(Teil III und IV) 2012 / 2013 - Kreishandwerkerschaft Emscher-Lippe ...

kh.emscher.lippe.de

(Teil III und IV) 2012 / 2013 - Kreishandwerkerschaft Emscher-Lippe ...

Das Kleingedruckte

Allgemeine Geschäftsbedingungen der

Kreishandwerkerschaft Emscher-Lippe-West für das

Bildungszentrum (BZ)

§ 1 Anmeldung

Der Teilnehmer verpflichtet sich durch seine schriftliche

Anmeldung an dem Lehrgang / Seminar teilzunehmen,

und die dafür zu entrichtenden Gebühren,

Lehrmittel- und Materialkosten fristgerecht zu bezahlen.

Telefonische Anmeldungen werden erst mit

der schriftlichen Bestätigung durch den Teilnehmer

wirksam. Die eingehenden Anmeldungen werden in

der Reihenfolge des Einganges beim BZ berücksichtigt.

§ 2 Anmeldebestätigung

Der Teilnehmer erhält nach seiner schriftlichen Anmeldung

eine Anmeldebestätigung. Mit dieser Anmeldebestätigung

wird die A nmeldung verbindlich

und ein entsprechender Lehrgangsplatz reserviert.

Mit der A nmeldebestätigung wird eine Anmeldegebühr

erhoben, die mit den Lehrgangsgebühren

verrechnet wird.

§ 3 Rücktritt vor Lehrgangs-/Seminarbeginn

Der Teilnehmer kann vor Beginn des Lehrgangs/

Seminars unter folgenden Bedingungen zurücktreten:

1. Bei Rücktritt wird die Anmeldegebühr nicht

erstattet.

2. Darüber hinaus gelten folgende Bestimmungen:

Bei Rücktritt berechnen w ir eine Ausfallgebühr.

Die Höhe dieser Gebühr richtet sich na ch dem

Zeitpunkt des Rücktritts und der H öhe der

Seminargebühr:

A) Bei Kurzzeitlehrgängen (unter 200 Unterrichtsstunden):

Rücktritt von 30 bis 14 Tage vor

Beginn der Maßnahme: 50 % der Lehrgangsgebühr;

Rücktritt 0 - 13 Tage vor Beginn der

Maßnahme: 75 % der Lehrgangsgebühr

B) Bei Langzeitlehrgängen (ab 200 Unterrichtsstunden):

Rücktritt von 90 bis 30 Tage vor

Beginn der Maßnahme: 10 % der Lehrgangsgebühr;

Rücktritt 14 - 29 Tage vor Beginn der

Maßnahme: 30 % der Lehrgangsgebühr; Rücktritt

0 - 13 Tage vor Beginn der Maßnahme:

50 % der Lehrgangsgebühr

3. Kann der Teilnehmer den Nachweis erbringen, daß

dem BZ ein Schaden nicht entstanden oder

wesentlich niedriger als die genannten Pauschalen

ist, so hat das BZ nur einen Schadensersatzanspruch

in Höhe des nachgewiesenen Schadens.

4. Die Rücktrittserklärung ist schriftlich vorzunehmen.

Zur Terminwahrung gilt der Absendetag /

Datum des Poststempels.

§ 4 Kündigung nach Lehrgangs-/Seminarbeginn

1. Die Kündigung muß schriftlich erfolgen.

2. Bei Lehrgängen, die länger als drei Monate andauern,

kann der Vertrag mit einer Frist von 3

Monaten jeweils zum Ende eines Kalendermonats

gekündigt werden. Der Teilnehmer hat die Lehrgangsgebühr

anteilig für die Zeit vom Beginn der

Maßnahme bis zum Ablauf der K ündigungsfrist

zu entrichten. Bereits geleistete Zahlungen werden

mit der anteiligen Lehrgangsgebühr verrechnet.

3. Bei Lehrgängen, die kürzer als drei Monate andauern,

ist eine Kündigung jederzeit und fristlos

möglich. Der Teilnehmer hat die Lehrgangsgebühr

anteilig für die Zeit vom Beginn der Maßnahme

bis zum Eingang seiner Kündigung zu enrichten,

mindestens jedoch 80 % der Lehrgangsgebühr.

Kann der Teilnehmer den Nachweis erbringen, daß

dem BZ ein Schaden nicht entstanden oder

wesentlich niedriger als die genannte Pauschale

ist, so hat das BZ nur einen Schadensersatzanspruch

in Höhe des nachgewiesenen Schadens.

§ 5 Zahlungsbedingungen

Für die Zahlung der Lehrgangsgebühren sieht das BZ

folgende Zahlungsbedingungen vor:

1. Bei Kurzzeitlehrgängen (bis 200 Unterrichtsstunden)

ist die gesamte Lehrgangsgebühr vor

Lehrgangsbeginn fällig.

2. Bei Langzeitlehrgängen (ab 200 Unterrichtsstunden)

w ird die Lehrgangsgebühr in drei Raten

erhoben: die erste Rate in Höhe von 1/3 der Lehrgangsgebühr

wird vor Lehrgangsbeginn fällig, die

2. und 3. rate (je 1/3 der Lehrgangsgebühr) werden

zu den in der Gesamtrechnung genannten Terminen

fällig. Teilnehmer, die die vor Lehrgangsbeginn

fälligenLehrgangsgebühren nicht gezahlt

haben, können von der Lehrgangsteilnahme ausgeschlossen

werden. Ein Teilnahmeausschluß

wirkt wie ein Rücktritt innerhalb von 0 - 13 Tagen

vor Lehrgangsbeginn.

§ 6 Durchführung der Lehrgänge/Seminare

1. Absage durch das Bildungszentrum

Das BZ behält sich vor, bei zu geringer Teilnehmerzahl

Lehrgänge oder Seminare zeitlich zu

verlegen oder ganz abzusagen. Im falle der Absage

werden bereits geleistete Zahlungen in vollem

Umfang erstattet.

2. Änderungen

Organisatorische Vorkommnisse können Veränderungen

bei Terminen, Veranstaltungsorten, Gebühren

und Einsatz von Ausbildungspersonal erforderlich

machen. D eshalb behält sich das BZ

entsprechende Änderungen vor.

3. Unterrichtsausfall

Ausgefallener Unterricht wird nachgeholt.

§ 7 Teilnahmebescheinigung

Jeder Teilnehmer erhält eine Bescheinigung über Art

und Umfang seiner Lehrgangsteilnahme. Anspruch

auf ein Zertifikat bei Weiterbildungsmaßnahmen

besteht nur bei einer mindestens 80 %igen Teilnahme

an der jeweiligen Veranstaltung.

§ 8 Haftung

Bei Diebstahl, Verlust oder Beschädigung des Eigentums

des Teilnehmers w ährend seines Aufenthaltes in

den Räumlichkeiten und auf dem Grundstück der

Kreishandwerkerschaft Emscher-Lippe-West haftet

diese nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Eine

weitergehende Haftung ist ausgeschlossen.

§ 9 Hausordnung

Es gelten bei allen Verträgen die Hausordnung und

Internatsordnung des BZ. Die Ordnungen hängen im

BZ aus und werden auf Wunsch dem Teilnehmer mit

der Anmeldebestätigung zugesandt.

§ 10 Datenschutz

Die Kreishandwerkerschaft Emscher-Lippe-West

speichert die personenbezogenen D aten über die

Teilnehmer. D ie D aten unterliegen den

datenschutzrechtlichen Bestimmungen.

§ 11 Gerichtsstand

Gerichtsstand für Vertragsverhältnisse mit

Kaufleuten ist Gelsenkirchen.

Die vorstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen

treten am 01.01.2000 in Kraft.

Allgemeinkundlicher

Lehrgang

für alle Handwerker

(Teil III und IV)

2012 / 2013

Bildungszentrum

der

Kreishandwerkerschaft

Emscher-Lippe-West

Emscherstr. 44

45891 Gelsenkirchen

Tel.: 0209 / 9708128


Allgemeine Informationen

Sehr geehrte Interessentin,

sehr geehrter Interessent,

Sie haben erkannt, dass die berufliche Weiterbildung heute

wichtiger ist denn je!

Die Vorbereitung auf die Meisterprüfung empfiehlt sich nicht

nur für junge Handwerker, die eine selbstständige

unternehmerische Existenz gründen möchten. Auch

Arbeitnehmer streben diese anerkannte Qualifikation an, denn

sie ist Voraussetzung für viele leitenden Positionen, die ein

hohes Maß an Eigenverantwortung bieten.

Darüber hinaus wird erst mit der Meisterprüfung das Recht

erworben, Lehrlinge auszubilden und damit berufliches

Können an junge Menschen weiterzugeben.

Sie haben zwei Möglichkeiten Ihren Meistertitel zu

erwerben!

- Meister-Tagesschulen (Vollzeit) oder

- berufsbegleitende Lehrgänge (Teilzeit)

Das Bildungszentrum der Kreishandwerkerschaft

Emscher-Lippe-West bietet Ihnen die

berufsbegleitende Meistervorbereitung an!

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme an Vorbereitungslehrgängen ist möglich, wenn

im Anschluss an die Ausbildung die Voraussetzungen für die

Zulassung zur Meisterprüfung erfüllt werden. Diese sind:

a) bestandene Gesellen- oder Facharbeiterprüfung

Bundeswehrzeit und Lehrgangsbesuche können unter

bestimmten Bedingungen anerkannt werden.

Hierzu erteilt die Handwerkskammer Münster gerne nähere

Auskünfte (0251 / 7050).

Meisterprüfungsvorbereitung

Teil III und IV

Lehrgangsdauer und Termine

Die Vorbereitungslehrgänge auf die Prüfungsteile III und IV

einschließlich Prüfungs- und Ferienzeiten erstecken sich über

12 Monate.

Wir unterrichten modular, so dass Lehrgangsteile auch

einzeln besucht werden können.

Teil III a – Rechnungswesen / Wirtschaftslehre

Beginn: voraussichtlich November 2012

Unterrichtstage:

freitags 17:15 Uhr – 21:30 Uhr

samstags 08:00 Uhr – 12:10 Uhr

Kursnummer: MP1/2012-3a

Teil III b – Rechtskunde

Beginn: 20. April 2012

Unterrichtstage:

freitags 17:15 Uhr – 21:30 Uhr

samstags 08:00 Uhr – 12:10 Uhr

Kursnummer: MP1/2012-3b

Teil IV – Ausbildereignung

Beginn: voraussichtlich Ende Juni 2012

Unterrichtstage:

freitags 17:15 Uhr – 21:30 Uhr

samstags 08:00 Uhr – 12:10 Uhr

Kursnummer: MP1/2012-4

Lehrgangsgebühren:

Teile III und IV komplett:

Teil III a:

Teil III b:

Teil IV:

1.580,00 Euro

670,00 Euro

430,00 Euro

480,00 Euro

Weiter Kosten:

- Lernmittel: ca. 30,00 Euro

- Prüfungsgebühren der Handwerkskammer Münster

z. Z. 400,00 Euro

Ggf. finden nach Absprache mit dem Dozenten auch

mittwochs Seminareinheiten statt.

Ihre Anmeldung

Hiermit melde ich mich verbindlich an für:

Kursbezeichnung:

Datum:

Kosten:

Persönliche Angaben:

Name:

Vorname:

Geb.-Datum:

Straße/ Nr.:

PLZ / Ort:

Telefon:

Fax:

E-Mail:

Handwerk:

ggf. abweichende Rechnungsanschrift:

Name / Firma:

Straße/ Nr.:

PLZ / Ort:

Ich bin damit einverstanden, dass die über mich gespeicherten Daten

an interessierte Dritte weitergegeben werden (ggf. diese Zeile

streichen).

Es gelten die in dieser Broschüre genannten Geschäftsbedingungen.

Ort, Datum

Unterschrift

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine