cinema 4d release 11.5 - Koelncad.de

koelncad.de

cinema 4d release 11.5 - Koelncad.de

CINEMA 4D

RELEASE 11.5

© Kovos Architects - www.kovos.nl © Dave Davidson • www.max3d.org © Enrique Rueda - www.amscenes.com

Macht bessere Bilder und schont Ihre Ressourcen

Das brandneue R11.5-Upgrade enthält

zahlreiche Features, die jedem Anwender

Zeit und bares Geld sparen. Die komplett

überarbeitete Renderengine arbeitet

bei zahlreichen Effekten schneller und

speicherschonender – vor allem wird

die Leistung von modernen MultiCore-

Prozessoren noch besser ausgenutzt.

Und der neue Bildmanager bietet

zahlreiche Filter und Ebenen-Funktionen

zur Bildbearbeitung – das spart Ihnen ein

erneutes Rendering oder den Umweg

über zusätzliche Programme.

Das stark erweiterte Modul MoGraph

liegt jetzt in Version 2 vor und bietet als

wichtigste Neuerung eine Dynamics-

Engine, speziell optimiert für den Einsatz

im Motiongraphics-Bereich.

Diese und viele weitere Neuerungen

machen das 11.5-Upgrade so wertvoll.

• Schnelleres Rendering

• Verbesserte Bildausgabe

• Workflow-Verbesserungen

• MoGraph 2 mit Dynamics

3D FOR THE REAL WORLD


Mehr Anbindungen

CINEMA 4D war schon immer besonders

kommunikativ. In Release 11.5 wurden

vor allem drei Schnittstellen verbessert.

Adobe After Effects: Clone und XRefs

werden ohne vorheriges Umwandeln

exportiert, ebenso mehrere Kameras.

Apple Motion: Die 3D-Funktionen von

Motion werden nun unterstützt.

FBX: Das beliebte Austauschformat kann

nun in Version 2010.0 importiert und

exportiert werden.

© Ahmed Alzeeny • a_zeeny@hotmail.com

© Thomas Pink - Petzinka Pink Architects

Neuer Bildmanager

Bislang diente der Bildmanager nur zum

Anzeigen fertiger Renderings. In R11.5

gibt es nun zahlreiche neue Funktionen,

die erheblich darüber hinausgehen.

RAM-Player: Animationen können

bereits während des Renderings angeschaut

werden, inkl. HD- und Ton-Unterstützung.

Verlauf und AB-Vergleich:

Bereits gerenderte Bilder bleiben im

Speicher und können mit Werkzeugen

verglichen werden. Filter und Ebenen:

Bei bereits gerenderten Bildern und

Animationen können Farbkorrekturen

oder Ebenenveränderungen ohne neues

Rendering vorgenommen werden.

Moderne Renderengine

Die stark überarbeitete Renderengine

von CINEMA 4D nutzt die neuesten

Multicore-Prozessoren ideal aus. So ist

das Rendering unter Umständen auf

modernen 4-Kern-CPUs sogar mehr als

4x schneller als auf einem Kern. Auch

Funktionen wie SubPolygon Displacement

wurden erheblich beschleunigt.

Ebenso wurde der Speicherverbrauch bei

großen Szenen deutlich reduziert. Hierzu

trägt vor allem die neue Render-Instanz-

Funktion bei. Durch die überarbeitete

Renderengine sparen Sie viel Zeit und

bares Geld.

MoGraph 2

Bei seinem Erscheinen hat MoGraph

die Motiongraphics-Welt revolutioniert.

MoGraph 2 hat ebenso das Zeug dazu.

Hauptneuheit der neuen Version ist eine

speziell für diese Zielgruppe angepasste

Dynamics-Engine, mit der Kräfte wie

Schwerkraft oder Kollisionen schnell

und effizient simuliert werden können.

Aber auch weitere neue Features zum

getrennten Animieren von einzelnen

Polygonen oder ein Kamera-Shader,

mit dem ausgefallene optische Effekte

möglich sind, machen MoGraph 2 zu

einem Muss für jeden Motiongraphics-

Designer.

© Enrique Rueda • www.amscenes.com © Reality Check

© Damian Aimers

ComputerWorks GmbH

Schwarzwaldstraße 67

T. 0 76 21/ 40 18 0; F. 0 76 21/ 40 18 18

www.computerworks.de/c4d

ComputerWorks AG

Florenz-Str. 1e, 4023 Basel

Tel. 061 337 30 00, Fax 061 337 30 01

www.computerworks.ch/c4d

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine