Apr/Mai - Kirchgemeinde Dohna

kirche.dohna.de

Apr/Mai - Kirchgemeinde Dohna

Rückblick

KIRCHENNACHRICHTEN

St. Marien Dohna, Burkhardswalde-Weesenstein, Maxen

April / Mai 2009

vorher

nachher


Wunderschön ist es,

im Frühling durch

eine Wiese zu laufen:

Barfuss die kühle

Erde fühlen, das

weiche Gras. Die

Gerüche und Geräusche

wahrnehmen,

die in der

Sonne spielenden Farben. Solche

Sinnesereignisse sind für mich ganz eng

mit dem Osterfest verbunden. Ohne

Frühling kein Ostern.

Und das hat durchaus auch etwas mit der

Botschaft dieses Festes zu tun: Aufwachen,

aufstehen, wieder erblühen. Und:

Weitergehen! Das Gehen, das Unterwegssein

gehört für mich zu keinem Fest

so sehr wie zu Ostern. Mehrere biblische

Auferstehungsberichte handeln vom

Unterwegssein. Nicht nur der von den

Frauen, die vor Tagesanbruch zum Grab

gingen. Auch die schöne Geschichte von

den Emmausjüngern: Zwei Männer auf

dem Rückzug, wandernd in ihr

Heimatdorf, zurück in ihr altes Leben. Der

Kloß des grauenvollen Sterbens Jesu steckt

noch im Hals, die Trauer in den Gliedern.

Für die Schönheit der Natur haben die

beiden kein Auge in dieser Situation. Und

auch nicht dafür, wer eigentlich dieser

Fremde ist, der sich da zu ihnen gesellt hat.

Wenn sie ankommen werden in ihrem

Dorf, dann werden sie begreifen, dass sie

nicht mehr dieselben sind. Dass etwas für

immer anders geworden ist.

Auf ein Wort

Liebe Gemeinde!

Liebe Leserinnen und Leser unserer Kirchennachrichten!

Dass der Auferstandene schon die ganze

Zeit an ihrer Seite ist. „Brannte nicht unser

Herz in uns, als er mit uns redete

unterwegs?“, so fragen sie einander.

Mögen auch wir solche Ostererfahrungen

machen dürfen. Wie oft drückt uns etwas

nieder und hindert uns daran, die

Schönheit des Lebens wahrzunehmen.

Doch Emmaus zeigt: Noch während ich

trauere, hat der Auferstandene meine Lage

schon verändert. Es ist Frühling geworden.

Die Spur im Gras erkenne ich, wenn ich

zurück blicke. Jesus war da. Er IST da. Er

lebt auch an meiner Seite.

Ostern heißt: Raus aus den Häusern! Es ist

ein Fest des Unterwegsseins und lässt sich

am besten in Gemeinschaft feiern.

In diesem Sinne: Lassen Sie sich herzlich

einladen zu unseren Gottesdiensten,

Veranstaltungen und Konzerten in den

kommenden Wochen.

Es grüßt Sie, auch im Namen von Pfarrerin

Uhlemann sowie allen Mitarbeitern und

Kirchvorstehern

Ihre Pfarrerin

Pfarrerin Ramona Uhlemann

Pfarrerin Julia Laudeley

Gemeindepädagogin Doreen Heinik

Kontakte

Unsere Mitarbeiter

Pfarramt Dohna

Mitarbeiterin Frau Ulrike Rückstadt

Pfarrstr. 1, 01809 Dohna,

Telefon: 03529/516670, Fax: 03529/528379,

www.kirche-dohna.de, E-mail: kg.dohna@evlks.de;

Öffnungszeiten: montags, dienstags, donnerstags, 8.30-12.30 Uhr, dienstags auch

14.00-18.00 Uhr, mittwochs und freitags geschlossen!

Bankverbindung: Kontoinhaber: Kassenverwaltung Pirna, LKG Sachsen e. G.

BLZ: 850 951 64 Kto.: 101 720 900 Verw-Zweck: RT 2616 ...

Friedhof: Kig Dohna, LKG Sachsen, BLZ 850 951 64, Kto. 102 310 020,

Kirchgeldkonto: Kig Dohna, LKG Sachsen, BLZ 850 951 64, Kto. 102 310 039

Pfarramt Burkhardswalde

Mitarbeiterin Frau Heike Ullmann

Nr. 20, OT Burkhardswalde, 01809 Müglitztal,

Telefon/Fax: 035027/5325, E-mail: kirche-bw@web.de

Öffnungszeiten:

dienstags 13.00-18.00 Uhr und donnerstags 9.30-13.30 Uhr,

Bankverbindung:

Kontoinhaber: Kassenverwaltung Pirna, LKG Sachsen e. G. BLZ: 850 951 64

Kto.: 101 720 900 Verw-Zweck: RT 2612 ...

Pfarramt Maxen

Mitarbeiterin Frau Martina Dittrich

Maxener Str. 41, OT Maxen, 01809 Müglitztal,

Telefon: 035206/21402

Öffnungszeiten: montags, 15.30-18.00 Uhr

Bankverbindung:

Kassenverwaltung Pirna, LKG Sachsen e. G. BLZ: 850 951 64 Kto.: 101 720 900

Verw.-Zweck: RT 2635 ...

Alle Angaben ohne Gewähr.

Redaktion: Pfarrerin Uhlemann, Pfarrerin Laudeley, Frau Heinik, Frau Rückstadt

Druck: Creutz Druck Pirna

Änderungen und Kürzungen der eingesandten Manuskripte behält sich die Redaktion vor.

Redaktionsschluss der nächsten Ausgabe: 4. Mai 2009

03529/516670

035027/5325

03529/526914


Freud und Leid

Die Kirchenvorstände informieren

Ein hohes Geburtstagsjubiläum

feierten:

Helmut Tögel, 80 Jahre, Meusegast;

Suse Krause, 92 Jahre, Dohna;

Lieselotte Schöne, 94 Jahre, Köttewitz;

Christa Kurz, 80 Jahre, Sürßen;

Margot Michel, 80 Jahre, Köttewitz;

Annemarie Martin, 95 Jahre, Dohna;

Elisabeth Petzold, 92 Jahre, Köttewitz;

Wilhelm Futschik, 90 Jahre, Dohna;

Erna Wolf, 92 Jahre, Dohna;

Julianna Rudolf, 91 Jahre, Dohna;

Helmut Dießner, 92 Jahre, Heidenau;

Lothar Blume, 70 Jahre, Dohna;

Hilda Nitzsche, 98 Jahre, Köttewitz;

Annemarie Grünig, 80 Jahre, Meusegast;

Elisabeth Schier, 98 Jahre, Nentmannsdorf;

Elisabeth Köhler, 91 Jahre, Dresden;

Wolfgang Guder, 70 Jahre, Burkhardswalde;

Hermann Alfred, 80 Jahre Burkhardswalde;

Klaus Urban, 70 Jahre, Nentmannsdorf;

Charlotte Haubold, 70 Jahre, Biensdorf;

Meta Grohmann, 105 Jahre, Maxen;

Irmgard Kästner, 70 Jahre, Maxen;

Welly Dankmeyer, 85 Jahre, Maxen;

Ingrid Mauke, 80 Jahre, Maxen;

Isolde Hahn, 75 Jahre, Maxen;

Gerhard Heber, 75 Jahre, Mühlbach

“Mein Herz ist fröhlich in dem Herrn.”

1. Samuel 2, 1

Trauungen und

Ehejubiläen:

Helmut und Elfriede Endler aus

Burkhardswalde feierten Goldene Hochzeit

“ Gott ist die Liebe.“ 1. Johannes 4, 8

Getauft wurden:

Franz und Karl Erwin Walter, Söhne von Peer

Walter und Kerstin Höhne aus Biensdorf

Emily Leena Höhne, Tochter von Isabel

Höhne aus Biensdorf

“Wohlan, alle, die ihr durstig seid,

kommt her zum Wasser!” Jesaja 55,1

Christlich bestattet

wurden:

Ilse Andrä geb. Pfeifer aus Dohna, 85 Jahre

Christian Putzke aus Dohna, 42 Jahre

Karl Bindig aus Heidenau-Sedlitz, 89 Jahre

Petra Skrzyposzek geb. Hillig aus Berlin,

ehemals Dohna, 58 Jahre

Wolfgang Köckeritz aus Dohna, 82 Jahre

außerdem wurde heimgerufen unser

Gemeindeglied

Günter Roßburg aus Dohna, 70 Jahre

“Wer da lebt und glaubt an mich, der wird

nimmermehr sterben.” Johannes 11, 24

Arbeiten an der

St. Marienkirche Dohna

Auf der Südseite unserer Marienkirche

hat sich einiges getan: in zwei Arbeitseinsätzen

haben fleißige Hände aus der

Kirchgemeinde den Aufwuchs beseitigt,

einen Baum gefällt und den linken

Treppenlauf abgebrochen. Seit 2. März

haben archäologische Grabungen

begonnen, da Dohna und speziell der

Bereich um die Kirche ein sehr

geschichtsträchtiges Terrain darstellt.

Dies alles war notwendig geworden, weil

unsere Kirchgemeinde mit einer

großzügigen finanziellen Unterstützung

der Sächsischen Genossenschaft des

Johanniter-Ordens und des Johanniter-

Stifts Dohna-Heidenau eine rollstuhlgerechte

Auffahrt zur Kirche herstellen

will, die natürlich auch für ältere und

gehbehinderte Menschen oder für

Kinderwagen eine Erleichterung ist.

Festanstellung von Frau Dittrich

im Pfarramt Maxen

Frau Martina Dittrich hat bis zum 18.

Januar 2009 die Verwaltungsangestellte,

Frau Heike Ullmann vertreten. Diese

befand sich in Elternzeit und wollte

ursprünglich am 19. Januar wieder bei

uns beginnen. Doch inzwischen hat sie

eine andere Arbeit aufgenommen. Wir

bedanken uns bei Heike Ullmann ganz

herzlich für ihre Arbeit im Maxener

Pfarramt (von Mai bis Dezember 2007)

und wünschen ihr für ihren weiteren

persönlichen und beruflichen Weg

Gottes Segen.

Da der Kirchenvorstand mit der Arbeit

Bei dieser Gelegenheit werden auch

erhebliche Teile der Stützmauer zur

Pfarrstraße saniert bzw. neu errichtet.

Nach Abschluss der archäologischen

Grabungen werden die Arbeiten an der

Mauer im Mai beginnen können.

Wir hoffen, dass die Arbeiten ohne allzu

große Überraschungen und vor allem

ohne Unfälle vonstatten gehen.

von Frau Dittrich während der Vertretungszeit

sehr zufrieden war, hat er sie

nun ab 19. Januar fest als Verwaltungskraft

angestellt.

Gott schenke

ihr Gelingen

für alles, was

sie für unsere

Gemeinde tut

und gebe ihr

viel Freude

dabei!


Sie sind eingeladen

Rückblick

Burkhardswalde-Weesenstein

Gemeindekreise

Offener Gesprächskreis:

Mi., 1. April und 6. Mai, 20.00 Uhr bei

Familie Köhler, Dahlienweg 3 in

Burkhardswalde

Frauendienste u. Gemeindestunden:

Burkhardswalde: Dienstag, 31. März und

Mittw., 5. Mai, 14.30 Uhr

Nentmannsdorf: Dienstag, 10. April und

12. Mai, 14.30 Uhr

Großröhrsdorf: Dienstag, 28. April und

26. Mai, 14.30 Uhr

Kinder & Jugend

Christenlehre:

Mittwochs, 17.00 - 18.00 Uhr

Junge Gemeinde:

Mittwochs, 18.00 - 19.00 Uhr

Maxen

Gemeindekreise

Stunden der Gemeinde:

Schmorsdorf: Mittwoch, 15. April und

13. Mai, 15.00 Uhr

Mühlbach: Freitag, 24. April und

15. Mai, 14.30 Uhr

Hausdorf: Dienstag, 14. April und

12. Mai, 14.00 Uhr

Kinder & Jugend

Christenlehre:

freitags, 16.00 - 17.00 Uhr

Kirchenmusik

Gemeinde singt und klingt:

mittwochs, 17.45 - 18.45 Uhr

Dohna

Gemeindekreise

Gottesdienste im Pflegeheim

Köttewitz:

Mittwoch, 8. April und 6. Mai, 10.00 Uhr

Gottesdienste im Johanniterstift:

Dienstag, 28. April und 26. Mai, 9.15 Uhr

Stunde der Gemeinde in Gorknitz:

Montag, 20. April und 25. Mai, 16.30 Uhr

Treff für Senioren:

Freitag, 17. April und 8. Mai, 15.00 Uhr

Mütterdienst:

Mittwoch, 8. April und 13. Mai, 19.30 Uhr

Bibel im Gespräch:

dienstags, 19.30 Uhr

Hauskreis: Mittwoch, 22. April, 20.00

Uhr bei Frau Walter, Pfarrstr. 2, Dohna

Besuchsdienst:

Montag, 6. April und 4. Mai, 9.00 Uhr

Kinder & Jugend

Christenlehre:

1. - 3. Klasse, donnerstags 14.00 - 15.00 Uhr

4. - 6. Klasse, donnerstags 15.15 - 16.15 Uhr

Konfirmanden:

7. Klasse, dienstags, 16.00 Uhr

8. Klasse, dienstags, 17.30 Uhr

Vorschulkreis:

1. Montag im Monat, 15.30 - 16.30 Uhr

Eltern-Kind-Kreis:

2. Freitag im Monat, 10.00 - 11.00 Uhr

Wunderkiste:

Montag, 27. April, 11. Mai und 25. Mai,

16.30 - 17.30 Uhr

Junge Gemeinde:

freitags, 19.00 Uhr

Kirchenmusik

Posaunenchor: donnerstags, 17.30 Uhr

Kirchenchor: donnerstags, 19.00 Uhr

Kurrende: mittwochs, 15.00 Uhr

„Wenn das Brot, das wir teilen,

als Rose blüht…

…dann hat Gott unter uns schon sein

Haus gebaut.“ Dieses Lied klingt uns

noch vom Gottesdienst „Brot für die

Welt“ Ende Januar in Dohna nach. Ca. 65

große und kleine Gemeindeglieder

waren gekommen. Zunächst konnten sie

mit verfolgen, wie sich drei Gruppen aus

jeweils einem Erwachsenen und einem

Konfirmanden bei einem Quiz zur

Ernährungslage in der Welt ähnlich wie

bei Günther Jauch mühten. Nur dass es

keine Million zu gewinnen gab, sondern

ein duftendes rundes Brot. Ruben und

Michael durften es mit nach Hause

nehmen. Nach der Predigt sammelten

wir unser Dankopfer für „Brot für die

Welt“ ein. Es ergab eine Summe von

5.396 Euro. Inzwischen ist sie durch

weitere Spenden auf 6.996 Euro angewachsen.

Allen Gebern danken wir von

Herzen! Die Kinder schlachteten im

Kindergottesdienst ihr Sparschwein, das

sie das ganze letzte Jahr über mit Geld für

Straßenkinder in Brasilien gefüttert

hatten. In seinem Bauch fanden sich

211 Euro. Auch Euch vielen lieben Dank!

Gegen Ende des Gottesdienstes

berichtete uns Frau Petzold von der

Heidenauer Ausgabestelle der Pirnaer

Tafel über die Lage der Menschen, die

Lebensmittel aus ihrer Hand empfangen.

Sie freute sich, dass sie einen prall

gefüllten Wäschekorb mit gespendeten

Lebensmitteln für die Ausgabestelle

mitnehmen konnte.

Der ganze Gottesdienst stand unter

dem Thema

„Es ist genug für

alle da“.

Das bewahrheitete

sich auch

im anschließenden

gemeinsamen

Essen, zu dem

viele für

ein reichhaltiges

Buffet etwas mitgebracht

hatten.


Ausblick

Musikalische Seite

Straßensammlung für die

Diakonie

Regionalgottesdienst zu

Christi Himmelfahrt

Johannespassion

am 5. April in Dohna

Männerchor Liebstadt

am 10. Mai in Burkhardswalde

Vom 15.-24. Mai 2009 findet die

diesjährige Straßensammlung für das

Diakonische Werk statt. Die Sammlung

steht unter dem Motto “Aus Worten

können Wege werden!” und ist für die

Telefonseelsorge in Sachsen bestimmt.

Am Telefon hört man viel Schweres,

Belastendes, Erschreckendes und

Bedrohliches. Der Impuls zu helfen und

die Erfahrung, es nicht zu könne, müssen

ebenso ausgehalten werden wie

entgegengebrachte Wut, Aggression,

Beschimpfung, Beleidigung oder auch

ein “Gespräch”, das nur aus Schweigen

besteht. Der Dienst am Telefon setzt

darum eine hohe persönliche und

fachliche Kompetenz voraus. Daher ist

eine kontinuierliche Aus- und

Fortbildung sowie fachliche Begleitung

nötig. Die Spenden aus der Sammlung

sollen die Aus- und Fortbildung der

ehrenamtlichen Mitarbeitenden in der

Telefonseelsorge der Diakonie in

Sachsen unterstützen.

Bitte unterstützen Sie die Sammlung mit

Ihrer Spende, aber auch mit der

Bereitschaft, selbst mit einer

Sammelbüchse loszugehen. Sie sind in

den jeweiligen Pfarrämtern erhältlich.

Telefonseelsorge

Telefon 0800-111 0 111 oder

0800-111 0 222

(kostenfrei und rund um die Uhr)

Wir hoffen auf sonniges Wetter und

laden alle herzlich ein!

Regionalgottesdienst mit dem

Posaunenchor Dohna

zu Christi Himmelfahrt,

21. Mai, 10 Uhr

im Schlosspark Weesenstein

“Die Alten ehre stets.

Du bleibst nicht ewig jung.

Sie waren, wie Du bist,

und Du wirst sein, was sie sind.”

(Verfasser unbekannt)

Der Diakonische Ausschuss der Kirchgemeinde

Dohna hat begonnen, die

Verbindungen zum Pflegeheim Köttewitz zu

intensivieren. Wir suchen dazu weitere

Ehrenamtliche, denen es Freude bereiten

würde, mit alten Menschen spazieren zu

gehen, zu singen, zu basteln, zu spielen oder

ihnen vorzulesen. Wer hätte dazu Lust?

Bereits in den letzten Kirchennachrichten

kündigten wir die Johannespassion

von Johann Sebastian Bach am

5. April in der Dohnaer St. Marienkirche

an. Leider hat sich die Uhrzeit noch

einmal geändert. Sie wird 15.00 Uhr

aufgeführt, nicht wie ursprünglich

angezeigt 16.00 Uhr! Eintrittskarten

zum Preis von 12 Euro, ermäßigt 10 Euro

sind im Dohnaer Pfarramt erhältlich.

Glashütter Passion

am 10. April in Dohna

Am Karfreitag, 10. April, 15.00 Uhr, also

zur Sterbestunde Jesu Christi, wird der

Dohnaer Kirchenchor die Choräle der

Glashütter Passion in der St. Marienkirche

singen.

Hier wird kein Eintritt erhoben.

Bläserkollegium Dresden e.V.

am 25. April in Maxen

Am 25. April, 17.00 Uhr gastiert das

Bläserkollegium Dresden e.V. in der

Kirche zu Maxen.

Es ist die Kammermusikvereinigung an

der Hochschule für Technik und

Wirtschaft Dresden. Sie musizieren

Werke für Holz- und Blechbläser sowie

für gemischte Besetzungen. Ihr

Repertoire umfasst Stücke vom 16. und

17. Jahrhundert bis zur Gegenwart.

Der Eintritt kostet 7 Euro,

ermäßigt 4 Euro.

Am Sonntag, 10. Mai, 17 Uhr gibt der

Männerchor Liebstadt in der Burkhardswalder

Kirche ein Benefizkonzert

zugunsten der Dachstuhlsanierung. Alle

Einnahmen kommen ungeteilt unserer

Kirche zugute. Wir freuen uns auf

zahlreichen Besuch!

“Bassiona Amorosa”

am 23. Mai in Dohna

Im Rahmen des Festivals „Sandstein und

Musik“ sind am 23. Mai, 17.00 Uhr die

Musiker des Ensembles „Bassiona

Amorosa“ in der Dohnaer St. Marienkirche

zu Gast. In einer ganz ungewöhnlichen

Besetzung von acht Kontrabässen

haben sich junge Musiker 1996 zu

diesem Internationalen Kontrabassensemble

München zusammengefunden.

Mit ungebremstem Temperament

und Charme, mit viel Spielwitz und

grandioser Virtuosität fesseln sie ihre

Zuhörer im In- und Ausland.

Karten zum Preis von 16, 13 und 10 Euro

sind ab sofort im Pfarramt Dohna

erhältlich.


Jugendseite

Die Konfirmanden stellen sich vor

Tanz+++Tanz+++Tanz

Ausblick

Gemeindefreizeit

vom 28.-30. August

Für acht Jugendliche geht die knapp

zweijährige Konfirmandenzeit nun

schon wieder dem Ende entgegen. Es war

eine sehr interessierte Gruppe, die gerne

Fragen diskutierte und meist hellwach

dabei war. Einen Höhepunkt der

gemeinsamen Zeit stellte die Rüstzeit

„Jukon on tour“ in den zurückliegenden

Februarferien dar.

Am 19. April werden die Konfirmanden

den regionalen Gottesdienst in Dohna

(mit)gestalten.

Eine von ihnen wird dann schon

konfirmiert sein: Katrin Fuchs aus

Maxen. Ihre Konfirmation findet zu

Palmarum am 5. April in Maxen statt.

Für die anderen sieben wird der

Festgottesdienst am 3. Mai in Dohna

gefeiert. In diesem Gottesdienst lassen

sich Matthias Klein aus Heidenau und

So wars...in Hirschluch.

“Was bei den Menschen unmöglich ist,

das ist bei Gott möglich. Das hätt ich nie

gedacht...das hätt ich nie gemacht...das

hätt ich nie geschafft...ohne ihn.”

Dieser Refrain des Jukonliedes sagt

meiner Meinung nach alles über

Jukon 2009 und unser Thema

aus. Maggie und Thorsten haben

das Lied extra für Jukon

geschrieben.

Einzelne Erfahrungen sind bei

www.jugendfest.de nachzulesen

bzw. von den Leuten (die mit

waren) zu hören.

Stefanie und Matthias waren zum Fototermin leider nicht da

Sebastian Schwab aus Dohna taufen.

Konfirmiert werden: Nathalie Gittner

aus Dohna, Gernot Kranz aus Dohna,

Raphael Roch aus Dohna, Stefanie

Schnabel aus Dohna und Markus

Zimmermann aus Nentmannsdorf.

Doch bis dahin wollen wir noch einiges

zusammen erleben, z.B. den

Konfirmandenblocktag auf dem Gut

Gamig am 25. April.

Ich hoffe, dass Ihr nicht so schnell wieder

in den Alltag gerutscht seid und sich

noch ein bisschen Rüstzeitgefühl in

Euerm Herz breit macht;) So war es also

in Hirschluch...Jede(r) hat es anders

erlebt - Jukon 2009. Aber eins haben wir

alle erfahren: Jo, wir schaffen das!

die Gemeinde tanzt Walzer, Tango,

Discofox... und jeder, der gern das

Tanzbein schwingt, ist herzlich dazu

eingeladen.

Freitag, 24. April, 20.00 Uhr

Kirchgemeindehaus Dohna

Besuch aus Wattwil

vom 20.-25. Mai

Wir freuen uns, dass Pfarrer Pabst und

seine Frau aus der Partnergemeinde

Wattwil (Schweiz) uns in Dohna

besuchen wollen. Sie werden in der Zeit

vom 20. bis 25. Mai unter uns sein und

hoffen, dass sich viele gute

Möglichkeiten zum Gespräch ergeben.

Ökumenischer Gottesdienst

am 27. Mai

Gemeinsam mit den katholischen und

evangelischen Christen aus Heidenau

sowie mit den Schwestern und Brüdern

aus den Freikirchen wollen wir am

Mittwoch, 27. Mai, 19.30 Uhr in der

Dohnaer St. Marienkirche den

ökumenischen Bittgottesdienst für die

Einheit der Christen feiern. Viele

Christen auf der ganzen Welt feiern

diesen Gottesdienst in der Woche vor

Pfingsten nach einer gemeinsamen

Ordnung. In diesem Jahr wurde sie in

Korea vorbereitet.

Deshalb haben wir die Evangelische

Koreanische Gemeinde Dresden e.V.

eingeladen, an diesem Abend mit uns zu

singen, zu beten und zu feiern.

Das Öl wird knapp.

Matth. 25, 1-13

Es ist wieder so weit. Unsere drei

Schwesternkirchgemeinden fahren im

August das dritte Mal zu einer Wochenendfreizeit.

Jung und Alt sind dazu

wieder ganz herzlich eingeladen. Es soll

zum Thema geredet, gespielt, gesungen

und gebastelt werden. Außerdem

kommen wir uns, auch über die Grenzen

der Schwesternkirchgemeinden hinweg,

ein Stückchen näher, wenn wir

gemeinsam essen und trinken, wandern,

Fußball spielen...

Datum: 28.-30. August

Ort: Rüstzeitheim Schmannewitz

(Nähe Oschatz)

Anreise: Freitag zum Abendbrot

Abreise: Sonntag nach dem Mittagessen

Kosten für Übernachtung und

Verpflegung: 45 Euro für das gesamte

Wochenende, Kinder von 7-12 Jahren 40

Euro und Kinder bis 6 Jahre, 35 Euro,

Kleinstkinder frei

Die Teilnahme soll nicht an den Kosten

scheitern. Bitte wenden Sie sich in

diesem Fall an Ihr Pfarramt bzw. den

Kirchenvorstand Ihrer Gemeinde.

Wir bitten alle, die mitfahren wollen, sich

möglichst bald - jedoch bis spätestens

7. Juni - verbindlich anzumelden.

Eine zeitige Anmeldung würde dem

Vorbereitungskreis die Planung

wesentlich erleichtern.


Ausblick

Kinderseite

“Alltag unterbrechen”

am 9. April in Dohna

Frauen jeden Alters sind wieder herzlich

eingeladen, im Kirchgemeindehaus

Dohna von 8.30 Uhr bis 11.00 Uhr vom

Alltag eine Pause zu machen.

Einladung zur Feier der Osternacht

am Ostersonntag, 12. April,

5.30 Uhr in Burkhardswalde

5.00 Uhr in Dohna

anschließend: Osterfrühstück für alle im

Gemeinderaum bzw. Kirchgemeindehaus

Partnertreffen

Burkhardswalde/Weesenstein

Vom 12. bis 15. Juni wird wieder eine

Gruppe aus unseren Dörfern die

Partnergemeinde in Marienhafe/

Ostfriesland besuchen. Ein abwechslungsreiches

Programm mit Gottesdienst,

Gemeindefest, Kutschfahrt und

Naturerlebnissen ist geplant. Vor allem

aber die Begegnung und das Gespräch

mit den Christen dort. An- und Abreise

erfolgt gemeinsam mit dem Bus. Nähere

Auskünfte und Anmeldung im Pfarramt

oder bei Pfr. i. R. Berthold (Tel. 60944).

“Was Männer brauchen...”

...warum sich Männer treffen.”

Zu diesem Thema ist am Mittwoch,

dem 22. April, 19.30 Uhr Karsten

Schriever im Kirchgemeindehaus Dohna

zu Gast. Er ist Reisesekretär der

Männerarbeit unserer Landeskirche.

Alle Männer sind dazu herzlich

eingeladen.

Gemeindeabend

am 23. April in Maxen

Am Donnerstag, 23. April lädt die

Kirchgemeinde Maxen für 19.30 Uhr

ganz herzlich zu einem Gemeindeabend

ins Pfarrhaus ein. Wir haben Frau Jutta

Berndt vom Diakonischen Amt Radebeul

zu Gast. Als Referentin für die

Öffentlichkeitsarbeit der evangelischen

Hilfsorganisation „Brot für die Welt“

wird sie uns kompetent aus dieser Arbeit

berichten. „Brot für die Welt“ feiert sein

50. Gründungsjubiläum. Mit mehr als

1000 Projekten setzt sich die Hilfsaktion

in Afrika, Asien, Lateinamerika und

Osteuropa für Nahrung, Bildung,

Gesundheitsversorgung und Demokratie

ein. Kommen Sie, um zu hören, wie

Menschen fernab unserer satten

Verhältnisse ihren Alltag meistern und

wie wir ihnen dabei helfen können.

Kirchenreinigung Dohna

Spätestens zur Konfirmation am Sonntag

Jubilate soll die Kirche sauber sein. Vom

23.-25. April, jeweils ab 8.00 Uhr ist

deshalb Kirchenreinigung angesagt.

Alle Männer sind auch am

Samstag, 25. April ab 8.00 Uhr zum

Baueinsatz willkommen.

Wir freuen uns über jede Hilfe.

Frühjahrsputz im

Kirchgemeindehaus Dohna

Am 13. und 14. Mai möchten wir unser

Gemeindehaus gründlich reinigen.

Jeweils vormittags von 8.-12.00 Uhr und

am Nachmittag von 14.00-17.00 Uhr ist

jede Mitarbeit herzlich willkommen.

Ein Mai voller Erlebnisse: Fußball ... neuer Kindergottesdienst .. .Kinderkirchentag

auf dem Sonnenstein

... Sei dabei und hab Spaß dran!

Am 30. Mai 2009 findet die Verteidigung

des Christenlehrepotts statt. Ich hoffe,

dass es auch in diesem Jahr wieder viele

Mannschaften gibt, die um den Pokal

kämpfen wollen.

Wie schon im letzten Jahr werden wir bei

gegrillten Würstchen und mitgebrachten

Speisen über die gefallenen Tore und

gefoulten Spieler fachsimpeln.

Ich freue mich darüber, wenn Eltern,

Großeltern und Freunde der Spieler

dieses lustige Ereignis als Fans

unterstützen. Plakate, Pauken und

Trompeten sind erlaubt. Glasflaschen

und Leuchtraketen müssen leider

draußen bleiben:)

Na dann - ran ans Leder.

09

Am 9. Mai treffen sich alle Christenlehrekinder

zum ephoralen Kinderkirchentag

in Pirna-Sonnenstein. Mit

dabei sind Clown LuLuLustig und alle

Gemeindepädagogen des Umlands. Ich

hoffe, dass auch Du mit Deinen Eltern

dabei bist...dann schicke schnell die

Anmeldung ins Pfarramt Dohna.

Kindergottesdienst in Burkhardswalde

Ab sofort soll es ca. aller drei Monate einen Kindergottesdienst

parallel zum Gottesdienst geben. Der erste startet am Sonntag

Kantate, 10. Mai. Alle Kinder sind für diesen Tag besonders

herzlich in die Kirche eingeladen. Ein besonderer Dank gilt den

ehrenamtlichen Mitarbeitern, die diesen wichtigen Dienst tun

wollen. Das Symbol der Kirche mit Kindern zeigt Ihnen, zu welchen

Gottesdiensten auch ein Kindergottesdienst angeboten wird.


Gottesdienste April / Mai 2009

Datum Dohna Burkhardswalde Weesenstein Maxen

05. April

Palmarum

09. April

Gründonnerstag

10.April

Karfreitag

12. April

Ostersonntag

13. April

Ostermontag

19. April

Quasimodogeniti

26. April

Miserikordias Domini

03. Mai

Jubilate

10. Mai

Kantate

17. Mai

Rogate

21. Mai

Christi Himmelfahrt

24. Mai

Exaudi

27. Mai

(Mittwoch)

31. Mai

Pfingstsonntag

01. Juni

Pfingstmontag

Monatsspruch für den Monat April:

Gott hat den Schuldschein, der gegen uns sprach, durchgestrichen und seine Forderungen, die uns anklagten, aufgehoben. (Kol. 2,14)

09.30 Uhr Gottesdienst Bischof i.R. Kreß

10.00 Uhr Gottesdienst 12.00 Uhr Andacht

15.00 Uhr Johannespassion

19.30 Andacht

15.00 Uhr Kirchenmusik

zur Sterbestunde Jesu

05.00 Uhr Osternacht

09.30 Uhr Gottesdienst

09.30 Uhr Gottesdienst

zur Konfirmation

09.30 Uhr Gottesdienst

mit Kirchenchor

09.30 Uhr Gottesdienst mit

Taufe, Taufgedächtnis und Agapemahl

10.30 Uhr Gottesdienst

19.30 Uhr Ökumenischer Gottesdienst

10.30 Uhr Gottesdienst

mit Kirchenchor

19.30 Andacht

10.00 Uhr Gottesdienst

m. Pfr. i.R. Reime und Blockflötenmusik

05.30 Uhr Osternacht

10.00 Uhr Gottesdienst

10.00 Uhr Lesegottesdienst

mit Herrn Glück

10.00 Uhr Gottesdienst

mit Pfarrer i.R. Reime

10.00 Uhr Gottesdienst

mit Erwachsenentaufe

10.00 Uhr Gottesdienst

mit Prädikantin M. Pietzcker

15.00 Uhr Andacht

Pfarrer i.R. Reime

10.00 Uhr Regionaler Gottesdienst mit Vorstellung der Konfirmanden in der St. Marien Kirche zu Dohna

12.00 Uhr Andacht

10.30 Uhr Familiengottesdienst

mit 3 Taufen

10.00 Uhr Gottesdienst

12.00 Uhr Andacht

Monatsspruch für den Monat Mai:

Wir können’s ja nicht lassen, von dem zu reden, was wir gesehen und gehört haben. (Apg. 4,20)

10.00 Uhr Gottesdienst

10.00 Uhr Regionaler Gottesdienst im Schloßpark Weesenstein

(bei schlechtem Wetter in der Schloßkapelle)

12.00 Uhr Andacht

Pfarrer i.R. Berthold

12.00 Uhr Andacht

Pfarrer i.R. Reime

12.00 Uhr Andacht

12.00 Uhr Andacht

12.00 Uhr Andacht

mit Prädikantin M. Pietzcker

10.00 Uhr Gottesdienst 12.00 Uhr Andacht

10.00 Uhr Regionaler Gottesdienst auf Gut Gamig, anschließend Möglichkeit zum Frühstück im Begegnungscafé

10.00 Uhr Festgottesdienst

zur Konfirmation

10.00 Uhr Gottesdienst

10.00 Uhr Gottesdienst

mit dem Maxener Chor

09.00 Uhr Gottesdienst

mit Taufe

10.00 Uhr Gottesdienst

Bischof i. R. Kreß

09.00 Uhr Gottesdienst

09.00 Uhr Gottesdienst

In diesem Gottesdienst feiern wir das Abendmahl Kindergottesdienst Kirchenkaffee

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine