Home Entertainment 2004 - Kenwood

kenwood.de

Home Entertainment 2004 - Kenwood

Heimkino total

Dolby Pro Logic IIx

Dolby Pro Logic IIx ist eine Weiterentwicklung von Dolby Pro Logic II,

die den rückwärtigen Center-Kanal mit einschließt und ein 6.1- oder

7.1-Kanal-Ausgangssignal zur Verfügung stellt und so eine besonders spektakuläre

Tonwiedergabe ermöglicht.

Besonders realistischer Kinosound mit Dolby Digital EX

Dolby Digital EX ist ein neues Audioformat mit 6.1 Kanälen, das im Vergleich

zu Dolby Digital 5.1 mit einem zusätzlichen rückwärtigen, direkt hinter den

Zuschauern angebrachten Center-Lautsprecher arbeitet. Das Signal für diesen

Zusatzkanal ist im Stereoton für die hinteren Surroundlautsprecher codiert und

wird – sofern kein separater hinterer Centerspeaker genutzt wird – auch mit

über diese abgestrahlt. Der rückwärtige Centerkanal verbessert die Ortbarkeit

bestimmter Geräusche, die akustische Darstellung von Bewegungen und die

Intensität raumfüllender Soundeffekte. Die neuen Kenwood-Receiver können

Dolby Digital EX-Soundtracks wiedergeben.

In Kenwoods Receivern kommt ein Kombi-Decoder zum Einsatz, der sowohl

Pro Logic IIx- als auch Dolby Digital-Signale rekonstruieren

kann. Ein spezielles Logo (Dolby Digital

(EX)/Pro Logic II(x)) weist auf diesen Chip hin.

DTS 96/24

DTS 96/24 ist ein neuer hoch auflösender 5.1-Tonstandard, der

zusätzlich zum hochqualitativen Bild auf Video-DVDs alle Tonkanäle mit 24-Bit

Auflösung und einer Abtastrate von 96 kHz speichert.

DTS-ES ist das neueste, für Kinosäle

entwickelte 6.1-Kanal-Surroundsystem

Auch das in vielen Kinos installierte 5.1-Kanal-System DTS wurde um einen

rückwärtigen Center-Lautsprecher erweitert. Somit bietet das nun 6.1-kanalige

DTS-ES sowohl einen diffusen Raumklang über die hinteren Effektkanäle als

auch – bei entsprechend abgemischten Soundtracks – eine präzise Ortung von

Geräuschen, Stimmen oder Musik direkt hinter den Zuhörern.

DTS-ES discrete 6.1-Wiedergabe

Da alle 6.1 Kanäle des DTS ES-Formats voneinander unabhängig aufgezeichnet

und gespeichert werden, klingt dieser neue Tonstandard besonders realistisch

und räumlich.

DTS-ES Matrix 6.1

Bei diesem System werden die Signale des hinteren Centerkanals mit Hilfe

einer speziellen Matrix-Schaltung mit in den beiden hinteren Effektkanälen

gespeichert. Während der Wiedergabe entschlüsselt dann ein hoch präziser

Decoder die Center-Anteile wieder und leitet sie an den Verstärker für den hinteren

Centerlautsprecher weiter.

DTS-ES Neo:6

Mit Hilfe dieser Technologie ist ein DTS-ES 6.1-Matrix-Decoder in der Lage,

auch Stereo-Signale in einem spektakulären 6-Kanal-Sound zu reproduzieren.

Je nachdem, ob Musik oder ein Filmsoundtrack gehört wird, stehen DTS Neo:6

Cinema oder DTS Neo:6 Music zur Wahl.

32-Bit Fließkomma-DSP

Im Interesse optimaler Datenverarbeitung und Klangqualität

setzt Kenwood in seinen Heimkino-Receivern besonders leistungsfähige

32-Bit Fließkomma-Soundprozessoren ein. Diese

garantieren höchstpräzise Signalverarbeitung und ermöglichen

eine detailreiche und originalgetreue Wiedergabe selbst sehr

leiser Töne. Diese außerordentliche Qualität bietet der Prozessor

auch in Verbindung mit den neuesten Surroundsound-

Formaten.

Durchgeschliffenes HD Komponenten-Videosignal

Hoch auflösende Bildsignale, wie sie von Pal Progressive-DVD-Spielern oder

HDTV-Tunern bereitgestellt werden, lassen sich ohne Qualitätsverlust an entsprechende

Plasma-TVs oder Projektoren weiterleiten.

10

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine