Gemeindebrief Oktober - November 2007 - Kirchenregion Schellerten

kirchenregion.schellerten.de

Gemeindebrief Oktober - November 2007 - Kirchenregion Schellerten

Termine:

Herbstbasar

Männersonntag

Martinsumzug

Berichte:

Neues vom Bau

Glockenfest in Kemme

Ausflug des Männerwerks

Goldene Konfirmation Schellerten


EDITORIAL

Liebe Leserin, lieber Leser!

Reife Birnen - zum Anbeißen

lecker. Greifen Sie zu!, möchte ich

fast sagen, aber es ist ja nur ein

Foto. Es passt in diese Jahreszeit:

Jetzt wird geerntet, was im Sommer

gewachsen ist. Vieles ist

schon aus den Gärten verschwunden

- jetzt wird es Herbst.

Ich freue mich dann, die reifen

Früchte und das Gemüse ernten

zu können. Obwohl ich einiges im

Garten dafür getan habe, kommt

es mir doch immer wieder wie ein

Geschenk vor. Denn den Samen

habe ich wohl gelegt, aber das

Wachsen ist auf wunderbare

Weise von selber gegangen.

Wenn es im Leben doch genauso

wäre - dass man auch immer

ernten könnte, wo man gesät hat.

Aber oft genug nimmt das Leben

einen anderen Lauf als geplant

oder erhofft - und das tut weh.

Die "Ernte" im übertragenen Sinn

fällt oft genug aus.

Besonders schmerzlich merken

das Menschen, die ihre Heimat

verlassen müssen. In Deutschland

ist dies 1945 geschehen; es ist

vielen noch in Erinnerung. All das,

wofür die Menschen gearbeitet

hatten, war auf einmal weg. Sie

mussten in einer neuen Umgebung

neu anfangen. So geht es bis

heute Menschen in vielen Ländern,

die aus ihrer Heimat fliehen,

weil Krieg oder Hungersnot sie von

dort vertreiben.

Und auch die Bibel kennt diese

Situation zur Genüge. Das Volk

Israel hatte zwar das gelobte

Land erreicht, ist aber in der

Geschichte immer wieder von dort

vertrieben worden.

Dann tritt ein Prophet auf -

Jesaja. Er hat eine Botschaft, die

die Israeliten aufhorchen läßt.

Mitten in das Elend hinein ruft er:

Das Volk, das im Finstern wandelt,

sieht ein großes Licht. Und:

Vor dir wird man sich freuen, wie

man sich freut in der Ernte.

Die Freude über die Ernte wird

hier zum Bild der Hoffnung für das

Volk Israel. Kennen Sie diesen

Satz von irgendwoher? Genau - er

gehört zu den Texten, die in der

Adventszeit gelesen werden.

Vorfreude auf Weihnachten! Und

wir können hier etwas ernten, das

wir nicht selber gesät haben.

Denn dass Gott als Mensch zu uns

gekommen ist, das ist allein sein

Entschluss und Wirken gewesen.

Ich wünsche Ihnen eine gute

und helle Herbstzeit!

Ihr Pastor

SEITE 2


OKTOBER 2007

GOTTESDIENSTE

Sonntag, 7.10. 10.15 Schellerten Familiengottesdienst

18. S. n. Trinitatis (P. Albrecht und Team)

Sonntag, 14.10. 9.00 Kemme Gottesdienst (P. Albrecht)

19. S. n. Trinitatis 10.15 Schellerten Gottesdienst zum

Männersonntag mit Abendmahl

(P. Albrecht)

Sonntag, 21.10. 9.00 Schellerten Gottesdienst (L. Meiners)

20. S. n. Trinitatis 10.15 Kemme Gottesdienst (L. Meiners)

Sonntag, 28.10. 9.00 Schellerten Gottesdienst

21. S. n. Trinitatis 10.15 Kemme Gottesdienst

Mittwoch, 31.10. 19.00 Regionalgottesdienst in Oedelum mit

Reformationstag

Abendmahl (Pastoren Albrecht, Hannes,

Winkelmann)

NOBEMBER 2007

Sonntag, 4.11. 9.00 Schellerten Gottesdienst (P. Albrecht)

22. S. n. Trinitatis 10.15 Kemme Gottesdienst (P. Albrecht)

Sonntag, 11.11. 9.00 Kemme Gottesdienst (L. Lutter-Brunotte)

Drittletzter Sonntag 10.15 Schellerten Gottesdienst (L. Lutterdes

Kirchenjahres

Brunotte)

17.00 Buggy-Gottesdienst zum Martinstag

(P. Albrecht)

Sonntag, 18.11. 9.00 Schellerten Gottesdienst (P. Albrecht)

Vorletzter Sonntag 10.15 Kemme Gottesdienst (P. Albrecht)

des Kirchenjahres

Mittwoch, 21.11. 17.00 Kemme Regionalgottesdienst für Jung

Buß- und Bettag

und Alt (Diakonin Fuhrmann und Team)

Sonntag, 25.11. 9.00 Schellerten Gottesdienst mit Abendmahl

Ewigkeitssonntag

und der Chorgemeinschaft (P. Albrecht)

10.15 Kemme Gottesdienst mit Abendmahl

und der Chorgemeinschaft (P. Albrecht)

DEZEMBER 2007

Sonntag, 2.12. 9.00 Kemme Gottesdienst (P. Albrecht)

1. Advent 10.15 Schellerten Gottesdienst (P. Albrecht)

SEITE 3


GOTTESDIENSTE

Gottesdienste für Kinder:

Die Kinderkirche trifft sich am 6.10.

und 24.11. um 10.00 Uhr im Gemeindesaal

in Schellerten.

Buggy-Gottesdienst ist am 11.11. um

17.00 Uhr.

Großer St. Martins-

Umzug in Schellerten

Am Sonntag, den 11.11.2007,

ziehen wir wieder durch die

Straßen Schellertens. Mit Musik

und Gesang geht ein Schein vom

Licht des Lebens durch unseren

Ort.

Wir beginnen um 17.00 Uhr mit

einem Gottesdienst für alle in der

Kirche und ziehen im Anschluss

daran gemeinsam los.

Nach dem Umzug gibt es wieder

das gemütliche Beisammensein im

Gemeindesaal mit Punsch, Keksen,

Waffeln und Schnittchen.

Wir freuen uns auf Euch!

SEITE 4

Familiengottesdienst

Am Sonntag, den 7. Oktober,

findet um 10.15 Uhr für beide

Kirchengemeinden ein Familiengottesdienst

in der Schellerter

Kirche statt. Wir werden neue

Lieder singen, Kinder taufen und

einen schönen Gottesdienst

feiern. Alle Altersgruppen sind

herzlich willkommen!

Adventsmarkt in Kemme

Es ist ja noch ein wenig hin, aber

man kann sich den Termin schon

mal eintragen: Am Sonntag, den

2. Dezember, findet ab 15.00

Uhr wieder der Adventsmarkt in

der Kemmer Pfarrscheune statt.

Alle, die bei der Planung mit

dabei sein wollen, treffen sich

am 18.10. um 19.30 Uhr im

Gemeinderaum in der Pfarrscheune.

Ein Hinweis zu den Rasengräbern

Die Kirchenvorstände Schellerten

und St. Georg Kemme weisen

darauf hin, dass es nicht gestattet

ist, auf den Rasengräbern in

Kemme oder Schellerten Blumen

abzulegen oder Blumenschalen

aufzustellen. Wenn dort etwas

liegt, wird das Rasenmähen

behindert. Wir bitten um Ihr

Verständnis.

Pastor Detlef Albrecht


TERMINE

Aus den Gemeinden

KEMME

Seniorenkreis

Dienstag, 4.9. und 2.10., um

15.00 Uhr im Gemeinderaum in

der Pfarrscheune.

SCHELLERTEN

Kindergruppe "Pusteblume"

Für Kinder von 3 Monaten bis

3 Jahren jeden Dienstag 10.00-

11.30 Uhr im Gemeindesaal (nicht

in den Ferien).

Ansprechpartnerin: Christiane

Pössel, Tel.: 05123/406980.

Spielkreis

Alle zwei Wochen dienstags:

9.10., 6.11. und 20.11.für Kinder

von 3 bis 6 Jahren, jeweils

15.30-17.00 Uhr im

Gemeindesaal.

Ansprechpartnerin: Sabine

Steinhoff, Tel.: 05123/7302.

Frauenhilfe

Montag, 1.10., 15.00 Uhr am

Rathaus: Besichtigung der

Ausstellung "Am Anfang war es

Ton", anschließend Kaffeetrinken.

Montag, 5.11., 15.00 Uhr, im

Gemeindesaal.

Frauentreff

Mittwoch, 10.10. um 20.00 Uhr

im Gemeindesaal.

Männerwerk

14.10. Männersonntag (s. Seite 6)

26.10. Männerabend

30.11. Jahresausklang,

19.30 im Gemeindesaal.

Vorbereitung für den

Lebendigen

Adventskalender

Bald ist es wieder so weit - die

Adventszeit beginnt, und wir

wollen Sie und Euch auch in

diesem Jahr wieder zum lebendigen

Adventskalender einladen.

Wir treffen uns jeweils um 17.30

Uhr für ca. eine halbe Stunde vor

einem geschmückten Fenster in

Schellerten.

Wir singen, lesen vorweihnachtliche

Geschichten, malen

oder basteln. Wer Interesse hat,

einen Abend zu gestalten oder

Lieder beizutragen, melde sich

bitte kurz bei mir, um einen

Termin abzusprechen (Tel.

05123/409838). Der erste Abend

findet am 1.12. bei uns statt:

Altes Feld 3 in Schellerten.

Christiane Wülfing

Mutter-Kind-Freizeit auf

Spiekeroog 2008

Alle Mütter, die Interesse an der

Mutter-Kind-Freizeit auf Spiekeroog

in den Herbstferien 2008

haben (13.-18.10.2008), treffen

sich am Dienstag, den 6. November

2007, um 20.00 Uhr im

Gemeindesaal in Schellerten. Es

gibt Informationen zur Freizeit

sowie die Möglichkeit, sich anzumelden.

Christiane Wülfing und Dörte Albrecht

SEITE 5


VERANSTALTUNGEN

Einladung zum Herbstbasar 2007

Der Bastelkreis feiert 30jähriges Jubiläum

Am Sonntag, den 7. Oktober

ist es ab 14.00 Uhr wieder so

weit: Der

Herbstbasar des

Schellerter

Bastelkreises

öffnet seine

Pforten. Wie

immer bieten wir

viele verschiedene

Bastelarbeiten aus

Holz, hochwertige

Handarbeiten,

handgestrickte

Strümpfe in

großer Auswahl

und vieles mehr.

Auch für das

leibliche Wohl ist

mit einer großen Kuchenauswahl,

frischen Waffeln, Steaks und

Bratwurst vom Grill und Getränken

für Jung und Alt gesorgt.

Eine Besonderheit gibt es in

diesem Jahr: Der

Bastelkreis feiert

sein 30jähriges

Bestehen! Aus

diesem Anlass wird

eine Gruppe von

Handwerkern alte

Handwerkskünste

zeigen, u.a. Seiler,

Korbmacher und

Messerschleifer.

Außerdem kann

das historische

Backhaus besichtigt

werden, in dem

extra für diesen Tag

knusprige Brote

gebacken werden.

Der Bastelkreis Schellerten

Einladung zum Männersonntag

Am Sonntag, den 14.10.2007,

um 10.15 Uhr begehen wir in

Schellerten den Männersonntag.

Der Leiter und die Obleute des

Männerwerkes laden zum Gottesdienst

in der Kirche und im Anschluss

daran zum deftigen

Frühschoppen in den Gemeindesaal

ein. Eingeladen sind selbstverständlich

auch die Ehefrauen

der Männer!

Otto Pätzold

Die Obleute beim Männersonntag

2005

SEITE 6


VERANSTALTUNGEN

Wiedersehen nach

langer Zeit

Goldene Konfirmation in

Schellerten

Einige Jubilare zuckten zusammen,

als ich bei der Begrüßung

von einem "halben Jahrhundert"

sprach, das seit der Konfirmation

vergangen ist. Denn so lange war

ihnen die Zeit gar nicht vorgekommen.

Allzu schnell sind die

Jahre verflogen, die sie noch

genau vor Augen haben: Den

Konfirmandenunterricht bei

Superintendent Kirchberg und

die Einsegnung in der Schellerter

Kirche in den Jahren 1956 und

1957.

Bei der Goldenen Konfirmation

am 9. September war ausreichend

Gelegenheit, Mitkonfirmanden

zu treffen und über die

vergangenen Zeiten zu sprechen.

Bei einem Glas Sekt und dem

gemeinsamen Mittagessen konnten

Erinnerungen ausgetauscht

werden. Fotos von damals

machten die Runde. Beim

Kaffeetrinken im Gemeindesaal

hat Ortsbürgermeister August-

Ludolf Ohlms aus der neueren

Geschichte Schellertens erzählt.

Bevor die Gruppe auseinander

ging und sich auf die zum Teil

lange Heimfahrt begab, wurde ein

Klassentreffen in fünf Jahren

verabredet. Übrigens: Die beiden

Gruppenbilder sind auf der letzten

Seite abgedruckt.

Detlef Albrecht

Evangelische

Jugend

Ökumenische FriedensDekade

Auch in diesem Jahr hat die

Ökumenische FriedensDekade

ihren Platz in unserem Programm.

Es gibt dazu insgesamt drei

Veranstaltungen:

Am Sonntag, den 11.11., gibt

es um 19.00 Uhr einen Taizé-

Gottesdienst in der Wendhäuser

Kirche.

Am Sonntag, den 18.11.,

findet um 16.00 Uhr eine Aktion

zur FriedensDekade im Gemeindesaal

in Garmissen statt.

Den Abschluss bildet der

Regionalgottesdienst am Bußund

Bettag, den 21.11., um

17.00 Uhr in der Kemmer Kirche

St. Georg.

Die anderen Termine zur

Jugendarbeit gibt es wie immer

aktuell unter http://www.kirchen

region-schellerten.de/jugend.

Detlef Albrecht

Projektchor für

Weihnachtslieder

Unter der Leitung von Annette

Köhler wird es in diesem Jahr

einen Projektchor geben, der am

4. Advent deutsche und englische

Weihnachtslieder singen

wird. Das erste Treffen ist am

27.11. um 20.00 Uhr im Gemeindesaal

Schellerten. Dann werden

die weiteren Termine verabredet.

SEITE 7


RÜCKBLICK

Glocken künden vom Frieden

Kirchengemeinde St. Georg Kemme feierte

ein Glockenfest

Auch an diesem Sonntag im Juli

wurden die Gemeindeglieder von

den Glocken zum Gottesdienst

eingeladen, aber dieses Mal war

es etwas besonderes. Denn die

Kirchengemeinde St. Georg

Kemme hat mit einem Festgottesdienst

den 60. Jahrestag der

Rückkehr ihrer großen Läuteglocke

gefeiert.

Kirchenvorsteher Dr. Martin

Anders schilderte die wechselvolle

Geschichte der Kemmer

Glocken. So hat die ältere der

beiden Glocken aus dem Jahr

1664 alle Kriegszeiten unbeschadet

überstanden. Die Kirchengemeinde

musste aber im

1. Weltkrieg die andere Glocke

von 1770 abgeben, die dann

eingeschmolzen wurde. Als Ersatz

wurde 1932 eine neue Glocke

gegossen, für die die Kirchengemeinde

insgesamt 2000

Reichsmark gesammelt hat. Einige

der älteren Kemmer sind damals

als Schulkinder beim Glockenguss

in Hildesheim mit dabei gewesen.

Diese Glocke musste 1942

wieder abgenommen werden, sie

kam auf den Hamburger Glockenfriedhof,

wo insgesamt 90.000

Glocken lagerten. Dem Schicksal

des Einschmelzens ist sie aber

Bei einem Glas Sekt informieren sich die Gemeindeglieder über die Glocken

SEITE 8


RÜCKBLICK

entkommen und ist im Juli 1947

wieder nach Kemme zurückgebracht

worden. Sie erklingt in es’,

während die kleinere ältere

Glocke ein fis’ ertönen lässt.

In der Predigt ging es um den

Sinn des Glockenläutens. Dazu

gehörte nicht nur die Einladung

zu Gottesdiensten, sondern auch

zur Besinnung in den Morgenund

Abendstunden. Das Abendläuten

kündigt nicht nur das Ende

des Tages an, sondern ruft die

Christen auch zur Besinnung auf

den Abend des Lebens und den

Abend der Welt. Das Morgenläuten

hatte genau die andere

Aufgabe, den Tag als Neuschöpfung

Gottes und als Erinnerung

an die Auferstehung anzukündigen.

Die Mittagsglocke ist ein

Gebet um den Frieden in der Welt

- wie wichtig das ist, zeigte ihr

Abtransport im Krieg.

Im Anschluss an den Gottesdienst

gab es bei einem Glas

Sekt die Möglichkeit, sich näher

über die Kemmer Glocken zu

informieren und den Kirchturm bis

zur Glockenstube hinaufzusteigen.

Detlef Albrecht

Die Glocke von 1932

Glockenweihe der Großen Glocke 1932

SEITE 9


NEUES VOM BAU

Wer ein altes Haus hat, kennt

das: Irgendwo bröckelt es immer.

Da die Kirchengemeinde Schel-

SEITE 10

Von bröckelnden Mauern

und tatkräftigen Rentnern

Die Mauer am Schellerter Pfarrgarten wurde

ehrenamtlich repariert

Ziegelreihen schwer beschädigt,

so dass Wasser in das Mauerwerk

eindringen konnte.

Zum Glück hat die

Kirchengemeinde

aber nicht nur baufällige

Mauern, sondern

auch tatkräftige

Rentner! Walter

Riechers und Helmut

Gieselmann haben

zugepackt und die

Mauer in ehrenamtlicher

Arbeit repariert.

Und zwar nicht

nur im Bereich der

Hofeinfahrt, sondern

auch zwischen Ein-

Gelernt ist gelernt: Helmut Gieselmann bei der Arbeit

lerten nicht nur ein

historisches Pfarrhaus,

sondern drum

herum auch noch

eine alte Mauer hat,

gibt es dort noch

mehr, was bröckeln

kann. So war die

Mauer an der Westseite

des Pfarrgrundstücks

schon lange in

einem schlechten

Zustand.

Dabei waren vor

allem die Abdeckung

und die oberen

Auch Walter Riechers hat kräftig zugepackt


NEUES VOM BAU

fahrt und Steinportal. August-

Ludolf Ohlms hat mit Traktor und

Gummiwagen den Schutt abtransportiert

und die neuen

Ziegel geholt. Da können wir als

Kirchengemeinde nur sagen: Hut

ab! Und danken all denen herzlich,

die bei diesem Bau mitgeholfen

haben. Dankenswerterweise

hat der Kirchenkreis Hildesheimer

Land uns zugesagt, die Materialkosten

zu übernehmen.

Neben der Mauer war auch das

große Tor an der Hofeinfahrt

verrottet. Es war nicht mehr zu

retten. Ein neues Tor ist gerade

in - wiederum ehrenamtlicher -

Arbeit. Mehr dazu demnächst!

Detlef Albrecht

Die Mauerkrone vorher...

...und nachher!

In Kemme wird weitergebaut

Wir sind in Kemme sehr froh, dass

es mit der Sanierung der Außenfassade

unserer Kirche St. Georg

weitergeht: Seit den Sommermonaten

wird nun die Chorfassade

hinter dem Altar repariert.

Dabei werden beschädigte Ziegel

herausgenommen und durch neue

ersetzt, so wie es auch schon

bei der Nordfassade im vergangenen

Jahr gemacht wurde. Diese

Arbeiten sollen bis zum Jahresende

abgeschlossen sein.

Aber hiermit sind wir mit den

Bauarbeiten noch nicht am Ende.

Der nächste notwendige Schritt

ist dann die Reparatur des Turm-

Der Stützpfeiler wird neu aufgebaut

Dachstuhls - aber damit ist nicht

vor 2010 zu rechnen.

Detlef Albrecht

SEITE 11


RÜCKBLICK

Erinnerung an die deutsche Teilung

Das Evangelische Männerwerk Schellerten

besucht Gedenkstätte Marienborn

Einmal dort entlanggehen, wo

man früher die Grenzkontrollen

der DDR über sich ergehen lassen

musste – das konnten die Männer

vom Evangelischen Männerwerk

Schellerten bei ihrem diesjährigen

Ausflug erleben. Beim Besuch der

Gedenkstätte Deutsche Teilung in

Marienborn wurden Erinnerungen

an eigene Erlebnisse wach.

Darüber hinaus gab es auch

ganz neue Blicke hinter die Kulissen,

zum Beispiel in die Passabfertigung

des ehemaligen Grenzübergangs

oder in die Räume, in

denen PKWs untersucht wurden.

Es wurde angesichts des DDR-

Überwachungsapparates deutlich,

wie dankbar man – bis heute

– für das friedliche und unblutige

An der ehemaligen Passabfertigung in Marienborn

SEITE 12

Wachturm in Hötensleben

Ende der deutschen

Teilung sein muss.

Zuvor hatte die

Gruppe das Grenzlandmuseum

in Helmstedt

und das Grenzdenkmal

in Hötensleben

besichtigt. Dort

sind die Grenzbefestigungen

auf einer

Länge von 350 m als

Denkmal erhalten

geblieben. Unter

fachkundiger Führung

konnte die Gruppe


INFORMATION

auch einen ehemaligen Wachturm

besichtigen.

Der zweite Teil der Fahrt führte

das Männerwerk nach Königslutter.

Dieser sehenswerte Ort

erhält seine Bedeutung vor allem

Der Kaiserdom zu Königslutter

Mitarbeit in der

Hospizbewegung

Im Frühjahr 2008 startet ein

neuer Vorbereitungskurs für die

Mitarbeit in der Hospizgruppe.

Das Aufgabenfeld umfasst neben

der ambulanten Begleitung von

schwerkranken und sterbenden

Menschen auch die Begleitung

von Angehörigen und Freunden

der Familie.

Eine öffentliche Informationsveranstaltung

findet am Freitag,

den 19.10.2007, um 17.00 Uhr

im Gemeindehaus in Heersum,

Mittelstr. 15, statt. Alle Interessierten

sind dazu herzlich

eingeladen. Pastor Drömann wird

Kernpunkte des Vorbereitungskurses

erläutern. Im Anschluss

gibt Frau Hinrichs einen Überblick

über das Tätigkeitsfeld ehrenamtlicher

Mitarbeiterinnen.

Weitere Informationen gibt es

unter Tel. 0 50 67 / 24 79 63.

durch den mehr als 800 Jahre

alten Kaiserdom. Die Geschichte

dieses Doms wurde den Männern

sehr anschaulich von einem

Domführer nahe gebracht. Ein

Domkonzert bot die Möglichkeit,

diesen einzigartigen Bau der

Romanik auch einmal akustisch zu

erleben.

Die Rückfahrt am Ende dieses

erlebnisreichen Tages führte

durch das schöne Reitlingstal

wieder zurück nach Schellerten.

Detlef Albrecht

SEITE 13


ANZEIGEN

SEITE 14


ANZEIGEN

SEITE 15


ANZEIGEN

SEITE 16


IMPRESSUM / KONTAKT

So erreichen Sie uns:

Kirchengemeinde Schellerten

Gemeindebüro Schellerten, Dorfstr. 36:

dienstags 15.30-17.30 Uhr

freitags 10.00-11.00 Uhr

Tel. 05123 / 392

Kirchengemeinde St. Georg Kemme

Gemeindebüro Kemme, Untere Str. 7:

freitags von 16.00-17.00 Uhr

Tel. 05123 / 366 (nur während der Bürozeit)

Pastor Detlef Albrecht

Dorfstr. 36, 31174 Schellerten

Tel.: 05123 / 392

Fax 05123 / 4637

eMail: kg.schellerten@kirche21.de

Internet: http://www.kirchenregion-schellerten.de

Diakonin Anja Fuhrmann (für die Region Schellerten)

Büro: Untere Str. 7, 31174 Kemme

Tel. 05123 / 400882

eMail: jugend_die_bewegt@yahoo.de

Internet: http://www.kirchenregion-schellerten.de/jugend

Impressum:

Gemeindebrief der Ev.-luth. Kirchengemeinden St. Georg

Kemme und Schellerten.

Herausgegeben i.A. der Kirchenvorstände von Pastor Detlef

Albrecht (verantwortlich).

Alle Fotos, wenn nicht anders angegeben, von Detlef Albrecht.

Titelfoto von photocase.de.

Bankverbindung

Unter Angabe der jeweiligen Kirchengemeinde:

Sparkasse Hildesheim, BLZ 259 501 30, Kto.-Nr.: 7 009 774

Spendenbescheinigungen werden auf Wunsch ausgestellt.

SEITE 19


BILDER AUS DER GEMEINDE

Goldene Konfirmation am 9. September in Schellerten

Die Konfirmanden des Jahrgangs 1956

Die Konfirmanden des Jahrgangs 1957

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine