Informationen zur Master-Arbeit und mündlichen Abschlussprüfung

komparatistik.uni.muenchen.de

Informationen zur Master-Arbeit und mündlichen Abschlussprüfung

PRÜFUNGSAMT FÜR GEISTES-UND SOZIALWISSENSCHAFTEN

(PAGS)

BA/MA KOMPARATISTIK

MA 02

3. Anmeldung zur Master-Arbeit


Nehmen Sie rechtzeitig Kontakt zu Ihrem Prüfer/Ihrer Prüferin auf. Bringen Sie bitte

in die Sprechstunde das Anmeldeformular für die Masterarbeit mit (Rubrik „Thema

der Arbeit“ wird vom Prüfer/von der Prüferin ausgefüllt).

Termin für die Anmeldung der Master-Arbeit: Mo., 17.2.2014

Die Anmeldung erfolgt beim Prüfungsamt (Frau Vurnek, HGB D020,

Mo – Mi 9 –12 Uhr, Do 14 – 16 Uhr).


im anschließenden Schreibsemester: Vorstellung des Konzepts der Arbeit im Kandidatenkolloquium

4. Master-Arbeit (vgl. PO §22 und die Änderungssatzung vom 30.4.2007)

Die Arbeit soll einen Umfang von ca. 160.800 Anschlägen haben (etwa 67 Seiten);

sie kann in deutscher oder englischer Sprache verfasst werden. Die Vorschriften

über Schriftart und -größe, Seitenränder sowie die Form der Zitate und bibliographischen

Nachweise entsprechen den üblichen Regelungen für Hausarbeiten am Institut

(siehe Homepage: www.komparatistik.uni-muenchen.de/

studium_lehre/werkzeug/sem_arbeiten)

Die Arbeit muss maschinengeschrieben, paginiert und gebunden sein; ein Lebenslauf

des Verfassers/der Verfasserin ist anzufügen. Über weitere Regeln wird im Kolloquium

informiert.

Das Deckblatt sollte enthalten:

- Master-Studiengang Komparatistik

- Ludwig-Maximilians-Universität München

- Master-Arbeit

- Titel der Arbeit

- Name Verfasser/in, volle Adresse, Telefon, E-Mail

- Namen Erstgutachter/in und Zweitgutachter/in

Mit der gebundenen Arbeit ist auf einem separaten Blatt am Ende eine Erklärung

einzureichen, dass die Verfasserin/ der Verfasser, sie selbstständig verfasst und keine

anderen als die von ihr /ihm angegebenen Hilfsmittel benutzt hat:

„Erklärung

Die/Der Unterzeichnete versichert, dass sie/er die vorliegende schriftliche Masterarbeit

selbstständig verfasst und keine anderen als die von ihr/ihm angegebenen

Hilfsmittel benutzt hat. Die Stellen der Arbeit, die anderen Werken dem Wortlaut

oder dem Sinne nach entnommen sind, wurden in jedem Fall unter Angabe der

Quellen (einschließlich des World Wide Web und anderer elektronischer Text- und

Datensammlungen) kenntlich gemacht. Dies gilt auch für beigegebene Zeichnungen,

bildliche Darstellungen, Skizzen und dergleichen.“

(Ort / Datum) (Unterschrift der Verfasserin / des Verfassers der Masterarbeit)

Abgabe der Arbeit: 5 Monate nach der Anmeldung in 3 Exemplaren beim Prüfungsamt

Wird die Arbeit von beiden Gutachterinnen bzw. Gutachtern mit „ausreichend“ oder

besser bewertet, so ist die Arbeit angenommen. Für eine angenommene MA-Arbeit

werden 28 Leistungspunkte (LP) vergeben.

nach Annahme der Arbeit durch die Gutachter und Nachreichen eventuell fehlender

Leistungspunkte:

2 von 3

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine