Gemeindebrief Walddorf Winter - Evangelische Kirchengemeinde ...

kirchengemeinde.walddorf.de

Gemeindebrief Walddorf Winter - Evangelische Kirchengemeinde ...

Kirchenwahlen

Informationen zur Wahl

Ausblick

Interessante Termine zum Vormerken

Willkommen im Gottesdienst

Dezember bis Januar – Aktuelle Änderungen im Amtsblatt

Gemeindebrief

Winter 2013/14

Mit diesem Gemeindebrief erhalten Sie

alle nötigen Unterlagen für die Wahl.

Wenn Sie keine Wahlunterlagen erhalten

haben, melden Sie sich bitte gleich bei

uns im Pfarramt (Tel: 332). Wenn Sie

am Wahlsonntag nicht da sind, können

Sie vorab per Briefwahl Ihre Stimmen

abgeben. Werfen Sie die Wahlunterlagen

nur im Pfarrhaus (Schulstr. 15) oder im

Gemeindehaus (gegenüber der Kirche) bis

Samstag, 30.11. ein.

Wählen dürfen Sie am Sonntag, den 1.12.

direkt nach dem Gottesdienst, ab 11 Uhr

bis 18 Uhr. Im Gemeindehaus wird dazu

Kaffee und Kuchen angeboten. Sie können

also gleich die ganze Familie und etwas

Zeit mitbringen! Anders als bei Kommunalwahlen,

Landes- und Bundestagswahlen:

bei uns dürfen bereits Jugendliche ab 14

Jahren wählen!

Für die Synodalwahl gibt es einen Theologen

und drei sogenannte „Laien“ zu wählen.

Namen und Fotos sind im Schaukasten

vor der Kirche einzusehen.

Hier im Gemeindebrief stellen sich unsere

acht Kandidaten vor.

Sie, liebe Wählerin, lieber Wähler, haben

sieben Stimmen und können bis zu zwei

Stimmen pro Kandidatin oder Kandidat

geben. Die Gesamtzahl der Stimmen darf

allerdings sieben nicht überschreiten!

Winterkirche

Ab Sonntag, den 12. Januar bis zum

9. März ist wieder Winterkirche. Das

bedeutet, die Gottesdienste werden

witterungsbedingt im Gemeindehaus

stattfinden. Wir sehen diese Sparmaßnahmen

auch als hervorragende

Gelegenheit, das Gemeindeleben

anders zu erfahren. Wir verzichten

auf eine schöne Atmosphäre und die

Orgelmusik, bekommen aber ein intensiveres

Gemeinschaftserlebnis. Es ist

im Gemeindehaus auch einfacher, mal

„gschwind“ auf die Toilette zu gehen

und es ist dort freilich wärmer. Wenn

es im März noch sehr kalt ist, werden

wir die Winterkirche verlängern. Dazu

genaueres im Amtsblatt.

Christbäume

Noch ist kein Baum aufgebaut, aber

die Sammlung bereits vorgesehen,

und zwar für den 11. Januar. Der CVJM

informiert kurzfristig über die Presse.

Konzerte

8.12. 17.00 Uhr Adventskonzert von

Liederkranz und Musikverein |

14.12. 19.00 Uhr Vokalensemble

„Tonart“ Nagold – Weihnachtliche

Abendmusik | 20.12. 20.00 Uhr Weihnachtskonzert

mit der Christophorus-

Kantorei Altensteig

Musical

Das Kinder-Weihnachts- Musical „ Die

Weihnachtsmäuse“ bietet eine ungewöhnliche

Sicht auf die Weihnachtsgeschichte.

Gottesdienst für die ganze

Familie am 26.12. um 17.00 Uhr.

Seniorenkreis

Am Dienstag, 3.12. ab 14.30 Uhr

findet der nächste Seniorenkreis statt.

Verschiedene Beiträge, unter anderem

einige Lieder der Singemäuse werden

uns in die Adventszeit einstimmen.

Allianzgebet

Am 12. Januar Eröffnungsgottesdienst

um 10 Uhr im Gemeindehaus. Christen

aus Gruppierungen und unsere

Gemeinde sowie die „Allianz“ aus Oberschwandorf

gestalten Gebetsabende bis

zum 19. Januar. Herzliche Einladung!

Näheres zeitnah im Amtsblatt.

Weltgebetstag

Wasserströme in der Wüste: Frauen

aus Ägypten haben die Liturgie für den

Weltgebetstag 2014 am Freitag 7.März

vorbereitet. In Walddorf beginnt der

Gottesdienst um 19.30Uhr im Gemeindehaus.

1. Dezember

Erster Advent

10.00 Uhr mit Posaunenchor

und Chor „ImTakt

8. Dezember

Zweiter Advent

10.00 Uhr Gottesdienst

15. Dezember

Dritter Advent

10.00 Uhr mit Musikteam

und Feier des Heiligen

Abendmahls

22. Dezember

Vierter Advent

10.00 Uhr mit Pfr. i.R.

Essrich

24. Dezember

Heiligabend

17.00 Uhr mit Posaunenchor

& Mini-Musical-Singers

25. Dezember

Erster Weihnachstag

10.00 Uhr mit Kirchenchor

26. Dezember

Zweiter Weihnachtstag

17.00 Uhr Musical „Die

Weihnachtsmäuse“

29. Dezember,

10.00 Uhr Gottesdienst

31. Dezember

Altjahrabend

17.00 Uhr mit Feier des

Heiligen Abendmahls

1. Januar

Neujahr

17.00 Uhr Gottesdienst

5. Januar

10.00 Uhr Gottesdienst

6. Januar

Erscheinungsfest

10.00 Uhr Gottesdienst

12. Januar

10.00 Uhr Gottesdienst

im Gemeindehaus mit

Einsetzung des neuen

Kirchengemeinderates

und Auftakt der Allianz-

Gebetswoche

19. Januar

10.00 Uhr mit Feier des

Heiligen Abendmahls

26. Januar

10.00 Uhr Gottesdienst

Bildnachweis Umschlag: stocksnapper / photocase.com | Aus unseren Familien: Cattari Pons / photocase.com | Sonstige: Privat

Evangelische

Kirchengemeinde

Walddorf

Sie haben die Wahl!

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Gemeindebrief kommt so kurz nach

dem vorherigen heraus, weil mit ihm die

Wahlunterlagen ausgetragen werden. Haben

Sie diese auch erhalten? Dann können Sie am

1. Dezember wählen. Alle weiteren Informationen

finden Sie auf den nächsten Seiten und

bei den Wahlpapieren.

Wählen macht mir Spaß. Ich habe die meisten

Wahlen genutzt in den vergangenen 25 Jahren.

Es gibt mir ein gutes Gefühl, dass ich nicht

„Opfer“ bin, sondern durch mein Kreuz am

Stimmzettel das Schicksal von Deutschland,

von Baden Württemberg, von Altensteig und

von unserer Kirchengemeinde beeinflussen

kann. Je kleiner der Einflussbereich, desto

schwerer wiegt meine Stimme.

Das bedeutet: für meine Familie und Nachbarschaft

ist mein Einfluss am stärksten. Da brauche

ich nicht zu warten, bis nach vier oder

sechs Jahren gewählt wird. Ich wähle jeden

Morgen. Ob ich lächle oder griesgrämig aufstehe,

ob ich bruddle oder lobe, ob ich über

das Wetter schimpfe oder es so annehme.

Für mich ist die Entscheidung zur Dankbarkeit

eine sehr wichtige. „Lobe den Herrn,

meine Seele, und vergiss nicht, was Er dir

Gutes getan hat“, erinnert Psalm 103, 2.

Er legt uns einen Wahlschein vor. Da gibt

es nur einen Kandidaten: die Dankbarkeit

gegen Gott. Ich wünsche Ihnen und auch

mir die Freiheit, Dankbarkeit gegen Gott

zu wählen. Für mich ist da ganz klar, wo ich

mein Kreuz hinsetze, wenn ich nur nicht

vergesse, dass mal wieder Wahltag ist !

Ich will Gott danken!

Eine gute Wahl wünscht Ihnen

Pfarrer Gerolf Krückels


Kirchenwahlen

Vorstellung der Kandidatinnen und Kandidaten für den Kirchengemeinderat

Gesucht

Aus unseren

Familien

Susanne Bast Jürgen Kübler Ursula Wurster

Verheiratet, drei

erwachsene Kinder,

Hausmeisterin im

Gemeindehaus

„Ich lasse mich für die Wahl aufstellen,

weil ich unsere Gemeinde mitgestalten

möchte. Für unsere Gemeinde

wünsche ich mir ein liebevolles,

wertschätzendes Miteinander zur

Ehre Gottes.“

Verheiratet,zwei erwachsene

Töchter,

Techn. Betriebswirt

„Ich lasse mich für die Wahl aufstellen, weil

ich der festen Überzeugung bin, dass in

unserer Gemeinde noch viele Möglichkeiten

stecken. Hier möchte ich mich

mit meinen Gaben gerne einbringen.

Ich wünsche mir, dass Jung und Alt

hier gleichermaßen eine Heimat haben

und zu einem lebendigen Glauben

an Jesus Christus finden.“

Verheiratet, zwei

erwachsene Kinder,

Einsatzleiterin

Nachbarschaftshilfe

in der Diakonie

Altensteig

Oliver Heidorn Markus Schäfer Sonja Zilz

Verheiratet mit

Heidrun geb. Kopp,

kaufmännischer

Angestellter

„Ich lasse mich für die Kirchengemeinderatswahl

aufstellen, weil ich gerne

verantwortlich den Weg der Gemeinde

in den nächsten Jahren mitgestalten

möchte. Für unsere Gemeinde wünsche

ich mir, dass Jung und Alt dort

gute und sinnvolle Angebote für ihren

Glauben und ihr Leben finden.“

Verheiratet,

zwei Töchter,

Förster

„Ich wünsche mir für die Kirchengemeinde

eine gute Zusammenarbeit mit den

Vereinen. Auch für Familien ansprechende

Angebote zu machen, darin sehe

ich eine wichtige Aufgabe, ebenso

wie in der Kirchenmusik. Über die

Dorfebene hinaus möchte ich die

Verantwortung von uns Christen für

Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung

der Schöpfung stärken.“

Geschieden, zwei

Töchter,

Bankkauffrau

„Ich lasse mich für die Wahl wieder

aufstellen, da ich aktiv und gabenorientiert

in unserer Gemeinde wirken und

in ihr mitgestalten möchte. Mir liegt

unsere Gemeinde am Herzen und ich

bin auf Gottes Handeln gespannt.“

„Ich lasse mich für die Wahl aufstellen,

weil ich meine Fähigkeiten für die Gemeinde

verantwortungsvoll einbringen

möchte. Für unsere Gemeinde

wünsche ich offene Herzen und als

Folge Wachstum.“

Wir suchen für den Gemeindebrief

noch Unterstützer bei der grafischen

Gestaltung mit Adobe InDesign.

Grundkenntnisse sind erforderlich,

Ausstellung eines Praktikumszeugnisses

ist möglich.

Außerdem könnten für den Gemeindebrief,

aber auch für einen

Jahresrückblick immer wieder aktuelle

Fotos gebrauchen! Wenn Sie gerne

fotografieren und am besten noch

eine lichtstarke Kamera haben, freuen

wir uns, wenn Sie in unserem Auftrag

immer wieder besondere Gottesdienste

und Ereignisse des Gemeindelebens

festhalten können.

Interesse? Sprechen Sie mit Christoph

Kübler (Tel. 985 184) oder Pfarrer

Krückels (Tel. 332)!

Familiennachrichten finden Sie nur in

der gedruckten Version.

Jürgen Kitschke

Verheiratet, drei

Kinder zw. 15 und

21 Jahren,

Maschinenbautechniker

„Für unsere Gemeinde wünsche ich mir

einen freundlichen und offenen

Umgang untereinander und die

Fähigkeit, auch Lasten miteinander zu

tragen.“

Ursula Schöttle

Verheiratet, drei

erwachsene Kinder,

Lehrerin

„Ich lasse mich wieder aufstellen, weil

ich mich gerne für unsere Kirchengemeinde

engagiere und unser Gemeindeleben

verantwortlich mitgestalten

möchte. Für unsere Gemeinde

wünsche ich mir, dass sie weiter so

lebendig bleibt.“

Impressum

Herausgeber Evangelische Kirchengemeinde

Walddorf – Pfarrer Gerolf Krückels, Vorsitzender

des Kirchengemeinderats, Schulstr. 15,

72213 Altensteig-Walddorf, Tel. 07458 332,

Fax 367, www.kirchengemeinde-walddorf.de

Redaktionsschluss 31.10.2013

Druck Druckerei Zaiser, 72202 Nagold

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine