13.03.2014 Aufrufe

Jettingen KW 10.indd

Jettingen KW 10.indd

Jettingen KW 10.indd

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

www.jettingen.de<br />

10 7. März 2013<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

Der Jettinger Seniorentreff<br />

lädt am Freitag, 15.03. zum<br />

Halbtagesausflug ein<br />

10<br />

Die VHS lädt am Sonntag,<br />

10.03. um 18.00 Uhr zum<br />

Liederabend in die Mauritiuskirche<br />

Sindlingen ein<br />

11<br />

Der Kindergarten Albstraße<br />

lädt am Samstag, 9.03. zum<br />

Kasperletheater ein<br />

15


2 7. März 2013<br />

Einladung<br />

an alle Bürgerinnen und Bürger zur Planungswerkstatt zum Thema Umgestaltung<br />

des Verkehrsknotens und Umfeldes Marktplatz Oberjettingen<br />

am Mittwoch, 13. März 2013, 19.00 Uhr,<br />

im Mehrzweckraum des Rathauses, Albstraße 2.<br />

Im April 2010 wurde die Planungswerkstatt<br />

im Zuge der<br />

Ortsentwicklung Oberjettingen<br />

begonnen und im März 2012<br />

fortgesetzt. In jeweils mehreren<br />

Arbeitsgruppen wurden<br />

unterschiedliche Themen diskutiert<br />

und unter anderem Ziele<br />

und Ideen zur "Aufwertung<br />

der Ortsdurchfahrt und des<br />

Marktplatzes" gemeinsam entwickelt.<br />

Eine im Dezember letzten Jahres<br />

durchgeführte Verkehrszählung<br />

am Verkehrsknoten<br />

Marktplatz Oberjettingen belegt<br />

eindeutig, dass durch die<br />

neue Nordumfahrung von <strong>Jettingen</strong><br />

eine Verkehrsentlastung<br />

von ca. 66 % erreicht wurde.<br />

Nach der Verkehrsentlastung und Fertigstellung<br />

des Verkehrsknotens beim Friedhof besteht<br />

jetzt die Chance, die bisher formulierten Ziele<br />

zur Umgestaltung des Verkehrsknotens und<br />

des Marktplatzes Oberjettingen weiter zu konkretisieren<br />

und zeitnah in die Realität umzusetzen.<br />

In einer weiteren Planungswerkstatt im Mehrzweckraum<br />

des Rathauses möchten wir gemeisam<br />

die bisherigen Erfahrungen der provisorischen,<br />

neuen Verkehrsführung diskutieren und<br />

Ziele und Gestaltungsideen für den Marktplatz<br />

Oberjettingen fortentwickeln.<br />

Beteiligen Sie sich und gestalten<br />

Sie ihre Gemeinde mit !


7. März 2013<br />

3<br />

Alle Bürgerinnen und Bürger können sich an der Planungswerkstatt zur Umgestaltung des<br />

Verkehrsknotens und des Marktplatzes sowie seines Umfeldes im Zuge der Ortsentwicklung<br />

Oberjettingen beteiligen, auch wenn sie nicht bei der Veranstaltung am 13.03.2013<br />

teilnehmen können. Anregungen, Vorschläge und Ideen z.B. zur Verkehrsberuhigung, zur<br />

Freiraum- und Ortsbildgestaltung, zur Anlage von Parkplätzen, Grünflächen, Verlagerung<br />

von Verkehrsflächen usw. sowie zu sozialen Aspekten können hier schriftlich vorgebracht<br />

werden. Die bauliche Umgestaltung und Entwicklung sollte ortstypisch sein, wozu ein<br />

"Strauß bunter Ideen" von Bürgerinnen und Bürgern beitragen und für die Planer eine<br />

wichtige Grundlage sein sollen.<br />

Formulieren Sie nachstehend Ihre Anregungen, Vorschläge und Ideen und geben Sie<br />

anschließend diese Seite an die Gemeindeverwaltung <strong>Jettingen</strong> zurück. Gerne können Sie<br />

dies auch mit einer Email an "Holzhauer@<strong>Jettingen</strong>.de" tun.<br />

Für die Planungswerkstatt zur Umgestaltung des Verkehrsknotens und des Marktplatz sowie<br />

seines Umfeldes im Zuge der Ortsentwicklung Oberjettingen habe ich folgende Anregungen/Vorschläge<br />

und Ideen:<br />

…………………………………………………………………………………………………………..<br />

…………………………………………………………………………………………………………..<br />

…………………………………………………………………………………………………………..<br />

…………………………………………………………………………………………………………..<br />

…………………………………………………………………………………………………………..<br />

…………………………………………………………………………………………………………..<br />

…………………………………………………………………………………………………………..<br />

…………………………………………………………………………………………………………..<br />

…………………………………………………………………………………………………………..<br />

…………………………………………………………………………………………………………..<br />

…………………………………………………………………………………………………………..<br />

…………………………………………………………………………………………………………..<br />

Die Gemeinde hofft auf eine möglichst rege Beteiligung der Bevölkerung und bedankt sich<br />

sehr für Ihre Mitwirkung. Bitte beteiligen Sie sich und gestalten Sie mit !<br />

Bitte richten Sie diese Bogen an:<br />

Bitte geben Sie hier Ihren Absender an (Angaben frei gestellt):<br />

Gemeindeverwaltung <strong>Jettingen</strong><br />

Rathaus<br />

Albstraße 2<br />

71131 <strong>Jettingen</strong>


4 7. März 2013<br />

Lebensalter<br />

DIE BEVÖLKERUNGSPYRAMIDE DER GEMEINDE JETTINGEN ZUM 31.12. 2012<br />

96<br />

91<br />

außen: deutscher Bevölkerungsanteil: 89,24%<br />

innen: ausländischer Bevölkerungsanteil: 10,76%<br />

86<br />

81<br />

76<br />

71<br />

66<br />

61<br />

56<br />

51<br />

46<br />

41<br />

36<br />

31<br />

26<br />

21<br />

16<br />

11<br />

6<br />

1<br />

-100 -80 -60 -40 -20 0 20 40 60 80 100<br />

Männliche Personen insgesamt: 3.695<br />

Weibliche Personen insgesamt:<br />

3.793<br />

davon Ausländer:<br />

384<br />

davon Ausländerinnen:<br />

422<br />

Wohnberechtigte Einwohner<br />

7.488 Personen


7. März 2013<br />

5<br />

Altpapiersammlung<br />

Am Samstag, 16. März 2013 wird die<br />

blaue Tonne in Zusammenarbeit mit<br />

dem VFL Oberjettingen in allen Ortsteilen<br />

geleert.<br />

Bitte beachten Sie:<br />

Die Altpapiertonnen müssen bis 6.00 Uhr<br />

am Straßenrand bereit gestellt sein.<br />

Bitte stellen Sie keine Altpapier bündel oder Kartons an den<br />

Straßen rand. Diese werden nicht mehr mitgenommen.<br />

Das darf in die blaue Tonne:<br />

Zeitungen und Zeitschriften, Kataloge, Prospekte, Schulhefte,<br />

Büroaltpapier, Bücher ohne festen Einband, Kartonagen, Wellpappe,<br />

Schachteln.<br />

Das darf nicht hinein:<br />

• verschmutztes Papier,<br />

• beschichtetes Papier wie Backpapier,<br />

Fotopapier, Pergamentpapier,<br />

• Trägerpapier von Aufklebern,<br />

• Aktenordner<br />

• Eierschachteln<br />

• Tapeten (auch unbenutzte)<br />

• Nassfeste Papiere wie Servietten, Küchenpapier,<br />

Papierhandtücher, Papiertaschentücher, Pappgeschirr<br />

• Beschichtete Verpackungen wie Getränkekartons,<br />

Suppentüten, Kartons von Tiefkühlkost<br />

• Kunststofftüten und -folien<br />

• Restmüll wie Windeln und Staubsaugerbeutel<br />

Öffnungszeiten der Postservicefiliale<br />

im Rathaus:<br />

montags 9.00 bis 12.00 Uhr *<br />

dienstags 9.00 bis 12.00 Uhr * und<br />

15.00 bis 17.00 Uhr *<br />

miitwochs 9.00 bis 12.00 Uhr *<br />

(Eingang Gebäuderückseite verwenden)<br />

donnerstags 9.00 bis 12.00 Uhr * und<br />

15.30 bis 19.00 Uhr *<br />

freitags 9.00 bis 12.00 Uhr *<br />

*) Bei Urlaubs- und Krankheitsvertretung ist die Postservicefiliale<br />

von Montag bis Freitag von 9.00 – 11.00 Uhr geöffnet.<br />

Vermietung eines Stellplatzes<br />

Die Gemeinde <strong>Jettingen</strong> vermietet in der Tiefgarage Enges Gässle<br />

einen Stellplatz die monatliche Miete beträgt 31,00 Euro.<br />

Interessenten wenden sich bitte an die Gemeinde <strong>Jettingen</strong>, Frau<br />

Haag, Telefon (0 74 52) 7 44 25<br />

Fundsachen<br />

Folgende Fundsachen wurden im Februar 2013 abgegeben:<br />

Div. Kleidungsstücke<br />

Div. Handys/Smartphones<br />

Div. Schlüssel<br />

Mundstück einer Trompete<br />

Ein einzelner Sportschuh, Farbe rot-orange, Marke Nike<br />

Armbanduhr<br />

Hittelbrunn<br />

An die Anlieger im Baugebiet Hittelbrunn<br />

am Montag, 11. und Dienstag, 12. März 2013<br />

wird der Asphaltfeinbelag eingebaut, im Bereicht der Kreuzung<br />

„Im Ländle /Krautweg“, der „Krautweg“ selbst bis zur<br />

Hittelbrunnstraße, der „Schlehenweg“ und die „Stichwege“<br />

aus der Grabenstraße.<br />

Bitte stellen Sie deshalb Ihre Fahrzeuge ab Sonntagabend außerhalb<br />

dieser Straßen ab.<br />

Sobald es die Arbeiten zulassen werden die Absperrungen entfernt<br />

und die Zufahrt zu Ihrem Grundstück wieder freigegeben.<br />

Für Ihr Verständnis möchten wir uns bedanken.<br />

Gemeinde <strong>Jettingen</strong>,<br />

Ortsbauamt, Herr Hauser Telefon 7 44 16<br />

Firma Strohäker,<br />

Herr Michael Strohäcker, Telefon (01 72) 7 54 25 55<br />

Fleckenputzete am 23. März 2013<br />

Fleckenputzete am 23. März 2013<br />

Eine saubere Gemeinde sollte Ziel aller sein<br />

Eine saubere Am Samstag, Gemeinde 23. sollte März Ziel aller 2013 sein findet in <strong>Jettingen</strong>, wie in den vergangenen<br />

Jahren auch, die diesjährige Fleckenputzete statt.<br />

Am Samstag, 23. März 2013 findet in <strong>Jettingen</strong>, wie in den vergangenen Jahren auch,<br />

die diesjährige Diese Putzete Fleckenputzete muss statt. leider zur Tradition werden, weil das „einfache<br />

Diese Putzete Fallenlassen“ muss leider von zur Tradition Papierchen, werden, Dosen weil das usw. „einfache zu Fallenlassen“ einer Gewohnheit von<br />

Papierchen, vieler Dosen Menschen usw. zu wurde. einer Gewohnheit Es ist rücksichtslos, vieler Menschen die wurde. Zigarettenschachtel,<br />

das Papier<br />

Es ist rücksichtslos, die Zigarettenschachtel, das Papier der Süßigkeiten, die<br />

Getränkeflaschen und vieles<br />

der<br />

andere<br />

Süßigkeiten,<br />

mehr einfach<br />

die<br />

so fallen<br />

Getränkeflaschen<br />

zu lassen.<br />

und vieles<br />

Dagegen andere sprechen mehr wir oft einfach von Lebensqualität, so fallen zu Natur lassen. und schöner Dagegen Umgebung, sprechen die wir oft<br />

dann aber von so Lebensqualität, beeinträchtigt werden. Natur und schöner Umgebung, die dann aber<br />

Doch wir<br />

so<br />

wollen<br />

beeinträchtigt<br />

uns nicht von<br />

werden.<br />

diesen rücksichtslosen Menschen beirren lassen. Dafür<br />

gibt es erfreulicherweise noch andere Menschen, die bereit sind, für Sauberkeit zu<br />

sorgen. Doch wir wollen uns nicht von diesen rücksichtslosen Menschen<br />

Alle Personen, beirren die lassen. letztes Jahr Dafür mitgeholfen gibt es haben erfreulicherweise und vielleicht auch noch Neue, andere die dieses Menschen,<br />

die bereit sind, für Sauberkeit zu sorgen.<br />

Jahr bereit sind sich mit einzubringen, mögen sich bitte bei Frau Haag, Tel. 744-25<br />

melden.<br />

Der Beginn Alle Personen, der Putzete am die Samstag, letztes 23. Jahr März mitgeholfen 2013 ist um 9.00 haben Uhr beim und Bauhof vielleicht<br />

in Unterjettingen auch Neue, vorgesehen. die dieses Wir Jahr denken, bereit dass sind bis gegen sich 12.30 mit einzubringen, Uhr die zugeteilten mögen<br />

sich bitte bei Frau Haag, Telefon 7 44 25 melden.<br />

Bereiche abgesammelt sind, so dass dann im Anschluss daran allen Helfern ein<br />

Vesper im Mehrzweckraum des Gemeindezentrums gereicht werden kann.<br />

Der Beginn der Putzete am Samstag, 23. März 2013 ist um 9.00<br />

Je größer Uhr die beim Beteiligung Bauhof an dieser in Unterjettingen Aktion ist, umso rascher vorgesehen. kann sie beendet Wir werden. denken,<br />

Im Voraus allen Engagierten ein herzliches Dankeschön. Die Gemeinde hofft wieder<br />

auf eine<br />

dass<br />

zahlreiche<br />

bis gegen<br />

Unterstützung<br />

12.30<br />

zu<br />

Uhr<br />

dieser<br />

die<br />

Maßnahme.<br />

zugeteilten Bereiche abgesammelt<br />

sind, so dass dann im Anschluss daran allen Helfern ein Vesper im<br />

Mehrzweckraum des Gemeindezentrums gereicht werden kann.<br />

Je größer die Beteiligung an dieser Aktion ist, umso rascher kann<br />

Burkhardt<br />

Bürgermeister<br />

sie beendet werden.<br />

Im Voraus allen Engagierten ein herzliches Dankeschön. Die Gemeinde<br />

hofft wieder auf eine zahlreiche Unterstützung zu dieser<br />

Maßnahme.<br />

Burkhardt<br />

Bürgermeister


6 7. März 2013<br />

Veranstaltungen und Termine<br />

im Monat März 2013<br />

Fr. 08.03<br />

Jahreshauptversammlung Bürgersaal,<br />

des Gesangvereins Bürger- und<br />

Unterjettingen<br />

Jugendtreff<br />

Sa. 09.03. Kasperletheater Kindergarten<br />

des Kindergarten Albstraße<br />

Albstraße<br />

Tanzveranstaltung des<br />

Fördervereins VFL OJ<br />

Schwabenhalle<br />

Mi. 13.03. Nachmittag mit der Bürgersaal,<br />

Lebenshilfe der<br />

Bürger- und<br />

Landfrauen <strong>Jettingen</strong> Jugendtreff<br />

Fr. 15.03.<br />

Halbtagesausflug des<br />

Jettinger Seniorentreffs<br />

Brennholzversteigerung<br />

FCU Sportheim<br />

Sa. 16.03. Zwiebelkuchen backen Alle Backhäuser<br />

des HC <strong>Jettingen</strong><br />

Ökum. Männervesper der Kath.<br />

ev. Kirchengemeinde OJ Gemeindehaus UJ<br />

Generalversammlung<br />

des FC Unterjettingen<br />

Sportheim UJ<br />

Jahreshauptversammlung DRK Gebäude<br />

des DRK Mötzingen Oberes Gäu<br />

Mötzingen,<br />

Vollmaringer Str. 20<br />

Sa. 23.03. Fleckenputzete Bauhof und<br />

der Gemeinde <strong>Jettingen</strong> Mehrzweckraum<br />

Do. 28.03.<br />

VdK Mitgliederversammlung<br />

des<br />

Sozialverband VdK<br />

Jubiläumskonzert des<br />

Musikvereins UJ<br />

Bürgersaal,<br />

Bürger- und<br />

Jugendtreff<br />

Schwabenhalle<br />

Abendmahl in Form einer Martinshaus OJ<br />

Jüdischen Passafeier der<br />

ev. Kirchengemeinde OJ<br />

So. 31.03. Osternachtsfeier Martinskirche/<br />

mit anschl. Frühstück Martinshaus OJ<br />

ev. Kirchengemeinde OJ<br />

Brennholzversteigerung der Gemeinde<br />

<strong>Jettingen</strong> am Freitag, 15. März 2013<br />

Bei der Brennholzversteigerung am Freitag, 15. März 2013 um<br />

19.00 Uhr im FCU-Sportheim kommt folgendes Brennholz lang<br />

und folgende Flächenlose zur Versteigerung.<br />

Auf den einzelnen Losen ist jeweils die Wald-Nummer und Brh J<br />

angeschrieben. Der Anschlagspreis für 1 fm Buche, Eiche, Kirsche,<br />

Esche, Linde, Kastanie, Ahorn beträgt 55,00 Euro.<br />

Der Anschlagspreis für 1 fm Weide, Fichte, Tanne, Kiefer, Roterle,<br />

Pappel beträgt 35,00 Euro.<br />

Versteigert wird in 5,00 Euro Schritten.<br />

Folgendes Brennholz und folgende Flächenlose<br />

werden versteigert:<br />

Holzliste: 735, Distr.: VIII Kurze Mark,<br />

Abt.: 001 Obere Kurze Mark<br />

Lagerort Brennholz lang: Richtung Mötzingen – linke Seite<br />

Wald-Nr.: 1 Brennholz lang 2,26 fm Fichte = 80 Euro<br />

Holzliste: 735, Distr.: VII Kehrhau, Abt. 002 Brändlesberg<br />

Lagerort Brennholz lang: Richtung Mötzingen – rechte Seite<br />

Wald-Nr.: 2 Brennholz lang 4,89 fm Buche = 270 Euro<br />

Wald-Nr.: 3 Brennholz lang 4,74 fm Buche = 260 Euro<br />

Wald-Nr.: 4 Brennholz lang 0,62 fm Bergahorn<br />

4 Brennholz lang 3,80 fm Buche = 245 Euro<br />

Wald-Nr.: 5 Brennholz lang 1,01 fm Buche<br />

5 Brennholz lang 0,44 fm Fichte = 70 Euro<br />

Wald-Nr.: 6 Brennholz lang 4,72 fm Buche = 260 Euro<br />

Wald-Nr.: 7 Brennholz lang 3,92 fm Buche =<br />

7 Brennholz lang 0,69 fm Eiche = 255 Euro<br />

Wald-Nr.: 8 Brennholz lang 5,45 fm Buche = 300 Euro<br />

Wald-Nr.: 9 Brennholz lang 4,75 fm Buche<br />

9 Brennholz lang 0,30 fm Eiche = 280 Euro<br />

Wald-Nr.: 10 Brennholz lang 2,69 fm Buche<br />

10 Brennholz lang 0,94 fm Eiche = 200 Euro<br />

Wald-Nr.: 11 Brennholz lang 3,41 fm Buche<br />

11 Brennholz lang 0,74 fm Eiche = 230 Euro<br />

Holzliste: 735, Distr.: VIII Kurze Mark,<br />

Abt.: 001 Obere Kurze Mark<br />

Lagerort des Flächenloses: Richtung Mötzingen – linke Seite<br />

Wald-Nr.: 1 Flächenlos 4,00 fm Hartlaubholz/<br />

Nadelholz = 20 Euro<br />

Holzliste: 735, Distr.: VII Kehrhau, Abt. 002 Brändlesberg<br />

Lagerort der Flächenlose: Richtung Mötzingen – rechte Seite<br />

Wald-Nr.: 2 Flächenlos 4,00 fm Hartlaubholz/<br />

Nadelholz = 20 Euro<br />

Wald-Nr.: 3 Flächenlos 4,00 fm Hartlaubholz/<br />

Nadelholz = 20 Euro<br />

Wald-Nr.: 4 Flächenlos 8,00 fm Hartlaubholz/<br />

Nadelholz = 40 Euro<br />

Wald-Nr.: 5 Flächenlos 6,00 fm Hartlaubholz/<br />

Nadelholz = 30 Euro<br />

Wald-Nr.: 6 Flächenlos 6,00 fm Hartlaubholz/<br />

Nadelholz = 30 Euro<br />

Wald-Nr.: 7 Flächenlos 4,00 fm Hartlaubholz/<br />

Nadelholz = 20 Euro<br />

Holzliste: 737, Distr.: IV Heiligenwald, Abt. 001 Tafelspitz<br />

und 002 Fleckenwald<br />

Lagerort Brennholz lang: Im Ostteil des Heiligenwaldes bei<br />

den Höhenhöfen<br />

Wald-Nr.: 12 Brennholz lang 4,14 fm Buche<br />

12 Brennholz lang 0,14 fm Fichte = 235 Euro<br />

Wald-Nr.: 13 Brennholz lang 3,12 fm Buche = 170 Euro<br />

Wald-Nr.: 14 Brennholz lang 2,46 fm Buche = 135 Euro<br />

Wald-Nr.: 15 Brennholz lang 1,43 fm Buche = 80 Euro<br />

Wald-Nr.: 16 Brennholz lang 4,28 fm Buche = 235 Euro<br />

Wald-Nr.: 17 Brennholz lang 2,76 fm Buche = 150 Euro<br />

Wald-Nr.: 18 Brennholz lang 3,09 fm Buche = 170 Euro<br />

Wald-Nr.: 19 Brennholz lang 3,27 fm Buche<br />

19 Brennholz lang 0,62 fm Esche = 215 Euro<br />

Wald-Nr.: 20 Brennholz lang 1,98 fm Bergahorn<br />

20 Brennholz lang 0,34 fm Buche = 130 Euro<br />

Wald-Nr.: 21 Brennholz lang 4,14 fm Buche = 230 Euro<br />

Wald-Nr.: 22 Brennholz lang 5,38 fm Buche = 295 Euro<br />

Wald-Nr.: 23 Brennholz lang 3,92 fm Buche = 215 Euro<br />

Wald-Nr.: 24 Brennholz lang 5,98 fm Buche = 330 Euro<br />

Wald-Nr.: 25 Brennholz lang 4,64 fm Buche = 255 Euro<br />

Wald-Nr.: 26 Brennholz lang 6,49 fm Buche = 355 Euro<br />

Wald-Nr.: 27 Brennholz lang 8,33 fm Buche = 460 Euro<br />

Wald-Nr.: 28 Brennholz lang 4,72 fm Buche = 260 Euro<br />

Wald-Nr.: 29 Brennholz lang 5,68 fm Buche = 310 Euro<br />

Wald-Nr.: 30 Brennholz lang 1,94 fm Buche = 110 Euro<br />

Wald-Nr.: 31 Brennholz lang 2,01 fm Buche = 110 Euro<br />

Wald-Nr.: 32 Brennholz lang 1,88 fm Buche = 105 Euro<br />

Wald-Nr.: 33 Brennholz lang 4,95 fm Buche = 270 Euro<br />

Wald-Nr.: 34 Brennholz lang 5,57 fm Buche = 305 Euro


7. März 2013<br />

7<br />

Wald-Nr.: 35 Brennholz lang 2,16 fm Buche<br />

35 Brennholz lang 0,11 fm Fichte = 125 Euro<br />

Wald-Nr.: 36 Brennholz lang 2,32 fm Buche = 130 Euro<br />

Wald-Nr.: 37 Brennholz lang 3,08 fm Buche<br />

37 Brennholz lang 0,53 fm Pappel = 190 Euro<br />

Wald-Nr.: 38 Brennholz lang 1,67 fm Buche = 90 Euro<br />

Wald-Nr.: 39 Brennholz lang 3,25 fm Buche = 180 Euro<br />

Wald-Nr.: 40 Brennholz lang 3,41 fm Buche = 190 Euro<br />

Wald-Nr.: 41 Brennholz lang 2,85 fm Buche = 155 Euro<br />

Wald-Nr.: 42 Brennholz lang 4,66 fm Buche = 255 Euro<br />

Wald-Nr.: 43 Brennholz lang 3,50 fm Buche<br />

43 Brennholz lang 0,20 fm Pappel = 200 Euro<br />

Wald-Nr.: 44 Brennholz lang 2,31 fm Buche = 125 Euro<br />

Wald-Nr.: 45 Brennholz lang 5,88 fm Buche = 325 Euro<br />

Wald-Nr.: 46 Brennholz lang 8,74 fm Buche = 480 Euro<br />

Wald-Nr.: 47 Brennholz lang 2,58 fm Buche = 140 Euro<br />

Wald-Nr.: 48 Brennholz lang 4,34 fm Buche = 240 Euro<br />

Wald-Nr.: 49 Brennholz lang 1,96 fm Buche = 110 Euro<br />

Wald-Nr.: 50 Brennholz lang 2,62 fm Buche = 145 Euro<br />

Wald-Nr.: 51 Brennholz lang 3,63 fm Buche = 200 Euro<br />

Wald-Nr.: 52 Brennholz lang 4,58 fm Buche = 250 Euro<br />

Wald-Nr.: 53 Brennholz lang 3,42 fm Buche = 190 Euro<br />

Wald-Nr.: 54 Brennholz lang 2,40 fm Buche = 130 Euro<br />

Wald-Nr.: 55 Brennholz lang 2,14 fm Buche = 120 Euro<br />

Wald-Nr.: 56 Brennholz lang 2,88 fm Buche = 160 Euro<br />

Wald-Nr.: 57 Brennholz lang 0,93 fm Buche = 50 Euro<br />

Wald-Nr.: 58 Brennholz lang 1,83 fm Buche = 100 Euro<br />

Holzliste: 737, Distr.: IV Heiligenwald,<br />

Abt. 001 Tafelspitz, 002 Fleckenwald<br />

Lagerort der Flächenlose: Im Ostteil des Heiligenwaldes bei<br />

den Höhenhöfen<br />

Wald-Nr.: 8 Flächenlos 2,00 fm Hartlaubholz/<br />

Nadelholz = 20 Euro<br />

Wald-Nr.: 9 Flächenlos 5,00 fm Hartlaubholz/<br />

Nadelholz = 50 Euro<br />

Wald-Nr.: 10 Flächenlos 7,00 fm Hartlaubholz/<br />

Nadelholz = 70 Euro<br />

Wald-Nr.: 11 Flächenlos 4,00 fm Hartlaubholz/<br />

Nadelholz = 20 Euro<br />

Wald-Nr.: 12 Flächenlos 10,00 fm Hartlaubholz/<br />

Nadelholz = 100 Euro<br />

Wald-Nr.: 13 Flächenlos 10,00 fm Hartlaubholz/<br />

Nadelholz = 100 Euro<br />

Wald-Nr.: 14 Flächenlos 4,00 fm Hartlaubholz/<br />

Nadelholz = 20 Euro<br />

Wald-Nr.: 15 Flächenlos 7,00 fm Hartlaubholz/<br />

Nadelholz = 70 Euro<br />

Wald-Nr.: 16 Flächenlos 4,00 fm Hartlaubholz/<br />

Nadelholz = 40 Euro<br />

Wald-Nr.: 17 Flächenlos 6,00 fm Hartlaubholz/<br />

Nadelholz = 60 Euro<br />

Wald-Nr.: 18 Flächenlos 6,00 fm Hartlaubholz/<br />

Nadelholz = 30 Euro<br />

Wald-Nr.: 19 Flächenlos 5,00 fm Hartlaubholz/<br />

Nadelholz = 50 Euro<br />

Wald-Nr.: 20 Flächenlos 10,00 fm Hartlaubholz/<br />

Nadelholz = 100 Euro<br />

Wald-Nr.: 21 Flächenlos 7,00 fm Hartlaubholz/<br />

Nadelholz = 70 Euro<br />

Wald-Nr.: 22 Flächenlos 6,00 fm Hartlaubholz/<br />

Nadelholz = 60 Euro<br />

Wald-Nr.: 23 Flächenlos 2,00 fm Hartlaubholz/<br />

Nadelholz = 20 Euro<br />

Wald-Nr.: 24 Flächenlos 10,00 fm Hartlaubholz/<br />

Nadelholz = 100 Euro<br />

Wald-Nr.: 25 Flächenlos 10,00 fm Hartlaubholz/<br />

Nadelholz = 100 Euro<br />

Wald-Nr.: 26 Flächenlos 5,00 fm Hartlaubholz/<br />

Nadelholz = 50 Euro<br />

Wald-Nr.: 27 Flächenlos 5,00 fm Hartlaubholz/<br />

Nadelholz = 50 Euro<br />

Wald-Nr.: 28 Flächenlos 5,00 fm Hartlaubholz/<br />

Nadelholz = 50 Euro<br />

Wald-Nr.: 29 Flächenlos 10,00 fm Hartlaubholz/<br />

Nadelholz = 100 Euro<br />

Brennholz aus dem Staatswald:<br />

Holzliste: 364 Distr.: I Forst, Abt. 001 Forsthäldele<br />

Brennholz lang:<br />

Wald-Nr.: 59 Brennholz 2,75 fm Buche = 150 Euro<br />

Wald-Nr.: 60 Brennholz 5,93 fm Buche<br />

60 Brennholz 0,20 fm Eiche<br />

60 Brennholz 0,84 fm Kirsche = 385 Euro<br />

Wald-Nr.: 61 Brennholz 2,78 fm Buche = 155 Euro<br />

Wald-Nr.: 62 Brennholz 5,03 fm Buche = 280 Euro<br />

Wald-Nr.: 63 Brennholz 4,43 fm Buche = 245 Euro<br />

Wald-Nr.: 64 Brennholz 1,89 fm Tanne = 65 Euro<br />

Wald-Nr.. 65 Brennholz 0,23 fm Bergahorn<br />

65 Brennholz 2,21 fm Buche = 135 Euro<br />

Wald-Nr.: 66 Brennholz 6,71 fm Buche = 370 Euro<br />

Wald-Nr.. 67 Brennholz 7,32 fm Buche = 405 Euro<br />

Wald-Nr.: 68 Brennholz 1,76 fm Buche = 100 Euro<br />

Wald-Nr.: 69 Brennholz 3,40 fm Buche = 190 Euro<br />

Wald-Nr.: 70 Brennholz 4,72 fm Buche = 260 Euro<br />

Wald-Nr.: 71 Brennholz 3,28 fm Buche = 180 Euro<br />

Wald-Nr.: 72 Brennholz 2,04 fm Buche = 110 Euro<br />

Wald-Nr.: 73 Brennholz 2,75 fm Buche = 150 Euro<br />

Wald-Nr.: 74 Brennholz 2,91 fm Buche = 160 Euro<br />

Wald-Nr.: 75 Brennholz 1,95 fm Buche<br />

75 Brennholz 0,13 fm Fichte<br />

75 Brennholz 0,85 fm Tanne = 140 Euro<br />

Wald-Nr.: 76 Brennholz 4,21 fm Buche = 230 Euro<br />

Wald-Nr.: 77 Brennholz 4,15 fm Buche = 230 Euro<br />

Ein Lageplan kann bei der Gemeinde <strong>Jettingen</strong> in Zimmer 26,<br />

OG abgeholt werden. Ansonsten gelten die üblichen Bestimmungen<br />

wie Abfuhr des Holzes erst nach Bezahlung und Aushändigung<br />

des Holzloszettels. Nach Aushändigung des<br />

Loszettels lagert das Holz auf Risiko des Käufers im Wald.<br />

Der Wald der Gemeinde <strong>Jettingen</strong> ist nach PEFC zertifiziert.<br />

Flächenlose und Brennholz lang (Polterholz) dürfen somit nur von<br />

Personen aufgearbeitet werden, die mit der Motorsäge umgehen<br />

können. Als Nachweis wird die Bescheinigung der Teilnahme an<br />

einem mindestens eintägigen Motorsägenlehrgang verlangt.<br />

Die Bezahlung des Holzes kann per Abbuchungsermächtigung<br />

oder per Überweisung erfolgen.<br />

Es erfolgt am Abend der Brennholzversteigerung keine Barkasse.<br />

Die Loszettel werden per Post zugestellt.<br />

Bitte einen Kugelschreiber mitbringen.


8 7. März 2013<br />

Gemeindebücherei <strong>Jettingen</strong><br />

Albstraße Albstr. 2, 2, 71131 71131 <strong>Jettingen</strong><br />

Albstr. 2, 71131 <strong>Jettingen</strong> <strong>Jettingen</strong><br />

Tel.:<br />

Tel.:<br />

0 Tel.: 0<br />

74<br />

740 52<br />

52 74 /<br />

/<br />

752 7<br />

44-50,<br />

44-50, / 7 44-50, Fax:<br />

Fax: Fax: 0 74<br />

740 52<br />

52 74 / 52 7<br />

44-52 / 44-52 7 44-52<br />

buecherei@jettingen.de, buecherei@jettingen.de, www.jettingen.de<br />

www.jettingen.de<br />

Öffnungszeiten:<br />

Öffnungszeiten:<br />

Montag<br />

Montag Montag 10.00<br />

10.00 10.00 Uhr<br />

Uhr Uhr bis<br />

bis bis 13.00<br />

13.00 13.00 Uhr<br />

Uhr Uhr<br />

Dienstag<br />

Dienstag Dienstag 15.00<br />

15.00 15.00 Uhr<br />

Uhr Uhr bis<br />

bis bis 18.00<br />

18.00 18.00 Uhr<br />

Uhr Uhr<br />

Donnerstag<br />

Donnerstag Donnerstag 15.00<br />

15.00 15.00 Uhr<br />

Uhr Uhr bis<br />

bis bis 19.00<br />

19.00 19.00 Uhr<br />

Uhr Uhr<br />

Freitag<br />

Freitag Freitag<br />

15.00<br />

15.00 15.00<br />

Uhr<br />

Uhr Uhr<br />

bis<br />

bis bis<br />

18.00<br />

18.00 18.00<br />

Uhr<br />

Uhr Uhr<br />

VORLESESTUNDEN FÜR KINDER<br />

Die Vorlesestunden sind für die Altersgruppen der 4-6jährigen<br />

(Kindergartenkinder) und 6-9jährigen (Schulkinder). Wir möchten<br />

Sie allerdings bitten, keine jüngeren oder älteren Kinder als jeweils<br />

angegeben zu schicken. In der Regel funktioniert das nicht.<br />

Die genauen Termine können Sie in der Bücherei erfragen oder<br />

finden Sie aktuell hier im Mitteilungsblatt. Die Vorlesestunden finden<br />

in den Räumlichkeiten der Gemeindebücherei statt und sind<br />

natürlich kostenlos.<br />

Es ist keine Anmeldung notwendig.<br />

Die nächsten Vorlesestundentermine:<br />

Montag, 8. April 2013 von 16.00 bis 17.00 Uhr<br />

für 4-6jährige<br />

Montag, 18. März 2013 von 16.00 bis 17.00 Uhr<br />

für 6-9jährige<br />

Unsere Vorlesepatinnen freuen sich auf die Kinder!<br />

NEUE MEDIEN – CDs FÜR KINDER/JUGENDLICHE<br />

Prinzessin Lillifee und der Bergkristall: Prinzessin Lillifee macht<br />

sich große Sorgen! Ihr Freund Pupsi ist sehr krank und keine Medizin<br />

scheint zu helfen. Zum Glück weiß ihre Zauberkugel Rat: Das<br />

Einzige, was Pupsi heilen kann, ist der magische Kristallstein des<br />

Bergtrolls Liebgold. Sofort machen sich die Freunde auf den Weg<br />

nach Montanien und finden mit Hilfe des Hirtenjungen Ursli und<br />

des frechen Ziegenbocks Ramos die Höhle des Trolls. Doch der<br />

will seinen kostbaren Kristall unter keinen Umständen hergeben.<br />

Jetzt ist guter Rat teuer: Was sollen die Freunde tun, damit Pupsi<br />

wieder gesund wird?<br />

Ullrich, Hortense: Liebeschaos und lila Muffins: Jojo ist in Max<br />

verliebt, den schrägsten Vogel der ganzen Schule. Und niemand<br />

darf ein Sterbenswörtchen erfahren. Auch zu Hause nicht, denn<br />

dort gilt Max als reicher Snob. Deshalb dreht sich in Jojos neuer<br />

Liebe jetzt alles um dunkle Sonnenbrillen, Schulhofgeflüster und<br />

geheime Dates. Doch wie ist man unauffällig himmelhochjauchzend<br />

verliebt? Das Chaos ist perfekt und Jojo braucht mehr als ein<br />

paar leckere Muffins, um die anderen doch noch von Max‘ Qualitäten<br />

zu überzeugen...<br />

Von Bullerbü bis Lönneberga – Die schönsten Geschichten<br />

von Astrid Lindgren: Die schönsten Geschichten von Pippi, Michel,<br />

den Kindern aus Bullerbü und allen anderen Lindgren-Lieblingsfiguren!<br />

Die große Hörbuch-Box nimmt die Kinder mit in Ronjas<br />

Bärenhöhle, begleitet Lotta beim Radfahren und Pelle beim<br />

Einzug ins Schreinerhaus auf Saltkrokan. Karlsson macht Streiche,<br />

Kalle Blomquist ist Verbrechern und die Brüder Löwenherz<br />

einem Verräter auf der Spur.<br />

Aus der Reihe: Die drei??? – Die drei??? und der Feuergeist:<br />

Im Opernhaus von Rocky Beach spukt es! Die Bühnenbildnerin<br />

hat ein unheimliches Phantom gesehen, das im Kellergewölbe<br />

sein Unwesen treibt. Die drei??? nehmen die Ermittlungen auf und<br />

stoßen auf mehr als merkwürdige Geschehnisse. Doch diese sind<br />

nur der Auftakt zu einer wahren Katastrophe: Während einer Aufführung<br />

bricht ein Feuer aus und alle Ausgänge sind zugesperrt!<br />

In letzter Sekunde können sich Zuschauer, Sänger und Musiker<br />

aus dem Gebäude retten. Justus, Peter und Bob suchen fieberhaft<br />

nach der Lösung dieses Falls, bevor der ‚Feuergeist‘ erneut zuschlagen<br />

kann.<br />

Nacht der Tiger: Wie von Geisterhand bewegt, huscht der Mauspfeil<br />

über den Bildschirm, und rätselhafte Botschaften erscheinen<br />

auf dem PC der drei???. Justus, Peter und Bob erkennen schnell,<br />

dass ihnen jemand brisante Informationen zuspielt: Ist Kommissar<br />

Cotta wirklich in kriminelle Machenschaften verwickelt? Die Indizien<br />

scheinen klar dafür zu sprechen. Doch was genau hat Cotta<br />

mit den Autodieben zu tun, die ihre Gesichter hinter Tigermasken<br />

verbergen?! Die drei erfolgreiche Detektive aus Rocky Beach stellen<br />

den Tätern eine Falle – und erfahren das Unglaubliche in der<br />

‚Nacht der Tiger‘...<br />

Im Netz des Drachen: Dragoncourt, das Anwesen des exzentrischen<br />

Spiele-Programmierers Stephen Baron, steht zum Verkauf.<br />

Der Mann ist schwer erkrankt und hat sich nach Europa zurückgezogen.<br />

Doch der mit dem Verkauf der Immobilie<br />

beauftragte Makler ist verzweifelt, denn seltsame Dinge geschehen<br />

auf Dragoncourt. Ganz klar: hier müssen die drei erfolgreichen<br />

Detektive aus Rocky Beach ermitteln. Die Recherchen führen Justus,<br />

Bob und Peter in die fantastische Welt des Online-Games<br />

„Im Land der Drachen“. Und schnell wird aus einem scheinbar<br />

harmlosen Spiel eine tödliche Gefahr: Alles deutet darauf hin, dass<br />

die virtuellen Figuren den Weg in die Wirklichkeit gefunden haben<br />

und hier ihr Unwesen treiben...<br />

Im Zeichen der Schlangen: Ein bedrohlich aussehender Riese<br />

betritt den Schrottplatz und übergibt den drei Detektiven fünfzig<br />

Dollar und ein kleines Päckchen. Die knappe Anweisung dazu lautet:<br />

„Nicht fragen, Stern finden.“ Dann verschwindet der Mann.<br />

Was mit der kürzesten Auftragserteilung in der Geschichte der<br />

drei??? beginnt, entwickelt sich rasend schnell zu einem komplizierten<br />

und gefährlichen Fall. Justus, Peter und Bob bekommen<br />

es mit mysteriösen Rätsel, nächtlichen Beschattern, hypnotischen<br />

Gnomenaugen und nicht zuletzt mit einem bewaffneten Phantom<br />

zu tun. Nun ist ihr ganzes Können gefordert, um bei der Jagd nach<br />

dem geheimnisvollen ‚Schlangenstern‘ nicht auf der Strecke zu<br />

bleiben. Und es steht noch weit mehr auf dem Spiel...<br />

Aus der Reihe: Ein Fall für TKKG – Alarm im Raubtierhaus:<br />

Aufregung in der Millionenstadt! Ein Unbekannter hat nachts die<br />

Käfige der Zootiere geöffnet und nun spazieren Elefanten durch<br />

die Stadt und Affen plündern die Markstände. Doch als auch die<br />

gefährlichen Geparden aus ihrem Gehege verschwinden, breitet<br />

sich Angst und Schrecken aus. Klar, dass TKKG wissen wollen,<br />

wer dahintersteckt! Und schon bald haben sie eine heiße Spur, die<br />

sie direkt in die Fänge der Geparden treibt...<br />

Abzocke im Online-Chat: Patrick aus der 7a wird von der TKKG-<br />

Bande im Kaufhaus beim Klauen beobachtet. Als sie ihn zu Rede<br />

stellen, erfahren sie, dass von seinem Taschengeld-Konto seit einiger<br />

Zeit regelmäßig kleinere Beträge abgebucht werden. Hat er<br />

beim Surfen nicht aufgepasst? Ist er in eine Internet-Falle geraten?<br />

TKKG kümmern sich um den Fall und haben bald einen Verdacht.<br />

Aber wie lässt sich der gemeine Abzocker überführen?<br />

Aus der Reihe Bibi & Tina – Falsches Spiel mit Alex: Bibi, Tina<br />

und Alex freuen sich auf das Falkensteiner Distanzreiten. Sie wollen<br />

als Team antreten. Da kommt Elisabeth, die Tochter einer<br />

Freundin des Grafen, überraschend zu Besuch. Sie will ebenso<br />

beim Rennen mitmachen, aber alleine geht das nicht. Also beschließt<br />

sie, Alexander für sich zu gewinnen. Ob ihr das gelingt?<br />

Verloren im Schnee: Es ist Winter in Falkenstein, überall liegt<br />

Schnee. Als Mikosch zu Besuch kommt, bringt er zur Überraschung<br />

aller Skier mit. Er zeigt Bibi, Tina und Alexander, wie man<br />

sich darauf von Pferden ziehen lässt. Das ‚Skijöring‘ macht allen<br />

riesengroßen Spaß. Doch dann bricht plötzlich eine Schneekatastrophe<br />

über Falkenstein herein!<br />

Der geheimnisvolle Falke: Bei einem Ausritt finden Bibi, Tina und<br />

Alex einen verletzten Falken und bringen ihn zu Förster Buchfink,<br />

wo er sich schnell erholt. Es stellt sich heraus, dass der Falke zahm<br />

ist und sich beim Förster sehr wohlfühlt. Die Kinder schließen das<br />

Tier schnell ins Herz. Doch dann erscheint ein Falkner und fordert<br />

das Tier zurück.<br />

Aus der Reihe Kati & Azuro – Versteck am Hexenpfad: Sintflutartige<br />

Regenfälle in Flintrup. Kati und Cleo können nicht ausreiten<br />

und langweilen sich fast zu Tode. Da weckt eine Randnotiz in


Sozialpädagogische<br />

Einrichtungen<br />

7. März 2013<br />

9<br />

der Tageszeitung ihre Aufmerksamkeit. Kurz darauf kommen die<br />

Mädchen, ohne es zu ahnen, einer Diebesbande auf die Spur. Als<br />

Kati und Cleo endlich begreifen, dass sie als Einzige wissen, wie<br />

man die Ganoven stellen kann, geraten die Mädchen auf einem<br />

Ritt in allergrößte Gefahr. Ihre Lage scheint aussichtslos! Doch da<br />

beweist es sich wieder: Katis Fuchs, Azuro, ist ein ganz besonderes<br />

Pferd...<br />

Rettet Azuro!: Nach dem Tod ihrer Mutter ist in Katis Leben nichts<br />

mehr so wie es mal war. Ihr Vater Ludger wagt mit dem Kauf eines<br />

Reiterhofs, dem Fasanenhof, einen Neubeginn. Doch schnell gerät<br />

der Hof in finanzielle Schwierigkeiten. Kati ist verzweifelt. Durch<br />

Zufall trifft sie auf Azuro – ein ganz besonderes junges Pferd, das<br />

sofort Katis Herz erobert und ihr neuen Mut gibt. Doch Azuro ist in<br />

Gefahr. Kati will ihn aus seiner aussichtslosen Situation befreien<br />

und stößt zusammen mit ihrer Cousine Cleo auf die grausamen<br />

Machenschaften eines Pferdehändlers. Werden die Mädchen es<br />

schaffen, Azuro zu retten?<br />

Azuro startet durch!: Die finanzielle Lage auf dem Fasanenhof ist<br />

angespannt. Wenn nicht bald etwas passiert, muss der Reiterhof<br />

verkauft werden. Eine Katastrophe für Kati. Was soll dann aus ihr,<br />

ihrem Vater, Azuro und den anderen Pferden werden? Es muss<br />

dringend gelingen, alle freien Boxen auf dem Hof zu vermieten.<br />

Doch weder Kati noch ihre Cousine Cleo wissen wie. Dazu haben<br />

die Mädchen auch noch dauernd Ärger mit Nina, der Tochter eines<br />

Einstellers. Und als wäre das alles nicht genug, bringt der unerfahrene<br />

Azuro Kati auf einem Turnier in eine höchst gefährliche Lage...<br />

Sozialpädagogische<br />

Einrichtungen<br />

Gemeindejugendreferat <strong>Jettingen</strong><br />

Manfred Aberle und Katharina Fuchs<br />

Hauptstr. 11 (Bürger- und Jugendtreff, 1. Stock)<br />

Telefon: 07452/790559 (Büro), mobil: 0173/6945378<br />

Fax: 07452/6202510, E-Mail: info@jugendreferat-jettingen.de<br />

Homepage: www.jugendreferat-jettingen.de<br />

⇒ Bei allen Fragen zur Jugendarbeit<br />

⇒ Offenes Gesprächsangebot für Jugendliche und Eltern<br />

Sprechzeit: Donnerstag 16.00 bis 18.00 Uhr<br />

und nach Vereinbarung<br />

ALLEIN MIT KINDERN<br />

IN JETTINGEN<br />

Ein Nachmittag mit Informationen<br />

Begegnungen<br />

Anregungen<br />

Wenn Sie...<br />

alleinerziehend sind, in <strong>Jettingen</strong> leben, sich in verschiedenster<br />

Hinsicht Unterstützung wünschen oder einfach unverbindlich<br />

andere alleinerziehende Menschen kennen lernen möchten<br />

... laden wir Sie am<br />

Samstag, 23. März 2013 um 16.00 Uhr herzlich zu unserer<br />

Veranstaltung ein.<br />

Neue Teilnehmer/-innen sind herzlich willkommen,<br />

Programm:<br />

16.00 Uhr: Begrüßung<br />

Thema: „Urlaub allein mit Kind, geht das?<br />

Sie würden gerne Urlaub mit ihrem Kind machen,<br />

trauen sich aber nicht?!<br />

Wertvolle Tipps für Alleinreisende mit Kind<br />

sowie konkrete Vorschläge einiger Familienferienhotels<br />

sollen ermutigen den nächsten<br />

Urlaub zu planen.“<br />

Referentin:<br />

Ursula Sachs, Pädagogin PH, Gruppenleiterin<br />

im „Mutter-Kind-Programm“<br />

17.45 Uhr: Schlußrunde mit Kindern<br />

Für Kinder bis 12 Jahre wird begleitend<br />

Kinderbetreuung angeboten.<br />

Samstag,<br />

23. März 2013<br />

um 16.00 Uhr<br />

Bürger– und<br />

Jugendtreff <strong>Jettingen</strong><br />

VERANSTALTER<br />

Caritas Zentrum Böblingen<br />

Ursula Sachs<br />

Hanns-Klemm-Straße 1 A<br />

71034 Böblingen<br />

Telefon (0 70 31) 64 96 20<br />

Gemeindejugendreferat<br />

Manfred Aberle<br />

Hauptstraße 11<br />

71131 <strong>Jettingen</strong><br />

Telefon (0 74 52) 79 05 59<br />

ANMELDUNG: Bitte trennen Sie den Anmeldeabschnitt ab und<br />

senden ihn oder bringen ihn persönlich bis spätestens<br />

Donnerstag, 21. März 2013 an<br />

Bürger- und<br />

Jugendtreff in <strong>Jettingen</strong><br />

Jugendreferent Herr Aberle<br />

Hauptstraße 11<br />

71131 <strong>Jettingen</strong><br />

ANMELDUNG Für die Veranstaltung<br />

am 23. März 2013<br />

„Allein mit Kind/ern in <strong>Jettingen</strong>“<br />

Name, Vorname<br />

PLZ, Ort:<br />

Telefon/Telefax/E-Mail:<br />

Name der Kinder, Alter<br />

Unterschrift<br />

Landratsamt Böblingen<br />

Heike Wohlfeil<br />

Parkstraße 16<br />

71034 Böblingen<br />

Telefon (0 70 31) 6 63 12 89<br />

Ansprechpartnerin<br />

für die Gruppe:<br />

Angela Gemeindejugendreferat Rettenmaier<br />

<strong>Jettingen</strong><br />

Manfred Aberle und Katharina Fuchs<br />

Hauptstr. 11 (Bürger- und Jugendtreff, 1. Stock)<br />

Telefon: 07452/790559 (Büro), mobil: 0173/6945378<br />

Fax: 07452/6202510, E-Mail: info@jugendreferat-jettingen.de<br />

Homepage: www.jugendreferat-jettingen.de<br />

⇒ Bei allen Fragen zur Jugendarbeit<br />

⇒ Offenes Gesprächsangebot für Jugendliche und Eltern<br />

Sprechzeit: Donnerstag 16.00 bis 18.00 Uhr<br />

und nach Vereinbarung<br />

oder Rathaus <strong>Jettingen</strong><br />

Frau Ruoß<br />

Albstraße 2<br />

71131 <strong>Jettingen</strong><br />

Straße<br />

Der Unkostenbeitrag für Erwachsene in Höhe von 2 Euro ist<br />

bei der Veranstaltung am 23. Mäerz 2013 zu begleichen.<br />

Impressum: 2012, Landkreis Böblingen • Landratsamt Böblingen, Soziales


10 7. März 2013<br />

Mädchentreff <strong>Jettingen</strong><br />

Hey Girls,<br />

endlich ist es soweit...<br />

der Girls Club <strong>Jettingen</strong> öffnet seine Türen.<br />

Ab dem 7. März 2013 treffen wir uns jeden zweiten Donnerstag,<br />

15.45 bis 16.45 Uhr im Jugendtreff „Rem!x“ in Unterjettingen.<br />

...also packt euern Kalender aus und malt euch die Termine<br />

gaaaaanz dick an und kommt am Donnerstag gleich vorbei!<br />

mit Irina & Kati und nur für Mädels von 10 bis 14 Jahren!<br />

<br />

Mode, Spass, Mädchensachen!!!<br />

Jettinger Seniorentreff<br />

Teinacher Lied<br />

An den Hängen ragen Tannen,<br />

Wasser fließen in das Tal,<br />

sei gegrüßt, liebliches Teinach,<br />

von den Menschen fern und nah.<br />

Doch nicht nur ein plätschernd Bächlein<br />

prägt des Tales Angesicht,<br />

auch aus seiner Tiefe drängen<br />

helle Brunnen sich ans Licht.<br />

Was Antonia schon wusste,<br />

Dichter Scheffel auch bekannt,<br />

dass ein Wild die Stell‘ entdeckte,<br />

die jetzt Hirschquell‘ wird genannt.<br />

Und so preis´ ich Luft und Wasser<br />

in dem schönen Schwarzwaldort,<br />

mög´ er helfen allen Gästen,<br />

die Erholung suchen dort.<br />

(Frei nach dem „Teinacher Lied“<br />

von B.und W.Keitel, 1986)<br />

Nagold zum Baden und Kuren zu ihrer Sommerresidenz nach Bad<br />

Teinach gelangen konnten.<br />

Von der Höhe grüßt Zavelstein, die einst kleinste Stadt Württembergs,<br />

mit ihrer staufischen Burgruine und ihrem leider noch nicht<br />

auf gegangenen Naturschauspiel der Wildkrokusblüte.<br />

In Bad Teinach besichtigen wir die Sprudelfabrik der „Mineralbrunnen<br />

GmbH“. Es ist die „Heimat“ der feinen Mineralquellen und der<br />

berühmten „Hirschquelle“ mit ihrer besonderen Heilkraft. (Deutschlands<br />

meist getrunkenes Heilwasser!) Die Sage berichtet, dass ein<br />

Jäger die Mineralquelle entdeckte, als er der Fährte eines verwundeten<br />

Hirsches folgte.<br />

Vom Schauraum aus können wir den „Produktionsablauf“ verfolgen,<br />

von den drei Quellen bis zu den abgefüllten Flaschen der<br />

Marken „Classic“, „Medium“ und „Tafelwasser“. Die Mineral- und<br />

Heilwasser kommen aus über 1000 m tiefen Quellen des Schwarzwalds.<br />

Sie verleihen dem Wasser seine Reinheit und ausgewogene<br />

harmonische Mineralisierung.<br />

Nach einer Kaffeepause im früheren „fürstlichen Palais“ fahren<br />

wir über die Höhen der ehemaligen Silberbergwerkstadt Neubulach<br />

nach Ebhausen. Entlang des alten Schienenwegs des<br />

„Altensteigerles“ erreichen wir in Nagold das „Teufel-Areal“ und<br />

besuchen dort die faszinierende Modell eisenbahnanlage der<br />

„Nagolder Eisenbahnfreunde“.<br />

Mitglieder des Vereins werden uns die Anlage präsentieren. Dabei<br />

werden selbst unsere Seniorenherzen höher schlagen! Man sieht,<br />

wie sich die wirkliche Eisenbahngeschichte im Laufe der 175 Jahre<br />

entwickelt hat und die Zugautomatisierung vorangeschritten ist.<br />

Neben den verschiedenen Bauphasen, Landschaftsgestaltungen<br />

und Gebäudezeitstilen stehen natürlich an der Anlage die moderne<br />

„High-Tech-Ausstattung“, das technische „Know-How“ und<br />

vor allem die Loks und Zugpaare im Mittelpunkt des Geschehens.<br />

Etwa 40 unterschiedliche Zugqarnituren können gleichzeitig<br />

verkehren, fahrend auf insgesamt 350 m Gleisen und über 70 Weichen<br />

querend. Die Anlage ist vernetzt mit Kabeln von zusammen<br />

6 km Länge! Im Fahrbetrieb erleben wir auch eine digital gesteuerte<br />

Modulanlage (Demonstrationsanlage, Baugröße H0, M.l:87),<br />

auf der die verschiedenen Betriebsabläufe und Zugbewegungen<br />

simuliert werden können. Die Bahnstreck« Horb-Hochdorf-Calw-<br />

Pforzheim wird in Detailtreue wiedergegeben, incl. der Bahnhöfe<br />

von Gündringen und Nagold.<br />

Den Ausflug werden wir danach im „Gasthof Adler“ in Nagold<br />

ausklingen lassen.<br />

Termin: Freitag, 15. März 2013<br />

Abfahrt: 12.15 Uhr „Gasthaus Linde“/Sindl.Str., Obj.<br />

12.20 Uhr Gemeindezentrum <strong>Jettingen</strong><br />

12.25 Uhr Ev.Kirche und ehern. Rathaus, Uj.<br />

12.30 Uhr Haltestelle Mötzinger Str., Uj.<br />

Kosten:<br />

Anmeldung:<br />

13,00 Euro für Fahrt, Eintritt u.Führungen<br />

Telefon 7 44 11 (Rathaus, Frau Ruoß)<br />

Herzliche Einladung zu diesem „sprudelnden“ und „high-technischen“<br />

Halbtagesausflug!<br />

Bei unserem ersten Ausflug am Freitag, 15. März 2013, fahren wir<br />

ins nahe Nagold- und Teinachtal. Bei der Bahnstation Teinach<br />

geht es über die „Herrschaftsbrücke“, die eigens erbaut wurde,<br />

damit die Fürsten von Württemberg samt Gefolge bequem über die<br />

Geburtstage<br />

Wir gratulieren:<br />

am 8. März<br />

Frau Julie Prokein, Wielandstraße 7, zum 93. Geb.<br />

Frau Gülsen Kansu, Roßbergstraße 10, zum 72. Geb.


7. März 2013<br />

11<br />

am 9. März<br />

Frau Hermine Dietrich, Mötzinger Straße 5, zum 81. Geb.<br />

Frau Calogera Tumminello, Goethestraße 35, zum 76.Geb.<br />

Herrn Elmar Böing, Richard-Wagner-Str. 7, zum 73. Geb.<br />

Frau Irmgard Haag, Öschelbronner Straße 7, zum 70. Geb.<br />

am 10. März<br />

Frau Uta Zeiher, Herrenberger Straße 23, zum 73. Geb.<br />

am 11. März<br />

Herrn Wilhelm Nonnenmacher, Hohenrainstraße 1, zum 83. Geb.<br />

Frau Hildegard Renz, Imental 3, zum 72. Geb.<br />

am 12. März<br />

Herrn Heinrich Schäfer, Bussardstraße 19, zum 79. Geb.<br />

Frau Ute Cordes, Leintelstraße 53, zum 71. Geb.<br />

am 13. März<br />

Frau Margarete Ledong, Heubergring 10, zum 90. Geb.<br />

Frau Emilia Knaub, Heubergring 6, zum 77. Geb.<br />

Herrn Adolf Leyhr, Forchenweg 10, zum 77. Geb.<br />

Frau Elisabeth Klein, Uhlandstraße 3, zum 74. Geb.<br />

am 14. März<br />

Frau Gertrud Neuschl, Talstraße 10, zum 79. Geb.<br />

Frau Maria Rombs, Achalmstraße 10, zum 74. Geb.<br />

Goldene Hochzeit<br />

am 08.03. feiert das Ehepaar Günter u. Edeltraud Haarer, Killesweg<br />

11, das Fest der Goldenen Hochzeit.<br />

Hierzu herzlichen Glückwunsch!<br />

Volkshochschule <strong>Jettingen</strong>, Marktplatz 3<br />

Tel. (0 74 52) 7 87 88, Telefax (0 74 52) 7 40 60 72<br />

E-mail: vhs-jettingen@gmx.de<br />

Geschäftszeiten: Di 9.00 bis 12.00 Uhr /<br />

Do 15.00 bis 18.00 Uhr<br />

In den Ferien ist die Geschäftsstelle der VHS nicht besetzt.<br />

Leitung: Sabine Protschka, Urdorfstr. 5, Telefon (0 74 52) 88 95 85<br />

Das neue Programm ist auch auf der Homepage der Gemeinde<br />

<strong>Jettingen</strong> zu finden: www.jettingen.de<br />

(„Bildung und Betreuung“)<br />

Anmeldungen sind möglich per Fax, E-Mail oder an die Anschrift<br />

der Volkshochschule. Sie erhalten keine schriftliche Bestätigung,<br />

werden aber benachrichtigt, wenn ein Kurs ausgebucht ist oder<br />

nicht zustande kommt.<br />

Das neue Programm Frühjahr/Sommer 2013 mit einer Fülle an<br />

neuen und bewährten Angeboten ist erschienen und liegt an<br />

folgenden Stellen zur Abholung bereit:<br />

– Haus der Volkshochschule – Jettinger Einzelhandelsgeschäfte<br />

– Banken – Apotheke<br />

– Rathaus – Gemeindebücherei<br />

Programmvorschau<br />

Konzerte:<br />

Prorammänderung: Liederabend „An die Freude“<br />

Dorothea Rieger, Sopran<br />

Raphael Ettle, Cembalo<br />

Die Freiburger Sopranistin Dorothea Rieger und der in Herrenberg<br />

und Stuttgart tätige Kirchenmusiker Raphael Ettle (am Cembalo)<br />

bringen in der stimmungsvollen Atmosphäre der Sindlinger Mauritiuskirche<br />

Werke von Georg Friedrich Händel, Wolfgang Amadeus<br />

Mozart und Joseph Haydn zur Aufführung.<br />

Geschenkgutscheine der Gemeinde können für dieses Konzert<br />

eingelöst werden.<br />

JE 03<br />

So 10. März 2013, 18.00 Uhr<br />

Maurituskirche Sindlingen<br />

10,00 Euro<br />

Myriams Music Box – das etwas andere Wunschkonzert<br />

mit den „Theatersportlern“ Mirjam Woggon, Jakob Nacken<br />

und Stefan Töpelmann<br />

Wählen Sie frei aus Dutzenden Musikstilen, was sie hören (und<br />

sehen!) möchten. Sie bestimmen den Titel des Songs und welcher<br />

Gegenstand und welches Sprichwort im (gereimten!) Songtext<br />

vorkommen soll. Egal ob finsterer<br />

Gangsta-Rap oder leidenschaftlicher Tango, ob Hardrock oder<br />

Schnulze – die bezaubernde Myriam Mathieu und ihre charmanten<br />

Begleiter Jack Neck und Stefano Topolino erfüllen Ihnen an diesem<br />

Abend live Ihren ganz persönlichen Musikwunsch.<br />

„Myriams Music Box“ – das ist fulminante Improvisationskunst der<br />

Extraklasse!<br />

Jede Show ein Unikat! Ein wirklich einzigartiges, unvergessliches<br />

Vergnügen. Lassen Sie es sich nicht entgehen!<br />

Geschenkgutscheine der Gemeinde können für dieses Konzert<br />

eingelöst werden.<br />

JE 01<br />

Sa 16. März 2013, 20.00 Uhr<br />

Bürgersaal, Unterjettingen<br />

14,00 Euro Vorverkauf / 16,00 Euro Abendkasse<br />

Der Löwe lacht<br />

Ein Liederzirkus zum Mitsingen und Mitmachen<br />

für Kinder von 4-10 Jahren<br />

von und mit Christof und Vladislava Altmann<br />

Zirkusdirektor Christofferus Wackelzahn und Ladulina aus der<br />

weltberühmten Zirkusfamilie Pepperoni führen die Zuschauer gemeinsam<br />

durch ihren geliebten Liederzirkus „Pepperoni-Wackelzahn“.<br />

Also: „Hereinspaziert und nicht geniert!“ ruft Direktor Wackelzahn<br />

und kündigt als erste Attraktion den Löwen an. Doch der<br />

will erstmal nicht – ganz allein vor so vielen Menschen. Mit Hilfe<br />

der Zuschauer getraut er sich dann doch und singt gemeinsam mit<br />

den Kindern sein Lied „Der Löwe lacht“.


12 7. März 2013<br />

Sie erleben eine bunte Zirkusstunde, gespickt mit Liedern zum<br />

Mitsingen und Mitmachen. Also: Hereinspaziert und nicht geniert!<br />

JE 65<br />

So 7. April 2013, 15.00 Uhr<br />

Bürgersaal<br />

5,00 Euro Kinder,<br />

6,00 Euro Erwachsene<br />

Kursangebote:<br />

Fingerfood – schnell und raffiniert<br />

Ob bei Partys, Geburtstagsfeiern, Fernsehabenden – Fingerfood<br />

kommt immer gut an. Die Häppchen lassen sich prima vorbereiten,<br />

sind praktisch, sehen sehr appetitlich aus und kommen gut<br />

bei den Gästen an. Oliven-Empanadas,<br />

Asia Wraps, Bruschetta, Mini Quiche und vieles mehr können Sie<br />

an diesem Abend zubereiten – einfach und schnell, aber trotzdem<br />

kreativ und fein.<br />

Bitte mitbringen: Schürze, Geschirrtücher,<br />

Gefäße für Kostproben<br />

JE 31<br />

Silke Wessendorf<br />

Fr 15. März 2013, 18.00 bis 21.30 Uhr<br />

Werkrealschule <strong>Jettingen</strong>, Küche<br />

12,00 Euro + ca.12,00 Euro Lebensmittel u. Getränke<br />

Modeschmuck einzigARTig<br />

Exklusiver Modeschmuck aus hochwertigen Materialien<br />

In anregender Atmosphäre lernen Sie verschiedene Design-Techniken<br />

kennen und setzen diese individuell um. Sie fertigen Ihre<br />

eigenen Ketten, Ohrringe, Armbänder, Ringe oder andere<br />

Schmuckstücke. Dafür steht Ihnen eine große Auswahl an besonderen<br />

Perlen aus Glas & Acryl, Swarovski-Kristallen, Silberteilen<br />

und Naturelementen sowie ein umfangreiches Zubehörsortiment<br />

zur Verfügung.<br />

erkzeug wird zur Verfügung gestellt.<br />

JE 28<br />

Tina Quaas, Schmuckdesignerin<br />

So 24. März 2013, 11.00 bis 15.00 Uhr<br />

Haus der VHS, am Marktplatz<br />

17,00 Euro + Material nach Verbrauch<br />

Das Osterhuhn<br />

Bastelkurs für Kinder ab 6 Jahren<br />

Gack, gack, gack! Fröhlich brütet unser Osterhuhn seine Eier<br />

aus.<br />

Aus einem Styroporei (teilbar) werden wir ein Huhn basteln. Wir<br />

bekleben es mit Krepppapier und schneiden aus Filz Schwanz,<br />

Flügel und Hahnenkamm aus.<br />

Bitte mitbringen: Malerkittel<br />

JE 73<br />

Birgit Keller<br />

Mi 20. März 2013, 15.00 bis 16.30 Uhr<br />

Haus der VHS, am Marktplatz<br />

5,00 Euro + 3,00 Euro Material<br />

Ostern – wieso bringt der Hase die Eier?<br />

für Kinder ab 4 Jahren<br />

Wieso bringt der Hase die Eier? Und wieso sind die Eier bunt?<br />

Warum feiern wir Ostern? Alles rund um das Osterfest, kindgerecht<br />

verpackt und mit einer kleinen, österlichen Bastelei zum Abschluss.<br />

JE 66<br />

Dr. Alexandra Bauer,<br />

Kulturwissenschaftlerin<br />

Fr 22. März 2013, 15.00 bis 16.30 Uhr<br />

Haus der VHS, am Marktplatz<br />

8,00 Euro (inkl. 2,00 Euro Material)<br />

Faszination Puppenspiel – Stabpuppen bauen und spielen<br />

für Kinder ab 5 Jahren<br />

Ob „Wilder Kerl“, Prinzessin oder Zauberer – welche Stabpuppe<br />

ihr bauen wollt, bleibt eurer Fantasie und Kreativität überlassen.<br />

Wie man mit der Stabpuppe spielen und sie „zum Leben erwecken“<br />

kann, zeigt euch Puppenspielerin Christine Kümmel vom<br />

„Theater aus dem Köfferchen“.<br />

Bitte mitbringen: Malerkittel, Getränk.<br />

JE 69<br />

Christine Kümmel<br />

Mi 27. März 2013, 14.00 bis 17.00 Uhr<br />

(Osterferien)<br />

Haus der VHS, am Marktplatz<br />

12,00 Euro + 2,00 Euro Material<br />

Bilderbuchkino: „Lotties neues Badetuch“<br />

nach dem Bilderbuch von Petra Mathers<br />

für Kinder ab 4 Jahren<br />

Lottie, ein weißes Huhn, bekommt von ihrer Tante Mattie ein Paket.<br />

Darin befindet sich ein rotes Badetuch mit weißen Tupfen – gerade<br />

rechtzeitig für das Picknick am Strand mit dem Enterich Herbert.<br />

Am Meer erweist sich das Tuch als sehr nützlich...<br />

Bitte mitbringen: Malerkittel<br />

JE 71<br />

Birgit Keller<br />

Sa 13. April 2013, 10.30 bis 12.00 Uhr<br />

Gemeindebücherei<br />

5,00 Euro<br />

Schmuckfabrik – wir entwerfen unseren eigenen Schmuck<br />

Armbänder, Ketten, Anhänger aus Fimo<br />

für Kinder ab 8 Jahren<br />

Aus ofenhärtender Modelliermasse (Fimo) stellen wir eigene Perlen<br />

her. Ihr entschiedet, welche Farben und Formen eure Schmuckstücke<br />

erhalten sollen. Eurer Kreativität sind hierbei keine Grenzen<br />

gesetzt! Die fertigen Perlen können wir zu stylischen Hals- und<br />

Armketten, Schlüssel- und Taschenanhänger auffädeln. Vielleicht<br />

habt aber auch ihr eine eigene kreative Idee? Eines ist sicher: Jedes<br />

Schmuckstück wird einzigartig werden!<br />

Bitte mitbringen: Malerkittel<br />

Im Zusammenarbeit mit dem Jugendreferat<br />

JE 70<br />

Katharina Fuchs, Jugendreferentin<br />

Di 26. März 2013, 10.00 bis 12.00 Uhr,<br />

Do 28. März 2013, 10.00 bis 11.30 Uhr<br />

Bürgerzentrum, Jugendreferat<br />

10,00 Euro + ca. 6,00 Euro Material<br />

Babymassage – Berührung mit Respekt®<br />

für Babys ab 3 Monaten<br />

Babymassage stärkt die Bindung zwischen Eltern und Kind, verbessert<br />

das Verständnis für das Verhalten des Babys und trägt zur<br />

Entspannung sowohl der Eltern als auch des Babys bei. Die regelmäßigen<br />

Massagen beeinflussen die Körperfunktionen des Babys<br />

positiv und können dem Kind helfen besser zur Ruhe zu kommen,<br />

ruhigen Schlaf zu finden, das Immunsystem zu stärken und Blähungen<br />

und Koliken zu mildern.<br />

Bitte mitbringen: Isomatte, bequeme Kleidung, großes Handtuch<br />

Für diesen Kurs können „Stärke“-Gutscheine eingelöst werden.


7. März 2013<br />

13<br />

JE 17<br />

Ulrike Hanselmann<br />

Infoabend: Di 9. April 2013, 20.00 bis 21.00 Uhr<br />

Kurs: dienstags, ab 16. April 2013, 10.00 bis 11.00 Uhr<br />

Haus der VHS, am Marktplatz<br />

40,00 Euro, 6 Termine<br />

Die 5 Säulen der Erziehung<br />

Wege zu einem Miteinander von Eltern und Kindern<br />

Seminar<br />

Wie sieht ein stabiles Fundament für eine entwicklungsfördernde<br />

Erziehung aus?<br />

Auf welchen 5 tragfähigen Säulen baut eine Erziehung auf, die<br />

unsere Kinder zu selbstverantwortlichen Menschen heranwachsen<br />

lässt?<br />

Dieser Abend soll Mut machen zur Erziehung, aber auch Mut zu<br />

Fehlern – denn Eltern können und sollen nicht „perfekt“ sein.<br />

JE 16<br />

Angela Knupfer, Familienpädagogin<br />

Mi 10. April 2013, 20.00 bis 22.15 Uhr<br />

Haus der VHS, am Marktplatz<br />

10,00 Euro (max. 15 Teiln.)<br />

EDV- und Internetgrundlagen mit dem eigenen Notebook<br />

Grundkurs für Einsteiger/innen<br />

In diesem Kurs können die Teilnehmer/innen mit dem eigenen<br />

Notebook arbeiten. Sie lernen die Nutzung der gesamten Tastatur,<br />

die diversen Anschlüsse (Schnittstellen) für externe Geräte (USB-<br />

Sticks, Digicams u.a.), die wichtigen Grundlagen im Betriebssystem<br />

Windows und ihre vorhandenen Programme (Textverarbeitung,<br />

Windows Explorer u.a.)auf dem Notebook. Sie lernen und<br />

üben, wie neue Programme und der Zugang zum Internet zu installieren<br />

sind. Wichtige Internetadressen und Grundlegendes für<br />

das Surfen im Internet werden vermittelt. Die individuellen Fragen<br />

und Interessen der Teilnehmer/innen sind ein sehr wichtiger Punkt<br />

im Seminar. Das Seminartempo ist für Einsteiger/innen optimiert<br />

und es wird ohne Stress und Eile vorgegangen. Grundkenntnisse<br />

im Umgang mit Maus und Tastatur sind erforderlich.<br />

Bitte eigenes Notebook mitbringen!<br />

JE 18<br />

Karl Dietz<br />

dienstags, ab 9. April 2013, 9.00 bis 12.00 Uhr<br />

Haus der VHS, am Marktplatz<br />

76,00 Euro, 4 Termine<br />

Jettinger Literatur-Zirkel<br />

Von Stendhal bis Flaubert<br />

Der Streifzug durch die französische Literaturgeschichte wird fortgesetzt<br />

mit den großen Romanen des 19. Jahrhunderts. Victor<br />

Hugo, Alexandre Dumas, Stendhal (Marie Henri Beyle), Honoré de<br />

Balzac und Gustave Flaubert schufen mit ihren Werken ein Kolossalgemälde<br />

der Pariser Gesellschaft ihrer Zeit. Die bedeutendsten<br />

Romane dieser Epoche wie „Rot und Schwarz“ (Stendhal), „Notre<br />

Dame de Paris“ und „Les Misérables“ (Hugo), „Der Graf von Monte<br />

Christo“ und „Die Kameliendame“ (Dumas, Vater und Sohn),<br />

„Vater Goriot“ (Balzac) und „Madame Bovary“ (Flaubert) werden<br />

besprochen.<br />

JE 21<br />

Ursula Schöppe<br />

dienstags, ab 9. April 2013,19.30 bis 21.00 Uhr<br />

Haus der VHS, am Marktplatz<br />

24,00 Euro, 4 Termine<br />

Qigong mit dem Idogo-Stab<br />

Durch gezielte Alltagsübungen wird die Körperhaltung optimiert.<br />

Verspannungen lösen sich, Bewegungen werden weich und geschmeidiger.<br />

Koordination und Gleichgewicht werden durch einfache<br />

Übungen geschult. Die Übungen sind einfach für jedes Alter<br />

zu erlernen. Idogo-Stäbe werden zur Verfügung gestellt.<br />

JE 37<br />

Ursula Ickrath<br />

dienstags, ab 16. April 2013, 18.00 bis 19.00 Uhr<br />

Rathaus <strong>Jettingen</strong>, Mehrzweckraum<br />

38,50 Euro (bei 7 Teiln.), 8 Termine<br />

+ 1,00 Euro Ausleihgebühr Idogo-Stab pro Termin<br />

Malen mit Acryl – Die Lust am Experiment<br />

Wochenendworkshop für Anfänger/innen und Fortgeschrittene<br />

Im Kurs werden die Grundtechniken der Acrylmalerei vermittelt.<br />

Beim Experimentieren mit den Farben entstehen Kompositionen<br />

mit unterschiedlichen Strukturen und Dichten aus denen eigene<br />

Bildideen entwickelt werden. Eigene unfertige Arbeiten können<br />

mitgebracht und besprochen werden.<br />

Nassklebeband und Zeichenkarton können bei Bedarf auch im<br />

Kurs erworben werden.<br />

Materialliste bei Anmeldung.<br />

JE 26<br />

Elena Schmidt<br />

Sa 27. April 2013, 10.00 bis 17.00 Uhr,<br />

So 28. April 2013, 10.00 bis 16.00 Uhr<br />

Haus der VHS, am Marktplatz<br />

50,00 Euro (max. 8 Teiln.), 2 Termine<br />

Kurse, die in der Zeit von 8. – 14.3. beginnen:<br />

Backen nur für Männer: Quiche und Strudel<br />

Bitte mitbringen: Schürze, Geschirrtücher, Transportbehälter für<br />

Kuchen<br />

JE 33<br />

Anneliese Gauß<br />

Fr 8. März 2013, 19.00 bis 22.00 Uhr<br />

Werkrealschule <strong>Jettingen</strong>, Küche<br />

10,00 Euro + Lebensmittel<br />

VHS-Internettreff<br />

Treffpunkt für Fragen und Antworten rund um Internet und Web 2.0<br />

Dieses neue Kursangebot bietet Internetnutzern die Möglichkeit,<br />

Fragen zum Umgang mit dem Internet und Web 2.0 einzubringen.<br />

Karl Dietz betreut dieses Angebot und steht mit Rat und Tat zur<br />

Verfügung.<br />

Eigenes Notebook mitbringen, wenn vorhanden.<br />

JE 20<br />

Karl Dietz<br />

Mi 13. März 2013, 17.00 bis 19.00 Uhr<br />

Haus der VHS, am Marktplatz<br />

5,00 Euro<br />

Qigong und Taiji Qigong<br />

für Anfänger/innen und Fortgeschrittene<br />

Noch Plätze frei!<br />

JE 36<br />

Dr. phil. Anette Niethammer<br />

mittwochs, ab 13. März 2013, 8.15 bis 9.15 Uhr<br />

Rathaus, Mehrzweckraum<br />

57,50 Euro, 12 Termine


14 7. März 2013<br />

Noch Plätze frei!<br />

Diese Kurse haben bereits begonnen, es gibt aber<br />

noch freie Plätze. Interessenten können an einer<br />

unverbindlichen Schnupperstunde teilnehmen:<br />

1, 2, Step – Tanzen für Kids<br />

für Kinder von 6 – 8 Jahren<br />

JE 80<br />

Ute Kugel<br />

mittwochs, 16.00 bis 17.00 Uhr<br />

Bürgersaal, Unterjettingen<br />

Just dance!<br />

Tanzen für Kinder von 9 – 12 JahrenJE 81<br />

Ute Kugel<br />

montags, 16.45 bis 17.45 Uhr<br />

Bürgersaal, Unterjettingen<br />

Hatha-Yoga<br />

JE 40<br />

Victoria Arnau<br />

freitags, 17.00 bis 18.00 Uhr<br />

GS Unterjettingen, Gymnastikraum<br />

JE 41<br />

Victoria Arnau<br />

freitags, 18.15 bis 19.15 Uhr<br />

GS Unterjettingen, Gymnastikraum<br />

Fitness-Mix – Fit in die neue Woche<br />

JE 45<br />

Annette Renz<br />

montags, 18.30 bis 20.00 Uhr<br />

Turnhalle Oberjettingen<br />

Rückenfitness am Nachmittag (NEU)<br />

JE 56<br />

Manuel Klenk<br />

mittwochs, 16.30 bis 17.30 Uhr<br />

GS Unterjettingen, Gymnastikraum<br />

Fit bleiben im Alter<br />

Sitzgymnastik mit Musik für Senioren<br />

mit Gedächtnisübungen<br />

JE 60<br />

Vera Kern<br />

montags, 10.00 bis 11.00 Uhr<br />

Haus der VHS, am Marktplatz<br />

Schwetzingen und Mannheim –<br />

Reise zu den Meisterwerken des Barock<br />

2-tägige Studienfahrt mit Konzertbesuch bei den Schwetzinger<br />

Festspielen<br />

Die Studienreise beginnt mit einer Führung in Schloss Mannheim,<br />

der Winterresidenz der pfälzischen Kurfürsten, das ab<br />

1720 unter Kurfürst Carl Philipp als eines der größten Barockschlösser<br />

am Oberrhein entstand. Im Zweiten Weltkrieg fast<br />

völlig zerstört, erstrahlt es seit April 2007 in neuem Glanz. Mit<br />

der Wiederherstellung der Beletage erhielt das Schloss sein<br />

Herzstück zurück.<br />

Am Abend steht ein Besuch der Schwetzinger Festspiele auf<br />

dem Programm. Die belgische Sängerin Sophie Karthäuser sowie<br />

das mehrfach preisgekrönte L’Orfeo Barockorchester unter<br />

Leitung von Michi Gaigg führen im Rokokosaal des Schwetzinger<br />

Schlosses Sinfonien von Wolfgang Amadeus Mozart (1756-<br />

1791) und Ouvertüren u. Arien von André-Ernest-Modeste<br />

Grétry (1741-1813) auf.<br />

Am zweiten Tag werden wir Schloss und Schlossgarten<br />

Schwetzingen, die Sommerresidenz der pfälzischen Kurfürsten,<br />

besichtigen. Hierher zog man in der warmen Jahreszeit,<br />

mit dem gesamten Hofstaat. Das Innere des Schlosses ist<br />

kostbar ausgestattet und der großartige Schlossgarten, mit<br />

seinen einzigartigen und vielfältigen Bauten, ein Gartendenkmal<br />

von europäischem Rang. Von der barocken Geometrie zum<br />

natürlichen Landschaftsbild englischer Gärten erlebte die Gartenanlage<br />

mehrere Stilepochen der Gartenkunst.<br />

JE 05<br />

Sabine Protschka (Reisebegleitung)<br />

Führungen vor Ort<br />

Fr 7. bis Sa 8. Juni 2013<br />

Anmeldung bitte bis spätestens Mo 25. März 2013 !<br />

Bitte fordern Sie einen Sonderprospekt an.<br />

Core – Workout<br />

JE 42<br />

Manuel Klenk<br />

mittwochs, 17.30 bis 18.30 Uhr<br />

GS Unterjettingen, Gymnastikraum<br />

Zumba-Fitness®JE 44<br />

Andreas Beckel<br />

mittwochs, 18.30 bis 19.30 Uhr<br />

Bürgersaal<br />

Powerfitness<br />

JE 48<br />

Bergit Müller-Höfer<br />

mittwochs, 20.15 bis 21.30 Uhr<br />

Turnhalle Oberjettingen<br />

Gesundheitstraining<br />

JE 52<br />

Anton Neuper<br />

montags, 18.35 bis 20.00 Uhr<br />

GS Unterjettingen, Gymnastikraum<br />

Für Kinder übernehmen wir Verantwortung<br />

– dank Ihrer Spende!<br />

Spendenkonto<br />

Albert-Schweitzer-Kinderdorf e. V.<br />

Sparkasse Hohenlohekreis / Konto 57204 / BLZ 622 515 50<br />

www.albert-schweitzer-kinderdorf.de<br />

Damit tun Sie viel Gutes!


7. März 2013<br />

15<br />

Gemeindekindergarten Albstraße<br />

Albstraße 4,<br />

Telefon 889108,<br />

E-Mail: kindergarten-albstrasse@web.de<br />

Leiterin: Stefanie Holzapfel<br />

Hüpfen, springen, turnen...<br />

Der Waldkindergarten besucht das Paladion<br />

„Kasper<br />

und das<br />

Gespenst“<br />

Kasperletheater im Kindergarten Albstraße<br />

Albstraße 4<br />

71131 <strong>Jettingen</strong><br />

mit Kaffee und Kuchen<br />

Kuchen auch zum Mitnehmen<br />

Samstag,09.03.2013<br />

Einlass: 13:30 Uhr<br />

Aufführungen um 14:00Uhr, 15:00Uhr und<br />

16:00Uhr<br />

Dauer der Aufführung ca. 30 Minuten<br />

Eintritt: 2,- € pro Person<br />

DANKE FÜR DIE SPENDE:<br />

Waldkindergarten <strong>Jettingen</strong> e.V.<br />

„Für eine Zeit halten wir deine kleinen Hände fest.<br />

Dein Herz aber ein Leben lang.“<br />

„Die Räder vom Bus, die rollen dahin...“, sangen die Kinder des<br />

Waldkindergartens <strong>Jettingen</strong>, als sie auf den Bus warteten, um mit<br />

diesem zur S-Bahn nach Herrenberg, und mit der Bahn nach<br />

Böblingen zu fahren. Allein das war schon für viele Kinder ein Ereignis,<br />

um so aufgeregter waren sie dann als sie im Vorraum des<br />

Paladions durch das Fenster auf die Bewegungslandschaft schauen<br />

durften und sich voller Vorfreude in die Kabinen begaben. Von<br />

einem geschulten Betreuer wurden ihnen die Geräte und die Regeln<br />

erklärt, wie beispielsweise, dass nur einer auf das Trampolin<br />

durfte, damit sich niemand verletzt. Der Betreuer war die ganze<br />

Zeit anwesend, gab Hilfestellung und Tipps und betätigte die Bungee<br />

– Longe. So hüpften die kleinen Waldameisen auf dem Trampolin,<br />

kletterten, rutschten, sprangen ins Kissenbecken, versteckten<br />

sich dort, ruhten sich aus, hielten ein Pläuschchen, oder<br />

schauten dem einen oder anderen beim Bungee zu, bei dem sogar<br />

eine unserer Erzieherinnen einen Sprung wagte.<br />

<br />

Katharina Kouniou<br />

Liebe Familie Röhm,<br />

herzlichen Glückwunsch zur Geburt Euer<br />

Ella<br />

wünschen<br />

der Waldkindergarten,<br />

Eltern, Elternbeiräte, Erzieher und der Vorstand.<br />

Warten auf den Bus


16 7. März 2013<br />

Das Waldameisen Team:<br />

Stefanie Fouquet (1. Vorstand), Tel. (0 74 52) 88 24 17,<br />

e-Mail: stefanie.fouquet@googlemail.com<br />

Inge Schilling (Waldkindergarten-Leiterin),<br />

Tel. (0 70 32) 7 17 27<br />

oder auch:<br />

2. Vorstand: Cordula Maidel, Telefon (0 74 52) 7 40 68 85<br />

Kassenwart: Ingrid Hillburger, Telefon (0 74 52) 73 00<br />

Beisitzer: Anja Achilles, Telefon (0 74 52) 81 84 14<br />

Arvid Buth, Telefon (0 74 52) 74 09 87<br />

Lynn-Ann Gauger, Telefon (0 74 52) 6 05 21 10<br />

Elke Rinderknecht, Telefon (0 74 52) 70 22<br />

Unsere Homepage: www.waki-jettingen.de<br />

Friedrich-Fröbel-Schule<br />

Wir laden herzlich ein zu<br />

„Wie funktioniert die Schule?“<br />

am Dienstag, 19. März 2013, 19.30 bis 21.30 Uhr<br />

Mensa Markwegschulzentrum<br />

Schießtäle, bei der Markwegsporthalle<br />

Themen:<br />

• Tipps zum Schulstart<br />

• Hausaufgaben, helfen – aber wie?<br />

• Lernen leicht gemacht<br />

• Eltern-Lehrergespräche zielgerichtet führen<br />

• Möglichkeiten der Elternmitwirkung<br />

Die Teilnahme ist kostenlos!<br />

Vorschau für 23. Oktober 2013:<br />

Vertiefung der Themen:<br />

• Hausaufgaben, helfen – aber wie?<br />

• Lernen leicht gemacht<br />

• Eltern-Lehrergespräche zielgerichtet führen<br />

• Schulsystem und Zuständigkeiten<br />

Fragen? Melden Sie sich bitte.<br />

Nur einmal hingefallen!“, berichtete die 18-jährige Laura strahlend<br />

vom Ausflug der Herrenberger Friedrich-Fröbel-Schule ins Polarion<br />

Bad Liebenzell. Auch die anderen Schülerinnnen und Schüler<br />

zeigten sich begeistert. Lehrerin Nicole Walter wertete den Besuch<br />

als vollen Erfolg. Jede Schülerin und jeder Schüler sei zu seinem<br />

Recht gekommen, die flotten Eisflitzer genau so wie die vorsichtigen<br />

Anfänger. Möglich wurde die Fahrt, wie bereits im letzen Jahr,<br />

durch das Engagement des Herrenberger Versicherungsbüros<br />

Walter Rieth von den „Helvetia Versicherungen“. Die anschließende<br />

Einladung zu einem zünftigen Imbiss rundete das Wintersportvergnügen<br />

ab.<br />

Foto: Anatol Kotte<br />

» Wir befreien<br />

Kinderarbeiter.<br />

Weltweit.<br />

Helfen Sie mit.«<br />

terre des hommes<br />

befreit ausgebeutete Kinder.<br />

Das unterstütze ich.<br />

Bitte helfen auch Sie –<br />

mit Ihrer Spende!<br />

www.tdh.de<br />

Bildung ist der Schlüssel zum Erfolg.<br />

Dabei ist die Rolle der Eltern von entscheidender Bedeutung. Einen<br />

wichtigen und großen Beitrag zur Bildung leistet die Schule.<br />

Darum ist für den Schulerfolg unserer Kinder die Zusammenarbeit<br />

von Eltern und Schule sehr wichtig.<br />

Für eine erfolgreiche Schulzeit ihres Kindes geben wir Ihnen, liebe<br />

Eltern, Tipps für einen gelingenden Schulstart. Wir geben, bei Bedarf,<br />

einen kurzen Überblick über die Themen Hausaufgaben, Lernen<br />

und Eltern-Lehrergespräch (siehe auch Vorschau Oktober).<br />

Wir zeigen die Möglichkeiten der Elternmitwirkung auf und weisen<br />

auf kommende Termine (bsp. Einschulungsfeier) hin. Auf Wunsch<br />

erklären wir das Schulsystem und die Zuständigkeiten.<br />

Fragen sind jederzeit willkommen.<br />

Durchgeführt wird der Kurs von Veronika Gerlach und Eva Morszeck<br />

die ihre Erfahrungen nicht nur als Mütter schulpflichtiger Kinder,<br />

sondern auch als langjährige Elternvertreterinnen einbringen.<br />

Zudem haben sie an Weiterbildungsmaßnahmen der Elternstiftung<br />

Baden-Württemberg teilgenommen.<br />

Rückgabe bis Dienstag, 12. März 2013 an die/den Klassenlehrer/<br />

in bzw. Erzieherin oder per Mail: vorstand@geb-herrenberg.de<br />

<br />

Anmeldung<br />

Am Kurs „Wie funktioniert die Schule?“ am Dienstag, 19. März<br />

2013, 19.30 bis 21.30 Uhr Mensa Markwegschulzentrum nehme<br />

ich teil:<br />

(Name)<br />

(Schule / Kindertageseinrichtung)<br />

Übersetzer wird benötigt für:<br />

türkisch, russisch, griechisch, italienisch, kroatisch, englisch, albanisch<br />

(zutreffendes bitte einkreisen)<br />

andere Sprache


7. März 2013<br />

17<br />

Hilde-Domin-Schule in Herrenberg feiert Jubiläum<br />

Einladung zum Ehemaligentreffen: Offizieller Festakt am Freitag,<br />

15. März 2013 um 18.00 Uhr<br />

An der Hilde-Domin-Schule (Berufliches Schulzentrum) im Herrenberger<br />

Längenholz gibt es im aktuellen Schuljahr mehrere<br />

Gründe zum Feiern.<br />

Unter Anderem<br />

wurde das Hauptgebäude vor 30 Jahren erstellt<br />

bildet die Hilde-Domin-Schule seit 40 Jahren Erzieherinnen und<br />

Erzieher an der Fachschule für Sozialpädagogik aus<br />

engagiert sich die Hilde-Domin-Schule seit 30 Jahren in der<br />

Berufsvorbereitung Jugendlicher<br />

wurde der Förderverein der Schule vor 20 Jahren gegründet<br />

und der erste Adventsbasar abgehalten.<br />

Die Hilde-Domin-Schule nimmt dies zum Anlass, einen Abend gemeinsam<br />

zu feiern. Hierzu sind insbesondere alle ehemaligen<br />

Lehrkräfte wie auch Schülerinnen und Schüler, welche an der<br />

Hilde-Domin-Schule eine Berufsausbildung absolviert haben,<br />

eingeladen. Sie haben im Verlauf des Abends die Möglichkeit,<br />

frühere Mitschülerinnen und Mitschüler wie auch Lehrkräfte zu<br />

treffen und sich über alte und neue Zeiten zu unterhalten.<br />

Der Abend beginnt um 18.00 Uhr mit einem offiziellen Festakt<br />

und einem sich anschließenden gemeinsamen Umtrunk.<br />

In der zweiten Hälfte des Abends besteht die Möglichkeit, sich in<br />

verschiedenen Räumen mit ehemaligen Mitschülerinnen und<br />

Mitschülern wie auch den Lehrkräften zu treffen und gemütlich<br />

beisammen zu sitzen.<br />

Zum Abschluss (ca. 20.00 Uhr ) treten zwei Schauspieler des<br />

Theaters Lindenhof (Melchingen) auf und spielen unterhaltsame<br />

Szenen aus dem Schulleben.<br />

Die Schulleitung und das Kollegium der Hilde-Domin-Schule würden<br />

sich freuen, wenn viele Ehemalige die Einladung zu diesen<br />

Abend wahrnehmen könnten und zum gemeinsamen Feiern in die<br />

Hilde-Domin-Schule kommen.<br />

www.hilde-domin-schule.de<br />

Termine der Familienbildungsstätte<br />

Herrenberg und Umgebung<br />

4C-18 · Hast du Töne?<br />

Naturwissenschaft für Kinder von 4 – 6 Jahren in Begleitung<br />

Kinder sind neugierig und kleine Forscher. Heute drehen sich unsere<br />

Experimente um alles, was tönt und wir hören ganz genau hin.<br />

Was hören wir z.B., wenn es ganz still ist? Still bleibt es allerdings<br />

nicht, denn mit verschiedenen Materialien bauen wir „Krachmacher“.<br />

Und unsere Töne können wir nicht nur hören, sondern auch<br />

sehen und fühlen.<br />

Termin: Sa., 16. März 2013, 14.00 bis 15.30 Uhr<br />

Ort: Klosterhof, Bronngasse 13, Raum 2.2<br />

Leitung: Dr. Carola Pickhardt, Diplom-Chemikerin,<br />

Trainerin im Projekt Haus der kleinen Forscher<br />

Gebühr: für Erwachsene + 1 Kind 10 Euro, inkl. Mat.<br />

Anmelden können sie sich schriftlich in unserer Geschäftsstelle,<br />

Stuttgarter Straße 10, 71083 Herrenberg, Telefax 50 82 24, e-mail:<br />

anmeldung@fbs-herrenberg.de und unter www.fbs-herrenberg.de.<br />

Bitte benutzen Sie für Ihre Anliegen auch unseren Anrufbeantworter.<br />

Persönliche Informationen erhalten Sie gerne während unserer Öffnungszeiten:<br />

dienstags und freitags von 9.00 bis 11.30 Uhr und<br />

donnerstags von 17.00 bis 18.30 Uhr, Telefon (0 70 32) 2 11 80.<br />

Während der Schulferien bleibt unser Büro geschlossen.<br />

Anmeldungen sind dann nur schriftlich möglich!!!<br />

Weitere Informationen unter www.fbs-herrenberg.de<br />

Ärztlicher Sonntagsdienst<br />

Für die Praxen in Bondorf, Gäufelden, <strong>Jettingen</strong>, Mötzingen,<br />

Rottbg.-Hailfingen u. Rottbg.-Seebronn:<br />

9. / 10. März 2013<br />

Dr. Speer, Mötzingen,<br />

Telefon 7 63 30<br />

Zahnärztlicher Bereitschaftsdienst<br />

Für den Landkreis Böblingen<br />

Auskunft erteilt die Kassenärztliche Vereinigung Stuttgart unter der<br />

Nummer (07 11) 7 87 77 22<br />

(Warten auf Ansage für den übrigen Kreis Böblingen)<br />

Apotheken<br />

Der Dienst beginnt morgens um 8.30 Uhr und endet am nächsten<br />

Tag um 8.30 Uhr.<br />

9. März 2013<br />

Apotheke am Markt, Altensteig, Poststraße 31<br />

Telefon (0 74 53) 36 50<br />

Stadt-Apotheke, Horb, Wilhelmstraße 3<br />

Telefon (0 74 51) 22 15<br />

Apotheke Aidlingen, Aidlingen, Badstraße 2<br />

Telefon (0 70 34) 53 55<br />

10. März 2013<br />

Apotheke Wildberg, Wildberg, Marktstraße 20<br />

Telefon (0 70 54) 51 32<br />

Sonnen-Apotheke, Gärtringen, Grabenstraße 62 B<br />

Telefon (0 70 34) 2 10 29<br />

Tierärztlicher Notdienst<br />

9. / 10. März 2013<br />

Dr. Biet und Wanschura, Nagold, Iselhauser Straße 65<br />

Telefon 8 13 00<br />

Zentraler kinderärztlicher Notdienst<br />

Zentraler kinderärztlicher Notdienst für den Kreis Böblingen<br />

Kinderklinik Böblingen, Bunsenstraße 120<br />

Telefon (0 70 31) 66 80<br />

Samstag, Sonntag, Feiertage: ab 9.00 Uhr<br />

Werktags: ab 19.30 Uhr<br />

Telefonische Anmeldung nicht erforderlich!<br />

Störungsnummern<br />

– bei Gasstörungen oder Gasgeruch ist folgende Telefonnummer<br />

24 Std. geschaltet: EnBW, Betriebsstelle Nagold, Telefon<br />

(0 74 52) 84 68 12<br />

– Bei Stromstörungen wenden Sie sich an die: EnBW, Herrenberg,<br />

Telefon (08 00) 3 62 94 77<br />

– Bei Störungen im Kabelnetz wenden Sie sich an die<br />

Service-Nr. (08 00)8 88 81 12<br />

www.kindernest-rumaenien.de<br />

HILFE FÜR KINDER IN NOT


18 7. März 2013<br />

Einladung zum AOK-Gesprächskreis<br />

Der nächste AOK-Gesprächskreis findet am kommenden Montag,<br />

12. März 2013, um 19.00 Uhr in den Räumen der Sozial-Diakoniestation<br />

Oberes Gäu, Heubergring 10, 1. Stock, statt.<br />

Informations-, Anlauf- und Vermittlungsstelle Oberes Gäu<br />

Zweckverband<br />

Sozial-Diakoniestation<br />

Oberes Gäu<br />

„WIR FÜR SIE,<br />

DAMIT SIE DAHEIM BLEIBEN KÖNNEN“<br />

Kranken- und Altenpflege zuhause<br />

Heubergring 10, 71131 <strong>Jettingen</strong><br />

Telefon (0 74 52) 7 89 55, Fax: 7 82 35<br />

Pflegedienstleiterin: Frau Marianne Klauser<br />

Bürozeiten: Mo.–Fr., 8.00–12.00 Uhr<br />

Außerhalb der Bürozeiten nimmt ein Anrufbeantworter Ihr Anliegen<br />

entgegen.Der Anrufbeantworter wird täglich um 7.00, 12.00,<br />

16.30, 19.00 und 21.00 Uhr abgehört.<br />

Bitte hinterlassen Sie Name, Adresse und Telefonnummer und<br />

schildern Sie Ihr Anliegen.<br />

Für persönliche Gespräche vereinbaren Sie bitte mit uns einen<br />

Beratungstermin.<br />

Rufbereitschaft in pflegerischen Notfällen:<br />

für Pflege-Sachleistungsempfänger:<br />

21.00—6.00 Uhr<br />

Entnehmen Sie die Notrufnummer bitte der vor Ort liegenden<br />

Dokumentenmappe!<br />

Pro Notfalleinsatz entstehen Gebühren entsprechend unserer<br />

Gebührenordnung in Höhe von bis zu 40,00 Euro.<br />

Bitte wenden Sie sich bei medizinischen Notfällen direkt an<br />

den Notarzt. Tel.: 112<br />

Telefonnummern im Rathaus<br />

Zentrale: 07452/7 44-0<br />

Bareither, Ingrid Gemeindekasse 7 44-23<br />

Burkhardt, Hans Michael Bürgermeister 7 44-11<br />

Haag, Birgit Finanzverwaltung 7 44-25<br />

Häring, Stefan Poststelle 7 44-41<br />

Hasenburger, Jochen<br />

Hauser, Otto<br />

Leiter Ordnungsamt<br />

u. Bürgerbüro 7 44-30<br />

Leiter Technisches<br />

Ortsbauamt 7 44-16<br />

Holzhauer, Peter Leiter Hauptamt 7 44-14<br />

Lang, Walter Leiter Finanzverwaltung 7 44-24<br />

Maulbetsch, Damaris<br />

Bürgerbüro<br />

Melde- und Passwesen 7 44-34<br />

Notter, Monika Hauptamt 7 44-12<br />

Rinderknecht, Renate<br />

Rink, Evi<br />

Bürgerbüro<br />

Rente und Soziales 7 44-32<br />

Bürgerbüro<br />

Melde- und Passwesen 7 44-33<br />

Ruoß, Judith Vorzimmer Bürgermeister 7 44-11<br />

Schöllkopf, Andrea Bürgerbüro / Standesamt 7 44-31<br />

Wagner, Simone Hauptamt 7 44-13<br />

Wagner, Ursula Technisches Ortsbauamt 7 44-15<br />

Widmaier, Marina Finanzverwaltung 7 44-22<br />

Gemeindebauhof: 0 74 52 / 88 95 - 6 54<br />

Fax: 0 74 52 / 7 40 - 3 12<br />

Wichtige Notrufnummern<br />

Polizeiposten Gäu 0 70 32/9 54 91-0<br />

Polizei 110<br />

Feuerwehr 112<br />

Rettungsdienst 112<br />

Wochenenddienst haben:<br />

9. / 10. März 2013<br />

Sr. Claudia S., Sr. Gabi W., Sr. Susanne, Sr. Anita, Sr. Simona, Fr.<br />

Krause<br />

Alzheimer?<br />

Kreuzstr. 34 · 40210 Düsseldorf<br />

www.alzheimer-forschung.de<br />

Schon heute leiden rund 1,2 Millionen<br />

Menschen an der Alzheimer-Krankheit.<br />

Tendenz steigend. Deshalb ist weitere<br />

Forschung nötig!<br />

Sie wollen mehr über Alzheimer wissen?<br />

Wir informieren Sie kompetent und<br />

kostenlos unter:<br />

0800 / 200 400 1<br />

(gebührenfrei)<br />

S09<br />

Öffnungszeiten<br />

Bürgerbüro Montag und Freitag 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr<br />

Dienstag 9.00 Uhr bis 12.30 Uhr<br />

15.00 Uhr bis 18.00 Uhr<br />

Donnerstag 9.00 Uhr bis 12.30 Uhr<br />

<br />

15.30 Uhr bis 19.00 Uhr<br />

Übrige Ämter: Montag und Freitag 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr<br />

Dienstag 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr<br />

15.00 Uhr bis 17.00 Uhr<br />

Donnerstag 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr<br />

15.30 Uhr bis 19.00 Uhr


7. März 2013<br />

19


20 7. März 2013<br />

Krankenpflegeverein <strong>Jettingen</strong> e.V.<br />

In der Trägerschaft der bürgerlichen Gemeinde sowie der beiden<br />

evangelischen Kirchengemeinden in Ober- und in Unterjettingen<br />

stehend, nimmt der Krankenpflegeverein folgende Aufgaben<br />

wahr:<br />

Nachbarschaftshilfe<br />

Brigitte Schmidt<br />

Aischbachstraße 1<br />

Telefon 6 05 38 86<br />

Email: Nachbarschaftshilfe-<strong>Jettingen</strong>@Kabelbw.de<br />

Bürozeiten:<br />

Montag und Dienstag<br />

Donnerstag<br />

Freitag<br />

10.00 bis 11.30 Uhr<br />

16.30 bis 18.00 Uhr<br />

10.30 bis 12.00 Uhr<br />

(und nach Vereinbarung)<br />

In ehrenamtlicher Tätigkeit helfen Mitbürger der Gemeinde in der<br />

häuslichen Versorgung von älteren, hilfsbedürftigen Menschen und<br />

Familien in der Gemeinde <strong>Jettingen</strong> mit.<br />

Unsere Hilfsangebote sind: Betreuung, Spazierengehen; Häusliche<br />

Pflege (Kochen, Putzen, Betten machen etc.); Familienhilfe (Betreuung<br />

von Kindern, Hausaufgabenhilfe, Haushalt Begleitung) und<br />

Fahrt in Therapiegruppen, zum Arzt, Krankenhaus.<br />

Unser Mittagstisch findet immer montags von 11.30 bis 13.00<br />

Uhr im DRK-Altenpflegeheim „Franziska-von-Hohenheim-Stift“<br />

statt. Wir laden Sie dazu herzlich ein.<br />

Der Seniorenmittagstisch bietet Ihnen die Möglichkeit, in geselliger<br />

Runde bei einem Schwätzchen ein leckeres Mittagessen<br />

zu sich zu nehmen, nach dem Motto „gemeinsam statt<br />

einsam“.<br />

Wenn Sie einen Fahrdienst benötigen holen wir Sie gerne von<br />

zu Hause ab. Rufen Sie unseren Herr Günther, Telefon 7 66 95<br />

oder Mobil (01 72) 2 17 52 12 an.<br />

Für den Fahrdienst zum Montagsmittagstisch wird 1,00 Euro<br />

Kostenbeteiligung pro Person erhoben.<br />

Auf Ihren Besuch und über neue Gäste freuen wir uns immer.<br />

<br />

Ihr DRK-Seniorenmittagstisch-Team<br />

Essen auf Rädern<br />

Von ehrenamtlichen Mitbürgern wird der Service „Essen auf<br />

Rädern“ angeboten. Dieses Angebot soll hauptsächlich Einwohnern<br />

zur Verfügung stehen, für die die tägliche Zubereitung<br />

eines warmen Mittagessens aus verschiedenen Gründen nicht<br />

mehr möglich ist.<br />

Den Service können aber auch Familien und Haushalte nur vorübergehend<br />

in Anspruch nehmen, weil sich z.B. die Mutter im<br />

Krankenhaus oder in Kur befindet, oder wenn man z.B.selbst<br />

krank ist.<br />

Angeboten werdentäglich 3 verschiedene Menüs zur Auswahl,<br />

u.a. auch als Schonkost z.B. für Diabetiker.<br />

Jedes Menü besteht aus einer Suppe, einem Hauptgang und<br />

einem Nachtisch.<br />

Das Essen wird in Warmhaltebehältern rechtzeitig zum MIttag<br />

zu Hause angeliefert.<br />

Die Kosten liegen derzeit bei 6,80 Euro/Menü; 7,30 Euro/Diät-<br />

Menü für Mitglieder. Für Nichtmitglieder 7,50 Euro/Menü<br />

und 8,00 Euro/Diät-Menü.<br />

Wenn mit diesem Angebot auch Ihr Interesse geweckt wurde,<br />

können Sie sich gern an Herrn Max Rauser, Telefon 7 51 74<br />

oder an Frau Jutta Gutekunst, Telefon 6 05 28 72 wenden.<br />

Thamar<br />

Beratungsstelle gegen sexuelle Gewalt<br />

Stuttgarter Straße 17, 71032 Böblingen<br />

Telefon (0 70 31) 22 20 66, Fax (0 70 31) 22 20 63<br />

Frauen helfen Frauen e.V.<br />

Bürozeiten<br />

Montag, Dienstag, Donnerstag<br />

Mittwoch<br />

Notrufzeiten<br />

Nachts<br />

Samstag, Sonntag und Feiertag<br />

10.00 bis 13.00 Uhr<br />

13.00 bis 16.00 Uhr<br />

20.00 bis 7.00 Uhr<br />

durchgehend<br />

Deutsches Rotes Kreuz<br />

Ortsverein Mötzingen-Oberes Gäu<br />

Der DRK-Ortsverein Mötzingen – Oberes Gäu hält seine Jahreshauptversammlung<br />

am Samstag, den 16. März 2013, um 20.00 Uhr<br />

im Rot-Kreuz-Haus in Mötzingen, Vollmaringer Straße 20, ab. Die<br />

Tagesordnung lautet wie folgt:<br />

1. Begrüßung und Bericht des 1. Vorsitzenden<br />

2. Jahresberichte der Gemeinschaftsleitungen<br />

3. Kassenbericht<br />

4. Bericht der Kassenprüfer<br />

5. Entlastungen<br />

6. Grußworte<br />

7. Ehrungen<br />

8. Sonstiges<br />

Die aktiven und fördernden Mitglieder sowie Freunde und Gönner<br />

unseres Vereins sind herzlich dazu eingeladen.<br />

Unsere Aktiven bitten wir um vollzählige Teilnahme in Dienstkleidung.<br />

Der Jettinger Seniorenbürgerbus<br />

Seniorenbürgerbüros<br />

Wenn Sie zum Einkaufen, Arzt / Apotheke, Friseur, Rathaus müssen<br />

oder auch einen Bekannten besuchen möchten und selbst<br />

nicht mehr hinkommen, können Sie sich bei der Gemeinde <strong>Jettingen</strong><br />

bis montags 16.00 Uhr, unter der Telefon-Nr. (0 74 52)<br />

Seniorenbürgerbus<br />

7 44 11 melden.<br />

Der Jettinger ehrenamtliche Seniorenbürgerbus<br />

Fahrdienst ist immer dienstags (außer an Feiertagen)<br />

zwischen<br />

Wenn Sie zum Einkaufen, 13.00 Arzt/ und Apotheke, 17.00 Uhr Friseur, Rathaus müssen<br />

unterwegs. oder auch Das einen Fahrzeug Bekannten ist mit einer besuchen Hebeeinrichtung möchten und für selbst Rollstühle<br />

mehr ausgestatet, hinkommen, so können dass auch Sie sich Rollstuhlfahrer bei der Gemeinde transportiert Jettin­<br />

nicht<br />

gen, werden Tel. können. 07452/ 744-11melden.<br />

Es handelt sich um ein ehrenamtliches Angebot der Gemeinde<br />

-<br />

und des Roten Deutschen Kreuzes.


7. März 2013<br />

21<br />

Begleitung ist<br />

aktiv sein – passiv sein<br />

tun – nicht tun<br />

wach sein, um Bedürfnisse zu erkennen<br />

was plagt, was stört, „unerledigte Dinge?“<br />

ausprobieren ist erlaubt<br />

Reaktionen beobachten<br />

Fingerspitzengefühl<br />

Zeit mitbringen – Alltag vor der Tür lassen<br />

eigene Unsicherheit annehmen<br />

wenn wir glauben zu wissen, was der andere mag,<br />

liegen wir manchmal genau daneben<br />

der Kranke hat die Regie<br />

Fotos – Phantasien<br />

Wut, Zorn, Trauer, Hilflosigkeit dürfen sein<br />

Wünsche erspüren<br />

aushalten<br />

Weiterbildung<br />

ich bin dankbar für das, was ich erlebt habe, ich kann gehen<br />

Nachtwache<br />

auch Tote kann man streicheln.<br />

Rathaus, 71149 Bondorf im Gäu<br />

Hindenburgstraße 33<br />

Sprechzeiten: Montag 8.00 - 11.00 Uhr<br />

Dienstag<br />

13.00 - 16.00 Uhr<br />

Mittwoch<br />

8.00 - 11.00 Uhr<br />

Donnerstag 15.00 - 18.00 Uhr<br />

Freitag<br />

8.00 - 11.00 Uhr<br />

Leiterin: Regina Stukenborg-Jung<br />

Telefon (0 74 57) 9 46 39 69<br />

Mail:<br />

info@pflegestuetzpunkt-boeblingen.de<br />

Web:<br />

www.pflegestuetzpunkt-boeblingen.de<br />

<br />

– HOSPIZDIENST – was ist das?<br />

Wir kommen zu chronisch Kranken und deren Angehörigen.<br />

Wir begleiten Schwerkranke und Sterbende.<br />

Vermittlung von Kinderhospizdiensten.<br />

Unsere Mitarbeiter sind ausgebildet in der Hospizarbeit.<br />

Wir sind qualifiziert durch Palliative-Care Ausbildung<br />

Es entstehen Ihnen keine Kosten, da unser Dienst ehrenamtlich ist.<br />

Wir nehmen die Schweigepflicht ernst.<br />

Wir fragen nicht nach Religion oder Konfession.<br />

Wir halten Sitzwache bei Tag und bei Nacht.<br />

Auf Wunsch begleiten wir Sie in Ihrer Trauer.<br />

Die Häufigkeit und Dauer der Besuche legen wir mit<br />

Ihnen zusammen fest.<br />

Da wir für Sie persönlich da sein wollen, übernehmen wir<br />

keine Hausarbeiten und Einkäufe.<br />

Nehmen Sie Kontakt auf:<br />

Einsatzleitung: Rita Brukner<br />

Telefon (0 74 57) - 590 43 21<br />

Trägerschaft: Evangelische Altenheimat<br />

Sie können uns bei unserer Arbeit finanziell unterstützen und<br />

fördern. Auch kleine Beiträge helfen.<br />

Spendenkonto: Evangelische Altenheimat<br />

Kreissparkasse Böblingen<br />

Konto Nr. 950 466 – BLZ 603 501 30<br />

WICHTIG: Verwendungszweck Hospizdienst<br />

Ihre Spende erreicht die Menschen. Sie findet Verwendung in der<br />

Ausbildung und Fortbildung unserer Mitarbeiter. Um für Ihre Spende<br />

danken zu können und für die Spendenbescheinigung brauchen<br />

wir Ihre Anschrift. Danke.<br />

Christiane Kipp<br />

Betreuungsgruppe „Allerlei“ in Mötzingen<br />

Regelmäßig jeden Dienstagnachmittag um 14.00 Uhr trifft sich eine<br />

kleine Gruppe Menschen im evangelischen Gemeindehaus in<br />

Mötzingen. Ein Teil von ihnen sind Menschen mit einer dementiellen<br />

Erkrankung, die gemeinsam mit einer Krankenschwester und<br />

einem Team von ehrenamtlich Tätigen den Nachmittag gemeinsam<br />

verbringen.<br />

Für die Erkrankten bedeuten diese Stunden ein Rauskommen aus<br />

dem häuslichen Alltag und ein geselliges Zusammenkommen mit<br />

anderen. Dabei wird Rücksicht auf ihre Erkrankung und Lebenssituation<br />

genommen, sodass sich die dementiell Erkrankten wohl<br />

fühlen in dieser geschützten Umgebung.<br />

Gleichzeitig spüren die Angehörigen eine Entlastung, weil sie wis-


22 7. März 2013<br />

sen, dass der Erkrankte einen angenehmen Nachmittag verbringt<br />

und sie dadurch persönlichen Freiraum gewinnen können.<br />

Die Mitarbeiterinnen gestalten den Nachmittag abwechslungsreich<br />

und kurzweilig, sie haben Zeit für die Gäste und können Zuwendung<br />

durch Gespräch und gemeinsames Tun vermitteln. So<br />

verbringen allerlei Menschen mit allerlei Aktivitäten die gemeinsamen<br />

Stunden.<br />

Weitere Interessierte wenden sich bitte an Fr. Klauser von der Sozialdiakoniestation<br />

Oberes Gäu, Telefon (0 74 52) 7 89 55 oder an<br />

den Pflegestützpunkt (0 74 57) 9 46 39 69.<br />

Rentenangelegenheiten<br />

Erziehungszeiten gibt es auch für Väter<br />

(DRV BW) Die ersten drei Jahre nach der Geburt eines Kindes<br />

werden in der gesetzlichen Rentenversicherung mit einer<br />

Pflichtbeitragszeit berücksichtigt. Diese Kindererziehungszeit<br />

kann entweder die Mutter oder der Vater für ihre oder<br />

seine spätere Rente gutgeschrieben bekommen. Wenn der<br />

Vater die Zeit erhalten soll, müssen die Eltern gleich nach der<br />

Geburt des Kindes tätig werden. Darauf weist die Deutsche<br />

Rentenversicherung Baden-Württemberg hin.<br />

Für jedes ab 1992 geborene Kind werden drei Jahre Kindererziehung<br />

angerechnet, für Geburten davor ein Jahr. Diese Kindererziehungszeit<br />

erhöht die spätere Rente um rund 28 Euro pro Jahr – 84<br />

Euro für drei Jahre.<br />

Die Kindererziehungszeit wird im Rentenkonto des Elternteils gutgeschrieben,<br />

der das Kind überwiegend erzogen hat. Erziehen<br />

Mutter und Vater das Kind gemeinsam, erhält grundsätzlich die<br />

Mutter die Zeit. Soll der Vater die Kindererziehungszeit erhalten –<br />

zum Beispiel wenn er Elternzeit in Anspruch nimmt – müssen die<br />

Eltern eine gemeinsame Erklärung bei der Rentenversicherung zur<br />

Zuordnung der Monate abgeben. Diese gilt nur für ganze Monate<br />

in die Zukunft und rückwirkend höchstens für zwei Monate.<br />

Mehr Informationen zu den Kindererziehungszeiten enthalten die<br />

Broschüren der Deutschen Rentenversicherung „Kindererziehung:<br />

Ihr Plus für die Rente“ und „Rente: Jeder Monat zählt“. Diese<br />

können telefonisch unter der Nummer 0721 825 23888 oder per<br />

E-Mail (presse@drv-bw.de) angefordert werden. Im Internet (www.<br />

deutsche-rentenversicherung-bw.de) stehen sie ebenfalls als<br />

PDF-Download zur Verfügung.<br />

Weitere Auskünfte zu den Themen Rente, Rehabilitation und Altersvorsorge<br />

gibt es bei der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg<br />

in den Regionalzentren und Außenstellen sowie<br />

bei den ehrenamtlich tätigen Versichertenberaterinnen und -beratern<br />

im ganzen Land, über das kostenlose Servicetelefon unter<br />

0800 100048024 und im Internet unter www.deutsche-rentenversicherung-bw.de.<br />

Öffnungszeiten des Wertstoffhofes <strong>Jettingen</strong><br />

Mittwoch und Freitag<br />

von 15.00 bis 18.00 Uhr<br />

Samstag <br />

von 9.00 bis 15.00 Uhr<br />

Frösche<br />

Milde Temperaturen locken die ersten Frösche<br />

und Kröten an ihre Laichplätze<br />

Amphibienwanderung beginnt – Geschwindigkeitsbegrenzungen<br />

beachten – zum Schutz der Helfer<br />

Noch sind die Temperaturen nachts zu niedrig und es ist zu trocken,<br />

aber die Amphibienwanderung wird demnächst beginnen.<br />

Bei abendlichen Bodentemperaturen von über 5 Grad und feuchter<br />

Witterung wird es Frösche und Kröten bald wieder zu ihren<br />

Laichplätzen ziehen. Auf dem Weg dorthin müssen sie oft verkehrsreiche<br />

Straßen überqueren und das endet für viele Tiere tödlich.<br />

Auch im Landkreis Böblingen können in den Hauptwandernächten<br />

bis Ende April wieder viele Straßen zu tödlichen<br />

„Amphibienfallen“ werden.<br />

Um ein Massensterben von Tieren auf den Straßen zu verhindern,<br />

hat der Landkreis in den letzten Jahren Schutzeinrichtungen entlang<br />

der Wanderwege geschaffen. Dauerhafte Leitsysteme aus<br />

Stahlblech, tunnelähnliche Durchlässe unter den Straßen und moderne<br />

Kunststoffgeflechte und Folien am Straßenrand sorgen inzwischen<br />

vielerorts für gefahrlose Wanderungen der Amphibien.<br />

Die Kreisstraße zwischen Aidlingen und Dätzingen wird in diesem<br />

Jahr zwischen der Abzweigung nach Lehenweiler und dem Ortsanfang<br />

Dätzingen während der Amphibienwanderung erstmals<br />

vollständig gesperrt (wie berichtet). Um die Einschränkungen für<br />

den Verkehr so gering wie möglich zu halten, wurde eine Schranke<br />

errichtet, die nur in den tatsächlichen Wandernächten der Amphibien<br />

die Straße zwischen 18.30 Uhr abends und 5.00 Uhr am<br />

nächsten Morgen vollständig sperrt. Autofahrer sollten die entsprechenden<br />

Hinweisschilder beachten, eine Umleitung wird ausgeschildert.<br />

Immer wenn die Umleitungsstrecke aktiviert ist, besteht<br />

die Sperrung, so dass keine Fahrt über die Straße möglich<br />

ist. Linienbusse sind von der Sperrung nicht betroffen; sie können<br />

die Schranken per Fernbedienung öffnen, müssen aber mit reduzierter<br />

Geschwindigkeit über die gesperrte Strecke fahren. Die<br />

Sperrung dient in erster Linie den ehrenamtlich tätigen Helferinnen<br />

und Helfern, die in den letzten Jahren auf dem unübersichtlichen<br />

und schmalen Streckenabschnitt immer wieder lebensbedrohlichen<br />

Situationen durch Autofahrer ausgesetzt waren.<br />

Zahlreiche weitere Ehrenamtliche helfen zusätzlich überall im<br />

Kreis, indem sie die Frösche und Kröten an besonders gefährdeten<br />

Stellen ohne Tunneldurchlässe am Straßenrand einsammeln<br />

und in Eimern über die Straßen tragen. Im Dunkeln sind die Helfer<br />

trotz Warnwesten oft selbst gefährdet. Das Landratsamt und die<br />

Stadt Sindelfingen haben deshalb wieder an fünf Stellen Tempolimits<br />

festgelegt, die wohl bis Ende April gelten werden.<br />

Auf der Kreisstraße zwischen Sindelfingen und Vaihingen, im Bereich<br />

der Hinterlinger Seen, gilt ein Tempolimit von 30 Kilometern<br />

pro Stunde, wenn Wanderaktivitäten zu verzeichnen sind und aus<br />

diesem Grund Helfer auf der teilweise unübersichtlichen Strecke<br />

unterwegs sind. An vier weiteren Streckenabschnitten ist die Geschwindigkeit<br />

auf 70 Kilometer pro Stunde von 20.00 Uhr abends<br />

bis 6.00 Uhr am nächsten Morgen begrenzt. Das gilt auf der Landesstraße<br />

zwischen Weil der Stadt und Merklingen im Bereich des<br />

Merklinger Ried; auf den Kreisstraßen zwischen Gärtringen und<br />

Deckenpfronn im Bereich des Waldes, und zwischen Rohrau und<br />

Nufringen beim Gewerbegebiet und auf der Kreisstraße zwischen<br />

Tailfingen und Hailfingen.<br />

Sobald die Wandertätigkeiten beginnen, werden die Tempolimits<br />

eingerichtet. Die Tempo 30 Schilder werden bei Bedarf vor Ort<br />

durch die Helfer aktiviert. Das Landratsamt bittet alle Autofahrer<br />

um die Einhaltung der Geschwindigkeitsbegrenzung. Nur so sei es<br />

möglich, die Sicherheit der Helfer zu gewährleisten, die mit ihrer<br />

ehrenamtlichen Arbeit vom Aussterben bedrohte Tierarten schützen.<br />

Nach Bedarf wird das Landratsamt auch wieder Radarkontrollen<br />

an den Amphibienwanderstrecken vornehmen.<br />

Stück<br />

Kreuzstr. 34 · 40210 Düsseldorf<br />

www.alzheimer-forschung.de<br />

für Stück ...<br />

bauen Sie mit uns an einer Zukunft,<br />

in der Alzheimer geheilt werden kann.<br />

Möchten Sie weitere Informationen?<br />

Schreiben oder rufen Sie uns an unter:<br />

0800 / 200 400 1 (gebührenfrei)<br />

Bitte senden Sie mir folgende Materialien:<br />

◦ Über die Alzheimer-Krankheit<br />

◦ Über eine Fördermitgliedschaft<br />

◦ Über eine Forschungspatenschaft<br />

Name<br />

Vorname<br />

Straße, Hausnr.<br />

PLZ, Ort<br />

Z8


7. März 2013<br />

23<br />

Kreisbauernverband<br />

Böblingen e.V.<br />

-<br />

----------------------------------------------<br />

Marienstr. 12, 71083 Herrenberg<br />

Tel.: 07032-27 09 6<br />

Fax: 07032-27 09 80<br />

----------------------------------------------<br />

Ende des amtlichen Teils<br />

Ökumene in <strong>Jettingen</strong><br />

Ansprechpartner: Pfarrer Wilhelm Kern, Marktplatz 7,<br />

Tel. 7 56 10, Fax: 79 08 19, E-Mail: EvKiOberjettingen@t-online.de<br />

Evangelische Kirchengemeinde<br />

Unterjettingen – Michaelskirche<br />

Hauptstraße 53<br />

Pfarrer Michael Lang<br />

Tel. 79 03 23, Fax 79 03 24<br />

Bürozeiten: Di. + Fr. von 9.00 bis 12.00 Uhr<br />

Do., 16.00 bis 18.00 Uhr<br />

Info: www.evki-unterjettingen.de<br />

E-Mail: Pfarramt.Unterjettingen@elkw.de<br />

Unsere Gottesdienste:<br />

Sonntag, 10. März 2013 – Lätare –<br />

9.30 Gottesdienst mit Tauffeier<br />

Pfarrer Michael Lang<br />

Opfer für die Studienhilfe<br />

10.30 Mitmachgottesdienst im Gemeindehaus<br />

Wolfgang Isenburg, Gefährdetenhilfe Enzklösterle<br />

und Team des Mitmachgottesdienstes<br />

Opfer für die Gefährdetenhilfe Enzklösterle<br />

Anschließend gemeinsames Mittagessen<br />

im Gemeindehaus<br />

Weitere Veranstaltungen, zu denen wir herzlich einladen:<br />

Donnerstag, 7. März 2013<br />

16.45 bis 17.25 Uhr Kicolino<br />

17.30 bis 18.20 Uhr Kico<br />

18.30 bis 19.30 Uhr Evang. Jugendchor <strong>Jettingen</strong><br />

Montag, 11. März 2013<br />

19.15 Jungbläser<br />

20.00 Posaunenchorprobe<br />

Dienstag, 12. März 2013<br />

9.30 Spielkreis I Krabbelschnecken<br />

14.00 Frauenkreis<br />

19.30 Kirchenchorprobe


24 7. März 2013<br />

Mittwoch, 13. März 2013<br />

9.30 Bibelgesprächskreis im Gemeindehaus<br />

15.00 Konfirmandenunterricht Gruppe I (bis 16.30 Uhr)<br />

16.45 Konfirmandenunterricht Gruppe II (bis 18.15 Uhr)<br />

Donnerstag, 14. März 2013<br />

16.45 bis 17.25 Uhr Kicolino<br />

17.30 bis 18.20 Uhr Kico<br />

18.30 bis 19.30 Uhr Evang. Jugendchor <strong>Jettingen</strong><br />

Samstag, 16. März 2013<br />

16.00 Ökumenisches Männervesper im Gemeindehaus<br />

Referentin: Annette Heizmann, Theologin u. Religionspädagogin<br />

aus Hirrlingen.<br />

im Ev. Gemeindehaus Herrenberg, Erhardtstr. 4, Beginn<br />

15.00 Uhr, Ende gegen 21.00 Uhr.<br />

Kosten: 22,-- Euro (incl. Programm u.Verpflegung) Begrenzte<br />

Teilnehmer<br />

Anmeldung: bis 2. April 2013<br />

Kontakt: Beate Hauser, Telefon (0 74 52) 7 82 18,<br />

beatehauser@kabelbw.de,<br />

Taufen<br />

Am Sonntag, 10. März 2013 werden im Gottesdienst getauft:<br />

Eva Schiller, Öschelbronner Str. 10/2 und<br />

Noah Luke Göttler, Ipfweg 5.<br />

Die nächsten Taufsonntage sind am 31. März 2013, 5. Mai 2013<br />

und 16. Juni 2013 Zur Taufanmeldung oder bei Fragen zur Taufe<br />

wenden Sie sich bitte an das Evang. Pfarramt, Telefon 79 03 23,<br />

möglichst während der Bürozeiten: Dienstag und Freitag von 9.00<br />

bis 12.00 Uhr und Donnerstag von 16.00 bis 18.00 Uhr.<br />

Frauenkreis<br />

Am Dienstag ist um 14.00 Uhr Frauenkreis im Gemeindehaus. Heidi<br />

Vogt ist an diesem Nachmittag bei uns und spricht zum Thema:<br />

Frauenschicksale, die mich berührt haben – Was hat sie durchgetragen?<br />

Wir laden herzlich zu diesem interessanten Nachmittag<br />

ein!<br />

Fußballspiel<br />

Wer möchte kann wieder Karten<br />

für den VfB Stuttgart bekommen.<br />

Spiel gegen Borussia Mönchengladbach<br />

am Sonntag 14. April 2013 um 15.30 Uhr.<br />

Sitzplatzkarte und Sportbag/Rucksack Puma<br />

26,00 Euro<br />

Anmeldung und Zahlung bis spätestens Freitag, 15. März 2013 an<br />

Berthold Hauser, Telefon 7 82 18.<br />

Pfarrbüro<br />

Das Sekretariat im Pfarramt ist vom 12. bis 15. März 2013 nicht<br />

besetzt. Pfarrer Michael Lang ist nach Rücksprache zu erreichen.<br />

Liederabend „An die Freude“<br />

Dorothea Rieger, Sopran – Raphael Ettle, Cembalo<br />

Die Freiburger Sopranistin Dorothea Rieger und der in Herrenberg<br />

und Stuttgart tätige Kirchenmusiker Raphael Ettle (am Cembalo)<br />

bringen in der stimmungsvollen Atmosphäre der Sindlinger Mauritiuskirche<br />

Werke von Georg Friedrich Händel, Wolfgang Amadeus<br />

Mozart und Joseph Haydn zur Aufführung.<br />

So 10. März 2013, 18.00 Uhr, Maurituskirche Sindlingen<br />

10,00 Euro<br />

Für diese Veranstaltung der VHS <strong>Jettingen</strong> sind Karten der Abendkasse<br />

erhältlich.<br />

Männervesper<br />

Am Samstag, 16. März 2013 ist um 16.00 Uhr ein ökumenisches<br />

Männervesper im Evang. Gemeindehaus Unterjettingen. Wilhelm<br />

Kern, Kreisrat aus <strong>Jettingen</strong>, referiert zum Thema: „Was geht uns<br />

der Kreistag an?“ – Bericht und Gespräch über Aufgaben und<br />

Kompetenzen des Kreistages Böblingen. Wir laden dazu herzlich<br />

ein! Weitere Infos in der Ökumene-Spalte!<br />

Der BezirksArbeitskreis Frauen (BAF-Team) lädt ein:<br />

OASEN-Tag für Frauen jeden Alters zum Thema:<br />

„Segnet Gott immer die Falschen?“ Wie finde ich die „innere Balance“<br />

im Alltag?<br />

Herzliche Einladung zum nächsten<br />

Mitmachgottesdienst<br />

am 10. März 2013<br />

mit Wolfgang Isenburg<br />

von der Gefährdetenhilfe Enzklösterle<br />

und dem Team des<br />

Mitmachgottesdienstes<br />

um 10.30 Uhr im Gemeindehaus<br />

Anschließend gemeinsames Mittagessen<br />

Das Team des MMGD<br />

Evangelische Kirchengemeinde<br />

Oberjettingen – Martinskirche<br />

Telefon: 7 56 10 Fax: 79 08 19<br />

E-Mail: pfarramt.oberjettingen@elkw.de<br />

thomas.wingert@elkw.de<br />

Homepage: www.gemeinde.oberjettingen.elk-wue.de<br />

Pfarrer: Thomas Wingert<br />

Pfarrbüro Öffnungszeiten: Dienstag+ Freitag, 9.00 bis 12.00 Uhr<br />

Mittwoch von 18.00 bis 20.00 Uhr<br />

Pfr. Wingert ist vom 13. – 16. März 2013 auf der Tagung der Landessynode.<br />

Donnerstag, 7. März 2013<br />

9.00 „Stufen des Lebens“, Kurs 1, Martinshaus<br />

„Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und erstirbt,<br />

bleibt es allein; wenn es aber erstirbt, bringt es viel Frucht.“<br />

(Johannes 12, 24)<br />

Sonntag, 10. März 2013 –<br />

Lätare – 4. Sonntag der Passionszeit –<br />

9.50 Gemeinsamer Gottesdienst mit der Süddeutschen<br />

Gemeinschaft, Predigt: Pfr. Wingert.<br />

Das Opfer ist für die Studienhilfe bestimmt.<br />

11.00 bis 11.30 Uhr, Bücherei, Pfarrhaus


7. März 2013<br />

25<br />

Montag, 11. März 2013<br />

18.30 „XXL-Die Mädchenjungschar“,<br />

(10 bis 13 Jahre), Martinshaus<br />

19.30 „Stufen des Lebens“, Kurs 1, Martinshaus<br />

Dienstag, 12. März 2013<br />

9.30 Krabbelgruppe, Martinshaus<br />

Der Frauenkreis fährt am Vormittag zum Frauenkreis<br />

nach Nufringen, Martinshaus<br />

19.15 Gitarrenkreis, Martinshaus<br />

19.30 Öffentliche Kirchengemeinderatssitzung, Martinshaus<br />

Herzliche Einladung ins „Casino M-House“<br />

Mittwoch, 13. März 2013<br />

Versuchen Sie Herzliche Ihr Glück Einladung bei Roulette, ins „Casino Black-Jack, M-House“ Pferderennen,<br />

14.30 Konfirmandenunterricht, Gr. A+Gr. B, Martinshaus Bingo und anderen Spielen.<br />

18.00 Bubenjungschar (Jungs ab der 3. Klasse), Martinshaus Versuchen Leckere Sie Cocktails Ihr Glück bei und Roulette, Snacks Black-Jack, warten im „Bistro Pferderennen, Kitchen“ Bingo auf Sie. und anderen<br />

18.00 Jungschar, „Die Wichtel“,(Mädchen 8 bis 10 Jahre) Spielen.<br />

18.00 bis 19.00 Uhr, Bücherei, Pfarrhaus<br />

Um passende Abendgarderobe wird gebeten.<br />

Leckere Cocktails und Snacks warten im „Bistro Kitchen“ auf Sie.<br />

Sie werden von unserem Shuttle-Service abgeholt. Bitte warten Sie<br />

Donnerstag, 14. März 2013<br />

deshalb unbedingt zuhause auf die Limousine.<br />

9.00 „Stufen des Lebens“, Kurs 2, Martinshaus<br />

Um passende Abendgarderobe wird gebeten.<br />

Eröffnung Casino: Freitag, 15. März 2013<br />

Sie werden<br />

Für Kinder und Jugendliche:<br />

Abholung: von unserem Shuttle-Service zwischen 18.30 abgeholt. Uhr und Bitte 19.00 warten Uhr Sie deshalb<br />

unbedingt<br />

Das richtige Angebot ist nicht dabei? Der Wochentag passt nicht?<br />

Ende: zuhause auf die Limousine. 22.00 Uhr<br />

Ein Blick auf die Angebote der Süddeutschen Gemeinschaft lohnt<br />

(Wer möchte:<br />

sich.<br />

Es gibt einen Heimfahr-Service)<br />

Eröffnung Casino: Freitag, 15. März 2013<br />

Abholung: Wir freuen uns zwischen auf den 18:30 Abend Uhr mit und Ihnen! 19:00 Uhr<br />

Herzliche Einladung zu folgenden Veranstaltungen:<br />

Ende:<br />

22:00 Uhr (Wer möchte: Es gibt einen Heimfahr-Service)<br />

Ihre Jugendmitarbeiter ev. Kirche Oberjettingen<br />

Osternachtschor<br />

Die Osternacht wird wieder am Ostersonntagmorgen, 31. März Wir freuen Anmeldung uns auf bitte den Abend in der mit Wildberger Ihnen! Straße 13 (Fam. Walter) oder im<br />

2013 um 5.00 Uhr gefeiert.<br />

Pfarramt einwerfen.<br />

Für unseren Osternachtschor brauchen<br />

wir Mitsängerinnen und Mitsänger!!!<br />

Ihre Jugendmitarbeiter ev. Kirche Oberjettingen<br />

<br />

Herr Raphael Ettle (unser Kirchenchorleiter) wird die Lieder mit uns ANMELDUNG:<br />

zusammen einüben. Es macht sehr viel Freude diesen besonderen<br />

Anmeldung bitte in der Wildberger Straße 13 (Fam. Walter) oder im Pfarramt<br />

Gottesdienst mitzugestalten.<br />

einwerfen.<br />

Ich nehme am Casino Abend am 15. März 2013 teil.<br />

Die Probentermine sind am:<br />

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------<br />

Freitag, 15. März um 19.30 Uhr, Freitag, 22. März um 19.30 Uhr im<br />

Martinshaus und am Gründonnerstag, 28. März um 18.00 Uhr in Bitte hier abholen: Straße Hausnr.:<br />

der Martinskirche.<br />

ANMELDUNG:<br />

Herzliche Einladung!<br />

Heimfahrservice: ja nein<br />

Der „Schwäbische Posaunendienst“, das Top-Ensemble der Ich ________________________________________________nehme <br />

am Casino<br />

Posaunenchorarbeit in Württemberg, musiziert in Gärtringen. Und Abend am 15.03.2013 teil.<br />

zwar am Sonntag, 10. März 2013 in der Evangelischen Kirche,<br />

Beginn 19.00 Uhr.<br />

Bitte hier abholen: Straße: __________________________________ Hausnr.: ____<br />

Die 12 Blechbläser werden von Hans-Ulrich Nonnenmann geleitet,<br />

dem Landesposaunenwart in Württemberg. An der Tuba ist Theo<br />

Gross zu hören, der Posaunenchorleiter aus Gärtringen.<br />

Heimfahrservice: Süddeutsche ja Gemeinschaft<br />

Die Musikstücke entfalten die Jahreslosung 2013 „Wir haben hier<br />

Süddeutsche nein<br />

keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir.“<br />

Gartenstr. 15, Gemeinschaft<br />

Oberjettingen<br />

Zu hören sind Werke alter Meister (Bach, Händel) und zeitgenössischer<br />

Komponisten (Nagel, Schütz, Luis) – da dürfte für jeden innerhalb der evangelischen Landeskirche<br />

Gartenstr. 15, Oberjettingen<br />

innerhalb der evangelischen Landeskirche<br />

Musikgeschmack einiges dabei sein!<br />

Männervesper<br />

Am Samstag, 16. März 2013 ist um 16.00 Uhr ein ökumenisches<br />

Männervesper im Evang. Gemeindehaus Unterjettingen. Wilhelm<br />

Kern, Kreisrat aus <strong>Jettingen</strong>, referiert zum Thema: „Was<br />

geht uns der Kreistag an?“ – Bericht und Gespräch über Aufgaben<br />

und Kompetenzen des Kreistages Böblingen. Wir laden<br />

dazu herzlich ein!<br />

Begegnung mit Gott und Menschen<br />

Info: Begegnung Markus Lutz, mit Telefon Tel. Gott 759287 und / E-Mail: Menschen svojett@aol.com<br />

Gemeindediakonin: Info: Markus Lutz, Rosaria Tel. 75928 Amato, / Telefon E-Mail: 7 svojett@aol.com<br />

89 08<br />

Homepage: www.sv-oberjettingen.de<br />

Donnerstag, 7. März 2013<br />

16.30 Kinderstunde (4 bis 8 Jahre)<br />

20.00 Bibelstunde mit S. Marquardt<br />

20.00 Hauskreis 40plus<br />

Freitag, 8. März 2013<br />

17.30 Bubenjungschar (8 bis 12 Jahre)<br />

19.15 Bubenjungschar (ab 13 Jahren)<br />

20.00 Hauskreis F.i.T. (For Interested Twenties)<br />

20.15 Hauskreis B.i.G. (Bibel im Gespräch)


26 7. März 2013<br />

Sonntag, 10. März 2013<br />

9.50 Gemeinsamer Gottesdienst in der Martinskirche<br />

Dienstag,12. März 2013<br />

16.45 bis 17.45 Uhr Mädchenjungschar (9 bis 12 Jahre)<br />

19.30 Bibeltreff<br />

Mittwoch, 13. März 2013<br />

19.30 Mädchen-Teenietreff<br />

Donnerstag, 14. März 2013<br />

16.30 Kinderstunde (4 bis 8 Jahre)<br />

20.00 Bibelstunde und Hauskreise mit Hr. Erich Wetzel<br />

20.00 Hauskreis 40plus<br />

Freitag, 15. März 2013<br />

17.30 Bubenjungschar (8 bis 12 Jahre)<br />

20.00 Hauskreis F.i.T. (For Interested Twenties)<br />

Sonntag, 17. März 2013<br />

17.30 Gemeinschaftsgottesdienst mit Kinderprogramm<br />

Es predigt M. Evers<br />

Für Kinder und Jugendliche:<br />

Das richtige Angebot ist nicht dabei? Der Wochentag passt nicht?<br />

Ein Blick auf die Angebote der Evangelischen Kirchengemeinde<br />

lohnt sich.<br />

Gottes Wege können ins Dunkel führen,<br />

aber sie enden immer im Licht.<br />

Psalm 112,4<br />

Pfarrbüro<br />

71131 <strong>Jettingen</strong>, Öschelbronner Straße 35 35<br />

Telefon (0 74 52) 7 52 85,Telefax (0 (074 52) 7 54 5495<br />

95<br />

E-Mail: pfarrbuero@klig.de, Internet: www.klig.de<br />

Öffnungszeiten:<br />

Mo., bis Di.: Fr.: 9.00 9.00 bis 11.30 bis 12.00 Uhr Uhr<br />

Di. Mo., und Di. Do.: + Do.: 15.30 15.30 bis 18.00 bis 18.00 Uhr Uhr<br />

Pfr. Wolfgang Telefon Beck,☎ 0 70 32/9 (0 704232) 609 42 60<br />

Donnerstag, 7. März 2013<br />

6.00 Ökum. Frühandacht in der kath. Kirche Öschelbronn<br />

Freitag, 8. März 2013<br />

14.00 Kreuzweg-Andacht in <strong>Jettingen</strong><br />

16.30 Gruppenstunde der Minis <strong>Jettingen</strong> im Gemeindehaus<br />

Samstag, 9. März 2013<br />

18.30 Vorabendmesse in St. Josef,<br />

Walter-Knoll-Str. 11, Herrenberg<br />

Sonntag, 10. März 2013 – Misereor Sonntag –<br />

4. Fastensonntag (Laetare) –<br />

Evangelium: Lk 15,1 – 3.11 – 32<br />

10.15 Gäu-Gottesdienst mit dem Kirchenchor<br />

in Nebringen(Pfr. Jean Anatole)<br />

Kollekte: Misereor<br />

19.00 Fastenimpuls in St. Josef,<br />

Walter-Knoll-Str. 13, Herrenberg<br />

Thema: „Württemberg Staatspräsident Eugen Bolz“.<br />

Referent: Dr. Wolfgang Zimmermann, Herrenberg.<br />

Montag, 11. März 2013<br />

20.00 Probe des Kirchenchors im Gemeindehaus Bondorf<br />

Dienstag, 12. März 2013<br />

15.30 Eucharistiefeier im Seniorenzentrum<br />

Am Rosengarten Bondorf (Pfr. Beck)<br />

Mittwoch, 13. März 2013<br />

15.30 Andacht am Mittag in Nebringen<br />

15.30 Wo rt-Gottes-Feier im Franziska-von-Hohenheim-Stift<br />

<strong>Jettingen</strong> (Fr. Braun/Fr. Weltner)<br />

17.00 Probe Kinderchor Bondorf<br />

20.00 Taufvorbereitung im Rupert-Mayer-Haus,<br />

Franz-Lehar-Weg 1, Herrenberg<br />

Donnerstag, 14. März 2013<br />

6.00 Ökum. Frühandacht in der kath. Kirche Öschelbronn<br />

Freitag, 15. März 2013<br />

14.00 Kreuzweg-Andacht in <strong>Jettingen</strong><br />

17.00 Firmgruppe im Gemeindehaus <strong>Jettingen</strong><br />

17.15 Gruppenstunde der Erstkommunion-Kinder<br />

im Gemeindehaus <strong>Jettingen</strong><br />

19.30 Vortrag: „Als Christen von Juden lernen“<br />

im Gemeindehaus Nebringen<br />

Referent: Pfarrer Dr. Michael Volkmann<br />

Samstag, 16. März 2013<br />

16.00 Ökum. Männervesper<br />

im ev. Gemeindehaus Unterjettingen<br />

Thema: „Was geht uns der Kreistag an“<br />

Referent: Wilhelm Kern<br />

18.30 Vorabendmesse in St. Josef,<br />

Walter-Knoll-Str. 11, Herrenberg<br />

im Anschluss Ständerling und Verabschiedung<br />

des Jugendreferenten Franz Szymanski<br />

Sonntag, 17. März 2013 – 5. Fastensonntag –<br />

Evangelium: Lk Joh 8,1 -11<br />

9.00 Eucharistiefeier in <strong>Jettingen</strong> (Prof. Fürst)<br />

9.00 Wort-Gottes-Feier in Öschelbronn (Frau Oeding)<br />

10.30 E u charistiefeier in Nebringen<br />

mit schwäbischer Predigt von Pfr. i.R. Kern<br />

(Pfr. Beck/Pfr. i.R. Kern)<br />

10.30 Wort-Gottes-Feier in Bondorf (Frau Oeding)<br />

Kollekte: Misereor<br />

17.00 Ökum. Kleinkindergottesdienst<br />

in der kath. Kirche Nebringen<br />

19.00 Fastenimpuls in St. Josef,<br />

Walter-Knoll-Str. 13, Herrenberg<br />

Thema: „Bischof Joannes Baptista Sproll“.<br />

Referent: Prof. Andreas Holzner, Tübingen<br />

19.30 Frauenliturgie mit Tanz in der kath. Kirche<br />

Nebringen


7. März 2013<br />

27<br />

Afrika Sonntag am 10. März 2013<br />

Wir feiern unseren traditionellen Afrika-Sonntag, den Misereor-<br />

Sonntag vorgezogen, am vierten Fastensonntag im Gäu-Gottesdienst<br />

am 10. März 2013 um 10.15 Uhr in Nebringen. Im Mittelpunkt<br />

steht das aktuelle Hungertuch mit dem Thema „Wie viele<br />

Brote habt ihr?“. Den Afrika-Gottesdienst wird der Kirchenchor mit<br />

drei Liedern aus „Sing, Africa, sing“ mitgestalten.<br />

Fahrdienste zum Gäu-Gottesdienst am 10. März 2013:<br />

Öschelbronn: Abfahrt um 9.55 Uhr an der kath. Kirche.<br />

Fam. Bentele Telefon 7 79 51<br />

Für Abholung zuhause bitte Fam. Kolb, Telefon 7 11 79 anrufen<br />

<strong>Jettingen</strong>: Abfahrt um 9.45 Uhr am Rathaus.<br />

Fam. Albert Sendner Telefon 7 56 95<br />

Bondorf: Für Abholung zuhause bitte Gerhard Trapp<br />

Telefon 89 46 oder Josef Weiß Telefon 58 03<br />

anrufen.<br />

Buchs für Palmenbüschel<br />

Für das Palmenbüschelbasteln benötigen wir in allen Teilgemeinden<br />

noch Buchs, Thuja u.ä. Wer Solches im Garten hat und noch<br />

am Schneiden ist, den bitten wir um Spenden. Diese bitte bis Donnerstag,<br />

21. März 2013 in die Kirchen bringen. Es steht ein Korb<br />

bereit. Herzlichen Dank!<br />

<br />

Sabine Riske, Gemeindereferentin<br />

Ehrenamtliche Pfarrbrief-Austräger<br />

dringend gesucht!<br />

Bitte melden Sie sich im Pfarrbüro, wenn Sie Zeit<br />

& Gelegenheit haben, uns 2-3 mal im Jahr beim<br />

Verteilen der Pfarrbriefe an die Haushalte zu unterstützen!<br />

Vorankündigung<br />

Ostergarten Nebringen im März 2013<br />

Christen und Juden in der Evang. Landeskirche in Württemberg.<br />

Interessierte sind herzlich eingeladen, ausgewählte Psalmen zu<br />

lesen und von jüdischer Glaubens- und Lebenspraxis her zu begreifen.<br />

Freitag, 15. März 2013 um 19.30 Uhr im kath. Gemeindezentrum,<br />

Etzwiesenallee 2, in NEBRINGEN<br />

(Mitfahrgelegenheit von Tailfingen nach Nebringen an der Bürgerhalle<br />

um 19.15 Uhr. Information bitte über das Pfarrbüro Tailfingen,<br />

Telefon (0 70 32) 7 33 71)<br />

Die Bibelabende werden von den Evangelischen Kirchengemeinden<br />

Gäufelden-Tailfingen in Zusammenarbeit mit den katholischen<br />

Kirchengemeinden im Gäu durchgeführt.<br />

Immanuel-Kapelle, Nagolder Str. Straße 23 23<br />

Pastor Pastorin Dr. Jonathan Dorothea Lorenz, Whitlock<br />

Telefon Tel.: 0 (07074 32/20 52) 27 5556, 11, Fax: 0 (0 7074 32/20 52) 35 8178<br />

69 99<br />

E-Mail E-Mail: jettingen@emk.de<br />

dorothea.lorenz@emk.de<br />

Wort zum Sonntag: Bei dir ist die Quelle des Lebens.<br />

Psalm 36,10<br />

Donnerstag, 7. März 2013<br />

18.30 Teeniekreis in der Friedenskirche in Nagold<br />

20.00 Hauskreis „ZUHAUSE“<br />

Freitag, 8. März 2013<br />

9.30 Musikalisches Eltern-Kind Frühstück<br />

in der Friedenskirche in Nagold mit Thomas Vogel<br />

Samstag, 9. März 2013<br />

19.00 Konzert „Conzerto Maestoso“ von Classic Brass<br />

(Jürgen Gröbelehner) in der Friedenskirche Nagold.<br />

Eintritt frei! Um einen angemessenen Beitrag<br />

zur Deckung der Kosten wird gebeten.<br />

Das ev. Gemeindehaus verwandelt sich in den „Ostergarten“ und<br />

lädt zu einer Zeit- und Gefühlsreise in die Welt der Bibel ein. Im<br />

Mittelpunkt steht dabei Jesus auf seiner letzten und wichtigsten<br />

Etappe auf dieser Welt, die Tage vom Einzug in Jerusalem bis Ostern.<br />

Die Besucher allen Alters erleben dabei das Passahmahl, die<br />

Geschehnisse im Garten Gethsemane und am Kreuz und folgen<br />

Jesus durch das Grab in die Freude der Auferstehung. Sie hören,<br />

sehen und riechen in diesem „Garten“ den Sieg über den Tod.<br />

Ein „Reiseführer“ begleitet die Besuchergruppen durch die gestalteten<br />

Räume. Mit allen Sinnen kommt es zu einer intensiven Berührung<br />

mit dem Evangelium. Wer mit allen Sinnen etwas erfasst,<br />

begreift und behält mehr. Das prägt nachhaltig – nicht nur Kinder.<br />

Seien Sie neugierig! Das ökumenische Vorbereitungsteam der<br />

evangelischen und katholischen Kirchengemeinde in Nebringen<br />

lädt Sie herzlich ein!<br />

Nähere Informationen gibt es hier nächste Woche.<br />

Birgit Kühling<br />

Christiane Beck-Schmidt<br />

Als Christen von Juden lernen –<br />

wie wir mit PSALMEN leben und beten können<br />

Unter diesem Motto stehen die beiden Bibelabende mit Pfarrer<br />

Dr. Michael Volkmann, Pfarrer für das Gespräch zwischen<br />

Sonntag, 10. März 2013<br />

4. Gottesdienst zum Gemeindeseminar.<br />

Thema diesmal: „Kirche als Leib Christi – es gibt nur einen Leib“<br />

10.15 Bezirksgottesdienst in der Friedenskirche in Nagold<br />

mit Superintendent Johannes Knöller<br />

Donnerstag, 14. März 2013<br />

18.30 Teeniekreis in der Friedenskirche in Nagold<br />

20.00 Hauskreis“ZUHAUSE“<br />

Freitag, 15. März 2013<br />

9.00 Frauentreff in der Immanuel-Kapelle<br />

9.30 Musikalisches Eltern-Kind Frühstück<br />

in der Friedenskirche in Nagold mit Thomas Vogel<br />

Sonntag, 17. März 2013<br />

5. Gottesdienst zum Gemeindeseminar: Thema diesmal: Kirche<br />

als Volk Gottes – „Ich will Dich segnen und du sollst ein Segen<br />

sein.“<br />

10.00 Gottesdienst in der Immanuel-Kapelle <strong>Jettingen</strong> mit<br />

Thomas Vogel<br />

Seien Sie zu unseren Gemeindeveranstaltungen herzlich willkommen.<br />

Wir freuen uns, wenn Gäste den Weg zu uns finden.<br />

Bei Fragen wenden Sie sich an Pastor Dr. Whitlock<br />

oder Thomas Vogel.<br />

Auf unserer Homepage: www.emk-nagold.de finden Sie alle Termine<br />

und nähere Informationen.


28 7. März 2013<br />

Neuapostolische Kirche<br />

Gemeinde <strong>Jettingen</strong><br />

Mauerwiesenstraße 10<br />

Vorsteher der Gemeinde <strong>Jettingen</strong>:<br />

Telefon (0 70 32) 68 13<br />

Die Neuapostolische Kirche in Internet:<br />

http://www.nak.org<br />

http://www.nak-sued.de<br />

http://www.jettingen.de/Leben/Kirche05.htm<br />

http://www.tuebinger-jugend.de<br />

http://www.forum-fasanenhof.de<br />

Sonntag, 10. März 2013<br />

10.00 Gottesdienst mit Stammapostel Dr. Wilhelm Leber,<br />

Übertragung via Satellit aus Fellbach nach Herrenberg,<br />

Gültsteiner Str. 5<br />

Mittwoch, 13. März 2013<br />

20.00 Gottesdienst, anschließend Singstunde<br />

Freitag, 15. März 2013<br />

18.30 Übungsstunde der Instrumentalgruppe –<br />

Einführungsveranstaltung<br />

in Herrenberg, Gültsteiner Str. 5<br />

Zu unseren Gottesdiensten sind Sie jederzeit herzlich willkommen.<br />

Weitere Informationen:_____________________________________<br />

Stefan Waidelich 77 808<br />

Anschrift Kohlplatte 10, Unterjettingen<br />

Die Bibel:_________________________________________________<br />

Wer seine Hand an den Pflug legt und sieht zurück,<br />

der ist nicht geschickt für das Reich Gottes.<br />

_______________________________________________Lukas 9,62<br />

Donnerstag, 7. März 2013<br />

19.30 Gebetskreis<br />

20.00 Sport in der Schwabenhalle<br />

Freitag, 8. März 2013<br />

17.00 Abenteuer-Arche (Beginn Kindertage)<br />

19.30 INSIGHT – Christsein praktisch<br />

Samstag, 9. März 2013<br />

10.00 Kindertage >Ganz schön mutig...<<br />

Sonntag, 10. März 2013<br />

10.30 Gottesdienst mit Kindergottesdienst<br />

Andreas Gerlach<br />

Montag, 11. März 2013<br />

19.30 Gemeindeforum<br />

Dienstag, 12. März 2013<br />

20.00 Hauskreis 1<br />

Mittwoch, 13. März 2013<br />

17.30 Jungschar „Affenbande“<br />

Donnerstag, 14. März 2013<br />

19.30 Gebetskreis


7. März 2013<br />

29<br />

e<br />

Gemeindeleiter: Friedemann Ulmer, Telefon 79 05 55, Fax 79 05 54<br />

Anschrift: Stumpenweg 12<br />

Internet: www.crescendo-gemeinde.de<br />

Herzliche Einladung zu ProChrist vom 3. bis 10. März 2013.<br />

Das Leben wird vorwärts gelebt<br />

und rückwärts verstanden “<br />

Sören Kierkegaard (1813-1855)<br />

Plädoyer für die Leidenschaft des Glaubens.<br />

Der dänische Philosoph, Theologe und Schriftsteller wurde am<br />

5. Mai 1813 geboren. Er gilt als Wegbereiter der Existenzphilosophie<br />

und der Existenztheologie. Dichter und Schriftsteller wie Kafka,<br />

Dürrenmatt und Frisch haben sich auf ihn berufen. Sein Einfluss<br />

ist bis heute ungebrochen.<br />

Die Schwermut, die ihm zeit seines Lebens zu schaffen machte,<br />

trieb ihn zu einem ungeahnten Schaffen an: Werke wie „Entweder-<br />

Oder“, „Furcht und Zittern“, „Begriff Angst“, „Krankheit zum Tode“<br />

stammen aus seiner Feder. Seiner Zeit warf er vor, dass sie so<br />

erbärmlich sei, weil es keine Leidenschaft mehr gäbe. Ihm lag an<br />

der Leidenschaft des Glaubens: „Gottes zu bedürfen ist des Menschen<br />

höchste Vollkommenheit“, hieß seine Devise. Bei Kierkegaard<br />

ist zu lernen, dass der Glaube das Höchste ist, was ein<br />

Mensch in seinem Leben lernen kann.<br />

Professor Dr. Christian Möller hat sich intensiv mit Kierkegaard<br />

beschäftigt und wird uns diese interessante Persönlichkeit in<br />

spannender und verständlicher Weise nahe bringen.<br />

Termin: Mittwoch, 13. März 2013, 19.30 Uhr<br />

Referent: Prof. Dr. Christian Möller, Heidelberg<br />

Ort: Haus der Begegnung Herrenberg<br />

Jeden Abend um 19.30 Uhr in der Crescendo-Gemeinde zu folgenden<br />

Themen:<br />

Donnerstag, 7. März 2013 – Mein Gott, dein Gott, kein<br />

Gott?<br />

Freitag, 8. März 2013 – Was sind unsere Werte wert?<br />

Samstag, 9. März 2013 – Was ist, wenn die Liebe stirbt?<br />

Sonntag, 10. März 2013 – Verspielen wir die Zukunft?<br />

Sonntag, 10. März 2013<br />

10.00 Gottesdienst mit Kinderprogramm Crescendo-Kids<br />

Predigt: Walter Ulmer<br />

Dienstag, 12. März 2013<br />

20.00 Glaubensgrundkurs für die nächsten 10 Wochen<br />

Wer Interesse hat kann sich gerne anmelden unter:<br />

E-Mail: info@crescendo-gemeinde.de<br />

Telefon (0 74 52) 79 05 55<br />

„Jesus sagt: Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben.<br />

Niemand kommt zum Vater außer durch mich.“<br />

Johannes 14, 6<br />

Freiwillige Feuerwehr <strong>Jettingen</strong><br />

mit mit Spielmanns- und und Fanfarenzug<br />

Ansprechpartner: Steffen Ruß (Kommandant),<br />

Lettenstr. 8, 71131 <strong>Jettingen</strong><br />

Tel.: (01 73) 3 17 51 40<br />

Übungstermine<br />

Mittwoch, 13.03.2013 19.30 Uhr Gruppenübung Gr. 2<br />

Dienstag, 19.03.2013 18.00 Uhr Jugendfeuerwehrübung<br />

Mittwoch, 20.03.2013 19.30 Uhr Atemschutzübung Gr. 1<br />

Abteilung Spielmannszug<br />

Termine:<br />

23. März 2013<br />

Landesversammlung der Feuerwehrmusik<br />

in Stuttgart Wangen<br />

5. April 2013<br />

Hauptversammlung in Ilshofen<br />

Die Musikfantasie I ist immer Samstagsvon 9.30 bis 10.30 Uhr.<br />

Die Musikfantasie II ist immer Samstagsvon 10.45 bis 11.30 Uhr.<br />

Ansprechpartner Jutta Gutekunst Telefon ( 074 52) 6 05 28 72


30 7. März 2013<br />

Musikproben<br />

Dienstag 19.30 – 21.00 Gesamtprobe (alle Aktiven)<br />

Donnerstag 19.00 – 19.45 Trommel Anfänger<br />

20.00 – 21.00 Trommel Aktive<br />

(ungerade Wochen)<br />

Donnerstag 20.00 – 21.00 Flöten Aktive<br />

(gerade Wochen)<br />

Musikalische Leitung: Karl-Heinz Berstecher<br />

In der Breite 26<br />

Telefon: (0 74 52) 7 83 58<br />

Handy: (01 70) 2 39 05 28<br />

E-Mail:<br />

Karl-Heinz.Berstecher@t-online.de<br />

Gewerbeverein <strong>Jettingen</strong> e.V.<br />

Ihr Ansprechpartner ist:<br />

Der Gewerbeverein <strong>Jettingen</strong> lädt zu einer neuen Veranstaltungsform<br />

Oliver Brösamle, Goethestraße 11, 71131 <strong>Jettingen</strong>,<br />

Telefon<br />

der<br />

(0 74<br />

„Energietage<br />

52) 88 46 32<br />

<strong>Jettingen</strong>“ ein:<br />

Bericht „Energietage über Jahreshauptversammlung am 24./25.09.2011“<br />

Am auf Freitag, dem Gelände den 1. März der 2013 Firma fand Friedrich die dritte ordentliche Niethammer Versammlung<br />

in der des Öschelbronner Gewerbeverein statt. Straße 30.<br />

Mit 21 von aktuell 43 Mitgliedern wurde das Treffen rege besucht.<br />

Erfahren Sie an diesen beiden Tagen mehr zu den Themen:<br />

Auf der - Tagesordnung Energie sparen standen zum einen der Bericht über das<br />

vergangene - Heiztechnik Jahr, der Kassenbericht, die Entlastung sowie Neuwahlen<br />

für weitere zwei Jahre.<br />

- Modernisierung / Renovierung<br />

Zu guter Letzt wurde noch über diverse Marketingmaßnahmen<br />

des Vereins debattiert (über das Branchenverzeichnis der Gemeinde<br />

<strong>Jettingen</strong>, ein reines Mitgliederverzeichnis des Vereins auf<br />

…kurz gesagt - alles Wissenswerte rund ums Haus.<br />

der Internetseite der Gemeinde sowie über die Broschüre der „Gemeindeführer<br />

<strong>Jettingen</strong>“).<br />

Im<br />

Samstag,<br />

Jahr 2012<br />

24.<br />

wuchs<br />

September<br />

der Verein<br />

2011<br />

um 11<br />

//<br />

Neumitglieder<br />

16:00 – 22:00<br />

auf 43.<br />

Uhr<br />

Zur<br />

Versammlung Energietag mit wurde Hocketse; gleich Musik noch ein von weiterer Akkordeonweltmeister Antrag der Polsterei Ralf<br />

U. Brendle; Binder Kaffe eingereicht. & Kuchen und Leckeres vom Grill uvm.<br />

Zur Neuwahl auf weitere zwei Jahre stand Petra Niethammer<br />

(2. Sonntag, Vorsitzende), 25. September Wolfram Strienz 2011 (Schriftführer), // 11:00 – Uli 17:00 Stügelmaier Uhr<br />

und Energietag Andreas mit Proß Kinderprogramm; (Ausschussmitglieder), Kaffe & Michael Kuchen Haag und und Leckeres Marc<br />

Fuchslocher vom Grill; Fachvorträge (Kassenprüfer). ab 11:00 Uhr uvm.<br />

Ein weiteres Ausschussmitglied wurde komplett neu gewählt und<br />

mehrheitlich Die Unternehmer aufgenommen. des Energietages <strong>Jettingen</strong> stehen Ihnen mit<br />

Zur Rat Wahl und Tat standen zur Seite. Sabine Monauni, Thomas Lipinski und Silvio<br />

Bernadowitz. Mit Stimmenmehrheit wurde Frau Monauni in den<br />

Ausschuss gewählt. Dieses Amt nahm sie gerne an.<br />

Die zuvor durchgeführte Entlastung des Vorstands, des Ausschuss,<br />

des Kassier und seiner Kassenprüfer wurde von Erich<br />

Brösamle durchgeführt. Alle Ämter wurden einstimmig entlastet.<br />

Abschließend bedankte sich Oliver Brösamle (1. Vorsitzender) für<br />

die rege Teilnahme und erinnerte daran, dass der Verein selbstverständlich<br />

eine Netzwerkfunktion inne hat und lud zugleich zum<br />

nächsten Stammtisch am 7. März 2013 ein.<br />

Veranstaltungen:<br />

Unsere Mitglieder laden ein:<br />

Freitag, 15. März 2013<br />

Frühjahrs Modeschau<br />

im Modehaus Schüle<br />

1. Schau um 14.30 Uhr<br />

2. Schau um 17.30 Uhr<br />

Beginn: 14.30 Uhr<br />

Ort: Hauptstraße 15, Unterjettingen<br />

Termine:<br />

Neujahrs Stammtisch am 7. März 2013 ab 20.00 Uhr<br />

im Gasthaus zum Schiff<br />

Musikverein Unterjettingen e.V.<br />

Der MVU gratuliert Herrn Montagner recht<br />

herzlich zum 80. Geburtstag und wünscht alles<br />

Gute, Gesundheit und viel Vergnügen mit der<br />

Musik.<br />

Termine<br />

Donnerstag, 7. März 2013<br />

18.00 Uhr Registerprobe Jugend tiefes Blech,<br />

Posaune, Horn<br />

20.00 Uhr Probe Freizeitmusikanten<br />

Freitag, 8. März 2013<br />

18.00 Uhr Jugendprobe<br />

20.00 Uhr Probe großes Blasorchester<br />

Samstag, 9. März 2013<br />

10.00 Uhr Probe großes Blasorchester<br />

Sonntag, 10. März 2013<br />

10.00 Uhr Jugendprobe<br />

Donnerstag, 14. März 2013<br />

18.00 Uhr Jugendprobe<br />

20.00 Uhr Freizeitmusikanten<br />

Freitag, 15. März 2013 – Sonntag, 17. März 2013<br />

Probewochenende großes Blasorchester<br />

Dienstag, 19. März 2013<br />

18.00 Uhr Jugendprobe<br />

20.00 Uhr Probe großes Blasorchester<br />

Donnerstag, 21. März 2013<br />

18.00 Uhr Generalprobe Jugend Schwabenhalle<br />

20.00 Uhr Generalprobe großes Blasorchester<br />

Schwabenhalle<br />

Samstag, 23. März 2013<br />

13.00 Uhr Aufbau<br />

14.00 Uhr Anspielprobe<br />

ABENDS KONZERT<br />

50 Jahre MVU – Blasmusik mit Herz<br />

Dieses Jahr wird der Musikverein Unterjettingen 50 Jahre alt – ein<br />

Grund zu feiern:<br />

Samstag, 23. März 2013<br />

Jubiläumskonzert in der Schwabenhalle<br />

Dienstag, 30. April 2013<br />

Maibaumhocketse auf dem Martin-Haag-Platz<br />

Samstag, 15. Juni 2013<br />

Festakt zum Jubiläumsjahr<br />

Donnerstag, 27. Juni 2013 – Sonntag, 30. Juni 2013<br />

großes Jubiläums-Zeltfest hinterm Rathaus<br />

Donnerstag, 27. Juni 2013<br />

JBO Konzert<br />

Freitag, 28. Juni 2013<br />

Zeltfest für Jung und alt mit örtlichen Vereinen, Kirchen, Kindergärten<br />

und Schulen, Fassanstich, abends Nagoldtal Musikanten<br />

Samstag, 29. Juni 2013<br />

Partnerschaftsfestakt, abend Dorfrocker<br />

Sonntag, 30 Juni<br />

ökumenischer Gottesdienst, großes Festumzug und Zeltfest<br />

mit Blasmusik, großer Zapfenstreich


7. März 2013<br />

31<br />

doRfRockeR<br />

...und ab geht die Lutzzzi!<br />

Sa, 29.6.13<br />

www.dorfrocker.de<br />

mit Band<br />

mit<br />

Band<br />

<strong>Jettingen</strong><br />

Einlass 19.00 Uhr / Beginn 20.30 Uhr<br />

VVK-Infos unter www.mv-unterjettingen.de<br />

Festzelt<br />

Der Kartenvorverkauf für Dorfrocker startet jetzt.<br />

Karten sind bei allen aktiven Musikern, bei der Bäckerei Wörner<br />

und der Metzgerei Seeger und im Internet / den regionalen Vorverkaufsstellen<br />

(z.B. Gäubote Herrenberg, Rathauscafe Nagold) erhältlich.<br />

Dorfrocker: 15 Euro bei Musikern und örtlichen VVK,<br />

bei regionalen VVK / Internet 16,40 Euro<br />

Der Vorverkauf für JBO startet in Kürze!!!<br />

Weitere Infos gibts unter www.mv-unterjettingen.de<br />

FREIZEITMUSIKANTEN AUS FREUDE ZUR MUSIK<br />

Am heutigen Donnerstag, 7. März 2013 ist wieder Musikprobe.<br />

Dann kommt eine Änderung in unserem Rhythmus, denn am Donnerstag,<br />

den 14. März 2013 ist bereits eine weitere Musikprobe<br />

aus besonderem Anlass. Am 4. April 2013 sind wir dann wieder mit<br />

unserem Terminplan auf dem Laufenden.<br />

H.H.<br />

Jubiläumskonzert – Konzert im Frühling<br />

Verehrte Leserschaft,<br />

wieder einmal meldet sich der Dirigent Ihres Musikvereins zu Wort,<br />

um die Titel unseres kommenden Konzerts vorzustellen.<br />

Dieses Jahr ist ein ganz besonderes, denn 50 Jahre MVU müssen<br />

gefeiert werden. Aber natürlich ist das auch eine Zeit der Rückbesinnung<br />

und der Neuausrichtung. Deshalb stellen wir das Konzert<br />

im Jubiläumsjahr unter das Motto „Horizonte“. Wo kommen wir<br />

her – wo wollen wir hin?<br />

Bei „Kilkenny“ denken die meisten sofort an ein Bier; doch nicht<br />

so der MVU. Wir entführen Sie mit der „Kilkenny Rhapsodie“ in<br />

eine ganz andere Welt: Nebel hängt über der ruhigen See. Das<br />

Wasser erscheint fahl, grau. Doch plötzlich taucht sie aus dem<br />

Dunst auf: die Grüne Insel. Irland erwacht, die riesigen Schafherden<br />

begrüßen einen weiteren rauen Tag in den Hochebenen, und<br />

neben romantischen Melodien erklingen allerorten die beliebten<br />

schnellen, vom Klang der Flöten und Trommeln geprägten Tänze.<br />

Die Musik der Insel basiert unverkennbar auf keltischem Ursprung,<br />

und das macht viel vom Reiz aus, der dieser Musik anhaftet. Es ist<br />

schwer, dabei noch ruhig auf seinem Platz sitzen zu bleiben. Zum<br />

Ende laden wir Sie dann doch noch in einen der zahlreichen Pubs<br />

auf eines der typischen dunklen Starkbiere ein, denn die Iren können<br />

noch was außer Musizieren: trinken bis zum Umfallen.<br />

Musik erzählt Geschichte, und das kann sie eindrucksvoll mit<br />

„Mazama“. Hier werden einige Charakterzüge der Gegend um die<br />

Rocky Mountains thematisiert. Mazama verarbeitet alte Indianerlegenden<br />

zu einem programmatischen Werk und stützt sich dabei<br />

auf Ereignisse eines kühnen Indianerstammes aus den zerfurchten<br />

Bergen des Mount Mazama. Viele von ihnen flüchteten, als dieser<br />

Vulkan 1811 ausbrach. Wir verwenden, um dem indianischen Flair<br />

gerecht zu werden, einige eher unübliche Instrumente und Spielweisen,<br />

dazu mischen sich beschwörende Gesänge der Mazamas,<br />

die mit indianischen Lauten die Seen und Berge besingen.<br />

Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie diesen Ausflug in den<br />

Wilden Westen.<br />

Die Jugendkapelle lädt Sie mit „Moment for Morricone“ zu einer<br />

Reise in den Wilden Westen ein. Legendäre Melodien aus unvergesslichen<br />

Filmen wie „Spiel mir das Lied vom Tod“ oder „Für eine<br />

Handvoll Dollars“ sorgen sicherlich für die eine oder andere Gänsehaut<br />

beim Publikum. Nur Ihre Pistolen sollten Sie zuhause lassen.<br />

Und die Mundharmonikas...<br />

Tanzshows sind in, und speziell „The Lord of the Dance“ steht<br />

schon seit Jahren in der Gunst der Zuschauer. Was viele nicht<br />

wissen: „Riverdance“ von Bill Whelan war lange vor „The Lord of<br />

the Dance“ am Markt. Nur verstand es Michael Flatley besser als<br />

Whelan, seine Tanzshow zu vermarkten. Erst nachdem er mit „The<br />

Lord of the Dance“ seinen Durchbruch hatte, wurde das Publikum<br />

auf breiter Ebene auf Whelans „Riverdance“ aufmerksam. Und<br />

auch diese Tanzshow bietet alles, was das Herz begehrt: liebliche,<br />

verspielte Melodien zum Träumen neben feurigen Steptanz-Nummern,<br />

die den Saal zum Kochen bringen. Eine kleine Kostbarkeit,<br />

die man sich nicht entgehen lassen sollte.<br />

So, ich bin schon am Ende meiner Ausführungen angekommen.<br />

Ich hoffe, Ihnen die Lust auf mehr bereitet zu haben. Und nächste<br />

Woche geht’s weiter.<br />

Ab sofort können Sie bei allen Musikern Eintrittskarten für unser<br />

Konzert am 23. März 2013 erwerben. Zum Preis von 9,00 Euro wird<br />

Ihnen ab 19.30 Uhr ein Programm geboten, das Sie so schnell<br />

nicht vergessen werden. Hallenöffnung wird gegen 18.30 Uhr sein,<br />

so dass wir auch für Ihr leibliches Wohl sorgen können.<br />

Bis nächste Woche,<br />

Ihr Udo Bertsch<br />

MVU Kontakt:<br />

Homepage: www.mv-unterjettingen.de<br />

1. Vorsitzender: Rolf Kirn,<br />

Hauptstraße 12,<br />

71131 <strong>Jettingen</strong>,<br />

Telefon 7 61 72<br />

1.Vorsitzender@mv-unterjettingen.de<br />

Harmonika-Club „Edelweiß“ e.V.<br />

<strong>Jettingen</strong><br />

VERANSTALTUNGSTIPP:<br />

Am Samstag, den 9. März 2013 um 20.00 Uhr gastiert das international<br />

bekannte Duo „Nebl & Nebl“ in der Musikschule<br />

Herrenberg. Die beiden Ausnahmemusiker sind vielfache<br />

Preisträger internationaler Musikwettbewerbe.<br />

Frank Nebl ist Soloklarinettist bei der Badischen Staatsoper Karlsruhe,<br />

sein Bruder Andreas Nebl Dozent am Hohner-Konservatori-


32 7. März 2013<br />

um in Trossingen. Im vergangenen Herbst folgten „Nebl & Nebl“<br />

einer Einladung ans Zentralkonservatorium Peking (der renommiertesten<br />

Musikhochschule China), sowie an die Musikhochschulen<br />

Tianjin und Shanghai für Konzerte und Master Classes.<br />

Klassische Musik, Teile der Moderne und ihre eigenen Kompositionen<br />

werden „Nebl & Nebl“ zum Gastspiel nach Herrenberg mitbringen.<br />

So stehen neben Werken von Johann Sebastian Bach und<br />

Wolfgang Amadeus Mozart auch Tangos von Astor Piazzolla,<br />

Richard Galliano und Andreas Nebl auf dem Programm. Kritiker<br />

sprechen häufig vom „magischen Zusammenspiel“ der Brüder, und<br />

von HARMONIKA „blinden Verständnis“ - CLUB »EDELWEISS der vielseitigen Musiker. « Die Zuhörer dürfen<br />

sich auf ein musikalisches Ereignis der Extraklasse freuen! Mehr<br />

Informationen über das Duo finden Sie unter<br />

JETTINGEN<br />

www.nebl-nebl.de<br />

e.V.<br />

Zwiebel- und Kartoffelkuchenverkauf<br />

des HCJ!<br />

Mitglied im DHV<br />

<strong>Jettingen</strong>, den 08.03.2009<br />

Zwiebel- und Kartoffelkuchenverkauf des HCJ!<br />

Auch in diesem Frühjahr möchten wir 6. Ehrungen<br />

Ihnen Auch wieder in diesem die Frühjahr beliebten möchten Zwiebel- wir Ihnen wieder die<br />

und beliebten Kartoffelkuchen Zwiebel- und des Kartoffelkuchen Harmonika- des Harmonika- Anmerkung zu Punkt 2., Bericht des Dirigenten:<br />

Club Club <strong>Jettingen</strong> anbieten!<br />

Der Verkauf unserer Kuchen findet wie immer an den 40 Jahre Chorleitung Gesangverein Unterjettingen<br />

Der gewohnten Verkauf drei unserer Backhäusern Kuchen (in findet Oberjettingen wie beim Peter Eisele dirigiert nun schon seit 1973 die verschiedenen Chöre<br />

immer Antiquitäten an den Hoyer gewohnten und in Unterjettingen drei Backhäusern<br />

Schulstrasse (in Oberjettingen und an der Kirche) beim statt. Anti­<br />

Ein Teil der<br />

in der<br />

des Gesangvereins und er möchte seine persönlichen Eindrücke<br />

Einnahmen ist für die Jugendarbeit in unserem Verein dieser 4 Jahrzehnte über eine Präsentation mit Bildern und Texten<br />

quitäten Hoyer und in Unterjettingen<br />

bestimmt.<br />

zeigen.<br />

in der Schulstrasse und an der Kirche)<br />

Dies wird für uns aktive Sängerinnen und Sänger zum ganz besonderen<br />

Ereignis werden. Vor allem können auch alle ehemaligen<br />

statt. Zwiebel Ein Teil und der Kartoffelkuchenverkauf<br />

Einnahmen ist für die<br />

Jugendarbeit Samstag 16.03.2013 in unserem ab 8:30 Verein Uhr an den be­Backhäuserstimmt.<br />

Wir freuen uns auf Sie!<br />

Zwiebel und Kartoffelkuchenverkauf<br />

Samstag, 16. März 2013 ab 8.30 Uhr an den Backhäusern<br />

Wir freuen uns auf Sie!<br />

Proben der Orchester<br />

im Bürgerzentrum:<br />

Tastenbande Mi. von 16.15 bis 17.15 Uhr<br />

Jugendorchester Mo. von 18.15 bis 19.15 Uhr<br />

1. Orchester Mi. von 19.45 bis 21.45 Uhr<br />

Freizeitorchester Mo. von 19.30 bis 21.30 Uhr<br />

(14-tägig)<br />

im alten Rathaus:<br />

Mundharmonika Mo. von 18.15 bis 20.15 Uhr<br />

Fr. von 18.15 bis 19.15 Uhr<br />

Musikgarten I & II 18 Monate bis 4 Jahre<br />

Musikalische Früherziehung 5 bis 6 Jahre<br />

– jeweils nach Absprache –<br />

Instrumental-/Einzelunterricht:<br />

an: Akkordeon, Keybord und Mundharmonika<br />

Willi Eiben Elsternweg 14 71131 <strong>Jettingen</strong> Telefon: 0 74 52 / 79 01 81<br />

Mo. und Mi. bis Fr. nach Vereinbarung mit den<br />

Bank: Volksbank Herrenberg (BLZ 603 913 10) Konto Nr.: 53 252 004<br />

Internet: http://www.hc–jettingen.de<br />

Musiklehrern U. Münnich, R. Brendle und K. Jacobsen<br />

Kontakt: 2. Vorstand Jochen Wacker Telefon (0 74 52) 6 05 38 08<br />

Besuchen Sie uns auch im Internet unter: www.hc-jettingen.de-<br />

Besuchen Sie uns auch im Internet unter: www.hc-jettingen.de<br />

Gesangverein Unterjettingen e.V.<br />

Liebe Sängerinnen und Sänger,<br />

unsere nächste Chorprobe findet am<br />

Donnerstag, 7. März 2013 um 20.00 Uhr<br />

in unserem Probelokal im Alten Rathaus statt.<br />

Schon gleich am nächsten Tag, am Freitag, 8. März 2013 folgt der<br />

nächste sehr wichtige Termin für uns, nämlich unsere Hauptversammlung.<br />

Einladung zur Hauptversammlung am 8. März 2013<br />

Hiermit laden wir alle aktiven und passiven Mitglieder und Freunde<br />

des Gesangvereins Unterjettingen zu unserer Hauptversammlung<br />

am Freitag, 8. März 2013 um 20.00 Uhr in den Bürgersaal<br />

Unterjettingen ein.<br />

Tagesordnung<br />

1. Begrüßung und Totenehrung<br />

2. Berichte<br />

– 1. Vorsitzender<br />

– Schriftführerin des Gemischten Chores<br />

– Vertreter der Blackbirds<br />

– Dirigent<br />

– Kassier<br />

– Kassenprüfer<br />

3. Entlastung<br />

4. Wünsche und Anträge<br />

5. Vorschau<br />

Sängerinnen und Sänger darauf gespannt sein, sich in den Bildern<br />

wiederzuerkennen und die schönen Jahre im Gesangverein Revue<br />

passieren zu lassen.<br />

Wir freuen uns auf eine möglichst rege Beteiligung.<br />

Kontakt: 1. Vorstand Manfred Kramer Telefon (0 74 52) 73 90<br />

Homepage: www.gesangverein-unterjettingen.de<br />

Herzliche Grüße<br />

Annemarie Fleischer<br />

Blackbirds - Junger Chor <strong>Jettingen</strong><br />

Liebe Sängerinnen und Sänger!<br />

Herzliche Einladung zur Jahreshauptversammlung des Gesangvereins<br />

am Freitag, den 8. März 2013 um 20.00 Uhr im<br />

Bürgersaal in Unterjettingen. Neben dem Informativen wird das<br />

Programm kurzweilig durch Gesang und unterhaltsamen Darbietungen<br />

gestaltet. Hoffentlich werden viele Blackbirds durch ihre<br />

Teilnahme ihr Interesse an unserer Chorgemeinschaft zeigen. Wir<br />

freuen uns auf euch! Dieses Jahr gibt es die Möglichkeit vorher (ab<br />

19.00 Uhr ) eine leckere Stärkung in Tommis Bistro einzunehmen.<br />

Die nächste Chorprobe ist am Dienstag, den 12. März 2013 um<br />

20.00 Uhr.<br />

Bis Freitag, viele Grüße<br />

Silke Renz<br />

Männergesangverein Liederkranz<br />

Oberjettingen e.V.<br />

Homepage: http://liederkranz-oberjettingen.de<br />

E-Mail: info@liederkranz-oberjettingen.de<br />

Termine<br />

Samstag, 13. April 2013 –<br />

Auftritt als Gastchor in Mötzingen<br />

Samstag, 20. April 2013 –<br />

Geburtstagsständchen (Halle Schütz)<br />

Mittwoch, 1. Mai 2013 –<br />

Maihocketse und Vereinsspiele


7. März 2013<br />

33<br />

Samstag, 18. Mai 2013 –<br />

Fahrt nach Senones.<br />

<br />

Kleintierzuchtverein<br />

<strong>Jettingen</strong> e.V. Z 417<br />

Rüdiger Stumm<br />

Vorschau Jahresausflug:<br />

Nachdem wir auf der Jahreshauptversammlung den Ausflug besprochen<br />

haben fahren wir am 1. Mai 2013 mit dem Bus zur Lochmühle<br />

und anschließend zur Reute-Mühle. Abfahrt ist am 1. Mai<br />

2013 um 7.00 Uhr im Vereinsheim. Von dort aus fahren wir Richtung<br />

Bodensee in die Lochmühle. Dort werden wir gemeinsam zu<br />

Mittagessen. Nach dem Essen geht’s weiter zur Reute-Mühle bei<br />

Überlingen.Dort besichtigen wir den sehr ansprechenden Tierpark<br />

mit vielen sogenannten bedrohten Tieren, wie z.b. Hühnern, Enten,<br />

Schweinen, Pferden, Ziegen, Schafen,Rindern usw. Nach Kaffee<br />

und Kuchen nehmen wir die Heimfahrt an.<br />

Anmeldungen an:<br />

Gerhard Stähle (0 74 52) 7 55 04 oder bei<br />

Hugo Stickel (0 74 52) 9 04 99 53<br />

Anmeldeschluss ist der 10. April 2013<br />

Ringbestellung:<br />

Die Zuchtzeit hat begonnen, wer Bundesringe benötigt soll sich<br />

bitte mit Gerhard Stähle in Verbindung setzen, da eine Bestellung<br />

ansteht.<br />

<br />

Schriftführer Thorsten Stähle<br />

Kleintierzüchtergaststätte<br />

Besucht doch mal unsere Kleintierzüchter Gaststätte. Familie<br />

Baur bietet leckeres Mittagessen und Kaffee und Kuchen an.<br />

Ortsverein <strong>Jettingen</strong><br />

Liebe Landfrauen, zu folgenden Veranstaltungen laden wir euch<br />

herzlich ein:<br />

Freizeitclub der Lebenshilfe<br />

Der Freizeitclub der Lebenshilfe Herrenberg besucht uns am Mittwoch,<br />

13. März 2013. Wir treffen uns ab 15.00 Uhr im Bürgersaal<br />

Unterjettingen, offizieller Beginn 16.00 Uhr.<br />

Unsere Gäste freuen sich schon lange, dass sie wieder einmal von<br />

uns eingeladen wurden.<br />

Ein großes Dankeschön an Ralf Brendle. Er wird mit seinen Schülern<br />

den Mittag musikalisch umrahmen und uns zum Mitsingen<br />

einladen. Es wäre schön, wenn auch viele Landfrauen dabei wären.<br />

HelferInnen und BäckerInnen gesucht.<br />

Zum Aufbau ab 9.00 Uhr brauchen wir noch fleissige Helferinnen<br />

und zwei Männer zum Tische aufbauen. Außerdem benötigen wir<br />

noch viele Kuchenspenden – salziges und süsses.<br />

Wer helfen/backen kann, bitte bei Renate Wörner anrufen.<br />

Telefon 71 96<br />

Vielen Dank<br />

Verbandsnachrichten:<br />

„Etwas zum Freuen, hat jeder Tag“<br />

Seminar für Alleinstehende auf der Burg Liebenzell<br />

Von Montag, 22. April 2013 bis Dienstag 23. April 2013<br />

Verbindliche Anmeldung bei Renate Boßdorf,<br />

Telefon (0 70 34) 58 81<br />

– Wie immer sind Gäste herzlich willkommen –<br />

I. Narrenzunft <strong>Jettingen</strong> e.V. 94<br />

Kontakte:<br />

1. Zunftmeister:<br />

Marcus Gluth, Telefon (01 75) 2 70 23 39<br />

email: zunftmeister@nz-jettingen.de<br />

Postanschrift:<br />

Stefanie Schrade, Kaiserstraße 18, 72184 Göttelfingen<br />

www.nz-jettingen.de<br />

1. stellvertr. Zunftmeister:<br />

Patrick Schäberle, Telefon (0 74 57) 82 36<br />

2. stellvertr. Zunftmeister:<br />

Roland Seiler, Telefon (0 74 52) 79 07 03<br />

Richtplatzhexen (Maskengruppe)<br />

Sandra Keller, Telefon (0 17 2) 9 70 60 72<br />

Hopfen (Maskengruppe)<br />

Manfred Kraus, Telefon (0 16 2) 6 73 11 85<br />

Brunnenteufel (Maskengruppe)<br />

Oliver Graf, Telefon (0 70 32) 91 18 24<br />

Maskenträgerkinder<br />

Trainerin: Tami Kaiser, Telefon (0 70 32) 7 54 74<br />

Julia Acker, Telefon (0 70 32) 7 20 89<br />

Mystery Flames (Schowtanz)<br />

Melanie Zott,<br />

Telefon (0 70 32) 89 53 93 Handy (01 52) 29 72 26 96<br />

Reit- und Fahrverein <strong>Jettingen</strong> e.V.<br />

Arbeitseinsätze<br />

Wir starten an diesem Samstag, den 9. März 2013, mit unserem<br />

ersten Arbeitseinsatz des Jahres, falls uns das Wetter keinen<br />

Strich durch die Rechnung macht. Beginn ist wie immer ab 9.00<br />

Uhr an der Reithalle. Über kurzfristige Absagen informieren wir am<br />

„Schwarzen Brett“ in der Reithalle und auf der Homepage.<br />

Turniererfolge<br />

Auch Anna Roll ist bereits in die neue Saison gestartet. Vom „Late-<br />

Entry-Turnier“ des Reitvereins Epfendorf am letzten Samstag im<br />

Februar brachte sie zwei Platzierungen mit nach Hause: In einem<br />

L-Springen belegte sie mit „Chaplie“ und „Lavina“ die Plätze sechs<br />

und sieben.<br />

Wir besuchen die Landfrauen in Weissach/Flacht<br />

am Mittwoch, 20. März 2013<br />

Abfahrt: 12.50 Uhr in Sindlingen<br />

12.55 Uhr in Unterjettingen, Volksbank<br />

13.00 Uhr in Oberjettingen, Linde<br />

Anmeldung bei Renate Wörner, Telefon 71 96<br />

Termine<br />

Samstag, 9. März 2013<br />

9.00 Uhr 1. Arbeitseinsatz, Reithalle<br />

Samstag, 16. März 2013<br />

9.00 Uhr, 2. Arbeitseinsatz, Reithalle<br />

www.rv-jettingen.de<br />

kr


34 7. März 2013<br />

Christliche<br />

Gemeindereitschule e.V.<br />

Kontaktinfos: Christliche Gemeindereitschule e.V.,<br />

Marktplatz 7, 71131 <strong>Jettingen</strong>;<br />

Telefon (0 74 52) 7 40 66 50, Telefax (0 74 52) 79 08 19,<br />

Info@Ponyritt.de, www.ponyritt.de<br />

Ansprechpartnerin: Elke Wingert<br />

Terminübersicht<br />

Freitag, 8. März 2013<br />

14.30 Uhr Teentreff<br />

Montag, 11. März 2013<br />

14.30 Uhr Montags-Ponybande<br />

Dienstag, 12. März 2013<br />

14.30 Uhr Dienstags-Ponybande<br />

Mittwoch, 13. März 2013<br />

14.30 Uhr Mittwochs-Ponybande<br />

Tennis-Club <strong>Jettingen</strong> e.V.<br />

Richten der Plätze und der Außenanlage:<br />

Liebe Clubmitglieder, es ist bald wieder so weit, die Außensaison<br />

steht vor der Tür. Unser Verein ist aus finanziellen Gründen gezwungen,<br />

die Arbeiten an den Plätzen in Eigenregie durchzuführen.<br />

Eure Hilfe ist jetzt gefragt. Es ergeht der dringende Aufruf an<br />

alle aktiven Spieler, bei der Herrichtung der Plätze, und weiteren<br />

Frühjahrsputzarbeiten zu helfen und die Arbeitsstunden abzuleisten.<br />

Der gesamte Einsatz wird von unserem 2. Vorsitzenden, Hardi<br />

Glaser, geleitet, organisiert und durchgeführt. Wir hoffen, dass<br />

sich nicht nur die Spieler der Herren 50, 30 und 40 an dieser Aktion<br />

beteiligen, sondern dass wir auch von den restlichen Herrenmannschaften<br />

und aus dem Breitensportbereich viele helfende<br />

Hände bekommen werden! Details stehen unten auf dem von Hardi<br />

erstellten Plakat.<br />

Jetzt anmelden zum Ponyclub in den Osterferien<br />

Vier erlebnisreiche Nachmittage mit Reiten, Voltigieren, Ponyspielen,<br />

Singen, Basteln und Geschichten aus der Bibel.<br />

Für Kinder von 5-11 Jahren<br />

Jeden Tag 14 bis kurz nach 17.00 Uhr<br />

In Oberjettingen rund ums Martinshaus<br />

Kostenbeitrag: 59,00 Euro (Geschwisterpreis ab dem zweiten<br />

angemeldeten Kind: 55,00 Euro)<br />

Der Ponyclub findet in Oberjettingen rund ums Martinshaus statt,<br />

zum Reiten laufen wir in die nahegelegene Ponyreitanlage in der<br />

Wittumstasse.<br />

Zum Reiten brauchen die Kinder einen gut sitzenden Reit- oder<br />

Fahrradhelm und feste stabile Schuhe, außerdem ist eine gute<br />

Allwetterkleidung sicher angebracht.<br />

Sobald die Anmeldung eingegangen ist, erhalten sie eine schriftliche<br />

Anmeldebestätigung mit der Bitte, ihren Kostenbeitrag zu<br />

überweisen.<br />

Sie können per Post, Fax, telefonisch über die Homepage oder<br />

Mail anmelden.<br />

Die Zahl der Plätze ist begrenzt.<br />

Veranstalter: Christliche Gemeindereitschule und<br />

Evang. Kirchengemeinde Oberjettingen.<br />

Marktplatz 7; 71131 <strong>Jettingen</strong>;<br />

Telefon (0 74 52) 7 40 66 50;<br />

Telefax (0 75 42) 79 08 19;<br />

elke@ponyritt.de.<br />

Mehr Infos und Anmeldung: www.ponyritt.de.<br />

Fußball Highlights bei uns im Clubhaus:<br />

Das Top Spiel am 25. Spieltag (aus meiner Sicht):<br />

10. März VFB Stuttgart – Hamburger SV 17.30 Uhr


7. März 2013<br />

35<br />

Hinweis auf unsere nächsten Veranstaltungen:<br />

Am 9. März 2013 gibt die Jettinger Formation „CUBE“, bei der<br />

auch unser Pressewart und eine Spielergattin aktiv sind, ein Konzert<br />

im Clubhaus aus dem Genre American Folkrock. Konzertbeginn<br />

20.30 Uhr. (Details: siehe Plakat). Unsere Gastronomie ist<br />

bereits ab 19.00 Uhr für unsere Gäste da und freut sich über viele<br />

Besucher.<br />

Ausblick April:<br />

Am 27. April 2013 treffen wir uns wieder zum klassischen Kaminabend,<br />

bei dem wieder alle Teilnehmer aus <strong>Jettingen</strong> und Umgebung<br />

gebeten werden, ihre Musikinstrumente mitzubringen. Wir<br />

hatten jede Menge Spaß dabei im letzten Jahr und in den Vorjahren.<br />

Wir hoffen fest darauf, dass alle Akteure aus dem Vorjahr wieder<br />

aktiv mitmachen. Highlight ist das Mitmachsingen für Jedermann.<br />

Es liegen wieder viele Lied- und Schlagertexte auf den Tischen<br />

aus, die Teilnehmer wünschen sich daraus Lieder und vom<br />

Gitarrenkreis begleitet, singen alle mit. Das haben wir uns abgeschaut<br />

bei unserem Freund und bekannten lokalen Berufsmusiker,<br />

Ralf Brendle, der unsere Feiern bei früheren Veranstaltungen<br />

auch schon bereichert hat. Allerdings liegt unser Schwerpunkt<br />

nicht auf Volksmusik sondern eher auf Schlager und Pop. Es sind<br />

bereits erste Anmeldungen eingegangen. Anfragen, Anmeldungen<br />

aktiver Musiker: (0 74 52) 88 68 20.<br />

<br />

Euer Pressewart, Claus Wiencke<br />

Standardöffnungszeiten Clubhaus Winter:<br />

Die. – Fr. immer ab 17.30 Uhr geöffnet,<br />

samstags immer ab 15.00 Uhr<br />

(SKY Fußballübertragungen),<br />

So und Mo Ruhetag<br />

8. März 2013 geschlossene Gesellschaft<br />

Schützenverein <strong>Jettingen</strong> 1956 e.V.<br />

Mitglied des Württ. Schützenverbandes 1850 e.V. und des Württ.<br />

Landessportbundes e.V.<br />

Trainingszeiten:<br />

Offenes Training Donnerstag 20.00 bis 22.00 Uhr und Sonntag<br />

9.30 bis 12.00 Uhr<br />

Schießdiensteinteilung:<br />

07.03. + 10.03.2013 Lothar Bilz<br />

14.03. + 17.03.2013 Tobias Brezing<br />

21.03. + 24.03.2013 Güngör Dalkilic<br />

28.03. + 01.04.2013 Albrecht Haag<br />

FC Unterjettingen e.V.<br />

Abteilung Fußball<br />

Rückrundenstart<br />

Nach einer langen und schneereichen Winterpause rollt am Wochenende<br />

endlich wieder der Ball auf dem Unterjettinger Sportplatz.<br />

Gleich zum Auftakt ist der Tabellenführer aus Magstadt zu<br />

Gast.<br />

Kreisliga B, 19. Spieltag, 10. März 2013 um 13.00 Uhr<br />

FC Unterjettingen II – SV Magstadt II<br />

Kreisliga A, 19. Spieltag, 10. März 2013 um 15.00 Uhr<br />

FC Unterjettingen – SV Magstadt<br />

Ob die Spiele aufgrund der Witterungsbedingungen stattfinden,<br />

entnehmen Sie bitte der Tagespresse.


36 7. März 2013<br />

Jugendfußball<br />

Ergebnisse<br />

E-Junioren (2003)<br />

So 24.02.2013 IBM Klub Böblingen Sporthalle Diezenhalde<br />

Freiburger Allee 46 71034 Böblingen<br />

VfL Oberjettingen – FC Gärtringen 3:0<br />

IBM Klub 2 – VfL Oberjettingen 0:2<br />

VfL Oberjettingen – Spvgg Weil im Schönbuch 2 4:1<br />

Halbfinale:<br />

VfL Oberjettingen – JSG Hengstett 1:2<br />

Spiel um Platz 3<br />

VfL Oberjettingen – VfL Nagold 1:2<br />

E-Junioren<br />

Am Samstag 16.2.03 fuhr eine gemischte Mannschaft von E1-<br />

E2-E3 Spielern zum Turnier nach Altensteig.<br />

E1-Johannes und Frederick Fleischle, E2 Salvatore und Stefano<br />

Frazetta, E3 Jeremy Arlt, Julian Wolfer, Elyesa Balin.<br />

VFL Oberjettingen – SC Neubulach 5:1<br />

VFL Oberjettingen – TSV Simmersfeld 1 10:0<br />

VFL Oberjettingen – TSV Altensteig 2 5:0<br />

VFL Oberjettingen – TSV Neuweiler 12:0<br />

Halbfinale<br />

VFL Oberjettingen – TSV Simmersfeld 2<br />

3:4 n.9m Sch.<br />

Spiel um Platz 3<br />

VFL Oberjettingen – SC Neubulach 3:0<br />

E1-Jugend (2002)<br />

So 2.3.2012 Hallenturnier in der Wasenäckerhalle<br />

in Oberjesingen<br />

VfL Oberjettingen – SF Gechingen 5:0<br />

SV Gültlingen – VfL Oberjettingen 0:1<br />

VfL Oberjettingen -SV Deckenpfronn/Oberjesingen II 8:0<br />

SG Mönchberg/Kayh – VfL Oberjettingen 0:4<br />

Halbfinale:<br />

VfL Oberjettingen – SV Bondorf 2:0<br />

Spvgg Holzgerlingen – VfL Oberjettingen 1:2<br />

Tolle Mannschaftsleistung, in der kleinen Wasenäckerhalle auf die<br />

kleinen Tore, war man spielerisch die beste Mannschaft vom Turnier.<br />

Mit 12 Punkten und einem Torverhältnis von 18:0 Toren wurde<br />

man Gruppenerster. Mit toller taktischer und spielerischer Leistung<br />

konnte man im Halbfinale unseren Angstgegner, den SV<br />

Bondorf bezwingen. Als man im Endspiel gegen die Spvgg Holzgerlingen<br />

in Rückstand kam, sah man heute den Siegeswillen aller<br />

Spieler, jeder gab noch einmal alles, so konnte man den Rückstand<br />

in der regulären Spielzeit noch zu einem 2:1 Sieg drehen,<br />

herzlichen Glückwunsch zum Turniersieg, weiter so. Die Trainer<br />

F2-Junioren Turnier am 03.03.2013 in Calw<br />

SG <strong>Jettingen</strong> 2 – 1.FC Altburg 1 2:0<br />

FC Alzenberg / Wimberg – SG <strong>Jettingen</strong> 2 0:2<br />

1.FC Altburg 2 – SG <strong>Jettingen</strong> 2 0:1<br />

SG <strong>Jettingen</strong> 2 – SV Oberreichenbach 0:2<br />

Endspiel<br />

SG <strong>Jettingen</strong> 2 – SV Oberreichenbach 0:1<br />

Vom ersten Spiel an waren alle hell wach, was sich auch in den<br />

Ergebnissen widerspiegelte. Die Jettinger Jungs spielten mit Unterstützung<br />

eines Spielers der F1 bestens zusammen. So war man<br />

nach vier Spielen zweiter und somit fürs Finale qualifiziert. Hier<br />

musste man wiederum gegen Oberreichenbach antreten. Das<br />

Endspiel wurde mit etwas Pech knapp verloren. Herzlichen Glückwunsch<br />

zu einem guten 2. Platz. Ein Dank auch an die Betreuer<br />

der F1 die es uns überhaupt ermöglicht hatten an diesem Turnier<br />

zu starten.<br />

F1-Junioren<br />

Beide F1-Teams erreichen Platz 3<br />

Die Jettinger waren am letzten Wochenende mit zwei F1-Teams<br />

erfolgreich – samstags in Oberjesingen und sonntags in Calw.<br />

In Oberjesingen hatte man eine sehr starke Gruppe erwischt. Traditionell<br />

tat man sich trotz Feldüberlegenheit beim Toreschießen<br />

schwer: Statt mal draufzuhalten sollte der Ball in Tor getragen werden.<br />

Ausgerechnet gegen den späteren Turniersieger SV Böblingen<br />

gelang das besser, während es ansonsten zwei torlose Unentschieden<br />

gab. Das reichte zu Platz zwei in der Gruppe und hieß,<br />

im Halbfinale gegen die bis dahin spielerisch sehr überzeugenden<br />

Gültsteiner anzutreten. Da unterlag man mit 1:2 knapp. Im kleinen<br />

Finale allerdings war die Enttäuschung verflogen, so dass man<br />

Stammheim mit 3:0 souverän in die Schranken verwies. Tolles Ergebnis<br />

in einem schweren Turnier!<br />

SG <strong>Jettingen</strong> – SV Kuppingen 0:0<br />

SV Böblingen – SG <strong>Jettingen</strong> 0:1<br />

GSV Maichingen – SG <strong>Jettingen</strong> 0:0<br />

SG <strong>Jettingen</strong> – SV Magstadt<br />

3:0 (gewertet)<br />

Halbfinale:<br />

TV Gültstein – SG <strong>Jettingen</strong> 2:1<br />

Um Platz 3:<br />

SG <strong>Jettingen</strong> – VfL Stammheim 3:0<br />

Sonntags in Calw wurde das F-Turnier in einem vorher nicht gekannten<br />

Modus gespielt: Sieben Mannschaften hatten je vier<br />

Spiele – und die am Ende vier Bestplatzierten in der Tabelle spielten<br />

nochmal um Platz 1 und Platz 3. Die Jettinger F1 (1) wurde am<br />

Ende ohne eine einzige Niederlage Dritter. In den beiden ersten<br />

Vorrundenspielen kam man nicht über ein Unentschieden hinaus,<br />

obwohl mehr möglich war. Danach wurde nur noch gewonnen, vor<br />

allem im Spiel um Platz 3, als die Spvgg Teinach/Zavelstein mit 2:0<br />

besiegt wurde, was in der Vorrunde nicht gelang. Das Finale gegen<br />

die SG <strong>Jettingen</strong> 2 wäre durchaus drin gewesen, wenn die Torausbeute<br />

bei den überlegen geführten Spielen gepasst hätte. So gratuliert<br />

man der SG <strong>Jettingen</strong> 2 zum zweiten Platz und kann selbst<br />

auf Platz drei stolz sein. Toll gemacht!<br />

Vorrunde:<br />

SG <strong>Jettingen</strong> 1 – SV Oberreichenbach 1:1<br />

Spvgg Teinach/Zav. – SG <strong>Jettingen</strong> 1 0:0<br />

1. FC Altburg 1 – SG <strong>Jettingen</strong> 1 0:1<br />

SG <strong>Jettingen</strong> 1 – FC Alzenberg/Wimberg 2:0<br />

Um Platz 3:<br />

Spvgg Teinach/Zav – SG <strong>Jettingen</strong> 1 0:2<br />

Bambini<br />

So 3.3.2013 Hallenturnier in der Wasenäckerhalle<br />

in Oberjesingen<br />

SG <strong>Jettingen</strong> – TSV Kuppingen 0:2<br />

VfL Stammheim – SG <strong>Jettingen</strong> 0:0<br />

Halbfinale<br />

SG <strong>Jettingen</strong> – SV Deckenpfronn 1:2<br />

Spiel um Platz 3<br />

SG <strong>Jettingen</strong> – SV Oberjesingen 2:0<br />

Halbfinale<br />

SG – SV Deckenpfronn 1:2


7. März 2013<br />

37<br />

Unsere Bambinis in Oberjesingen<br />

Spiel um Platz 3<br />

SG – SV Oberjesingen 2:0<br />

Ganz ohne Einwechselspieler angereist mussten wir im ersten<br />

Spiel gleich gegen den späteren Turniersieger ran. Doch nicht nur<br />

in diesem Spiel haben wir gekämpft wie die Löwen und wir haben<br />

dem Favoriten das Leben schwer gemacht und nur knapp verloren.<br />

Durch ein 0:0 gegen Stammheim ging es ins Halbfinale. Dort<br />

wartete mit Deckenpfronn der nächste Favorit. Und wieder<br />

kämpften alle Spieler (mittlerweile hatten wir zumindest einen Einwechselspieler)<br />

hervorragend und bis zur letzten Minute waren wir<br />

mit 1:0 vorne.In den letzten Sekunden aber noch zwei schnelle<br />

Gegentore und somit waren wir im Spiel um Platz 3 gegen den<br />

Gastgeber. Dieses Spiel haben wir klar dominiert und verdient gewonnen.Wir<br />

Trainer waren begeistert und sind richtig stolz auf Eure<br />

Leistung. Weiter so!<br />

E2-Jugend (2003)<br />

So 3.3.2013 Hallenturnier Sporthalle Gymnasium Unterrieden<br />

Maichingen<br />

VfL Oberjettingen – VfL Sindelfingen II 1:3<br />

SV Affstätt – VfL Oberjettingen 1:3<br />

VfL Oberjettingen – GSV Maichingen 0:2<br />

SV Mötzingen – VfL Oberjettingen 0:3<br />

C-Junioren<br />

Sa 02.03.2013 Vorbereitungstunier bei FSV 08 Bissingen<br />

FSV 08 Bissingen – VfL Oberjettingen 1:0<br />

VfL Oberjettingen – GSV Maichingen 3:1<br />

FSV 08 Bissingen – VfL Oberjettingen 2:1<br />

VfL Oberjettingen – GSV Maichingen 4:1<br />

Die Jugendabteilung bedankt sich bei der Firma Geigle für die<br />

Spende des Wanderpokals beim 9m Turnier<br />

Vorschau<br />

So seh´n Sieger aus!!!<br />

Die Jungs von der E3


38 7. März 2013<br />

Jugendleitungen<br />

VfL Oberjettingen FC Unterjettingen<br />

Reiner Renz<br />

Markus Lehns<br />

Lettenstr. 52 Hauptstr. 46<br />

71131 <strong>Jettingen</strong> 71131 <strong>Jettingen</strong><br />

Telefon (0 74 52) 7 69 44 Telefon (01 75) 2 04 18 40<br />

reel.renz@t-online.de markus.lehns@t-online.de<br />

www.vfl-oberjettingen.de www.fcunterjettingen.de<br />

Tischtennis-Spielgemeinschaft<br />

VfL Oberjettingen<br />

und<br />

FC Unterjettingen<br />

Ergebnisse:<br />

Jungen U18:<br />

Böblingen IV – TTSG <strong>Jettingen</strong> I 5:5<br />

Erwachsene:<br />

TTSG <strong>Jettingen</strong> I – Birkenfeld I 9:4<br />

TTSG <strong>Jettingen</strong> II – Steinenbronn II 8:8<br />

TTSG <strong>Jettingen</strong> III – Gärtringen V 5:9<br />

TTSG <strong>Jettingen</strong> IV – Deufringen III 2:7<br />

Gärtringen VII – TTSG <strong>Jettingen</strong> IV 7:0<br />

Senioren:<br />

TTSG <strong>Jettingen</strong> – Weil der Stadt 7:2<br />

F1 mit Trainer<br />

Terminplan vom 8. – 15. März 2013:<br />

Freitag, 8. März 2013:<br />

18.00 bis 20.00 Uhr Training in der Schwabenhalle <strong>Jettingen</strong>,<br />

Schüler – Jugend<br />

Betreuer:<br />

Roman Kühn, Oswald Lutz und<br />

Manfred Hils<br />

20.00 bis 22.00 Uhr Training in der Schwabenhalle<br />

<strong>Jettingen</strong>, Erwachsene<br />

Erwachsene:<br />

20.00 Uhr Warmbronn I – TTSG <strong>Jettingen</strong> II<br />

Samstag, 9. März 2013:<br />

Jungen U18:<br />

14.00 Uhr Mötzingen I – TTSG <strong>Jettingen</strong> I<br />

(Treffpunkt 13.20 Uhr Schwabenhalle<br />

<strong>Jettingen</strong>, Fahrer Michael Knof)<br />

15.00 Uhr Sindelfingen IX – TTSG <strong>Jettingen</strong> II<br />

(Treffpunkt 14.00 Uhr Schwabenhalle<br />

<strong>Jettingen</strong>, Fahrer Manfred Hils)<br />

Erwachsene:<br />

17.00 Uhr TTSG <strong>Jettingen</strong> II – Gärtringen III<br />

(Turnhalle Oberjettingen)<br />

17.00 Uhr TTSG <strong>Jettingen</strong> III – Schönbuch II<br />

(Turnhalle Oberjettingen)<br />

19.00 Uhr Gärtringen II – TTSG <strong>Jettingen</strong> I<br />

Dienstag, 12. März 2013:<br />

20.00 bis 22.00 Uhr Training in der Turnhalle Oberjettingen,<br />

Erwachsene<br />

F2 mit Trainer<br />

Freitag, 15. März 2013:<br />

18.00 bis 20.00 Uhr Training in der Schwabenhalle <strong>Jettingen</strong>,<br />

Schüler – Jugend<br />

Betreuer:<br />

Dieter Schieber, Rainer Fortenbacher<br />

und Michael Niethammer<br />

20.00 bis 22.00 Uhr Training in der Schwabenhalle <strong>Jettingen</strong>,<br />

Erwachsene


7. März 2013<br />

39<br />

Senioren:<br />

19.30 Uhr TTSG <strong>Jettingen</strong> – Gärtringen<br />

(Schwabenhalle <strong>Jettingen</strong>)<br />

VfL Oberjettingen e.V.<br />

VfL Oberjettingen e.V.<br />

Sportheim-Info<br />

Wir laden Sie ein sonntags die Küche auch mal kalt zu lassen<br />

– unsere Speisekarte mit versch. gut bürgerlichen Gerichten wird<br />

Sie überzeugen.<br />

Auch gibt es bei uns sonntags Kaffee und Kuchen.<br />

Unsere Öffnungszeiten:<br />

Mi./Do./Fr.<br />

ab 17.00 Uhr<br />

Sa.<br />

ab 14.00 Uhr<br />

So. und Feiertage ab 10.00 Uhr<br />

Tel.: (0 74 52) 7 64 71<br />

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Ihr Sportheim-Team<br />

Abt. Fußball<br />

Vorschau:<br />

Sonntag, 10. März 2013<br />

VFL Oberjettingen – TSV Grafenau<br />

In der Vorrunde musste man gegen Grafenau eine empfindliche<br />

Niederlage hinnehmen. Dies soll in der Rückrunde, trotz noch keinem<br />

Spiel seit der Winterpause, anders laufen.<br />

Alle Zuschauer sind herzlich eingeladen.<br />

Beginn: 15.00 Uhr<br />

Reserve: 13.15<br />

Nachholspiele<br />

Reserve:<br />

Dienstag, 12. März 2013<br />

SV Oberjesingen – VFL Oberjettingen 19.00 Uhr<br />

1. Mannschaft<br />

Donnerstag, 14. März 2013<br />

SV Oberjesingen – VFL Oberjettingen<br />

In Oberjesingen ist es immer schwer zu spielen, wie dies unter der<br />

Woche aussieht werden wir sehen. Die Mannschaft will jedoch<br />

sicher etwas zählbares mitbringen.<br />

Alle Zuschauer sind herzlich eingeladen.<br />

Beginn: 19.00 Uhr<br />

Abt. Volleyball<br />

Ergebnisse:<br />

U20 Jugendpokal 1. Hauptrunde<br />

Unsere Mädels konnten alle Spiele gegen die Mannschaften von<br />

TSV Ehningen, TG Nürtingen, FV Tübinger Modell und TSV Grötzingen<br />

gewinnen. Somit haben sie sich für die 2. Hauptrunde qualifiziert.<br />

Es spielten: Carolin Fleischle, Maren Heinz, Janet Istepanian, Sybille<br />

Reetz, Julia Seeger, Leonie Seeger, Alina Stöcker.<br />

U16 C-Midi<br />

VFL Oberjettingen I – Spvgg. Warmbronn 2:1<br />

VFL Oberjettingen I – TSG Reutlingen II 2:0<br />

VFL Oberjettingen I – VFL Oberjettingen II 2:0<br />

VFL Oberjettingen II – VFL Dettenhausen II 0:2<br />

VFL Oberjettingen II – TSG Reutlingen I 0:2<br />

Es spielten: Ceren Arslanoglu, Anika Bradac, Maike Fenzlau, Melanie<br />

Geißler, Vanessa Rother, Juliane Sanno, Alina Seeger, Fiona<br />

Wittig, Nicole Zimmermann, Camilla Zugschwerdt.<br />

Vorschau:<br />

Damen I Bezirksliga<br />

Sonntag, 10. März 2013<br />

VFL Oberjettingen I – TSG Tübingen II<br />

VFL Oberjettingen I – TSG Tübingen<br />

Gespielt wird ab 10.30 Uhr in der August-Leucht-Halle in Unterjettingen.<br />

Alle Zuschauer sind zu diesem Heimspieltag herzlich eingeladen.<br />

Damen II B-Klasse<br />

Samstag, 9. März 2013<br />

VFL Oberjettingen II – TSV Waldenbuch<br />

VFL Oberjettingen – TSG Bodelshausen<br />

WICHTIGER HEIMSPIELTAG!<br />

An unserem letzten Heimspieltag begrüßen wir unsere beiden Tabellennachbarn<br />

aus Waldenbuch und Bodelshausen. Durch einen<br />

Sieg gegen den Tabellenersten aus Waldenbuch könnten wir uns<br />

die Tabellenführung wieder zurückholen und somit den Weg bahnen<br />

für den direkten Aufstieg in die A-Klasse. Es wird spannend<br />

werden! Unser einziges Spiel haben wir bis jetzt in Waldenbuch<br />

denkbar knapp mit 2:3 verloren. Das soll dieses Mal anders werden.<br />

Dafür brauchen wir eure Unterstützung! Kommt bitte recht<br />

zahlreich ab 14.00 Uhr in die August-Leucht-Halle und unterstützt<br />

uns lautstark bei unserem wichtigsten Spiel der Saison!<br />

Jahreshauptversammlung<br />

Samstag, 2. März 2013 Jahreshauptversammlung VFL Oberjettingen<br />

e.V. im Sportheim in Oberjettingen<br />

TOP 1. Begrüßung und Bericht des 1. Vorsitzenden<br />

Pünktlich konnte der 1. Vorsitzende und Versammlungsleiter<br />

Heinz Stephan alle Mitglieder zur Versammlung, die satzungsgemäß<br />

in der Tagespresse sowie dem Gemeindeblatt <strong>Jettingen</strong> einberufen<br />

wurde, begrüßen. Im Speziellen begrüßte er alle Ehrenmitglieder,<br />

Vertreter der örtl. Vereine und Erich Brösamle als Vertreter<br />

der Gemeinde. Besondere Dankesworte gingen an die Theatergruppe<br />

„Fleggafeager“ unter der Regie von Werner Pauschert sowie<br />

dem Förderverein des VfL für die finanzielle Unterstützung der<br />

Jugendarbeit. Bedankt hat sich der 1. Vorsitzende weiter bei seinen<br />

Vorstandskollegen für die Zusammenarbeit im abgelaufenen<br />

Jahr, dem Nachbarverein FC Unterjettingen für die Zusammenarbeit<br />

der gemeinsamen Abteilungen, der Gemeinde <strong>Jettingen</strong> für<br />

die Unterstützung. Christl Sayer als helfende Hand im Bereich aller<br />

Veranstaltungen, der Schiedsrichtergruppe, der Familie Seeger<br />

mit vielen helfenden und fördernden Händen sowie unserer Sportheimwirtin<br />

Petra Springer mit Team wurden ebenfalls ein herzliches<br />

Dankeschön ausgesprochen. Als größter Aufwand im abgelaufenen<br />

Jahr ist sicherlich die Komplettteerung und Markierung<br />

des Parkplatzes am Sportgelände zu nennen, verbunden mit<br />

einem Dank an die Firma Strohäker für die Unterstützung. Außerdem<br />

wurden die Duschräume komplett renoviert, und auch eine<br />

neue leistungsstärkere Abluftanlage installiert.<br />

Top 2: Bericht des Kassiers und der Kassenprüfer<br />

Der Bericht der Kassiererin Sandra Schmid zeigte, dass der VfL<br />

Oberjettingen finanziell auf gesunden Beinen steht. Die Kassenprüfer<br />

Kai Müssigmann und Horst Wittig konnten eine tadellos<br />

geführte Kasse bescheinigen.<br />

Top 3: Bericht des Schriftführers<br />

Schriftführer und Protokollführer Volker Ruff ließ in aller Kürze<br />

die Veranstaltungen des letzten Jahres noch einmal Revue passieren.<br />

Der VfL hat zum Stand vom 31. Dezember 2012 insgesamt<br />

821 Mitglieder. 62 Mitglieder sind anwesend und somit ist die Versammlung<br />

beschlussfähig.<br />

Top 4: Berichte der Abteilungsleiter<br />

Abt. Fußball: Marcus Russ sprach von einer zufriedenstellenden<br />

Saison 2011/2012 für die Aktiven mit dem 6. Tabellenplatz für die<br />

1. Mannschaft und dem 5. Tabellenplatz für die Reserve. Die lau­


40 7. März 2013<br />

fende Saison begann mit großem Trainingseifer unter dem neuen<br />

Trainer Jörg Kiefer. Der Saisonstart war allerdings nicht gut doch<br />

im Laufe der Saison wurden die Leistungen und auch die Ergebnisse<br />

besser. In der abgelaufenen Hallenrunde nahmen waren die<br />

Ergebnisse sehr gut, an allerserster Stelle die Turniersiege in Rohrau<br />

und, nach 12 Jahren wieder einmal, beim Heimturnier in der<br />

Schwabenhalle. Mit viel Elan geht es somit in die Rückrunde. Dankesworte<br />

gingen an Trainer Jörg Kiefer und Betreuer der Reserve<br />

Thomas Kuti, Heiko Schmidt und Daniel Nestle, die gut aufgestellte<br />

Schiedsrichtergruppe mit 8 aktiven Schiedsrichtern, der medizin.<br />

Betreuung der Aktiven in Person von Heinz Stephan und Volker<br />

Ruff, der Pflege der Trikots und der Kabinen von Olivia Russ<br />

sowie der sehr guten und zeitintensiven Pflege aller Rasenplätze<br />

und der Sportanlage von Heinz und Hannelore Rapp, die diese<br />

Arbeit von Heinz und Anne Baitinger übernommen haben.<br />

Abt. Kinderturnen: Olivia Russ berichtete über Gruppen vom<br />

Jahrgang 2008 und älter, die in der Schwabenhalle trainieren. Insgesamt<br />

sind aktuell 100 Kinder aktiv. Dankesworte gingen an alle<br />

Betreuer/Innen und Helfer/Innen der einzelnen Gruppen, dem<br />

FCU für die Zusammenarbeit der gemeinsamen Abteilung sowie<br />

dem Hausmeisterehepaar Hörmann.<br />

Abt. Tischtennis: Steffen Fortenbacher berichtete vom abgelaufenen<br />

Spieljahr. Die 1. Herrenmannschaft hat erstmals den Klassenerhalt<br />

in der Bezirksliga geschafft. Die 3. Mannschaft wurde<br />

verdienter Meister in der C-Klasse Süd. Die anderen 3 Herrenmannschaften<br />

konnten ihre Klasse mit guten Platzierungen halten.<br />

In der laufenden Saison stehen die 1. Und 2. Herrenmannschaft in<br />

akuter Abstiegsgefahr. Die anderen Mannschaften können in ihren<br />

Ligen gut mitspielen. Die Nachwuchsmannschaften stehen in<br />

mittleren Tabellenplätzen. Sieger beim Haarer-Doppelturnier wurden<br />

Michael Knof und Otto Koch, Vereinsmeister wurde Michael<br />

Knof. Dankesworte gingen an den Partnerverein FC Unterjettingen<br />

und die Hausmeister Hörmann und Hofmann.<br />

Abt. Volleyball: Birgit Seeger berichtete für die 1. Damenmannschaft<br />

nach dem letztjährigen Aufstieg in die Bezirksliga vom Ziel,<br />

den Relegationsplatz und somit die Chance auf den Klassenerhalt<br />

zu waren. Die 2. Damenmannschaft musste leider nach nur einem<br />

Jahr wieder in die B-Klasse absteigen, ist dort allerdings aktuell<br />

Tabellenführer und kann aus eigener Kraft den direkten Wiederaufstieg<br />

schaffen. Die weibl. U20 um Birgit Seeger wurden in diesem<br />

Jahr Meister in der Liga und Bezirksmeister. Die weibl. U18 um<br />

Melanie Pollichino sind aktuell auf dem 4. Platz und die U14 um<br />

Birgit Seeger sind mit Elan und Freude in Training und Spiel dabei.<br />

Dankesworte gehen an die Trainer Günther Bader der 1. Damenmannschaft<br />

und an Adeline Weber und Tina Holzner als Trainerinnen<br />

der 2. Damenmannschaft sowie an die verschiedenen Trainer<br />

der einzelnen Jugenden.<br />

Abt. Damengymnastik: Unter der Leitung von Helga Röhm und<br />

Marga Benesch treffen sich die Damen immer donnerstags ab<br />

20.00 Uhr zur Gymnastik in der Turnhalle Oberjettingen. Aber auch<br />

Ausflüge und gesellige Abende kommen nicht zu kurz. Über neue<br />

Gesichter freut sich die Gruppe, die aktuell mit 21 Teilnehmerinnen<br />

bestückt ist, jederzeit. Seit nunmehr 2 Jahren gibt es eine neue<br />

Gruppe unter der Leitung von Regina Maser. Hier werden auch<br />

noch mehr die jüngeren Frauen angesprochen. Trainingstermin<br />

immer freitags um 20.00 Uhr in der Turnhalle Oberjettingen.<br />

Abt. Herrengymnastik: Donnerstags ab 18.30 Uhr in der Turnhalle<br />

Oberjettingen trifft sich die 26köpfige Riege dieser sehr aktiven<br />

Herren. Gymnastik und Ballspiele stehen in der Halle auf dem Programm,<br />

aber auch andere Aktivitäten außerhalb der Halle werden<br />

durchgeführt. Wanderungen, Radtouren sowie auch die Geselligkeit<br />

werden groß geschrieben. Hier wurden alle jungen Senioren<br />

angesprochen diese nette Herrenriege doch einmal zu besuchen<br />

und sich der Gruppe um Leiter Robert Wolfer aktiv anzuschließen.<br />

Top 5: Bericht des Jugendleiters<br />

Abt. Jugend: Reiner Renz blickt auf aktuell 20 Jugendmannschaften<br />

im Jungen- und Mädchenbereich, die aktiv am Spielbetrieb<br />

teilnehmen. Dies bedeutet zusammen mit dem FCU eine<br />

Betreuung von über 300 Jugendlichen in den einzelnen Mannschaften.<br />

Im letzten Jahr konnte die Jugendabteilung wieder eine<br />

Auszeichnung des WFV entgegennehmen: Den Anerkennungspreis<br />

für gute Jugendarbeit in Gold. Das int. Jugendturnier im Juli<br />

2012, unter ihnen auch Mannschaften aus den Partnergemeinden<br />

Vernio/Italien und Senones/Frankreich ist auch als Höhepunkt des<br />

letzten Jahres zu bezeichnen. Die B1 kämpft aktuell um den Klassenerhalt<br />

in der Leistungsstaffel. Die C1 schafften die Meisterschaft<br />

in der Leistungsstaffel und stiegen in die Bezirksstaffel auf<br />

und können sich hier gut behaupten. Die D1-Junioren qualifizierten<br />

sich für die Leistungsstaffel, alle anderen Jugenden spielen in den<br />

Kreisstaffeln. Die erst gerade beendeten Hallenturniere in der<br />

Schwabenhalle konnten insgesamt mit 120 Mannschaften durchgeführt<br />

werden. Allen Betreuern und Betreuerinnen der einzelnen<br />

Jugenden sei ein herzliches Dankeschön ausgesprochen. Allen<br />

Sponsoren und Gönnern der Jugendabteilung herzlichen Dank.<br />

Dem FCU Dank für die gute Zusammenarbeit. Auf eine sehr gute<br />

Trainerriege mit vielen qualifizierten Jugendtrainern, durch Fortbildungen<br />

beim WFV, kann die SG <strong>Jettingen</strong> blicken, doch immer<br />

sind wir auf der Suche nach neuen Trainern für unsere Jugendmannschaften.<br />

Im Bereich Damenfußball besteht seit dieser Saison wieder eine<br />

eigene Damenmannschaft auch mit Spielerinnen aus der B-Jugend.<br />

Diese junge und unerfahrene Mannschaft hat allerdings<br />

schon einige Achtungserfolge erzielen können. Die Jugendmannschaften<br />

spielen unter dem Namen SGM Oberes Gäu. Dieser Zusammenschluss<br />

mit Mötzingen, Öschelbronn und Nebringen war<br />

notwendig um alle Alterstufen versorgen zu können.<br />

Top 6: Entlastung<br />

Entlastungen: Erich Brösamle als Vertreter der Gemeinde fand<br />

viele Dankesworte für den VfL vor allem im Bereich der Jugendarbeit<br />

in der Gemeinde <strong>Jettingen</strong>. Die Unterstützung seitens der<br />

Gemeinde wird weiter nach Möglichkeit zugesichert. Die gesamte<br />

Vorstandschaft des VfL konnte einstimmig entlastet werden.<br />

Top 7: Ehrungen<br />

Für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielt die silberne Vereinsnadel:<br />

Gebhard Baitinger, Beate Heidlauff, Thomas Kröske, Rolf Röhm<br />

Für 40 Jahre Mitgliedschaft erhielt die goldene Vereinsnadel:<br />

Armin Baitinger, Thomas Baitinger, Rainer Fortenbacher, Traugott<br />

Haag, Gabriele Katzenmeier, Ulrich Koch, Hugo Reinschmidt,<br />

Isolde Walter<br />

Für 60 Jahre Mitgliedschaft wurde ausgezeichnet:<br />

Heinz Baitinger, Herbert Saier<br />

Allen diesen langjährigen Mitgliedern ein herzliches Dankeschön<br />

verbunden mit dem Wunsch auf weitere Unterstützung des VfL.<br />

Verbandsehrungen:<br />

WFV-Jugendleiterehrennadel in Bronze: Rüdiger Stumm,<br />

Günter Gauss, Günter Blum<br />

Top 8: Wahlen<br />

2. Vorsitzender Hermann Finkbeiner: einstimmig wiedergewählt<br />

Kassier Sandra Schmid:<br />

einstimmig wiedergewählt<br />

Abt.-Leiter Fußball Marcus Russ: einstimmig wiedergewählt<br />

Abt.-Leiter Tischtennis Steffen Fortenbacher:<br />

<br />

einstimmig wiedergewählt<br />

Abt.-Leiterin Kinderturnen Olivia Russ:einstimmig wiedergewählt<br />

Beisitzer Tina Zeller, Frank Seeger,<br />

Andreas Frey, Tobias Eisenheim: einstimmig wiedergewählt<br />

Kassenprüfer Kai Müssigmann: einstimmig wiedergewählt<br />

Top 9: Anträge<br />

Es sind beim 1. Vorsitzenden Heinz Stephan keine Anträge eingegangen.


7. März 2013<br />

41<br />

Förderverein VfL Oberjettingen e.V.<br />

Der Förderverein VfL Oberjettingen läd ein zur Dance World<br />

Wanderverein <strong>Jettingen</strong> e.V.<br />

Liebes Mitglied des Wandervereins <strong>Jettingen</strong>,<br />

am 23. März 2013 ist unsere Jahreshauptversammlung<br />

Dies dürfte die wohl wichtigste JHV in der Geschichte des Wandervereins<br />

<strong>Jettingen</strong> werden. Mindestens drei Positionen innerhalb<br />

der Vorstandschaft müssen neu besetzt werden:<br />

1. Vorsitzender/in<br />

2. Vorsitzender/in<br />

Schriftführer/in<br />

2-3 Beisitzer/in<br />

Sollte es uns trotz aller Anstrengungen nicht gelingen, diese Ehrenämter<br />

neu zu besetzen, wird der Verein aufgelöst!<br />

Dieses brisante Thema sollte kein Mitglied ungerührt lassen also:<br />

keinesfalls diese JHV verpassen!<br />

Beginn ist um 18.00 Uhr im FCU Sportheim in Unterjettingen<br />

Bitte meldet euch bis 15. März 2013 an unter (0 74 52) 7 67 56<br />

Tagesordnung:<br />

1. Begrüßung<br />

2. Bericht des 1. Vorsitzenden<br />

3. Bericht des Schriftführers<br />

4. Bericht des Kassiers<br />

5. Bericht der Kassenprüfer<br />

6. Entlastung<br />

7. Wahlen<br />

8. Ehrungen<br />

9. Sonstiges<br />

Wünsche und Anträge können bis zum 15. März 2013 an Rolf<br />

Schäfer, Etzwiesenstr. 3, 71131 <strong>Jettingen</strong>, gerichtet werden.<br />

Schriftführer<br />

W.Heilmann<br />

Einladung Jahreshautversammung<br />

Alle Mitglieder sind herzlich zu unserer Jahreshauptversammlung<br />

am Mittwoch, den 13. März 2013 ins Sportheim des VfL Oberjettingen<br />

eingeladen.<br />

Beginn ist um 20.00 Uhr<br />

Die Tagesordnung wurde wie folgt festgelegt:<br />

1. Begrüßung und Bericht der 1. Vorsitzenden<br />

2. Bericht des Kassiers und der Kassenprüfer<br />

3. Bericht der Schriftführerin<br />

4. Entlastungen<br />

5. Wahlen<br />

6. Sonstiges<br />

Wünsche und Anträge müssen bis zum 6. März 2013 schriftlich bei<br />

der 1. Vorsitzenden Ilona Müssigmann, Sindlingerstr. 40 eingereicht<br />

werden.<br />

WERDEN SIE TEAMPLAYER.<br />

Mit helfen Sie Menschen in Not.<br />

Schnell, unkompliziert und in rund 60 Ländern weltweit.<br />

Unsere Teams arbeiten oft in Konfliktgebieten – selbst<br />

unter schwierigsten Bedingungen. Ein Einsatz, der sich<br />

lohnt: www.aerzte-ohne-grenzen.de/mitarbeiten<br />

© Ton Koene<br />

Bitte schicken Sie mir unverbindlich<br />

Name<br />

Anschrift<br />

© Remco Bohle<br />

E-Mail<br />

Informationen zur Mitarbeit im Projekt<br />

Allgemeine Informationen über<br />

<br />

Informationen zu Spendenmöglichkeiten<br />

e.V.<br />

Am Köllnischen Park 1<br />

10179 Berlin<br />

Spendenkonto 97097<br />

Bank für Sozialwirtschaft<br />

370 205 00<br />

<br />

Träger des Friedensnobelpreises<br />

Unser nächstes Treffen ist am 18. März 2013 um 19.00 Uhr.<br />

Markungsputzete ist am 23. März 2013<br />

Tipps für die Gartensaison<br />

Ziergehölze<br />

Rosen schneiden<br />

Rosen frieren von oben nach unten zurück. Daher ist ein Schnitt<br />

erst nach den strengsten Frösten sinnvoll. Setzen Sie Beetrosen<br />

auf fünf bis sechs Augen zurück und beschränken Sie sich bei<br />

Kletterrosen auf das Einkürzen schwacher Seitenverzweigungen<br />

auf etwa 10 cm. Einmal blühende Strauchrosen lichtet man im<br />

Gegensatz zu mehrmals blühenden nur aus und entfernt überalterte<br />

und abgestorbene Triebe. Eine alte Gärtnerregel besagt:<br />

Wenn die Forsythien blühen, darf man Rosen schneiden.<br />

Grunddüngung<br />

Die Ausbringung von Volldüngern sollte grundsätzlich nur nach<br />

einer Bodenanalyse erfolgen. Durch sie werden auch der Humusgehalt<br />

die Bodenart und der ph-Wert bestimmt.<br />

Gehölzpflege<br />

Achten Sie bei vor längerer Zeit gepflanzten Gehölzen auf die Anbindestellen.<br />

Vergessene Stricke und Knoten würgen dem Baum


42 7. März 2013<br />

oft den Lebensnerv ab! Zu enge Stricke werden gelockert und<br />

wenn nötig neu gebunden. Ideal sind Kokosstricke oder spezielle<br />

Bindegurte.<br />

Blumen und Stauden<br />

Sämereien prüfen<br />

Jetzt beginnt die Aussaatsaison. Der März sollte dazu genutzt<br />

werden, um zu überprüfen, ob alle für die Frühjahrssaat erforderlichen<br />

Sämereien für den Zier- und Gemüsegarten vorhanden<br />

sind. Besorgen Sie fehlendes Saatgut jetzt, denn im Frühjahr gibt<br />

es viele Dinge auf einmal zu tun.<br />

Stauden pflanzen<br />

Auch für Stauden ist jetzt Pflanzzeit. Ab Anfang März ist das Angebot<br />

von Containerpflanzen am größten. Gut geführte Staudengärtnereien<br />

und Gartencenter bieten bis zu 500 verschiedene Arten<br />

und Sorten an.<br />

Zwiebelpflanzen teilen<br />

Die Brutzwiebeln der Schneeglöckchen (Galanthus spec.), Märzenbecher<br />

(Leucojum vernum) und auch Blaustern-Arten (Scilla<br />

spec.) können im März bzw. nach der Blüte von der Mutterzwiebel<br />

getrennt und separat eingepflanzt werden. Auch andere Zwiebeln<br />

können vorsichtig geteilt werden, wenn ihre Spitzen jetzt aus dem<br />

Boden brechen.<br />

Gemüse und Kräuter<br />

Merrettichfechser auspflanzen<br />

Im März können eingelagerte Meerrettichfechser (Wurzelschnittlinge)<br />

ausgepflanzt werden. Entfernen Sie vorher alle Seitenwurzeln<br />

und legen Sie die Stangen im Abstand von 50 cm schräg in<br />

die Erde, sodass das Kopfende 5 cm tief, das Wurzelende 10 cm<br />

tief im Boden steckt.<br />

Knoblauch und Steckzwiebeln setzen<br />

Knoblauch und Steckzwiebeln können jetzt in den Boden gebracht<br />

werden. Achten Sie auf ausreichenden Pflanzabstand und einen<br />

sonnigen Standort.<br />

Saubohnen legen<br />

Die Saubohne oder Dicke Bohne sollte so früh wie möglich gelegt<br />

werden, damit die Pflanzen einen Vorsprung besitzen, wenn die<br />

Schwarze Bohnenlaus im Frühling ihren Winterwirt, das Pfaffenhütchen,<br />

verlässt und auf die Bohne übersiedelt.<br />

Sellerie vorziehen<br />

Wer Sellerie vorzieht, sollte darauf achten, dass die Temperatur in<br />

der Kinderstube nicht unter 16 °C fällt. Frierende Sellerie-Jungpflanzen<br />

blühen noch im selben Jahr.<br />

Kartoffeln vorkeimen<br />

Frühkartoffeln reifen früher, wenn die Knollen fachgerecht vorgekeimt<br />

werden. Dazu werden die Kartoffeln an einen hellen Platz<br />

gestellt. Ausgepflanzt wird ab Anfang April. Auch Topinamburknollen<br />

können jetzt raus.<br />

Gemüseernte<br />

Geerntet werden können bei offenem Boden die letzten Petersilienwurzeln<br />

sowie Meerrettich, Sellerie und die seltenen Wurzelgemüse<br />

wie Zuckerwurzeln und Pastinaken, soweit dies nicht schon<br />

im Januar oder Februar geschehen ist. Auch die Mairübchen aus<br />

der Herbstaussaat haben den Winter auf dem Beet unbeschadet<br />

überstanden.<br />

Geröstete Kürbiskerne<br />

Bei jedem Kürbisgericht fallen auch eine Menge Kerne an, die<br />

zum Wegwerfen viel zu schade sind. Sie werden in einem<br />

großen Passiersieb gewaschen, vom Mark getrennt und anschließend<br />

mit Salz und Olivenöl in einer Pfanne geröstet. Die<br />

Kerne werden danach ausgebreitet, bis das Öl eingetrocknet<br />

ist und zusammen mit dem Salz eine dünne Kruste auf den<br />

Kernen bildet.<br />

Obst<br />

Brombeeren schneiden<br />

Schneiden Sie bei den Brombeeren die alten Ruten, die über den<br />

Winter als Frostschutz gedient haben, direkt am Wurzelhals ab.<br />

Um Pilzinfektionen zu vermeiden, darf das Schnittgut auf keinen<br />

Fall unter den Pflanzen liegen bleiben. Die restlichen Ruten werden<br />

auf 2,50 m eingekürzt und fächerförmig am Gerüst festgebunden.<br />

Schnitt der Pfirsichbäume<br />

Warten Sie mit dem Schnitt der Pfirsichbäume bis kurz vor der<br />

Blüte, da sie extrem frostempfindlich sind. In diesem Stadium lassen<br />

sich auch die echten von den falschen Blütenknospen gut<br />

unterscheiden.<br />

Kernobst schneiden<br />

In den nächsten Wochen ist noch Gelegenheit, Kernobstbäume<br />

auszulichten und zu schneiden. Je nach Wuchsverhalten der Bäume<br />

wird stärker oder schwächer geschnitten: Ein starker Rückschnitt<br />

fördert das Triebwachstum zu Lasten des Obstertrags.<br />

Strauchbeerenschnitt<br />

Für die früh austreibenden Strauchbeeren wird es jetzt höchste<br />

Zeit, spätestens in der ersten Märzhälfte sollten sie fertig geschnitten<br />

sein. Das gleiche gilt für Sauerkirschen.<br />

Rasen<br />

Rasenaussaat<br />

Bei günstigem Wetter können Wiesen und Rasenflächen jetzt gesät<br />

werden. Wer keinen sterilen Rasen möchte, aber trotzdem<br />

nicht auf die Liegewiese verzichten will, sollte es mal mit einer<br />

Scherrasenmischung mit Kräutern versuchen.<br />

Balkon und Terrasse<br />

Knollen- und Zwiebelpflanzen ausbringen<br />

Jetzt ist es an der Zeit, Lilienzwiebeln in die Erde zu bringen. Bei<br />

dieser Gelegenheit können Sie auch gleich die Pflanzplätze für<br />

Montbretien, Gladiolen, Tigerlilien, Canna und Dahlien vorbereiten.<br />

Kübelpflanzen<br />

Frühjahrsschnitt bei Kübelpflanzen<br />

Die Kübelpflanzen sollten nun einen Frühjahrsschnitt erhalten, soweit<br />

sie nicht schon im Herbst zurückgeschnitten wurden. Trockene<br />

oder von Pilzen befallene Triebe werden entfernt.<br />

<br />

Aus LOGL und Obst&Garten<br />

Nur wer in genossen hat weiß wie köstlich unser Apfelsaft<br />

mundet. Kaufen sie ihn bei der NaturSchutzGruppe <strong>Jettingen</strong>,<br />

denn der nächste Geburtstag und Ostern stehen schon vor<br />

der Tür. Der leckere Apfelsaft Jahrgang 2012 von Jettinger<br />

Streuobstwiesen, der isch so gut und gsond. Im praktischen<br />

„Bagin Box“ Behälter mit 5 bzw. 10 ltr. Inhalt, geöffnet bis zu 3<br />

Monaten haltbar, ungeöffnet bis zu 12 Monaten haltbar. Erworben


7. März 2013<br />

43<br />

werden kann dieser Saft bei Familie Haag in der Fasanenstraße<br />

2 – und „NEU“ bei Frau Monika Lang Eichenwiesenstraße 1<br />

erhalten werden. Tun sie sich und ihrer Familie etwas Gutes, kaufen<br />

sie diesen leckeren Saft sie unterstützen damit unsere Verein.<br />

Wir tun was – für unsere Jettinger Natur!<br />

In der NATURSCHUTZGRUPPE <strong>Jettingen</strong> e.V. ist immer was los.<br />

Sie haben Lust, sich für die Natur einzusetzen? Dann sind Sie<br />

bei uns richtig!<br />

Wir suchen Menschen die bei uns einsteigen und uns unterstützen,<br />

Menschen die einen Teil ihrer Freizeit einer befriedigenden<br />

Aufgabe hier vor Ort widmen möchten.<br />

Kommt doch einfach zu unserem nächsten Treffen. Wir NSG`ler<br />

würden uns sehr darüber freuen. Also, nur Mut, hereinschauen<br />

und mitmachen. Schauen sie mal auf „www.naturschutzgruppejettingen“,<br />

viel Neues und Interessantes gibt es zu entdecken.<br />

Reichlich Bilder aus der Natur, unserer Arbeit, attraktive informelle<br />

Berichte, also los geht`s und Informationen einholen auf unserer<br />

Seite, ins Gästebuchdarf man auch etwas reinschreiben.<br />

Unser Motto: Natur.Schützen.Gewinnt. NSG<br />

<br />

Alfred Brodbeck<br />

Jugend Naturschutzgruppe<br />

Hallo Kleine Schleiereulen,<br />

ihr trefft euch am Freitag 8. März 2013<br />

um 15.00 Uhr bei der Löwenranch, wo<br />

auch um 17.00 Uhr der Abholplatz ist.<br />

Hallo Große Schleiereulen,<br />

ihr trefft euch am Freitag 8. März 2013 um 15.00<br />

Uhr beim Kröpfle, wo dann auch um 17.00 Uhr<br />

der Abholplatz ist. Dafür solltet ihr unbedingt Arbeitshandschuhe<br />

mitbringen.<br />

Kinder, (ab 8 Jahre) die Interesse an der Natur und ihrem Schutz<br />

haben und bei uns mal reinschnuppern wollen, sind uns recht<br />

herzlich willkommen. Kommt einfach zu einem unserer Treffen dazu<br />

und findet raus, ob es euch bei uns nicht auch gefallen würde.<br />

Ihr solltet unbedingt geschlossene Schuhe und wetterfeste Kleidung<br />

tragen, die auch schmutzig werden darf.<br />

Mehr über uns könnt ihr im Internet auf<br />

www.naturschutzgruppe-jettingen.de erfahren.<br />

Sigrid Nonnenmacher<br />

Telefon 79 04 56 abends 7 51 32 oder (01 51) 22 40 90 71,<br />

Uli Kipp<br />

Telefon 7 87 43<br />

FDP Herrenberg und Gäu<br />

FDP Ortverband Herrenberg & Gäu<br />

Ihre gewählten Mandatsträger für auf Landes- und Kreisebene<br />

stehen Ihnen gerne für Fragen und Anregungen über den Ortsverband<br />

Herrenberg/Gäu zur Verfügung. Den Ortsvorsitzenden Andreas<br />

Weik erreichen Sie über die E-Mail weik@fdp-herrenberg.de<br />

oder telefonisch unter (0 74 52) 74 07 32.<br />

Informationen über Termine und Veranstaltungen finden Sie auch<br />

jederzeit unter www.fdp-herrenberg.de.<br />

Ortsverband<br />

Herrenberg/Gäu<br />

Termine:<br />

Vorstandssitzungen:<br />

Die nächste Mitglieder-öffentliche Vorstandssitzung wird am Donnerstag,<br />

den 14. März 2013 um 19.00 Uhr im Raum 2.6 des Klosterhofs<br />

stattfinden.<br />

Jahres-Mitgliederversamnmlung:<br />

Am Donnerstag, den 11. April 2013, wird ab 20.00 Uhr im Klosterhof-Erdgeschoss<br />

Barriere-frei die diesjährige Mitgliederversammlung<br />

stattfinden, zu der auch Gäste herzlich willkommen sind.<br />

Kontakt OV Herrenberg und Gäu:<br />

Gabi Müssig,<br />

Telefon (0 70 56) 20 09 54, (01 74) 1 74 65 63;<br />

Waltraud Pfisterer-Preiss,<br />

Telefon (0 70 32) 2 69 73;<br />

E-Mail: vorsitz@gruene-herrenberg.de über<br />

www.gruene-herrenberg.de.<br />

und unser Mitglied im Kreistag:<br />

Annegret Stötzer-Rapp,<br />

E-Mail annegret@happy-rapp.de.<br />

Folgen Sie uns auch auf Twitter unter<br />

twitter.com/Gruene_Hbg_Gaeu.<br />

Bist Du zwischen 14 und 35 Jahren alt und interessierst Dich für<br />

Politik? Dann bist Du bei uns, der größten politischen Jugendorganisation<br />

im Kreis Böblingen genau richtig! Wir mischen uns in<br />

die tagesaktuelle Politik vor Ort ein. Aber auch bei überregionalen<br />

Themen gestalten wir mit und vertreten die Interessen der jungen<br />

Generation.<br />

Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann melde Dich beim Vorsitzenden<br />

Daniel Töpfer (E-Mail: daniel@ju-herrenberg.de) oder<br />

schaue auf unserer Homepage unter www.ju-herrenberg.de oder<br />

auf unserem facebook-Account: www.facebook.com/JU.Herrenberg<br />

vorbei!<br />

Termine:<br />

12. März 2013 – 19.30 Uhr, Sitzung des AK Europa in der CDU-<br />

Kreisgeschäftsstelle in Böblingen. Themenabend „Perspektiven<br />

der EU-Erweiterung und Kompetenzen der Institutionen“<br />

23. März 2013 – Außerordentlicher JU-Landestag mit Edmund<br />

Stoiber in Reutlingen<br />

Die nächste mitgliederoffene Vorstandssitzung findet statt am:<br />

25. März 2019:6.00 Uhr im Bebenhäuser Klosterhof in Herrenberg.<br />

Weitere Details und Informationen findet Ihr auf www.ju-herrenberg.de<br />

oder auf unserem facebook-Profil www.facebook.com/<br />

JU.Herrenberg<br />

Kontakt<br />

Die Junge Union ist die Jugendorganisation der CDU/CSU. Unsere<br />

Mitglieder sind zwischen 14 und 35 Jahre alt, und kommen aus<br />

Herrenberg, Nufringen, Gärtringen, Deckenpfronn <strong>Jettingen</strong>, Mötzingen,<br />

Bondorf und Gäufelden.<br />

Weitere Informationen erhältst du beim Vorsitzenden Daniel Töpfer<br />

(E-Mail: daniel@ju-herrenberg.de), im Internet unter www.juherrenberg.de<br />

oder auf unserem facebook-Profil: www.facebook.<br />

com/JU.Herrenberg


44 7. März 2013<br />

Flohmarkt Mötzingen<br />

Mötzinger Kinderflohmarkt, Sa. 16.3. 14.00 bis 16.00 Uhr<br />

Gemeindehalle<br />

Zehntscheuer Deckenpfronn<br />

„Kutta ra“ heißt es<br />

in der Deckenpfronner Zehntscheuer<br />

Mönchisches und doch sehr Weltliches ist in der Deckenpfronner<br />

Zehntscheuer am Freitag, 15. März 2013, um 20.00 Uhr,<br />

angesagt. Die vier Sänger des „Chores der Mönche“ aus dem<br />

Raum Tübingen werden mit einem gregorianischen Choral Einzug<br />

halten, doch dann sehr schnell in Frack und Zylinder<br />

schlüpfen, um als excellent singende Kabarettisten in die Welt<br />

der „goldenen 20-iger Jahre!“ einzutauchen. Melodien der Comedian<br />

Harmonists und von Georg Kreisler werden nochmals<br />

erstehen und adaptierte Lieder von Udo Lindenberg führen in<br />

die Gegenwart, zu der aber zwingend auch das Bekenntnis zur<br />

schwäbischen Natur gehört.<br />

Ein Loblied auf das schwäbische „Schätzle“ wie auf den Most<br />

gehört in dieses vielfältige A-cappella-Konzert, das die fürwitzigen<br />

und zur Ironie aufgelegten vier Herren mit viel Humor ins<br />

Publikum hineinschicken werden. Wolfgang Vogt, Michael<br />

Niethammer, Volker Siegle und Herbert Carl sind die vier Interpreten<br />

dieses ganz besonderen und beeindruckenden<br />

Chores.<br />

Alle Plätze sind nummeriert, deshalb empfiehlt es sich, den<br />

Vorverkauf im Rathaus Deckenpfronn, Telefon (0 70 56) 92 79<br />

30 oder 9279-21 zu nutzen.<br />

Eintritt 13 Euro, ermäßigt 10 Euro.<br />

Die Gemeinde und die Kulturwerkstatt Deckenpfronn<br />

laden herzlich ein.<br />

Auf dem Nordseeküstenradweg in Schottland 2012<br />

und England 2013 – Bildervortrag<br />

Donnerstag, 7. März 2013 19:30, Herrenberg,<br />

Klosterhof, Bronngasse 13<br />

Impressionen der ADFC-Radreise 2012 in Schottland mit einer<br />

Vorschau auf die Fortsetzung „England 2013“.<br />

Es werden Bilder von der 7. Etappe (950 km) des insgesamt 6.000<br />

km langen Nordseeküstenradwegs (NSCR) gezeigt. Dabei führte<br />

uns der Radweg vom Norden des schottischen Festlands bis zur<br />

Grenzstadt Berwick-upon-Tweed nach England. Es faszinierten<br />

vor allem die ausgedehnten Küstenlandschaften, interessanten<br />

Ortschaften und Burgen sowie die eindrucksvollen schroffen<br />

Berg- und Hügellandschaften. Der Radweg verlief überwiegend<br />

auf asphaltierten, verkehrsarmen Straßen, gelegentlich aber auch<br />

auf Schotterstraßen.<br />

Die 8. Etappe wird im September 2013 angeboten und wird als<br />

Fortsetzung den englischen Teil des NSCR abdecken. Die Bilder<br />

dazu entstanden im Rahmen der „Erkundungsfahrt“ für diese Reise.<br />

Es werden die verschiedensten Landschaften zu sehen sein wie<br />

Küste und Binnenland, Moor- und Waldgebiete, industrielle Zentren<br />

und Häfen, Ortschaften mit eindrucksvollen Kirchen und Kathedralen<br />

sowie Marschen und Weideland mit charmanten Dörfern.<br />

Liebevoll angelegte Vorgärten bis hin zu großartig angelegten<br />

Parks zieren die für diesen Teil ebenso die typische Landschaft<br />

Englands wie zahlreiche Burgen.<br />

Referent:Michael Müller<br />

Für ADFC-Mitglieder ist der Eintritt frei, Nichtmitglieder bitten wir<br />

um eine kleine Spende<br />

GPS-Kurs für Einsteiger<br />

Termin: 14. März und 11. April 2013, 19.30 Uhr, Sindelfingen,<br />

Corbeil-Essonnes-Platz 10<br />

Nie mehr verlaufen, nie mehr verfahren, kein Halten an der Radwegekreuzung<br />

um den richtigen Weg auf der Karte zu finden. An 2<br />

Abenden wollen Ihnen Mitglieder des ADFC Böblingen den Einstieg<br />

in die GPS-Technik erleichtern.<br />

1. Abend: Was ist GPS, Überblick Planungssoftware am PC<br />

1. Wie funktioniert GPS<br />

2. Einführung in die digitalen Kartensysteme (magicmaps, Garmin-<br />

Basecamp, Openstreet-, Velomap, sowie GPSies und Google-<br />

Earth)<br />

3. Arbeiten mit dem Tourexplorer von magicmaps (Erstellen eines<br />

Tracks, Linien bearbeiten, Filtern etc.)<br />

4. Arbeiten mit Basecamp von Garmin: (Erstellen eines Tracks,<br />

Arbeiten mit verschiedenen Karten wie Topo-, OSM- und Velomaps;)<br />

5. Routing in beiden Systemen, Unterschiede zum Track, Übernahme<br />

als Track<br />

2. Abend: Gerätekunde, Datenübertragung ans Gerät, praktische<br />

Übung<br />

1. Gerätekunde. Vom Navy zum Outdoorgerät und Smartphone,<br />

was gilt es zu beachten,<br />

2. Datenübertragung von der Planungssoftware ans Gerät (Track,<br />

Wegepunkte und Karten)<br />

3. Routing am Gerät<br />

4. Download vom Netz (ADFC-Tourenportal, Tourenplaner-BW,<br />

GPSies, u. a.)<br />

5. Praxistest, Aufnehmen eines Tracks (Rundgang um die Martinskirche)<br />

6. Auswerten des Tracks (Übertragen auf PC und<br />

verarbeiten)<br />

Am 2. Abend erhalten die Teilnehmer eine CD mit den wesentlichen<br />

Inhalten beider Abende und vielen Links zu Tourenplanern,<br />

Kartensystemen und veröffentlichten Tracks.<br />

Ein Kostenbeitrag von 15 bzw. 25 Euro für Mitglieder bzw. Nichtmitgliedern<br />

des ADFC wird am 1. Abend erhoben. Verbindliche<br />

Voranmeldung an boeblingen@adfc-bw.de<br />

1.TSC Schwarz-Rot Herrenberg<br />

Am vergangenen Samstag startete die Zweitliga-Mannschaft Young<br />

Explosion des 1.TSC Schwarz-Rot Herrenberg in ihr zweites Saisonturnier.<br />

Young Explosion musste erneut unter erschwerten Bedingungen<br />

antreten, da die Tänzerinnen Julia Heibel und Anna<br />

Berbalk nicht antreten konnten. Berbalk verletzte sich im letzten<br />

Training vor dem Turnier am Fuß. Trainerin Christiane Wagner setzte<br />

somit am Freitagabend noch ein Sondertraining an, um Ersatztänzerin<br />

Jarah Effinger auf diese ausgefallene Position einzulernen.<br />

„Die Mannschaft startete durch die Situation etwas angespannt in<br />

die Vorrunde, doch es fiel überhaupt nicht auf, dass wir am Abend<br />

zuvor noch umgestellt haben. Die Mädels sind einfach Improvisationskünstler.“,<br />

so Trainerin Christiane Wagner.<br />

Mit ihrer souveränen Leistung tanzte sich die Formation ins große<br />

Finale. Nun wollten die Herrenbergerinnen noch einmal alles<br />

geben. Obwohl die Tänzerinnen durch kleine Patzer es nicht schaff­


7. März 2013<br />

45<br />

ten an die Leistung der ersten Runde anzuknüpfen, belegten sie<br />

mit einer Wertung von 4-4-4-5-7, wie beim ersten Turnier, erneut<br />

den 4. Platz. Somit hatten sie ihr Ziel erreicht unter der erschwerten<br />

Situation ihre Platzierung zu halten. Für das nächste Turnier in<br />

sechs Wochen wollen sie vor allem an ihrer Technik arbeiten, um<br />

es dann hoffentlich auf das Treppchen zu schaffen. „Beim nächsten<br />

Turnier wird angegriffen!“, so Trainerin Wagner.<br />

Tags darauf startete die Mannschaft der verletzten Anna Berbalk<br />

in ihr zweites Turnier der Verbandsliga. Bereits am frühen Morgen<br />

starteten sie ebenfalls nach Müllheim, zuvor musste jedoch eine<br />

verspätete Tänzerin angeholt werden.<br />

Die Stellprobe verlief sehr gut, ansders als beim Turnier in der Vorwoche.<br />

Auch die Vorrunde spiegelte diese verbesserte Leistung<br />

wieder. Die Mädchen tanzten sauber und souverän mit weiteren 8<br />

Mannschaften. Doch wie beim ersten Turnier war den Mädchen<br />

der Druck anzusehen. Unbedingt wollten sie ihren ersten Platz nun<br />

verteidigen. Dennoch erreichten sie das große Finale.<br />

Vormittagstreffen<br />

am Donnerstag, 14. März 2013, , 9.00 aa<br />

11.00 Uhr,<br />

Klosterhof, Raum 3.. .33 3, , Bronngasse 13<br />

Thema:<br />

Wie mache ich mich im Internet sichtbar?<br />

"Bin ich schon drin?" ist immer noch eine bekannte Frage.<br />

Der Datenschutz ist heutzutage wichtig - keine Frage - doch wenn ich meine<br />

Produkte, meine Dienstleistung verkaufen möchte, dann sollte man mich auch im<br />

Internet finden.<br />

Deshalb stellen wir uns unter anderem folgende Fragen:<br />

a Wo findet man mich bisher?<br />

a Was finde man über mich bisher?<br />

a Wo möchte ich gefunden werden?<br />

a Wo sollte ich gefunden werden?<br />

a Wie kann meine eigene Internetseite besser gefunden werden?<br />

Diese und andere Fragen können in der Frage & Antwortrunde mit Verena Nelles<br />

diskutiert werden. Dazu gibt es hilfreiche Tipps & Tricks auch mit kleinem Budget<br />

(nämlich der reinen Arbeitszeit) das Beste zu erreichen.<br />

Referentin: Verena Nelles<br />

<br />

Im Anschluss besteht die Möglichkeit zu Netzwerken und informellem Austausch.<br />

Anmeldung und Info:<br />

Gleichstellungsbüro<br />

der Stadt Herrenberg<br />

erg<br />

Marktplatz 5, 71083 Herrenberg<br />

Tel. 07032/924--<br />

-363<br />

EE E-- -Mail: gleichstellung@herrenberg.de<br />

www.unternehmerinnen<br />

unternehmerinnen--<br />

-herrenberg.de<br />

In diesem Finale konnten die Herrenbergerinnen ihre Anspannung<br />

jedoch über Bord werfen und überzeugten mit viel Präsenz und<br />

Gefühl. Mit einer Wertung von 1-1-3-1-2 gewann Ability auch dieses<br />

zweite Saisonturnier. Trainerin und Tänzerinnen sind sehr zufrieden<br />

mit der gezeigten Leistung. Ability sind: Katharina Balg,<br />

Jessica Baumann, Kate Becher, Alesia Bullach, Soraya Flohr,<br />

Michelle Heinrichs, Valerie Kapp, Maya Kovacevic, Melissa Ong,<br />

Jenny Othegraven, Lara Sosa Popovic, Chiara Stegitz.<br />

Heimatgeschichtliche Tour: „Waldecker Burgen“ Wo sind sie<br />

gestanden? Welchen Zweck hatten sie?<br />

Am Sonntag, 10. März 2013, können Sie mit Heckengäu-Naturführer<br />

Gerhard Mörk auf einer Rundwanderung die Spuren der<br />

Burgstellen neu entdecken. Eintauchen in die Geschichte dieser<br />

(Raub)-Ritter und dabei die Naturphänomene am Wegesrand nicht<br />

„links“ liegen lassen. Die Wanderung beinhaltet einen Imbiss und<br />

Getränke.<br />

Dauer: ca.4 1/2 Stunden. Streckenlänge ca. 9 Km bei 240 Höhenmetern<br />

(steile Anstiege) Auch gesundheitsfördernde Elemente des<br />

Wanderns werden erprobt.<br />

Treffpunkt ist um 13.00 Uhr am Parkplatz an der B 463 und K 4302<br />

gegenüber Bushaltestelle Waldecker Hof (Ruine Waldeck).<br />

Mitzunehmen sind gutes Schuhwerk und Getränke. Wander stöcke<br />

sind von Vorteil. Ein Kostenbeitrag von 10,00 Euro je Erw. wird<br />

erhoben. Kinder sind frei.<br />

Anmeldung unter: Gerhard Mörk (0 70 56) 9 62 00 bzw.<br />

gerhardmoerk@gmx.de<br />

Freitag,<br />

08.03.2013<br />

15.00 Uhr<br />

Rathaus, Ratssaal,<br />

Marktplatz 5<br />

Veranstalterinnen:<br />

Gemeinderätinnen a<br />

Interfraktionell<br />

Gleichstellungsbüro<br />

Samstag<br />

09.03.2013<br />

20.00 Uhr<br />

Einlass: 19.30 Uhr<br />

Alte Turnhalle<br />

Seestraße 29<br />

Gemeinderätinnen laden zum öffentlichen Empfang<br />

am Internationalen Frauentag<br />

Begrüßung: Bürgermeisterin Gabrielle Getzeny<br />

Zum Thema aEuropa --<br />

eine Frau!a spricht Karin Ulmer,<br />

Brüssel<br />

Die Sozialwissenschaftlerin lebt und arbeitet seit vielen<br />

Jahren in Brüssel. Ihr Arbeitsfeld bei APRODEV<br />

(Dachverband der evangelischen Entwicklungswerke in<br />

Europe)<br />

reicht von den Themen Geschlechtergerechtigkeit über<br />

Handelsbeziehungen der EU mit Entwicklungsländern<br />

bis hin zur globalen Ernährungssicherheit.<br />

Aus ihren Erfahrungen der Lobbyarbeit berichtet sie uns in<br />

einem Vortrag.<br />

Birgit Kruckenberg - Link, Gleichstellungsbeauftragte, gibt<br />

ihre Eindrücke zur aktuellen Lage der Gleichstellungspolitik<br />

in Baden-Württemberg wieder. Danach bleibt Zeit zum<br />

Gespräch und Begegnung.<br />

Tanzfest mit DIKANDA<br />

Wilde Weltmusik aus dem ganzen Osten made in<br />

Polen


46 7. März 2013<br />

Medizinische Vorträge für jeden<br />

Am 12. März 2013 wiederholt um 19.00 Uhr das Krankenhaus<br />

Herrenberg im Rahmen der Vortragsreihe das Schwerpunktthema<br />

Hallux valgus<br />

Im Rahmen einer kostenfreien Vortragsreihe bietet das Krankenhaus<br />

Herrenberg allen Interessierten auch 2013 wieder die Möglichkeit,<br />

sich gezielt über medizinische Themen zu informieren. An<br />

zahlreichen kostenfreien Vortragsabenden erläutern Fachärzte<br />

wichtige Gesundheitsthemen, neue Therapieverfahren und Vorsorgemöglichkeiten.<br />

Aufgrund der großen Nachfrage im Januar wiederholt der Bereichsleiter<br />

der Unfallchirurgie, Dr. Walther Wenzel am Dienstag,<br />

den 12. März 2013 ab 19.00 Uhr im Konferenzraum des Krankenhauses<br />

Herrenberg seinen Vortrag zum Schwerpunktthema „Hallux<br />

valgus – Schönheitsfehler oder medizinisches Problem.“ Hinter<br />

dem medizinische Fachausdruck verbirgt sich der pathologische<br />

Schiefstand der großen Zehe, im Volksmund auch Frostballen<br />

oder Schiefzehe genannt. Diese Fehlstellung der Großzehe entsteht<br />

meist durch Veranlagung und wird häufig verstärkt durch<br />

hochhackiges und enges Schuhwerk. Neben den kosmetischen<br />

Problemen können hier schmerzhafte Druckstellen (Hornhautschwielen),<br />

Hautreizungen, Schwellungen und Entzündungen entstehen.<br />

Durch die Fehlstellung der Großzehe können zudem auch<br />

Gelenkknorpelschäden (Arthrose) im Großzehengrundgelenk auftreten.<br />

Die Veränderungen können verschiedene Ausprägungsgrade<br />

annehmen, die auch unterschiedlich behandelt werden<br />

müssen. Entsprechend den Stadien werden neben konservativen<br />

Therapieformen beim Hallux valgus verschiedene Operationsverfahren<br />

angewendet. Der leitende Oberarzt Dr. Wenzel erläutert<br />

detailliert die modernen Methoden und bietet allen Besucher im<br />

Anschluss an den Vortrag wie immer Gelegenheit, gezielt ihre persönlichen<br />

Fragen zu stellen. Das Parken am Krankenhaus ist während<br />

der Veranstaltung kostenfrei.<br />

Die nächsten Termine für 2013:<br />

Di. 23. April 2013, 19.00 Uhr<br />

Herzrhythmusstörungen und ihre Bedeutung<br />

Ltd. Oberärztin Dr. Michaela Thoma-Hauser,<br />

Klinik für Innere Medizin-Kardiologie<br />

Blutverdünnung – warum?<br />

Chefarzt Dr. Joachim Bierich,<br />

Klinik für Innere Medizin-Kardiologie<br />

Di. 9. Juli 2013, 19.00 Uhr<br />

Enddarmerkrankungen – was gibt es Neues?<br />

Ltd. Oberarzt der Chirurgischen Klinik, Dr. Klaus Kowitzke,<br />

Bereichsleiter Proktologie<br />

Di. 8. Oktober 2013, 19.00 Uhr<br />

Diabetes mellitus – aktuelle Behandlung<br />

Chefarzt Dr. Alexis Wolf,<br />

Klinik für Innere Medizin-Gastroenterologie<br />

Klinik Nagold<br />

Wenn Sie Fragen an die Hebammen, Schwestern und Ärzte der Nagolder<br />

Geburtshilfe haben, oder sich einfach unsere Räumlichkeiten<br />

anschauen möchten laden wir Sie herzlich zu unserem kostenfreien<br />

Infoabend ein. Wir stellen uns vor und haben Zeit für Sie!<br />

Treffpunkt ist die Cafeteria des Krankenhauses Nagold, eine Anmeldung<br />

ist nicht erforderlich.<br />

Der nächste Informationsabend für werdende Eltern in den Kliniken<br />

Nagold mit anschließender Führung durch Kreißsaal und Wochenstation<br />

findet am Mittwoch, 20. März 2013 um 20.00 Uhr statt.<br />

Betreuerinnen und Betreuer für Sommerfreizeiten gesucht Das<br />

Jugendwerk der AWO Württemberg sucht junge Menschen ab 16<br />

Jahren, die im Sommer 2013 als Betreuerin oder Betreuer bei Kinder-<br />

und Jugendfreizeiten im In- und Ausland mitarbeiten möchten.<br />

Wer Spaß am Umgang mit jungen Menschen hat, gerne im<br />

Team arbeitet und eine Freizeit betreuen will, wird vom Jugendwerk<br />

in mehreren Wochenendschulungen zum Jugendgruppenleiter<br />

ausgebildet. Die Tätigkeit als Betreuer wird für viele Ausbildungen<br />

und Studiengänge im sozialen Bereich als Praktikum<br />

anerkannt.<br />

Am 16./17. März 2013 findet eine Informationsveranstaltung in<br />

Böblingen statt, bei der sich das Jugendwerk vorstellt und alle<br />

weiteren Fragen zur Betreuerausbildung und den Freizeiten klärt.<br />

Eingeladen werden alle, die den Betreuerbogen auf www.jugendwerk24.de<br />

herunterladen und vollständig ausgefüllt an die Geschäftsstelle<br />

in der Olgastraße 71, 70182 Stuttgart schicken. www.<br />

jugendwerk24.de, wo man auch ein gratis Programmheft bestellen<br />

und sich zu allen Freizeiten anmelden kann. Für finanziell<br />

schwächer Gestellte gibt es verschiedene Zuschussmöglichkeiten,<br />

weitere Auskünfte erteilt die Geschäftsstelle des Jugendwerks<br />

gerne telefonisch unter (0711) 52 28 41.<br />

Desweiteren bietet das Jugendwerk für Jugendliche und junge<br />

Erwachsene zwischen 16 und 21 Jahren vom 02.04. bis 12. April<br />

2013 eine internationale Jugendbegegnung in Norfolk, England,<br />

an. Mit der Partnerorganisation werden vor Ort Workshops, sportliches<br />

Programm (Klettern, Schwimmen, Bogenschießen etc.) sowie<br />

Ausflüge durchgeführt und so spielend einfach nebenbei die<br />

Englisch-Kenntnisse verbessert. Eine Schulbefreiung kann beantragt<br />

werden.<br />

Wer auf den Spuren der Geschichte wandeln möchte, kann sich<br />

noch für eine einwöchige Gedenkstättenfahrt nach Auschwitz und<br />

Krakau vom 25.05. bis 31. Mai 2013. anmelden. Daran teilnehmen<br />

können alle Jugendliche ab 16 Jahren, Erwachsene und Senioren.<br />

Weitere Informationen zu den Freizeiten des Jugendwerks gibt es<br />

auf www.jugendwerk24.de.<br />

Das Regierungspräsidium Stuttgart informiert:<br />

Ausschreibung<br />

des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft<br />

Baden-Württemberg zum<br />

29. Landeswettbewerb um den<br />

„Innovationspreis des Landes<br />

Baden-Württemberg<br />

– Dr.-Rudolf-Eberle-Preis 2013“ –<br />

Das Land Baden-Württemberg schreibt auch 2013 wieder den Innovationspreis<br />

des Landes Baden-Württemberg, den Dr.-Rudolf-<br />

Eberle-Preis, für besondere innovatorische Leistungen mittelständischer<br />

Unternehmen aus. Ausgezeichnet werden beispielhafte<br />

Leistungen:<br />

• bei der Entwicklung neuer Produkte, Verfahren und technologischer<br />

Dienstleistungen<br />

• bei der Anwendung moderner Technologien in Produkten, Produktion<br />

oder Dienstleistungen


7. März 2013<br />

47<br />

Es werden Preisgelder in Höhe von insgesamt 50.000 Euro sowie<br />

Urkunden vergeben. Darüber hinaus lobt die MBG Mittelständische<br />

Beteiligungsgesellschaft Baden-Württemberg GmbH im<br />

Rahmen des Wettbewerbs einen Sonderpreis für junge Unternehmen<br />

in Höhe von 7.500 Euro aus.<br />

Wer kann sich bewerben?<br />

Bewerben können sich kleine und mittlere Unternehmen aus Industrie,<br />

Handwerk sowie technologischer Dienstleistung<br />

• mit Sitz in Baden-Württemberg und<br />

• einem Jahresumsatz bis zu 100 Mio. Euro und<br />

• max. 500 Beschäftigten.<br />

Bestehen bei einem Unternehmen Mehrheitsbeteiligungen mit anderen<br />

Unternehmen, so ist der Umsatz der Unternehmensgruppe<br />

maßgebend. Ingenieurbüros müssen in Deutschland produzieren<br />

lassen.<br />

Der Sonderpreis richtet sich an junge Unternehmen, die nicht älter<br />

sind als 10 Jahre und mit bis zu 100 Beschäftigten einen Umsatz<br />

von max. 10 Mio. Euro erzielen.<br />

Wo können Sie sich bewerben?<br />

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung<br />

• bei Ihrer Industrie- und Handelskammer,<br />

• bei Ihrer Handwerkskammer oder<br />

• beim Landesverband der Baden-Württembergischen Industrie<br />

e.V., Gerhard-Koch-Straße 2-4, 73760 Ostfildern ein.<br />

Bewerbungsschluss<br />

Freitag, 31. Mai 2013<br />

Wie geht es weiter?<br />

Der Baden-Württembergische Handwerkstag, der Baden-Württembergische<br />

Industrie- und Handelkammertag und der Landesverband<br />

der Baden-Württembergischen Industrie e.V. leiten die<br />

auf Vollständigkeit geprüften Bewerbungen an das Regierungspräsidium<br />

Stuttgart weiter. Über die Vergabe des Preises entscheidet<br />

ein Preiskomitee. Es bewertet die Bewerbungen nach folgenden<br />

drei Kriterien:<br />

• technischer Fortschritt<br />

• besondere unternehmerische Leistung<br />

• nachhaltiger wirtschaftlicher Erfolg<br />

Ist eines dieser Kriterien nicht erfüllt, kann die Bewerbung nicht<br />

berücksichtigt werden. Das Preiskomitee bestimmt die Aufteilung<br />

des Preises und berät das Land bei der Ausgestaltung der Preisverleihung.<br />

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.<br />

Preisverleihung und Dokumentation<br />

Der Finanz- und Wirtschaftsstaatssekretär verleiht die Preise und<br />

Anerkennungen in einer öffentlichen Veranstaltung im November<br />

2013.<br />

Die Bewerbungsgegenstände von<br />

• Preisträgern und<br />

• weiteren vom Preiskomitee ausgewählten Bewerbern, die eine<br />

Anerkennung erhalten haben,<br />

werden der Öffentlichkeit präsentiert und in einer Broschüre dokumentiert.<br />

Welche Bewerbungsunterlagen sind erforderlich?<br />

Bitte füllen Sie den Bewerbungsbogen vollständig aus und schildern<br />

Sie auf max. 10 Seiten den technischen Fortschritt der Entwicklung,<br />

die innovatorische Leistung sowie die besondere unternehmerische<br />

Leistung. Legen Sie auch Angaben zum<br />

wirtschaftlichen Erfolg bei. Sie erleichtern so der Jury die Beurteilung<br />

Ihrer Bewerbung. Hilfreich dabei können sein:<br />

Technischer Fortschritt:<br />

• Gegenstand der Bewerbung<br />

• Darlegung der technischen Neuheit im Vergleich zum Stand der<br />

Technik und zum Stand der Wettbewerber<br />

• bei zulassungspflichtigen Produkten und Verfahren einen Nachweis<br />

über die Zulassung<br />

• weitere Informationen (z. B. Zusammenarbeit mit externen Stellen,<br />

Kooperation mit anderen Unternehmen)<br />

Besondere unternehmerische Leistung:<br />

• z. B. Risikobereitschaft, persönlicher Einsatz, Erkennen von<br />

Marktnischen<br />

Nachhaltiger wirtschaftlicher Erfolg:<br />

• realisierter Umsatz mit dem Bewerbungsgegenstand<br />

• sofern noch kein Umsatz mit dem Bewerbungsgegenstand erzielt<br />

wurde, Nachweis über Bestellungen für das betreffende<br />

Produkt im Ausschreibungsjahr<br />

• Angaben zum Markt (Markteinführung, derzeitige Marktposition,<br />

Entwicklungsmöglichkeiten)<br />

• weitere Informationen (z. B. Messebeteiligungen)<br />

Zusätzlich erbitten wir folgende Unterlagen:<br />

• Angaben zur Unternehmensentwicklung (max. ½ DIN-A4-Seite)<br />

• Zusammenfassung der Bewerbung (max. ½ DIN-A4-Seite)<br />

• Prospekt, in dem der Bewerbungsgegenstand ausführlich dargestellt<br />

ist oder eine gleichartige Bild-Text-Information<br />

• ein Foto des Bewerbungsgegenstandes<br />

• Angaben über Abmessungen, Gewicht sowie benötigte elektrische<br />

Anschlüsse für ein eventuell bereitzustellendes Exponat<br />

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen in dreifacher Ausfertigung<br />

ein (Original und zwei Kopien).<br />

Der Bewerbungsbogen ist Internet unter www.innovationspreisbw.de<br />

als ausfüllbares PDF verfügbar.<br />

Haben Sie weitere Fragen?<br />

Auskunft zum Innovationspreis erteilt Ihnen beim Regierungspräsidium<br />

Stuttgart:<br />

Herr Baumgärtner, Tel.: (07 11) 1 23-26 02,<br />

E-Mail: info@patente-stuttgart.de,<br />

Internet: www.innovationspreis-bw.de<br />

Ihre Spende hilft unheilbar<br />

kranken Kindern!<br />

Bitte online spenden unter:<br />

www.kinderhospiz-bethel.de<br />

Jettinger Mitteilungen<br />

Erscheinungstag in der Regel Donnerstag.<br />

Verantwortlich und Herausgeber:<br />

Gemeinde <strong>Jettingen</strong><br />

Anzeigenleitung: Andreas Faller, Stellvertreter: Paul Stäbler<br />

KREISZEITUNG Böblingen, Bahnhofstr. 27, 71034 Böblingen,<br />

Telefon (0 70 31) 62 00-20, Fax (0 70 31) 62 00-78,<br />

E-Mail: krzanzeigen@bb-live.de<br />

Anzeigenschluss: 10.00 Uhr bei der Gemeindeverwaltung<br />

Dienstag, 12.00 Uhr beim Verlag<br />

Druck, Anzeigenteil und Verlag: KREISZEITUNG Böblinger Bote<br />

Wilhelm Schlecht GmbH & Co. KG<br />

Bahnhofstraße 27, 71034 Böblingen, Telefon (0 70 31) 62 00-0<br />

Kostenfreie Verteilung an alle Jettinger Haushalte.<br />

Für Anzeigen gilt die Preisliste Nr. 51, gültig ab 1. Januar 2013.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!