2. 9. 24. 25. 26. 30. 31. 6. 13. 20. 27. 3. 23. 16. 15. - Kirche Neuberg

kirche.neuberg.de

2. 9. 24. 25. 26. 30. 31. 6. 13. 20. 27. 3. 23. 16. 15. - Kirche Neuberg

Wir sind für Sie da!

Pfarrer: Simon Frömming

Hohensteinstraße 7, 63543 Neuberg; Telefon: 0 61 83/22 48 Fax: 0 61 83/92 88 861

Pfarrer Frömming ist persönlich für Sie zu sprechen während seiner Sprechzeiten

donnerstags nach Vereinbarung in der Kommende in Rüdigheim, Kirchstraße 8 und

donnerstags von 15.00 - 17.00 Uhr im Pfarramt in Ravolzhausen, Hohensteinstraße 7

Evangelische Kirchengemeinde Neuberg

i N T e r N e T : www.kirche-neuberg.de

e-m a i l: l kigem.neuberg@ekkw.de

K i r c H e N

in ravolzhausen: Marienstraße

in rüdigheim: Kirchstraße

musikalische Gestaltung:

Janko Jezovšek, Tel. 06185 / 7507

Küsterin in ravolzhausen:

Annette Heine, Tel. 06183 / 902741

Küsterin in rüdigheim:

Susanne Würz, Tel. 06185 / 7661

S e K r e T a r i a T

Sekretärin ist Doris Skozowski;

sie ist donnerstags von 9.00-10.30 Uhr

in der Kommende Rüdigheim,

Kirchstraße 8, Tel. 06185 / 2828

und donnerstags von 15.00-17.00 Uhr

im Pfarramt in Ravolzhausen, Hohensteinstr.

7, Tel. 06183 / 2248 erreichbar.

G e m e i N d e z e N T r u m r a V o l z H a u S e N

Fragen zur Nutzung des Gemeindezentrums

richten Sie bitte an Herrn

Lehmann Tel. 06183 / 902497

K o m m e N d e r ü d i G H e i m

Fragen zur Nutzung der Kommende richten

Sie bitte an Küsterin Susanne Würz.

K o N T e N

Ev. Kirchengemeinde Neuberg:

VR Bank Main-Kinzig-Büdingen eG,

Kto.-Nr. 22 494 99, BLZ 506 616 39

Sparkasse Hanau,

Kto.-Nr. 39 100 185, BLZ 506 500 23

F Ö r d e r u N G

Förderverein „rettet die gotische

Kirche in rüdigheim” e.V.

Konto: Sparkasse Hanau,

Kto.-Nr. 11 085 214 BLZ 506 500 23

Vorsitzender:

Uwe Wagner, Tel. 06055 / 7089876

Förderkreis

Kirchensanierung ravolzhausen

Konten: VR Bank Main-Kinzig-Büdingen

Kto.-Nr. 10 233 1039 BLZ 506 616 39

Sparkasse Hanau,

Kto.-Nr. 24 100 174 BLZ 506 500 23

Sprecher:

Angelika Kropf, Tel. 06183 / 900403,

Gerhard Bänsch, Tel. 06183 /1250

G e m e i N d e b r i e F

Herausgeber:

Evang. Kirchengemeinde Neuberg

redaktion: Siegfried Johne und

Klaus Schulze-Frerichs

druck: Wort im Bild, Altenstadt

Der Gemeindebrief wird kostenlos von

Ehrenamtlichen an alle Haushalte in

Neuberg verteilt. Weitere Exemplare

liegen in beiden Kirchen, im Gemeindezentrum

und im Pfarrhaus in Ravolzhausen

sowie in der Kommende in

Rüdigheim aus. Anregungen sind willkommen.

Spenden zur Deckung der Kosten werden

gern entgegengenommen.

Ökum. Telefonseelsorge main-Kinzig (vertraulich - kostenfrei - rund um die Uhr): Tel.

0800/11 10 111 und 0800/11 10 222 ~ diakonische Stelle für soziale beratung: Johanneskirchplatz

1, 63450 Hanau, Tel. 06181/92 34 00 (Schuldner-, Jugend-, psycholog. Beratung usw.)

2


Das perfekte Fest

Harmonie pur – so stellen wir uns

doch unser Weihnachtsfest am liebsten

vor! Die Tage und Wochen vor dem

großen Fest sind gefüllt mit lauter Dingen,

die es noch zu erledigen gilt:

Plätzchen backen, dekorieren, Geschenke

kaufen, den Weihnachtsbaum

aussuchen, das Haus herrichten, einkaufen…

Wenn wir dann am Morgen

des 24. Dezembers unsere Augen öffnen,

sind die Vorbereitungen noch

längst nicht abgeschlossen: Der Weihnachtsbaum

muss geschmückt und die

Geschenke unter ihn gelegt werden,

das Abendessen muss vorbereitet und

der Tisch gedeckt werden. Alles soll

vorbereitet sein für den vielleicht wichtigsten

Abend des Jahres. Wenn dann

am Nachmittag die Orgel zu altbekannten

Liedern ertönt und wir miteinander

„O du fröhliche“ singen, ist das große

Glück perfekt – Weihnachten ist endlich

zu uns gekommen! Nach dem Gottesdienst

zu Hause angekommen, wird

gegessen und beschert, das Fleisch

schmeckt, die Geschenke gefallen.

Friedvoll sitzt die ganze Familie dann

einträchtig versammelt unter dem

schön geschmückten Weihnachtsbaum:

Kerzenschein, Weihnachtslieder, gute

Gespräche. So soll es sein – Alles ist

perfekt!

Ja, wenn es einmal so wäre! Der Baum

ist zu groß für das Wohnzimmer und

steht auch noch schief im Ständer, das

Essen ist verbrannt und das Geschenk

wurde scheinbar „falsch“ ausgesucht.

Die Harmonie ist

schnell zerstört!

Das

perfekte

Weihnachtsfest

gibt es

gar

nicht,

so

sehr

wir uns auch darum bemühen! Vielleicht

ist das auch gerade der Grund:

Weil wir zu viel wollen und uns ein

Ideal ersehenen, das es so gar nicht

gibt. Die Heilige Familie kannte sicher

keine Harmonie, damals vor über 2000

Jahren im Stall zu Bethlehem. Eine

lange Reise hatten Josef und die

schwangere Maria hinter sich, über 200

Kilometer waren sie von Nazareth

nach Bethlehem gelaufen. Sie waren erschöpft

– besonders natürlich Maria

(man denke daran, was heute nicht

alles Gutes getan wird, um Schwangere

zu schützen!). Gut vorbereitet waren

sie auf die Reise sicher auch nicht und

die Stimmung war wahrscheinlich oft

schlecht, die Unterhaltungen auf das

Nötigste reduziert. Und dann stand da

nur dieser mickrige Stall, leer, kalt, ungemütlich

und eng – nicht gerade die

besten Voraussetzungen für eine Geburt.

Diese Geschichte ist es, die wir jedes

Jahr zum Weihnachtsfest hören – eine

Geschichte mit lauter Hindernissen,

aber trotz alledem: Mit guten Ausgang.

Ein Kind wird geboren und uns Menschen

wird es warm ums Herz! Vielleicht

hilft es uns, wenn wie die

Weihnachtsgeschichte in dieser Adventszeit

einmal genau so lesen: Als

eine Geschichte, die über Hindernisse

zum wahren Glück kommt. Was für

eine frohe Botschaft: Es muss nicht

immer alles perfekt und harmonisch

sein, denn Glück lässt sich weder vorbereiten

noch planen, Glück stellt sich

ein – manchmal aus den schwierigsten

Situationen heraus, weil wir dann erst

merken, was wirklich zählt: Dass wir

einander haben!

Eine gesegnete Advents- und Weihnachtszeit

wünscht Ihnen

Ihr Pfarrer

3


Wir wünschen unseren Leserinnen und

Lesern ein gesegnetes Weihnachtsfest

und ein gutes neues Jahr 2013

Im vergangenen Jahr habe ich versucht,

samstags meinen freien Tag

zu nehmen. Oft war dies schwer

durchsetzbar, da viele pfarramtlichen

Tätigkeiten am Samstag anfallen.

Mit der Geburt unserer Tochter

Lene haben meine Frau und ich gemerkt,

dass uns ein gemeinsamer

In eigener Sache

Tag als Familie fehlt. Darum werde

ich ab sofort meinen freien Tag am

Montag nehmen und an diesem Tag

in der Regel auch keine Besuche und

Beerdigungen durchführen.

Ich bitte Sie hierfür um Verständnis.

Ihr Simon Frömming

4


Einladung zum Adventskaffee

am 2. Dezember (1. Advent) im Evangelischen Gemeindezentrum in Ravolzhausen,

Hohensteinstr. - Ecke Max-Planck-Str.

Wie in jedem Jahr gibt es einen einen Büchertisch - u. a. mit Losungen und Neukirchener

Kalender 2013, zudem selbstgebackene Plätzchen, Weihnachtskarten

sowie eine große Tombola.

Programm:

14.00 Uhr Familiengottesdienst anlässlich der diesjährigen Eröffnung der

Aktion „Brot für die Welt“ in der Kirche Ravolzhausen

ca. 15.00 Uhr Kaffee und Kuchen

ab 15.30 Uhr Singen der Kindergottesdienstkinder

anschließend Adventsmusik mit Uli und Stefanie Bartl

Für das Kuchenbuffet bitten wir um eine Kuchenspende. Die

Kuchen können am 1. Advent ab 13 Uhr im Ev. Gemeindezentrum

abgegeben werden.

Wir danken Ihnen schon jetzt für Ihr Engagement.

Die Sängervereinigung Ravolzhausen

e.V. lädt ein zum Vorweihnachtlichen

Konzert in der ev. Kirche

Ravolzhausen am Samstag, den 08.

Dezember 2012 um 16:00 Uhr.

Eintritt beträgt € 8,00. Karten sind

bei allen aktiven Sängern sowie den

Mitgliedern des Förderkreises ev.

Singt Halleluja im Advent

Weihnachtsbaumschmücken

Kirche Ravolzhausen erhältlich. In

der Pause wird der Förderkreis Getränke

und Snacks anbieten.

Der Erlös kommt der Sanierung der

ev. Kirche Ravolzhausen zu Gute.

Die Sänger als auch der Förderkreis

freuen sich auf viele Besucher.

Nach dem Gottesdienst am 4. Advent

(23. Dez.) in Ravolzhausen, der

ausnahmsweise um 10,30 Uhr stattfindet,

wollen wir gemeinsam mit

den Kindern und Familien des Kindergottesdienstes

unseren Christbaum

schmücken. Der Förderkreis

Kirchensanierung Neuberg-Ravolzhausen

lädt zu diesem Ereignis alle

Neuberger ein. Wir freuen uns,

wenn Sie eigenen Baumschmuck

mitbringen, damit wir uns einen

schönen Baum gestalten können.

6

Für einen kleinen

Imbiss

und ein Heißgetränk

sorgt

der Förderkreis.

Wir freuen

uns darauf,

mit Ihnen zusammen

die

V o r w e i h -

nachtszeit einzuläuten.


Wir treffen uns

Konfirmandenunterricht

Weiter gehts wie folgt: 4. 12., 11. 12., 22. 1. und 29. 1. in den gewohnten

Gruppen.

Während der Schulferien und am 18. 12. sowie 15. 1. findet kein Unterricht

statt.

Kindergottesdienst

Im Ev. Gemeindezentrum, Max-Planck-Straße. Termine sind:

Sonntag, 2. Dez. 11-12 Uhr, Sonntag, 16. Dez. 11-12 Uhr, Samstag, 26. Jan. 10-13 Uhr

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Herrmann, Tel. 06183/1270.

Jugendtreff

für alle Jugendlichen ab 14 Jahren, ab sofort dienstags von

18.00 - 20.30 Uhr im Gemeindezentrum Ravolzhausen im Jugendraum.

Kontakt: Marc Pauly, 06183 / 73074 und Simon Frömming 06183 / 2248

Bambini-Treff

Die Kindergruppe trifft sich montags von 10.00 - 12.00 Uhr im

Ev. Gemeindezentrum Ravolzhausen. Alter von 7 Monaten bis 2 Jahre.

Kontakt: Monika Bergmann, Tel.: 06183/3365

Frauenkreis Rüdigheim

Der Frauenkreis Rüdigheim trifft sich vierzehntägig

donnerstags um 19.30 Uhr in der Kommende in Rüdigheim.

Die nächsten Treffen sind am: 13. Dez. 10. Jan. 24. Jan. 7. Feb.

Frauentreff Ravolzhausen

Treffpunkt: Ev. Gemeindezentrum, Hohensteinstr. 7a, Ecke Max-Planck-Staße

6. Dez. 19.30 Uhr Wir lesen aus unseren Liebingsbüchern

20. Dez. 19.30 Uhr

3. Jan. 19.30 Uhr

Weihnachtsfeier

Gedächtnistraining

Aufmunterung der grauen Zellen

Mittw. 16. Jan. 16.00 Uhr

Bibelkreis

Besichtigung der Kaffeerösterei Wacker Führung

und Kaffee+Kuchen 8,00 € plus Busfahrt ca. 13,00 €

Bitte bei Grit Diegel 06183/1817 anmelden.

Der Bibelkreis für beide Ortsteile (!) trifft sich einmal monatlich um 19 Uhr

im Wechsel zwischen dem Gemeindezentrum in Ravolzhausen und der

Kommende in Rüdigheim. Die nächsten Treffen sind:

5. 12. Rüdigheim und 23. 1. Ravolzhausen

7


Gottesdienste in Ravolzhausen

Dezember

2.

9.

15.

16.

23.

24.

25.

26.

30.

31.

1. Advent

14.00 Uhr Familien-Gottesdienst

mit KiGo

anschließend Adventskaffee

Pfarrer Frömming

2. Advent

9.15 Uhr Gottesdienst mit

Abendmahl

Pfarrer Frömming

Samstag

18.00 Uhr Taufgottesdienst

Pfarrer Frömming

3. Advent

9.15 Uhr Gottesdienst

Lektorin Brodt

4. Advent

10.30 Uhr Fam.-Gottesdienst

Pfarrer Frömming/KiGo

Heiligabend

15.00 Uhr Fam.-Gottesdienst

mit Krippenspiel des KiGo

Pfarrer Frömming

18.00 Uhr Christvesper

Pfarrer Frömming

22.00 Uhr Christmette in Rüd

1. Weihnachtsfeiertag

10.00 Uhr Gottesdienst

mit Abendmahl

Pfarrer Frömming

2. Weihnachtsfeiertag

10.00 Uhr Gottesdienst

mit Abendmahl in Rüdigh.

Pfarrer Kleppe

1. Sonnt. nach Weihnachten

9.15 Uhr Gottesdienst

Lektorin Brodt

Silvester

17.00 Uhr Gottesdienst zum

Jahresschluss Pfarrer Frömming

6.

13.

20.

27.

3.

Januar

Epiphanias

9.15 Uhr Gottesdienst

Pfarrer Frömming

1. Sonntag nach Epiphanias

9.15 Uhr Taufgottesdienst

Pfarrer Peter

Letzter Sonntag nach Epiphanias

9.15 Uhr Gottesdienst

Pfarrer Löber

Septuagesimä

9.15 Uhr Gottesdienst

Pfarrer Frömming

Februar

Sexagesimä

9,15 Uhr Gottesdienst

Pfarrer Frömming

Kindergottesdienst

Im Ev. Gemeindezentrum, Max-

Planck-Straße. Termine sind:

Sonntag, 2. Dez. 11-12 Uhr

Sonntag, 16. Dez. 11-12 Uhr

Samstag, 26. Jan. 10-13 Uhr

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an

Frau Herrmann, Tel. 06183/1270.

8


Gottesdienste in Rüdigheim

Dezember

2.

9.

16.

23.

24.

25.

26.

30.

31.

1. Advent

14.00 Uhr Familien-Gottesdienst

in Ravolzhausen

Pfarrer Frömming/KiGo

2. Advent

10.30 Uhr Gottesdienst mit

Abendmahl

Pfarrer Frömming

3. Advent

17.00 Uhr Kreativ-Gottesdienst

Pfarrer Trebing und Team

4. Advent

10.30 Uhr Gottesdienst

Klaus Peter Emmel

Heiligabend

16.30 Uhr Fam.-Gottesdienst

mit Krippenspiel der Konfis

Pfarrer Frömming

18.00 Uhr Christvesper

Pfarrer Trebing

22.00 Uhr Christmette

Pfarrer Frömming

1. Weihnachtsfeiertag

10.00 Uhr Gottesdienst

mit Abendmahl in Ravolzh.

Pfarrer Frömming

2. Weihnachtsfeiertag

10.00 Uhr Gottesdienst

mit Abendmahl

Pfarrer Kleppe

1. Sonnt. nach Weihnachten

10.30 Uhr Gottesdienst

Lektorin Brodt

Silvester

17.00 Uhr Gottesdienst

zum Jahresschluss in Ravolsh.

Pfarrer Frömming

6.

13.

20.

27.

3.

Januar

Epiphanias

10.30 Uhr Gottesdienst

Pfarrer Frömming

1. Sonntag nach Epiphanias

17.00 Uhr Kreativ - Gottesdienst

Pfarrer Trebing/Team

Letzter Sonntag nach Epiphanias

10.30 Uhr Gottesdienst

Pfarrer Löber

Septuagesimä

10.30 Uhr Gottesdienst

Pfarrer Frömming

Februar

Sexagesimä

10.30 Uhr Gottesdienst

Pfarrer Frömming

9


RAVOLZHAUSEN

20. 10. Jonas Bartel, Steinweg 10

Dorian Paul Spegg, Römerstraße 19

Stefanie Habermann, Brüder-Grimm-Straße 15

RÜDIGHEIM

04. 11 Anna Herdt, Wingertstraße 50 a, Langenselbold

„Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich

bei deinem Namen gerufen; du bist mein!“ Jesaja 43,1

RAVOLZHAUSEN

19.10. Marianne Raab geb. Schwarzbauer, Mozartring 4 81 Jahre

12.11. Hildegard Wagner geb. Jäger, Erlensee 82 Jahre

16.11. Carl Otmar Kellner, Goethestraße 40 61 Jahre

19.11. Dr. Wolfgang Hagenberg, Ronneburgstraße 8 74 Jahre

RÜDIGHEIM

19. 09. Wilhelmine Theissl geb. Rau, Schöneck 91 Jahre

22. 11. Johannes Heck, Mühlstraße 27 92 Jahre

„Die mit Tränen säen, werden mit Freuden ernten. Sie gehen hin

und weinen und streuen ihren Samen und kommen mit Freuden

und bringen ihre Garben.“ Psalm 126, 5.6

10


Rüdigheimer Jubiläumskonfirmation

Freude pur, als wären alle Erinnerungen gestern gewesen

Im September feierten 19 ehemalige Rüdigheimer

Konfirmanden ihr Jubiläum. Im

einzelnen waren dies: Gold: Brita Eckert,

Wilfried Kaemper, Dieter Stahl, Dieter

Bechtold, Horst-Dieter Potempke und

Willi Lach. Diamant: Maria Köth, Anita

Ruth, Elisabeth Lach, Frieda Reinhardt,

Lydia Dietz, Inge Bohlender, Walter

Fromm, Herbert Ruth, Helmut

Lach, Siegwald Becker und Walter

Tugend. Eisern: Irma Orth

und August Fromm. Der Gottesdienst

mit Pfarrer Simon Frömming

begann um 14.00 Uhr in der

Kommende. Im Anschluss traf

man sich auf dem Friedhof und

stellte eine Blumenschale zum

Gedenken der bereits verstorbenen

Jubilare am Ehrenmal nieder.

Zwischenzeitlich hatten

Angehörige den Gottes- dienstraum

zum Feierraum umgestaltet

und dekoriert. Nach einem

Grußwort von Pfarrer Christian

Trebing ( er war vor 25 Jahren

Pfarrer der heutigen Goldenen

Konfirmanden) war Kaffeetrinken angesagt.

Im Gespräch wurden Erinnerungen

wach, es wurde erzählt, gewitzelt und gelacht.

Dazu beigetragen haben auch ein

alter Film von Dieter Stahl und Dias von

Wilfried Kaemper. Es war ein schöner

und somit gelungener Nachmittag.

11


Neue Bankpodeste - der Anfang ist gemacht

Dreizehn fleißige Männer haben kostenlos

und somit Ehrenamtlich in zwei Tagen

18 Qubikmeter Erde mit dem Schubkarren

aus der Kirche zum Container gefahren.

Fünfzehn Zentimeter tief unter

Oberkante Fußboden musste ausgegraben

werden. Der erste Container mit

einem Fassungsvermögen von 10 Qubikmeter

war binnen 3 Stunden voll, so dass

man einen zweiten Arbeitseinsatz planen

musste. Danke sei gesagt an: Florian

Gruth, Martin Würz, Gerhard Zeller, Friedel

Lerch, Peter Gebhardt, Winfried Derwart,

Walter Kanikowsky, Wolfgang

Bleck, Peter Hensel, Stefan Poloczek,

Heinrich Schäfer, Reinhard

Bach und Willi Lach. Ebenso auch an

unsere Küche in Person von Silvana

Jüngling und Birgit Basserman für

das hervorragende Frühstück. Besonders

zu erwähnen ist Wolfgang

Bleck, er brachte zum Arbeitseinsatz

500 Euro mit und spendete

diese dem Förderverein " Rettet die

Gotische Kirche Rüdigheim "eV für

14

die Umgestaltung des Altarraumes. Die

Anerkennung der Mitarbeiter blieb nicht

aus. Es war keine leichte Arbeit, eher

Knochenarbeit wie man auf den Bildern

erkennen kann, manche Männer sahen

aus als kämen sie aus der Dusche. Die Unterkonstruktion

der Bankpodeste war

sichtbar angegriffen, was beim Ausbau

jetzt noch deutlicher wurde. Das Problem,

die erforderlichen Kosten in Höhe

von 22.000,- Euro für die Erneuerung der

Podeste waren nicht im Finanzierungsplan

berücksichtigt. Man entschloss sich

nach reiflicher Überlegung dies in Eigenhilfe

zu tun, was nun auch geschieht. Es

zeigt sich immer wieder, die Neuberger

lieben Ihre schöne Denkmalgeschützte

gotische Kirche, schön dass es sie gibt.

Auch spielt die Religion bei dieser Aktion

keine Rolle, es wird eine ökonomische

Gemeinschaftsleistung werden, toll. Weiter

geht es nun mit verkleinerter Mannschaft

ab Mitte November. Bei Interesse

ist jeder willkommen.


Gottesdienste in der Advents- und Weihnachtszeit

Die Adventszeit eröffnen wir

am 1. advent (2.12.) mit einem Familiengottesdienst

in Ravolzhausen um 14

Uhr, den unser Kindergottesdienst mit

gestalten wird. Im Anschluss an den

Gottesdienst wird es im Gemeindehaus

das traditionelle Adventscafé

geben, zu dem der

Förderkreis Kirchensanierung

Ravolzhausen herzlich

einlädt.

Am 2. advent (9.12.) feiern

wir Gottes Gegenwart

unter uns mit einem

Abendmahlsgottesdienst,

um 9.15 Uhr in Ravolzhausen

und um 10.30 Uhr in Rüdigheim.

Am 3. advent (16.12.) wird es um

17 Uhr in Rüdigheim einen Kreativgottesdienst

zum Thema „Manchmal

brauchst du einen Engel“ geben.

Zudem gibt es um 9.15 Uhr in Ravolzhausen

einen Predigtgottesdienst.

Am 4. advent (23.12.) feiern wir um

10.30 Uhr einen Familiengottesdienst

in Ravolzhausen, bei dem wir wie im

letzten Jahr gemeinsam den Weihnachtsbaum

für das Christfest schmükken

wollen. Auch hier wird unser

Kindergottesdienst mit dabei sein!

In Rüdigheim feiern wir um 10.30 Uhr

einen Predigtgottesdienst.

Am Heiligabend feiern wir fünf Gottesdienste.

Sicherlich gibt es für jede und

jeden von Ihnen einen passenden Gottesdienst.

Um 15 Uhr (Ravolzhausen) und 16.30

Uhr (Rüdigheim) feiern wir einen Familiengottesdienst.

In Ravolzhausen wird

der Kindergottesdienst ein Krippenspiel

aufführen und in Rüdigheim die

Konfirmanden. Beide Gottesdienste

sind ganz besonders gedacht für Familien

mit Kindern. Es wird viel zu Bestaunen

geben.

Um 18 Uhr gibt es eine Christvesper in

Ravolzhausen und in Rüdigheim. Hier

wird es ruhiger und besinnlicher

zugehen als in den Familiengottesdiensten.

Richtig besinnlich wird es

dann in der christmette um

22 uhr in rüdigheim. Nachdem

wir schon im letzten

Jahr in Ravolzhausen einen

wunderbaren Gottesdienst

zur späten Stunde hatten,

wollen wir dies nun auch in

Rüdigheim genießen. Vielleicht

möchten Sie erst

nach der Bescherung in die Kirche

gehen oder Sie haben nach

einem langen Abend im Kreise der Familie

Lust den Heiligabend mit einem

Gottesdienst ausklingen zu lassen?

Dann hereinspaziert in die Kommende.

Es wird sich lohnen.

Weihnachten geht weiter:

Am 1. Weihnachtsfeiertag feiern wir

um 10 Uhr einen Gottesdienst mit

Abendmahl in Ravolzhausen.

Am 2. Weihnachtsfeiertag tun wir dies

um 10 Uhr in Rüdigheim.

Am Silvesterabend lassen wir mit

einem Gottesdienst um 17 Uhr in Ravolzhausen

das alte Jahr nach- und ausklingen.

Ich freue mich schon jetzt darauf Sie

bei den Gottesdiensten begrüßen zu

können und mit Ihnen ins Gespräch zu

kommen! Bis dahin wünsche ich Ihnen

eine gesegnete Adventszeit.

Ihr Pfarrer Simon Frömming

15


Fahrt zum Evangelischen Kirchentag 2013 in Hamburg

anmeldung bitte senden an:

Ev. Kirchengemeinde Windecken

Pfarrerin Dr. F. Erichsen-Wendt

Projekt: Kirchentag 2013

Birkenweg 3 61130 Nidderau

Hiermit melde ich mich verbindlich zu

folgendem Angebot des Ev. Kirchenkreises

Hanau-Land an:

Gemeinsame Fahrt zum Kirchentag in

Hamburg 2013

_____________________________

Name

_______________________________

Geburtsdatum

_______________________________

Straße, Hausnummer

_______________________________

PLZ, Wohnort

_______________________________

Telefonnummer

Wir fahren hin!

und Sie?

Wenn Sie Interesse haben, zusammen

mit einer Gruppe zum Kirchentag

nach Hamburg (1.-5. Mai 2013) zu

fahren, dann melden Sie sich bei uns

an:

Mit dieser Karte per Post oder per

Mail: kirchentag2013@web.de.

anmeldeschluss ist der 20.1.2013.

Teilnahmegebühr

(Bustransfer, Übernachtung mit Frühstück,

Dauerkarte, Tagungsmappe,

Nahverkehrsticket für Hamburg):

166,- Euro

85,- Euro ermäßigt

(Menschen unter 25, Studierende)

Wir freuen uns, wenn Sie mit dabei

sind!

Pfarrerin Klöpfel (Erlensee),

Pfarrer Frömming (Neuberg),

Pfarrerin Erichsen-Wendt (Nidderau)

_______________________________

E-Mail-Adresse

Ich wünsche eine Unterbringung im

О Gemeinschaftsquartier

О Privatquartier

(für Menschen ab 35 und Menschen

mit Behinderung)

_______________________________

Unterschrift

16

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine