Gemeindebrief Dezember 2007/Januar 2008 - Ev.-Luth ...

kirche.dresden.leuben.de

Gemeindebrief Dezember 2007/Januar 2008 - Ev.-Luth ...

EV.-LUTH. KIRCHGEMEINDE

DRESDEN-LEUBEN

Gemeindebrief

für Laubegast Leuben Niedersedlitz

Foto: Ulrike Eltz

Dezember 2007 Januar 2008


Liebe Leserinnen und Leser

spätestens dann, wenn dieses Gemeindeblatt zugestellt wird, sagen viele von uns:

„...schon wieder Advent“. Je nachdem, wie man die Worte betont, kann darin

Staunen und Erwartung klingen, aber eben auch Unruhe und ein Gefühl des

Ausgeliefertseins. Manchmal höre ich auch die Worte: „Mir ist noch nicht nach

Advent oder Weihnachten zumute“.

Einerseits kann uns Advent als Zeit der Vorbereitung auf Weihnachten eine Hilfe

sein, den Ablauf der Zeit strukturiert zu gestalten. Andererseits kann es auch

Routine werden im Sinne eines Stoßseufzers „Alle Jahre wieder.“

Heute würde man dazu modern sagen, dass alles eben eine Frage der Motivation

ist. Der Monatsspruch für Dezember, ein Wort des Propheten Jesaja (40,31): „Die

auf den Herrn harren, kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln, wie Adler,

dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden.“

kann uns Hilfe zur Motivation sein. Advent muss uns nicht zur Ableistung einer

routinemäßigen Sonderleistung hinsichtlich der Aufhellung von Stimmungen oder

Anschaffung von Geschenken verleiten. Unsere Adventshoffnung verbindet sich mit

Jesus als dem Kommenden, der uns Lebensmut und Perspektive schenken will. Das

brauchen wir nicht unter einem Berg von Mühen und Geschenken zu verstecken,

sondern das dürfen wir als unsere Kraftquelle in Anspruch nehmen.

Was der Prophet mit „laufen und nicht matt werden“ meint, schließt zur Ruhe,

Besinnung und Orientierung kommen mit ein. Es geht nicht um ein Rennen bis zur

Erschöpfung, sondern um ein sinnvolles Einsetzen unserer Energien, um ein Leben

für das Wesentliche.

Es liegt an uns, ob wir es wagen, aus der hoffnungsvollen Beziehung zu Jesus zu

leben. Dann können wir aus dieser Beziehung auch Kraft gewinnen, uns dem

Mitmenschen zuzuwenden. Dann werden wir aber auch nicht überfordert und

brennen aus, weil wir uns verausgabt haben, sondern können uns selbst

bescheiden und zurücknehmen, weil wir wissen, das Wesentliche kommt von Jesus

selbst, auch für den Mitmenschen neben uns.

Dann wird Advent die Vorbereitung auf das Weihnachtsfest. Dadurch wird unsere

Beziehung zu Jesus vertieft und unser Vertrauen zu ihm gestärkt, weil wir wissen,

er selbst hat als Mensch im gelebten Vertrauen auf Gott die Höhen und Tiefen des

Lebens erfahren und dennoch sein Vertrauen zu Gott nicht verloren. Das kann uns

selbst helfen, im Sinne des Monatsspruches uns motivieren zu lassen.

Eine gesegnete Adventszeit wünscht Ihnen Ihr Pfarrer Maack

„Offene Kirche“: In der Zeit vom 6. Januar bis 31. März 2008 bleibt die

Himmelfahrtskirche in Dresden-Leuben an den Wochentagen geschlossen.

2


Aus der Gemeinde

Christenlehre in Leuben

In der Himmelfahrtskirche Leuben haben sich die Modalitäten für die Christenlehre

geändert. Wir treffen uns nicht mehr wöchentlich, dafür einmal im Monat (an vorher

festgelegten Terminen) an einem Sonnabend Vormittag für drei Stunden (1. bis 6.

Klasse). Dieses Modell entstand als Konsequenz aus zahlreichen Gesprächen, wo

Familien erzählten, daß ein wöchentlicher Christenlehretermin nur schwer oder gar

nicht realisierbar ist. Diesen Sonnabend werden wir „Kinder-Samstag“

nennen. Er

ist als Angebot für die Region gedacht (für alle, die es mit dem „Wöchentlichen“

schwer haben) und zunächst erst einmal ein Modellversuch. Ob dieses Modell so

bestehen bleibt, wird zum einen davon abhängen, wie es uns allen damit geht und

zum anderen ob es gelingen kann, einen Helfer-Kreis aufzubauen, der es möglich

macht, Verantwortung zu teilen. Wer hat Lust mitzumachen? Es gibt so viele

Möglichkeiten! Ich komme gern mit Ihnen ins Gespräch!!!

Desweiteren wird es an jedem 1. Dienstag im Monat den „Treff-Punkt“

geben. Der

soll ein Stück gestaltete Freizeit der Kinder sein; auch offen für die, die in unserer

Gemeinde noch nicht zu Hause sind. Lassen Sie uns Gott bitten um seinen Segen

für alles Wachsen und Werden in unserer Gemeinde.

Birgit Walther-Rüger

Kindergottesdienst in Leuben

Der nächste Termin zur Vorbereitung der Kindergottesdienste in der Himmelfahrtskirche

findet am 22. Januar 08, 20 Uhr im Gemeindehaus Altleuben statt. Hat noch

jemand Lust mitzumachen?

Birgit Walther-Rüger

Taufgedächtnis in der Christophoruskirche

Am Sonntag, dem 16.12.07 möchten wir im Familiengottesdienst in der

Christophoruskirche das Taufgedächtnis mit allen feiern, die in den letzten Monaten

ihren Tauftag hatten. Dazu seid Ihr und sind Sie mit Angehörigen und Patinnen und

Paten herzlich eingeladen.

Der Regionale Frauenkreis lädt ein - Nachweihnachtsfeier

Wir laden ein zum gemütlichen Beisammensein aller Frauen der Gemeinde nach

Laubegast am Dienstag, dem 15. Januar 2008, um 20 Uhr, damit wir uns auch im

neuen Jahr nicht aus den Augen verlieren. Wer mag, darf gerne etwas mitbringen -

ein Lied ein Gedicht oder Kekse . . .

Wenn Sie Anträge an den Kirchenvorstand haben, reichen Sie diese bitte bis zum

15. des Monats ein.

3


Gottesdienste

2. Dezember – 1. Advent

Dankopfer:

Arbeit mit Kindern - eigene Gemeinde

9. Dezember – 2. Advent

Dankopfer:

Eigene Gemeinde

16. Dezember – 3. Advent

Dankopfer:

Eigene Gemeinde

23. Dezember – 4. Advent

Dankopfer:

Eigene Gemeinde

24. Dezember – Heilig Abend

Dankopfer:

Eigene Gemeinde

25. Dezember – 1. Christtag

Dankopfer:

Eigene Gemeinde

26. Dezember – 2. Christtag

Dankopfer:

Katastrophenhilfe/ Hilfe Osteuropa

30. Dezember – 1. So. n. d. Christfest

Dankopfer: Eigene Gemeinde

31. Dezember – Silvester

Dankopfer:

Eigene Gemeinde

1. Januar – Neujahr

Dankopfer:

Gesamtkirchliche Aufgaben der EKD

Leuben

9.30 Uhr Gottesdienst für die Region

mit Kindergottesdienst

Pfarrer Maack

9.30 Uhr Diakonischer Kurzgottesdienst

anschl. Besuche bei Gemeindegliedern

Pfarrer Staemmler

17.00 Uhr Lateinamerikanische Messe

14.30 und 16 Uhr Christvesper - Krippenspiel

17.30 Uhr Christvesper mit Kirchenmusik

Pfarrer Staemmler

23.00 Uhr Musik und Gedanken zur Nacht

9.30 Uhr Gottesdienst mit Heil. Abendmahl

mit Kindergottesdienst

Pfarrer Staemmler

9.30 Uhr Gottesdienst

Pfarrer Staemmler

21.00 Uhr Saxophon und Orgel

9.30 Uhr Gottesdienst zum Neujahrstag

in der Kreuzkirche

Bischof Jochen Bohl

4


Monatsspruch Dezember Die auf den Herrn harren, kriegen neue Kraft, dass sie

auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie

wandeln und nicht müde werden. Jesaja 40,31

Laubegast

Niedersedlitz

9.30 Uhr Gottesdienst

mit Heiligem Abendmahl

Pfarrer Renner

9.30 Uhr Familiengottesdienst

und Taufgedächtnis

Pfarrer Renner/Frau Walther-Rüger

9.30 Uhr Gottesdienst

mit Heiligem Abendmahl

Pfarrer Renner

14.30 Uhr Singspiel der Kinder-l

16.00 Uhr Weihnachtsspiel der JG

17.30 Uhr Christvesper mit Kammermusik

Pfarrer Renner

9.30 Uhr Gottesdienst

Pfarrerin i. R. Harder

9.30 Uhr Singegottesdienst

9.30 Uhr Gottesdienst

mit Heiligem Abendmahl

Pfarrer Maack

9.30 Uhr Gottesdienst

Pfarrer Maack

15 und 16.30 Uhr

Christvesper - Krippenspiel

9.30 Uhr Gottesdienst

mit Heiligem Abendmahl

Pfarrer Maack

Pfarrer Renner/Frau Becker

17.00 Uhr Gottesdienst

Pfarrer i. R. Günzel

16.00 Uhr Jahresabschlussgottesdienst

mit Heiligem Abendmahl

Pfarrer Maack

5


Gottesdienste

6. Januar – Epiphanias

Dankopfer:

Ev.-Luth. Missionswerk Leipzig e.V.

13. Januar – Letzter So. n. Epiphanias

Dankopfer:

Eigene Gemeinde

20. Januar – Septuagesimae

Dankopfer:

Eigene Gemeinde

27. Januar – Sexagesimae

Dankopfer:

Bibelverbreitung - Weltbibelhilfe

3. Februar – Estomihi

Dankopfer:

Eigene Gemeinde

Leuben

9.30 Uhr Gottesdienst

Pfarrer Staemmler

9.30 Uhr Gottesdienst mit Heil. Abendmahl

und Kindergottesdienst

Pfarrer Staemmler

9.30 Uhr Gottesdienst mit Heil. Abendmahl

und Kindergottesdienst

Pfarrer Staemmler

Aus der Gemeinde

Neue „Brot für die Welt“–Aktion

Es hat eine lange Tradition, dass am 1. Advent die neue „Brot für die Welt“–Aktion

eröffnet wird. Diesmal steht sie unter dem Motto „Gottes Spielregeln für eine

gerechte Welt“, genauer, wie bäuerliche Landwirtschaft in verschiedenen Ländern

gestärkt werden kann.

Vielleicht sind Ihnen diese Gedanken fremd. Aber auch wir in Deutschland erleben

ja, wie es in der Landwirtschaft rasante Veränderungen gibt: Kleinbäuerliche

Betriebe werden immer weniger, stattdessen gibt es große Agrarfabriken.

Landschaften und Dörfer verändern sich und veröden. Preise werden von wenigen

diktiert, aber faire Bedingungen für alle gibt es kaum noch. Dabei haben

Verbraucher/innen die Möglichkeit, über ihren Einkauf mitzubestimmen, von wem

sie ihre Produkte erhalten wollen.

6


Monatsspruch Januar Jesus Christus spricht: Nicht die Gesunden brauchen den

Arzt, sondern die Kranken. Ich bin gekommen, um die Sünder zu rufen, nicht die

Gerechten. Markus 2,17

Laubegast

15.00 Uhr Weihnachtsspiel der

Jungen Gemeinde (Wiederholung)

Niedersedlitz

9.30 Uhr Gottesdienst

mit Heiligem Abendmahl

Pfarrer Maack

17.00 Uhr Gottesdienst

mit Heiligem Abendmahl

Pfarrer Staemmler

9.30 Uhr Gottesdienst für die Region

Heiliges Abendmahl, Kindergottesdienst

9.30 Uhr Gottesdienst

mit Heiligem Abendmahl

Pfarrer Maack

9.30 Uhr Gottesdienst

mit Heiligem Abendmahl

Pfarrer Maack

Im Gottesdienst am 9. Dezember in der Christophoruskirche soll diese „Brot für die

Welt“ – Aktion im Mittelpunkt stehen. In den Kirchen und Gemeindebüros nehmen

wir gern Spenden für diese „Brot für die Welt“–Aktion an.

Immer was Neues mit David

Zehn Kinder zwischen 8 und 12 Jahren im kleinen Städtchen Herrnhut – und mit

dabei: Die spannende Geschichte von David, dem Freund, dem Musikanten, dem

Sieger, dem Angegriffenen und Verfolgten und schließlich dem großen König. Seine

spannende Geschichte konnten die Kinder im dichten Wald um Herrnhut, auf dem

„Langsamen Tod“ oder in den Räumen und auf dem Gelände des Tagungs- und

Erholungsheims der Brüder-Unität selbst erleben. Und? Wieviel David entdecken Sie

bei sich? Sie sind herzlich eingeladen, sich auf die Spur Davids zu begeben, in einer

kleinen Fotoausstellung im Gemeindezentrum Laubegast.

7


Gruppen und Kreise

In Leuben

Bibelgespräch

Mittwoch, 12.12.07, 9.1. und

23.1.08, jeweils um 19 Uhr

Seniorennachmittag

Mittwoch, 5.12.07, Adventsfeier,

9. und 23.1.08, jeweils um 14 Uhr

Gymnastikkreis

Mittwoch, 12.12.07, 9. und

23.1.08., jeweils um 18 Uhr

Bastelkreis

Montag, 14.12.07 und 14.1.08,

jeweils um 20 Uhr

Kinderkreis

freitags 9 bis 12 Uhr

(ab 3 Jahre)

Treff-Punkt – Kinder

Jeden ersten Dienstag im Monat

15.30 bis 17 Uhr

Kinder-Samstag

Samstag, 15.12.07, 9 bis 12 Uhr

und 19.1.08, 10 bis 13 Uhr

Junge Gemeinde

freitags 18 Uhr

Kantorei

donnerstags 19.30 Uhr

Posaunenchor

dienstags 19.30 Uhr

Landeskirchliche Gemeinschaft

Sonntag, 28.1.08, 15 Uhr

In Niedersedlitz

Seniorenkreis

Dienstag, 11.12.07 und 8.1.08,

jeweils um 14 Uhr

1. BIBEL-Gesprächskreis

Dienstag, 4.12.07, 19.30 Uhr,

dann erst wieder im Februar

2. Gesprächskreis

Dienstag, 11.12.07 und 8.1.08,

jeweils um 19.30 Uhr

Posaunenchor

montags 17 Uhr (Anfänger)

montags 18 Uhr (Großer Chor)

Kirchenchor

montags 19.45 Uhr

Vorschulkinderkreis

donnerstags 16.00 Uhr

(Kinder ab 3 Jahre)

Junge Gemeinde (Bibelkreis Jüngere)

mittwochs 18.30 Uhr

Junge Gemeinde (Bibelkreis Ältere)

donnerstags 19.30 Uhr

Jugendgruppen unserer 3 Gemeindebezirke erhalten Förderung aus Haushaltmitteln der

Landeshauptstadt Dresden, Jugendamt, und des Freistaates Sachsen, Sächsisches

Staatsministerium für Soziales.

Das Glück des Reisens besteht im Suchen,

nicht im Finden.

8

Diakonischer Gottesdienst in der Himmelfahrtskirche

Am zweiten Adventssonntag nach dem Gottesdienst um 9.30 Uhr besuchen wir

Gemeindeglieder mit einem Gruß aus der Himmelfahrtskirche. Er ist eine kleine und

wohlgemeinte Geste in der Zeit, wo mancher vielleicht der Hektik erliegt oder das

Gefühl hat, dass keiner fragt, wie es ihm geht. Nehmen Sie unsere Besuche

freundlich auf und freuen sich mit uns.


Gruppen und Kreise

In Laubegast

Offener Gesprächskreis

Kontakt über Ehepaar Stiehl,

Telefon 259 65 19 und

Frau Gallrein, Telefon 2 50 10 42

Frauenfrühstück

Mittwoch, 5.12.07, und 2.1.08,

jeweils 9.30 Uhr

Bibelgespräch

Donnerstag, 13.12.07, und

10.1.08, jeweils 19.30 Uhr

Seniorennachmittag

Mittwoch, 12.12.07, und 30.1.08,

jeweils 14 Uhr

Besuchsdienst

Dienstag, 8.1.08, 15 Uhr

Taizé-Singen

Donnerstag, 31.1.08, 19.30 Uhr

Meditatives Tanzen

Donnerstag, 6.12.07, 10.1. und

24.1.08, jeweils 19.30 Uhr

Mini-Gottesdienst für Eltern mit

Kindern bis 6 Jahren

Sonnabend, 1.12.07 und 12.1.08,

jeweils 16 Uhr

Eltern-Kind-Gruppe

donnerstags 9.30 Uhr

Landeskirchliche Gemeinschaft

montags 18 Uhr

Spatzenchor

mittwochs 15.30 Uhr

Kurrende

mittwochs 16.30 Uhr

Kirchenchor

mittwochs 20 Uhr

Flötenkreis (Erwachsene)

mittwochs 18.30 Uhr

Junge Gemeinde

freitags 19.30 Uhr

Konfirmanden 7.+8. Klasse

Sonnabend, 15.12.07 und 19.1.08,

jeweils 10 Uhr

Neuer Kindergottesdienst in Laubegast

Ab Januar 2008 wird es eine Veränderung im Kindergottesdienst in

Laubegast geben. Er wird ab da einmal im Monat parallel zu einem der

Gottesdienste um 9.30 Uhr angeboten. Zu diesen Gottesdiensten sind

Familien mit Kindern künftig besonders eingeladen. Die Termine dafür

finden Sie auf der Gottesdienstseite. Zu den Kinderkirchentagen im Advent

und am Gründonnerstag wird ein Gottesdienst nur mit Kindern und für

Kinder gefeiert.

Können Sie sich vorstellen, das Kindergottesdienstteam in seiner Arbeit zu

unterstützen? Möchten Sie selbst auch einmal einen Kindergottesdienst

halten? Haben Sie Fragen zum Kindergottesdienst in Laubegast? Dann

sprechen Sie mich an. Stephan Wilczek, Gemeindepädagoge.

9


Musik

In der Himmelfahrtskirche Dresden-Leuben

Sonntag – 3. Advent, 16. 12. 07, 17 Uhr

Misa Criola & Navidad Nuestra

von Ariel Ramirez

Eine lateinamerikanische Messe und Weihnachtsgeschichte auf spanisch

für Solo, Chor, Gitarre, Bass, Klavier, Schlagzeug und Percussion.

Lassen Sie sich einladen zu einem einmal ganz anderen Adventskonzert mit tief

ergreifender Musik bis hin zu bewegenden lateinamerikanischen Rhythmen.

Eintritt frei – Kollekte zur Finanzierung der Unkosten reichlich erbeten

Heilig Abend, 24. Dezember, 23 Uhr

Musik und Gedanken zur Nacht

Wir wollen die kleine Tradition wieder aufgreifen und herzlich einladen, nach dem

Trubel der Adventszeit bei Musik und Wort zur Besinnung zu kommen, Klängen und

Tönen zu lauschen, Abschalten und Auftanken.

Am Klavier: Harald Köhler / mit Texten, ausgesucht von Heike Koch

Silvester - Sonntag, 31. 12. 2007, 21 Uhr

Saxophon und Orgel

mit Matthias Strauch ( Sax.) und Karl-Alexander Kaiser (Orgel)

Es erklingen Werke von Faurè, Grieg, Bach, Guilmant u.a.

Karten an der Abendkasse zu 8 EUR, erm. 5 EUR (Schüler u. Studenten)

Vorverkauf im Pfarramt Altleuben 13

In der Christophoruskirche Dresden-Laubegast

Donnerstag, 6. Dezember 2007, 18.00 Uhr.

Adventsmusizierstunde in Laubegast

Es musizieren Schüler und Schülerinnen von Susanne Sachs und Barbara Wiese

Sonntag – 2. Advent, 9. Dezember 2007, 17 Uhr

Adventskonzert

Die Laubegaster Kantorei unter Leitung von Kantorin G. Becker und die

GemeindeHAUSmusik laden zu einem Konzert mit viel gemeinsamem Gesang ein. Es

wird eine Wanderung mit Werken von L. Graap, G. Ph. Telemann, M. Prätorius, J. G.

Lang u.a. durch den Advent bis hin zum Weihnachtsfest.

10


Freitag, 11. Januar 2008, 18.00 Uhr.

Musizierstunde in Laubegast

für Blockflöte und Klavier

Es musizieren Schüler und Schülerinnen mit Susanne Sachs.

Sonntag, 27. Januar 2008, 17 Uhr

Ukulele Orchester Laubegast

Das in Laubegast weltberühmte Ukulele Orchester Laubegast unter Leitung von

Herrn Alexander Wandrowski gibt ein nachweihnachtliches Konzert. Kinder und

Erwachsene spielen gemeinsam bekannte und lustige Weisen.

Schwesterkirche Zschachwitz

Adventskonzert in der Stephanuskirche

Sonntag - 1. Advent, 2. Dezember 2007, 16.30 Uhr

u.a. Kantate „Nun kommt der Heiden Heiland“ J. S. Bach

Unter Leitung von Kantor Karl-Alexander Kaiser bereiten sich die Chöre der

Katholischen Kirchgemeinde „Heilige Familie“ und der Stephanuskirche mit viel

Freude auf das gemeinsame Konzert vor.

Gesamtleitung: Kantor Karl-Heinz Ludwig Eintritt frei, Kollekte erbeten

FORUM Gemeinde im Lutherzimmer

Freitag, 25. Januar 2008, 19.30 Uhr

Thema: Zur Geschichte und Gegenwart der Deutschen in Rumänien

Ein Erlebnisbericht von Gunter Eggert (Dresden-Zschachwitz) mit anschließendem

Gespräch

Benefizkonzert der Christlichen Schule

Sonnabend, 26. Januar 2008, 16.30 Uhr in der Stephanuskirche

Eingeladen sind alle, die die Schule kennen lernen und unterstützen möchten. Es

musizieren Lehrer, Eltern, Großeltern und Mitglieder des Schulvereins.

Eintritt frei, eine Spende zur Förderung der Christlichen Schule wird erbeten.

Jahreslosung 2008

Jesus Christus spricht:

Ich lebe

und ihr sollt auch leben.

Johannes 14,19

11


überregional

Welch Reichtum an Spiritualiät

Eindrücke von der 3. Europäischen Ökumenischen Versammlung in Rumänien 2007

4.-9. September 2007

Die europäische Kulturhauptstadt für 2007 war ein würdiger Austragungsort für die

3. Europäische Ökumenische Versammlung. Gelebte kulturelle Vielfalt zeigt sich

schon im Namen der Stadt. Hermannstadt heißt sie für die Deutschen, Sibiu in

rumänisch und die Ungarn nennen sie Nagyszeben. Im Zentrum auf dem Berg

stehen die verschiedenen christlichen Kirchen dicht beieinander. Dort fanden

während der Versammlung öffentliche Foren und Hearings, ökumenische Gebete

und Gottesdienste statt. Die mehr als 2000 Delegierten trafen sich vormittags zu

den nicht öffentlichen Plenen im großen Kulturzelt an der Fußgängerzone. Auf dem

zentralen Piata Mare begann und endete, unter Beteiligung der breiten

Öffentlichkeit, die Versammlung. Teilweise erfolgte Live-Übertragung im

rumänischen Fernsehen.

Das Besondere und nicht Selbstverständliche dieser Versammlung war es, dass

Christen aus ganz Europa - nicht nur der EU - zusammen kamen. Auch wenn

schmerzhaft das Trennende bewusst wurde, (z.B. Verständnis von Abendmahl und

Amt) erlebten die Delegierten die vielfältigen christlichen Traditionen und die

Formen der Spiritualität, gerade in der Orthodoxie, als unverzichtbaren Reichtum für

die christliche Kirche in Europa.

Nun liegt es an uns, wie wir diese europäischen Impulse aufgreifen, auf unsere

Ebene herunter brechen und in unseren Gemeinden umsetzen.

Annemarie Müller, Delegierte

12


Kinder und Jugend

Treff-Punkt - Kinder

Am Dienstag, dem 4.12.07, 15.30 bis 17.00 Uhr treffen sich wieder alle Kinder (1. bis

6. Klasse) zu Spiel und Spaß und mehr…

In Vorfreude

Birgit Walther-Rüger

Kinderweihnachtsfeier

Alle Kinder (ab 3 Jahre bis einschl. 6. Klasse) laden wir sehr

herzlich ein zur Kinderweihnachtsfeier in Altleuben

(Gemeindehaus) am Dienstag, dem 18.12. 2007, (16 bis 17.30

Uhr). Lasst uns ein Stück Advent miteinander erleben und uns

freuen auf das schöne Fest! Für Rückmeldung sind wir zur

besseren Planung sehr dankbar! Wer wäre bereit mitzutun…?

Heike Koch und Birgit Walther-Rüger

Kinder-Samstag

1. Detektive gesucht!

Zum großen Kinder-Samstag seid Ihr wieder herzlich eingeladen im Dezember am

15.12. 07, diesmal von 9-12 Uhr (mit Frühstück!). An diesem Tag wollen wir auf

Spurensuche gehen – vielleicht finden wir das Kind in der Krippe…?

2. Nordpolexpedition geplant!

Im Januar treffen wir uns am 19.1. 08, dann wieder von 10-13 Uhr (mit Mittagessen!).

Seid bitte wetterfest ausgerüstet, denn am „Nordpol“ ist es kalt! Doch was tun,

wenn das „Herz“ kalt ist…?

Kinderbibeltage im Februar 2008

Kinderbibeltage finden auch 2008 wieder in Strehlen für alle

Kinder statt. Vom 3.- 6.2. treffen sich die Kinder im Gemeindehaus

auf der Elsa-Brändstöm-Straße 1. Jeder Tag beginnt 8.50 Uhr mit

Singen und einer Andacht im großen Saal. Danach geht es in

Gruppen weiter. Gegen 16.00 Uhr ist Schluss. Am Sonntag, d. 3.2.,

sind die Eltern 14.30 Uhr zu einem Familiengottesdienst mit

anschließendem gemeinsamen Kaffeetrinken eingeladen. Am

Mittwoch sind alle Eltern und Interessierten eingeladen, sich ab

15.00 Uhr die Ergebnisse der Tage vorführen zu lassen. Es wird mit Sicherheit

wieder spannend!

13


Kinder und Jugend

Kinderbibeltage in Kleinzschachwitz

Im Februar werden wieder Kinderbibeltage angeboten.

In Kleinzschachwitz werden sie vom 13.-15.2.2008 zum Thema: Leben zur Zeit

Jesus in einem galiläischen Dorf stattfinden. Die Kinderbibeltage werden am 17.2

mit einem Familiengottesdienst abgeschlossen. Dieser Gottesdienst wird zu den

Kinderbibeltagen mit vorbereitet, so dass es wichtig ist, diesen Termin mit frei zu

halten. Platz ist für 30 Kinder.

Kinderkirchentag

Der Kinderkirchentag findet am Sonnabend, den 1. Dezember im Gemeindezentrum

Laubegast statt. Dich erwartet ein spannender Vor- und Nachmittag, an dem wir

gemeinsam die spannende Adventszeit mit Geschichten, Basteln, Backen und

Singen begrüßen wollen. Und wir werden einen Gottesdienst feiern, nur für Kinder!

Mehr zum Kinderkirchentag erfährst du in der Christenlehre, in der Kurrende und im

Minigottesdienst. Es freuen sich auf diesen Tag die Mitarbeiterinnen des

Kindergottesdienstes, des Minigottesdienstes und Stephan Wilczek.

Weihnachtswanderung der Jungen Gemeinde

Der Termin für die diesjährige Weihnachtswanderung steht schon fest. Bitte halte

dir den 27. Dezember frei. Wie immer werden wir an diesem Tag gemeinsam ein

Stück unterwegs sein und den Abend im Gemeindezentrum Laubegast mit

gemeinsamem Essen und Spielen ausklingen lassen. Die Vorbereitung übernimmt

die JG Laubegast. Interesse? Dann melde dich zwecks Planung und

Informationsaustausch persönlich, telefonisch oder per Mail bis 21. Dezember bei

Gemeindepädagoge Stephan Wilczek.

Freud und Leid

Getauft wurden:

Julian Lehmann, Jannis Kowtsch, Anna Bobe, Thomas Til

»Jesus sprach: Lasset die Kinder und wehret ihnen nicht, zu mir zu

kommen; denn solchen gehört das Himmelreich.» Matthäus 19,14

14


Getraut wurden:

Andreas Worbs und Bettina John

»Gott gebe euch viel Barmherzigkeit und Frieden und Liebe!»

Judas 2

Geburtstag feiern:

80. Geburtstag: Oskar Bischoff, Elfriede Heinrich, Ursula Steinert, Ruth

Hempel, Ingeborg Förster - Leuben, Gabriele Wendisch, Christa Neefe,

Christa Boden - Laubegast

85. Geburtstag: Johanna Fleischer, Irmgard Gütschow, Erich Kunze –

Leuben, Gerda Kluge, Helmut Becker - Niedersedlitz

90. Geburtstag: Charlotte Wustmann, Elisabeth Köhler – Leuben,

Elinor Meier - Laubegast

91. Geburtstag: Else Martini, Elisabeth Kunze - Leuben

92. Geburtstag: Richard Rösler, Werner Woith – Leuben, Margarete

Hünemann - Laubegast

93. Geburtstag: Hilda Weißgerber, Johanne Riemer – Leuben

94. Geburtstag: Dora Kopp - Leuben

95. Geburtstag: Herta Lieber, Edith Petzold - Leuben, Martha Helmert -

Laubegast

96. Geburtstag: Helene Meißner – Leuben, Charlotte Böhme, Johanna

Postler - Laubegast

97. Geburtstag: Herta Dietze - Leuben, Kurt Gerber – Laubegast

98. Geburtstag: Frieda Machner - Leuben.

»Du hast gesehen, dass dich der Herr, dein Gott, getragen hat, wie

ein Mann seinen Sohn trägt.« 5. Mose 1,31

Christlich bestattet wurden:

Annelies Kochte, Berthold-Haupt-Str. 28, 85 Jahre

Käthe Natzschka geb. Spörl, Franz-Latzel-Str. 13, 86 Jahre

Heinz Thiericke, An der Siedlung 17, 85 Jahre

Hildburg Kornau geb. Schwarzenburger, Reisstr. 80, 91 Jahre

Ursula Georgi geb. Krause, Berthold-Haupt-Str. 28, 85 Jahre

Elfriede Schneider geb. Galbiers, Melli-Beese-Str. 8a, 95 Jahre

Prof. Dr. Dr. Siegfried Rüger, 74 Jahre

Lucie Gerstendörfer geb. Pischtschan, Berthold-Haupt-Str. 28, 83 Jahre

»Die Barmherzigkeit des Herrn hat noch kein Ende, sondern ist alle

Morgen neu.« Klagelieder 3,22-23

15


Anschriften und Sprechzeiten

Himmelfahrtskirche Dresden-Leuben

Altleuben 13, 01257 Dresden

Pfarramts- und Friedhofsverwaltung

Mo, Di, Do, Fr: 8 bis 12 Uhr,

Di zusätzlich: 16 bis 18 Uhr,

Tel. Pfarramt 203 16 47

Tel. Friedhofsverwaltung 202 77 52

Fax 203 00 04

Christophoruskirche Dresden-Laubegast

Herman-Seidel-Str. 3, 01279 Dresden

Gemeindebüro Laubegast

Di: 14 bis 17 Uhr,

Fr: 9 bis 12 Uhr

Tel. 251 53 32

Fax 251 53 92

Gemeindezentrum Niedersedlitz

Pfarrer-Schneider-Str. 7, 01257 Dresden

Kirchgeldstelle Niedersedlitz

jeden 1. Freitag im Monat:

15.30 bis 18.00 Uhr

Pfarrer Eike Staemmler

Meußlitzer Str. 113, 01259 Dresden,

Tel. 203 16 47, 203 92 36 (AB)

oder 203 92 34,

Do: 17 bis 18 Uhr in Altleuben 13

Pfarrer Reinhard Maack

Pfarrer-Schneider-Str. 7, 01257 Dresden,

Tel. 203 88 98

Pfarrer Rudolf Renner

Hermann-Seidel-Str. 3, 01279 Dresden,

Tel. 251 53 32 und 251 54 02,

Kantor Karl Alexander Kaiser

Tel. 1 60 82 75 (Mi – Fr)

Karl-Alexander@Kaisermusik.de

Kantorin Gerlinde Becker

Tel. 2 00 19 00

Gemeindepädagoge Stephan Wilczek

Tel. 0 17 83 30 10 23

Österreicher Str. 61, 01279 Dresden

Stephan.Wilczek@web.de

Gemeindepädagogin Heike Koch

Dohnaer Str. 22, 01219 Dresden,

Tel. 475 90 54

Gemeindepädagogin Birgit Walther-Rüger

Altseidnitz 12, 01277 Dresden

Tel. 25 02 08 9

Friedhofsmeister Johannes John

Tel. 203 92 12

(gegen 7.00 und 9.00 Uhr)

Unsere Bankverbindung:

bei der Landeskirchlichen

Kreditgenossenschaft

für Kirchgeld

BLZ 850 951 64

Kto 100 450 046 mit Angabe

der Kirchgeldnr, Name u. Anschrift

für Spenden u.a.

BLZ 850 951 64

Kto 106 720 924 (NEU!)

bei Verwendungszweck: RT 0905/...

unbedingt angeben

Impressum

Herausgeber: Kirchenvorstand der Ev.-Luth.

Kirchgemeinde Dresden-Leuben

www.Kirche-dresden-leuben.de

kg.dd_leuben@evlks.de

Verantwortlich: Andreas Hilbert

Herstellung: Union Druckerei Dresden GmbH

Gestaltung: Klaus Pockrandt

Redaktionsschluss: 4. Januar 2008 für die

nächste Ausgabe

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine