Gynäkologie und Geburtshilfe Gynäkologie und Geburtshilfe - KKRN

kkrn.de

Gynäkologie und Geburtshilfe Gynäkologie und Geburtshilfe - KKRN

Gynäkologie und

Geburtshilfe

Gynäkologie und Geburtshilfe

Abteilung Gynäkologie und

Geburtshilfe

St. Sixtus-Hospital

Gartenstr. 2

45721 Haltern am See

Tel.: 0 23 64 / 1 04 -64 60

www.katholische-kliniken.de

E-Mail: haltern.geburtshilfe@katholische-kliniken.de


Veranstaltungen

Seite

Geburtshilflich-Gynäkologische Abteilung 4

Geburtshilfe 10

Informationsabend für werdende Eltern 14

Beratungsgespräch vor der Entbindung 15

Die Hebammensprechstunde 16

Hebammenpraxen 18

Geburtsbegleitung durch eine Beleghebamme 19

Nachsorge/Wochenbettbetreuung 20

durch eine Hebamme

Das Hebammenteam 21

Elternschule 23

Angebote vor der Geburt 24

Geburtsvorbereitung nach Read und Lamaze 24

Geburtsvorbereitung für Frauen und Paare 25

Geburtsvorbereitung für Paare 26

Intensivkurse Geburtsvorbereitung, 26

Wochenendkurse

Schwimmen für Schwangere 26

Autogenes Training für Schwangere 28

Säuglingspflegekurs 28

Kurs für werdende Geschwister 29

Geburtsvorbereitung für werdende Großeltern 30

Geburtsvorbereitende Hypnose 30

Vorbereitung auf die Geburt durch Akupunktur 32

Fußreflexzonenmassage für Schwangere 32

und junge Mütter

Bauchmaske 33

2


Veranstaltungen

Seite

Angebote nach der Geburt 34

Milchbar - Treff für stillende und 34

nicht stillende Eltern

Rückbildungsgymnastik 34

Aufbauende Rückbildungsgymnastik 35

Aufbauendes Beckenbodentraining 35

für Frauen jedes Alters

Rückbildungsgymnastik im Wasser 35

Babyschwimmen 36

Babymassage ab der 6. Lebenswoche 37

Babymassage für Väter 37

Triple P: Ein positives Erziehungsprogramm 37

Ernährung 38

Ernährungsbeatung 38

Ihr Baby – gesund ernährt von Anfang an 38

Kinderernährung-damit der Esstisch 38

nicht zum Stresstisch wird

Ernährungssprechstunde 39

Elternschulungen 39

3


Gynäkologie

Team und Abteilung

Dr. med. P.G. v.d. Helm, CA

Tel.: 02364 / 104-342

Dr. med. R .Zipper, OA

Tel.: 02364 / 104-0

Dr. Ch. Pohl, AA

Tel. 02364/104-0

Dr. I. Demirci, weitere AA

Tel.: 02364/104-0

Dr.Chr. Uleer AA

Tel. 02364/104-0

4


Dr. med. A. M. Pflaum

Tel. 02364/104-0

J. Gajcy-Kowalski, AA

Tel. 02364/104-0

Gynäkologisches Sekretariat

Frau Ide, Frau König

Tel.: 02364/104-342

Geburtshilfl. Gynäkologische Station

Stationsleitung:

Schwester Sabine Kraus-Slowy

Tel.: 02364/1

Die geburtshilflich- gynäkologische Abteilung verfügt

über 36 Planbetten. Jährlich werden ca. 1300

Patienten ambulant und stationär behandelt, ca. 800

operative Eingriffe pro Jahr durchgeführt. Die Station

verfügt über 1-Bett, 2-Bett und 3-Bett Zimmer,

die meisten mit integriertem Bad. Ein großzügig gestalteter

Aufenthaltsraum steht den Patienten und

Besuchern zu Verfügung, in dem auch das Frühstück

am Buffet eingenommen werden kann

5


Leistungsspektrum

Operatives Spektrum

Ausschabung der Gebärmutter bei Blutungsstörungen

und Frühfehlgeburten

Gewebeentnahme bei Neubildungen der

Vulva, der Scheide und des Gebärmutterhalses

6


Minimalinvasive Operationen: Gebärmutterund

Bauchspiegelung z. B. zur Abklärung von

Bauchschmerzen, bei Verdacht auf Endometriose,

Verwachsungen, Eierstockzysten oder Veränderungen

der Eileiter, bei unerfülltem Kinderwunsch

und bei abgeschlossener Familienplanung (Sterilisation)

Entfernung von Myomen der Gebärmutter, aber

auch der kompletten Gebärmutter durch Bauchspiegelung

(Totale Laparoskopische Hysterektomie)

Bauchoperationen bei gutartigen und bösartigen

Tumoren der Gebärmutter oder der Eierstöcke

Operative Therapie bei Harninkontinenz und

Senkungszuständen: Konventionelle Operationsmethoden

durch die Scheide, aktuelle Verfahren

wie TVT / TOT sowie Netz-Implantationen

(Mesh – Repair)

Brustchirurgie bei gut – und bösartigen Tumoren

einschließlich plastischer Verfahren wie Reduktionsplastiken

sowie primärem und sekundärem

Wiederaufbau mit Implantaten

Ästhetische Mamma-Chirurgie (Reduktionsplastiken,

Augmentationen, einschließlich Rekonstruktion

und Lifting)

Bauchdeckenplastik und Fettabsaugung

(Liposuction)

7


Ambulante Operationen

Neueingerichtete Ambulanz

OP `s sorgen für

eine Optimierung der

Abläufe. Wenige Tage

vor der Operation findet

ein Gespräch sowie eine

gründliche gynäkologische

Untersuchung

statt, anschließend werden

Sie einem Anästhesisten

unseres Hauses

vorgestellt. Nach Vereinbarung

eines Termins

Ihrer Wahl erfolgt die

Operation, so dass Sie

bereits am frühen Nachmittag

wieder Zuhause

sind.

Folgendes Spektrum bieten wir an:

Spiegelung und Ausschabung der Gebärmutter

Eingriffe am äußeren Genitalbereich, z. B. bei

Kondylomen, entzündlichen Veränderungen etc.

Bauchspiegelung, z. B. zur Abklärung von

Schmerzen, Eierstockzysten, Verwachsungen, bei

unerfülltem Kinderwunsch oder zur Sterilisation

Operationen der Brust bei gutartigen Tumoren

Augmentation der Brust mit Implantaten

8


Kontaktaufnahme: Fragen Sie uns:

www.katholische-kliniken.de

email: gynaekologie.haltern@katholische-kliniken.de

Sekreteriat Geburtshilfe/Gynäkologie:

Tel.: 02364 / 104-342

9


Geburtshilfe

Liebe Eltern,

die Schwangerschaft und die Geburt Ihres Kindes

sind bedeutsame Ereignisse in Ihrem Leben, sie vermitteln

Glück und Freude, rufen aber auch Fragen

und evtl. sogar Ängste hervor. Der beste Weg, um

sich Klarheit und Sicherheit zu verschaffen, sind die

Informationen und das Gespräch mit Menschen Ihres

Vertrauens; sei es Ihr Partner, Ihre Freundin, die

Hebamme oder der/die behandelnde Arzt/Ärztin.

Unser Team möchte Sie unterstützen, so dass

Schwangerschaft und Geburt für Sie zu einem positiv

erlebten Abschnitt Ihres Lebens werden. Die

Mehrzahl der Entbindungen verläuft natürlich und

komplikationslos und die meisten Neugeborenen

sind gesund und bedürfen über die Vorsorgeuntersuchung

hinaus keiner intensiven medizinischen

Versorgung.

Mit unseren Kursen und im persönlichen Gespräch

wollen wir Ihnen die Möglichkeit geben, durch Information

und Aufklärung sowie körperliche Vorbereitung

unnötige Ängste vor der Geburt abzubauen,

um damit die Entbindung zu erleichtern.

Ihre persönlichen Bedürfnisse und der natürliche

Geburtsablauf mit den modernen Überwachungsmethoden

zur Sicherheit Ihres Kindes stehen im Mittelpunkt

unserer Bemühungen. Die Informationsveranstaltungen

und geburtsvorbereitenden Kurse geben

Ihnen die Gelegenheit, die Sie betreuenden

Hebammen, Schwestern und Ärzte kennen zu lernen

und sich mit den Räumlichkeiten unseres Hauses

vertraut zu machen.

Auch unabhängig von den angegebenen Zeiten können

Sie nach telefonischer Vereinbarung (0 23 64/

104-6460) die Entbindungszimmer besichtigen und

anstehende Fragen mit uns besprechen. Der werdende

Vater oder eine Begleitperson sind bei der

Geburt und bei den Kursen herzlich willkommen.

Dr. Paul-Georg von der Helm

Chefarzt der geburtshilflich-gynäkologischen

Abteilung

10


Kreißsaal

Unsere Kreißsäle sind 2006 neu gebaut worden und

nach modernem Standard in der Geburtshilfe ausgerichtet.

Wir verfügen über einen eigenen Kreißsaaltrakt

in dem Ruhe und Geborgenheit, persönlich-individuelle

Betreuung und medizinische Sicherheit

oberste Ziele sind. Alle drei in warmen Farben gestalteten

Kreißsäle verfügen über eine Gebärwanne,

Kreißbetten (breites Bett und Vitalux-Gebärinsel),

Deckentücher und Gebärhocker für aufrechte Gebärhaltungen

und Pezzi-Bälle. Unsere familienorientierte

Geburtshilfe wird durch ein Team von 14 angestellten

Hebammen im Schichtdienst und zwei Beleghebammen

sowie einem siebensköpfigen Ärteteam

rund um die Uhr durch Assistenz- und Fachärzte

gewährleistet. Ebenso ist die Anästhesie-Abteilung

24 Stunden vor Ort.

Wichtig ist uns eine ausgeprägte Bondingphase nach

der Geburt, die nachweislich die Mutter-Kind-Bindung

fördert und den Stillerfolg erhöht. Dieser Ansatz

wird in der pflegerischen Betreuung auf der integrativen

Wochenstation fortgesetzt.

11


Wochenstation

Auf unserer Station wird das Konzept der Integrativen

Wochenpflege umgesetzt. Mutter und Kind/Eltern

und Kind werden als Einheit gesehen, sodass

pro Schicht eine Kinderkrankenschwester oder Hebamme

für Mutter und Kind zuständig ist. Die Betreuung

erfolgt angepasst an die individuellen Bedürfnisse

der jungen Familie im Rahmen des Rooming-In in

Ein-, (vorwiegend) Zweibettzimmern, Dreibettzimmern

oder wahlweise auch in Familienzimmern. Da

wir der Auffassung sind, dass Neugeborene zu ihren

Müttern gehören, gebührt auch Ihnen allein die Versorgung

ihrer Kinder. Damit möchten wir die Mutter-

Kind-Beziehung fördern und den Eltern größtmögliche

Sicherheit im Umgang mit ihrem Kind bis zur

Entlassung aus unserer Klinik geben. Wir unterstützen

das 24h-Rooming-In und bestätigen Sie darin,

Ihre Kinder immer bei sich zu haben. Dadurch lernen

sie die Gewohnheiten Ihres Kindes besser kennen,

der Stillerfolg ist nachweislich höher und Sie

sind somit gut auf zu Hause vorbereitet. Für eine

„Pause vom Muttersein“ steht Ihnen unser Kinderzimmer

jederzeit zur Verfügung.

Durch unser Frühstückbuffet sind Sie in der Lage,

Ihren Tagesbeginn indiviuell zu gestalten. Unsere

Pflegekräfte führen zwischen 7:00 und 8:30 Uhr einen

Wochenbettbesuch bei Ihnen durch. Zwischen

10:00 und 11:30 Uhr melden Sie sich bitte mit Ihrem

Kind im Kinderzimmer. Hier findet die tägliche

Grundversorgung des Kindes statt, die Sie unter

Anleitung Ihrer Pflegekraft selbstständig durchführen

lernen. Väter sind dabei herzlich willkommen.

Die Mittagsübergabe von Früh- und Spätdienst findet

gegen 13:30 Uhr an Ihrem Bett statt, in die sie

somit mit einbezogen sind und in der Absprachen

für den Nachmittag getroffen werden können. Danach

beginnt von unserer Seite aus eine Mittagspause

bis 15:00 Uhr. Um Ihnen die Möglichkeit des aneinander

Gewöhnens und der Ruhe zu ermöglichen,

wäre es ratsam alle Verwandten, Freunde und Bekannten

auf die Mittagsruhe von 13:30 – 15:00 Uhr

hinzuweisen. Für Väter und Geschwisterkinder gibt

es eine unbegrenzte Besuchszeit.

12


Im Laufe des Vormittags wird Sie der zuständige Gynäkologe

visitieren und eine Mitarbeiterin der Physiotherapie

wird Ihnen die Grundlagen der Wochenbettgymnastik

vermitteln.

Somit wünschen wir Ihnen einen schönen

Aufenthalt auf unserer Station

Leitende Kinderkrankenschwester:

Karin Schlüter

Tel: 02364/104-6451

Leitende Hebamme:

Claudia Müffler

Tel: 02364/104-6460

Leitende Stationsschwester

Sabine Kraus-Slowy

Tel: 02364/104-6453

13


Informationsabend für werdende Eltern: mit

Bildpräsentation, Film über Wassergeburten

und Kreißsaalbesichtigung

Ein wichtiger Schritt zur Geburtsvorbereitung ist die

Kontaktaufnahme mit der Entbindungsklinik und deren

Mitarbeitern/Mitarbeiterinnen. Sie möchten unsere

Klinik, die Entbindungszimmer, die Wochenstation,

das Neugeborenenzimmer und uns kennen

lernen? Wir bemühen uns, Ihnen in dieser Veranstaltung

unsere Vorstellungen von einer natürlichen

und sanften, aber auch sicheren Geburt zu vermitteln

und Sie mit den Räumlichkeiten unseres Hauses

vertraut zu machen.

Anhand eines Bilder- und Filmvortrags erhalten Sie

viele interessante und hilfreiche Informationen rund

um die Geburt. Die Themen sind so vielfältig, dass

auch allgemeine Fragen im Zusammenhang mit der

Geburt erwünscht sind, so dass frühe Sorgen werdender

Eltern zerstreut werden. Hier lernen Sie auch

Hebammen, Schwestern und Ärzte/ Ärztinnen der

Abteilung kennen, die Ihnen Ihre persönlichen Fragen

beantworten. Anschließend können Sie die Entbindungszimmer,

die Wochenstation und das Neugeborenenzimmer

besichtigen.

Termin:

Ort:

Leitung:

Jeder letzte Montag im Monat,

jeweils um 17:30 Uhr

St. Sixtus-Hospital, Franziskushaus

Dr. Zipper, Oberarzt,

C. Müffler, Leitende Hebamme

Zu dieser Veranstaltung ist keine Voranmeldung erforderlich.

14


Beratungsgespräch vor der Entbindung

Falls Ihr betreuender Arzt es für nötig befindet oder

Sie es wünschen, führen wir gerne – nach vorheriger

Absprache – ein Beratungsgespräch durch. Dabei

kann auch ein erforderlicher Ultraschall bzw. eine

Untersuchung stattfinden.

Termin:

Ort:

Leitung:

nach Absprache, Dr. von der Helm,

Tel.: 0 23 64/104-342 (Sekretariat)

Geburtshilflich-Gynäkologische

Abteilung, Neubau, E3

Dr. von der Helm, Chefarzt oder

Dr. Zipper, Oberarzt

15


Die Hebammensprechstunde

Was ist die Hebammensprechstunde? In der Hebammensprechstunde

können auch schon in der frühen

Schwangerschaft alle Leistungen der Hebammenhilfe

in Anspruch genommen werden. Dabei legen

wir Wert darauf, uns Zeit zu nehmen

und eine individuelle Betreuung zu gewährleisten.

Für alle Leistungen benötigen Sie keinen Überweisungsschein

Ihres Arztes. Wir bieten Ihnen:

Schwangerenvorsorgen (im Wechsel und in

Absprache mit Ihrem Gynäkologen)

Hilfe bei Schwangerschaftsbeschwerden von

Beginn der Schwangerschaft an

Betreuung durch unsere Beleghebammen

beinhaltet:

die Schwangerschaftsvorsorge, Geburtsbegleitung

und die Nachsorge

Moxatherapie bei Beckenendlagen

(33. - 35. Schwangerschaftswoche)

Vorstellungsgespräch vor Entbindung, Erhebung

Ihrer gesundheitlichen Vorgeschichte und

Erfassung Ihrer Wünsche für die Entbindung und

den stationären Aufenthalt

CTG-Kontrollen

Nachsorgen

Gespräche zu allen anstehenden Fragen und

Kursangeboten

Geburtsvorbereitende Hypnose

Information über Nabelschnurrestblutspende

Außer der Moxatherapie und der Hypnose sind alle

Leistungen im Rahmen der Hebammengebührenordnung

mit der Krankenkasse abrechenbar.

Möchten Sie von einer Hebamme Ihrer Wahl kontinuierlich

betreut werden oder möchten Sie die Gelegenheit

nutzen, auch andere Hebammen des Kreißsaalteams

kennenzulernen? Wie Sie sich auch entscheiden:

Alle Kolleginnen des Hebammenteams

werden sich für Sie Zeit nehmen.

16


Termin: nach Absprache

Ort: Hebammensprechzimmer,

Kreißsaal, Altbau, E3

oder Halterner Hebammenpraxis,

Weseler Str. 32

(Ort bitte bei der Anmeldung erfragen)

Leitung: alle Hebammen

Anmeldung: Tel.: 02364 / 104-6460

17


Kooperationen

Die Elternschule des St. Sixtus-Hospitals ist im Jahre

2008 in eigene Räumlichkeiten der halterner hebammenpraxis

umgezogen. Darüber hinaus bestehen

Kooperationen mit Hebammenpraxen und Beleghebammen

in Haltern, Dülmen, Lüdinghausen und

Marl. Die Kurse entnehmen Sie bitte den Flyern folgender

Hebammenpraxen:

Halterner Hebammenpraxis

Weseler Str. 32

45721 Haltern am See

02364 / 8840221

www. halterner-hebammenpraxis.de

oder mailen Sie uns unter

info@halterner-hebammenpraxis.de

Hebammenpraxis Storchennest Dülmen

Tel. 02594 / 2233

Lüdinghauser Str. 17

48249 Dülmen

www.storchennest-duelmen.de

Hebammenpraxis Lüdinghausen

Tel.: 02591 / 7993444

Blaufärbergasse 2

59348 Lüdinghausen

www.hebammenpraxis-luedinghausen.de,

email: info@hebammenpraxis-luedinghausen.de

18


Hilde Sylla

Eichendorffweg 9,

45768 Marl

02365/13659

www.hildesylla.de

email: th-sylla@t-online.de

angelika.ruppik@t-online.de

Fr. Annette Pollerberg

Beleghebamme

Droste-Hülshoff-Str.1

45721 Haltern am See

Tel. 02364 / 106730

www.haltern-hebamme.de

email: annettepollerberg@web.de

Geburtsbegleitung durch eine Beleghebamme

Wünschen Sie eine kontinuierliche Betreuung während

der gesamten Schwangerschaft und der Geburt

sowie der Zeit danach, dann besteht die Möglichkeit

der Betreuung durch eine Beleghebamme unserer

geburtshilflichen Abteilung. Die Begleitung umfasst

ein Vorgespräch, die Schwangerschaftsvorsorgen,

Rufbereitschaft rund um die Uhr vom Ende der 37.

Schwangerschaftswoche bis zur 42. Schwangerschaftswoche,

eine individuelle Begleitung und Unterstützung

des Geburtsverlaufs ohne die Anwendung

von Routinemaßnahmen und die Betreuung im

Wochenbett.

Interessierte Frauen und Paare können schon frühzeitig

in der Schwangerschaft Kontakt mit unseren

Beleghebammen aufnehmen.

19


Nachsorge/Wochenbettbetreuung

durch eine Hebamme

Jede Frau hat nach einer ambulanten oder stationären

Entbindung Anspruch auf eine weiterführende

Betreuung durch eine Hebamme. Die Kosten werden

von den Krankenkassen übernommen. Die Wochenbettbetreuung

umfasst Hausbesuche in den ersten

acht Wochen nach der Geburt, bei denen die

Entwicklung von Mutter und Kind beobachtet und

beratend unterstützt wird. Wenn in der Klinik noch

nicht geschehen, wird bei Ihrem Kind nach 36 Stunden

ein Stoffwechseltest abgenommen, bei dem

nach den wichtigsten Stoffwechselerkrankungen geforscht

wird. Außerdem beurteilt die Hebamme das

Verhalten und Aussehen des Kindes, Atmung und

Hautfarbe, die Abheilung der Nabels und die Körperausscheidungen.

Auch bei der Mutter wird der

Allgemeinzustand, die Rückbildung der Gebärmutter

und der Wochenfluss beurteilt, sowie die Abheilung

einer möglichen Damnaht. Die Hebamme steht Ihnen

beratend beim Stillen und der Pflege der Brust

oder aber bei der Ernährung mit der Flasche zur Seite.

Alle Fragen, die mit der neuen Familiensituation

in Zusammenhang stehen haben dort ihren Platz. Bei

größeren Schwierigkeiten wird die Hebamme Ihren

Gynäkologen oder betreuenden Kinderarzt zu Rate

ziehen, der innerhalb der ersten zehn Lebenstage

die zweite Vorsorgeuntersuchung durchführt.

Zur Auswahl der nachsorgenden Hebamme steht Ihnen

entweder die Hebamme zur Verfügung, die Sie

bei der Entbindung betreut hat oder auch eine Hebamme

Ihrer Wahl. Sprechen Sie uns in der Klinik bitte

an.

Eltern, die aus den umliegenden Orten zur Entbindung

kommen wird generell empfohlen, sich im Vorfeld

um eine Hebamme zu bemühen.

Die Namen der Kolleginnen entnehmen Sie bitte der

Hebammenliste dieses Heftes oder den Flyern der

kooperierenden Hebammenpraxen und Beleghebammen.

20


Das Hebammenteam

des St. Sixtus-Hospitals:

Drosdziok, Anette 02364/4916

A, B, BBG, GVH, RB, STB, VS,

WOB,

Gajda, Sabina 02364/69097

A, B, GBV, GVH, SWG, VS, STB,

WOB

Gerwert, Petra 02364/68430

B, GBV, GVH, STB, VS, WOB

Grafe, Manuela 02364/965053

B,GBV, GVH, GK, STB, STC,

WOB, VS,

Guljasch, Kathrin 02541/9386969

B, BS, GVH, STB, VS, WOB

Hagedorn, Kirsten 02361/9047240

B, GVH, GBV, RB, STB, VS,

WOB, WS, WW, Y

Kolve-Wilde, Maria 02591/22174

A, B, GBV, RB, STB, STC, VS,

WOB

Müffler, Claudia 02364/13922

A, B, GBV, GG, GVH, STB, VS,

WOB

Pollerberg, Annette 02364/106730

A, B, BBG, BH, BM, GBV, GVH,

RB, STB, VS, WOB, FH

Räkers, Isabelle 02368/80731

A, B, FRM, GBV, GVH, RB, RBW,

STB, VS, WOB, WS, WW

Rickermann, Anne 02364/167228

A, B, BTS, GVH, GBV, STB, VS,

WOB

21


Ruppik, Angelika 02365/12214

A, ATS, B, BaMa, BBG, FH, GBV,

GVH, RB, STB, VS,WOB

Stenner-Klischies, 02364/969912

Gudula

A, B, BS, GVH, GBV, STB, SWG,

VS, WOB

Schulte-Ladbeck, 02591/799477

Sabrina

B, BM. GBV, GVH, RB, STB,

STC, VS, WOB, Pekip

Sylla, Hilde 02365/13659

A, B, BBG, BH, GBV, GVH, RB,

STB, VS,WOB

Welzel, Andrea 02364/168617

B, GBV, GVH, RB, STB, VS,

WOB

Legende:

A Akupunktur

ATS Autogenes Training für Schwangere

B Beratung/Hebammensprechstunde

BAMA Bauchmaske

BBG Beckenbodengymnastik

BH Beleghebamme

BM Babymassage

BS Babyschwimmen

BTS Bauchtanz für Schwangere

FH Familienhebamme

FRM Fußreflexzonenmassage

GBV Geburtsvorbereitungskurse

GG Geburtsvorbereitung werdende Großeltern

GK Geschwisterkurs

GVH Geburtsvorbereitende Hypnose

P Pekip

RB Rückbildung

RBW Rückbildungsgymnastik im Wasser

STB Stillberatung

STC Stillcafè

SWG Schwangeren Wassergymnastik

VS Vorsorge

WOB Wochenbett-Betreuung

WS Walken in der Schwangerschaft

WW Walken nach dem Wochenbett

Y Yoga in der Schwangerschaft

22


Elternschule

Im Folgenden informieren wir Sie über unser Kursangebot

aller am St. Sixtus-Hospital tätigen Hebammen

und Referenten der Elternschulungen. Die Termine,

Gebühren und Leitung der Kurse entnehmen Sie bitte

den Flyern der kooperierenden Hebammenpraxen

und dem Einleger dieses Heftes. Der vorangehenden

Hebammenliste können Sie entnehmen, welche

Hebamme welche Leistungen anbietet und direkt

Kontakt aufnehmen.

23


Angebote vor der Geburt

Geburtsvorbereitung nach Read und Lamaze

Wenn Sie an einem Geburtsvorbereitungskurs ohne

Partner teilnehmen möchten, so ist das selbstverständlich

möglich.

Hier werden Entspannungs- und Atemtechniken erlernt.

Venenentlastende Übungen und leichte Gymnastikübungen

sollen helfen, Ihren Kreislauf zu stabilisieren.

Beckenbodentraining, Wehenbeatmung

und Pressübungen in verschiedenen Positionen sind

ebenfalls Bestandteil der Vorbereitung. Sie haben

stets die Gelegenheit, Fragen zu Schwangerschaftsproblemen,

zum Geburtsverlauf und anderen Themen

zu stellen.

Im Anschluss an diesen Kurs haben Sie die Möglichkeit,

sich durch Akupunktur auf die Geburt vorzubereiten.

Auf Wunsch wird auch eine Vorbereitungsstunde

mit Partner angeboten.

Die Kosten für 14 Std. rechnet die Hebamme mit Ihrer

Krankenkasse ab.

Teilnehmer:

Schwangere ab der ca. 25. Schwangerschaftswoche

Die Gebühr über 14 Std. zahlt Ihre Krankenkasse.

24


Geburtsvorbereitung für Frauen und Paare

Dieser Kurs bietet Gelegenheit, sich gemeinsam mit

einem Partner auf die Geburt vorzubereiten. Ein

Schwerpunkt liegt auf gemeinsamer Körperschulung,

die dem Partner während der Geburt die Möglichkeit

gibt, auf seine Frau einzugehen und geeignete

Hilfestellung zu leisten. Dadurch sind Sie als

Paar in der Lage, die Geburt zu einem Teil selbständig

und individuell zu gestalten. Durch sachliche

Informationen und praktische Übungen

sollen Sie Sicherheit gewinnen, um zuversichtlich

auf die Geburt zuzugehen.

Ziele und Inhalte des Kurses sind:

Informationen zur Schwangerschaft

Tipps bei Schwangerschaftsbeschwerden

Schwangerschaftsgymnastik

Atem- und Entspannungsübungen

Erläuterungen des Geburtsablaufs/Wassergeburt

Alternativen der Schmerzerleichterung

Erlernen verschiedener Wehen- und

Gebärposititionen

Stillen und Wickelmethoden

Vorbereitung durch Akupunktur

Vorbereitung durch Homöopathie

Pause vom Alltag

Informationen zur Hypnose in der Geburtsvorbereitung

und unter der Geburt

Teilnehmer:

Schwangere ab ca. 28. SSW

mit Ehemann/Partner

Bitte bringen Sie bequeme Kleidung, dicke Socken,

Decke und Kissen mit!

25


Geburtsvorbereitung für Paare

nach der Methode Menne-Heller mit folgenden Inhalten

Geburtsablauf und verschiedene Gebärpositionen

Umgang mit Wehen, Atem- und Entspannungsübungen

Gymnastik gegen Beschwerden

Vorbereitung auf die Wochenbettzeit und auf das

Stillen

Information und Beratung des Partners

Kreißsaalführung.

Der Kurs umfasst 7 Treffen à 2 Zeitstunden.

Die Kursgebühr für die Schwangere übernimmt die

Krankenkasse.

Geburtsvorbereitungskurse für Frauen und Paare,

die bereits Kinder haben, nach Absprache

Intensivkurse Geburtsvorbereitung,

Wochenendkurse

Ist es für Sie angenehmer oder einfacher zu organisieren

nicht mehrere Treffen wöchentlich, sondern

an den Wochenenden längere Kurseinheiten zu besuchen?

Diese Kurse bieten Ihnen den gleichen Inhalt wie die

wöchentlichen Kurse an insgesamt weniger Terminen.

26


Schwimmen für Schwangere

Das Schwimmen für Schwangere ist eine Einladung

zur Ausgleichsgymnastik in wohltemperiertem Wasser,

ergänzend zu den Schwangerschaftsgymnastikund

Geburtsvorbereitungskursen.

Gerade in der Schwangerschaft hilft das Wasser, den

Körper zu entlasten, locker und elastisch zu machen.

Somit wird auf natürliche Weise der Geburtsvorgang

erleichtert. Durch Atem- und Entspannungsübungen

und die Schwerelosigkeit des Körpers im Wasser

entsteht ein herrliches Gefühl der Gelöstheit. Alle

Bewegungen fallen leichter. Durch gezielte Wassergymnastik

und Aquajogging werden Bindegewebe

und Ausdauer trainiert und bestehende Beschwerden

gelindert.

Dabei wächst das Vertrauen in die eigene körperliche

Leistungsfähigkeit. Die Vorteile:

Anregung des Kreislaufs

Entlastung des Rückens

Vorbeugung gegen Krampfadern

Festigung des Bindegewebes

Steigerung der Abwehrkräfte

Training der Ausdauer

Kraftaufbau für die Geburt

Teilnehmer:

Schwangere ab der

20. Schwangerschaftswoche

27


Autogenes Training für Schwangere

Erlernen Sie die klassischen Formeln zur Körperentspannung

und erarbeiten Sie sich Ihren persönlichen

Weg zur Verarbeitung individueller Probleme und

Ängste. Ein Angebot besonders für Frauen, die ihre

erste Geburt als schwer bezeichnen würden oder

aus anderen Gründen Ängste und Spannungen abbauen

müssen.

Zum Kursbeginn sollten Sie sich in der 16. bis 26.

Schwangerschaftswoche befinden.

Säuglingspflegekurs

In diesem Kurs erhalten Sie viele wichtige Informationen,

die Ihnen helfen können, die ersten Wochen

mit ihrem Baby zu genießen.

Themen:

Ausstattung (Was brauche ich wirklich?)

Praktische Übungen zum Baden und Wickeln

Entwicklungsförderndes Handling

Sichere Schlafumgebung

Was tun bei Bauchschmerzen?

28


Kurs für werdende Geschwister

Eltern bereiten sich auf die Geburt und das neue

Kind vor. Auch werdende Geschwister müssen sich

auf die neue Situation vorbereiten. Wir wollen ihnen

ihre Fragen beantworten und Ängste nehmen:

Was passiert mit meiner Mama im Krankenhaus?

Wo kommt unser Baby zur Welt?

Wie kann ich meiner Mama helfen?

Haben Mama und Papa mich dann noch lieb?

Wie ist das, wenn das Baby bei uns zu Hause ist?

Diese und viele andere Fragen versuchen wir spielerisch

zu klären.

Teilnehmer:

Kinder ab 2 Jahren,

bei Bedarf mit Begleitung.

Die Kurstermine werden an den Entbindungstermin

angepasst. Bitte eine Puppe, ein Babybadetuch und

einen Waschhandschuh mitbringen.

29


Geburtsvorbereitung

für werdende Großeltern

Wenn Ihr Enkelkind demnächst geboren wird, werden

Sie sicherlich nach einiger Zeit gebeten auch

einmal darauf aufzupassen. Bis dahin werden Sie

vielleicht schon festgestellt haben, dass sich in den

letzten Jahren sehr viel in der Säuglingspflege und

den Empfehlungen rund um das Kind verändert hat.

Dieser Kurs möchte Ihnen als Großeltern die wichtigsten

Veränderungen auch mit praktischen Übungen

nahe bringen. In einem zweiten Teil geht es um

das Verhalten in Notfällen, die während des Babysittens

vielleicht plötzlich auftreten. Auch hierzu gibt

es praktische Übungen.

Geburtsvorbereitende Hypnose

Die Hypnose ist eines der ältesten und effektivsten

Heilverfahren überhaupt. Auch heute wird in zahlreichen

Ländern immer wieder mit Hypnose erfolgreich

therapiert, denn: Die größte Heilkraft für den

Menschen steckt in ihm selbst und muss nur aktiviert

werden.

Jeder kennt den Zustand, in Gedanken ganz woanders

zu sein, während man in der Zwischenzeit alltägliche

Dinge erledigt; zum Beispiel die Fahrt von

der Arbeit nach Hause, in der man ein persönliches

Problem bedacht hat und plötzlich vor der Haustür

steht, etc.. Auch dieser Zustand ist eine Trance, ähnlich

der Hypnose.

Die Heilhypnose verwendet vorwiegend leichte Stufen

der Trance, in denen der Patient jederzeit Entscheidungsfreiheit

hat und seine Reaktionsfähigkeit

bewahrt. Diese Besonderheit macht die Hypnose als

Schmerztherapie unter der Entbindung so wertvoll.

Kann der Schmerz gut gedämpft bis hin zur vollstän-

30


digen Schmerzfreiheit erlebt werden, erlebt man die

Geburt des Kindes dennoch bewusst und kann sich

dauerhaft sehr genau daran erinnern.

Das erklärte Ziel der Hypnose in der Geburtshilfe ist

es, die Geburt für Mutter und Kind zu einem möglichst

natürlichen, einmaligen Erlebnis zu gestalten

und dabei mögliche Komplikationen und Risiken zu

minimieren. Die Betreuung bezieht sich auf das letzte

Drittel der Schwangerschaft und auf die Geburt

selbst. Sie beinhaltet 4 vorbereitende Sitzungen, die

mit einer eingehenden Erhebung der Krankengeschichte,

ersten Übungen und letztendlich dem Erleben

von Trance einhergehen bis hin zum Einüben

der Selbsthypnose. Hierzu nehmen Sie bitte Kontakt

mit einer Hebamme Ihrer Wahl aus der Hebammenliste

auf. Besonderheit unserer Abteilung ist es, dass

alle Hebammen und Chefarzt Dr. v. d. Helm über eine

Ausbildung in Hypnose verfügen und somit eine

schichtübergreifende Betreuung gewährleistet ist.

31


Vorbereitung auf die Geburt

durch Akupunktur

Die Akupunktur ist ein bewährtes Mittel zur Geburtsvorbereitung.

Hierbei kann die gezielte Entspannung

zunächst ohne den Stress der Geburt eingeübt

werden. Im Allgemeinen genügen drei bis vier

Sitzungen. Häufig wird schon während jeder Einzelsitzung

eine wohltuende Entspannung erreicht.

Ab der 36. SSW wird im Abstand von 1 Woche mit

der Akupunktur begonnen, üblich sind 4 Sitzungen.

Bei Terminüberschreitung folgen weitere Sitzungen.

Jede Sitzung dauert etwa 20 – 25 Minuten.

Ziel der vorbereitenden Akupunktur ist, einen positiven

Einfluss auf die Dauer der Eröffnungsperiode

auszuüben, nicht aber, die Geburt unbedingt vor Erreichen

des Entbindungstermins in Gang zu bringen.

Teilnehmen können Frauen ab der 36. SSW,

1 x wöchentlich bis zum Geburtstermin oder darüber

hinaus.

Fußreflexzonenmassage

für Schwangere und junge Mütter

Bei der Fußreflexzonenmassage werden spezielle Reflexpunkte

am Fuß durch Massage stimuliert.

Die Fußreflexzonenmassage ist eine sehr alte, in vielen

Kulturen auf der Welt praktizierte Technik zur alternativen

Therapie von Krankheiten und zur Linderung

von Beschwerden. Schwangerschaftsbeschwerden,

zum Beispiel Rückenschmerzen, Wassereinlagerungen,

Verdauungsprobleme oder ähnliches, können

dadurch positiv beeinflusst werden. Darüber hinaus

kann man mit der Fußreflexzonenmassage auch eine

Harmonisierung des Hormonsystems erreichen. Gleiches

gilt auch für die Zeit nach der Entbindung.

32


Bauchmaske

Möchten Sie eine bleibende Erinnerung an die Zeit

Ihrer Schwangerschaft? Wir erstellen zusammen einen

Gipsabdruck im letzten Schwangerschaftsmonat.

Bei Bedarf helfe ich Ihnen bei der Ausgestaltung

mit Ideen und Material.

33


Angebote nach der Geburt

Milchbar - Treff für stillende

und nicht stillende Eltern (STC)

Das Milchkaffee ist als Ort der Begegnung konzipiert.

In jungen Familien ist der Bedarf nach Austausch,

Beratung, positiver Unterstützung und sozialen Kontakten

zu Gleichgesinnten enorm groß. Daher haben

wir einen Raum geschaffen, in dem junge Familien

lernen können, mit ihren anfänglichen Unsicherheiten

umzugehen, indem sie darüber sprechen, Anregungen

und Tipps erhalten, und mit anderen Eltern

ins Gespräch kommen.

Auch bietet sich die Gelegenheit, den Alltag hinter

sich zu lassen und bei einer guten Tasse Kaffee oder

Tee neue Kraft zu tanken.

Rückbildungsgymnastik

Während Ihres stationären Aufenthaltes haben Sie

die Möglichkeit, mit leichter Rückbildungsgymnastik

zu beginnen. Montags bis freitags leitet Sie eine

Krankengymnastin in Ihrem Zimmer dazu an.

Wenn Sie sich nach Ihrer Entlassung aus dem Krankenhaus

zu Hause mit Ihrem Kind eingelebt haben,

kommt der Wunsch nach einer guten Figur wie vor

der Schwangerschaft. Gelegenheit dazu bietet die

Teilnahme an einem Rückbildungsgymnastikkurs.

Dort werden Sie mit vielen anderen Müttern unter

fachlicher Anleitung lernen, Ihren Körper wieder zu

trainieren. Vorrangiges Ziel ist die Stärkung

von Bauchmuskeln, Rücken, Beinen und Beckenboden,

nicht die Gewichtsabnahme. Dies geschieht,

soweit Sie stillen, meistens von selbst, setzt jedoch

auch Disziplin bei der Ernährung voraus. Auch hier

können Sie stets Probleme ansprechen.

Die Teilnahme an 10 Std. rechnet die Hebamme mit

Ihrer Krankenkasse ab.

34


Teilnehmen können Frauen ab der 6. Woche nach

der Entbindung.

Die Kurse finden sowohl als Vormittags- als auch als

Abendkurse statt.

Einige Kurse bieten eine begleitende Kinderbetreuung

an.

Gebühr für beide Kurse (10 Std.) zahlt Ihre Krankenkasse.

Aufbauende Rückbildungsgymnastik

Ein Aufbaukurs nach Abschluss der Rückbildungsgymnastik

mit Schwerpunkt »Bauch – Beine – Po«

stärkt die Muskulatur rasch für die alltäglichen, aber

auch sportlichen Belastungen. Während der Vormittagskurse

haben Sie die Möglichkeit, eine Babybetreuung

in Anspruch zu nehmen. (Marl)

Aufbauendes Beckenbodentraining

für Frauen jedes Alters

Das Aufbauende Beckenbodentraining nach S. Kitchenham-Pec

wendet sich an Frauen jeden Alters mit

Beckenbodenproblemen. Das Training schafft Bewusstsein

für die Muskelschichten des Beckenbodens

und dessen Belastungen im Alltag.

Rückbildungsgymnastik im Wasser

Die Rückbildungsgymnastik im Wasser fördert das

Wohlbefinden und die Fitness nach der Geburt.

Durch die positiven physikalischen Eigenschaften

des Wassers sind die Übungen wesentlich leichter

für den Körper – und gleichzeitig besonders effektiv.

Ziele der Rückbildungsgymnastik sind Kräftigung der

Beckenbodenmuskulatur, Senkungsprophylaxe, Stabilisierung

der Wirbelsäule und der Gelenke und

35


Kräftigung der Bauch-, Brust- und Rückenmuskulatur.

Sie können an der Rückbildungsgymnastik im

Wasser teilnehmen, wenn:

der Wochenfluss versiegt ist

keine Pilzinfektion vorliegt

Sie gesund sind

Sie Spaß an Gymnastik im warmen Wasser haben.

Die Gebühr wird von der Krankenkasse übernommen.

Babyschwimmen

Warum Babyschwimmen? Im Vordergrund sollte

die Freude für das Baby stehen, sich frei zu bewegen,

Körperkontakt mit den Eltern zu haben, Kontakt

mit anderen Kindern zu haben und eigene Erfahrungen

zu sammeln. Alle Wasserratten entwickeln sich

deutlich besser, und der Atemschutzreflex bleibt erhalten,

wenn er trainiert wird.

Teilnehmen können Säuglinge ab der 8. Lebenswoche

36


Babymassage ab der 6. Lebenswoche

Babymassage ist eine besondere Art der intensiven,

liebevollen Berührung. Sie ist die Fortsetzung der

zarten Körperstimulation nach der Geburt. Mit der

Massage werden die Eltern vertrauter mit der Körpersprache

ihres Kindes. Sie lernen, es zu halten

und zu stützen, seine Mimik und Gestik, seine Laute

und Körperhaltung besser zu deuten. Vor allem aber

hilft und stärkt die Massage bei Blähungen, Verdauungsproblemen,

Unruhe, Schlafstörungen. Besonders

geeignet ist sie für Frühgeborene, um ihnen

wieder das Vertrauen zu geben.

Die Massage eignet sich für Babys von 6 - 20 Wochen.

Babymassage findet auch als Babymassagekurs

für Väter statt

Triple P: Ein positives Erziehungsprogramm

Wie schön und beglückend kann das Leben mit Kindern

sein! Sie fragen sich:

Wie überstehe ich das morgendliche Anziehen?

Wie gehen wir mit den Wutanfällen unseres

Kindes um?

Wie überleben wir eine längere Autofahrt mit der

ganzen Familie?

Wie bekomme ich mein Kind abends ins Bett?

Wie sorge ich dafür, dass es dann auch liegen

bleibt?

Und wo bleibt bei all dem Zeit für mich/uns?

Triple P gibt Ihnen Antworten auf Ihre Fragen, denn

Triple P ist ein erprobtes Erziehungsprogramm mit

Anregungen und hilfreichen Tipps für die tägliche

Erziehungsarbeit und Informationen zur positiven

Entwicklung Ihres Kindes.

Wir laden ein zur Teilnahme am 5-wöchigen Triple P-

Gruppenprogramm.

37


Ernährung

Ernährungsbeatung

Ihr Baby - gesund ernährt von Anfang an

(auch für allergiegefährdete Säuglinge)

Ein Säugling ist etwas ganz besonderes und benötigt

auch eine ganz besondere Ernährung. Dieser Vortrag

beinhaltet Informationen zur schrittweisen Einführung

der Beikost. Inhalte sind: Auswahl der Säuglingsmilchnahrung,

Zusammensetzung der einzelnen

Breie (incl. Rezepte), Pro und Kontra Gläschenkost

und Fertigbreie, Was ist bei allergiegefährdeten

Säuglingen zu beachtgen? Beantwortung individueller

Fragen.

Kinderernährung - damit der Esstisch nicht

zum Stresstisch wird (ab dem 3. Lebensjahr)

Die Kinder entwickeln jetzt ihre eigenen Vorlieben

und Abneigungen in Bezug auf die unterschiedlichen

Lebensmittel und Mahlzeiten. Dieser Vortrag

beinhaltet sowohl Informationen zur richtigen Lebensmittelauswahl

und -menge, als auch zum richtigen

Essverhalten. Inhalte sind: Was braucht das

Kind zum Leben? - Kleiner Ausflug in die Ernährungslehre;

Wie kommen die gesunden Lebensmittel

in das Kind? Wie verhalte ich mich bei Machtkämpfen

am Esstisch? Ein beispielhafter Speiseplan für eine

Woche wird vorgestellt (incl. Rezepte).

38


Ernährungssprechstunde

Haben Sie Fragen zur Ernährung:

von Ihrem Säugling oder Kleinkind

bei Allergien (z.B. Kuhmilcheiweißallergie)

und Neurodermitis

ergänzende Fragen zu den

Ernährungsberatungen/-schulungen

von übergewichtigen Kindern

in der Schwangerschaft und Stillzeit

oder möchten Sie selbst Ihre Ernährung

gesund halten?

Elternschulungen

Die Elternschulungen sind ein Informationspool

wichtiger Themen rund um die Geburt, das Kind

vom Säuglingsalter bis in die Schulzeit und die

Elternschaft. In Einzelabenden wollen wir Ihnen in

Zusammenarbeit mit unterschiedlichsten Referenten

Informatives und Praktisches mit auf den Weg

geben, die Ihnen das Elternwerden und Eltersein

erleichtern können.

39


Abteilung Gynäkologie und

Geburtshilfe

St. Sixtus-Hospital

Gartenstr. 2

45721 Haltern am See

Tel.:0 23 64 / 1 04 -64 60

www.katholische-kliniken.de

E-Mail: haltern.geburtshilfe@katholische-kliniken.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine