Unternehmens- und Nachhaltigkeitsbericht 2012 - K+S ...

k.plus.s.com

Unternehmens- und Nachhaltigkeitsbericht 2012 - K+S ...

die k+s gruppe

2.3 ergänzende Aktivitäten 33

werden der Biosphäre dauerhaft entzogen, was keine

übertägige Deponie leisten kann. Sie können aber bei

Bedarf auch wieder ausgelagert werden, um mit neuen

Verfahren die enthaltenen Wertstoffe zu recyceln.

Rückstände aus der Rauchgasreinigung

werden unter Tage verwertet

Weiterhin betreiben wir fünf Anlagen zur Verwertung

von Abfällen unter Tage. Abfälle werden hier zur Verfüllung

von Hohlräumen verwendet. Neben anderen

Stoffen sind vor allem Rückstände aus der Rauchgasreinigung

gut geeignet für die untertägige Verwertung.

Das Verbot der Deponierung von unbehandelten Siedlungs-

und Gewerbeabfällen führt dazu, dass der größte

Teil dieser Abfälle in Müll- und Ersatzbrennstoffanlagen

verbrannt wird und somit vermehrt Rückstände aus der

Rauchgasreinigung anfallen.

Recycling: ökologisch sinnvoll

Außerdem vermarktet der Geschäftsbereich Schmelzsalze

aus der Kaliproduktion, die beim Schmelzen von

Aluminiumschrott eingesetzt werden. Die bei diesem

Prozess entstehende Salzschlacke wird von uns zurückgenommen

und vollständig verwertet; das aus der

Salzschlacke extrahierte Aluminiumgranulat wird dem

Wertstoffkreislauf wieder zugeführt. Beim Recycling von

Salzschlacken zählen wir in Deutschland und Europa

zu den führenden Anbietern. In einer weiteren Anlage

werden Boden und Bauschutt aufbereitet und für die

Rekultivierung einer Kali-Rückstandshalde verwendet.

Daneben werden auch Sekundärbaustoffe für den Straßen-

und Tiefbau erzeugt.

K+S Transport GmbH

Effiziente Logistik hat strategische

Bedeutung

Die K+S Gruppe hat im Jahr 2012 ein Transportvolumen

von 46,8 Mio. t bewegt. Mit der K+S Transport GmbH in

Hamburg und deren Tochtergesellschaften verfügen wir

über einen eigenen Logistikdienstleister. Kerngeschäft

ist der Betrieb des Kalikais in Hamburg, eine der größten

Umschlaganlagen für Schüttgutexporte in Europa und

für den Geschäftsbereich Kali- und Magnesiumprodukte

von strategischer Bedeutung.

/ www.kstransport.de

K+S Transport steuert Containergeschäft

Auch das Containergeschäft der K+S Gruppe wird von

Hamburg aus gesteuert, einschließlich der Vortransporte

von den Produktionsstandorten zu den Verladeterminals.

Hier haben wir kostengünstige Systeme

entwickelt, um die umweltfreundlichen Verkehrsträger

Bahn und Binnenschiff verstärkt zu nutzen. Außerdem

ist die K+S Transport GmbH in Hamburg, Rostock

und Wismar als Seehafenspediteur und Schiffsagent

für 800 bis 1.000 Schiffe jährlich tätig. Über die

ebenfalls in Hamburg ansässige Tochtergesellschaft

German BuLK Chartering (GBC) werden Schiffsbefrachtungen

für Konzerngesellschaften und Dritte

abgewickelt.

Tierhygieneprodukte

An unserem Standort Salzdetfurth granulieren wir für

die Mars GmbH die Tierhygieneprodukte CATSAN und

Thomas. Hierfür werden vorhandene Anlagen und

weite Teile der Infrastruktur eines stillgelegten Kaliwerks

erfolgreich genutzt.

CFK (Handel)

Die Chemische Fabrik Kalk (CFK) handelt mit ausgewählten

Basischemikalien. Dazu zählen unter anderem

Natronlauge, Salpetersäure, Natriumcarbonat (Soda)

sowie Calcium- und Magnesiumchlorid. Zu den Kunden

der CFK gehören namhafte europäische Chemiefirmen,

Glashütten, Metallverarbeiter, Waschmittelproduzenten,

Brauereien sowie Städte und Kommunen, die

Calcium- oder Magnesiumchlorid für den Winterdienst

verwenden. / www.cfk-gmbh.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine