Erfahrungsaustausch - Kommunalnet

kommunalnet.at

Erfahrungsaustausch - Kommunalnet

INFORMATION

Österreichische Forschungsgesellschaft

Straße - Schiene - Verkehr

Karlsgasse 5

A-1040 Wien

Tel.: 01/585 55 67

Fax. 01/585 55 67-99

E-Mail: office@fsv.at

Internet: www.fsv.at

ANMELDUNG

Brückenprüfer - Erfahrungsaustausch

Bitte in Blockschrift ausfüllen. Danke.

Titel,

Vor- und Nachname

Firma

FSV-SEMINAR:

Brückenprüfer - Erfahrungsaustausch

Datum:

22. November 2012

Zeit:

09:15 Uhr Einlass und Registrierung

09:30 bis 16:30 Uhr

Veranstaltungsort

Hotel Ibis, Mariahilfer Gürtel 22-24, 1060 Wien

Preis:

Normalpreis

Ermäßigter Preis

€ 95,-- (exkl. MwSt.)

€ 80,-- (exkl. MwSt.)

für FSV Mitglieder oder jeden weiteren Teilnehmer derselben

Organisation

Zielgruppen

FSV-Seminar

Brückenprüfer -

Erfahrungsaustausch

22. November 2012

09:30 bis 16:30 Uhr

Straße

PLZ/Ort

Telefon

E-Mail*

Datum, Unterschrift

*E-Mail notwendig für Anmeldebestätigung und sonst. Mitteilungen

O Bitte senden Sie mir den monatlichen FSV-Newsletter zu.

Absolventen der Brückeninspektorenkurse

Ziviltechniker, Ingenieurkonsulenten

Landesbedienstete der

Brückenbaudienststellen

Inspektoren

Beauftragte der ASFINAG, ÖBB oder

der Städte

Anmeldung

Die Anmeldung kann auf unserer Homepage www.fsv.at

oder mittels umseitigen Anmeldeformular per Fax

(01/585 55 67-99) erfolgen. Nach dem Einlangen erhalten

Sie innerhalb von drei Werktagen eine Rechnung, die sofort

zu begleichen ist.

Im Falle einer Absage werden Sie schriftlich (per E-Mail)

verständigt.

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der FSV, die Sie

auf der Homepage der FSV (www.fsv.at) einsehen können.

Österreichische Forschungsgesellschaft

Straße • Schiene • Verkehr

www.fsv.at


BESCHREIBUNG

Die Veranstaltung „Brückenprüfer – Erfahrungsaustausch

ist einerseits eine Vortragsveranstaltung,

bei welcher aktuelle Themen der

Brückenprüfung von den Fachexperten diskutiert

werden, andererseits wurde die Tagung als

Treffen der Experten des Brückenbereiches

konzipiert.

Die einzelnen Themen der Referenten eröffnen

einen Querschnitt der Problemstellungen im

Bereich der Bauwerksprüfung und zeigen Möglichkeiten

für innovative Lösungen auf.

Die Inhalte sollen zur Diskussion und Meinungsbildung

anregen. In weiterer Folge soll die

Qualität sowie Nachhaltigkeit von Bauwerksprüfungen

unterstützt bzw. gehoben werden.

Dieses informative Come-together für die

Experten der Brückenprüfung wurde erstmals

2011 veranstaltet und stieß auf hohes Interesse.

Die FSV gestaltet damit eine periodisch stattfindende

Veranstaltung, die heuer zum 2. Mal

abgehalten wird.

INHALT

09:30 Begrüßung

09:45 Beurteilung der Tragfähigkeit

bestehender Straßenbrücken in Österreich

Dipl.-Ing. Dr. techn. Johann Horvatits (BMVIT)

10:15 Das Erhaltungsmanagement

in der ASFINAG

Ing. Walter Neumann (ASFINAG)

10:45 Diskussion

11:00 Kaffeepause

11:15 Sicherheitstechnische Überprüfung und

Kontrolle von U-Bahn-Brücken

Dipl.-Ing. Peter Grabner (B62 - Technische

Prüfstelle)

11:45 Aufwand- und Kostenabschätzung

RVS 06.02.41 und RVS 06.02.42

Dipl.-Ing. Dirk Neuburg (MA 29)

12:15 Diskussion

12:30 Mittagessen

13:30 Betonsonderprüfungen als Grundlage für die

Ausschreibung und Ausführung

Dipl.-Ing. Stefan Donner (Hartl GmbH)

Dipl.-Ing. (FH) Reinhard Pamminger (Hartl GmbH)

14:00 Erfahrungen aus der Praxis mit dem OSMOS

– Monitoringsystem am Beispiel der Brücke

A2.W92, Talübergang Pinggau

Dipl.-Ing. Dr. Günther Fleischer (ofi)

14:30 Diskussion

14:45 Kaffeepause

15:00 Risse - Ursachen und Befundung

Dipl.-Ing. Roman Pölcz (ZT Mayer GmbH)

Dipl.-Ing Rudolf Hinterleitner (ZT Mayer GmbH)

15:30 Prüfung anderer Bauwerke als

Brücken in Wien

Dipl.-Ing. Erich Krebes (MA 29)

Dipl.-Ing. Johannes Petz (MA 29)

16:00 Diskussion

16:15 Ende der Veranstaltung

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine