Unternehmens- und Nachhaltigkeitsbericht 2012 - K+S ...

k.plus.s.com

Unternehmens- und Nachhaltigkeitsbericht 2012 - K+S ...

98 6.9 Personalentwicklung

6.9 Personalentwicklung

Unsere systematische und bedarfsorientierte Personalentwicklung

hat zum Ziel, Fach- und Führungspositionen

vorrangig aus den eigenen Reihen zu besetzen. Im

regelmäßigen Turnus treffen sich die Personalkommissionen,

um eine gruppenweite und geschäftsbereichsübergreifende

Nachfolgeplanung für das In- und Ausland

sicherzustellen und die hierfür erforderlichen Personalentwicklungsmaßnahmen

frühzeitig einzuleiten.

Für das Jahr 2013 haben wir uns die gezielte Weiterentwicklung

unseres Talent Managements vorgenommen.

Der Aufwand für die Personalentwicklung in Deutschland

belief sich auf rund 14,9 Mio. € und ist damit um 12 %

gestiegen (2011: 13,3 Mio. €). Davon entfielen 11,2 Mio. €

auf Weiterbildungs- (2011: 9,6 Mio. €) und 3,4 Mio. € auf

Fortbildungsmaßnahmen (2011: 3,5 Mio. €). Für das Personalmarketing

haben wir 0,3 Mio. € (2011: 0,2 Mio. €)

ausgegeben.

Entsendung an ausländische

Standorte

Durch Versetzung von Mitarbeitern zu ausländischen

Gruppengesellschaften fördern wir die Zusammenarbeit

in der K+S Gruppe. So gewährleisten wir den Knowhow-Transfer

und stärken die fachliche und interkulturelle

Kompetenz unserer Mitarbeiter. Zum 31. Dezember

2012 waren 68 Expatriates (2011: 45) in 14 Länder

entsandt. Die gestiegene Anzahl ist vor allem auf Versetzungen

nach Kanada für das Legacy Projekt (siehe

Seite 25) zurückzuführen.

Natürlich streben wir an, dass Entsendungen nicht nur

aus Deutschland heraus erfolgen, sondern dass Mitarbeiter

unserer ausländischen Gruppengesellschaften

auch für eine gewisse Zeit an einem unserer deutschen

Standorte tätig sind.

Nachwuchsförderung

Trainee-Programme

Seit dem Jahr 2009 haben wir Schritt für Schritt unsere

Trainee-Programme in Deutschland ausgebaut und vergeben

mittlerweile pro Jahr circa 20 Plätze, vor allem im

technischen Bereich. Bereits während der Trainee-Zeit

werden nach Möglichkeit Auslandseinsätze eingeplant.

Diese Programme unterstützen unsere systematische

Nachfolgeplanung und bereiten unseren akademischen

Nachwuchs optimal auf seine Tätigkeitsfelder vor.

/ Weitere Informationen unter

www.k-plus-s.com/de/perspektiven-und-einstieg/studenten

Stipendien und Praktika

In Deutschland nutzen rund 300 junge Menschen jedes

Jahr die Möglichkeit, unser Unternehmen durch ein

Praktikum oder im Rahmen einer Bachelor- bzw. Masterarbeit

kennen zu lernen. Wir besetzen grundsätzlich

keine Vollzeitstellen mit Praktikanten und „vertrösten“

keinen Hochschulabsolventen, der sich auf eine feste

Stelle beworben hat, mit einem Praktikum. Unsere Praktika

dienen zur beruflichen Orientierung während der

Ausbildungsphase. Daher führen wir das Gütesiegel der

Initiative „Fair Company“ des Job- und Wirtschaftsmagazins

Junge Karriere.

/ Weitere Informationen unter

www.karriere.de/beruf/fair-company/

Morton Salt bietet insbesondere für angehende Ingenieure

je nach Standort unterschiedliche bezahlte Praktika

an. Haben sich die Studenten bewährt, besteht die

Chance, nach Studienabschluss einen festen Arbeitsplatz

zu erhalten.

Fort- und Weiterbildung

Gute Perspektiven für gewerbliche

Mitarbeiter

Ausgewählten Mitarbeitern aus technischen, bergmännischen

und Produktionsbereichen ermöglichen wir

eine Fortbildung zum Techniker oder eine darauf aufbauende

Qualifizierung mit der Perspektive einer Führungslaufbahn.

Unser Hauptpartner in Deutschland

ist die Fachschule für Wirtschaft und Technik (FWT) in

Clausthal-Zellerfeld. Derzeit absolvieren dort 80 Mitarbeiter

das zweite Jahr ihrer Technikerausbildung. Weitere

neun Mitarbeiter qualifizierten sich zum Ingenieur.

Außerdem vergeben wir an unsere Mitarbeiter Stipendien

für Vollzeit-Bachelor- oder -Masterstudiengänge.

Notwendige Praktika oder Werkstudententätigkeiten

können diese Mitarbeiter auf unseren Standorten

absolvieren; die Betriebszugehörigkeit bleibt über

die gesamte Studiendauer erhalten. Die Anzahl der Sti-

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine