fileadmin/user_upload/8 Jugendarbeit_und_Juleica/PDF/10 ...

jugendserver.saar.de

fileadmin/user_upload/8 Jugendarbeit_und_Juleica/PDF/10 ...

Liebe Verantwortliche in der

ehrenamtlichen Kinder- und

Jugendarbeit im Saarland,

Kindeswohlgefährdung und damit auch die sexualisierte

Gewalt ist ein Problem in allen Teilen der

Gesellschaft. Sie trifft Kinder und Jugendliche vor

allem in ihrem sozialen Umfeld, also in ihren Familien,

in der Nachbarschaft, im Bekanntenkreis und

Institutionen. Damit ist - neben den in den Medien

derzeit thematisierten Schulen und Internaten - auch

die Jugendarbeit betroffen. In Gruppen, Freizeitmaßnahmen,

Jugendzentren und weiteren Verbandsaktivitäten

kann es zu verschiedenen Formen der

Kindeswohlgefährdung kommen.

Es kann aber auch sein, dass bei den an Jugendarbeitsmaßnahmen

teilnehmenden Kindern und Jugendlichen

Anzeichen wahrgenommen werden, die auf

Kindeswohlgefährdung außerhalb des Jugendarbeitsangebots

(z.B. Familie) hinweisen könnten.

Deshalb sind der Landesjugendring und seine

Mitgliedsverbände aus eigener Verantwortung schon

seit mehreren Jahren darum bemüht, den Schutz des

Kindeswohls noch stärker in den Blickpunkt der

Qualifizierung der JugendleiterInnen zu stellen. In

diesem Sinne wünschen wir uns für das Seminar eine

gute Beteiligung.

Frank Kettern

Vorstand Landesjugendring Saar

Inhalte des Seminars

Im Seminar geht es darum,

zu verstehen, was Kindeswohlgefährdung bzw.

Gewalt gegen Kinder und Jugendliche ist,

zu erkennen, welche Anzeichen es dafür gibt,

und als ehrenamtliche MitarbeiterInnen angemessen

zu reagieren.

Eine Rolle spielt auch die Kultur des Umgangs in den

Gruppen, Freizeiten und Jugendzentren, die Gewalt

ablehnt und das Kindeswohl schützt.

Referentinnen

Beate Junker, Dipl. Psychologin (SOS-Jugendhilfen)

Stefanie Schmidt, Dipl. Sozialarbeiterin (Caritas)

Zielgruppe

JugendleiterInnen in den Kinder- und Jugendverbänden

des Saarlandes

Hinweis

Zusätzlich zu dieser Fortbildung für alle Jugendverbände

folgen noch Seminare mit dem gleichen Inhalt am

09.10.2010 für die Saarländische Jugendfeuerwehr

und am

06.11.2010 für das Deutsche Jugendrotkreuz im DRK-

Landesverband Saarland

(im Rahmen des JRK-Landesforums Stufe I in Oberthal)

Anmeldung

Hiermit melde ich mich verbindlich für das

Seminar für ehrenamtliche JugendleiterInnen

zur Vorbeugung gegen sexuellen

Missbrauch und andere Gefährdungen des

Kindeswohls am Samstag, 12.6.10

von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr an.

Name

Vorname

Straße

PLZ, Wohnort

E-mail

Telefon

Verband

Unterschrift


Schutz des

Kindeswohls

Wegbeschreibung

DGB

Fritz-Dobisch-Straße 5

(Ecke Trierer Straße)

66111 Saarbrücken

Seminar für ehrenamtliche

JugendleiterInnen zur

Vorbeugung gegen sexuellen

Missbrauch und andere

Gefährdungen des

Kindeswohls

Die Fotos wurden der Foto-DVD „Blickwinkel“, die der Deutsche Bundesjugendring im

Rahmen von „Projekt P - misch dich ein“ produziert hat, entnommen.

Fotos: dieprojektoren agentur für gestaltung und präsentation; Journalistenbüro Röhr: Wenzel

Anmeldung und Kosten

bis 04.06.10

auf umseitigem Abschnitt

beim Landesjugendring Saar

Eifelstraße 35

66113 Saarbrücken

Teilnahmegebühr: keine

Samstag, 12. 06. 2010

von 10.00 -17.00 Uhr

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)

Fritz-Dobisch-Straße 5, 66111 Saarbrücken

in Kooperation mit

SOS-Jugendhilfen Saarbrücken

im SOS Kinderdorf e.V.

und

Caritasverband für

Saarbrücken und Umgebung e.V

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine