br />

Telefon (0 74 57) - 590 43 21<br />

Trägerschaft: Evangelische Altenheimat<br />

Sie können uns bei unserer Arbeit finanziell unterstützen und<br />

fördern. Auch kleine Beiträge helfen.<br />

Spendenkonto: Evangelische Altenheimat<br />

Kreissparkasse Böblingen<br />

Konto Nr. 950 466 – BLZ 603 501 30<br />

WICHTIG:<br />

Verwendungszweck Hospizdienst<br />

Ihre Spende erreicht die Menschen. Sie findet Verwendung in der<br />

Ausbildung und Fortbildung unserer Mitarbeiter. Um für Ihre Spende<br />

danken zu können und für die Spendenbescheinigung brauchen<br />

wir Ihre Anschrift. Danke.<br />

Liebe Mitarbeiter – zum Vormerken:<br />

Unser nächster Hospizabend findet statt am 6. Februar 2013,<br />

19.00 Uhr im Pflegeheim Jettingen, unter dem Thema:<br />

„Wie halte ich Schweigen aus?“<br />

Referent: Martin Klumpp.<br />

Christiane Kipp<br />

Betreuungsgruppe „Allerlei“ in Mötzingen<br />

Regelmäßig jeden Dienstagnachmittag um 14.00 Uhr trifft sich eine<br />

kleine Gruppe Menschen im evangelischen Gemeindehaus in<br />

Mötzingen. Ein Teil von ihnen sind Menschen mit einer dementiellen<br />

Erkrankung, die gemeinsam mit einer Krankenschwester und<br />

einem Team von ehrenamtlich Tätigen den Nachmittag gemeinsam<br />

verbringen.<br />

Für die Erkrankten bedeuten diese Stunden ein Rauskommen aus<br />

dem häuslichen Alltag und ein geselliges Zusammenkommen mit<br />

anderen. Dabei wird Rücksicht auf ihre Erkrankung und Lebenssituation<br />

genommen, sodass sich die dementiell Erkrankten wohl<br />

fühlen in dieser geschützten Umgebung.<br />

Gleichzeitig spüren die Angehörigen eine Entlastung, weil sie wissen,<br />

dass der Erkrankte einen angenehmen Nachmittag verbringt<br />

und sie dadurch persönlichen Freiraum gewinnen können.


17. Januar 2013<br />

15<br />

Die Mitarbeiterinnen gestalten den Nachmittag abwechslungsreich<br />

und kurzweilig, sie haben Zeit für die Gäste und können Zuwendung<br />

durch Gespräch und gemeinsames Tun vermitteln. So<br />

verbringen allerlei Menschen mit allerlei Aktivitäten die gemeinsamen<br />

Stunden.<br />

Weitere Interessierte wenden sich bitte an Fr. Klauser von der Sozialdiakoniestation<br />

Oberes Gäu, Telefon (0 74 52) 7 89 55 oder an<br />

den Pflegestützpunkt (0 74 57) 9 57 39 69.<br />

Ortsverband JETTINGEN<br />

... Ihr Partner in der Sozialpolitik<br />

... Ihr Partner für Beratung und Rechtschutz<br />

und in allen sozialen Angelegenheiten<br />

Benötigen sie Hilfe in...<br />

... Rentenfragen?<br />

... Behindertenfragen?<br />

... Sozialangelegenheiten?<br />

Der Ortsverband Jettingen hilft Ihnen gerne<br />

... Achim Niethammer Telefon 7 55 22<br />

... Hans-Martin Haag Telefon 7 53 80<br />

... Antje Kegreiss Telefon 72 78<br />

Rentenangelegenheiten<br />

Minijobs: Niedrige Beiträge bei vollem Schutz<br />

Stuttgart, 14. Januar 2013<br />

(DRV BW) Seit1. Januar 2013 können Minijobber monatlich 450<br />

Euro verdienen. Gleichzeitig sind sie jetzt in der gesetzlichen<br />

Rentenversicherung versicherungspflichtig.Darauf weist die<br />

Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg hin.<br />

Zum 1. Januar 2013 stieg die Geringfügigkeitsgrenze für Minijobber<br />

von 400 auf 450 Euro. Gleichzeitig sind sie jetzt automatisch<br />

versicherungspflichtig in der gesetzlichen Rentenversicherung.<br />

Bei einem monatlichen Gehalt von 450 Euro müssen Minijobber in<br />

der gewerblichen Wirtschaft damit einen Eigenbeitrag von 17,55<br />

Euro zahlen. Mit diesem Betrag sichert sich der Minijobber den<br />

vollen Schutz der gesetzlichen Rentenversicherung. Das hat Vorteile<br />

– nicht nur bei der späteren Rente: Unter anderem kann man<br />

die Gesundheitspräventionsprogramme der Rentenversicherung<br />

nutzen und eine Riester-Rente abschließen.<br />

Minijobber können sich aber auch von der Versicherungspflicht<br />

befreien lassen. Dies erfolgt über einen schriftlichen Antrag beim<br />

Arbeitgeber und gilt unwiderruflich bis zum Ende der Beschäftigung.<br />

Der Arbeitgeber zahlt dann nur noch seinen Pauschalbeitrag<br />

zur Rentenversicherung in Höhe von 15 Prozent des Verdienstes.<br />

Bei Beschäftigungen in Privathaushalten beträgt der Arbeitgeberanteil<br />

fünf Prozent. Da der Beitragssatz zur Rentenversicherung<br />

bei 18,9 Prozent liegt, zahlen versicherungspflichtige Minijobber<br />

62,55 Euro für den vollen Schutz der Rentenversicherung. Auch<br />

Minijobber, die in Privathaushalten beschäftigt sind, können sich<br />

von der Versicherungspflicht befreien lassen.<br />

Nähere Informationen bietet das Faltblatt „Minijobs: Niedrige Beiträge,<br />

voller Schutz“. Dieses kann kostenlos unter der Telefonnummer<br />

(07 21) 82 52 38 88 oder per E-Mail (presse@drv-bw.de)<br />

bestellt werden. Im Internet (www.deutsche-rentenversicherungbw.de)<br />

steht es ebenfalls als PDF-Download zur Verfügung.<br />

Weitere Auskünfte zu den Themen Rente, Rehabilitation und Altersvorsorge<br />

gibt es bei der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg<br />

in den Regionalzentren und Außenstellen sowie bei den ehrenamtlich<br />

tätigen Versichertenberaterinnen und -beratern im ganzen<br />

Land, über das kostenlose Servicetelefon unter 0800 100048024 und<br />

im Internet unter www.deutsche-rentenversicherung-bw.de.<br />

Verschenk-Börse<br />

3 Zwerghasen 3 Monate alt 6 02 95 33<br />

älterer Perserteppich 3m x 3,5m 8 96 56 47<br />

kleiner Wäschetrockner 8 96 56 47<br />

zweimanualige Orgel Farfisa de Luxe C 72 02<br />

Tintenstrahldrucker Canon Pixma 4500 72 02<br />

Warmhalteplatte mit zwei Platten 7 65 44<br />

Teeservice 7 65 44<br />

Bowleservice 7 65 44<br />

Puzzle „The World“ 1000 Teile 88 24 57<br />

Stoffrucksack 88 24 57<br />

Buch GU Nymphensittiche 88 24 57<br />

Gameboy-Spiel Donkey Kong Land 88 24 57<br />

Aerobic-Video VHS 88 24 57<br />

Haben Sie auch etwas zu verschenken?<br />

Mehr als 5 Artikel bitte per Mail anmelden!<br />

An-/Abmelden der Gegenstände bis Sonntags 19.00 Uhr.<br />

Weitere Informationen zur Verschenk – Börse bei Bernd Winkler<br />

Telefon 7 76 51 / bernd.winkler@gmx.de.<br />

Tun Sie was! Helfen Sie Müll zu vermeiden.<br />

Der etwas andere<br />

Second-Hand-Laden!<br />

Spitalgasse 18,<br />

71083 Herrenberg<br />

Ansprechpartnerin:<br />

Edelgard Teufel,<br />

Geschäftsführerin,<br />

Telefon (0 70 32) 91 58 71<br />

Nehmen – Geben – Freu(n)de finden<br />

Der Diakonieladen bietet gute, gebrauchte Waren zu erschwinglichen<br />

Preisen an – nicht nur für Menschen mit geringem Einkommen.<br />

Sie unterstützen mit Ihrem Einkauf und Ihren Spenden verschiedene<br />

„Dienste der Diakonie“ z.B. für die Schuldnerberatung<br />

und Angebote des Vereins „Flüchtlinge und wir“ e.V.<br />

Öffnungszeiten für Verkauf und Annahme von Spenden:<br />

Montag 10.00 bis 13.00 Uhr<br />

Dienstag 10.00 bis 13.00 Uhr<br />

Mittwoch 15.00 bis 18.00 Uhr<br />

Donnerstag 10.00 bis 13.00 Uhr<br />

Freitag 13.00 bis 16.00 Uhr<br />

Samstag 10.00 bis 13.00 Uhr<br />

Unser Angebot für SIE:<br />

– Kleidung und Spielsachen vom Baby bis zum Teenie<br />

– Heimtextilien (Bettwäsche, Tischtücher und Handtücher)<br />

– Schönes und Nützliches rund ums Wohnen (Geschirr, Küchenutensilien...)<br />

– interessante Bücher, schöne Spiele und Puzzle für ALLE<br />

– Kinderwagen, Baby-Safe, Dreirad, Kinder-Reisebett<br />

Möbelladen – Für JEDEN erschwinglich!<br />

Öffnungszeiten im Diakonie-Möbelladen<br />

Hildrizhauser Str. 5, 71083 Herrenberg<br />

Montag 10.00 bis 13.00 Uhr<br />

Dienstag 14.30 bis 17.00 Uhr<br />

Mittwoch 10.00 bis 14.00 Uhr<br />

Freitag 14.30 bis 17.00 Uhr<br />

Samstag 10.00 bis 13.00 Uhr


16 17. Januar 2013<br />

Wir bieten an, z.B.:<br />

Tische, Stühle, Kommoden, Schränke, Regale, Vitrinen, Sessel,<br />

Sofa, Betten für Baby, Kinder und Erwachsene, Lattenroste<br />

+ Matratzen, Schreibtische, diverse Kleinmöbel und<br />

wunderschöne Teppiche.<br />

Im Möbelladen wechselt das Angebot laufend, deshalb schauen<br />

Sie lieber öfters mal rein, damit Sie nichts verpassen!<br />

Möbelannahme bitte nur nach Rücksprache,<br />

Telefon (0 70 32) 2 29 68 15<br />

oder per e-mail – mit Bild des Möbels!<br />

Das ganze Mitarbeiterteam freut sich schon auf SIE!<br />

Öffnungszeiten des Wertstoffhofes Jettingen<br />

Mittwoch und Freitag<br />

von 15.00 bis 18.00 Uhr<br />

Samstag <br />

von 9.00 bis 15.00 Uhr<br />

Der Zweckverband Restmüllheizkraftwerk Böblingen informiert:<br />

Zwei Millionen Tonnen Restmüll verbrannt<br />

Geschäftsführer Eisenmann: „Aus Müll machen wir Strom und<br />

Fernwärme“<br />

Zum Jahreswechsel wurde im Restmüllheizkraftwerk Böblingen<br />

die Grenze von zwei Millionen Tonnen verbranntem Müll durchbrochen.<br />

Seit Mai 1999 ist der Müllmeiler in Betrieb und verbrennt den<br />

Müll der Mitglieder des Zweckverbandes Restmüllheizkraftwerk<br />

Böblingen (RBB). Dem Verband gehören die Landkreise Böblingen,<br />

Calw und Freudenstadt und die Stadt Stuttgart an. Täglich<br />

werden im Schnitt aus mehr als 400 Tonnen Restmüll umweltfreundlich<br />

Strom und Fernwärme erzeugt.<br />

„Unser Restmüllheizkraftwerk ist ein Paradebeispiel für die Erzeugung<br />

klimafreundlicher Energie aus Abfällen, die noch bis vor 15<br />

Jahren deponiert worden wären“, erklärt Vize-Landrat Wolf Eisenmann<br />

in seiner Eigenschaft als Geschäftsführer des RBB. Würde<br />

man eine Fläche von der Größe des Oberen Sees in Böblingen mit<br />

den zwei Millionen Tonnen Müll aufschütten, würde sich der Unrat<br />

rund 70 Meter auftürmen. „Stattdessen erzeugen wir dort den<br />

Strom für 40.000 Menschen und Fernwärme für 28.000 Menschen.“<br />

Der Müllmeiler leiste damit einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz<br />

im Landkreis: Jährlich wird durch die Einspeisung der<br />

Öko-Energie der Ausstoß von 32.600 Tonnen Kohlendioxid eingespart.<br />

Rund 16 Millionen Liter Heizöl im Jahr würden gebraucht,<br />

um das Restmüllheizkraftwerk zu ersetzen. Insgesamt habe diese<br />

größte Anlage zur Erzeugung alternativer Energien im Landkreis<br />

schon mehr als 200 Millionen Liter Heizöl eingespart. „Die Zahlen<br />

sind beeindruckend“, so Eisenmann, „deshalb wollen wir unseren<br />

erfolgreichen Weg konsequent fortsetzen.“ Das geschehe in diesem<br />

Jahr mit einem verlängerten Liefervertrag für Fernwärme an<br />

die Stadtwerke Böblingen und Sindelfingen.<br />

In dem neuen Liefervertrag wird insbesondere berücksichtigt,<br />

dass sich mit steigenden Liefermengen aus dem Restmüllheizkraftwerk<br />

künftig die Vergütungen stärker als bisher erhöhen werden.<br />

Für die Abnahme der Fernwärme durch die Stadtwerke ist ein<br />

Stufenpreis vorgesehen, der ab einer Wärmemenge von 100.000<br />

Megawattstunden greift. Die zweite Stufe reicht dann bis 150.000<br />

Megawatt, die dritte Stufe erfasst alles über dieser Marke. „Für uns<br />

war es wichtig, dass wir mit entsprechenden preislichen Anreizen<br />

der Entwicklung immer höherer Abgabemengen Rechnung tragen“,<br />

sagt Wolf Eisenmann. „Seit dem Abschluss des Liefervertrages<br />

im Jahr 2002 mit den Stadtwerken hat sich unsere Liefermenge<br />

von knapp 100.000 Megawattstunden auf über 150.000<br />

seit 2009 erhöht.“<br />

Zuletzt habe hier die Inbetriebnahme des Biomasseheizkraftwerks<br />

nochmal für einen Schub gesorgt. Seit 2008 läuft auf dem Gelände<br />

der Restmüllverbrennung ein Biomasseheizkraftwerk. Durch die<br />

Verbrennung von Grüngutresten aus Haushalten und Gewerbe<br />

konnten seither noch einmal mehrere Zehntausend Megawattstunden<br />

ins Fernwärmenetz eingespeist werden. „In diesem Jahr<br />

wollen wir kräftig in den Müllmeiler investieren, der inzwischen<br />

etwas in die Jahre gekommen ist“, kündigt Eisenmann an. Davon<br />

verspricht sich der Geschäftsführer des RBB weniger Ausfallzeiten<br />

und langfristig höhere Strom- und Fernwärmemengen. „Wir<br />

wollen im Sinne der Verbandspartner so viel wie möglich aus der<br />

Anlage heraus holen.“<br />

Die Fachberatungsstelle für Obst- und Gartenbau informiert:<br />

Ausbildung von Streuobst-Pädagogen durch<br />

die Böblinger Streuobstschule<br />

Start der Kurse im März<br />

Die Böblinger Streuobstschule bietet allen, die an naturpädagogischen<br />

Projekten, am Streuobstbau und Naturschutz interessiert<br />

sind und Spaß am Umgang mit Kindern haben, von März bis Oktober<br />

2013 die Ausbildung zur Streuobst-Pädagogin oder zum<br />

Streuobst-Pädagogen an. Der Kurs findet an fünf Terminen im<br />

Jahreslauf statt und endet mit einer Prüfung im Oktober.<br />

Die Streuobstpädagogen sollen das vom Landkreis Böblingen geförderte<br />

Projekt „Die Streuobstwiese – Unser Klassenzimmer im<br />

Grünen“ ab 2014 umsetzen und auf freiberuflicher Basis arbeiten.<br />

Die Termine des Lehrgangs im Detail: 22. und 23. März 2013, 14.<br />

und 15. Juni 2013, 12. und 13. Juli 2013, 20. und 21. September<br />

2013 (jeweils Freitag und Samstag). Dazu kommen der 20. April<br />

2013 (Samstag) und die Prüfung am Samstag, den 25. Oktober<br />

2013 Die Kursgebühr beträgt je nach Anzahl der Teilnehmer zwischen<br />

550 und 750 Euro zuzüglich Fachliteratur für 250 Euro, Bewirtung<br />

und eventuell anfallenden Übernachtungskosten. Nähere<br />

Informationen unter www.landkreis-boeblingen.de unter dem<br />

Stichwort „Streuobst-Pädagogen“.<br />

Obst- und Gartenbautag im Landkreis Böblingen<br />

Vortrag zu Artenvielfalt in der Streuobstwiese<br />

Die Fachberatungsstelle für Obst- und Gartenbau lädt zum Obstund<br />

Gartenbautag des Landkreises Böblingen nach Renningen<br />

ein. Am 2. Februar 2013 um 13.30 Uhr beginnt die Veranstaltung<br />

in der Stegwiesenhalle. Die Veranstaltung ist gleichzeitig die Jahreshauptversammlung<br />

des Kreisverbandes Böblingen der Obstund<br />

Gartenbauvereine mit den Berichten über das abgelaufene<br />

Verbandsjahr. In einem Vortrag wird Matthias Strobl als Referent<br />

für Agrarpolitik und Naturschutz das Thema „Artenvielfalt in der<br />

Streuobstwiese“ vorstellen. Zu dieser Veranstaltung sind alle


17. Januar 2013<br />

17<br />

Obst- und Gartenbaufreunde, Kleingärtner, Imker, Landwirte und<br />

alle dem Verband nahestehenden Vereine und Personen eingeladen.<br />

Über die Vorsitzenden der Ortsvereine können die Abfahrtszeiten<br />

von Zubringer-Bussen erfragt werden.<br />

Das Amt für Landwirtschaft und Naturschutz informiert:<br />

Aktuelles zum Pflanzenbau und Pflanzenschutz<br />

Empfehlungen für Pflanzenschutz<br />

Am Donnerstag, den 17. Januar 2013, um 20.00 Uhr findet in der<br />

Sportgaststätte Bondorf, in der Alten Herrenberg Straße 26, eine<br />

Veranstaltung des Landwirtschaftsamtes zum Thema „Aktuelles<br />

aus dem Pflanzenbau und Pflanzenschutz“ statt. Jenny Schulz<br />

und Helmut Kayser geben Hinweise zu verschiedenen Sorten und<br />

den Empfehlungen für Pflanzenschutz. Darüber hinaus wird über<br />

die Eiweißstrategie für das Land Baden- Württemberg referiert.<br />

Das Kreislandwirtschaftsamt in Herrenberg lädt alle Landwirte und<br />

an der Landwirtschaft Interessierten herzlich zu dieser Veranstaltung<br />

ein.<br />

Einladung zum Kreisbauerntag 2013 des Kreisbauernverbandes<br />

Böblingen e.V.<br />

Der diesjährige Kreisbauerntag des Kreisbauernverbandes Böblingen<br />

e.V. findet statt am<br />

Samstag, 26. Januar 2013 um 13.00 Uhr<br />

in der Festhalle in Ehningen<br />

(Schloßstr. 33 in 71139 Ehningen)<br />

Hierzu sind alle Mitglieder, Landwirte, alle dem Kreisbauernverband<br />

nahe stehenden Vereine und interessierte Personen herzlich<br />

eingeladen.<br />

Wir freuen uns, als Hauptredner Herrn<br />

Udo Pollmer begrüßen zu dürfen.<br />

Der bekannte Lebensmittelchemiker und<br />

Fachbuchautor meldet sich kritisch zu<br />

Wort, wenn es um unsere Ernährung und<br />

immer wieder auftretende Lebensmittelskandale<br />

geht. Als wissenschaftlicher Leiter<br />

des gemeinnützigen Vereins „Europäisches<br />

Institut für Lebensmittel- und<br />

Ernährungswissenschaften“, hat er sich<br />

zur Aufgabe gemacht, die Fülle an Informationen<br />

und Empfehlungen auf dem Gebiet<br />

der Ernährung zu analysieren und die<br />

Ergebnisse der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.<br />

Wir sind gespannt auf einen interessanten Vortrag mit Herrn Udo<br />

Pollmer und hoffen auf Anregungen, wie unsere Landwirte und<br />

Lebensmittelproduzenten mit einem potentiellen Lebensmittelskandal<br />

umgehen sollten. Hierzu laden wir Sie recht herzlich ein.<br />

Wir laden alle Mitglieder und Interessierte herzlich ein.<br />

Ökumene in Jettingen<br />

Ansprechpartner: Pfarrer Wilhelm Kern, Marktplatz 7,<br />

<br />

Tel. 7 56 10, Fax: 79 08 19, E-Mail: EvKiOber<strong>jettingen</strong>@t-online.de<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

Kreisbauernverband<br />

Böblingen e.V.<br />

-<br />

----------------------------------------------<br />

Marienstr. 12, 71083 Herrenberg<br />

Tel.: 07032-27 09 6<br />

Fax: 07032-27 09 80<br />

----------------------------------------------<br />

Ende des amtlichen Teils<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

Ökumenisches Männervesper Jettingen<br />

<br />

Das Ök. Männervesper lädt alle Frauen und Männer herzlich ein zu<br />

einer 4-Tage-Reise <br />

„Wien –Wachau-WienerWald“ – von Dienstag<br />

14. Mai – Freitag 17. Mai 2013<br />

<br />

Geplanter Reiseverlauf: (Änderungen vorbehalten)<br />

<br />

1. Tag, Dienstag 14. Mai 2013: #<br />

<br />

Anreise <br />

durch die Wachau nach Wien


18 17. Januar 2013<br />

Anreise über die Autobahn Passau – Linz in die Wachau – Kaffeepause<br />

und Weiterreise nach Wien. Ankunft gegen Abend. Check<br />

in Ihrem Hotel und Abendessen im Hotel.<br />

2. Tag, Mittwoch 15. Mai 2013: Wien<br />

Der heutige Tag steht ganz für Wien zur Verfügung. Geführte Stadtrundfahrt<br />

u.a. über die berühmte Ringstraße mit Oper, Burgtheater<br />

und Parlament, Schloss Belvedere, Hundertwasserhaus und zum<br />

Wahrzeichen der Wiener, den Stephansdom und vieles mehr.<br />

Nachmittags freie Zeit zur freien Verfügung oder Möglichkeit für<br />

weitere Besichtigungen wie Schloss Schönbrunn oder die Hofburg.<br />

Abends genießen Sie eine Panoramafahrt über den Kahlenberg<br />

mit wunderschöner Aussicht auf die Stadt. Anschließend<br />

geht es weiter zum „Heurigen“, mit Abendessen und Ausklang des<br />

Tages bei Schrammelmusik und einem Glas Wein.<br />

3. Tag, Donnerstag 16. Mai 2013: Wienerwald<br />

Der Wienerwald selbst bietet viele Sehenswürdigkeiten, die vom<br />

Touristentrubel bis jetzt noch weitgehend verschont worden sind.<br />

Dazu zählt das Jagdschlösschen Mayerling, in dem der unglückliche<br />

Kronprinz Rudolf mit seiner Geliebten Selbstmord beging.<br />

Danach geht es weiter zum Stift Heiligenkreuz. Führung durch<br />

dieses einmalige Benediktinerstift mit seinen ca. 80 Mönchen. Das<br />

Stift ist vor allem durch seine gregorianischen Choräle bekannt,<br />

die täglich zur Mittagszeit von den Mönchen gesungen werden.<br />

Am Nachmittag Besuch des Kur- und Operettenstädtchens Baden<br />

mit seinen Biedermeierhäusern.<br />

Auf der Rückfahrt nach Wien Besuch des berühmten Zentralfriedhofs<br />

mit Themenführung über den Friedhof. Anschl. individuelles<br />

Abendessen oder „Schnitzel-Essen“ in einem typ. Wiener-Schnitzel-Restaurant<br />

in Wien (nicht im Preis enthalten)<br />

4. Tag; Freitag 17. Mai 2013<br />

Nach dem Frühstück Rückreise. Besichtigung Stift Melk hoch<br />

über der Donau bevor wir endgültig den Heimweg in zügiger Fahrt<br />

über die Autobahn antreten. Rückkehr ca. 19.30 Uhr<br />

Im Reisepreis inbegriffene Leistungen:<br />

• Busreise im Reisebus mit bequemem Sitzabstand,<br />

Klimaanlage, WC<br />

• 3 x Übernachtung mit Frühstück im 4* Delta Hotel,<br />

Zi. Dusche/WC/TV<br />

• 1 x Abendessen im Hotel<br />

• 1 x halbtägige Stadtrundfahrt Wien<br />

• 1 x Abendliche Fahrt über den Kahlenberg<br />

• 1 x Heurigen Abend, 3-Gang Menü, ¼ l Wein und Musik<br />

• Wienerwaldausflug mit Führung<br />

• Besichtigung Stift Heiligenkreuz<br />

• Besichtigung und Themenführung am Zentralfriedhof Wien<br />

• Reiseleitung für die angeführten Ausflüge<br />

Preis pro Person im DZ<br />

bei Beteiligung von mind. 30 Personen<br />

400,00 Euro<br />

Einzelzimmerzuschlag<br />

70,00 Euro<br />

Auf Wunsch Reiserücktrittskostenversicherung =<br />

<br />

3 % vom jew. Reisepreis.<br />

Für die Planung der Reise ist der Anmeldeschluss verlängert<br />

bis Montag 21. Januar 2013<br />

bei Wilhelm Kern, Lettenstr. 54, 71131 Jettingen, Telefon (0 74 52)<br />

7 74 85 oder e-mail: vwkern@t-online.de<br />

Damit die Anmeldung wirksam ist, wird gebeten Euro 50 pro Person<br />

als Anzahlung auf das folgende Sonderkonto zu überweisen:<br />

Volksbank Herrenberg-Rottenburg<br />

Konto Nr. 514 04 001<br />

BLZ 603 91 310<br />

Kennwort: Wien 2013<br />

Evangelische Kirchengemeinde<br />

Unter<strong>jettingen</strong> – Michaelskirche<br />

Hauptstraße 53<br />

Pfarrer Michael Lang<br />

Tel. 79 03 23, Fax 79 03 24<br />

Bürozeiten: Di. + Fr. von 9.00 bis 12.00 Uhr<br />

Do., 16.00 bis 18.00 Uhr<br />

Info: www.evki-unter<strong>jettingen</strong>.de<br />

E-Mail: Pfarramt.Unter<strong>jettingen</strong>@elkw.de<br />

Unsere Gottesdienste:<br />

Sonntag, 20. Januar 2013 –<br />

Letzter Sonntag nach Epiphanias –<br />

9.30 Gemeinsamer Gottesdienst zum Abschluss der<br />

Allianzbibelwoche<br />

Pfarrer Thomas Wingert<br />

Thema: Fremde Heimat Himmel<br />

Mitwirkung des Posaunenchors<br />

Opfer für die Allianz<br />

Anschließender Ständerling in der Michaelskirche<br />

10.30 Kinder-Mitmach-Gottesdienst<br />

ab 3 Jahren / im Gemeindehaus<br />

10.45 Gottesdienst in Sindlingen<br />

Prädikant Joachim Lauk<br />

Opfer für die Mauritiuskirche<br />

Weitere Veranstaltungen, zu denen wir herzlich einladen:<br />

Donnerstag, 17. Januar 2013<br />

16.45 bis 17.25 Uhr Kicolino<br />

17.30 bis 18.20 Uhr Kico<br />

18.30 bis 19.30 Uhr Evang. Jugendchor Jettingen<br />

20.00 Allianzbibelabend<br />

Montag, 21. Januar 2013<br />

19.15 Jungbläser<br />

20.00 Posaunenchorprobe<br />

Dienstag, 22. Januar 2013<br />

9.30 Spielkreis I Krabbelschnecken<br />

14.00 Frauenkreis<br />

19.30 Kirchenchorprobe<br />

Mittwoch, 23. Januar 2013<br />

9.30 Spielkreis II Sonnenkäfer<br />

9.30 Bibelgesprächskreis im Gemeindehaus<br />

15.00 Konfirmandenunterricht Gruppe I (bis 16.30 Uhr)<br />

16.45 Konfirmandenunterricht Gruppe II (bis 18.15 Uhr)<br />

Donnerstag, 24. Januar 2013<br />

16.45 bis 17.25 Uhr Kicolino<br />

17.30 bis 18.20 Uhr Kico<br />

18.30 bis 19.30 Uhr Evang. Jugendchor Jettingen<br />

Samstag, 26. Januar 2013<br />

16.00 Ökumenisches Männervesper im Gemeindehaus<br />

Gottesdienst am 20. Januar 2013<br />

Wir laden herzlich ein zum Gottesdienst am 20. Januar 2013 um<br />

9.30 Uhr in der Michaelskirche Unter<strong>jettingen</strong>. Wir feiern diesen<br />

Gottesdienst als Abschluss der Allianz-Bibeltage gemeinsam mit<br />

der Evang. Kirchengemeinde Ober<strong>jettingen</strong>, dem Christusbund<br />

Unter<strong>jettingen</strong> und der Süddeutschen Gemeinschaft Ober<strong>jettingen</strong>.<br />

Es predigt Pfarrer Thomas Wingert. Der Posaunenchor wirkt<br />

musikalisch mit. Zum anschließenden Ständerling in der Michaelskirche<br />

laden wir herzlich ein!<br />

Frauenkreis<br />

Am Dienstag ist um 14.00 Uhr Frauenkreis im Gemeindehaus. An<br />

diesem Nachmittag ist Herr Geiger mit einem schwäbischen<br />

Mundartvortrag bei uns. Wir laden herzlich zu diesem Nachmittag<br />

ein!


17. Januar 2013<br />

19<br />

Frauenfrühstück<br />

Herzliche Einladung zum Frauenfrühstück am Donnerstag, 7. Februar<br />

2013 im Ev. Gemeindehaus Unter<strong>jettingen</strong>. Heidi Pfrommer<br />

aus Mötzingen spricht zum Thema: „Wenn Frauen sich verändern<br />

– Lebensübergänge“. Leben heißt wachsen und sich entfalten.<br />

Nichts ist festgeschrieben solange 1 wir leben. Das Leben eines<br />

Menschen ist nicht vorbestimmt. Alles kann sich verändern. Oft<br />

eröffnen sich in Krisen neue Wege der Wandlung und zeigen sich<br />

Chancen der Reifung.<br />

„Über dir geht auf der Herr,<br />

und seine Herrlichkeit erscheint über dir.“<br />

(Jesaja 60,2)<br />

Sonntag, 20. Januar 2013, letzter Sonntag nach Epiphanias<br />

9.30 Gemeinsamer Abschlussgottesdienst der Allianz-Bibeltage,<br />

in der Michaelskirche Unter<strong>jettingen</strong>,<br />

Thema: „Fremde Heimat Himmel“, Predigt: Pfr. Wingert.<br />

Der Posaunenchor wirkt musikalisch mit.<br />

Das Opfer ist für die Allianz bestimmt.<br />

Im Anschluss gibt es einen Ständerling,<br />

dazu wird herzlich eingeladen.<br />

Montag, 21. Januar 2013<br />

18.30 „XXL-Die Mädchenjungschar“, (10 bis 13 Jahre),<br />

Martinshaus<br />

Herzliche Einladung zum<br />

Frauenfrühstück<br />

am Donnerstag, 7. Februar 2013<br />

von 9.00 bis 11.00 Uhr<br />

im evangelischen Gemeindehaus in Unter<strong>jettingen</strong><br />

Thema: "Wenn Frauen sich verändern<br />

- Lebensübergänge“<br />

Referent: Heidi Pfrommer, Mötzingen<br />

Das Frauenfrühstück ist ein Angebot an Frauen aller Konfessionen und aller<br />

Altersgruppen. Außer einem guten Frühstück gibt es Gelegenheit über<br />

Glaubensfragen und Lebensfragen etwas zu hören, darüber nachzudenken,<br />

sich auszutauschen und neue Kontakte zu Frauen der Kirchengemeinde zu<br />

knüpfen.<br />

Während des Vortrages bieten wir Kinderbetreuung an.<br />

Ein Kostenbeitrag für die Referentin und das Frühstück wird erbeten.<br />

Dienstag, 22. Januar 2013<br />

9.30 Krabbelgruppe, Martinshaus<br />

14.00 Frauenkreis, Martinshaus<br />

Mittwoch, 23. Januar 2013<br />

14.30 Konfirmandenunterricht, Gr. A, Martinshaus<br />

16.15 Konfirmandenunterricht, Gr. B, Martinshaus<br />

18.00 Bubenjungschar (Jungs ab der 3. Klasse), Martinshaus<br />

18.00 Jungschar, „Die Wichtel“,(Mädchen 8 bis 10 Jahre)<br />

18.00 bis 19.00 Uhr, Bücherei, Pfarrhaus<br />

Donnerstag, 24. Januar 2013<br />

20.00 Frauentreff, Martinshaus<br />

Herzliche Einladung zu folgenden Veranstaltungen:<br />

Allianzbibeltage<br />

Auf ihr Kommen freut sich das Frauenfrühstücksteam der Evangelischen<br />

Kirchengemeinde Unter<strong>jettingen</strong>.<br />

Weltgebetstag 2013<br />

Vorbereitung zum Weltgebetstag 2013 „Frankreich“ am Freitag,<br />

25. Januar 2013 im Ev. Gemeindehaus, Erhardtstr. 4, Herrenberg,<br />

„Ich war fremd – Ihr habt mich aufgenommen“. Dazu sind alle Interessierten<br />

herzlich eingeladen!<br />

Evangelische Kirchengemeinde<br />

Ober<strong>jettingen</strong> – Martinskirche<br />

Telefon: 7 56 10 Fax: 79 08 19<br />

E-Mail: pfarramt.ober<strong>jettingen</strong>@elkw.de<br />

thomas.wingert@elkw.de<br />

Homepage: www.gemeinde.ober<strong>jettingen</strong>.elk-wue.de<br />

Pfarrer: Thomas Wingert<br />

Pfarrbüro Öffnungszeiten: Dienstag+ Freitag, 9.00 bis 12.00 Uhr<br />

Mittwoch von 18.00 bis 20.00 Uhr<br />

Urlaub im Pfarrbüro<br />

Fr. Teufel hat am Freitag, 18. Januar 2013 Urlaub, deshalb ist<br />

das Pfarrbüro an diesem Tag nicht besetzt.<br />

Donnerstag, 17. Januar 2013<br />

19.30 Gelegenheit zum gemeinsamen Allianzgebet, Süddt.<br />

Gemeinschaft, Gartenstr. 15<br />

20.00 Allianz-Bibelabend, Mattias Köhler, Inspektor des Württ.<br />

Christus-bunds, Süddt. Gemeinschaft, Gartenstr. 15<br />

Freitag, 18. Januar 2013<br />

19.00 KRAFTWERK, der Jugendkreis ab 13 Jahren,<br />

Martinshaus<br />

Allianz<br />

Bibel<br />

tage<br />

15.-20. Jan 2013 20 Uhr<br />

Thema:<br />

Heimat<br />

Jettingen<br />

Veranstalter: Ev. Kirchengemeinde Unter<strong>jettingen</strong>,<br />

Ev. Kirchengemeinde Ober<strong>jettingen</strong>, Süddeutsche<br />

Gemeinschaft, Christusbund<br />

12_ALLIANZ BBW PLAKAT .indd 1 21.12.12 12:16<br />

Auch diesem Jahr gibt es wieder die Allianzbibeltage in Jettingen<br />

veranstaltet von den Evang. Kirchengemeinden Ober- und<br />

Unter<strong>jettingen</strong>, der Süddeutschen Gemeinschaft und dem Christusbund.<br />

Thema: HEIMAT<br />

Donnerstag 17. Januar 2013<br />

Um 19.30 Uhr ist die Gelegenheit zum gemeinsamen Gebet.<br />

20.00 Allianz-Bibelabend, Haus der Südd. Gemeinschaft,<br />

Gartenstr. 15, Matthias Köhler, Inspektor des Württ.<br />

Christusbundes<br />

Thema: Fremde Heimat Welt<br />

Die Band der Südd. Gemeinschaft wirkt musikalisch mit<br />

Gemeinsamer Gottesdienst am 20. Januar 2013<br />

Wir laden herzlich ein zum Gottesdienst am 20. Januar 2013<br />

um 9.30 Uhr in der MichaelskircheUnter<strong>jettingen</strong>. Thema:<br />

Fremde Heimat Himmel.<br />

Wir feiern diesen Gottesdienst als Abschluss der Allianz-Bibeltage


20 17. Januar 2013<br />

gemeinsam mit der Evang. Kirchengemeinde Unter<strong>jettingen</strong>, dem<br />

Christusbund Unter<strong>jettingen</strong> und der Süddeutschen Gemeinschaft<br />

Ober<strong>jettingen</strong>. Es predigt Pfarrer Thomas Wingert.<br />

Der Posaunenchor wirkt musikalisch mit.<br />

Zum anschließenden Ständerling in der Michaelskirche laden<br />

wir herzlich ein!<br />

Frauenkreis<br />

Am Dienstag, 22. Januar 2013 um 14.00 Uhr im Martinshaus.<br />

„Wie war noch der Name?“ – Freut Euch, dass Eure Namen im<br />

Himmel geschrieben sind –, mit Karin Hudelmayer.<br />

Frauentreff<br />

Donnerstag 24. Januar 2013 um 20.00 Uhr im Martinshaus.<br />

Pfr. i.R. Wilhelm Kern spricht über die Jahreslosung 2013.<br />

Weltgebetstag der Frauen 2013 – Vorbereitungsnachmittag<br />

In diesem Jahr aus Frankreich!<br />

Es wird herzlich am Freitag, 25. Januar 2013 ins Ev. Gemeindehaus<br />

Herrenberg, Erhardstr. 4 zur Vorbereitung eingeladen.<br />

Programmablauf: Offenes Ankommen um 14.30 Uhr<br />

15.00 bis 17.30 Uhr, „Land und Leute“ mit Bärbel Haug und Irene<br />

Frey, bis ca. 18.30 Uhr, dann Pause und Imbiss,<br />

ca. 18.30 bis 20.30 Uhr „Bibelarbeit“ mit Pfarrerin Christina Jeremias-Hofius<br />

aus Bondorf-Hailfingen.<br />

Auf Ihr Kommen freut sich das WGT-Tag Team des BAF (Bezirks<br />

Arbeitskreis Frauen)<br />

MaGo@11<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

Süddeutsche Gemeinschaft<br />

Süddeutsche Gemeinschaft<br />

Gartenstr. 15, Ober<strong>jettingen</strong><br />

Gartenstr. 15, Ober<strong>jettingen</strong><br />

innerhalb der evangelischen Landeskirche<br />

innerhalb der evangelischen Landeskirche<br />

Sonntag, 27. Februar 2013 um 11.00 Uhr, MaGo@11, Thema:<br />

„Das verzeih ich Dir nie“, im Martinshaus.<br />

Mit Kinderprogramm und anschließendem Mittagessen für<br />

alle!<br />

Begegnung mit Gott und Menschen<br />

Info: Begegnung Markus Lutz, mit Telefon Tel. Gott 759287 und / E-Mail: Menschen svojett@aol.com<br />

Gemeindediakonin: Info: Markus Lutz, Rosaria Tel. 75928 Amato, / Telefon E-Mail: 7 svojett@aol.com<br />

89 08<br />

Homepage: www.sv-ober<strong>jettingen</strong>.de<br />

Donnerstag, 17. Januar 2013<br />

16.30 Kinderstunde (4 bis 8 Jahre)<br />

19.30 Allianzbibelabend im Haus der Süddeutschen Gemeinschaft<br />

Freitag, 18. Januar 2013<br />

17.30 Bubenjungschar (8 bis 12 Jahre)<br />

20.00 Hauskreis F.i.T. (For Interested Twenties)<br />

Sonntag, 20. Januar 2013<br />

9.30 Allianz-Abschlussgottesdienst in der Michaelskirche<br />

Unter<strong>jettingen</strong><br />

Dienstag, 22. Januar 2013<br />

16.45 bis 17.45 Uhr Mädchenjungschar (9 bis 12 Jahre)<br />

19.30 Gebetstreff<br />

Mittwoch, 23. Januar 2013<br />

19.30 Mädchen-Teenietreff<br />

20.00 Gebetsabend


17. Januar 2013<br />

21<br />

Donnerstag, 24. Januar 2013<br />

16.30 Kinderstunde (4 bis 8 Jahre)<br />

20.00 Bibelstunde und Hauskreise mit Erich Wetzel<br />

Freitag, 25. Januar 2013<br />

17.30 Bubenjungschar (8 bis 12 Jahre)<br />

19.15 Bubenjungschar (ab 13 Jahre)<br />

20.00 Hauskreis F.i.T. (For Interested Twenties)<br />

Sonntag, 27. Januar 2013<br />

17.30 Gemeinschaftsgottesdienst mit Kinderprogramm<br />

Es predigt Frieder Grandel<br />

Allianz<br />

Bibel<br />

tage<br />

15.-20. Jan 2013 20 Uhr<br />

Thema:<br />

Heimat<br />

Jettingen<br />

Veranstalter: Ev. Kirchengemeinde Unter<strong>jettingen</strong>, Ev.<br />

Kirchengemeinde Ober<strong>jettingen</strong>, Süddeutsche Gemeinschaft,<br />

Christusbund<br />

Wer hat eine Heimat? – Wer dort lebt, wo er aufgewachsen ist? – Wer eine Familie hat? – Wer Freunde hat? –<br />

Wer ein Haus und Grundstück sein eigen nennt? – Wer mit sich selbst im Reinen ist? – Wer Heimatmusik hört?<br />

Di.-Do. 19.30 Uhr Gelegenheit zum Allianzgebet<br />

(in kleiner Runde)<br />

20.00 Uhr Bibelabend<br />

Datum Ort Thema und Mitwirkende ____________________<br />

Di., 15.01.2013 Martinshaus<br />

Vertraute Heimat Himmel<br />

Ober<strong>jettingen</strong> Referentin: Gemeindediakonin Rosaria Amato<br />

Kirchstr. 4<br />

Der Kirchenchor wirkt musikalisch mit<br />

Mi., 16.1.2013 Christusbund<br />

Kohlplatte 10<br />

Tür an Tür mit Gott<br />

Referent: Pfr. Michael Lang<br />

Die Band des Christusbunds wirkt musikalisch mit<br />

Do., 17.1.2013 Süddt. Gemeinschaft Fremde Heimat Welt<br />

Gartenstr. 15<br />

Referent: Mattias Köhler, Inspektor des Württ. Christusbunds<br />

Die Band der Süddeutschen Gemeinschaft wirkt musikalisch mit<br />

So., 20.1.2013 Ev. Michaelskirche Fremde Heimat Himmel<br />

9.30 Uhr Unter<strong>jettingen</strong> Predigt: Pfr. Thomas Wingert<br />

Der Posaunenchor wirkt musikalisch mit<br />

Veranstalter: Ev. Kirchengemeinde Unter<strong>jettingen</strong>, Ev. Kirchengemeinde Ober<strong>jettingen</strong>, Süddeutsche Gemeinschaft Ober<strong>jettingen</strong>,<br />

Christusbund Unter<strong>jettingen</strong><br />

13_Allianzbibeltag HZ einseitig.indd 1 21.12.12 12:15<br />

Wir brauchen eine Kraft, die nicht aus uns selbst kommt,<br />

aber die uns durch unsere Tage trägt.<br />

Markus 1,35<br />

Pfarrbüro<br />

71131 Jettingen, Öschelbronner Straße 35 35<br />

Telefon (0 74 52) 7 52 85,Telefax (0 (074 52) 7 54 5495<br />

95<br />

E-Mail: pfarrbuero@klig.de, Internet: www.klig.de<br />

Öffnungszeiten:<br />

Mo., bis Di.: Fr.: 9.00 9.00 bis 11.30 bis 12.00 Uhr Uhr<br />

Di. Mo., und Di. Do.: + Do.: 15.30 15.30 bis 18.00 bis 18.00 Uhr Uhr<br />

Pfr. Wolfgang Telefon Beck,☎ 0 70 32/9 (0 704232) 609 42 60<br />

Donnerstag, 17. Januar 2013<br />

15.30 Gottesdienst im Franziska-von-Hohenheim-Stift in<br />

Jettingen(Pfr. Beck)<br />

Freitag, 18. Januar 2013<br />

17.00 Firmgruppe Jettingen im Gemeindehaus/Jugendraum<br />

17.00 Gruppenstunde der Erstkommunion-Kinder aus Jettingen<br />

im Gemeindehaus Jettingen<br />

18. und 19. Januar 2013 – Klausur des Kirchengemeinderats<br />

auf der Liebfrauenhöhe in Ergenzingen<br />

Samstag, 19. Januar 2013<br />

18.30 Vorabendmesse in St. Josef, Walter-Knoll-Str. 11,<br />

Herrenberg<br />

Sonntag, 20. Januar 2013 – 2. Sonntag Im Jahreskreis<br />

Evangelium: Joh 2,1-11<br />

9.00 Eucharistiefeier in Nebringen (Prof. Fürst)<br />

10.00 Ökum. Gottesdienst in der Zehntscheuer Bondorf<br />

(Frau Sittard/Pfrn. Jeremias-Hofius)<br />

10.30 Eucharistiefeier – Familiengottesdienst mit den<br />

Erstkommunionkindern in Jettingen<br />

(Pfr. Uche/Frau Riske),<br />

† zum Gedenken an Magdalena + Josef Dudenhöfer<br />

und Gertrud + Johann Kiefel<br />

10.30 Wo rt-Gottes-Feier in Öschelbronn (Herr Höchst)<br />

Kollekte: Soziale Notfälle<br />

17.00 „Berührungen“ – Konzert in der Katholischen Kirche<br />

St. Johannes Bondorf<br />

19.30 Frauenliturgie in Nebringen<br />

Montag, 21. Januar 2013<br />

20.00 Elternabend der Erstkommunionkinder im Gemeindehaus<br />

Nebringen, Thema: Buße, Beichte<br />

20.00 Probe des Kirchenchors im Gemeindehaus Bondorf<br />

Mittwoch, 23. Januar 2013<br />

20.00 Ökum. Sitzung im ev. Gemeindezentrum Öschelbronn<br />

15.00 Andacht am Mittag in Nebringen<br />

15.30 Wort-Gottes-Feier im Franziska-von-Hohenheim-Stift<br />

Jettingen (Fr. Braun/Fr. Weltner)<br />

17.00 Probe Kinderchor Bondorf<br />

18.00 Eucharistiefeier in Öschelbronn (Pfr. Beck)<br />

20.00 Taufkatechese im Rupert-Mayer Haus, 1. Stock,<br />

Franz Lehar Weg 1, in Herrenberg<br />

Samstag, 26. Januar 2013<br />

16.00 Ökum. Männervesper<br />

im ev. Gemeindehaus Unter<strong>jettingen</strong><br />

Thema: Seelsorger eingeschlossen<br />

Referent: Gefängnis-Pfr. Thomas Wagner<br />

18.30 Vorabendmesse in St. Josef,<br />

Walter-Knoll-Str. 11, Herrenberg<br />

20.00 Benefizkonzert – Talentierte Musiker<br />

in der Auferstehungskirche Nebringen<br />

Sonntag, 27. Januar 2013 – 3. Sonntag Im Jahreskreis –<br />

Evangelium: Lk 1,1- 4,4,14-21<br />

9.00 Wort-Gottes-Feier in Bondorf (Fr. Achi)<br />

10.00 Ökum. Gottesdienst in der ev. Kirche in Nebringen<br />

(Frau Trapp/Pfr. Hofius)


22 17. Januar 2013<br />

10.30 Eucharistiefeier in Öschelbronn (Pfr. Uche)<br />

10.30 Wort-Gottes-Feier in Jettingen (Fr. Achi)<br />

Kollekte: Kirchengemeinde<br />

„Berührungen“ – Konzert in der Katholischen Kirche<br />

St. Johannes Bondorf<br />

Am Sonntag, den 20. Januar 2013 um 17.00 Uhr gibt unser<br />

Chorleiter und Kirchenmusiker Peter Falk mit drei Kolleginnen aus<br />

der Musikschule Wildberg ein Kammerkonzert mit dem Titel „Berührungen“<br />

in der Kirche St. Johannes in Bondorf. Es ist eine ungewöhnliche<br />

Besetzung. Mit Kaoru Minamiguchi – Violine, Petra<br />

Roderburg-Eimann – Blockflöten, Ursula Staenglen – Akkordeon<br />

und Peter Falk – Kontrabass. Gespielt werden Werke von Bach,<br />

Haydn, Albinoni, etc. Über eine große Besucherschar freuen wir<br />

uns sehr. Der Eintritt ist frei, um Spenden für die Musiker wird gebeten.<br />

BENEFIZ KONZERT<br />

Kathrin Kummer, Querföte<br />

Marius Grünewald, Fagott<br />

Bläser Quartett<br />

Jannis Knof, Orgel/<br />

Akkordeon<br />

Franzi Ikker, Gesang<br />

Theresa Müller, Orgel<br />

Firmband<br />

Talentierte Musiker geben Benefizkonzert in Nebringen<br />

Für die Aktion „Jugend in die Mitte“ spielen junge, talentierte Musiker<br />

in der Auferstehungskirche in Nebringen. Das Konzert findet<br />

am Samstag, 26. Januar 2013 um 20.00 Uhr statt. In der Pause sind<br />

Sie zu Getränken und einem kleinen Imbiss von den Ministranten<br />

eingeladen. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.<br />

Veranstaltungshinweis<br />

„Die neue Frage nach Gott. Glaubensprobleme –<br />

Glaubenssehnsucht“<br />

Erleben wir eine Wiederkehr der Religion? Die weltweit am stärksten<br />

wachsende „Glaubensgemeinschaft“, weit über das gewöhnliche<br />

Bevölkerungswachstum hinaus, ist die Glaubenslosigkeit,<br />

der Atheismus.<br />

Auch Christen haben ihre Not mit Gott, verursacht unter anderem<br />

durch die Aufklärung und durch die sensationellen Erfolge der<br />

Wissenschaften. Dennoch haben die Menschen eine gewisse Ahnung,<br />

dass es Gott geben könnte, nicht aufgegeben. Es entwickelt<br />

sich eine andere Art von Religiosität – vorsichtig, distanziert gegenüber<br />

allzu sicheren Behauptungen über Gott. Gott ist der/die<br />

große Unbekannte. Das öffnet auch dem christlichen Glauben<br />

neue Chancen, eine neue Zukunft.<br />

Datum: Donnerstag, 28. Februar 2013<br />

Ort:<br />

Gemeindezentrum St. Martin,<br />

Berliner Str. 7, Herrenberg<br />

Uhrzeit: 20.00 Uhr<br />

Referent: Johannes Röser, geboren 1956, Chefredakteur<br />

der Wochenzeitschrift CHRIST IN DER GEGEN-<br />

WART (Freiburg im Breisgau).<br />

Schwerpunkte: Religion, Theologie, Gesellschaft, Naturwissenschaften,<br />

Lateinamerika und Afrika. Nach Studium<br />

der Theologie in Freiburg und Tübingen<br />

seit 1981 Journalist. Autor und Herausgeber<br />

verschiedener Bücher zur religiösen Frage, unter<br />

anderem: „Mein Glaube in Bewegung – Stellungnahmen<br />

aus Religion, Kultur und Politik“,<br />

„Mut zur Religion – Erziehung, Werte und die<br />

neue Frage nach Gott“, „Was sag ich Gott? Was<br />

sagt mir Gott? – Jugendgebete und Gedanken“<br />

(Verlag Herder).<br />

Probeexemplare der Zeitschrift liegen an den Schriftenständen<br />

aus.<br />

JUNGE TALENTE<br />

Bewirtung in der Pause<br />

durch die Ministranten<br />

Samstag 26. Januar 20.00 Uhr<br />

kath. Kirche in Nebringen, Etzwiesenallee 2<br />

Eintritt frei.<br />

Wir bitten um Spenden für Jugendreferentenstelle<br />

Immanuel-Kapelle, Nagolder Str. Straße 23 23<br />

Pastor Pastorin Dr. Jonathan Dorothea Lorenz, Whitlock<br />

Telefon Tel.: 0 (07074 32/20 52) 27 5556, 11, Fax: 0 (0 7074 32/20 52) 35 8178<br />

69 99<br />

E-Mail E-Mail: <strong>jettingen</strong>@emk.de<br />

dorothea.lorenz@emk.de<br />

Wort zum Sonntag: Die Gott suchen,<br />

denen wird das Herz aufleben.<br />

Psalm 69,33<br />

Donnerstag, 17. Januar 2013<br />

18.30 Teeniekreis in der Friedenskirche in Nagold<br />

20.00 Hauskreis „ZUHAUSE“<br />

Freitag, 18. Januar 2013<br />

9.00 Frauentreff in der Immanuel-Kapelle<br />

9.30 Musikalisches Eltern-Kind Frühstück<br />

in der Friedenskirche in Nagold mit Thomas Vogel<br />

Sonntag, 20. Januar 2013<br />

11.00 Bezirks-Akzente-Gottesdienst in der Friedenskirche in<br />

Nagold mit Pastor Dr. Whitlock und dem Akzente Team


17. Januar 2013<br />

23<br />

Mittwoch, 23. Januar 2013<br />

9.30 Bibelgespräch 55+ in der Immanuel-Kapelle<br />

mit Pastor Dr. Whitlock<br />

Donnerstag, 24. Januar 2013<br />

18.30 Teeniekreis in der Friedenskirche in Nagold<br />

20.00 Hauskreis „ZUHAUSE“<br />

Sonntag, 27. Januar 2013<br />

10.00 Gottesdienst in der Immanuel-Kapelle mit Eric Bauer<br />

Seien Sie zu unseren Gemeindeveranstaltungen herzlich willkommen.<br />

Wir freuen uns, wenn Gäste den Weg zu uns finden.<br />

Bei Fragen wenden Sie sich an Pastor Dr. Whitlock<br />

oder Thomas Vogel.<br />

Auf unserer Homepage: www.emk-nagold.de finden Sie alle Termine<br />

und nähere Informationen.<br />

Neuapostolische Kirche<br />

Gemeinde Jettingen<br />

Mauerwiesenstraße 10<br />

Freitag, 18. Januar 2013<br />

17.00 Abenteuer-Arche<br />

19.30 INSIGHT – Christsein praktisch<br />

20.00 Jugendhauskreis<br />

Sonntag, 20. Januar 2013<br />

9.30 Abschlußgottesdienst Allianz-Bibeltage<br />

Michaelskirche Unter<strong>jettingen</strong><br />

Dienstag, 22. Januar 2013<br />

20.00 Hauskreis 1<br />

Mittwoch, 23. Januar 2013<br />

17.30 Jungschar „Affenbande“<br />

Donnerstag, 24. Januar 2013<br />

19.30 Gebetskreis<br />

Freitag, 25. Januar 2013<br />

17.00 Abenteuer-Arche<br />

19.00 Männervesper „only4men“<br />

19.30 INSIGHT – Christsein praktisch<br />

Vorsteher der Gemeinde Jettingen:<br />

Telefon (0 70 32) 68 13<br />

Die Neuapostolische Kirche in Internet:<br />

http://www.nak.org<br />

http://www.nak-sued.de<br />

http://www.<strong>jettingen</strong>.de/Leben/Kirche05.htm<br />

http://www.tuebinger-jugend.de<br />

http://www.forum-fasanenhof.de<br />

Sonntag, 20. Januar 2013<br />

10.00 Gottesdienst mit Bezirksapostel Michael Ehrich<br />

via Satellit Übertragung aus Ulm-West, in Herrenberg,<br />

Gültsteiner Str. 5<br />

Dienstag, 22. Januar 2013<br />

19.30 Gäuchor-Probe für das Neujahrskonzert in Herrenberg,<br />

Gültsteiner Str. 5<br />

Mittwoch, 23. Januar 2013<br />

20.00 Gottesdienst<br />

Freitag, 25. Januar 2013<br />

19.30 Gäuchor-Generalprobe für das Neujahrskonzert in<br />

Herrenberg, Gültsteiner Str. 5<br />

Samstag, 26. Januar 2013<br />

18.00 Neujahrskonzert in Herrenberg, Gültsteiner Str. 5<br />

Zu unseren Gottesdiensten sind Sie jederzeit herzlich willkommen.<br />

Thema:<br />

Männervesper<br />

am 25.01.2013 19:00 Uhr<br />

in Unter<strong>jettingen</strong><br />

Kohlplatte 10<br />

„Lebensbild Josua“<br />

Referent: Heiner Frick<br />

aus Lombach<br />

Über Deine Anmeldung und Dein kommen freut sich:<br />

Jörg Rinderknecht 07452 / 76816<br />

Helmut Bubser 07452 / 78122<br />

hbubser@wbb-<strong>jettingen</strong>.de<br />

Weitere Informationen:_____________________________________<br />

Stefan Waidelich 77 808<br />

Anschrift Kohlplatte 10, Unter<strong>jettingen</strong><br />

Die Bibel:_________________________________________________<br />

Welche der Geist Gottes treibt, die sind Gottes Kinder.<br />

______________________________________________Römer 8, 14<br />

Donnerstag, 17. Januar 2013<br />

20.00 Allianz-Bibeltage Süddt.Gemeinschaft<br />

ab 19.30 Gelegenheit zum Allianzgebet


24 17. Januar 2013<br />

e<br />

Gemeindeleiter: Friedemann Ulmer, Telefon 79 05 55, Fax 79 05 54<br />

Anschrift: Stumpenweg 12<br />

Internet: www.crescendo-gemeinde.de<br />

Freitag, 18. Januar 2013<br />

20.00 C-Side Jugendprogramm<br />

Sonntag, 20. Januar 2013<br />

10.00 Gottesdienst mit Kinderprogramm Crescendo-Kids<br />

Predigt: Walter Ulmer<br />

Jede Woche treffen wir uns in Hauskreisen und Kleingruppen.<br />

Bei Interesse vermitteln wir Ihnen gerne einen Kreis der zu Ihnen<br />

passt.<br />

Herzliche Einladung zu unseren Vortragsabenden vom 14. bis<br />

17. Februar 2013:<br />

Freiwillige Feuerwehr Jettingen<br />

mit mit Spielmanns- und und Fanfarenzug<br />

Ansprechpartner: Steffen Ruß (Kommandant),<br />

Lettenstr. 8, 71131 Jettingen<br />

Tel.: (01 73) 3 17 51 40<br />

Jahreshauptversammlung am 19. Januar 2013<br />

Die Jahreshauptversammlung findet am 19. Januar 2013 um 19.30<br />

Uhr im Mehrzweckraum der Gemeinde Jettingen statt und umfasst<br />

folgende Tagesordnungspunkte:<br />

1. Begrüßung durch den Kommandanten<br />

2. Bericht des Kommandanten<br />

3. Bericht über Einsätze durch den stellv. Kommandanten<br />

4. Bericht des Leiters der Altersabteilung<br />

5. Bericht des Leiters des Spielmanns- und Fanfarenzuges<br />

6. Bericht des Leiters der Jugendfeuerwehr<br />

7. Bericht des Schriftführers<br />

8. Bericht des Kassiers<br />

9. Bericht der Kassenprüfer<br />

10. Entlastungen und Grußworte<br />

11. Beförderungen, Ehrungen, Verabschiedungen<br />

und Neuzugänge<br />

12. Verschiedenes<br />

Wünsche und Anträge sind beim Kommandanten<br />

bis zum 12. Januar 2013 einzureichen.<br />

Übungstermine<br />

Samstag, 19.01.2013 19.30 Uhr Hauptversammlung<br />

Dienstag, 22.01.2013 18.00 Uhr Jugendfeuerwehrübung<br />

Mittwoch, 23.01.2013 19.30 Uhr Gruppenübung Gr. 1<br />

Mittwoch, 30.01.2013 19.30 Uhr Gruppenübung Gr. 2<br />

„Es geht kein Mensch über diese Erde,<br />

den Gott nicht liebt.“<br />

Friedrich von Bodelschwingh<br />

www.kindernest-rumaenien.de<br />

HILFE FÜR KINDER IN NOT<br />

Abteilung Spielmannszug<br />

Die Musikfantasie I ist immer Samstags von 9.30 bis 10.30 Uhr.<br />

Die Musikfantasie II ist immer Samstagsvon 10.45 bis 11.30 Uhr.<br />

Ansprechpartner Jutta Gutekunst Telefon ( 074 52) 6 05 28 72<br />

Termine<br />

Samstag 19.Januar 19.30 Uhr<br />

Jahreshauptversammlung Feuerwehr Jettingen<br />

Wir treffen uns um 18.45 Uhr im Florianskeller zum einspielen.<br />

Musikalische Früherziehung<br />

Erster Unterricht im neuen Jahr am Samstag den 12.Januar<br />

Musikproben<br />

Dienstag 19.30 – 21.00 Gesamtprobe (alle Aktiven)<br />

Donnerstag 19.00 – 19.45 Trommel Anfänger<br />

20.00 – 21.00 Trommel Aktive<br />

(ungerade Wochen)<br />

Donnerstag 20.00 – 21.00 Flöten Aktive<br />

(gerade Wochen)


17. Januar 2013 25<br />

Musikalische Leitung: Karl-Heinz Berstecher<br />

In der Breite 26<br />

Telefon: (0 74 52) 7 83 58<br />

Handy: (01 70) 2 39 05 28<br />

E-Mail: Karl-Heinz.Berstecher@t-online.de<br />

Gewerbeverein Jettingen e.V.<br />

Ihr Ansprechpartner ist:<br />

Der Gewerbeverein Jettingen lädt zu einer neuen Veranstaltungsform<br />

Oliver Brösamle, Goethestraße 11, 71131 Jettingen,<br />

Telefon<br />

der<br />

(0 74<br />

„Energietage<br />

52) 88 46 32<br />

Jettingen“ ein:<br />

Oliver Brösamle, Goethestraße 11, 71131 Jettingen<br />

Telefon „Energietage (0 74 57) 88 46 32 am 24./25.09.2011“<br />

info@gv-<strong>jettingen</strong>.de<br />

auf dem Gelände der Firma Friedrich Niethammer<br />

in der Öschelbronner Straße 30.<br />

Erfahren Sie an diesen beiden Tagen mehr zu den Themen:<br />

- Energie sparen<br />

- Heiztechnik<br />

Musikverein<br />

- Modernisierung<br />

Unter<strong>jettingen</strong><br />

/ Renovierung<br />

e.V.<br />

Nachtwanderung 2013<br />

…kurz gesagt Wir - laden alles Wissenswerte alle unsere Mitglieder rund ums ganz Haus. herzlich zur<br />

diesjährigen Nachtwanderung ein. Um 18.00 Uhr<br />

treffen wir uns am Samstag, 19. Januar 2013 am Probelokal.<br />

September Dann geht‘s 2011 gemeinsam // 16:00 los – mit 22:00 Zwischen-<br />

Uhr<br />

Samstag, 24.<br />

Energietag mit stopp Hocketse; bis zur Hütte, Musik wor von die Akkordeonweltmeister erste Rote des Jahres, Ralf<br />

Brendle; Kaffe Stockbrot, & Kuchen Getränke und Leckeres und viel vom Spaß Grill auf uvm. uns warten.<br />

Also – egal ob Jung oder nicht mehr ganz so Jung –<br />

Wanderstiefel geschnürt und mitlaufen am Samstag, 19. Januar<br />

Sonntag, 25. September 2011 // 11:00 – 17:00 Uhr<br />

2013 bei der MVU Nachtwanderung!<br />

Energietag mit Kinderprogramm; Kaffe & Kuchen und Leckeres<br />

vom Grill; Fachvorträge ab 11:00 Uhr uvm.<br />

Termine<br />

Die Donnerstag, Unternehmer 17. des Januar Energietages 2013 Jettingen stehen Ihnen mit<br />

Rat<br />

18.00<br />

und<br />

Uhr<br />

Tat zur Seite.<br />

Registerprobe hohes Blech Jugend<br />

Freitag, 18. Januar 2013<br />

18.00 Uhr Jugendprobe<br />

20.00 Uhr Probe Blasorchester<br />

Samstag, 19. Januar 2013<br />

10.00 Uhr Gesamtprobe Blasorchester<br />

18.00 Uhr Nachtwanderung<br />

Sonntag, 20. Januar 2013<br />

10.00 Uhr Gesamtprobe Jugend<br />

Donnerstag, 24. Januar 2013<br />

18.00 Uhr Registerprobe tiefes Blech Jugend<br />

20.00 Uhr Probe Freizeitmusikanten<br />

Freitag, 25. Januar 2013<br />

18.00 Uhr Jugendprobe<br />

20.00 Uhr Probe großes Blasorchster<br />

Samstag, 26. Januar 2013<br />

10.00 Uhr Probe großes Blasrochester<br />

20.00 Uhr Registerprobe Schlagwerk<br />

Sonntag, 27. Januar 2013<br />

10.00 Uhr Jugendprobe<br />

Montag, 28. Januar 2013<br />

20.00 Uhr Registerprobe Posaune / Horn<br />

Dienstag, 29. Januar 2013<br />

18.00 Uhr Jugendprobe<br />

Freitag, 1. Februar 2013<br />

18.00 Uhr Jugendprobe<br />

20.00 Uhr Probe großes Blasorchester<br />

Samstag, 2. Februar 2013<br />

7.30 Uhr Abfahrt mit dem Bus zu den Bauer-Tonstudios<br />

– großes Blasorchester<br />

Sonntag, 3. Februar 2013<br />

7.30 Uhr Abfahrt mit dem Bus zu den Bauer-Tonstudios<br />

– Jugend<br />

Wie man schon an den Terminen der<br />

letzten und der kommenden Wochen<br />

sehen kann, werfen große Dinge ihre<br />

Schatten voraus. Der MVU probt bereits<br />

kräftig für die CD-Aufnahme Teil<br />

2. Dieses Mal wird auch die Jugend<br />

einen Tag in den Bauer-Tonstudios in<br />

Ludwigsburg verbringen und einige<br />

Stücke zur CD beisteuern.<br />

Also Musiker und Musikerinnen, bald geht‘s los und so bleibt noch<br />

etwas Zeit, das Instrument rauszukramen und sich so optimal auf<br />

die CD-Aufnahmen vorzubereiten!<br />

Seien Sie gespannt auf den Ohrenschmaus, den wir Ihnen nach<br />

den Aufnahmen dann als CD zum Kauf anbieten werden.<br />

MVU Kontakt:<br />

Homepage: www.mv-unter<strong>jettingen</strong>.de<br />

1. Vorsitzender: Rolf Kirn,<br />

Hauptstraße 12,<br />

71131 Jettingen,<br />

Telefon 7 61 72<br />

1.Vorsitzender@mv-unter<strong>jettingen</strong>.de<br />

Harmonika-Club „Edelweiß“ e.V.<br />

Jettingen<br />

Einladung zur Generalversammlung<br />

Unsere diesjährige Generalversammlung findet am Samstag den<br />

2. Februar 2013 um 20.00 Uhr im Proberaum im Jettinger Bürgerzentrum<br />

(Eingang neben Modehaus Schüle) statt. Alle Mitglieder,<br />

Freunde und Gönner des Harmonika – Club >>Edelweiß


26<br />

17. Januar 2013<br />

Proben der Orchester<br />

im Bürgerzentrum:<br />

Tastenbande Mi. von 16.15 bis 17.15 Uhr<br />

Jugendorchester Mo. von 18.15 bis 19.15 Uhr<br />

1. Orchester Mi. von 19.45 bis 21.45 Uhr<br />

Freizeitorchester Mo. von 19.30 bis 21.30 Uhr<br />

(14-tägig)<br />

im alten Rathaus:<br />

Mundharmonika Mo. von 18.15 bis 20.15 Uhr<br />

Fr. von 18.15 bis 19.15 Uhr<br />

Musikgarten I & II 18 Monate bis 4 Jahre<br />

Musikalische Früherziehung 5 bis 6 Jahre<br />

– jeweils nach Absprache –<br />

Instrumental-/Einzelunterricht:<br />

an: Akkordeon, Keybord und Mundharmonika<br />

Mo. und Mi. bis Fr. nach Vereinbarung mit den<br />

Musiklehrern U. Münnich, R. Brendle und K. Jacobsen<br />

Kontakt: 2. Vorstand Jochen Wacker Telefon (0 74 52) 6 05 38 08<br />

Besuchen Sie uns auch im Internet unter: www.hc-<strong>jettingen</strong>.de<br />

Blackbirds - Junger Chor Jettingen<br />

Liebe Blackbirds!<br />

Mit einem winterlichem Zitat von Verna M.Kelly begrüße ich euch<br />

ganz herzlich:<br />

Schneeflocken sind beinahe das Zarteste,<br />

das die Natur hervorgebracht hat.<br />

Aber schau nur, was sie vermögen,<br />

wenn sie zusammenhalten.<br />

Dieses Jahr stehen wieder verschiedene Aktivitäten an, die das<br />

Vereinsleben 2013 abwechslungsreich machen und die Gemeinschaft<br />

fördern. Vorfreude ist die schönste Freude, wir können gespannt<br />

sein...<br />

Über die nächsten Termine werdet ihr rechtzeitig informiert.<br />

Die Jahresübersicht geht euch in Kürze zu.<br />

Singen macht Spass – Singen tut gut! Das wollen wir tun, und<br />

zwar: In der nächsten Chorprobe am Dienstag, den 22. Januar<br />

2013 um 20.00 Uhr im MZR<br />

Schönes Winterwochenende und viele Grüße,<br />

<br />

Silke Renz<br />

Kleintierzuchtverein<br />

Jettingen e.V. Z 417<br />

Nachruf:<br />

Der Kleintierzuchtverein Jettingen trauert um sein langjähriges<br />

Ehrenmitglied<br />

Kurt Nüssle<br />

Stets bescheiden, hilfsbereit,<br />

so hat jeder Dich gekannt,<br />

Friede sei Dir nun gegeben,<br />

ruhe sanft und habe Dank.<br />

Wir werden Kurt Nüssle ein ehrendes Andenken bewahren.<br />

In Dankbarkeit und Trauer nehmen wir Abschied.<br />

Kleintierzuchtverein Z417 Jettingen<br />

Jahreshauptversammlung:<br />

Am Samstag, den 16. Februar 2013 findet um 20.00 Uhr im Vereinsheim<br />

unsere Jahreshauptversammlung im Vereinsheim statt..<br />

Wünsche und Anträge können bis zum 1. Februar 2013 in schriftlicher<br />

Form beim 1.Vorstand Gerhard Stähle eingereicht werden<br />

Tagesordnung:<br />

1. Begrüssung und Bericht des 1.Vorsitzenden<br />

2. Bericht des Schriftführer<br />

3. Bericht des Kassier<br />

4. Bericht der Kassenprüfer<br />

5. Bericht der Zuchtwarte und Spartenleiter<br />

5.1 Bericht des Kaninchenzuchtwarts<br />

5.2 Bericht des Ziergeflügelzuchtwarts<br />

5.3 Bericht des Jugendleiters<br />

5.4 Bericht der Frauengruppenleiterin<br />

5.5 Bericht des Vogelzuchtwarts<br />

5.6 Bericht des Geflügelzuchtwarts<br />

6. Entlastungen<br />

7. Wahlen<br />

8. Verschiedenes / Jahresprogramm 2013 / Ehrungen<br />

für langjährige Mitgliedschaft<br />

Kreisziergeflügelschau:<br />

Am 19. + 20. Januar 2013 findet in Mötzingen die Kreisziergeflügelschau<br />

statt.<br />

Öffnungszeiten:<br />

Samstag ab 14.00 Uhr<br />

und ab 20.00 Uhr Züchterabend mit Preisvergabe<br />

Sonntag von 9.00 bis 17.00 Uhr<br />

Schriftführer<br />

Thorsten Stähle<br />

Kleintierzüchtergaststätte<br />

Besucht doch mal unsere Kleintierzüchter Gaststätte. Familie<br />

Baur bietet leckeres Mittagessen und Kaffee und Kuchen an.<br />

Ortsverein Jettingen<br />

Liebe Landfrauen,<br />

zu unserer nächsten Veranstaltung laden wir herzlich ein:<br />

Kräuter ABC, Vortrag mit Frau Kehrer<br />

Mittwoch, 30. Januar 2013 um 19.00 Uhr im MZR<br />

Vorschau:<br />

Märchenstunde mit Frau Reichhard fällt leider aus.<br />

Dafür zeigt uns Waltraud Krob einen Film am Mittwoch, 6. Februar<br />

2013 um 19.00 Uhr<br />

I. Narrenzunft Jettingen e.V. 94<br />

Kontakte:<br />

1. Zunftmeister:<br />

Marcus Gluth, Telefon (01 75) 2 70 23 39<br />

email: zunftmeister@nz-<strong>jettingen</strong>.de<br />

Postanschrift:<br />

Stefanie Schrade, Kaiserstraße 18, 72184 Göttelfingen<br />

1. stellvertr. Zunftmeister:<br />

Patrick Schäberle, Telefon (0 74 57) 82 36


17. Januar 2013 27<br />

2. stellvertr. Zunftmeister:<br />

Roland Seiler, Telefon (0 74 52) 79 07 03<br />

Kinderfasching<br />

Am Sa 26. Januar 2013 ab 13.00 laden wir Jung und Alt zum Kinderfasching<br />

in die Schwabenhalle ein.<br />

Unser Motte ist in diesem Jahr „ Manege frei, der Circus kommt“<br />

Wie immer wird am Ende das schönste Kostüm prämiert.<br />

Auf Euer zahlreiches kommen freut sich der Jugendausschuß<br />

der Narrenzunft<br />

2. Nachtumzug der Narrenzunft<br />

Man glaubt es kaum, ein Jahr ist schon wieder vorbei.<br />

Am Sa., 26. Januar 2013 startet um 19.00 unser 3.Nachtumzug.<br />

Die Strassen werden ab 17.30 gesperrt, dann können sie sich an<br />

8 Ständen (die von Vereinen und Bürgern betrieben werden) entlang<br />

der Zugstrecke stärken.Angeboten werden Rote, Elsässer<br />

Flammkuchen, für Getränke, Glühwein etc. ist natürlich bestens<br />

gesorgt.<br />

Eintritt für Erwachsene 2 Euro, Jugendliche sind frei.<br />

Auf Ihr kommen freut sich die gesammte Narrenzunft<br />

Brauchtumsabend<br />

Um 20.00 starten wir mit unserem Brauchtumsabend mit Tänzen,<br />

Darbietungen, Guggenmusik und natürlich Tanzrunden, möchten<br />

wir mit Ihnnen einen fröhlichen Abend verbringen.<br />

Im Rahmen unseres Zunftmeisterempang werden wir, wie in jedem<br />

Jahr, einen Scheck in Höhe von 333,00 Euro an eine gemeinnützige<br />

Einrichtung in Jettingen übergeben.<br />

In diesem Jahr an den Kindergarten Schulstrasse in Unter<strong>jettingen</strong>.<br />

Auf einen fröhlichen Fasnets Samstag drei kräftige<br />

Narri Narro, Narri Narro, Narri Narro<br />

Wir freuen uns auf Sie!!<br />

<br />

Ihre Narrenzunft Jettingen<br />

Kampagne 2013:<br />

Am Wochenende sind wir an folgenden Veranstaltungen vertreten<br />

Samstag 19. Januar<br />

Hexenball in Furtwangen<br />

Sonntag 20. Januar<br />

Umzug in Aldingen<br />

sollten Sie einmal Lust haben uns zu begleiten, können sie gerne<br />

mit uns im Bus mitfahren. Ab 18 J. UKB 8 Euro freie Plätze bitte<br />

vorher bei Marcus Gluth erfragen.<br />

Richtplatzhexen (Maskengruppe)<br />

Sandra Keller, Telefon (0 17 2) 9 70 60 72<br />

Hopfen (Maskengruppe)<br />

Manfred Kraus, Telefon (0 16 2) 6 73 11 85<br />

Brunnenteufel (Maskengruppe)<br />

Oliver Graf, Telefon (0 70 32) 91 18 24<br />

Maskenträgerkinder<br />

Trainerin: Tami Kaiser, Telefon (0 70 32) 7 54 74<br />

Julia Acker, Telefon (0 70 32) 7 20 89<br />

Mystery Flames (Schowtanz)<br />

Melanie Zott,<br />

Telefon (0 70 32) 89 53 93 Handy (01 52) 29 72 26 96<br />

Reit- und Fahrverein Jettingen e.V.<br />

Jugendvollversammlung<br />

Wir laden alle Jugendmitglieder herzlich zur Jugendvollversammlung<br />

am diesem Samstag, den 19. Januar 2013, um 16.00 Uhr im<br />

Reiterstüble ein.<br />

Folgende Tagesordnungspunkte stehen an:<br />

1. Begrüßung des Jugendleiters<br />

2. Bericht des vergangenen Jahres<br />

3. Wahl des Jugendleiters<br />

4. Verschiedenes<br />

Falls Ihr Vorschläge dafür habt, was Ihr im kommenden Jahr sowohl<br />

im Reitsport als auch im Freizeitbereich mit dem Verein unternehmen<br />

könntet (Ausflüge u.a.), dann bringt diese Ideen bitte in<br />

die Sitzung mit.<br />

Jahreshauptversammlung<br />

Einladung zur Jahreshauptversammlung des Reit- und Fahrverein<br />

Jettingen<br />

Zur Jahreshauptversammlung am Freitag, den 1. Februar 2013,<br />

laden wir um 20.00 Uhr herzlich ins Reiterstüble ein.<br />

Folgende Tagesordnungspunkte stehen an:<br />

1. Begrüßung und Bericht des 1. Vorsitzenden<br />

2. Bericht der Schriftführerin<br />

3. Bericht des Kassenwartes<br />

4. Bericht der Kassenprüfer<br />

5. Entlastung des Vorstandes und der Kassenprüfer<br />

6. Beschlussfassung über Anträge<br />

7. Ehrungen<br />

8. Wahlen<br />

9. Verschiedenes<br />

Anträge müssen bis spätestens 18. Januar 2013 beim 1. Vorsitzenden<br />

Robert Dobrowolsky schriftlich – mit kurzer Begründung<br />

– eingereicht werden.<br />

Wir würden uns darüber freuen, viele Mitglieder an diesem Abend<br />

begrüßen zu dürfen.<br />

Faschingsveranstaltung<br />

Am 11. Februar 2013 richten wir gemeinsam mit der Narrenzunft<br />

den Rosenmontagsball in der Schwabenhalle aus. Hierfür brauchen<br />

wir viele freiwillige Helfer – zum Auf- und Abbau ebenso wie<br />

während der Veranstaltung. Wer den Verein unterstützen möchte,<br />

setzt sich bitte rasch mit Ann-Kathrin Nitsch in Verbindung (E-Mail:<br />

annkathrin.nitsch@yahoo.de; Mobil (01 73) 6 69 48 98 ).<br />

Schon im Voraus ein herzliches „Dankeschön“<br />

für Eure Unterstützung!<br />

Geänderte Hallennutzungszeiten<br />

Der Reit- und Fahrverein hat seit vergangener Woche bis voraussichtlich<br />

Ende März zahlende Gäste: Der Hundesportverein Herrenberg<br />

hält zweimal pro Woche sein Wintertraining in unserer<br />

Reithalle ab. Daher ist die Reithalle aktuell zu folgenden Zeiten für<br />

den allgemeinen Reitbetrieb gesperrt:<br />

Sonntags von 16.15 Uhr bis gegen 21.30 Uhr<br />

Wintertraining, Hundesportverein<br />

Dienstags von 19.45 Uhr bis gegen 21.30 Uhr<br />

Wintertraining, Hundesportverein)<br />

Donnerstags von 19.30 Uhr bis gegen 22.00 Uhr<br />

Springstunde, Reit- und Fahrverein<br />

Nach Ende der Trainingszeiten geben die jeweils verantwortlichen<br />

Übungsleiter die Halle wieder für den allgemeinen Reitbetrieb<br />

frei.<br />

Wir danken allen Aktiven für Ihr Verständnis!


28<br />

17. Januar 2013<br />

Reiterstüble<br />

An diesem Samstag, den 19. Januar 2013, hat das Reiterstüble ab<br />

20.00 Uhr geschlossen.<br />

Termine<br />

Samstag, 19. Januar 2013<br />

16.00 Uhr Jugendvollversammlung, Reiterstüble<br />

Freitag, 1. Februar 2013<br />

20.00 Uhr Jahreshauptversammlung, Reiterstüble<br />

Montag, 11. Februar 2013<br />

Rosenmontagsball, Schwabenhalle<br />

www.rv-<strong>jettingen</strong>.de<br />

Christliche<br />

Gemeindereitschule e.V.<br />

Kontaktinfos: Christliche Gemeindereitschule e.V.,<br />

Marktplatz 7, 71131 Jettingen;<br />

Telefon (0 74 52) 7 40 66 50, Telefax (0 74 52) 79 08 19,<br />

Info@Ponyritt.de, www.ponyritt.de<br />

Ansprechpartnerin: Elke Wingert<br />

Terminübersicht<br />

Freitag, 18. Januar 2013<br />

14.30 Uhr Teentreff<br />

Montag, 21. Januar 2013<br />

14.30 Uhr Montags-Ponybande<br />

Dienstag, 22. Januar 2013<br />

9.00 Uhr Ü-30<br />

14.30 Uhr Dienstags-Ponybande<br />

Mittwoch, 23. Januar 2013<br />

14.30 Uhr Mittwochs-Ponybande<br />

kr<br />

SKY Fußball Januar-Highlights bei uns im Clubhaus:<br />

19. Januar 15.30 Uhr Wolfsburg – VFB<br />

27. Januar 17.30 Uhr Bayern – VFB<br />

Öffnungszeiten Clubhaus:<br />

Am Sonntag 27. Januar 2013:<br />

für Jäger und Landwirte i.R. etc. ab 10.30 Uhr geöffnet<br />

Standardöffnungszeiten Winter:<br />

Die. – Fr. immer ab 17.30 Uhr geöffnet,<br />

samstags immer ab 15.00 Uhr<br />

(SKY Fußballübertragungen),<br />

So und Mo Ruhetag<br />

Après Ski Hüttenfeier in unserem Clubhaus<br />

am Freitag, 15. Februar 2013:<br />

Es muss nicht immer Ischgl sein! Am 15. Februar wollen wir in<br />

unserem Vereinsheim einen öffentlichen Après Ski Abend veranstalten.<br />

Beginn 19.00 Uhr.<br />

Eingeladen sind alle Mitglieder und Nichtmitglieder. Unser Wirt<br />

sorgt für Hüttenschmaus, Willi mit Birne und weitere Getränke.<br />

Hüttentanz mit Après Ski Musik von unserem DJ „WonderClausi“.<br />

Wir feiern bis die Hütte wackelt.<br />

<br />

Euer Schriftführer, Claus Wiencke<br />

Tennis-Club Jettingen e.V.<br />

Ski Reise Herren 50:<br />

Kaum hat das Neue Jahr begonnen, schon starten unsere ersten<br />

Aktivitäten im TC Jettingen: Das Team um die Herren 50 ist zur<br />

üblichen Kurzreise nach Ischgl aufgebrochen und gleitet dort 5<br />

Tage über die weißen Pisten. Unser Ski-Scout, Michael, führt uns<br />

wieder „berg-kundig“ durch das Skigebiet und die Hüttenlandschaft.<br />

Terminverlegung Vorstandssitzung:<br />

Unsere erste Vorstandssitzung 2013 findet am 22. Januar um<br />

20.00 Uhr in unserem Clubhaus statt.<br />

Küchenprojekt:<br />

Wir nähern uns dem Ende der Bauarbeiten und beginnen jetzt mit<br />

dem eigentlichen Kücheneinbau. Das Verfugen ist nun auch abgeschlossen<br />

und die neue Decke ist verspachtelt und gestrichen.<br />

Steckdosen und Schalter wurden installiert. Für das kommende<br />

Wochenende stellen wir gerade ein Team von 5 starken Männern<br />

zusammen: Der große schwere Gastronomie-Küchen-Dunstabzug,<br />

den wir mit den anderen Küchenmöbeln gebraucht von der<br />

Fa. Zweygart gekauft hatten, soll dann auf der frisch gefliesten<br />

Wand montiert und angeschlossen werden. Wer hierbei noch<br />

helfen möchte, meldet sich bitte bei Claus Wiencke: (01 52)<br />

53 84 88 40.<br />

Der Rest sollte dann mit 4 handwerklich begabten Helfern an<br />

einem halben Samstag fertiggestellt werden können. Mit etwas<br />

Glück können wir bei unserer Après Ski Hüttenfeier am 15. Februar<br />

2013 bereits Pommes Frites aus unserer neuen Küche essen!<br />

Schützenverein Jettingen 1956 e.V.<br />

Mitglied des Württ. Schützenverbandes 1850 e.V. und des Württ.<br />

Landessportbundes e.V.<br />

Trainingszeiten:<br />

Offenes Training Donnerstag 20.00 bis 22.00 Uhr<br />

und Sonntag 9.30 bis 12.00 Uhr


17. Januar 2013 29<br />

Schießdiensteinteilung:<br />

17.01. + 20.01.2013 Reinhard Haag<br />

24.01. + 27.01.2013 Reinhard Gerblich<br />

31.01. + 03.02.2013 Günter Haarer<br />

07.02. + 10.02.2013 Bernhard Furtmeier<br />

Skatsportclub „Blinde Jungs“<br />

Jettingen e.V.<br />

Ergebnisse vom 11. Januar 2013<br />

1. Hauser, Waldemar 2280 18/2<br />

2. Nüssle, Rudi 2225 22/2<br />

3. Dengler, Helmut 2172 18/0<br />

Termine:<br />

18. Januar 2013;<br />

Übungsabend im Hasenheim, Beginn 19.30 Uhr<br />

25. Januar 2013<br />

Übungsabend im Hasenheim, Beginn 19.30 Uhr<br />

Zu unseren Spielabenden sind Gäste und Kiebitze recht herzlich<br />

eingeladen.<br />

<br />

Marc Baur, Schriftführer<br />

FC Unter<strong>jettingen</strong> e.V.<br />

NACHRUF<br />

Der FC Unter<strong>jettingen</strong> e.V. trauert um sein langjähriges Mitglied<br />

Kurt Nüssle<br />

Unsere tiefe Anteilnahme gilt seinen Angehörigen.<br />

Die Vorstandschaft und unsere Mitglieder werden ihm stets ein<br />

ehrendes Andenken bewahren.<br />

Nachtumzug<br />

Am Samstag 26. Januar 2012 ab 19.00 Uhr findet in Unter<strong>jettingen</strong><br />

der beliebte Nachtumzug der Narrenzunft statt. Auch unser FCU<br />

ist mit einem Bewirtungsstand vertreten und freut sich über zahlreiche<br />

Gäste. Sie finden uns direkt beim Abmarschpunkt bei der<br />

Volksbank / Gasthof „Schiff“.<br />

Schlachtplatte im FCU-Sportheim<br />

Am kommenden Wochenende von Freitag 18. Februar 2013 bis<br />

Sonntag 20. Februar 2013 gibt es neben den bekannten Speisen<br />

auch Schlachtplatte in unserem Sportheim. Lassen Sie sich verwöhnen,<br />

unser Sportheim-Team um Georg Sourlas freut sich auf<br />

ihren Besuch.<br />

Jugendfußball<br />

F-Junioren<br />

Sa 12.01.2013 Peter Creuzberger Halle, Furtweg 24,<br />

71155 Altdorf<br />

Spvgg Aidlingen I (2004) – VfL Ober<strong>jettingen</strong> I (2004) 0:1<br />

VfL Ober<strong>jettingen</strong> I (2004) – TV Altdorf I (2004) 0:4<br />

TV Gültstein I (2004) – VfL Ober<strong>jettingen</strong> I (2004) 3:1<br />

VfL Ober<strong>jettingen</strong> I (2004) – TSV Waldenbuch II (2004) 0:2<br />

F-Junioren<br />

So 13.01.2013 Peter Creuzberger Halle, Furtweg 24,<br />

71155 Altdorf<br />

FC Gärtringen II (2004) – VfL Ober<strong>jettingen</strong> II (2004) 4:0<br />

VfL Ober<strong>jettingen</strong> II (2004) – TV Altdorf II (2004) 3:1<br />

TV Nebringen II (2004) – VfL Ober<strong>jettingen</strong> II (2004) 1:2<br />

VfL Ober<strong>jettingen</strong> II (2004) – Spvgg Holzgerlingen I (2004) 3:0<br />

Abschluss der F1-Staffelspiele in der Halle<br />

Für beide F1 Teams der SGM Jettingen ging es am vergangenen<br />

Wochenende nach Altdorf. Man kam in der jeweiligen Gruppe<br />

recht unterschiedlich zurecht.<br />

Team 1 konnte nicht so recht zeigen, was es drauf hat. Zu stark<br />

waren die Gegner und man hatte meist im Spiel und somit im Ergebnis<br />

das Nachsehen. Die erste Begegnung wurde mit Glück<br />

gewonnen, danach war nichts mehr zu holen. In dieser Staffelgruppe<br />

hätte man nur in Bestbesetzung bestehen können. Nicht<br />

schlimm – einmal schütteln und dann in alter Manier wieder ran!<br />

Team 2 wurde nur im ersten Spiel gegen Gärtringen von einer<br />

„Nummer 3“ mehrfach unwiderstehlich überrascht. Man war nicht<br />

darauf eingestellt und verlor in der Folge mit 0:4 trotzdem zu hoch.<br />

Danach kam man zwar besser ins Spiel und behielt jeweils verdient<br />

die Oberhand, wobei der Torhüter einen guten Anteil am Erfolg<br />

hatte, aber sobald der Gegner chaotisch zu Werke ging,<br />

passten sich die Jettinger bereitwillig an. Erst im letzten Spiel gegen<br />

Holzgerlingen konnte man bekannte Qualitäten erkennen,<br />

schaltete deren „Nummer 11“ komplett aus und nahm so dem<br />

nicht zu unterschätzenden Gegner jeden Spielraum. Gut gemacht!<br />

Bambini<br />

So 13.01.2013 Sporthalle Gymnasium Unterrieden,<br />

Rudolf Harbig Str.40, 71069 Sindelfingen<br />

VfL Ober<strong>jettingen</strong> II – GSV Maichingen II (2006) 1:0<br />

SV Magstadt II – VfL Ober<strong>jettingen</strong> II 0:3<br />

VfL Ober<strong>jettingen</strong> II – VfL Sindelfingen IV 1:0<br />

VfL Spfr Kayh – Ober<strong>jettingen</strong> II 0:5<br />

Ein Brilliant – Feuerwerk der zweiten Mannschaft zum Jahresanfang.!!!<br />

Man war den anderen Mannschaften stets überlegen.<br />

Der Abschluß war ein ungefährdeter Gruppensieg mit null Gegentoren.<br />

Noch ein besonderes Lob an Titzian Skarke Jg. 2007 Er hat<br />

als jüngster Spieler 2 Tore erzielt.<br />

Uns Betreuer hat es uns sehr viel Spaß gemacht.<br />

Ein dickes Lob ans ganze Team.!!! Kai – Jochen – Christian<br />

Bambini<br />

So 13.01.2013 Peter Creuzberger Halle, Furtweg 24,<br />

71155 Altdorf<br />

SV Affstätt – VfL Ober<strong>jettingen</strong> I 0:1<br />

VfL Ober<strong>jettingen</strong> I – TSV Waldenbuch 2:0<br />

VfL Herrenberg – VfL Ober<strong>jettingen</strong> I 1:0<br />

VfL Ober<strong>jettingen</strong> – SV Nufringen 2:0


30<br />

17. Januar 2013<br />

Die erste Mannschaft des VFL ging beim WFV – Hallenturnier ab<br />

wie eine Neujahrsrakete.!!! Sie hat alle Spiele überlegen gespielt,<br />

leider hat uns das Glück gegen Herrenberg völlig verlassen. Trotz<br />

zahlreicher Chancen, musste man sich durch ein unglückliches<br />

Eigentor geschlagen geben.<br />

Doch die Super-Leistung wurde trotzdem mit dem Gruppensieg<br />

belohnt.<br />

Was sollen wir als Betreuer noch sagen „ EINFACH S P I T Z E „!!!<br />

<br />

Eduard + Fritz<br />

D1-Junioren<br />

Sa 12.01.2013 Blitztunier Nagold, Bächlenhalle,<br />

Max Eyth Str. 27, 72202 Nagold<br />

SG Jettingen 1 – VfL Nagold 4 1:1<br />

TSV Haiterbach – SG Jettingen 1 0:2<br />

VfL Nagold 1 – SG Jettingen1 2:0<br />

D2-Jugend<br />

Sa 12.01.2013 Blitztunier Nagold, Bächlenhalle,<br />

Max Eyth Str. 27, 72202 Nagold<br />

SG Jettingen 2 – VfL Nagold 5 3:0<br />

SV Vollmaringen – SG Jettingen 2 4:2<br />

VfL Nagold 2 – SG Jettingen 2 6:0<br />

Spiel um Platz 7<br />

SG Jettingen I – SG Jettingen II 1:2<br />

Wir Trainerkollegen bedauern den Tod von Siegfrieds Frau<br />

Andrea, sprechen Ihm und seiner Familie unser tiefes Mitgefühl<br />

aus.<br />

Wir wünschem Ihm viel Kraft diesen schweren Schicksalsschlag<br />

zu tragen.<br />

Vorschau<br />

F2-Junioren (2005)<br />

So 20.01.2013 Jettinger Jugend Hallentunier<br />

in der Schwabenhalle<br />

13.45 Uhr SG Jettingen I – SV Bondorf<br />

14.05 Uhr TV Darmsheim – SG Jettingen II<br />

14.45 Uhr SG Jettingen I – SV Nufringen<br />

15.15 Uhr SG Jettingen II – TSV Öschelbronn II<br />

15.45 Uhr TV Ebhausen – SG Jettingen I<br />

16.15 Uhr SG Jettingen II – TV Gültstein<br />

F1-Junioren (2004)<br />

So 20.01.2013 Jettinger Jugend Hallentunier<br />

in der Schwabenhalle<br />

9.00 Uhr SG Jettingen I – SH Hailfingen/Seebronn<br />

9.20 Uhr SG Jettingen II – SV Böblingen<br />

10.00 Uhr SG Jettingen I – Tv Ebhausen<br />

10.20 Uhr SG Jettingen II – Spgvv Weil im Schönbuch<br />

11.00 Uhr SV Nufringen – SG Jettingen I<br />

11.20 Uhr TGV Entringen – SG Jettingen II<br />

B-Junioren<br />

Sa 19.01.2013 17. Junioren Hallentunier<br />

in Grafenau Wiesengrundhalle<br />

14.22 Uhr SV Vaihingen – SG Jettingen<br />

16.01 Uhr SG Jettingen – TSV Grafenau II<br />

17.07 Uhr VFB Effringen – SG Jettingen<br />

www.kindernest-rumaenien.de<br />

HILFE FÜR KINDER IN NOT<br />

C-Juniorinnen<br />

So 20.01.2013 Bezirkshallentunier<br />

in der Bächlen-Sporthalle in Nagold<br />

14.33 Uhr SGM Oberes Gäu – SC Neubulach<br />

15.17 Uhr TV Darmsheim – SGM Oberes Gäu<br />

15.50 Uhr SGM Oberes Gäu – SGM SV Nufringen/Gärtringen<br />

E2-Junioren (2003)<br />

Sa 19.01.2013 Jettinger Jugend Hallentunier<br />

in der Schwabenhalle<br />

14.00 Uhr VfL Ober<strong>jettingen</strong> I – GSV Maichingen<br />

14.20 Uhr VfL Ober<strong>jettingen</strong> II – TSV Ebhausen<br />

15.00 Uhr VfL Ober<strong>jettingen</strong> I – SV Affstätt<br />

15.20 Uhr VfL Ober<strong>jettingen</strong> II – TSV Öschelbronn<br />

16.00 Uhr TSV Kuppingen – VfL Ober<strong>jettingen</strong> I<br />

16.20 Uhr Spvgg Weil im Schönbuch I – VfL Ober<strong>jettingen</strong> II<br />

D2-Junioren (2001)<br />

Sa 19.01.2013 Jettinger Jugend Hallentunier<br />

in der Schwabenhalle<br />

9.00 Uhr SG Jettingen I – TSV Grafenau<br />

9.22 Uhr SG Jettingen II – SG Ebhausen/Rotfelden<br />

10.06 Uhr SG Jettingen I – SV Sulz am Eck<br />

10.28 Uhr SG Jettingen II – JSG Hengstett<br />

11.12 Uhr TV Darmsheim – SG Jettingen I<br />

11.34 Uhr TSV Wildberg – SG Jettingen II<br />

Jugendleitungen<br />

VfL Ober<strong>jettingen</strong> FC Unter<strong>jettingen</strong><br />

Reiner Renz<br />

Markus Lehns<br />

Lettenstr. 52 Hauptstr. 46<br />

71131 Jettingen 71131 Jettingen<br />

Telefon (0 74 52) 7 69 44 Telefon (01 75) 2 04 18 40<br />

reel.renz@t-online.de markus.lehns@t-online.de<br />

www.vfl-ober<strong>jettingen</strong>.de www.fcunter<strong>jettingen</strong>.de<br />

FCU Gesundheitssport VfL<br />

Für das neue Jahr 2013 war der häufigste Wunsch Gesundheit.<br />

Gesundheit bekommt man nicht geschenkt. Wenn dieser Wunsch<br />

in Erfüllung gehen soll, dann müssen wir selbst etwas dafür tun.<br />

Gesundheit erreicht man durch eine gesunde Lebensweise. Zu<br />

einer gesunden Lebensweise gehört auch gesunde und ausreichende<br />

Bewegung. Der Start in ein gesundes Leben gelingt erfahrungsgemäß<br />

in der Gruppe Gleichgesinnter besser, als wenn man<br />

das alleine versucht.<br />

Seit über 16 Jahren bietet die Abteilung Gesundheitssport des<br />

FCU dafür Kurse an.<br />

Der FCU und der VFL wurden für die Angebote im Gesundheitssport<br />

zum ersten Mal 1997 mit dem Pluspunkt Gesundheit ausgezeichnet.<br />

Im Mai 2012 wurde der FCU für seine aktuellen Gesundheitssportangebote<br />

erneut mit den Prädikaten Pluspunkt<br />

Gesundheit und Sport pro Gesundheit ausgezeichnet. Diese<br />

Auszeichnung ist auch Voraussetzung dafür, dass die Krankenkassen<br />

die Kursgebühren erstatten bzw. bezuschussen.<br />

Die Wirbelsäule ist in unseren Kursen stets die Problemzone Nr.<br />

1, aber auch Osteoporose-Prävention und Beckenbodentraining<br />

sind nicht weniger wichtig.<br />

Das Rückentraining findet nach den neusten Erkenntnissen – August<br />

2011 – statt. Für einen gesunden Rücken gilt heute: Bewegen<br />

statt schonen.


17. Januar 2013 31<br />

Um die allgemeine Gesundheit zu erhalten oder auch zu verbessern<br />

machen wir:<br />

– Ausdauer und<br />

– Gleichgewichtstraining<br />

Wir wollen unsere<br />

– Gelenkigkeit<br />

– Reaktions- und<br />

– Koordinationsfähigkeit<br />

erhalten oder verbessern.<br />

Wir arbeiten an der<br />

– Beseitigung oder Verminderung muskulärer Dysbalancen durch<br />

Kräftigung und Dehnung der maßgebenden Muskeln und Muskelgruppen.<br />

– Verbesserung der<br />

– Körperhaltung und<br />

– Körperwahrnehmung<br />

Entspannungsübungen oder Spiele schließen die 1,5 stündige<br />

Übungseinheit ab.<br />

Aus der der Vielfalt der Aufgaben zur Gesunderhaltung ergeben<br />

sich stets abwechslungsreiche Übungsstunden, bei denen auch<br />

der Spaß, die Geselligkeit und soziale Kontakte ihren Platz haben.<br />

Langweiliges, monotones Üben findet nicht statt. Die neuen Kurse<br />

beginnen nach den Faschingsferien.<br />

Gesundheitssport I<br />

ab 18. Februar 2013, montags, 20.00 bis 21.30 Uhr<br />

Gesundheitssport II<br />

ab 21. Februar 2013, donnerstags, 19.45 bis 21.15 Uhr<br />

Beide Kurse finden im Gymnastikraum der Grundschule Unter<strong>jettingen</strong><br />

statt.<br />

Gebühren (16 x 1,5 Std. pro Kurs)<br />

FCU und VFL Mitglieder 40,00 Euro<br />

Nichtmitglieder 55,00 Euro<br />

Paare erhalten 20% Ermäßigung<br />

Anmeldung für die Kurse:<br />

Bei Abteilungs- und Übungsleiter Toni Neuper, Bongartstraße 38,<br />

Telefon 7 55 92 oder www.fc-unter<strong>jettingen</strong>.de<br />

Gesundheit ist ein Weg, der sich bildet, indem man geht.<br />

Tischtennis-Spielgemeinschaft<br />

VfL Ober<strong>jettingen</strong><br />

und<br />

FC Unter<strong>jettingen</strong><br />

Terminplan vom 18. – 25. Januar 2013:<br />

Freitag, 18. Januar 2013<br />

18.00 bis 20.00 Uhr Training in der Schwabenhalle Jettingen,<br />

Schüler – Jugend<br />

Betreuer:<br />

Dieter Schieber, Rainer Fortenbacher<br />

und Volker Hohl<br />

Fahrplan Abass: Dieter Schieber (Abholen) +<br />

Michael Knof (Hinbringen)<br />

20.00 bis 22.00 Uhr Training in der Schwabenhalle Jettingen,<br />

Erwachsene<br />

Samstag, 19. Januar 2013<br />

Jungen U18:<br />

14.30 Uhr TTSG Jettingen I – Tischtennis<br />

Schönbuch II, Turnhalle Ober<strong>jettingen</strong><br />

(Treffpunkt 14.00 Uhr,<br />

Betreuer Michael Knof)<br />

Erwachsene:<br />

18.00 Uhr Tischtennis Mötzingen III – TTSG Jettingen<br />

III<br />

Dienstag, 22. Januar 2013<br />

20.00 bis 22.00 Uhr Training in der Turnhalle Ober<strong>jettingen</strong>,<br />

Erwachsene<br />

Freitag, 25. Januar 2013<br />

18.00 bis 20.00 Uhr Training in der Schwabenhalle Jettingen,<br />

Schüler – Jugend<br />

Betreuer:<br />

Oswald Lutz, Rainer Benesch und<br />

Janick Schache<br />

Fahrplan Abass: Oswald Lutz (Abholen) + Julian Nüssle<br />

(Hinbringen)<br />

20.00 bis 22.00 Uhr Training in der Schwabenhalle Jettingen,<br />

Erwachsene<br />

Vereinsmeisterschaften VfL Ober<strong>jettingen</strong><br />

am 11./12. Januar 2013<br />

Mit insgesamt 21 Teilnehmern waren die diesjährigen Tischtennis-<br />

Vereinsmeisterschaften der Erwachsenen etwas geringer besetzt<br />

als im Vorjahr. So konnte u.a. der vorjährige Vereinsmeister Julian<br />

Nüssle aufgrund eines Todesfalls in der Familie leider nicht teilnehmen.<br />

Zudem wurde der Spielmodus geändert: Nach vielen Jahren Doppel-KO-System<br />

wurde auf ein etwas schlankeres System mit Vorrunde,<br />

Zwischenrunde, Viertel-, Halbfinale und Finale umgestellt.<br />

Die Vorrunde wurde weiterhin am Freitag ausgespielt, bei der die<br />

Gruppen nach den Ranglistenpositionen ausgelost wurden. Dabei<br />

gab es folgende Platzierungen, die die Grundlage für die Zwischenrunde<br />

bildete:<br />

Gruppe 1:<br />

1. Thomas Haag<br />

2. Olaf Kath<br />

3. Niklas Hain<br />

4. Hartmut Sahr<br />

5. Matthias Ahle<br />

Gruppe 2:<br />

1. Steffen Fortenbacher<br />

2. Ralf Knöbl<br />

3. Roland Knöbl<br />

4. Adolf Hofmann<br />

5. Rainer Benesch<br />

Gruppe 3:<br />

1. Stefan Haag<br />

2. Benjamin Sahr<br />

3. Michael Niethammer<br />

4. Manfred Hils<br />

Gruppe 4:<br />

1. Michael Knof<br />

2. Traugott Haag<br />

3. Roman Kühn<br />

4. Frank Stannecker<br />

Am Samstag kam es dann zu einer Platzierungsgrunde, die die<br />

Plätze 13-18 ermittelten sowie einer Zwischenrunde mit anschließendem<br />

KO-System (Viertelfinale, Halbfinale, Finale) mit den besten<br />

12 Spielern vom Freitag, die den Vereinsmeister ausspielten.<br />

In den anschließenden Viertelfinalspielen setzen sich die Favoriten<br />

allesamt durch:<br />

Stefan Haag – Roman Kühn 3:2<br />

Michael Niethammer – Thomas Haag 1:3


32<br />

17. Januar 2013<br />

Steffen Fortenbacher – Traugott Haag 3:2<br />

Ralf Knöbl – Michael Knof 0:3<br />

Die Halbfinalspiele waren beide eng umkämpft und hochklassig.<br />

Auf der einen Seite konnte sich Thomas Haag im Brüderduell gegen<br />

seinen älteren Bruder Stefan Haag (beide im hinteren Paarkreuz<br />

der 1. Herrenmannschaft aktiv) mit 11:7 im 5. Satz durchsetzen<br />

und zur Überraschung aller zum ersten Mal in seiner Karriere<br />

ins Endspiel einziehen. Auf der anderen Seite kam es zum „Klassiker“<br />

zwischen Steffen Fortenbacher und Michael Knof, die bereits<br />

einige Endspiele gegeneinander bestritten haben und sich<br />

ebenfalls keinen Ball schenkten. Auch hier ein 11:7 im 5. Satz, in<br />

diesem Fall für Michael Knof:<br />

Stefan Haag – Thomas Haag 2:3<br />

Steffen Fortenbacher – Michael Knof 2:3<br />

Das Finale war dann eine sehr einseitige Angelegenheit. Thomas<br />

Haag konnte nur phasenweise dagegen halten, sodass Michael<br />

Knof souverän seinen mittlerweile 9. Vereinsmeistertitel einfahren<br />

konnte:<br />

Thomas Haag – Michael Knof 0:3 (3:11; 5:11; 4:11)<br />

Im Spiel um Platz 3 setzte sich Steffen Fortenbacher mit 3:2 gegen<br />

seinen Angstgegner Stefan Haag durch und eroberte damit den<br />

3. Platz. Die Platzierungsrunde um die Plätze 13-18 und damit den<br />

13. Platz gewann Rainer Fortenbacher, die Platzierungsrunde um<br />

die Plätze 9-12 und damit den 9. Platz gewann Roland Knöbl, die<br />

Platzierungsrunde um die Plätze 5-8 gewann Traugott Haag und<br />

damit den 5. Platz. Damit ergab sich nach 2 sportlichen Tagen<br />

folgendes Endergebnis:<br />

Endergebnis:<br />

1. Michael Knof<br />

2. Thomas Haag<br />

3. Steffen Fortenbacher<br />

4. Stefan Haag<br />

5. Traugott Haag<br />

6. Ralf Knöbl<br />

7. Michael Niethammer<br />

8. Roman Kühn<br />

9. Roland Knöbl<br />

10. Manfred Hils<br />

11. Matthias Ahle<br />

12. Niklas Hain<br />

13. Rainer Fortenbacher<br />

14. Otto Koch<br />

15. Adolf Hofmann<br />

16. Rainer Benesch<br />

17. Volker Hohl<br />

18. Frank Stannecker<br />

(von links) Thomas Haag, Michael Knof und<br />

Steffen Fortenbacher<br />

VfL Ober<strong>jettingen</strong> e.V.<br />

VfL Ober<strong>jettingen</strong> e.V.<br />

Rückblick Theaterabende<br />

Bei den insgesamt 3 Theateraufführungen unserer Theatergruppe<br />

„Fleggafeager“ war das Publikum mit sehr viel Lachen und Applaus<br />

aktiv. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Besuchern<br />

herzlich bedanken.<br />

Ein weiteres Dankeschön an alle Helfer rund um die Theateraufführungen<br />

im Kulissenauf- und -abbau, in der Küche und im Verkauf<br />

und nicht zuletzt bei Malerbetrieb Gebhard Baitinger und dem<br />

Fantastic-Hair-Studio Sonja Seeger.<br />

40 Jahre Theatergruppe<br />

Max Rauser, Anita und Werner Pauschert sind seit 40 Jahren in der<br />

Theatergruppe aktiv vertreten. Am letzten Samstag wurden sie<br />

aus diesem Anlass mit einem kleinen Präsent geehrt. Herzlichen<br />

Glückwunsch.<br />

Die Festschrift 40 Jahre Theatergruppe kann bei Sandra Schmid,<br />

Telefon 7 76 73 auch jetzt noch bekommen werden.<br />

Sportheim-Info<br />

Wir laden Sie ein sonntags die Küche auch mal kalt zu lassen<br />

– unsere Speisekarte mit versch. gut bürgerlichen Gerichten wird<br />

Sie überzeugen.<br />

Auch gibt es bei uns sonntags Kaffee und Kuchen.<br />

Unsere Öffnungszeiten:<br />

Mi./Do./Fr.<br />

ab 17.00 Uhr<br />

Sa.<br />

ab 14.00 Uhr<br />

So. und Feiertage ab 10.00 Uhr<br />

Tel.: (0 74 52) 7 64 71<br />

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Ihr Sportheim-Team<br />

Abt. Volleyball<br />

Ergebnisse:<br />

Damen II B-Klasse<br />

Samstag, 12. Januar 2013<br />

VFL Ober<strong>jettingen</strong> II – TV Rottenburg IV 3:0<br />

VFL Ober<strong>jettingen</strong> II – ASV Pfäffingen 3:0<br />

Unseren Heimspieltag konnten wir in voller Besetzung bestreiten<br />

und das machte sich auch in den beiden Spielen bemerkbar. Zu<br />

keinem Zeitpunkt ging eine Gefahr aus eines der Spiele zu verlieren.<br />

Die Gegnerinnen hatten gegen unsere konzentrierte Spielweise<br />

und die starken, platzierten Angriffe nichts entgegenzusetzen.<br />

Selbst die stärker eingeschätzten Rottenburgerinnen hatten Probleme<br />

mit unseren flexiblen Angriffen. Die niedrige Deckenhöhe in<br />

der August-Leucht-Halle bereitete beiden Mannschaften zudem<br />

große Schwierigkeiten.<br />

Alles in allem ein super Spieltag, an dem die Tabellenführung gesichert<br />

werden konnte. Nun gilt es die restlichen fünf Spiele auch<br />

noch zu gewinnen um vorne dran zu bleiben.<br />

Vorschau:<br />

weibl. U20<br />

Samstag, 19. Januar 2013<br />

VC Mönsheim – VFL Ober<strong>jettingen</strong><br />

VFL Ober<strong>jettingen</strong> – TV Oberhaugstett<br />

Gespielt wird ab 15.00 Uhr in der Appenberg-Sporthalle in Mönsheim.<br />

Alle Zuschauer sind herzlich eingeladen.<br />

weibl. U18<br />

Sonntag, 20. Januar 2013<br />

VFL Herrenberg – VFL Ober<strong>jettingen</strong> I<br />

VFL Ober<strong>jettingen</strong> I – VFL Ober<strong>jettingen</strong> II


17. Januar 2013 33<br />

VFL Herrenberg – VFL Ober<strong>jettingen</strong> II<br />

Gespielt wird ab 11.00 Uhr in der Sporthalle Längenholz in Herrenberg.<br />

Alle Zuschauer sind herzlich eingeladen.<br />

Abt. Damengymnastik<br />

Unsere Gymnastikgruppe besteht zurzeit aus 21 Damen unterschiedlichen<br />

Alters.<br />

Nach dem Motto „Fit für jede Frau“ treffen wir uns jeden Donnerstag<br />

um 20.00 Uhr in der Turnhalle in Ober<strong>jettingen</strong>.<br />

Unser Gymnastikprogramm ist sehr vielseitig ausgerichtet und<br />

beinhaltet u. a. Bauch-Beine-Po, Rücken und Wirbelsäule,<br />

Beckenboden, Schulter und Armmuskulatur und vieles mehr.<br />

Bei uns wird der Spaß am Sport groß geschrieben und die kameradschaftliche<br />

Atmosphäre wird von allen sehr geschätzt.<br />

Wenn du auch Spaß an Sport und Bewegung hast, und dies gerne<br />

zusammen mit gleichgesinnten betreiben möchtest, dann komm<br />

doch einfach an einem Donnerstag bei uns vorbei.<br />

Wir treffen uns wieder ab 10. Januar 2013 immer donnerstags um<br />

20.00 Uhr in der Turnhalle Ober<strong>jettingen</strong>, bei der Decker-Hauff-<br />

Schule.<br />

Wir freuen uns auf DICH.<br />

Förderverein VfL Ober<strong>jettingen</strong> e.V.<br />

Einladung zum Schlachtfest<br />

Wanderverein Jettingen e.V.<br />

!!! Liebe Mitglieder und Wanderfreunde!!!<br />

Wir wüschen Euch ein gesundes und erfolgreiches<br />

neues Jahr 2013<br />

Die Jahreshauptversammlung findet voraussichtlich erst Ende<br />

März statt. Es wird rechtzeitig schriftlich eingeladen und im<br />

Gemeindeblatt bekannt gegeben.<br />

Wir hoffen immer noch auf Meldungen zur Übernahme der zu<br />

besetzenden Ämtern in der Vorstandschaft!!<br />

Meldet Euch telefonisch oder schriftlich bei der Vorstandschaft,<br />

sonst müssen wir den Verein auflösen.<br />

Für dieses Jahr haben wir uns bei keinem Wandertag angemeldet,<br />

dass ist aber kein Grund nicht wandern zu gehen.<br />

19./20.1. W/*, 6, 11 km 73098 Rechberghausen<br />

Jebenhausen Bahnstation: Göppingen,<br />

Start: 7.30 bis 13.30 Uhr, Wasenstr. 5, Wasenhalle<br />

27.1. W/*, 6, 11, 20 km 71665 Vaihingen<br />

Horrheim Bahnstation: Vaihingen/Enz,<br />

Start: 7.00 bis 13.00 Uhr<br />

26./27.1. W, 6, 11 km 72813 St. Johann-Upfingen<br />

Upfingen Bahnstation: Metzingen o. Bad Urach,<br />

Start: 6.30 bis 13.00 Uhr, am Sporthaus Auf der<br />

Wacht<br />

!!! Unter http://dvv-wandern.de/t_de/ta könnt Ihr prüfen<br />

ob der Wandertag stattfindet!!!!<br />

Schriftführer<br />

W. Heilmann<br />

DA BIST DU JA!<br />

Meron, 5 Jahre<br />

Viele Kinder wie<br />

Meron suchen Hilfe.<br />

WERDE<br />

PATE!<br />

WORLDVISION.DE<br />

Am Sonntag den 3. Februar 2013<br />

in der Turnhalle Ober<strong>jettingen</strong> ab 11.00 Uhr<br />

sind wir für Sie da<br />

Unser Angebot umfasst folgende Menüs:<br />

Schlachtplatte oder 1 Paar Bratwürste mit Kraut<br />

Maultaschen mit Kartoffelsalat<br />

Kaffee und Kuchen aus eigener Produktion<br />

Über Ihr Kommen freuen wir uns<br />

Ihr Förderverein VfL Ober<strong>jettingen</strong> e.V.<br />

Unser nächstes Treffen ist am 21. Januar 2013 um 19.00 Uhr.<br />

Jahreshauptversammlung am 22. Februar 2013<br />

Die Jahreshauptversammlung der NaturSchutzGruppe Jettingen<br />

e.V. ist am 22. Februar 2013 um 20.00 Uhr im Bürgersaal (BJT) der<br />

Gemeinde Jettingen.<br />

Die Tagesordnung beinhaltet folgende Punkte:<br />

1. Begrüßung und Bericht durch den 1. Vorsitzenden<br />

2. Bericht des Schriftführers<br />

3. Bericht der Jugendleiterin<br />

4. Bericht des Kassiers<br />

5. Bericht der Kassenprüfer<br />

6. Entlastungen und Grußworte<br />

7. Verschiedenes


34<br />

17. Januar 2013<br />

Nur wer in genossen hat weiß wie köstlich unser Apfelsaft<br />

mundet.<br />

Kaufen sie ihn bei der Natur-SchutzGruppe Jettingen, denn<br />

der nächste Geburtstag und die Fasnacht stehen schon vor<br />

der Tür.<br />

Der leckere Apfelsaft Jahrgang 2012 von Jettinger Streuobstwiesen,<br />

der isch so gut und gsond. Im praktischen „Bag in Box“<br />

Behälter mit 5 bzw. 10 ltr. Inhalt, geöffnet bis zu 3 Monaten haltbar,<br />

ungeöffnet bis zu 12 Monaten haltbar. Erworben werden kann dieser<br />

Saft bei Familie Haag in der Fasanenstraße 2 – und „NEU“<br />

bei Frau Monika Lang Eichenwiesenstraße 1 erhalten werden.<br />

Tun sie sich und ihrer Familie etwas Gutes, kaufen sie diesen leckeren<br />

Saft sie unterstützen damit unsere Verein.<br />

Ein heißer Tipp:<br />

Unser Tipp für diesen und auch für die nächsten Winter<br />

– experimentieren Sie doch einmal mit unserem guten Jettinger<br />

Apfelsaft, denn der „isch net bloß gsond ond schmeckt au guat“,<br />

sondern der kann auch den Wärmehaushalt Ihres Körpers nach<br />

einer Betätigung in der Kälte wieder auf Vordermann bringen.<br />

Tipp eins: Jettinger Apfelgrog<br />

Sie brauchen: Jettinger Apfelsaft, einen Apfel (leicht säuerlich) und<br />

dazu noch einen Schuss Apfelschnaps wie z.B. Calvados. Oder<br />

sie nehmen einen Obstschnaps, am besten von einer Jettinger<br />

Brennerei, denn der hat einen hohen Anteil von Äpfeln und kann<br />

mit dem Calvados allemal mithalten.<br />

Den Apfelsaft erwärmen Sie in einem kleinen Topf (nicht zu heiß,<br />

er soll nicht kochen!). Befreien sie den Apfel vom Kerngehäuse und<br />

schneiden ihn in kleine Würfelchen. Diese ca. 10 min. in dem heißen<br />

Apfelsaft ziehen lassen. In eine Tasse oder Teeglas einen mehr<br />

oder minder kräftigen Schuss Apfelschnaps geben und mit heißem<br />

Apfelsaft samt Apfelstückchen auffüllen und dann einfach<br />

genießen. Wer das Gedöns im Glas nicht mag, der lässt den Apfel<br />

einfach weg.<br />

Tipp zwei: Jettinger Apfelgrog etwas exotisch<br />

Die Zubereitung erfolgt wie oben beschrieben, nur dass Sie zum<br />

Erwärmen des Apfelsaftes eine Stange Zimt (gönnen Sie sich ruhig<br />

eine ganze Stange, die können Sie noch zweimal verwenden) oder<br />

einen Anisstern oder das Viertel einer Vanillestange darin baden.<br />

Oder versuchen Sie es mal mit einer Scheibe Ingwerwurzel oder<br />

mit etwas Kardamom, Ihrer Phantasie sind dabei keine Grenzen<br />

gesetzt. Wir empfehlen immer nur ein Gewürz zu verwenden, da<br />

sonst der Apfelgeschmack überdeckt wird. Je länger das Gewürz<br />

im Saft zieht, desto intensiver ist auch der Geschmack.<br />

Tipp drei: Es muss gar kein Alkohol dabei sein.<br />

Probieren Sie doch einmal nur einen Apfelsaft einfach heiß oder<br />

auch als heißes Apfelschorle. Auch diese beiden Varianten werden<br />

Ihnen ganz schön einheizen.<br />

Lassen Sie es sich schmecken!<br />

Mit freundlichen Grüßen, Ihre Naturschutzgruppe Jettingen.<br />

<br />

Ulrich Kipp<br />

Wir tun was – für unsere Jettinger Natur!<br />

In der NATURSCHUTZGRUPPE Jettingen e.V. ist immer was los.<br />

Sie haben Lust, sich für die Natur einzusetzen? Dann sind Sie<br />

bei uns richtig!<br />

Wir suchen Menschen die bei uns einsteigen und uns unterstützen,<br />

Menschen die einen Teil ihrer Freizeit einer befriedigenden<br />

Aufgabe hier vor Ort widmen möchten.<br />

Kommt doch einfach zu unserem nächsten Treffen. Wir NSG`ler<br />

würden uns sehr darüber freuen. Also, nur Mut, hereinschauen<br />

und mitmachen. Schauen sie mal auf „www.naturschutzgruppe<strong>jettingen</strong>“,<br />

viel Neues und Interessantes gibt es zu entdecken.<br />

Reichlich Bilder aus der Natur, unserer Arbeit, attraktive informelle<br />

Berichte, also los geht`s und Informationen einholen auf unserer<br />

Seite, ins Gästebuchdarf man auch etwas reinschreiben.<br />

Unser Motto: Natur.Schützen.Gewinnt. NSG<br />

<br />

Alfred Brodbeck<br />

Erinnerung zum Familienabend<br />

am Freitag, den 25. Januar 2013<br />

Liebe Freunde der CDU Jettingen,<br />

Gerne erwarten wir Eure Nachricht, dass Ihr dabei seid: Anmeldungen<br />

mit Personenanzahl bitte an Alfred Brodbeck (0 74 52)<br />

73 56 oder unter alfredbrodbeck@web.de<br />

„Galerie der CDU“: Ausstellung verlängert<br />

Wie der CDU-Kreisvorsitzende Wolfgang Heubach mitteilt, wird<br />

die im September in der „Galerie der CDU“ eröffnete Ausstellung<br />

der in Weil im Schönbuch geborenen und in Stuttgart lebenden<br />

Künstlerin Sibylle Sophie wegen des großen Interesses bis Ende<br />

Februar verlängert. In der „Galerie der CDU“ in der Stadtgrabenstrasse<br />

21 in Böblingen, die ab 7. Januar 2013 wieder geöffnet ist,<br />

sind von ihr Ölbilder, Aquarelle und Acrylbilder vorwiegend zum<br />

Thema „Sternschnuppen“ zu sehen. Mit der Künstlerin ist außerdem<br />

ein öffentliches Werkstattgespräch geplant. Der Termin steht<br />

noch nicht fest und wird bekannt gegeben. Diese inzwischen<br />

sechste Ausstellung der „Galerie der CDU“ ist von Gerti Mayer-<br />

Vorfelder und Katharina Heubach vorbeitet worden und wird von<br />

beiden organisatorisch-künstlerisch begleitet. Gerti Mayer-Vorfelder<br />

leitet den beim CDU-Kreisvorstand angesiedelten Beirat für<br />

Kunst und Kultur, dem auch Katharina Heubach angehört.<br />

SPD-Ortsverein Jettingen<br />

SPD-Neujahrsempfang am 25. Januar 2013 im Rittersaal des<br />

Deufringer Schlosses.<br />

Die Aidlinger SPD hat dazu die Bundestagsabgeornete Hilde<br />

Mattheis eingeladen. Sie wird zum Thema „150 Jahre SPD und<br />

Bundestagswahlkampf“ referieren. Beginn ist um 19.30 Uhr.<br />

Anmeldungen bei<br />

Bertram Bader, Te. 72 41<br />

Bernd Häfner<br />

Ortsverein Jettingen


17. Januar 2013 35<br />

FDP Herrenberg und Gäu<br />

Quartal Liberal mit Johannes Vogel MdB<br />

Den diesjährigen Startschuss unserer erfolgreichen Vortragsreihe<br />

Quartal Liberal macht der Bundestagsabgeordnete Johannes Vogel<br />

mit dem Thema „Mindestlöhne, Leiharbeit und Rentengarantie<br />

– Was Liberale dazu sagen!“. Der ehemalige Bundesvorsitzende<br />

der Jungen Liberalen ist seit 2009 arbeitsmarktpolitischer<br />

Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion.<br />

Die Veranstaltung findet statt am 24. Januar 2013, 19.30 Uhr im<br />

Ringhotel Hasen, Tessiner Grotte, Hasenplatz 6, Herrenberg.<br />

Ebenfalls möchten wir Sie zu unserer nächsten öffentlichen Ortsvorstandssitzung<br />

einladen.<br />

Sie findet am Dienstag, den 29. Januar 2013 um 19.30 Uhr im<br />

„Adler“ in Herrenberg statt.<br />

Wir würden uns freuen, Sie bei uns begrüßen zu dürfen.<br />

FDP Ortverband Herrenberg & Gäu<br />

Ihre gewählten Mandatsträger für auf Landes- und Kreisebene<br />

stehen Ihnen gerne für Fragen und Anregungen über den Ortsverband<br />

Herrenberg/Gäu zur Verfügung. Den Ortsvorsitzenden Andreas<br />

Weik erreichen Sie über die E-Mail weik@fdp-herrenberg.de<br />

oder telefonisch unter (0 74 52) 74 07 32.<br />

Informationen über Termine und Veranstaltungen finden Sie<br />

auch jederzeit unter www.fdp-herrenberg.de.<br />

Ortsverband<br />

Herrenberg/Gäu<br />

Termine:<br />

Vorstandssitzung: Die nächste Mitglieder-öffentliche Vorstandssitzung<br />

ist auf den 14. Februar 2013 um 20.00 Uhr angesetzt. Den<br />

Ort erfragen Sie ggf. bitte bei einem der unten angegebenen Kontakte<br />

Grüne im Gespräch:<br />

am Freitag, 1. Februar 2013, 19.30 Uhr im Mehrzweckraum des<br />

Rathauses Jettingen, Albstraße 2; das Thema: Windkraft und<br />

Stand der Dinge hinsichtlich neuer Windkraftanlagen bei Jettingen.<br />

Grüne Winter-Wanderung im Schwarzwald:<br />

mit Freundinnen und Freunden und unserem Landtagsabgeordneten<br />

Dr. Bernd Murschel am Samstag, 2. Februar 2013 von Bad<br />

Wildbad zur Grünhütte und nach einer Rast weiter nach Kaltenbronn.<br />

Um Anmeldung bis zum 20. Januar 2013 wird gebeten.<br />

Näheres unter www.gabl.de/aktuelles/gruenhuette2013.htm.<br />

Kontakt OV Herrenberg und Gäu:<br />

Gabi Müssig, Telefon (0 70 56) 20 09 54, (01 74) 1 74 65 63;<br />

Waltraud Pfisterer-Preiss, Telefon (0 70 32) 2 69 73;<br />

E-Mail: vorsitz@gruene-herrenberg.de über<br />

www.gruene-herrenberg.de. und folgen Sie uns auch auf Twitter<br />

unter twitter.com/Gruene_Hbg_Gaeu<br />

Bist Du zwischen 14 und 35 Jahren alt und interessierst Dich für<br />

Politik? Dann bist Du bei uns, der größten politischen Jugendorganisation<br />

im Kreis Böblingen genau richtig! Wir mischen uns in<br />

die tagesaktuelle Politik vor Ort ein. Aber auch bei überregionalen<br />

Themen gestalten wir mit und vertreten die Interessen der jungen<br />

Generation.<br />

Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann melde Dich beim Vorsitzenden<br />

Daniel Töpfer (E-Mail: daniel@ju-herrenberg.de) oder<br />

schaue auf unserer Homepage unter www.ju-herrenberg.de<br />

oder auf unserem facebook-Account: www.facebook.com/JU.<br />

Herrenberg vorbei!<br />

Termine:<br />

19. Januar – ab 14.30 Uhr: Neujahrsempfang von JU, CDU, FU,<br />

SU und MIT Leonberg, Gemeindehaus der Michaeliskirche,<br />

Kirschbachstr. 32, Leonberg-Eltingen.<br />

26. Januar – ab 16.00 Uhr: Neujahrsempfang der Kreis-JU, Festredner:<br />

Thomas Bareiß MdB,im Saal des „Treff am See“, Poststraße<br />

38, 71032 Böblingen<br />

23. Februar – JU-Kreisjahreshauptversammlung mit Neuwahlen<br />

des Vorstandes, Ort und Uhrzeit werden rechtzeitig bekanntgegeben.<br />

Die nächste mitgliederoffene Vorstandssitzung findet statt am: 24.<br />

Januar 2013 um 19.30 Uhr im Bebenhäuser Klosterhof in Herrenberg.<br />

Weitere Details und Informationen findet Ihr auf www.ju-herrenberg.de<br />

oder auf unserem facebook-Profil www.facebook.com/<br />

JU.Herrenberg<br />

Kontakt<br />

Die Junge Union ist die Jugendorganisation der CDU/CSU. Unsere<br />

Mitglieder sind zwischen 14 und 35 Jahre alt, und kommen aus<br />

Herrenberg, Nufringen, Gärtringen, Deckenpfronn Jettingen, Mötzingen,<br />

Bondorf und Gäufelden.<br />

Weitere Informationen erhältst du beim Vorsitzenden Daniel Töpfer<br />

(E-Mail: daniel@ju-herrenberg.de), im Internet unter www.juherrenberg.de<br />

oder auf unserem facebook-Profil: www.facebook.<br />

com/JU.Herrenberg<br />

Ein Männercocktail auf den Brettern der<br />

Deckenpfronner Zehntscheuer<br />

Erstmalig wird die Zehntscheuer Deckenpfronn zum Schauort der<br />

Artistik und Comedy. Dieses Spektakel gibt es<br />

zur Eröffnung der „Begegnung in der Zehntscheuer 2013“<br />

am Samstag, 26. Januar 2013 – 20.00 Uhr.<br />

Dazu laden die Gemeinde und die Kulturwerkstatt der Gäugemeinde<br />

ein.<br />

Das wohl witzigste Artistenensemble, das durch Deutschland<br />

tourt, zeigt eine einzigartige Mischung aus Akrobatik, Jonglage<br />

und Theater. „Mixtura Unica“ heißt das urkomische Männertrio<br />

aus Freiburg, das in einer ungewöhnlichen Show auftreten und<br />

geniale Einfälle präsentieren wird.<br />

Sie sehen eine Schnupperakrobatik, eine Jonglage mit den richtig<br />

dicken Bällen, wie es auf dem nebenstehenden Foto zu entdecken<br />

ist. Dann ist der verzweifelte Versuch dran, eine Klappleiter aufzu-


36<br />

17. Januar 2013<br />

bauen. Karate gegen Seifenblasen wird gezeigt und zum indianischen<br />

Jagdtanz muss der schwäbische Wischmop herhalten.<br />

Die „ganz oder gar nicht“ Stripparodie setzt dann den Schlusspunkt<br />

hinter ein fast zweistündiges Programm, das atemberaubend<br />

sein wird.<br />

Besuchen Sie diesen „verrückten“ und doch niveauvollen Abend<br />

mitten in der „verrückten“ Fasnetszeit. Sichern Sie sich am besten<br />

gleich Ihre Eintrittskarte im Vorverkauf im Rathaus Deckenpfronn,<br />

Telefon (0 70 56) 92 79 30.<br />

Squash<br />

Herbst- und Winterzeit<br />

Die „dunkle und nasse sowie langweiligeJahreszeit“ – was könnte<br />

man da (gegen) tun? Wir bieten dafür in unserer Heimatanlage, der<br />

ARAMIS-Sportwelt Nebringen in dieser Zeit gerne Trainings- und<br />

Spielabende – Donnerstags -an:<br />

18.00 bis 19.30 Uhr – Kinder- und Jugendtraining.<br />

Dazu laden wir alle Jugendliche und Kids ab 8 Jahren, die<br />

Spaß an diesem Sport haben, gerne dazu ein. Kommt und<br />

probiert es einfach mal aus!<br />

19.30 bis 22.00 Uhr – offener Club- und Spielabend.<br />

Hier sind neben unseren Mitgliedern auch Interessenten aus<br />

dem Fitnessbereich, Gäste des Tagungs- und Sporthotels<br />

und Gäufeldener und Jettinger Bürger sowie alle Freizeitsportler,<br />

die sich an Squash versuchen möchten, immer herzlich<br />

willkommen.<br />

Kostenloses Probespielen wird gerne geboten, einfach kommen<br />

und testen.<br />

Squash Club Nagold-Gäufelden e. V.<br />

in der ARAMIS-Sportwelt Nebringen<br />

Ansprechpartner Walter Lütke<br />

Tel.: 07452-81542 + Facebook<br />

eMail: info@squashclub-nagold.de<br />

www.squashclub-nagoldgaeufelden.de<br />

Medizinische Vorträge für jeden<br />

Am 15. Januar 2013 startet um 19.00 Uhr die Vortragsreihe des<br />

Krankenhauses Herrenberg für das Jahr 2013 mit dem Schwerpunktthema<br />

Hallux valgus<br />

Im Rahmen einer kostenfreien Vortragsreihe bietet das Krankenhaus<br />

Herrenberg allen Interessierten auch 2013 wieder die Möglichkeit,<br />

sich gezielt über medizinische Themen zu informieren. An<br />

zahlreichen kostenfreien Vortragsabenden erläutern Fachärzte<br />

wichtige Gesundheitsthemen, neue Therapieverfahren und Vorsorgemöglichkeiten.<br />

Den Anfang macht am Dienstag, den 15. Januar 2013 ab 19.00<br />

Uhr im Konferenzraum des Krankenhauses Herrenberg der Bereichsleiter<br />

der Unfallchirurgie, Dr. Walther Wenzel mit dem<br />

Schwerpunktthema „Hallux valgus – Schönheitsfehler oder medizinisches<br />

Problem.“ Hinter dem medizinische Fachausdruck verbirgt<br />

sich der pathologische Schiefstand der großen Zehe, im<br />

Volksmund auch Frostballen oder Schiefzehe genannt. Diese<br />

Fehlstellung der Großzehe entsteht meist durch Veranlagung und<br />

wird häufig verstärkt durch hochhackiges und enges Schuhwerk.<br />

Neben den kosmetischen Problemen können hier schmerzhafte<br />

Druckstellen (Hornhautschwielen), Hautreizungen, Schwellungen<br />

und Entzündungen entstehen. Durch die Fehlstellung der Großzehe<br />

können zudem auch Gelenkknorpelschäden (Arthrose) im<br />

Großzehengrundgelenk auftreten. Die Veränderungen können<br />

verschiedene Ausprägungsgrade annehmen, die auch unterschiedlich<br />

behandelt werden müssen. Entsprechend den Stadien<br />

werden neben konservativen Therapieformen beim Hallux valgus<br />

verschiedene Operationsverfahren angewendet. Der leitende<br />

Oberarzt Dr. Wenzel erläutert detailliert die modernen Methoden<br />

und bietet allen Besucher im Anschluss an den Vortrag wie immer<br />

Gelegenheit, gezielt ihre persönlichen Fragen zu stellen. Das Parken<br />

am Krankenhaus ist während der Veranstaltung kostenfrei.<br />

Die nächsten Termine für 2013:<br />

Di. 23. April 2013, 19.00 Uhr<br />

Herzrhythmusstörungen und ihre Bedeutung<br />

Ltd. Oberärztin Dr. Michaela Thoma-Hauser,<br />

Klinik für Innere Medizin-Kardiologie<br />

Blutverdünnung – warum?<br />

Chefarzt Dr. Joachim Bierich,<br />

Klinik für Innere Medizin-Kardiologie<br />

Di. 9. Juli 2013, 19.00 Uhr<br />

Enddarmerkrankungen – was gibt es Neues?<br />

Ltd. Oberarzt der Chirurgischen Klinik,<br />

Dr. Klaus Kowitzke, Bereichsleiter Proktologie<br />

Di. 8. Oktober 2013, 19.00 Uhr<br />

Diabetes mellitus – aktuelle Behandlung<br />

Chefarzt Dr. Alexis Wolf,<br />

Klinik für Innere Medizin-Gastroenterologie<br />

Wenn Knochen Schwäche zeigen<br />

Informationsabend zum Thema Osteoporose an den Kliniken<br />

Nagold am 24. Januar 2013<br />

Die menschlichen Knochen sind alles andere als starre, rein kalkhaltige<br />

Gebilde. Sie bestehen aus lebendem, durchblutetem Gewebe.<br />

Um den täglichen Belastungen standhalten zu können,<br />

befinden sie sich in einem ständigen Umbauprozess. Gealtertes<br />

Knochengewebe wird abgebaut und durch neues ersetzt. Beim<br />

gesunden Knochen wird gleich viel Knochensubstanz gebildet wie<br />

abgebaut wird. Ist dieses empfindliche Gleichgewicht durch eine<br />

Krankheit wie Osteoporose gestört, kommt es zu einer Verminderung<br />

der Knochenmasse und – bedeutsamer – zu einem Verlust an<br />

Knochenfeinstruktur. Die Folge ist ein drastisch erhöhtes Knochenbruchrisiko<br />

bei den Betroffenen.<br />

Schätzungsweise leiden in Deutschland rund 7 Millionen Menschen<br />

an der Volkskrankheit Osteoporose, häufig auch als Knochenschwund<br />

bezeichnet. Über 300.000 erleiden jährlich Knochenbrüche<br />

in Folge der Krankheit, darunter sind in jedem zweiten<br />

Fall schwere Frakturen der Wirbelsäule und der Hüfte. Diese führen<br />

zu Immobilität, massiv eingeschränkter Lebensqualität und<br />

erhöhter Sterblichkeit. Osteoporose ist nicht nur eine Alterserscheinung,<br />

sie kann grundsätzlich jeden treffen. Rund 30 Prozent<br />

aller Frauen entwickeln nach den Wechseljahren eine behandlungsbedürftige<br />

Osteoporose, aber auch Männer sind davon betroffen.<br />

Obwohl die Krankheit sowohl ein gesellschaftliches als<br />

auch ökonomisches Problem darstellt – man geht davon aus, dass<br />

die Versicherungen jährlich rund 3 Milliarden Euro für die Behandlung<br />

von Frakturfolgen im Zusammenhang mit der Krankheit aufbringen<br />

müssen – fristet sie trotzdem eher ein Schattendasein in<br />

den Medien und im Bewusstsein der Bevölkerung.<br />

Im Rahmen eines Vortragsabends informiert daher Dr. Steffen<br />

Riedt aus der Orthopädischen Gemeinschaftspraxis in Nagold<br />

über die Möglichkeiten der Vorbeugung, Diagnosestellung und<br />

Behandlung von Osteoporose. Im Rahmen eines zweiten Vortrags<br />

erläutert PD Dr. Martin Handel, Chefarzt der Klinik für Orthopädie<br />

und Unfallchirurgie in Calw, die Möglichkeiten der Operation bei<br />

Brüchen am Hüftgelenk unter Erhalt des natürlichen Gelenks oder<br />

durch Einsetzen eines Kunstgelenks. Außerdem stellt er ein Verfahren<br />

zur schonenden sofortigen Stabilisierung von osteoporosebedingten<br />

Wirbelkörperbrüchen vor: Durch die Haut hindurch<br />

werden dabei die Wirbel minimalinvasiv mit Hilfe von Ballonkathe-


17. Januar 2013 37<br />

tern wieder aufgerichtet und mittels Knochenzement stabilisiert.<br />

Der Informationsabend in der Cafeteria der Kliniken Nagold ist<br />

kostenfrei, startet am Donnerstag, den 24. Januar 2013 um 18.00<br />

Uhr und bietet allen Besuchern ausreichend Gelegenheit, ihre Fragen<br />

zum Thema bei den Experten anzubringen.<br />

Gesunder Schlaf ist die beste Medizin<br />

Erstes Schlaflabor im Klinikverbund Südwest eröffnet<br />

Etwa ein Drittel seines Lebens verbringt der Mensch mit Schlafen.<br />

Der Körper regeneriert, die Akkus werden wieder aufgeladen,<br />

Stress abgebaut. Und jeder kennt das: nach einer durchwachten<br />

Nacht ist man am Folgetag nicht wirklich leistungsfähig und fit.<br />

Wie bedeutsam ein gesunder Schlaf ist wird einem aber meist erst<br />

wirklich bewusst, wenn dieser dauerhaft durch Ein- und Durchschlafprobleme<br />

gestört ist. „Die wissenschaftliche Erkenntnis,<br />

dass erholsamer Schlaf die beste Voraussetzung ist für mehr Leistung,<br />

Belastbarkeit, Konzentration, Stabilität und Gesundheit hat<br />

die Schlafmedizin zu einem eigenständigen, interdisziplinären<br />

Fachgebiet entwickelt“, erläutert Dr. Alexander Baisch. Als ausgebildeter<br />

Schlafmedizinerbietet der HNO-Facharzt in seiner Sindelfinger<br />

Praxis seit Jahren in der Schlafanalyse anerkannte Methoden<br />

zur Diagnose und Therapie von Schlafproblemen an. „Die<br />

Zahlen sind alarmierend: circa jeder Fünfte in Deutschland hat Einschlaf-<br />

und Durchschlafprobleme, rund ein Viertel aller Unfälle auf<br />

den Autobahnen hat als Ursache Schläfrigkeit und beinahe jeder<br />

zweite Arbeitnehmer ist regelmäßig durch unerholsamen Schlaf in<br />

seiner täglichen Arbeit eingeschränkt“, warnt der Mediziner. Zehn<br />

Prozent aller Männer leiden zudem nachts an gefährlichen Atemaussetzern,<br />

sogenannter Schlafapnoe. Erhöhter Blutdruck, Herzrhythmusstörungen<br />

oder Depressionen sind nicht selten die Folge.<br />

Unter der Leitung von Dr. Baisch und in Kooperation mit dem Klinikverbund<br />

Südwest steht betroffenen Patienten jetzt seit Anfang<br />

Januar ein komplett ausgestattetes Schlaflabor an den Kliniken<br />

Sindelfingen zur Verfügung. Auf einer Station mit sechs Belegbetten<br />

können Atmung (Sauerstoffsättigung, Atemfluss und Atembewegungen),<br />

der Herzrhythmus (Elektrokardiogramm) und die<br />

Körperbewegungen des Patienten analysiert werden. Ein wichtiger<br />

Teil der Untersuchung besteht in der Aufzeichnung des<br />

Schlafes. Anhand der Schlafstruktur können detaillierte Aussagen<br />

über die Schlafqualität gemacht werden. Eine Videokamera nimmt<br />

hierbei Bewegungen, Geräusche und Atemformen auf. „Was wirklich<br />

im Schlaf passiert, kann man nur im Schlaf untersuchen“ erklärt<br />

Dr. Baisch. „Insofern ist bei vielen Schlafstörungen die Abklärung<br />

in einem Schlaflabor unerlässlich.“<br />

Schnarchen ist dabei sicher das bekannteste Symptom, allein<br />

schon, weil neben dem Betroffenen meist auch Familienmitglieder<br />

indirekt darunter leiden. Schätzungen zufolge schnarcht in<br />

Deutschland jeder zweite Mann und jede vierte Frau. Doch Schnarchen<br />

ist nicht gleich Schnarchen. Erst eine Schlafanalyseklärt<br />

den Unterschied zwischen harmlos und krankhaft. Letzteres ist<br />

der Fall, wenn das Schnarchen mit Atemstillständen verbunden<br />

ist. „Im harmlosen Fall ist es unser Ziel, die Schnarchgeräusche<br />

zu reduzieren, im Fall einer Schlafapnoe müssen die gefährlichen<br />

Atempausen beseitigt werden. Die Therapiekonzepte reichen hier<br />

mittlerweile von der Selbsthilfe, über Hilfsapparate und Beatmungshilfen<br />

bis hin zur Operation“, so Dr. Baisch.<br />

Zusätzlich zur „Schnarchtherapie“ bietet der HNO-Facharzt im<br />

Schlaflabor aber auch Hilfe bei weiteren Krankheiten, wie beispielsweise<br />

der Narkolepsie (Schlafsucht / Störung der Schlaf-<br />

Wach-Regulation) oder dem Restless Legs Syndrom, einer Erkrankung<br />

mit Gefühlsstörungen und Bewegungsdrang in den<br />

Beinen, die oftmals zu unruhigem Schlaf führt, an. Die Beatmungstherapie<br />

von Herzinsuffizienzpatienten rundet das breite Spektrum<br />

ab. „Bisher mussten viele Patienten mit Schlafproblematik weite<br />

Fahrtstrecken und lange Wartezeiten an umliegenden Kliniken in<br />

Kauf nehmen“, erklärt Dr. Elke Frank, Geschäftsführerin des Klinikverbundes<br />

Südwest, und ist froh, Betroffenen nunmehr ein ortsnahes<br />

Angebot zur qualifizierten Schlafanalyse bieten zu können.<br />

„Die Fachweiterbildung zum Schlafmediziner ist sehr vielschichtig<br />

und zeitaufwendig, insofern sind die wenigen Spezialisten rar gesät.<br />

Die gelungene Kooperation mit der Praxis Dr. Baisch ist somit<br />

ein Glücksfall für die Region und ergänzt den Leistungsumfang<br />

des Klinikums Sindelfingen-Böblingen perfekt.“<br />

Bei medizinischer Indikation übernehmen die gesetzlichen Kassen<br />

die Kosten für Diagnose inkl. Schlaflabor und Therapie. Voraussetzung<br />

ist lediglich eine Überweisung des Hausarztes an die<br />

HNO-Praxis. Kontakt, Termine und weitere Informationen erhalten<br />

Betroffene direkt unter Telefon (0 70 31) 87 55 22 bzw. unter www.<br />

praxis-baisch.de. Hier wird zudem ein kostenfreier Online-Schläfrigkeitstest<br />

zur persönlichen Risikoanalyse angeboten.<br />

Leukämie – von der Diagnose zur Behandlung<br />

Kostenfreier Patienteninfoabend am 22. Januar 2013 an den<br />

Kliniken Calw im Rahmen der Reihe „Medizin verstehen“<br />

Leukämie ist eine Krebserkrankung des Blutes und kam früher<br />

einem Todesurteil gleich. Aber auch heute noch bedeutet die Diagnose<br />

einen langen und oftmals leidensvollen Weg. Einen Weg<br />

jedoch, der Dank medizinischer Fortschritte häufig zur vollständigen<br />

Heilung führen kann. In Deutschland erkranken rund 11.400<br />

Menschen jährlich an Leukämie, fast jeder Zweite überlebt inzwischen<br />

die kritischen ersten fünf Jahre und wird damit als geheilt<br />

betrachtet. Fast drei Viertel aller Leukämiepatienten sind zum Zeitpunkt<br />

der Diagnose älter als 60 Jahre. Männer erkranken an Leukämie<br />

etwas häufiger als Frauen. 500 bis 600 der Patienten sind<br />

Kinder unter 15 Jahren.<br />

Im Rahmen der Vortragsreihe „Medizin verstehen“ spricht Oberarzt<br />

André Wolff aus der Inneren Abteilung der Kliniken Calw über<br />

das Thema „Leukämie – von der Diagnose zur Behandlung“. Die<br />

Veranstaltung findet am Dienstag, den 22. Januar 2013 um 18.00<br />

Uhr im Gemeinschaftsraum der Kliniken Calw im 4. Obergeschoss<br />

statt. Der Vortrag soll einen Überblick über die verschiedenen Leukämieformen<br />

geben, zur Diskussion anregen und Einblicke in die<br />

modernen Behandlungsmethoden aufzeigen.<br />

Wolff ist Hämatologe und Onkologe und hat 2011 seine Tätigkeit<br />

im Kreisklinikum Calw-Nagold aufgenommen. Dadurch ist seither<br />

auch im Raum Calw eine heimatnahe Versorgung von Patienten<br />

mit Erkrankungen des Blutes oder blutbildender Organe und bösartigen<br />

Tumoren möglich. Unter anderem können Chemotherapien<br />

stationär durchgeführt werden, beispielsweise bei Patienten<br />

mit einer Leukämie. Viele andere Therapien bei bösartigen Tumorerkrankungen<br />

werden zudem auch ambulant angeboten. Aber<br />

auch für andere Erkrankungen des Blutes, wie zum Beispiel eine<br />

Anämie oder eine Blutgerinnungsstörung, steht dort mittlerweile<br />

eine sehr breite Palette medikamentöser Therapien zur Verfügung.<br />

Im Anschluss an den kostenfreien Vortrag steht der Mediziner allen<br />

Besuchern für individuelle Rückfragen zur Verfügung. Das Parken<br />

während der Veranstaltung ist frei.<br />

Die Vortragsreihe wird zudem am 19. Februar 2013 von Oberarzt<br />

Dr. Thomas Anger fortgesetzt mit dem Thema: „Herzuntersuchung<br />

ohne Herzkatheter: Computer- und Kernspintomographie“.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!