fileadmin/user_upload/3 Surfen_und_Schmoekern/PDF/offline-10 ...

jugendserver.saar.de

fileadmin/user_upload/3 Surfen_und_Schmoekern/PDF/offline-10 ...

Ausgabe 05/2010

Stay fresh!

Ein Blick hinter die Kulissen von Fresh-TV

Die Fresh-TV Redaktion wird immer größer und

bunter, ein Grund für offline mal zu fragen, wer

denn eigentlich die Köpfe hinter der Sendung sind,

die alle 14-Tage neu auf www.fresh-tv.tv zu sehen

ist.

Dienstagnachmittag. Einmal in der Woche trifft

sich die Redaktion von Fresh-TV in den Räumen

des juz-united Büros, Blumenstr. 30-32. Jan Bubel

(Kamera, Schnitt, Produktion) baut einen großen

Monitor auf. Michelle Boullay (Redakteurin) und

Dilnas Bilgic (Kamera, Schnitt) sitzen schon am

Tisch. Honey Mojadar Khalkhali (Redakteurin) und

Mona Seer (Kamera) kommen herein. Mittlerweile

ist auch Thomas Böhm (Kamera, Toms Konzert-

Check) aus seinem Büro aufgetaucht. Catharina

Becker (Moderation, Redaktion) verteilt noch

schnell die Protokolle der letzten Sitzung. Nach

einer kurzen Begrüßung starrt das ganze Team

auf den 23 Zoll-Bildschirm. An erster Stelle steht

immer die gemeinsame Beurteilung der letzten

Sendung. Was war gut, und was und kann man es

noch besser machen? Vor allem: Wie?

Allgemein herrscht immer ein bisschen Aufregung

während diesem Teil der Sitzung. Denn schließlich

ist jeder daran beteiligt und gespannt auf das Urteil

der anderen.

Gerade ist ein Beitrag von Mona und Dilnas zu

sehen: Die beiden waren auf dem Bildungsstreik in

Saarlouis. Honey lobt die Interviews, und Jan ist

von der Idee begeistert, die Forderungen

der Streikenden direkt hintereinander

zu schneiden, die Personen

aber immer nur einen Satz

sagen zu lassen, denn so kommt in

einen eigentlich eher nüchternen

Beitrag Action.

Als der Abspann läuft, applaudieren

alle: Auch wenn nie alles perfekt

ist, und gute Ideen manchmal

erst nach der Umsetzung auftauchen,

auf das Endprodukt sind dann

doch alle stolz.

Nach der Sendung ist allerdings vor

der Sendung, es müssen also schnell

Themen her: Michelle meldet sich

als Erste. Da sie selbst gerade auf

der Suche nach einer Theatergruppe

ist, hat sie sich das als Beitrag

für Fresh-TV überlegt. So wie ihr

könnte es schließlich auch anderen

Jugendlichen gehen. Die Redaktion

ist geteilter Meinung – Dilnas findet

das Thema jetzt nicht so interessant,

während Mona die Idee gefällt.

Sofie Burger ist heute zum ersten

Mal dabei, sie interessiert sich besonders für

das Drehen und Schneiden von Beiträgen. Das sollte

allerdings kein Problem sein, denn sie hat schon

selbst vor einiger Zeit einen Kurzfilm gedreht. Sie

schlägt vor, nicht einfach nur über Theatergruppen

im Umkreis von Saarbrücken zu berichten, sondern

anders an den Vorschlag heranzugehen.

Nach einiger Diskussion beschließt das Team, Michelle

bei der Suche mit der Kamera zu begleiten, um

ganz nah dran zu sein: Die Aufregung beim ersten

Vorsprechen und das Glück, wenn die richtige Theatergruppe

gefunden ist. Damit ist auch Dilnas zufrieden,

denn am wichtigsten für ihn ist gutes Bildmaterial.

Schließlich ist Fresh-TV Fernsehen. Fernsehen,

das aber die Vorteile des Internets mitbringt.

Beispielsweise den Aspekt, dass die Zuschauer im

Kommentarfeld direkt ihre Meinung loswerden

können.

JIM 2010

Neue Ergebnisse zeigen,

dass Jugendliche

dazugelernt haben.

Jugendliche verbringen

aktuell 138 Minuten pro Tag

im Internet, überwiegend

nutzen sie diese Zeit zur

Kommunikation. Vor allem

Soziale Netzwerke haben eine

starke Anziehungskraft auf

Jugendliche. Der Austausch

von Bildern, Einträgen,

Kommentaren und Statusmeldungen

über diese

Netzwerke wie z.B. werkennt-wen

ist die am

häufigsten verwendete

Kommunikationsform im

Internet. Doch haben viele

Jugendliche inzwischen

dazugelernt: Die Bereitschaft

persönliche Daten im Internet

zu verbreiten ist gegenüber

dem Vorjahr rückläufig. Die

Konfigurationsmöglichkeit

Daten nur für einen

bestimmten Personenkreis

sichtbar zu machen, nutzen

zwei Drittel der Jugendlichen.

Dies sind einige Ergebnisse

der JIM-Studie 2010

(Jugend, Information,

(Multi-)Media) des Medienpädagogischen

Forschungsverbundes

Südwest (mpfs),

die Ende November der

Öffentlichkeit vorgestellt

wurde. Die Untersuchung

bildet das Medienverhalten

der 12- bis 19-Jährigen in

Deutschland ab.

Mehr Infos über die Studie

und die Ergebnisse finden

sich auf www.mpfs.de


Honey findet, dass das viel zu selten passiert.

Woher soll man denn wissen, was Jugendliche

sehen wollen, was spannend und

was langweilig für sie ist – gerade, wenn

man eine Sendung macht, die sich von den

Formaten der Privatsender im Fernsehen

abheben will, aber dennoch attraktiv sein

möchte?

Jan, ausgebildeter Mediengestalter für Bild

und Ton, der einzige Professionelle im Team,

der auch für das „echte“ Fernsehen gearbeitet

hat – wirft die Frage in die Runde

zurück. Schließlich ist das Besondere hier,

dass das Fresh-TV Team die Möglichkeit hat,

über genau das zu berichten, wofür es sich

selbst am meisten interessiert.

Und das ist nun mal sehr unterschiedlich –

zwar freuen sich alle auf den Tag beim

Halberg Open Air und die Stars dort, aber

andere Geschichten, wie als Mona mit dem

Kopftuch auf die Straße ging und Passanten

zu dem Thema Vorurteile befragte, sind für

die Macher dann doch

reizvoller.

Der erste steht auf, weil

er nach Hause muss,

die anderen gehen kurz

danach. Catharina hat

eine lange Liste mit

neuen Ideen gemacht.

Jetzt muss während der

Woche viel telefoniert

und einige Mails geschrieben

werden, damit

die einzelnen Kleingruppen

ihre Projekte

umsetzen können,

denn die nächste Folge

soll dann bald im Kasten

sein – und die wird

natürlich auch in der

nächsten Sitzung heiß

diskutiert.

Fresh-TV erscheint im Abstand von zwei Wochen und ist auf

www.fresh-tv.tv und auf www.saarclip.de zu finden.

Schau doch mal vorbei!

Eins, zwei, drei - ganz viele

Wir stellen vor: Die Macher von Fresh-TV

Fresh-TV ist ein Projekt von juz.united in

Koooperation mit dem Jugendserver-Saar.

Kurz und knackig präsentiert das Magazin

Fresh-TV Interview mit Frank Kettern (BDKJ) in Trier

Berichte und Beiträge aus Jugendzentren,

Konzert-Checks, Musik, Nachrichten und

über Spannendes worüber es sich zu berichten

lohnt. Nach dem Blick hinter die

Kulissen folgt nun der Blick auf das Team von

Fresh-TV:

Alter: 28

bei Fresh-TV mache ich: Moderation und Redaktion

absolutes Lieblingsdings: Jugendverbandsarbeit

absolutes Geht-ja-mal-überhaupt-nicht: Nazis

Lieblingsinternetbeschäftigung: wahllos Begriffe wie „Ponyhof“ bei youtube eingeben

Lieblingsfernsehsendung: extra 3

Internetfernsehen wie Fresh-TV ist deshalb so cool, weil… man es jederzeit immer wieder

tun kann und keine Folge verpasst.

Das müsst ihr euch mal ansehen: meine Lieblingssendung ist die mit Gesche Roy und der Talk

zum Thema Popfeminismus, Fresh TV 20.

Catharina Becker

Alter: 24

Bei Fresh-TV mache ich: Redaktion, Videodreh

Absolutes Lieblingsdings: Internet

Absolutes Geht-ja-mal-überhaupt-nicht: nervige Werbeeinblendungen

Lieblingsinternetbeschäftigung: Emails checken, Nachrichten lesen

Lieblingsfernsehsendung: -/-

Internetfernsehen wie Fresh-TV ist deshalb so cool, weil…man nur über Fresh-TV erfährt,

was für ne tolle Leistung Jugendliche im Saarland tagtäglich in Jugendzentren aber auch anderswo

abliefern. Und Fresh-TV einfach über die Themen berichtet, über die sonst niemand berichtet.

Thomas Böhm

Das müsst ihr euch mal ansehen:

Jede neue Fresh-TV Folge ist wieder aufs Neue spannend !


Alter: 27

bei Fresh-TV mache ich: Producer und Videoworkshops

absolutes Lieblingsdings: TV-Branche, Medien

absolutes Geht-ja-mal-überhaupt-nicht: Diskriminierung, Hass, Rassismus

Lieblingsinternetbeschäftigung: Social Networks, Surfen nach Inspiration für unsere Sendung

Lieblingsfernsehsendung: Da gibt’s einige; unter anderem Galileo, TV Total, Miami Ink

Internetfernsehen wie Fresh-TV ist deshalb so cool, weil…wir alle Jugendlichen und natürlich

auch alle anderen Interessierten gleichzeitig und rund um die Uhr erreichen.

Jan Bubel

Das müsst ihr euch mal ansehen:

Citi TV – nicht nur, weil dort auch unsere Sendungen laufen, sondern weil jederzeit Beiträge über unser

schönes Saarland gezeigt werden.

Alter: 16

Bei Fresh-TV mache ich: Videoschnitt

Absolutes Lieblingsdings: Schwimmen, Fußball

Absolutes Geht-ja-mal-überhaupt-nicht: Werbeunterbrechungen

Lieblingsinternetbeschäftigung: Chatten, Youtube

Lieblingsfernsehsendung: RTL Punkt12

Internetfernsehen wie Fresh-TV ist deshalb so cool, weil...man interessante Berichte

über Jugendliche in Jugendzentren sieht.

Mitmachen

Lust bekommen, bei Fresh-TV mitzumachen?

Oder wollt ihr ein Video-Projekt starten und

euch fehlen noch die notwendigen Techniken

der Videoarbeit? Dann meldet euch bei Fresh-

TV oder juz-united.

Fresh-TV sucht immer engagierte und kreative

Leute für die Video-Teams.

Außerdem bietet juz-united für alle

Interessierten Workshops und Seminare

zur Grundlagenvermittlung von

Video-Techniken an - vom Drehbuchschreiben

über Kameraführung bis zum

Videoschnitt - bei Fresh-TV kann man lernen

wie es geht.

Dilnas Bilgic

Kontakt

juz-united

Blumenstraße,

66117 Saarbrücken

Fon 0681/635359

zentrale@juz-united.de

www.fresh-tv.tv - die Internetseite

Auf der Fresh-TV

Internetseite

sind alle Magazine

ab Folge eins zu

sehen. Außerdem

gibts Infos rund

um Fresh-TV und

die Möglichkeit

einzelne Folgen zu

kommentieren.

Einfach mal vorbeiklicken!


PraktikantIn gesucht

Du hast Lust ein Praktikum beim Jugendserver-Saar

zu absolvieren? Wir suchen eine

Praktikantin/ einen Praktikanten zur Unterstützung

der Projektleitung!

Aufgaben

- Pflege des Internetportals (inhaltlich - überwiegend

nicht technisch)

- Durchführung bzw. Unterstützung von Schulungen

rund um das Thema

- Internet und Anwendung des Jugendserver-

Redaktionssystems

- Telefonische Hilfestellung und Problemlösung

für Redakteure zur Bedienung des

Jugendserver-Redaktionssystems

- Planung und Durchführung von

(Internet-)Aktionen bei Jugendevents

- allgemeine Büro- und Verwaltungstätigkeiten!

- Mitarbeit im Jugendserver-Promotionteam

bei der Planung und Durchführung von Infoveranstaltungen

für den Jugendserver-Saar.

- Redaktionelle Mitarbeit und Öffentlichkeitsarbeit:

Recherche und Verfassen von Artikeln

für den Jugendserver und Printpublikationen;

Kontaktieren von öffentlichen Stellen und

lokalen Medien

Was bieten wir?

- Einblick in die saarländische Jugendverbandsarbeit

- Kennenlernen vieler wichtiger Behörden,

Institutionen und Einrichtungen

- Einweisung in verschiedenste Programme

- Möglichkeit, eigene Praktikumsschwerpunkte

zu setzen

- Teilnahme an Fort- und Weiterbildungen

- eigenständiges und flexibles Arbeiten

Die Aufgaben werden entsprechend den

Kompetenzen der/des Praktikanten gestaltet.

Was sollte die Praktikantin / der Praktikant

mitbringen?

- Interesse an (medien-)pädagogischen Fragestellungen

und

- jugendpolitischen Themen

- Grundkenntnisse im Umgang mit MS Office

und Internet

- Bereitschaft zu selbständigem Arbeiten

(nach Einarbeitungsphase)

Dauer des Praktikums:

6 bis 12 Monate

Kontakt:

Claudia Eisenstein

Jugendserver Saar

Eifelstr. 35

66113 Saarbrücken

Tel.: 0681-7534 750

Fax: 0681-7534 755

eMail: info@jugendserver-saar.de

Herausgeber: Jugendserver-Saar

Eifelstraße 35 I 66113 Saarbrücken

Tel. 0681/7534750 I Fax 0681/7534755

email: info@jugendserver-saar.de

V.i.S.d.P.: Claudia Eisenstein

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine