Elektrobefischungen von Abschnitten der Werra zwischen ...

k.plus.s.com

Elektrobefischungen von Abschnitten der Werra zwischen ...

Tabelle A2 Elektrobefischung der Werra vom 04.05.-08.05. 2009

Datum: 05.05.2009 Postion: 1b Fangstrom: 350 V / 5 A/Impuls

Uhrzeit: 13.00 Name: oh Breitungen techn. Besonderheiten: Deka 7000, 2 Anoden als Kescher

Seilkathode, 1 nicht elektr. Kescher,

Ufer: links 4 m - Aluboot, AB

Gesamtergebnis Länge: 500 m chem.-phys. Parameter

Anzahl Fische: 76 + 200 Brut Fluss-km: Brücke bis Wassertemp.: 10,0°C Sauerstoff: 11,0 mg/l

Gewicht in kg: 0,71 + 0,30 Brut Sohlgleite oh.

Anz./1000 m: 152 + 400 Brut Sportplatz Leitfähigkeit: 493 µS Sauerstoffsätt.: 100 %

kg/1000 m: 1,42 + 0,60 Brut

Fischarten: 8 pH-Wert: 7,86 BSB 2/5: Sichttiefe: -

*

∅ Gewicht

[g]

*

∅ Länge

Fischart Anzahl Fanganteil

Gewicht

äußerliche Krankheits- und Verletzungssympthome

(Anzahl)

Anzahl

kranke

% [g]

cm

Fische

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 ∑ 1-10

Äsche 1 1,3 46 46 17 - - -

Bachforelle 5 6,6 327 65 17,2 3 3 3 60

Barbe 2 2,6 2 1 5,8 0 0 0

Flußbarsch 2 2,6 92 46 12,6 0 0 0

Gründling 7 9,2 78 11 8,7 0 0 0

Koppe 7 9,2 57 8 8,6 0 0 0

Schmerle 2 2,6 6 3 7,3 0 0 0

Elritze 50 65,8 183 4 6,5 0 0 0

Brut Elritze 200 - 295 2 5,3 0 0 0

Erkrank.-

Rate

%

Summe ohne Brut 76 100 791 10 10,7 3 3 v. 74 4,1

1 = Kiemendeckelverkürzung; 2 = Rückgratverkrümmung; 3 = Mopskopf; 4 = Flossenveränderung; 5 = Exophthalmus; Erblindung; 6 = nekrotische Veränderung, Tumor;

7 = Verpilzung; 8 = Schuppensträube; 9 = Bauchwassersucht; 10 = Außenparasiten; 11 = mechan. Verletzung; 12 = Vernarbung

38

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine