Schmerztherapie beim Prostata-Ca

klinikverbund.suedwest.de

Schmerztherapie beim Prostata-Ca

AWMF:

Leitlinie zur Therapie des Prostatakarzinoms

Die kontinuierliche Gabe von Analgetika ist der

bedarfsgesteuerten Verabreichung überlegen.

Mit einer oralen Schmerztherapie nach WHO-Richtlinien

wird bei 80-85% der Patienten eine subjektiv

zufriedenstellende Analgesie erreicht.

Bewährt hat sich ein Stufenplan: Im Falle einer

unzureichenden Wirkung ist nach 1 - 2 Tagen

die nächste Behandlungsstufe einzuleiten.

Bei Knochenschmerzen ist die Kombination

eines zentral wirksamen Analgetikums mit dem

Prostaglandinsynthesehemmer Ibuprofen besonders effektiv.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine