unilink April herunterladen (pdf, 2.0 MB) - Abteilung Kommunikation ...

kommunikation.unibe.ch

unilink April herunterladen (pdf, 2.0 MB) - Abteilung Kommunikation ...

Köpfe und Karrieren

N e u e F ö r d e r u n g s -

p r o f e s s U r e n

Der Schweizerische Nationalfonds vergibt

in diesem Jahr 45 Förderungsprofessuren

an ausgezeichnete Nachwuchsforschende.

Sieben davon gehen an Wissenschaftler

der Universität Bern.

Michael Griesser (Ökologie) mit dem

Projekt: «Role of life-history and ecology

in the evolution of families and kin cooperation

in birds: An experimental and phylogenetic

test of the adaptive delayed

dispersal framework»

Lukas Hintermann (Organische Chemie)

mit dem Projekt: «Next Generation Sustainable

Organic Synthesis: Catalytic CH

Transformations at Alkenes»

Dieter Kressler (Molekularbiologie) mit

dem Projekt: «Analysis of eukaryotic ribosome

biogenesis in the model system

Saccharomyces cerevisiae»

Martin Lochner (Organische Chemie) mit

dem Projekt: «Synthetic Neurochemistry –

Introduction of Biophysical Tools into Ion

Channels Using Chemical Approaches»

Nicolas Regamey (Pädiatrie) mit dem

Projekt: «Clinical impact and pathophysiological

mechanisms of rhinovirus infections

in cystic fibrosis lung disease»

Kristina Schulz (Allgemeine Geschichte)

mit dem Projekt: «Soziale Bewegungen in

Politik und Gesellschaft. Eine Wirkungsanalyse

der neuen Frauenbewegung in der

Schweiz (1968–2002)»

Simon Sprecher (Zoologie) mit dem

Projekt: «Specification of functional identity

and sensory plasticity of the Drosophila

larval eye»

N e u e P r i v a t d o z e n t e n

• Medizinische Fakultät

Johanna Anna Kremer Hovinga

für Hämatologie

Andrea Federspiel

für Psychiatrische Neurophysiologie

Urs Eichenberger

für Anästhesiologie

Oliver Baum

für Anatomie

A u f h e b u n g e i n e r

P r o f e s s u r

Eine ordentliche Professur für Pathologie

wird anlässlich der Emeritierung von Prof.

Dr. Thomas Schaffner auf den 31. August

aufgehoben. Eine weitere Professur für

Pathologie besteht und soll beibehalten

werden. Die zweite Professur wird aufgehoben,

weil die Institute für Pathologie der

Universitäten Bern und Basel in den Bereichen

«Lehre», «Forschung» und «Dienstleistung»

künftig enger zusammenarbeiten

und dadurch Synergien genutzt werden

können.

U m b e n e n n u n g

Ab sofort heisst das bisherige «Departement

Mathematik» neu «Departement

Mathematik und Statistik».

P r e i s e

Kommunikations-Software-Preis

Die GI/ITG Fachgruppe KuVS (Kommunikation

und Verteilte Systeme) vergibt im

Rahmen der Fachtagung KuVS Preise für

die beste praxisrelevante «Communication

Software», also allgemein innovative Software

für die Praxis von Kommunikation

und verteilten Systemen. Prämiert wird

innovative Software aus zwei Bereichen:

Die beste Software aus einer studentischen

Arbeit, die dieses Jahr Philipp Hurni mit

seiner Masterarbeit geliefert hat, und die

beste Software aus einem KMU, einem

Forschungsprojekt an einer Hochschule

oder einem Forschungsinstitut. Auch

dieser Preis ging 2009 an Wissenschaftler

der Universität Bern: Marc Brogle,

Dragan Milic und Prof. Dr. Torsten

Braun.

Tourismus-Preis

Das Tourismusprogramm «Kulturwege

Schweiz» wurde zum Sieger des «Wettbewerbs

nachhaltiges und innovatives Tourismusprojekt

2008 der Alpenkonvention»

gewählt. «Kulturwege Schweiz» ist ein

Projekt von «ViaStoria – Zentrum für

Verkehrsgeschichte», das ein Spin-Off der

Universität Bern ist. Seine drei Kerntätigkeiten

sind der Schutz und die Erforschung

von historischen Verkehrswegen sowie die

Förderung von deren sinnvoller Nutzung.

10 unilink April 2009

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine