Gemeindebrief August - September 2007 - Kirchenregion Schellerten

kirchenregion.schellerten.de

Gemeindebrief August - September 2007 - Kirchenregion Schellerten

Ev.-luth. Kirchengemeinden

Schellerten und St. Georg Kemme

August - September 2007

Gemeindebrief

Jubiläumskonfirmation in Kemme

Familienfest im Pfarrgarten

Kirche und Geld


Editorial

Liebe Leserin, lieber Leser!

Kennen Sie das – je älter man

wird, desto schneller vergeht die

Zeit? Es kommt einem jedenfalls

so vor. Es scheint, als würden

Tage, Wochen und Monate, ja

sogar Jahre schneller vergehen,

je mehr man davon in seinem

Leben schon hinter sich gebracht

hat. Wo ist die Zeit geblieben?,

wird sich mancher fragen, der

nicht nur die Kinder, sondern

auch schon die Enkelkinder hat

groß werden sehen.

Das Foto auf dem Titel zeigt

einen Wecker - den Knebel auf

der Rückseite, mit dem er aufgezogen

wird. Ganz gleichmäßig

läuft der Wecker, nie schneller

oder langsamer. Aber unser Zeit-

Erleben ist anders: Gleichmäßig

ist da nichts, es scheint statt

dessen immer schneller zu gehen.

Manchmal allerdings auch langsamer.

Die ersten Tage im Urlaub

sind von dieser Art. Die gehen

langsam vorüber. Wie schön!

Dazu ist der Sommer da: Einmal

anzuhalten im Getriebe des

Jahres. Einmal die Sonne auf sich

scheinen zu lassen (so sie denn

scheint im Sommer 2007) und

spüren, wie sie einen mit ihren

Strahlen erwärmt. Den Wecker

nicht aufziehen! Sondern einfach

liegen lassen.

Aber das geht ja nicht immer so

einfach wie im Sommer, wie im

Urlaub. Der Alltag hat seine

eigenen Gesetze, so scheint es

jedenfalls.

Wie kommt

man da

heraus?

Eine Episode

in der Bibel

erzählt, wie

Jesus mit den

Menschen spricht, die ihm folgen.

Es geht um die Frage, wann ein

Mensch frei ist. Die Menschen

lehnen den Gedanken ab, dass

sie unfrei, "Knechte" sind. Wer

würde das von sich schon sagen?

Aber Jesus sagt: "Wenn euch nun

der Sohn frei macht, so seid ihr

wirklich frei." Mit dem "Sohn"

meinte er sich selbst - und die

Menschen, die an ihn glaubten.

Damals gab es noch keine Uhren,

die minutengenau den Tagesablauf

diktieren konnten. Aber

Unfreiheit und Getriebensein

kannten die Menschen trotzdem

schon.

Vielleicht gibt es in diesem Sommer

ja einmal die Möglichkeit, den

Wecker beiseite zu stellen und

Zeit ohne Uhr zu erleben – ganz

gleich, ob im Urlaub oder zu

Hause. Vielleicht hilft ihnen auch

dieser Satz dabei: "Wenn euch

nun der Sohn frei macht, so seid

ihr wirklich frei." Das tut gut –

mehr noch als ein Wecker, der

stillsteht.

Ich wünsche Ihnen eine angenehme

und erholsame Sommerzeit!

Ihr Pastor

Seite 2


Gottesdienste

August 2007

Sonntag, 5.8. 10.15 Schellerten Zeltgottesdienst

9. S. n. Trinitatis (P. Albrecht)

Sonntag, 12.8. 9.00 Kemme Gottesdienst

10. S. n. Trinitatis 10.15 Schellerten Gottesdienst

Sonntag, 19.8. 9.00 Schellerten Gottesdienst

11. S. n. Trinitatis 10.15 Kemme Gottesdienst

Sonntag, 26.8. 9.00 Schellerten Gottesdienst

12. S. n. Trinitatis 10.15 Kemme Gottesdienst

September 2007

Samstag, 1.9. 8.30 Schellerten Einschulungsgottesdienst

(P. Albrecht)

Sonntag, 2.9. 9.00 Schellerten Gottesdienst (P. Albrecht)

13. S. n. Trinitatis 10.15 Kemme Gottesdienst (P. Albrecht)

Sonntag, 9.9. 10.15 Schellerten Festgottesdienst zur

14. S. n. Trinitatis Goldenen Konfirmation mit Abendmahl

(P. Albrecht)

Sonntag, 16.9. 9.00 Schellerten Gottesdienst mit Gospelchor

15. S. n. Trinitatis "Life Resource" aus Bruchhausen-Vilsen

(Lektorin Lutter-Brunotte)

10.15 Kemme Gottesdienst (Lektorin Lutter-

Brunotte)

Sonntag, 23.9. 9.00 Schellerten Gottesdienst (P. Albrecht)

16. S. n. Trinitatis 10.15 Kemme Gottesdienst mit Abendmahl

(P. Albrecht)

Sonntag, 30.9. 9.00 Schellerten Gottesdienst (P. Albrecht)

Erntedankfest 10.15 Kemme Gottesdienst (P. Albrecht)

Oktober 2007

Sonntag, 7.10. 10.15 Schellerten Familiengottesdienst

18. S. n. Trinitatis

Seite 3


Gottesdienste

Gottesdienste

für Kinder:

Die Kinderkirche trifft sich am 15.09.

um 10.00 Uhr im Gemeindesaal in

Schellerten.

Buggygottesdienst für Kinder im

Kindergartenalter: Dienstag, den 25.9.,

um 17.00 Uhr in der Schellerter Kirche.

Waldgottesdienste auf dem Netter Weinberg

(jeweils 11.30 Uhr):

29. Juli: Pastor Winkelmann, Garmissen

12. August: Superintendent Castel, Elze

26. August: Landessuperintendent Gorka, Hildesheim

Evangelische Jugend

Die aktuellen Termine könnt Ihr wie immer unter

www.kirchenregion-schellerten.de/jugend finden!

Einladung zum Herbstbasar 2007

Der Bastelkreis feiert 30jähriges Jubiläum

Am Sonntag, den 7. Oktober

(Achtung: nicht am Erntedankfest!)

ist es ab 14.00 Uhr wieder

so weit: Der Herbstbasar des

Schellerter Bastelkreises öffnet

seine Pforten. Wie immer bieten

wir viele verschiedene Bastelarbeiten

aus Holz, hochwertige

Handarbeiten, handgestrickte

Strümpfe in großer Auswahl und

vieles mehr.

Auch für das leibliche Wohl ist mit

einer großen Kuchenauswahl,

frischen Waffeln, Steaks und

Bratwurst vom Grill und

Getränken für Jung und Alt

gesorgt.

Eine Besonderheit gibt es in

diesem Jahr: Der Bastelkreis

feiert sein 30jähriges Bestehen!

Aus diesem Anlass wird eine

Gruppe von Handwerkern alte

Handwerkskünste zeigen, u.a.

Seiler, Korbmacher und Messerschleifer.

Außerdem kann das

historische Backhaus besichtigt

werden, in dem extra für diesen

Tag knusprige Brote gebacken

werden.

Der Bastelkreis Schellerten

Seite 4


Termine

Aus den Gemeinden

Kemme

Seniorenkreis

Dienstag, 4.09. um 15.00 Uhr im

Gemeinderaum in der Pfarrscheune.

Schellerten

Kindergruppe "Pusteblume"

Für Kinder von 3 Monaten bis

3 Jahren jeden Dienstag 10.00-

11.30 Uhr im Gemeindesaal (nicht

in den Ferien).

Ansprechpartnerin: Christiane

Pössel, Tel.: 05123/406980.

Spielkreis

alle zwei Wochen dienstags:

11.09., 25.09. und 9.10.für

Kinder von 3 bis 6 Jahren, jeweils

15.30-17.00 Uhr im Gemeindesaal.

Ansprechpartnerin: Sabine

Steinhoff, Tel.: 05123/7302.

Frauenhilfe

Montag, 20.8., 15.00 Uhr:

Sommerfest

Montag, 8.10., 15.00 Uhr,

jeweils im Gemeindesaal

Frauentreff

Mittwoch, 10.10. um 20.00 Uhr

im Gemeindesaal.

Fahrt des Männerwerks

Am Samstag, den 15.09.2007,

fährt das Evangelische Männerwerk

Schellerten zum Grenzland-

Museum nach Marienborn und

zum Dom nach Königslutter.

Die Abfahrt ist um 8.30 Uhr mit

dem Bus am Pfarrhaus Schellerten.

Am Vormittag ist eine

Besichtigung des Grenzlandmuseums

Marienborn geplant. Dort

gibt es eine Führung durch die

Anlagen des Museums.

Es ist geplant, mittags gemeinsam

zu essen und danach die

Fahrt nach Königslutter fortzusetzen.

Dort wird der Kaiserdom

besichtigt, ein eindrucksvolles

Bauwerk der Romanik. Es bleibt

anschließend noch Zeit für einen

Cafébesuch oder einen Bummel

durch Königslutter, bevor der Bus

um 18.00 Uhr wieder nach Schellerten

zurückfährt.

Die Fahrtkosten betragen 20,-

EUR pro Person. Anmeldungen

(mit Einzahlung des Fahrpreises)

bitte an Werner Gawor, Dorfstr.

29, Schellerten, Tel. 1489.

Alle Männer sind herzlich eingeladen!

Seite 5


Veranstaltungen

Kirchengemeinde

Wendhausen bietet

Blockflötenkurs an

Die Kirchengemeinde St. Thomas

Wendhausen hat in den vergangenen

Jahren im regelmäßigen

zweijährigen Abstand einen Kurs

zum Erlernen des Spiels auf der

Blockflöte angeboten. Der nächste

Kurs könnte bei entsprechendem

Interesse zum Januar 2008

beginnen.

Die Leitung hat wie bisher

Christian Scharf. Unter der Tel.-

Nr. 05121/33910 können Sie in

den nächsten Wochen bis zum

Herbst Ihr Interesse - erst einmal

unverbindlich - äußern. Darüber

hinaus ist es möglich, Fragen zum

Unterrichtsverfahren zu stellen.

Wenn genug Interesse besteht,

erfolgt im November eine Ausschreibung

des Kurses mit Einladung

zum Anmeldeelternabend im

Dezember 2007.

Christian Scharf

Kirchenkreisfrauentreffen

19. September im

Berghölzchen

Herzlich eingeladen wird zum

Kirchenkreisfrauentreffen am

Mittwoch, den 19. September,

von 15.00-18.00 Uhr im Berghölzchen

in Hildesheim. Das

Treffen steht unter dem Thema

"Engel begleiten deine Wege".

Referentin ist P.i.R. Ulrike Deneke.

Es wird wieder ein Bus eingesetzt.

Die Abfahrtszeiten des

Busses werden noch bekannt

gegeben. Abfahrt wie gehabt:

Schellerten: Bushaltestelle an der

B1; Kemme: Bushaltestelle an der

B1.

Für die Busfahrt wird in diesem

Jahr erstmalig ein Kostenbeitrag

von 3,- EUR erhoben. Dieser

Betrag wird im Bus eingesammelt.

Anzeigen

Seite 6


Veranstaltung

Offene Chorprobe in Wendhausen

Interessierte sind herzlich willkommen

Wendhausen (sb). Der Gospelchor

"Joyful Voices" aus Wendhausen

veranstaltet eine offene

Probe. Wer Freude am Singen

hat, ist am Mittwoch, den 19.

September 2007, um 19.30 Uhr

herzlich eingeladen, in die

St. Thomaskirche nach Wendhausen

zu kommen.

Der Chor existiert seit 1996 und

singt Gospels, überwiegend in

englischer Sprache, aber auch

auf Deutsch und in afrikanischen

Dialekten. Um dem Gesang Tiefe

zu verleihen, wurde in diesem

Jahr erstmals eine Männerstimme

eingezogen, so dass die Arrangements

nun vierstimmig erklingen.

Gerade im Bereich der Bass-

stimme suchen die "Joyful Voices"

interessierte Sänger. Aber auch

die übrigen Stimmen freuen sich

auf Mitstreiter.

Vorsingen ist bei diesem Chor

nicht notwendig. Freude am

Singen, das ist die einzige Voraussetzung.

Die üblichen Probenabende

finden jeden Mittwoch -

außer in den Schulferien - von

20.00 bis 22.00 Uhr im Kirchensaal

in Wendhausen statt.

Auskünfte erteilt vorab gerne das

Pfarramt Wendhausen (05121/

35741) oder Chorleiter Christian

Scharf (05121/33910).

Sabine Bode, Kemme

Seite 7


Veranstaltung

Basar "Rund ums Kind" und

Damenoberbekleidung

Die Mutter-Kind-Gruppen

veranstalten am Samstag, den

22. September, in den Räumen

der Schellerter Grundschule von

14.30-17.00 Uhr einen Basar für

Kinder- und Damenwinterbekleidung.

Wichtige Regeln:

Es werden nur saubere und gut

erhaltene Kleidungsstücke

angenommen bzw. ausgelegt.

Zwei Paar Schuhe, Spielzeug und

sonstige Kinderausstattung

unbegrenzt.

Die Sachen müssen, mit Preisen

und Nummern versehen (nicht

angeklebt, sondern am besten

fest angebunden!), abgegeben

werden. Bitte erfragen Sie Ihre

Verkaufsnummern vom 17.09. bis

zum 20.09. jeweils in der Zeit

von 16.00-19.00 Uhr unter

folgenden Telefonnummern:

Für Kinderbekleidung:

Frau Baule, Tel. 05123/2534

Für Damenbekleidung:

Frau Kroll, Tel. 05123/8825

Hier gibt es auch weitere

Informationen.

Kleiderannahme ist am Freitag,

den 21. September, zwischen

14.30 und 16.00 Uhr.

Die Abrechnung erfolgt am

Sonntag, den 23. September,

zwischen 10.00 und 12.00 Uhr.

Für die Gemeindearbeit mit Kindern

werden 20% des Verkaufserlöses

einbehalten. Alle nach

dem 23. September nicht abgeholten

Teile werden an gemeinnützige

Vereine weitergeleitet.

Übrigens: Es gibt auch immer

eine gute Tasse Kaffee und ein

leckeres Stück selbstgebackenen

Kuchen. Also: Nutzen Sie die

Gelegenheit zum Kaufen,

Verkaufen und Kaffeetrinken. Wir

freuen uns auf ein reges

Interesse!

Das Basarteam

Seite 8


Rückblick

Goldene und Diamantene

Konfirmation in Kemme

Das Wetter hatte ein Einsehen,

als am 1. Juli 2007 die Goldene

und Diamantene Konfirmation in

Kemme gefeiert wurden. Die

Jubilarinnen und Jubilare, die zum

Teil von weit her angereist waren,

konnten trockenen Fußes den

Weg vom Pfarrhaus zur Kirche

gehen, den sie vor 50 bzw. 60

Jahren auch gegangen sind.

Im Gottesdienst ging es in der

Predigt um den blinden Bettler

Bartimäus und darum, an welcher

Stelle im Leben die Augen der

Jubilare geöffnet und welche

Einsichten dabei gewonnen wurden.

Mit einem Segenswort und

dem gemeinsam gefeierten Abendmahl

ging der Gottesdienst zu

Ende.

Bei einem Spaziergang durch

Kemme konnten alte Erinnerungen

aufgefrischt werden, genauso wie

beim Mittagessen im "Blauen Bock"

in Schellerten. Viele Geschichten

aus dem Konfirmandenunterricht

und aus Kemme machten die

Runde. Erinnerungen an die

Pastoren der Konfirmationsjahrgänge

1946, 1947 und 1948

sowie 1956 und 1957 wurden wach.

Mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken

in der Kemmer Pfarrscheune

ist dieser Tag gemütlich ausgeklungen.

Die Fotos finden Sie

auf der hinteren Umschlagseite.

Detlef Albrecht

Musikalischer

Frühsommer

Bei zwei Gottesdiensten, einem

Orgelkonzert und einer Lesung

mit Orgelbegleitung hatten die

Menschen aus unserer Region die

Gelegenheit, in besonderer Weise

Musik wahrzunehmen. Den Anfang

hat Kantor Christoph Pannek

gemacht, der mit uns zwei Gottesdienste

zum 400. Geburtstag

von Paul Gerhardt gestaltete.

Beim Orgelkonzert von Bernhard

Römer (Kantor der Andreaskirche

Hildesheim) ging es um Buxtehude

und Bach. Er hat es, wie er

später sagte, sehr genossen, auf

der Schellerter Orgel zu spielen,

weil sie aus der Zeit dieser

großen Komponisten stammt.

Bernhard Römer an der

Schellerter Orgel

Bei der musikalischen Lesung hat

Christopher Kleeberg aus Adlum

verschiedene Orgelstücke zu den

Texten des Niederländers Maarten

`t Hart zu Gehör gebracht.

Detlef Albrecht

Seite 9


Rückblick

Familienfest im Pfarrgarten - heiß war's!

Wie schon in den letzten

30 Jahren hat es auch

dieses Jahr beim Familienfest

nicht geregnet -

was trotzdem floss, war

der Schweiß. Dagegen

half ein kühles, frisch

gezapftes Bier. Oder die

Vorfreude auf den Tombolagewinn,

den sich jede

und jeder schon vorher

"ausgeguckt" hatte.

Angefangen hatte der Tag

mit einem Familiengottesdienst

unter dem Thema: "Seht

die Vögel unter dem Himmel". Die

Kinderkirche hatte das Anspiel

"Der ängstliche kleine Spatz"

aufgeführt. Am Nachmittag gab

es zahlreiche Angebote für Kinder

und Erwachsene. Ein gelungener

Tag im Pfarrgarten!

Detlef Albrecht

Mehr Fotos gibt es unter www.kirchenregion-schellerten.de!

Seite 10


Rückblick

Danke!

Ein herzlicher Dank geht an die

Firmen, die für die Tombola

gespendet haben:

Sparkasse Hildesheim

Andreasbuchhandlung, Hildesheim

Friseur Haarscharf, Schellerten

Ralf Ohlms, Schellerten

Hirsch-Apotheke, Schellerten

Memory Floristik, Schellerten

Einumer Markthalle

Fantasia Textil-Druck-Service,

Hildesheim

Rundfunk Matzak, Schellerten

Edeka Neukauf, Schellerten

Physio Team Schellerten

Medizinische Fußpflege Helga

Ohlms, Schellerten

Bau- und Gartenmarkt Vornkahl-

Hoffmann, Nettlingen

Gärtnerei Brunke, Ahstedt

Fleischerei Fündling, Schellerten

Physiotherapie Praxis Wegener,

Dingelbe

Hannover 96

Und natürlich einen herzlichen

Dank an alle, die beim Familienfest

kräftig mit angepackt

haben!!!

Seite 11


Information

Seite 12

Die Kirche und das Geld

Ein leidiges Thema?

Irgendwie scheint es nicht ganz

zu passen: Die Kirche braucht

Geld, obwohl "Glauben" doch

nichts kostet - und gleichzeitig

unbezahlbar ist. Jesus selbst hat

Verkäufer, Händler und Geldwechsler

aus dem Tempel herausgetrieben.

Der heilige Raum war

als Ort der Gottesbegegnung

gedacht. Doch die Geschäftemacher

missbrauchten ihn für

schnellen Profit.

Allzu leicht passiert es auch heute

noch, dass finanzielle Aspekte in

der Kirche die Tagesordnung

bestimmen. Das "Eigentliche"

kommt dabei manchmal zu kurz.

Denn in der

Kirche soll der

Glauben gelebt

werden.

Gottesdienste

kosten leider

auch Geld. Die

denkmalgeschützten

Kirchbauten

müssen

erhalten und

beheizt werden.

Kirchenmusiker,

Küster, Pastoren,

Lektoren und

andere Mitarbeiter brauchen eine

Ausbildung. In Seelsorge und

Diakonie soll die Kirche kompetent

sein. Und nicht zuletzt sind auch

für andere Gemeindeveranstaltungen

Räume und Material nötig.

Wir haben letztes Jahr in beiden

Kirchengemeinden ein freiwilliges

Kirchgeld erbeten, an dem sich

viele Menschen beteiligt haben.

Diesen sei hier noch einmal

herzlich gedankt. Auch in diesem

Jahr werden wir Sie wieder um ein

freiwilliges Kirchgeld bitten und

hoffen auf Ihre Mithilfe.

Auf dieses Geld sind die Kirchengemeinden

heute angewiesen,

denn wir erleben den Druck von

zwei Seiten: Zum einen wird alles

teurer (hier vor allem die Energiekosten),

zum andern wird das

Geld, was wir von der Landeskirche

bekommen, immer weniger.

Denn die Landeskirche muss

sparen.

Das liegt vor allem daran, dass die

Mitgliederzahlen sinken. Einerseits


Information

durch Austritte, andererseits

durch die allgemeine Bevölkerungsentwicklung.

Unsere Dörfer

werden immer kleiner, und das

wirkt sich auch auf die Kirchengemeinden

aus.

Weniger Mitglieder bedeutet

natürlich auch weniger Kirchensteuer.

Die Erwartungen an die

Kirchengemeinden bleiben jedoch

hoch. Selbst Eltern, die aus der

Kirche ausgetreten sind, wollen

ihre Kinder taufen und konfirmieren

lassen.

In den Gemeinden hinterlässt

dieser finanzielle Druck schon

Spuren. Oftmals übernehmen

Ehrenamtliche viele Aufgaben,

für die früher Mitarbeiter bezahlt

wurden. Und die Mitarbeiter, die

noch bezahlt werden, etwa

Küster, Raumpflegerin, Friedhofsgärtner,

bekommen heute sehr viel

weniger Geld als noch vor wenigen

Jahren.

Unsere Ehrenamtlichen machen

eine gute Arbeit! Aber nicht jede

gekürzte Stelle lässt sich beliebig

ehrenamtlich besetzen. Neue

Kürzungen sind wohl unvermeidbar,

wenn die Bereitschaft zur

Solidarität weiter abnimmt. Und

manches ist dann vielleicht gar

nicht mehr zu leisten.

Dabei ist eine Kirchenmitgliedschaft

gar nicht so teuer. Gerade

mal 9% von der Einkommenssteuer

sind dafür aufzuwenden.

Dabei werden noch unterschiedliche

Freibeträge

angerechnet

-

und für fast

jeden besonderen

Fall gibt es

Ausnahmeregelungen.

Zum Vergleich

dazu erwarten nicht wenige

Freikirchen den sog. "Zehnten" -

einen Beitrag von 10% des gesamten

Einkommens. In der Tabelle

können Sie sehen, wie viel bzw.

wenig es kostet. Geringverdiener

zahlen z.B. gar keine Kirchensteuer.

Dahinter steht der solidarische

Gedanke: Wer besser

verdient, kann auch mehr mit

beitragen.

Wenn die finanziellen Möglichkeiten

helfen, füreinander da zu sein

und Menschen Hilfe und Orientierung

zu geben, dann ist das Geld

gut angelegt, oder?

Wenn Sie Fragen zum Thema

Kirche und Geld haben, finden Sie

unter dieser Internetadresse

umfassende Informationen:

www.kirchenfinanzen.de.

Detlef Albrecht

Seite 13


Anzeigen

Seite 14


Anzeigen

Bitte beachten Sie die

Anzeigen unserer Werbepartner!

Seite 15


Anzeigen

Seite 16


Impressum / Kontakt

So erreichen Sie uns:

Kirchengemeinde Schellerten

Gemeindebüro Schellerten, Dorfstr. 36:

dienstags 15.30-17.30 Uhr

freitags 10.00-11.00 Uhr

Tel. 05123 / 392

Kirchengemeinde St. Georg Kemme

Gemeindebüro Kemme, Untere Str. 7:

freitags von 16.00-17.00 Uhr

Tel. 05123 / 366 (nur während der Bürozeit)

Pastor Detlef Albrecht

Dorfstr. 36, 31174 Schellerten

Tel.: 05123 / 392

Fax 05123 / 4637

eMail: kg.schellerten@kirche21.de

Internet: http://www.kirchenregion-schellerten.de

Diakonin Anja Fuhrmann (für die Region Schellerten)

Büro: Untere Str. 7, 31174 Kemme

Tel. 05123 / 400882

eMail: jugend_die_bewegt@yahoo.de

Internet: http://www.kirchenregion-schellerten.de/jugend

Impressum:

Gemeindebrief der Ev.-luth. Kirchengemeinden St. Georg

Kemme und Schellerten.

Herausgegeben i.A. der Kirchenvorstände von Pastor Detlef

Albrecht (verantwortlich).

Alle Fotos, wenn nicht anders angegeben, von Detlef Albrecht.

Bankverbindung

Unter Angabe der jeweiligen Kirchengemeinde:

Sparkasse Hildesheim, BLZ 259 501 30, Kto.-Nr.: 7 009 774

Spendenbescheinigungen werden auf Wunsch ausgestellt.

Seite 19


Goldene und Diamantene Konfirmation

am 1. Juli 2007 in Kemme

Goldene Konfirmation: Die Konfirmanden der Jahrgänge 1956

und 1957

Diamantene Konfirmation: Die Konfirmanden der Jahrgänge

1946, 1947 und 1948

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine